RKV-Info 01/2003 - Rheinland

Сomentários

Transcrição

RKV-Info 01/2003 - Rheinland
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
INHALT
PRÄSIDIUM
Präsident
Editoral
_s. 3
Anschreiben an alle RKV´ler
_s. 3
Herzlich willkommen...Franz Bork
_s. 4
ESKA Cup in Limassol/Zypern
_s. 4
English Open Jugend in London
_s. 5
LSB Meisterehrung in Mainz
_s. 5
Stilrichtungstreffen
_s. 6
LG Haubold/Gutzmer in Kaiserslautern
_s. 7
Kata-SichtungsLG in Trier
_s. 7
LG Sigi Hartl in Trier
_s. 8
LG mit BT Karamitsos in Böhl-Iggelheim
_s. 8
LG Nöpel/Hoffmann in Schifferstadt
_s. 9
Pfälzer Kinder/ Jugend Cup in Böhl-Iggelheim _s. 10
Ausschreibungen : RKV Jugend
_s. 13
Ausschreibungen : Lehrgänge
_s. 14
Ausschreibungen : Turniere
_s. 17
Die Italian Open
_s. 18
IMPRESSUM
Herausgeber & Verleger
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e. V.
Geschäftsstelle
Avallonstrasse 51
56812 Cochem - Cond
Fon : 02671 / 5604 Fax : 02671 / 5766
Internet RKV : http://www.karate-rkv.de
E-Mail : [email protected]
Präsident
Stefan Andres
Pressereferent
Thomas München
Satz und Layout
CMN-GROUP
Fon : 06742 / 89 70 81 Fax : 06742 / 89 70 82
Internet CMN : http://www.cmn-group.de
Lithograe
DesignDruck - Boppard
Stefan Andres
Geschäftsstelle des RKV:
Avallonstrasse 51
56812 Cochem - Cond
Tel: 02671 / 5604 Fax: 02671 / 5766
Email: [email protected]
Vizepräsident und Sportreferent
Michael Hoffmann
Gartenstrasse 8b
67105 Schifferstadt
Tel: 06235 / 1412 Fax: 06235 / 1896
Email: [email protected]
Vizepräsident und Schatzmeister
Hermann-Josef Andres
Stablostrasse 24
56812 Cochem - Cond
Tel: 02671 / 4513 Fax: 02671 / 4513
Email: [email protected]
Leistungssport- und Pressereferent
Thomas München
Engelstrasse 6
54292 Trier Tel: Fax: 0651 / 28733 (p)
Tel: 0651 /1461 -210 (d) Fax: 0651 /1461 -211 (d)
Email: [email protected]
Breitensportreferent
Bernd Otterstätter
Marie-Curie-Strasse 1
67454 Hassloch
Tel: 06324 / 82398 Fax: 06324 / 982362
Email: [email protected]
Frauenreferentin
Uschi Panschar
Peter - Lambert - Str. 4
54292 Trier
Tel: 0651 / 27263 Fax: 0651 / 27205
Email: [email protected]
Jugendreferent
Marco Müller
Kreuzur 95
54296 Trier
Tel: 0651 / 5611200 Fax: 0651 / 96681990
Email: [email protected]
Prüferreferent
Gunar Weichert
Eifelstrasse 12
56727 Mayen
Tel: 02651 / 2669 Fax: 02651 / 901502
Email: [email protected]
Kampfrichterreferent
Titelfoto
Anjela Tazidinova siegt bei den 14. English
International Karate Open in London
2
Lothar Becker
Koblenzerstrasse 11
54516 Wittlich
Tel: 06571 / 93904 Fax: 06571 / 93904
Email: [email protected]
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
EDITORIAL
Anschreiben an alle RKV´ler
Liebe Karateka,
Liebe Karatesportfreunde,
... die ersten Monate des neuen Jahres sind kaum
vorbei und schon gibt es wieder jede Menge über
die RKV´ler zu berichten. Zahlreiche Lehrgänge
für Breiten- und Leistungssportler wurden angeboten und vor allem auch angenommen. Auch über
Erfolge auf internationalen Meisterschaften sowie
bei verbandsinternen Nachwuchs- bzw. Sichtungsturnieren ndet ihr Berichte in dieser Ausgabe.
Der Krokoyama Cup in Koblenz (26.04.03) sowie
die Landesmeisterschaft in Trier (17.05.03) stehen
als nächste (leistungs-) sportliche Höhepunkte in
unserem Landesverband an. Aber auch eine Reihe
von Lehrgängen mit den unterschiedlichsten Inhalten runden unser Verbandsleben ab.
Bitte merkt Euch auch die am 18. Mai 2003 in Trier
stattndende Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Präsidiums vor. Ab diesem Tag wird es
auch eine oder einen neue/n Pressereferentin/en
geben, da ich für dieses Amt nicht mehr kandidieren werde. Vor ca. 1 1⁄2 Jahren hatte ich dieses
Amt kurzfristig - zusätzlich zu meiner Funktion als
Leistungssportreferent übernommen. Es hat Spaß
gemacht und ich denke wir haben pressemäßig
einiges bewirkt. Unsere Außendarstellung als Verband in den Fachmedien ist bedeutend angestiegen. Unsere Homepage ist - dank unserem
begeisterten Webmaster Stefan Andres - zu den
besten in der Karateszene avanciert. Das RKV Info
wurde komplett durch die Fa. CMN-Group umgestaltet und erfreut sich allerseits großer Beliebtheit. Aber nicht zuletzt sind es die Dojoleiter,
Trainer etc. die mit ihren Berichten dazu beitragen,
den RKV als agilen und leistungsstarken Verband
nach außen hin transparent zu machen. Für diese
hervorragende Zusammenarbeit möchte ich mich
an dieser Stelle bei allen herzlich bedanken.
Da ich dem RKV Präsidium im Sportbetrieb weiterhin erhalten bleiben möchte (vorausgesetzt
die RKV Mitglieder stimmen dem zu), werdet
Ihr sicherlich dennoch auch in Zukunft noch
einige Beiträge von mir im RKV Info oder auf
der Homepage nden. Schließlich möchte ich die
bzw. den neue/n Pressereferentin/en tatkräftig
unterstützen.
Thomas München
RKV Presserreferent
Bitte vormerken:
Redaktionsschluß RKV-Info 02.2003
Montag, 30. Juni 2003
n ach 12 Jahren als Vorsitzender des RKV werde ich bei
den bevorstehenden Neuwahlen anlässlich der Mitgliederversammlung am 18. Mai in Trier nicht mehr kandidieren.
Für einige vielleicht überraschend, ist den Mitgliedern des
Präsidiums und einigen anderen mein Entschluss bereits
seit geraumer Zeit bekannt.
Angefangen hat alles mit der „historischen“ Mitgliederversammlung am 24. März 1991 in Trier. Die anschließenden
Jahre waren geprägt durch strukturelle und organisatorische
Wandlungen im RKV, kleinere und größere Veränderungen
bei Präsidium, Referenten und Trainer bis hin zur Ausrichtung des RKV zu einem zwar ehrenamtlich aber modern
und fortschrittlich geführten Verband.
Wenn ich so die ganzen Jahre Revue passieren lasse haben
wir doch vieles bewegt und realisiert.
Seit unserer Gründung sind wir als reiner Fachverband
ohne jegliche regionale Untergliederung sehr gut gefahren
bei immerhin ca. 6000 Mitgliedern.
Wir betreuen mit den vielen engagierten ehrenamtlichen
Helferinnen und Helfer die Gesamtheit aller Karateka in
Rheinland-Pfalz, von Trier bis Altenkirchen, von Mainz bis
Ludwigshafen, von Kaiserlautern bis Landau.
Wir sollten stolz auf den RKV sein, der versucht jeden
freien Euro in den Sportbetrieb zu investieren.
Beruhigt kann der Verband in die Zukunft blicken. Wir haben
erstklassige Strukturen, eine sehr solide Kassenführung,
ein großes Angebot an Sportveranstaltungen, erfolgreiche
Athleten und vor allem pegen wir eine gute Kommunikation, eben wie es sich für Sportler gehört.
Mit dem jetzigen Präsidium haben wir eine erstklassige
Mannschaft und für die Präsidentschaft mit Michael Hoffmann und Gunar Weichert zwei qualizierte Kandidaten,
den Rheinland-Pfälzischen Karate Verband in der Zukunft
zu führen.
Ganz werde ich dem RKV sicherlich nicht verloren gehen.
Ich habe dem Präsidium angeboten die Organisation des
Krokoyama-Cups und die Pege der RKV-Homepage auch
weiterhin zu übernehmen.
Ich hoffe das dann künftig mehr Zeit für mich bleibt wieder
im Dojo in die Reihe zu stellen und regelmäßig Karate zu
trainieren.
Danke sage ich an alle Präsidiumsmitglieder, Referenten,
Trainer und alle im Verband, die in irgendeiner Form einen
Beitrag fürs Karate und unseren Verband leisten und geleistet haben, die Zusammenarbeit war stets konstruktiv und
offen.
Mein Appell an alle Verantwortlichen in den Vereinen, fair
miteinander und mit den Verantwortlichen im RKV umzugehen. Die Ehrenamtlichkeit im RKV nimmt viel Zeit in
Anspruch, bitte unterstützt unsere Referenten und Trainer
auch weiterhin.
Euer Stefan Andres
3
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
„ Herzlich willkommen und herzlichen Glückwunsch
Franz Bork ! „
Das Shotokan Urgestein Franz Bork, auch „ Mister Shotokan „ genannt ist vor ca. 1 Jahr von seiner alten Heimat
Nordrhein - Westfalen zu uns nach Rheinland - Pfalz, genauer gesagt nach Rodenbach in den Westerwald gezogen.
F
ranz Bork war ein Karateka der ersten
Stunden, Nationalmannschaftsmitglied, Bundesstilrichtungswart Shotokan, Präsident in Nordrhein - Westfalen und noch so einiges mehr.
