SELBSTHILFE WEGWEISER - Selbsthilfe

Сomentários

Transcrição

SELBSTHILFE WEGWEISER - Selbsthilfe
Mit freundlicher Unterstützung von
Selbsthilfe - Kontaktstelle Paderborn
Kilianstr. 15 | 33098 Paderborn
Tel.: (05251) 878 29 60
Fax: (05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
SELBSTHILFE WEGWEISER
FÜR DEN
KREIS PADERBORN
Themenliste
A – ADHS für Erwachsene
Adipositas
Adoptiveltern
Alkoholabhängigkeit
AL – ANON (Kontakt für Angehörige und
Familiengruppen von Alkoholkranken)
AL – ATEEN (Kontakt für Kinder und Jugendliche,
Freunde von Familien mit Alkoholismus)
Alleinerziehende
Alzheimer
Amputierte
Angehörige ADHS
Angehörige von Essgestörten
Angehörige depressiv Erkrankter
Angehörige psychisch Kranker
Angehörige von psych. erkrankten
Senioren
Angehörige von Alzheimer- und Demenzkranken
Angst und Panik
Anonyme Alkoholiker
Aphasiker
Arbeitslosigkeit
Asperger-Syndrom
B - Behinderte Kinder /Jugendliche und deren
Familien
Blinde- und Sehbehinderte
Borreliose
Brustkrebs
Burnout
D - Defibrillatorenträger
Depressionen
Diabetes
Dialysepatienten / Nierenkranke
E - EA /Emotion Anonymous /Seelische Gesundheit
Ehlers-Danlos Syndrom
Eltern diabetischer Kinder
Eltern einnässender Kinder
Eltern drogengefährdeter und abhängiger Menschen
Elterninitiative entwicklungsverzögerter Kinder
Eltern krebskranker Kinder
Essstörungen
F - Fetales Alkoholsyndrom
Frauen nach Krebs
Frauen mit sexueller und / oder
häuslicher Gewalterfahrung
G - Gehörlose
Geistige Behinderungen
Gestose
Gesundheitsstammtisch
Glykogenose
H – Hashimoto
Hepatitis C
Herkunftseltern
Herzerkrankungen
Hochbegabte Kinder
Homosexualität
Huntington
Hydrocephalus/Spina bifida
I - Inkontinenz / Stuhl- und Harninkontinenz
Insulinpumpenträger / ICT-Insulintherapie Betroffene
K - Kaufsucht
Kehlkopflose
Körperbehinderungen
Krebs
Künstlicher Darmausgang und Harnableitung (Ilco)
(auch Darmkrebsbetroffene)
L - Lupus Erythematodes
Lip- und Lymphödem
M – Männerrunde
Medikamenten - und Alkoholabhängige
und deren Angehörige
Messies
Migration/Frauen
Migräne
Mobbing
Morbus Bechterew
Morbus Crohn/Colitis Ulcerosa
Morbus Menière
Multiple Sklerose
Myasthenie (Muskelerkrankung)
N - Narcotics Anonymous
O - Osteoporose
P - Parkinson
Pankreatektomierte
Poliomyelitis (Kinderlähmungsfolgen)
Prostata, Blasen und Hodenkrebs
PSP-progressive Supranukleäre Blickparese
Psychiatrieerfahrene
Psychose
R - Restless Legs Syndrom
Rheuma (Arthrose, Arthritis, Fibromyalgie,
Vaskulitis, Wirbelsäule)
S - Sarkoidose
Schädel-Hirntrauma
Schilddrüsenerkrankung / -krebs
Schlaganfall
Schmerzen
Schwerhörigkeit
Senior/innen
Sehbehinderungen
Skoliose
Sonntagsfreundeskreis
Soziale Phobien / Ängste
Spielsucht
Sprachstörungen /Stotterer Selbsthilfe
T – Tinnitus
Trauerarbeit
Tremor
Trennung/Scheidung Männer
U - Unterleibskrebs (GebärmutterhalsEierstockkrebs)
V -Verwaiste Eltern
W – Wachkoma
Wenn Kinder sich abwenden…Gesprächskreis für
verlassene Eltern
Z - Zöliakie
Zwangserkrankung
Zwangsgedanken
I n h a l t s ve r z e i c h n i s
Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Chronische Erkrankungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Psychische Erkrankungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39
Behinderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Sucht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56
Familie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .64
Männer und Frauen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Themenliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .71
1
Vorwort
Liebe Selbsthilfeinteressierte!
Seit 2002 gibt es die Paderborner Selbsthilfe-Kontaktstelle. Von damals 80 registrierten Selbsthilfegruppen gibt es inzwischen mehr als
160 im Kreis Paderborn. Das ist eine beachtliche Steigerung. Insgesamt 92 neue Gruppen wurden in dieser Zeit in den Verteiler aufgenommen.
Aus Anlass unseres 10 jährigen Bestehens haben wir nun einen Wegweiser zusammengestellt, der Ihnen als Bürger/innen einen Überblick
gibt über die verschiedenen Selbsthilfegruppen und ihre Arbeitsschwerpunkte im Kreis Paderborn.
So vielfältig die Selbsthilfeszene ist, so gibt es auch Bewegung bei Daten und Ansprechpartnern. Deshalb haben einige Gruppen darauf verzichtet die Kontaktdaten ihrer Ansprechpartner zu veröffentlichen. Ein
weiterer Grund ist der berechtigte Wunsch nach Schutz der persönlichen Daten. Darüber hinaus gibt es auch Gruppen, die hier in diesem
Wegweiser gar nicht zu finden sind. Entweder weil sie sich aus verschiedensten Gründen gegen eine breite Öffentlichkeitsarbeit entschieden haben, oder weil sie sich erst später gegründet haben. Aktuelle
Kontaktdaten zu allen Gruppen bekommen Sie aber immer bei der
Selbsthilfe-Kontaktstelle.
Das Aufgabenprofil der Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Wir vermitteln in bestehende Selbsthilfegruppen.
Wir beraten Sie und informieren auch über professionelle Hilfsangebote im Kreis Paderborn.
Ihre Anliegen werden vertraulich behandelt.
Wir unterstützen Sie auch bei der Neugründung einer Selbsthilfegruppe, wenn es zu Ihrem Thema noch keine Gruppe gibt. Die Unterstützungsangebote sind vielschichtig. Von der persönlichen Beratung, über die Pressearbeit und organisatorische Hilfen, wie Bereitstellung eines Gruppenraums und Einladung der Interessierten, begleiten wir die neuen Gruppen auch beim ersten Treffen.
2
Die sogenannten InGangSetzerInnen sind ehrenamtliche Mitarbeiter der Selbsthilfe-Kontaktstelle, die der Gruppe auch bei den folgenden ersten Gruppenabenden Begleitung und Hilfe anbieten
können, bis sie sich sicher fühlen die Gruppentreffen selbstständig
zu gestalten.
Die Beratung und Unterstützung durch die Kontaktstelle ist
kostenlos.
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle vernetzt darüber hinaus auch die
Gruppen untereinander, organisiert Fortbildungen und veranstaltet
gemeinsam mit ihnen Infotage, Selbsthilfetage usw. Wir beraten
und unterstützen die Selbsthilfegruppen bei ihren verschiedensten
Anliegen auch langfristig, sei es bei Krisen im Gruppengeschehen,
bei organisatorischen Problemen oder bei der Öffentlichkeitsarbeit.
Darüber hinaus, klärt die Kontaktstelle interessierte Fachleute aus
dem Gesundheitswesen über die Selbsthilfe und die Unterstützungsangebote der Kontaktstelle auf. Schon an vielen Stellen finden hier Kooperationen statt. Die Kontaktstelle betreibt Öffentlichkeitsarbeit für den Selbsthilfegedanken und vertritt in verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen die Selbsthilfe im Kreis Paderborn.
Als Selbsthilfe-Kontaktstelle sind wir an verschiedenen bundesweiten paritätischen Projekten beteiligt, die die Selbsthilfe in unterschiedlicher Weise fördern und unterstützen.
„Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“, „Selbsthilfefreundliche Arztpraxen“, und InGangSetzerInnen sind Beispiele dafür. Ebenso sind
wir aktiv im Paderborner Bündnis gegen Depression e. V. Wenn
Sie mehr darüber erfahren möchten, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite www.selbsthilfe-paderborn.de
Rufen Sie uns an, schauen Sie vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen.
Selbsthilfe in Paderborn
Mit diesem Wegweiser laden wir Sie ein, sich einen Eindruck zu verschaffen, wie umfangreich und themenvielfältig sich bereits Menschen
hier im Kreis Paderborn regelmäßig austauschen und sich und anderen helfen mit einer schweren Erkrankung, einer schwierigen
3
Lebenssituation, einer psychischen Erkrankung, Sucht, körperlichen
oder geistigen Handicaps umzugehen. Selbsthilfegruppen haben sich
in der Regel ein ganz spezielles Wissen angeeignet, das hilfreich ist,
Heilung voranzutreiben, Verschlechterung vorzubeugen, Stillstand bei
einer chronischen Erkrankung zu erreichen oder mit einer belastenden
Krankheit oder Lebenssituation so umgehen zu lernen, dass trotzdem
neue Lebensqualität erlangt werden kann.
Schon ein Gespräch mit Gleichbetroffenen, ein aufmunterndes
Wort, ein gemeinsames Lachen, eine helfende Hand kann wieder
neuen Lebensmut geben und manche belastende Situation erleichtern.
Besonders auch für Angehörige ist ein solcher Austausch manchmal
die einzige Unterstützung, die ihnen hilft, neben der Förderung und
Unterstützung ihres erkrankten Partners, Freundes oder Kindes, auch
die eigenen Interessen nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Selbsthilfe heißt auch: für sich selbst sorgen.
Die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe ist kostenfrei und freiwillig. Jeder Teilnehmer ist gleichberechtigt mit anderen.
Die Selbsthilfearbeit kann wieder neues Selbstbewusstsein fördern.
In Selbsthilfegruppen finden Menschen ein offenes Ohr für ihre Belange. In Gemeinschaft mit anderen können Einsamkeit und Isolation aufgehoben werden. Trost und Aufmunterung in schwierigen Lebenslagen, Verständnis aber auch Interessenvertretung und Beratung finden
Menschen in Selbsthilfegruppen.
Selbsthilfegruppen arbeiten vertraulich miteinander und vereinbaren Stillschweigen über die Inhalte der Gruppenlebens.
Auf den folgenden Seiten finden Sie einen aktuellen Überblick über
die zurzeit aktiven Gruppen im Kreis Paderborn. Sollten Sie Fragen
dazu haben, melden Sie sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle.
Paderborn im November 2012
4
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Erwachsene mit AD(H)S
Bei der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) handelt es sich um ein neurobiologisch bedingtes Ungleichgewicht im
Neurotransmitterhaushalt des Gehirns. Die sozialen Auswirkungen
von AD(H)S stellen für die Betroffenen das größte Problem dar.
