Gemeindeblatt 2015 KW 32

Сomentários

Transcrição

Gemeindeblatt 2015 KW 32
Hartheim
am Rhein
mit Bremgarten
und Feldkirch
Donnerstag, 06. August 2015
Amtsblatt Nr. 30 - KW 32-34
Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der BRD
an Herrn Dieter Lösch
Am Freitag, den 24. Juli 2015 lud der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, Herr Peter
Friedrich, nach Stuttgart in das Neue Schloss ein, um unseren verdienten Hartheimer Bürger, Herrn Dieter Lösch, zu ehren.
Seine Familie und Freunde hatten ihn alle begleitet und auch ich habe es mir nicht nehmen lassen, an diesem so
wichtigen Tag für Herrn Lösch dabei zu sein. Schließlich wird ja nicht jeden Tag ein Hartheimer Bürger mit so einer
hohen Auszeichnung geehrt.
Und Herr Lösch hat sich diese Auszeichnung auch wirklich schwer verdient. Über 25 Jahre Vorsitzender des Sozialverbandes VdK, Behindertenobmann des Bezirksverbands Südbaden, im Einsatz für ältere oder behinderte Menschen,
Kreisseniorenrat Breisgau-Hochschwarzwald, im Vorstand des Stadtseniorenrats von Freiburg, Vorstandsarbeit im
Landesseniorenrat von Baden-Württemberg, im Kommunalverband für Jugend und Soziales, im Vorstand des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbands Freiburg, im Sozialausschuss der Stadt Freiburg, im Behindertenbeirat, in
der Liga der freien Wohlfahrtsplege im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Arbeit als ehrenamtlicher Richter am
Sozialgericht Freiburg und noch vieles mehr. Dieter Lösch ist ein sozialer, empathischer und auch sympathischer
Mensch im Dienste der Menschen. Er packte zu, wo es von Nöten war. Wir sind stolz auf unseren Hartheimer Mitbürger! Herzlichen Glückwunsch nochmal Herr Lösch zu dieser wohl verdienten Auszeichnung! KS
2 | Donnerstag, 06. August 2015
Gemeinde Hartheim am Rhein
ANNAHMESCHLUSS FÜR DAS NÄCHSTE GEMEINDEBLATT
FREITAG, 21. AUGUST 2015, 10 UHR

WICHTIGE TELEFONNUMMERN
GEMEINDEVERWALTUNG
Öfnungszeiten:
JUGENDBÜRO/JUGENDRAUM
Mo.-Fr. 8.00 -12.00 Uhr
Di. 14.00 -18.30 Uhr
9105-33
Fax-Nr.
-
Zu spät eingereichte
Beiträge werden nicht
veröffentlicht!
Bürgermeisterin, Vorzimmer: Frau Lorenz
Sekretariat/Fundbüro: Frau Hauser
Hauptamt: Herr Wirbel
Ordnungsamt: Frau Glockner
Bauamt: Herr Linsenmeier
Techn. Bereich: Herr Gassert
Einwohnermeldeamt: Frau Laible
Standesamt: Frau Günther
Grundbucheinsichtstelle: Frau Marquart
Wasserabrechnungen: Frau Schüler
Registratur/Archiv: Herr Weeger
Rechnungsamt: Frau Hofert
Steueramt: Herr Blum
Gemeindekasse: Frau Mikno
E-Mail:
Internet:
9105-0
9105-11
9105-13
9105-12
9105-14
9105-21
9105-15
9105-18
9105-24
9105-17
9105-16
9105-20
9105-22
9105-23
[email protected]
www.hartheim-am-rhein.de
Bauhof:
Bauholeitung: Heiko Ade
Wasserversorgung Björn Ade:
Notrufnummer:
101173
0171/125 1317
0151/5572 7370
Forstverwaltung Hartheim
Forstrevierleiter
Norbert Lust
07668/951582 oder 0162/2550713
Fax-Nr.
07668/952783
Ortsverwaltung Feldkirch
Ortsvorsteherin Antoinette Faller
07633/13537
Öfnungszeiten:
Dienstag, 16-19 Uhr
Freitag, 9-11 Uhr
E-Mail: [email protected]
Ortsverwaltung Bremgarten
Ortsvorsteher Daniel Kopf
07633/3618
Öfnungszeiten:
Dienstag, 16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag, 18.00 - 19.30 Uhr
E-Mail: [email protected]
Emanuel Klöckner, Jugendreferent
Am Mühlebach 16
07633/150081
Mobil:
0151/55729454
E-Mail: [email protected]
ABFALLBERATUNG
Öfnungszeiten Recyclinghof und
Grünschnittannahme
Mittwoch
(Winterzeit) 16-17 Uhr
Mittwoch
(Sommerzeit) 16-18 Uhr
Samstag
(Sommerzeit) 10-13 Uhr
Abfallberatung, ALB
Tel. 01802/254648
Müllgebühren:
Frau Kunzelmann
Telefon 0761/2187-8817
STÖRUNGSSTELLE
Energieversorgung badenova AG & Co. KG
Stördienst Gasversorgung
0800 2 767 767
Kundenservice
0800 2 83 84 85
Strom
Energiedienst Netze GmbH
Störungsnummer:
0180/1-33-33-33
116116
ALEMANNENSCHULE HARTHEIM
Sekretariat, Angela Zipfel:
07633/9105-50
Krankmeldungen:
07633/9105-67
Fax:
07633/9105-55
http://www.alemannenschule-hartheim.de
[email protected]
Betreuung an der Schule
Lern & Spiel-Gruppe:
Kernzeitbetreuung:
Tel. 91 05-64
Tel. 91 05-54
GEMEINDEBÜCHEREI IN DER
ALEMANNENSCHULE
FEUERWEHR
112
KINDERGÄRTEN
150080
12321
3534
Beratungsstelle Für Eltern,
Kinder, Jugendliche
07633/16741
POLIZEI
Notruf (Überfall,
Verkehrsunfall)
Polizeiposten Bad Krozingen
in der Zeit von 07.30 - 12.00Uhr
13.00 - 16.30 Uhr
Fax-Nr.:
110
07633/93824-0
07633/93824-29
UNFALLRETTUNGSDIENSTE UND
KRANKENTRANSPORTE
Krankentransporte
Vergiftungs-Info-Zentrale
Tel. 0761/19222
Tel. 0761/19240
TIERÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
Telefon
07631/36536
ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
116 117
ZAHNÄRZTLICHE NOTRUFNUMMER
0180 3 222 555-40
- Ortsverband Hartheim Silke Wasmer,
Bereitschaftsführer
Marc Summer,
Tel.: 07633/101356
Tel. 07661/908872
und 0163/8859046
HELFERKREIS
Hartheim - Feldkirch - Bremgarten
- Christel Diehl, Bremgarten,
Tel. 14362
- Enriqueta Schillinger
Tel. 14522
- Jenny Schipper, Hartheim
Tel. 8090089
Leitung:
Wilhelm Kolb, Blauenstr. 2, Hartheim, Tel. 4199
Spendenkonto: Volksbank Brsg.-Süd eG,
IBAN: DE09 6806 1505 5040 1750 00
Tel. 07633/8090862
Tel. 07633/15591
Caritasverband für den
Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.V.
Am Alamannenfeld 14
79189 Bad Krozingen
Menü-Service „Essen auf Rädern“
Tel. 97633-8404
Sozialstation Südlicher Breisgau e.V.
Am Alamannenfeld 14, 79189 Bad Krozingen
Tel. 07633/12219
Ambulanter Plegedienst
Hauswirtschaftliche Versorgung
Vermittlung von Familienplegerinnen und Dorfhelferinnen
Abrechung mit allen Kranken- und Plegekassen
Dorfhelferinnenwerk Sölden e.V.
Einsatzleitung: Antoinette Faller
Tel. 07633/15591
Sozialdienst kath. Frauen e.V.
Ehe-, Familien-, u. Lebensberatung
Basler Str. 10, 79189 Bad Krozingen
Tel. 07633/8069093
E-Mail [email protected]
Tel. 07633/14815
07633/948242
0761/2187-2411
Plegebegleiter
Plegebegleiter: Detlef Maus
Koordinatorin: Antoinette Faller
07633/1856
DEUTSCHES ROTES KREUZ
Öfnungszeiten:
Tel.: 07633/9105-60
Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr
Mittwoch von 09.00 bis 11.00 Uhr
Donnerstag von 15.00 bis 16.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 12.00 Uhr
Jeden 1. Donnerstag im Monat 16.30 Uhr Märchenstunde
In den Schulferien geschlossen!
Klötzle Hartheim, Leitung: Timo Reuter
St. Martin, Feldkirch, Leitung: Gudrun Köhler
Bremgarten, Leitung: Helene Baidin
Tel. 07623/ 92-1800
Fax 07623/ 92-511809
07623/ 92-1818
Notruf
Feuerwehr Hartheim,
Theo Lais,
Abt. Hartheim,
Joachim Faller
Abt. Feldkirch,
Josef Bauer
Abt. Bremgarten,
Andreas Leberer
SPERRHOTLINE
Personalausweis:
Kredit- EC-Karten
SOZIALES
Psychosoziale Beratungs-und Behandlungsstelle
für Alkohol- und Drogenprobleme
des Badischen Landesverbandes
für Prävention und Rehabilitation e.V.
0761/156309-0
und Fax
0761/156309-99
E-mail: [email protected]
Plegestützpunkt Breisgau-Hochschwarzwald
Südlicher Breisgau
79189 Bad Krozingen
Am Alamannenfeld 14
Telefon 07633/8090856
Fax 07633/8090857
[email protected]
HOSPIZGRUPPE SÜDLICHER BREISGAU
Informationen erhalten Sie unter
der Mobil-Nr. 0160/96842020
Blinden- und Sehbehindertenverein Südb. e.V.
Wöllinstr. 13, 79104 Freiburg
Tel. 0761/36122, Fax: 0761/36123
E:Mail: [email protected], Internet: www.bsvsb.org
IMPRESSUM
Amtliche Bekanntmachungen der
Gemeindeverwaltung Hartheim am Rhein
Herausgeber: Bürgermeisteramt
79258 Hartheim; Telefon 07633/91050
Verantwortlich für den redaktionellen Teil:
Bürgermeisterin Kathrin Schönberger o.V.i.A.