Nun wo er in den wohlverdienten Ruhestand
ging, zog es ihn und seine Frau, übrigens auch
Karateka und sehr aktive Funktionärin der Karateszene des Landesverbandes NRW in die Natur
des Westerwaldes.
Seit dem Sommer 2002 ist er nun als Cheftrainer des Dojo SG Anhausen tätig. Sehr zur
Freude des dortigen Dojo und dessen Leiter Karsten Jenner.
Franz Bork ist immer noch ein sehr aktiver Karateka, was auch seine Prüfung im November
2002 zum 7.Dan, die er unter der Leitung von
Shihan Asahi 9.Dan beim Internationalen Shotokan - Cup in Mayen mit Bravur bestand zeigte.
„ Herzlichen Glückwunsch !!! “
Übrigens, das Dojo SG Anhausen veranstaltet
jeden Sonntag von 11.30 - 13.00 Uhr ein Training unter der Leitung von Franz Bork, speziell
für Dan-Anwärter bzw. Dan - Prüinge.
Gäste sind gerne willkommen.
Nähere Informationen hierüber von Karsten
Jenner Tel.: 02639/364
Michael Hoffmann
Vizepräsident und Sportreferent
European Shotokan-Cup 2003 in Limassol/Zypern
DKV - Shotokan Team mit Katharina Theophanus in Zypern erfolgreich.
E
in DKV - Shotokan Team mit 18 Aktiven, Kampfrichtern, Ärztin und Betreuer machte sich am
Donnerstag den 5.12.02 auf die Reise ins 4 Flugstunden entfernte Zypern. Der RKV war durch
Katharina Theophanus in der Disziplin Kata vertreten. Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad
sowie ein Top Hotel direkt am Meer gelegen, ließen
die Strapazen der Reise schnell vergessen. Der
Freitag Morgen begann dann für die Kata - Athleten mit einer Trainingseinheit unter der Leitung von
Gunar Weichert in der Außenanlage des Hotels. Bis
4
zum Training am Abend hatten die Athleten dann
Gelegenheit die Stadt Limassol zu erkunden oder
einfach nur zu relaxen. Am Samstag erwartete uns
dann eine kleine aber mit über 30 Nationen gut
gefüllte Halle. Angesagt waren die Disziplin Junioren Kata, Senioren Team Kata sowie die Vorrunden Kumite Senioren. Sabrina Haas belegte mit
einer guten Leistung auf Anhieb den 2. Platz im
Kata Einzel Junioren. Auch Julia Michel und Timo
Gießler zeigten gute Leistungen, konnten sich aber
letztlich nicht durchsetzen.
Das Kata Team Damen mit Nino Marie‘, Katharina
Theophanus und Sabrina Haas hatte in dieser Formation ihr Debüt zu bestehen. Trotz einer nicht
optimalen Vorbereitung in den Wochen vor dem
Turnier war der Wille zum Erfolg deutlich spürbar.
Dies zeigte sich dann auch mit einer ansprechenden Leistung, und Platz 2 hinter dem Team aus
Österreich in der Vorrunde. Im Finale konnten sich
die Damen dann nochmals steigern und belegten
nach einer fehlerfreien Gojushiho Sho Rang 1 vor
Österreich. Das Herren Kata Team konnte sich nach
guten Leistungen über einen dritten Platz freuen.
Die Kumite Einzel Disziplin war in diesem Jahr
einmal mehr fest in deutscher Hand. Gegen einen
in Topform agierenden Afrim Lati war die Konkurrenz einfach machtlos. Das Ergebnis lautete dann
auch ESKA-Cup Sieger 2002, Afrim Lati gefolgt
von Tim Milner (2. Platz) und Frank Stüdemann (3.
Platz).
Am Sonntag wurden dann die Disziplinen Senioren
Kata und Senioren Team Kumite ausgetragen. Das
Kumite Team zog nach spannenden Kämpfen und
Siegen über Polen, Spanien und Wales in das Halbnale ein. Im Finale war dann gegen eine geschlossene Mannschaftsleistung der Schweden kein Sieg
mehr möglich. Dies bedeutete Platz 2 für das deutsche Kumite Team.
Mit 3x Gold, 2x Silber und 3x Bronze war das DKV
Team eines der erfolgreichsten Teams der ESKA in
diesem Jahr.
Gunar Weichert
Prüferreferent
<Bild> Das erfolgreiche deutsche Kata Team
mit Katharina Theophanus, Sabrina Haas
und Nino Marié
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
English Open Jugend in London
Erfolgreiches Nationalkaderdebüt in London!
Anjela Tazidinova siegt bei den 14. English International Karate Open in London
Mit zwei Medaillen im Gepäck kehrte die erst 15jährige Anjela Tazidinova von ihrem ersten internationalen Start im Bundestalentkader
des Deutschen Karateverbandes (DKV) aus London zurück. Im Kumiteeinzel (Freikampf) erkämpfte sie sich unangefochten die Goldmedaille, in den Kumiteteamwettbewerben belegte sie gemeinsam mit Ihren Mannschaftskameradinnen den 3. Platz.
E
s war schon ein besonderer Moment für die
bescheidene Nachwuchsathletin des Karateund Sportvereins Trier, als sie im Crystal
Palace National Sports Centre in London unter
dem Beifall von Karatekas und Publikum aus
verschiedenen Nationen ganz oben auf dem
Siegerpodest stehen durfte. DKV Bundesjugendtrainer Antonio Leuci hatte sie erstmalig
für einen internationalen Einsatz nominiert.
Im Kumite startete sie in der Disziplin bis
60 kg weibliche Jugend Einzel. Hochmotiviert
und vollkonzentriert ging sie in Ihren ersten
Kampf und gewann gegen eine chancenlose
Engländerin, trotz deren eindeutigem Heimvorteil, deutlich mit 7 : 0 Punkten. Beügelt durch
diesen gelungenen Auftakt, setzte sie sich auch
in den weiteren Begegnungen siegreich gegen
ihre Konkurrentinnen durch. Im Finale traf sie
dann auf eine Belgierin. Spätestens jetzt wurde
deutlich, wie austrainiert Anjela bei dieser Meisterschaft antrat. Bei ihrer Gegnerin schwanden
zum Ende die Kräfte deutlich, so daß Anjela mit
5 : 2 Punkten hochverdient die Goldmedaille
gewann.
In den Kumiteteamwettbewerben der weiblichen Jugend starteten für die deutsche Mannschaft Melanie Heigl (Landeskader Bayern),
Antje Horn (LK Berlin) und Anjela Tazidinova
(LK Rheinland-Pfalz). Die erste Begegnung
gegen England konnte mit 2 : 0 Punkten deutlich gewonnen werden. In der 2. Begegnung
gegen Belgien gewann Anjela ihren Kampf zwar
mit 5 : 1 Punkten, in der Gesamtwertung unterlag das deutsche Team aber mit 1 : 2 Punkten
und belegte somit den 3. Platz.
Thomas München
RKV-Leistungssportreferent
9. Meisterehrung der Sportjugend Rheinland-Pfalz
beruichen Gründen leider nicht an der
Ehrung teilnehmen.
F
ür Ihre Deutschen Meistertitel des
Jahres 2002 wurden im Kurfürstlichen
Schloss zu Mainz der Karate & Sportverein
Trier (Deutscher Mannschaftsjugendmeister Kumite Team Mädchen) - vertreten
durch Anjela Tazidinova, Natascha Dick und
Trainer Thomas München - sowie Lukas
Grezella (KSV Wirges, Deutscher Juniorenmeister, Kumite Einzel Herren - 80 kg)
geehrt. Pia Wüst vom PSV Ludwigshafen,
die gemeinsam mit Anjela und Natascha
den DM Titel 2002 gewann, konnte aus
Als Laudatoren und Gratulanten fungierten Herr Werner Hölzer (Vorsitzender
der Sportjugend Rheinland Pfalz), Herr
Walter Zuber (Minister des Innern und
für Sport) sowie der Präsident des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Herr Prof.
Dr. Rüdiger Sterzenbach. Herr Jens Beutel
(Oberbürgermeister der Stadt Mainz) schloß
sich den Glückwünschen ebenfalls an.
Anjela, Natascha und Pia wurden mit
der bronzenen Ehrennadel, Lukas mit
der silbernen Ehrennadel des Sportbundes
Rheinland geehrt. Der rheinland-pfälzische
Innen- und Sportminister Walter Zuber
überreichte Thomas München neben der
bronzenen Ehrennadel auch eine bronzene
Ehrenmedaille für den Karate- und Sportverein Trier.
Im Rahmenprogramm sorgten der Pantomime „Mr. He“ sowie die Junioren-Formation der Rockin´ Wormel Worms für
Stimmung. Den Abschluß der Veranstaltung bildete die gemeinsame Aufstellung
aller Sportler für das obligatorische Gruppenbild.
Thomas München
RKV - Leistungssportreferent
5
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
STILRICHTUNGSTREFFEN
Deutscher Karate Verband e.V.
Mayen, den 15.01.2003
Liebe Sportfreunde,
ich möchte Euch nachfolgend über die Ergebnisse des Stilrichtungstreffens Shotokan informieren, dass am 18.10.2002 in Mendig stattfand. Eingeladen
waren auch diesmal wieder die DKV A-Prüfer, Danträger ab 5. Dan sowie die Stilrichtungsreferenten der Länder. Nachdem beim ersten Treffen dieser Art
in Bergisch-Gladbach die Heian-Katas Themenschwerpunkt waren, sind in Mendig die Katas „Bassai-Dai“ und „Empi“ behandelt worden. Ziel war einmal
mehr nicht die willkürliche Änderung der Katas sondern vielmehr eine gemeinsame Verständigung der Stilrichtungsrepräsentanten in Bezug auf die
Ausführung und Bedeutung von wesentlichen Techniken. Randbedingungen hierbei waren zum einen eine Angleichung an internationale Ausführungen
sowie die Rückbesinnung auf die ursprünglichen (Nakayama) Ausführungsformen.
