THE BELGIAN BOBATH CENTRE

Сomentários

Transcrição

THE BELGIAN BOBATH CENTRE
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
Inhalt Bobath Advanced Baby-Kurs
Dauer: 2 Wochen
Stundenzahl : 120 + 20 Stunden Hausarbeit
Teilnehmerzahl : 20-24 Teilnehmer
Teilnahmekriterien : ausgebildete Bobaththerapeuten / Pä diatrie : Physiotherapeuten , Ergotherapeuten ,
Logopä den , Ä rzte
Anmeldung: mit Bobathzertifikat
Kursbestä tigung: am Ende der 2. Woche
Notweniger Kursmaterial der Teilnehmer: Videokamera (VHS), Stifte , Puppe , Spielzeug, bequeme
Kleidung für die Gruppenarbeit , eigenes Therapievideo eines Kleinkinder zur Vorstellung
Kurssprache: English mit deutscher Ü bersetzung
Bibliographie: Referenzen innerhalb des Programmes
Kursgebühr : 800,- Euro
Der Kurs ist in 15 Lektionen eingeteilt :
1. Glauben und Ä nderung unserer Gedanken.
2. Neurowissenschaft verso Neuropsychologie verso Neuro-Theologie…
3. Entwicklung der Koordination
4. Kriterien für zeitige Intervention
5. Entwicklung der Hilfsstrategien beim behinderten Kind
6. Demonstration
7. praktische Arbeit in Gruppen / Clinics
8. Problemlösung
9. Funktionelles Management
10. Management verso Behandlung und frühzeitige Intervention
11. Konzept der Ergotherapie beim Sä ugling
12. Konzept der Sprachtherapien beim Sä ugling
13. Elternarbeit / Kooperation
14. Beurteilung / geschriebener Bericht
15. Heimarbeit
16. ä hnliche Störungen der neurologischen Entwicklung in der Pä diatrie ( Syndrome ... )
Lektion 1
Einführung
Unit
1. Bobath 2003 Geschichte „ to up to date „
Lektion 2
Unit
2.1.a) Neurowisasenschaft, Ethik und Quantenpsychologie
2.1 b) Neurowissenschaft verso Quantenpsychologie verso Neurotheologie
Zellgedä chtnis und Familienkonstellation
2.2. Entwicklung der Foeten und des ZNS
2.3. Plastizitä t
2.4. Schä digungsmuster
2.5. klinische Untersuchungen CT , MRT , Röntgen , EEG
2.6. N:I:C:U: New born Intensive Care Unite intervention
2.7. Stoffwechsel – und genetische Erkrankungen
2.8. Medikamentation
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
Lektion 3
Unit
3.1. motorische Kontrollsysteme – das Gehirn als “ Problemloser” , Aufgabenanalyse
3.2. Beobachtung und Quantenphysik
3.3. sensomotorische Funktionen, horizontale und vertikale Entwicklungen, psychische Widerstä nde
3.4. Entwicklung der Koordination
3.5. Umweltkompetenz als Funktion
3.6.Wettkampf der Bewegungsmuster
3.7. sensomotorische Entwicklung
3.8. Biomechanik und Kinesiologie
3.9. Entwicklung der Perzeption
3.10.kognetive Entwicklung
3.11 Aufgabenanalyse
Lektion 4
Unit
4.1. Kriterien für zeitige Interventionstechnik, Umfeldgestaltung für die besten Leistungen des Kindes
Lektion 5
Unit
5. subnormale - abnormale Entwicklung des behinderten Kleinkindes
Lektion 6
Demonstrationen
Unit
6.1. gesunde Babies in verschiedenen Altersstufen
6.2. unreife Babies
6.3. zu frühgeborene Sä uglinge
6.4. Abweichungen von der Norm
6.5. Babies mit Tonus – und Verhaltensauffä lligkeiten
6.6. das unorganisierte Kind
Lektion 7
Praktische Arbeit , Clinics
Unit
7.1.Gruppenarbeit Beobachtung und Behandlung
7.2. Fallpresentation per Video oder Dias
Lektion 8
Problemlösung
Unit
8.1. Problemlösung fiktiv oder an Frühgeborenen
8.2. Problemlösung anhand von Videobeispielen
Lektion 9
Praktisch – Funktionelles Management
Unit
9.1. Funktionelles Management
9.2. Aktivierung verso Fazilitierung
9.3. Sensorisches Verhalten / Fürsorge
9.4. den Tonus beeinflussende Muster ( TIP’s )
Lektion 10
Management verso Behandlung
Unit
10.1. Management oder frühzeitige Intervention
10.2. Techniken der Tonusregulation
10.3. Behandlungstechniken
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
Lektion 11
Konzept der Ergotherapie.
Unit
11.1. Schlafprobleme
11.2. Management des Spiels und der Sensorik
11.3. Sehen
Lektion 12
Konzept der Sprachtherapie
Unit
12.1. Eßprobleme
12.2. Gastro-Oesophagaler Reflux
Lektion 13
Ä hnliche Störungen / Erkrankungen in der neurologischen Entwicklung
Lektion 14
Befund / Beurteilung und geschriebener Befund
Lektion 15
Hausarbeit
Lektion 16
Teilnahmebescheinigung ( Zertifikat ) durch das Belgische Bobathzentrum
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
Vorlä ufiges Kursprogramm
N.D.M./ Bobath Advanced Baby – Kurs
Grundriß des Inhaltes
Der Kurs verbindet Theorie und praktische Einheiten. Die Theorie besteht aus Lektionen,
