Kreis-Anzeiger - Saarpfalz

Сomentários

Transcrição

Kreis-Anzeiger - Saarpfalz
Kreis-Anzeiger
Mittwoch 12. Dezember 2012 Nummer 50 - Jahrgang 64
Kreis- und Universitätsstadt Homburg
Saarpfalz-Anzeiger
UTO
ERNDL
PKWs, Kombis,
Jeeps, Busse
Großauswahl
An- und Verkauf
Telefon 0 63 34 - 9 22 70
www.autoberndl.de
W I N T E R D I E N ST I M D E Z E M B E R G E F O R D E RT
IN DIESER WOCHE
NEUES PARKDECK: HPS
BAUT IN UHLANDSTRASSE
160 innenstadtnahe Parkplätze auf zwei Ebenene sollen in
der Uhlandstraße hinter Peek
& Cloppenburg geschaffen werden. Die Stadt hat dafür über ihre Parkhausgesellschaft (HPS)
Grundstücke erworben. Unter
anderem soll ein Teil des Spielplatzes an der Uhlandstraße beSeite 2
baut werden.
OB-WAHL 2014:
PIAZOLO WIRD KANDIDAT
Die Grünen, die FFH, die Bürgerinitiative HWM und der Arbeitskreis Pro Homburg haben
überraschend früh den 49-jährigen Marc Piazolo als ihren
gemeinsamen Kandidaten für
die Oberbürgermeisterwahl
2014 vorgestellt. Marc Piazolo
ist Professor an der FH Kaiserslautern, Standort Zweibrücken,
Seite 3
und lebt in Homburg.
REIFEN
PALACEK
GmbH
Tel. (0 68 26) 30 01
BEXBACH
Am Butterhügel 1
Fax (0 68 26) 5 18 14
www.reifen-palacek.de
VIELFALT STATT EINFALT:
BÜNDNIS GEGEN RECHTS
In Homburg trafen sich Bürger,
Vertreter von Stadt- und Kreis,
Arbeiterwohlfahrt, Caritas und
Jugendzentren, um ein ArbeitsBündnis unter dem vorläufigen
Titel „Vielfalt statt Einfalt“ auf
den Weg zu bringen. Auslöser
war der Neonazi-Aufmarsch in
Seite 4
Homburg am 2. Juni.
BEXBACH: ÄNDERUNGEN IN
DER SCHWALBENGASSE
Im Zuge des Verkehrskonzeptes
gibt es Änderungen in Sachen
Verkehrsführung im Bereich
Schwalbengasse.
Seite 15
Der städtische Baubetriebshof (BBH) hat seine ersten Winterdiensteinsätze erfolgreich beendet. Vor allem am Freitag und Sonntag gab es für
die Trupps viel zu tun. Gleichzeitig haben sich, wie die Stadt mitteilt, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch manche Probleme aufgetan,
die durch ein gemeinsames Vorgehen von Bürgerinnen und Bürgern und denen, die für eine sichere Fahrt durch die Straße zu sorgen haben,
teilweise vermieden werden könnten. So hat sich gezeigt, dass gerade in Wohngebieten Fahrzeuge so geparkt wurden, dass ein Durchkommen
für Winterdienstfahrzeuge fast nicht möglich ist. So konnten in einigen wenigen Fällen die betroffenen Straßen nicht bedient werden, weil weder
ein Groß- noch ein Kleinräumfahrzeug durchfahren konnte. In diesem Zusammenhang bittet der BBH um die Unterstützung der Bürgerinnen und
Bürger. Diese sollten ihre Fahrzeuge so parken, dass die Straßen auch für Lastwagen mit Winterdienstausstattung passierbar sind. Angesichts des
winterlichen Wetters bittet Jens Motsch vom BBH die Bürgerinnen und Bürger zudem, beim Räumen des Schnees darauf zu achten, diesen nicht auf
die Fahrbahnen zu schaufeln, da es sonst vorkommen kann, dass die Winterdienstfahrzeuge den Schnee wieder auf den Gehweg zurückschieben.
RED/FOTO: DANIEL HEINTZ
Den Winterdienst der Stadt stellen wir auf den Seiten 8 und 9 vor.
Misstöne im festlichen Trubel
ZWEI WEIHNACHTSMÄRKTE: Händler klagen über Überschneidungen in der Innenstadt
Wieviel Weihnachtsmarkt braucht
Homburg? Diese Frage stellte sich
zumindest über das vergangene
Wochenende, als der Homburger
Nikolausmarkt und das Weihnachtsdorf mit Eis-Arena auf dem
Christian-Weber-Platz geöffnet
hatten. Viele Händler des Nikolausmarktes ärgerten sich über die
Überschneidung der Märkte. HansJürgen Bernd und Markus Emser,
engagierte Gastronomen auf dem
Nikolausmarkt, berichteten am
Sonntagabend von „starken Umsatzeinbußen“ in den letzten Tagen
des Nikolausmarktes.
ist vorbei, das Weihnachtsdorf ist
noch bis 30. Dezember geöffnet.
Dort gibt es jeden Tag Bühnenprogramm und die Gelegenheit
auf der Eis-Arena Schlittschuh zu
laufen. Eine besondere Attraktion: Shaun das Schaf, bekannt aus
dem KIKA und der „Sendung mit
der Maus“, kommt am Sonntag,
16. Dezember, von 13.30 Uhr bis
18 Uhr, zum Homburger Weihnachtsdorf auf den ChristianWeber-Platz. Neugierig und frech
treibt Shaun seine Späße, geht
auch auf die Eislaufbahn und lässt
Hans-Jürgen Bernd hat, wie er
dem Kreis-Anzeiger mitteilte, ein
von den Nikolausmarktbeschikkern unterschriebenes Schreiben
an die Stadt geschickt, in der diese aufgefordert wird, eine solche
Überschneidung von Terminen
künftig zu vermeiden. Von Seiten
der Stadt gab es schon erste Andeutungen, dass im kommenden
Jahr das Weihnachtsdorf erst nach
dem Nikolausmarkt beginnen Eis-Arena und Weihnachtsdorf sind
soll. Fakt ist, der Nikolausmarkt bis Ende Dezember geöffnet.
Der Nikolausmarkt ging mit Wunderkerzen-Funken zu Ende.
FOTO: DH
sich mit seinen Fans fotografie- Über weitere Weihnachtsmärkte
ren. Die Fotos gibt’s kostenlos informieren wir auf den Seiten 2,
zum Mitnehmen. In einer Bastel- 6, 7, 12 und 13. (dh)
Station können Kinder Schneekugeln basteln und mit nach Hause
nehmen. Am Mittwoch, 19. Dezember, findet ein Fest im Zeichen
des Lichtes von Bethlehem statt.
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA02
KREISTAG:
SITZUNG AM MONTAG
Der Kreistag trifft sich zu seiner
24. Sitzung der Legislaturperiode am kommenden Montag
um 17 Uhr im Sitzungssaal des
Forums. Auf der Tagesordnung
der letzten Sitzung in diesem
Jahr steht unter anderem das
Thema Zuschuss zum Bau eines
Jugendzentrums in Kirkel.
ROBERT-BOSCH-SCHULE:
TAG DER OFFENEN TÜR
In der Robert-Bosch-Schule in
Homburg findet am kommenden
Samstag, 15. Dezember, ein Tag
der offenen Tür statt. Dieser beginnt um 9 Uhr. An diesem Tag
finden ein Elterncafé, eine Infoveranstaltung zum neuen Unterrichtskonzept (SOL) an der
Schule sowie Schnupperstunden für die Schüler statt.
WEIHNACHTSFERIEN:
HALLEN GESCHLOSSEN
Die Stadtverwaltung teilt mit,
dass die Schulturnhallen und
das Sportzentrum Homburg-Erbach während der Weihnachtsferien von Samstag, 22. Dezember, bis einschließlich Samstag,
5. Januar, für den Trainingsbetrieb geschlossen bleiben.
I M P R ESS U M
Kreis-Anzeiger
Kaiserstr. 21, 66424 Homburg
E-Mail: [email protected]
Telefon: 06841 993097-0
Herausgeber:
RHEINPFALZ Verlag und Druckerei
GmbH & Co. KG
Amtsstr. 5 - 11, 67059 Ludwigshafen
Druck: DSW Druck- und Versanddienstleistungen
Südwest GmbH
Flomersheimer Str. 2 - 4,
67071 Ludwigshafen
Anzeigen: Annette Hübschen
E-Mail: [email protected]
Telefon: 06841 993097-1/-2
Anzeigen nach Anzeigenpreisliste Nr. 2
(gültig ab 01.10.2011)
Redaktion: Daniel Heintz (dh)
E-Mail: [email protected]
Telefon: 06841 993097-4
Tirol liegt in Erbach
Andreas Ecker stammt aus Erbach,
lebt in der Birkensiedlung und
handelt mit deftigen und schmackhaften Spezialitäten aus Tirol.
Auch wenn Ecker ein typisch Erbacher Name ist, stammt er doch
ursprünglich aus Tirol, von wo aus
viele Einwanderer in die Saarpfalz
kamen. Somit ist Andreas Ecker mit
seinem Tiroler Bauernstandl eine
passende Kombination. Mit dem
Standl ist er seit vielen Jahren auf
dem Wochenmarkt vertreten und
bis Ende Dezember auch im Weihnachtsdorf. Ecker hat in Erbach und
Homburg aktiv Handball gespielt
und unterstützt als Fan den FCH.
Homburg schätzt er als Wohn- und
Einkaufsstadt, „nur die Öffnungszeiten könnten endlich mal einheitlich sein“. (dh/Foto: dh)
Neue Parkplätze für die Stadt
UHLANDSTRASSE: Parkhausgesellschaft plant zweigeschossiges Parkdeck
160 neue Parkplätze werden in der
Innenstadt entstehen. Oberbürgermeister Karlheinz Schöner und
der Beigeordnete Rüdiger Schneidewind stellten am vergangenen
Montag in der Uhlandstraße das
neue Bauprojekt vor.
nisiert, wie Oberbürgermeister
Karlheinz Schöner und der Erste
Beigeordnete Rüdiger Schneidewind erläuterten. Das Parkdeck
soll zwei Ebenen haben, die untere
Ebene ist über die Uhlandstraße
erreichbar, die obere über die Kaiserstraße. Damit soll vor allem die
Zwischen Uhlandstraße und Kai- Uhlandstraße etwas vom zusätzserstraße soll ein Parkdeck mit
zwei Ebenen und insgesamt 160
Parkplätzen entstehen. Für insgesamt 1,1 Millionen Euro hat die
„Der Spielplatz an der
Stadt über ihre Parkhaus- und
Uhlandstraße wird zur Hälfte
Stadtbusgesellschaft HPS zwei
bebaut, die andere Hälfte
Grundstücke in der Uhlandstraße
wird umgestaltet.“
hinter Peek & Cloppenburg erworben, den früheren Mitarbeiterparkplatz einer Bank und einen
Teil des Spielplatzes, dessen Flä- lichen Verkehr entlastet werden.
che von der Stadt bisher gemietet „Die Schaffung von Parkfläche
wurde. Bauherr ist die Homburger in der Innenstadt ist eines unParkhaus- und Stadtbusgesell- ser wesentlichen Ziele. Mit dem
Parkdeck in der Uhlandstraße
schaft HPS.
Eine Hälfte des Spielplatzes wird kommen wir ein wichtiges Stück
erhalten bleiben und moder- weiter. Von hier aus gelangen
Satz und Layout:
DPP Digitale PrePress GmbH,
Schachenstr. 1, 66954 Pirmasens
Bei unverlangt eingesandten
Manuskripten keine Gewähr für
Rücksendung.
Erscheinungsweise: wöchentlich
Auflage: 38.000
Verteilung an alle Haushalte in den
Städten Homburg und Bexbach inkl.
aller Ortsteile.
Bei Nichterscheinen der Zeitung
infolge höherer Gewalt oder Störung
des Arbeitsfriedens besteht kein
Anspruch auf Leistung oder
Schadensersatz.
Internetpräsenz:
www.saarpfalz-anzeiger.de
Budendorf
in Kirrberg
I CH L E B E G E R N E I N H O M B U R G
Besucher der Innenstadt zu Fuß
schnell in die Geschäfte“, erklärte OB Schöner. Der Beigeordnete
Schneidewind ergänzte: „Zusätzlich ist das auch eine Alternative
zur Tiefgarage, in der nicht jeder
gerne parken möchte, vor allem
ältere Menschen.“
Mit den Bauarbeiten soll je nach
Witterungslage schon Anfang des
kommenden Jahres begonnen
werden. Die neue Parkfläche soll
bis zum Baubeginn den Autofahrern kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Sind die Parkdecks dann einmal
fertiggestellt, gelten die Parkpreise
wie in den anderen Parkhäusern
der Stadt. Weitere Parkflächen
sind an der alten Feuerwache an
der Gerberstraße geplant. Dort
werden die Feurwachen-Gebäude
abgerissen, allerdings gibt es dort
noch Unklarheiten wegen der Altlasten. Die Stadtverwaltung handelt derzeit auch im Hinblick auf
die geplante Bebauung des Enklerplatzes mit einem Einkaufscenter.
Während der Bauphase würden
dort etwa 400 Parkplätze wegfallen. (dh)
Das dritte Adventswochenende
bietet eine große Zahl von Weihnachtsmärkten in der Region.
Auch in Kirrberg ist am kommenden Samstag und Sonntag was
los. Dann findet auf dem Hof der
Grundschule wieder der traditionelle Kirrberger Weihnachtsmarkt
statt. Der Markt wird am Samstag
um 15 Uhr eröffnet und dauert
bis 22 Uhr, am Sonntag von 14.30
Uhr bis 20 Uhr.
