Ausgabe: 09. Juli 2014 Nr. 27 - Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg

Сomentários

Transcrição

Ausgabe: 09. Juli 2014 Nr. 27 - Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg
Ausgabe: 09. Juli 2014
Sommerzeit – Reisezeit
Schauen Sie doch mal auf die Gültigkeit Ihres Personalausweises
bzw. Reisepasses! Denn wer verreisen möchte, sollte zur Sicherheit
rechtzeitig auf die Gültigkeit seines Personalausweises/Reisepasses
achten. Personalausweise benötigen ca. 2-3 Wochen und Reisepässe
ca. 3-4 Wochen (ohne Express) Lieferzeit.
Das Bürgerbüro gibt Ihnen gerne Auskunft über die ggf. benötigten
Unterlagen, Verfahren und den Kosten unter 09192 / 709-0 zu den
allg. Öffnungszeiten.
Ferienprogramm 2014 der VG Gräfenberg
Eltern können ihre Kinder ab sofort zu den Veranstaltungen und
Aktionen im Ferienprogramm 2014, welches vom 11. bis 22. August
2014 stattfinden wird, anmelden.
Das komplette Programm steht für Sie unter www.graefenberg.de
zum Download bereit und liegt in ausgedruckter Form im Bürgerbüro
sowie in Geschäften in der Region aus. Bitte beachten Sie alle
angegebenen Angaben zur Anmeldung.
Nr. 27
Zum 90. Geburtstag Herrn Konrad Zeißler, Walkersbrunn 5,
91322 Gräfenberg, am 13.07.2014
Zum 90. Geburtstag Frau Margarete Seitz, Thuisbrunn 92,
91322 Gräfenberg, am 13.07.2014
Zum 89. Geburtstag Frau Hedwig Kraus, Haidhof 5, 91322
Gräfenberg, am 13.07.2014
Zum 71. Geburtstag Frau Irene Heinlein, Luitpoldweg 13,
91322 Gräfenberg, am 13.07.2014
Zum 70. Geburtstag Herrn Manfred Gstader, Guttenburg 17,
91322 Gräfenberg, am 13.07.2014
Zum 73. Geburtstag Frau Karolina Grembler, Marktplatz 10,
91322 Gräfenberg, am 14.07.2014
Zum 84. Geburtstag Frau Magdalene Dörres, Guttenburger
Str. 28, 91322 Gräfenberg, am 16.07.2014
Zum 73. Geburtstag Herrn Peter Schweidler, Bayreuther Str.
28, 91322 Gräfenberg, am 16.07.2014
Zum 82. Geburtstag Frau Magdalena Behringer, Im Kirschgarten 8, 91322 Gräfenberg, am 17.07.2014
Bekanntmachung
Einladung zur Sitzung des
Marktgemeinderates Hiltpoltstein
Bürgerfest in Gräfenberg
„Sauber ist schöner!“
Das Bürgerfest in Gräfenberg rückt immer näher. Es ist auch
dieses Jahr wieder ein großes Ereignis im Gräfenberger Raum und
viele Besucher von nah und fern werden erwartet.
Unsere Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen. Dazu gehören auch
saubere Wege, Plätze und gepflegte Grünflächen. Wir würden uns
freuen, wenn Sie mithelfen, die Stadt schön und attraktiv zu gestalten.
Hans-Jürgen Nekolla, Erster Bürgermeister
Gefunden wurde
1 Handy in einem roten Brillenetui vor ca. 1,5 Wochen in der
Rewe Gräfenberg
Die Fundgegenstände können abgeholt werden während der
üblichen Amtsstunden des BürgerBüros Montag bis Freitag jeweils
800 bis 1200 Uhr, Montag bis Mittwoch 1400 bis 1600 Uhr sowie
donnerstags 1400 bis 1800 Uhr bei der Verwaltungsgemeinschaft
Gräfenberg, Kirchplatz 8, 91322 Gräfenberg, Telefon 09192 / 7090.