Die Stilrichtung Shotokan wird sich auch in Zukunft weiter um stilrichtungsspezische Vorgaben bemühen um sich innerhalb des DKV klarer zu positionieren und so die Stilrichtung weiter pegen ohne auf eine Weiterentwicklung zu verzichten.
Nachfolgend habe ich in tabellarischer Form die beschlossenen Änderungen aufgeführt. Meine Bitte an Euch ist nun, dass Ihr die getroffenen
Änderungen in Eurem Bereich ab sofort umsetzt, um so zur schnellen Verbreitung beizutragen.
Gunar Weichert, Stilrichtungsreferent Shotokan
1. Bassai Dai
Bisherige Ausführung
Beschlossene Ausführung
Bemerkung
Bewegung 3
rechts Chudan
Uchi-Uke(Gyaku-Uchi-Uke)
Bei der Stellung Zenkutsu-Dachi
bleiben die Füße stehen.
Technik wie bisher, jedoch wirdbei
der Ausführung von Chudan Uchi-Uke
die Stellung Zenkutsu-Dachi durch
Zurückziehen des vorderen Fußes um
ca. eine Fußlänge verkürzt.
Der vorderen Fuß soll durch
Zurückziehen der Hüfte nach hinten
bewegt werden, nicht durch Umsetzen.
Bewegung 7
links Chudan
Uchi-Uke(Gyaku-Uchi-Uke)
Bei der Stellung Zenkutsu-Dachi
bleiben die Füße stehen.
Ausführung wie bei Bewegung 3.
Bewegung 23
Chudan Hasami-Uchi
Stellung Sochin-Dachi
Stellung Zenkutsu-Dachi
Bewegung 24
recht Chudan Oi-Zuki
Absetzen mit Hasami-Uchi in
Sochin-Dachi, nun durch vorwärts
gleiten nur mit dem vorderen
Fuß von Sochin-Dachi in ZenkutsuDachi wechseln.
Absetzen mit Hasami-Uchi in Zenkutsu-Dachi und nun vorwärts
übersetzen durch Heranziehen des
linken Fußes um ca. eine Fußlänge in
Zenkutsu-Dachi.
Bewegung 28, 29, 30
Gedan-Barai
Die Faust die in Kamae geführt
wird zeigt mit den Faustknöcheln
zur Innenseite des Oberarms
Die Faust die in Kamae geführt wird
liegt mit der Faustaußenseite (Tetsui)
auf der Vorderseite des Oberarms
Bewegung 33
Yama-Zuki
Die Technik erfolgt mit dem
Umsetzen des rechten Fußes in
Zenkutsu-Dachi
Die Technik erfolgt ohne Umsetzen
des rechten Fußes nur durch Drehung der Füße in Zenkutsu-Dachi auf
einer Linie.
Bewegung 35Yama-Zuki
Stellung Heisoku-Dachi
Stellung Heisoku-Dachi 45 Grad
Bewegung 40 und 42
Shuto-Uke Chudan
Stellung: Aus rechts vor ZenkutsuDachi zu rechts vor KokutsuDachi, durch ranziehen des linken
Fußes bis zum Standbein.
Stellung: Aus rechts vor ZenkutsuDachi zu rechts vor Kokutsu-Dachi,
durch ranziehen des linken Fußes bis
unter den Körperschwerpunkt.
Der Übergang von Bew. 41 zu 42
erfolgt langsam.
Bewegung 9, 13, 29
Gedan Barai
Stellung: Aus rechts vor KosaDachi zu Gedan Barai links vor
Zenkutsu-Dachi, durch
Körperdrehung ohne zurückziehen
des linken Fußes.
Stellung: Aus rechts vor Kosa-Dachi
zu Gedan Barai links vor ZenkutsuDachi, durch Körperdrehung und
zurückziehen des linken Fußes um ca.
eine Fußlänge.
Bei Zenkutsu-Dachi benden sich die
Fersen auf einer Linie.
Bewegung 6-7, 10-11 und
26-27
Age-Zuki Jodan, Faust
öffnen und zu linken Schulter ziehen
Faust öffnen zusammen mit einer
langsamen kreisenden Greifbewegung im Handgelenk.
Die Faust schnell öffnen bis die
Finger gestreckt sind, aber ohne
kreisförmige Bewegung der Hand.
Nach dem öffnen der Faust erfolgt
sofort Gedan Zuki in Kosa-Dachi.
Bewegung 30-31
Teisho Chudan Oshi-AgeUke rechts, Gedan Teisho
Osae-Uke links
Stellung: Aus links vor ZenkutsuDachi zu rechts vor ZenkutsuDachi, durch ranziehen des linken
Fußes bis zum Standbein.
Stellung: Aus links vor ZenkutsuDachi zu rechts vor Zenkutsu-Dachi,
durch Heranziehen des linken Fußes
bis unter den Körperschwerpunkt.
Der linke Fuß sollte unter den
Körperschwerpunkt gebracht werden.
Beide Fäuste werden von der Linken
Seite aus zusammen mit der Drehung
der Hüfte zu Yama-Zuki geführt.
Empi
6
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
LG Haubold/Gutzmer in Kaiserslautern
A
m 9./10.11.02 fanden sich viele Karateka in Kaiserslautern auf dem Jahresabschlusslehrgang des Vereins Budokan
Kaiserslautern zusammen, sogar einige
weitgereiste Athleten des Kaders SachsenAnhalt waren vor Ort. Das Motto „Erst trai-
nieren, dann feiern“ nahmen sich viele zu
Herzen. Schließlich wollte sich niemand
ein Training beim Kumite-Weltmeister ´98,
Mark Haubold, und beim Kata-Landestrainer Sachsen-Anhalts, Marcus Gutzmer,
entgehen lassen.
Beide demonstrierten den Teilnehmern
ihre Fähigkeiten auf ihrem jeweiligen
Spezialgebiet. Gegen Abend fand die
Dan-Prüfung, sowie ein Landesvergleichswettkampf zwischen Sachsen-Anhalt und
Rheinland-Pfalz statt. Nach der Sonntagmorgen-Einheit kamen auch die KyuPrüinge auf ihre Kosten. Wir gratulieren
den Prüingen zu ihren guten Leistungen
und wünschen allen einen guten Einstieg
ins neue Jahr.
Marcus Gutzmer
RKV Kata-Sichtungslehrgang
mit Teilnehmerturnier in Trier
A
m 9. März stand ein Kinder- u. Jugendlehrgang mit LT Pino Arcieri (4.DAN)
in Trier auf dem Programm. Ein Teilnehmerturnier, das fast schon zum festen Bestandteil von Kinder- u. Jugendlehrgängen in
Rheinland Pfalz geworden ist, fand im
Anschluss an den Lehrgang statt.
Kata Landestrainer Pino Arcieri schaffte
es in der allgemeinen Trainingseinheit wie
immer, die ca. 80 Karate Kids mit seiner
Kata Bunkai zu begeistern.
Beim anschließenden Sichtungslehrgang
bekamen die Kids die Gelegenheit dem
Landestrainer zu zeigen, was sie können.
Einigen gelang es sogar, eine Einladung
zum nächsten Kaderlehrgang zu bekommen.
Ein besonderes Lob gilt auch dem ausrichtenden Verein, dem Karate & Sportverein
Trier, der wieder einmal für eine hervorragende Verpegung sorgte.
Wir hoffen, dass der zweite Lehrgang in
diesem Jahr, der am 18.10.03 in Worms
stattnden wird, den gleichen Zuspruch
ndet.
Gruppe 1
Hier die Ergebnisse des Teilnehmerturniers:
Gruppe 1 (9.-7. Kyu):
1. Platz Alexander Hartmann
2. Platz Janine Diefenbach
3. Platz Marcel Schwab
4. Platz Christina Libeaux
Gruppe 2 (ab 6 Kyu):
1. Platz Martin Wachter
2. Platz Alexander Rieb
3. Platz Nidal Said
4. Platz Marianne Statt
Gruppe 2
Marco Müller
RKV Jugendreferent
7
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
Karate-As Sigi Hartl begeisterte
Lehrgangsteilnehmer in Trier
M
it einem neuen Glanzlicht wartete die
Karate-Abteilung des Polizeisportvereins Trier auf.
In der Sporthalle Heiligkreuz führten die
Polizeisport-Karatekas einen Breitensportlehrgang mit dem neunmaligen deutschen
Meister, Shotokan-Weltmeister und derzeitigen Bundesjugendtrainer des Deutschen
Karateverbandes, Sigi Hartl, durch.
Cirka 120 Teilnehmer aus der Region, aber
auch aus dem Saarland und dem Nachbarland Luxemburg waren zum gemeinsamen
Training angereist. Schwerpunkt des Lehrgangs war Basistraining und die Kata Tekki
Sandan („Schattenkampf“ gegen mehrere
imaginäre Gegner).
Dabei verstand es Sigi Hartl sehr gut,
sowohl die „alten Hasen“ als auch die
besonders zahlreich angereisten jugendlichen Teilnehmer zu begeistern. Dies war
bereits die dritte Einladung der PSV-Karateabteilung, der Sigi Hartl folgte. Nicht nur
die Polizeisportler sondern alle Teilnehmer
hoffen, angesichts des positiven Echos, ihn
noch häuger in unserer Stadt begrüßen
zu können.
Dirk Prox
PSV Trier
LG mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos
in Böhl-Iggelheim
A
usrichter des Lehrgangs war das KarateDojo VT-Böhl e. V. und die Erwartung an
die Anzahl der Teilnehmer wurde mit über 200
Karateka durchaus erfüllt.
Meister Karamitsos bot wieder einmal 6 Stunden
8
Training vom Feinsten. In den beiden Trainingseinheiten bis zum 5. Kyu legte der Meister die
Schwerpunkte auf das Trainieren der Koordination, des Hüfteinsatzes und des Kime, indem er
unterschiedliche Grundschultechniken in Wendungen ausführen ließ. Dabei betonte er, dass
in jeder Form einer Technik immer der ganze
Körper einzusetzen ist.
