Haute Route von Chamonix nach Zermatt - Alpin

Сomentários

Transcrição

Haute Route von Chamonix nach Zermatt - Alpin
ALPIN PICHLER
[email protected]
Martin +43 676 7532031
Lukas +43 650 5510820
Haute Route von Chamonix nach Zermatt
Anfang März bis Mitte Mai
schwer
3 - 4 Personen
ab 700 €
min. 1400 hm / Tag
7 Tage
Die Durchquerung der Walliser Alpen vom Mont-Blanc Massiv bis zum Matterhorn ist ein Klassiker unter den Skitourenwochen.
Tag für Tag erleben wir ein neues Panorama. Wir kommen an berühmte Gipfel vorbei wie dem Mont Blanc, Grand Combin, Dent
d’H’erens, und das Matterhorn.
7-TÄGIGE TOUR
1. Tag: Anreise, Treffpunkt, Ausrüstungscheck, Tourenbesprechung.
2. Tag: Start der Haute Route. Zuerst nehmen wir die
Hilfe der Seilbahn von Argentiere für die Auffahrt auf den
Grand Montets (3300m) in Anspruch. Erste Abfahrt auf
den Glacier d’ Argentiere und anschließender Aufstieg auf
den Col du Chardonnet (3321m). Eine weitere Abfahrt auf
den Glacier de Saleina folgt. Weiter geht´s auf den Fenetre de Saleina (3261m). Einige Schwünge und ein kurzer
Gegenanstieg bringen uns zur Cabane de Trient (3170m)
wo wir übernachten.
3. Tag: Heute können wir uns entscheiden für eine
Tagestour auf die Petit Fourche (3512m) oder Aiguille du
Tour (3540m). Die Abfahrt über das Plateau du Trient,
ein kurzer Aufstieg auf den Col des Escandies (2793m)
und eine zweite Abfahrt durch das Val d’ Arpette bilden
unseren weiteren Tagesablauf. Mit dem Taxi geht´s weiter
nach Bourg San Pierre, wo wir im Hotel Moulin du Valsorey übernachten.
ca. 5–6 Stunden.
4. Tag: In einem langen Aufstieg geht es vorbei an den
Chalets d‘Amont zur Cabane de Valsovey (3030m). Auf
dieser herrlich gelegen Hütte, am Fuß des Grand Combin,
genießen wir den Sonnenuntergang mit Blick auf die Mont
Blanc Gruppe.
Aufstieg 1400hm, ca. 5 Stunden.
5. Tag: Heute steigen wir über das Plateau du Couloir
(3650m) und über den Col du Sonadon zur Cabane Chanrion wo wir übernachten(2462m).
Aufstieg 800hm Abfahrt 1300hm ca. 6 Stunden.
6. Tag: Weiter geht´s über den Glacier de Breney zur
Pigne d‘Arolla (3796m). Die Abfahrt bringt uns zur Cabane
des Vignettes (3158m) wo wir schlafen.
Aufstieg 1300hm Abfahrt 650hm ca. 6 Stunden.
7. Tag: Drei Übergänge stehen uns an diesem Tag bevor:
Col de l‘Eveque, Col du Mont Brullè und der Colle des Valpelline. Ab hier steht uns die längste Abfahrt dieser Woche
bevor. Vorbei am Matterhorn und der Schönbielhütte
fahren wir ab nach Zermatt. Nach einer Stärkung fahren
wir mit dem Taxi zurück nach Argentière
Aufstieg 900hm Abfahrt 2600hm ca. 6 Stunden.
Preis pro Person:
3 Personen 815 €
4 Personen 700 €
Anforderung:
Parallelschwung in jeder Schneeart
Konditon für 400hm/Stunde
Spitzkehrentechnik
Trittsicherheit
Handling mit Ski & Fell
Termin:
Anfang März bis Mitte Mai möglich
Unterkunft:
Alpenvereins Hütten und Gasthöfe (wird für Sie reserviert).
Im Preis inkludiert: Bergführerleistung und die benötigte
Leihausrüstung
(Steigeisen, Klettergurt, LVS, Sonde, Schaufel).
Im Preis nicht inkludiert: Übernachtung, Lift, Taxi und
Ähnliches.
Zusatzkosten: Hütten, Gasthöfe, Aufstiegshilfen und Taxis
belaufen sich auf ca. €550.
i