Die beteiligten Kirrberger Vereine bieten den Besuchern in ihren weihnachtlich geschmückten
Ständen ein reichliches Angebot
an Adventschmuck, Bastelarbeiten
und natürlich auch an kulinarischen Genüssen, Glühwein und
Punsch. An beiden Tagen sorgt
ein buntes, abwechslungsreiches
Unterhaltungsprogramm auf der
Bühne für unbeschwerte, adventliche Stimmung. Und wie in jedem Jahr hat auch der Nikolaus
mit Knecht Ruprecht seinen Besuch angesagt. (red)
Stadtrat tagt zum
Thema Haushalt
Der Stadtrat Homburg trifft sich
am kommenden Donnerstag um
17 Uhr im Sitzungssaal des Forums zu seiner letzten Sitzung in
diesem Jahr. In dieser Sitzung wird
es vor allem um den so genannten
Doppelhaushaltes für die kommenden beiden Jahre gehen. Auch
die Schließung des Autonomen
Jugendzentrums in der Lappentascher Straße soll auf der Tagesordnung stehen, wie auch die Bebauung des Schlossberges mit einem
Appartementkomplex und Parkdecks. Während es an den Zahlen
und Zwängen des Haushaltes wenig zu rütteln gibt, werden heftige Wortgefechte zur allgemeinen
politischen Lage in der Stadt erwartet. Die Oppositionsparteien,
allen voran die FFH und auch die
Grünen, monieren, dass die Stadt
über ihre Gesellschaft HPS hohe
Beträge ausgebe, während beim
Haushalt strikt gespart werden
müsse. (dh)
Fresh belgian chocolates
Wählen Sie doch das Beste
Jede Woche
frisch
aus Brüssel
5 neue Pralinen-Variationen jetzt neu
in unserem Sortiment!
Sie finden uns in den neuen Räumlichkeiten in der Talstr. 36, Homburg
Gourmandises Pralinen GmbH
Auf diesem Teil des Spielplatzes Uhlandstraße und auf dem
dahinterliegenden Parkplatz soll ein Parkdeck entstehen.
Tel. 06841 64678, Fax 06848 970, E-Mail: [email protected]
www.leonidasimport.de
FOTO: DH
bmade.de
ER GELÄNDER LAMPEN GRILLS
falz-Park 201a . 66450 Bexbach . Telefon 06826/510 103
art and style
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA03
Marc Piazolo tritt zur OB-Wahl an
PFÄLZERWALDVEREIN:
FACKELWANDERUNG
„ALLIANZ DER VERNUNFT“: Grüne, FFH, Bürgerinitiative und Pro Homburg stellen Kandidaten vor
Eine neu gegründete „Allianz der
Vernunft“ hat den HochschulProfessor und Grünen-Politiker als
unabhängigen Kandidaten für die
Oberbürgermeisterwahl 2014 vorgeschlagen.
Der Ex-Gesundheitsmininster Georg Weisweiler und Homburger
OB-Kandidat (FDP) des Jahres
2008 überraschte die Homburger
im Juni mit der Vorstellung einer Bürgerinitiative „Homburger
wollen Mitsprache“ (HWM). Der
Überraschung zweiter Akt folgte nun im Café Ecker: HWM, die
beiden Stadtratsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen und Fraktion
für Homburg (FFH) sowie der Arbeitskreis Pro Homburg haben die
„Allianz der Vernunft“ geschmiedet, um für eine „andere Politik“
einzutreten, vor allem aber, um
mit Blick auf die Oberbürgermeister-Wahl 2014 einen gemeinsamen unabhängigen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Die
Wahl der Bündnispartner fiel auf
Marc Piazolo, Ortssprecher der
Grünen und Professor für Geld-,
Kredit- und Außenwirtschaft am
Standort Zweibrücken der Fachhochschule Kaiserslautern. „Über
die breite Unterstützung einer
wirklichen Allianz der Vernunft
freue ich mich sehr“, sagte der
49-Jährige und mit Blick auf die
FFH, die Bürgerinitiative und den
Arbeitskreis: „Ihre Existenz ist
das Ergebnis der Unzufriedenheit
mit dem bisherigen politischen
Establishment, beziehungsweise
die Art, wie in Homburg Politik
gemacht wird.“ - „Wir sind angetreten für eine andere Politik, eine
Politik der Vernunft, die Transparenz, nachhaltige Entwicklung
und Verantwortung in den Vordergrund stellt“, versicherte Georg Weisweiler, und stellte auch
einen möglichen Beitritt der FDP
in Aussicht. Damit würde Marc
Piazolo von einer farbenprächtigen, heterogenen und bürgerlichen Gemeinschaft getragen, wie
sie Homburg bislang noch nicht
gesehen hat. Er selbst versicherte: „Es geht um Sach- und nicht
um Parteipolitik.“ Piazolo bringe
alle Voraussetzungen mit, „um
ein Angebot zu machen, das der
Stadt gut zu Gesicht steht“, verteilte FFH-Sprecher Peter Müller
Vorschusslorbeeren. Der bürgerliche OB-Kandidat hat in Konstanz,
Freiburg, Detroit (USA) und Süd-
Marc Piazolo will Oberbürgermeister werden.
afrika Verwaltungswissenschaften
und Volkswirtschaftslehre studiert, ist seit 1998 in Zweibrücken
als promovierter Hochschullehrer
tätig und war dabei sechs Jahre
lang Dekan im Fachbereich Betriebswirtschaft Piazolo ist verheiratet, hat vier Söhne und lebt in
Homburg.
Er soll nun das Gegengewicht zum
bislang einzigen OB-Kandidaten,
dem Ersten Beigeordneten der
Stadt, SPD-Mann Rüdiger Schnei-
Der Pfälzerwald-Verein Erbach
lädt alle Kinder, Mitglieder und
Freunde am Samstag, 15. Dezember, um 17 Uhr, an der PeterSchulzen-Hütte in Erbach zu
einer Kinder-Fackel-Wanderung
ein. Die auch für Kinderwagen
geeignete Wegstrecke beträgt
etwa 4 Kilometer. Nach der Wanderung wird für die Kinder noch
Kinderpunsch, Popcorn und für
die Erwachsenen Glühwein und
sonstige Getränke angeboten.
Die Fackeln, Kinderpunsch und
Popcorn werden vom Verein kostenlos gestellt. Weitere Auskünfte erteilt Wanderwart Max
Ringeisen, Tel. (06841) 75387.
FOTO: APO
dewind, bilden. An diesem übte
Müller scharfe Kritik, vor allem
an seiner Verkehrspolitik („unter
aller Kanone“).
Mit Blick auf den Stadtrat sprach
Müller von einer großen Koalition
aus CDU und SPD, für die Schneidewind nun als OB-Kandidat in
die Bresche gesprungen ist, denn:
„Die CDU lässt Homburg im Regen stehen, weil sie keinen Amtsnachfolger aus den eigenen Reihen benennt.“ (apo)
STADTBUSBÜRO:
ÖFFNUNGSZEITEN
Das Homburger Stadtbus- und
Infobüro im Talzentrum hat an
den Samstagen vor den Adventssonntagen länger geöffnet. Statt bis 14 Uhr steht das
Büro jeweils von 9 bis 16 Uhr
offen. Am Donnerstag, 27. Dezember, sowie am Freitag, 28.
Dezember, ist das StadtbusBüro von 9 bis 18 Uhr sowie am
Samstag, 29. Dezember, von 9
bis 14 Uhr, geöffnet.
Kostbare Pflegegeschenke
Entdecken Sie das komplette
Weihnachtssortiment von medipharma
cosmetics exklusiv in Ihrer Apotheke!
Olivenöl Badeperlen UVP 6,95€
Olivenöl Intensivcreme 100ml UVP 19,95€
Oliven Fitness Dusche 200ml mit Mütze UVP 8,95€
Olivenöl Körper-Balsam 300ml UVP 11,95€
Dr. Theiss Naturwaren GmbH | 66424 Homburg | www.medipharma.de
Jetzt Fan werden!
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
Homburger Zeitung
KRA04
Ein Bündnis für Vielfalt statt Einfalt
ARBEITSTREFFEN IN HOMBURG: Neonazi-Aufmarsch im Juni als Auslöser für gemeinsames Projekt
Die Selbstverständlichkeit, mit
der am 2. Juni Mitglieder des „Nationalen Widerstandes Zweibrükken“ nach Genehmigung durch
die Verwaltung in der Homburger
Talstraße aufmarschierten, sorgte
für Kritik und Empörung. Nun hat
sich ein Aktionsbündnis gebildet,
das sich gegen fremdenfeindliche
und rechtsextreme Tendenzen und
Erscheinungen einsetzen möchte.
In der vergangenen Woche trafen
sich im Rathaus Bürger, Vertreter
von Stadt- und Kreisverwaltung,
Arbeiterwohlfahrt und des Sozialpädagogischen Netzwerks (SPN),
des Jugendzentrums Continue, des
Mädchenateliers und des CaritasKinderzentrums, Juso, SPD und
der AG Geschichte des SaarpfalzGymnasiums, um ein regelmäßiges Arbeits-Bündnis unter dem
vorläufigen Titel „Vielfalt statt
Einfalt“ auf den Weg zu bringen.
Unter der Moderation von Uwe
Albrecht, Projektleiter beim AdolfBender-Zentrum in St. Wendel,
das sich als Fachberatungsstelle
gegen rechtsextreme Tendenzen,
alltäglichen Rassismus, menschenverachtendes Gedankengut
und Diskriminierung im Saarland
einsetzt, diskutierten die rund 20
Teilnehmer zunächst einmal Möglichkeiten über die Motivation
für und die Beschaffenheit eines
eventuellen Bündnisses.
Dieses lasse sich nicht von heute
auf morgen aus dem Ärmel schütteln, gab Uwe Albrecht zu bedenken und unterstrich: „Ohne Arbeitsgrundlage ist die Halbwertzeit
solcher Bündnisse erfahrungsgemäß kurz.“ „Homburg – Vielfalt
statt Einfalt“ wurde als Motto für
künftige Treffen zunächst einmal
festgeschrieben. Einigkeit bestand
darin, dass Schulen, fremdländische Vereinigungen, die kleinen
Am 2. Juni verwandelte sich Homburg beim Aufmarsch von Neonazis und
FOTO: DANIEL HEINTZ
Gegendemonstranten in eine Sperrzone.
und großen Sportvereine (den FC
Homburg eingeschlossen) und
Kulturvereine mit ins Boot genommen werden sollen, und aus
informellen Gründen eventuell
auch die Polizei. In den kommenden Wochen wollen sich die
Teilnehmer auch darauf konzentrieren, welche Vernetzungen es
bereits in der Stadt gibt, die sich
nutzen lassen. Das nächste Treffen der Bündnis-Teilnehmer ist
für den 19. Februar, 17 Uhr, geplant. (apo)
Zweimal Oratorium
STADTKIRCHE: Bach für Erwachsene und Kinder
Am kommenden Sonntag, 16.
Dezember, um 18 Uhr, wird in
der Protestantischen Stadtkirche
Homburg das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach
aufgeführt.
Unter der Leitung von Carola
Ulrich singen und musizieren
Muriel Schwarz (Sopran), Angela Lösch (Alt), Thomas Strökkens (Tenor), Vinzenz Haab
(Bass), das Homburger Vokalensemble, die Kinderchöre der
Grundschule Sonnenfeld und
der Stadtkirche Homburg, das
Trompetenensemble Joel Schwarz
sowie Mitglieder der Deutschen
Radiophilharmonie SaarbrückenKaiserslautern. Zur Aufführung
kommen die Teile 1 bis 3 und 6.
Das besondere Ereignis an diesem
Tag wird sein, dass es vorab um
16 Uhr eine gekürzte Aufführung
extra für Kinder geben wird. Das
komplette Orchester wird schon
anwesend sein und für die Kinder
spielen. Die Kinderaufführung
dauert etwa 40 Minuten und wird
von Albrecht Bähr moderiert.
Karten für die große Aufführung
(18 Uhr) sind zum Preis von 15
Euro (ermäßigt 10 Euro) und für
die Kinderaufführung zum Preis
von 5 Euro erhältlich. Für beide
Veranstaltungen hat der Kartenvorverkauf im Gemeindebüro im
Siebenpfeifferhaus Homburg bereits begonnen. (red)
I M M E R E N G AG I E RT F Ü R DA S D R K
Julitta Schwemm feierte 80.
Julitta Schwemm aus HomburgSandorf feierte ihren 80. Geburtstag. Die rüstige Jubilarin
engagiert sich seit 1970 im Homburger Ortsverein des Deutschen
Roten Kreuzes, wo sie über vier
Jahrzehnte lang eine Vielzahl von
Aufgaben übernahm und die ehrenamtliche Tätigtkeit vorbildlich
vorlebte. Noch heute leitet Julitta
Schwemm die Seniorentanzgrupe des Homburger Roten Kreuzes.
DRK-Kreisvorsitzender Prof. Dr.
Anton Haaß (rechts), Vorsitzender Werner Ehrlich (links) und
Stellvertreter Reiner Ulmcke gratulierten, ebenso sieben Kinder,
zwei Enkelkinder und drei Urenkel sowie alle Mitglieder des DRK
Homburg. (red/Foto: ver)
NR. 50/2012
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA05
SP D - O RTSV E R E I N H O M B U R G - M I TT E E H RT E M I TG L I E D E R
Auch der Nikolaus war dabei
Der SPD-Ortsverein HomburgMitte empfing im Hotel Euler am
vergangenen Sonntag den Nikolaus. Dieser und der Vorsitzende
des Ortsvereins, Dieter Reichert,
ehrten verdiente und langjährige
Mitglieder der Sozialdemokraten in
der Innenstadt. Nicht alle Geehrten
konnten kommen, da es draußen
kräftig schneite.