Für den übrigen Teil:
Anton Stähle, Stockach
Druck und Verlag:
Primo-Verlag Stockach, Anton Stähle
Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach,
Telefon 07771/9317-11,
Telefax 07771/9317-40,
[email protected],
www.primo-stockach.de
Gemeinde Hartheim am Rhein
APOTHEKEN [
Donnerstag, 06. August 2015 | 3
]
Apotheken-Plan vom 06.08.
bis 27.08.2015
13.08.2015
Zollmatten-Apotheke, Heitersheim
06.08.2015
Faust-Apotheke, Staufen
Apotheke am Schillerplatz, Müllheim
14.08.2015
Batzenberg-Apotheke, Schallstadt
Apotheke am Zöllinplatz, Badenweiler
07.08.2015
Bad-Apotheke, Bad Krozingen
08.08.2015
St. Trudpert-Apotheke, Münstertal
Werder-Apotheke, Müllheim
09.08.2015
Stadt-Apotheke, Staufen
Rhein-Apotheke, Neuenburg
10.08.2015
Bad-Apotheke im Paracelsushaus,
Bad Krozingen
11.08.2015
Kirchberg-Apotheke, Ehrenkirchen
Fridolin-Apotheke, Neuenburg
12.08.2015
Rebland-Apotheke, Wolfenweiler
Hense´sche-Apotheke, Badenweiler
15.08.2015
Malteser-Apotheke, Heitersheim
16.08.2015
Hebel-Apotheke, Müllheim
Schneckental-Apotheke, Pafenweiler
17.08.2015
Katharina-Barbara-Apotheke, Sulzburg
Stadt-Apotheke, Neuenburg
18.08.2015
Rats-Apotheke, Bad Krozingen
19.08.2015
Hardt-Apotheke, Hartheim
Markgrafen-Apotheke, Badenweiler
22.08.2015
Breisgau-Apotheke, Kirchhofen
Flora-Apotheke, Müllheim
23.08.2015
Schwarzwald-Apotheke, Bad Krozingen
24.08.2015
Faust-Apotheke, Staufen
Apotheke am Schillerplatz, Müllheim
25.08.2015
Bad Apotheke, Bad Krozingen
26.08.2015
St. Trudpert-Apotheke, Münstertal
Werder-Apotheke, Müllheim
27.08.2015
Stadt-Apotheke, Staufen
Rhein-Apotheke, Neuenburg
20.08.2015
Apotheke am Bahnhof, Bad Krozingen
21.08.2015
Linden-Apotheke, Buggingen
Tuniberg-Apotheke, Munzingen
 AKTUELLES AUS DEM RATHAUS
Unser Mittelungsblatt macht Sommerpause
Wir möchten darauf hinweisen,
dass am Donnerstag,
13. August ()33 KW) und am 20. August 2015 (34. KW)
jeweils kein Mitteilungsblatt erscheint.
Unterbringung von Flüchtlingen – Gemeinde
sucht dringend Wohnraum
Sprechtag des Kreisbaumeisters in Hartheim
am Rhein
Der für Hartheim, Feldkirch und Bremgarten zuständige Kreisbaumeister Herr Krinitz bietet einen Sprechtag bei der Gemeindeverwaltung Hartheim an. Der nächste Sprechtag ist für
Dienstag, den 25. August 2015, ab 15.00 Uhr
vorgesehen. Eine Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich.
Bitte teilen Sie dem Bauamt Hartheim, Herr Linsenmeier, Tel. 07633910514, Ihren Terminwunsch inkl. Sachverhalt mit.
Kennenlern-Fest
Seit 2013 leben Flüchtlinge bei uns in Hartheim. Zur Zeit sind es 23
Personen. Die Gemeinde steht aber in der Plicht, dieses Jahr noch
mindestens 23 Personen (Stand Juni 2015, Tendenz steigend) aufzunehmen.
Die Gemeinde hat bisher alle möglichen Räumlichkeiten belegt und
auch schon privaten Wohnraum angemietet. Die bisherigen Unterbringungsmöglichkeiten reichen leider nicht für die zu erwartende
Anzahl an Flüchtlingen aus.
Die Gemeinde Hartheim sucht deshalb dringend entsprechenden
Wohnraum zur Anmietung, gerne auch Grundstücke zur Aufstellung
von Wohncontainern.
Bitte melden Sie sich bei der Gemeinde Hartheim am Rhein, Frau
Glockner, Tel. 9105-12, E-Mail [email protected], falls Sie entsprechenden Wohnraum bzw. Grundstücke, frei haben sollten.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Gemeindeverwaltung Hartheim am Rhein
Die Gemeinde und der Helferkreis Hartheim hat für unsere Flüchtlinge und für interessierte Bürger am 18.07.2015 ein Kennenlern-Fest
veranstaltet. Das Fest hat auf der Anlage des Boule-Club DJK Feldkirch stattgefunden.
4 | Donnerstag, 06. August 2015
Nach der Begrüßung durch Frau Glockner, die Herr Omid für die neu
angekommene afghanische Familie übersetzte, haben die BouleFreunde die Teilnehmer in die Geheimnisse des Boule-Spiels eingeführt. Auch hat die Band „Old Shoes“ des Helferkreises mit musikalischen Einlagen für Unterhaltung und gute Stimmung gesorgt. Beim
gemeinsamen Grillen und Essen wurden Kontakte zwischen den
Teilnehmern vertieft – und Verständnis füreinander aufgebaut.
Ein Dankeschön an alle Mithelfer, auch für die Spenden, durch die
das Fest zu einem schönen Erlebnis wurde!
Gemeinde Hartheim am Rhein
UNSERE JUBILARE
Wir gratuliern sehr herzlich
89 Jahre am 06.08.
Reinhold Thoma
Hartheim, Vogesenstraße 23
72 Jahre am 06.08.
Ingeborg Krüger
Hartheim, Erlenweg 2
79 Jahre am 07.08.
Elfriede Schuhmann
Hartheim, Rheinstraße 35
78 Jahre am 08.08.
Karl Klingele
Hartheim, Staufener Straße 4
77 Jahre am 09.08.
Irma Pracht
Hartheim, Im Rosenhof 4
78 Jahre am 10.08.
Ernst Karl Link
Hartheim, Rheinstraße 9
75 Jahre am 10.08.
Ursula Placzek
Bremgarten, Burgstraße 9
72 Jahre am 13.08.
Edelgard Joos
Hartheim, Am Mühlebach 21
92 Jahre am 16.08.
Klara Riesterer
Bremgarten, Hauptstraße 56
87 Jahre am 16.08.
Stefanie Maier
Hartheim, Feldkircher Straße 25
82 Jahre am 24.08.
Elisabeth van Steenis
Gartenstraße 19, Hartheim
74 Jahre am 24.08.
Klaus Keyßner
Feldkirch, Wessenbergstr. 9
80 Jahre am 26.08.
Dr. Anna Kohler
Feldkirch, Dorfstr. 24
sowie allen nicht genannten Jubilaren und wünschen alles
Gute, beste Gesundheit und Wohlergehen.
ABFALLTERMINE
Möchten Sie die Arbeit des Helferkreises unterstützen? Es bestehen Gruppen, die bei den wichtigsten Themen Hilfestellung
geben. Die Themen der Gruppen sind Begleitung, z.B. bei Behördengängen, Begrüßung & Regeln in Deutschland, Musik sowie
Sprache. Die Mitglieder des Helferkreises freuen sich über weitere „helfende Hände“. Der einfachste Weg Kontakt aufzunehmen ist, sich bei Frau Stefanie Glockner ([email protected]
oder 07633-910512) zu melden.
Nächste Leerungen:
Restmülltonne
Restmülltonne
Biomülltonne
Gelber Sack
Biomülltonne
Restmülltonne
Restmülltonne
Papiersammlung
Biomülltonne
06.08.2015 (Hartheim und Feldkirch)
07.08..2015 (Bremgarten)
10.08.2015
14.08.2015
17.08.2015
20.08.2015 (Hartheim und Feldkirch)
21.08.2015 (Bremgarten)
22.08.2015 (Bremgarten)
24.08.2015
FUNDSACHEN
Folgende Fundsachen wurden beim Bürgermeisteramt Hartheim abgegeben:
•
•
•
•
•
•
•
•
verschiedene Fahrräder
verschiedene Schlüssel/Autoschlüssel
Handy „NOKIA“, Farbe blau-orange
Umhängetasche, schwarz, mit MP3-Player Sony
Tasche mit Henkel, schwarz/grau, mit kleiner Handtasche, Schulordner (mit Namen Yasmin), Taschenrechner, Schlüsselbund
Kapuzen-Sweatshirtjacke, Farbe schwarz/rot
Kinderjacke, Farbe rot, Größe 98/104
Damenweste, Farbe dunkelblau/pink
Gemeinde Hartheim am Rhein
Donnerstag, 06. August 2015 | 5
Sprechstunden der
RENTENVERSICHERUNG
Sprechstunden der Rentenversicherung
Die Gemeinde Hartheim am Rhein lässt die Rentenangelegenheiten
der Bürgerinnen und Bürger direkt von einem Versichertenberater
der Deutschen Rentenversicherung Bund bearbeiten.
Wir freuen uns, dass sich Herr Manfred
Rees bereit erklärt hat, eine Sprechstunde im Rathaus anzubieten. Herr Rees erteilt Auskunft in allen Fragen der Deutschen Rentenversicherung, hilft beim
Ausfüllen von Formularen, Kontenklärungen und nimmt Rentenanträge entgegen.
Die Sprechstunde indet immer am 1.
Mittwoch im Monat im Erdgeschoss
Zimmer 8 des Rathauses statt. Bitte
beachten Sie, dass eine Rentenberatung nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich ist. Bitte melden Sie sich im Sekretariat
unter der Tel.-Nr. 07633 / 9105-0 an.
Zum Sprechtag bringen Sie bitte Ihre Versicherungsunterlagen,
Personalausweis, Steuer-Identiikationsnummer, Bankverbindung
(IBAN + BIC) und den Krankenkassenausweis mit.
IhreGemeindeverwaltung
Anlieferungszeiten für private Haushalte/Sperrmüllanlieferung:
Montag und Dienstag:
09.00 bis 15.00 Uhr
Donnerstag und Freitag: 12.00 bis 18.00 Uhr
Samstag:
08.00 bis 12.00 Uhr
Gebührenfrei angenommen werden alle klassischen Wertstofe wie
Schrott, Papier und Kartonage, Elektroschrott, Kork, DVD und CD,
Flaschenglas, daneben kleinere Mengen Grünschnitt sowie Sperrmüll mit Sperrmüllkarte.