Bei uns geht es in erster Linie um AD(H)S bei Erwachsenen. Weil
AD(H)S vererbt wird, hat die Mehrzahl der AD(H)S-Kinder mindestens
einen Elternteil mit AD(H)S. Aus Kindern mit AD(H)S werden Erwachsene mit AD(H)S. Klar, dass die Mitglieder unserer Gruppe, wenn sie
Kinder haben, oft mindestens ein AD(H)S-Kind darunter finden.
AD(H)S als Familienproblem ist bei uns ebenso oft Thema, wie in einer Elterngruppe. Über die lockerere Gesprächsrunde hinaus, treffen
sich Interessierte zur strukturierteren „Coachingrunde“. Respekt vor
Verschiedenheit, Verschwiegenheit und Freundlichkeit sind Grundsätze aller Treffen.
Ziel
ist die Selbsthilfearbeit, die als Fundament zu anderen Hilfestellern
gilt. Wir versuchen, mit Entwicklung adäquater Hilfestellungen bei
AD(H)S die Lebensqualität von erwachsenen Menschen mit AD(H)S
zu steigern.
KONTAKT
Unsere Gesprächsrunde ist offen für Jede(n). Auch Angehörige
und sonstige Interessierte sind gerne gesehen. Es besteht keine
Anmeldepflicht.
Wir treffen uns montags in jeder ungeraden Kalenderwoche,
falls kein Feiertag/Schulferientag im Sommer ist
19:15 Uhr bis 21:00 Uhr
Stiftung Westphalenhof im Gemeinschaftsraum im ersten OG
Giersstraße 1 | 33098 Paderborn
5
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Eltern/Angehörige von Kindern mit ADHS
Die Gruppe möchte
Eltern/Angehörige unterstützen und sie stark machen für den alltäglichen Umgang mit ihrem Kind, damit sie auf ihrem oft beschwerlichen Weg immer wieder Land sehen und auch die positiven Seiten ihrer Kinder genießen können.
neben dem Erfahrungsaustausch auch Raum geben über Sorgen
und Ängste zu sprechen.
professionelle Vorträge aufsuchen/ oder veranstalten.
Die Treffen stehen unter thematischen Aspekten, wie zum Beispiel.
Diagnostik, Lernen, Probleme mit der Schule etc.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
6
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Alzheimer Gesellschaft PB
Im Frühjahr 2000 hat sich die Alzheimer Gesellschaft Paderborn
gegründet. Nach aktuellen Schätzungen, gibt es im Kreis Paderborn
ca. 6000 Alzheimerkranke.
Ziel
ist es, Angehörigen soweit es geht unter die Arme zu greifen. Wir
möchten sie unterstützen und ihnen in einer schwierigen Zeit helfen.
Ebenso wird in der Öffentlichkeit auf diese Krankheit aufmerksam gemacht und die Menschen informiert.
Zweck
des Vereins, ist die Förderung von Angehörigenarbeit bei Angehörigen demenzkranker Patienten, die Förderung der wissenschaftlichen
Erforschung von Demenz und anderer psychischer Alterserkrankungen sowie das Eintreten für den Schutz der Menschenwürde von an
Demenz Erkrankten, unter Wahrung der auf diesem Gebiet anerkannten ethischen Grundsätze und Rechtsnormen.
KONTAKT
Peter Leppin
Telefon: (05251) 74 07 17
TREFFEN
Jeden 1. Mittwoch im Monat um 17:00 Uhr offener Gesprächskreis
Gerontopsychiatrischen Zentrum
Mallinckrodtstraße 22 | 33098 Paderborn
7
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Asperger Syndrom
Angehörige und Betroffene
Beim Asperger - Syndrom handelt es sich um eine Kontakt- und
Kommunikationsstörung, die durch eine hohe Beeinträchtigung des
Umgangs miteinander, mangelndes Einfühlungsvermögen, motorische Auffälligkeiten und ausgeprägte Sonderinteressen beschrieben wird. Die Auswirkungen der Störung behindern auf vielfältigste
Weise die Beziehung zur Umwelt, die Teilnahme am Leben in der
Gemeinschaft und die Fähigkeit zur Eingliederung in die Gesellschaft.
In der Selbsthilfegruppe tauschen sich betroffene Eltern und Angehörige von Kindern oder Partnern, über die täglichen Probleme ihrer Kinder/Partner zuhause, im Kindergarten, in der Schule und
Beruf aus. Die Selbsthilfegruppe will eine Plattform für die Bewältigung von Problemen, Sorgen, Selbstzweifeln und Unsicherheiten
sein.
Die Gruppe ist auch offen für betroffene Erwachsene mit der Diagnose „Asperger Syndrom".
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
8
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Borreliose-Stammtisch
Seit Januar 2012 hat die Selbsthilfegruppe Borreliose in Paderborn
ihre aktive Arbeit eingestellt. Es gibt zurzeit keine größeren Informationsveranstaltungen.
Die Mitglieder der SHG treffen sich ab jetzt zum gemeinsamen Austausch bei einem Stammtisch.
Für den weiteren Austausch von Erfahrungen und Neuigkeiten sind
alle Interessierte und Betroffene in der Cafeteria der Kulturwerkstatt
beim Borreliose-Stammtisch sehr willkommen.
Bei einer Tasse Tee oder Kaffee werden wir weiterhin mit unserer
Erfahrung beratend zur Seite stehen.
KONTAKT
www.boreliose-paderborn.de
TREFFEN
Alle 8 Wochen, jeweils am ersten Donnerstag im Monat ab
18:00 Uhr, findet ein Stammtisch in der Cafeteria der Kulturwerkstatt statt.
Bahnhofstraße 64 | 33102 Paderborn
9
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe für Menschen mit implantiertem
Defibrillator und deren Angehörigen
Schon die Entscheidung zur Implantation stellt einige Patienten vor
große Probleme und viele Fragen werden gestellt. Der Kontakt zu Betroffenen in Selbsthilfegruppen bietet hier eine hervorragende Möglichkeit sich zu informieren und wieder mehr Sicherheit und Selbstvertrauen zu gewinnen. Wir sind eine Gruppe von Betroffenen und deren
Angehörige. Wir möchten unsere Erfahrungen austauschen und
Fachvorträge besuchen.
Wir bieten...
regelmäßige Treffen
Fachvorträge
Informationsveranstaltungen
Seminare
aber auch gesellige Abende
KONTAKT
Ferdinand Golüke,
Telefon: (05254) 6 81 43
[email protected]
www.defi-owl.de
Herr Westphal
Telefon: (05274) 95 22 20
TREFFEN
Letzter Donnerstag im Monat um 18 Uhr in der Cafeteria des
St. Vincenz-Krankenhaus
Am Busdorf 2 | 33098 Paderborn
10
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe Diabetes
St. Johannisstift Paderborn
Bei uns sind Betroffene und Angehörige herzlich willkommen.
Selbsthilfe heißt, sein Schicksal in die Hand zu nehmen.
Mit unserem ehrenamtlichen Engagement können wir viel bewegen.
Gemeinsam gehen wir Konflikte an. Um unsere Interessen und Rechte durchzusetzen, arbeiten wir zusammen mit professionellen Versorgungssystemen, Institutionen und Kostenträgern.
Wir tauschen uns bei regelmäßigen Gruppentreffen miteinander aus.
Angebote und Ziele sind:
Erfahrungsaustausch
Stärkung der eigenen Kräfte
Kompetenz und neues Bewusstsein finden
organisierte Fahrten und Ausflüge
Vernetzung, Information, Beratung und soziale Unterstützung
"Weißt du was ein Wunder ist - dass du so bist wie du bist."
Wir freuen uns auf Sie!
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbshtilfe-paderborn.de
Ludmilla Schuller
(05254) 9 51 40 55
[email protected]
TREFFEN
Jeden ersten Montag im Monat von 15:30 – 16:30 Uhr
St. Johannisstift Paderborn, Haus 2
Reumontstraße 28 | 33102 Paderborn
11
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Diabetiker Diamant Büren
Diabetes wird immer als persönliches Schicksal erlebt. Man fühlt sich
als „Einzelkämpfer“, für den es gilt, die Probleme des Lebens mit dem
Diabetes allein zu bewältigen. Dies stößt auf Grenzen und zwar besonders dort, wo vom Umfeld viel Verständnis für die eigene Situation erwartet wird. Unsere Gruppe ist ein Treffpunkt für Solidarität, Verständnis, Information, Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung.
Wir veranstalten auch Vorträge von Ärzten, Apothekern und Fachleuten. Auch Eltern diabetisch erkrankter Kinder und Jugendlicher bekommen bei uns Informationen. Wir praktizieren Lebenshilfe vor Ort.
Die Selbsthilfegruppe fördert das Gefühl „Gemeinsam sind wir stark“
und beseitigt gleichzeitig jeden Eindruck des Alleingelassen Seins!
Spiel, Sport und Spaß sind für Diabetes so wichtig wie die richtige Ernährung, deshalb kommt auch dieser Bereich nicht zu kurz.
KONTAKT
Bernhard Götte
Josefstraße 4 | 33142 Büren
Telefon / Fax: (02951) 4200
[email protected]
SPRECHSTUNDE DER SELBSTHILFEGRUPPE
Jeden dritten Montag eines Monats
Rathaus Büren, Zimmer 28
Königstraße 16 | 33142 Büren
12
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe für diabeteskranke türkische
Migrantinnen
Betroffene und Angehörige
Unsere Aufgaben und Ziele
Besser Leben mit Diabetes: Vermittlung von Informationen über
die Volkskrankheit „Diabetes mellitus“ und ihre Folgen
Verbesserung der Lebensqualität und Vermeidung von Spätschäden durch Schulung und Aufklärung
Zusammenarbeit mit regionalen Vereinigungen und sonstigen Institutionen, die im Gesundheitswesen tätig sind
Erfahrungsaustausch
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
ANSPRECHPARTNER
AWO-Fachdienste Migration/Integrationsagentur Paderborn
Feliz Celik
Leostraße 45 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 8 78 46 38
TREFFEN
Monatlich AWO
Leostraße 45 | 33098 Paderborn
13
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
IDP Interessengemeinschaft Dialysepatienten/
Nierentransplantierte Paderborn
Unsere Selbsthilfegruppe berät
Nierenpatienten, die vor einer Dialysebehandlung stehen
Dialysepatienten
Nieren- und Mehrfachtransplantierte, sowie deren Angehörige.
Wir fördern den Erfahrungs- und Informationsaustausch im medizinischen, sozialen und persönlichen Bereich und beteiligen uns an der
Öffentlichkeitsarbeit, zum Beispiel im Themenbereich Organspende.
ANSPRECHPARTNER
Norbert Bonke
Telefon: (05254) 61 23
[email protected]
14
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Ehlers-Danlos-Syndrom
Schaut man einem Akrobaten zu, so ist man begeistert von der außergewöhnlichen Leistung des Athleten. Ausdauer, Disziplin und Körperbeherrschung sehen wir als Grundlage des Könnens und zollen
dem unsere Bewunderung. Manchmal verbirgt sich jedoch eine ernsthafte Erkrankung hinter diesen „Fähigkeiten“ und der Mensch wird
zum „Akrobaten wider Willen“.
