Sonntag, 9. Mai 2010, 13 – 18 Uhr Offene Tür bei Heinrich

Сomentários

Transcrição

Sonntag, 9. Mai 2010, 13 – 18 Uhr Offene Tür bei Heinrich
Sonntag, 9. Mai 2010, 13 – 18 Uhr
Offene Tür bei
Heinrich-Schacht-Straße 58 (Ecke Kronskamp) in Wedel
Tel. 04103 – 9000 770
E-Mail [email protected]
www.islanderlebnis.de
Noch vor wenigen Jahren war Island für viele eine „terra incognita“ – ein kaum bekanntes Eiland am Rande der
Arktis, gleich neben Grönland. Doch in letzter Zeit machte Island viel von sich reden: als Schauplatz der Islandkrimis, als Opfer der Finanzkrise, als EU-Beitrittskandidat, als Vulkaninsel, als Reiseziel, das sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Es ist gerade so, als sei Island plötzlich ein ganzes Stück näher an Europa herangerückt.
Mit unserem Tag der Offenen Tür möchten wir dem wachsenden Interesse Rechnung tragen. Wir laden Sie ein:
- unsere Kunden, von denen wir viele nur über E-Mail oder Telefon kennengelernt haben
- unsere Nachbarn und Anwohner aus Wedel und Hamburg
- alle Islandfans und -Interessierte, die ein wenig mehr über das Land erfahren möchten
Das erwartet Sie …
… im Erdgeschoss:
… im 1. Stock:
Isländisches Buffet
Island-Klönschnack
- Isländische Lammkeule mit Bratkartoffeln (karamellisiert oder nicht)
und Gemüse – ab 13 Uhr und nur solange der Vorrat reicht!
- Flatbrauð (isl. Fladenbrot) mit geräuchertem Lamm oder Lachs
- Pönnukökur mit Rabarbarasulta (Pfannkuchen m. Rhabarbermarmelade)
- Skýr (ein nur in Island hergestelltes Milchprodukt, sehr lecker zubereitet!)
- Kaffi og Kleinur (Kaffee und Gebäck)
- Naschereien: Isländische Süßigkeiten und „Spezialitäten für Mutige“
wie Harðfiskur (getrockneter Fisch) oder Hákarl (fermentierter Hai) mit
eisgekühltem Brennivín
Wir stehen Rede und Antwort zu allen Fragen rund um Island. Und
unsere Kunden sind herzlich eingeladen, von ihren Island-Abenteuern
zu erzählen und Reiseerfahrungen auszutauschen.
(Island-)Flohmarkt
Stöbern Sie in unserer Island-Bibliothek mit Bildbänden, Reiseführern
und isländischer Literatur.
Geplant ist der Flohmarkt draußen, dort ist er „nur ein bisschen isländisch“, und sicher nicht besonders groß. Aber bestimmt besonders
lustig!
Bei Regenwetter ist er aber 100% isländisch: dann findet er
drinnen statt und ist ganz klein.
Musik aus Island
Reykjavíks Musikszene ist quicklebendig und äußerst kreativ – hören
Sie Beispiele, aber auch traditionelle und klassische Lieder aus Island
15:00 Uhr: Der Vulkan
Alles begann ganz harmlos: Der erste Ausbruch im März zeigte sich
schnell als ein eindrucksvolles und „touristenfreundliches“ Naturspektakel, das 30.000 Besucher anlockte. Drei Wochen später mutierte
der nette kleine Vulkan zum Monster, das den Flugverkehr in ganz
Europa lahmlegte – und damit gar nicht mehr touristenfreundlich war.
So weit, so allgemein bekannt – welche Folgen hatte der Ausbruch
aber in Island selbst und wie sieht es dort jetzt aus?
Unsere Kolleginnen Barbara Amend und Hanna Brümmel machen
sich Anfang Mai ein Bild von der Situation vor Ort; sie werden aktuelle
Bilder zeigen und aus erster Hand berichten.
Island-Bilder
Auf zwei Monitoren werden eine Foto-Slideshow und ein Film (eine
Reisedokumentation) gezeigt.
Island-Literatur
Island-Prospekte
Reiselust? Decken Sie sich mit Katalogen und Infomaterial zu Island
ein! Gebucht wird aber heute nicht – unsere Tür ist schließlich jeden
Werktag offen!
16:00 Uhr: Film „Island – Die Pferdesuche“
Drei Holsteiner Jungs machen sich auf die Reise nach Island, auf der
Suche nach vierbeinigem Nachwuchs für ihren Kinderreiterhof in
Vogelsang an der Ostsee. Auf dem Weg in das Pferdezuchtgebiet im
Norden Islands begegnen sie faszinierenden Naturschauspielen und
vielen spannenden Orten. Die Pferdesuche beim alljährlichen Abtrieb
der Islandpferde, dem Laufskálarétt, wird dabei schließlich zu einem
Spektakel der besonderen Art.
Die drei Regisseure Jan-Carsten Deicke, Benjamin Hellwig und Delf
Deicke haben dem Film "Island - Die Pferdesuche" einen unverwechselbaren Charakter gegeben. Sie werden sich 45 Filmminuten lang
nur amüsieren!