Oberstaufener Mitteilungsblatt

Сomentários

Transcrição

Oberstaufener Mitteilungsblatt
Löwenzahnblüte bei Stiefenhofen
Samstag, 30. April 2011 – Ausgabe 9
Oberstaufener Mitteilungsblatt
1
wegen Umbau
Taschen von GG&L
statt 169,90 € nur 98 €
2. bis 15. Mai 2011
Helme von FASHIONHELMET
Polo-Shirts von CLOSED
-50 %
statt 59,00 € nur 39 €
Oberstaufen & Immenstadt
Markenmode bis zu
70% reduziert!
Shirts von SUPERDRY
Kapuzensweat von ROXY
statt 59,95 € nur 39 €
| Damen ab 25 €
kuhnert.com
Herren ab 35 €
Jeans von CLOSED
statt 139,00€ nur 89 €
Reiki-Energie
◆ Bodenbeläge
harmonisiert Körper, Geist und Seele.
Elfriede Funk Telefon 0 83 86/15 21
◆ Parkette
Schlossstr. 7 · Oberstaufen · Tel. (0 83 86) 21 93
◆ Gardinen
◆ Möbel- und Polsterstoffe
WOHNUNGSAUFLÖSUNGEN
WERTSTOFFENTSORGUNG
KLEINTRANSPORTE
2
Immobilien
Möbl. 1-Zi.-App., Zentrum Oberstaufen,
Terr., Stellplatz, von privat, ab sofort.
KM € 250,–. Telefon 0170/2228917
◆ Polstermöbel
Salmas 33 · 87534 Oberstaufen
Telefon 08325-9797 · Fax 08325-9799
E-Mail: [email protected]
◆ Sicht- und Sonnenschutz
◆ Markisen
Das Rathaus informiert
www.oberstaufen.info
Aus der Marktgemeinderatssitzung am 13. April 2011
Aus dem Inhalt
Oberstaufen
Seite
Das Rathaus informiert
3
Die OTM informiert
6
Lokales10
Aus dem Vereinsleben
14
Sportnachrichten17
Stiefenhofen
Das Rathaus informiert
Aus dem Vereinsleben
19
20
Impressum:
Herausgeber:
Markt Oberstaufen und
Gemeinde Stiefenhofen
Verantwortlich für den
redaktionellen Teil:
Gemeinde Oberstaufen,
Elisabeth Emmenlauer,
Stefanie Kappler,
Hans-Peter Pauli
Telefon 08386/93003-23
[email protected]
Gemeinde Stiefenhofen,
Ulrich Endras, Anton Wolf
[email protected]
Druck und Verlag,
verantwortlich
für den Anzeigenteil:
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Peter Fuchs
Kirchplatz 6
87509 Immenstadt
Ansprechpartner
Anzeigen:
Klaus Griese
Telefon 08323/802-125
[email protected]
Fax 08323/802-158
Rita Rasch
Telefon 08323/802-131
[email protected]
Fax 08323/802-158
Martin Fackler
Telefon 08323/802-126
[email protected]
Fax 08323/802-158
Aboservice:
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Markus Egen
Telefon 08323/802-160
[email protected]
Titelbild:
Werner Kirchmann
Der Redaktionsschluss
für die Ausgabe vom
Freitag, 13. Mai, ist am
Montag, 9. Mai,
um 12.00 Uhr.
Weiterer Schuldenabbau ’10
Wie in den vergangenen Jahren
konnte auch im Haushaltsjahr
2010 eine Netto-Neuverschuldung vermieden werden. Eines
der wichtigsten Haushaltsziele
des Marktgemeinderates wurde
also wieder erreicht. Obwohl im
Haushalt 2010 eine Darlehensaufnahme in Höhe von 900.000
Euro vorgesehen war, war sie
nicht notwendig und es konnten
knapp 1 Mio. Euro Schulden
abgebaut werden. Bürgermeister
Grath war selbst überrascht, dass
im vergangenen Jahr ein Überschuss von zwei Millionen Euro
erwirtschaftet werden konnte.
Der Grund für dieses positive Ergebnis lag im Wesentlichen darin,
dass einige Investitionen geschoben werden mussten und erst
jetzt in diesem Jahr anstehen.
Solider Haushalt 2011
Mit der Zuführung des Überschusses in die Rücklage ist es in diesem
Jahr möglich geworden, von einer
Darlehensaufnahme abzusehen.
Während man früher nur einige
Tausend Euro in der Rücklage
hatte, sind es in diesem Haushalt
3,6 Mio. Euro. Trotz dieser guten
Haushaltslage war in den Haushaltsvorberatungen im Hauptund Finanzausschuss wiederum
Sparsamkeit angesagt. So wurde
wiederum der Spagat zwischen
notwendigen Investitionen und
Sparen geschafft.
847.000 Euro). Der Vermögens­
haushalt (hier investiert die
Gemeinde) macht dieses Jahr
5,6 Mio. Euro aus – rund 1,1 Mio.
Euro mehr als im Vorjahr.
Rückgang der Steuerkraft
Die veranschlagte Steuerkraft
2011 liegt bei 9,66 Mio. Euro und
damit um 165.000 Euro unter
dem (vorläufigen) Ergebnis 2010,
was vor allem auf den Rückgang
der Schlüsselzuweisungen um
363.000 Euro auf 2,2 Mio. Euro
zurückzuführen ist. Kämmerer
Manfred Fink sprach in seinem
Haushaltsbericht die Hoffnung
aus, dass in Anbetracht der
schwierigen Situation für die
öffentlichen Haushalte (Schuldenbremse, Finanzkrise Europa) bei
den Schlüsselzuweisungen nicht
die Verteilungsmasse gekürzt oder
die vorhandenen Mittel auf mehr
Städte und Gemeinden wie bisher
verteilt werden müssen.
lage und rückläufige Schlüsselzuweisungen zusammen im Vergleich
zum Vorjahr ein Minus von
560.000 Euro.
Die Eckdaten des Haushalts
Das Gesamtvolumen des Haushalts beträgt 29,9 Millionen Euro.
Den Großteil macht der Verwaltungshaushalt mit 24,2 Millionen
Euro aus. Die freie Finanzspanne
(Zuführung vom Verwaltungshaushalt in den Vermögenshaushalt abzüglich Zinsen für die
Schulden) beträgt in diesem Jahr
1,56 Mio. Euro (Vorjahr
Umlagen größte
Ausgabenposition
Größte Ausgabeposition
im Verwaltungshaushalt
sind die Umlagen.
Nahezu die gesamten Realsteuern
von 3,7 Mio. Euro müssen als
Kreisumlage (2011: 3,3 Mio. Euro)
an den Landkreis und Bezirk abgeführt werden. Das größte Problem
bei der Aufstellung des Haushaltes
sah Bürgermeister Grath in der
ständig steigenden Kreisumlage.
Auch in den kommenden Jahren
erwarte er keine Entspannung. So
bedeuten die gestiegene Kreisum-
Fortsetzung auf Seite 4
3
Das Rathaus informiert
www.oberstaufen.info
Energieberatung im Rathaus Oberstaufen
Fortsetzung von Seite 3
Die wichtigsten
Investitionen
Die wichtigste Baumaßnahme ist
der Bau der Kinderkrippe. Von
den Gesamtkosten in Höhe von
1,4 Mio. Euro verbleiben 600.000
Euro bei der Gemeinde. Dank der
günstigen Witterung kann zurzeit bereits der Keller betoniert
werden. Die Fertigstellung ist im
November vorgesehen. Die zweite
große Baumaßnahme mit über
½ Mio. Euro ist die Sanierung der
Bahnhofstraße. Hier ist Anfang
Mai der Baubeginn vorgesehen.
Die Fertigstellung soll innerhalb
von drei Monaten erfolgen.
Weitere Informationen
im Internet
Der vollständige Haushaltsvorbericht wurde auf unserer Website
www.oberstaufen.info
unter der Rubrik Aktuelles/
Aus dem Rathaus eingestellt.
Kindergarten
in Thalkirchdorf
Der Marktgemeinderat beschloss
einstimmig, den kirchlichen Kindergarten St. Johannes Baptist ab
dem 1. September als gemeindlichen Kindergarten zu übernehmen. Der Kindergarten wird
künftig den Namen „Kindergarten
Thalkirchdorf“ führen.
Tätigkeitsbericht
der Verwaltung
Der Tätigkeitsbericht für das Jahr
2010 wurde dem Marktgemeinderat vorgestellt. Erfreulich ist, dass
es in Oberstaufen wieder mehr
Geburten als Sterbefälle gibt. Das
breite Angebot der Bürgerkarte
Oberstaufen PLUS-Bürger wird immer stärker angenommen. Bei den
Gästezahlen gibt es ein ständiges
Wachstum, wobei es sich überwiegend nicht um neue Gäste handelt,
sondern um Gäste, die öfter und
kürzer nach Oberstaufen kommen.
Erfreulich ist aber, dass bei den
Übernachtungen in den vergangenen Jahren eine zunehmende
Tendenz festzustellen ist. Dies
bedeutet auch eine höhere Wertschöpfung im Ort. Der vollständige
Tätigkeitsbericht steht auf unserer
Website www.oberstaufen.info
unter der Rubrik Aktuelles/
Aus dem Rathaus.
Vorabhinweis
Am Mittwoch, 18. Mai, findet
um 20.00 Uhr die Bürgerversammlung im Kursaal Ober­
staufen statt. Dazu lädt Ers­ter
Bürgermeister Walter Grath alle
Bürger recht herzlich ein.
Bahnbauarbeiten
Gleisbauarbeiten während
der Nacht
Die DB Netz AG führt vom
Dienstag, dem 10. Mai, zwischen
0.15 bis 5.00 Uhr maschinelle
Gleisbauarbeiten mit Großmaschinen im Streckenabschnitt
Immenstadt in Richtung Röthenbach aus. Die Baumaßnahmen
sind zur Aufrechterhaltung der
Betriebssicherheit erforderlich und
können aufgrund der gegebenen
betrieblichen Voraussetzungen
nur in oben angegebenen Zeiten
durchgeführt werden. Für Verständnis wird gebeten.
Bahnübergänge in
Wiedemannsdorf gesperrt
Wegen Gleisbauarbeiten wird
voraussichtlich der Bahnübergang
(BÜ Km 95,421) in Wiedemannsdorf bei Familie Hölzler in der
Zeit von Donnerstag, 5. Mai, ab
6.00 Uhr, bis einschließlich Samstag, 7. Mai, 12.00 Uhr, für den
allgemeinen Verkehr gesperrt.
Für Anwohner und Anlieger
4
besteht die Möglichkeit, über
Mühlenweg bzw. Am Hungerbach die Baustelle zu umfahren.
Die Linien-Bushaltestelle
(Oberstaufen – Immenstadt) am
Schullandheim Adler wird in der
Zeit nicht bedient werden können.
Auch mit Einschränkungen des
Schulbusverkehrs muss gerechnet
werden.
Gewerbebetriebe werden gebeten, die Sperrung bezüglich ihres
Lieferverkehrs zu berücksichtigen.
In der Zeit von Montag, 9. Mai, ab
6.00 Uhr, bis einschließlich Mittwoch, 11. Mai, 12.00 Uhr wird der
Bahnübergang am Moosweg (bei
Anwesen Meusburger) ebenfalls
wegen Schienenbauarbeiten
gesperrt.
Der Ortsteil „Bleichgut” ist in
dieser Zeit mit dem Fahrzeug nur
über Ratholz erreichbar.
Für Fußgänger und Radfahrer wird
am Bahnübergang eine Querungshilfe eingerichtet; ggf. müssen der
Radfahrer absteigen und das Rad
schieben oder tragen.
Auskünfte zum Thema Energie
und Kosten sparen gibt es beim
eza!-Energieberater DiplomIngeniur (FH) Tobias Waltner
jeden zweiten und vierten
Donnerstag im Monat ab
16.00 Uhr im Rathaus Ober­
staufen. Anmeldung erforderlich
unter Telefon 08386/93003-46
bei Frau Riedel im Bauamt.
Schnelles Internet
ab sofort verfügbar
Westallgäu startet
als Best-Practice Beispiel
für den flächendeckenden
LTE-Ausbau
Die LTE-Technik ist nun in den
ersten Gemeinden des West­
allgäus verfügbar. Ab sofort sind
der Markt Scheidegg sowie die
Stadt Lindenberg über die neue
Funktechnik versorgt. Derzeit
­garantiert Vodafone eine Mindestbandbreite von 3 Mbit/s, je
nach Signal sind aber Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s möglich. In nächster Zeit werden die
Gemeinden Heimenkirch, WeilerSimmerberg und Oberreute
folgen. Bald darauf sind auch die
restlichen Orte des Westallgäus
an die neue Technik und somit an
das schnelle Internet angeschlossen. Unter der Federführung der
Wirtschafts- und Entwicklungsleitstelle Westallgäu (WEST) wurde in den letzen Jahren intensiv
nach einer flächendeckenden
Lösung für schnellere Internetverbindungen für die Region
gesucht. Mit dem kostenlosen
Ausbau als einer der ersten Regionen in ganz Deutschland konnte
mit Hilfe des LTE-Technik eine
effiziente und schnelle Lösung
gefunden werden.
Des Weiteren wird sich die WEST
gemeinsam mit den Kommunen
auch zukünftig um eine nachhaltige Versorgung – möglicherweise auch mit Glasfaserverbindungen – auseinandersetzen.
Dabei handelt es sich um eine
kabelgebundene Ausbauvariante
die einen langfristigen Planungshorizont einschließt.
Um den akuten, aktuellen Bedarf
kundenorientiert zu befriedigen gibt es seit kurzen einem
Vodafone Shop in der Region. Interessierte erhalten hier
eine individuelle Beratung oder
können Beratungstermine für zu
Hause vereinbaren. Herr Martin
Hofmann und sein Team sind in
der Hauptstraße 61 in Lindenberg
zu finden. Parallel hierzu wird
ein Promotionteam durch die
Gemeinden reisen und vor Ort
Beratungen durchführen.
Gestartet wurde am 12. April
in Scheidegg.
Weitere Mobilfunk-Anbieter
sind aktuell noch nicht in der
Region tätig, wobei es bereits
erste unverbindliche Anfragen
gegeben hat, so Schneider von
der WEST. Interessierte lassen
sich am Besten vom Fachpersonal
Vodafone beraten. Für Betrieb
und Gewerbetreibende steht die
WEST weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung,
Telefon: 08381/891648-0
Andrea Schneider, E-Mail:
[email protected]
Schnelleres Internet
durch LTE
• Größtenteils versorgte Gemeinden: Lindenberg, Scheidegg,
Weiler-Simmerberg, Oberreute,
Heimenkirch
• voraussichtlich bis Herbst
sind versorgt: Opfenbach,
Hergatz, Maierhöfen,
Röthenbach, Gestratz,
Grünenbach, Oberstaufen
und Stiefenhofen
• Interessierte können online
die Verfügbarkeit unter
www.vodafone.de prüfen lassen
• Umfassende Beratung gibt es im
Vodafone-Shop, Hauptstraße 61,
in Lindenberg
• Das Promotionteam Vodafone
reist durch die einzelnen
Kommunen, die bereits ans
Netz angeschlossen sind und
berät ebenfalls vor Ort –
Termine entnehmen Sie bitte
der Homepage der WEST:
www.west-westallgaeu.de
• Für Gewerbetreibenden,
steht die WEST weiterhin
als Ansprechpartner zur
Verfügung, um hier bei
der Suche nach adäquaten
Geschäftskunden­lösungen
zu beraten
Das Rathaus informiert
www.oberstaufen.info
Wie viele Menschen leben tatsächlich im Oberallgäu?