Auch der Vorsitzende Dieter Reichert war unter den Geehrten (25
Jahre) ebenso wie der Kreistagsfraktionsvorsitzende Dieter Hamm
(25 Jahre). Weitere Geehrte, die
auf unserem Foto zu sehen sind,
sind Marco König, Inge Krauss
und Rosel Stemler. Zu Gast waren
auch die Landtagsabgeordnete
Elke Eder-Hippler und die ehemalige Landtagsabgeordnete Heidrun
Möller. (dh/Foto: dh)
Vor wenigen Wochen stellte der
SPD-Stadtverband Homburg den
hauptamtlichen Beigeordneten
Rüdiger Schneidewind (47) als
Kandidaten für die im Juni 2014
anstehende OberbürgermeisterWahl vor und David Lindemann
(34) als Bewerber für das Direktmandat im Wahlkreis 299 zur
Bundestagswahl im September
nächsten Jahres. Kürzlich waren
die beiden zu Gast bei der Homburger Tafel. Dort servierten sie
mitgebrachten Kaffee und Kuchen.
HEILIGABEND:
PARTY IM MUSIKPARK
Bagger rollen im Biotop
Gewinnnummern des
Adventskalenders
LANDSCHAFTSGESTALTUNG: Brutinseln bieten Vögeln mehr Schutz
6. Dezember: 775, 519, 2538,
490, 909, 170, 251. 7. Dez.: 335,
518, 1784, 1960, 1342, 1610,
2536. 8. Dez.: 1351, 2385, 351,
254, 1406, 889, 1764, 291, 2333,
2153, 24. 9. Dez.: 62, 1744, 2245,
1756, 2271, 217. 10. Dez.: 141,
2309, 1809, 2578, 844, 883. 11.
Dez.: 1328, 944, 2540, 1199, 220,
1940, 2683, 1701, 325, 2603.
12. Dez.: 987, 1518, 1535, 2148,
1430, 1279.
Einen Antrag des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau auf finanzielle Unterstützung für das
Vogelschutzgebiet „Beeder Bruch“
– gemeinhin als „Biotop Beeden“
bezeichnet – hat die Danone Waters GmbH Deutschland positiv
beschieden. Etwas mehr als 20 000
Euro fließen nun aus der Privatwirtschaft in eine Verbesserungsmaßnahme, die in den kommenden Wochen beginnt.
Braunberger vom Landesamt für
Umwelt- und Arbeitsschutz stellten in Beeden die Maßnahme vor,
von der sie eine weitere Verbesserung für das 130 Hektar große Biotop erwarten.
Kemkes: „Die Abflachung der Böschungen lässt Flachwasserzonen
entstehen, in denen sich Amphi-
bien, Fische und weitere Lebewesen noch besser fortpflanzen
können. Wasser- und Watvögel
finden dort auch besser Nahrung.
Und die Abtrennung der Landzungen lässt Inseln entstehen, die Vögel sicherer brüten lässt, weil sie
besser vor Mardern und Füchsen
geschützt sind.“ (apo)
Ein Moorkettenbagger mit ein
Meter breiten Ketten wird im Zuge
der Verbesserungsmaßnahmen
die teilweise steilen Böschungen
der vorhandenen Flutmulden
abflachen und auch bereits entstandene Landzungen abtrennen.
Walter Kemkes, Geschäftsführer
des Zweckverbandes, Gerhard
Wagner als Vorsitzender des Beeder Biotopvereins, Kreis-Umweltdezernent Dr. Gerhard Mörsch Damit sich die Tierwelt im Beeder Biotop noch wohler fühlt, muss der
und der Vogelkundler Christoph Mensch mit einigen Maßnahmen nachhelfen.
FOTO: APO
S CH N E E F LÖ CKCH E N , G E H W EG !
Ungeliebtes Weißröckchen
Es ist immer wieder spannend zu
sehen, wie ein Wintereinbruch mit
Schneefall den modernen Menschen herausfordert. Wir sind
Schnee nicht mehr gewöhnt und wir
mögen ihn auch nicht besonders.
Zumindest dann nicht, wenn sich
das gefrorene Wasser erdreistet,
tatsächlich auf der Straße rumzuliegen, wo es nach Meinung der meisten Autofahrer nichts zu suchen
hat. Kollektiv werden dann mal
alle unentspannt. Eigentlich stört
Schnee ja fast überall. Außer natürlich im Skiurlaub. Da ist er sogar
ausdrücklich erwünscht. Aber zu
Hause? Vor der Tür, auf der Straße?
Obwohl wir ganz tief in unserem
Herzen immer noch ein Stück Freude aus unserer Kindheit spüren,
wenn wir aus dem Fenster schauen
und dicke Schneeflocken zu Boden
HOMBURGER TAFEL:
LINDEMANN UND
SCHNEIDEWIND ZU GAST
fallen, ist diese Freude zeitlich auf
etwa fünf Nanosekunden begrenzt,
bevor man stöhnt: „Och nee, jetzt
fahren wieder alle wie die ersten
Menschen und liegen bleibt er auch
noch.“ In keiner Jahreszeit schimpfen die Autofahrer soviel übereinander. Ich nehme mich da nicht
aus. Die einen fahren zu vorsichtig,
die anderen nicht vorsichtig genug,
und einen Mittelweg scheint es
dabei nicht zu geben. Ansonsten
ist fast alles wie im Sommer, nur
ein bisschen kälter. Der Nachbar,
der normalerweise exakt an den
Samstagen, an denen ich ausschlafen könnte, um 7 Uhr anfängt, den
Rasen zu mähen, der schrabbt im
Winter auch genau um die gleiche
Zeit mit seiner Blechschneeschaufel über den Gehweg. Weil, und
damit wären wir wieder am Anfang:
Der Schnee muss weg. Wir sind
schließlich kein Wintersportort.
Schön, dass man sich hier auf die
Kinder und Jugendlichen verlassen
kann. Die fahren kein Auto, sondern Schlitten. Leute, es ist Winter.
Im umgebauten Musikpark an
der Entenmühle findet an Heiligabend, 24. Dezember, eine Live-Musik-Weihnachtsparty mit
der Band Bruise statt. Die Veranstaltung beginnt um 22 Uhr.
AG 60 PLUS/SENIOREN:
WEIHNACHTSFEIER
Am Dienstag, 18. Dezember, um
16 Uhr, findet im Hasenheim in
Beeden erstmals die gemeinsame Weihnachtsfeier der AG
60+ im Stadtverband und des
Stammtisches 60+ der SPD
statt. Der Nikolaus kommt auch.
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA06
+damen & herrenfriseur +haarverlängerung
+kosmetik
+nagelstudio
+fußpflege
+l`oreal & wella produkte
66424 Homburg · Saarbrücker Straße 22
Telefon 0 68 41 - 7 59 16 09
www.esma-friseur.de . E-Mail: [email protected]
Jahresendspurt in der
Bliesgau-Garage GmbH
Wir feiern – Sie profitieren!
Zum Jahresende bedanken wir uns bei Ihnen mit
einer ganz besonderen „Dankeschön-Aktion”:
• bis zu 2.000 €
Inzahlungsnahmebonus*
• inkl. 4 Winterräder (Stahl)
beim Kauf von einem ausgewählten Jahreswagen
in der Zeit vom 1. 12. bis 31.12. 2012
*über aktuellen DAT/Schwacke-Schätzwert
Gerne beraten Sie unsere
Verkäufer:
Martin Bitsch 06842/9235-29
Jutta Bitsch 06842/9235-21
oder kommen Sie einfach vorbei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Auf Scharlen · 66440 Blieskastel
Telefon 06842/9235-0
Paul Rivinius (links) und Julian Steckel sind Meister am Violoncello.
FOTO: VER
Virtuosen am Violoncello
DONNERSTAG: Meisterkonzert im Kulturzentrum Saalbau
Kurz vor Weihnachten bieten die
Homburger Meisterkonzerte wieder
einen Leckerbissen der klassischen
Musik. Julian Steckel und Paul Rivinius, beide sind renommierte Virutosen am Violoncello, gastieren an
diesem Donnerstag, 13. Dezember,
im Saalbau. Das Meisterkonzert
beginnt um 20 Uhr.
Julian Steckel (1982 geboren),
studierte bei Ulrich Voss, Gustav
Rivinius, Boris Pergamenschikow,
Heinrich Schiff und Antje Weithaas. Er ist Preisträger der internationalen Wettbewerbe wie zum
Beispiel dem Preis des Verbier-Festivals und dem Borletti-BuitoniTrust Fellowship Award in London. Als Solist konzertierte er mit
dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Rundfunksinfonieorchestern Berlin,
Stuttgart, Saarbrücken, Kopenhagen und Warschau, dem Orchestre de Paris, der Kremerata Baltica,
dem Franz-Liszt-Kammerorchester
Budapest, dem Zürcher, Stuttgarter und Wiener Kammerorchester.
Seit dem Sommersemester 2011
unterrichtet er als Professor für
Violoncello an der Hochschule für
Musik und Theater Rostock.
Paul Rivinius schloss 1996 an
der Musikhochschule München
bei Prof. Gerhard Oppitz sein
Klavierexamen und 1998 dessen
Meisterklasse mit Auszeichnung
ab. Er ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe,
unter anderem des Münchener
ARD-Wettbewerbs. Bei zahlreichen Fernsehaufnahmen und
Konzerten, unter anderem in Japan und Amerika, musizierte er
als Klavierpartner seines Bruders
Gustav Rivinius und spielte unter so namhaften Dirigenten wie
Claudio Abbado. Seit 1986 ist er
Mitglied des Clemente-Trios und
seit 2004 Pianist des Mozart-Piano-Quartetts. Das Clemente-Trio
gewann 1995 den internationalen
Kammermusikwettbewerb von
Caltanissetta und wurde weltweit
zu vielen Konzerten eingeladen. Er
wurde 2007 mit dem Echo Klassik-Preis ausgezeichnet.
Wie der Kreis-Anzeiger bereits berichtete, wird die Reihe der Meisterkonzerte auch unter Führung
gemeinnützigen Kulturgesellschaft
Homburg weitergehen, die ab 1.
Januar die Aufgabe des Verkehrsvereins übernimmt, der zum Ende
des Jahres aufgelöst wird.
Das erste Meisterkonzert 2013
findet am Donnerstag, 24. Januar, ab 20 Uhr im Saalbau statt.
Dann gastiert der im Saarland
bestens bekannte Pianist Bernd
Glemser. Glemserr war 1989 noch
immatrikulierter Studierender der
Hochschule für Musik Freiburg,
als ihn die Hochschule für Musik
Saar zum damals jüngsten Klavierprofessor Deutschlands nach
Saarbrücken berief. Seit 1996 ist
der im Saarland bestens bekannte
Pianist Bernd Glemser Professor
für Klavier an der Hochschule für
Musik Würzburg. Bernd Glemsers
Konzertrepertoire reicht von der
Barockmusik bis zu Klavierwerken
der Neuen Musik.
Karten für die Konzerte unter Telefon (06841) 101-168. (dh/red)
D E R N I KO L AU S B ES U CH T E DA S U N I - K L I N I K U M
Süße Bescherung
Der Nikolaus und sein Helfer,
Knecht Ruprecht, besuchten das
Homburger Uniklinikum. Ihr Ziel
war die Nikolausfeier, die das UKS
seit vielen Jahren für Mitarbeiterkinder und ihre Eltern ausrichtet.
Mit musikalischer Unterstützung
durch die Uni-Bigband unter Leitung von Professor Rudolf Bock
wurden alle 130 Kinder einzeln vom
Nikolaus nach vorne gebeten. Wer
mochte, durfte ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen. Drei kleine Engelchen assistierten Nikolaus,
und weil alle Kinder so brav waren,
brauchte Knecht Ruprecht auch
nicht seine Rute auszupacken. Organisiert und moderiert wurde die
Veranstaltung vom Personalrat, angeführt von der Vorsitzenden Helene Rauber. (red/Foto: UKS/Rauber)
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA07
Weihnachtsmarkt in Beeden
[email protected]
www.klein-holzbau.de
KLEIN HOLZBAU GmbH
Tel.: 06841 - 8090408
Fax: 06841 - 8090415
Beeder Straße 14
66424 Homburg/Saar
Meister
wissen wie‘s geht
Mobil: 0172 - 6686534
Mobil: 0151 - 40528161
Auch die Kinder sind in das Programm des Beeder Weihnachtsmarktes eingebunden.
FOTOS: VER/DZIEIA
Beeder Weihnachtszauber
ZWEI TAGE PROGRAMM: Abschluss eines besonderen Jahres für den Ort
Der Ortsvertrauensmann, Gerhard
Wagner, lädt auch in diesem Jahr
am dritten Adventswochenende, Samstag, 15. Dezember, und
Sonntag, 16. Dezember, zum Weihnachtsmarkt ein. Er findet zum
zwölften Mal am Neuen Schulhaus
in Beeden vor dem Hasenheim
statt.
Der Homburger Stadtteil Beeden
hat ein ereignisreiches Jahr hinter sich. Das 800-jährige Bestehen
prägte den Veranstaltungskalender des Jahres, mit dem Biosphärenfest im August und einer großen Kirmes mit vielen Straußbuwen als Höhepunkte. Auch im
Jubiläumsjahr darf der beliebte
Weihnachtsmarkt des Ortes nicht
fehlen. Die Beeder Dorfgemeinschaft mit den engagierten Vereinen, Parteien und Gruppen hat
für das kommende Wochenende
wieder einiges einfallen lassen.
Der Weihnachtsmarkt beginnt
samstags und sonntags jeweils um
16 Uhr und wird samstags vom
Homburger Oberbürgermeister
Karlheinz Schöner eröffnet. An
beiden Tagen wird ein vorweihnachtliches Programm unter Mitwirkung der Grundschule Beeden,
der Kindertagesstätte Aller-Hand
und des gemischten Chores Taktlos geboten. Der Beeder Schulverein, die Kindertagesstätte, der
Angelsportverein, der Kaninchenzuchtverein, der Gartenbauverein
und der SPD-Ortsverein beteiligen sich mit eigenen Ständen.
Zum Essen und Trinken werden
vorweihnachtliche Köstlichkeiten
angeboten.
Wie effektiv und harmonisch
das Beeder Ortsleben funktio-
niert zeigt eine Spendenübergabe,
die vor einigen Tagen stattfand.