Adresse:
RAZ Breisgau (Gewerbepark Breisgau) Ehrenkirchener Straße 3,
79427 Eschbach Tel. 07634/6949385, E-Mail: [email protected]
Servicetelefon der ALB: 0180 2254648
Neues Fahrzeug der Gemeinde
Am 30. Juni 2015 konnten unsere Fachkraft für Wasserversorgungstechnik, Björn Ade, und Bürgermeisterin Kathrin Schönberger den
neuen FIAT Ducato Hochraumkastenwagen 30L2 vom Autohaus Imbery Hartheim in Empfang nehmen. Der Gemeinderat hatte in seiner
Sitzung am 10. März 2015 beschlossen, ein Ersatzfahrzeug für den in
die Jahre gekommenen FIAT Ducato Baujahr 1997 mit 170.000 km
Fahrleistung zu beschafen. Der Kaufpreis für das neue schmucke
Fahrzeug beträgt 25.700 € inkl. der eingebauten Werkzeugkästen.
Björn Ade bekam den Fahrzeugschlüssel und noch eine Einweisung
ins Fahrzeug und Bürgermeisterin Schönberger einen Blumenstrauß.
Dem Autohaus Imbery ein herzliches Dankeschön für Beides. KS
Werte unseres Wassers
Härtegrad*dH
14,0
Härtebereich(Waschmittel) Nitratgehaltmg/1
2,5 / mittel
25,5
Die Abfallwirtschaft Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald informiert:
Müllsackverkaufsstellen in Hartheim
Derzeit kann die Bevölkerung von Hartheim in folgenden Verkaufsstellen die landkreiseinheitlichen Restmüllsäcke zum Preis von 3,00
EUR erwerben:
Hartheim
- Schreibladen Hartheim, Rheinstr.22
- Metzgerei Widmann, Rheinstraße 22
Bremgarten
- Getränkelädele „Zum Durstlöscher“,
St. Stephanusstraße 2
Bei eventuellen Fragen wenden Sie sich bitte an:
ALB, Frau Ebert, Tel. 0761/2187-8826,FAX:0761/218778826,
Email:[email protected]
Telefonnummern der TREA Breisgau im
Gewerbepark Breisgau
Für Kontakte bezüglich
Öfnungszeiten, Anlieferungen und
Abfallwirtschaft
07634/5079-122
(besetzt: Mo - Fr von 7:00 - 18:00 Uhr + Sa von 8:00 - 12:00 Uhr)
Verwaltung, Veranstaltungen und Besichtigungen
07634/5079-0
(besetzt: Mo - Fr von 8:00 - 16:30 Uhr)
Notfällen
07634/5079-222
(24 Std. besetzt)
Fax- Nummer:
E-Mail-Adresse:
07634/5079-135
www.eon-energyfromwaste.com
Julian Imbery, Bürgermeisterin Kathrin Schönberger und Björn Ade
6 | Donnerstag, 06. August 2015
Fälligkeit von Steuern
Wir weisen darauf hin, dass am 15.08.2015 die Quartalsraten für folgende Steuern fällig werden:
Grundsteuer
Gewerbesteuer
Sollten die fälligen Steuerbeträge bis zu diesem Termin nicht auf
eines der unten aufgeführten Konten der Gemeindekasse eingegangen sein, müssen wir die gesetzlichen Säumniszuschläge und
Mahngebühren erheben.
Bitte bezahlen Sie bargeldlos auf eines unserer Konten oder erteilen Sie uns eine Abbuchungsermächtigung. Bei den Teilnehmern am
Abbuchungsverfahren werden wir die fälligen Beträge in den nächsten Tagen von den entsprechenden Konten abbuchen.
Bei Überweisung auf unser Konto geben Sie bitte das vollständige
Buchungszeichen an.
Unsere Konten:
Sparkasse Staufen-Breisach
IBAN: DE78 6805 2328 0009 0003 40; BIC: SOLADES1STF
Volksbank Breisgau Süd
IBAN: DE17 6806 1505 0000 6854 53; BIC: GENODE61IHR
 AUS DEM GEMEINDERAT
In der Gemeinderatsitzung vom Dienstag, den
21. Juli 2015 fanden die nachstehenden Beratungen und Beschlussfassungen statt:
Vor Beginn der Sitzung verliest der Bürgermeister der Partnergemeinde Fessenheim, Herr Claude Brender, ein Schreiben bezüglich
des AKW Fessenheim. Das Schreiben ist eine Reaktion auf den Brief
von Bürgermeisterin Kathrin Schönberger an den französischen
Staatspräsident Hollande. Darin fordert die Gemeinde Hartheim die
zugesagte Schließung des AKW Fessenheim. Herr Brender teilt mit,
dass die Gemeinde Fessenheim stolz auf ihr AKW ist und lädt die
Gemeinderäte, sowie Bürgermeisterin Kathrin Schönberger und die
Bürgermeister Volker Kieber und Martin Löler zu einer Besichtigung
des Kernkraftwerks im Oktober ein.
1. Der Gemeinderat hat in der letzten nichtöfentlichen Sitzung beschlossen, dass ein Stundungsantrag für eine Gewerbesteuerforderung abgelehnt wird. Stattdessen wird ein Vollstreckungsaufschub
gewährt. Der Bauamtsleiter Uwe Linsenmeier wird künftig seine wöchentliche Arbeitszeit um zwei Stunden bei Lohnausgleich erhöhen.
2. Der Gemeinderat beschließt mehrheitlich, dass die Hauptwege
im Friedhof Hartheim mit einem Plasterbelag im „wilden Verbund“
ausgeführt werden. Eine Farbauswahl des Plasters erfolgt nach einer Bemusterung auf dem Friedhof. Als Ersatzplanzung für die beschädigten Bäume wird die Hainbuche gewählt. Die Ausführung der
Hauptwege soll, wie ursprünglich vorgeschlagen, in einer Breite von
2,50 m erfolgen. Die Planung der Maßnahme wurde beschlossen.
3. Der Bürgerrat zu Gestaltung der Ortsmitte hat dem Gemeinderat
die erarbeiteten Vorschläge in Form einer Dokumentation übergeben. Herr Dr. Uhlendahl erläutert im Gemeinderat nochmal das Verfahren. Am 28. Juli 2015 indet eine öfentliche Sondersitzung des
Gemeinderates zu diesem Thema statt.
4. Der Gemeinderat nimmt einstimmig den Vollzugsnachweis des
Forstwirtschaftsplanes 2014 zur Kenntnis. Das Forstwirtschaftsjahr
2014 schließt mit einem Deizit von 80.338 € ab. Dieses ist überwiegend durch den erhöhten Arbeitseinsatz der Bauhofmitarbeiter, welche Verkehrssicherungsmaßnahmen entlang der A5 durchgeführt
haben, im letzten Jahr entstanden.
Gemeinde Hartheim am Rhein
5. Der Gemeinderat beschließt, entgegen dem Verwaltungsvorschlag, die Vergabe der Stromkonzession an die Firma Energiedienst
(ED Netze). Diesem Beschluss widerspricht Bürgermeisterin Schönberger, da zuvor ein Kriterienkatalog für die Ausschreibung erstellt
wurde. Nach Auswertung des Kriterienkataloges hat die Verwaltung
vorgeschlagen, die Stromkonzession an die Badenova (bn-Netze) die
punktemäßig besser abgeschnitten hat, zu vergeben. Das Landratsamt soll die Rechtmäßigkeit des Beschlusses prüfen.
6. Die Gemeinde hatte zum Schuljahresbeginn 2014/15 das Betreuungsangebot (Kernzeitbetreuung, Lern- und Spielgruppe) vom
Förderverein der Alemannenschule übernommen. In der Sitzung
berichten Frau Heumos und Herr Klöckner über den aktuellen Stand
der Betreuung. Da im laufenden Schuljahr ein Deizit von ca. 28.000 €
entstehen wird, hat die Verwaltung vorgeschlagen, die Betreuungsgebühren künftig für 11 anstatt 10 Monate zu erheben. Aufgrund
der guten Haushaltslage hat sich der Gemeinderat jedoch mehrheitlich für eine Beibehaltung der bisherigen Regelungen ausgesprochen. Das Angebot der „Flexiblen Nachmittagsbetreuung“ wird aus
der Benutzungsordnung gestrichen, da auf Grund der im zweiten
Jahr fehlenden Eingangsklassen (Klasse 5) kein Bedarf mehr besteht.
7. Der Gemeinderat stellt einstimmig die vorgelegte Jahresrechnung
für das Jahr 2014 fest. Die Jahresrechnung weist folgende Ergebnisse aus: Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt von
10.504.718,63 € und im Vermögenshaushalt von 2.213.115,38 €. Der
Stand der Rücklagen beträgt zum 31.12.2014 3.433.684,82 €. Der
Schuldenstand beträgt 1.144.287,63 €. Erfreulicher Weise konnte
die prognostizierte Zuführung vom Verwaltungshaushalt an den
Vermögenshaushalt um 900.000 € verbessert werden, so dass eine
Zuführung in Höhe von 1.692.653,50 € erzielt werden konnte.
8. Der Gemeinderat hat einstimmig den Jahresabschluss des Eigenbetriebs Wasserversorgung zum 31.12.2014 festgestellt. Es wurde
ein Gewinn von 31.059.66 € erzielt.
9. Der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung schließt ebenfalls mit einem Überschuss von 86.773,14 € ab. Dieser ist spätestens mit dem
Abschluss 2019 auszugleichen. Der Gemeinderat hat einstimmig der
Feststellung des Jahresabschlusses des Eigenbetriebs Abwasserversorgung zugestimmt.
10. Der Gemeinderat beschließt mehrheitlich die Einführung eines
Betrieblichen Gesundheitsmanagements für die Gemeindebediensteten und die Angehörigen der freiwilligen Feuerwehr. Hierfür wird
ein Betrag von 10,-- € pro Monat für jeden Bediensteten oder Feuerwehrangehörigen bereitgestellt. Geplant ist eine Kooperation mit
der Fa. Hanseit. Diese bietet die Möglichkeit, für einen festgelegten monatlichen Betrag, mehrere Verbundpartner (Fitnessstudios,
Schwimmbäder, Kletterhallten usw.) zu nutzen. Von den Bediensteten und Feuerwehrangehörigen wird eine Eigenbeteiligung von
25,-- € pro Monat erhoben.