Deutschland macht
Inventur – Landratsamt
bittet um Unterstützung
durch Bürgerinnen und
Bürger!
Im Zeitraum 10. Mai bis 31. Juli
werden ca. 10 Prozent der im
Landkreis Oberallgäu lebenden
Bürgerinnen und Bürger im
Rahmen der Volkszählung (Zensus
2011) zur Befragung aufgesucht.
Zunächst soll die tatsächliche
amtliche Einwohnerzahl ermittelt
werden. Nach den Einschätzungen
der Landesämter für Statistik
entsprechen die aktuellen Zahlen
der Meldebehörden aus verschiedenen Gründen nicht mehr dem
tatsächlichen Einwohnerbestand.
Betroffen von der Haushaltsstichprobe sind 3.000 Anschriften,
unter denen ca. 14.000 Bürgerinnen und Bürger erfasst sind.
Der Erhebungsstellenleiter am
Landratsamt und die 142 im
Landkreis eingesetzten Interviewer
benötigen für die Durchführung
die Unterstützung der Bevölkerung.
10 bis 15 Minuten sollten sich die
betroffenen Bürgerinnen und Bürger Zeit nehmen für den vom Landratsamt beauftragten Interviewer.
Und so läuft es ab: Die durch
Zufallsgenerator ausgewählten
Haushalte werden von dem für sie
zuständigen Interviewer postalisch
über die Terminplanung benachrichtigt. Für die ausgewählten
Haushalte besteht Auskunftspflicht.
Wenn gegen den vorgeschlagenen
Termin keine Einwände bestehen,
wird der Interviewer ohne weitere
Ankündigung zur Befragung
erscheinen. Selbstverständlich kann
auch ein neuer Zeitpunkt vereinbart werden. Die Fragen sind allgemein gehalten. Personenbezogene
Daten werden zwar erhoben, nach
Feststellung der amtlichen und
zahlenmäßigen Ergebnisse aber
dann anonymisiert. Alle durch den
Zensus bekannt gewordenen Tatsachen verbleiben im Bereich der
Statistikstellen. Eine Weitergabe
an andere Behörden erfolgt nicht
und ist strengstens untersagt. Die
Zensus-Beauftragten, Interviewer
und Mitarbeiter der Erhebungs­
stelle unterliegen höchsten Datenschutzbestimmungen.
Weitere Informationen zum Zensus
finden Sie auch auf den Internets­
eiten des Bayerischen Landesamtes
für Statistik oder dem Bundesamt
für Statistik. Für Fragen stehen
Ihnen gerne auch die Mitarbeiter
der Erhebungsstelle am Landratsamt Oberallgäu zur Verfügung.
Erreichbar sind sie unter der
Telefon-Nummer 08321/612450
oder 08321/612181.
Stellenmarkt
Für unseren Standort in Steinegaden
suchen wir einen (m/w)
Helfer (400-Euro-Basis)
für abfallwirtschaftliche Tätigkeiten.
Weitere Informationen erhalten Sie
unter +49 8322 18-216.


 

   ­ €
 
‚

­ €
  ƒ ­
„…†  € ‡ ˆ  ­
ˆ  ˆ ‰
   
­
€ ‚ ­ Š € ƒ„  …†‡ ‹ Œ ‡ Žˆ
Schwändle
ˆƒ 
‰ †
Küchenhilfe (m/w)
 
Thalkirchdorf
Wir suchen ab sofort
für Tagesbetrieb.
Telefon (08325) 638 oder 1319
­
€ 
€ ‘
  ’“ ­
€ ”ˆ  
­ 
• Ž– €  €  Ž­ Ž  †
Ansprechpartner
für Ihre
anzeigenWerbung
■M
artin Fackler
Telefon 08323/802-126
[email protected]
 ­ “
  ­
€ ˆ € 
   — ­ Œ
‰ Š  ‹‰ ˆŒˆŠ
­
€ ‘

€  ■R
ita Rasch
Telefon 08323/802-131
[email protected]
■K
laus Griese
Telefon 08323/802-125
[email protected]
‰ † ‰ 
­
€  — ‹ ­ ”˜
„ Ž‘’’ „ † ‹

” € ‘
ˆ “   ‰
Ž Ž
“  €™ š ››œžœ ‡ ˆ
Š 
€ 
5
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
Thaler Maibaumaufstellung 2011
Am Sonntag, dem 1. Mai, stellen
die Freiwillige Feuerwehr und der
Heimatverein Thalkirchdorf e.V.
um 10.15 Uhr den 29. Maibaum
am Thaler Festsaal auf. Die
Kinder­plattlergruppe ­unterhalten
Sie am Maibaum und im Festsaal
mit ihren Darbietungen. Die Veranstaltung wird umrahmt von der
Musikkapelle Thalkirchdorf, die
anschließend im Thaler Festsaal
zum Frühschoppen aufspielt.
Neben dem Maibaum als
Hauptgewinn werden wieder
weitere schöne Sachpreise ver­
lost. Spender des Maibaumes
2011 ist Michael Finkel.
Herzlichen Dank.
Auf Ihren zahlreichen Besuch
freuen sich die Freiwillige
Feuerwehr Thalkirchdorf, der
Heimatverein Thalkirchdorf e.V.
und Familie Berg.
Präsentation der neuen thalkirchdorf.de
für Thaler Gastgeber kostenlos
Neue Kollektion der Oberstaufen-Jacken
Seit wenigen Tagen gibt es die
neuen Oberstaufen-Jacken mit
dem Oberstaufen-Logo auf der
Brust für Damen und Herren.
Die hochwertigen Oberteile gibt
es in den Farben Schwarz, Rot,
Hellblau und Kaki. Die modischen
Jacken kosten mit Allgäu-Walser(Bürger)-Karte 34,90 Euro,
ohne Allgäu-Walser-Karte
35,90 Euro und sind bei der
OTM erhältlich.
FENSTERBAU
Seit wenigen Wochen gibt es
eine neue touristische Homepage
für Thalkirchdorf.
Unter der Internet-Adresse
www.thalkirchdorf.de
gibt es dort aktuelle Informationen für Thalkirchdorf-Fans.
Die Inhalte und der Aufbau der
neuen Seite orientieren sich nicht
nur an den aktuellen Trends,
sondern vor allem auch am Nutzerverhalten unserer Gäste, das
in den letzten Monaten intensiv
analysiert wurde. So sind die
Thaler Gastgeber z. B. über die
neue Seite buchbar und können
von Gästen bewertet werden.
Für die Suchmaschinen wie z. B.
Google, wird die Seite damit
wichtiger und steht bei entsprechenden Suchen in der Ergebnisliste weiter oben. Gestalterisch
wurde die neue Website an die
von Oberstaufen angepasst, um
dem Seitenbesucher zu zeigen,
dass wir zusammengehören.
Für alle Thaler Gastgeber ist die
Präsentation auf der neuen
thalkirchdorf.de komplett kostenlos! Ansprechpartner bei Rückfragen, Wünschen usw. sind Jürgen
Funke und Carina Cordier.
Packerstammtisch
Hallo, Packerinnen
und Packer,
hiermit ergeht herzliche Einladung zu unserem Stammtisch
am Dienstag, dem 3. Mai,
um 15.00 Uhr.
Als Referentin konnte ich
Frau Dr. Brosig gewinnen.
Thema: Ernährungskurs.
Ausnahmsweise findet dieser
Vortrag im Färberhaus statt. Bei
Teilnahme bekommen Sie einen
Punkt für Ihren Packerausweis.
Deshalb bitte ich um zahlreiches
Erscheinen und freue mich auf
ein Wiedersehen.
E. Perschl
Ausstellung mit Reinhard Framke
Mühlenstr. 5 | D-87534 Oberstaufen/Weißach | Tel. +49 8386 1346 | Fax +49 8386 4341
6
In der Zeit von Dienstag, 3.,
bis Sonntag, 15. Mai, stellt der
Kunstmaler Reinhard Framke
seine neuesten Werke im
Färberhaus in Oberstaufen aus.
R. Framke kommt aus Freiburg
im Breisgau. Viele Jahre hat der
Maler im Allgäu gelebt. Mit
kräftigen, leuchtenden Farben,
mit romantischen und abstrakten Motiven seiner neuen Bilder
will Framke seine Betrachter in
den Bann ziehen. Die Gemälde sind in Mischtechnik und
feinsten Acrylfarben gefertigt.
Der Künstler wird während der
Ausstellung persönlich anwesend
sein. Tisch-Sets sowie viele neue
Kunstkarten werden die Besucher
begeistern. Auf Ihr „Vorbeischauen“ freut sich Reinhard Framke.
Öffnungszeiten: Montag bis
Freitag, 10.00 bis 18.00 Uhr,
Samstag und Sonntag, 12.00 bis
17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
139. Folge
Neues vom...
Ausgabe 174
Was Einheimische und Gäste über
unsere Hündle- und Imbergbahnen
wissen sollten:
z. B. dass ...
• der März mit sagenhaften 25 Sonnentagen und der noch
wärmere April mit einer ungewöhnlichen Blütenfülle uns
ein noch nie so dagewesenes Frühjahr bescherte!
• die Natur heuer gut zwei, drei Wochen früher als
„normal“ dran ist!
• die Hochsiedel-Krokusse zahlreicher denn je auf mehreren
Hektar Fläche blühten und tausende Besucher erfreuten!
• unsere Berg-Wanderwege sich in bester Verfassung befinden, die eine Herausforderung für alle Ansprüche sind!
• Bergwandern zu den gesündesten Sportdisziplinen zählt!
• ob anspruchsvolle Frühjahrswanderung oder
Bergspaziergang – das Naturerlebnis und die Höhenluft
dabei inklusive ist!
Liebe Aquaria-Freunde!
• Kürzlich besuchten uns 35 Ministranten aus Kennelbach.
Auf die Frage, wie sie zu so vielen Ministranten kämen, war
das Ausschlaggebende der jährliche Besuch im Aquaria.
• Bei schon sommerlichen Temperaturen am Osterwochenende war es bei uns schöner als z. B. am Gardasee,
und die Daheimgebliebenen sorgten zudem noch für eine
positive „Klimabilanz“.
• Noch besser als die Umrüstung auf sichere und
saubere Energieerzeugung ist es, die Energie erst gar nicht
zu verbrauchen. Allein der Umbau unserer Lampen auf
LED-Technik erspart ca. 65.000 kWh jährlich.
• Sommersaisonkarten (gültig bis 6. November an Hündle
und Imberg) weiter sehr gefragt sind und für 77 Euro
(Erwachsene), 62 Euro (Jugendliche) und 50 Euro (Kinder)
zu haben sind!
• Im Nachhinein gesehen war es die richtige Entscheidung,
nicht auf Energiesparlampen umzustellen, sondern
abzuwarten, bis die LED Technik die lichttechnischen
Anforderungen erfüllte.
• kostenlose Liegestühle an der Berggaststätte der
Hündlebahn sehr gerne in Anspruch genommen werden!
• Ab sofort sind unsere top-aktuellen Bademoden auch über
das Internet verfügbar: www.aquaria.de
• auch die Thaler und die Skischule Oberstaufen mit Tobi
Strobl sowie die Skischule Steibis mit Simon Heidrich ­wieder
junge staatl. geprüfte Skilehrer in ihren Reihen haben!
• am Muttertag alle Omas und Mamas in Begleitung
an unseren Bergbahnen frei fahren!
• der Klettergarten an der Alpe Hohenegg täglich
von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet ist!
• unsere Bergbahnen zwei Tage auf der Lindauer Prospektbörse und auf dem Prospektschiff erfolgreich präsent
waren!
• Am Muttertag bekommen alle Mütter, in Verbindung
mit einem Badeeintritt, einen Gutschein in Höhe von
8,50 Euro, der im Aquaria-Shop eingelöst werden kann.
• Nochmaliger Hinweis zu unserer Revision:
Wegen Wartungsarbeiten ist das Aquaria vom Montag,
9., bis Freitag, 20. Mai, geschlossen. Unsere Gastronomie
bleibt während der Revision durchgehend geöffnet.
• aus dem Oberstdorfer Tourismusbericht zu entnehmen ist,
dass die technische Beschneiung die Versicherung
für die Wintersaison war!
Freibad Thalkirchdorf ab Montag, 9. Mai, in Betrieb.
Nach den Hochsiedel-Krokussen dürfen wir uns zurzeit an
den herrlichen Naturblumen-Wiesen im Kurpark erfreuen!
Bis demnächst
Ihr Manfred Mader
Alpenstraße 5 · 87534 Oberstaufen · Tel. 08386/9313-0 · Fax 9313-40
Internet:
www.aquaria.de
·
E-Mail:
[email protected]
7
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
Veranstaltungen
Samstag, 30. April
Ab 8.00 UhrStart des ersten Fahrzeugs zur Allgäu-Orient-Rallye
von der Startrampe vor dem Kurhaus
(7.00 Uhr Weißwurstfrühstück im Kurhaus)
20.15 UhrFrühlingskonzert mit Startrompeter Dirceu Braz.
Katholische Kirche
Sonntag, 1. Mai
10.15 UhrTraditionelles Maibaum-Aufstellen am Thaler Festsaal
mit Heimatverein und Feuerwehr,
danach Frühschoppenkonzert der Blasmusik
und Verlosung des Maibaums im Thaler Festsaal
10.30 UhrTraditionelles Maibaum-Aufstellen am Strumpferhaus,
anschließend Frühschoppen mit der Staufner Blasmusik.
Eintritt frei. Bei Regen im Kurhaus
Montag, 2. Mai
16.00 Uhr20 Minuten – Zeit zum Nachdenken in der Karwoche
mit Musik und Texten (Pastoralreferent J. Hofmann).
Katholische Kirche
18.00 UhrVerweile in der Natürlichkeit Deiner Selbst. Ultimate
Medicine von Antal Szalay. Offene Gruppe bis 21.00 Uhr.
Färberhaus Oberstaufen, Veranstaltungssaal
20.00 UhrOffene Männergesprächsrunde für Einheimische
und Gäste. Katholisches Pfarrheim
Dienstag, 3. Mai
15.00 Uhr Seniorentreff im Stüble der evang. Heilig-Geist-Kirche
19.30 Uhr Glaubenskurs. Thema: Kann man an Wunder glauben?
Leitung: Pfarrer Wagner. Stüble der evangelischen
Heilig-Geist-Kirche
19.30 UhrDrei Stoffwechseltypen – drei unterschiedliche Therapien. Vortrag von Monika Immler-Tscherntschitz.
Färberhaus, Veranstaltungssaal
Mittwoch, 4. Mai
10.30 Uhr Ökumenische Kapellenwanderung Saneberg –
Genhofen – Zell mit Einkehr. Dauer ca. 4,5 Stunden.
Leitung: Pfarrer Wagner. Treffpunkt an der
evangelischen Heilig-Geist-Kirche
15.30 UhrGesundheitsvortrag: Grundlagen der Gesundheit,
Vitalität und Lebensfreude. Vortrag von Aurelia Nachbaur. Eintritt frei. Wirtshaus im Park, Hochgratstube
20.00 UhrJesus und die katholische Kirche –
Versuch einer Annäherung. Vortrag von Pfarrer Bruno Ix.