Am Biosphärenfest im August
dieses Jahres hatten der BiotopVerein Beeden und der Beeder
Kaninchenzuchtverein gemeinsam einen Grill- und einen Getränkestand betrieben und schon
damals festgelegt, dass der Erlös
der Jugendarbeit des Beeder Sportvereins zugute kommen sollte.
Das Bockbierfest des Sportvereins
nahmen die Vorsitzenden beider
Vereine, Gerhard Wagner für den
Biotop-Verein und Anne Babilon
für den Kaninchenzuchtverein,
zum Anlass die Spende von insgesamt 3000 Euro zu übergeben.
Der Vorsitzende des Sportvereins,
Reinhard Bachmann, war von der
Höhe des Betrages überrascht und
dankte den Überbringern und den
beiden Vereinen für ihre Großzügigkeit. (dh/red)
Betriebsferien vom 20. Dez. 2012 bis 6. Jan. 2013.
In dringenden Notfällen erreichen Sie uns
unter unserer Telefon-Nr.
Sanitär – Heizung – Solaranlagen
Klempnerei – Kaminsanierungen – Pelletsanlagen
Heizung &
Sanitär
Telefon 06841 - 2948
Thomas & Andreas
Email [email protected]
Schreibwaren, Zeitschriften, Tabakwaren, Bliesgau-Regal & Kaffee
TOTO-LOTTO, POSTAGENTUR
Telefon 06841 - 99 49 59
Rustikal und gemütlich geht es im Budendorf am Hasenheim zu.
Alles in
einem Haus!
Blieskasteler Str. 110 . 66424 Homburg-Beeden
Homburger
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
KRA08
KOLPINGVEREIN:
KILIAN GLUTTING GEEHRT
Bei der Feier des Kolpingvereins
Bruchhof-Sanddorf im Haus Benedikt stand im Vordergrund
eine seltene Jubilarehrung: Kilian Glutting wurde für 60 Jahre
Mitgliedschaft und Engagement
in verschiedenen Funktionen innerhalb der Kolpingfamilie vom
Zentralverband des Deutschen
Kolpingwerkes und der örtlichen Kolpingfamilie geehrt und
konnte einiges aus dieser langen Mitgliedschaft erzählen. Im
Namen der Kolpingfamilien gratulierten Präses Geis und Bezirksvorsitzender Gert Wagner.
CAFÉ FRAUENZIMMER:
WEIHNACHTEN GEÖFFNET
Weihnachten, „das Fest der Feste“, kaum jemand möchte da
alleine sein. Leider sind gerade
viele Frauen von Einsamkeit betroffen, es gibt die unterschiedlichsten Gründe dafür. Schon
seit acht Jahren ist für alle Frauen das Café Frauenzimmer in
Homburg geöffnet. Sabine Ullrich, ehrenamtliche Teamfrau,
organisiert am 24. Dezember,
von 17 bis 21 Uhr, mit Unterstützung des Vereins Frau und
Gesellschaft und dem Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises einen
heiter-besinnlichen Abend. In
gemütlicher Atmosphäre wird
sie mit den Frauen gemeinsam
kochen, genüsslich essen, danach vielleicht einer Geschichte lauschen oder Musik hören
und ganz bestimmt in vergnüglicher Stimmung den Abend
ausklingen lassen. Anmeldungen bitte beim Verein Frau und
Gesellschaft, Telefon (06841)
1048470, oder ab 21. Dezember
bei Sabine Ullrich unter der Telefonnummer (06841) 170069.
SING‘N‘SWING:
WEIHNACHTSKONZERT
Zu einer Reise durch die Weihnachtsgeschichte lädt der Homburger Chor Sing’n’Swing am
Samstag, 15. Dezember, um 18
Uhr, in die St. Michael-Kirche in
Homburg ein. Unter dem Motto
„Sternstunden – Funkelndes
zu Advent und Weihnachten“
erklingen barocke Glanzlichter
wie Chöre aus Händels Messias
(„For unto us a child is born“)
oder Bachs „Wachet auf “,
strahlende Klänge wie Adolphe
Adams „Oh holy night“ und
faszinierende Nordlichter wie
Nystedts „Lobet den Herrn“.
Begleitet wird Sing ’n’ Swing
bei diesem Konzert von einem
Streichquartett der Hochschule
für Musik Saar. Die vier Musiker
werden zudem Johann Melchior
Molters Weihnachtskonzert
„Concerto Pastorale“ zur Aufführung bringen. Die musikalische Gesamtleitung des Konzertes liegt in den Händen von
Matthias Rajczyk, der Eintritt
ist frei.
Wir sind Homburg
LEBHAFTE WINTERSAISON FÜR DIE TRUPPS DES BAUBETRIEBSHOFES:
„In der Öffentlichkeit wird eigentlich
zu wenig wahrgenommen und anerkannt, dass unsere Leute nachts um
zwei oder vier Uhr aufstehen, wenn es
draußen schneit oder glatt ist“, betont Waldemar Drumm, der Leiter des
Baubetriebshofes der Stadt Homburg.
Er und sein Stellvertreter Jens Motsch
leiten das im Winter unermüdliche
Team des Winterdienstes, das in der
vergangenen Woche und auch in diesen Tagen stark gefordert war und ist.
Vor allem die Einsatzleiter, also die
Chefs der Winterdienst-Trupps,
haben insbesondere nachts eine
verantwortungsvolle Aufgabe. Sie
fahren im Stadtgebiet umher und
schätzen die Wetter- und Straßenlage ein, um dann über einen Sondereinsatz zu entscheiden. Etwa
50 Männer und Frauen bilden eine
Schicht, die in zwei Gruppen eingeteilt ist. Die größere Gruppe fährt
mit den speziellen Räumfahrzeugen
die Straßen im Stadtgebiet ab, um
Schneemassen zu räumen und zu
streuen. Die Fußgruppen übernehmen die Gehwege und Bushaltestellen. Wenn die Pendler und Schüler
oder Eltern morgens aufstehen, sind
bereits viele neuralgische Punkte
entschärft, der Dienst geht dann je
nach Schneefall oder Glatteis häufig
noch mehrere Stunden weiter. „Bei
extremen Wetterlagen wechseln wir
schon mal Mitarbeiter aus, sonst
fallen zu viele Stunden am Stück
an“, erklärt Jens Motsch. Bereits
im Vorfeld haben die Einsatzleiter
vom Baubetriebshof die Wetterlage
genau im Auge, über Internet gibt
es Zugang zu speziellen Portalen
von Wetterdiensten, die zum Teil
großen Müllfahrzeuge kostet etwa
220 000 Euro, auch die Fahrzeuge
des Winterdienstes, die umgerüstete
Fahrzeuge des „normalen“ Betriebs
sind, sind nicht gerade billig, aber
effektiv. Diese Fahrzeuge bei glatten
Bedingungen zu fahren, erfordert
viel Konzentration und Erfahrung.
„Die Sichtverhältnisse sind oft sehr
schlecht“, hebt Jens Motsch hervor.
Hierfür gibt es spezielle Schulungen
und Einweisungen, „aber letztendlich ist die jahrelange Erfahrung sehr
wichtig“.
Der vergangene Freitag und der
vergangene Sonntag brachten ein
großes Einsatzaufkommen für den
Homburger Winterdienst. Am Sonntag schneite es zwar mehr, dafür war
am Freitag im Berufsverkehr das
Vorankommen der Räumfahrzeuge
mühseliger. Auch wenn die Warnund Wetterdienste die Baubetriebshöfe und Straßenmeistereien noch
so intensiv mit Daten im Vorfeld
versorgen, so gibt es immer wieder
Überraschungen, wie sicherlich auch
der vergangene Sonntag zeigte, als
erst am Abend die erwartete Milde- Das Team vom Homburger Winterdienst. Sie sorgen dafür, dass in dieser Jahreszei
rung einsetzte. (dh)
Schicht lang unterwegs. Von 4 Uhr morgens bis 22 Uhr dauert ihr Dienst.
„Die Gruppenleiter fahren bei
Schneefall und Glätte schon ab
zwei Uhr Kontrolltouren durch
das Stadtgebiet.“
Jens Motsch, stellvertretender Leiter des Baubetriebshofes, zeigt eine
Übersicht in Sachen Streugut.
auf die Stunde genau die Temperaturen der Straßenoberflächen und
die Lufttemperaturen sowie die erwarteten Niederschlagsmengen und
-formen durchgeben. Der übliche
Winterdienst bei „normalen“ Wetterlagen beginnt morgens so gegen
7 Uhr. Die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter des Baubetriebshofes,
die im Winterdienst eingesetzt sind,
arbeiten das Jahr über in den klassischen Aufgabenbereichen des BBH,
vor allem im Sachgebiet G „Grünpflege, Friedhofswesen, Spielplätze“,
sowie bei der Straßenreinigung und
im allgemeinen Betriebsdienst. Der
Fuhrpark umfasst inklusive Feuerwehr etwa 180 Fahrzeuge, Anhänger
und Spezialmaschinen, die gewartet, bestückt und betankt werden Mit dem großen Streufahrzeug ist Jörg Müller unterwegs. Am liebsten fährt er
müssen. Alleine eines der sieben nachts, da ist es ruhig auf den Straßen.
Werkstattmeister Dieder Bonaventura (lin
um den Fuhrpark des Winterdienstes.
Fahrgeschick ist bei den Streu- und Räumf
Gehwegen gefragt. Hier ein Einsatz vom v
er Zeitung
NR. 50/2012
ger Winterdienst
Oft geht es schon nachts um vier auf den Straßen und Gehwegen los
umfahrten auf schmalen Straßen und
m vergangenen Sonntag.
Die 10. Sitzung des neuen
Seniorenbeirates der Stadt
Homburg, findet am Dienstag,
18. Dezember, 15 Uhr, im Konferenzraum des Christlichen
Jugenddorfes (CJD), Einöder
Straße 80, in Schwarzenbach
statt. Unter anderem auf der
Tagesordnung: der „Weg der
Beschaulichkeit“, der in der
Homburger Altstadt entstehen
soll, und die Einrichtung von Seniorenparkplätzen in der Tiefgarage unter dem Talzentrum.
VEREIN „SAG JA“:
GYMNASTIK FÜR MÜTTER
Der „Verein ,Sag ja‘, Spaß an
Gesundheit Homburg“ bietet ab
sofort Rückbildungsgymnastik
an. Bei dieser Art von Bewegung
werden alle Muskelpartien gekräftigt, die sich während der
Schwangerschaft und Geburt
verändert haben. Kontaktadresse: „Sag ja, Spaß an Gesundheit“, Talstraße 38, 66424 Homburg, Telefon (06841) 9246500.
FRAUENFORUM:
ADVENTSCAFÉ
zeit die Straßen frei sind. Bei schneereichen Wintern sind sie oft die komplette
links) und Manfred Roth kümmern sich
SENIORENBEIRAT:
SITZUNG IM CJD
FOTOS: DANIEL HEINTZ/SABINE BLATT
Faik Spohijai (links) und Thorsten Braun sorgen dafür, dass die Geh- und
Radwege, die Straßen und Parkplätze in der Innenstadt fei sind.
Das Team der Koordinierungsstelle Frau und Beruf beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises
lädt in Zusammenarbeit mit dem
Verein „Frau und Gesellschaft“
für Mittwoch, 12. Dezember,
um 17 Uhr zum MentoringAdventscafé ins Frauen-Forum
am Homburger Scheffelplatz 1
ein. In gemütlicher Atmosphäre
bietet sich die Gelegenheit, das
vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, Zukunftspläne zu
schmieden, Gleichgesinnte zu
treffen und berufliche Kontakte zu knüpfen. Auch an Heiligabend wird im Frauencafé eine
Veranstaltung angeboten, dort
können Frauen, die alleine sind
unter sich Weihnachten feiern.
AWO SCHWARZENBACH:
KAFFEENACHMITTAG
Das Salzmagazin wird von Klaus Didion (links) und Klaus Roos verwaltet. Sie
beladen auch die Fahrzeuge mit Streugut.
Auf dem Stadtplan ist vermerkt,
welches Team in welcher Schicht
räumt und streut.
Der Awo Ortsverein Schwarzenbach lädt zum weihnachtlichen
Kaffeenachmittag am Mittwoch,
12. Dezember, um 14.30 Uhr, in
die Begegnungstätte der Awo in
der Alten Reichstraße ein.
IN DEN ROHRWIESEN:
STADTWERKE ARBEITEN
Die Stadtwerke Homburg arbeiten noch voraussichtlich bis
Ende Dezember in der Straße
In den Rohrwiesen/Gewerbegebiet. Aufgrund des Neubaus
d e s A u s b i l d u n gs z e n t r u m s
Homburg (AZH) müssen die
Stadtwerke Homburg die Versorgungsleitungen um zirkal 80
Meter verlängern. Während der
Anbindungsarbeiten der neuen
Leitungen an das bereits bestehende Netz kann es zu Fahrbahneinengungen kommen.
Bei Wind und Wetter sind die Fußtrupps im Einsatz, um vielbenutzte Gehwege abzustreuen.
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA10
Zweimal Progressive-Rock vom Feinsten
VDK BRUCHHOF:
FAHRT NACH HAGENAU
Der VdK-Ortsverband Bruchhof-Sanddorf fährt an diesem
Samstag mit dem Omnibusbetrieb Hüther und Junkes auf den
Weihnachtsmarkt nach Hagenau im Elsass. Abfahrt ist um 14
Uhr in Bruchhof an der Schule
und weitere Zustiegsmöglichkeiten auf Anfrage. Nach dem
Weihnachtsmarkt geht es auf
den Truppacher Hof, wo ein
Drei-Gänge-Weihnachtsmenü
für die Teilnehmer vorbereitet
und serviert wird. Der Fahrpreis
beträgt inklusive Menü 20 Euro. Anmeldungen zur Fahrt beim
Busunernehmen Hüther und
Junkes unter der Telefonnummer (06841) 79131, oder per
E-Mail unter der Adresse [email protected]
KONZERT IM SAALBAU: CDU Beeden präsentiert am Freitag die Gruppen Subsignal und RPWL
Am kommenden Freitag ab 20 Uhr
findet im Kulturzentrum Saalbau in
Homburg ein Konzert mit den beiden deutschen Progressive-RockBands Subsignal und RPWL statt.