Das Ehlers-Danlos-Syndrom hat mit vielen Unwägbarkeiten zu kämpfen. EDS gehört zu den seltenen Erkrankungen und steht daher nicht
unbedingt im Fokus der wissenschaftlichen Forschung. Die Diagnostik ist immer noch schwierig, da einige andere Bindegewebserkrankungen, Ähnlichkeiten mit EDS aufweisen. Therapeutische Maßnahmen beziehen sich in der Hauptsache auf die Behandlung der Symptome. Umso wichtiger ist es, das Ehlers-Danlos-Syndrom in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Es stehen vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Eltern und Betreuer in
Schulen und Kindergärten im Blickpunkt.
Da die Menschen mit EDS sehr weit auseinander leben, sind Treffen
in regelmäßigen Zyklen kaum durchführbar. Deshalb haben wir eine
telefonische Beratung eingerichtet.
KONTAKT
Barbara Kleffmann – GeschäftsstelleTelefon: (05205) 72 89 53
[email protected]
www.eds-selbsthilfe-eV.de
facebook
15
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
ProstaCura Paderborn
Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragen und Prostataproblemen,
die krankheitsbedingt sind.
Wir planen Referenten einzuladen, die uns Informationen zu unseren Themen geben können.
Die Gruppe wurde gegründet im September 2012, als (noch) ungebundene SHG und Nachfolge einer zuvor existierenden gleichartigen Gruppe.
Es gibt keine besonderen Voraussetzungen zur Teilnahme.
Mitarbeit bei der Konsolidierung der Gruppe ist erwünscht.
Jeder ist willkommen.
Ziel
ist unseren Kummer loszuwerden, neugierig zu machen, Fragen zu
beantworten und professionelle Auskünfte zu vermitteln.
KONTAKT
Rainer Lelke
[email protected]
TREFFEN
Wir treffen uns jeden ersten Mittwoch im Monat von 18 bis 19:30
Uhr im Seminarraum 1
Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
Husener Straße 46 | 33098 Paderborn
16
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Deutsche ILCO e. V, Region Paderborn
Die Deutsche ILCO ist die Solidargemeinschaft von Stomaträgern
(Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher
Harnableitung) und von Menschen mit Darmkrebs sowie deren
Angehörigen. Unsere Arbeit ist bestimmt von den Prinzipien der
Selbsthilfe, des Ehrenamtes sowie der inhaltlichen und finanziellen
Unabhängigkeit. Wir orientieren uns allein an den Interessen der
Stomaträger und der Menschen mit Darmkrebs.
Unsere Angebote
Wir bieten Gespräche, Erfahrungsaustausch und Informationen.
Wir bemühen uns um den Abbau der Tabuisierung.
Wir setzen uns für eine qualitätsgesicherte professionelle Versorgung ein und dafür, dass die benötigten Stomaartikel und Arzneimittel ohne unzumutbare finanzielle Belastung zur Verfügung stehen.
Wir unterstützen Initiativen zur Förderung der Ursachenforschung
und der Prävention.
Wir bieten einen Besucherdienst in Krankenhäusern und Rehakliniken an, Erfahrungsaustausch bei unseren Gruppentreffen, Wissensvermittlung und Kompetenz mit der Grunderkrankung und
beim täglichen Umgang mit dem Stoma, gemeinsame kulturelle
Erlebnisse, Tipps im Alltag usw.
KONTAKT
Ulrike Junkernheinrich
Agathastraße 3
33131 Hövelhof
Telefon: (05257) 93 01 48
[email protected]
Marlis Lummer
Gottfried-Keller-Weg 13
33100 Paderborn
Telefon: (05251) 5 67 46
TREFFEN
Jeden ersten Montag im Monat um 17 Uhr, im Liborianum
An den Kapuzinern 5 | 33098 Paderborn
17
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe für Krebsbetroffene und
Angehörige
Gemeinsam statt einsam
Vorsorge, Versorgung und Nachsorge ist wichtig!
Wir sind eine Selbsthilfegruppe von und für Krebsbetroffene und
deren Angehörige.
Unsere Ziele
Gemeinschaft erfahren
Gedanken, Gefühle und Ängste aussprechen
Kraft und Stärken neu entdecken
Informationen zum Thema Krebs: Fachliteratur, Vorträge von Ärzten, Sanitätshäuserinfomaterial usw.
Besuche in Kliniken und Krankenhäusern, um über neue Techniken informiert zu werden
Geselligkeit und Unternehmungen, die unseren Alltag bereichern.
KONTAKT
Johanna Reker
Telefon: (02942) 9 79 91 25
TREFFEN
Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat von 15 - 17 Uhr
Westphalenhof Paderborn
Giersstraße 1 | 33098 Paderborn
18
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe „Zuversicht“
Unsere Selbsthilfegruppe „Zuversicht“ ist eine Gruppe für Frauen
nach Krebs, die zum Beispiel nach einer Brustkrebserkrankung oder
nach einer Darmkrebserkrankung in unsere Gruppe finden. Die Gruppe ist im Jahre 1996 von einigen betroffenen Frauen gegründet worden mit dem Ziel, sich gegenseitig zu stützen, füreinander da zu sein
und regelmäßig ihre Erfahrungen auszutauschen.
Unsere Treffen finden einmal monatlich an jedem 1. Montag im Monat
statt und geben den betroffenen Frauen die Möglichkeit, anzukommen, zuzuhören, miteinander zu reden und Ängste abzubauen.
Angebote
Gruppengespräche
Erfahrungsaustausch
Gemeinsame Ausflüge
Wohlfühltage
Bewegungsangebote (Wassergymnastik und Reha-Sport)
KONTAKT
Dorthea Kraemer
Briloner Straße 41 | 33142 Büren
Telefon (02951) 35 54
19
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Offener Gesprächskreis für an Brustkrebs
erkrankte Frauen
Der Gesprächskreis existiert seit mehreren Jahren und möchte betroffenen Frauen Raum geben über Ihre Ängste und Sorgen zu reden.
Wir wollen uns gegenseitig informieren, unsere Erfahrungen austauschen, hilfreiche Kontakte knüpfen und uns für unser Leben mit und
nach der Erkrankung stärken.
Neue Teilnehmerinnen sind uns herzlich willkommen.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr
Im Seminarraum 2 / Schwesternwohnheim
Brüderkrankenhaus St. Josef
Husener Str. 46 | 33098 Paderborn
20
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe Brustkrebs
Paderborn und Umland
Unsere Selbsthilfegruppe ist ein Zusammenschluss von Betroffenen mit dem Ziel der Krankheits- und Problembewältigung und der
gegenseitigen Unterstützung. Gerade bei dauerhaften Krankheiten
und Störungen kann eine solche Gruppe zu einer besseren Akzeptanz der krankheitsbedingten Lebenssituation beitragen.
Gruppengründung war 2007.
Es gibt keine Teilnahmebedingungen.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden 2. und 4. Montag im Monat im Westphalenhof
Giersstraße 1 | 33098 Paderborn
ANSPRECHPARTNER
Sabine Recker
21
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Frauenselbsthilfe nach Krebs e. V.
Unser Motto ist: Auffangen, Informieren und Begleiten
Als Krebskranke helfen wir Krebskranken ehrenamtlich und freiwillig!
Auch Angehörige können zu uns kommen. Wir arbeiten nach dem 6Punkte Programm der Frauenselbsthilfe nach Krebs:
1. Krebskranke psychosozial begleiten
2. Helfen, die Angst vor weiteren Untersuchungen und Behandlungen
zu überwinden.
3. Vorschläge zur Stärkung der Widerstandskraft geben.
4. Zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen
5. Über soziale Hilfen informieren
6. Die Interessen Krebskranker sozialpolitisch und
gesundheitspolitisch vertreten.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 15 - 17 Uhr in den
Räumen der AWO
Leostraße 45 | 33098 Paderborn
22
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe für an Brustkrebs erkrankte
türkische Migrantinnen
Wir treffen uns regelmäßig, um uns in dieser schwierigen Krankheitssituation gegenseitig zu stärken und zu unterstützen. Uns ist es sehr
wichtig, dass der Austausch in einem geschützten und vertrauensvollen Rahmen stattfindet. Wir möchten neben dem Informationsaustausch, über unsere persönlichen Erfahrungen sprechen und so zur
Verbesserung der Lebensqualität beitragen.
Wir sprechen türkisch und deutsch
KONTAKT
AWO-Fachdienste Migration/Integrationsagentur Paderborn
Leostraße 45 | 33098 Paderborn
Tel. 052 51 -87846 38
ANSPRECHPARTNER
Feliz Celik
23
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Kehlkopflose e.V.
Bezirksverein Paderborn
Die Selbsthilfegruppe ist seit 20 Jahren Ansprechpartner für Betroffene
und Angehörige in Paderborn um Umgebung.
Wir bieten
Information
Beratung
Erfahrungsaustausch
gegenseitige praktische Hilfe
Kontakte und Geselligkeit
Hilfe beim Umgang mit Ämtern, Krankenkassen, RV-Trägern etc.
Uns ist es sehr wichtig, dass wir bereits vor der Operation mit den Betroffenen und Angehörigen Kontakt aufnehmen.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden 4. Dienstag im Monat um 14.30 Uhr
Cafè am Kurwald
Paul-Fürstenberg Straße 4 | 33175 Bad Lippspringe
24
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Selbsthilfegruppe Migräne Paderborn
Die Selbsthilfegruppe Migräne wurde im April 2010 in Paderborn
gegründet. Migräne ist eine neurologische Erkrankung unter der
etwa ein Zehntel der Bevölkerung leidet. Patienten, die unter
Migräne oder chronischen Schmerzen leiden, haben oft eine
Odyssee hinter sich bis sie endlich den Arzt oder Therapeuten
finden, der sie ernst nimmt. Die meisten resignieren bereits vorher
und fügen sich ihrem Schicksal.
Der Kampf gegen die Schmerzen führt nicht nur für den Betroffenen
zu psychischen Belastungen, Ängsten und Sorge um den
Arbeitsplatz – auch die Angehörigen und Freunde leiden mit.
Inhalte der Gruppentreffen
Wir wollen weg vom Image des hysterischen Menschen und der
Abstempelung als Simulanten oder Hypochonder, da es sich um
eine ernstzunehmende, chronische Krankheit handelt.
Unsere Angebote
In der Selbsthilfegruppe Migräne Paderborn wollen wir
miteinander sprechen
einander zuhören
Erfahrungen austauschen
KONTAKT
Matthias Wagner
Telefon: (05251) 50 89 32 81
www.shg-migraene-paderborn.de
TREFFEN
Die Treffen finden einmal im Monat statt.
25
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Morbus Crohn/Colitis ulcerosa
Morbus Crohn (MC) ist eine geschwürige, chronische Entzündung
des Verdauungstrakts. Bei den meisten Patienten ist der letzte Abschnitt des Dünndarms betroffen. MC ist derzeit nicht heilbar und
kann in jedem Alter auftreten, meistens beginnt die Krankheit aber
zwischen 20 und 40 Jahren.