Katholisches Pfarrheim
Donnerstag, 5. Mai
19.00 UhrInfoveranstaltung: Mediale Heilerausbildung.
Beitrag 18 Euro. Anmeldung und Info unter
08374/5368. Färberhaus Oberstaufen
Samstag, 7. Mai
10.00 UhrBasteln für Muttertag mit Karin Kathan im Stüble
der evangelischen Heilig-Geist-Kirche bis 11.30 Uhr
19.30 UhrLiederabend. Ein Abend mit dem Opern- und Konzertsänger Fritz Gschwendtner. Eintritt frei.
Helios-Schlossbergklinik
Sonntag, 8. Mai
10.30 UhrFrühschoppenkonzert der Blasmusik. Eintritt frei.
Kurpark/Musikpavillon, bei Regen und kühler Witterung
im Kursaal
Dienstag, 9. Mai
19.30 Uhr Krankheiten des Kopfes. Vortrag von Monika ImmlerTscherntschitz. Färberhaus, Veranstaltungssaal
Mittwoch, 10. Mai
19.30 UhrUnsere schöne Heimat rund um Oberstaufen.
Diavortrag mit Dr. Ulrich Aufmuth. Eintritt frei.
Helios-Schlossbergklinik Oberstaufen
20.00 Uhr„Hüttengaudi” – Autorenlesung. Erfolgsautorin
Nicola Förg liest aus ihrem neuen Alpenkrimi.
Kurhaus Oberstaufen, kleiner Saal
8
Donnerstag, 12. Mai
19.30 UhrWege zum Glücklichsein. Vortrag und Meditation
mit Ulrike Stöckle, Dauer ca. 2 Std., Kosten 12 Euro.
Färberhaus Oberstaufen, Veranstaltungssaal
Jeden Freitag
08.00 Uhr Wochen- und Bauernmarkt am Marienplatz
13.00 Uhr Geologische Wanderung mit Theo*
Jeden Samstag
10.00 Uhr Oberstaufen zum Kennenlernen mit Theo*
Jeden Montag
13.30 Uhr Begrüßungswanderung mit Theo*
20.00 UhrChorprobe der Liedertafel (Männerchor).
Gastsänger und „Schnupperer“
sind herzlich willkommen! Pfarrzentrum Oberstaufen
Jeden Dienstag
13.30 Uhr Frühjahrsblumenwanderung mit Theo*
20.00 Uhr Bibelrunde im Wirtshaus im Park
Jeden Mittwoch
14.30 UhrInfos rund um das E-Bike. Kleine Einführung
und Testmöglichkeit. Haus des Gastes
19.00 Uhr„Schlank werden – schlank bleiben”.
Ernährungsvortrag von Dr. med. Vera Brosig
und Dr. med. Andrea Wirrwitz-Bingger.
Färberhaus, Veranstaltungssaal
Ausstellungen im Färberhaus
Bis Sonntag, 1. Mai: Pinselspuren. Aquarell und Acryl.
Gemäldeausstellung von Birgit Schwartz-Glonnegger, Ravensburg,
und Ulf Nonnenmacher, Wangen. Öffnungszeiten: täglich von
14.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag, 3., bis Sonntag, 15. Mai: Gemäldeausstellung. Kunstmaler
Reinhard Framke aus Freiburg stellt seine neuesten Werke in Mischtechnik und Acrylfarben aus. Öffnungszeiten Montag bis Freitag,
10.00 – 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag, 12.00 – 17.00 Uhr
Ausstellung im Kurhaus
Montag, 8., bis Sonntag, 22. Mai: Verkaufsausstellung.
Handgearbeiteter venezianischer Schmuck aus Muranoglasperlen,
Edelsteinen und Seidenmalerei. Geöffnet von 11.00 bis 20.00 Uhr
Theo*: Theo Palecek, Anmeldung unter Telefon 0160/4278405
Veraltete und gefälschte
Gästebewertungen auf der
www.oberstaufen.de
Zahlreiche und vor allem gute
Bewertungen von Gästen zu
erhalten, ist für die Gastgeber auf
der neuen touristischen Internet­
seite www.oberstaufen.de sehr
wichtig, denn die Sortierung
der Ergebnisliste bei der Zimmersuche erfolgt nun als erstes
nach den Gästebewertungen,
d.h. Gastgeber mit der höchsten
Weiterempfehlungsquote stehen
ganz vorne. Diese Handhabung
verleitete bereits einzelne Vermieter dazu, selbst eine oder mehrere Bewertungen für ihr Haus
abzugeben, was natürlich nicht
zulässig ist, denn nur die echten
Urlaubserlebnisse der echten
Urlaubsgäste können auch einen
aussagekräftigen und vor allem
authentischen Eindruck über
das Urlaubsangebot vermitteln.
Gefälschte Bewertungen werden
von der OTM selbstverständlich
gelöscht und die entsprechenden
Gastgeber abgemahnt, auch um
den Gastgebern gerecht zu werden, die sich ihre Bewertungen
wirklich erarbeitet haben, d.h. die
den Gästen einen erstklassigen
Service bieten, so dass diese
gerne auf der oberstaufen.de
oder anderen Bewertungsseiten
darüber berichten.
In Anlehnung an die großen und
erfolgreichen Bewertungsplattformen wie holidaycheck.de
oder tripadvisor.com werden
auch auf der oberstaufen.de
Bewertungen, die älter als zwei
Jahre sind, nicht mehr angezeigt.
Dadurch erhalten die Seitenbesucher und Bewertungsleser
einen aktuellen Eindruck über das
Service-Angebot der Gäste.
Die OTM GmbH informiert
www.oberstaufen.de
Hochkarätige Pressereise
zum Thema Elektro-Mobilität
Zwei Tage lang informierten sich
Journalisten von der ADAC Motorwelt, dem ADAC Reisemagazin,
der Hannoverschen Allgemeinen
Zeitung, der Neuen Züricher Zeitung, der Sonntag aktuell und der
Augsburger Allgemeinen in Ober­
staufen über das umweltfreundliche Angebot an Elektromobilität
im Allgäu. Auch die Süddeutsche
Zeitung hat angekündigt, über
dieses hochaktuelle und vieldiskutierte Thema zu berichten. Im
Rahmen der geförderten Studie
eETour-Allgäu haben Gäste und
Einheimische die Möglichkeit,
unterschiedliche Elektro-Autos
zu testen. Natürlich gibt es auch
in Oberstaufen mehrere Modelle
zum Ausleihen. Außerdem hält
die OTM in diesem Jahr wieder
acht Elektro-Fahrräder bereit.
Damit sind wir wieder einmal
Vorreiter beim Thema nachhaltiger
Tourismus und umweltbewusste
Mobilität der Zukunft.
Autorenlesung mit Nicola Förg
Am Mittwoch, dem 11. Mai, liest
die Erfolgsautorin Nicola Förg um
20.00 Uhr im Kurhaus Oberstaufen, kleiner Saal, aus ihrem neuen
Alpenkrimi „Hüttengaudi“.
Kurze Inhaltsangabe: Kommissarin Irmi Mangold ärgert sich:
Warum hat sie sich nur von ihrer
Nachbarin zu dieser albernen
Schrothkur in Oberstaufen überreden lassen? Und dann steht sie
am Urlaubsort plötzlich vor einem
Toten, der ihr mehr als bekannt
vorkommt: ihrem Exmann Martin
Maurer ... Währenddessen hat es
Kollegin Kathi Reindl in Garmisch
mit dem toten Liftmann Xaver
Fischer zu tun, der zu ­Lebzeiten
im Skiclub mitmischte. Ein arger
Dorn im Auge war ihm die
moderne Skihütte, deren Wirte er
so piesackte, dass sie schließlich
verkaufen wollten. Zwei Mordfälle an zwei verschiedenen Orten,
aber beide Male dieselbe Todesursache – alles nur Zufall?
Fliesenleger-Fachbetrieb
Beratung · Verlegung · Reparaturen
Bodengleiche Duschen
87509 Immenstadt/Allgäu · Kalvarienbergstraße 59
Telefon (08323) 969980 · Mobil (0163) 7774724
spürenfühlengenießen
Starten Sie Ihr hocheffizientes und zeitsparendes
Ganzkörpertraining.
Muskelaktivierung durch elektronische Impulse.
Miha Bodytec-Training wirkt
Über Nicola Förg: Sie wuchs
im Allgäu auf, arbeitet als freie
Reisejournalistin für namhafte
Tageszeitungen und Magazine
und hat Reiseführer verfasst.
Außerdem veröffentlichte sie
mehrere sehr erfolgreiche
Kriminalromane, deren Tatorte
unter anderem im Allgäu und in
Oberbayern liegen. Die engagierte Tierfreundin lebt mit ihren
Katzen, Kaninchen und Pferden
auf einem vierhundert Jahre alten
Bauernhof in Bad Bayersoien im
Ammertal. Nach „Tod auf der
Piste” und „Mord im Bergwald”
ist „Hüttengaudi” der dritte
Krimi mit den Ermittlerinnen Irmi
Mangold und Kathi Reindl.
– erfolgreich bei Muskelaufbau
– leistungssteigernd im Sport
– lindernd bei Rückenschmerzen
Inkontinenzbeschwerden,
Muskelverspannungen und
Muskelverhärtungen
– straffend auf das Bindegewebe
– aktivierend auf den Stoffwechsel
– positiv auf Stressresistenz
und Belastungsfähigkeit
Ich freue mich auf Sie
und lade Sie zu einem
Probetraining ein.
Kartenvorverkauf in der OTM,
Telefon 08386/9300-0
Das nächste Mitteilungsblatt
erscheint am Freitag, 13. Mai.
Hädrichweg 5
87534 Oberstaufen
Telefon 08386/991491
Mobil 0151/16513519
www.miha-bodytec.de
[email protected]
9
Lokales
Gottesdienste
der katholischen Pfarrgemeinde
„St. Peter und Paul“ Oberstaufen
jeden Samstag
19.00 Uhr Pfarrkirche: Vorabendmesse
Sonntag, 1. Mai
09.00 Uhr Pfarrkirche
19.00 Uhr Pfarrkirche – feierliche Maiandacht,
anschließend Lichterprozession zur Mariensäule
Sonntag, 8. Mai
10.00 Uhr Pfarrkirche – Feier der Ersten Heiligen Kommunion
10.30 Uhr Schlossbergklinik
17.00 Uhr
Pfarrkirche: Dankandacht
„Verklärung Christi“ Steibis
Samstag, 30. April
19.00 Uhr Pfarrkirche
Sonntag, 1. Mai
10.15 Uhr
Pfarrkirche: Feier der Ersten Heiligen Kommunion
15.00 Uhr Pfarrkirche: Dankandacht
Sonntag, 8. Mai
10.30 Uhr Pfarrkirche
„Maria Schnee“ Aach
Jeden Sonntag
09.00 Uhr Pfarrkirche
„St. Johann im Thal“
Jeden Samstag
18.00 Uhr Pfarrkirche: Vorabendmesse
Jeden Sonntag
09.30 Uhr Pfarrkirche Gottesdienste der
evangelisch-luth. Kirchengemeinde:
Sonntag, 1. Mai
09.00 Uhr Thalkirchdorf, Pfarrsaal (Pfarrer Wagner)
10.00 UhrHeilig-Geist-Kirche (Pfarrer Wagner), gleichzeitig
Kindergottesdienst im Stüble mit Frau Kathan
Sonntag, 8. Mai
09.00 Uhr Stiefenhofen (Pfarrer Wagner)
10.00 UhrHeilig-Geist-Kirche mit Abendmahl
(Pfarrer Wagner)
Von rechts: Gertrud Michling, Tochter Renate, Tochter Brigitte, Rudolf
Michling und Zweite Bürgermeisterin Renate Specht.
Ein ganz besonderes Jubiläum
Nicht vielen Paaren ist es
vergönnt, eine so lange Zeit miteinander verbringen zu dürfen.
Gertrud und Rudolf Michling sind
seit 65 Jahren verheiratet und
feierten somit im April 2011 das
Fest der Eisernen Hochzeit in ihrem Oberstaufener Heim. Zweite
Bürgermeisterin Renate Specht,
in Doppelfunktion als Vertretung
des Marktes Oberstaufen und
des Landkreises, überbrachte
die herzlichsten Glückwünsche
und reihte sich in die zahlreiche
Gratulantenschar mit ein. Selbst
Bundespräsident Christian Wulff
und unser Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer gedachten mit herzlich gehaltenen
Glückwunschschreiben diesem
besonderen Hochzeitsjubiläum.
Der Zweite Weltkrieg brachte
die beiden zusammen. Gertrud
Michling war vor den Luftangriffen von München auf das
Land geflüchtet und lernte ihren
Rudolf im Lazarett kennen, das
damals in der Schule Maria Stern
in Immenstadt eingerichtet war.
Liebe geht wohl doch durch
den Magen – Frau Michling
ist Kochprofi. Als Mamsell auf
einem Rittergut erlernte sie ihr
Handwerk meisterlich. Bei der
Essensausgabe kamen sich die
beiden schließlich näher.
Schon bald fand der gelernte
Zimmermann Rudolf Michling in
Oberstaufen eine Arbeitsstelle.
Unter anderem war er auch am
Bau der Stützmauer an der Deutschen Alpenstraße beteiligt. Beständigkeit bestimmt das Leben
des Ehepaares. Seit ihrem ersten
Hochzeitstag wohnen sie in ihrer
Oberstaufener Wohnung. Gertrud Michling feierte letztes Jahr
ihren 90. Geburtstag. Sie ist mit
dem ältesten Bürger von Ober­
staufen verheiratet. Im Mai wird
ihr Rudolf 102 Jahre alt. Zum
100. Geburtstag erklärte der betagte Jubilar seinen Gästen: „Wer
rastet, der rostet“ und „Disziplin,
Zufriedenheit und gute Pflege
seien Garanten für ein langes
Leben”. Die gute Pflege ist durch
die Tochter Brigitte ­garantiert. Sie
betreut ihre Eltern in liebevoller
Weise und ermög­licht dadurch
ein Wohnen zu Hause in
gewohnter und vertrauter
Umgebung. Zum großen Fest hat
sie eine Prinzregententorte mit
einer 65 gebacken.
D’Better sind glüftet, d’Blacha grottlet,
d’Spinna rakehrt!
Wenn Menschen
Menschen brauchen
Daniela Wurm
Wir sind für Sie da!
Am Staufen 6 · OBERSTAUFEN · Telefon 0 83 86 / 96 2178
10
Ab dem 1. Mai isch’s Huimatle
z Knechtehofe wieder jeden
Sonntag vu zehne bis zwölfe
und am Mittwoch vu zwei bis
viere offa.
Die drei Luises freuet sich uff
uiran Bsuech!
Lokales
Einladung zur Frühlingsfahrt
für die Senioren
Die katholische Pfarrgemeinde
Oberstaufen lädt alle Einheimischen ab 60 Jahren am
Mittwoch, 11. Mai, zu einer
Frühlingsfahrt recht herzlich ein.
Wir besuchen die Pfarrkirche
St. Michael in Bertoldshofen
bei Marktoberdorf und fahren
anschließend weiter zum Kaffee
trinken nach Wald im ­Ostallgäu.
Abfahrt ist pünktlich um
13.00 Uhr am Bahnhof in Ober­
staufen. Anmeldung ist dringend
erforderlich beim Reisebüro
Hölzler unter der Telefonnummer
08386/2225.
Der Unkostenbeitrag beträgt
5,00 Euro.
Benefizkonzert in Aach
Der Pfarrgemeinderat lädt am
Freitag, 6. Mai, um 20.00 Uhr
in der Kirche Maria Schnee in
Aach zu einem Benefizkonzert
ein. Es wirken mit: Stubenmusik
Kimpfler, Jodlerduo Christine
und Reinhold, Bläsergruppe Aach
(Musikkapelle).
Über zahlreiches Erscheinen
freut sich der Pfarrgemeinderat
und die Kirchenverwaltung Aach.
Heimatliches zur Besichtigung
Öffnungszeiten unserer Heimatmuseen:
Heimatmuseum beim Strumpfar
in Oberstaufen, Jugetweg 10
Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr,
Mittwoch und Freitag von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet
ALLES FÜR DEN INNENAUSBAUER
ir geh’n
w
,
m
m
.