Im Rahmen einer deutschlandweit
einzigartigen Double-HeadlinerShow spielen beide Bands ihre
kompletten Sets. Veranstalter ist
die CDU Beeden.
Mit ihren aktuellen Alben „Touchstones“ (Subsignal) und „Beyond
Man and Time“ (RPWL) konnten
beide Bands mühelos in die deutschen Verkaufscharts einsteigen.
Sowohl die Alben als auch ihre
anschließenden internationalen
Konzerttourneen wurden von
Fans wie von der Fachpresse aufs
Höchste gelobt.
Subsignal ging im Jahre 2007 aus
der Kultband Sieges Even hervor. Ihr Sound erinnert in einigen härteren Passagen an Bands
wie Dream Theater oder Rush,
manchmal sind Parallelen (vor
allem stimmlich) mit alten Progressive Rock-Größen wie Yes
oder Kansas erkennbar. Ruhigere
Songs haben sogar einen gewissen
Journey-Touch. Dennoch verfolgt
die Band zweifellos ihren eigenen
Stil, der in dieser Form wohl einzigartig ist.
Ursprünglich gegründet als Pink
Floyd-Tribute-Band – soundtechnisch angelehnt an die großen
Vorbilder, inhaltlich aber stets mit
eigenem Charakter – sind RPWL
nach der Veröffentlichung einer
Vielzahl erfolgreicher Tonträger
Die Band RPWL rockt am Freitag im Saalbau.
zu einem international beachteten
Act herangewachsen. Mit mehr
als 500 Shows in ganz Europa und
den USA können RPWL mittlerweile auf eine große Fangemeinde
bauen.
Tickets für die etwa vierstündige
Konzert-Veranstaltung kosten 22
Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr
FOTO: VER
und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Hardcover-Tickets gibt‘s bei Hornungs in
Homburg-Beeden (Blieskasteler
Straße 110) und beim Amt für
Kultur und Tourismus im Homburger Rathaus sowie direkt beim
Veranstalter im Internet unter
www.cdu-beeden.de. (red)
Kirkeler Burgweynacht auf Burg Kirkel
Inh. Michael Höchst
Wir wünschen
rohe
Weihnachten und
ein guts neus Jahr!
• VERKAUF • KUNDENDIENST • REPARATUREN • ERSATZTEILE
Umgehungsstraße 3 • 66459 Kirkel Tel.: 0 68 49/3 58
Fax: 0 68 49/14 73 • Mobil: 01 72/4 32 45 80
Ein frohes Fest und ein gutes
★
Malermeister
★
★
★
Michael Herrgen
!
d um’s Haus
n
ru
r
le
a
M
r
Ih
Telefon 0 68 41 / 8 07 81 oder 01 77 / 3 72 50 90
Elektro Lorig
Eibenweg 2 · 66459 Kirkel
Telefon 06841 81333
Mobil 0172 6782969
Telefax 06841 81433
E-Mail: [email protected]
Meister der Elektrotechnik
und Informationstechnik
★
★
Frohe Weihnachten
★
★ ★ ★ und ein guts neus Jahr
Metallbau
Germann
Am Tannenwald 14 • 66459 Kirkel
Telefon (0 68 49) 9 92 99 01 und (01 79) 7 35 86 85
www.Metallbau-Germann.de
Wir wünschen frohe Weihnachten
und ein gutes neues Jahr!
In Kirkel können die Besucher einen mittelalterlichen Weihnachsmarkt erleben.
FOTOS: GEMEINDE
Historisch und besinnlich
FÖRDERKREIS LÄDT EIN: Weihnachtiches Treiben an der Kirkeler Burg
Jeder, der ein besinnliches, stimmungsvolles Weihnachtserleben
mit allerlei Leckereien, Handwerks- und Verkaufsständen nicht
verpassen möchte, sollte sich am
kommenden Samstag und Sonntag auf den Weg zur Kirkeler Burg
machen. Nach der erfolgreichen
Premiere im letzten Jahr, wird der
Förderkreis Kirkeler Burg auch
dieses Jahr wieder an beiden Tagen ein lebendiges Krippenspiel
zeigen. Die Aufführungen finden
samstags und sonntags um 17
Uhr statt. Danach kommt jeweils
um 17.30 Uhr an beiden Tagen der
Nikolaus auf die Burg mit kleinen
Geschenken für die Kinder. Am
Abend gibt es dann noch ein besonders Highlight.
Zum ersten Mal wird ein Lichtertanz aufgeführt, samstags um 19
Uhr und sonntags um 18.30 Uhr.
Zudem bleibt auch das alt- bewährte Programm erhalten. Das
heißt, für Augen und Gaumen
wird wieder allerhand geboten.
In dem liebevoll geschmückten
Handwerkerdorf erwarten die Besucher selbst gebackene Plätzchen,
Crepes, Suppen, Kutscherpunsch,
Feuerzangenbowle und vieles
mehr.
Neben Speis‘ und Trank gibt es
natürlich auch noch handwerkliche Kunst zu sehen oder zu kaufen
und, wie immer auf Burg Kirkel,
alles zu erschwinglichen Preisen.
Besucht werden kann der mittelalterliche Weihnachtsmarkt samstags von 13 bis 23 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr. Dieses Jahr
wird erstmalig ein Eintritt von
2 Euro für Erwachsene erhoben,
welcher den Brunnenausgrabungen auf der Kirkeler Burg zu Gute
kommt. (red)
Der Heilige Mann besucht die Großen und die Kleinen.
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA11
Für Klassik-Liebhaber:
Konzerte live und auf CD
KAMMER-SINFONIEORCHESTER: „Ein Sommertraum“, zwei Neujahrskonzerte
Die Lauftreff-Freunde Kleinottweiler
melden eine erfolgreiche Teilnahme an der 4-Day-Challenge. Ende
November fand auf Zypern die 8.
internationale 4-Day-Challenge
statt. Hierbei handelt es sich um
eine viertägige Laufveranstaltung,
bei der zunächst ein 6-KilometerVerfolgungsrennen, gefolgt von
einem 11-Kilometer-Berglauf auf
600 Höhenmeter zu bewältigen
sind. Der Halbmarathon am dritten
Tag führte die Teilnehmer über die
Berge der Akamas-Halbinsel bis
hinunter ans Meer. Den Abschluss
bildete ein 10-Kilometer-Stadtlauf
mit Ziel im Hafen von Paphos. Die
drei Bexbacher Teilnehmer von den
Lauftreff-Freunden Kleinottweiler,
Steffen Schindler, Pascal Pirrung
und Denise Wendland, stellten
sich dieser Herausforderung und
erreichten in der Teamwertung den
dritten Platz. Von den 21 an den
Start gegangenen Teams mussten
sie sich lediglich dem Team um den
Senioren-Weltmeister Stephan Tassani-Prell, 1. Platz, sowie dem Team
der schottischen Olympiateilnehmerin Stephanie Twell geschlagen
geben.
Kuhn
Hummentaler Weg 5, 66916 Breitenbach, Tel. 06386/1326
Vom 14. Dezember bis einschl. 24. Dezember (auch sonntags).
Verkauf von 9 - 17 Uhr. Anfahrt ist ausgeschildert.
• Fichten • Serb. Fichten • Blauichten • Nordmanntannen
• Coloradotannen • große Küstentannen • Nobilis
- Achtung: Säge oder Spaten bitte mitbringen Die Spende für die kostenlosen Getränke
(Glühwein, Kindertee) kommt der Förderung und Erhaltung
von Kulturgut im Dorf zugute.
Merburg Apotheke · Apotheker Uwe Scherer
Ortsstraße 2 · 66424 Homburg · Fon: 06841/92450
Künstliches Aroma kommt uns nicht in die Tüte!
Das Homburger Kammer-Sinfonieorchester hat eine CD mit italienischer
FOTO: SABINE BLATT
Opernmusik herausgebracht.
Genießen Sie die unverfälschten Kräutermischungen
von Apotheker Scherer
www.scherers-apoteeke.de
ten: montags bis donnerstags von
8 bis 12 Uhr und von 14 bis 15.45
Uhr, sowie freitags von 8 bis 13
Uhr. Telefonische Reservierungen
sind ab diesem Tag ab 14 Uhr unter der Nummer (06841) 101168
möglich. Im Preis von 18 Euro ist
ein Sektempfang inklusive.
Wer sich nicht gedulden kann,
das Sinfonieorchester zu hören,
kann dies nun auch auf CD tun.
Das Open-Air-Konzert des Orchesters zur Festa Italiana im vergan-
genen August gibt es jetzt als CD
zu kaufen. Die schönsten italienischen Opern und Arien von
Verdi und Co. unter dem Motto
„Sogno d’estate – Ein Sommertraum“ gibt es ab sofort für 6,95
Euro bei Silvios Bistro, Issimo
Feinkost, Media-Markt Homburg,
Hemingway‘s, Buchhandlung
Welsch, Expert Axel Ulmcke und
im Stadtbusbüro. Der Erlös des
CD-Verkaufs kommt einem guten
Zweck zugute. (dh/red)
SP O RT-SP L I TT E R
Lauftreff Kleinottweiler
in allen Größen
in den geplegten Kulturen direkt am Haus bei: Alois
Große Auswahl von:
Das Homburger Kammer-Sinfonieorchester sorgt im Jahr unter anderem für zwei besondere klassische
Musik-Highlights: das ClassicOpen-Air zur Festa Italiana und die
Neujahrskonzerte im Saalbau. Das
Open-Air 2012 gibt es jetzt auf CD
zu hören; der Kartenvorverkauf für
die beiden Neujahrskonzerte unter
dem Motto „Kaffeehaus auf Kuba“
startet am 10. Januar.
Am Sonntag, 20. Januar, um 11
Uhr und um 19 Uhr, wird das
Homburger Kammer-SinfonieOrchester (HKSO) unter dem
Motto „Kaffeehaus auf Kuba“ sein
Publikum zum alljährlichen Neujahrskonzert einladen. Frischen
Wind bringt der Dirigent Jonathan Kaell in das mit neuen jungen Musikern verstärkte Orchester. Jonathan Kaell hat seit Sommer dieses Jahres das Dirigat beim
Homburger Kammer-SinfonieOrchester übernommen. Er ist mit
dem Repertoire des HKSO vertraut
und in besonderem Maße der
Neuen Musik zugewandt. Jedoch
fühlt er sich ebenso in den Genres
zuhause, die bei den Homburger
Neujahrs- und Open-Air-Konzerten gefragt sind. Der Vorverkauf
bei der Abteilung für Kultur und
Tourismus Homburg beginnt am
Montag, 10. Januar, ab 8 Uhr zu
den regulären Kundendienstzei-
Christbäume zum Selbstschlagen
Krapp-Turnier der TSG Friesenheim
in Ludwigshafen teilgenommen. In
diesem A-Jugend-Turnier konnte
Jonas Kruthoff in der Degenkonkurrenz unter 34 Teilnehmern einen
guten 10. Platz belegen. In der Vorrunde musste er mit fünf Fechtern
die Klinge kreuzen. Dabei gelangen
ihm drei Siege bei zwei Niederlagen. Damit erreichte er die K.o.Runde der 32 besten Fechter auf
Rang 12. In der dritten Runde des
Hoffnungslaufs beim Kampf um den
Einzug unter die letzten acht Plätze
entwickelte sich ein enges Gefecht
Schachverein
Der Schachverein 1932 HomburgErbach veranstaltet zum Jahresende sein traditionelles Weihnachtsblitzturnier. Das Turnier findet am
Donnerstag, 20. Dezember, um 20
Uhr, im Haus der Begegnung (Berliner Wohnpark/Erbach) statt.
FC 08 Homburg
TV Homburg Fechten
Mit Erfolg hat Jonas Kruthoff vom
TV Homburg kürzlich beim Eduard Jonas Kruthoff.
zwischen Kruthoff und Jonas Gudera vom Heidelberger Fechtverein.
Mit 12:15 musste sich der Fechter
vom TV Homburg geschlagen geben. Mit sechs Siegen aus zehn Gefechten war er mit dem Abschneiden zufrieden, zumal er fünf Punkte
für die saarländische Rangliste
sammeln konnte. Hier belegt er
derzeit den 3. Platz. Vor ihm liegen
der überragende Raphael Paltz vom
ATSV Saarbrücken, der in Friesenheim Rang 3 erreichte, und Lucas
Mannl vom Fechtclub Saarlouis, der
sich auf Rang 12 vorkämpfte. Somit
war Jonas Kruthoff der zweitbeste
von neun saarländischen Teilnehmern beim Eduard Krapp-Turnier.
FOTO: VEREIN
Der FC Homburg ist aufgrund einer
Spielabsage wegen des Winterwetters nicht beim SSV 1846 Ulm angetreten. Damit geht die Grün-Weißen
mit einem Mittelfeldplatz 10 in die
Winterpause der Regionalliga Südwest. (red/dh)
Autohaus Brand e.K.
Zwei Marken
unter
einem Dach
Kompetente Fahrzeuginstandsetzung aller Fabrikate
Alle Mitsubishi- und Daihatsu-Neuwagen lieferbar
Gewerbestraße 25 · 66482 Zweibrücken
Ihr Partner
für alle Marken
Tel. (0 63 32) 4 64 39 · Fax (0 63 32) 4 99 56
und Modelle
E-Mail: [email protected]
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA12
Eine außergewöhnliche Freundschaft
SG ERBACH:
SCHNEE-BALL
LESUNG: Ilka Piepgras erzählte, wie aus ihrer Jugendfreundin Charlotte die Nonne Diodora wurde
Die SG Erbach 1919 präsentiert
ihren beliebten Schnee-Ball an
diesem Samstag, 15. Dezember,
um 19 Uhr in der Sporthalle der
SG Erbach, An der Eichheck. Das
Motto heißt „. . . und wir setzen
einen drauf!“. Es spielt wieder
die Band Firma Holunder („morgens müde, abends munter“)
mit neuer Bühnenshow. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 7
Euro, im Vorverkauf 5 Euro. Vorverkaufsstellen sind das Sportheim der SG Erbach, Metzgerei
Pahler, Marktgässje (Homburg),
Gasthaus Baumbauer (Jägersburg), Rancher-Club Bruchhof,
Getränke-Silo Wallé (Käshofen).
