7/2015 - HSV Motorrad

Сomentários

Transcrição

7/2015 - HSV Motorrad
HSV ST. PÖLTEN
Sektion MOTORRAD
Schießstattring 8-10
3100 ST. PÖLTEN
ADir RgR HACK Reinhard
050201/3040114
ZVR-Zahl 475519787
ST. PÖLTEN, 26 06 15
www.hotbike.at
HOT-Bike
7/2015
Liebe Motorradfreunde
Klubabend
Wann: 10.07.2015 um 1900 Uhr
Wo: Otto HAGENAUER Stocksportanlage in HARLAND
Hallo Freunde!
Die ersten Ausfahrten wurden bereits – Gott sei dank- unfallfrei absolviert. Da sich unser
Sektionsleiter im wohlverdienten Urlaub befindet, darf ich mich mit dem Vorwort an euch
wenden. Es sind wieder einige Veranstaltungen geplant und der Vorstand ersucht wieder um
rege Teilnahme. Wir hoffen, dass sich bis dahin die Wetterlage ändert. Außerdem nähert
sich der Termin für unsere 20 Jahre-Feier mit Riesenschritten.
Der Vorstand wünscht allen einen schönen Urlaub und natürlich auch das
dementsprechende Wetter.
PS: Liebe Urlaubsgrüße aus KROATIEN von Reinhard und Andrea
Werner
HSV Ausfahrt in die Provance vom 11.06. – 20.06.2015
11.6. Treffpunkt um 4°° Uhr Früh an der BP Tankstelle – verladen der Motorräder in die
Anhänger; 1. Pause für Kaffee und WC in Salzburg am Brenner;
Freundliche Begrüßung durch Carabinieri, da Überholverbot für alle Kfz’s mit
Anhänger bis Modena – diese Belehrung hätte 80,00 € gekostet durch Rabatt nur 60,00€
(Rückblick: 4 Baustellen von 1-spurig – ewige LKW – Kolonne – wir fuhren danach
trotzdem links vorbei)
18:15 Ankunft bei Sonnenschein und 30°C im FELL Hotel – sehr netter Empfang durch
englisch sprechender schönen Tochter des Hauses; abladen der Motorräder und
abstellen der Autos mit Anhänger auf abgesperrten IVECO Parkplatz. Danach Pizza
essen am Hauptplatz von Susa – erster Kontakt mit Regen…
12.6. Abfahrt bei Nieselregen ging es über den COLE DE MOUNT CENISSE.
Temperatur auf dem Berg bei 6°C. DJ wechselte das nasse Goretex Hoserl auf trockenes
www.hotbike.at
Leder – danach ging es weiter über den COLE DE CROIX DE FER; Mittagessen fand in
einem alten Gasthaus mit Männerwirtschaft statt. Anschließende Irrfahrt ins Tal der
Verzweiflung… nach 3 maligem Versuch befanden wir uns auf der Autobahn bei Wind,
Sturm und Schüttregen. Am Ende der Autobahn fanden wir einen sehr schönen sonnigen
COL DE MEINE mit idealen Kurven ohne Aussicht… 1. Motorradwäsche am Weg zum
Campingplatz LA PINEDE – deutsch sprachige Rezeptionistin verlangte noch 10,00 €
Kurtaxe + 250,00 € Kaution… anschließend empfingen wir ein gutes Abendessen vor
Ort.