Herzlichen Glückwunsch
Zum 71. Geburtstag Herrn Heinz Hofmann, Thuisbrunn 88,
91322 Gräfenberg, am 11.07.2014
Zum 78. Geburtstag Frau Ingeborg König, Friedhofsgäßchen
1, 91322 Gräfenberg, am 12.07.2014
Zum 74. Geburtstag Herrn Johann Prohaska, Walkersbrunn
75, 91322 Gräfenberg, am 12.07.2014
Die nächste öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates findet am
Montag, dem 14. Juli 2014 um 2000 Uhr im Mehrzweckhaus Hiltpoltstein – Schulungsraum Feuerwehr statt.
Tagesordnung zur Sitzung des Marktgemeinderates
öffentlicher Teil
1. Genehmigung der Sitzungsniederschrift vom 12.05.2014
2. Genehmigung der Sitzungsniederschrift vom 16.06.2014
3. Bekanntgabe der Beschlüsse der nichtöffentlichen Sitzungen
bei denen der Grund für die Geheimhaltung weggefallen ist;
Informationen des Bürgermeisters
4. Bauantrag: Ausbau des Dachgeschosses Flst. 195/1 Gmkg.
Schoßaritz (Schoßaritz 30); Bauherr: Katja Heinze und Ingo
Melzner
5. Breitbandversorgung der Ortsteile hier: Entscheidung über
Breitbandberatung
6. Dorferneuerung Großenohe hier: Kostenvereinbarung
7. Anfragen gem. § 32 der Geschäftsordnung
An die Bevölkerung ergeht herzliche Einladung!
Hiltpoltstein, den 04.07.2014
Markt Hiltpoltstein
gez. Gisela Bauer Erste Bürgermeisterin
Aufgrund des Redaktionsschlusses des Amtsblattes können sich
gegenüber der endgültigen Tagesordnung noch Änderungen ergeben.
Bitte beachten Sie die amtlichen Anschlagtafeln.
Gefunden wurde beim Sonnwendfeuer
1 Jacke (schwarz)
1 Kinderjacke (schwarz)
1 Geldbeutel mit Geld
Herzlichen Glückwunsch
Zum 71. Geburtstag Herrn Bernd Heinrich, Georg-Diegritz-Str.
17, 91355 Hiltpoltstein, am 13.07.2014
Zum 69. Geburtstag Frau Maria Fiebig, Hauptstr. 10, 91355
Hiltpoltstein, am 13.07.2014
Zum 78. Geburtstag Herrn Carl Wittmann, Kemmathen 22, 91355
Hiltpoltstein, am 17.07.2014
Fahrt zur Partnergemeinde Kinsau
Am Samstag, den 16.08. und Sonntag, den 17.08.2014 fahren
wir mit dem Bus zu unserer Partnergemeinde Kinsau, dem schönsten
Dorf am Lech. Dort findet wieder das große Feuerwehrfest statt.
Die Bevölkerung von Weißenohe und Dorfhaus ist zur Mitfahrt
herzlich eingeladen. Die Kosten der Busfahrt betragen € 20,00 pro
Person.
Anmeldungen bei folgenden Personen:
Herbert Höltschl
Tel. 09192 / 6057
Thomas Windisch
Tel. 09192 / 997778
M.-A. Schuhmann
Tel. 09192 / 997929
Michael Stumpf
Tel. 09192 / 1062
Anmeldeschluss: 25.07.2014
Wir bitten um möglichst frühzeitige Anmeldung um die Übernachtungen in den Privatquartieren und die Größe des Busses rechtzeitig planen zu können.
Rudolf Braun, Erster Bürgermeister
Herzlichen Glückwunsch
Zum 91. Geburtstag Frau Irene Schreyer, Sonnenleite 18, 91367
Weißenohe, am 15.07.2014
Zum 89. Geburtstag Frau Dorothea Müller, Sollenberger Str. 18,
91367 Weißenohe, am 15.07.2014
Der Betrag für die bisher angerechneten Kindererziehungszeiten
ist, wie bereits in den vergangenen Jahren, in der Rentenanpassungsmitteilung gesondert ausgewiesen. Mit der Mütterrente hat diese
Information nichts zu tun.