Ilka Piepgras, Journalistin und Autorin, las vergangene Woche im
Homburger Forum aus ihrem Buch
„Meine Freundin, die Nonne“. Rund
180 Zuhörer waren der Einladung
der städtischen Frauenbeauftragten und des Frauenkulturstammtisches gefolgt, um mehr zu erfahren
über eine nicht alltägliche Freundschaft, die ihren Ursprung in Homburg hat.
Die zahlreichen Zuhörer erlebten
den spannenden Bericht einer
Frau, die nach vielen Jahren ihre beste Freundin in einem griechischen Kloster besucht und
dabei nicht nur die Freundin wiederfindet, sondern auch ein Stück
weit zu sich selber. In Homburg
haben sich die beiden Frauen kennengelernt. Beide Väter sind Wissenschaftler, der eine Neuroradiologe, der andere Herzchirurg. Hier
in Homburg verbringen sie auch
die, wie Ilka Piepgras es später
ausdrücken wird, schönsten Jahre
der Kindheit. Die Jahre zwischen
10 und 14. Die unbeschwerten,
MANDY‘S LOUNGE
WEIHNACHTSSONGS
Mandy‘s Lounge in der Kirrberger Straße in Homburg präsentiert an diesem Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr, Rick-Henry
Ginkel (Gitarre) und Evelina Pabarciuté (Vocals) mit eigenen Interpretationen von Weihnachtssongs.
sorglosen Jahre, in denen ihnen
die Welt zu Füßen liegt. Als die
beiden Freundinnen sich nun in
Griechenland nach 20 Jahren wiedersehen, hat sich die Welt von
beiden Frauen geändert. Ilka ist
Journalistin und lebt in Berlin,
Charlotte dagegen heißt nun Diodora und ist Äbtissin in einem
griechisch orthodoxen Kloster.
Dieser drastische Schritt der ehemals protestantischen Kunststudentin hat ihr Umfeld mehr als
verwirrt. Auch Ilka, die sich 20
Jahre lang vor diesem Treffen gedrückt hat. Charlotte war – so beschreibt Ilka sie – die Hübsche, die
Nette, die mit der jeder befreundet
sein wollte. Nach ihrem Wechsel
ins Kloster fällt Ilka die Bewältigung der eigenen Klischees nicht
leicht. Für Ilka waren die, die ins
Kloster gehen, doch die, die im
Leben nicht zurecht kommen, die
Verlierer – und dann geht ausgerechnet Charlotte.
Schon in der Einleitung gestand
die Autorin freimütig, dass sie sich
freue, ausgerechnet in Homburg,
Die Buchautorin und Journalistin Ilka Piepgras.
ihrer Heimat, zu lesen. Die Zeit
hier war für sie prägend – für sie
und Charlotte. Der Wunsch der
Autorin nach vielen Fragen wurde vom Publikum im Anschluss
erfüllt. Da konnte sie dann einen
Missionierungsverdacht ausräumen, aber auch von der Geschichte des Buches erzählen, oder dem
FOTO: A. KÜHNAPFEL
geistigen Vater Diodoras. Einem
äußerst charismatischen Mann,
der Charlotte half, zu Diodora
zu werden und später auch ausschlaggebend für das Buch war.
Denn zunächst sei es sehr schwierig gewesen, Diodora dazu zu bewegen, das Buch schreiben zu dürfen. (kü)
Weihnachtsmarkt in Jägersburg
Advent an der Gustavsburg
Unser Partyservice
für Ihre Feste!

66424 Homburg-Jägersburg
Saar-Pfalz-Straße 80
Telefon 06841/71091
Allen unseren Kunden, Freunden und Bekannten

ein frohes Weihnachtsfest und
ein glückliches neues Jahr
JÄGERSBURGER VORWEIHNACHT: Charmanter Markt vor historischer Kulisse


Herbert Schwamberger
Schreinerei
Schreinerarbeiten
Fenster, Türen, Fußböden
Rollladenmontage u. -reparaturen
Bestattungen
06841 759041
Handy 0160 99125189
Bahnhofstraße 6
66424 Homburg-Jägersburg
Do is jo schon wedda
kenn Strom druff!??!
●
Mir komme gugge ●
Meisterbetrieb für Elektroinstallationen
SAT-Anlagen und Torantriebe
Wir werden es „meistern”.
Kompetent und gut.
Notfälle direkt, bis 22.00 Uhr!
Saar-Pfalz-Str. 64
66424 Jägersburg
Tel.: 0 68 41 / 7 80 50
Auto: 01 72 / 8 03 16 87
All unseren Kunden, Freunden und Bekannten
wünschen wir frohe Weihnachten und
ein glückliches neues Jahr
Am dritten Adventswochenende,
am 15. und 16. Dezember, wird rund
um die Gustavsburg die Vorweihnacht gefeiert. Dabei teilt sich der
Markt – wie in jedem Jahr – in zwei
Bereiche: einmal in die Buden und
Stände mit kulinarischen Leckerbissen und zum anderen die Ausstellung mit Bildern des Homburger Künstlers Heinrich Lau. Und in
der Teestube gibt es eine Bücherausstellung des in Homburg beheimateten Ulrich Burger-Verlags zu
sehen.
Beginn des Jägersburger Weihnachtsmarktes ist am Samstag,
15. Dezember. Dann eröffnen die
Marktstände mit kulinarischen
Köstlichkeiten zur Weihnachtszeit. Um 16 Uhr trägt der Kirchenchor St. Josef Lieder zur Adventszeit vor, anschließend wird die
Bilderausstellung mit Werken von
Heinrich Lau in der Gustavsburg
eröffnet. Um 17 Uhr wird Oberbürgermeister Karlheinz Schöner,
musikalisch umrahmt von Schülern der Musikschule Fröhlich,
den offiziellen Startschuss zum
Beginn der Jägersburger Vorweihnacht geben. Ab 18 Uhr erklingen
die Alphörner im Burghof, später,
ab 19.15 Uhr, wird die Voltigiergruppe, wie jedes Jahr, ihr Können
am Standpferd zeigen.
Am Sonntag, 16. Dezember, öffnet
der Markt ab 14 Uhr seine Pforten. Die Schulchöre der Luitpoldschule stimmen die Besucher ab
16.30 Uhr auf Weihnachten ein
Auch der Nikolaus hat seinen Besuch bei der Jägersburger Vorweihnacht
FOTO: VER
angekündigt. Darauf freuen sich die Kinder schon.
und auf den Nikolaus, der für 17
Uhr seinen Besuch in Jägersburg
angekündigt hat und die Kinder
beschenken wird. Auch die Voltigiergruppe wird gegen 17.30 Uhr
noch einmal mit einem Programm
auftreten. Das Blasorchester Jägersburg wird danach noch einmal Weihnachtslieder erklingen
lassen. An beiden Tagen bietet die
Reitsportgemeinschaft Jägersburg
nachmittags Ponyreiten an. In der
stimmungsvollen Atmospähre im
Inneren der Gustavsburg findet in
der Teestube eine Bücherausstellung statt. Dazu gibt es handgemachte Strick- und Bastelsachen
zu kaufen sowie winterliche Liköre. Ein Besuch des Weihnachtsmarktes lohnt sich allemal, durch
die historische Kulisse der Gustavsburg und das Engagement der
Jägersburger Vereine und Gruppen
ist eine festliche Einstimmung auf
ein besinnliches Weihnachtsfest
garantiert. (red/sab)
Homburger Zeitung
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA13
KO CH CLU B J ÄG E R SB U R G L I ESS ES SI CH S CH M ECK E N
UNI-VORABENDMESSE:
HARMONIE UND
KULTURGEMEINDE SINGEN
Gala-Essen im Pfarrheim
Voll des Lobes waren die 16 Gäste des Kochclubs, der sich seit
etwa einem Jahr im katholischen
Pfarrheim in Jägersburg trifft, um
Rezepte – darunter auch eigene
Kreationen – auszuprobieren. Die
Köche hatten zu einem Galaessen
die neun Gewinner einer Tombola eingeladen, die während des
Hubertusmarktes am Stand der
katholischen Frauen angeboten
worden war. Nach einem Tischgebet mit Pfarrer Fritz Boo gab es zum
Auftakt des Menüs einen ForellenAufstrich zu Flûtebrot als „Gruß
aus der Küche“. Dann folgte eine
Kastaniensuppe. Als Hauptgang
gab es ausgebeinte Hähnchenschlegel in Rieslingsoße, schwäbische Eierspätzle und Salat. Mit viel
Beifall bedacht wurde schließlich
der Nachtisch: „Eisgugelhupf Pfarrheim“. (red/Foto: ver)
Die Chorgemeinschaft „Männerchor Harmonie Homburg und
Kulturgemeinde Jägersburg“
wird in der Vorabendmesse am
Samstag, 22. Dezember, 18 Uhr,
in der Simultankirche der Universitätskliniken den Gottesdienst musikalisch umrahmen.
REIFEN ZERSTOCHEN:
P0LIZEI SUCHT ZEUGEN
Am vergangenen Freitag wurden
zwischen 18 Uhr und 20 Uhr an
einem im Einmündungsbereich
Einöder Straße/Am Webersberg
in Schwarzenbach abgestellten
blauen VW-Transporter vier Reifen zerstochen. Hinweise an die
Polizeiinspektion Homburg, Tel.
(06841) 1060.
Weihnachtsmarkt in Einöd
Heimelige Stimmung im Dorf
JUBILÄUMS-WEIHNACHTSMARKT: Vereine laden zum 25. Mal ein
BERTRAM-IMMOBILIEN GbR
Karin & Claude Bertram · 66424 Homburg-Einöd
Breitensteinstr. 12 · Tel.: 0 68 48 - 72 187 · Fax: 719 146 · Mobil: 01 72 - 68 05 001 · [email protected]
Wir wünschen unseren Kunden
ein frohes Weihnachtsfest,
Glück und Gesundheit im neuen Jahr!
Häusliche
Krankenpflege
Ralph Fabing
Tel. 06848/6575
Funktelefon 0172 8108178
wünscht
ein ruhiges,
friedliches
Weihnachtsfest
und
ein gutes
neues Jahr!
Ende des alten Jahres danken
• Am
wir für das uns entgegengebrachte •
Auf viele Besucher bei winterlicher Atmosphäre hofft die Solidargemeinschaft der Einöder Vereine auch in
diesem Jahr beim 25. Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz.
FOTO: VER
Am Freitag, 14. Dezember, öffnet
der Weihnachtsmarkt in Einöd wieder seine Pforten. Veranstaltet wird
der Markt auf dem Dorfplatz von
der Solidargemeinschaft der Einöder Vereine. In diesem Jahr findet
er übrigens zum 25. Mal statt. Also
ein Jubiläum für die Veranstalter.
Insgesamt werden 13 Vereine die
Häuschen mit Angeboten bestükken.
Auch in diesem Jahr haben sich
die Einöder Vereine einiges einfallen lassen, um die Besucher des
Marktes auf die Weihnachtszeit
einzustimmen. Die Angebote kulinarischer Art lassen kaum Wünsche offen. Von der klassischen
Bratwurst über würzig-wärmende
Gulaschsuppe, Chili con Carne,
Tiroler Röschdi, Lyonerpfanne bis
hin zu süßen Leckereien wie Waffeln, Gebäck, Crepes wird alles
geboten. Und was wäre ein Weihnachtsmarkt-Bummel ohne einen Becher Glühwein? Außerdem
gibt‘s Punsch, Saft, Sekt, Bier und
alkoholfreie Getränke, ergänzen
die leckeren Gerichte.
Auf die kleinen WeihnachtsmarktBesucher wartet ein Karussell; an
allen drei Tagen sind die Fahrten
kostenlos. Beim Bummel über den
Markt werden die Besucher mit
einem abwechslungsreichen Programm unterhalten.
Ab 18 Uhr werden die Stände am
kommenden Freitag offen sein.
Um 18.45 Uhr spielt der Contwiger Musikzug, bevor um 19 Uhr
die offizielle Eröffnung durch
Ortsvorsteher Dr. Karl Schuberth
und den Vorsitzenden der Solidar-
gemeinschaft Bernhard Friedrich
stattfindet. Am Samstag öffnen
die Stände um 17 Uhr für die Besucher, die ab 18 Uhr von Gaukler
Patut unterhalten werden, gefolgt
von dem Chor Young Voices, der
ab 19 Uhr zu hören sein wird.
Bereits um 15.30 Uhr öffnet der
Weihnachtsmarkt am Sonntag,
16. Dezember. Eine Vorführung
der Kindertagestätte wird um
16 Uhr auf der Bühne auf dem
Dorfplatz zu sehen sein, auch die
Grundschule Einöd und der Kinderchor werden Weihnachtslieder
und Beiträge zum Besten geben,
für die die Kinder lange und intensiv geübt haben. Deshalb wird
auch die Weihnachtsgeschichte
nicht fehlen, bevor der Nikolaus
um 17.30 Uhr Station in Einöd
macht. (red/sab)
Vertrauen und wünschen allen Kunden,
Freunden und Bekannten frohe Festtage
und ein glückliches neues Jahr.
• Ihr Struwwelstubb-Team •
66424 Homburg-Einöd · Hauptstraße 148
Öffnungszeiten: Mo., Di. und Fr. 9 - 19 Uhr,
Mi. 13 - 19 Uhr, Do. 9 - 19 Uhr, Sa. 8.30 - 16 Uhr
Tel. 06848 730695
Berghof 2, Homburg-Einöd | Tel. 06848-7019990 | Anfahrt über Schwarzenacker
Öffnungszeiten vom 3. - 21.12.2012:
Mo. - Sa. 9 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr. An Heilig Abend von 9 - 13 Uhr.