Die Oberstufe befasste sich in der ersten
Übungseinheit zunächst mit einer Bunkai der
Heian Nidan und anschließend der Tekki Nidan.
Zu guter Letzt stand das Erlernen der für nahezu
alle Teilnehmer exotischen Kata Meykio Nidan
auf dem Programm (Anm.: Ursprungsform der
Meykio hieß Rohai = heller Spiegel.
In den Stilrichtungen Shorin - und Shito-Ryu
werden die Katas Rohai-Shodan, - Nidan und Sandan geübt).
Der Lehrgang endete bei einem gemütlichen
„Mondo“ in einem griechischen Lokal.
Viele Teilnehmer versicherten, dass ihnen der
Lehrgang Spaß gemacht hat und sie motiviert
sind, weiter an sich zu arbeiten.
Gerd Huentz
Karate Dojo VT-Böhl
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
LG Nöpel/Hoffmann in Schifferstadt
Am 15. und 16. Februar war Fritz Nöpel wieder in Schifferstadt um die Breitensport-Saison
im RKV, traditionsgemäß zu eröffnen.
Mit über 70 Teilnehmern war der Lehrgang auch sehr gut besucht.
Z
um ersten Mal konnte hierbei auch bei
Michael Hoffmann trainiert werden.
Fritz, der bekanntermaßen aus dem GojuRyu-Stil kommt, macht in seinen Trainingseinheiten aber keine stilspezischen
Unterschiede, für ihn ist Karate etwas Universelles.
Obwohl der Ausrichter, der Goju-Ryu
Karate Verein Schifferstadt, für eine mollig
warme Halle gesorgt hatte, aber die Jahreszeit und die Außentemperaturen passend waren, erklärte uns Fritz, dass in
Japan es deutliche Unterschiede im Training für den Sommer und den Winter gibt.
In Japan sind die meisten Hallen nicht
geheizt, deshalb ist es im Winter notwendig sich immer in Bewegung zu halten
und dafür gibt es eine sogenannte KanKaiko -kalte Übung. Dazu gehören Konditions- und Abhärtungsübungen aber auch
Wurftechniken und Kumite-Formen. Die
Kan-Kaiko durften wir dann auch gleich
ausprobieren.
Der Schwerpunkt des Lehrgangs lag aber
in den verschiedenen Tierstilen des Karate.
Fritz erläuterte diese genau und ließ uns
immer wieder Anwendungen der Selbstverteidigung zu diesen einzelnen Tierstilen
üben. Dabei wurde uns bewusst dass der
Tigerstil, als typische Kampfform des Shotokan ein direktes Kämpfen ohne große
Schnörkel lehrt. Der Tiger geht gerade
nach vorne mit ein, zwei entscheidenden
Techniken. Im Gegensatz dazu liegt der
Schwerpunkt des Drachenstils in einer
sicheren Verteidigung mit anschließendem
kreisförmig ausgeführten Konter.
Der Kranich weicht seitlich aus, oftmals
in Überkreuz- oder Einbeinstellungen, und
schlägt dann mit seinen „Flügeln“ zurück.
Die Schlange erkennt man an den schnellen Bewegungen und den blitzartig
ausgeführten Kontertechniken, meist mit
Nukite (Fingerspitzen) oder Tuite (Griffe in
den Körper).
Der Leopard als „kleiner Tiger“ muss mit
mehr List kämpfen und mehrmals zuschlagen um seinen Gegner zu besiegen. Sehr
interessant waren Fritz´s Erläuterungen
zu den Tierstilen in den Kata. Diese bezog
er zwar hauptsächlich auf Goju-Ryu Kata,
aber auch uns Shotokan-Leuten wurde
der Unterschied sofort deutlich. Da die
Einheiten von Fritz immer wieder durch
nötige und wichtige Erläuterungen und
Erklärungen unterbrochen werden, steht
das körperliche Training natürlich nicht im
Vordergrund. Bei wem es trotzdem ein bisschen mehr sein durfte hatte die Gelegenheit bei Michael Hoffmann zu trainieren.
Nach einer dynamischen Gymnastik ging
er auf verschiedene Würfe aus den GojuRyu Kata ein. Da die Kombinationen sehr
komplex waren, war auch eine gehörige
Portion Hirnschmalz gefordert. Aber nach
einer kurzen Eingewöhnung wurde auch
dies gemeistert.
Am Ende der Samstags-Einheiten wurde
noch ein Mondo abgehalten. Mondo ist
eigentlich ein Gespräch zwischen Schüler
und Lehrer, wobei mit Schüler und Lehrer
nicht die Teilnehmer eines Lehrgangs
gemeint sind, sondern die Schüler und
der Sensei eines Dojo. Bei solchen Mondo
wurden verschiedene Themen angesprochen, rein technische, philosophische aber
auch Themen die nicht unbedingt etwas
mit Karate zu tun hatten. Da bei unserer
Runde viele „Fremde“ aufeinander trafen
erzählte uns Fritz, auf seine unnachahmliche Weise, einige Geschichten aus den
Kampfkünsten, die sehr interessant aber
auch amüsant waren.
Am Sonntag morgen stand dann Dojo
Kumite, eine Form des Kumite ohne Kampfrichter, auf dem Programm.
Hierbei wird mit realistischen Selbstverteidigungstechniken gekämpft und die
Kämpfer entscheiden wer „gewonnen“ hat.
es wird abgegrüßt und der „Verlierer“ sucht
sich ebenso einen anderen Partner wie der
„Gewinner“.
Zum Abschluss durften wir dann noch
mit Shinai (Schwerter aus gespaltenem
Bambus) aufeinander einschlagen. Hierbei
kann man sich gut verausgaben und es
bietet eine willkommene, verletzungsfreie
Abwechslung zum herkömmlichen Karate
Training.
Nach diesem gelungenen Lehrgang verabschiedete man sich herzlich und freut sich
schon auf ein Wiedersehen im nächsten
Jahr.
Wen das Thema, Tierstile im Karate, interessiert sollte sich den 22. November als
Termin eintragen, den da kommt Lothar
Ratschke nach Böhl-Iggelheim und wird
unter anderem über die Tiere, speziell im
Shotokan Karate, unterrichten
Bernd Otterstätter
RKV Breitensportreferent
9
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
Pfälzer Kinder/ Jugend Cup in Böhl-Iggelheim
10. Hasslocher Jugendcup 2003
M
it gewohnt vielen Starten ging auch in
diesem Jahr der Hasslocher Jugendcup
ins Rennen. Auch wenn die Rekordzahlen vom
letzten Jahr nicht erreicht wurden, hatten sich
dennoch 270 Starter aus rheinland-pfälzischen
Vereinen und aus Vereinen der angrenzenden
Bundesländer gemeldet. Der Jugendcup ist
somit zum größten pfälzischen Nachwuchsturnier avanciert. Wie auch in den letzten Jahren
nahmen vor allem die kleineren Karateka
das Turnier wahr, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Entsprechend nachwuchsfreundlich wurde das Turnier, z.B. im Hinblick
auf konsequente Durchsetzung der Bestrafung
von Kontakten, gestaltet. Aber auch erfahrene
Wettkämpfer waren vertreten, vor allem im
Bereich der 14-17jährigen, was zu spannenden
und teilweise technisch guten Kämpfen in dieser
Altersklasse führte.
Der Verlauf des Turniers war gewohnt reibungslos, was auf die gute Organisation der
verantwortlichen Dojoleiter zurückzuführen ist.
Aber auch eine Neuerung im Turnierablauf half,
Fehler aus dem vergangenen Jahr zu vermeiden: konsequent fanden alle Trostrunden und
Finals direkt nach den ausgekämpften Pools
statt. Dies hatte die Folge, dass man nicht
immer auf die anderen Kampfächen „warten“
musste. Wir sind überzeugt, dass dies vor allem
den Eltern entgegenkommt, die Ihre Kinder
begleitet haben. Alles in allem läßt sich sagen,
dass der Hasslocher Jugendcup mittlerweile zu
einer festen Institution im Rahmen des rheinland-pfälzischen Karates geworden ist und wir
freuen uns darauf Euch auch im nächsten Jahr
wieder zahlreich begrüßen zu dürfen. Vielleicht
sind dann ja auch ein paar Kampfrichter mehr
dabei ... ?
Letztendlich gilt es noch der Schar der freiwilligen Helfer und Kuchenspender Dank zu sagen,
da ohne deren Mithilfe ein Turnier in dieser
Größenordnung nicht machbar wäre.