11. Die Auftragsvergabe für ein Gutachten zu Überschwemmungslächen des Seltenbaches wird auf Antrag des Gemeinderates auf
eine spätere Sitzung verschoben. Zuvor soll geprüft werden, ob die
Kosten von 7.800 € auf die künftigen Grundstückseigentümer umgelegt werden können.
12. Die Verwaltung wird einstimmig ermächtigt, während der Sommerpause des Gemeinderates die planungsrechtlichen Entscheidungen zu Bauanträgen zu erteilen.
13. Der Gemeinderat beschließt mehrheitlich die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen / Auftragsvergaben, sowie die über- und außerplanmäßigen Ausgaben:
Feldkreuz in Feldkirch versetzen
4.295,90 €
Freiwillige Feuerwehr Feldkirch - Stiefelwaschanlage
für zweiWaschplätze aus Edelstahl
3.074,25 €
Beauftragung eines Einrichtungsplaners für
die Schwanitz-Ausstellung
ca. 3.500,00 €
Gemeinde Hartheim am Rhein
über- oder außerplanmäßige Ausgaben
Reinigung der Brückendurchlässe und
Verdolungen Am Seltenbach
Erweiterung und Änderung Straßenbeleuchtung
im Ährenweg
Beschafung Rauchmelder für Kindergärten
Neue Klettertauanlage in die Rheinhalle als
Ersatzbeschafung für die defekte Anlage
4 Stück Rafstores mit Kurbelantrieb,
Beschattung Asylbewerberunterkunft FFW Feldkirch
Donnerstag, 06. August 2015 | 7
4.664,80 €
3.541,39 €
3.192,70 €
3.056,15 €
4.188,80 €
Zusätzlich wird die Verwaltung ermächtigt 17 Feuerwehrjacken zum
Preis von 8.109,00 € zu beschaften.
14. Der Gemeinderat beschließt einstimmig einen Aufnahmestopp
für weitere private Maßnahmen im Landessanierungsprogramm
Feldkirch, da die vom Land bewilligten Zuschüsse mit den von der
Gemeinde geplanten Maßnahmen aufgebraucht sind.
15. Derzeit sind mehrere Stellen in den Kindertageseinrichtungen
der Gemeinde ausgeschrieben. Aufgrund der bevorstehenden Sommerpause des Gemeinderates wird die Verwaltung ermächtigt, die
personalrechtlichen Entscheidungen in diesem Bereich in Zusammenarbeit mit den Kindergartenleitungen und dem Personaltrat zu
trefen. Frau Schmidt vom Gemeinderat wird ebenfalls mitwirken.
Berichte der Verwaltung
Bürgermeisterin Schönberger informiert über folgende Themen:
Die Gemeinde hat einen Zuwendungsbescheid für die mobile Jugendarbeit in Höhe von 5.500 € erhalten.
Die Klassen 3 der Grundschule Hartheim und der Grundschule Fessenheim werden im kommenden Schuljahr ein gemeinsames Schulprojekt im Bereich Bildung für nachhaltige Umwelt- und Naturentwicklung machen.
Die Gemeinde hat aus der Kompass Beteiligung bei der Badenova
einen Gewinnanteil in Höhe von 12.853,77 € erhalten.
Die Verwaltung schlägt vor, einen Ausschuss zum Thema öfentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) zu gründen. Die Gemeinderäte
Iris Weymann und Jürgen Stein haben spontan ihre Mitarbeit für ein
bereits terminiertes Gespräch zugesagt.
Fragen und Anregungen aus dem Gemeinderat
Gemeinderat Jürgen Stein erkundigt sich nach seinem Antrag aus
der letzten Sitzung, Frau Weymann als Verbindungsperson für die
Jumelage mit Fessenheim zu benennen. Damals wurde mitgeteilt,
dass dies als Tagesordnungspunkt in der nächsten Sitzung behandelt wird. Dies war jedoch nicht der Fall. Bürgermeisterin Schönberger teilt hierzu mit, dass es aufgrund der Länge der Tagesordnung
nicht möglich war und sagt zu, den Tagesordnungspunkt in der Septembersitzung zu behandeln.
Gemeinderätin Christiana Schmidt erkundigt sich, nach welchen Kriterien entschieden wird, wer sich ins Goldene Buch der Gemeinde
einträgt. Sie hätte es begrüßt, wenn ein Eintrag des Erzbischofes bei
seinem Besuch anlässlich der Firmung in Hartheim erfolgt wäre. Bürgermeisterin Schönberger informiert darüber, dass bisher keine Kriterien festgelegt wurden. Sie selbst war bei diesem Termin leider verhindert. Es wäre aber schön gewesen, wenn die Kirchengemeinde im
Vorfeld nach einer Eintragung im Goldenen Buch angefragt hätte.
Gemeinderat Karlheinz Gratwohl teilt mit, dass die Spielgeräte beim
Spielplatz in Hartheim teilweise beschädigt seien. Bürgermeisterin
Schönberger sagt zu, dies zu überprüfen.
Gemeinderat Werner Imm erkundigt sich, wie es mit dem Lärmschutzwall in nördlicher Richtung weitergeht.
Bauamtsleiter Uwe Linsenmeier teilt mit, dass hierzu ein Termin Mitte September im Regierungspräsidium stattindet.
Einwohnerfragen:
Der Vorsitzende des Gewerbevereins Wolfgang Riesterer teilt mit,
dass der Gewerbeverein eine Aktion „freiwillig Tempo 30“ startet.
Entsprechende Plakate werden an den Ortseingangstafeln angebracht. Er bittet alle Anwesenden darum, ein gutes Vorbild zu sein
und sich an diese freiwillige Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten.
Weiterhin schlägt er vor, dass sich die Gemeinde Gedanken machen
sollte, ob man am Hirschenplatz in Hartheim noch 3-4 zusätzliche
Parkplätze herstellt. Dies wäre nach seiner Aufassung ohne großen
inanziellen Aufwand möglich. Durch den Umzug der Postiliale
habe sich dort der Parkplatzbedarf stark erhöht.
Ein Bürger vertritt daraufhin die Meinung, dass er nicht nachvollziehen kann, dass jetzt die Gemeinde für die Postiliale zusätzliche Parkplätze schafen soll.
Eine Bürgerin erkundigt sich in Bezug auf die Vergabe der Stromkonzession wie die Aussage zu verstehen sei, dass die Badenova 80.000,-- € weniger verlangen würde. Bürgermeisterin Schönberger teilt mit, dass
die Badenova die Netzentgelte 80.000,-- € günstiger anbietet. Diese
sind von Drittanbietern für die Nutzung des Netzes zu bezahlen und
werden von diesen auf die Abnehmer umgelegt.
gez. Kathrin Schönberger
Bürgermeisterin
 FREIWILLIGE FEUERWEHR
FFW - ABTEILUNG HARTHEIM
Gemeinderat Christian Link erkundigt sich, ob der Brief an Staatspräsident Hollande auch an Fessenheims Bürgermeister Claude Brender
geschickt wurde. Bürgermeisterin Schönberger teilt mit, dass sie im Vorfeld den Inhalt des Schreibens Herrn Brender mündlich mitgeteilt hat.
In der öfentlichen Sitzung des Gemeinderats Bad Krozingen vom 20.
Juli 2015 wurde darüber berichtet, dass es Gespräche mit der Bürgermeisterin von Hartheim Frau Schönberger und dem Bürgermeister
von Staufen Herr Benitz zum Thema Schulentwicklung gab.
Gemeinderätin Christiana Schmidt möchte wissen, ob es neue Erkenntnisse zur Schulentwicklung in Hartheim aus diesen Gesprächen gibt.Bürgermeisterin Schönberger erwidert, dass es keinen gemeinsamen Arbeitskreis oder ähnliches gibt. Bei einem Gespräch mit
Vertretern der Gemeinde Bad Krozingen und den Schulleitern der
Umgebung wurde ganz klar mitgeteilt, dass die Alemannenschule
keine Außenstelle der Werkrealschule Bad Krozingen werden wird.
Deshalb müssen künftig Kinder aus Hartheim die Werkrealschule in
Staufen besuchen. Diese läuft als Außenstelle der Werkrealschule
Bad Krozingen.
Waldbrände verhindern!!!
Ein Waldbrand ist ein Brand in bewaldetem Gebiet. Wenn keine
geeignete Brandbekämpfung erfolgt, entwickeln Waldbrände sich
schnell zu Flächenbränden. Waldbrände entstehen meist während
Trockenperioden und sind wegen ihrer hohen Ausbreitungsgeschwindigkeit gefährlich für Mensch und Tier.
Ursachen
Waldbrände haben zu etwa 95 Prozent nichtnatürliche Ursachen, sei
es vorsätzlich durch Brandrodung, Brandstiftung, (etwa um Bauland
in einem Naturschutzgebiet zu gewinnen) oder einfach durch Unachtsamkeit, beispielsweise durch „wilde“ Lagerfeuer, weggeworfene Zigarettenkippen oder Streichhölzer. Eine oft unterschätzte Ursache sind auch heiße Katalysatoren von auf Waldboden abgestellten
8 | Donnerstag, 06. August 2015
Autos und Motorrädern. Glaslaschen und -scherben können entgegen einem weit verbreiteten Irrglauben die Sonnenstrahlen nicht
wie Brenngläser bündeln und somit kein Laub oder Gras entzünden.
Seltener entstehen Waldbrände durch natürliche Ursachen wie Blitzschlag, vulkanische Aktivität oder Selbstentzündung.
