tour de sens Reiseprogramm 2015 textversion

Сomentários

Transcrição

tour de sens Reiseprogramm 2015 textversion
tour de sens
Reiseprogramm 2015
Mehr als nur Sehenswürdigkeiten
Reisen für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen
© tour de sens 2015
1
Terminübersicht............................................................................................................................................3
Editorial .........................................................................................................................................................3
Reiseprogramm ...........................................................................................................................................4
Kuba: die Insel der tropischen Klänge..................................................................................................4
Reiseverlauf...........................................................................................................................................4
Wichtige Informationen ......................................................................................................................7
Bulgarien für alle Sinne: Musik, Kulinarik und Naturschönheiten .....................................................10
Reiseverlauf.........................................................................................................................................10
Wichtige Informationen ....................................................................................................................12
Nordspanien: Zug- und Wanderreise auf dem nördlichen Jakobsweg ........................................14
Reiseverlauf.........................................................................................................................................14
Wichtige Informationen ....................................................................................................................15
Andalusien: Strandurlaub an der Costa de la Luz ............................................................................17
Reiseverlauf.........................................................................................................................................17
Wichtige Informationen ....................................................................................................................19
Al-Andalus 2015: Eine Kulturreise nach Granada und Cordoba ....................................................21
Reiseverlauf.........................................................................................................................................21
Wichtige Informationen ....................................................................................................................22
Mallorcas Norden: Wandern durch Orangenhaine .........................................................................24
Reiseverlauf.........................................................................................................................................24
Wichtige Informationen ....................................................................................................................25
Trentino: Wandern und italienisches Flair im Valsugana..................................................................27
Reiseverlauf.........................................................................................................................................27
Wichtige Informationen ....................................................................................................................29
Wanderurlaub an der Algarve: Bezaubernde Küste und bäuerliches Hinterland .......................31
Reiseverlauf.........................................................................................................................................31
Wichtige Informationen ....................................................................................................................32
Lissabon: Städtereise in Portugals Metropole am Tejo .....................................................................34
Reiseverlauf.........................................................................................................................................34
Wichtige Informationen ....................................................................................................................35
Weinparadies Franken: Winzerhöfe, Architektur und Weinfeste.....................................................37
Reiseverlauf.........................................................................................................................................37
Wichtige Informationen ....................................................................................................................38
Thüringer Wald: Natur genießen in Deutschlands grüner Mitte ......................................................40
Reiseverlauf.........................................................................................................................................40
Wichtige Informationen ....................................................................................................................41
Herbstwandern im Schwarzwald und die Zähringerstadt Freiburg ................................................42
Reiseverlauf.........................................................................................................................................42
Wichtige Informationen ....................................................................................................................43
Reisekonzept ..............................................................................................................................................45
Als blinder oder sehbehinderter Reisegast….....................................................................................45
Als sehender Reisegast…......................................................................................................................45
Reisehinweise .............................................................................................................................................47
Preise und Leistungen ...........................................................................................................................47
Anreise.....................................................................................................................................................47
Blindenführhunde ..................................................................................................................................48
Buchung .....................................................................................................................................................48
Kontakt und Impressum ............................................................................................................................49
Anschrift ..................................................................................................................................................49
Bürozeiten ...............................................................................................................................................49
Kontonummer für Buchungen .............................................................................................................49
Allgemeine Geschäftsbedingungen......................................................................................................50
2
TERMINÜBERSICHT
20.03. bis 02.04.2015
18.04. bis 25.04.2015
02.05. bis 09.05.2015
31.05. bis 07.06.2015
25.06. bis 03.07.2015
27.06. bis 04.07.2015
17.07. bis 21.07.2015
01.08. bis 08.08.2015
21.08. bis 25.08.2015
06.09. bis 13.09.2015
18.09. bis 25.09.2015
01.10. bis 06.10.2015
09.10. bis 13.10.2015
17.10. bis 24.10.2015
21.10. bis 25.10.2015
0711.. bis 14.11.2015
29.12.2015 bis 03.01.2016
Kuba: Die Insel der tropischen Klänge
Mallorcas Norden: Wandern durch Orangenhaine
Algarve: Bezaubernde Küste & bäuerliches Hinterland
Nordspanien: Auf den Spuren des heiligen Jakobus
Bulgarien: Land & Leute, Musik & Gaumenfreuden
Trentino: Wandern & italienisches Flair im Valsugana
Thüringer Wald: Natur in Deutschlands grüner Mitte
Berlin and Saxony: Pearls of Eastern Germany
Franken: Winzerhöfe, Weinfeste & Kirchenburgen
Trentino: Wandern & italienisches Flair im Valsugana
Strandurlaub an der Costa de la Luz
Lissabon: Städtereise in die Metropole am Tejo
Franken: Winzerhöfe, Weinfeste & Kirchenburgen
Mallorcas Norden: Wandern durch Orangenhaine
Herbstwandern im Schwarzwald & Freiburg
Auf den Spuren von Al Andalus: Granada & Cordoba
Silvester 2015/2016: Feiern in Madrid
EDITORIAL
Verehrte Leser!
tour de sens veranstaltet Kultur- und Wanderreisen für blinde, sehbehinderte und sehende
Menschen mit einem ganz besonderen Konzept.
Auf unseren Gruppenreisen unterstützen die sehenden Reisegäste ihre blinden Mitreisenden bei
der Fortbewegung und beschreiben ihnen die Umgebung. Davon profitieren beide Seiten: Die
blinden und sehbehinderten Gäste erleben eine Reise, die speziell auf ihre Bedürfnisse
ausgerichtet ist und können eine 1:1-Begleitung wahrnehmen, ohne jedoch den hohen Preis
einer individuellen Reiseassistenz zahlen zu müssen. Die sehenden Reisegäste nehmen an einer
ganz besonderen Reise zu einem reduzierten Preis teil und erleben ein Programm, das ihnen
tiefe und ungewohnte Einblicke in das Reiseland und Engagement für ihre Mitmenschen
ermöglicht.
Mit tour de sens zu reisen bedeutet, in kleinen Gruppen ein exklusives und sorgfältig
ausgearbeitetes Reiseprogramm zu erleben, das von qualifizierten Reiseleitern begleitet wird
und besonders authentische Einblicke in das Reiseland gewährt.
In unser Reiseprogramm 2015 haben wir die beliebtesten Touren der vergangenen Saisons
wieder aufgenommen und durch neue Ziele ergänzt. Die ausführlichen Beschreibungen der
Reisen finden Sie unter www.tourdesens.de.
Viel Spaß beim Lesen und Träumen wünscht das gesamte Team von tour de sens
3
REISEPROGRAMM
Kuba: die Insel der tropischen Klänge
Farbenprächtige Kolonialpaläste als Mehrfamilienhäuser, mannshohe Gischt an der
weltberühmten Meerespromenade „Malecon“, tropische Früchte auf privaten Bauernmärkten,
Künstlerinitiativen, Tabakfabriken, Oldtimer und überall die Klänge des kubanischen „Rumba“
und„Son“: Das ist Havanna wie es leibt und lebt – eine Stadt die heute wieder großen
Optimismus und Aufbruchsstimmung ausstrahlt. Doch unsere Reise führt Sie auch zu anderen
Orten. Im Westen wandern wir an Tabakfeldern, Wasserfällen und Kalkkegelbergen vorbei und
setzen über auf die kleine Insel Cayo Levisa im mexikanischen Golf. Cienfuegos, die Perle an
der Südküste, besticht mit ihrer Altstadt am karibischen Meer und Trinidad, Hauptstadt der
kubanischen Musik lässt an lauen karibischen Abenden niemanden kalt. Der Gebirgszug Sierra
de Escambray eignet sich mit grüner Natur und sprudelnden Wasserfällen ebenfalls zum
Wandern und ein Badetag am Karibikstrand darf natürlich auch nicht fehlen. Was wäre Kuba
ohne Che Guevara? In Santa Clara, dem Zentrum der Insel, begeben wir uns auf seine Spuren
und begutachten den Ort, an dem die Geschichte Kubas entschieden wurde.
Besonderheiten der Reise
in Havanna mitten in der Altstadt wohnen.
Salsa-Kurs für Tanzbegeisterte (optional)
Von unserem klimatisierten Reisebus auch mal für Kurzstrecken auf typisch kubanische
Transportmittel umsteigen: Fahrradtaxis, Ochsenkarren, russische Trucks und
amerikanische 50er Jahre Schlitten
eine Künstlerinitiative in Havanna besuchen
mehrere Essen in einem Paladar, einem Privatrestaurant im kubanischen Wohnzimmer,
genießen.
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen auf der Zuckerinsel!
Zur Mittagszeit treten wir ab Frankfurt Main den gemeinsamen Flug nach Havanna an. Am
Abend (Ortszeit) erreichen wir die kubanische Hauptstadt und werden direkt in unser Hotel in
der Altstadt von Havanna gebracht. Flugzeit: ca. 11 Stunden, Abendessen während des Fluges
Tag 2: Kolonialer Glanz und Aufbruchsstimmung
Der älteste Teil Havannas, Habana Vieja, begrüßt uns, dank der UNESCO und einiger
engagierter Einheimischer im alten Glanz. Kolonialpaläste und –plätze, die Kathedrale und die
belebte Calle del Obispo lassen einen sehr schnell eintauchen in die Schönheiten der Insel.
Auch das Viertel Centro Habana ist Teil unseres Stadtspaziergangs. Hier zeugen Stuck, Türme
und wertvolle Fassaden von vergangener Blüte, denn der Zahn der Zeit nagt, wo er nur kann.
Man lebt bedrängt und muss täglich die Bausubstanz, Wasserversorgung oder Stromversorgung
nachbessern. Trotzdem schallt überall Musik durch die Straßen und kleine, neu gegründete
4
Läden zeugen von einer Aufbruchstimmung, die in den letzten Jahren das ganze Land erfasst
hat. Abendessen im Hotel (inklusive).
Tag 3: Mit dem Oldtimer durch den Vedado
Wir begeben uns auf die Spuren der 50er Jahre und besteigen alte amerikanische
Straßenkreuzer, die uns mit ihrer charakteristischen Federung durch die Stadt schaukeln. Im
Vedado, dem ehemaligen Villenviertel, leben heute Familien, die sich mitunter auch eine Villa
teilen. Sie haben es nicht weit bis zur Plaza de la Revolución, auf der auch heute noch Raul
Castro das Wort an die Menge richtet. Der zweitgrößte Friedhof Lateinamerikas, der mit seiner
Grabkunst aus dem 19. Jhdt. einem Freiluftmuseum gleichkommt, bildet den Abschluss unserer
Rundfahrt. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einem Tanzkurs teilzunehmen, der
Tanzpartner wird bei Bedarf gestellt. Die beliebteste Freizeitbeschäftigung der Kubaner kennen
zu lernen, kann für den weiteren Verlauf der Reise recht nützlich sein (Option: Tanzkurs am 2.
und 3. Tag zu je 90 Minuten kostet insgesamt 45 €, bitte bei Anmeldung angeben).
Zu Abend essen wir in einem Paladar, einem typisch kubanischen Privatrestaurant, das seit den
90er Jahren von der Regierung gebilligt wird. (Abendessen inklusive)
Tag 4: Bauernmarkt, Tabak und Initiative
Wer hat nicht schon einmal von Kubas legendären Zigarren gehört? Heute besuchen wir eine
Fabrik, in der die Montecristos und Cohibas hergestellt werden. Tabakblätter, Werkzeuge und
Einrichtungsgegenstände können ertastet werden. Im Anschluss besuchen wir einen, der seit
1990 geduldeten privaten Bauernmärkte, auf denen der Staat nicht die Preise festlegt. Das
heutige Programm schließen wir mit dem Besuch eines sozialen Kunstprojekts, das auf der Straße
und in Innenhöfen statt findet. Am späteren Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einem
Tanzkurs teilzunehmen (s. oben).
Tag 5: Im Westen: Kalksteinkegel und Orchideen
Heute verlassen wir die kubanische Hauptstadt und fahren in den Westen der Insel. Dorthin, wo
grüne Kalksteinkegelberge gen Himmel ragen und auf tief roter Erde der kubanische Tabak
wächst. Unterwegs halten wir in Las Terrazas, im ältesten Biosphärenreservat der Insel und
unternehmen eine kleine Wanderung. Bevor wir die Provinz von Pinar del Rio erreichen, legen
wir außerdem einen Stopp beim berühmten Orchideengarten von Soroa ein.
Abends erreichen wir Viñales, das Tal der Tabakfelder, das für die nächsten zwei Nächte unser
zu Hause sein wird. Das Abendessen lassen wir uns bei einer kubanischen Familie schmecken.
Abendessen inklusive.
Tag 6: Viñales: Tabakbauer und Wanderung
Bei einer kleinen Wanderung lernen wir das wunderschöne, unter UNESCO Schutz stehende Tal
von Viñales kennen. Durch den kleinen Ort gelangen wir auf die Felder, wo neben Tabak auch
Maniok, Malanga und Mangobäume wachsen und noch echte kubanische Cowboys
unterwegs sind. Wenn möglich, legen wir ein Stück des Weges auf einem Ochsenkarren zurück.
Nach dem Mittagessen in einem Landrestaurant, besuchen wir einen Tabakbauern, der uns
über das Leben auf dem Land berichtet und uns sein Tabaktrockenhaus zeigt. Mittagessen
inklusive.
5
Tag 7: Badezeit auf Cayo Levisa
Über holprige Straßen und Wege gelangen wir mit unserem Reisebus zu einem weiteren
landschaftlichen Kleinod Kubas. Mit dem Schiff setzen wir über auf das kleine Inselchen Cayo
Levisa. Dort können Sie im türkisblauen Golf von Mexico baden und sich am weißen Sandstrand
ausruhen. Nachmittags geht es zurück nach Havanna. Mittagessen auf der Insel (inklusive).
Tag 8: Nach Cienfuegos und ans karibische Meer!
Mit unserem Bus setzen wir unsere Reise in Richtung Südosten fort und erreichen zur Mittagszeit
Cienfuegos, die Perle des Südens. Das prächtige Teatro Terry nutzt noch die Bühnentechnik und
Ausstattung aus dem 19. Jhdt. und das, dank erfindungsreicher Mechaniker, erfolgreich. Mit
dem Bici - Taxi fahren wir auf die Landzunge der Stadt. Sie reicht weit in die kreisrunde Bucht
und war das Reichenviertel vor der Revolution. Nachmittags fahren wir immer am karibischen
Meer entlang bis nach Trinidad, wo wir an der Playa Ancon ein Strandhotel beziehen.
Abendessen inklusive.
Tag 9: Trinidad und Manaca Iznaga
Am Vormittag besuchen wir das frühkoloniale Stadtzentrum von Trinidad. Die Stadt wurde durch
die dort ansässigen Zuckerbarone bereits im 18. Jhdt. zu einem wichtigen Ort. Doch nicht nur
Zuckerbarone auch viele bekannte Musiker lebten und leben in Trinidad. In die Grundrhythmen
der kubanischen Musik lassen wir uns von den älteren Mitgliedern des örtlichen
Gesellschaftsclubs einweisen. Zur Quelle des ehemaligen Reichtums fahren wir am Nachmittag.
Das Tal der Zucker – Haziendas steht unter UNESCO-Welterbeschutz. Am späteren Nachmittag
bleibt dann bestimmt noch Zeit für ein erstes Bad in der Karibik. Abendessen inklusive (im Hotel
all-inclusive).
Tag 10: Wasserfälle, Kaffee, russische Trucks
Per Reisebus fahren wir in die Escambray-Berge. Dort steigen wir auf sowjetische Lastwägen um
und gelangen auf holprigen Wegen in eine eindrückliche Naturlandschaft. Sie ist geprägt durch
grüne Lianen, Edelholzbäume und Wasserfälle mit Naturbadebecken. Wo es schattig, grün und
feucht ist gedeiht der Kaffee besonders gut. In der Casa del Café kann man dies gut
nachvollziehen. Im Anschluss fahren wir zu unserem Hotel an der Küste zurück. Wer Lust hat,
stürzt sich, nach dem Abendessen, gemeinsam mit uns in das legendäre Nachtleben von
Trinidad. Abendessen inklusive (im Hotel all-inclusive)
Tag 11: Badetag am karibischen Meer
Heute können Sie den Tag am Karibikstrand genießen. Tiefblaues Wasser, weiße Sandstrände,
Palmen und andere Strandbäume prägen hier die Küste. Auch das Swimmingpool des Hotels
oder dessen Sportanlagen bieten Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung. Und vielleicht
geht es abends nochmal nach Trinidad, das Tanzbein schwingen? All-inclusive
Tag 12: Auf den Spuren von Che Guevara
Zu den Ursprüngen der kubanischen Revolution fahren wir auf unserem Rückweg nach
Havanna. In Santa Clara schlug Comandante Che Guevara die entscheidende Schlacht. Wir
besuchen den entgleisten Zug, der von einem wichtigen Schachzug des argentinischen
Guerilleros zeugt und den Revolutionsplatz, an dem der kubanisch-argentinische Held
begraben liegt. Hier gibt es auch ein kleines Museum, das vom Leben Ernestos erzählt. Am
6
Abend erreichen wir Havanna und kehren zum Abschied noch einmal in ein kubanisches
Privatrestaurant ein. Abendessen inklusive
Tag 13: Abschied von Kuba
Heute Abend heißt es Abschied nehmen von Kuba. Bis zur Abfahrt unseres Flughafentransfers
bleibt jedoch noch Zeit für eigene Erkundungen. Mittagessen inklusive
Tag 14: Ankunft in Frankfurt am Main
Um die Mittagszeit (14:15 Uhr) landen wir in Frankfurt am Main. Von hier aus gelangen sie per
Bahn oder Flug zu Ihrem Wohnort.