Die Saarpfalz
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA14
SA A R P FA L Z K A L E N D E R
NOTRUFNUMMERN
Tel. 06826 931990.
SAMSTAG, 15. DEZEMBER:
SAMSTAG, 15. DEZEMBER
Homburg: Dr. Werner Jaschkowitz,
Eisenbahnstr. 52, Tel. 06841 4626,
Sa 8 Uhr bis So 8 Uhr.
Polizei
110
Feuerwehr
112
Rettungsleitstelle 19222
Mobilfunk 0681 19222
Kinder- und Jugendtelefon
0800 1110333
Telefonseelsorge
(kostenfrei)
0800 1110111
oder
0800 1110222
Giftberatungsstelle 06841 19240
Homburg: Brunnen-Apotheke, Talstr. 34, Tel. 06841 2228.
Mandelbachtal-Ommersheim:
Mandelbachtal-Apotheke, Saarbrücker Str. 27, Tel. 06803 99450.
St. Ingbert-Rohrbach: RohrbachApotheke, Obere Kaiserstr. 128,
Tel. 06894 52345.
APOTHEKEN
Homburg: Dürer-Apotheke, Dürerstr. 134, Tel. 06841 74242.
St. Ingbert: Adler-Apotheke, Kaiserstr. 92, Tel. 06894 2232.
Bexbach-Frankenholz: St. BarbaraApotheke, St.-Barbara-Str. 1, Tel.
06826 96257.
MITTWOCH, 12. DEZEMBER
St. Ingbert: Gambrinus-Apotheke,
Poststr. 1, Tel. 06894 3386.
Homburg: Apotheke an der Uni,
Universitätsklinik, Gebäude 4, Tel.
06841 176100.
DONNERSTAG, 13. DEZEMBER
Bechhofen: von-Sickingen-Apotheke, Hauptstr. 96, Tel. 06372 8091.
St. Ingbert: Hirsch-Apotheke, Kaiserstr. 22, Tel. 06894 2160.
Gersheim: Löwen-Apotheke, An der
Mühle 1, Tel. 06843 781.
Homburg: Bahnhof-Apotheke, Eisenbahnstr. 25, Tel. 06841 4081.
FREITAG, 14. DEZEMBER
Homburg: Doc-Morris-Apotheke,
Talstr. 9, Tel. 06841 9825089.
Blieskastel: Engel-Apotheke, Bliesgaustr. 6, Tel. 06842 930516.
Bexbach: Avie-Apotheke, Poststr. 1,
SONNTAG, 16. DEZEMBER
MONTAG, 17. DEZEMBER
Homburg: Hohenburg-Apotheke,
Kaiserstr. 16, Tel. 06841 2500.
St. Ingbert-Rohrbach: JohannisApotheke, Obere Kaiserstr. 113, Tel.
06894 53500.
Blieskastel: Rats-Apotheke, Zweibrücker Str. 10, Tel. 06842 4422.
DIENSTAG, 18. DEZEMBER
Kirkel-Limbach: Blies-Apotheke,
Bahnhofstr. 17, Tel. 06841 80635.
Blieskastel: Schlossberg-Apotheke, Kardinal-Wendel-Str. 26, Tel.
06842 9610008.
St. Ingbert: Ingobertus-Apotheke,
Poststr. 26, Tel. 06894 92680.
ARZT
G OTT ESD I E N ST E
, (Höhn).
KATH. GOTTESDIENSTE
Universitätsklinikum, Klinikkirche.
So, 10, Gottesdienst, Singen im AdHomburg: Universitätsklinikum,
Klinikkapelle. Mi, 17, Gottesdienst, vent, anschl. Umtrunk, (Hofäcker/
Do, 17, Gottesdienst, Fr, 17, Gottes- Massar).
Beeden: Prot. Kirche, So, 9, Gottesdienst.
dienst, (Höhn).
Blieskastel: Kath. Schlosskirche
Erbach: Martin-Luther-Kirche, So,
St. Sebastian, Sa, 18.30, Gemeinsamer Gottesdienst, So, 9, Gottes- 10, Gottesdienst, (Bohn).
Prot. Gemeindehaus, So, 10, Kindienst, So, 19, Gottesdienst.
Wallfahrtskloster, Sa, 9.15, Gottes- dergottesdienst.
Jägersburg: Adventskirche, So,
dienst, So, 7, Gottesdienst, So, 9,
Gottesdienst, So, 15, Gottesdienst. 9.30, Gottesdienst, (Weiser).
Kirrberg: Prot. Gemeindehaus, Sa,
Alschbach: St. Maria, So, 9, Got18, Gottesdienst, (Wahl-Risser).
tesdienst, Di, 18, Gottesdienst.
Altheim: Kath. Kirche St. Andreas, Sanddorf: Christuskirche BruchhofSanddorf, So, 10, Gottesdienst, mit
So, 9, Gottesdienst.
Klarinettenmusik, (Scheidhauer).
Bierbach: Kath. Kirche Herz
Schwarzenbach: Prot. Kirche, So,
Jesu, Do, 6.15, Gottesdienst,
10, Gottesdienst, (Dr. Holtmann).
Frühschicht, So, 9, Gottesdienst,
Bexbach: Prot. Kirche, So, 10, GotBußgottesdienst, Verkauf von
tesdienst.
Zimtwaffeln und Spritzgebäck der
Höchen: Prot. Kirche, So, 10, GotMessdiener.
Blickweiler: Kath. Kirche St. Barba- tesdienst, (Sigmund).
Kleinottweiler: Prot. Kirche, So, 9,
ra, So, 10.30, Gottesdienst.
Gottesdienst, Gottesdienst zum 3.
Lautzkirchen: Kath. Kirche St.
Mauritius, Mi, 17.30, Gottesdienst, Advent, (i. R. Stemberg).
Niederbexbach: Städt. KindergarStille Anbetung, Mi, 18, Gottesten, So, 10, Gottesdienst zum 3.
dienst, So, 10.30, Gottesdienst,
Advent, (i. R. Stemberg).
Bußgottesdienst, anschl. Verkauf
Oberbexbach: Prot. Christuskirche,
von fair gehandelten Waren, mit
Sa, 18, Gottesdienst, Ökum. AnKaffee und Tee.
dacht auf dem Weihnachtsmarkt,
KirkelLimbach: Kath. Pfarrkirche
(Urbaniak/Müller), So, 9, GottesChrist König, Fr, 18, Gottesdienst,
Adventliche Vesper, Sa, 18, Gottes- dienst, (Weiland-Weiser).
Blieskastel: Bliestal-Kliniken, So,
dienst, Bußgottesdienst, mit dem
9.30, Gottesdienst, (Scheidt).
Männergesangverein 1848 Kirkel.
Prot. Kirche, So, 14, Gottesdienst,
Neuhäusel: Kath. Pfarrkirche St.
anschl. Adventsfeier im GemeindeJoseph, Mi, 9, Gottesdienst, So,
haus, (App).
10.30, Gottesdienst, BußgottesBierbach: Prot. Kirche, Sa, 17.30,
dienst und Wortgottesdienst der
Kinder, gemeinsamer Beginn in der Gottesdienst, (App).
KirkelAltstadt: Prot. Kirche, So,
Kirche.
10, Gottesdienst, (Hilsenbek), So,
10.30, Gottesdienst, (Glitt).
Limbach: Elisabethkirche, So, 9.30,
EV. GOTTESDIENSTE
Gottesdienst, (Glitt).
Homburg: Diakoniezentrum Haus
Prot. Kindertagesstätte Pustebluam Schlossberg, Sa, 16.15, Gottes- me, Di, 17, Lichtergottesdienst, .
dienst, (Wahl-Risser).
Prot. Stadtkirche, So, 10, Gottesdienst,
SONNTAG, 16. DEZEMBER:
Homburg: Dr. Thomas Beuter, Karlstr. 2, Tel. 06841 64055, So 8 Uhr
bis Mo 8 Uhr.
KINDERARZT
SAMSTAG, 15. DEZEMBER:
Neunkirchen: Marienhausklinik
St. Josef Kohlhof, Klinikweg 1 - 5,
Tel. 06821 363-2002, Sa 8 bis So
8 Uhr.
SONNTAG, 16. DEZEMBER:
Homburg: Frauen- und Kinderklinik
Universitätsklinikum, Kirrberger
Straße, Tel. 06841 16-33333, So 8
bis Mo 8 Uhr.
ZAHNARZT
SAMSTAG, 15. DEZEMBER:
Saarbrücken-Brebach-Fechingen:
ZÄ Caroline Rieß-Migeot, Im Brühl 2
b, Tel. 06893 986530, nach Vereinbarung, Tel. 06893 986530.
Neunkirchen-Münchwies: ZA Joachim Houy, Friedhofstr. 35, Tel. 06858
738, nach Vereinbarung, Tel. 06858
738.
Kirkel-Limbach: ZÄ Claudia Lang,
Hauptstr. 67, Tel. 06841 8222,
nach Vereinbarung, Tel. 06841
8222.
Saarbrücken-St. Arnual: Dr. Christoph Dallinger, Saargemünder Str.
85 - 87, Tel. 0681 851977, nach Vereinbarung, Tel. 0681 851977.
SONNTAG, 16. DEZEMBER:
Saarbrücken-Brebach-Fechingen:
ZÄ Caroline Rieß-Migeot, Im Brühl 2
b, Tel. 06893 986530, nach Vereinbarung, Tel. 06893 986530.
Neunkirchen-Münchwies: ZA Joachim Houy, Friedhofstr. 35, Tel. 06858
738, nach Vereinbarung, Tel. 06858
738.
Kirkel-Limbach: ZÄ Claudia Lang,
Hauptstr. 67, Tel. 06841 8222,
nach Vereinbarung, Tel. 06841
8222.
Saarbrücken-St. Arnual: Dr. Christoph Dallinger, Saargemünder Str.
85 - 87, Tel. 0681 851977, nach Vereinbarung, Tel. 0681 851977.
TIERARZT
SAMSTAG, 15. DEZEMBER:
Blieskastel: Eva Pittendörfer,
Von-der-Leyen-Str. 28, Tel. 06842
961191, Sa/So nach telef. Vereinbarung.
AUSSTELLUNGEN
Dunja: Geschichten - Gedichte und
das Meer, Kunst auf Leinwand und
Seide, Galerie Artificium, Kanalstr.
9, Homburg, 6. November-21. Dezember, Di, Do, Fr 13-18 Uhr, Mi
11-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr.
Elisabeth Schael: Schichten und
verdichten, Malerei, Kunstforum
Baden-Badener Versicherung,
Schlackenbergstr. 20, St. Ingbert,
25. Oktober-4. Januar.
Hansgeorg Schaaf: Alles geht nur
mit Liebe, Fotografien, Universitätsklinikum, Kirrberger Str. 100,
Homburg, 2. November-15. Januar,
Mo, Di, Mi, Do, Fr 9-14.30 Uhr.
Jahresausstellung der Künstler
Brunhilde Gierend, Schmal, Herbert Hofer, Gerhard Fassel und
Hausgeräte
Kundendienst
Wir reparieren alle
Wasch- und
Spülmaschinen,
Trockner usw.
Keine
Fahrtkostenberechnung
Haus- und
Gartentechnik
Schulz Waldmohr
Tel. 0 63 73 / 96 47
Peter Köcher, Malerei, Installation,
Produzentengalerie Köcher, Steigerweg 15, Bexbach, 8. Dezember-23. Februar, Fr 16-19 Uhr, Sa
14-19 Uhr.
FÜHRUNGEN
MITTWOCH, 12. DEZEMBER
Besuch der Ausstellung „Auf der
Lauer“, Führung mit Vorstellung
des Künstlers Armin Rohr, Treffpunkt Galerie Neuheisel, Johannisstr. 3, Saarbrücken, 19 Uhr, Artus
- Junge Freunde Kunstmuseum,
Karlsbergstr. 48, Homburg, Artus Junge Freunde Kunstmuseum.
SAMSTAG, 15. DEZEMBER
Waldführung, 13 Uhr, BliestalKliniken, Eingang Haus Bliestal,
Zur Kurklinik 1, Blieskastel, Stadt
Blieskastel.
SONNTAG, 16. DEZEMBER
Nachtwächterrundgang durch die
Altstadt, Info unter Tel. 06842
9261314, 18 Uhr, Rathaus I, Paradeplatz, Blieskastel, Verkehrsamt.
Hohenburgschule, Küche, Schulstr.
20, Homburg, Volkshochschule.
Wanderung ins Pferchtal, Info
unter Tel. 06842 9261313, 13 Uhr,
Mediclin-Bliestal-Kliniken, Rundbau, Am Spitzenberg, Lautzkirchen,
Verkehrsamt.
Weihnachtsfeier, 15 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Im Schmittenflur
5, Bechhofen, Pensionärverein.
SONNTAG, 16. DEZEMBER
Leckere Gerichte für die Festtage,
Kochkurs, Info und Anmeldung
unter Tel. 06841 101106 oder EMail [email protected], 18-20 Uhr,
Hohenburgschule, Küche, Schulstr.
20, Homburg, Volkshochschule.
MONTAG, 17. DEZEMBER
Leckere Gerichte für die Festtage,
Kochkurs, Info und Anmeldung
unter Tel. 06841 101106 oder EMail [email protected], 18-20 Uhr,
Hohenburgschule, Küche, Schulstr.
20, Homburg, Volkshochschule.
Probe Gemischter Chor, Info
unter Tel. 06848 72196, 19 Uhr,
Gemeindezentrum, Am Asenbühl
4, Einöd, Gesangverein 1876 EinödIngweiler.
DIENSTAG, 18. DEZEMBER
Leckere Gerichte für die Festtage,
Kochkurs, Info und Anmeldung
unter Tel. 06841 101106 oder EMail [email protected], 18-20 Uhr,
Hohenburgschule, Küche, Schulstr.