Ko
weitzer..
zum Sch
Restaurant
„Beim Schweitzer“
Bauernhausmuseum s‘Huimatle in Knechtenhofen
Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr,
Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
Mittwoch Ruhetag!
Auf der Höh 1, Oberstaufen, Tel. 2530
Unsere Speisekarte unter
www.beim-schweitzer.de
PARKETT · TEPPICH · BODENBELÄGE
WAND- UND DECKENVERKLEIDUNG
DEKORATIONEN · POLSTERARBEITEN
SONNENSCHUTZ · FLIESEN · FARBEN
D-87534 OBERSTAUFEN · BUFLINGS 12
TELEFON 08386/9363-0 · FAX 9363-30
WWW.APZ-BAUER.DE
STEN
NEUE BIKES TE
Lamprechts 6 · D-87534 Oberstaufen
Tel. +49 83 25 / 780 · Fax 709
Benjamin Grath
MALERMEISTER
Schnuppertag der
Mittelschule Oberstaufen
Kürzlich besuchten interessierte
Schüler aus der 8. Klasse der
Mittelschule Oberstaufen die
Firma Feuerstein in Weißach, um
den Beruf des Schreiners näher
kennenzulernen. Dabei ­bekamen
die Schüler verschiedene
Einblicke, angefangen von der
Konstruktion, über die Bedienung
der CNC-Maschine bis hin zur
Oberflächenbehandlung.
Dankenswerterweise erhielten
die Schüler am Ende der
Veranstaltung noch eine
kleine Erfrischung mit
auf den Weg.
Das nächste Mitteilungsblatt
erscheint am Freitag, 13. Mai.
Rutzhofen 15
88167 Stiefenhofen
Telefon 08384/291
Mobil 0152/29239700
E-Mail [email protected]
MALERARBEITEN ALLER ART!!!
– Farbvorschläge am PC
– Kreative und langlebige Fassadengestaltung
– Individuelle Kalkpresstechniken u.v.m.
– Verputzen
– Tapezieren
Die Nachhilfe
Immobilien
Oberstaufen
Mathematik Deutsch
Französisch Englisch
Tel. 0 83 86 / 33 49 16
Seit über 30 Jahren
Ihre zuverlässige
Hausverwaltung
in Oberstaufen!
Schulten-Hausverwaltungen 08386-2095
11
Lokales
Notfalldienste
Notfallbereitschaft
für Unfälle und lebensbedrohliche Erkrankungen Telefon 112
Ärztlicher Notfalldienst
KVB-Einsatzzentrale Telefon 01805/191212
oder den eingeteilten Arzt anrufen:
● Freitag, 29. April, 18.00 Uhr, bis Montag, 2. Mai, 8.00 Uhr:
Dr. Hans-Harald Köhler, Hugo-von-Königsegg-Straße 4,
Telefon 08386/962952, 7103
● Freitag, 6. Mai, 18.00 Uhr, bis Montag, 9. Mai, 8.00 Uhr:
Dr. Albrecht Preugschat, Lindauer Straße 28, Telefon 08386/2282,
Handy 0171/8363830
Rufnummer der Giftzentrale München: 089/19240
Zahnärztlicher Notfalldienst
für angegebene Zeiträume jeweils von
10.00 bis 12.00 und von 18.00 bis 19.00 Uhr:
● Samstag, 30. April, und Sonntag, 1. Mai:
Dr. Joachim Stoffel, Sonthofen, Albert-Schweitzer-Straße 4,
Telefon (08321) 82995
● Samstag, 7. Mai, und Sonntag, 8. Mai:
Dr. Manfred Riester, Weiler-Simmerberg, Stromeyerstraße 53,
Telefon 08387/99066
Apotheken-Notdienst
Der Notdienst beginnt jeweils um 8.00 Uhr morgens.
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen, an denen eine
Apotheke in Weiler Notdienst hat, ist in Oberstaufen die
angegebene Apotheke von 10.00 bis 12.00 und
von 18.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
● Samstag, 30. April, bis Donnerstag, 5. Mai: Propstei-Apotheke,
Hugo-von-Königsegg-Straße 1, Oberstaufen, Telefon 08386/2730
(Samstag, 30. April: Hummel’sche Apotheke, Hauptstraße 4, Weiler,
Telefon 08387/1043, Sonntag, 2. Mai: Post-Apotheke,
Bahnhofstraße 9, Weiler, Telefon 08387/8383)
● Freitag, 6. Mai: Hummel’sche Apotheke, Hauptstraße 4, Weiler,
Telefon 08387/1043
● Samstag, 7. Mai, bis Donnerstag, 12. Mai: Hochgrat-Apotheke,
Arnikaweg 2, Oberstaufen, Telefon 08386/4583
(Dienstag, 10. Mai: Post-Apotheke, Bahnhofstraße 9, Weiler,
Telefon 08387/8383)
Unsere persönliche
Beratung steht bei uns
im Mittelpunkt
Bestattungsinstitut
Frommknecht
seit 1966 in Oberstaufen
Tel.: (0 83 86) 96 10 67
TAG UND NACHT ERREICHBAR
12
Hebammen-Notdienst
Brunhilde Bergmann:
Praxis: Lindauer Straße 9 im FamZ Oberstaufen,
erreichbar unter Telefon 08383/665 (Grünenbach),
Handy-Nr. 0171/4342318 (bitte nur in Notfällen verwenden)
Caritas-Seniorenzentrum
St. Elisabeth
Schloßstraße 28, Telefon 08386/93280
Wohn- und Pflegeheim, stationäre Pflege,
Kurzzeit-, Urlaubs- und Verhinderungspflege,
Essen auf Rädern, offener Mittagstisch
Krankenkassensprechtag Debeka
Jeden letzten Donnerstag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Oberstaufen
Sozialstation der Caritas
und der Diakonie
Ambulante Kranken- und Altenpflege
Oberstaufen, Am Kurpark 4 (Pfarrzentrum),
Telefon 08386/7987 oder 08321/660120
Individuelle, fachgerechte Betreuung und
Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen
Ambulante Kranken- und Altenpflege
Verhinderungspflege,
24-Stunden-Rufbereitschaft, Familienpflege,
fahrbarer Mittagstisch, Hausnotruf
Beratung: Telefon 08323/98140
Bayerisches Rotes Kreuz
Soziale Leistungen: ambulante Pflege,
Hausnotruf, Fahrdienst, Menüservice,
stationäre Pflege
Telefon 0831/522920
Bayerisches
Rotes
Kreuz
Selbsthilfegruppe für Menschen
nach Krebs
Die Selbsthilfegruppe trifft sich
am Donnerstag, den 12. Mai,
um 15.00 Uhr in der Schloßberg­
stube der Schloßbergklinik Ober­
staufen, I. Stock. Veranstalter ist
die Bayerische Krebsges. e.V.
Angehörige von Betroffenen
sind auch willkommen.
Hildegard Mohr,
Telefon 08383/7642
Gesund leben und arbeiten
im Oberallgäu
Landratsamt bietet Infos
rund ums Thema „Gesund
bleiben im Arbeitsleben”
Unter dem Motto „Gesund leben
und arbeiten im Oberallgäu” lädt
das Landratsamt am Freitag,
6. Mai, zu einem Info-Tag ein.
In der Zeit zwischen 8.30 und
13.00 Uhr werden in der Behörde
am Oberallgäuer Platz 2 in
Sonthofen verschiedenste
Informationen geboten rund
um die Themen Gesundheit und
Prävention im Arbeitsleben.
Geplant sind verschiedene
Impuls-Vorträge, etwa zu den
Themen Burnout, Depression,
­Alkoholkrankheit oder Bewegung; auch einen Infostand zum
Thema Impfungen wird es geben.
­Darüber hinaus werden auch
mehrere Krankenkassen mit Informationsständen vertreten sein, die
unter anderem Blut­zucker- oder
Körperfettmessungen anbieten
sowie Blutdruck- und Gehörtests.
Lokales
Abnehmen im Frühjahr
1x anders!
Altersjubilare Mai 2011
65, 70 und 75 Jahre
01.05.: Albert Weiß, Salmas 73, 75 Jahre
02.05.: Xaver Rudolph, Kalzhofen, Hompessenweg 1, 70 Jahre
03.05.: Wally Diwert, Oberstaufen, Bgm.-Wucherer-Straße 3, 65 Jahre
04.05.:Lydia Jehn, Oberstaufen, Auf der Höh 6, 75 Jahre
05.05.:Ralph-Peter Jung, Oberstaufen, Max-Ostheimer-Straße 4,
65 Jahre
05.05.: Barbara Gouder de Beauregard, Oberstaufen,
Lindauer Straße 26, 75 Jahre
09.05.:Helmut Kasper, Steibis, Hochbühl-Alpe, 65 Jahre
11.05.:Dieter Kleinwegener, Oberstaufen, Bgm.-Hertlein-Straße 4,
70 Jahre
12.05.: Bernhard Büser-Gehring, Wengen 6, 70 Jahre
13.05.: Josef Dorfner, Oberstaufen, In Pfalzen 25, 70 Jahre
17.05.: Elvira Karras, Oberstaufen, Kalzhofer Straße 22, 70 Jahre
22.05.: Helga Glaß, Kalzhofen, Klosterstraße 8, 65 Jahre
25.05.: Günter Carl, Oberstaufen, An der Sonnhalde 12, 70 Jahre
27.05.: Lothar Erck, Oberstaufen, Kalzhofer Straße 47, 75 Jahre
28.05.:Harald Hasselberg, Oberstaufen, Am Lindele 19, 65 Jahre
28.05.:Heide Fürst, Oberstaufen, Schloßstraße 25, 70 Jahre
30.05.:Ilona Luxenhofer, Oberstaufen, Schloßwiesweg 22, 65 Jahre
31.05.: Anke Winkel, Oberstaufen, Lenzhalde 10, 65 Jahre
80 Jahre und älter
01.05.: Martina Häußler, Kalzhofen, Kreuzwiesenweg 7, 90 Jahre
06.05.:Anna Renno, Kalzhofen, Hochsträß 3, 85 Jahre
08.05.:Erika Brög-Schmid, Oberstaufen, Hochbühlstraße 8, 80 Jahre
09.05.:Wilhelm Walser, Konstanzer 19, 81 Jahre
09.05.:Elgin Tischer-Tendering, Oberstaufen, Schloßstraße 28,
87 Jahre
11.05.: Kaspar Berkmann, Hagspiel 4, 92 Jahre
12.05.: Margot Blaschke, Oberstaufen, Schloßstraße 28, 87 Jahre
15.05.: Laura Mohr, Oberstaufen, Schloßstraße 28, 85 Jahre
21.05.: Ilse Karsay, Oberstaufen, Rothenfelsstraße 6, 83 Jahre
23.05.: August Bauer, Oberstaufen, An der Sonnhalde 12, 81 Jahre
23.05.: Margarethe Hehl, Aach im Allgäu 1, 88 Jahre
27.05.: Anna Schönberger, Oberstaufen, Schloßstraße 28, 84 Jahre
29.05.: Emma Kapfer, Oberstaufen, Otto-Keck-Straße 40, 81 Jahre
30.05.:Konrad Schuster, Eibele, Seeweg 2, 81 Jahre
30.05.: Benedikt Haggenmüller, Oberstaufen, Am Alten Weiher 8,
86 Jahre
Sollten Sie eine Veröffentlichung Ihrer Daten nicht wünschen, bitten
wir um Eintragung einer Pressesperre im Melderegister. Dies ist
­problemlos noch zwei Monate vor Ihrem Jubiläum möglich.
Die Pressesperre kann persönlich, aber auch telefonisch bei
Frau Corinna Greber, Telefon 08386/93003-16 beantragt werden.
Holen Sie sich Ihren persönlichen Apfel.
1x wöchentlich
oder 1x täglich
tauschen wir 1 Apfel
gegen Ihren Ernährungstipp
und unsere Beratung.
Unabhängig von dieser Aktion geht weiter:
„LLID – Leichter leben in Deutschland“
das erfolgreiche Gesundheitskonzept aus Ihrer Apotheke.
Nächster Seminartermin: Montag, 2. Mai, 19.30 Uhr
Hotel „Adler“, Kirchplatz
Ihre
Ihre Gesundheit – unser Anliegen
Hugo-von-Königsegg-Straße 1 · Oberstaufen
Tel. 08386/2730 · freecall 0800/7767783 · www.propstei-apotheke.de
Sommerkleider
ab
25,00 €
T-Shirts
nur
9,95 €
LINDAUER STRASSE 24 · OBERSTAUFEN · 1643
::::ANGEBOT::::
RZ ONE TWENTY 3
(Full Suspension) Mod.2011
statt
1699.- jetzt 1499.-
ür
Uf
Über
t NE
!
J et z
ufen
e r st a
b
O
35 Jahre
Miele-Kundendienst
im Westallgäu
Ein starkes Team:
Miele und Elektro Mühlbauer
Lamprechts 6 · D-87534 Oberstaufen
Tel. +49 83 25 / 780 · Fax 709
Sterbefälle März 2011
03.03.: Karl Presser, Oberstaufen, Montfortweg 1
03.03.: Charlotte Weigand, Oberstaufen, Schloßstraße 28
03.03.: Wilhelm Weiss, Steibis, Im Dorf 19
07.03.: Ernestine Mörz, Oberstaufen, Schloßstraße 28
08.03.: Helene Finkel, Oberstaufen, Schloßstraße 28
09.03.: Mathilde Fäßler, Oberstaufen, Bgm.-Hertlein-Straße 3
10.03.: Gustav Schirge, Oberstaufen, Kirchplatz 5
17.03.: Ingrid Hehl, Oberstaufen, Bahnhofstraße 7
17.03.: Johannes Huber, Oberstaufen, Schloßstraße 28
18.03.: Maria Lingg, Oberstaufen, Ifen 5
18.03.: Helmut Fetz, Steibis, Am Hößl 14
21.03.: Willy Nöldner, Oberstaufen, Lindauer Straße 11
27.03.: Josef Holzer, Oberstaufen, Am Silberbühl 19
31.03.: Kurt Bormann, Wiedemannsdorf, Salzstraße 60
Tabak-Lotto-Presse
Gisela Schweyer
Hugo-von-Königsegg-Str. 2
Oberstaufen, Tel. 08386/395
Zeitungen + Zeitschriften
Telefon + Handykarten
Zigarren + Zigarillos
Pfeifen aller Art + Tabak
Zigaretten + Feuerzeuge
Aschenbecher + Gluttöter
LOSE · ODDSET · KENO
TOTO · LOTTO · Viel Glück!
elektro
mühlbauer
88171 simmerberg
Alte Salzstraße 52
Telefon: 08387/99213
www.muehlbauer-elektro.de
Rufen Sie uns an!
13
Aus dem Vereinsleben
Rallyeroute metergenau nachvollziehbar
Jugendrotkreuz besucht
Polizeistation Oberstaufen
Anfang April besuchten die
Bambinis vom JRK Oberstaufen
die örtliche Polizeistation. Wir
wurden ganz herzlich von Polizeikommissar Matthias Gantner
empfangen, der uns zuerst durch
die Räumlichkeiten führte. Besonders interessant für die Kinder
war natürlich die Gefängniszelle
– in der Beschuldigte aber nur
ganz kurz gefangen gehalten
werden, wie Herr Gantner erklärte. Hernach hatten alle Kinder
großen Spaß, ihre Fingerabdrücke
auf ein Blatt zu stempeln – damit
haben wir eine tolle Erinnerung
an diesen Ausflug für unseren
Gruppenraum. Zum Abschluss
nahmen wir noch den Fuhrpark
in Augenschein – ein echtes Polizeifahrzeug macht Eindruck und
wir lernten, dass die Leuchtschrift
zwischen den Blaulichtern für
nachfolgende Autos zur Information dient.