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 3 Natur: 3 Kondition/Trittsicherheit: 3
Unsere Fernreise nach Kuba kombiniert zu gleichen Teilen vielfältige, kulturelle Eindrücke und
Erlebnisse in Kubas reichhaltigen Naturlandschaften. Ein weiterer Schwerpunkt sind der Kontakt
und die Begegnung mit den Einheimischen bzw. der Einblick in den aktuellen, kubanischen
Alltag. Letzterer wird stark geprägt durch die Musik, weshalb auch diese Facette, während
unserer Reise nicht fehlen wird. Auch wenn die Wanderungen kurz sind, ist auf Grund des
subtropischen und tropischen Klimas eine gute Gesundheit, Kondition und Trittsicherheit für die
Teilnahme an der Reise von Nöten.
2. Termine
A) 20. März – 02. April 2015, Anmeldeschluss: Donnerstag, 04. Dezember 2014
B) März 2016: Termin und Preise werden noch bekannt gegeben
Wenn bis zum 60. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 12 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16
3. Preise pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:2 Begleitung):3994,- EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 2663,- EUR
Einzelzimmerzuschlag: 393, - EUR
Optionaler Tanzkurs: 45, - EUR
Wenn sich ein geeigneter Zimmerpartner findet, bieten wir auch die Möglichkeit an ein halbes
Doppelzimmer zu buchen.
1:2 Begleitung: bei unserer Kubareise können wir als kleines Unternehmen das finanzielle Risiko
von fehlenden, sehenden Gästen nicht eingehen. Deshalb bieten wir diese Reise, außerhalb
des tour de sens Konzepts, mit der Möglichkeit einer 1:2 Begleitung an. Die Begleiter sind alle
bereits mehrfach mit tour de sens als sehender Begleiter oder Co-Reiseleiter gereist und bringen
die notwenige Erfahrung mit. Wenn Sie als alleinreisender, sehender Begleiter an der Reise
teilnehmen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
7
4. Leistungen
Direktflug: Frankfurt – Havanna – Frankfurt, Fluggesellschaft: Condor
Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
13 Übernachtungen mit Frühstück 4 Sterne Hotels (Havanna und Trinidad), 3 Sterne Hotel
(Viñales)
Halbpension: 8 Abendessen, 3 Mittagessen, am 4. Tag nur Frühstück, dafür am 11. Tag
Vollpension
1:2 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf
tour de sens Reiseleitung
kubanische, deutschsprachige Reiseleitung
Transport in klimatisierten Reisebussen
Flughafentransfers
Kubanische Touristenkarte (Visum)
Altstadtspaziergang Havanna
Oldtimerfahrt und Besuch des Revolutionsplatzes und des Friedhofes Colon
Besuch einer Tabakfabrik und einer Künstlerinitiative
Wanderung in Las Terrazas und Besuch des Orchideengartens
Wanderung in Viñales, wenn möglich Fahrt auf dem Ochsenkarren, Besuch eines
Tabakbauern
Bootsfahrt auf die Insel Cayo Levisa
Besuch des Teatro Terry in Cienfuegos, Bici-Taxi Fahrt
Altstadtspaziergang Trinidad, Besuch Zucker-Hazienda
Fahrt im russischen Truck und Wanderung bei Topes de Collantes, Besuch der Casa del
Cafe
Besuch des entgleisten Zuges und des Che Guevara Mausoleums und Museums
Sicherungsschein
Nicht inkludiert
Auslandsreiseversicherung (kann bei Bedarf vermittelt werden)
Reiserücktrittsversicherung (kann bei Bedarf vermittelt werden)
Kubanische Ausreisesteuer: 25 US$
Nicht enthaltene Mahlzeiten, Getränke (außer im Strandhotel von Trinidad)
Trinkgelder
Die Fluganreise ist ab Frankfurt (Main) im Preis inbegriffen. Voraussichtliche Abflugszeit ab
Frankfurt am 20. März 2015 ist 14:40 Uhr. Unsere Rückkehr nach Frankfurt am 02. April 2015 wird
von Condor für 14:15 Uhr angegeben. Bitte planen Sie bei Ihrer An- und Abreise nach/von
Frankfurt eventuelle Verspätungen mit ein. Bitte teilen Sie uns auch mit, falls Sie in Frankfurt eine
Übernachtungsmöglichkeit benötigen sollten.
Führhunde können leider nicht mitgenommen werden.
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
8
Spezielle Hinweise für Kuba. Damit Sie Ihre Reise optimal vorbereit können, geben wir Ihnen hier
bereits einige wichtige Informationen bezüglich Ihrer Einreise und Gesundheit. Detaillierte
Reiseinformationen erhalten Sie von uns 2 Monate vor Reisebeginn
Einreise: die Einreise nach Kuba ist mit einem mindestens noch 6 Monate gültigen
Reisepass und der kubanischen Touristenkarte möglich. Letztere ist im Reisepreis
inkludiert. Sie erhalten diese von uns zugeschickt. Außerdem müssen Sie bei der Einreise
eine in Kuba gültige Auslandskrankenversicherung vorweisen können, die den
Rücktransport im Krankheits- oder Todesfall inkludiert (die Bescheinigung darüber sollte
möglichst auf Englisch verfasst sein).
Gesundheitliche Hinweise: für die Einreise nach Kuba sind keine Impfungen
vorgeschrieben. Kuba ist ein Malaria und Gelbfieber freies Land. Dennoch empfiehlt das
Auswärtige Amt, Standardimpfungen (Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) u.a.)
vor der Reise aufzufrischen. Darüber hinaus empfiehlt das Auswärtige Amt, bei längerem
Aufenthalt, eine Impfung gegen Hepatitis A.
Hotels: Kuba ist, trotz der aktuellen wirtschaftlichen Öffnung, nach wie vor ein
sozialistisches Land, das seit den 60er Jahren unter einem Wirtschaftsembargo leidet.
Trotz hoher Hotelpreise, entsprechen die Hotelausstattungen deshalb oftmals nicht den
europäischen Standards. Zudem können auch kurzfristige Hotelumquartierungen (in
gleichwertige Hotels) aus politischen Gründen vor kommen.
9
Bulgarien für alle Sinne: Musik, Kulinarik und Naturschönheiten
Auf dieser 9-tägigen Kultur- und Wanderreise wohnen Sie in einem liebevoll eingerichteten,
familiären Hotel im Balkanstädtchen Kalofer. Der Hotelbesitzer Nikolay Tsutsova zeigt uns mit
Herz und Charme seine Heimat. Im Laufe der Zeit entdecken wir die kulturellen Höhepunkte und
die Naturschönheiten des noch relativ unbekannten Zentralbulgariens. Wir wandern durch die
beeindruckende Natur des Balkans, lassen uns durch die volkstümliche, bulgarische Musik
inspirieren, besuchen thrakische Ausgrabungsstätte und lernen die Besonderheiten der
Architektur in Orten wie Plovdiv und Koprivshtica kennen. Vor allem jedoch treten wir oft und
intensiv mit der bulgarischen Lebensart in Kontakt.
Besondere Höhepunkte sind das Folklorefest in Kalofer, der Besuch eines Thermalbades,
Weindegustationen, das köstliche bulgarische Essen auf der Terrasse unseres Hotels mit
hausgemachtem Wein und Obstbrand und der Besuch einer Rosen- und Lavendeldestillation.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise und erste musikalische Eindrücke
Fluganreise nach Sofia und Transfer zu Ihrem Hotel nach Kalofer. Vor und nach dem
Abendessen können Sie die ersten Konzerte im Rahmen des Folklorefestes in Kalofer besuchen.
(Abendessen inklusive)
Tag 2: Das Städtchen Kalofer und das Folklorefest
Nach dem Frühstück erleben Sie im Rahmen des Folklorefestes einen Umzug durch das
Städtchen, weitere Konzerte am Nachmittag und Abend folgen. Nach einem leckeren
Mittagessen, erkunden Sie zusammen mit Nikolay Tsutsova das Städtchen Kalofer. Heimatort
des großen Dichters und Freiheitskämpfers Christo Botev, der hier als Lehrer gearbeitet hat. Sie
besuchen neben dem Kalofer Kloster auch das Geburtshaus Botevs und die noch im Original
erhaltene und eingerichtete Schule, interessante Zeugnisse des bulgarischen Lebens und der
Bildung im ausgehenden 19. Jahrhundert. Abendessen im Hotel. (Vollpension inklusive)
Tag 3: Wanderung im Balkangebirge
Ziel des heutigen Tages ist der Botev - höchster Berg des Balkan-Gebirges. Mit Jeeps erklimmen
wir den Berg. Auf halber Höhe beginnt unsere Wanderung. Wir gehen im Schatten durch alte
Buchenwälder und über mehrere Bäche in Serpentinen gemütlich hinauf. Am Ende öffnet sich
ein beeindruckendes Panorama mit der Hütte „Rai“, dem Botev-Gipfel und dem ParadiesWasserfall ("Pryskaloto") - dem höchsten Wasserfall Bulgariens (125m). Wer möchte, kann von
der Hütte aus einen Spaziergang dorthin unternehmen (ca. 1/2Stunde). Nach einem Picknick
an der Berghütte geht es zurück zu unseren Jeeps und ins Tal hinab. Mittelschwere Wanderung:
350 m aufwärts, 2,5 Stunden, 350 m abwärts, 2 Stunden). Vollpension inklusive
Tag 4: Hisarja – Starosel - Weinprobe
Die berühmten, durch die Römer erschlossenen Mineralquellen in Hisarja sind unser erstes Ziel.
Unter Kaiser Diocletian wurde die Stadt befestigt und eine bis zu 13 Metern hohe, teilweise noch
erhaltene Stadtmauer errichtet. Sie schlendern durch die Ruinen der römischen Bäder,
probieren das Mineralwasser der verschiedenen Quellen und entspannen in einem Thermalbad
der Stadt. Nachmittags fahren wir nach Starosel. Zur größten thrakischen Tempelgrabstätte
10
Südosteuropas aus dem 5./4. Jh. v. Chr. Nicht nur das Innere des Tempels fasziniert, auch die
Lage - am Rand der Sredna Gora-Berge und der thrakischen Tiefebene lassen einen die
Bedeutung dieses Kultplatzes spüren. Zum Abschluss genießen wir im Weingut Starosel die
regionalen Weine. Rückfahrt und Abendessen im Hotel. Vollpension inklusive
Tag 5: Am Weißen Fluss und Besuch Schaffarm
Heute lassen wir es gemütlich angehen und fahren zum „Bjala Reka“, dem „Weißen Fluss“. Wir
finden uns wieder in einem wilden Tal des Balkans mit üppiger Vegetation und einem weiß
schäumenden Fluss. Eine große Wiese lädt hier zum Picknicken ein. Wer möchte, kann eine 1-2
stündige Wanderung auf dem vom National Geographic Magazin preisgekrönten EcoWanderweg durch die Schlucht des Bjala Reka unternehmen. Im Anschluss machen wir einen
Stopp bei einem idyllisch gelegenen Kloster aus dem 17. Jhd. und besuchen eine Schaffarm,
wo wir Käse verkosten und uns vielleicht sogar beim Melken versuchen können. Leichte
Wanderung: ca. 2,5 km, 120m auf/abwärts. Vollpension inklusive
Tag 6: Koprivshtica und Weinprobe im Chateau Copsa
Morgens fahren wir nach Koprivshtica in den Sredna Gora-Bergen, wo wir eine leichte
Wanderung oberhalb des Ortes unternehmen werden. Kaum ein anderes Dorf Bulgariens hat
ein derart geschlossenes Ortsbild bewahrt. Es zeigt unverändert den Charakter ländlicher
Siedlungen mit kunstvoll ausgestalteten Häusern der sog. „Bulgarischen Wiedergeburt“ und die
damit verbundenen Kaufmanns- und Handwerkstraditionen. Nach dem Mittagessen in einem
Gartenlokal, fahren wir zur Weinprobe in das Chateau Copsa, mitten im Herzen des Rosentals.
Unter anderem verkosten wir Wein der traditionell nur in dieser Region angebauten MisketTraube. Leichte Wanderung: ca. 6 km. Vollpension inklusive
Tag 7: Rosen – Lavendel – Banitsa
Neben der Damaszener-Rose, deren Haupt-Blütezeit im Juni liegt, gibt es weitere stark
ätherische Rosenarten, die wir heute im Rosengarten der Familie Tsutsova kennen lernen.
Anschließend können wir in der Destillerie in Skobelevo einiges über die Produktion von Rosenund Lavendelöl erfahren. Schließlich ist Bulgarien einer der größten Produzenten von
hochwertigen Rosen- und Lavendelölen. Nach den olfaktorischen Genüssen, wenden wir uns
am Nachmittag der Kulinarik zu und bereiten in unserer Unterkunft zusammen eine eigene
„Banitsa“ zu – eines der vielen bulgarischen Nationalgerichte. Vollpension inklusive
Tag 8: Batschkovo - Heilige Höhle - Plovdiv
Heute machen wir uns auf ins Rhodopen-Gebirge und besuchen das Batschkovokloster aus
dem 11. Jh. Ein beliebtes Ausflugsziel, welches dennoch Besinnlichkeit ausstrahlt. Bäume
spenden im Sommer Schatten und eiskaltes Quellwasser aus dem Brunnen bietet köstliche
Erfrischung: Das Kloster ist eine Oase in den Bergen. Im Anschluss unternehmen wir eine leichte,
landschaftlich reizvolle Wanderung zur Heiligen Höhle. Eines der beliebtesten Reiseziele
Bulgariens ist die zweitgrößte Stadt des Landes, Plovdiv. Die unter Denkmalschutz stehende
Altstadt mit den restaurierten Bürgerhäusern und ihrem prachtvollem Interieur und dem erst vor
wenigen Jahrzehnten entdeckten römischen Amphitheater, als auch die Neustadt mit
Architektur aus Gründerzeit, Jugendstil, Sozialismus und Moderne zieht die Besucher an. Plovdiv
verströmt eine Atmosphäre von Kunst, Kultur und südlichem Laissez-faire. Sie besuchen einige
Bürgerhäuser und schlendern durch die Altstadt zur Dschumaja-Moschee, eine der schönsten
11
des Landes. Es bleibt Zeit für ein Mittagessen und eigene Erkundungen bis wir zum Abendessen
ins Hotel zurück fahren. Leichte Wanderung: ca. 5 km, ca. 200m auf/abwärts. Abendessen
inklusive
Tag 9: Heimreise
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Flughafen und nach Hause.
Dovizhdane Bŭlgariya! Auf Wiedersehen Bulgarien!
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 4 Natur: 4 Kondition/Trittsicherheit: 3
Diese Reise führt Sie in das relativ unbekannte und kulturell hoch interessante Zentralbulgarien.
Hier erfahren Sie Eindrücke für alle Sinne: Musik, das Folklorefest von Kalofer, beeindruckende
Natur auf den Wanderungen, olfaktorische Eindrücke in der für den Rosen- und Lavendelanbau
auch international bekannten Region, vielfache kulinarische Höhepunkte der leckeren
bulgarischen Küche und größtenteils taktil erfahrbare Architektur in den Dörfern und Städten.
Für die Wanderungen und Spaziergänge sind festes Schuhwerk, eine gute Kondition und
Trittsicherheit Voraussetzung!
2. Termin
A) 25. Juni bis 3. Juli 2015, Anmeldeschluss: 11. Mai 2015
B) März 2016: Termin und Preise werden noch bekannt gegeben
Wenn bis zum 45. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16
3. Preise pro Person im Doppelzimmer (inklusive Fluganreise und Vollpension)
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung):1970,- EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 1480,- EUR
Sehende (Begleiter): 990,- EUR
Einzelzimmerzuschlag: 140, - EUR
4. Leistungen
Flug ab Hamburg, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, München nach Sofia und
zurück inkl. aller Steuern und Gebühren (vorbehaltlich Aufschlag wegen höherer
Kerosingebühren). Weitere Abflughäfen auf Anfrage.
8 Hotelübernachtungen mit Frühstück und Abendessen im Hotel Tsusova House in Kalofer
7 Mittagessen inklusive Getränke in landestypischen Restaurants (2 Mal Picknick)
2 x Weinprobe (Chateau Copsa / Weingut Starosel)
Besuch eines Thermalbades in Hisarja
Besuch einer Rosendestellerie
Alle Transfers und Ausflüge wie im Programm beschrieben im klimatisierten
Reisebus/Minibus, der Gruppengröße entsprechend, Jeepfahrt
Eintrittsgelder lt. Programm
Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Sofia durch Nikolay Tsutsova
tour de sens Reisebegleitung ab Stuttgart
12
atmosfair-Ausgleichszahlung für den Flug nach Sofia und zurück
1:1-Begleitung für Reisende mit Hilfebedarf
Sicherungsschein
Anreise: Die Fluganreise ist im Preis inbegriffen (s. oben). Die An- und Abreise erfolgt zum und
vom Flughafen Sofia.
Führhunde können mitgenommen werden. Bitte bei Anmeldung angeben.
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
Zusätzliche Reiseinformationen
Kooperation mit drp Kulturtours : Diese Reise wird als Kooperationsprojekt von tour de sens und
drp Kulturtours angeboten. Reiseveranstalter ist tour de sens. Neben dem bulgarischen
Reiseleiter Nikolai Tsutsova, wird die Reise jedoch auch durch einen Reiseleiter von tour de sens
begleitet. Ihre Reiseanmeldung nehmen Sie bitte über tour de sens vor. Bei Detailfragen zur
Reiseregion oder zur Flugbuchung werden wir Sie an Kulturtours in Hamburg weiter verweisen.