Fragen zur Mütterrente oder zur Rente ab 63? In einer Telefonaktion
beantworten Experten der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern vom 30. Juni bis 4. Juli 2014 alle Fragen zum
neuen “Rentenpaket”.
Dieser Service steht von Montag bis Donnerstag von 1400 bis 1800
Uhr und am Freitag, den 4. Juli von 1200 Uhr 1530 Uhr zur Verfügung.
Die kostenlose Telefonnummer lautet: 0800 / 1000 480 63.
Sozialversicherung für Landwirtschaft,
Forsten und Gartenbau
Betriebsübergabe besser bewältigen Kassel, den 1. Juli 2014
Seminare der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten
und Gartenbau (SVLFG) helfen, die Betriebsübergabe
gesünder und erfolgreicher zu bewältigen.
Ausführliche Informationen zu den Inhalten und zu den Terminen
der Betriebsübergabeseminare gibt es im Internet unter www.svlfg.de
> Gesundheitsangebote > Betriebsübergabe – ein Gesundheitsthema.
Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,6 Millionen Mitgliedsunternehmen
mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der
Landwirte für fast 250.000 Versicherte und über 600.000 Rentner
sowie der landwirtschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung für
über 700.000 Versicherte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.
Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet
ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus
einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der
in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen
und ihrer Familien.
SVLFG
Bilder und Dekoartikel
Sprechtag des VdK-Kreisverbandes Forchheim
im Juli 2014
Der nächste Sprechtag des VdK-Kreisverbandes Forchheim findet
statt am Dienstag, dem 22. Juli 2014, von 830 bis 1030 Uhr, im
Verwaltungsgebäude, Kirchplatz 8, 91322 Gräfenberg, im Erdgeschoss.
CARITAS informiert
Ökumenischer Sozialladen sucht ehrenamtliche Fahrer
Der ökumenische Sozialladen in Forchheim, das Lebensmittelgeschäft von Caritas und Diakonie, sucht ehrenamtliche Fahrer, die einbis zweimal die Woche Lebensmittelspenden von Groß- und Einzelhändlern aus der Region mit dem vorhandenen Kühlfahrzeug abholen.
Kontakt: Caritasverband Forchheim, Werner Lorenz, Birkenfelderstraße 15, 91301 Forchheim; Telefon: 09191 / 7072-25
Die Deutsche Rentenversicherung in Bayern
Rentenanpassungsmitteilung 2014:
Mütterrente noch nicht enthalten
Der Versand der Mitteilung zur Rentenanpassung zum 1. Juli 2014
- 1,67 Prozent im Westen und 2,53 Prozent im Osten - hat seit kurzem
begonnen und dauert noch bis Ende Juli. Wichtig: In diesen Rentenanpassungsmitteilungen ist die Mütterrente noch nicht enthalten. Darauf
weisen die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern
hin.
Rentnerinnen und Rentner müssen keinen Antrag stellen: Die
sogenannte Mütterrente wird für Mütter, in Einzelfällen auch für
Väter, deren Rente vor Juli 2014 begonnen hat, rückwirkend ab 1.
Juli dieses Jahres berechnet. Betroffene erhalten hierüber einen gesonderten Bescheid und eine Nachzahlung für die Monate ab Juli
2014. Wegen der Vielzahl der Fälle wird dies einige Zeit in Anspruch
nehmen, ein Antrag muss nicht gestellt werden.
am Samstag, den 02. August von 900 bis 1300 Uhr
im Pack mer´s Gebrauchtwarenhof
Neben schönen Bildern und Gemälden finden sie an diesem
Samstag auch eine große Auswahl an Dekoartikeln, wie Masken,
Vasen und vieles mehr.
Wohnungsauflösungen und Hausräumungen besenrein nach
Vorbesichtigung und Terminabsprache.
Sie können bei uns auch Geschirr für bis zu 200 Personen bei uns
mieten.
Das Pack mer´s Team freut sich auf Ihren Besuch!
Öffnungszeiten: Täglich Montag bis Freitag durchgehend von
800 bis 1800 Uhr. Jeder 1. Samstag im Monat von 900 bis 1300 Uhr.