13.6. Ausfahrt bei Sonnenschein über den COL DE ROSETTE auf den PONT EN
ROYANs – wunderschöne Schluchten mit Aussicht auf den rotsteinigen Berg und
heraus gemeißelten, überhängenden Steinen… viele Steine auch auf der Straße… kurzen
Abstecher über den CODELLA BATAILLE auf den COL DE BARIERRES mit schöner
Straße nach St. Martin; danach fanden wir eine sehr nette AUBERGE DU PIONER
worin auf ca. 1013m Mittagsjause stattfand - mit Spezialitäten aus der Region und
weißen Kühen auf der hinterm Haus gelegenen Alm. Danach ging die Fahrt weiter über
den COL DE MACHINE, CIRCE DE CONBELA VAL mit beeindruckender
Straßenführung durch handgemeißelten Tunneln und ausgestemmten C-förmigen
Straßen direkt aus dem Berg heraus gearbeitet… zügige Rückreise auf den COL DE
ROUSETTE mit mehreren schnell entgegen kommenden Caterham’s und Super 7’s…
danach Einkauf im Super Marche und Abendmahl auf unserer Terrasse - 5 Bier pro
Person ☺
14.6. Beginn bei starkem Regen und Frühstück im Stehen. Getratscht bis zur Jause auf
der Terrasse mit Tankstellensuche am Navi – Routenplanung Richtung Sonnenschein…
Ab Mittag fuhren wir dann bei sonnigem Wetter nach Crest tanken und weiter in ein Tal
Richtung Bourdox in die Berge wo es weiter nach Dieu Le Fit ging – entlang von
Weingärten und Lavendelfarmen nach ROUSSET LES VIGAN nach NYOS – kurze
Pause – danach ging es zurück durch einen CANYON EYGUES über den COL DE
PREMOUND nach DIE. Als wir im Quartier ankamen wurden wir wieder mit Regen
empfangen.
15.6. Juhuu Sonnenschein – Karl Heinz hatte eine längere Tour geplant… somit ging es
gleich nach dem Frühstück und Tanken um 9°° Uhr los. Richtung Osten zum PASSO DI
GRIMONE durch einen sehr schönen CANYON (siehe Fotos) weiter Richtung Süden
über den COL DU FESTRE nach CAP wo wir unser Mittag wahr nahmen und tankten,
da es keine Tankstellen in Frankreich gab… weitere Abfahrt im Regen über den LAKE
DU PONCON ein riesiger Stausee – leider starker Regen – mit Glück konnten wir aus
der Schlechtwetterfront rausfahren… weiter ging es zügig durch das wunderschöne Tal
COLE LA BOURET Richtung TIGNE LE SPAINS wo wir eine köstliche BananenLimonade und Eis zu uns nahmen – das ist der Ort wo der German Wings abstürzte…
nun ging es wieder zurück in den Norden über VOLONE nach CISTERONS – weiter
nach SERES über den COL DE CAPRE nach DIE zurück nach Hause… ca. 396km….
www.hotbike.at
16.6. Abfahrt von Die bei schönem Wetter über den Col de Prémol nach Remuzat. Hier
beginnt eine der schönsten Schluchtdurchfahrten dieser Reise bis Curien. Auf kleinen
Straßen fahren wir nach Malaucene. Über den Mount Ventoux nach Sault. Hier gibt es
die ersten Lavendelfelder. Weiter auf kleinen Straßen nach Apt. Als schöne Straße
beschrieben, von sehr vielen Radfahrern benützt, die Schönheit hält sich jedoch in
Grenzen. Nach Bonnieux verzieht sich der Himmel, nach Cadenet wieder erste
Regentropfen. Wir fahren auf der kürzesten Straße nach Palud. Es regnet wieder. In
Pertius gehen wir in eine Konditorei wo wir von hübschen Mädchen bedient werden. In
Palud angekommen fragen wir nach dem Weg in das Quartier. Sie schicken uns auf eine
spektakuläre Straße, die nicht einfach zu befahren ist. Sehr schmal, steinig und steile
Kehren. Vom Quartier selbst sind wir positiv überrascht. Sehr freundlich und großzügig
gestaltet. Allerdings gibt es kein Handynetz. Zum Abendessen gibt es Wildschwein,
Käse, Wein und Nachspeise.
17.6. Pünktlich um 9. 00 starten wir nach Castellane durch ein sehr schönes Tal des
Verdon. Vorbei am Stausee Castillon nach Entrevaux. Eine alte Stadt mit schöner Burg.
Eine Besichtigung entfällt da es bereits ca. 30° hat. Weiter bis St. Martin du Var. Auf
sehr kleiner enger Straße fahren wir nach St. Martin Vesubie. Über enge aber fast
autofreie Bergstraßen geht es nach Rimplas hoch nach Beuil über den Croix de Valberg
( Schigebiet ) nach Guillaumes, zurück in flotter Fahrt nach Castellane. Am letzen
Parkplatz wird noch heftig telefoniert, da ja im Quartier keinerlei Empfang besteht. Am
Abend gibt es Vegetarisch, Käse, Wein und Nachspeise.