Wanderungen: Die Wanderung zur Berghütte „Rai“ (3. Tag) geht über stetig ansteigende
Serpentinen von 800m auf 1.450m durch schattigen Buchenwald. Eine gewisse Kondition ist
Voraussetzung (Aufstieg ca. 2,5 Stunden, Abstieg ca. 2 Stunden). Am "Weißen Fluss" (5. Tag)
geht es über Brücken und Stege - teils steil am Hang - durch die Schlucht des Bjala Reka. Es
kann zwischen einer kurzen und längeren Tour gewählt werden (1 oder 2 Stunden). Wer nicht
mitgehen will oder kann, macht es sich auf der Wiese am Fluss gemütlich oder erkundet das
ebene Gelände entlang des unteren Flussteils. Die beiden kleinen Wanderungen oder
Spaziergänge in Koprivshtiza (6. Tag) und Batschkovo (8. Tag) sind leicht und ohne große
Steigungen zu bewältigen. Festes Schuhwerk ist aber auch hier erforderlich.
Das Wetter in Zentralbulgarien: Bitte beachten Sie, dass wir uns auf dieser Reise teils am Rande
und teils im Gebirge befinden (unser Standort Kalofer liegt auf rund 700m, die Wanderungen
gehen bis auf ca. 1,500m). Im Frühsommer sind Gewitter mit Regen und frischem Wind jederzeit
möglich. In den tieferen Lagen kann es aber auch schon recht heiß werden. Denken Sie daher
neben der sommerlichen Kleidung und Sonnencreme auch an eine Regenjacke und einen
Pullover.
13
Nordspanien: Zug- und Wanderreise auf dem nördlichen Jakobsweg
Berge, Meer, weltbekannte Museen und das quirlige Leben der nordspanischen Städte. Auf
unserer Zug- und Wanderreise entlang des sogenannten Camino del Norte (nördlicher
Jakobsweg) erleben wir das Baskenland, Kantabrien und Asturien auf vielfältige Weise. In Bilbao
öffnet das Guggenheim Museum extra für uns. Während der Führung können viele
Ausstellungsstücke der weltberühmten Künstler auch ertastet werden. Die Schmalspurbahn FEVE
bringt uns von Ort zu Ort, auf wunderschöner Strecke und mit dem spanischen Leben an Bord.
Wir erwandern die Küste und Berge, probieren den Queso Picón und lernen die lebhaften
Sidrerías kennen, wo der asturische Apfelmost getrunken wird. In Asturien übernachten wir drei
Nächte in einem ehemaligen Kloster, das zu einem wunderschönen Hotel mit exzellenter Küche
umgebaut wurde.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise Málaga
Mit dem Flugzeug erreichen Sie Bilbao von fast allen deutschen Flughäfen aus. Wir holen Sie
vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel. Am Abend führt uns ein Spaziergang durch die
Altstadt von Bilbao, wo wir zum Abendessen die typischen Cazuelitas probieren. Abendessen
inklusive
Tag 2: Guggenheim und Santillana del Mar
Heute steht das Prachtstück des Architekten Frank Gehry auf dem Programm, das Bilbao zur
Stadt der Künste gemacht hat. Montags hat das Guggenheim Museum eigentlich geschlossen,
doch für uns öffnet es für eine blindengerechte Führung, die auch Sehenden neue Perspektiven
erschließt. Nach einem Imbiss im Jugendstil-Bahnhof, nehmen wir die Schmalspurbahn Richtung
Westen und erreichen am späteren Nachmittag die Kantabrische Perle Santillana del Mar.
Romanische Kirchen, frühmittelalterliche Dorfplätze und wunderschöner Blumenschmuck
säumen den Weg bei unserem Abendspaziergang durch den Ort. Abendessen inklusive.
Fahrtstrecke: ca. 154km
Tag 3: Wandern auf dem kantabrischen Jakobsweg
Heute tun wir es den Pilgern gleich und verlassen Santillana del Mar auf dem Jakobsweg.
Weiden, urige Dörfer und im Hintergrund die Kantabrische Seite der Picos de Europa. Nach
wenigen Kilometern biegen wir ab in Richtung Meer und erreichen die eindrucksvolle grüne
Steilküste von Oreña. In einem kleinen Ort kehren wir zum Mittagessen ein und treten dann den
Heimweg nach Santillana del Mar an.
Abendessen inklusive. Leichte Wanderung: 9 km, ↑150 m, ↓150m
Tag 4: Das Fischerdorf Llanes
Mit der Schmalspurbahn geht es weiter nach Asturien. Im schmucken Fischerdorf Llanes,
beziehen wir unser komfortables Hotel in einem umgebauten Kloster. Im Anschluss machen wir
einen Rundgang durch den Ort, der noch in unverfälschter Weise die nordspanische Architektur
des 18. Jhdts. aufweist. Für Badewillige gibt es genug Zeit für einen Besuch am Strand, der gut
zugänglich in einer wunderschönen Bucht gelegen ist. Am Abend begeben wir uns auf eine
14
Tour der Geschmackssinne und genießen ein delikates Essen im Refektorium des ehemaligen
Klosters. Abendessen inklusive
Tag 5: Picos de Europa und Besuch einer Käserei
Mit dem Bus erreichen wir einen kleinen Ort in den Bergen. Hier besuchen wir eine Käserei, in
welcher der berühmte Queso Picón hergestellt wird. Durch eine kleine Kostprobe gestärkt,
beginnen wir die Wanderung. Ein gut begehbarer, steiler Almweg bringt uns bis zum Collado de
la Pelea. Ziegen, halbwilde Pferde und die asturischen Milchkühe kreuzen unseren Weg. Oben
angekommen, verzehren wir das mitgebrachte Picknick. Dann geht es bergab durch
Almwiesen und verlassene Ortschaften.Im Tal befindet sich die vorromanische Kirche von
Lebeña, der wir einen kurzen Besuch abstatten, bevor wir zurück nach Llanes fahren. (Picknick
inklusive). Mittelschwere Wanderung: ↑450m ↓600m,ca. 7,5 km. Fahrtstrecke: Hin- und Zurück:
102 km
Tag 6: Küstenwanderung nach Celorio
Durch den Fischerort Llanes gelangen wir zu dem wunderschönen Spazierweg direkt oberhalb
des Meeres. Er bildet den Anfang unserer Wanderung, bei der man das Meer rauschen, die
Kuhglocken läuten hören und die zahlreichen Wiesenblumen riechen kann. Uns bietet sich ein
beeindruckendes Panorama, geprägt von Bergen, kleinen Ortschaften, Steilküste und weißen
Stränden. Gegen Mittag erreichen wir den Traumstrand bei Poó, wo wir unser Picknick zu uns
nehmen. Im Anschluss geht es weiter zu unserem Ziel Celorio, wo Sie das Wasser des Atlantiks
testen können. Zurück nach Llanes fahren wir mit der Schmalspurbahn. (Picknick inklusive).
Leichte Wanderung: ca. 9km, ↑50m ↓50m
Tag 7: Rückfahrt und Bilbao
Am Vormittag machen wir uns auf den Rückweg ins Baskenland und nach Bilbao. Nachdem wir
dort unser Hotel bezogen haben, widmen wir uns weiteren Besonderheiten der Stadt. Mit einem
der hier typischen Aufzüge überwinden wir über 100 Höhenmeter und spazieren in einem Park
über den Dächern der Stadt und machen einen Stopp bei einem Sportstadion für die baskische
Ballsportart „Pelota Vasca“. Am Abend feiern wir unseren Abschied von Nordspanien mit den
baskischen Tapas (Pintxos) in der Altstadt.
Abendessen inklusive. Fahrtstrecke: 291 km
Tag 8: Abreise
Nach dem Frühstück endet die Nordspanienreise. Wir bringen Sie zurück zum Flughafen von
Bilbao.
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 3 Natur: 3 Kondition/Trittsicherheit: 2
Bei der Zugreise durch Nordspanien handelt es sich um keine Standorttour, sondern um eine
Zug- und Wanderreise mit 3 verschiedenen Hotels. Schwerpunkte der Reise sind sowohl die
Natur (Atlantik und Berge) als auch kulturelle Besichtigungen (Bilbao, Guggheim Museum,
Santillana del Mar etc.). Eine gute Kondition bzw. gesundheitliche Fitness sollten Sie mitbringen.
15
Um den Komfort während der Reise zu steigern, werden längere Strecken zwischen Bahnhöfen
und Hotel mit dem Taxi zurück gelegt.
2. Termine
31. Mai bis 07. Juni 2015
Mindesteilnehmerzahl: 10 Personen, Absagevorbehalt bei Nichterreichen dieser Teilnehmerzahl
bis 45 Tage vor Reisebeginn . Maximale Teilnehmerzahl: 16
3. Preis pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1348-, EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 999-, EUR
Sehende (Begleiter): 650-, EUR
Einzelzimmerzuschlag: 135-, EUR
4. Leistungen
7 Übernachtungen mit Frühstück in guten bis sehr guten Hotels
Halbpension: Abendessen am 1., 2., 3., 4. und 7. Tag. Mittagessen am 5. und 6. Tag
Reiseleitung tour de sens Geschäftsleitung + Co-Reiseleiter
Besuch des Guggenheim Museums mit sehbehindertengerechter Führung
Stadtrundgang Bilbao
Führung durch Santillana del Mar
Besuch einer Käserei und Verkostung
Besuch der vorromanischen Kirche von Lebeña
Weitere Programmpunkte und Eintrittsgelder wie angegeben
Flughafentransfers, Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Schmalspurbahn, Bus) und
Mietbussen wie angegeben
Taxitransfers vom und zum Bahnhof
1:1 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf
Sicherungsschein
Die Anreise ist nicht im Preis inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Flughafen
Bilbao. Der Flughafen Bilbao wird von mehreren Fluggesellschaften von verschiedenen Städten
Deutschlands direkt angeflogen. Gerne helfen wir Ihnen bei der Recherche und Buchung der
Flüge.
Blindenführhunde können leider nicht mitgenommen werden.
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
16
Andalusien: Strandurlaub an der Costa de la Luz
Möchten Sie sich bei einem Strandurlaub in komfortabler Umgebung erholen und dennoch
nicht ganz auf ein Reiseprogramm verzichten? Dann ist unsere Strandreise in Andalusien genau
das Richtige für Sie! Ihr Hotel ist das Confortel Islantilla****, das zur Unternehmensgruppe der
ONCE (Spanische Blindenorganisation) gehört. Es befindet sich in Huelva, der westlichsten
Provinz Andalusiens am Atlantik und verfügt über einen direkten Zugang zum Strand, ein großes
Swimmingpool und eine Sport- und Gartenanlage. Die Region zeichnet sich durch lange
Sandstrände aus, die sehr wenig frequentiert sind und durch ein Hinterland, das durch seine
vielfältige Natur und interessante Orte besticht. Während Ihres Aufenthaltes ist ein tour de sens
Ansprechpartner vor Ort, welcher regelmäßige Strandgänge anbietet und bei den Essen im
Hotel behilflich ist. Für Unternehmungslustige haben wir ein sehr abwechslungsreiches Programm
an Exkursionen ausgearbeitet, welche Sie vorab zubuchen können. Bei den Exkursionen gibt es
die Möglichkeit eine 1:2 Begleitung in Anspruch zu nehmen.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Faro und Transfer zum Hotel
Mit dem Flugzeug erreichen Sie den Flughafen Faro, welcher eine Stunde Autofahrt von Ihrem
Hotel entfernt ist. Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie in Ihr Hotel. Nach Ihrer Ankunft
erhalten Sie durch die Reiseleitung eine ausführliche Einführung zur Orientierung auf dem
Hotelgelände. Fahrtstrecke: 89 km.
(Abendessen inklusive)
Tag 2: Strand- und Erholungstag
Heute können Sie so richtig den Strand und den Atlantik genießen und sich in Ruhe mit den
Gegebenheiten des Hotels vertraut machen.Die tour de sens Reiseleiter unterstützen Sie bei
auftauchenden Fragen und zeigen Ihnen die schönsten Bereiche des Strandes.
(Halbpension inklusive)
Tag 3: Strandtag oder Exkursion: Naturpark und El Rocío
Exkursion (ganztags):Morgens brechen wir auf in das Mündungsgebiet des Gudalquivir, in den
Naturpark Doñana. Uns erwarten eine intakte Vogel- und Pflanzenwelt und eine der letzten
Heimaten des Iberischen Luchses. Wir besuchen das Informationszentrum und erhalten eine
Führung durch die unterschiedlichen Vegetationszonen (leichte Wanderung: 5 km, ↑50m ↓50m).
Mittags probieren wir in einem Restaurant im Schatten alter Ölbäume andalusische
Spezialitäten. Anschließend besuchen wir den Wallfahrtsort El Rocío, welcher in der Woche vor
Pfingsten zum Anziehungspunkt zahlreicher Pilger wird, die mit der Kutsche, zu Fuß oder zu
Pferde hierher kommen, um das alljährlich wiederkehrende Wunder der Jungfrau des
Morgentaus (Rocío) mitzuerleben. Vor dem Abendessen erreichen Sie wieder das Hotel. Preis:
54 € (ohne Begleitung), 94 € (mit einer 1:2 Begleitung), Leistungen: Transport, Naturparkführer,
Reiseleitung, Mittagessen.
Tag 4: Strandtag oder Exkursion zur Fischbörse von Isla Cristina
(Halbpension inklusive)
Exkursion (halbtags): Nachmittags fahren wir nach Isla Cristina zum größten Fischerhafen
Andalusiens. Hier besteigen wir das Boot eines ehemaligen Fischers, der uns durch den Hafen
17
und durch das einzigartige Feuchtgebiet der Landzunge von Isla Cristina fährt. Wir werden
Zeuge, wie die Fischer ihren Fang heim bringen und hören Interessantes von ihren Erfahrungen
auf dem Meer. Im Anschluss folgen wir dem Fang in die Fischbörse, wo das wertvolle
Meeresgetier an Großhändler und Restaurantbesitzer versteigert wird. Preis: 44 € (ohne
Begleitung), 69 € (mit einer 1:2 Begleitung): Leistungen: Transport, Schifffahrt, Reiseleitung, Eintritt
Fischbörse.
Tag 5: Strandtag oder Exkursion: Berge von Huelva und Schinkenmanufaktur
(Halbpension inklusive)
Exkursion (ganztags): Morgens brechen wir auf in die Sierra de Aracena, das Eldorado des
spanischen Schinkens. Wir wandern durch die Dehesa, welche von Korkeichen und
Esskastanien geprägt ist und genießen die fruchtbare, wasserreiche Natur der Berge. Hier
weiden die berühmten Schwarzen Schweine, aus denen der schmackhafte luftgetrocknete
Schinken gemacht wird, der zu den Leibspeisen eines jeden Spaniers gehört. Beim Mittagessen
können Sie ihn probieren und beim Besuch der Schinkenproduktion „Vázquez“ erfahren Sie alles
über eines der wichtigsten andalusische Produkte. Gegen Abend erreichen Sie das Hotel. Preis:
61 € (ohne Begleitung), 101 € (mit einer 1:2 Begleitung), Leistungen: Transport, Reiseleitung,
Mittagessen und Besuch der Schinkenmanufaktur
Tag 6: Strandtag oder Exkursion nach Tavira in Portugal
(Halbpension inklusive)
Exkursion (ganztags):
In weniger als einer Stunde erreichen wir das schmucke portugiesische Städtchen Tavira, das
wunderschön an einer Flussmündung gelegen ist und eine sehr gut erhaltene Altstadt aufweist.
Nach einem Rundgang kehren wir in eine typisch portugiesische Taverne ein. Dann nehmen wir
das Schiff auf die kleine Ilha Tavira, die sich mitten im Naturpark Ria Formosa befindet. Dort
unternehmen wir einen Spaziergang am Strand entlang und kehren anschließend nach Tavira
zurück. Gegen Abend erreichen Sie erneut das Hotel. Preis: 66,00 € (ohne Begleitung), 106 € (mit
einer 1:2 Begleitung), Leistungen: Transport bis nach Tavira, Schifffahrt, Reiseleitung, Mittagessen
Tag 7: Strandtag oder Exkursion zum Markt von Huelva
(Halbpension inklusive)
Exkursion (halbtags): Morgens brechen wir auf in die Provinzhauptstadt Huelva. Durch den
schmucken und völlig untouristischen Ort schlendern wir auf kulinarischen Spuren spanischer
Spezialitäten. Wir verkosten Wein und Tapas in einer Vinoteca, Schinken in einem
Spezialitätenladen und probieren in der großen Markthalle besondere Früchte und die
berühmten Garnelen von Huelva und wer von den andalusischen Köstlichkeiten etwas mit
nach Hause nehmen möchte, hat im Laufe unseres Rundgangs immer wieder die Möglichkeit
dazu. Mittags erreichen Sie wieder Ihr Hotel in Islantilla. Preis: 44 € (ohne Begleitung), 69 € (mit
einer 1:2 Begleitung), Leistungen: Transport, Reiseleitung, verschiedene Verkostungen auf dem
Markt und in der Stadt (Wein, Tapas etc.)
Tag 8: Abreise
Nach dem Frühstück endet Ihre Strandreise in Andalusien. Wir bringen Sie zurück zum Flughafen
von Faro. Fahrtsrecke: 89 km
18
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 2 Natur: 3, Kondition/Trittsicherheit: 2
Bei der Strandreise in Andalusien handelt es sich um eine Reise, die wir ohne eine
durchgehende Begleitung für blinde und sehbehinderte Gäste anbieten. Damit Sie sich jedoch
im Hotel und am Strand zu Recht finden, befindet sich durchgehend mindestens ein tour de
sens Reiseleiter vor Ort, der Strandbesuche anbietet, und beim Essen behilflich ist. Er steht Ihnen
auch für kleinere Besorgungen und bei eventuell auftretenden Problemen zur Verfügung. Das
extra geschulte Personal des Confortel Hotels sorgt ebenfalls für einen reibungslosen Ablauf. Bei
den zu buchbaren Exkursionen gibt es immer die Möglichkeit eine 1:2 Begleitung in Anspruch
zunehmen.