Wir möchten uns nochmals ganz
herzlich bei Herrn Gantner für
den tollen Empfang bedanken!
Michael Fink von der
Hochschule Kempten lässt
Rallyestrecke der „AllgäuOrient” nacherleben
Bald kann jeder Meter der Rallyewagen bei der 6.000 Kilometer
langen Allgäu-Orient-Rallye nach
verfolgt werden. Und dies sehr
kostengünstig dank des Engagements des Informatikstudenten
Michael Fink von der Hochschule
Kempten. Bekanntlich ist für die
Teilnehmer der Allgäu-OrientRallye das Benutzen von elektronischen Navigationsgeräten
verboten. Ehrensache, dass auch
GPS-Systeme in deren Handys
nicht benutzt werden. Doch für
die Auswertung, Überwachung
und auch für die Daheimgebliebenen gibt es voraussichtlich
schon bei der Rallye 2011 eine
Nachvollziehbarkeit der Routen
über Satellit. Der Informatikstudent aus Oberstaufen hat
gemeinsam mit Kommilitonen
der Hochschule Kempten ein
bestehendes GPS-Tracker-Pro-
gramm so „umgestrickt“, dass
es genau auf die Bedürfnisse der
Allgäu-Orient-Rallye passt. Später
soll mit dem Programm festgestellt werden können, ob trotz
Ehrenerklärung der Teilnehmer
GPS-Systeme eingesetzt oder
Autobahnen genutzt wurden.
Rallye-Organisator Wilfried Gehr
ist begeistert: „Toll, was Michael
Fink und seine Freunde da in
kürzester Zeit gezaubert haben.
Wenn wir wollen, können wir
damit sogar feststellen, ob ein
Team in Oberstaufen die für den
Verkehr gesperrte Bahnhofstraße
benutzt hat oder ob das Auto
vor einem zwielichtigen Lokal in
Sofia parkt.“
Bei der diesjährigen Rallye, Start
heute, Samstag, 30. April, werden wohl zwei oder drei Teams
mit dem „Allgäu-Orient-GPSTrucker“ ausgestattet. Wenn die
Hardwarefrage vollends gelöst
werden kann, werden 2012 wohl
alle Rallyeteams entsprechend
bestückt werden. (wige)
Ausflug ins Frankenland
Die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Oberstaufen hat für
ihren Ausfug ins wunderschöne
Frankenland, respektive die Fränkische Schweiz – Coburgerland –
Staffelstein – Coburg noch einige
Plätze frei. Weitere Infos (Fahrpreis
u.a.) und Anmeldungsschluss für
Kurzentschlosse allerspätestens
bis Dienstag, 3. Mai, 12.00 Uhr,
beim Reisebüro „Hölzler”,
Oberstaufen, Tel. 08386/2225.
Erinnerung
Am Mittwoch, dem 4. Mai, findet um 20.00 Uhr im „Wirtshaus
im Park“ – im Konferenzraum
(UG) – die außerordentliche
Mitgliederversammlung des
Fördervereins „Staufner
Kinder e.V.” statt.
Auf der Tagesordnung, die im
letzten Mitteilungsblatt
veröffentlicht wurde, stehen
die geplante Satzungsänderung
und die Neuwahl des Vorstands.
Auf reges Interesse freut sich
die Vorstandschaft!
Von links: E. Höfle, S. Farkas, G. Irmler, H. Schuck, H. Zetzmann und
H. Wolz.
Ein Jahr Rot-Kreuz-Laden in Oberstaufen
Staufner Mundartwörter-Abc
allat:immer
Babl: Puppe
dänar: jener
erbar nomas: ziemlich viel
flacke: liegen
Gmiedr: Kehricht
hüsle: sparsam
iare: stören
Joram: Jammerwort
Krätte: Weidenkorb
lupfe: anheben
Moosrolla: Trollblumen
näpfe: ärgern
ôh weare: los werden
14
Pfebarle: Rufe: Sehnar: ü-e: verschnölle: wôhdle: zuenachte: Aufzuchtkalb
Wundschorf
Sieb
hinauf
platzen
flattern
dämmern
Weitere 1.100 ­Mundartwörter
finden Sie im Internet ­unter
www.oberstaufen.info
unter der Rubrik Kultur und
Brauchtum/Mundart/Staufner
Mundart-Abc.
Unser freundliches Team ist für
Sie da und freut sich auf Ihren
Einkauf. Gut erhaltene Waren
werden an alle Bürger und
an Menschen mit geringem
Einkommen mit Rabatt verkauft.
Unser Laden befindet sich in der
Schloßstraße 1 und ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag
bis Freitag 14.00 bis 17.00 Uhr.
Der Foto- und Filmclub Oberstaufen
informiert
Burgenland –
Neusiedlersee
Zu diesem Diavortrag am Dienstag, dem 2. Mai, um 20.00 Uhr
im Pfarrzentrum Oberstaufen
sind alle herzlich eingeladen.
Herr Klaus Kuhn zeigt Bilder mit
Naturerlebnissen rund um den
größten Steppensee Europas.
Auch Nichtmitglieder sind
herzlich willkommen.
H. Rasch
Aus dem Vereinsleben
Aus der Jahreshauptversammlung der Staufner Waldbesitzer
Holz stark nachgefragt,
Heizwerk verbraucht über
20.000 Festmeter Holz
Am Donnerstag, 31. März,
eröffnete Martin Dorner die
Jahresversammlung der Waldbesitzer. Er konnte an diesem
Abend 50 Waldbesitzer aus ganz
Oberstaufen willkommen heißen.
Als Referenten des heutigen
Abends begrüßte er Roman
Prestele von der Geschäftsstelle
der FBG Oberallgäu, Herrn Glatzl
von der Firma Energie Comfort
und Förster Andreas Kley. Martin
Dorner berichtete in seinem
Jahresbericht vom letztjährigen
Waldbegang im Bereich des
Waldweges „Bachholz“, bei dem
ein Anbaugerät zur Pflege der
Waldwege vorgeführt wurde.
Dorner betonte die Notwendigkeit, die Waldwege regelmäßig
zu pflegen, er informierte die
Versammlung darüber, dass die
Ortsvereinigung hierzu ein Wegepflegegerät anschaffen werde.
In seinem sehr informativen
Vortrag berichtete Herr Glatzl
über das Biomasse-Heizkraftwerk
in Oberstaufen. Im Heizwerk
werden ausschließlich Waldhackschnitzel verwendet. In Oberstaufen wurden 24 km Rohrleitungen
zur Versorgung der Haushalte mit
Fernwärme verlegt. Zur Verbesserung des Wirkungsgrades wurde
mit der zweiten Ausbaustufe
des Heizwerks die Kraft-WärmeKopplung mit Stromerzeugung
in Betrieb genommen. Der
Bedarf an Hackschnitzeln ist
auf 60.000 Srm Hackholz je
Jahr kalkuliert, dies entspricht
ca. 24.000 fm Rundholz. Glatzl
betonte die günstigen Auswirkungen des Kraftwerks, z.B. auf
die Wertschöpfung, die jetzt
vor Ort bliebe und die günstige
Umweltbilanz, insbesondere die
Einsparung an klimaschädlichen
Gasen (CO2).
Roman Prestele von der Forstbetriebsgemeinschaft OA berichtete
der Versammlung über das abgelaufene Geschäftsjahr der FBG.
Insgesamt wurden 66.700 fm
Holz über die FBG vermarktet.
Der Holzmarkt im vergangenen
Jahr war geprägt von einer sehr
guten Nachfrage nach dem
Rohstoff Holz mit guten Preisen.
Pres­tele prognostizierte auch für
das Jahr 2011 eine starke Nachfrage mit stabilen Preisen. Erfreulich sei die Entwicklung auch
bei den Mitgliedern des Vereins.
Über 2.300 Waldbesitzer sind
jetzt Mitglied mit über 20.000 ha
Mitgliedsfläche. In Oberstaufen
sind 213 Waldbesitzer Mitglied
beim größten Rundholzanbieter
im schwäbischen Raum. Das
Dienstleistungsangebot der FBG
(siehe auch http://www.fbg-oa.
de) reicht vom Erstellen von
Wertgutachten über Holzvermarktung bis zur Holzeinschlagsplanung und Durchführung von
Holzernte­maßnahmen.
Andreas Kley informierte die
Waldbesitzer über die Ergebnisse
der Bundeswaldinventur 2002.
Die Bundeswaldinventur hat das
Schlepperturnier und
Oldtimer-Traktor-Treffen in Steibis
Am Sonntag, 8. Mai, veranstaltet
die MSG Oberstaufen von 10.00
bis 16.00 Uhr auf dem Parkplatz
der Imbergbahn ein Schlepperturnier, das vom ADAC und vom
Bayerischen Bauernverband unterstützt wird. Teilnahmeberechtigt sind alle, die einen gültigen
Führerschein vorweisen können.
Bei dem Turnier, das auch als
Qualifikation zur Bayerischen
Meisterschaft zählt, wird der
geschickteste Schlepperfahrer
gesucht. Die drei erstplazierten
Damen und Herren erhalten
jeweils einen Pokal.
Gleichzeitig findet ein Treffen
für Oldtimertraktoren und alte
landwirtschaftliche Geräte statt.
Jeder Fahrer, der sein Fahrzeug
ausstellt, erhält eine Brotzeit
gratis. Zusätzlich werden die Fahrer mit dem ältesten Fahrzeug,
mit dem originellsten Fahrzeug
sowie mit der weitesten Anreise
mit einem Preis belohnt. Für das
Teilnehmerteam das beim Wett­
sägen mit einer alten Waldsäge
als Sieger hervorgeht, steht
ebenfalls ein Preis bereit.
Als Gegenpol zu den alten
Fahrzeugen und Geräten werden
von der Firma „U & R Fink”
modernste Holzerntemaschinen
ausgestellt. Mitarbeiter dieser
Firma werden zudem mehrmals
am Tag vorführen wie diese
Maschinen bei der Holzernte
eingesetzt werden.
Ziel, den Wald in ganz Deutschland einheitlich zu erfassen.
Die wiederholte Erfassung soll
Veränderungen in der Waldstruktur, am Holzvorrat, und
am Zuwachs dokumentieren.
Die Wälder zeigten sich deutlich
vorratsreicher als angenommen,
auch die Zuwachsleistungen der
Bäume überstiegen die bisher
angenommenen Werte. Die
Holznutzung blieb weit hinter
dem Zuwachs zurück, dies führte
zu einem Anwachsen der Holzvorräte besonders im Privatwald.
Kley betonte, dass es sich bei den
Ergebnissen um eine Rückschau
auf die Periode zwischen 1987
und 2002 handelt. Inwieweit sich
dieser Trend fortsetzt bzw. sich
verändert hat, werden die Ergebnisse der kommenden Bundeswaldinventur liefern. Im Jahr 2011
beginnen hierzu die Außenaufnahmen in den Wäldern.
Maschinenverleih
und Vorstandschaft
der Ortsvereinigung
Oberstaufen
Theo Berktold
Spalter und Maschinenwart
Telefon 08325/509
Ruppert Birk
2. Vorsitzender
Telefon 08386/960526
Fax 08386/960526
Handy 0171/1436270
Karl-Anton Breyer
Schälmaschine und Beisitzer
Telefon und Fax: 08325/247
Martin Dorner, Obmann
Telefon 08386/7799
Fax 08386/962997
Martin Hehle
Spalter und Maschinenwart
Telefon 08386/1434
Andreas Kley
Förster und Schriftführer
Telefon 08386/962940
Fax 08386/962941
Handy 0171/9784511
Norbert Kohler, Kassier
Telefon 08386/939310
Fax 08386/939319
Handy: 0175/2968422
Hans Schelle, Beisitzer
Telefon 08386/2782
Fax 08386/2810
Handy: 0160/2633784
Reinhold Wagner, Waldwart
Telefon 08386/1465
Fax 08386/1465
Handy 0171/5454091
Helmut Bihler
Hacker und Maschinenwart
Telefon 08386/980481
Handy 0175/3785759
Geschäftsstelle der FBG:
Telefon 08323/98115
Einladung zum 4. Mannschaftsschießen
in Thalkirchdorf
Zum 4. Thaler Mannschaftsschießen vom 11. bis 15. Mai lädt
der Schützenverein Konstanzer
Tal e.V. alle Vereine, Betriebe,
Stammtisch- und Gaudimannschaften aus der Gemeinde
Oberstaufen, sowie die Schützenvereine aus Oberstaufen, Steibis,
Aach, Genhofen und Ratholz
recht herzlich ein. Geschossen
wird im am neuen Schießstand
in der ehem. Grundschule in
Thalkirchdorf. Das mind. Alter ist
12 Jahre.
Freitag, 13. Mai:
17.00 bis 22.00 Uhr
Schießzeiten:
Mittwoch, 11. Mai:
17.00 bis 22.00 Uhr
Info bei Hans Felder 08325/603
oder 08325/927100 und
Rosi Schmeiser 08325/436
oder 0171/1760273.
E-Mail: [email protected]
Donnerstag, 12. Mai:
17.00 bis 22.00 Uhr
Samstag, 14. Mai:
15.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag, 15. Mai:
14.00 bis 20.00 Uhr
Siegerehrung ist am Samstag,
28. Mai, um 20.00 Uhr
im Thaler Festsaal.
Der Schützenverein KonstanzerTal e.V. freut sich auf Euer
Kommen.
15
Aus dem Vereinsleben
Ihr Volkswagen
Service-Partner in Röthenbach
- Unfallinstandsetzung
- Reparatur aller
Fabrikate
- Express-Service
- Hol- und
Bring-Service
- Ersatzwagen
- Dekra im Hause
(HU + AU)
- u.v.m.
- Neu- / Jahres- / Gebrauchtwagen
- EU-Neuwagen VW + Skoda sowie andere Fabrikate
- Leasing und Finanzierung (VW Bank GmbH)
- Versicherungsservice (VVD)
Autohaus Feinaigle e.K.
Inh. Stefan Merath
Kemptenerstr. 2
88167 Röthenbach
Tel: 08384/330
Fax: 08384/1397
www.autohaus-feinaigle.de
• Osteopathie • Physiotherapie • Med. Fitnesstraining •
87534 Oberstaufen • Hugo-von-Königsegg-Str. 11 • 08386/961370
Von Montag, 2. Mai
bis Samstag, 7. Mai 2011
ist unsere Praxis geschlossen.
Ab Montag, 9. Mai, 8.00 Uhr,
ist die Praxis wieder geöffnet.
Stochastische Resonanztherapie – SRT – Die Therapie der Zukunft
Joachim Mosig • Physiotherapeut & Osteopath/Pferdephysiotherapeut
Jazzfrühling auf der
Sennalpe Sonnhalde
Gojo
Filippa ett
Quart es
g
Einmali im
Konzert des
n
Rahme ner
Kempte ling
Jazzfrüh1
201
DEMETER-Alpe seit 1989
»Jazz zum Käs’« – ein akustisch-gustatorisches SonntagsVergnügen im Spannungsbogen von authentischem brasilianischen
Bossa Nova und Jazz Parts im Bregenzer Dialekt der jungen Musiker
des Filippa Gojo Quartett und den meisterhaften Produkten junger
Käserinnen und Käser aus den Bergregionen des Alpenbogens.
Mitgliederversammlung der
Volkstanzgruppe Oberstaufen e.V.