Bernd Otterstätter
1. JJJKC Haßloch
Ergebnisse 9. Pfälzer Jugend Cup 2002
Disziplin
10
Platzierung
Name
Verein
Kata Gruppe A –8 Jahre, alle Grade, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Sanlippo, Steeven
Ettmüller, Manuel
Hansen, Jan
Creutz, Pascal
PSV Ludwigshafen
1. JJJKC Haßloch
KSV Trier
Shotokan Frankenthal
Kata Gruppe A –8 Jahre, alle Grade, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Merk, Jessica
Sanlippo, Sara
Schatzinger, Lara
Gerdon,Catharina
1. JJJKC Haßloch
PSV Ludwigshafen
KV Ludwigshafen
1. JJJKC Haßloch
Kata Gruppe B, 9-11 Jahre, 9.-6. Kyu, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Gawlick, Isabelle
Maurer, Jamie Lee
Diefenbach, Janine
Hannapel, Maximiliane
PSV Ludwigshafen
Shotokan Frankenthal
Budokai Worms
KD Montabaur
Kata Gruppe B, 9-11 Jahre, 9.-6. Kyu, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Dittmer, Yannik
de Coster, Tobias
Husar, Leroy
Arent, Alexander
VT Böhl
KST Trier
KV Ludwigshafen
PSV Ludwigshafen
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
Kata Gruppe C, 9-11 Jahre, 5.Kyu-Dan, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Kayirici, Kübra
Statt, Stefanie
Kutzner, Josephine
Kutzner, Pamela
KV Ludwigshafen
KD Montabaur
Goju-Ryu Herxheim
Goju-Ryu Herxheim
Kata Gruppe C, 9-11 Jahre, 5.Kyu-Dan, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Giganti, Salvatore
Weyand, Kevin
Boutreau, Christian
Giganti, Salvatore
Weyand, Kevin
Boutreau, Christian
Kata Gruppe D, 12-14 Jahre, 9.-6. Kyu, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Kapp, Gina
Ott,Theresa
Dusel, Nadja
Schipani, Constanza
PSV Ludwigshafen
Karate Do Landau
PSV Ludwigshafen
KV Ludwigshafen
Kata Gruppe D, 12-14 Jahre, 9.-6. Kyu, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Haas, Dimitri
Brunner, Jan
Vogel, Oliver
Retsch, Daniel
PSV Ludwigshafen
Goju-Ryu Herxheim
SKV Speyer
Budokai Worms
Kata Gruppe E, 12-14 Jahre, 5. Kyu-Dan, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Klär, Nicole
Gartner, Tatjana
Klein, Jasmin
Wachter, Sarah
SKV Speyer
SKV Speyer
PSV Ludwigshafen
KD Montabaur
Kata Gruppe E, 12-14 Jahre, 5. Kyu-Dan, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Schott, Christian
Boutreau, Dominik
Klein, Marcel
Wachter, Martin
Schott, Christian
Boutreau, Dominik
Klein, Marcel
Wachter, Martin
Kata Gruppe F, 15-17 Jahre, 9.-6. Kyu, mixed
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Ring, Christina
Tsigganos, Christina
Nauerth,Philipp
Maas,Vanessa
Ring, Christina
Tsigganos, Christina
Nauerth,Philipp
Maas,Vanessa
Kata Gruppe G, 15-17 Jahre, 5. Kyu-Dan, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Stein, Nicole
Kayirici, Bahar
Bibus, Christine
Piazza,Nadine
Stein, Nicole
Kayirici, Bahar
Bibus, Christine
Piazza,Nadine
Kata Gruppe G, 15-17 Jahre, 5. Kyu-Dan, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Kuschy, Sirko
Schück, Christoph
Bork, Johannes
Wittemann, Marc
PSV Ludwigshafen
PSV Ludwigshafen
Goju-Ryu Herxheim
PSV Ludwigshafen
Kata Mannschaft Gruppe O, 9-13 Jahre, mixed
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Kihon Ippon Kumite Gruppe H, 9-11 Jahre, 9.-7. Kyu, Mädchen
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Schmitt, Vanessa
Diefenbach, Janine
Klemps, Mirijam
SKV Speyer
Budokai Worms
KC Birkenfeld
Kihon Ippon Kumite Gruppe H, 9-11 Jahre, 9.-7. Kyu, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Schwab,Marcel
Ettmüller, Manuel
Klein, Lukas
Gieß, Hendrik
Budokai Worms
1. JJJKC Haßloch
1. JJJKC Haßloch
Budokai Worms
Kumite Gruppe I, 9-11 Jahre, 6. Kyu-Dan, -35kg, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Gawlick, Isabelle
Eckrich,Janina
Maurer, Jamie Lee
Gerst, Vanessa
PSV Ludwigshafen
VT Böhl
Shotokan Frankenthal
1. JJJKC Haßloch
Kumite Gruppe I, 9-11 Jahre, 6. Kyu-Dan, +35kg, Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Kutzner, Pamela
Lehnen, Verena
Rösner,Selina
Kunar, Danielle
Goju-Ryu Herxheim
KST Trier
Goju-Ryu Herxheim
Goju-Ryu Herxheim
Kumite Gruppe I, 9-11 Jahre, 6. Kyu-Dan, -35kg, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Kranzdorf, Peer
Gabler, Philipp
Lindacher, Tim
Meier,Andreas
KV Wirges
1. JJJKC Haßloch
Goju-Ryu Schifferstadt
Saar 05 Saarbrücken
Kumite Gruppe I, 9-11 Jahre, 6. Kyu-Dan, +35kg, Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Müller, Marcel
Helbig, Jonas
Ehrentraut, Alex
Quint, Niklas
Budokan Kaiserslautern
Goju-Ryu Schifferstadt
Budokan Kaiserslautern
Saar 05 Saarbrücken
Kumite Gruppe K, 12-14 Jahre, 9.-7. Kyu, -45/+45kg,
Mädchen
1. Platz
2. Platz
Roth,Theresa
Mayer, Alexandra
1. JJJKC Haßloch
1. JJKC Haßloch
PSV Ludwigshafen 2
PSV Ludwigshafen 1
Goju-Ryu Herxheim 1
11
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
Kumite Gruppe K, 12-14 Jahre, 9.-7. Kyu, -45kg/+45kg,
Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Piazza, Davide
Lehmann,Andre
Fischels, Andre
Schäfer, Ralf
Budokai Worms
SKV Speyer
KV Speicher
VT Zweibrücken
Kumite Gruppe L, 12-14 Jahre, 6. Kyu-Dan, -45kg,
Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Koca,Ebru
Bäuml, Yvonne
Klein, Jasmin
Portune, Laura
KV Wirges
PSV Ludwigshafen
PSV Ludwigshafen
VT Böhl
Kumite Gruppe L, 12-14 Jahre, 6. Kyu-Dan, +45kg,
Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Harke, Doreen
Kofeldt, Stephanie
Brendel, Nicole
Herrmann, Christin
PSV Ludwigshafen
Budokai Worms
Goju-Ryu Schifferstadt
1. JJJKC Haßloch
Kumite Gruppe L, 12-14 Jahre, 6. Kyu-Dan, -45kg,
Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Wyrwoll, Jens
Schott, Christian
Knoll, Michael
Krahl, Sebastian
KV Ludwigshafen
Goju-Ryu Schifferstadt
Shotokan Frankenthal
Shotokan Frankenthal
Kumite Gruppe L, 12-14 Jahre, 6. Kyu-Dan, +45kg,
Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Klein,Marcel
Hearn,Nicholas
Maciewsky, Ronny
Quint, Christoph
PSV Ludwigshafen
1. JJJKC Haßloch
1. JJJKC Haßloch
Saar 05 Saarbrücken
Kumite Gruppe M, 15-17 Jahre, 9.-7. Kyu, -65/+65kg,
Jungen
1. Platz
2. Platz
Schatzinger, Andre
Nauerth,Philipp
KV Ludwigshafen
Goju-Ryu Herxheim
Kumite Gruppe N, 15-17 Jahre, 6. Kyu-Dan, -55kg,
Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Meier, Nicole
Stein, Nicole
Piazza,Nadine
Mieland, Lea
Saar 05 Saarbrücken
SKV Speyer
Budokai Worms
Budokai Worms
Kumite Gruppe N, 15-17 Jahre, 6. Kyu-Dan, +55kg,
Mädchen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Wüst, Pia
Reichling, Natalie
Retsch, Sarah
Eisenberg, Franziska
PSV Ludwigshafen
VT Böhl
Budokai Worms
PSV Ludwigshafen
Kumite Gruppe N, 15-17 Jahre, 6. Kyu-Dan, -65kg,
Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Schoppel, Martin
Wojciechowski, Martin
Rigoll, Fabian
Neugebauer, Denis
Goju-Ryu Schifferstadt
Goju-Ryu Schifferstadt
1. JJJKC Haßloch
KV Speicher
Kumite Gruppe N, 15-17 Jahre, 6. Kyu-Dan, +65kg,
Jungen
1.
2.
3.
3.
Platz
Platz
Platz
Platz
Groß, Florian
Tazidinov, Rustan
Koca, Ekrem
Frank, Andreas
1. JJJKC Haßloch
KST Trier
KV Wirges
1. JJJKC Haßloch
Kumite Mannschaft Gruppe P, 9-13 Jahre, Mädchen
1. Platz
2. Platz
3. Platz
PSV Ludwigshafen 3
1. JJJKC Haßloch 3
VT Böhl
Kumite Mannschaft Gruppe P, 9-13 Jahre, Jungen
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Haßloch / Ludwigshafen
Budokan Kaiserslautern
Goju-Ryu Schifferstadt 2
Kumite Mannschaft Gruppe S, 14-17 Jahre,
Mädchen
1. Platz
2. Platz
Budokai Worms
PSV Ludwigshafen 3
Kumite Mannschaft Gruppe S, 14-17 Jahre, Jungen
1. Platz
2. Platz
3. Platz
KV Speicher
1. JJKC Haßloch 2
Goju-Ryu Schifferstadt 1
„ Herzlichen Glückwunsch! “
12
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
AUSSCHREIBUNGEN :
RKV Jugend
RKV Jugendfreizeit
Karate-Sportabzeichen Wettbewerb 2003
Der Verein, in dem Sport Spaß macht ...
I N F O I N F O I N F O I N F O
Unsere nächste Karatefreizeit ndtet erneut
im Schullandheim Hertlingshausen statt.
Seit November 1997 verfügt der Deutsche Karate Verband e.V. , wie die meisten anderen großen Sportverbände auch, über ein Sportabzeichen. Es trägt
den Namen „Die kleinen Samurai“ und stellt eine Auszeichnung für gute allgemeine und karatespezische Fähigkeiten dar. Es soll die Attraktivität der
Sportart Karate für Kinder und Schüler steigern und ist völlig unabhängig
vom Prüfungswesen des DKV. Die 3 zu erwerbenden Leistungsstufen heißen
KOSHO (Samuraikind), WAKATO (Jungsamurai) und JUSHI (Samurai). Wenn
die jeweiligen Leistungsvorgaben erfüllt worden sind, erhalten die Kinder eine
Urkunde und einen Sticker, der auf den Karate-Gi aufgenäht werden darf.
Von den Kindern im Alter von 6 - 14 Jahre, sind 6 Übungen zu absolvieren,
wobei die entsprechenden Mindestanforderungen erfüllt werden müssen.