2. Termin
18. - 25. September 2015, Anmeldeschluss: 06. Juli 2015
Mindesteilnehmerzahl: 10 Personen, Absagevorbehalt bei Nichterreichen dieser Teilnehmerzahl
bis 45 Tage vor Reisebeginn. Maximale Teilnehmerzahl 16
3. Preise pro Person im Doppelzimmer (inklusive Flug)
Alle Reisende (mit oder ohne Hilfebedarf): 1295 €
Einzelzimmerzuschlag: 196 €
Bei den Exkursionen kann eine 1:2 Begleitung in Anspruch genommen werden. Der Preis varriiert
je nach Programm und Dauer der Exkursion (siehe Reiseverlauf).
4. Leistungen
7 Übernachtungen in einem sehr guten Hotel (****) der ONCE Gruppe
Halbpension (Frühstück und Abendessen)
Flug ab Frankfurt (Main), Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Berlin nach Faro und zurück
inklusive aller Steuern und Gebühren (vorbehaltlich Aufschlag wegen höherer
Kerosingebühren)
Transfers vom und zum Flughafen Faro
tour de sens Ansprechpartner (deutsch- und spanischsprachig) durchgehend vor Ort.
Einweisung und Orientierungshilfe am Ankunftstag
Sicherungsschein
5. Exkursionen
Die angebotenen Exkursionen sind nicht im Reisepreis eingeschlossen. Bitte teilen Sie uns bereits
bei der Anmeldung mit, an welchen Exkursionen Sie teilnehmen möchten, damit wir
gegebenenfalls eine Begleitung für Sie organisieren können. Wenn Sie sich erst vor Ort für eine
Exkursion entscheiden sollten, können wir Ihre Teilnahme nicht garantieren.
Mindestteilnehmerzahl für die Exkursionen: 5 Personen
Die Fluganreise ist im Preis inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum Flughafen Faro
(Portugal). Mögliche Abflughäfen sind: Frankfurt (Main), Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Berlin.
Bitte beachten Sie, dass, je nach Abflughafen und Verfügbarkeit, nicht alle Flüge, Direktflüge
sind. Weitere Informationen zur Anreise finden Sie in unseren allgemeinen Reisehinweisen.
19
Führhunde können mitgebracht werden.
Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände
vorbehalten.
20
Al-Andalus 2015: Eine Kulturreise nach Granada und Cordoba
Granada und Cordoba: Zwei Städte, in denen sich Orient und Okzident treffen. Das maurische
Erbe beeinflusst bis heute Architektur, Musik und Kulinarik der Region. Auf unserer Reise in die
beiden andalusischen Perlen erwartet Sie ein spannendes Programm, das Geschichte und
Gegenwart gleichermaßen in Betracht zieht. Granada mit der maurischen Burg Alhambra und
seinen Altstadtgassen und Cordoba mit seiner eindrucksvollen Moschee. Beides sind Städte, in
denen das Leben pulsiert und die sich bis heute im alten Glanz zeigen. November ist auch
Orangenzeit und so besuchen wir eine Plantage, auf der Sie die unterschiedlichen Arten
verkosten können. Beim Besuch einer Ölmühle erfahren Sie viel über die Herstellung des „grünen
Goldes“ und beim Imaginero, wie die Jungfraustatuen für die Osterumzüge hergestellt werden.
Die erste und letzte Nacht der Reise übernachten Sie direkt am Strand des Mittelmeers. In
Granada und Cordoba haben wir komfortable und zentrale Hotels mit Charme für Sie
ausgesucht, die sich sehr gut für Stadterkundungen eignen.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise Málaga (Fuengirola)
Mit dem Flugzeug erreichen Sie Málaga von fast allen deutschen Flughäfen aus. Wir holen Sie
vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel direkt am Mittelmeer. Vor dem gemeinsamen
Abendessen unternehmen wir einen kleinen Spaziergang am Strand. (Abendessen inklusive)
Tag 2: Orangenplantage und Fahrt nach Granada
Morgens fahren wir ins Hinterland der Mittelmeerküste. Dort ist die Erde besonders fruchtbar und
die jetzt reifen Orangen und Zitronen schmücken die Täler und Berghänge. Wir besuchen eine
Plantage und können dort die verschiedenen Früchte probieren. Im Anschluss geht es weiter an
der Küste bis in die Provinz Granada. Dort verabschieden wir uns mit einer leckeren Paella
vorerst vom Mittelmeer. Nachmittags geht es auf bergiger aber kurzer Strecke nach Granada.
Abends treffen wir uns zu einem Spaziergang durch die Altstadt und zum Abendessen.
(Mittagessen inklusive), Fahrtstrecke gesamt: 230 km
Tag 3: Granada: Das Albaicín und die Unterstadt
Granada, die letzte Bastion der Mauren in Spanien, erzählt uns auch heute noch von der Blüte
vergangener Tage. Der älteste Teil der Stadt wurde von Berbern begründet und liegt sehr
malerisch auf dem Hügel gegenüber der Alhambra. Hier gibt es verwunschene Gärten, alte
Zisternen und ehemalige Minarette als Kirchturm. Im Kontrast dazu: die quirlige Unterstadt, in der
wir zunächst ein paar spanische Tapas zu uns nehmen. Hier war seit eh und je das Markt- und
Verwaltungszentrum. Wir streifen durch den ehemaligen nasridischen Seidenmarkt, besuchen
eine alte Karawanserei und spazieren auf Plätzen und durch Gassen des heutigen Lebens.
Abends speisen wir im Hotel. Wer dann noch kann, kommt mit auf den Sacromonte und
genießt in diesem Höhlenviertel die Flamencorythmen der spanischen Gitanos (Option: ca. 30
€). Abendessen inklusive
Tag 4: Die Alhambra und freier Nachmittag
Am Vormittag steht der Besuch der Alhambra auf dem Programm. Bei einer blindengerechten
Führung können Sie eintauchen in Tausend und eine Nacht. Entdecken Sie die Paläste der
21
letzten maurischen Sultane und deren wunderschöne Gartenanlagen. Was trieb sie an, so kurz
vor ihrem gewissen Untergang, solch eine Pracht zu erbauen?
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer möchte kann ein arabisches Hammam
besuchen und es sich dort richtig gut gehen lassen (Preis: 24 – 36 €). Abendessen inklusive
Tag 5: Das grüne Gold und Cordoba
Heute verlassen wir Granada in Richtung Westen und erreichen die Olivenberge der Provinz
Jaén und Cordoba. Natürlich lebt man hier vom „grünen Gold“. So legen wir einen Stopp bei
einer Ölmühle ein. Worauf kommt es bei Anbau, Ernte und Produktion von Olivenöl an? Nach
diesem Stopp werden wir es wissen. Zu Mittag speisen wir in einer ehemaligen Bahnstation der
Oliven – Schmalspurbahn. Bei Nico gibt es Brot, Olivenöl, Schinken und Käse. Ein typischer
andalusischer Imbiss. Am Nachmittag erreichen wir Cordoba und besuchen dort das Museo
Vivo Andalus, das eindrücklich das Alltagsleben der maurischen Zeit schildert. Abends treffen
wir uns zum gemeinsamen Tapaessen. Mittagessen inklusive, Fahrtstrecke gesamt: 161 km
Tag 6: Weltreligionen in Cordoba
Cordoba, die Hauptstadt der Mauren im 8. und 9. Jahrhundert, birgt auch heute noch viele
Zeugnisse des einstigen Booms und des friedlichen Zusammenlebens der
Religionsgemeinschaften. Das ehemalige Judenviertel mit seiner Synagoge steht für die Blüte
des spanischen Judentums und in den Altstadtgassen fühlt man sich wie in einem sehr belebten
Freiluftmuseum. Wie klang Al-Andalus? In der Casa Sefarad begeben wir uns auf die
klanglichen Spuren der sefardischen Juden. Am Nachmittag steht der Höhepunkt auf dem
Programm: Die beeindruckende maurische Moschee, in welche die Christen eine Kathedrale
bauten. Sie verbindet auf interessante Weise Islam und Christentum. Zu Abend essen wir in einer
gemütlichen Taverne. (Abendessen inklusive)
Tag 7: Marienfiguren und Abschied von Cordoba
Am Vormittag besuchen wir José Manuel, den Imaginero. Er erschafft die Marien- und
Christusfiguren, die während der Osterwoche durch die Straßen Andalusiens getragen werden.
Die Produktionsschritte können taktil nachempfunden werden und der Künstler kann so manche
Geschichte über die katholischen Bruderschaften zum Besten geben. Im Anschluss treten wir
den Rückweg nach Málaga an. Abendessen inklusive, Fahrtstrecke gesamt: 185 km
Tag 8: Abreise
Adiós Andalucia! Heute müssen Sie sich bereits schon wieder von Andalusien verabschieden.
Nach dem Frühstück bringen wir Sie zurück zum Flughafen.
Wichtige Informationen
1.Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 4 Natur: 2 Kondition/Trittsicherheit: 2
Bei unserer Reise nach Granada und Cordoba liegt der Schwerpunkt auf der Kultur. Die
andalusischen Städte Granada und Cordoba und deren reiches maurisches Erbe stehen im
Mittelpunkt. Die Besuche bei einem Orangenbauer, einer Ölmühle und bei einem Künstler
sorgen für Einblicke in den heutigen spanischen Alltag und mehrere Restaurantbesuche für eine
22
Vielfalt von kulinarischen Eindrücken. Die Reise enthält keine Wanderung dennoch ist eine
gewisse Fitness und Trittsicherheit von Nöten, da gerade Granada ein eher bergiges Terrain ist.
2. Termin
07. bis 14. November 2015, Anmeldeschluss: 23. September 2015
Wenn bis zum 45. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16
Hinweis: In Andalusien liegen die Temperaturen im November zwischen 10 und 20 Grad Celsius
(je nach Witterung und Region).
3. Preise pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1440,- EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 1067,- EUR
Sehende (Begleiter): 693,- EUR
Einzelzimmerzuschlag: 135,- EUR
4. Leistungen
7 Übernachtungen mit Frühstück in komfortablen 3 und 4 Sternehotels
Halbpension: Abendessen: am 1., 3., 4., 6., 7. Tag, Mittagessen am 2. und 5. Tag
1:1 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf
tour de sens Reiseleitung
Lokale Guides in der Alhambra und in der Mezquita
Besuch des Orangenbauers
Besuch einer Ölmühle
Besuch eines Kunstschnitzers
Besuch der Casa de Sefarad
Eintritte in die Alhambra und Mezquita
Sonstige Führungen und Eintrittsgelder wie angegeben
Flughafentransfers
Transfers zwischen den verschiedenen Übernachtungsorten im Reisebus
Sicherungsschein
Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Flughafen
Málaga. Wir helfen Ihnen gerne bei der Buchung der Flüge. Weitere Infos zur Anreise in den
allgemeinen Reisehinweisen.
Führhunde auf Anfrage.
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
23
Mallorcas Norden: Wandern durch Orangenhaine
Auf unseren Wanderungen im Norden Mallorcas erleben Sie eine sehr ursprüngliche Region der
beliebten Ferieninsel. Wir laufen oberhalb des Meeres und entlang wunderschöner Buchten, auf
alten Maultierpfaden und durch das fruchtbare Tal von Sóller. Mit dem Schiff fahren wir zur
berühmten Bucht von Sa Calobra und entlang der Küste des Tramuntanagebirges. Sóller und
die kleinen Dörfer im Tal der Orangenhaine stehen ebenso auf dem Programm wie das sehr gut
erhaltene Pollenca. Beim Besuch des Klosters Lluc können Sie die bekannten Sängerknaben
hören und beim Besuch von Fet a Sóller erfahren Sie, was die örtliche Initiative aus dem
orangenen Gold des Tales macht. Ihr Hotel befindet sich in Port de Sóller, eine Bucht, die von
hohen Bergen umgeben ist und sich durch feine Sandstrände auszeichnet.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Port de Soller
Mit dem Flugzeug erreichen Sie Palma de Mallorca von fast allen deutschen Flughäfen aus. Wir
holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel.
Abends unternehmen wir einen Orientierungsgang auf der Strandpromenade und kehren in ein
typisch Mallorquinisches Restaurant zum Essen ein. Abendessen inklusive
Tag 2: Entlang der Felsenküste
Nach einem Rundgang durch Port de Sóller, verlassen wir den Ort und gelangen durch einen
moderaten Anstieg auf einen Uferweg, oberhalb der Steilküste. Olivenbäume, Schafe und das
rauschende, tiefblaue Meer sind unsere ständigen Begleiter. Am frühen Mittag erreichen wir die
Torre Picada, einen alten maurischen Wachturm auf einer Anhöhe. Nach einem
schmackhaften Paella-Essen geht es zurück nach Port de Sóller. Der spätere Nachmittag steht
zur freien Verfügung. Abendessen inklusive. Leichte Wanderung: 9,8 km, ↑275m ↓275m
Tag 3: Gebirgslandschaft und das Kloster Lluc
Per Bus geht es in die hohen Berge des Tramuntana Gebirges. Nach einem Stopp bei einem
Aussichtspunkt, an dem man den Meereswind spüren und die gesamte Nordküste überblicken
kann, erreichen wir den Stausee Cúber, welcher von beeindruckender Berglandschaft
umgeben ist. Wir umrunden den See und genießen die kühle Bergluft. Nun ist es nicht mehr weit
zur Klosteranlage Lluc, wo der Kinderchor der „Blauets“ zu Hause ist. Von dessen Qualität
können Sie sich bei der Mittagsandacht in der Klosterkirche überzeugen. Nach einem Imbiss
unternehmen wir einen Spaziergang auf den Kreuzberg und treten den Rückweg nach Port de
Sóller an. Abendessen inklusive. Leichte Wanderung: 7 km, ↑100 m ↓100m.
Tag 4: Zu den schönsten Fincas des Nordens
Zu Fuß geht es ins Valle de Sóller. Das Tal ist heute der eigentliche Ausgangspunkt unserer
Wanderung. Über den historischen Maultierpfad erklimmen wir einen Talhang. Dabei passieren
wir Orangenplantagen, Bauerngärten und Olivenhaine. Oben angekommen, machen wir
einen kurzen Stopp bei einer historischen Finca, wo Sie sich mit frischem Orangensaft und selbst
gemachten Kuchen stärken können. Im Anschluss geht es über einen Panoramaweg und durch
24
Schafweiden weiter bis zur Finca Prohom. Dort haben die Besitzer, hoch über Port de Sóller,
bereits ein leckeres Pa amb Oli für Sie zubereitet. Nach der Mittagsrast geht es bergab zurück
zum Hotel. Abendessen inklusive. Mittelschwere Wanderung: 13,5 km ↑320m ↓272m
Tag 5: Die nördliche Ostküste und Pollença
Mit dem Reisebus fahren wir an die Küste von Pollenca. Hier ist das Land besonders fruchtbar
und die Hügel sanfter als in der Region von Sóller. Wir besuchen Pollenca, dessen Altstadt
vollkommen intakt ist und den ehemaligen Reichtum ihrer Bewohner widerspiegelt. Wir
besteigen den Kirchberg über den Kreuzweg und besuchen die kleine
Wallfahrtskapelle.Gesellschaftsclub von Pollenca fahren wir an die Küste, wo wir eine Kleine
WAnderung unternehmen werden. In der Cala San Vicente gibt es genügend Zeit für ein BAd
oder eine Kaffepause. Im Anschluss fahren wir nach Port de Sóller zurück. Abendessen inklusive.
Leichte bis mittelschwere Wanderung: 7 km,↑100m ↓120m
Tag 6: Mit dem Schiff zur Bucht von Sa Calobra
Heute steht die beeindruckende Küste des Mallorquinischen Nordens auf dem Programm. Am
Vormittag nehmen wir das Schiff direkt gegenüber von unserem Hotel und fahren immer
entlang der Küste bis zur berühmten Bucht von Sa Calobra, die sich durch Felshöhlen, Grotten
und versteckte Sandstrände auszeichnet. Auf einem Spaziergang erkunden wir die Umgebung
und legen im Schatten der großen Felsen eine Picknickpause ein. Wer möchte hat im Anschluss
die Möglichkeit das Wasser des Mittelmeers zutesten. Nachmittags nehmen wir wieder das
Barco Azul und gelangen zurück nach Port de Sóller. Abendessen inklusive
Tag 7: Das Orangental und „Fet a Sóller“
Am Vormittag unternehmen wir eine Wanderung durch das Orangental von Sóller. Auf unserem
Weg: kleine schmucke Dörfer, die durch das orangene Gold eine Blütezeit erlebten und so
auch heute noch die ein oder andere prunkvolle Villa aufweisen. Gegen Mittag erreichen wir
die Orangenplantage EccoVinyassa, die zu der Initiative Fet a Soller gehört. Hier hören wir viel
über den richtigen Anbau der Zitrusfrüchte und können uns bei einem Imbiss stärken. Im
Anschluss laufen wir nach Sóller. Zurück nach Port de Sóller geht es heute mit der historischen
Tram. Abendessen inklusive. Mittelschwere Wanderung:14 km, ↑280m ↓280m
Tag 8: Abreise
Nach dem Frühstück endet unsere Wanderreise auf Mallorca. Wir bringen Sie zurück zum
Flughafen von Palma de Mallorca. Fahrtstrecke: 35 km
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 2 Natur: 3 Kondition/Trittsicherheit: 3
Bei der Wanderreise im Norden Mallorcas liegt der Schwerpunkt auf den Wanderungen und
dem Naturerlebnis. Besuche von Sóller und Pollença, die Klosterbesichtigung in Lluc oder auch
das Treffen mit der Initiative „Fet a Sóller“ vermitteln Ihnen jedoch auch einen kulturellen Einblick
in die Region. Die Wanderungen erfordern eine gute Kondition und Trittsicherheit.