Volkstanzgruppe blickt
auf ein ereignisreiches
Vereinsjahr zurück
Bei der kürzlich abgehaltenen
Generalversammlung standen
in diesem Jahr die vielfältigen
Aktivitäten des Vereins im Mittelpunkt. Nach der Begrüßung
durch den ersten Vorsitzenden
Florian Hehle, gab Schriftführerin
Lisa Obuchnyk einen Einblick
in die Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres. Besonders
hervorzuheben wäre hier der
Auftritt beim Trachten- und
Musikantentag im Bauernhofmuseum in Wolfegg, bei dem
sich die Volkstanzgruppe vielen
Vereinen und Besuchern aus den
Kreisen Ravensburg, Biberach,
Friedrichshafen und Sigmaringen
vorstellen konnte. Der Kassenbericht zeigte die geordneten
Kickerturnier im
Jugendhaus Oberstaufen
Am Samstag, dem 30. April,
findet wieder das legendäre
Kickerturnier im Jugendhaus
Pangäa statt. Gespielt wird ab
15.00 Uhr in Zweierteams.
Anmeldung per Mail an
© Büro Janner
16
[email protected]
oder bis 15 Minuten vor Turnierbeginn im Pangäa. Die Startgebühr beträgt zwei Euro pro Team.
Jeder Teilnehmer erhält
einen Preis.
Stellenmarkt
Sonntag, den 8. Mai 2011, 11:00 Uhr auf der Sennalpe Sonnhalde
bei Oberstaufen. Parkplätze an der Hündlebahn direkt an
der B 308. Von dort kostenloser Shuttle-Bus zu den Buchenegger
Wasserfällen. Zur Alpe ca. 40 Gehminuten. Eintritt 12 Euro.
Wir suchen baldmöglichst einen/eine
Kurpacker/-in
www.alpe-sonnhalde.de · Tel: 0 83 86 - 96 24 18
e-mail: [email protected] · Tel: 0151 - 513 68 515
Alpe Sonnhalde – viel Raum für Leib und Seele
Finanzverhältnisse des Vereins.
Bei den anschließend stattfindenden Wahlen wurden zwei
Ämter in der Vorstandschaft
neu vergeben. So ersetzt Stefan
Meier den bisherigen zweiten
Vorsitzenden Christoph Wagner
und Karolin Herz den vorherigen
Kassier Matthias Röttlingsberger.
Zeugwartin Roswitha Köhler und
zweite Revisorin Rita Lingg wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Wiedergewählt wurde auch
Fähnrich Xaver Herz, der außerdem für 30-jährige Treue zum
Verein geehrt wurde. Seit 28
Jahren fungiert er in seinem Amt
als Fähnrich.
Der Vorstand bedankte sich
zuletzt für die gute Zusammenarbeit zwischen Vorstandschaft
und Mitgliedern und beschloss
damit die Versammlung. (lo)
in Dauerstellung.
Auf der Höh 12 · 87534 Oberstaufen
Tel. 08386/9354-0 · www.hochbuehl.de
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Sabine und Thomas Steinhauser
Sportnachrichten
TSV 1862 Oberstaufen e.V.
Jugendfußball
A-Jugend:
Am dritten Spieltag kam es zum
Derby gegen den Nachbarn aus
Immenstadt. Trotz ­großem
Tabellenunterschied, der
FC Immen­stadt kämpft um den
Klassenerhalt, der TSV im oberen
Bereich der Tabelle, musste der
Sieg schwer erkämpft werden.
Endstand 3:1 für den TSV mit
Toren von Alexander Fink, Moritz
Emerich und Jannik Malsch.
Die spielerische Klasse wurde
leider bisher in allen drei Rückrundenspielen nicht gezeigt. Die
zweiwöchige Pause mit gezielten
Trainingseinheiten auf Pass- und
Laufspiel sollten jedoch, ebenso
wie die Rückkehr einiger verletzter Spieler, eine Steigerung
herbeiführen. Die nächsten Spiele
sind am Samstag, 30. April, um
17.15 Uhr in Niedersonthofen, am
Dienstag, 3. Mai, um 19.00 Uhr
beim punktgleichen Spitzenreiter
in Kottern und bereits am Samstag, 7. Mai, um 15.30 Uhr
in Dietmannsried.
Kleinfeldmannschaften
F-Jugend: Nach langer Zeit
mussten die F1 und F2 eine
Niederlage hinnehmen. Gegen
Niedersonthofen unterlag die F1
in einer bis zuletzt spannenden
Partie knapp mir 3:4, während
die Niederlage der F2 mit 0:4
gegen den gleichen Gegner
klarer ausfiel. Am Freitag, 6. Mai,
kann die F1 im Auswärtsspiel
um 18.00 Uhr mit einem Sieg in
Fischen wieder zur Tabellenspitze
aufschließen. Die F2 ist spielfrei.
E-Jugend: Weiter auf Erfolgskurs ist das Team um Michael
Fiebach. Mit einem klaren
3:7-Auswärtssieg in Altstädten
kehrte man zurück und konnte
die Tabellenführung verteidigen.
Lediglich die Abwehr war nicht
immer aufmerksam. Am Freitag,
6. Mai, trifft man um 18.00 Uhr
im Heimspiel auf Fischen.
Die E2 war und ist spielfrei.
D7: Die D7 war spielfrei. Am
Sonntag, 8. Mai, tritt man auswärts um 10.30 Uhr in Waltenhofen zum fälligen Vergleich an.
Spielgemeinschaft SCT/TSV
D-Jugend: Die Kemptener spielten von Beginn an Pressing und
machten enorm Druck. Durch
viele Abspielfehler im Spielaufbau und absolut mangelhaftes
Zweikampfverhalten erspielte sich
Kempten Chance um Chance.
Endstand 6:2 für Kempten.
Torschütze: Christoph Spanner.
C-Jugend: Die C-Jugend hat
deutlich (4:0) verloren und damit
leider auch die Tabellenführung
an die JFG Illerursprung abgegeben. In Sonthofen hat die
Mannschaft jedoch keineswegs
schlecht gespielt. Sie konnte sich
einige Torchancen herausspielen,
die dann allerdings leider nicht
genutzt wurden. Alles in allem
war die Niederlage verdient,
das Ergebnis war jedoch sicher
zu hoch. Jetzt müsste die SG
die restlichen Spiele gewinnen
und hoffen, dass den starken
Sonthofnern die JFG Illerursprung
auch Punkte abnimmt.
Seniorenfußball
Ein 3:3-Unentschieden erspielte
sich die Reserve des TSV gegen
die zweite Mannschaft des
SV Kempten 29 (Tore: Lukas
Malsch (2), Jonas Wilfer). Das
Spiel gegen den FC Altstädten II
wurde abgesagt.
Die 1. Mannschaft gewann das
Heimspiel gegen Missen dank
zweier Tore von Sebastian Lingg
verdient mit 2:0. Der Sieg geht
aufgrund der Feldüberlegenheit
während der gesamten Spielzeit
völlig in Ordnung. Vergangenen
Samstag stand die Partie gegen
den FC Altstädten an, welche das
ersatzgeschwächte Team mit 1:2
verlor. Die
beiden Gegentreffer
entstanden
jeweils
aus Standardsituationen, den
Staufner Treffer erzielte Sebastian
Lingg mit einem sehenswerten
Distanzschuss. Am Sonntag,
1. Mai, ist um 15.00 Uhr der
TSV Burgberg II zu Gast
in Oberstaufen, am Samstag,
7. Mai, steht das Auswärtsspiel
gegen den Spitzenreiter aus
Blaichach an. Anpfiff hier ist
um 15.30 Uhr.
Tischtennis
Am Saisonende trumpften die
Staufner Tischtennis-Herren noch
einmal auf. Durch einen 9:6-Erfolg am vorletzten Spieltag bei
den TTF Blachach-Burgberg III
und einem knappen 9:7-Heimsieg
gegen die DJK Seifriedsberg II
am letzten Spieltag sicherten sich
die TT-Herren in der 2. Kreisliga
Süd mit neun Siegen und sieben
Niderlagen einen hervorragen­
den 5. Tabellenplatz von zehn
­gestarteten Teams.
Aktuelle Spielberichte und Bilder
finden Sie wie gewohnt auf der
Homepage des TSV unter
www.tsv-oberstaufen.de
SC Thalkirchdorf: Jugendfußball
F-Jugend:
Ohne Stammtorhüter zeigten die
Jüngsten des SCT im ersten Spiel
der Rückrunde im Spiel gegen
Oberstdorf eine überzeugende
Leistung. Durch eine sehr starke
Abwehr von Luca Kirschenbaum,
Sebastian Gehring und Luca
Weber konnten häufig gefährliche Bälle nach vorne gebracht
werden. So wurde der Gegner
weit in die eigene Hälfte gedrückt
und die Thaler Kids fanden immer
besser ins Spiel. Nach dem 2:0 zur
Pause waren sie klar der Herr auf
dem Platz. Anschließend konnte
munter ein- und ausgewechselt
werden und Spieler wie Florian
Spanner, Hannes Rottach und
Sedrik Rühle hätten das Ergebnis
noch höher ausfallen lassen können. Alles in allem eine super Leis­
tung der gesamten Mannschaft.
Torschützen: dreimal Sebastian
Gehring, zweimal Elias Meyer,
Timo Walser und Linus Egger.
Am Freitag, 6. Mai, um 17.00 Uhr
trifft man im Thal auf das Team
aus dem Kleinwalsertal
E-Jugend:
Für die E-Jugend beginnt die
Spielzeit erst am Freitag, 6. Mai,
mit dem Heimspiel um 18.00 Uhr
ebenfalls gegen Kleinwalsertal.
Mädchen B-Juniorinnen:
Auch ohne einige wichtige Spie-
Der TC Blau-Weiß Oberstaufen
informiert:
Saisoneröffnung
„Tennis und Talking“
am Sonntag, 1. Mai, ab 10.00 Uhr
lerinnen gewinnen die Mädchen
des SCT souvären beim TSV Sulzberg. Der Gegner hatte immerhin
eine Woche davor beim Tabellenführer VFB Durach 2:2 gespielt.
Die Mannschaft spielte von Anfang an sehr konzentriert und vor
allem diszipliniert (mit nur einem
Ersatz musste man auch die
Kräfte dosieren). Die DefensivAbteilung mit einer an diesem
Tag überragenden Franziska Haser zusammen mit Elena Angelini
und Anna Haibel blockierte fast
alle Angriffe der Gegner, so dass
Anki Funke ihren Kasten wieder
sauber halten konnte. Herausragend war die Offensive mit Rosali
Maurer, die das 1:0 erzielte, Kathi
Schneider, die viele Bälle in der
Defensive erobert hat und mit
einem Tor und drei Vorlagen
maßgeblich am Ergebnis beteiligt
war und dazu Vanessa Maurer,
der im Sturm drei Tore gelangen.
Auch Anna Finkenzeller, die zum
ersten Mal in einem Punktspiel
mitwirken konnte, machte ihre
Sache sehr gut. Das nächste Spiel
für die Mädchen ist das Halbfinale des DVB-Verbandspokals am
Samstag, 7. Mai, um 13.00 Uhr
im (leider fernen) Schrobenhausen. Bereits am Sonntag, 8. Mai,
trifft man im nächsten Meisterschaftsspiel um 17.00 Uhr im
Auswärtsspiel gegen das Team
aus Oy. (R. Strehlke)
Mietmarkt
Helles, sonniges ZKB in Oberstaufen
mit großem Balkon und Stellplatz
ab 1.5.2011, WM € 400,–
Telefon 0172/9354185
Oberstaufen-Weißach: sonnige
1-Zi.-Whg., möbl. (auch leer), 40 m², gr.
Fensterfront, Blk., Kochni., Bad/Wanne,
Kabel, Stellplatz, ab sofort frei.
WM € 350,–. Telefon 0171/4235470
17
Sportnachrichten
Langlaufgruppe des SCT mit den Trainern: Christian, Elisabeth, Birgit, Felix, es fehlt Angelika.
Freude am Langlauf im SCT
Diesen Winter konnten wir an
insgesamt 13 Donnerstagen die
tollen Schneeverhältnisse auf
unseren Loipen nutzen und somit
ein Langlauftraining als Zusatz ins
Skitraining integrieren.
Mit 15 bis 20 Kindern waren die
Trainer meist auf der Konstanzer – und Hündleloipe unterwegs und haben sowohl ein
­Ausgleichstraining für die alpinen
Rennläufer geboten als auch
nicht aktiven Alpinskikindern eine
Angebot, sich im Langlauf zu
t für
Der Spezialis
Mietmarkt
EN
SOMMERREIF
–
– Top Service–
e
– Top Preis
...seit 20 Jahren in
Oberstaufen/Thalkirchdorf
Lamprechts 6 · D-87534 Oberstaufen
Tel. +49 83 25 / 780 · Fax 709
Gesundheitswesen
Haus oder große Wohnung
in Oberstaufen oder Umgebung
von Therapeutin zu mieten gesucht.
0 88 45/70 38 12 od. 01 71/1 87 22 65
Schöne 2-Zimmer-Wohnung
57 m², Balkon und Carport,
in Oberstaufen-Weißach,
ab 1. Mai zu vermieten.
Anfragen an (08386) 2804
ZU VERMIETEN:
In Riefensberg bei
Raid Willi +43 664 202 88 22
EG-Wohnung – teilmöbliert
mit großer Terasse, ca. 60 m²,
€ 550,– inkl. allen Nebenkosten
Dach-Wohnung – teilmöbliert
ca. 50 m²,
€ 450,– inkl. allen Nebenkosten
UE RÜCKENSCHULE“
Die „NE ist da!
Kursbeginn:
11. Mai 2011
Anmeldung/Rückfragen:
Carolin Hehle | 0171/9416510
[email protected]
18
LADEN
in bester Lage von Oberstaufen.
Direkt neben Café „Princess“ mit
sehr guter Ausstattung, aufgeteilt
in EG 40 m² und UG 30 m²,
für alle Branchen geeignet:
mtl. 570,– € + NK 140,– €
ab sofort zu vermieten
oder von privat zu verkaufen.
Näheres unter Telefon
0 83 04/92 32 80
Mobil 01 70/6 71 73 87
verbessern. Es hat allen viel Spaß
bereitet, so sind wir nun nahtlos
in ein schneeloses T­ raining
­übergegangen und gehen weiterhin einmal wöchentlich zum
Sporteln. Sei es in der Halle, auf
dem Rad, mit Inlinern,
auch mal auf den Beachvolleyballplatz im Freibad oder
mal zum Schwimmen.
Die Termine für das Sommer­
training sind auf der Homepage
des SCT zu finden.
Rückblick Langlauf-Saison 2010/2011
Eine lange Langlaufsaison liegt
hinter uns. Viel Schnee am Anfang des Winters und dann fehlten die ausgiebigen Niederschläge über die Saison. Trotzdem war
es möglich, sich auf den Loipen
um Oberstaufen, Thalkirchdorf
und Aach ausgiebig auf den
schmalen Brettern zu bewegen.
Dank Maschinenschnee auf der
Kalzhofer Loipe war es möglich,
vom 27. November 2010 bis zum
14. März 2011 (107 Tage) ununterbrochen zu laufen. Auf den
Naturschneeloipen war kurzzeitig
nicht überall durchgehender Betrieb möglich. Insgesamt legten
die Walzen des Bauhofs und der
Hündlebahn (Dienstleister für
den Markt Oberstaufen) für die
Präparation der Loipen 3.564 km
zurück. Hierbei waren die Walzenfahrer 560 Stunden für die
perfekte Präparation im Einsatz.
Zusätzlich zu den Loipen in
den Tal-Lagen wurden das
umfangreiche Winterwanderwegenetz im Imberg-Gebiet
und die Loipe in Steibis präpariert. Insgesamt wurden in
diesem Bereich in der Zeit vom
2. Dezember 2010 bis zum
Saisonende am 30. März 2011
nochmals 241 Arbeitsstunden in
die Präparation investiert.