Entwicklung
Ein Waldbrand durchläuft in der Regel 3 Phasen. Er beginnt als Lauffeuer am Boden, das sich noch leicht bekämpfen lässt. Dieses Lauffeuer kann, besonders bei Nadelgehölzen, auf die Baumwipfel überspringen, was zu dem so genannten Wipfelfeuer und zur schnellen
Brandausbreitung führt. Wipfelfeuer lassen sich deutlich schwerer
bekämpfen als Bodenfeuer und wachsen sich leicht zur dritten Stufe,
dem Totalbrand, aus, welcher so gut wie nicht gelöscht werden kann
Bitte beachten Sie folgende Hinweise
· Melden Sie Waldbrände sofort an die Feuerwehr unter Tel. 112
· In den Wäldern gilt Rauchverbot vom 1. März bis 31. Oktober
· Werfen Sie beim Auto- oder Bahnfahren keine Zigarettenkippen
aus dem Fenster
· Machen Sie im Wald oder in Waldnähe (bis 100 m) kein ofenes
Feuer
· Parken Sie Ihren PKW nicht auf trockenem Gras, da es sich am
heißen Katalysator entzünden kann
· Parken Sie stets so, dass Betriebs-, Rettungs- und Löschfahrzeuge
nicht behindert werden
· Seien Sie besonders vorsichtig in lichten, grasreichen Bergwäldern. Durch Föhneinluss herrscht hier oft große Trockenheit. Die
Waldbrandbekämpfung ist extrem schwierig. Die inanziellen
Folgen für den Brandverusacher und die landeskulturellen Folgen für den Wald und für die Bevölkerung können enorm sein
· Waldbesitzer sollten Reisig und Restholz bei Waldbrandgefahr
nicht verbrennen, sondern abtransportieren, häckseln oder einen Witterungsumschwung abwarten.
Gemeinde Hartheim am Rhein
merksamen Zuhörer. Stolz und sicher präsentierten sie ihr Können
auf der Querlöte, am Horn und Saxophon, an der Trompete und
Klarinette. Selbstbewusst spielten auch die Schüler der 3. Klassen,
die seit 10 Monaten am Instrument ausgebildet werden und als Orchester gemeinsam musizieren. Ein starker Jahrgang wächst heran,
der sich als Ziel eine Teilnahme am Wertungsspiel der Bläserklassen
(einem Vergleichswettbewerb der Blasmusikverbände) im Oktober
in Kenzingen gesetzt hat.
Die Bläserklasse aus den Schülern der 4. Klasse verabschiedete sich
mit ihrer Vorstellung aus der Grundschule. Selbstbewusst musizierten
sie aus einem großen Repertoire und präsentierten die Arbeit zweier
Schuljahre. Mit der Überreichung der Juniorabzeichen, einer Prüfung
bestehend aus Theorie und Praxis, ging die Ferienmusik zu Ende. Erfolgreich haben das Juniorabzeichen absolviert: Alina Pfeifer (Horn),
Lara Daum und Dina Stancu (Querlöte), Lenara Ehret und Noel Krämer (Saxophon), Alina Ickert und Raphael Wick (Klarinette).
Nach einer Zugabe und einem Dankeschön von Rose Kohnle und Axina Becherer an die Lehrkräfte wurde „beswingt“ in die Ferien gestartet!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Hartheim am Rhein
 ALEMANNENSCHULE HARTHEIM
Mit Musik in die Ferien
„Beswingt in die Ferien“ hieß es am 16. Juli im Musiksaal der Alemannenschule. Das zu Ende gehende Schuljahr war Anlass, allen Eltern,
Geschwistern, Verwandten, Lehrern, Freunden und Bekannten zu
zeigen, was die jungen Musiker, die die musikalische Kooperation
Schule-Verein an der Alemannenschule besuchen, im zu Ende gehenden Schuljahr gelernt haben.
Den Anfang machten die Rhythmik- und Bläserklassenschüler aus
den zweiten Klassen. Als Piraten mit einem fetzigen Rapp und den
Cachons zeigten Sie unter Leitung von Fabian Maier, wie viel Rhythmus sie in den letzten beiden Schuljahren gelernt haben. Die Schüler
der ersten Klassen führten eine Eigenkomposition auf. Sie haben im
vergangenen Schuljahr die Geräusche eines Tages, vom Aufgehen
der Sonne bis zur Dämmerung erarbeitet und auf den Percussions
Instrumenten für alle Zuhörer in Musik umgesetzt.
Die Blocklötenkinder aus den ersten und zweiten Klassen löteten
konzentriert unter der Leitung von Katharina Butowski Kinderlieder,
Volksweisen und fetziger Schlagermelodien.
Für die Schüler der zweiten Klassen bedeutete der Auftritt mit der
Blocklöte gleichzeitig auch den Abschied aus diesem Projekt. Nach
der erfolgreich absolvierten musikalischen Grundausbildung in den
beiden ersten Klassen, konnten sie im Anschluss an das einstündige Konzert alle Blasinstrumente und das Schlagzeug ausprobieren.
Über 20 Kinder wurden für die neue Bläserklasse, die mit dem Beginn des dritten Schuljahres als 9. Jahrgang beginnt, angemeldet!
Eine Zahl die die Verantwortlichen aus der Trachtenkapelle Hartheim und den Musikvereinen Feldkirch und Bremgarten stolz macht.
Durch den Verzicht auf die Leihgebühren, der vom Gemeinderat
beschlossen wurde, wird es noch für mehr Kinder möglich, ein Instrument zu erlernen.
Mutige Solisten aus den Bläserklassen unterhielten danach die auf-
Die Schach AG informiert
Siegerehrung
Kurz vor den Sommerferien fand die Siegerehrung in der Schach AG
statt. Alle Kinder erhielten eine Urkunde und 2 Euro Erfolgsprämie
von der Schule... Michael Grumann war fast immer Schulmeister – Altin Muja konnte ihn nur gelegentlich entthronen. Diana Stancu und
Albin Muja kämpften um den 3. Platz. Daniel Sütterlin konnte sich
auf dem 5. Platz behaupten – gefolgt von Finley Lämpe. Leo Langhammer 3, Benjamin Schmik 2, Maximilian Karsch 1b und Philipp
Slabosch 2
folgten gleichrangig auf den weiteren Plätzen. Michael und Altin
werden ihre Schachkariere am Kreisgymnasium Bad Krozingen – Diana an einem Gymnasium in Mannheim – fortsetzen.
Gemeinde Hartheim am Rhein
Rangliste
Schach AG Hartheim
Stand 16. Juli 2015
Michael Grumann 4c (Schulmeister)
Altin Muja 4c
Albin Muja 3a
Diana Stancu 4b
Daniel Sütterlin 2b
Finley Lämpe 2a
Leo Langhammer 3
Benjamin Schmik 2
Maximilian Karsch 1b
Philipp Slabosch 2
Luca Jeziorowski 1a
Viktoria Holzkamm 1
Donnerstag, 06. August 2015 | 9
 KINDER- UND JUGENDBÜRO HARTHEIM
Erfolge bei der Heitersheimer Stadtmeisterschaft
An dieser Meisterschaft nahmen 5 Kinder unserer Schule in den Wertungsklassen U8 bis U10 teil und errangen Mittelfeldplätze. Albin
Muja schrammte in der U10 knapp am „Stadtmeistertitel“ vorbei –
weil er Pech hatte und gegen die besten U12er spielen mußte.
Erfolge während des Schuljahres
Unsere Kinder wurden Bezirksvizemeister bei den Grundschulen (29
Mannschaften) mit Michael Grumann, Alex Mehl, Altin Muja, Albin
Muja und Diana Stancu. Diese Mannschaft konnte bei der Südbadischen nur mit 3 Spielern (von 4) und belegte daher nur den 5. Platz
von 6. Auch bei der Freiburger Einzelmeisterschaft konnten unsere
Spieler gut mithalten.
Sommerferienprogramm
Sicher dir schnell noch einen der letzten Plätze bei unseren Angeboten im Sommerferienprogramm vom 29.07. - 12.09.2015. Unter
http://www.jugend-bfh.de/ferienprogramm-2015.html erhältst du
einen Überblick, wo du dich nachträglich noch anmelden kannst!
Wir freuen uns auf Dich!
Erfolge der Ehemaligen
Unser ehemaliger Spieler Jan Holzkamm startete im Dezember mit
der Heitersheimer U12 bei der Deutschen Meisterschaft in Verden an
der Aller.
Unsere ehemaligen Spieler Levi Sülberg und Jan Holzkamm wurden
mit der Realschule Bad Krozingen Deutscher Vizemeister bei der Realschulmeisterschaft im April in Hamburg... Vorausgegangen waren
Erfolge auf Bezirks-, Südbadischer und Badischer Ebene.
Wichtige nachträgliche Hinweise!
Die Programmpunkte Nr. 20 Wald- und Wiesenspiele und Nr. 27
Die Wiese: Tiere und Planzen inden beide an der Eichwaldhütte
Bremgarten statt.
Der Programmpunkt Nr. 9 Selbstverteidigungs-Schnupperkurs
indet nicht wie ausgeschrieben in der Seltenbachhalle in Feldkirch,
sondern in der Sporthalle in Bremgarten statt!
Mannschaft in der Verbandsrunde
Unsere künftige Schulmannschaft mit Albin Muja, Daniel Sütterlin,
Finley Lämpe und NN soll in der Verbandsrunde als Staufen II starten;
aus dem Kreis um Leo Langhammer 3, Benjamin Schmik 2,
Maximilian Karsch 1b und Philipp Slabosch 2 sollen die Ergänzungsspieler kommen.
Redaktionsfehler!
Der Programmpunkt Nr. 23 Action, Spaß und Abwechslung mit
dem Deutschen Roten Kreuz, dem Jugendrotkreuz und der Feuerwehr Hartheim indet am Samstag, den 22.08.2015; 14:00 - 17:00
Uhr statt. Nicht wie ausgeschrieben am 30.08.2014.
Der Programmpunkt Nr. 46 Abschlussfest mit Kinderdisco indet
am Samstag, den 12.09.2015; 14:00 - 17:00 Uhr statt. Nicht wie ausgeschrieben am Samstag, den 13.09.2014.
Einladung in die Schach AG
Um auch weiterhin erfolgreich zu sein - benötigt die Schach AG geeigneten Nachwuchs! Vielleicht ist gerade Ihr Kind für das Schachspielen besonders begabt und hat am Schachspiel ein besonderes
Interesse. Dies kann Ihr Kind beim unverbindlichen „Hineinschnuppern“ feststellen. Insbesondere werden die Erstklässler eingeladen.
Schach ist nicht nur Spiel sondern auch Sport – Denksport! Beim
Schach geht es nicht nur ruhig zu; beim Schnell- oder Blitzschach
kann sich ein Schach spielendes Kind austoben. Schach fördert das
logische Denken, die Konzentrationsfähigkeit, zwingt zum Abwägen der verschiedenen Möglichkeiten und zum planvollen Handeln.