2. Termin
25
A: 18. bis 25. April 2015, Anmeldeschluss: 02. März 2015
B: 17. bis 24. Oktober 2015, Anmeldeschluss: 31. August 2015
Wenn bis zum 45. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Max. Teilnehmerzahl: 16
3. Preise pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1356,- EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 1005,- EUR
Sehende (Begleiter): 654,- EUR
Einzelzimmerzuschlag: 120,- EUR
4. Leistungen
7 Übernachtungen mit Frühstück in einem Hotel direkt an der Bucht von Port de Sóller
Halbpension: Frühstück und Abendessen
1:1 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf
tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
Besuch des Klosters Lluc
Besuch von Pollença und Wallfahrtskapelle
Schiffsfahrt mit dem Barco Azul: Port de Sóller – Sa Calobra – Port de Sóller
Fahrt mit der historischen Tram
Besuch der Initiative Fet a Sóller
Sonstiges Ausflugsprogramm und Eintrittsgelder wie angegeben
Flughafentransfers
Fahrten in Reisebussen während der Ausflüge nach Lluc und Pollença
Sicherungsschein
Die Anreise ist nicht im Preis inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum Flughafen Palma de
Mallorca. Der Flughafen von Palma de Mallorca wird von fast allen deutschen Städten direkt
angeflogen. Weitere Infos zur Anreise in den allgemeinen Reisehinweisen.
Führhunde auf Anfrage.
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
26
Trentino: Wandern und italienisches Flair im Valsugana
Ein Tal wie aus dem Bilderbuch: Gesäumt durch die Bergkette des Lagorai und die Cima Dodici,
darf sich das Valsugana wohl zu den schönsten Tälern Norditaliens zählen. Die Bergseen von
Levico und Caldonazzo, Kastanienwälder, Weinberge und die flairreichen Dörfer machen die
Region zu etwas ganz Besonderem.Von Levico Terme aus unternehmen wir Bergwanderungen
auf der Hochebene des Panarotta und am Massiv der Cima Dodici. Wir besuchen Arte Sella,
eine einzigartige Kunstausstellung in der Natur und Stefania, die Kräuterbäuerin. Wer will kann
einen Segelausflug machen und Trient, die Hauptstadt der Region, darf mit ihren eindrücklichen
Renaissancebauten und besonderen „Gelato-Kreationen“ in unserem Programm natürlich
auch nicht fehlen.Unser komfortables Hotel befindet sich in einem Renaissance-Palazzo aus
dem 16. Jahrhundert. Es steht direkt bei der Fußgängerzone von Levico, die sich gut für einen
Spaziergang entlang der urtümlichen Läden und Cafeterias eignet. Der Badestrand des LevicoSees ist nur 15 Gehminuten vom Hotel entfernen.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Trient und Levico Terme
Unsere Reise beginnt in München. Dort besteigen wir gemeinsam den Euro City, der uns auf
direktem Wege über die Alpen und nach Trient bringt. Von dort fährt uns ein Reisebus in unser
Hotel in Levico Terme. Zum Abschluss des Tages unternehmen wir einen kleinen Spaziergang
durch den Ort und lassen uns von einem reichhaltigen Menü im Hotel so richtig auf die
italienische Art verwöhnen. Abendessen inklusive, Fahrtstrecke München - Levico: ca. 353 km
Tag 2: Rund um den See von Levic
Der Levico-See ist umgeben von hohen Bergen und Wäldern und eignet sich sehr gut für unsere
erste Wanderung. Im Sommer und im Frühherbst ist es hier besonders schön, denn das
Seewasser bringt laue und angenehm warme Luft mit sich. Auf dem Hügelkamm zwischen
Caldonazzo- und Levico-See stärken wir uns bei einem Picknick und treten den Rückweg an.
Bevor es zum Hotel geht, machen wir einen (Bade-) Stopp am Seestrand. Abends gehen wir
gemeinsam in eine Pizzeria, die bei den Bewohnern Levicos sehr beliebt ist. Mittagessen
inklusive. Leichte Wanderung: 13 km, ↑150m ↓150m
Tag 3: Wanderung zum Kunstereignis Arte Sella
Morgens brechen wir auf und gelangen nach Barco, einem kleinen Ort am Fuße der Berge.
Von hier beginnt unser gemächlicher Aufstieg entlang des Flüsschens Sella. Bei einem
rauschenden Wasserfall verlassen wir das Flüsschen und gelangen durch Laubwälder und
Granitebenen auf die Höhe von Malga Costa. Hier nehmen wir das mitgebrachte Picknick zu
uns und besuchen im Anschluss Arte Sella, ein Museum unter freiem Himmel. Aus natürlichen
Materialien haben internationale Künstler ein Schauspiel erschaffen, das Kunst und Natur
vereint. Die Kunstwerke sind vergänglich und können dennoch ertastet werden. Im Anschluss
gelangen wir mit dem Reisebus nach Levico. Mittagessen inklusive. Mittelschwere Wanderung:
10 km, ↑450m ↓100m, Fahrstrecke gesamt: 17 km
Tag 4: Trient: Flair und Renaissancebauten
27
Warum Trient zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität Italiens auserkoren wurde, erkunden wir
auf unserem heutigen Ausflug. Mit dem Zug gelangen wir in die Landeshauptstadt. Dort
versetzen wir uns durch den Besuch des Duomo di Vigilio und der schmucken Altstadt in die
Blütezeit der italienischen Renaissance. Die prächtigen Bauten und Fassaden entstanden zur
Zeiten des berühmten päpstlichen Konzils von Trient, welches von hier aus die Geschicke der
Welt beeinflusste und die Regeln der katholischen Kirche neu ausrichtete. Dass die
Kirchenherren auch Repräsentanten weltlicher Macht waren, zeigt uns ein Besuch im Castello
del Buonconsiglio, der Residenz der Fürstbischhöfe. Doch Trient steht auch für italienische
Lebensart: beim Schlendern durch Gassen und Parks kann man gut nachvollziehen, warum die
Menschen hier so gerne leben. Vielleicht liegt das auch an der hohen Dichte an Eisdielen, die
ihr eigenes Eis aus Trentiner Milch herstellen? Am Nachmittag nehmen wir den Zug zurück nach
Levico. Fahrtstrecke gesamt: 42 km
Tag 5: Borgo und Wanderung auf dem Kastanienweg
Mit der Valsugana-Bahn fahren wir nach Borgo. Dort schlendern wir durch die Arkaden direkt
am Bergbach und über den Markt auf der zentralen Piazza. Anschließend beginnt unsere
Wanderung, die uns stetig bergan durch Kastanienwälder und kleine Ortschaften nach
Torcegno bringt. Dort kehren wir in eine Wanderhütte zum Mittagessen ein und stärken uns für
den Rest des Weges, der uns auf dem Kastanienweg ins Tal nach Roncegno Terme bringt. Dort
angekommen, bleibt noch Zeit für eine Kaffeepause, bevor wir mit dem Zug zurück nach Levico
fahren. Als Tagesabschluss können wir wieder die italienische Gastfreundschaft in Form eines
ergiebigen Abendessens im Hotel genießen. Abendessen inklusive. Mittelschwere Wanderung:
16 km,↑370m ↓370m, Fahrtstrecke gesamt: 32 km
Tag 6: Kräuterbäuerin und Segelausflug
Am Vormittag führt uns Stefania, die Kräuterbäuerin, in die Kunst des Anbaus von Tee-, Küchenund Heilkräutern ein. Können Sie die verschiedenen Pflanzen an ihrem Geruch erkennen?
Welche Unterschiede gibt es zwischen frischen und getrockneten Kräutern? Stefania reicht
selbstgemachten Tee und Kuchen und antwortet auf alle Fragen. Der Nachmittag steht zur
freien Verfügung. Verbringen Sie erholsame Stunden am Seestrand, schlendern Sie durch die
Altstadt von Levico oder probieren Sie sich durch die Grappas der Distilería Vettorazzi. Lust auf
mehr? Dann kommen Sie mit zum Caldonazzo-See auf einen Segelausflug. Wer möchte, kann
auch selbst Hand anlegen und bekommt dabei fachkundige Unterstützung von Stefano, dem
Segellehrer. (Option: Kosten ca. 42 € bitte bei Buchung der Reise anmelden, maximale
Teilnehmerzahl 8). Zum gemeinsamen Abendessen treffen wir uns im Hotelrestaurant.
Abendessen inklusive.
Tag 7: Bergwanderung zur Cima Panarotta
Mit dem Bus fahren wir in den Luftkurort Vetriolo. Dort beginnen wir unsere Wanderung, die uns
bergan durch Wälder und Almwiesen führt. Mittags erreichen wir eine Hochebene. Hier duften
Thymian und Alpenrosen und es zeigt sich ein atemberaubendes Panorama: Im Nordosten die
Bergkette Lagorai mit den dahinter liegenden Schneealpen und im Südwesten das Valsugana.
Wir verzehren unser mitgebrachtes Picknick und genießen diesen Ort. Wenn Sie möchten,
können Sie im Anschluss die letzten 100 Höhenmeter auf sich nehmen und den Gipfel des
Panarotta besteigen. Oder Sie gehen um den Gipfel herum; die sanftere Variante. Damit Sie
die Trentiner Küche zum Abschied noch einmal in vollen Zügen genießen können, laden wir
28
heute in ein ganz besonderes Restaurant. Mittag- und Abendessen inklusive. Mittelschwere
Wanderung: 10 km, ↑400m – 500m ↓400 - 500m, Fahrstrecke gesamt: 11 km
Tag 8: Abreise
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Reisebus nach Trient und nehmen dort den Euro City
zurück nach München. Fahrtstrecke Levico - München: ca. 353 km
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 2, Natur: 3, Kondition: 4, Trittsicherheit: 3
Bei der Reise ins Valsugana liegt der Schwerpunkt auf den Wanderungen und dem
Naturerlebnis. Der Besuch in Trient und Borgo, die Kunstausstellung Arte Sella und die
Begegnung mit der Kräuterbäuerin Stefania vermitteln Ihnen jedoch auch viele kulturelle
Einblicke. Die Wanderungen finden teilweise auf über 1500 m über dem Meeresspiegel statt
und erfordern, auch wegen der relativ großen Höhenunterschiede, eine gute Kondition und
Trittsicherheit. Geschlossene Wanderschuhe mit gutem Profil sind unabdingbar.
2. Termine
A: 27. Juni bis 4. Juli 2015, Anmeldeschluss: 12. Mai 2015
B: 06. bis 13. September 2014, Anmeldeschluss: 22. Juli 2015
Mindesteilnehmerzahl: 12 Personen, Absagevorbehalt bei Nichterreichen dieser Teilnehmerzahl
bis 45 Tage vor Reisebeginn. Maximale Teilnehmerzahl 16
3. Preise pro Person im Doppelzimmer (inklusive Anreise)
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1379,- EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 1037,- EUR
Sehende (Begleiter): 693,- EUR
Einzelzimmerzuschlag: 130 €
4. Leistungen
7 Übernachtungen mit Frühstück in einem sehr guten 3-Sterne Hotel direkt im Zentrum
von Levico Terme
Halbpension: Abendessen am 1., 5. und 6. Tag. Mittagessen am 2. und 3. Tag. Am 4. Tag
nur Übernachtung und Frühstück, dafür am 7. Tag Vollpension.
Begleitete Anreise ab München mit der Deutschen Bahn
1:1 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf
tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
Besuch der Kräuterbäurin mit Kräuter Drink
Besuch von Arte Sella
Stadtführung Trient: Besuch der Altstadt, des Duomo und des Castello del Buonconsiglio
Sonstiges Ausflugsprogramm und Eintrittsgelder wie angegeben
Fahrten in Reisebussen wie angegeben
Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln
29
Sicherungsschein
Die Anreise ab München Hauptbahnhof ist im Preis inbegriffen. Am Anreisetag fährt der Zug
nach Trient am späteren Vormittag in München ab. Am Abreisetag erreichen wir München
gegen Mittag. Die genauen Abfahrts- und Ankunftszeiten geben wir Ihnen, nach der
Publikation des neuen DB Fahrplanes, an dieser Stelle noch bekannt.
Führhunde können mitgebracht werden. Bitte bei Anmeldung angeben.
Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände
vorbehalten.
30
Wanderurlaub an der Algarve: Bezaubernde Küste und bäuerliches
Hinterland
Auf unserer Wanderreise in der Algarve können Sie alle Regionen des berühmtesten
Küstenabschnitts Portugals zu Fuß erkunden: wilde, von Wind und Wasser geformte Felsküsten
an der Costa Vicentina, stille Lagunenlandschaften in der Sand-Algarve, die bergige Serra de
Monchique im Hinterland mit Korkeichen und Eukalyptuswäldern und das landwirtschaftlich
geprägte Barrocal zwischen Serra und Meer mit Terrassenfeldern und sanften Hügeln. Jede
Region hat nicht nur ihre individuelle Flora, sondern auch ihre ganz eigene kulinarische
Prägung. Der Monat Mai bringt üppige Blumenpracht, Orangenblütenduft und eignet sich mit
schon warmer Sonne aber noch angenehm frischer Luft hervorragend zum Wandern. Auf dieser
Reise verbringen Sie zwei Nächte im wunderschönen und vom Tourismus völlig verschonten
Städtchen Loulé und fünf Nächte in einem sehr komfortablen Hotel, direkt an der Flussmündung
des Rio Arade, nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise und Loulé am Abend
Wir holen Sie vom Flughafen Faro ab und bringen Sie in Ihr Hotel in Loulé. Am frühen Abend
spazieren wir durch die Altstadt, stoßen mit einem Aperitif auf unsere Reise an und probieren in
einem kleinen, landestypischen Restaurant die Küche der Algarve. (Abendessen inklusive)
Tag 2: Der Barrocal und Querenca
Heute erkunden wir den fruchtbaren Barrocal, das landwirtschaftlich geprägte Hinterland der
Küste. Vom kleinen Dorf Querença aus beginnen wir unsere Wanderung durch das
Naturschutzgebiet der Quelle Benémola. An einem idyllischen Bach nehmen wir auf
marmornen Bänken unser Picknick zu uns. Am Nachmittag erreichen wir erneut Querença und
fahren zurück nach Loulé. (Picknick inklusive) Mittelschwere Wanderung: ca. 12km, ↑200m
↓200m.
Tag 3: Olhão und die Lagune Ria Formosa
Morgens fahren wir nach Olhão, das mit seinen kubistischen Häusern wie ein nordafrikanisches
Dorf aussieht. Vom Hafen setzen wir über auf eine Fischer-Insel. Dort lernen Sie bei einer
Strandwanderung den Parque Natural da Ria Formosa kennen, eines der größten lagunaren
Schutzgebiete Europas. Mit der Fähre geht es am Nachmittag zurück nach Olhão und weiter
mit dem Bus in unser neues Hotel an der Flussmündung des Rio Arade. Dort lassen wir uns auf
der Terrasse direkt am Wasser das Abendessen munden. (Abendessen inklusive) Leichte
Wanderung: ↑20m ↓20m, ca. 5,5 km.
Tag 4: Praia und Bootsfahrt nach Ferragudo
Am Vormittag gibt es Zeit zum entspannen, einen Spaziergang am Segelhafen von Portimão
oder an der nahe gelegene Praia da Rocha zu unternehmen. Nachmittags nehmen wir das
Wassertaxi direkt von unserem Hotel aus und setzen über in das kleine Fischerdorf Ferragudo.
Wir besuchen das alte Stadtzentrum und die Seefahrerkirche und kehren anschließend in ein
kleines Lokal zum Abendessen ein. Abendessen inklusive
Tag 5: Monchique, die bergige Serra im Hinterland
31
Mit dem Bus fahren wir nach Monchique, ein hübsches Bergstädtchen im bergigen Hinterland
der Küstenregion. Unsere Wanderung führt von dort aus durch Korkeichenwälder, vorbei an
kleinen Gehöften mit Blick auf den Picotá, den zweitgrößten Berg der Serra de Monchique. Bei
einem Bauern probieren wir die hiesige Spezialität Medronho, den Erdbeerbaumschnaps, bevor
uns der Bus zurück ins Hotel bringt. (Mittagessen inklusive) Leichte bis mittelschwere Wanderung:
ca. 9 km, ↑200m ↓150m, Asphalt- und Waldwege.
Tag 6: Lagos und die Felsküste
Wir nehmen den Zug nach Lagos und wandern oberhalb der Ponta da Piedade, eine
eindrucksvolle Landzunge deren Felstürme und –bögen zu den berühmtesten
Sehenswürdigkeiten Portugals zählen. Gegen Mittag erreichen wir das Stadtzentrum von Lagos
und kehren dort zum Essen ein. Nachmittags erkunden wir die Geschichte der portugiesischen
Entdeckungsfahrten: das Denkmal von Heinrich dem Seefahrer, den Sklavenmarkt und die
vergoldete Kirche Santo António. Mittagessen inklusive, Leichte bis mittelschwere Wanderung:
ca. 9 km, ↑50m ↓50m.
Tag 7: Die grüne Costa Vicentina
Heute lernen wir die letzte der vier Regionen kennen. Sie liegt am Rande der Algarve und
beherbergt den südwestlichsten Punkt Europas: die Costa Vicentina. Wir wandern durch die
von Zistrosen überwucherte und waldige Hügellandschaft gen Westen, bis wir an die Küste
stoßen und vor uns nur noch die Weiten des Atlantiks liegen: hier hört Europa auf! Der Bus bringt
uns über das berühmte Kap des heiligen Vincent zurück zu unserem Hotel. Abendessen
inklusive, Mittelschwere Wanderung: ca. 14km, ↑50m ↓150m.
Tag 8: Abreise
Nach dem Frühstück endet die Reise. Wir bringen Sie zum Flughafen von Faro. Fahrtstrecke: 81
km
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 2, Natur: 3, Kondition/Trittsicherheit: 2
Der Schwerpunkt der Reise liegt auf dem Kennenlernen der unterschiedlichen Naturregionen in
der Algarve. Die Wanderungen und Stadtspaziergänge erfordern eine Basiskondition und
haben überwiegend eine einfache Bodenbeschaffenheit.
