L`Albergo diffuso diventa modello di qualità

Сomentários

Transcrição

L`Albergo diffuso diventa modello di qualità
newsletter.Dezember.2013
Historische Schneeschuhwanderungen auf den Spuren des Ersten
Weltkriegs
Ein einmaliges Erlebnis, das die Magie der verschneiten alpinen
Landschaft mit dem Vergnügen von Schneeschuh-Wanderungen
verbindet – auf den Spuren des Ersten Weltkriegs mit dem Gefühl, für
einige Stunden die Lebensbedingungen der Soldaten im Winter
nachzuvollziehen: Dies ist das neueste Angebot von Friaul-Julisch
Venetien, um dem Tourismus auch Gelegenheiten zum historischen
Bewusstsein zu geben. Die abendlichen Ausflüge in Begleitung eines
Geschichtsexperten in den wunderbaren Julischen Alpen um Tarvis stehen ab dem 8.
Januar und bis zum 26. März jeweils Mittwoch auf dem Programm und sind auch für
Kinder geeignet und besonders faszinierend (ab 8 Jahre). In Carnia, hingegen kann
diese Erfahrung auf dem Pal Piccolo erlebt werden, einem der wichtigsten Szenarien des
Krieges in den karnischen Alpen – heute in ein Freilichtmuseum umgewandelt, wo die
italienischen und österreich-ungarischen militärischen Anlagen zu sehen sind. Die auf dem
Programm stehenden Ausflüge sind an zwei Sonntagen im Februar geplant (am 9. und am
23.) und sind für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren geeignet.
Die Schneeschuhe für die Exkursionen werden auf jeden Fall vom Organisator zur
Verfügung gestellt. Außerdem sind die Exkursionen für Inhaber der FVG Card, der
Discovery Card von Friaul-Julisch Venetien, die zum kostenlosen Eintritt in die wichtigsten
Museen und Sehenswürdigkeiten der Region berechtigt und bedeutende
Ermäßigungen für mehr als 300 Anlagen und vertragliche gebundene
Dienstleistungen vorsieht, kostenlos. Die Card ist in drei Versionen
erhältlich (48 Stunden, 72 Stunden und 1 Woche zum Preis von 15, 20
und 29 €). Sie wird bei ihrer ersten tatsächlichen Verwendung aktiviert
und gilt sowohl für den Inhaber als auch für ein Kind unter 12 Jahren.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: [email protected]
newsletter.Dezember.2013
Karneval in Friaul-Julisch Venetien zwischen lokalen Traditionen und
europäischem Atem
Das mitteleuropäische und multikulturelle Triest wird 2014 den
europäischen Karneval zu Gast haben, denn welche andere Stadt
wäre besser geeigneter? Die Veranstaltung, die jedes Jahr in
verschiedenen europäischen Städten abgehalten wird, zieht immer
tausende Menschen an. Daran beteiligen sich spektakuläre und
angesehene maskierte Musikgruppen aus zahlreichen Ländern. Vom 13.
bis zum 16. Februar wird sich Triest demnach mit Farben und Musik und
etwa zwanzig Gruppen zum Großteil aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und
Lichtenstein aber auch aus Albanien und Finnland füllen. Zu ihnen gesellen sich als
Triester Neuheit Slowenien und Kroatien. Die Eröffnung des Europäischen Karnevals tut
den lokalen Traditionen jedoch keinen Abbruch. Mit gleicher Spannung werden der
Carnevale Carsico und der Karneval von Muggia erwartet, die jeweils am 1. und 2. März
auf dem Programm stehen. Der Carnevale del Carso (auf slowenisch
Kraški Pust) wird seit 1967 in Opicina abgehalten und vereint maskierte
Gruppen und allegorische Wagen aus den Dörfern des Karstgebirges
rund um Triest und aus Slowenien. Der Karneval von Muggia geht
hingegen auf das XV Jahrhundert zurück und findet seinen Ursprung in
der klassischeren venezianischen Tradition mit Einflüssen der Halbinsel
Istrien.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: [email protected]
newsletter.Dezember.2013
Ein verrückter Bob-Wettkampf auf dem Schnee in Forni di Sopra
In den Bergen Friaul-Julisch Venetiens kehrt der Crazy Bob zurück,
eine in ihrer Art einzigartige Veranstaltung, Ein verrückter Wettkampf
für selbstkonstruierte Bobs und Schlitten, der auf dem Schnee
Talent, Humor und Spaß der Gruppen aus dem gesamten Nordosten,
aus Slowenien und Kärnten auf die Probe stellt. Der Termin 2014
steht vom 28. Februar bis zum 2. März auf dem Programm und wird
nach Forni di Sopra, dem UNESCO-Welterbe, in die Friauler
Dolomiten verlegt. Die Veranstaltung wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen und feierte
mit den vergangenen Veranstaltungen, die auf dem Zoncolan abgehalten wurden, große
Erfolge und es gelang ihr, zigtausende Besucher anzulocken. Im
Vorjahr gelang es den 46 angemeldeten Mannschaften mit ihren wohl
durchdachten und unglaublichen Transportmitteln, vom Mähdrescher
bis zur Arche, von der wandelnden Pfanne bis zur ägyptischen
Pyramide, um nicht auf die wandelnde Schweinemetzgerei, den
Hubschrauber, den Pferdestall etc.
zu vergessen, die 12 000
gekommenen Zuseher zu überraschen.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: [email protected]
newsletter.Dezember.2013
Entspannung und Kunst in der Villa de Finetti
Das historische Domizil eines Malers wurde zu einem
Agrotourismus umgestaltet, der die Harmonie einer bewussten
architektonischen Wiedergewinnung mit dem Vergnügen vereint, in den
Büchern der Bibliothek des Künstlers zu blättern und seine Aquarelle,
Werbeentwürfe und Zeichnungen zu bewundern. Dies ist die Villa de
Finetti in Mariano del Friuli in der Nähe von Görz, die ganzjährig
geöffnet ist. Die Struktur verfügt über 3 Zimmer, die mit antiken Möbeln
eingerichtet und alle mit eigenem Badezimmer ausgestattet sind sowie
über ein Zweizimmerappartement mit Kochnische. Die Villa ist von
einem ausgesprochen gepflegten Park umgeben, wo man dank der
Hortensien und Glyzinien eine Fin de Siècle-Luft atmen kann. In diesem
Land der großartigen friaulischen Weinreben, zwischen den Sorten Doc
Collio und Isonzo, durfte ein Weinberg nicht fehlen, von dem biologische
Weine gewonnen werden.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: [email protected]
Wenn Sie in Zukunft keine Newsletter empfangen möchten, bitte melden Sie sich an
obengenannte Adresse ab.