Gesprächsrunde und Austausch von Erfahrungen
Treffen mit Ärzten zum Patient-Arzt Gespräch.
MITGLIEDSCHAFT Deutsche Morbus Crohn/Colitis Ulcerosa
Vereinigung DCCV e.V.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden letzten Mittwoch im Monat um 19 Uhr in den Räumen der
Selbsthilfe-Kontaktstelle.
26
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Multiple Sklerose DMSG-Kontaktkreis Delbrück
Seit über 25 Jahren bietet unsere Selbsthilfegruppe von MSbetroffenen Menschen Hilfe, Rat und Unterstützung in allen Fragen
rund um die Erkrankung.
In privaten, gemütlichen und behindertengerechten Räumlichkeiten
findet 1-mal monatlich unser Gruppentreffen statt. Interessenten sind
immer gerne willkommen.
Unsere Angebote
Hilfe und Unterstützung für MS-Patienten und deren Angehörige
Erfahrungsaustausch in monatlichen Gruppentreffen
Gemeinsame Unternehmung/Ausflüge z. B. zur Reha-Care
Klinikbesichtigungen, Fachvorträge usw.
KONTAKT
Ursula Schulte-Döinghaus
Gerti Bonke
Vennstraße 121
Habringhauser Weg 10
33397 Rietberg
33154 Salzkotten
Tel. (02944) 58 78 00
Tel. (05248) 2 16 21
[email protected]
TREFFEN
Jeden 4. Mittwoch im Monat um 17 Uhr
Habringhauser Weg 10 | 33154 Salzkotten
Bei Familie Bonke
27
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Multiple Sklerose DMSG-Kontaktkreis Paderborn
DEUTSCHE MULTIPLE SKLEROSE GESELLSCHAFT E. V.
MS-KREIS PADERBORN
ANSPRECHPARTNER
Vera Wulf-Heinevetter
Am Krebsbach 10 | 33104 Paderborn
Telefon (05252) 8 54 25
[email protected]
TREFFEN
Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19 Uhr
DRK-Haus
Neuhäuser Str. 64 | 33100 Paderborn
Multiple Sklerose DMSG-Kontaktkreis Büren
DEUTSCHE MULTIPLE SKLEROSE GESELLSCHAFT E. V.
MS-KREIS BÜREN
ANSPRECHPARTNER
Christa Schulte
Telefon (05252) 8 54 25
[email protected]
TREFFEN
Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 15 Uhr
Haus St. Josef
Josef-Pape-Straße 46 | 33142 Büren
28
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Osteoporose-Selbsthilfegruppe in Paderborn
Mehr erfahren – mehr wissen – gezielte Hilfe zur Selbsthilfe,
praktizieren Osteoporose-Patienten in Paderborn. Die
Vorstandsmitglieder des Netzwerk-Osteoporose e.V. sind selbst von
Osteoporose betroffen und führen seit der Gründung viele Aktivitäten
zur Verbesserung der Lebensqualität für Osteoporose-Patienten
durch. Sicher ist auch etwas für Sie dabei.
Angebote und Ziele
Kontaktvermittlung zwischen Betroffenen
große Internet-Webseite mit vielen unterschiedlichen Informationen
unter www.netzwerk-osteoporose.de
Ernährungsberatung
Balance- und Muskelaufbautraining
Gesprächskreise
öffentliche Informationsveranstaltungen
ANSPRECHPARTNER
Karin G. Mertel
Telefon:
(05251) 2 11 20
Tel + Fax: (05251) 28 05 86
Adelheid Wagemann
Telefon:
(05251) 7 49 38
Fax:
(05251) 8 78 51 24
TREFFEN
Jeden Mittwoch von 9 - 12 Uhr
AOK Nordwest
Friedrichstraße 17-19 | 33098 Paderborn
Jeden 2. Dienstag im Monat
Cafeteria der AOK
Friedrichstraße 17-19 | 33102 Paderborn
29
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Deutsche Parkinson Vereinigung e.V.
Regionalgruppe Paderborn
Morbus Parkinson ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems,
die bis heute nicht heilbar ist. Meistens entwickelt sich die Krankheit
schleichend und zunächst für den Betroffenen kaum merklich. Heilung
der Erkrankung ist noch nicht möglich, aber es gibt viele therapeutische und medizinische Maßnahmen zur Behandlung der Symptome,
um ein möglichst unbehindertes Leben führen zu können.
In monatlichen Abständen trifft sich die Selbsthilfegruppe zum Gedanken- und Informationsaustausch.
Inhalte
Vortragsveranstaltungen, geselliges Beisammensein.
1 mal wöchentlich findet das therapeutische Turnen statt.
Die Treffen bieten uns eine Möglichkeit, Gefühle, Kenntnisse und
Erfahrungen auszutauschen.
Wir geben uns praktische Tipps und motivieren und unterstützen
uns gegenseitig.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax: (05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
30
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Arbeitskreis der Pankreatektomierten e. V. (AdP)
Regionalgruppe OWL
Der AdP ist mit seinen weit über 1000 Mitgliedern eine Selbsthilfeorganisation für alle Patienten, bei denen eine Erkrankung der
Bauchspeicheldrüse vorliegt oder vermutet wird. Hierbei kann es sich
um eine Entzündung oder um einen Tumor der Bauchspeicheldrüse
handeln. Ziel des Vereins, ist die Förderung der Gesundheit und Rehabilitation der Erkrankten unter besonderer Berücksichtigung der
Krebspatienten und deren Angehörigen.
Auf jährlichen Informationstreffen haben Betroffene, Angehörige, Ärzte und andere Berufsgruppen Gelegenheit sich über folgende Themen zu informieren:
Folgen einer Bauchspeicheldrüsenoperation
Chronische Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse
Definition, Diagnostik Therapie und Nachsorge bei Tumor- und
anderen Erkrankungen der Drüse
Möglichkeiten der Lebensbewältigung
Zu den Treffen werden Gastroenterologen, Chirurgen, Onkologen etc.
abwechselnd eingeladen, die in ausreichender Zeit zur Beantwortung
von Fragen zur Verfügung stehen.
KONTAKT
Dieter Prey
Asternweg 14 | 33659 Bielefeld
Telefon:
(05209) 98 19 36
Telefax:
(05209) 98 19 37
[email protected]
www.adp-bonn.de
TREFFEN
Die Treffen finden im März und September nach persönlicher
Einladung bzw. Veröffentlichung auf der Homepage, statt.
31
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Polio Regionalgruppe Paderborn
„Schluckimpfung ist süß, Kinderlähmung ist grausam!“,
dieser Satz hat nach wie vor Gültigkeit.
Die Infektionskrankheit Kinderlähmung, in der Fachsprache Poliomyelitis, ist seit der Einführung der Schutzimpfung in den Industrieländern praktisch ausgelöscht. In Deutschland leben vorwiegend Ältere,
die unter den Folgen dieser Krankheit, nämlich mehr oder weniger
schweren Lähmungserscheinungen, und einer oft nach Jahren auftretenden zweiten Lähmung, dem Post-Polio-Syndrom (PPS), leiden. In
Paderborn trifft sich seit 2005 eine Gruppe von 22 Betroffenen und
deren Angehörigen. Wir wollen
in der Gruppe und in der Öffentlichkeit über Polio und das PostPolio-Syndrom sowie über geeignete Therapieformen informieren
Betroffene im persönlichen Gespräch informieren, beraten und unterstützen
den Informationsaustausch mit Fachleuten im Gesundheits- und
Sozialbereich nutzen.
KONTAKT
Siegfried Müller
Karlstraße 34
33175 Bad Lippspringe
Telefon: (05252) 93 33 58
[email protected]
Katharina Meermeier
Am Damm 3-9
33098 Paderborn
(05251) 4 88 37
[email protected]
TREFFEN
Wir treffen uns an jedem dritten Freitag im Monat ab 14:30 Uhr im
AWO-Leo
Leostr. 45 | 33098 Paderborn
32
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Deutsche Rheuma-Liga AG Paderborn
Rheuma ist ein Sammelbegriff für Krankheiten, die den Bewegungsapparat angreifen (Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln, Sehnen Bänder,
usw.), Bewegungseinschränkungen verursachen, Schmerzen zur Folge haben und innere Organe wie Herz, Lunge, Leber mit erkranken
lassen können. Rheuma hat viele Gesichter und ebenso viele Namen,
Rheuma kann jeden treffen: Männer und Frauen, junge und alte Menschen. Die Ursachen sind bis heute nicht bekannt und der Verlauf ist
meist chronisch.
Wir bieten
Einzelberatung
Arzt-und Fachvorträge, inhaltlich breit gefächerte Patientenseminare
Informationsveranstaltungen
telefonische Erstberatung in sozialrechtlichen Angelegenheiten
umfangreiches Informationsmaterial
Besuchsdienst für hausgebundene Rheumakranke
Diagnose- und altersspezifische Gesprächskreise
gesellige Veranstaltungen
Schmerzbewältigung und Funktionstraining
KONTAKT
Uta Waldhoff
Telefon: (05251) 29 65 30
[email protected]
www.rheuma-liga-nrw.de
TREFFEN
Montags in der Zeit von 16 - 18 Uhr
Evangelisches Altenheim St. Johannisstift
Reumontstraße 32 | 33102 Paderborn
33
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Deutsche Sarkoidose Vereinigung e. V.
Die Sarkoidose ist sehr belastend und bedeutet einen tiefen Einschnitt in das Leben des Kranken.
Im Jahr 1987 gründete sich die Selbsthilfevereinigung als Zusammenschluss der Sarkoidose-Erkrankten und ihrer Angehörigen. In regionalen Gesprächskreisen tauschen sich die Betroffenen und deren Angehörige aus.
Wir bieten
Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung und Verbesserung
der Lebensqualität
Beratung und Hilfestellung
Vermittlung zu spezifischer sozialrechtlicher Beratung
Austausch von Fachliteratur
Information über laufende Entwicklungen
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
34
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Schädel-Hirn-Trauma
Nach einem schweren Schädel-Hirn-Trauma kann sich das Leben
gravierend verändern.
Langzeitschäden können sein:
Orientierungsschwierigkeiten,
Beeinträchtigung der allgemeinen Denkfähigkeit,
Vergesslichkeit u.v.m.
Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf das soziale Leben. Der
Umgang mit anderen Menschen wird schwieriger, Freundschaften
verändern sich oder lösen sich sogar auf. In der Familie gibt es entsprechend mehr Konfliktstoff. Das ganze Leben muss neu geordnet
werden.
In der Gruppe tauschen wir unsere persönlichen Erfahrungen aus und
geben Tipps und Ratschläge zu sozialrechtlichen Fragen. Wir sprechen uns Mut zu und motivieren uns gegenseitig.
Es sind Betroffene, als auch Angehörige und Menschen mit anderen
Hirnverletzungen herzlich willkommen.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden 2. Donnerstag
DRK | Eingang neben der Pizzeria
Bielefelder Str. 4 | 33104 Schloß Neuhaus
35
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Schlaganfall Selbsthilfegruppe Paderborn
Wir sind eine Gruppe von Menschen, die vom Schlaganfall selbst oder als Angehörige betroffen sind. Unsere Gruppe ist offen für alle
Interessierten.