2. Termin
02. - 09. Mai 2015, Anmeldeschluss: 15. März 2015
Wenn bis zum 45. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16
3. Preise pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1283,- EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 957,- EUR
Sehende (Begleiter): 631,- EUR
Einzelzimmeraufschlag: 130-, EUR
32
4. Leistungen
7 Hotelübernachtungen mit Frühstück in guten und sehr guten Hotels (2 Nächte 3 Sterne,
5 Nächte 4 Sterne)
Halbpension: Mittagessen am 2., 5. und 6. Tag, Abendessen am 1., 3., 4. und 7. Tag.
tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
1:1-Begleitung für Reisende mit Hilfebedarf
Besuch beim Medronho Bauern und Verkostung
Stadtführung in Lagos, Loulé, Olhão und Monchique
Ausflugsprogramm, Führungen und Eintrittsgelder wie angegeben
Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Wassertaxis und Fähren
Fahrten im Reisebus
Flughafentransfers
Sicherungsschein
Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Flughafen
Faro. Gerne helfen wir Ihnen bei der Buchung der Flüge. Weitere Infos zur Anreise in den
allgemeinen Reisehinweisen.
Führhunde auf Anfrage
Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände
vorbehalten.
33
Lissabon: Städtereise in Portugals Metropole am Tejo
Wunderbare Altstadtviertel und architektonische Avantgarde, portugiesische Poeten und deren
Cafés, milde Temperaturen, Fado-Klänge und die köstliche, vom atlantischen Ozean geprägte
Küche machen Lissabon zu einer unvergesslichen Stadt! Zu Fuß, per Metro und mit der
nostalgischen Straßenbahn erkunden wir die unterschiedlichen Stadtviertel, die verteilt auf
sieben Hügeln an der Mündungsbucht des Tejo Flusses liegen. Wir bewegen uns auf den Spuren
großer, portugiesischer Schriftsteller, die Lissabon zur Weltliteraturstadt machten. Wir stoßen auf
Bauwerke, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen und Lissabons wichtige Rolle in der
Geschichte dokumentieren. Aber auch das moderne Lissabon mit charmanten Cafés und
interessanten Läden, kommt auf der Reise nicht zu kurz. Die ehemalige Sommerresidenzstadt
Sintra im üppig grünen Tal und eine kulinarische Stippvisite in Brasilien bilden den Abschluss
unserer Reise.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Lissabon
Mit dem Flugzeug erreichen Sie Lissabon von fast allen großen Flughäfen aus. Wir holen Sie vom
Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel.
Am Abend unternehmen wir einen Spaziergang durch einen nahe gelegenen Park, der
oberhalb der Altstadt liegt und kehren in ein typisch portugiesisches Restaurant zum Essen ein.
Abendessen inklusive
Tag 2: Historische Avantgarde-Viertel Lissabons
Mit der Metro fahren wir in die Baixa und besuchen das architektonische Wunder der nach dem
Erdbeben wieder aufgebauten Unterstadt. Von dort aus geht es zur Markthalle von Lissabon,
wo auch heute noch Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch verkauft werden. Einer der berühmten
Elevadores (Standseilbahnen) bringt uns anschließend ins Bairro Alto. Hier essen wir zu Mittag
und besuchen die Lebens- und Wirkungsorte der portugiesischen Schriftsteller Pessoa, Camões
und Antunes. Durch den Chiado, das Viertel der Buch- und Designerläden, geht es wieder in
die Unterstadt, wo wir beim portugiesischen Weininstitut die Rebsäfte aus unterschiedlichen
Regionen Portugals probieren. Mittagessen inklusive
Tag 3: Alfama und die Initiative „Artes Culinárias“
Vom Bahnhof Santa Apolonia aus, gehen wir durch verschlungene Gassen, an öffentlichen
Badehäusern und Fado-Lokalen vorbei, durch die Alfama. Dort besuchen wir den Markt der
Diebin, auf dem Antiquitätenhändler, Künstler, Sammler und vielleicht auch Diebe ihre Ware
feilbieten. Im ehemaligen Markt von Santa Clara treffen wir auf die Inititaive „Centro das Artes
Culinárias“, wo wir Interessantes von den dort anwesenden Produzenten erfahren. Wir probieren
uns durch die Produkte und verkosten den hausgemachten Wein. Nachmittags nehmen wir die
historische Straßenbahn und fahren bis zur Kathedrale Lissabons. Besonders deren Kreuzgang
birgt interessante Überraschungen. Abends haben Sie die Möglichkeit den Fado und so auch
den portugiesischen Charakterzug, Saudade, kennenzulernen (Option: Essen und Vorstellung
ca. 35 €). Mittagessen inklusive
Tag 4: Seefahrtgeschichte und Hieronymusklosters
34
Heute stehen die Ursprünge der portugiesischen Seefahrt auf dem Programm. Mit der
Straßenbahn fahren wir am Tejo-Ufer entlang bis nach Belem zum Denkmal der Entdeckungen
und dem alten Hafenturm von Belem. Bevor wir das unter UNESCO-Schutz stehende
Hieronymuskloster besuchen, legen wir einen Stopp bei der berühmtesten Bäckerei Lissabons
ein. Hier werden die Süßgebäcke „Pasteis de Belem“ hergestellt und warm schmecken diese
besonders gut. So gestärkt, lernen wir die Träume und Phantasien von König Dom Manuel I.
kennen, der im goldenen 16. Jahrhundert das Hieronymuskloster erbauen ließ. Der Nachmittag
steht zur freien Verfügung. Wer möchte, kann einen Ausflug nach Cascais machen und einen
kleinen Spaziergang am Atlantikstrand unternehmen. Abendessen inklusive
Tag 5: Weltkulturerbe Sintra
Heute besuchen wir Sintra, die ehemaligen Sommerresidenzstadt der portugiesischen Könige.
Warum die Regenten sich gerne hier aufhielten, kann man gut nachvollziehen. Üppiges Grün,
vom Nebel verhangene Berge und eine kühle Meeresbrise, machen den Aufenthalt sehr
angenehm. Auch andere Mitglieder der Oberschicht bauten sich ihre Residenzen und
umgaben sie mit verwunschenen Gärten. Die Quinta da Regaleira wurde von einem
Wissenschaftler, Mystiker und Freimaurer gebaut und hält im Garten und Haus mit Labyrinthen,
Höhlen, Wasserfällen, abstrusen Skulpturen und Reliefs die eine oder andere Überraschung
bereit. Anschließend können Sie einen Imbiss bei Ana zu sich nehmen, sie bewirtet in ihrem
Andenkenladen. Am Abschiedsabend in Lissabon machen wir einer ehemaligen,
portugiesischen Kolonie alle Ehre und lassen uns brasilianisches Essen schmecken. Abendessen
inklusive
Tag 6: Abreise
Nach dem Frühstück endet Ihre Lissabonreise. Wir bringen Sie zurück zum Flughafen von
Lissabon.
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 4 Natur: 2 Kondition/Trittsicherheit: 2
Die Städtereise nach Lissabon hat einen klaren, kulturellen Schwerpunkt, welcher in der
Erkundung der portugiesischen Hauptstadt begründet liegt. Für die Stadtspaziergänge als auch
den Ausflug nach Sintra sind dennoch eine gewisse Kondition und Trittsicherheit erforderlich. Die
Fortbewegung innerhalb der Stadt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
2. Termin
01. bis 06. Oktober 2015, Anmeldeschluss: 11. August 2015
Mindesteilnehmerzahl: 10 Personen, Absagevorbehalt bei Nichterreichen dieser Teilnehmerzahl
bis 45 Tage vor Reisebeginn
Maximale Teilnehmerzahl: 17
3. Preise
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 1207,- EUR
Reisende ohne Hilfebedarf: 898,- EUR
35
Sehende (Begleiter): 589,- EUR
Einzelzimmeraufschlag: 140-, EUR
4. Leistungen
5 Übernachtungen mit Frühstück in einem Hotel im Stadtzentrum von Lissabon
Halbpension: Abendessen am 1., 4. und 5. Tag. Mittagessen am 2. und 3. Tag
1:1 Begleitung für Gäste mit Hilfebedarf
tour de sens Reiseleitung + Co-Reiseleiter
Weinprobe im portugiesischen Weininstitut
Besuch der Kathedrale von Lissabon
Besuch der Initiative Centro das Artes Culinárias
Besuch des Hieronymusklosters mit lokaler Führung
Besuch der Quinta da Regaleira mit lokaler Führung
Flughafentransfers
Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und den historischen
Straßenbahnen/Elevadores
Sicherungsschein
Die Anreise ist nicht im Preis inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum Flughafen von Lissabon.
Dieser wird von der portugiesischen Fluglinie TAP und/oder der Lufthansa von Hamburg,
Frankfurt, München, Köln, Düsseldorf und Berlin direkt angeflogen. Von anderen deutschen
Flughäfen nur mit Umstieg. Weitere Infos zur Anreise in den allgemeinen Reisehinweisen.
Blindenführhunde auf Anfrage.
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
36
Weinparadies Franken: Winzerhöfe, Architektur und Weinfeste
Kirchenburgen, Fachwerkstädtchen, fränkischer Wein und fränkische Feste sind die
Protagonisten unserer beiden Reisen in die Mainregion. Dabei übernachten wir direkt bei den
Erzeugern des edlen, fränkischen Tropfen: in einem Winzerhof im schönen Städtchen Iphofen
(Augusttermin) und bei einem Bio-Winzer im Weingebiet Wiesenbronn (Oktobertermin). Von dort
aus erkunden wir die Umgebung, lernen die Architektur und Geschichte der Kirchenburgen
kennen, probieren die Produkte einer Kernölmühle, befassen uns mit der Grafschaft Castell und
verkosten deren Weine. Natürlich dürfen die fränkische Metropole Würzburg und ein Besuch der
dortigen Residenz im Programm nicht fehlen, und die hiesige Lebensart lernen wir auf einem
traditionellen Weinfest kennen.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise, Weinprobe und Winzervesper
Mit dem Zug erreichen Sie Iphofen. Wir holen Sie vom Bahnhof ab und bringen Sie ins Hotel. Am
späteren Nachmittag machen wir einen kleinen Rundgang und kehren anschließend bei
unserem Winzer zum fränkischen Vesper mit Weinprobe ein. Abendessen inklusive
Tag 2: Kirchenburgen, Spaziergang und Weinfest
Heute machen wir uns mit den Besonderheiten der fränkischen Kirchenburgen vertraut. Diese
wurden im 15.Jhdt nicht nur zur Religionsausübung, sondern auch zum Schutz der
Dorfbevölkerung gebaut und haben sich im Laufe der Zeit zum „Dorf im Dorfe“ entwickelt.
Anschließend unternehmen wir einen Spaziergang im sogenannten fränkischen Weinparadies
(im Oktober Spaziergang nach Iphofen). Nachmittags erwartet uns ein Höhepunkt der
fränkischen Tradition und Lebensart. In Hüttenheim findet das alljährliche Weinfest statt, auf
dem die ortsansässigen Winzer bei Musik und geschmückten Dorfstraßen ihre Weine vorstellen
(Augusttermin). In Iphofen erleben wir das „Einholen der letzten Fuhre“, ein Traditionsfest zum
Ende der Weinernte mit kulinarischen Köstlichkeiten und „Bremser“, dem jungen Wein auf dem
Hauptplatz, und einem Umzug durch den Ort (Oktobertermin). Imbiss auf den Festen inklusive
Tag 3: Casteller Wein und Kernölmühle Abtswind
Die Grafschaft Castell und ihre Vertreter sind bis heute wichtige Instanzen in der Region. Nicht
nur das Weingut und die Lage Schlossberg, auch die Fürstlich Castell`sche Bank oder der
Kulturveranstaltungsort Castell mit Schloss und Kirche, zeugen vom großen Einfluss des
Adelsgeschlechts. Wir besuchen den Ort und erleben eine Schlosskellereiführung mit
anschließender Weinprobe. Abtswind steht ebenfalls für fränkische Gaumenfreuden: Hier
besuchen wir die bekannte Kernölmühle und den Laden der Abtswinder Kräuterproduktion.
Außerdem steht ein weiterer Spaziergang durch die wunderschöne Weinregion auf dem
Programm. Im August lernen wir vormittags den Schwanberg kennen und laufen auf dem
Weinlehrpfad. Im Oktober spazieren wir nachmittags durch die Schloßberger Lage, nach
Wiesenbronn zurück. Picknick inklusive
Tag 4: Würzburg: Weltkulturerbe und Altstadt
Das Wahrzeichen und Prunkstück Würzburgs ist die fürstliche Residenz, welche vom Architekten
Balthasar Neumann geplant und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde. Bei einer
Führung tauchen wir ein in das Zeitalter des Barock und entdecken die stilistischen Einflüsse aus
37
unterschiedlichen europäischen Metropolen, welche die Residenz zu einem der Höhepunkte
der deutschen Architektur gemacht haben. Im Anschluss kehren wir in eine ehemalige Mühle
am Mainufer ein und machen einen Spaziergang durch die gut Innenstadt mit dem Würzburger
Dom. Beim Abschiedsessen am Abend lassen wir uns noch einmal die gute, fränkische Küche
schmecken. Abendessen inklusive
Tag 5: Abreise
Nach dem Frühstück endet unsere Reise. Wir bringen Sie zurück zum Bahnhof in Iphofen.
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 3, Natur: 3, Kondition/Trittsicherheit: 2
Die Frankenreise legt einen Schwerpunkt auf Kultureindrücke, das Thema Wein und
Gaumenfreuden. Spaziergänge bis 6 km Länge dienen zum Kennenlernen der wunderschönen
Landschaft und der unterschiedlichen Weinlagen. Für die Teilnahme an der Reise ist keine
besondere Kondition, dafür jedoch eine gewisse Trittsicherheit, von Nöten.
2. Termin
Termin A: 21. – 25. August 2015, Anmeldeschluss: 01. Juni 2015, spätere Anmeldungen auf
Anfrage.
Termin B: 09. – 13. Oktober 2015, Anmeldeschluss: 09. August 2015.
Wenn bis zum 45. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16
3. Preis pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 749 €
Reisende ohne Hilfebedarf: 564 €
Sehende (Begleiter): 379 €
Einzelzimmerzuschlag: 60 €
4. Leistungen
4 Übernachtungen im komfortablen Winzerhof. Termin A im alten Ortskern von Iphofen.
Termin B: Beim Bio-Winzer Roth in Wiesenbronn.
4 x Frühstück
2 x Mittagsimbiss
2 X Abendessen
2 x Weinprobe
tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
Residenzführung in Würzburg
Stadtführung in Würzburg
Besuch der Kernölmühle in Abtswind
Besuch des Kirchenburgmuseums in Mönchsondheim
1:1 Begleitung für Reisegäste mit Hilfebedarf
Fahrten in Kleinbussen (Oktobertermin)
Fahrten im ÖPNV bzw. mit dem Kirchenburg-Express (wenn Kosten anfallen)
Sicherungsschein
38
Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Bahnhof
Iphofen oder mit dem eigenen PKW. Am Anreisetag sollten sie bis spätestens 16:30 Uhr angereist
sein, damit Sie am geplanten Programm teilnehmen können. Am Abreisetag können Sie Ihre
Rückreise ab Iphofen zwischen 09:30 und 12:00 Uhr einplanen. Weitere Informationen zur
Anreise finden Sie in unseren allgemeinen Reisehinweisen.
Führhunde auf Anfrage
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
39
Thüringer Wald: Natur genießen in Deutschlands grüner Mitte
"Ich wand´re ja so gerne am Rennsteig durch das Land..."
So fing das Rennsteiglied an, jener immergrüne Volksmusikschlager, der in der ehemaligen DDR
beliebt war. Dieser berühmte Wanderweg auf dem Kamm des thüringischen Mittelgebirges, die
Biosphärenreservate, Stauseen und die eindrückliche Weite der Region ziehen heute noch so
manchen Naturliebhaber nach Thüringen.
Auf unserer Reise unternehmen eine Wanderung durch das Biosphärenreservat Vessertal,
besteigen den drittgrößten Berg des Thüringer Waldes und erweisen natürlich auch dem
Rennsteig alle Ehre. Wir besuchen den Rennsteiggarten, wo Sie die Pflanzen und Kräuter aller
wichtigen Gebirgsregionen kennen lernen werden und begeben uns auf die Spuren des
Bergbaus. Wer möchte, kann in die Stollen des Magnetit-Bergwerkes absteigen und durch
einen ehemaligen Kumpel Geschichten aus vergangenen Zeiten hören. Unser Hotel liegt am
Ortsrand von Schmiedefeld, direkt an den Wanderwegen und verfügt über eine große Terrasse
für laue Sommerabende.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise und Spaziergang zur Baude
Per Zug erreichen Sie Suhl im Mittleren Thüringer Wald. Wir holen Sie vom Bahnhof ab und
bringen Sie ins Hotel in Schmiedefeld am Rennsteig.