Pack mer´s gGmbH, Bayreuther Straße 1; 91301 Forchheim, Tel.:
09191 / 97760; FAX 09191 / 977629; Email: [email protected];
www.packmers-im-web.de
Zahnärztlicher Notdienst
www.notdienst-zahn.de
Bitte versuchen Sie, den Notdienst an Wochenenden und Feiertagen vorzugsweise zwischen 1000 und 1200 Uhr sowie zwischen 1800
und 1900 Uhr in Anspruch zu nehmen! An den angegebenen Tagen
sind die notdiensthabenden Ärzte von 000 - 2400 Uhr in Rufbereitschaft.
12./13.07.
Dr. Stephanie Gehrlicher-Halach
09191 / 5543
Forchheim, Vogelstr. 22-24
Dr. Georg Lang
Simmelsdorf, Schulstr. 13
09155 / 818
Evang.-Luth. Dekanat Gräfenberg
www.dekanat-graefenberg.de
Donnerstag,
10.07. 1930 Uhr: Vortrag von Dr. Dirk Boujong
„Mit Schmerzen leben??“ Im
Gemeindehaus Kunreuth
20.07. 1700 Uhr: Bläserkonzert mit dem
„Kleinen Dekanatsposaunenchor und Dekanatskantor
Wieland Hofmann. Es werden
klassische und moderne
Bläserstücke für Posaunenchöre und Orgelstücke gespielt.
Der Eintritt ist frei. In der
Dreieinigkeitskirche
Gräfenberg
Sonntag,
Erwachsenenbildungswerk Fränkische
Schweiz e.V.
www.ebw-graefo.de; [email protected]
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Gräfenberg
www.dekanat-graefenberg.de
11.07. 1600 Uhr: Gottesdienst im Seniorenheim
St. Michael
1800 Uhr: Still werden vor Gott in einer
lauten Welt – in der Kirche
Samstag,
12.07. 1500 Uhr: Andacht
Sonntag,
13.07. 930 Uhr: Gottesdienst. Gleichzeitig
Kindergottesdienst
30
Dienstag,
15.07. 15 Uhr: Kindergruppe 1. u. 2. Klasse
Die Bilder von der Jubelkonfirmation können im Pfarramt abgeholt
werden. Es befinden sich auch noch Bilder von der Konfirmation
im April im Pfarramt.
Evang.-Luth. Kirchengemeinde und Dekanat Gräfenberg
Freitag,
Landeskirchliche Gemeinschaft,
Bayreuther Straße 22
Mission: mehr als du denkst!
Wer Missionare live erleben möchte ist herzlich eingeladen am
27. Juli mit nach Gunzenhausen auf die Hensoltshöhe zu fahren.
Vorankündigung:
20. Juli Gemeinschaftsstunde 1900 Uhr G. Guthmann
Kontakt: Prediger H. Griwatz, Tel.: 284, od. mail:
[email protected]
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Thuisbrunn
Mittwoch,
Sonntag,
Montag,
Mittwoch,
09.07.14 1900 Uhr Jungbläser in der Schulscheune
13.07.14 1015 Uhr Gottesdienst
14.07.14 1530 Uhr Krabbelgruppe in der
Kinderkrippe
16.07.14 1900 Uhr Jungbläser in der Schulscheune
Pfarramt Thuisbrunn, Tel. 09197 / 697713
für Sie im Dienst: [email protected],
Tel./Fax 09543 / 44382-4/-5
Kirchengemeinde Hiltpoltstein
08.07.14 1400 Uhr Sommerfest des Seniorentreffs,
der Diakoniebus fährt, Treffpunkt in der Schule, die Schulkinder haben etwas für uns
vorbereitet.