Sämtliche zur Durchführung notwendigen Detailinformationen sind der
„Infomappe“ zu entnehmen, die bei der DKV-Bundesgeschäftsstelle zu bestellen ist. Sie enthält neben allen nötigen Informationen und detaillierten
Übungsanleitungen ein Poster der Größe DIN A 2.
Zur Abnahme des Karate-Sportabzeichens (KSpA) berechtigt sind:
- Fachübungsleiter/innen
- Trainer/innen C/B,
- Inhaber/innen einer DKV-Trainerlizenz
- Danträger/innen des DKV
Der Termin hierfür ist der
18.08. - 23.08.2003
Näherer Informationen hierzu erfolgen rechtzeitig im nächsten Jahr bzw. könnt Ihr bei
unserem
Jugendwart Waldemar Bumb
Tel.: 06241 / 2 75 28
oder unseren
Vorsitzenden Thomas Diehm und Thomas
Schwab
Tel.: 0172 / 7 444 888 Tel.: 0170 / 5467205
erfragen.
Waldemar Bumb
Jugendwart
Amandusgasse 6
67547 Worms
Tel./Fax.: 06241 / 4 92 77
Wettbewerb
Gewertet werden alle vollständig erfüllten KspA-Abnahmen in dem Zeitraum
vom 01.02. - 01.10.2003. Alle RKV-Vereine werden in zwei Gruppen eingeteilt.
1. Gruppe : Alle RKV-Vereine mit einer Mitgliederstärke von 1 - 50 Mitglieder.
(nach DKV Stärkemeldung 12/02, Alter bis 14 Jahre)
2. Gruppe : Alle RKV-Vereine mit einer Mitgliederstärke über 50 Mitglieder.
(nach DKV Stärkemeldung 12/02, Alter bis 14 Jahre)
Preise:
Für die ersten 3 der Gruppen gibt es Warengutscheine von
oder
1. Platz : Warengutschein im Wert von € 150,2. Platz : Warengutschein im Wert von € 100,3. Platz : Warengutschein im Wert von € 50,Die Preisübergabe ndet im Rahmen des Kinderlehrgangs am 18.10.03 in
Worms statt.
Mit sportlichem Gruß
Geschäftstelle
Voraussetzungen für die Kids:
· Alter (nach Geburtsjahr) 6 - 14 Jahre
· DKV-Mitglied (gültige Jahressichtmarke)
· Leistungsvorgaben in allen 6 Übungen erfüllt
Bankverbindung
Kreis- und Stadtsparkasse
Worms
BLZ 553 500 10
Konto 20 111 46
Wichtiges zum Ablauf:
Alle vollständig ausgefüllten original Prüfkarten müssen bis spätestens
02.10.03 (Poststempel) an den Landesjugendreferenten gesandt werden.
Hier die Adresse:
Marco Müller
Kreuzflur 95
54296 Trier
13
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
AUSSCHREIBUNGEN :
Lehrgänge
26.04.03 Lehrgang : Mansouri - WORMS e.V.
27.04.03 Lehrgang : Gutzmer - Landau e.V.
03.05.03 Lehrgang : Arcieri, Stevens - Rülzheim e.V.
KARATE -LEHRGANG mit
Schahrzad Mansouri
ASV LANDAU Abt.
KARATE e.V.
KARATE -LEHRGANG
mit
Marc Stevens
Mehrfache
Kata - Deutsche
Meisterin
und
Kata - Shotokan
Weltmeisterin
Trainer :
Marcus Gutzmer, Holger Fritz und Carsten
Ohk
Inhalt :
Stilrichtungsfreies Karate, Selbstverteidigung, Bo – Jutsu, Kickboxaerobic
Termin : Samstag , 26. April 2003
Termin : Sonntag den 27.04.2003
Ort : 67551 Worms - Horchheim
Kerschensteiner Schule
(Weg wird ausgeschildert )
Ort :
Sporthalle des Max- Slevogt- Gymnasiums
(Meßplatz)
Hindenburgstraße 2, 76829 Landau
Trainingszeiten :
Samstag, 26. April 2003
11.00 - 12.30 Uhr 9. - 5. Kyu
12.30 - 14.00 Uhr 4. Kyu - Dan
15.00 - 16.30 Uhr 9. - 5. Kyu
16.30 - 18.00 Uhr 4. Kyu - Dan
Prüfungen :
ab 18.30 Uhr
bis 1. Kyu, nach der letzten Trainingseinheit
Lehrgangsgebühr : 15,- €
Haftung :
Der Veranstalter lehnt eine
Haftung jeder Art ab.
Information :
Thomas Diehm
Zollhausstr. 87
67551 Worms
Tel.: 0172 / 7 444 888
Fax: 06241 / 203639
oder,
Dojo
Amandusgasse 6
67547 Worms
Tel.: 06241 / 49277
http://www.budokai-worms.de
24.05.03 FrauenLG : Schwinn - Kaiserslautern
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V.
RKV Frauenlehrgang
Frauengerechtes
Training in
Selbstverteidigung und Bunkai mit
Volker Schwinn
(5. DAN)
NEU: Dieser Lehrgang ist auch offen für
interessierte männliche Trainer
14
Ausrichter :
Abt. Karate im ASV Landau e.V.
Zeitplan :
(exibel)
Sonntag 27.04.2003
10:00 - 11:30 Karate (alle)
11:30 - 13:00 Kata (alle)
13:00 - 14:00 Selbstverteidigung (alle)
14:00 - 15:00 Bo-Jutsu (alle)
15:00 - 16:00 Kickboxaerobic (alle)
Bitte Stock (Körpergröße) mitbringen !!!
Kosten : bis 14 Jahre : 5.-Euro
ab 14 Jahre : 10.- Euro
Infos :
Holger Fritz
Siedlung 10
67480 Edenkoben
Tel.: 0179 / 21 03 49 8
Fax.: 06323 / 94 96 83
E-mail: [email protected]
Haftung:
Veranstalter und Ausrichter lehnen jegliche
Haftung ab.
Veranstalter : Rheinland-Pfälzischer Karate- verband e.V.
Ausrichter : Budokan Kaiserslautern e.V.
Ort : Kaiserslautern
Termin : Samstag, den 24.05.2003
Trainingszeiten
11.00 - 11.30 Theorie: Einführung in die Problematik
11.45 - 13.15 praktische Trainingseinheit
13.15 - 13.45 Pause, Speisen und Getränke werden
in der Halle angeboten.
13.45 - 15.15 praktischeTrainingseinheit
15.15 - 15.30 Gespräch / Diskussion
15.30 - 16.00 Entspannung
Wo : Kaiserslautern,
Barbarossa-Schule, Augustastraße Ecke
Friedrichstraße, Nähe Arbeitsamt Kaiserslautern Ab
(5. Dan, Schüler von Shihan Kase und Shihan Shirai)
Pino Arcieri
(4. Dan, Landestrainer Rheinland-Pfalz)
Termin : 03.05.2003
Ausrichter :
Zanshin Karate Dojo Rülzheim
Lehrgangsort :
Sporthalle der Regionalen Schule
Rülzheim
Trainingzeiten :
10:00 - 11:30
0. Kyu - 9. Kyu, 8. Kyu - 7. Kyu
11:30 - 13.00
0. Kyu - 9. Kyu, 8. Kyu - 7. Kyu
15:00 - 16.30
0. Kyu - 9. Kyu, 8. Kyu - 7. Kyu
16:30 - 18.00
6. Kyu - 4. Kyu, 3. Kyu - DAN
Lehrgangsgebühr :
Erwachsene 15,00 € / Kinder 13,00 €
Wegbeschreibung :
Ab Ortseingang Rülzheim ausgeschildert
Info :
Carmen Dosch
Tel.: 07271/52902
E-mail: [email protected] -online.de
http://www.zanshin-karate-dojo.de
Haftung :
Der Veranstalter lehnt Haftung jeglicher
Art ab.
Autobahnabfahrt Kaiserslautern Ost ausgeschildert
Teilnahmegebühr : 10,00 EURO
Info
Uschi Panschar :
Peter-Lambert-Str. 4, 54292 Trier, Tel.: 0651/27263
E-Mail : [email protected] selbstverteidigung-trier.de
Bernd Otterstätter :
Marie-Curie-Str. 1, 67454 Haßloch, Tel.: 06324/82398
E-Mail: [email protected]
Markus Gutzmer :
Tel.: (0631) 3619630 E-Mail: [email protected]
Haftung:
Veranstalter und Ausrichter lehnen eine Haftung für
Schadensfälle aller Art ab.
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
AUSSCHREIBUNGEN :
Lehrgänge
07. - 08.06.03 Int. PngstLG - Germersheim
07. - 08.06.03 PngstLG - Frankenthal
20. - 22.06.03 JubiläumsLG - Edenkoben
3. Internationaler Pngstlehrgang in Germersheim
GROßER
PFINGSTLEHRGANG
2003
Jubiläumslehrgang
mit den BUNDESTRAINERN
Fritz Nöpel (8.Dan) / Winfried Müller (5.Dan)
Mit den Großmeistern
Shihan Hiroshi Shirai
(9.Dan)
Sensei Carlo Fugazza
(7.Dan)
Sensei Dario Marchini
(6.Dan)
16.00 - 18.00
5.- 1. Kyu Sensei Fugazza
ab 1. Dan Shihan Shirai
8.- 6. Kyu Sensei Fugazza
5.- 1. Kyu Shihan Shirai
ab 1. Dan Sensei Marchini
<Sonntag 8.06.2003>
10.00 - 11.30
8.- 6. Kyu Shihan Shirai
12.00 - 13.30
5.- 1. Kyu Sensei Marchini
ab 1. Dan Sensei Fugazza
8.- 6. Kyu Sensei Marchini
5.- 1. Kyu Sensei Fugazza
ab 1. Dan Shihan Shirai
Lehrgangsorte : Es wird in verschiedenen
Sporthallen in Germersheim trainiert
- bitte auf die Beschilderung achten!!
