Berlin-Exkursion 2011 Prof. Dr. Gudrun Hentges

Сomentários

Transcrição

Berlin-Exkursion 2011 Prof. Dr. Gudrun Hentges
Berlin-Exkursion 2011
Prof. Dr. Gudrun Hentges / Philipp Weidemann, Hochschule Fulda
17. Januar bis 20. Januar 2011
8
Mo
17.1.2011
8 Uhr
Abfahrt Hochschule Fulda
Di
18.1.2011
Mi
19.1.2011
Treffen 9.30 Uhr
9 Uhr
Bei frostigen Temperaturen
beginnt die Stadtführung mit
Lobby Control um 9 Uhr in den
Räumen des
WZB = Wissenschaftszentrum
Berlin
Reichpietschufer 50
10785 Berlin2
Do
20.1.2011
Treffpunkt: Haupteingang zur
Hochschule
9
9.45 Uhr – 10.45 Uhr
Besuch im Deutschen Bundesrat1,
Führung und Gespräch
10
1
http://www.bundesrat.de/
http://www.wzb.eu/
3
http://www.wzb.eu/gwd/into/people/plehwe.de.htm
4
http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/initiative/
2
Begrüßung durch Dr. Dieter
Plehwe3, Wissenschaftlicher
Mitarbeiter der Abteilung
„Internationalisierung und
Organisation“ und Vorstand von
Lobby Control
10 – 12 Uhr
Stadtführung mit Lobby Control4
Guide: Anja Baisch
10 Uhr
Deutscher Bundestag5
Teilnahme an der Plenardebatte
des Deutschen Bundestags
11
12
13.00 – 14.30 Uhr
Botschaft der Republik Kamerun
in Berlin7
13
14 Uhr
Bezirksamt FriedrichshainKreuzberg
Beauftragte für Integration und
Migration
Regina Reinke8
Yorckstr. 4-11
10965 Berlin
anschließend Besuch eines
Bildungsprojekts (Gelbe Villa9
oder Frauenzentrum
Schokofabrik10)
14
15
16
17
18
19
5
Ankunft Etap Hotel, Potsdamer
Platz
Anhalter Straße 6
10963 Berlin11
Stadtspaziergang Berlin:
Potsdamer Platz
Denkmal für die ermordeten
15 Uhr
Vorschläge für den Besuch von
Ausstellungen und Museen
Zwangsarbeit. Die Deutschen, die
Zwangsarbeiter und der Krieg
Ort: Jüdisches Museum12
Bezirksmuseum Berlin
Kreuzberg13
http://www.bundestag.de/
http://www.strengmann-kuhn.de/
7
http://web2.cylex.de/firma-home/botschaft-der-republik-kamerun-in-berlin-1166072.html
8
http://berlin.kauperts.de/eintrag/Bezirksamt-Friedrichshain-Kreuzberg-Integrationsbeauftragte-Yorckstr-4-11-10965-Berlin
9
http://www.die-gelbe-villa.de/
10
http://www.schokofabrik.de/
11
http://www.etaphotel.com/de/hotel-5058-etap-hotel-berlin-potsdamer-platz/index.shtml
12
http://www.ausstellung-zwangsarbeit.org/
6
11 Uhr
Gespräch mit Herrn Dr.
Wolfgang Strengmann-Kuhn6,
Bündnis 90 / Die Grünen, MdB
13 30 Uhr
Essen bzw. Imbiss im
Besucherrestaurant des Deutschen
Bundestags, Paul-Löbe-Haus
20
Juden Europas15
Brandenburger Tor
Unter den Linden
Humboldt Universität
Bibliothek der Humboldt
Universität16
Museums Insel etc.
20 Uhr
Hitler und die Deutschen.
Volksgemeinschaft und
Verbrechen
Ort: Deutsches Historisches
Museum, Berlin14
Deutsches Theater
Schumannstraße 13a
10117 Berlin
Vortrag von Dr. Mark Terkessidis
Stadtlandschaften
„Kinetische Kultur“ und starre
Institutionen17
21
22
Diese Exkursion ist anrechenbar für das Modul 11 / 16, Aktuelle Ansichten der Gegenwart.
Anforderung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion
Variante A – unbenoteter Teilnahmeschein
 Übernahme der Vorbereitung eines Programmpunkts
 Erarbeitung eines Hand-Outs für alle TeilnehmerInnen, das Hand Out umfasst mögliche Fragen an die ReferentInnen (2-3 Seiten, max. 2 Studierende)
 Das Hand Out steht spätestens am 14.1.2011 zur Verfügung, die Exkursionsleitung (Hentges / Weidemann) und die TeilnehmerInnen erhalten es
spätestens am 14.1. per Mail.
13
http://www.kreuzbergmuseum.de/index.php?id=6
http://www.stiftung-denkmal.de/
16
http://www.ub.hu-berlin.de/ueber-uns/sammlungen/historische-und-spezialsammlungen-der-bibliothek/bestaende-der-historischen-und-spezialsammlungen-der-bibliothek/grimmbibliothek
14
http://www.dhm.de/ausstellungen/hitler-und-die-deutschen/index.html
17
http://www.deutschestheater.de/spielplan/veranstaltungen_2011/vortrag_von_mark_terkessidis/
15
Variante B – benoteter Leistungsnachweis
 Hausarbeit auf Grundlage der Diskussion mit den Expertinnen und Experten bzw. Referentinnen und Referenten und unter Berücksichtigung der

relevanten Fachliteratur (12-15 Seiten)
oder ausführlicher Exkursionsbericht (12-15 Seiten).
Eine Exkursion lebt von den Fragen und Diskussionsbeiträgen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Bitte bereiten Sie sich so auf die Exkursion vor, dass Sie
dazu in der Lage sein werden, Fragen an die Expertinnen / Experten und unsere Gesprächspartner zu stellen. Nur so ist eine produktive Diskussion und ein
lebendiger Austausch möglich.
Diese Exkursion wird aus QSL-Mitteln des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften und aus Mitteln des Deutschen Bundestags (Dr. Wolfgang
Strengmann-Kuhn, Bündnis 90 / Die Grünen, MdB) bezuschusst. Aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an
der Exkursion selbstverständlich auch dazu verpflichtet sind, an den Programmpunkten teilzunehmen. (Bei dem Programmpunkt „Vorschläge für den Besuch
von Ausstellungen und Museen“ haben Sie Wahlmöglichkeiten.) Sollten Sie nicht an den vereinbarten Terminen teilnehmen, so werden Sie dazu verpflichtet,
die Zuschüsse, die wir von Seiten des Bundestags und des Fachbereichs SK erhalten haben, zurückzuzahlen. Der Erwerb eines Teilnahmescheins oder
Leistungsnachweis ist damit hinfällig.
Prof. Dr. Gudrun Hentges

Documentos relacionados