Gegen 16:30 Uhr unternehmen wir einen Spaziergang zu einer wichtigen Thüringer Institution für
Wanderer, einer Baude. In dieser kleinen bewirtschafteten Hütte heißen wir Sie willkommen und
laden Sie auf einen kleinen Aperitif ein. Abendessen im Hotel (inklusive). Fahrtstrecke: 14 km
Tag 2: Auf dem Rennsteig und Hochgebirgsgarten
Mit dem Rennsteigbus gelangen wir am Morgen zu einem der größten botanischen Gärten für
Hochgebirgspflanzen, dem Rennsteiggarten. Er befindet sich auf knapp 900 Meter Höhe und
birgt Gebirgspflanzen von allen Kontinenten der Erde. Bei einer sehbehindertengerechten
Führung werden Sie so manche pflanzliche Überraschung riechen und erfühlen können. Nach
einem Imbiss, beginnen wir unsere heutige Wanderung. Sie führt uns auf der Rennsteigetappe
Oberhof-Schmiedefeld bis zur Ausspanne, wo man ehemals, nach beschwerlicher Handelsreise,
die Pferde ausspannen und sich selbst erholen konnte. Von dort nehmen wir den Bus zurück
nach Schmiedefeld. (Abendessen inklusive). Leichte Wanderung, 6km, Höhenunterschied:
150m↑ 150m↓, Fahrtstrecke gesamt: 29 km
Tag 3: Biosphärenreservat und Schwarze Crux
Heute erkunden Sie das Biosphärenreservats Vessertal. Wir verlassen Schmiedefeld durch das
Nahetal und gelangen in die Kernzone des Reservats, wo jegliche Forst- und Landwirtschaft
eingestellt wurde. Nach einem Mittagsimbiss an idyllischer Stelle, erreichen wir die Schwarze
Crux; ein Bergwerk, in dem man ehemals Magnetit abbaute. Tatsächlich sind die Steine hier
magnetisch. Wir kehren in die Gaststätte der ehemaligen Kumpels ein und lassen uns den
Kaffee schmecken. Wer möchte kann mit einem Bergwerkführer runter in den Stollen. Hier hört
man viel über vergangene Zeiten, über die heutige Verwendung des Bergwerks als
Erdbebenmessstation und wird Zeuge eines ganz besonderen Klangerlebnisses (Eintritt und
40
Führung 8 €, bitte bei Buchung angeben). Im Anschluss ist es nicht mehr weit bis Schmiedefeld.
Abendessen inklusive. Leichte bis mittelschwere Wanderung: 14km, Höhenunterschied: ↑200m
↓200m
Tag 4: Auf dem Gipfel des Thüringer Waldes
Heute wollen wir hoch hinaus. Direkt hinter unserem Hotel beginnt der Wanderweg, der uns
Richtung Rennsteig und hinauf zum Großen Finsterberg bringt. Gemächlich geht es bergan
durch Wiesentäler, Auen und Wälder bis auf die Spitze des Großen Finsterberges (944m). Nun
liegt uns Thüringen zu Füßen: Stauseen, Wälder, Berge und kleine Ortschaften. Hier, in der
kreisrunden Schutzhütte, erwartet uns bereits unser Hotelwirt mit einem schmackhaften
Gulaschessen. Nach dem Mittagessen geht es um den Berg herum bis nach
Schmiedefeld. Abend- und Mittagessen inklusive. Leichte bis mittelschwere Wanderung, 12 km,
Höhenunterschied: 300m↑ 300m↓
Tag 5: Abreise
Nach dem Frühstück endet unsere Thüringenreise. Wir bringen Sie zurück zum Bahnhof in Suhl.
Fahrtstrecke: 14 km
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 1, Natur: 3, Kondition/Trittsicherheit: 2
Der Schwerpunkt der Reise liegt auf den Wanderungen und der Natur. Die Wanderungen
erfordern eine Basis-Kondition und haben überwiegend eine einfache Bodenbeschaffenheit.
Sie sind somit auch für weniger geübte Wanderer geeignet.
2. Termin
17. bis 21. Juli 2015, Anmeldeschluss: 02. Juni 2015
Wenn bis zum 45. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16
3. Preis pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 596 €
Reisende ohne Hilfebedarf: 446 €
Sehende (Begleiter): 292 €
Einzelzimmerzuschlag: 55 €
4. Leistungen
4 Übernachtungen mit Frühstück im komfortablen Rennsteig Laufhotel
4 x Abendessen
1 X Gulaschessen auf dem Finsterberg
Begrüßungsaperitf
tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
Führung durch den Rennsteiggarten
1:1 Begleitung für blinde und sehbehinderte Gäste mit Hilfebedarf (Preis s. oben)
Transfers von und zum Bahnhof am An- und Abreisetag
Eintritte wie angegeben
41
Fahrten im ÖPNV
Sicherungsschein
Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Bahnhof Suhl
oder mit dem eigenen PKW. Am Anreisetag (17.07.15) sollten die Zugfahrer zwischen 12:00 Uhr
und 15:30 Uhr am Bahnhof Suhl ankommen, damit wir Sie abholen und Sie den ersten Teil
unseres Programmes miterleben können. Am Abreisetag (21.07.15) können Sie Ihre Rückreise ab
Suhl ab 09:30 Uhr planen, wenn Sie noch am gemeinsamen Frühstück teilnehmen möchten.
Führhunde können mitgebracht werden, müssen beim Besuch des Rennsteiggartens allerdings
draußen warten. Bitte bei Anmeldung angeben.
Programmänderungen bedingt durch Wetter, Leistungspartner oder Sonstiges vorbehalten.
Herbstwandern im Schwarzwald und die Zähringerstadt Freiburg
Auf unserer Reise im Südwesten Deutschlands erleben Sie Wälder, duftende Bergwiesen,
gesellige Wirtshäuser mit badischer Küche und südliches Flair in der Zähringerstadt Freiburg. Von
unserem Hotel, das mitten in der Natur und oberhalb des Kinzig- und Elztals liegt, unternehmen
wir wunderschöne Höhenwanderungen durch die herbstliche Natur im bekannten
Wandergebiet des Zweitälerlandes. Wir besuchen einen Schwarzwaldbauernhof und
begutachten eine der hier so typischen Hofbrennereien, steigen hinab nach Elzach und lernen
bei einem Holzbildhauer eine wichtige regionale Tradition – die alemannische Fasnet und die
Produktion der dabei verwandten Masken- kennen. Der Ausflug nach Freiburg im Breisgau, das
für seine reizvolle Altstadt, sein eindrucksvolles Münster und seinen prachtvollen Wochenmarkt
bekannt ist, rundet das Programm ab.
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise und Schwarzwaldbauernhof
Mit dem Zug erreichen Sie Elzach in der Nähe von Freiburg. Wir holen Sie vom Bahnhof ab und
bringen Sie ins Hotel. Am späteren Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang durch den
Wald zu einem noch traditionell bewirtschafteten Schwarzwaldbauernhof. Dort erklärt uns der
Hausherr das Leben auf dem Lande und führt uns in die Künste seiner Hofbrennerei ein.
Anschließend essen wir im Hotel zu Abend. Abendessen inklusive. Spaziergang, ca. 6 km,
Höhenunterschied: 100m↑ 100m↓
Tag 2: Höhenweg oberhalb von Kinzig und Elz
Heute erkunden Sie die wunderschöne Region auf dem Heidburger Berg zwischen Kinzig- und
Elztal. Wald- und Wiesenwege führen Sie durch die beeindruckende Natur. Es duftet nach Harz
und Heu und auf den Lichtungen kann man die Bergbäche rauschen hören. Die großen
Schwarzwaldhöfe sind so gebaut, dass ihre Bewohner einen schönen Blick ins Tal haben und in
der Ferne den Hochschwarzwald sehen können. Gegen Mittag kehren wir auf einer
ehemaligen Römerstraße in einen Gasthof ein und treten anschließend den Rückweg zu
42
unserem Hotel an. Dort laden wir Sie zu Kaffee und Schwarzwälderkirschtorte ein. Den frühen
Abend können Sie in der Sauna oder im Hotelschwimmbad genießen (Abendessen inklusive).
Leichte Wanderung, 13km, Höhenunterschied: 300m↑ 300m↓
Tag 3: Freiburg: Stadt der Gotik und der „Bächle“
Freiburg, die Hauptstadt des Schwarzwaldes, lockt mit ihrem mediteranen Flair viele Besucher
an. Entlang der Gassen ziehen sich schmale „Bächle“, in denen Kinder plantschen, die vielen
Straßencafés sind stets voller Studenten und in kleinen Läden kann man ausgefallene Dinge
entdecken. Wir genießen die lebendige Atmosphäre bei einer Führung durch die Altstadt. Das
Freiburger Münster, das Herz der Stadt, darf dabei nicht fehlen. Nach dem Kunsthistoriker
Burkhardt sticht die Kirche mit „dem schönsten Turm auf Erden“ hervor. Anhand zweier
Reliefmodelle kann man sich von der filigranen Eleganz des gotischen Baus überzeugen. Am
frühen Abend geht es mit S-Bahn und Bus zurück zu unserem Hotel. Abendessen inklusive
Tag 4: Wanderung nach Elzach und Maskenschnitzer
Auf aussichtsreichen Wiesenwegen, vorbei an Kapellen und kleinen Kirchlein steigen wir den
Burgersberg hinab nach Elzach. Nach der Einkehr in einem Bauernwirtshaus, besuchen wir Herrn
Burger, Kunst- und Maskenschnitzer des Ortes. Unter seiner Hand entstehen unzählige
furchterregende Teufelsfratzen, beängstigende Hexen und gruselige Dämonen. Über die
Narrenzünfte, die seine Masken zur alemannischen Fasnet tragen, weiß der Künstler viel zu
erzählen. Mit dem öffentlichen Bus fahren wir im Anschluss zu unserem Hotel zurück und feiern
den letzten Abend bei einem Essen mit Schwarzwälder Spezialitäten. Abendessen inklusive.
Leichte bis mittelschwere Wanderung, 14,5 km, Höhenunterschied: 150m↑ 340m↓
Tag 5: Abreise
Nach dem Frühstück endet unsere Reise. Wir fahren Sie zurück zum Bahnhof in Elzach.
Wichtige Informationen
1. Einstufung der Reise (Maximum = 4)
Kultur: 3, Natur: 3, Kondition/Trittsicherheit: 2
Auf der Reise wechseln sich Wanderungen mit Einblicken in die Kultur und Tradition der Region
ab. Die Wanderungen erfordern eine Basis-Kondition und haben eine eher einfache
Bodenbeschaffenheit.
2. Termin
21. bis 25. Oktober 2015, Anmeldeschluss: 28. August 2015
Wenn bis zum 45. Tag vor Reisebeginn die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen nicht
zustande gekommen ist, findet die Tour nicht statt. Maximale Teilnehmerzahl: 16
3. Preis pro Person im Doppelzimmer
Reisende mit Hilfebedarf (1:1 Begleitung): 609 €
Reisende ohne Hilfebedarf: 466€
Sehende (Begleiter): 323 €
Einzelzimmerzuschlag: 50 €
43
4. Leistungen
4 Übernachtungen im einfachen aber komfortablen Schwarzwaldhotel Roter Bühl
4 x Halbpension: Frühstück und Abendessen
1 x Kaffe und Kuchen
tour de sens Reiseleitung und Wanderführung
Besuch und Schnapsverkostung beim Schwarzwaldbauern
Besuch und Führung beim Maskenschnitzer
Stadt- und Münsterführung in Freiburg
1:1 Begleitung für Reisegäste mit Hilfebedarf
Transfers vom und zum Bahnhof am An- und Abreisetag
Fahrten im ÖPNV (wenn anfallend)
Sicherungsschein
Die Anreise ist im Preis nicht inbegriffen. Die An- und Abreise erfolgt zum und vom Bahnhof
Elzach oder mit dem eigenen PKW. Damit Sie das Programm am Anreisetag nicht verpassen,
sollten Sie bis spätestens 16:00 Uhr angereist sein bzw. bis 15:30 Uhr am Bahnhof in Elzach
ankommen. Weitere Informationen zur Anreise finden Sie in unseren allgemeinen
Reisehinweisen.
Führhunde können mitgebracht werden. Bitte bei Anmeldung angeben.
Programmänderungen bedingt durch Leistungspartner, Wetter oder sonstige Umstände
vorbehalten.
44
REISEKONZEPT
Wir bringen blinde, sehbehinderte und sehende Reisegäste zusammen!
Wenn Blinde, Sehbehinderte und Sehende gemeinsam verreisen, haben alle etwas davon – das
ist unsere Überzeugung und unser Konzept.
Auf unseren Reisen unterstützen Sehende ihre blinden und sehbehinderten Mitreisenden. Davon
profitieren beide Seiten, was wir im Folgenden kurz erläutern:
Als blinder oder sehbehinderter Reisegast…
…erhalten Sie ein barrierefreies Reiseprogramm, das auf die besonderen Bedürfnisse blinder
und sehbehinderter Menschen abgestimmt ist und alle Sinne anspricht. Barrierefreiheit
beinhaltet bei uns:
bei Bedarf eine 1:1 Begleitung durch von uns vorbereitete sehende Reisegäste (bitte
beachten Sie den Hinweis zur 1:1 Begleitung bei den Reisehinweisen),
geeignete Unterkünfte (Orientierung, Servicebereitschaft des Personales, etc.) und
ausgewählte, vorbereitete Leistungspartner (Museen, Besuche, Führungen, Restaurants,
etc.),
ein speziell ausgearbeitetes Tagesprogramm (detaillierte Beschreibung durch die
Reiseleitung, tastbare Objekte, Verkostungen, etc.),
sorgfältig ausgesuchte Wander- und Radwege, die für alle ohne Probleme zu
bewerkstelligen sind,
genügend Zeit, die Umgebung im eigenen Tempo zu entdecken und Unterstützung
durch die Reiseleitung in allen Situationen,
trotz der 1:1-Begleitung einen bezahlbaren Preis, da ein Teil der Kosten durch die
sehenden Reisegäste selbst getragen wird.
Als sehender Reisegast…
…helfen Sie einem Blinden bei der Fortbewegung und Orientierung, ermöglichen ihm dadurch
das Reisen und nehmen im Gegenzug an einem exklusiven und sehr vielseitigen
Reiseprogramm teil.
Sie beschreiben dem Blinden Interessante am Wegesrand und nehmen dadurch das
Gesehene viel intensiver wahr.
Bei uns erleben Sie nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern erfahren das Reiseland mit
allen Sinnen: Verkostungen, Geruchsführungen, Konzerte, Naturerlebnisse etc. So lernen
Sie Ihre nicht-visuellen Sinne wieder stärker zu nutzen.
Für Ihr Engagement nehmen Sie zu einem stark vergünstigten Preis an einer komplett
organisierten und geführten Reise teil und zahlen so bis zu 50% weniger als bei
vergleichbaren Angeboten. Dies gilt selbstverständlich auch für sehende Angehörige
oder Bekannte von sehbehinderten und blinden Reisegästen.
Wenn Sie bislang keine Übung in der Begleitung von Blinden oder Sehbehinderten
hatten, erhalten Sie vorher Hinweise und zu Beginn der Reise eine Einführung.
Jede unserer Reisen hat eine ausgewogene Mischung aus Erlebnissen in der Natur,
Begegnungen mit den Menschen der Region und der Vermittlung von Kultur, Tradition und
45
Geschichte. Ob bei Wanderungen, Tandemtouren, Museumsbesuchen, Stadtrundgängen oder
Besuchen von Bauern, Handwerkern und örtlichen Initiativen – mit uns lernen Sie das Reiseland
ganzheitlich und authentisch kennen.
Auf allen Reisen begleitet Sie ein erfahrener Reiseleiter, der nicht nur die Region und das Land
sehr gut kennt und viel erzählen kann, sondern auch den reibungslosen Ablauf sicherstellt. Auf
manchen Reisen wird dieser unterstützt durch einen zweiten Reiseleiter.
So legen wir alles daran, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und mit vielen neuen Eindrücken nach
Hause zurück kehren!
46
REISEHINWEISE
Preise und Leistungen
Der Preis einer Reise richtet sich nach dem individuellen Vermögen Hilfe zu leisten
beziehungsweise nach dem Bedarf an Hilfe und Unterstützung.
blinde und sehbehinderte Gäste, die auf Hilfe angewiesen sind, zahlen den vollen Preis
und erhalten dafür eine 1:1 Begleitung (beachten Sie jedoch den unten stehenden
Hinweis zur 1:1 Begleitung ),
sehbehinderte Gäste, die nicht auf eine sehende Begleitung angewiesen sind, zahlen
einen niedrigeren Preis,
sehende Begleiter zahlen als Ausgleich für ihre Hilfe einen stark reduzierten Preis. Bitte
beachten Sie, dass dieser reduzierte Preis nur möglich ist, wenn ein entsprechender
Buchungspartner zugeordnet werden kann, der den vollen Preis zahlt
Ausnahmen von dieser Preisstruktur bilden die Strandreise in Andalusien und die Fernreise nach
Kuba. Bitte beachten Sie die Hinweise bei den jeweiligen Reisebeschreibungen.
Im Reisepreis sind, wenn nicht anders angegeben, folgende Leistungen inbegriffen:
Hotelübernachtungen mit Frühstück
Verpflegung: Halb- oder Vollpension, wobei wir sowohl im Hotel, als auch in auswärtigen
landestypischen Restaurants essen.
tour de sens Reiseleitung und Wanderführung, bei manchen Reisen mit einem zweiten
Co-Reiseleiter
Sorgfältig ausgearbeitetes Ausflugsprogramm, das die besonderen Anforderungen
blinder und sehbehinderter Menschen berücksichtigt: Verkostungen, Geruchsführungen,
Tastführungen, Musik
Lokale Guides und Eintrittsgelder wie angegeben
Transfers zum/vom Flughafen oder Bahnhof am An- und Abreisetag, Gepäcktransport,
Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Mietbussen wie angegeben
Sicherungsschein
Wichtiger Hinweis zur 1:1 Begleitung
Bitte beachten Sie, dass wir die Plätze für eine Reiseteilnahme mit 1:1 Begleitung begrenzen
müssen. Sie werden, in der Reihenfolge der bei uns eingehenden Anmeldungen vergeben.
Wenn bei Anmeldung bereits alle Plätze für eine 1:1 Begleitung vergeben sind, werden wir
Ihnen, wenn es die Maximalteilnehmerzahl der Reise zulässt, einen Platz mit einer 1:2 Begleitung,
zu einem geringfügig niedrigeren Preis, anbieten. Gleichzeitig werden wir Sie auf eine Warteliste
für eine 1:1 Begleitung setzen und Ihnen, wenn es sich nachträglich ergibt, eine Umbuchung auf
eine 1:1 Begleitung ermöglichen.