Unsere Anliegen
In Gesprächen untereinander wollen wir Erfahrungen austauschen,
das Selbstbewusstsein stärken und uns gegenseitig helfen und beraten. Gemeinsame Unternehmungen fördern die Geselligkeit. Gruppenmitglieder sollen aber auch Multiplikatoren sein bei der Aufklärung
und Prävention.
Unsere Aktivitäten
Fachvorträge rund um den „Schlaganfall“ helfen die Krankheit besser
zu verstehen, den Umgang hiermit zu erleichtern sowie sich zu aktuellen Themen zu informieren. Öffentliche Veranstaltungen tragen zur
Aufklärung und Prävention bei. Gemeinsame Freizeitunternehmungen
gestalten den Alltag positiv und ebnen den Weg aus der Isolation. Unterstützende Reha-Maßnahmen wie Gedächtnistraining, Entspannung
und Sport nach Schlaganfall sollen Wohlbefinden und Beweglichkeit
verbessern und im Alltag fit machen. Unterstützung unserer Arbeit
erfahren wir unter anderem durch den Regionalbeauftragten, weitere
Fachärzte, die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, die Krankenkassen vor Ort, insbesondere die AOK Paderborn. Unsere Gruppe besteht seit 12 Jahren und kann somit auf eine langjährige Erfahrung
zurückblicken.
KONTAKT
Konrad und Renate Bröckling
Telefon: (05254) 4634
SPRECHSTUNDEN
Jeden 2. Mittwoch im Monat
Im Landeshospital
Kisau 14 | 33098 Paderborn
36
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Chronischer Schmerz / Salzkotten
Eine Selbsthilfegruppe kann nicht die Schmerzen nehmen, aber helfen mit den Belastungen anders umzugehen. Informationsaustausch
und Aufklärung über neueste Therapien sind ebenso Themen der
Gruppe, wie auf Belange aufmerksam zu machen, die die Situation
verändern bzw. verbessern.
Die Gruppe kann dazu beitragen wieder Lebensmut und Kraft zu erhalten. Ziel ist es, das Leben in den gegebenen Grenzen wieder bewusst zu gestalten.
ANSPRECHPARTNER
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
14-tägig donnerstags um 18 Uhr
Im Pfarrzentrum St. Johannes
Klingelstraße 10 | 33154 Salzkotten
37
CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
C H RO NIS CHE E RK R AN K U NGE N
Regionale Tremor Selbsthilfegruppe
Ostwestfalen-Lippe
Die Regionale Tremor SHG Ostwestfalen Lippe wurde im Februar
2004 gegründet. Die Mitglieder der Tremor SHG OWL leiden alle in
irgendeiner Form an neurologischen Bewegungsstörungen, die ein
Zittern zum Beispiel der Hände, der Beine oder des Kopfes als
Symptom haben. Um den Tremor in der Öffentlichkeit bekannter zu
machen, informieren wir über verschiedene Tremorarten und deren
Behandlungsmöglichkeiten
(z. B. essentieller, dystone, orthostatischer, psychogener Tremor)
Bei unserem Gruppentreffen tauschen wir uns aus und geben unsere eigenen Erfahrungen mit der Erkrankung und den Behandlungsmöglichkeiten weiter. Betroffene, Interessierte und Angehörige sind
bei uns jederzeit herzlich willkommen.
Auf unserer Website: www.tremor-owl.de, bieten wir Infos über verschiedene Tremorarten und deren Behandlungsmöglichkeiten, einen Tremor-Chat, ein ärztlich betreutes Forum sowie einen Hinweis
auf neurologische Institute und Spezial-Ambulanzen für neurologische Bewegungsstörungen.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
38
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Angst und Panik
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Ängste gehören zum Leben. Sie treten regelmäßig auf, wenn man
sich auf etwas Neues einlässt. Erst wenn Ängste außer Kontrolle geraten, in Situationen auftreten, die in Wirklichkeit gar nicht gefährlich
sind, kann man von krankhafter Angst sprechen. Regelrechten Panikattacken sehen sich Betroffene ausgesetzt, die plötzlich in völlig alltäglichen Situationen ohne erkennbaren Anlass auftreten.
Wir sind eine Gruppe von Betroffenen und treffen uns schon seit einigen Jahren regelmäßig, um uns im Austausch über die alltäglichen
Belastungen gegenseitig Rat und Unterstützung zu geben. Der Erfahrungsaustausch kann zwar keine Therapie ersetzen, kann aber für die
Begleitung oder Nachsorge einer Therapie wertvolle Hilfe bieten.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Mittwochabends, 14-tägig
39
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Selbsthilfegruppe Burn-Out
Paderborn
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Bei uns treffen sich Menschen, die sich in den verschiedensten Stadien des „Ausgebranntseins“ befinden. Dies kann von völliger Erschöpfung, Versagensängsten, Gereiztheit, Hoffnungslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeit, Schlaflosigkeit bis hin zu einer sich einschleichenden Depression reichen. Erlebnisberichte von Gleichbetroffenen geben uns das Gefühl nicht allein zu stehen. Wir wollen uns gegenseitig
stärken, uns verstanden fühlen, um gemeinsam neue Strategien zu
entwickeln mit Stresssymptomen umzugehen.
Das Ziel ist, einen Weg zu einem gesunden Umgang mit den eigenen
Ressourcen zu finden, damit die Lebensenergie wieder fließen kann
und die Lebensfreude erhalten bleibt.
Diese Gruppe besteht seit April 2012
Voraussetzungen: 18 Jahre
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Dienstags 18:30 Uhr
40
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Angehörige von depressiv erkrankten Menschen
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Wir sind eine Gruppe von Menschen deren Partner, Kind, Eltern,
Freund/in an einer Depression erkrankt sind. Mittlerweile ist allgemein
bekannt, dass eine Depression eine behandlungsbedürftige Erkrankung ist. Sie tritt inzwischen so häufig auf, dass fast in jeder Familie
eine Person davon betroffen ist. Betroffen sind aber auch wir als Angehörige, die im Umgang mit den Erkrankten oft eine Gratwanderung
machen und manchmal darüber an uns selbst zweifeln. Oft wissen wir
nicht, wie wir uns verhalten sollen, um dem Partner aus der Krise zu
helfen, ohne selbst mitgerissen zu werden.
Im Fokus steht für uns der Umgang mit den Erkrankten, aber ganz
besonders auch unsere "eigenen Gefühle" und Bedürfnisse nach Lebensqualität und wie wir es lernen können für uns zu sorgen. Wir tauschen uns aus und stützen uns gegenseitig.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax: (05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Die Gruppe trifft sich regelmäßig 14-tägig dienstags um 19 Uhr
Stiftung Westphalenhof
Giersstraße 1 | 33098 Paderborn
41
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen
Delbrück
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Seit 2008 trifft sich in Delbrück eine Selbsthilfegruppe für Menschen
mit Depressionen.
Im 14-tägigen Rhythmus tauschen Betroffene im Heimathaus Delbrück ihre Erfahrungen aus. Inzwischen dürften die meisten Menschen wissen, dass es sich um eine Erkrankung handelt, die therapierbar ist.
In der Nachsorge und begleitend kann der Austausch mit Gleichbetroffenen in vielerlei Hinsicht hilfreich sein. Aktiv zu werden und sich
auseinandersetzen mit dem Krankheitsbild, erfahren nicht allein zu
sein, auch um neue Anregungen im Umgang mit den Symptomen zu
bekommen – all das kann sich positiv auf den Verlauf auswirken.
Wir wollen uns gegenseitig stützen und Mut machen, um wieder neue
Lebensqualität zu erreichen und die Depression zu überwinden.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
42
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Seit 2005 besteht diese Gruppe für Menschen mit Depressionen. Es
handelt sich um eine offene Gruppe, an der jeder Interessierte nach
Absprache teilnehmen kann.
Es gibt keine Mitgliedsbeiträge und keine Komm-Pflicht. Bei diesen
Treffen ist allen Mitgliedern besonders wichtig, miteinander zu reden
und sich gegenseitig Hilfestellung zu geben. In der Gruppe werden
Erfahrungen ausgetauscht, sowie auch persönliche Unterstützung
gegeben (Begleitung zu Ärzten).
Oft ist es auch die Begleitung eines depressiven Menschen durch
eine Entwicklung. Die Betroffenen erfahren konstruktive Kritik, positive Verstärkung und Anerkennung bei Fortschritten in der Lebenssituation. Manchmal wird auch professionelle Hilfe angeraten, wenn die
Gruppe merkt, dass die Selbsthilfe hier nicht ausreicht.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden Donnerstag zwischen 18:45 und 20:15 Uhr
Cafeteria Westphalenhof
Giersstraße 1 | 33098 Paderborn
43
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Selbsthilfegruppe für Depressionen
Salzkotten
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Die Selbsthilfegruppe Depressionen in Salzkotten gibt es seit 2005.
Wir sind ein kleiner Kreis von Betroffenen, die sich regelmäßig zu
Themen austauschen, die unseren Alltag und die damit verbundenen
Probleme betreffen. Der Austausch mit anderen hilft uns verschiedene
aktuelle Belastungssituationen besser zu bewältigen.
Zu Beginn jeder Gruppensitzung machen wir eine Blitzlichtrunde, um
uns dann zu entscheiden, welches unser wichtigstes Thema ist, das
wir aktuell besprechen wollen. Wir sind offen für neue Mitglieder und
würden uns über Zuwachs freuen. Eine Altersbegrenzung oder sonstige Bedingungen zur Teilnahme gibt es bei uns nicht.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
14 tägig donnerstags 16:30Uhr – 17:30 Uhr
44
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Emotion Anonymous EA
Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Diese Gruppe ist eine Gemeinschaft von Männern und Frauen aus
allen Berufen und Gesellschaftsschichten, die sich in regelmäßigen
wöchentlichen Meetings treffen, um ihre emotionalen (seelischen)
Probleme zu lösen.- Das können Ängste, Depressionen, Zwänge,
soziale oder Beziehungsproblemlagen sein. Hier kann eine neue Lebensweise gelernt werden, die zur positiven Bewältigung emotionaler
Krisen beitragen kann. Die Gruppe arbeitet nach einer Abwandlung
des sogenannten "12 Schritte Programms" der Anonymen Alkoholker.
Die ANONYMITÄT ist ein wichtiges Merkmal.
Einzige Voraussetzung zur Teilnahme, ist der aufrichtige, ernsthafte
Wunsch, emotional gesund zu werden und diese Gesundheit zu erhalten. EA ist mit keiner Sekte, Konfession, politischen Partei oder
Organisation verbunden und finanziert sich ausschließlich durch freiwillige Spenden.