1930 Uhr Vorbereitungstreffen der
Lektoren
Donnerstag, 10.07.14 1200 Uhr "Hiltpoltsteiner Mittagsrunde"
Sonntag,
13.07.14 930 Uhr Gottesdienst, gleichzeitig ist
Kindergottesdienst im
Gemeindehaus
Pfarramt Hiltpoltstein
09192/9918945; www.hiltpoltstein-evangelisch.de
Dienstag,
Kath. Pfarramt Weißenohe
www.st-bonifatius-weissenohe.de
Mutter-Kind-Gruppe (Pfarrheim): Information bei Frau Karin
Burkhardt, Tel. 09192 / 994440
Kirchenchorprobe (Pfarrheim): mittwochs um 1930 Uhr. Gruppenstunden (3./4.Klasse) (Pfarrheim): 14-tägig samstags von 1400 – 1530
Uhr (Info bei Kristin Schuhmann Tel. 7569).
ökum. Mittagstisch (Sitzungssaal): donnerstags 1200Uhr (Kontakt
Familie Hammerich, Tel. 09192 / 8573)
Donnerstag,
10.07. 2000 Uhr Pfarrzentrum Forth:
Elternabend zur Firmung 2015
Freitag,
11.07.
Krankenkommunion
00
00
18 - 19 Uhr ev. Kirche Gräfenberg: stille
Stunde
Samstag,
12.07. 1900 Uhr Vorabendmesse in Eckenhaid
Sonntag,
13.07. 830 Uhr Gräfenberg: Eucharistiefeier
1000 Uhr Eucharistiefeier
1700 Uhr Orgelkonzert A. Vivaldi,
gespielt von Thomas Köhler
VORANZEIGE:
be-WEG-t-Gottesdienst mit Andy Lang an der Lillachquelle am
Sonntag, 20.07.2014.
Sommernachtskonzert mit Andy Lang am Freitag, 25. Juli um
2000 Uhr im Garten der Familie Pingold Lilling oder bei Regen in der
Pfarrkirche Weißenohe. Karten im Vorverkauf sind bei Familie Pingold
oder im Pfarrbüro Weißenohe zu erhalten. (VK 12, / AK 14,- €)
gez. Andreas Hornung, Pfarrer
Kulturverein Wirnt von Gräfenberg e.V.
Gräfenberger Bürgerfest 2014:
Neues vom Glücksritter Wigalois (1)
PRESSE-INFO
Was macht Ritter Wirnt in Amerika?
Berühmte amerikanische Schriftsteller wie Mark Twain und John
Steinbeck haben sich mit König Artus und den Rittern der Tafelrunde
beschäftigt und den Stoff der keltisch-britischen Artus-Legende zu
originellen Roman-Fassungen verarbeitet. Genau wie Wirnt von
Gräfenberg rund 800 Jahre zuvor mit seinem Versepos „Wigalois“.
Auch Wissenschaftler an amerikanischen Universitäten beschäftigen
sich gern mit Wirnt und seinem Artus-Epos. So arbeitet derzeit die
deutsche Mediävistin Annegret Oehme an der Universität von North
Carolina an ihrer Doktorarbeit zu Wirnts Wirkungsgeschichte. Wie
es sein Artusroman schaffte, über acht Jahrhunderte immer wieder
neue Leser zu begeistern, und wie es Wigalois am Ende sogar zum
Erben des Kaisers von China brachte, darüber hält sie zum Auftakt
des 6. Gräfenberger Bürgerfestes einen Powerpoint-Vortrag:
Donnerstag, 10. Juli 2014, 1930 Uhr, im Historischen Rathaus
Gräfenberg:
„Wigalois’ Wandlungen –
Ein Glücksritter im Wechsel der Zeiten“
Vor dem Vortrag besuchen wir um 1800 Uhr mit Annegret Oehme
das Ritter-Wirnt-Museumsstübchen im Gesteigertor. – Der Eintritt
zu beiden Veranstaltungen ist frei!
Annegret Oehme forscht als Doktorandin im Rahmen des CarolinaDuke Graduate Program in German Studies an der Duke University
und University of North Carolina at Chapel Hill zu den Adaptionen
des Wigalois Romanes. Zudem unterrichtet sie Sprach- und Literaturkurse für Bachelorstudierende. Sie besitzt einen Bachelor in Jüdischen
Studien und einen Master in Älterer Deutscher Literatur von der Freien
Universität Berlin. Sie unterrichtete dort u.a. ein Tutorium zu Gottfrieds
von Straßburg Tristan. Praktika und Sommerkurse führten sie nach
London, Warwick, Santiago de Compostella, Tel Aviv und Middlebury
(Vermont). Für ihr Dissertationsprojekt erforscht sie die Adaptionen
und Transformationen von Wirnts von Grafenberg Wigalois durch
verschiedene Sprachen, Kulturen und Medien: Handschriften (Codices),
Drucke, Wandmalereien vom 13. bis 21. Jahrhundert. Website:
http://german.duke.edu/people?Gurl=&Uil=15586&subpage=profile
Kulturverein Wirnt von Gräfenberg e.V.