Lehrgangsgebühr :
Samstag und Sonntag 40 €
Samstag 30 € / Sonntag 25 € / Kinder bis 14 J.30 €
Ausrichter :
SKR Germersheim und ZKD Rülzheim
Info :
Pino Arcieri :
0160 5049861 oder 07276-918945
E-Mail: [email protected]
Carmen Dosch : 01738702179
E-Mail: [email protected]
Michael Klein : 01714365593
E-Mail: [email protected]
Haftung: Der Ausrichter übernimmt keine Haftung.
21.06.03 DANSHAKAI - Mendig
Danshakai
im Deutschen Karate Verband e.V. Shotokan
Herren ab 3. Dan
Damen ab 2. Dan
am 21. Juni 2003 in Mendig
mit BT Efthimios Karamitsos
Referenten:
vom 20. - 22. 6. 2003
T. DIETL + E. KARAMITSOS
vom 07.06.03 bis 08.06.03
in Frankenthal (Pfalz)
vom 7.6. - 8.6.2003
Trainingszeiten :
<Samstag 7.06.2003>
10.00 - 12.00
8.- 6. Kyu Sensei Marchini
20 Jahre KSC Samurai Edenkoben e.V.
Karate und Kobudo
VERANSTALTER :
1. Shotokan Karate Club Frankenthal
67227 Frankenthal / Mörscherstr. 133
Tel: 06233-366660
E-Mail: [email protected]
Ausschreibung auch auf unserer eigenen
Homepage
www.shotokan-frankenthal.de, oder
www.Karate-Team.de
TRAININGSORT :
Sporthalle am Kanal (Aus allen Richtungen Beschilderung „Hallenbad“ folgen)
ÜBERNACHTUNG :
Im LLz begrenzt möglich ( 5 € )
TRAININGSZEITEN
SAMSTAG UND SONNTAG
(07.06.03 und 08.06.03)
11.00 - 12.30 (9. Kyu - 6.Kyu) HALLE 1
11.00 - 12.30 (5. Kyu bis Dan) HALLE 2+3
12.30 - 13.00 Trainerspezial / Karamitsos
14.30 - 16.00 (9. Kyu - 6.Kyu) HALLE 1
14.30 - 16.00 (5. Kyu bis Dan) HALLE 2+3
16.00 - 16.30 Trainerspezial / Dietl
LEHRGANGSGEBÜHR :
(Tageskarten möglich)
Für beide Tage 30 €
Samstag + Sonntag je 20 €
Ort :
Turnhalle der Grund- und Hauptschule Edenkoben
Teilnehmer : ab 9. Kyu
Trainingszeiten :
Fr., 20.6.03
19.30 - 21.30
Sa., 21.6.03
alle Grade W. Müller
10.00 - 11.30
9.-5. Kyu F. Nöpel 4. Kyu 11.45 - 13.00
9.-5. Kyu W. Müller 4. Kyu 14.30 - 16.00
9.-5. Kyu F. Nöpel 4. Kyu 16.15 - 17.45
9.-5. Kyu W. Müller 4. Kyu *ab 19.00 Uhr Jubiläumsfeier
(in LG-Gebühr inbegriffen)
Dan W. Müller
Dan F. Nöpel
Dan W. Müller
Dan F. Nöpel
So., 22.6.03
10.00 - 11.30
11.45 - 12.45
alle Grade F. Nöpel
alle Grade Mondo mit F.
Nöpel
*anschließend Danprüfung SFK 1.- 4. Dan
mindestens 6 Wochen vorher anmelden
LG-Gebühr : 25 € (unter 14 Jahre: 20 €)
Unkostenbeitrag : für Nicht-Lehrgangsteilnehmer beträgt der Unkostenbeitrag für die
Jubiläumsfeier 5 €
bitte mitbringen : Bo (Stab 180cm)
Übernachtung : in der Halle möglich
Haftung : der Veranstalter übernimmt keine Haftung
PRÜFUNGEN :
Kyuprüfungen (am Samstag ab 16.45 h in der Halle)
Danprüfungen (am Samstag ab 17.00 h im LLz)
(Urkunden und Marken sind vorhanden)
Anmeldung : bis 2. 6. 2003
Veranstalter :
Deutscher Karate Verband e.V.
Trainingszeiten : 13.00 - 14.30 Uhr
16.30 - 18.00 Uhr
Ausrichter :
Karate Dojo Mayen/Mendig
Thema :
Trainingsmethodik u. Aufbau von KihonTechniken
Ort :
Turnhalle der Pfarrer-Bechtel Schule Friedrich-Ebert Str. 2, 56743 Mendig
Anfahrt : Autobahn A61 / Ausfahrt Mendig.
Der Weg zur Trainingshalle wird ab Ausfahrt
Mendig ausgeschildert.
Info : Tel./Fax.: 06323 / 7595
http://www.ksc-samurai.de
Lehrgangsgebühr : keine!
Haftung :
Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab.
Info : G. Weichert, Tel. 02651-2669
15
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
AUSSCHREIBUNGEN :
Lehrgänge
21. - 22.06.03 Kata-Wochenende - Mendig
Katas erlernen, verbessern, anwenden Dan-Prüfung
Karate-Lehrgang am 21./22.06.03 in Mendig
Efthimios Karamitsos_
Schahrzad Mansouri_
Sigi Hartl_
Bundestrainer DKV, 6.Dan
Bundesjugendtrainerin DKV, 4.Dan
Bundesjugendtrainer DKV, 4.Dan
Ausrichter
: Karate Dojo Mayen-Mendig, Eifelstraße 12, 56727 Mayen
Ort
: Turnhalle des Sportzentrums Obermendig,
Weg ist ab BAB 61 ausgeschildert
Uhrzeit
9.-7.Kyu
6.-4.Kyu
10:00-11:30
Hartl
Mansouri
Prüfungen
: Prüfungen siehe Zeitplan, Prüfungsmarken sind vorhanden
11:30-13:00
Übernachtung
: Jugendherberge Mendig, Tel.: 02652 47 77
Hotel Deutsches Haus, Tel.: 02652 45 95
Hotel Felsenkeller, Tel.: 02652 97 06-0
Hotel Hansa, Tel.: 02652 97 08-0
Gästehaus Klaus, Tel.: 02652 44 60
Sonntag
21.06.03
Lehrgangsgebühr : Euro 25,: Der Veranstalter lehnt eine Haftung jeglicher Art ab.
Wegbeschreibung
15:00-16:30
3.Kyu-Dan
Karamitsos
Mansouri
Karamitsos
16:30-18:00
Hartl
Ab 18:00
Danprüfungen
: Gunar Weichert Tel.: 02652 26 69
Haftung
Samstag
21.06.03
Info
Trainingszeiten
10:00-11:30
Karamitsos Hartl
11:00-12:30
Mansouri
Ab 12:00
Prüfungen bis 1.Kyu
Köln
www.budoland.de
Dreieck
Dernbach
Mendig
Kreuz
Koblenz
Koblenz
EQUIP TO WIN
Frankfurt
Eine Marke der Budoland GmbH
22.11.03 BreitensportLG - Böhl-Iggelheim
Breitensportlehrgang
des Rheinland-Pfälzischen Karate Verbandes e.V.
Industriegebiet Süd / Iggelheim,
ab hier ausgeschildert BAB 61,
Abfahrt Schifferstadt/Böhl-Iggelheim,
ab hier ausgeschildert
Teilnehmer
: Karateka aller Graduierungen
Trainingszeiten
10.00 - 11.30 Uhr Grundlagen für Alle
11.45 - 13.15 Uhr 9. - 6. Kyu
13.30 - 15.00 Uhr 5. Kyu - Dan
15.30 - 17.00 Uhr 9. - 6. Kyu
17.15 - 18.45 Uhr 5. Kyu - Dan
Abends gemütliches Beisammensein.
mit Lothar Ratschke
(6. Dan Shotokan Ryu Kase Ha, 4. Dan Shotokan DKV,
1. Dan Okinawan Kobudo, 1. Dan Ju-Jutsu)
unter anderem mit folgendem Themenschwerpunkt:
„ Die Tiere in den Kata des Shotokan-Ryu “
am Samstag den 22. 11. 2003 in Böhl
16
Veranstalter
: Karate Abteilung der VT Böhl
Trainingsort
: Peter Gärtner Schule, 67459 Böhl-Iggelheim
BAB 65, Abfahrt Haßloch/Meckenheim,
Richtung Haßloch, Abfahrt von der
Umgehungsstraße Haßloch Ost /
Lehrgangsgebühr : 15,- €
Info
: Breitensportreferent Bernd Otterstätter
Tel. 06324/82398
E-Mail: [email protected]
Axel Becker Tel. 06324/6125
Andreas Ohler Tel. 06324/970035
Haftung
: Der Ausrichter übernimmt keine Haftung
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
AUSSCHREIBUNGEN :
Turniere
24.05.03 Turnier - Landau
19. Landauer Karateturnier
Veranstalter : Abt. Karate e.V. im ASV Landau
Wann : Samstag, den 24. Mai 2003 Beginn der Wettkämpfe: 9:00 Uhr
Wo : Rundsporthalle Landau / gegenüber Stadion
KATA
Einzel Mädchen und Jungen von 8 - 14 Jahre 9. Kyu - 6. Kyu
Einzel Mädchen und Jungen von 8 - 14 Jahre 5. Kyu - 1. Kyu
Einzel Damen ab 15 Jahre
8. Kyu - 6. Kyu
Einzel Herren ab 15 Jahre
8. Kyu - 6. Kyu
Einzel Damen ab 15 Jahre
5. Kyu - 2. Kyu
Einzel Herren ab 15 Jahre
5. Kyu - 2. Kyu
Einzel Damen ab 15 Jahre
ab 1. Kyu
Einzel Herren ab 15 Jahre
ab 1. Kyu
Unterstufe : WKF - Regeln. Katas dürfen wiederholt werden.
Oberstufe : WKF - Regeln. Katas dürfen nicht wiederholt werden.