KONTAKT
EA MITGLIED
Telefon: (05251) 4 02 48 25 und/oder
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Meetings jeden Donnerstag um 19:30 Uhr
Katholische Hochschulgemeinde
Gesellenhausgasse 3 | 33098 Paderborn
45
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Selbsthilfegruppe für Menschen mit MessieSyndrom
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Ein "Messie" zu sein bedeutet unter anderem, unter den massiven
Problemen mit der Organisation der räumlichen Umgebung und Zeit
zu leiden.
Die Veränderung der persönlichen Lebensumstände und die Fähigkeit zur Auseinandersetzung mit unserem Umfeld scheint uns
für die Selbsthilfegruppe ein gangbarer Weg zu sein, der uns dann
danach die häuslichen und zeitlichen Schwierigkeiten meistern
lässt.
Die Regelmäßigkeit der Treffen über einen längeren Zeitraum hinweg gibt dem Einzelnen die Möglichkeit, eine bessere Verbundenheit zu anderen Menschen zu entwickeln.
Für die Mitglieder unserer Messie-Selbsthilfegruppe Paderborn bedeutet das, dass wir selbst wirken, dass wir für uns Verantwortung
übernehmen und Schwierigkeiten selbst bewältigen lernen.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jede 2. Woche montags um 19:45 Uhr in der Teestube
Fürstenbergstraße 15 | 33102 Paderborn
46
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Selbsthilfegruppe Mobbing
Was?
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Wir sind eine Selbsthilfegruppe
(also keine Therapiegruppe).
Wir wollen
Betroffenen in einer wertschätzenden, verständnisvollen Atmosphäre und in einem geschützten und vertraulichen Rahmen ermöglichen sich auszusprechen.
zuhören. und auf Wunsch Rückmeldungen, Tipps und hilfreiche
Informationen geben.
helfen kreative Lösungsansätze zu erarbeiten und Unterstützung
bieten.
Wir erwarten
Vertraulichkeit
Verständnis
Wertschätzung
Beitrag:
etwas Mut
Wehr Dich gegen Mobbing!
KONTAKT
Silvia Holtz
Telefon: 0177 - 315 55 90
(05255) 2 20 06 42
TREFFEN
Alle zwei Wochen dienstags an ungeraden Wochen (Schulferien
ausgenommen). Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen
19:00 - 21:00 Uhr in Paderborn
(Adresse wird bei Erstkontakt mitgeteilt)
47
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Psychose
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Wir sind ein Kreis von Menschen, die an einer Psychose erkrankt
waren. Um unseren Alltag zu bewältigen, treffen wir uns regelmäßig
zum Erfahrungsaustausch. Dies ist uns eine wertvolle Hilfe, weil wir
einander verstehen und uns dementsprechend gegenseitig unterstützen und motivieren können.
Wir sind offen für neue Mitglieder und freuen uns über jeden Neuen,
der den Weg zu uns findet.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Wir treffen uns wöchentlich mittwochs um 19:00 Uhr
48
PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN
Leben mit Sozialen Ängsten
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Unser Selbsthilfekreis besteht seit Oktober 2002 und nennt sich
„Leben mit sozialen Ängsten“. Wir möchten damit zum Ausdruck bringen, dass wir uns vor allem auf einen Zugewinn an Lebendigkeit konzentrieren und uns nicht übermäßig auf einen Kampf gegen unsere
Ängste fixieren. Wir sind eine teiloffene Gruppe, das heißt, wir freuen
uns, wenn Interessierte nach einem telefonischen Vorgespräch oder
einem E-Mail-Austausch in unseren Kreis „hineinschauen“.
Wichtig ist uns eine freundschaftliche und akzeptierende Gruppenatmosphäre. Es geht uns darum, positive neue Erfahrungen zu machen, auch die, dass es (wieder) schön und angenehm sein kann, mit
Menschen zusammen zu sein, das Anvertrauen und Offenheit sich
lohnen und gewagt werden können. An Selbstvertrauen und Menschen-Vertrauen gleichermaßen hinzu zu gewinnen, ist das Ziel.
Wir treffen uns wöchentlich in mehreren Gruppen an verschiedenen
Werktagen. Zu Beginn der Sitzung erfolgt meistens eine Eröffnungsrunde („Blitz“), in der jede/r Teilnehmer/in die momentane Befindlichkeit einbringen kann. Bereichert werden die Treffen durch verschiedene kleine Übungen, zum Beispiel Körperübungen, Meditationen, Malen, Vorlesen, Zweier-Übungen usw. Oftmals wird bei diesen Übungen das Thema der Sozialen Ängste leichter greifbar als im Gespräch
über eine äußere Situation, die ein Mitglied im Alltag belastet.
KONTAKT
www.sozialphobie-paderborn.de
[email protected]
oder über
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
49
PSCHISCHE ERKRANKUNG
Verwaiste Eltern Paderborn
Eltern die ein Kind verloren haben
P S YCHIS C HE E R KR AN K U NG
Und wir dachten,
Wir hätten noch so viel Zeit!
In der Trauer … lässt der schmerzliche Verlust eines Kindes Mütter,
Väter und Geschwister mit vielen offenen Fragen oft allein.
Auf der Suche … („Wie soll ich leben ohne dich?“) möchten Betroffene hilfreich zur Seite stehen. Gemeinsam geleistete Trauerarbeit kann
helfen, den Verlustschmerz tragen zu lernen.
Verwaiste Eltern sind offen für alle, die ein Kind, gleich welchen Alters verloren haben, durch Fehlgeburt, Totgeburt, Plötzlichen Kindstod, Krankheit, Unfall, Suizid und Gewaltverbrechen.
Unabhängig von Alter, Familienstand, Geschlecht, Religion, Rasse,
Staatsangehörigkeit und Wohnort können Eltern kommen, so oft und
solange sie möchten. Allein, mit Partner, den Geschwistern oder
Großeltern.
Gespräche, oder nur dabei sein, zuhören, Trauer zulassen und durchleben können sind wichtige Ansätze für diese so entscheidende Lebensphase, auf die uns niemand vorbereitet hat.
KONTAKT
Doris und Michael Scharlibbe
Elser Kirchstr. 17 | 33106 Paderborn
Telefon: (05254) 80 79 17
TREFFEN
Über Treffpunkte und Gruppenangebote erhalten Sie jederzeit
gern telefonische Auskunft.
Gruppenabend 1x im Monat,
Katholische Bildungsstätte Paderborn
Giersmauer 21 | 33098 Paderborn
50
BEHINDERUNG
Stotterer-Selbsthilfe Paderborn
Das Wichtigste ist: wir sprechen! Der gegenseitige Erfahrungsaustausch ist uns sehr wichtig. In unserer Gruppe fällt das Sprechen
meist leichter als anderswo, denn bei uns ist das Stottern die Normalsprache. Jeder kann bei uns in Ruhe ausreden, egal wie lange er
braucht. Wir möchten in lockerer Atmosphäre unser Sprechen verbessern und unsere Kontaktfähigkeit und Lebensqualität erhöhen.
BEHINDERUNG
Angebote
Telefontraining, Übungen zur Sprechsicherheit, Tipps für den Alltag
Erfahrungsaustausch, Adressen von Logopädie Praxen
Geschichte
Im Januar 1988 wurde die Stotterer-Selbsthilfegruppe Paderborn gegründet.
Besonderheiten
Dachverband der Gruppe ist die Bundesvereinigung StottererSelbsthilfe e. V. in Köln.
KONTAKT
Peter Müller
Savignystraße 40c | 33175 Bad Lippspringe
Telefon: (05252) 5 17 72
Mobil:
0177 – 483 493 3
[email protected]
www.stotterer-selbsthilfegruppen.de/paderborn
TREFFEN
Unsere Gruppentreffen finden nach aktueller Absprache statt.
Wir bitten um kurze Anmeldung (3-4 Tage vor Ihrem Besuch).
51
BEHINDERUNG
Blinden– und Sehbehindertenverein
Vereinszweck
Der Verein vertritt die Interessen blinder, von Blindheit bedrohter und
sehbehinderter Menschen im Kreis Paderborn. Er hat die Erhaltung
und Verbesserung der sozialen Stellung sowie die berufliche und gesellschaftliche Eingliederung blinder und sehbehinderter Menschen
zum Ziel.
BEHINDERUNG
Angebote
Informationen und Beratung in allen Angelegenheiten des Blindenwesens und in allen Angelegenheiten, die sich aus Blindheit und Sehbehinderung ergeben; Förderung der Bildung, der sozialen und beruflichen Rehabilitation und Durchführung entsprechender Maßnahmen;
Beratung bei der Beschaffung geeigneter Hilfsmittel; Pflege geselliger, kultureller und sportlicher Bestrebungen; Öffentlichkeitsarbeit;
Maßnahmen zur Verhütung der Blindheit und Sehbehinderung; Zusammenarbeit mit anderen Organisationen.
Aktivitäten
Zu verschiedenen Themen und Fragestellungen werden Referenten
eingeladen. Besonders beliebt sind die speziell für Blinde und Sehbehinderte geplanten Ausflüge und Informationsveranstaltungen.
KONTAKT
Konrad Schulte
Klöckner Str. 28 | 33102 Paderborn
Telefon: (05251) 372 60
[email protected]
TREFFEN
An jedem dritten Freitag im Monat von 15 -17 Uhr im Laurentiusheim
Schulstraße 3 | 33102 Paderborn und
Jeden ersten Freitag im Monat ab 17 Uhr Stammtisch in der
Gaststätte “Riemekeeck”,
Fürstenbergstraße 1| 33102 Paderborn
52
BEHINDERUNG
Selbsthilfegruppe für Schwerhörige Paderborn
Eine Schädigung des Gehörs ist keine Randerscheinung mehr,
sondern betrifft viele Menschen unabhängig vom Alter. Sie kann
unterschiedliche Gründe haben und zum Beispiel durch
Lärmschädigung, Stress, oder durch einen Hörsturz verursacht werden.
Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige
unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Berufen.
Unsere Angebote
BEHINDERUNG
Freizeitaktivitäten wie Kegeln, Schwimmen, Rad fahren, Grillen,
Ausflüge und Wanderungen.
Informationsveranstaltungen über neue Möglichkeiten der Versorgung mit Hörgeräten und Cochlea Implantaten, Rehabilitation und
Förderung zum Ausgleich der Hörbeeinträchtigung. Hierzu laden
wir Dozenten ein.
Erlernen des Fingeralphabets oder lautsprachbegleitende Gebärden.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Jeden ersten Freitag im Monat um 18.30 Uhr
Hörgeschädigtenzentrum
Bleichstraße 70 | 33102 Paderborn
53
BEHINDERUNG
BDH Kreisverband Rehabilitation Paderborn e. V.
Der Bundesverband Rehabilitation ist ein sozialer, gemeinnützig agierender Verein, der bundesweit seit über 90 Jahren tätig ist. Als Träger
verschiedener neurologischer Rehakliniken setzt er sich für die Interessen der Menschen mit Handicap ein. Er berät in seinen regelmäßigen Sprechzeiten seine Mitglieder gegenüber allen öffentlichen Ämtern wie:
BEHINDERUNG
Deutsche Rentenversicherung
Krankenkasse
Reha/Kur
Pflegekasse
Berufsgenossenschaft
Versorgungsamt
Agentur für Arbeit / Jobcenter, etc.