20, Homburg, Volkshochschule.
Sitzung, 15 Uhr, Christliches Jugenddorf - Berufsbildungswerk,
Konferenzraum, Einöder Str. 80,
Schwarzenbach, Seniorenbeirat
der Stadt Homburg.
KINDER & JUGEND
MITTWOCH, 12. DEZEMBER
Beratungsgespräche nach telefonischer Absprache, TerminvereinFESTE & FREIZEIT
barung Mo und Mi, 9 bis 12 Uhr, Di
und Do, 13 bis 16 Uhr und Fr, 9 bis
MITTWOCH, 12. DEZEMBER
12 Uhr, Berufsbildungszentrum,
Leckere Gerichte für die Festtage,
Karlsstraße, Homburg, Nele - BeraKochkurs, Info und Anmeldung
tungsstelle gegen sexuelle Ausbeuunter Tel. 06841 101106 oder Etung von Mädchen.
Mail [email protected], 18-20 Uhr, Probe, 18 Uhr, Kinderchor, 19 Uhr,
Hohenburgschule, Küche, Schulstr. Young Voices, Info unter Tel. 06848
20, Homburg, Volkshochschule.
72196, Gemeindezentrum, Am
DONNERSTAG, 13. DEZEMBER
Asenbühl 4, Einöd, Gesangverein
1876 Einöd-Ingweiler.
Leckere Gerichte für die Festtage,
Oberstufen-Schnuppertage für
Kochkurs, Info und Anmeldung
Real- und Gesamtschüler, Anmelunter Tel. 06841 101106 oder EMail [email protected], 18-20 Uhr, dung unter Tel. 06841 92310, 8-13
Hohenburgschule, Küche, Schulstr. Uhr, Saarpfalz-Gymnasium, Untere
Allee 75, Homburg, Saarpfalz20, Homburg, Volkshochschule.
Gymnasium.
Chorprobe, 19.30 Uhr, Gemischter
Chor, 20.30 Uhr, Männerchor, Tho- Krabbelgruppe Windelzwerge,
für Kinder von 10 Monaten bis 4
mas-Morus-Haus, Schlehburgstr.
Jahren, 10-11 Uhr, Mehrgenera17, Erbach, MGV.
tionenhaus Haus der Begegnung,
Chorprobe, 19.30 Uhr, Wichernheim, Sanddorf, Chorgemeinschaft Spandauer Str. 10, Erbach.
Eltern-Kind-Spielkreis, für Kinder
Bruchhof-Sanddorf, Bruchhof.
Probe, 19.30 Uhr, Jugendraum kath. von 1 bis 3 Jahren, Info unter Tel.
06826 800556, 10-11.30 Uhr, Städt.
Kirche, Kirrberg, Chor Taktstrich.
Kindertagesstätte, Höcherbergstr.
FREITAG, 14. DEZEMBER
11, Frankenholz, Kath. Erwachsenenbildung Saarpfalz.
Leckere Gerichte für die Festtage,
Die Mäuseweihnacht , TheaterKochkurs, Info und Anmeldung
stück der Theater-AG des Albertusunter Tel. 06841 101106 oder EMail [email protected], 18-20 Uhr, Magnus-Gymnasiums für Kinder
Hohenburgschule, Küche, Schulstr. ab 4 Jahren, ausverkauft, 10 Uhr,
Stadthalle, Am Markt 5, St. Ingbert,
20, Homburg, Volkshochschule.
Gitarrenkurs für Anfänger und Wie- Albertus-Magnus-Gymnasium.
dereinsteiger, Info unter Tel. 06894 Treffen, Info unter Tel. 06849
13-520, 17-18 Uhr, GS Südschule II, 600565, 15.30-17 Uhr, Kindertagesstätte St. Joseph, Triftstr. 9 a,
St.-Fidelis-Str. 9, St. Ingbert, MuNeuhäusel, Eltern-Kind Spielkreis
sikschule.
SAMSTAG, 15. DEZEMBER
Leckere Gerichte für die Festtage,
Kochkurs, Info und Anmeldung
unter Tel. 06841 101106 oder EMail [email protected], 18-20 Uhr,
FREITAG, 14. DEZEMBER
Sven Nordqvist: Pettersson und
Findus, Vorlesenachmittag für Kinder ab 4 Jahren und kleiner Bücherflohmarkt, 15.30 Uhr, Stadtbücherei, Blieskastel, Stadtbücherei.
Die Saarpfalz
KREIS-ANZEIGER SAARPFALZ
NR. 50/2012
KRA15
MGM-Sitzung:
Bald gibt‘s Karten
B E X B ACH E R V E R K E H R SP L A N U N G E N
Der Verkauf für die Karten zur
ersten Kostümsitzung des Karnevalsvereins Mer Gehn Metsamme
Oberbexbach am 2. Februar, sowie für die zweite Kostümsitzung
am 9. Februar, Beginn jeweils um
19:11 Uhr, startet am 13. Januar
von 10 bis 13 Uhr im Vereinslokal
Breit-Herrlinger. Der Eintrittspreis
beträgt 10 Euro. Ab 14. Januar
sind die Restkarten zu den üblichen Geschäftszeiten beim Vereinswirt zu beziehen. An diesem
Tag werden auch die Karten für
Aschermittwoch verkauft. (red)
B 423 Kleinottweiler:
Einfahrbremse
Der Ortsrat Kleinottweiler freut
sich über die Erfüllung eines lange
gehegten Wunsches: eine Einfahrbremse auf der B 423 am Ortseingang aus Richtung Jägersburg
kommend. Seit 1978 beschäftigen
sich die Ortsräte – unabhängig
von ihrer politisch gefärbten Führung – mit Möglichkeiten, die von
Schnellfahrern heraufbeschworenen Risiken in diesem Bereich zu
minimieren. Der Landesbetrieb
für Straßenbau (LfS), stellte die
aktuelle Planung einer Einfahrbremse vor, die nächstes Jahr realisiert werden soll. (apo)
Knackpunkt Schwalbengasse
Was beim jüngsten Treffen im
Rahmen des Projektes „Aktives
Zentrum“ den Teilnehmern vorab
berichtet wurde, hat Bürgermeister
Thomas Leis auf Nachfrage unserer Zeitung gegenüber bestätigt:
Die Schwalbengasse als Bypass
für den Verkehr aus der Oberbexbacher Straße zur Bahnhofstraße
ist vom Tisch. Gemäß dem neuen
Verkehrskonzept (wir berichteten)
soll die Rathausstraße als Einbahnstraße in Richtung Neunkirchen und die Bahnhofstraße ebenfalls als Einbahnstraße in Richtung Real-Markt geführt werden.
Um dem Rechtsabbieger-Verkehr
aus der Oberbexbacher Straße
eine Anbindung an die Bahnhofstraße zu ermöglichen, sollte die
Schwalbengasse gewissermaßen
als Bypass funktionieren. Dazu
sollte ein zum Aloys-NesselerPlatz hin stehendes Gebäude
(links im Bild) abgerissen werden.
Dieser Lösung hat nun das Innenministerium nicht zugestimmt.
Das Gebäude sei Ortsbild prägend, es soll deshalb erhalten
werden. Möglicherweise, so Leis,
könne dorthin das Bürgerbüro
umziehen. Derzeit werde beim Innenministerium eine Förderung
der Sanierung geprüft. Geprüft
wird nun auch, ob der Verkehr aus
der Oberbexbacher Straße direkt
in die Bahnhofstraße gelenkt werden kann. (apo/Foto: apo)
Verkäufe
Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen
und wollte doch so gern noch bei uns sein,
schwer ist es, diesen Schmerz zu tragen,
denn ohne dich wird alles anders sein.
Wir nehmen Abschied von
Benedetto Privitelli
* 15. 9. 1942
† 7. 12. 2012
In stiller Trauer:
Dein Bruder Luigi Privitelli mit Schwägerin, Nichten und Neffen
Deine Schwester Catena Privitelli mit Schwager, Nichten und Neffen
Marianna Russello mit Familie
66424 Homburg, Karlsbergstraße 32
Weihnachts-Flohmarkt am Samstag,
15.12.2012, in der Flohmarkthalle
in Ramstein, Flurstr. 4, von 8.0016.00 Uhr. Jeder kann mitmachen.
Tel. 0163 1905717
Stellenmarkt
Baumkletterer-Fäller(gelernt/
geprüft/SKT)sucht Arbeit(Kronenpflege, Baumgipfelung, Notfällung).
콯 06841/4165 oder 0177 7875089
Altenpflegerin/Aushilfe für SeniorenWG mit Kochkenntnissen gesucht.
쾷 unter ZWE100843 an den Verlag.
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung indet
am Mittwoch, dem 19. Dezember 2012, um 14.30 Uhr in der
katholischen Pfarrkirche Maria Hilf in Bruchhof statt.
www.jobware.de
NACHRICHTEN AUS DEM STANDESAMT HOMBURG
Der Stellenmarkt
für Fach- und
Führungskräfte.
vom 3. Dezember bis 8. Dezember 2012
GEBURTEN:
22.11.12 Alessja Wagner, weiblich, Elena Wagner geb. Gornostajev und Denis Wagner,
Sulzbachtalstraße 47-49, 66280
Sulzbach/Saar.
26.11.12 Mariama-Aisha Fauß,
weiblich, Sandra Fauß und Lamin Sanyang, Kandelbrunnenstraße 102, 66887 Rammelsbach.
28.11.12 Noah Riefer, männlich, Daniela Clivia Riefer und
Felix Schlosser, Hochwiesmühlstraße 24, 66450 Bexbach.
28.11.12 Titus Lucius Kiefer,
männlich, Isabelle Agnes Kiefer geb. Langner und Peter
Kiefer, Theodor-Jansen-Straße
2, 66386 St. Ingbert.
30.11.12 Alejandro Manfred
Kleemann, männlich, Kendra
Kleemann geb. Cuenca Lima
und Manfred Karl-Heinz Kleemann, Richard-Wagner-Straße
16, 66849 Landstuhl.
04.12.12 Selina Lara Hanna
Hoepp, weiblich, Tanja Hoepp,
Kirchenstraße 7, 67688 Rodenbach, Kreis Kaiserslautern.
STERBEFÄLLE:
02.12.12 Erich Ernst Krämer,
Kirchbergstraße 14, 66424
Homburg.
03.12.12 Karlheinz Baston, Kaiserstraße 92, 66424 Homburg.
03.12.12 Artur Herbert Rebmann, Bischof-Weis-Straße 36,
66453 Gersheim.
Immobilien
Suche dringend 1 FH in Erbach oder HOM-Ostring, 2 ZKB, neu renov., EG, 1-Zi.-Whg., HOM-Schwarzenb., frei,
Reiskirchen, mind. 3 ZKB, Garage
72 m2, Terr., PKW-Stellpl., von priv.,
4.OG, 48 m2, Kü-block, Loggia, Lift,
gewün., bis 170.000 €. Hornberger
KM 380 € + NK, 3 MM Kaution,
Waldrandlage, 260 € + 140 € NK
Immobilien (IHK) 콯 06841/1799151
콯 0162 3222211
콯 0171 7559743
www.baugeld-spezialisten.de/riefer
Wir finden für Sie das beste Angebot
bundesweit und bei den örtlichen
Banken, Platz 1 Stiftung Warentest:
TopZinsen bei Kauf, Neubau, Renov.
, Umschuldung, (Forwarddarlehen
bis 5 Jahre voraus), Zinsen bis 30
Jahre fest, auch ohne Eigenkapital,
Fördermittelberatung,
kostenloser
Angebotsvergleich. Büro Jägersburg,
Saar-Pfalz-Str.
66,
콯 06841/8092141
HOM-Erbach, 2 ZKBT im DG, GWC,
Kellerabteil (Lattenverschlag),Whg.
renoviert, Klimager., zentrale Lage,
tolle Aussicht, Gewerbe bevorzugt.
MKM 450 €
+ einmal. Kaution
콯 06841/79992
Kreis-Anzeiger
Immobilie der Woche
Homburg – ein echtes Schnäppchen
ist dieses großzügige freistehende Wohnhaus in schöner Ortsrandlage mit Blick
ins Grüne, Bj. 1985, 6 ZK, 3 B., großer
Partyraum, offener Kamin, 3 PKW-Garagen, 1 großer Carport für Wohnmobil, ca.
200 m² Wohnfläche, ca. 1.300 m² Grundstück,
Kaufpreis: 195.000,- €
Dipl.-Kfm. Berthold Müller Immobilien-Service
Ihr Makler an der Saar! Telefon (0 68 41) 6 20 91
Eisenbahnstraße 42 · 66424 Homburg
Unser Geschenke-Tip
für Weihnachten:
Handtücher von JOOP!
Karlsbergstraße 15 • 66424 Homburg • Tel. 06841/4822 • Fax 120752
1000 festliche Köstlichkeiten auf
Sie persönlich zugeschnitten!
Catering.Deluxe
untergasse 4 • 66424 Homburg • Fon 0 68 41/28 78 • [email protected]
AGENTUR FÜR
KOMMUNIKATION # DESIGN # NEUEMEDIEN
TollE GEscHEnKIDEEn
FÜR WEIHnacHTEn.
WIR FREuEn uns auF sIE.
Marktplatz 13 • 66424 Homburg • Fon 0 68 41/17 68 00 • www.farries.de • [email protected]
Wr wnschn Ihen
frhee Wh
Whnahtn
Whnaht
naht
na
eisenbahnstraße 5-7 # 66424 homburg
0 68 41 . 95 94 804 # [email protected]
Unser Weihnachtsangebot für Sie!
Exklusiv am 12.12.2012
12% auf
ALLES
exclusive Dessous
Saarbrücker Str. 20, 66424 Homburg/Saar
Telefon 06841/9937727
www.envogue-homburg.de
Frohe Weihnachten und
ein gutes neues Jahr!
www.stadtrad-homburg.de
KRA16 /