Schach fördert also Eigenschaften, die in der Schule und im Beruf immer wieder gebraucht werden. Das Kind lernt auch mit Niederlagen
umzugehen und seinen Gegner zu achten. Gute Schüler sind gute
Schachspieler – dieser Satz gilt auch umgekehrt.
Spielzeiten der AG sind donnerstags von 15.00 bis 16.30 Uhr.
Auch unsere ehemaligen Spieler der Werkrealschule und anderer
Schulen sind weiter herzlich willkommen in der Schach AG.
Günter Raske
Leiter Schach AG
Ansprechpartner während des Sommerferienprogramms!
Mittwoch, 29.07. bis Freitag, 07.08.2015 und
Montag, 31.08. bis Sonntag, 13.09.2015
Kinder-undJugendbüro/Jugendhaus
EmanuelKlöckner
AmMühlebach16
79258HartheimamRhein
Tel:07633/150081
Mail:[email protected]
Montag, 10.08.2015 bis Freitag, 28.08.2015
BürgermeisteramtHartheimamRhein
Sekretariat
Feldkircherstr.17
79258HartheimamRhein
Tel:07633/91050
Mail:[email protected]
Auf www.jugend-bfh.de kannst du auch noch mal das gesamte Programm mit allen wichtigen Informationen zu den einzelnen Angeboten einsehen.
Abmeldung und Kostenerstattung!
WICHTIG! Bitte melden Sie Ihre/n Tochter/Sohn rechtzeitig beim entsprechenden Ansprechpartner ab, wenn sie/er nicht am angemeldeten Programmpunkt teilnehmen kann. Nur dann können wir Ihnen
ihre Kosten auch rückerstatten.
10 | Donnerstag, 06. August 2015
Gemeinde Hartheim am Rhein
SENIORENCLUB
Dienstag, 11. August
Grillen im Pfarrgarten
SPORTVEREIN BREMGARTEN
Das Jugendhaus öfnet seinen regulären Ofenen Betrieb wieder ab
dem 14.09.2015 für Euch.
 VEREINSNACHRICHTEN
DJK FELDKIRCH
Vereinsturnier des Boule-Club
Am Samstag 25.07.2015 veranstaltete der Boule-Club der DJK Feldkirch bereits zum 5. Mal das Boule-Turnier der Vereine, zu dem alle
Vereine der Gesamtgemeinde eingeladen waren. 17 Mannschaften
hatten sich angemeldet. Folgende Vereine aus Hartheim und Feldkirch nahmen teil:
Hardemer Bäseridder, Landjugend Feldkirch, AH Hartheim, Angelsportverein Hartheim, Pfarrgemeinderat Feldkirch, Kegelclub Viktoria Feldkirch, KMC Feldkirch, Musikverein Hartheim, Team Tom, Team
Stefen, Ikes Freunde.
Einige der Spieler, die zum 1. Mal eine Boulekugel in der Hand hielten, fanden großen Spass daran. Nach etwas windigen und ehrgeizigen Partien standen am späteren Nachmittag die Platzierungen fest;
1.Platz: Kugelgötter, Andreas Müller und Richard v.Steenis
2.Platz: KMC 1, Tobias Mülller und Sebastian Pfeifer
3.Platz: Landjugend 2, Johannes Bauer und Thorsten Müller
Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die drei Erstplatzierten ein Präsent und dem Sieger des Turniers wurde der Pokal
überreicht. Nachdem der Durst gelöscht und der Hunger gestillt war,
äußerten sich alle positiv und versprachen, nächstes Jahr wieder teilzunehmen.
Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Mannschaften sowie bei
Gerhard Grathwohl für die Spende und freuen uns schon jetzt auf
ein Wiedersehen.
MannschaftsfotoSGBremgartenHartheim
Die SG Bremgarten/Hartheim startet in die
neue Saison 2015/2016!!
Am kommenden Sonntag, 9.August, starten die 1. und 2.Mannschaft
der SG Bremgarten/Hartheim mit Heimspielen gegen den SV Kappel in die neue Saison. Der 1.Spieltag in der neuen Kreisliga A2 und
der B6 wird auf dem Sportplatz in Hartheim eröfnet. Das Vorspiel
der 2.Mannschaften beginnt um 13 Uhr, danach stehen sich dann
die 1.Mannschaften um 15 Uhr gegenüber. Am 16.August legt der
Ligabetrieb schon eine kurze Pause ein und der Pokalspielbetrieb
beginnt. Die SG Bremgarten/Hartheim muss in der 1.Runde gegen
die Spfr.Winden antreten, das Heimspiel indet in Bremgarten statt.
Hier nochmal die Übersicht der Spiele!
1.Spieltag auf dem Sportplatz in Hartheim:
Sonntag, 9.August, um 13:00 Uhr
SG Bremgarten/Hartheim 2 - SV Kappel 2
Sonntag, 9.August, um 15:00 Uhr
SG Bremgarten/Hartheim - SV Kappel
1.Runde Rothaus Bezirkspokal auf dem Sportplatz in Bremgarten:
Sonntag, 16.August, um 15:00 Uhr
SG Bremgarten/Hartheim - Spfr.Winden
 KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Hartheim, Feldkirch, Bremgarten
KATH. KIRCHENGEMEINDE
Gottesdienste
Donnerstag, 06. August
Hartheim
18:30 Uhr Eucharistiefeier (PZ)
Anastasia + Rudolf Lais, Rita + Gerhard Geis,
Hildegard + Werner Reindel
Freitag, 07. August
Herz-Jesu-Freitag
Bremgarten 18:30 Uhr Herz-Jesu-Andacht und Gebet um
Geistliche Berufe
Feldkirch
18:30 Uhr Rosenkranz und Gebet um geistliche
Berufe
Hartheim
18:30 Uhr Eucharistische Anbetung
Gemeinde Hartheim am Rhein
Samstag, 08. August
Feldkirch
15:00 Uhr Taufe (Diakon Kohlmann) des Kindes
Henrik Raus
19. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 09. August
Bremgarten 18:30 Uhr Ewige Anbetung
Feldkirch
10:30 Uhr Wort-Gottes-Feier
anschl. Ewige Anbetung
18:30 Uhr Rosenkranz
21:00 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache
Hartheim
10:30 Uhr Eucharistiefeier (PZ)
KollektefürdasGemeindehaus
anschl. Ewige Anbetung
12:30 Uhr Taufe (PZ) des Kindes Lina Backhaus
18:30 Uhr Rosenkranz
Dienstag, 11. August
Feldkirch
18:30 Uhr Eucharistiefeier (HC)
Mittwoch, 12. August
Bremgarten 18:30 Uhr Eucharistiefeier (HC)
Verstorbenen derer niemand gedenkt
Donnerstag, 13. August
Hartheim
18:30 Uhr Eucharistiefeier (PZ)
Philomena u. Franz Friedrich Frieda u. Albert
Friedrich, Anna u. Karl Wohlfarth
Freitag, 14. August
Feldkirch
18:30 Uhr Rosenkranz und Gebet um geistliche Berufe
Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel
20. Sonntag im Jahreskreis (Vorabend)
Samstag, 15. August
Feldkirch
18:30 Uhr Eucharistiefeier (HC) bei der Ottilienkapelle
mit Kräutersegnung auch für Hartheim und
Bremgarten
20. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 16. August
Bremgarten 10:30 Uhr Eucharistiefeier (PZ)
Verstorbene Angehörige
18:30 Uhr Rosenkranz
Feldkirch
18:30 Uhr Rosenkranz
21:00 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache
Hartheim
18:30 Uhr Rosenkranz
Dienstag, 18. August
Feldkirch
18:30 Uhr Eucharistiefeier (GD)
Mittwoch, 19. August
Bremgarten 18:30 Uhr Eucharistiefeier (GD)
Verstorbenen derer niemand gedenkt
Donnerstag, 20. August
Hartheim
18:30 Uhr Eucharistiefeier (HC)
Verstorbene derer niemand gedenkt
Freitag, 21. August
Feldkirch
18:30 Uhr Rosenkranz und Gebet um geistliche
Berufung
Samstag, 22. August
Bremgarten 14:30 Uhr Taufe (HC) des Kindes Ben Lais
21. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 23. August
Bremgarten 18:30 Uhr Rosenkranz
Feldkirch
10:30 Uhr Eucharistiefeier (HC)
Josef Bauer z. 1. Jahresgedächtnis
18:30 Uhr Rosenkranz
21:00 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache
Donnerstag, 06. August 2015 | 11
Hartheim
09:00 Uhr Eucharistiefeier (HC)
Maria Widmann z. Jahresgedächtnis / Giovanni
Rodio, Helmut Elfriede u. Manfred Mutterer
18:30 Uhr Rosenkranz
Dienstag, 25. August
Feldkirch
18:30 Uhr Eucharistiefeier (HC)
Mittwoch, 26. August
Bremgarten
keine Eucharistiefeier
Donnerstag, 27. August
Hartheim
18:30 Uhr Eucharistiefeier (HC)
August u. Soie Ritzenthaler, Tochter Gertrud u.
Sohn Manfred
Freitag, 28. August
Feldkirch
18:30 Uhr Rosenkranz und Gebet um geistliche Berufe
22. Sonntag im Jahreskreis (Vorabend)
Samstag, 29. August
Bremgarten 18:30 Uhr Eucharistiefeier (GD)
22. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 30. August
Bremgarten 18:30 Uhr Rosenkranz
Feldkirch
18:30 Uhr Rosenkranz
21:00 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache
Hartheim
10:30 Uhr Eucharistiefeier
18:30 Uhr Rosenkranz
Schmidhofen 18:30 Uhr Geistliche Abendmusik
Bericht aus der letzten Pfarrgemeinderatssitzung vom 21.07.2015
Erster Entwurf des Gottesdienstkalenders für das Kirchenjahr
2015/2016 wurde vorgelegt. In nächster PGR-Sitzung wird über den
Kalender beratschlagt und im Oktober darüber beschlossen.
Zum Thema Umgang personenbezogener Daten und Weitergabe
an Dritte wurde beraten und beschlossen, die gestellten Anträge an
den Ausschuss für Kommunikation zur Vorberatung weiterzugeben.