Und vertritt deren Interessen bis vor die Instanzen der Sozialgerichte.
Besonderheiten
Der Kreisverband Paderborn ist seit über 60 Jahren aktiv.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Telefon: (05251) 872 29 60
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
oder
Hans-Adolf Neisemeier
Telefon: (05250) 93 46 66
www:bdh-paderborn.de
54
BEHINDERUNG
OWL BlickKontakte e. V.
Integrativer Verein für Menschen mit Sehbeeinträchtigung
Die meisten Menschen fühlen sich in der Dunkelheit unwohl und
hilflos. Doch für ca. 160.000 Blinde und ca. 500.000 Sehbehinderte in
Deutschland ist dieser Zustand allgegenwärtig
Wir von OWL BlickKontakte e. V. sind so wie Sie: Menschen mit
Freude am Leben. Einige leben mit Sehbeeinträchtigungen, Andere
sind „normal“ sehend.
BEHINDERUNG
Die Anzahl der Menschen mit Sehbeeinträchtigung (Sehrest<30%) ist
um ein vielfaches höher einzustufen. Wir können nicht heilen, aber
helfen!
Angebote
Informationen rund um das Thema Sehbeeinträchtigung
Beratung für Betroffene, Angehörige und Arbeitgeber
Hilfe zur Selbsthilfe
Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen
Tipps und Tricks für das alltägliche Leben
Projekte und Aktionen für die berufliche und gesellschaftliche Rehabilitation
Ein Netzwerk zwischen Institutionen, Organisationen, Unternehmen, Medizinern, Beratungsstellen…
Integrative Freizeitaktivitäten
KONTAKT
Helga Lübbers
Dahlienweg 10 | 33330 Gütersloh
[email protected]
www.owl-blickkontakte.de
55
SUCHT
Drucklos
Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige von Suchterkrankungen
Wir sind kranke Menschen, die unter einer Alkohol– oder/und Drogenabhängigkeit leiden.
Wir wollen unsere Lebenssituation gemeinsam verbessern, uns gegenseitig unterstützen und offen sein für Alltagsprobleme jeder Art.
Unser Ziel ist die Sucht in den Griff zu bekommen und eine alkoholund drogenfreie Lebensgestaltung. Wir wollen unser Leben aktiv und
suchtmittelfrei genießen. In der Selbsthilfegruppe finden wir Verständnis und neuen Lebensmut. Neue Teilnehmer, die den Weg zu uns finden, sind uns jederzeit willkommen.
SUCHT
Wir sprechen deutsch und russisch.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
Peter Dridiger
Telefon: (02951) 68 98
Mobil: 0151 / 16 57 75 81
TREFFEN
Jeden Freitag um 19 Uhr in der Selbsthilfe-Kontaktstelle
56
SUCHT
Anonyme Alkoholiker
SUCHT
Die Präambel, die zu Beginn eines jeden Meetings vorgelesen wird,
stellt die Gruppe der Anonymen Alkoholiker am besten dar:
"Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und
Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen,
um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen.
Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch,
mit dem Trinken aufzuhören.
Die Gemeinschaft kennt keine Mitgliedsbeiträge oder Gebühren,
sie erhält sich durch eigene Spenden.
Die Gemeinschaft AA ist mit keiner Sekte, Konfession, Partei, Organisation oder Institution verbunden; sie will sich weder an öffentlichen Debatten beteiligen, noch zu irgendwelchen Streitfragen
Stellung nehmen."
Unser Hauptzweck ist, nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern
zur Nüchternheit zu verhelfen.
AA arbeitet auch präventiv, zum Beispiel durch Aufklärung in Betrieben und Schulen.
KONTAKT:
Täglich in Paderborn
wöchentlich in Bad Lippspringe und Hövelhof
Kontakt: (05252) 1 92 95
[email protected]
57
SUCHT
Al-Anon Familiengruppen
für Angehörige von Alkoholikern
Die Al-Anon Familiengruppen sind eine Gemeinschaft von Angehörigen, Verwandten und FreundInnen von Alkoholikern, die ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander teilen, um ihre gemeinsamen
Probleme zu lösen. Jeder ist willkommen, der in seinem Umfeld mit
Alkoholismus lebt oder gelebt hat. Die Anonymität aller Hilfesuchenden wird gewährleistet.
SUCHT
Wir glauben, dass Alkoholismus eine Familienkrankheit ist und das
eine veränderte Einstellung die Genesung fördern kann. Der Besuch
der Gruppen, die nach dem “12-Schritte-Programm“ ablaufen, verhilft
zu einer veränderten Einstellung über den Alkoholismus. Der Angehörige kann zu einer gesunden Lebenseinstellung finden und auch beim
Alkoholiker kann die Bereitschaft wachsen, mit dem Trinken aufzuhören.
Die Gruppe bietet außerhalb der Gruppenabende telefonische Krisengespräche an.
TREFFEN
Al-Anon Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Mi 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Paul-Gerhardt-Haus
Am Abdinghof 5 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 1 46 00 oder (02941) 92 43 46
So. 10.00 Uhr, LWL Klinik Paderborn,
Gruppenraum der Ambulanz, Gebäude 05
Agathastraße 1 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 52 79 87
Alateen Selbsthilfegruppe für Kinder und Jugendliche
von Alkoholkranken
Jeden 2. und 4. Samstag im Monat um 14.00 Uhr
LWL Klinik Paderborn, Gruppenraum der Ambulanz,
Gebäude 05
Agathastraße 1 | 33098 Paderborn
58
SUCHT
Kreuzbund e. V. Hövelhof
Selbsthilfegruppe für Suchtkranke und deren Angehörige
Der Kreuzbund ist eine Helfergemeinschaft für Suchtkranke und deren Angehörige. Unsere Hauptaufgabe sehen wir in der Nachsorge
durch Gruppenarbeit als weiterhelfende Beziehung. Durch die Gruppe
ist es dem Einzelnen möglich seine Probleme zu lösen, eine lebensbejahende Einstellung zu erreichen und sich in der Realität des alltags zurechtzufinden. Gruppenarbeit im Kreuzbund ist den Bedürfnissen des Menschen angepasst und bietet Hilfe zur Selbsthilfe auch für
Angehörige. Die Menschen, die zu uns kommen, werden sehr familiär
aufgenommen. Wenn erforderlich, machen wir auch Hausbesuche.
Wir stehen im Kontakt mit der Suchtkrankenhilfe und der Drogenberatungsstelle DROBS.
SUCHT
KONTAKT:
Ludwig Wecker
Telefon: (05257) 93 05 38
TREFFEN
Wöchentlich dienstags 19:30 Uhr
Katholisches Familienzentrum Hövelhof
Schlossstrasse 12 a | 33161 Hövelhof
59
SUCHT
Elternselbsthilfekreis drogengefährdeter und abhängiger Menschen
Der Selbsthilfekreis ist offen für Eltern/Angehörige, deren Kinder drogengefährdet und /oder drogenabhängig sind. Eltern helfen Eltern,
Betroffene erfahren, dass Drogenabhängigkeit in jeder Familie vorkommen kann. Hier findet jeder Aufmerksamkeit, Verständnis und
lernt was Sucht bedeutet. Offene Gespräche sind möglich, weil das
Gesprochene im Raum bleibt. Jeder Teilnehmer schildert kurz wie er
sich fühlt und wie er die vergangene Woche erlebt hat (Blitzlicht).
Daraus ergibt sich ein Hauptthema. Sind Referenten zu Gast, so wird
das vorher bekannt gegeben. Jeder kann jeden um Hilfe bitten.
Besonderheiten
SUCHT
Wir sind Mitglied im BVEK e. V. (Bundesverband der Eltern-Kreise)
Wir sind Mitglied im ARVED e. V. Landesverband
Die ARVED bietet uns Infoveranstaltungen und Seminare an.
KONTAKT
Margret Diehl
Telefon: 0172 - 3 53 30 242 oder (05258) 93 15 58
Uschi Kitzmann-Schäfers
Telefon: (05252) 22 85
TREFFEN
14 tägig (gerade Wochen) um 19:30 Uhr
Tagespflegehaus St. Kilian
Kilianstraße 72 | 33098 Paderborn
60
SUCHT
Game - Over Paderborn
Wir sind eine Gruppe für betroffene GlückspielerInnen und Glücksspieler sowie deren Angehörige. Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten, unser Leben zu ändern. Voraussetzung für die Teilnahme
an unseren Gruppenabenden ist der Wunsch und die Bereitschaft,
aktiv an einer Änderung der Lebenssituation zu arbeiten.
Wir sind Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedener Berufe
und unterschiedlicher Erfahrungen.
Die Folgen von Verschuldungen spürten wir am eigenen Leib.
Unsere sozialen Beziehungen zur Familie, zu Freunden und unseren
Arbeitsplatz setzten wir aufs Spiel. Unser Ziel ist es, die persönliche
Suchtproblematik zu erkennen, und neue regelmäßige Verlässlichkeiten zu erlernen. Wir besprechen Themen wie Geldmanagement und
die Problematik die Sucht zu erkennen. Wir wollen gemeinsam die
Gegenwart ändern und positiv in die Zukunft blicken....
SUCHT
Nimm Deine Zukunft in die Hand und ändere Dein Leben!!!
Wir bieten Betroffenen und Angehörigen ein unverbindliches Informationsgespräch an.
KONTAKT
Handy: 0175 / 9607792
[email protected]
www.gameoverweb.de
TREFFEN
Donnerstags von 19 - 20:30 Uhr
Suchtberatungsstelle Caritas
Im Ükern 13 | 33098 Paderborn
Wir bitten um vorherige Anmeldung zum ersten Gruppenabend
61
SUCHT
Freundeskreis Delbrück e. V.
Gesprächskreis für Betroffene und Angehörige als gemischte
Gruppe
Der Freundeskreis Delbrück ist eine Selbsthilfegruppe für Alkoholund Medikamentenabhängige bzw. Suchtgefährdete und deren Angehörige.
Wir sind eine Gemeinschaft, deren Ziel es ist, anderen Suchtkranken
bzw. Suchtgefährdeten und deren Angehörigen zu einem zufriedenen
Leben zu verhelfen.
In der Gruppe wird nicht nur über Suchtmittel gesprochen. Wir versuchen mit Geselligkeit, Ausflügen und Besuch einzelner Veranstaltungen anderer Freundeskreise, Abwechslung in den neuen Lebensabschnitt zu bringen.
SUCHT
Offen sprechen - nicht nur in der Gruppe, auch in der Gesellschaft kann bei uns erlernt werden.
KONTAKT
Johannes Wiesing
Telefon: (05250) 5 02 37
TREFFEN
Dienstags (gerade Wochen) Gesprächskreis für Betroffene und
Angehörige 19.30 - 21.30 Uhr
Dienstags (alle zwei Monate) Angehörigen Gesprächskreis
19.30 - 21.30 Uhr
Dienstags (ungerade Wochen) Gesprächskreis "Junge Gruppe"
19.30 - 21.30 Uhr
Heimathaus Delbrück
62
SUCHT
Kaufsucht
Wir sind eine kleine Gruppe von Kaufsüchtigen, die sich etwa alle 3
Wochen zum Austausch treffen. Gemeinsam suchen wir nach Wegen, unserem Zwang bzw. unserer Sucht zu kaufen, zu entrinnen.