An dieser Stelle nochmals ein
Lob an die Walzenfahrer für die
hervorragende Arbeit und ein
Dank an die Grundstückseigentümer/Pächter für das Entgegen­
kommen, die Strecken
präparieren zu lassen.
Mietmarkt
Immobilien
OBERSTAUFEN-ZENTRUM
2,5-Zi.-Whg., DG, Galerie-Wohnung,
ca. 85 m², EBK vorhanden, Keller,
TG möglich KM € 580,–
Büro- oder Praxisräume, ca. 70 m²,
1. OG in Wohn-/Geschäftshaus,
TG möglich KM € 660,–
Immobilien U . Müller, Tel. 08321/3959
OBERSTAUFEN:
Großz. 3-Zi.-Whg. in solidem älteren MFH,
ca. 92 m², sehr gr. Wohnzi., Westblk.,
herrl. Aussicht, Einzelgar. KP € 117 000,–
Immobilien U. Müller, Tel. 08321/3959
Wer inseriert hat Erfolg!
Das Rathaus informiert
Gemeinde
Stiefenhofen
Broschüre „Freizeitberater“
für die Region neu aufgelegt
Im frischen, überarbeiteten
Layout präsentiert sich der neue
„Freizeitberater“ für den Landkreis Lindau (Bodensee) und die
angrenzenden Ferienregionen um
Allgäu und Bodensee. Aufgelegt
wurde die 84-seitige Broschüre
mit zahlreichen Ausflugstipps
vom regionalen Tourismus­
management des Landkreises
Lindau (Bodensee).
Im „Freizeitberater“ finden sich
im handlichen Format zahlreiche
und informative Ausflugstipps
aus dem Allgäu, am Bodensee,
in Oberschwaben sowie in den
Nachbarländern Österreich und
Schweiz. Die praktische Broschüre gliedert sich in die fünf
Kapitel „Die Region erleben“,
„Sportlich & Aktiv“, „Rund ums
Wasser“, „Kultur & Brauchtum“
sowie „Ausflüge in der Region“.
Neben Museen, Bergbahnen,
Freizeitparks, Minigolfanlagen,
Kutschfahrten, Wandertipps
sowie Sportangeboten an Land
und im Wasser finden sich auch
erstmals die abwechslungs-
reichen Führungsangebote der
neu ausgebildeten Gästeführer
„Weinerlebnis Bodensee/Allgäu“
mit den jeweiligen Kontaktdaten
wieder. Neu ist auch der Bereich
„Ausflugstipps im Landkreis Lindau (Bodensee)“ mit erlebnisreich
zusammengestellten Tagesausflügen zu verschiedenen Themen
und Interessensgebieten, wie z.B.
Kultur, Genuss oder Wasserspaß.
„Mit dem Freizeitberater bieten
wir beste Möglichkeiten zur
Vernetzung der vielfältigen
Angebote aus dem oberen und
unteren Landkreis“, freut sich
Landrat Elmar Stegmann über die
Broschüre, die ab sofort bei den
lokalen Tourist-Informationen
kostenlos erhältlich ist. Fragen Sie
hier auch nach dem Programmheft des Allgäuer Wanderfrühlings: Von Sonntag, 15. Mai, bis
Donnerstag, 2. Juni, warten allein
im Landkreis Lindau (Bodensee)
rund 30 abwechslungsreiche
Wanderungen, Themenführungen und Veranstaltungen
zwischen Allgäu und Bodensee
auf Sie.
Aus der Gemeindebücherei Stiefenhofen
Dank einer Spende können wir
ab sofort das Buch „Wo die
glücklichen Hühner wohnen –
vom richtigen und vom falschen
Essen” zur Ausleihe anbieten.
Die Autoren Martin Meuth und
Bernd Neuner-Duttenhofer zeigen Ihnen mit viel Sachkenntnis,
worauf Sie beim Einkauf achten
müssen. Außerdem haben wir
aus der Reihe „Die Klapperschlangen” den fehlenden ersten
Band „Rache rot wie Erdbeer-
marmelade” besorgt. Für unsere
kleinen Leser haben wir neu:
Russell das Schaf und Herr Hase
und Frau Bär. Auch unsere erwachsenen Leser kommen nicht
zu kurz mit dem Thriller „Die
Blutkammer” von Joe Powell und
dem Roman „Tochter der Schuld”
von Ricarda Martin. Unsere große
Frühjahrsbestellung haben wir
auch bereits weggeschickt, Näheres dazu in einer der nächsten
Ausgaben ... Das Büchereiteam
Schnelles Internet
Bitte beachten Sie die Presse­
mitteilung der WEST
auf den Seiten des Marktes
Oberstaufen zur Verfügbarkeit
des schnellen Internets
im Westallgäu.
Jubilare Stiefenhofen
im Mai
01.05.: Vogler Anneliese, Oberthalhofen, 75 Jahre
02.05.: Häring Josef, Oberthalhofen, 75 Jahre
26.05.: Bechter Robert, Iringshofen 9, 70 Jahre
27.05.: Ölz Heinrich, Oberthalhofen, 70 Jahre
29.05.: Schneider Anna, Schulstraße, 90 Jahre
Die Gemeinde Stiefenhofen übermittelt die besten Wünsche.
Osterhase in der Krabbelgruppe
Auch in diesem Jahr ist in der
Krabbelgruppe (Eltern-KindGruppe) der Osterhase gekommen. Die Aufregung war den
Kindern anzumerken und die
Stimmung angespannt.
Nach der Osternestsuche
in Pfarrer Mair’s Garten waren
alle bester Laune und wir
freuen uns alle auf ein
Wiedersehen nach den
Osterferien.
Anmeldung für die Betreuung
in der Schülerstube
Mit den Sommerferien werden
uns sechs Viertklässler verlassen.
Wir wünschen Kathleen, Rebecca,
Jonathan, Silias, Cosima und Jan
schon heute einen guten Start an
der neuen Schule. Somit werden diese Plätze frei für unsere
zukünftigen Erstklässler.
Die Anmeldung findet in der
Schülerstube statt am Mittwoch,
18. Mai, von 10.30 bis 11.30 und
von 17.00 bis 18.00 Uhr sowie am
Donnerstag, 19. Mai, von 17.00
bis 18.00 Uhr. Beim Anmeldegespräch erhalten Sie alle wichtigen
Informationen. M. Mader
Stipendien für begabte Studenten
Wie alljährlich werden auch im
Jahr 2011 die Zinserträge aus
dem Stiftungskapital der Stipendienstiftung für begabte Studierende des Landkreises verteilt.
Der Zweck der Stiftung ist, das
Studium an Universitäten, Technischen Hochschulen, Fachhochschulen, Musikkonservatorien,
Akademien für bildende Künste
und andere Anstalten, die höhere
wissenschaftliche oder künstlerische Bildung vermitteln, zu
fördern. Der Besuch von höheren
Lehranstalten wie Gymnasien,
Realschulen, Aufbauschulen usw.
wird nicht gefördert.
Es werden zinslose Darlehen
gewährt. Sie sind nach Abschluss
der Ausbildung ab dem Zeitpunkt,
ab dem der Studierende eine feste
Anstellung hat, mit 6 Prozent zu
verzinsen und mit halbjährlich
mindestens 50 Euro zu tilgen.
Die Bewerber müssen ihren
Wohnsitz bzw. gewöhnlichen
Aufenthalt im Landkreis Lindau
(Bodensee) haben.
Die Anträge bitten wir bis spätestens 20. Oktober, einzureichen.
Als Unterlagen bitten wir dem
Antrag beizufügen: Lebenslauf,
beglaubigte Zeugnisabschriften,
Bescheinigung der Lehranstalt
über die Immatrikulation bzw.
über den Studiumsfortschritt.
Antragsformblätter sind beim
Landratsamt Lindau (Bodensee),
Stiftsplatz 4, Zimmer 103,
88131 Lindau (B)
Telefon 08382/270-142
E-Mail:
[email protected]ndkreis-lindau.de
sowie auf der Homepage
des Landkreises
www.landkreis-lindau.de
erhältlich.
19
Gemeinde
Stiefenhofen
Aus dem Vereinsleben
SV Genhofen
Die diesjährige Preisverteilung
des SV Genhofen fand am
21. April um 20.00 Uhr im
Schützen­lokal Geißler in Zell
statt. Musikalisch umrahmt
wurde die Preisverteilung
von Barbara und Josef Geißler
und Tobias Freidl.
Folgende Ergebnisse wurden
in der Saison 2010/2011 erzielt:
Schützenkönig:
1. Hans Geißler, 6,6-Teiler,
2. Marcus Meßmang, 9,5-Teiler
3. Reinhold Fehr, 13,7-Teiler
Schützenliesl:
1. Irmgard Freidl, 12,4-Teiler
2. Rosi Haser, 13,3-Teiler
3. Rosi Geißler, 21,0-Teiler
Jugendkönig:
1. Vincenz Maurer, 12,6-Teiler
2. Felix Wilfer, 33,1-Teiler
3. Cölina Maurer, 37,8-Teiler
Pokalschießen
Jugend:
1. Simon Rasch, 76,8-Teiler
2. Cölina Maurer, 268,2-Teiler
3. Felix Wilfer, 323,6 Teiler
Erwachsene:
1. Martin Falter, 91,6 Teiler
2. Agnes Rasch, 121,1 Teiler
3. Petra Geißler, 134,5 Teiler
Saisonergebnisse
2010/2011:
Vereinsmeisterin:
Rosi Geißler mit 1.869 Ringen
Diese Gruppenbesten
erhielten jeweils
einen Pokal
Gruppe I
1. Rosi Geißler, 1.869 Ringe
Von. links: Christa Haser, Anita Falter, Vincenz Maurer, Irmgard Freidl,
Hans Geißler, Petra Geißler, Rosi Geißler, Hermann Bundschuh.
Vorne v. links: Martin Falter, Gordian Rasch, Simon Rasch.
Gruppe II
1. Petra Geißler, 1.762 Ringe
Gruppe III
1. Anita Falter, 1.598 Ringe
Gruppe IV
1. Christa Haser, 1.506 Ringe
Gruppe V
1. Irmgard Freidl, 1.608 Ringe
Gruppe VI
1. Martin Falter, 1.759 Ringe
Jugend:
1. Simon Rasch, 1.668 Ringe
2. Vincenz Maurer, 1.543 Ringe
3. Gordian Rasch, 1.438 Ringe
Pistole:
1. Hermann Bundschuh,
843 Ringe
2. Nicola Müller, 720 Ringe
3. Werner Biggel, 688 Ringe
Meistbeteiligung bei
den Übungsschießen:
Jugend:
Vincenz Maurer
Simon Rasch
Erwachsene:
Kerstin Falter
Anita Falter
Rosi Haser
Martin Falter
Hans Geißler
Marcus Meßmang
Werner Biggel
Kartler-Senioren Stiefenhofen
Die Kartler-Senioren der Gemeinde Stiefenhofen treffen sich zum
Spielnachmittag am Dienstag,
dem 3. Mai, um 13.30 Uhr
im Gasthof „zur Steig”
in Harbatshofen.
Maibaum-Aufstellen mit Maifest
am Sonntag, den 1. Mai,
ab 10.00 Uhr bei der
Festhalle in Stiefenhofen
Für ein abwechslungsreiches Programm sorgen die Alphornbläser,
Kindergruppe und die aktiven
Plattler des Trachtenvereins.
Zur Unterhaltung spielt die
Musikkapelle Stiefenhofen.
Fürs leibliche Wohl ist bestens
gesorgt (Frühschoppen,
Mittagessen, Nachmittags-Kaffee
und Kuchen – Kuchen auch
zum Mitnehmen).
Das Fest findet nur bei guter
Witterung statt.
Auf Euer Kommen freut sich der
Trachtenverein Stiefenhofen.
Neues vom Geräteturnen
Am 9. April nahmen wir beim
Wettkampf-Turnen im Verein in
Weiler teil. Wir waren mit zwei
Mannschaften und einer Einzelturnerin am Start. Mannschaft 1:
Melina Appelt, Jana Lingg,
Luise Polster und Lucia Baur.
Sie belegten den vierten Platz.
Mannschaft 2: Anna Bentele, Marie Häring, Emilia Dentel, Rebecca
Hauber und Beate Lingenhel.
Sie erkämpften sich den dritten
Platz. Barbara Schulze erreichte
20
den sechsten Platz.
Die Turnerinnen hatten wieder
viel Spaß beim ersten Wettkampf
des Jahres. Auch wir Betreuer
waren wieder als Kampfrichter
im Einsatz.
Die nächsten Termine: Sonntag
den 10. Juli, Kreiskinderturnfest,
Samstag, den 23. Juli, Vierkampf
und 15. Oktober Pokalturnen.
Weiterhin viel Spaß wünschen
euch Annette, Karin, Martina
und Josy.
Aus dem Vereinsleben
Gemeinde
Stiefenhofen
Vierter Sieg in Folge ...
Zum ersten Heimspiel auf heimischem Rasenplatz in Stiefen­
hofen erwarteten die Kicker des
TSV den ASV Wangen. Gegen
einen extrem defensiv spielenden
Gegner, der mit einer gefühlten
Sechserabwehrkette spielte,
tat sich die Urbanelf zunächst
schwer und lief einige Male ins
Abseits. Erst Mitte der ersten
Hälfte erspielte man sich gute
Torchancen, scheiterte aber ein
ums andere Mal teilweise kläglich
am Gästetorwart. Durch einen
Abwehrfehler ging der TSV dann
kurz vor der Halbzeitpause doch
noch in Führung. Florian Imgrund
schob den Ball nach einer Flanke,
unter der der Gästekeeper hindurchsegelte, ohne Mühe zum 1:0
ins Tor. Nach einem Rückpass der
Gästemannschaft konnte Mark
Berkamann den fälligen Freistoß
anfangs der zweiten Halbzeit aus
etwa zehn Metern im Gästetor
unterbringen. Mit der 2:0-Führung mussten die Gäste nun doch
die defensive Spielweise auflösen
und spielten offensiver. Doch die
TSV-Abwehr ließ an diesem Tag
nichts zu. In der Schlussphase
erzielte dann Alex Waltner das
alles entscheidende 3:0, von dem
sich der Gegner nicht mehr erholte. Somit sicherte sich der TSV
die fest eingeplanten 3 Punkte
verdient, wenn auch im Ergebnis
etwas zu niedrig.
Die Reserve-Mannschaft fuhr
einen grandiosen 10:0-Sieg nach
Hause. Die Tore erzielten: zweimal Philip Wolf, zweimal Fabian
Grath, zweimal Hermann Stefan,
Bernd Sigel, Marcel Klauda,
Frank Schweinberger und
Christoph Hennig.
Vergangenen Ostermontag
empfing der TSV den bis dahin in
der Rückrunde ungeschlagenen
TSV Aitrach. Von der ersten
Minute an entwickelte sich
eine temporeiche Party
auf Augenhöhe.