Das Gremium hat bei einer Enthaltung Herrn Manuel Scherer aus
Bremgarten mit Stimm- recht ab September als Mitglied des PGR
zugewählt.
Bericht zu verschiedenen Themen:
Sachstand der Gründung des Gemeindeteams in Bad Krozingen: Einladungen werden versandt, ein öfentlicher Aufruf zu einem Informationsabend am 29.09.2015 im Albaneum wird erfolgen.
Die konstituierende Sitzung des Dekanatsrats hat stattgefunden mit
Wahl des Vorstandes. Herr Gut von der SE Vogtsburg wurde zum Vorsitzenden, Martina Litterst zur stellvertr. Vorsitzenden gewählt.
In der zweiten Schulwoche indet die Caritaswoche statt zum Thema
„Menschen mit Behinderung und Inklusion“. Beginn der Woche ist
am 18.09.2015, Caritassonntag am 20.09.2015.
Information über die in den Ferien stattindenden Kapellenkonzerte.
Plakate hängen aus.
Frau Soot verabschiedete sich vom Gremium und bedankte sich für
das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Das Gremium wiederum dankte Frau Soot für die geleistete gute Arbeit und verabschiedete sich durch persönliche Gespräche.
Das ausführliche Protokoll kann zu den üblichen Öfnungszeiten im
Pfarramt St. Alban eingesehen werden.
Für den Bericht
gez.
Monika Gänzler
Schriftführerin
12 | Donnerstag, 06. August 2015
Gemeinde Hartheim am Rhein
Sakramente (Taufe, Firmung, Ehe, Erstkommunion, Krankenkommunion)
Taufe
Die nächsten Taufseminare sind:
Samstag, 19. September 10.00 - 12.30 Uhr
Samstag, 17. Oktober 10.00 - 12.30 Uhr
Wir bitten um Beachtung.
Über das weitere Vorgehen berichten wir zur gegeben Zeit.
Zur Anmeldung einer Taufe bringen Sie bitte eine Geburtsurkunde
des Täulings mit und melden sich im Pfarrbüro in Hartheim, Kirchstr.
1 Tel.: 94 88 40
Sakrament der Buße
Beichtgelegenheit
Jeden Samstag um 17:45 Uhr in Bad Krozingen, St. Alban
und nach Vereinbarung mit den Seelsorgern
Krankenkommunion
Wer für sich oder seine Angehörigen die Krankenkommunion
wünscht, meldet sich bitte
für Hartheim bei Frau Brigitte Sedelmeier Tel: 2128
für Bremgarten bei Frau Traudel Graß Tel: 14113
für Feldkirch bei Frau Gabi Faller Tel: 14815
Seniorenclub Hartheim
Achtung Terminverschiebung:
Das Grillen im Pfarrgarten wird auf Dienstag, 11. August verschoben!!
Redaktionsschluss Freitag, 28. August
Die nächste Ausgabe umfasst den Zeitraum vom 05. - 27.09.15
Wir möchten darauf hinweisen, dass nach Redaktionsschluss keine
Aufnahmen für den Pfarrbrief mehr möglich sind.
Bedenken Sie dies auch bei Ihren Messbestellungen.
Kontaktdaten
Pastorale Mitarbeiter
Gerhard Disch, Dekan (GD)
Peter von Zedtwitz, Kooperator (PZ)
Stefan Schmid, Vikar (Sch)
Holger Cerf, Vikar (HC)
Regina Soot, Gemeindereferentin (RS)
Georg Klingele, Pastoralreferent (GK)
Bernhard Huber, Pastoralreferent (BH)
Rolf Borgas, Diakon (RB)
Diakon Josef Kwoßek (KW)
Bitte beachten Sie, dass über diesen Zeitraum die Kirchentüren
geschlossen sind. Eine Absperrung wird vorgenommen.
Leider müssen auch die Kirchenglocken schweigen.
Der werktägliche Gottesdienst am Donnerstagabend wird trotzdem erfolgen.
07633/90 89 49 0
07633/94 88 40
07633/92 32 94 4
07633/90 89 49 17
07633/90 89 49 19
07633/92 31 04 2
07633/4580
07634/553130
Büro der Seelsorgeeinheit Bad Krozingen-Hartheim:
Kirchstr. 1, 79258 Hartheim
Telefon
07633/94 88 40
Fax
07633/94 88 41
@
[email protected]
Hompage:
www.kath-bk-ha.de
Öfnungszeiten während der Sommerferien:
mittwochs
11.00Uhr-12.00Uhr
dienstags,donnerstags
17:00Uhr-18:00Uhr
Bericht aus dem Stiftungsrat – aktuell für die
Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Hartheim
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Gläubige,
unsere Pfarrkirche hat im Außenbereich erhebliche Mängel. Das ist
allseits ersichtlich. Um eine Gefahrenabwehr für die Kirchenbesucher und Bevölkerung zu erreichen sind wir gezwungen Sanierungsarbeiten am Kirchturm durchzuführen.
Dazu wird eine Spezialirma in der Zeit vom 10. August bis 13.
August 2015 mittels Fassadenkletterer die Schadstellen am Turm
sanieren.
Pfarrer Gerhard Disch
Stiftungsrat Christiana Schmidt
Hartheim, Feldkirch, Bremgarten
EVANG. KIRCHENGEMEINDE
Gottesdienste
Sonntag, 09. August 2015
10.00 Uhr Gottesdienst in Hartheim (Frau Lorenscheit)
Sonntag, 16. August 2015
10.00 Uhr Gottesdienst in Mengen (Frau Lorenscheit)
Sonntag, 23. August 2015
10.00 Uhr Gottesdienst in Hartheim (Herr Jäckh)
Sonntag, 30. August 2015
10.00 Uhr Gottesdienst in Mengen mit der Taufe von Lilith Winterhalter
Urlaub im Pfarramt
vom 03. – 23. August ist Herr Pfarrer Bösenecker im Urlaub.
Vertretungen sind wie folgt:
03. – 09. August Pfarrer Fritz Breisacher, Ehrenkirchen Tel. 07633 / 7020
10. – 23. August Pfarrer Markus Binder, Opingen, Tel. 07664/ 1880
Bücher-Tauschzimmer
Liebe Leseratten, dass Bücherzimmer bleibt im August leider geschlossen. Ab dem 4. September sind wir wieder für Sie da.
MaPaKis-Trefen (Mamas/Papas und Kleinkindern zwischen 6 und
etwa 30 Monaten)
Achtung neuer Termin !! dienstags von 10:00 - 11:30 Uhr im Martin-Luther-Haus, Hausener Straße 22 in Hartheim..
Ansprechpartner: Heike Strauss, Grünle 4a, Hartheim, Tel. 9199026
Pfarramtssekretariat
mittwochs und freitags von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Evangelische Kirchengemeinde
Mengen-Hartheim
Hauptstraße 42
79227 Schallstadt-Mengen
Tel. 07664/2476 Fax. 07664/2521
www.ekimeha.de
[email protected]
Es grüßt Sie herzlichst Ihr
Pfarrer Jobst Bösenecker
 INTERESSANTES UND WISSENSWERTES
„Selbständig? Richtig und gut rentenversichert!“ am 20.08.2015 in Freiburg
In Freiburg informiert die Deutsche Rentenversicherung am
20.08.2015 um 16:30 Uhr über das Thema „Selbständig? Richtig und
gut rentenversichert!“.Der Vortrag indet in der Heinrich-von-Stephan-Straße 3 statt und dauert etwa zwei Stunden, um Anmeldung
unter der Telefonnummer 0761-20707-0 oder per E-Mail unter regio.
[email protected] wird gebeten.
Gemeinde Hartheim am Rhein
Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in
Der Lehrgang zum „Geprüften Technischen Betriebswirt“ startet am
IHK-Bildungszentrum Südlicher Oberrhein am Standort Freiburg am
9. September 2015 sowie am Standort Ofenburg am 11. September
2015. Die berufsbegleitende Weiterbildung wendet sich an Industriemeister, Technische Fachwirte, Medienfachwirte, staatlich geprüfte Techniker und Ingenieure.
Näheres, kostenlose Beratung und Informationsmaterial gibt es
beim IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein, 0761/2026-0 und
0781/92030, e-Mail [email protected] oder www.ihk-bz.de. Lehrgänge
weiterer Bildungsdienstleister unter www.wis.ihk.de
RVF weitet MobilTicket-Angebot aus: künftig
auch die persönliche Monatskarte per Smartphone erhältlich
Zum 1. August 2015 ist die persönliche Variante der RegioKarte,
die RegioKarte Basis, als MobilTicket erhältlich. Diese RegioKarte ist
nicht übertragbar, die Mitnahmeregelung gilt nicht. Die RegioKarte
Übertragbar kann aus Gründen der Überprüfbarkeit aktuell nicht als
Mobilticket angeboten werden.
Um die Monatskarte „RegioKarte Basis“ mobil zu erwerben, braucht
man lediglich die kostenlose App des RVF „FahrPlan+“ oder die App
der VAG „VAGmobil“. Beide Apps ermöglichen nach einmaliger Anmeldung den bargeldlosen Kauf der RegioKarte Basis. Die Bezahlung
erfolgt per SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte.
Der Kauf der RegioKarte Basis als MobilTicket ist ab dem 25. für den
kommenden Monat möglich. Sie gilt wie gehabt einen Monat lang
bis zum 1. Werktag des Folgemonats.
Wer die Fahrplan-Apps von RVF und/oder VAG auf dem Smartphone
hat, erhält nicht nur aktuelle Fahrplan-Informationen oder Verbindungen, sondern kann auch noch andere Fahrscheine als MobilTicket beziehen: Erhältlich sind Einzelfahrscheine für Erwachsene und
Kinder, die Tageskarte REGIO24 für 1 und 5 Personen, die WelcomeKarte für Erwachsene und Kinder sowie die 24-Stunden-Anschlusskarte badisch24. Mit Ausnahme der Einzelfahrscheine können alle
Fahrscheine mobil bis zu 7 Tage im Voraus gebucht werden.
So hat man mit dem MobilTicket immer die Möglichkeit unkompliziert und bargeldlos Fahrscheine zu kaufen.