Gräfenberger Bürgerfest 2014:
Neues vom Glücksritter Wigalois (2)
PRESSE–INFO
Artus-Epos wird Kinderoper
Uraufführung von Ausschnitten beim
6. Gräfenberger Bürgerfest
Der Abenteuer-Roman "Wigalois" des Wirnt von Gräfenberg hat
schon viele Wandlungen und Umdichtungen erlebt. Als Comicerzählung hat der Glücksritter aus dem frühen 13. Jahrhundert auch
in unserer Zeit neue Freunde gefunden. Nach rund 800 Jahren wird
diese phantastische Geschichte jetzt erstmals in Töne gesetzt und
zum Klingen gebracht. Beim 6. Gräfenberger Bürgerfest wird sie
als Kinder-Märchenoper in Ausschnitten uraufgeführt. Und gleich
im ersten Akt gibt es einen bösen Eklat um einen geheimnisvollen
Zaubergürtel.
Dieser Zaubergürtel spielt in Wirnts Epos eine wichtige Rolle.
Der kostbare Gürtel macht seinen Besitzer unbesiegbar. Der junge
Artusritter Wigalois besteht damit eine Reihe von Bewährungskämpfen. Etwa in der Mitte der Geschichte wird ihm der Gürtel
geraubt. Er muss seine Heldentaten nun ohne die Zauberkraft des
Gürtels bestehen. Seine Emanzipation vom magischen Hilfsmittel
ist das Thema der Kinder-Märchenoper "Der Zaubergürtel". Eine
komische Rolle spielen dabei ein Zwerg und ein Papagei, die sich
mit allerlei Spottliedern und Parodien über das Helden-Getöns lustig
machen.
Die konzertante Uraufführung des 1. Akts mit rund 40 Mitwirkenden in mittelalterlichen Gewändern, dem Fränkische SchweizChor mit Instrumentalgruppe (u.a. Mitglieder der Orchestergemeinschaft Nürnberg) und Gesangssolisten verspricht einen vielstimmigen
musikalischen Genuss für Kinder wie Erwachsene.
"Der Zaubergürtel"
Kinder-Märchenoper nach Motiven des Artusromans "Wigalois"
von Wirnt von Gräfenberg.
Libretto: Manfred Schwab. Komponist und musikalische Leitung:
Wolfgang Junga.
Samstag, 12. Juli 2014, 1800 Uhr, Dreifaltigkeitskirche Gräfenberg. Der Eintritt ist frei!
Kulturverein Wirnt- von Gräfenberg
Verehrte Leser/innen,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Mundart-Rätsel, Hier die Auflösung von der letzten Ausgabe:
Der „Gnobbern“ steht nicht nur für einen Begriff. So ist z.B. ein Junge
der sehr ausdauernd und unnachgiebig ist, ein Gnobbern. Weiter wird
beim „66 – Kartenspiel“ der Negativpunkt als Gnobbern bezeichnet.
Der neue Ratebegriff: „Hübbl“. Die Auflösung wie üblich in der
nächsten Ausgabe.
www.wirnt-kulturverein.de
Konrad Kunzmann, Mundart
Sommerkonzert in der
ev. Dreieinigkeitskirche in Gräfenberg
am Sonntag, 20. Juli, um 1700 Uhr
Der kleine Dekanatsposaunenchor Gräfenberg spielt alte und
neue Bläsermusik. Kirchenmusikdirektor Wieland Hofmann spielt
an der Orgel und hat die Gesamtleitung. Der Eintritt ist frei.