Wir erzählen uns gegenseitig unsere Gefühle und Gedanken und
suchen gemeinsam Strategien und Wege aus dem Teufelskreis zu
finden.
Die Gruppe existiert schon ein paar Jahre mit variierender Teilnehmerzahl. Im Moment sind wir eine relativ kleine Gruppe und freuen
uns über weitere Teilnehmer, die den Weg zu uns finden und sich
aktiv mit der Problematik auseinandersetzen wollen.
Voraussetzung für die Teilnahme ist, allein der Wunsch, die Sucht
überwinden zu wollen.
SUCHT
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
TREFFEN
Im dreiwöchigen Rhythmus
Stiftung Westphalenhof Paderborn
Giersstraße 1 | 33098 Paderborn
63
FAMILIEN
Adoptiveltern erwachsener Kinder
Adoptiveltern sind trotz vieler Gemeinsamkeiten anders als die biologisch begründete Familie. Diese Andersartigkeit der eigenen Familie
wird lange verdrängt, die „fremde“ Herkunft des Kindes heruntergespielt. Die Adoptivfamilie wie eine „natürliche funktionierende“ Familie
schaffen und halten zu können, gestaltet sich für alle Beteiligten oft
nicht konfliktfrei. Statistisch gesehen verläuft der Lebensweg von
Adoptivkindern häufiger problematisch als der anderer Kinder- eine
wenig bekannte Tatsache. Nicht selten ein schwieriger Weg, den
nicht nur Adoptierte, sondern auch deren Eltern gehen.
F AM ILIE N
Sinn dieser Gruppe ist, Adoptiveltern inzwischen jugendlicher bzw.
erwachsener Kinder die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen auszutauschen, gemeinsam Konfliktlösungen zu finden und dieses schwierige
Thema öffentlicher zu machen.
KONTAKT
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 57
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
64
FAMILIEN
BEFAH-Elterngruppe OWL
Im BEFAH e.V. haben sich Eltern, Freunde und Angehörige von Homosexuellen zusammengeschlossen. Es gibt mehrere Elterngruppen
über das Bundesgebiet verteilt. Nähere Informationen finden sich im
Internet unter http://www.befah.de
Unsere Gruppe bietet für den ostwestfälisch-lippischen Raum (von
Minden über Bielefeld und Gütersloh bis Paderborn) jedem, aber insbesondere Eltern Hilfe, wenn ihre Kinder sich als homosexuell outen.
Die Gruppentreffen sind zum regelmäßigen Austausch offen. Interessierte Mütter, Väter, Angehörige und/oder Freunde sind jederzeit
herzlich willkommen.
KONTAKT
F AM ILIE N
D. und M. Kerkhoff
Telefon:
0163 - 77 78 093
[email protected]
oder
E. und L. Zeileis
Telefon: 0160 - 92 60 53 11
[email protected]
TREFFEN
Wir treffen uns zu einem regelmäßigen Austausch jeden 2. Samstag
im Monat um 15:30 Uhr im Matthäus-Gemeindezentrum,
Auf der Haar 64 | 33332 Gütersloh
65
FAMILIEN
Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind
Regionalverein Ostwestfalen-Lippe e.V.
- Ortsgruppe Paderborn Die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V. (DGhK) ist
ein bundesweit tätiger gemeinnütziger Verein mit über 6000 Mitgliedern und ca. 10.000 Kinder aus allen sozialen Schichten unserer Gesellschaft, in dem sich betroffene Eltern, Pädagogen, Psychologen sowie andere Interessierte ehrenamtlich für die Förderung hoch begabter
Kinder einsetzen.
Der Regionalverein DGhK-Ostwestfalen-Lippe e.V. ist einer der 16 Regionalvereine der DGhK. Er wurde 1997 gegründet. Zweck des Vereines ist die Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher. In Ostwestfalen-Lippe arbeiten für den Regionalverein zahlreiche Ortsgruppen, eine davon in Paderborn.
Angebote und Ziele
F AM ILIE N
Beratung und Information zu allen Fragen der Hochbegabung
Fortbildung und Beratung von Eltern, Lehrern und Erziehern
Enrichmentangebote für hochbegabte Kinder
Förderung der Kontaktaufnahme der Kinder untereinander durch
gemeinsame Aktivitäten,
Entwicklung bildungspolitischer Vorschläge
Öffentlichkeitsarbeit
KONTAKT
Helmut Blomenkemper
Figgenweg 52 | 33129 Delbrück
Telefon:
(05250) 989 36 37
[email protected]
www.dghk-owl.de
Heike Berster
(05252) 93 05 76
TREFFEN
jeden 3. Mittwoch im Monat ab 20:00 Uhr
AWO Haus, Leostraße 45 | 33098 Paderborn
66
MÄNNER
UND
FRAUEN
Selbsthilfetreffs der AIDS-Hilfe Paderborn
„Queer Jugend PB“
Treffpunkt für alle Mädchen, die auf Mädchen stehen und Jungs,
die auf Jungs stehen und ihre Freundinnen/Freunde bis 25 Jahre
Jeden 2. Di. im Monat ab 18.00 Uhr in der Aids-Hilfe
Friedrichstr.51 | Paderborn
Email: [email protected]
„Lesbenstammtisch Wolke 7”
Der Lesbenstammtisch trifft sich zum Austauschen und Spaß
haben. Jeden 3. Di. im Monat ab 19 Uhr in der „Wolke 7“
Husener Straße 250 in Paderborn
Stammtisch der Lesbeninitiative Paderborn
für lesbische und bisexuelle Frauen aus dem Hochstift Paderborn
Jeden 2. und 4. Di. im Monat ab 20 Uhr im „Alles ist gut“,
Theodorstraße 11 in Paderborn
Treffen der PositHIVengruppe
M ÄN N ER UN D F R AU E N
einmal im Monat von 18 bis 20 Uhr. Der genaue Termin ist
unter der Telefonnummer 05251 – 280298 zu erfragen
Frühstück in der AIDS-Hilfe PB
eingeladen sind HIV positive Menschen, Angehörige,
Zugehörige, Freundinnen und Freunde
jeden Freitag, außer an Brückentagen von 10-12 Uhr
67
MÄNNER
UND
FRAUEN
Tauschring Paderborn –
Gegenseitiges Geben und Nehmen
Der Tauschring Paderborn besteht seit 1996 und ist eine Interessengemeinschaft mit dem Ziel, gegenseitiges Geben und Nehmen von
kleinen Dienstleistungen und Waren regional zu fördern.
Die Mitglieder tauschen hier ihre Talente, Kenntnisse und Fähigkeiten
aus. Unser Ziel ist unabhängig vom gängigen Wirtschaftssystem und
ohne Geld Dienstleistungen und Waren zu tauschen.
Der Tauschring unterstützt Eigeninitiative und Selbstverantwortung.
Jeder tauscht das, was er gut und gerne macht.
Ein weiteres Ziel ist die Förderung von persönlichen Kontakten und
sozialem Miteinander.
KONTAKT
M ÄN N ER UN D F R AU E N
Ludger Nünning
Hermannstraße 15a | 33102 Paderborn
[email protected]
www.tauschring-paderborn.de
TREFFEN
Jeden 3. Donnerstag im Monat treffen wir uns um 18 Uhr im
St. Liborius Familienzentrum
Gierswall 25 | 33102 Paderborn
68
MÄNNER
UND
FRAUEN
Türkische Frauenselbsthilfegruppe Delbrück
Die Gruppe ist ein Zusammenschluss von türkischen Frauen aus Delbrück. Die Treffen dienen den Frauen als Erfahrungsaustausch und
der Auseinandersetzung mit Problemen im Alltag, bei sozialen Anliegen oder bei gesundheitlichen Problemen. Die Gruppe bietet den
Frauen Raum, sich in ihrer Muttersprache intensiv mit diesen Belangen auseinander setzen zu können.
Seit 2008 finden die Treffen immer wöchentlich montags
von 9:30-12:30 Uhr im Heimathaus der Stadt Delbrück statt.
Deutsche Frauen sind ebenfalls herzlich willkommen
KONTAKT
M ÄN N ER UN D F R AU E N
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 878 29 60
Fax:
(05251) 878 29 57
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
Feliz Celik
AWO Paderborn | Fachdienst für Migration und Integration
Leostraße 45 | 33098 Paderborn
Telefon:
(05251) 878 46 38
69
MÄNNER
UND
FRAUEN
GesundheitsStammTisch Paderborn
"Alle Wünsche werden klein, gegen den gesund zu sein“
Für ca. 80% der Bevölkerung ist die Gesundheit das Wichtigste von
allen Dingen. Es ist daher sinnvoll, durch präventive Maßnahmen
Krankheiten zu vermeiden. Beim Gesundheits-StammTisch (GST)
werden dabei drei Schwerpunkte gesetzt: Ernährung, Bewegung /
Sport und mentale Gesundheit.
M ÄN N ER UN D F R AU E N
Der GST existiert im Rahmen des ehrenamtlichen BürgerEngagements der Stadt Paderborn seit 2008 und hat bisher über
200 Teilnehmer.
Es werden Kurzvorträge zu Themen angeboten, die aus den von
Teilnehmern gemachten Vorschlägen mit einer demokratischen
Mehrheit ausgewählt worden sind.
Es wird gemeinsam ausführlich diskutiert, mit dem Ziel, für jeden
im Alltag praktikable Tipps zu geben oder zu erfahren, wie man
seine Gesundheit wiedererlangen bzw. erhalten kann.
KONTAKT
Wolfgang Klois
Telefon: (05251) 87 75 13
Mobil: 0717 / 51 50 272
[email protected]
TREFFEN
jeden zweiten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr
Hotel Aspethera (beim Vincenz-Krankenhaus)
Am Busdorf 7 | 33098 Paderborn
70
71
IMPRESSUM
Herausgeber
Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn
Kilianstraße 15 | 33098 Paderborn
Telefon: (05251) 8 78 29 60
Telefax: (05251) 8 78 29 57
www.selbsthilfe-paderborn.de
[email protected]
Redaktion
Renate Linn
Ute Mertens
Claudia Penkalla
Für den Inhalt der Selbstdarstellung sind die einzelnen Gruppen
verantwortlich
Layout
Claudia Penkalla
Druckerei
Bonifatius GmbH, Druck-Buch-Verlag, Paderborn
72
Mit freundlicher Unterstützung von
Selbsthilfe - Kontaktstelle Paderborn
Kilianstr. 15 | 33098 Paderborn
Tel.: (05251) 878 29 60
Fax: (05251) 878 29 58
[email protected]
www.selbsthilfe-paderborn.de
SELBSTHILFE WEGWEISER
FÜR DEN
KREIS PADERBORN

Documentos relacionados