Technische Informationen Leichtmetallfelgen der RONAL

Сomentários

Transcrição

Technische Informationen Leichtmetallfelgen der RONAL
Technische Informationen
Leichtmetallfelgen der RONAL Eigenmarken
Wir freuen uns, dass Sie sich für Leichtmetallräder unserer Eigenmarken entschieden haben.
Räder von RONAL und SPEEDLINE CORSE sind Qualitäts-Produkte, welche mit höchster Präzision
gefertigt werden und strenge Qualitätskontrollen durchlaufen, um Ihnen ein hochwertiges Produkt zu garantieren.
Für die richtige Montage und Pflege Ihrer neuen Wegbegleiter ist es wichtig diese Information
sorgfältig zu lesen und entsprechend die nachfolgenden Punkte zu beachten:
Montage-Anleitung
1. Lieferung
• Prüfen Sie, ob die Räder nicht durch unsachgemäße Handhabung beim Transport beschädigt
worden sind.
• Transportschäden müssen sofort dem Beförderer gemeldet werden!
2. Kontrolle vor der ersten Reifenmontage
• Prüfen Sie, ob der Lieferumfang komplett ist und Ihrer Bestellung entspricht!
• Bitte kontrollieren Sie, ob der Verwendungsbereich (Fahrzeuganwendung), gemäß ABE, bzw.
TÜV-Gutachten korrekt ist.
• Prüfen Sie, ob die Lieferung des evtl. zu verwendenden Radzubehörs (Radbefestigungen und
Zentrierring) gemäß ABE, bzw. TÜV-Gutachten vollständig und korrekt ist.
• Fehlende Ware oder falsche Ware ist uns unverzüglich schriftlich mitzuteilen.
• Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir keine Retouren von Felgen nach erfolgter Reifenmontage akzeptieren können!
3. Verwendungsbereich
• Überzeugen Sie sich anhand der beigefügten Zulassungsunterlagen (ABE oder TÜVGutachten), daß die Räder für das umzurüstende Fahrzeug zulässig sind und die richtige Reifendimension montiert wird.
Achtung!
Da Automobile permanent weiterentwickelt werden, sollten Sie unbedingt vor der Montage
des Reifens eine Sichtprüfung durchführen, bei der Sie feststellen, ob genügend Freigängigkeit (z.B. zum Bremssattel, Federbein, Stabilisator usw.) gewährleistet ist.
4. Reifenmontage
• Gebrauchte Räder vor der Reifenmontage reinigen und sorgfältig auf Beschädigung oder Verschleiß prüfen.
• Räder nie mit der Stylingseite nach unten, sondern nur nach oben ablegen (Gefahr der Beschädigung der Frontseite des Rades). Für die Reifenmontage ist ein Montagegerät mit berührungslosem Rollenkopf zu verwenden (keine Handmontage). Bei der Reifenmontage darauf achten, daß die Abdrückschaufel das Felgenbett nicht beschädigt, Reifenwülste vor dem
Aufziehen mit Montagepaste behandeln. Achten Sie aus Sicherheitsgründen stets auf den
korrekten Luftdruck (siehe Tabelle des Reifen-Herstellers).
Achtung!
Bei Rädern mit umgekehrtem Felgenbett die Reifen nur von der Radrückseite montieren
(siehe auch TÜV-Gutachten/ABE und Hinweis auf den Rädern)!
Technische Informationen - Leichtmetallfelgen der RONAL Eigenmarken
RONAL und SPEEDLINE CORSE sind Marken der Ronal AG, Schweiz
Stand April 2010
Seite 1
5. Auswuchten
• Die Räder sind stationär und/oder am PKW elektronisch auszuwuchten. Die Art der Auswuchtgewichte ist im TÜV-Gutachten bzw. der ABE angegeben. Um Kontaktkorrosion zu
vermeiden, sind, wenn möglich, Klebegewichte zu verwenden. Bei einem Auswuchten mit
Klebegewichten hinter den Speichen, ist auf ausreichend Freiraum zu Bremsteilen zu achten.
6. Radmontage
• Achten Sie darauf, daß die Anlageflächen der Fahrzeugnabe sauber und frei von Graten sind.
• Verwenden Sie zur Radmontage die beigefügten Befestigungsteile. Nähere Informationen
über die Verwendung von Original-Befestigungsteilen entnehmen Sie bitte dem TÜVGutachten bzw. der ABE.
• Beachten Sie bei der Befestigung der Schrauben/Muttern das angegebene, bzw. empfohlene
Anzugsmoment des Hersteller Ihres Fahrzeuges.
• Nach ca. 100 – 200 km Fahrbetrieb sind die Befestigungsteile nachzuziehen.
Pflege-Anleitung
• Eine regelmäßige Reinigung (bei polierten und 3tIg. Rädern wöchentlich) erleichtert die Sauberhaltung und erhält Ihnen die Freude an Ihren Alu-Rädern. Wir empfehlen daher eine wöchentliche Reinigung von Streusalz und Bremsstaub. Verwenden Sie hierzu bitte warmes
Wasser unter Zugabe von mildem, säurefreiem, neutralem, handelsüblichem Auto-Shampoo
und wischen die Räder mit einem weichen Schwamm ab. Von der Verwendung von Felgenreinigern mit säurehaltigen Substanzen raten wir strikt ab. Räder nicht an Waschanlagen waschen, da aggressive Reiniger verwendet werden könnten.
• Behandeln Sie Leichtmetall-Räder keinesfalls mit Dampfstrahlgeräten, da diese die Klarlackschicht angreifen können. Metallreinigungsmittel, Stahlwolle oder sonstige die Schutzschicht
zerkratzende Materialien und Geräte, dürfen ebenfalls nicht angewendet werden.
Wichtige Begriffe rund um das Rad
RADDIMENSION
Handelsübliche Größenbenennung des Rades (Bsp. 7,5x17)
RADGRÖSSE
Durchmesser des Rades in Zoll gemessen (Bsp. 17)
RADBREITE (FELGENMAULWEITE)
Abstand der Felgenhörner, in Zoll gemessen (Bsp. 7,5)
EINPRESSTIEFE (ET / OFFSET)
Abstand der Anlagefläche des Rades zur nominellen Radmitte,
gemessen in mm
FELGENHORN
Hält den Reifen fest und stark in seinem Bett
ZENTRIERUNG (NABENDURCHMESSER)
Mittenloch des Rades zur Montage auf der Fahrzeugnabe.
Dieses kann grösser sein als die Nabe und wird durch einen
sog. Zentrierring auf das jeweilige Fahrzeug adaptiert.
LOCHKREISDURCHMESSER
Durchmesser der Befestigungs-Löcher
Technische Informationen - Leichtmetallfelgen der RONAL Eigenmarken
RONAL und SPEEDLINE CORSE sind Marken der Ronal AG, Schweiz
Stand April 2010
Seite 2