WAZ stockt Angebot für serbische Zeitung auf Gannett - WAN-IFRA

Сomentários

Transcrição

WAZ stockt Angebot für serbische Zeitung auf Gannett - WAN-IFRA
» www.ifra-nt.com
Executive Briefing
Juli 2006
zeitungstechnik
Für Entscheidungsträger
McClatchy verkauft weitere
Knight-Ridder-Zeitungen
>
>
>
>
>
>
>
> 28. – 30. August: 37.
PANPA-Jahreskonferenz
im Pavilion Convention
Centre, Conrad Jupiters,
Gold Coast, Queensland.
Die größte Zeitungskonferenz für Australasien
beschäftigt sich mit neuesten Entwicklungen in
Redaktion, Technik und
Marketing. Programm:
www.panpa.org.au.
Ifra Publications Director Kerry J. Northrup war in Moskau vor Ort, um russische
Journalisten in die Erstellung eines zweisprachigen Moblogs (in Englisch und
Russisch) einzuweisen, mit dem live vom Weltkongress der Zeitungen und dem
Internationalen Forum der Chefredakteure berichtet wurde. Das Moblog ist
weiterhin unter http://wancongress.ifra-nt.com online abrufbar.
> 1. – 8. Oktober: Die Ifra
Study Tour „The Customer
is King: Pre-Expo Tour
through Europe“ geht der
Frage nach, wie Zeitungsverlage Werbekunden und
neue Leser ansprechen
können. Als Stationen
sind London, Paris, Genf
und Zürich vorgesehen.
Näheres zu Programm und
Registrierung: www.ifra.
com/events.
> Vom 23. - 24. Oktober
veranstaltet die Ifra in
Frankfurt am Main einen
Workshop mit dem Titel
„Geschäftsmodelle für
Zeitungsverlage“ in
englischer und deutscher
Sprache. Näheres zu Programm und Registrierung:
www.ifra.com/events.
Im Blickpunkt: WAN ‘06
Hunderte von Führungskräften aus der Zeitungsbranche trafen
sich vom 4. bis 7. Juni in Moskau zu dem vom Weltverband der
Zeitungen (WAN) organisierten Weltkongress der Zeitungen, dem
auch das Internationale Forum der Chefredakteure angeschlossen war. Im Folgenden einige ausgewählte Aussagen von der
Veranstaltung (mit freundlicher Genehmigung von Larry Kilman,
Director of Communications bei WAN).
„Insgesamt wächst die Nutzerschaft von Zeitungen, in Print wie
in Online, nach wie vor. Zeitungen steigern ihre Reichweite
durch die Nutzung eines weiten Spektrums neuer Verbreitungskanäle, die von Gratiszeitungen bis zu Online-Ausgaben reichen.
Sie erweisen sich als erstaunlich widerstandsfähig gegenüber der
Konkurrenz durch eine breite Vielfalt von Wettbewerbsmedien.“
Timothy Balding, CEO, WAN, bei der Vorstellung der World Press Trends
„Leser wollen nicht alle Entscheidungen selbst treffen müssen –
ebenso wenig wie man jedes Mal kochen will, wenn man etwas
essen möchte. Leser wollen Orientierung und eine Vorauswahl.“
Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender, Axel Springer AG
„Was wir gestern getan haben, was wir heute tun und was wir
morgen tun werden, ist immer von der Philosophie getragen, in
allererster Linie auf unsere Leser zu hören. Das hat uns ermöglicht, auf den allerwichtigsten Aspekt im Journalismus zu setzen
– auf Glaubwürdigkeit.”
Sanjay Gupta, Herausgeber und CEO, Dainik Jagran, Indien
„Die Zeitungsindustrie muss aufhören, sich selbst schlecht zu
reden. Sie ist eine positive und starke Branche, die das tun sollte,
was sie am besten kann, und – so das Ziel derartiger Konferenzen – Wege finden muss, dies besser zu tun.“
Gavin O’Reilly, Präsident, WAN
6
Anfang Juni gab McClatchy bekannt, dass
es Vereinbarungen über den Verkauf von
fünf weiteren Knight-Ridder-Zeitungen getroffen habe. Insgesamt hat McClatchy nun
den Verkauf von elf der zwölf Zeitungen
vereinbart. Der Verkaufswert der elf Zeitungen repräsentiert ein Gesamtvolumen
von über 2 Mrd. US-Dollar: Die fünf Zeitungen werden für insgesamt rund 450 Mio.
US-$ verkauft; Ende April gab McClatchy
bekannt, dass die drei kalifornischen Zeitungen und die St. Paul Pioneer Press für
1 Mrd. US-$ veräußert werden, und am 23.
Mai, dass die beiden Knight-Ridder-Zeitungen in Philadelphia für 562 Mio. US-$
verkauft werden sollen. Alle Transaktionen
stehen unter dem Vorbehalt der Übernahme
von Knight Ridder durch McClatchy, die
Ende Juni wirksam werden soll. McClatchy
CEO Gary Pruitt hofft, den Verkauf des
Times Leader in Wilkes-Barre, PA, der letzten der zwölf Knight-Ridder-Zeitungen, in
den kommenden Wochen bekannt geben zu
können. (zeitungstechnik berichetete über
die Knight-Ridder-Übernahme durch McClatchy in der April-Ausgabe, Seite 16 ff.)
WAZ stockt Angebot
für serbische Zeitung auf
Der Verlag der Westdeutschen Allgemeinen
Zeitung (WAZ) in Essen nimmt einen neuen
Anlauf zur Übernahme der auflagenstärksten serbischen Zeitung Vecernje Novosti.
Wie man bei der WAZ erklärt, ist der Verlag
bereit, sein vorheriges Angebot von 2050
Euro auf 3600 Euro pro Aktie aufzustocken.
Damit ergäbe sich ein Kaufpreis von über
24 Millionen Euro. Die WAZ hat den Aktionären zugesagt, ein Modernisierungs- und
Sozialprogramm aufzustellen und die Unabhängigkeit der Redaktion zu garantieren.
Gannett kauft Planet Discover
Mitte Mai, kurz nachdem die Juni-Ausgabe
von zeitungstechnik mit ihrem Focus über
Suchmaschinen in Druck gegangen war,
gab die amerikanische Verlagsgruppe Gannett die Übernahme von Planet Discover,
einem Anbieter von Lösungen für die lokale
Online-Suche und -Werbung, bekannt. Planet Discover bietet eine Plattform für lokale
Such-Angebote auf zahlreichen Websites.
Neben vielen Gannett-eigenen Websites
wird Planet Discover auch seinen bisherigen
Kundenstamm weiter betreuen.