Förderverein Freibad Gräfenberg e.V.
http://www.foerderverein-freibad-graefenberg.de/
„Ein Verein braucht ein Logo!“
Unter diesem Motto laden wir alle Freunde des Freibads zur
Teilnahme an unserem LOGO-Wettbewerb herzlich ein. Die Teilnahmebedingungen und Kontaktinformationen finden Sie auf unserer neuen
homepage: http://www.foerderverein-freibad-graefenberg.de/
Der Wettbewerb läuft bis zum 31. August 2014. Im September
werden dann bei einer Veranstaltung die drei besten LOGOs gekürt.
Auf die Sieger warten tolle Preise.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und viele kreative Vorschläge.
Der Vorstand
FRÄNKISCHE SCHWEIZ VEREIN GRÄFENBERG
Wir laden auch dieses Jahr alle Mitglieder,
Freunde und Gäste des FSV zu unserem
Jahresausflug 2014 herzlich ein
Jahresausflug 2014, in den HARZ,
Freitag, 05.09. - Sonntag, 07.09.2014
1. Tag Freitag:
600 Uhr Abfahrt, Bahnhof Gfbg., Anreise nach Wernigerode,
Stadtführung in Wernigerode, Hotelbezug, Abendessen, gemütliches
Beisammensein und Übernachtung.
2. Tag Samstag:
Tagesausflug in den Ostharz, Besuch der Stadt Quedlinburg,
Portal der Harz Stadt, danach Halberstadt und Thale. Rückfahrt zum
Hotel.
3. Tag Sonntag:
Tagesausflug in den Westharz, Besuch der Stadt Goslar, Huldigungssaal, Kaiserpfalz, Stabkirche, Hahnenklee..). Nach der Mittagspause
treten wir die Heimreise an.
Reisepreis pro Teilnehmer: € 255,00
Einzelzimmerzuschlag: € 30,00
Leistungen im Preis enthalten:
2 Übernachtungen
HKK Hotel Wernigerode****
Fahrt im Komfort-Reisebus
2x Frühstückbuffet
2 x Abendessen (kalt-warmen Dinnerbuffet)
Stadtbesichtung Wernigerode
Reiseleitung Tagesausflug Ostharz
Reiseleitung Tagesausflug Westharz
Eintritt Huldigungssaal u. Kaiserpfalz
Bitte melden Sie sich bei Gundi Reinhard, Tel. 09192 / 1798,
bzw. Fam. Albig Tel. 09192 / 6654 an. Überweisung des Reisepreises
bitte bis zum 30.08.2014 auf Konto: DE36 763 510 400 000 210
096, Sparkasse Forchheim.
i.A. des Vorstandes: B.V. Albig
Änderungen vorbehalten
Freiwillige Feuerwehr Gräfenberg
Übungsplan
Übung der GruppeAS am Mittwoch,dem 09.Juli 2014, um 1900 Uhr.
Übung für alle Gruppen am Samstag, dem 12. Juli 2014.
Übung für alle Gruppen am Sonntag, dem 13. Juli 2014.
Auf geht’s zur Hüller Kirchweih
WO: Dorfplatz in Gräfenbergerhüll
WANN: Samstag, 19. Juli 2014 ab 1800 Uhr
Sonntag, 20. Juli 2014 um 930 Uhr. Gottesdienst im Zelt ab
30
10 Uhr Kaffee + Kuchen
Ein gemütlicher Kerwaabend mit Grillspezialitäten erwartet
Euch. Für Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgt Rainer
Pink.
Es laden ein die „Hüller Dorfjugend e.V.“
Freiwillige Feuerwehr Thuisbrunn
Übungsplan
Übung der Gruppe AS am Mittwoch, dem 09. Juli 2014, um
1900 Uhr.
Auf geht’s zur 25. Sollenberger Kärwa
vom 19. bis 20. Juli 2014!
Festprogramm
Samstag, 19. Juli 2014
ab 1800 Uhr: Aufstellen des Kärwabaumes, anschl. Unterhaltungsmusik mit „Die Gseea Wepsn“ und als besonderes Schmankerl nur
am Samstag Abend Spanferkel mit Kniedla!!!