Durch einen Abwehrfehler ­gingen
die Gäste aus Aitrach dann in
der 18. Minute in Führung. Doch
unbeeindruckt von dem Rückstand spielte der TSV konzentriert weiter und erarbeitete sich
Chance um Chance. Durch eine
schöne Einzelleistung von Andi
Hehle erzielte die Heimelf den
verdienten Ausgleich. Nach dem
Seitenwechsel war der TSV sofort
die aktivere Mannschaft und
hatte einige Möglichkeiten zum
Führungstreffer. Martin Grath
erlöste dann in der 55. Minute
die vielen Zuschauer nach
schöner Hereingabe von Michael
Mohr zum 2:1. Doch damit nicht
genug. Man drängte sofort aufs
entscheidende dritte Tor, welches
in der 70. Minute durch Alex
Waltner erzielt wurde. Mit dieser
Führung im Rücken ließ man den
Gegner etwas kommen, doch
die Gäste wussten kein Mittel
mehr, um die TSV-Abwehr zu
knacken. Etwas unnötig flog
dann Johannes Schmid kurz vor
Schluss nach Ball wegschlagen
mit Gelb-Rot vom Platz. Mit vier
Siegen aus vier Spielen kann die
Mannschaft um Trainer Jürgen
Urban nun mit vollem Selbstvertrauen zum Derby nach
Röthenbach fahren.
Die Reserve-Mannschaft spielte
1:1-unentschieden. Gegen starke
Gäste musste die Sigelelf sich mit
einem Punkt zufriedengeben.
Norbert Hartmann erzielte sein
erstes Tor bei den Herren.
Auch heuer durften wir wieder
einen herrlichen Trainingstag auf
dem Falken verbringen. Am Rosenmontag war es dann soweit.
Schönstes Wetter, traumhafte
Pisten, … einfach genial!
Dafür möchten wir uns bei Moni
und Klaus von Sport Hauber ganz
herzlich bedanken. Danke auch
an Familie Berkmann-Stenzel
von der Falkenhütte für das gute
Essen und Konrad von der Im-
bergbahn fürs Pistentaxi. Es war
ein total gelungener Tag.
Beim gesamten Sport Hauber
Team, vor allem bei Moni und
Klaus möchten wir uns auch
noch für den Service und die
Unterstützung während unserer
ganzen Saison bedanken.
Vielen Dank an alle Sponsoren,
die uns beim Bürgerskirennen
unterstützt haben. Nur durch
euch kann diese Veranstaltung so
erfolgreich durchgeführt werden.
Waldbegehung der WBV Stiefenhofen
Die diesjährige Waldbegehung
findet dieses Jahr am Samstag,
30. April statt. Treffpunkt: Waldgebiet Egelsee. Beginn: 9.45 Uhr
Malerbetrieb • Bischlecht 5 • 88167 Grünenbach
Telefon (0 83 83) 13 23 Fax 14 20
Kurz vor Schluss scheiterte Marcel Klauda vom Elfmeterpunkt.
Die nächsten Spiele:
• Sonntag, 1. Mai:
TSV Röthenbach 1 : TSV 1
15.00 Uhr, Reserve 13.15 Uhr
• Sonntag, 8. Mai:
TSV 1 : TSG Rohrdorf 1
15.00 Uhr, Reserve 13.15 Uhr
Schützenverein Oberthalhofen
Am Samstag, 30. April, findet das
Endschießen mit Preisverteilung
der Winterserie, und der Ehrung
langjähriger Mitglieder statt.
So a schener Tag!
Beginn ist um 20.00 Uhr im Gasthaus „Rössle” in Oberthalhofen.
Alle Mitglieder werden gebeten,
in Schützentracht zu erscheinen.
Ab 1. Mai ist unser Restaurant geöffnet
von 17.30 bis 21.00 Uhr.
Dienstag und Mittwoch Ruhetag.
Tischreservierung erbeten unter Telefon (08386) 9345-0.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Familie Bentele mit dem gesamten Team.
Hotel Alpenkönig
Kalzhofer Straße 25 · 87534 Oberstaufen
www.hotel-alpenkoenig.de
[email protected]
Fax (08386) 4344
21
Gemeinde
Stiefenhofen
Aus dem Vereinsleben
Hochgrat-Klinik Stiefenhofen
• Donnerstag, 5. Mai:
Schamgefühle: Wegweiser und
Stolpersteine auf d. spirituellen
Weg der Genesung, 10.15 Uhr,
Wolfram Kölling, ltd. Dipl.-Psych.
• Samstag, 7. Mai:
Infomeeting der
Selbsthilfe­gruppe EA
10.15 Uhr (Emotions Anonymous), Betroffene berichten
• Donnerstag, 12. Mai:
Leben mit den 12-Schritten
10.15 Uhr, Iria Schärer, Liedermacherin und Psychologin
Hobby-Biathlon in Stiefenhofen
Seltene Jubiläen beim
Männergesangverein Stiefenhofen
Gleich zwei Anlässe für ein
kleines Fest gab es beim Männergesangverein Stiefenhofen.
Der Tenorsänger Michael Blank
von der Luimena kann seit Januar
2011 auf 40 Jahre aktive Mitgliedschaft beim Chor zurückblicken. Am 8. Januar 1971 ist er
dem Verein beigetreten und war
dann auch bald für einige Jahre
Nebenfähnrich. Auch seine Hochzeit hat er dann vier Jahre später
mit den Sängerkammeraden gefeiert. Der Vorstand überraschte
ihn nach einer Probe mit seinem
Lieblingsgetränk, für jedes Jahr
Singen eine Flasche Meckatzer
Bier mit seinem Porträt darauf.
Noch eins drauf konnte Georg
Grath aus Balzhofen setzen.
Er singt nämlich schon seit 50
Jahren im 1. Tenor. Seit dem
13. April 1961 ist er Mitglied im
Chor, konnte ebenfalls mit den
Sängerkameraden die Hochzeit feiern und hat später auch
Verantwortung für den Verein
übernommen: 21 Jahre lang hat
er die Kasse gehütet und darauf
geschaut, dass der Verein immer
flüssig war. Für seine langjährige
Tätigkeit und die treue Mitgliedschaft wurde er auch schon zum
Ehrenmitglied ernannt. Trotz der
vielen Jahre, oder gerade deswegen, ist er immer noch einer der
fleißigsten Probenbesucher und
auch sonst, wenn’s geht, immer
dabei. Auch der „Schorsch“
wurde nach der Probe überrascht
mit 50 Fläschchen Wein und
danach gab es noch eine zünftige
Brotzeit nach seinem Geschmack.
Die offiziellen Ehrungen durch
den Sängerbund werden beim
nächsten Konzert vom Männergesangverein nachgeholt.
Einladung zur Genereralversammlung
des TSV Stiefenhofen
Am Mittwoch, den 18. Mai, im Gasthaus „Rössle” in Oberthalhofen um 20.00 Uhr.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Protokoll des Schriftführers
3. Bericht des 2. Vorsitzenden
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Tätigkeitsberichte der Abteilungen
7. Entlasung der Vorstandschaft
8. Wahlen: – Nachwahl 1. Vorsitzender
– 2. Vorsitzender
– Schriftführer
9. Wünsche und Anträge
22
Am Sonntag, 15. Mai, veranstalten der TSV Stiefenhofen und der
Schützenverein Oberthalhofen
im Rahmen der Einweihung
„Sonne” einen Hobby-Biathlon.
Start ist um 13.30 Uhr. Teilnahme
ab 6 Jahren.
Gestartet wird in 2er-Staffeln.
Kinder bis 10 Jahre laufen einmal
300 m und schießen einmal.
Ab 11 Jahren wird zweimal
300 m gelaufen und zweimal
geschossen.
Die Lichtpunktgewehre sind ohne
Altersbeschränkung.
Startgebühr für Kinder und
Jugendliche bis 18 Jahre 2 Euro.
Erwachsene 4 Euro. 1 Stunde
vor Beginn kann eingeschossen
werden.
Anmeldeschluss ist Freitag,
13. Mai, 20.00 Uhr.
Info und Anmeldung bei
Edeltraud Vogler
Telefon 08383/7648.
Gospel und mehr
Gospel und Spirituals für
Chor, Saxophonensemble
und Band
Es musizieren: Gospelchor der
Täufer-Johannis-Kirche Sonthofen und Band Klarinetten- und
Saxophonensemble der Musikschule Oberallgäu-Süd e.V.
und der Sing- und Musikschule
Westallgäu.
Leitung: Frank Steckeler
und Christine Kopp
Termin: Sonntag, 8. Mai,
19.3O Uhr, in der Pfarrkirche
Stiefenhofen
TSV Stiefenhofen: Abteilung Ski alpin
Schmelzender Schnee
unter den Skiern bei den
letzten beiden Pokalrennen
Unter frühlingshaften Temperaturen beim Ibergpokal am StixnerLift in Missen mussten unsere
Skirennläufer ihr ganzes Können
aufbieten, um den Riesenslalom
auf der anspruchsvollen Strecke zu
bewältigen. Carla Madlener kam
auf Platz 7, Barbara Stokklauser 3,
Mattea Siegel 5, Raphael Weh 11,
Barbara Geißler 8, Benjamin
Weber 14, Laurenz Madlener 18,
Simon Weh 20, Franziska Mohr
13, Antonia Madlener 14, Elena
Rasch 16, Sabrina Fehr 17, Josef
Geißler 3, Marius Alger 4, Jodok
Siegel 8 und Lisa Fehr 3.
Auf der anspruchsvollen Strecke
am Langholz in Steibis wurde die
Westallgäuer Meisterschaft im
Riesenslalom als Einzelrennen um
den Sport-Hauber-Pokal ausgetragen. Unsere Mannschaft mit
Anna Kempter, Lukas Kießling,
Marion Weber und Josef Geißler
holte einen hervorragenden
4. Platz.
Weitere Platzierungen: Mattea
Siegel 4., Barbara Stokklauser 6.,
Raphael Weh 6., Simona
Schwärzler 8., Barbara Geißler 9.,
Benjamin Weber 8., Mathias
Mohr 12., Laurenz Madlener 13.,
Simon Weh 16., Elena Rasch 5.,
Anna Fink 7., Antonia Madlener
10., Kathrin Fink 14., Sabrina Fehr
15., Franziska Mohr 16., Josef
Geißler 6., Julian Hübner 12., Marius Alger 13., Jodok Siegel 17.,
Anna Kempter 2., Lisa Fehr 7.,
Lukas Kießling 3., Laura Wunderlich 5., und Marion Weber 1.,
in den jeweiligen Klassen.
Barbara Stokklauser
50
Jahre eiern Sie
mit uns!
om 02.–14. Mai 2011
Kaminwurzen
Ich freue mich auf Sie.
Ursula Bildstein Kosmetik
Gestratzer Straße 11
88167 Grünenbach
Telefon 0 83 83/13 96
vom
Hochlandrind
* Gilt nicht für Gutscheine, Dienstleistungen und reduzierte Artikel.
::::ANGEBOT::::
TRAIL SL 5 (Hardtail) Mod. 2011
statt
549.- jetzt 449.-
Geräumiger Wohnzimmerschrank
zu verkaufen.
Telefon 0157-87197641
1225 m
BERGGASTHOF · FERIENWOHNUNG · APRÈS-SKI-BAR
Lamprechts 6 · D-87534 Oberstaufen
Tel. +49 83 25 / 780 · Fax 709
Geburtstag?
www.imberghaus.de
Bahnhofstr. 6 · Oberstaufen · Tel. 7209
ENERGIE
11-10-04
22-05-02
Oberstaufen Lindauer Str. 17 + Schloßstr. 6
Oberstdorf Oststr. 7 · Isny Wassertorstr. 14
www.bingger.de
Käse & mediterrane
Spezialitäten
aus dem
Traditionskäsehaus seit 1870.
Drei
hochwertige
Logisch
– Ökologisch:
Heizölsorten –
BayWa-Holz-Pellets
für
jeden das Richtige.
DINplus Heizöl
und Ö-Norm
BayWa
EL M7135
BayWa Heizöl ecotherm
BayWa Heizöl ecoclean
BayWa AG,
Röthenbach
BayWa
AG,88167
Sonthofen
schwefelarm
Oberhäuser fe1n Sie 13
Eichendorffstraße
an. und 15
u
08384R 660663
9961
Tel. 08321
9969
Fax 08384
08321 660818
www.mineraloele.baywa.de
www.mineraloele.baywa.de
www.mineraloele.baywa.de
WWW.THOMASSABO.COM
Grubenentleerung
erledigt prompt und zuverlässig
Bernhard Fink GbR
Wiedemannsdorf · Tel. (08325) 328
ALLES FÜR DEN INNENAUSBAUER
TOP-ANGEBOT!
Terrassendiele in Douglasie
27 x 142 mm, ab Lager per lfm. 3,20 Euro
D-87534 OBERSTAUFEN
BUFLINGS 12
TELEFON +49 8386 9363-0
TELEFAX +49 83869363-30
WWW.APZ-BAUER.DE
[email protected]
Acht weitere
Holzarten
ar!
kurzfristig lieferb
Absolute Alleinlage!
In herrlicher Alleinlage liegt dieses 1980
erbaute Einfamilienhaus mit Blick auf
die Berge und nach Oberstaufen. Die
Wohn-Nutzfläche beträgt ca. 293m²
zzgl. Garage. Eigene Quelle, Abwasser
über 3-Kammer-Klärgrube. Kaufpreis
inkl. EBK und div. Möbel 540.000,-- €
Renovierte DHH nahe Oberstaufen
Großzügiges Wohnen über 2 Etagen
samt Einliegerwhg. mit separatem
Eingang. Das Haus wurde die letzten
Jahre aufwendig renoviert und saniert.
Die Wohn-Nutzfl. beträgt ca. 286m² auf
über 2.000m² Grund. KP inkl. 2 EBK
und 3 Garagenstellplätzen 438.000,-- €
Traumhafter Panoramablick
Diese 5-Zi.-Whg besticht durch einen
herrlichen
Blick
auf
die
Nagelfluhkette. 2010 wurden neue
Fenster eingebaut. Öl-Heizung mit
zusätzlichem Holzofen. Die Wohn-Nfl.
beträgt ca. 130m². Der KP inkl. EBK
u. Doppelgarage beträgt 215.000,-- €
Ideal für Familien!
Großzügige, helle 4-Zi.-DG-Wohnung
mit herrlicher Bergsicht. Wohnzimmer
mit gemütlichem Kamin. Die WohnNutzfläche beträgt ca. 102m² zzgl. ca.
30m² Hobbyraum im Keller. Kaufpreis
inkl. EBK, einem Garagenstellplatz u. 2
Stellplätzen im Freien
248.000,-- €
Cafe in der Einkaufspromenade!
Stielvolles Cafe/Restaurant in guter
Lauflage. Ca. 120 Sitzplätze im Cafe
sowie ca. 30 Sitzplätze auf der
Terrasse. Nutzfläche ca. 256m² zzgl.
weitere 66m² in der Backstube im UG.
Im KP ist die komplette Einrichtung
enthalten. Kaufpreis
485.000,-- €
Toplage von Oberstaufen
Sonnige
2-Zi.-EG-Wohnung
in
bevorzugter Lage von Oberstaufen. Die
Wohn-Nutzfläche
beträgt
62m².
Insgesamt nur 7 Einheiten in dieser
Wohnanlage. Derzeit ist die Wohnung
vermietet. Kaufpreis inkl. EBK und
Garage nur
129.000,-- €
Kaufpreise zzgl. 3,57% Käuferprovision (inkl. 19% MWSt).
Weitere interessante Objekte rund um Oberstaufen finden Sie auf www.schulten-immobilien.de.
Wir suchen:
Für einen Kunden ein Einfamilienhaus in guter Lage von Oberstaufen, Gesamtvolumen bis 1.000.000,-- €
Für Interessenten aus unserem Kundenstamm: Grundstücke oder Abbruchhäuser in und um Oberstaufen
Wir vermieten:
Barrierefreie 2-Zi.-Whg. mit ca. 56m² Wfl, beste Zentrumslage. Kaltmiete 560,-- € zzgl. 150,-- € Betriebskosten
Hugo-von-Königsegg-Str. 14 * 87534 Oberstaufen * Tel.: 08386-2095 * Email: [email protected]