Die RVF-App FahrPlan+ und die VAG-App VAGmobil sind zusammen
insgesamt bereits über 172.000 Mal heruntergeladen worden, Tendenz steigend. Die mobilen Begleiter berechnen jede Fahrplanauskunft schnell, zuverlässig und übersichtlich. Die Apps stehen kostenfrei im Google play store sowie im Apple App Store zur Verfügung.
Weitere Informationen gibt es unter www.rvf.de/fahrplanplus.php
oder unter www.vag-freiburg.de/tickets-tarife/mobilticket.html.
Die VdK Sozialrechtsschutz gGmbH informiert:
Der nächste Sprechtag der Sozialrechtsreferentin Frau Biehler indet
statt in
Müllheim im Rathaus, Bismarckstr.3,
am Dienstag den, 11. 08. 2015v. 14°°– 17°°Uhr.
Terminvereinbarung Tel. 0761 / 50 44 9-0
(VdK Geschäftsstelle Freiburg)
Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Fragen. u.a. im:
Schwerbehindertenrecht, gesetzlichen Renten-, Kranken- und Plegeversicherung.
Sprechtage Geschäftsstelle Freiburg Bertoldstr. 44 79098 Freiburg, jeden Montag
Donnerstag, 06. August 2015 | 13
Breisgau Hochschwarzwald
LANDRATSAMT
Ausbildung beim Landratsamt?
Jetzt online bewerben für 2016!
Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald bietet zum 1. September des nächsten Jahres Ausbildungsberufe in den Bereichen Verwaltungsfachangestellter (m/w), Vermessungstechniker (m/w), Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration, Gärtner (m/w) in der
Fachrichtung Obstbau, Straßenwärter (m/w), und Forstwirt (m/w) an.
Voraussetzung für die Bewerbung zur Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter, Vermessungstechniker oder Fachinformatiker ist die
Mittlere Reife, für die anderen Bereiche ist es der Hauptschulabschluss
oder ein gleichwertiger Abschluss. Ebenfalls kann beim Landratsamt
auch das Einführungspraktikum im Rahmen des Bacherlorstudiengangs „Public Management“ absolviert werden. Interessierte können
sich jetzt online unter www.breisgau-hochschwarzwald.de über das
„Stellenportal“ bewerben. Dort gibt es auch zahlreiche weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen. Der Bewerbungsschluss für
alle Ausbildungsbereiche ist der 31. Oktober 2015.
BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT FREIBURG
Neues Verfahren bietet Erleichterungen für
Kundinnen und Kunden
Arbeitslosengeld online beantragen
Eine schnellere Auszahlung von Leistungen und keine lästige Papierlut mehr – der neue eService der Bundesagentur für Arbeit macht es
möglich. Arbeitslosengeld online zu beantragen ist einer von vielen
Vorgängen, die künftig per PC, Tablet oder Smartphone erledigt werden können.
„Großer Vorteil bei unserem eService ist, dass unsere Kundinnen
und Kunden direkt beim Ausfüllen Hinweise und Erläuterungen bekommen, es also viel bequemer ist, den Antrag auf Arbeitslosengeld
online auszufüllen als in Papierformat“, sagt die Geschäftsführerin
des Operativen Service der Agentur für Arbeit Freiburg, Marie Luise
Schill. „Fehlende Angaben sind so quasi ausgeschlossen, da dies das
System nicht zulässt.“ Der Antrag kann direkt – ohne Unterschrift –
online an die zuständige Agentur geschickt werden. Falls zusätzliche
Nachweise nötig sind, werden Nutzerinnen und Nutzer vor dem Absenden des Formulars automatisch informiert. Weil die Zeit zwischen
Terminvereinbarung und dem tatsächlichem Termin zur Antragsabgabe entfällt, bekommen Kundinnen und Kunden, die ihr Arbeitslosengeld online beantragt haben, schneller ihr Geld. „Ich empfehle,
den Antrag so früh als möglich zu stellen. Das beschleunigt die Auszahlung zusätzlich“, sagt Schill.
Auch für die Arbeitsagenturen vor Ort wirkt sich die Online-Antragstellung positiv aus: „Je mehr Menschen den eService nutzen, umso
weniger Termine müssen wir anbieten, um Kundinnen und Kunden
beim Ausfüllen der Formulare zu unterstützen“, sagt Schill. „Das eröfnet den Arbeitsagenturen lexible Möglichkeiten, Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter für die unmittelbare Bearbeitung der Anträge einzusetzen.“ Außerdem gehörten versehentlich nicht abgegebene Unterlagen mit entsprechenden Folgearbeiten der Vergangenheit an.
Die Bundesagentur für Arbeit bietet zusätzlich weitere Dienste an,
die online erledigt werden können, beispielsweise Bewerbungsmappen erstellen, Änderung persönlicher Angaben oder Kontaktaufnahme mit Vermittlerinnen und Vermittlern.
Der Weg zum Antrag:
Benötigt werden:
Kundennummer, Rentenversicherungsnummer, Steuer-Identiiaktionsnummer, Bankverbindung und Angaben zum Lebenslauf
www.arbeitsagentur.de unter der Rubrik eService, Arbeitslosengeld
beantragen oder per App „bringt weiter“, erhältlich im Google-Play
Store oder im iOS-App-Store.
14 | Donnerstag, 06. August 2015
Gemeinde Hartheim am Rhein
 AUS DER NACHBARSCHAFT
Niederrimsinger CHILBI
vom 14. bis 17. August 2015
Der ASV Niederrimsingen eV lädt hiermit recht herzlich zum Besuch
der traditionellen „Niederrimsinger CHILBI“ ein.
Unser Programm im Festzelt bei der Attilahalle:
Freitag, 14.08., Einlass ab 21.00 Uhr
„Vacation Beats Beach-Party Rimsingen“
Samstag, 17.08, Eröfnung um 19 Uhr;
ab 20.00 Uhr Tanz mit“BächleSörfer“
Sonntag, 18.08., 10.30 Uhr Gottesdienst im Festzelt,
anschließend Frühschoppen mit der
Trachtenkapelle Niederrimsingen;
ab 18.30 Uhr Tanz mit „Calypso The Band“
Montag, 19.08., ab 15.00 Uhr CHILBI-AUSKLANG;
ab 20.00 Uhr Tanz mit „Eddy&Dietmar and Cita“
Außer am Freitag gilt an allen Tagen EINTRITT FREI!
Neben den Angeboten im Festzelt steht ein Vergnügungspark bereit
Reanimationstraining für Laien
Stellen Sie sich vor, in Ihrem Familien- oder Freundeskreis oder am
Arbeitsplatz bricht völlig unerwartet jemand bewusstlos zusammen.
Wären Sie in der Lage Erste Hilfe zu leisten? Wenn Sekunden über
Leben und Tod entscheiden, ist es wichtig, dass jeder Hilfe leisten
kann. Jährlich sterben etwa 150.000 Menschen an einem plötzlichen
Herztod. Er ist die häuigste Todesursache in Deutschland. Derzeit
werden nur etwa fünf bis acht Prozent der Patienten, die einen Herzkreislaufstillstand erleiden, gerettet. Häuig trauen sich die Ersthelfer
eine Wiederbelebung nicht zu oder beginnen zu spät mit der Reanimation. Am Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozingen
(UHZ) wird deshalb regelmäßig ein Reanimationstraining für Laien angeboten. Der nächste Kurs indet am Donnerstag, 20. August
2015 um 19 Uhr, im UHZ in Bad Krozingen (Südring 15, 79189 Bad
Krozingen) statt. Der Kurs dauert etwa eineinhalb Stunden. Er ist
kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Termine und Infos:
Das Laien-Reanimationstraining wird an folgenden weiteren Terminen – jeweils donnerstags um 19 Uhr – angeboten: 15. Oktober 2015
und 3. Dezember 2015.
Der Kurs ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 SONSTIGE MITTEILUNGEN
Kinderkleidermarkt in der Halle Mengen
Am Sonntag, den 20.09. 2015
indet in der Festhalle Mengen von 13.30 -16.00 der Kinderkleidermarkt statt.
Mit Kafee-und Kuchenverkauf
Jeder Tisch kosten 6€ und einen selbstgebackenen Kuchen.
Kinder können auf der Bühne auf einer Decke Spielsachen verkaufen. Gebühr: 1 Kuchen
Ab sofort Anmeldung unter folgender Nummer:
Sabine Gimbel –Tel. 01707150867
(Anmeldeschluss 15.8.2015)
Wir machen SOMMER
PAUSE
In den Kalenderwochen 33/34 erscheint kein Amtsblatt der Gemeinde Hartheim am Rhein.
BITTE VORMERKEN! Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Geflügelverkauf 2015: Di., 18. Aug.
Bremgarten, Rath.
7.30 - 8.00 Uhr
Geflügelh. S. Bohun, Tel. 0171 - 3306707
Tel. 0176 99 51 33 86
Gebäudereinigung
Hausmeisterservice
Solar- & Fensterreinigung
Privat & Gewerbe
Geflügelverkauf Gieseker
11.08.2015 Hartheim, Rathaus, 18.15 Uhr,
Hartheim-Feldkirch, Rathaus/Haltestelle, 18.30 Uhr
Tel. 02353/7000-0 www.gefluegelhof-gieseker.de
1-Zimmerwohnung in Hartheim
ab dem 01.09.2015 ca. 50 qm, Küche, Bad mit Wanne, Tageslichtfenster zu vermieten. Tel. 07633/150515 o. 0160/73726114
Landw. Anwesen Teilfläche
mit Ökonomiegebäuden
in Feldkirch, Flurst.Nr. 64 zu verkaufen.
Zuschriften an die Ortsverwaltung Feldkirch.
Für unsere Neueröffnung
Hotel Garni
in Bad Krozingen,
sind zum 01.10.2015
nachstehende Stellen zu besetzen:
-
Reinigungskräfte
Zimmerservice
Frühstücksservice
Rezeption
Die Stellen können flexibel in Voll- oder Teilzeit besetzt
werden. Gute Deutschkenntnisse sind Voraussetzung
Leistungsgerechte Entlohnung ist garantiert.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Telefon 07633-9297270 oder
Email [email protected]
www.lohnsteuerhilfe-har theim.de
Hofflohmarkt
le
is
te
t
t
fe
r
lie
tig
t
fe
r
er
pa
ri
re
Wer
t
am Samstag, den 8. August in der Kunstscheune
Bremgarten von 9-16 Uhr, Hauptstraße 19a
in
Hartheim

Documentos relacionados