KUMITE
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mannschaft
Damen ab 15 Jahre, Gewichtsklassen
Herren ab 15 Jahre, Gewichtsklassen
Damen ab 15 Jahre, Gewichtsklassen
Herren ab 15 Jahre, Gewichtsklassen
Damen ab 16 Jahre, Allkategorie
Herren ab 16 Jahre, Allkategorie
Herren ab 16 Jahre 5.Kyu -Dan
8. Kyu - 6. Kyu
8. Kyu - 6. Kyu
5. Kyu - 2.Kyu
5. Kyu - 2. Kyu
ab 1. Kyu
ab 1. Kyu
Alle : WKF - Regeln
Startgebühren :
Einzel, Kinder bis 14 Jahre, pro Teilnehmer und Disziplin: Euro 5.Einzel, ab 15 Jahre, pro Teilnehmer und Disziplin: Euro 10.pro Mannschaft: Euro 20.-Die
Startgebühren bitte auf unser Konto überweisen. (Dojoname angeben !)
Sparkasse Südliche Weinstraße Landau / Konto-Nr. : 135 300 853
BLZ: 548 500 10
Der Veranstalter behält sich vor, Disziplinen zusammenzulegen und /oder zu streichen.
Anmeldungen an : Holger Fritz, Siedlung 10, 67480 Edenkoben
Tel./Fax 06323 / 949683 E-mail: [email protected]
Meldeschluß ist Freitag 16. Mai 2003
(Nachmeldungen werden nicht angenommen)
Achtung : Jedes teilnehmende Dojo sollte einen Kampfrichter stellen.
(Bitte informiert mich wer sich zur Verfügung stellt, da wir ohne
Kampfrichter kein Turnier durchführen können)
Die Kampfrichter erhalten einen Spesenausgleich.
Siegerehrungen: Kinder –14 J. in der Mittagspause
Siegerehrung Erwachsene: am Ende der Veranstaltung
Haftung : Veranstalter und Ausrichter lehnen jegliche Haftung ab.
Ansprüche oder Entschädigungen irgendwelcher Art, bestehen weder
für den Veranstalter noch für den Ausrichter in keiner Weise. Dies
gilt auch für Schadensfälle aller Art. Der Haftungsausschluß besteht
für alle Personen und Gegenstände vor, während und nach der
Veranstaltung.
Meldeliste 19. Landauer Karateturnier - Blatt Nr. _____
Dojo :
Anschrift :
Tel.:
E-Mail :
Nachname
Kumite Manschaft :
Vorname
Geschlecht
Alter
Gewicht Graduierung
Kata
Kumite
Kumite Allk.
Startgeld
1.
2.
3.
Gesamt :
17
Rheinland-Pfälzischer Karateverband e.V. Info 01 2003
Bronzemedaille für Désirée Titz
bei den Italian Open
der Golden League.
Teilnehmer an diesem Turnier waren
natürlich nicht nur die A-Kader, sondern
auch die jugendlichen Nachwuchssportler
der jeweiligen Länder und anderer
Nationen, wie z.B. Kroatien und Slowenien. Viele starke deutsche Vereine und
Landesverbände, wie z.B. Hessen und
Baden-Württemberg, gingen ebenfalls an
den Start.
Désirée Titz und Phillis Löwe - beide
vom SKR Germersheim und Mitglieder des
T-Kaders - waren von Bundesjugendtrainer Siggi Hartl für die Italian Open nominiert worden.
A
m 22./23. März 2003 fanden in Mailand die Italian Open statt. Dieses Turnier gehört zu den von den Niederlanden,
Frankreich, Italien und Deutschland veranstalteten Turnieren der Golden League.
Die oben genannten Länder schicken ihre
Athleten der nationalen A-Kader zu den
Dutch Open, French Open, Italian Open
und German Open, wo für die erreichten
Platzierungen Punkte vergeben werden.
Wer in diesen vier Turnieren die meisten
Punkte gesammelt hat, ist der Gewinner
Désirée Titz war in sehr guter Form. Sonst
eher zurückhaltend, war sie an diesem
Tag von Anfang an sehr konzentriert und
selbstbewusst.
Ihre erste Gegnerin Marcozzi zeigte Enpi;
Désirée entgegnete Bassai Dai und gewann
klar mit 5:0.
In der 2. Runde gewann Désirée ebenfalls klar 5:0 mit Sochin gegen die Kroatin
Perkic mit Enpi.
Ihre dritte Gegnerin war die Kroatin Zede,
die die starke Bottaro aus Italien ausgeschaltet hatte. Hier zeigte Désirée Enpi
und gewann mit 3:2.
In der 4. Runde musste sie gegen die
Favoritin aus Italien, Sara Borreri, antreten, die alle Gegnerinnen fast immer mit
5:0 besiegt hatte. Désirée zeigte GojushioSho und verpasste den Einzug ins Finale
leider ganz knapp mit 2:3.
Da auch Phillis Löwe vom SKR Germersheim gegen Sara Borreri verloren hatte,
konnte sie mit Désirée Titz in die Trostrunde einziehen. Phillis hatte bei diesem
Turnier leider kein Glück und verlor ihre
nächste Begegnung deutlich mit 0:5.
Obwohl Désirée Titz knapp das Finale
verpasst hatte, gab sie nicht auf und
trat gegen die starke Denise Hertner
aus Deutschland an. Sie zeigte Kankudai,
gewann mit 3:2, und hatte sich damit die
Bronzemedaille erkämpft.
Diese hervorragende Leistung von Désirée,
deren Kata-Vorführungen zusehends reifer
werden, lässt optimistisch für die Zukunft
hoffen.
Sigrun Titz
SKR Germersheim
Marcus Gutzmer
GS
Budoartikel
Versand von Budoartikeln,
Trainings geräten
und Zubehör
18
Sachar Schoner GdbR
Richard - Wagner Straße 7
67655 Kaiserslautern
Fon : 0631 / 34 09 56 3
Fax : 0631 / 34 09 56 4
E-Mail : [email protected]
Ko - Karate - Gi’s der Spitzenklasse
speziell für Kata oder Kumite
Trainingsgeräte und Schutzausrüstung aller Art
Rheinland - Pfälzischer Karateverband e.V.
2003
Stand : April 2003
Wird laufend aktualisiert! Alle Termine ohne Gewähr.
April
Mai
26.04.
26.04.
27.04.
8. Internationaler Krokoyama-Cup in Koblenz/Sporthalle Oberwerth
Lehrgang mit Schahrzad Mansouri in Worms-Horchheim
Lehrgang mit Marcus Gutzmer, Holger Fritz und Carsten Ohk in Landau
03.05.
Shotokan Karatelehrgang mit Marc Stevens und Landestrainer Pino Arcieri
in Rülzheim
Europameisterschaft in Bremen
Landesmeisterschaften aller Altersklassen in Trier
Ordentliche Mitgliederversammlung des RKV in Trier
RKV-Frauenlehrgang (Selbstverteidigung, Bunkai, etc.) in Kaiserslautern
19. Landauer Karateturnier
B-Trainer-Ausbildung (Teil 1) im LLZ Frankenthal
09. ~ 11.05.
17.05.
18.05.
24.05.
24.05.
24. ~ 25.05.
06. ~ 08.06.
07. ~ 08.06.
14. ~ 15.06.
20. ~ 22.06.
21.06.
21. ~ 22.06.
28. ~ 29.06.
1. Europameisterschaft der Regionen in Oviedo/Spanien
Pngstlehrgang mit den Bundestrainern T. Dietl und E. Karamitsos in
Frankenthal (Kyu- und Dan-Prüfungen)
Internationaler Pngstlehrgang mit Shihan Hiroshi Shirai, Carlo Fugazza
und Dario Marcini in Germersheim
RKV-Breitensportlehrgang mit Marcus Gutzmer und Michael Hoffmann
in Kaiserslautern
B-Trainer-Ausbildung (Teil 2) im LLZ Frankenthal
Jubiläumslehrgang 20 Jahre Samurai Edenkoben in Edenkoben
Danshakai mit BT Karamitsos in Mendig
Lehrgang mit BT Karamitsos, S. Mansouri und Sigi Hartl in Mendig
Deutsche Meisterschaft Schüler/Jugend in Schwenningen
Juli
05. ~ 06.07.
05.07.
B-Trainer-Ausbildung (Teil 3 mit Prüfung) im LLZ Frankenthal
Shotokan Karatelehrgang mit Landestrainer Pino Arcieri in Speyer
August
18. ~ 23.08.
RKV-Karatefreizeit in Hertlingshausen
13. ~ 14.09.
13.09.
20.09.
19. ~ 21.09.
20.09.
27.09.
25. ~ 27.09.
RKV-Verbandslehrgang in Schifferstadt
Kampfrichter-LG und Dan-Anwärter-LG in Schifferstadt
German-Open „Golden Legue“ in Bonn
Jugendtrainer-Fortbildung mit Helmut Spitznagel (DKV) in Schifferstadt
German Open in Bonn
Lehrgang mit Albrecht Püger in Mainz-Gonsenheim
DKV-Tag und Masters-Seminar
Oktober
04.10.
11.10.
11.10.
18.10.
18.10.
Deutsche Hochschulmeisterschaft in Kaiserslautern
Internationaler Shotokan-Cup in Mendig
Kata-Kumite LG mit Mark Haubold und Marcus Gutzmer in Kaiserslautern
RKV-Jugendlehrgang in Worms und Kyu-Prüfungen (Shotokan)
DM der Länder in Leipzig
November
08.11.
15.11.
22.11.
29. ~ 30.11.
Shotokan Karatelehrgang mit Carlo Fugazza in Germersheim
Deutsche Meisterschaft Junioren und Altersklasse in Alfeld
RKV-Breitensportlehrgang mit Lothar Ratschke in Böhl
Shotokan Karatelehrgang mit Landestrainer Pino Arcieri in Worms
(Prüfungen bis 1.Kyu)
07. ~ 08.06.
Juni
September
14.06.