Sicherheit steht bei uns an erster Stelle
Die Touren werden der aktuellen Lawinensituation und dem Können der Gäste angepasst.
ALPIN PICHLER
[email protected]
Martin +43 676 7532031
Lukas +43 650 5510820
AUSRÜSTUNGS - CHECKLIST
Skitourenschuhe:
Die Skitourenschuhe sollten eine gute Gummiprofilsohle
haben und eine Gehfunktion.
Zusätzliche Ausrüstung:
Sonde,
Schaufel aus Metall,
ein 3 Antennen Lawinen Verschütteten Suchgerät (bitte
Batterien überprüfen)
Auch ein Skitourenhelm kann nützlich als auch ein ABS
Rucksack.
Fotoaparat
Wetterfeste Kleidung:
Für einen möglichen Schneeschauer sollte eine wasserabweisende Jacke eingepackt werden. Falls keine wasserabweisende Skitourenhose vorhanden ist, empfehlen wir
eine wasserabweisende Über-Hose mitzunehmen.
Wir empfehlen mehrere dünne Bekleidung Schichten zu
tragen. (Zwiebelsystem).
Bei Hüttenübernachtung:
Hüttenschlafsack, (kann auch auf der Hütte ausgeliehen
werden)
Stirnlampe,
Wechsel- Shirt,
Blasenpflaster,
Kopfschmerztabletten,
zweites paar Socken,
Ohrenstöpsel gegen Schnarcher.
kleine Toilettsachen,
Hüttenschuhe sind auf den Hütten vorhanden
Kälteschutz:
Für eine Ski-tour ist eine warme Mütze obligatorisch auch
dünne Handschuhe für den Aufstieg und dicke für die Abfahrt dürfen nicht fehlen. Gegen Kälte oder Wind ist eine
warme Fleece Jacke und lange Unterwäsche besonders
empfehlenswert.
Sonnenschutz:
Durch die hohe UV- Belastung im Gebirge ist eine hochwertige Sonnencreme sowie eine gut umschließende
Sonnenbrille notwendig eventuell auch eine Skibrille
(Sturmbrille) Auch eine leichte Kopfbedeckung gegen die
starke Sonneneinstrahlung ist vorteilhaft.
Rucksack:
Der Rucksack sollte ein Volumen zwischen 20 – 30 Liter
haben mit einer Skibefestigungsmöglichkeit. Packen Sie
die Trinkflasche, Handschuhe und Mütze griffbereit ein.
Vermeiden Sie lose hängende Gegenstände außen am
Rucksack.
Der Schwerpunkt sollte direkt am Rücken liegen. Eine
Regenhülle ist nützlich.
Wenn vorhanden einen ABS Rucksack.
Proviant:
Gut eignen sich kohlenhydratreiche Nahrungsmittel wie
z.B. Müsliriegel Nüsse Trockenfrüchte.
Vor großen Bergtouren sollte man bereits einige Tage
vorher vermehrt trinken.
Während der Tour ist eine 1 Liter Thermosflasche mit
heißem Tee (evtl. mit Magnesium) ausreichend.
Ski:
Skitourenski mit passendem Fell sowie entsprechender
Skitourenbindung mit Skibremse, keine
Fangriemen! Fellkleber bitte überprüfen! passende
Harscheisen
Skitourenstöcke idealerweise Teleskopstöcke mit großem
Skiteller
i
Tipps:
Packen Sie nicht zu viel ein. Sie werden staunen, wie
wenig Sie wirklich brauchen. Eine Garnitur funktioneller Bekleidung während dem Tag, ein Baumwollshirt für die Hütte reicht. Schlussendlich müssen Sie
alles selber tragen. Wir empfehlen Rucksäcke mit
einem Packvolumen zwischen 20 und 30 Litern.
i
Leihausrüstung:
Nach Anmeldung kann vom Bergführer Steigeisen,
Klettergurt und Kletterhelm ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt werden. Ein Erste Hilfe Set wird vom
Bergführer mitgenommen.
i
Info:
Unsere Universal- Steigeisen lassen sich auf jeden
üblichen Skitourenschuh anschnallen.
Sie haben Fragen?
Lukas +43 650 5510820
Martin +43 676 7532031
[email protected]