Anreise
Die Anreise ins Zielland gehört meist nicht zu unseren Leistungen. Ausnahmen sind die
Trentinoreise (inklusive Zuganreise) und die Reisen nach Kuba, Bulgarien und an die Costa de la
Luz (Andalusien). Letztere enthalten bereits die Fluganreise.
47
Bei den restlichen Reisen helfen wir Ihnen, bei Bedarf, gerne bei der Buchung der Flugtickets
sowie Anmeldung der Flughafenassistenz.
Natürlich können Sie sich diesbezüglich auch an ein Reisebüro oder direkt an die jeweiligen
Fluggesellschaften wenden. Bei Letzteren lassen sich Flugtickets und Begleitservices auch über
die Callcenter der Fluggesellschaften buchen.
Die Transfers vom Flughafen bzw. vom Bahnhof zum Starthotel und die Transfers vom letzten
Hotel zum Flughafen oder Bahnhof sind, wenn nicht anders gekennzeichnet, im Preis
inbegriffen.
Blindenführhunde
Wir versuchen mit unseren Hotelpartnern jeweils Vereinbarungen zu treffen, die das Mitführen
von Fürhunden ermöglichen. Sofern in unseren Reiseausschreibungen nichts Gegenteiliges
vermerkt ist, können gekennzeichnete und nachweislich ausgebildete Führhunde
mitgenommen werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass unter Umständen der Zutritt für Hunde
in manchen Geschäften, Restaurants, Kirchen oder sonstigen Einrichtungen im Zielland
verweigert werden kann. Wenn Sie einen Hund mitbringen möchten, nehmen Sie bitte in jedem
Fall vor der Anmeldung Kontakt mit uns auf.
Für Hunde, die innerhalb der EU grenzüberschreitend geführt werden, muss ein Pass nach
einheitlichem Muster mitgeführt werden (Heimtierausweis). Er muss dem Tier eindeutig
zugeordnet werden können, das heißt, das Tier muss mittels Tätowierung oder Mikrochip
identifizierbar und die Kennzeichnungs-Nummer im Pass eingetragen sein. Seit dem 3. Juli 2011
ist für neu gekennzeichnete Tiere der Microchip verpflichtend. Der Pass muss außerdem einen
tierärztlichen Nachweis über die Tollwut-Impfung enthalten. Bitte informieren Sie sich über
weitere sinnvolle Impfungen und Mittel (z.B. gegen Leishmaniose) bei Ihrem Tierarzt. Bitte führen
Sie für die Dauer der Reise ausreichend Futter führ Ihren Hund mit, da dies im Zielland unter
Umständen nicht verfügbar ist. Für die kostenlose Beförderung von Führhunden in
Flugzeugkabinen beachten Sie bitte die jeweiligen Bestimmungen Ihrer Fluggesellschaft.
Für die Mitnahme Ihres Fürhundes werden wir Ihnen keine zusätzlichen Kosten berechnen.
BUCHUNG
Es gibt drei Möglichkeiten eine Reise zu buchen:
per Telefon: 0711 57648397,
per Email: [email protected],
per Post: Mittnachtstr. 6, 70191 Stuttgart.
Hierbei bitten wir Sie um folgende Angaben:
Reisetitel und Reisedatum
Kontaktdaten und Hilfebedarf bzw. Hilfevermögen aller Reiseteilnehmer, die Sie
anmelden möchten,
Besondere Wünsche (Einzelzimmer, Führhunde, optionale Ausflüge, etc.)
Zur Absprache der Anreise, bitten wir Sie, uns mitzuteilen, ob Sie mit dem Versand einer
Teilnehmerliste einverstanden sind. Nach der Anmeldung schicken wir die Buchungsbestätigung
zu und halten Ihnen 14 Tage einen Platz frei. Um Ihre Teilnahme zu sichern, überweisen Sie uns
48
bitte innerhalb dieser 14 Tage die Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises. Mit Ihrer
Buchung bestätigen Sie, dass Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen haben.
KONTAKT UND IMPRESSUM
Anschrift
tour de sens, Mittnachtstr. 6, 70191 Stuttgart
Telefon: 0711 57648397
Email: [email protected]
www.tourdesens.de
Bürozeiten
Montag & Dienstag : 9:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch & Donnerstag: 14:00 – 18:30 Uhr
Freitag geschlossen
Kontonummer für Buchungen
Kreditinstitut: Postbank
Empfänger: Laura und Johanna Kutter GbR
IBAN: DE31600100700744541704
BIC: PBNKDEFF
49
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
Wir legen großen Wert auf eine ehrliche und transparente Vertragsbeziehung zu unseren Kunden und auf
die gewissenhafte Vorbereitung und für alle Teilnehmer erfolgreiche Durchführung unserer Reisen. Bitte
lesen Sie deshalb unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch. Sie gelten, zusammen mit
der jeweiligen Reiseausschreibung als Grundlage für den Reisevertrag mit tour de sens. Ergänzend zu den
folgenden Bedingungen gelten für von tour de sens veranstaltete Reisen die gesetzlichen Bestimmungen,
also insbesondere die §§ 651 a ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches.
1. Anmeldung und Abschluss des Reisevertrags
Mit der Anmeldung, die telefonisch, postalisch oder per Email erfolgen kann, bietet der
Reisende tour de sens den Abschluss eines Reisevertrages an. Mit der schriftlichen
Buchungsbestätigung von tour de sens und der Zusendung des gesetzlich vorgeschriebenen
Sicherungsscheins, durch den sämtliche Kundengelder im Falle einer Insolvenz des
Reiseveranstalters abgesichert sind, kommt dann der Reisevertrag zustande. Wenn der
Reisende mit seiner Reiseanmeldung noch weitere Personen anmeldet, steht er für deren
Vertragspflichtungen (insbesondere Bezahlung des Reisepreises) wie für seine eigenen
Verpflichtungen ein.
2. Buchungsreihenfolge
Die Buchungen werden nach Zeitpunkt ihres Eingangs erfasst. Jeder Buchung eines blinden, auf
Hilfe angewiesenen Teilnehmers wird die Buchung eines sehenden Reisegast zugeordnet. Im
Falle, dass zu wenig Buchungen blinder Teilnehmer vorliegen, kann der sehende Reisegast, der
keinen blinden Buchungspartner hat, entweder vom Reisevertrag ohne jegliche Gebühr
zurücktreten, an der Reise zum Normalpreis (Stufe 2) teilnehmen oder auf eine andere Reise
umbuchen.
3. Zahlungsbedingungen: Anzahlung und Restzahlung
Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheins, muss der Reisende innerhalb
von 14 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises auf das unten angegebene
Konto leisten. Der Restbetrag muss unaufgefordert bis spätestens 45 Tage vor Reisebeginn
gezahlt werden. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist dabei das Datum der Gutschrift auf dem
Konto von tour de sens maßgeblich. Falls die Anzahlung und die Restzahlung nicht innerhalb
des vorgegebenen Zeitraumes eingehen, kann tour de sens vom Reisevertrag zurücktreten und
der Reisende hat keinen Anspruch auf Erbringung der Reiseleistung durch tour de sens.
4. Leistungen
Der Umfang und die Art der Leistung von tour de sens ergeben sich aus der der Buchung
zugrunde liegenden Reiseausschreibung sowie aus den Angaben in der individuellen
Buchungsbestätigung. Wenn im Rahmen des Produktes „Reisen à la carte“ ein individueller
Reiseplan auf Wunsch des Kunden zusammengestellt wird, ergibt sich die Leistungsverpflichtung
aus dem entsprechenden Angebot und den Angaben in der Buchungsbestätigung. In der
Reiseausschreibung mit „Option“, „Gelegenheit“ oder „Möglichkeit“ bezeichnete Aktivitäten
sind nicht Bestandteil der vertraglichen Leistung und die jeweiligen Kosten sind nicht im
Reisepreis enthalten.
50
4.1. 1:1-Begleitung
Bitte beachten Sie, dass die Plätze für eine 1:1 Begleitung von blinden Gästen auf unseren
Reisen begrenzt sind. Sie werden in der Reihenfolge der bei uns eingehenden Anmeldungen
vergeben. Sollte diese Plätze ausgebucht sein, werden wir Ihnen, wenn es die
Maximalteilnehmerzahl erlaubt, einen Platz mit 1:2 Begleitung anbieten.
5. Leistungs- und Preisänderungen
Änderungen einzelner Reiseleistungen vom im Reisevertrag vereinbarten Inhalt, die nach
Vertragsabschluss notwendig werden, sind nur gestattet, sofern sie unerheblich und für den
Reisenden zumutbar sind.
Wenn zwischen dem Buchungstermin und dem Reisedatum mehr als vier Monate liegen, ist tour
de sens berechtigt die Preise zu erhöhen, insofern sich unvorhergesehen die
Beförderungskosten, Gebühren, Abgaben für bestimmte Leistungen oder Wechselkurse
nachweislich erhöht haben. Preiserhöhungen ab dem 20. Tag vor Reisebeginn sind unwirksam.
tour de sens darf den Reisepreis maximal um den Betrag erhöhen, der sich ergibt, wenn alle
Erhöhungsbeträge addiert werden. Wenn sich die Erhöhungsbeträge auf die Reisegruppe als
Ganzes beziehen, werden sie auf alle konkret zu erwartenden Reiseteilnehmer zu gleichen
Teilen umgelegt.
Über mögliche Leistungs- oder Preisänderungen setzt tour de sens den Reisenden unverzüglich
in Kenntnis.
Wenn tour de sens gezwungen ist den Reisepreis um mehr als 5% zu erhöhen oder eine
wesentliche Reiseleistung erheblich ändern muss, ist der Reisende berechtigt vom Vertrag
zurückzutreten. Anstelle dessen kann er auch an einer mindestens gleichwertigen anderen
Reise aus dem Angebot von tour de sens teilnehmen, wenn es dem Unternehmen möglich ist,
ihm diese ohne Mehrpreis anzubieten.
6. Persönliche Anforderungen und Mitwirkungspflicht
Die Programme und Touren von tour de sens erfordern vom Reisenden keine besondere
Sportlichkeit, jedoch eine gewisse körperliche Belastbarkeit. Darüber hinaus erfordern sie aber
auch Teamgeist und kollegiales Verhalten. Von den sehenden Kunden erwartet tour de sens
eine hohe Bereitschaft die blinden und sehbehinderten Reiseteilnehmer zu unterstützen und
gewährt diesen Kunden deshalb auch den in der Reiseausschreibung angegebenen
Preisnachlass.
7. Rücktritt und Umbuchungen durch den Kunden
Der Reisende kann vor Eingang der Reisebestätigung seine Teilnahme widerrufen oder jederzeit
vor Veranstaltungsbeginn von der Reise zurücktreten. Die Rücktrittserklärung sollte schriftlich bei
tour de sens eingehen. In diesem Falle hat tour de sens nach § 651i ABS 2 BGB Anrecht auf eine
angemessene Entschädigung. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis
unter Abzug des Wertes der ersparten Aufwendung sowie dessen, was tour de sens durch
anderweitige Verwendung der Reiseleistung erwerben kann. Beim Rücktritt von der Reise
erhebt tour de sens:
bis zum 50. Tag vor Reisebeginn
15% des Reisepreises
vom 49. bis zum 43. Tag vor Reisebeginn
25% des Reisepreises
Vom 42. bis zum 36. Tag vor Reisebeginn 35% des Reisepreises
vom 35. bis zum 29. Tag vor Reisebeginn
45% des Reisepreises
51
vom 28. bis zum 15. Tag vor Reisebeginn
vom 14. bis zum 7. Tag vor Reisebeginn
vom 6. Tag bis Reisebeginn
60% des Reisepreises
80% des Reisepreises
90% des Reisepreises
Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt ihm ein Dritter in die Rechte und
Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. tour de sens kann dem Eintritt des Dritten widersprechen
wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt. Tritt ein Dritter in den Vertrag
ein, so haften dieser und der ursprüngliche Reiseteilnehmer für den Reisepreis und für die
möglichen Mehrkosten, die durch den Eintritt des Dritten entstehen können.
Bis 45 Tage vor Reisebeginn kann der Reisende einmalig unentgeltlich Umbuchungen
vornehmen. Spätere Umbuchungen werden gemäß der vorgenannten Rücktrittsbedingungen
behandelt. Dementsprechend muss zunächst der bestehende Reisevertrag annulliert und ein
neuer Vertrag geschlossen werden. Reisen, bei denen ein Flug inkludiert ist, können nicht
unendgeldlich umgebucht werden.
8. Kündigung des Reisevertrages durch den Reiseveranstalter
tour de sens kann vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten und während der Reise den
Reisevertrag kündigen wenn:
die in der Reisebeschreibung gesetzte Mindesteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall
wird der Reiseteilnehmer spätestens 30 Tage vor Reisebeginn über die Nichtdurchführbarkeit
der Reise informiert und erhält eine schriftliche Rücktrittserklärung von tour de sens. In diesem
Fall erstattet tour de sens, unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzansprüche, umgehend den
vollen Reisepreis zurück
Reisende die Durchführung der Reise, ungeachtet einer Abmahnung, nachhaltig stören oder
gefährden. In diesem Falle bleibt der Anspruch von tour de sens auf den Reisepreis erhalten.
tour de sens erstattet aber dem Reisenden den Wert der ersparten Aufwendungen sowie
diejenigen Vorteile, die aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch
genommenen Leistungen erlangt werden können, einschließlich der von den Leistungsträgern
rückerstatten Beträge.
9. Kündigung wegen höherer Gewalt
Wird die Reise infolge höherer Gewalt, die bei Vertragsabschluss nicht voraussehbar war,
erheblich erschwert oder gefährdet (insbesondere Naturereignisse, innerer Unruhen und Krieg)
so kann sowohl der Reisende als auch tour de sens den Reisevertrag jederzeit kündigen. tour de
sens ist verpflichtet, die infolge der Aufhebung des Vertrags notwendigen Maßnahmen zu
treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasste, den Reisenden
zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte
zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.
10. Minderung und Abhilfe
tour de sens verpflichtet sich, die Reise so vorzubereiten und durchzuführen, dass sie die im
Reiseprospekt zugesicherten Eigenschaften hat und nicht mit Fehlern behaftet ist. Die
Reisenden sind dazu verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der
gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden gering zu halten oder zu
vermeiden. tour de sens bittet, etwaige Beanstandungen sofort der Reiseleitung mitzuteilen.
Wenn der Reisende diese Anzeige schuldhaft unterlässt besteht kein Anspruch auf Minderung.
52
Ansprüche wegen eines Mangels der Reise hat der Reisende spätestens innerhalb eines Monats
nach Beendigung der Reise gegen über tour de sens geltend zu machen.
Wenn die Reise nicht die zugesicherten Eigenschaften aufweist oder mit Mängeln behaftet ist
kann der Reisende Abhilfe verlangen, dafür muss er tour de sens eine angemessene Frist setzen.
tour de sens kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand
erfordert. Ist dies nicht der Fall und wird durch tour de sens nicht innerhalb der angesetzten Frist
Abhilfe geleistet, so kann der Reisende selbst Abhilfe schaffen und Ersatz der erforderlichen
Aufwendungen verlangen. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe von
tour de sens verweigert wird oder wenn die sofortige Abhilfe durch ein besonderes Interesse des
Reisenden geboten wird.
11. Haftung
Die vertragliche Haftung von tour de sens ist für Schäden, die nicht Körperschäden sind,
insgesamt auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt, soweit ein Schaden des
Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit tour de sens
für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines
Leistungsträgers verantwortlich ist. Die Haftung von tour de sens auf Schadenersatz aus
unerlaubter Handlung wird, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht auf
den dreifachen Reisepreis beschränkt.
Gelten für eine von einem Leistungspartner zu erbringende Reiseleistung internationale
Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein
Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen
besteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen
ausgeschlossen ist, so kann sich auch tour de sens gegenüber dem Reisenden hierauf berufen.
12. Versicherungen
Bei allen Reisen von tour de sens ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung
enthalten. Darüber hinaus wird dringend empfohlen eine Reiserücktritt-Versicherung sowie eine
Reisegepäck-, Unfall- und (Auslands-)Krankenversicherung abzuschließen, da diese nicht im
Reisepreis enthalten sind.
13. Hinweis auf Pass- und Visabestimmungen
tour de sens informiert den Reiseteilnehmer über die relevanten Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und
Gesundheitsvorschriften des Reiselandes. Für deren Einhaltung ist der Reisende selbst
verantwortlich. Wenn der Reisende tour de sens beauftragt, behördliche Dokumente, z.B. ein
Visum, zu beantragen, haftet das Unternehmen nicht für die rechtzeitige Erteilung dieser
Dokumente, sondern nur, sofern tour de sens selbst die Verzögerung verschuldet hat.
14. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten, die der Reisende tour de sens zur Verfügung stellt, werden
elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit sie zur Vertragsdurchführung und zur
Kundenbetreuung erforderlich sind. Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung
personenbezogener Daten hält sich tour de sens an die Bestimmungen des
Bundesdatenschutzgesetzes.
53
15. Sonstiges
Sollte eine der hier genannten Bestimmungen unwirksam sein, so hat dies nicht die
Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages und des gesamten Reisevertrages zur
Folge. Der Reiseveranstalter kann an seinem Sitz verklagt werden. Auf diesen Vertrag findet
ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
Reiseveranstalter ist:
tour de sens
Laura Kutter und Johanna Kutter GbR
Geschäftsführung: Laura Kutter
Mittnachtstr. 6
70191 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 57 61 83 97
Email: [email protected]
Umsatzsteuer-Itend-Nr.: DE279859987
Kontoverbindung:
Empfänger: Laura Kutter und Johanna Kutter GbR
Konto-Nr. 744541704
BLZ 60010070 Postbank
IBAN: DE31600100700744541704
BIC: PBNKDEFF
Stand: 27.10.2014
54

Documentos relacionados