18.6 Wir starten wieder pünktlich um 9.00. Markus D. klagt über Schmerzen im
Hinterteil und bleibt im Quartier. So fahren wir zu fünft zum Lac de Croix. Ein sehr
schöner See. Entlang des Verdon gibt es immer wieder sehr schöne Einblicke in die
Schlucht. Auf einer sehr gut ausgebauten Straße fahren wir nach Fayence. Eine Stadt
aus dem Mittelalter. Bei Temperaturen über 30° entfällt aber eine Besichtigung. So
fahren wir durch einen sehr schönen Bergwald nach Mons. Die Rückreise erfolgt über
eine wenig anspruchsvolle Straße über Rougon. Wir versuchen noch eine Nebenstraße
die aber in einer sehr schönen Schlucht endet. Zum Abendessen wird Fisch in Folie,
Reis, Püree, Käse, Wein und Nachspeise serviert.
19.6. Abfahrt nach Susa über Castellane vorbei am schönen See bis Annot. Über den
Colle de la Cayolle mit seinen schönen roten Felsen, über den Col de Var nach
Guillestre. Hier passiert ein Hoppala. Bei einem Kreisverkehr fahren wir den Pfeilen
nach Briancon anstatt rechts zum Col d. Izoard abzubiegen. Über die anspruchslose
Bundesstraße fahren wir nach Susa. Vorteil dabei, wir haben mehr Zeit zum Verladen
unserer Motorräder.
20.6. Abfahrt nach Hause. Die beiden Markus starten sehr früh am Morgen und fahren
über Venedig und Kärnten nach Hause. Didi und Kh fahren etwas später nach. Roland
und Reinhard fahren über den Brenner, die sich doch als die kürzere Strecke
herausstellt (ca. 1Std. bei 80 km/h).
www.hotbike.at
Resümee: 1070 km Autobahn müssen auch mit dem Auto bewältigt werden. 12-14
Stunden Autofahrt mit Hänger ist auch nicht so lustig. Das Quartier am Campingplatz
ist grundsätzlich gut und günstig, bei Regen aber eine Herausforderung auf das Gemüt.
Das Quartier im Süden war sehr schön, gemütlich, der Pool auf 1300 Meter Seehöhe
wurde auch benützt. Der Biervorrat schon am 1. Tag verbraucht. Die Zufahrtsstraße
landschaftlich sehr schön ist, jedoch 20 min. beansprucht. Keine Handyverbindung für
einige Teilnehmer als sehr unangenehm wahrgenommen wird.
Landschaftlich wunderschön, sehr wenig Verkehr.
pos.
Regen, große Entfernung
neg.
KarlHeinz und Didi
Vorschau:
Sonntag, 28.6.2015
Ausfahrt. Treffpunkt 0900 Uhr BP Tankstelle.
Anschließend Einladung DRAXLER Alfred. Treffpunkt
1600 Uhr - 3140 POTTENBRUNN, Grabenstraße 10
Freitag, 10.7.2015
Stockschießen auf der Otto Hagenauer Stocksportanlage
in HARLAND. Beginn 1900 Uhr
Sonntag, 26.7.2015
Rätselrallye und anschließend Gartenfest bei Fam. KOLM
Treffpunkt 1100 Uhr BP Tankstelle bzw. 1600 Uhr bei
Fam. KOLM – 3121 WEYERSDORF,
Dunkelsteinerwaldstr. 12/2
Bitte bei der Urlaubsplanung berücksichtigen
Termin für die 20 Jahr-Feier: 1. und 2. August 2015
www.hotbike.at
Der Vorstand wünscht folgenden Mitgliedern, welche im Juli Geburtstag haben, alles
Gute
LEICHTFRIED Anita (3.)
HACK Andrea (13.)
EDER Erwin (21.)
KREUZEDER Josef (31.)
WAGNER Sylvia (31.)
Außerdem gratulieren wir besonders zum Runden:
STARY Romana (21.)
STIX Anna Maria (28.)
Kontaktadressen:
Heeressportverein ST.PÖLTEN - Sektion Motorrad
3100 ST.PÖLTEN, Schießstattring 8-10
eMail : [email protected]