Schadenfälle

Сomentários

Transcrição

Schadenfälle
Mit der Europäischen immer gut unterwegs!
Schadensfall 1: Herr Mario T. macht mit seiner Freundin den lang ersehnten Zypern-Urlaub und schließt dafür
den Reise-Schutz Standard der Europäischen ab.
Bereits nach wenigen Tagen wird Herr T. ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er bewusstlos im Meer treibend aufgefunden worden war.
Nach einem 8-tägigen Krankenhausaufenthalt hat sich sein Zustand soweit verbessert, dass er entlassen werden kann.
!
Die entstandenen Kosten in der Höhe von 10.600,- Euro werden zur Gänze von der Europäischen bezahlt.
Die Sozialversicherung erstattet 1.435,- Euro zurück.
Schadensfall 2: Herr Florian T. macht mit seiner Freundin eine Reise nach Thailand und schließt den Komplett+Schutz
der Europäischen ab.
In der zweiten Woche des Urlaubes macht das Paar eine Besichtigungstour in eine nahe gelegene Stadt. Plötzlich stolpert Herr T. und fällt
so unglücklich hin, dass er sich das Handgelenk bricht. Zwei Nächte muss er im Spital behandelt werden.
!
Die Kosten in der Höhe von 4.680,- Euro werden zur Gänze von der Europäischen Reiseversicherung übernommen.
Von der Sozialversicherung werden rund 360,- Euro rückerstattet.
Schadensfall 3: Nach mehreren Österreich-Urlauben, entschließt sich das Ehepaar H. mit den beiden Söhnen wieder einmal ans Meer
zu fahren. Sie entscheiden sich für einen Urlaub in Ägypten und schließen den Reise+Schutz der Europäischen ab.
Nach einigen entspannenden Tagen am Strand, bekommt der jüngere Sohn plötzlich Bauchschmerzen. Nachdem diese immer stärker werden, fährt die
Familie ins Krankenhaus. Eine Blinddarmentzündung wird diagnostiziert, der Sohn muss noch vor Ort operiert werden. Nach sieben Tagen kann er das
Spital verlassen.
!
In diesem Fall zahlt die Europäische 9.900,- Euro.
Von der Sozialversicherung werden 1.480,- Euro rückerstattet.
Schadensfall 4: Das Ehepaar R. macht mit ihrer kleinen Tochter eine Rundreise durch die USA. Nachdem die Familie öfter reist und
auch während des Jahres immer wieder Auflüge macht, haben sie eine Jahres-Reiseversicherung bei der Europäischen.
Wenige Tage nach ihrer Ankunft in New York, muss Frau R. mit starken Schmerzen im Brustbereich ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Eine Lungenentzündung wird diagnostiziert. Eine Nacht verbringt die Urlauberin im Spital.
!
Die Kosten in der Höhe von 13.780,- Euro werden von der Europäischen gezahlt.
185,- Euro werden von der Sozialversicherung rückerstattet.