Sonntag, 20. Juli 2014
ab 0930 Uhr: Frühschoppen
ab 1130 Uhr: Mittagstisch mit Kniedla, Lamm- und Schweinebraten
ab 1330 Uhr: Kinderkärwabaum holen, schmücken und aufstellen
ab 1400 Uhr: Kaffee und Kuchen
ab 1700 Uhr: Unterhaltung mit „Michas Tanzmusik“
ab 18.00 Uhr: Kärwabaum austanzen
An allen Tagen freier Eintritt!!!
An allen Tagen Grillspezialitäten vom Schwein. Dazu steht das
gute Bier der Brauerei Wolfshöher zum Ausschank bereit. Auch
in diesem Jahr gibt es für unsere kleinen Kärwafreunde wieder die
Kinderhüpfburg.
Auf Ihren Besuch freuen sich
die Kärwaboum Sollenberg e.V. !
Freiwillige Feuerwehr Hiltpoltstein
www.feuerwehr-hiltpoltstein.de
Die Freiwillige Feuerwehr Hiltpoltstein lädt ein zum Grillfest
am Samstag, den 12. Juli 2014 ab 1800 Uhr.
Für die Kinderunterhaltung ist gesorgt. Das leibliche Wohl kommt
wie immer nicht zu kurz. Natürlich übertragen wir das Spiel um
Platz 3 der WM live.
Auf Euer kommen freuen sich
die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Hiltpoltstein
How, Wakatanka, how !
Mit diesem Schlachtruf der Wakatanka -Indianer
möchte wir Sie ganz herzlich zum Kindermusical
in Musikschule Igensdorf einladen
Das Indianermusical ist für Kinder ab 3 Jahren und von dem
Komponisten Christian Kunkel als interaktives Mitmachmusical beschrieben, Sie und die Kinder im Publikum dürfen also bei der Geschichte mitmachen.
Die Schüler der Sing- und Musikschule Igensdorf proben bereits
eifrig: der Chor, das Orchester und die Hauptdarsteller freuen sich
auf die Aufführungen im Juli als Höhepunkt des Schuljahres. Die
musikalische Leitung hat Sabine Fischer, Chor und Sologesang leitet
Ebeli Arnold, Regie Gudrun Höhn.
Am Sonntag 20.7. findet um 1800 Uhr die Große Premiere für
die Öffentlichkeit statt. Am Montag 21.7. finden dann noch 2
Vorstellungen für die Grundschule und die Kindergärten statt.
Das Volk der Wakatanka ist rat-und mutlos- die Büffelherden
sind verschwunden, es gibt keine Nahrung mehr. Da haben die Kinder
der Wakatankas unter dem Häuptlingssohn „Kleiner Bär“ eine
verwegene Idee…
Sie müssen einige Abenteuer bestehen, schließen neue Freundschaften und schaffen es durch ihren Mut und ihre Ausdauer die erwachsenen Indianer zu retten. Aber mehr soll nicht verraten werden…
Sehen und hören sie selbst das große Musical der Sing- und
Musikschule Igensdorf am 20.7.
How, Wakatanka ,how!
Der Eintritt am Sonntag ist frei. Um Spenden für den Förderverein
der Musikschule wird gebeten, damit die nächsten „großen Instrumente“ angeschafft werden können.
Herausgeber:
Verantwortlich für den Inhalt,
amtlicher Teil:
Verantwortlich für den Inhalt,
Anzeigen-Teil:
Gestaltung:
Kontakt:
Redaktionsschluss:
Druck:
Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg
ErsterBgm.Hans-JürgenNekolla,1.Vorsitzender
der Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg
DESTYNY Service, Fr. Carina Mößner;
Tel. 09192 / 9916-90, Fax 09192 / 9916-91
DESTYNY Service, [email protected]
Telefon 09192 / 7090, Fax 09192 / 70975,
E-Mail [email protected]
jeweils Freitag, 1100 Uhr
SchmittDruck Medienproduktion,
Hutweide 2, 91077 Großenbuch
Nachdruck - auch in Teilen - nur mit ausdrücklicher Genehmigung
der Redaktion! Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.