Larry Goldings Trio AZ Freiamt

Сomentários

Transcrição

Larry Goldings Trio AZ Freiamt
M
ittwoch, 1 4. lt(ärz 201 2l azlwww.
aa rga ue rze itu
n
g.
Sreiarnt
ch
Wie die Handynummer zum Hit wird
Wshlen I*arry Goldings Trio brachte 200 Kantischülern am sechsten Musik-Workshop Jazz näher
VON TIM HONEGGER
IErt
UND FOTOS)
Völ1ig unbescheiden nennt StePhan
Diethelm seine jährlichen Workshops «die Champions League». Das
diesjährige Jazz.{no wurde dieser
vielversprechenden Bezeichnung je'
doch mehr als gerecht: Die Musiker
sind wohl eine von wenigen Formationen, bei denen Jazz ohne Gesang
selbst Jugendliche in helle Begeisterung zu versetzen vefinag.
Hochkomplex und improvisiert
Mehr a1s die }lälfte des Konzerts
spieiten Larry Goldings (Orgel), Bill
Stewart (Schlagzeug) und Peter Bern-
stein (Gitarre) rnit
zugekniffenen
Augen. Nicht etwa, weil sie zeigen
wollten, dass sie ihre Instrumente
blind beherrsctren. Vielmehr offenbarten die Musiker, dass der Jazz fliLr
sie rnehr als nur eine Leidenschaft
l-arry Goldings Trio
ist. So tourt das Trio bereits seit
20 Jahren in dieser Zusammensetzung über den Globus, was man während des Konzertes auch zu sPtiren
bekam. Die Stticke waren nicht nur
hochkornplex, sondern zudem grösstenteils improvisiert. Verblüffend ist,
dass dies dem normalen Zuhörer
kaum auffällt, so genau sind die drei
aufeinander abgestimmt. Sie schei'
nen geradezu über telepathische Fäfugkeiten zu verfügen.
sollte Klavier sPielen»
Ziel des WorkshoPs war allerdings
rnehr als nur Unterhalftrng: Für ein-
-
dar-
unter solche aus anderen Aargauer
Kantonschulen
-
zeigte, dass die meisten der rund
300 Zuhörer selbst Schlagzeuger und
fotrgüch vorwiegend wegen Bill Stewart gekommerl waren. Dieser genoss die Auftnerksamkeit sichtlich
und servierte während des rund
zweistündigen Workshops mehrere
Solo-Einlagen. Erst als er einen Takt
auf die Frage eines Schülers in Zeitlupe wiederholte, realisierten viele,
mit wie viel Kalkül und Präzision der
Gitarrist Peter Bernstein rät allen Musikern, Klavier spielen zu lernen.
Von derHandynummer zum Hit
Unvermittelt fragte Larry Goldings
im Publikum nach einer HandYnummer. Verdutzt antwoftete ein Schä'
ler, worauf das Trio die sechsstellige
Peter Bernstein, Gitarrist des
ural hatten die Musikschüler
Trio. Eine Umfrage im Publikum
Drummer musizierte.
r«ledersolke Klavier
spielon,0nrt liegon
alle Melsdian aulsimr
Häiehs aüagshrßih*"»
«Jeder
die Chance, die Musiker direkt nach
einem Sttick über dieses auszufragen
und sich Tipps frir die eigene Musik'
laufbahn zu holen. So riet Peter Bem'
stein jedem Musiker - unabhitngig
von seinem Instrument -, Klavier zu
spielen. «Dort liegen alle Melodien
auf einer Eläche ausgebreitet. Es ist
ideal, um die Übersicht über ein lied
zu gewinnen», erklärte er.
Gewöhnlich bleibt der Schlagzeuger in einer Band eher im Hintergrund. Nicht so beim Larry Goldings
an einern Konzert
Zahlenkombination musikalisch umsetzte. Jede Zahl stand flir einen Ton,
den Rest des Stricks sihüttelten die
drei kurzerhand aus dem Arrnel. Das
spontan entstandene, zWeiminütige
Lied wirkte, als wäre ihm intensive
Kompositionsarbeit vorausgegangen.
Das ist spielerische Musik auf höchstemNiveau.
«Wenn ich die MP3-PIaYer meiner
Schüler anschaue, befindet sich bei
99 Prozent kein einziger
Jazz-Song
darauf», begründet Organisator Stephan Diethelm die Wahl des LarrY
Gotdings Trios im diesjährigen Workshop. Derur auch das Jazz-Genre ge
höre zur gymnasialen Musikbildung
und werde oft vernachlässigt. Er
selbst habe am WorkshoP gelernt;
«dass ich eine wunderschöne Handy'
nummethabe».
Organist Larry Goldings.
Schlagzeuger Bill Stewart.

Documentos relacionados