Videoprä sentationen , Diavorträ gen und Problemlösungen. Der praktische Teil beinhaltet das
Beobachten, das Demonstrieren., die Arbeit aneinander und an Puppen und die
Patientenbehandlung.
Themenüberblick
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Entwicklung der Koordination
Sensorische Entwicklung
Unreifheit / Frühgeburt
Haptonomie und aktueller Glauben der Neuropsychologie und Quantenpsychologie
ADL (Aktivitä ten des tä glichen Lebens)
Aktivierung und Aufgabenanalyse
Demonstration
Praktische Arbeit mit Puppen und Babies mit Gehirndysfunktuionen und ä hnlichen
Problemen
Kurszweck
Vermittlung Behandlungserfahrung unter Supervision bei Babys
Aufbaukurs Bobath N.D.M. bei Babies
Arbeit am Hauptproblem
Vorbereitung zum Kurs
Kursliteratur : motorische Entwicklung des Sä uglins Fleming oder andere
Entwicklungsbücher.
Motor skill acquisition in the first year von Lois Bly MA PT veröffentlicht Therapy Skill
Builder.
The High-Risk Neonate von Jane K.Sweeney (the Haworth press).
Neonatal Neurology von Gerald M. Fenichel. (Churchill Livingstone).
The Epidemiology of the Cerebral Palsies von Stanley and Alberman Clinics developmental
Medecine n°87.
The Language of the skin von Montagu.
Schicksal als Chance von Thorsal Dethlefsen
Film : Matrix.
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
G.P. Mov.
Video
Problem
solving
Foetal
mov.
Neonatal
Hand
Functions
Dev. of
vision.
Motor
develop.
Prone
Able and
desable.
Competition of
patterns
Primary
antigravitory
secondary
antigratitory
Learned
mov.
NeuroPsycholo
Gy
Neurotheology
Quantic
Psycholo-gy
ConstellatIons.
Motor control Sensation
perception
vision
Systems
sensation
Pratical
Reflexes or
Peripherist.
Centrist
Perception
Demo
Vision
Assessement
Rolling
Task
Oriented
Play
Functional
facilitation
Creeping
Task
Analysis
TIP’s
Standing
Context
Cooping
with
parents
Feeding
problems
Sequencing
Goal
Gastro
Directed
oesophagus
Feedback
Breathing
Feed-forward
Solving
Child
Preparation
for
function
Supine
Sitting
Horizontal
Vertical
Video
problem
solving
and case
presenta-tion
Biomechanics
Kinesiology
Clinics
Activation
verso
facilitation
Key points
of control
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
N.D.M: Bobath Advanced Baby- Kurs
PROGRAMMABLAUF ERSTE WOCHE
01.04. à 04.04. 2003
Zeit
MONTAG
DIENSTAG
MITTWOCH
DONNERSTAG FREITAG
8.30
10.00
Einführung und
Presentation
Wünsche
Denkweise 2003.
Theorie
Observation…
Wie wird man ein
Beobachter ?
Systemischer Ansatz
Theorie.
Horizontale und
Verticale
Entwicklung
Theorie
Senso-motorische
Entwicklung
Theorie
Unreifheit /
Frühgeburt
Pause
Pause
Pause
Pause
Pause
Bobathkonzept bei
Babies
Schlüsselwörter und
Verä nderungen
Clinics
1-3 er Gruppen
behandeln ein Baby
Videoaufnahme
Mittag
Praktische Arbeit
siehe Dienstag
aneinander oder mit
Puppen Aktivierung
verso Fazilitierung
Clinics
Clinics
siehe Montag.
siehe Montag
siehe Dienstag
siehe Dienstag
Clinics
siehe Montag
Clinics
siehe Montag
Mittag
Mittag
Mittag
Mittag
Videoprä sentation
vom Vormittag
der Gruppen
Videoprä sentation
vom Vormittag der
Gruppen
Videoprä sentation
vom Vormittag der
Gruppen
Videoprä sentation
vom Vormittag der
Gruppen
14.00
14.45
Videoprä sentation
vom Vormittag der
Gruppen
siehe Montag
siehe Montag
siehe Montag
14.45
15.00
15.00
16.00
Pause
Pause
Pause
Pause
Arztvortrag
Die Symbolik des
menschlichen
Körpers
Wie stehen
Organe in
Verbindung zum
Muskeltonus und
Zellgedä chtnis.
Pause
Demonstration
Worauf ist zu achten
Zeig mir wie gut du
bist
------------------------Praktischer Teil /
Theorie
Demonstration
das Kind mein
Spiegelbild
Demonstration
Prioritä ten bei der
Beobachtung
Glauben und
Quantenpsychol.
10.00
10.15
10.15
11.00
11.00
12.00
12.00
13.00
13.00
14.00
16.00
17.00
Demonstration
Freude / Vergnügen
als Hauptbewegungsgrund
------------------------- ------------------------- -----------------------Praktischer Teil /
Praktischer Teil /
Praktischer Teil /
Theorie
Theorie
Theorie
Praktischer Teil
Palpation
---------------------Praktischer Teil
Palpation
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
N.D.M:Bobath Advanced Baby- Kurs
PROGRAMMABLAUF ZWEITE WOCHE
07.04.à 11.04. 2003
ZEIT MONTAG
DIENSTAG
MITTWOCH
DONNERSTAG FREITAG
8.30
10.00
Theorie
Aufgabenanalyse
Biomechanik
Problemlösung
Pause
Theorie
Entwicklung
Funktioneller
Verhalten
Pause
Theorie
Essprobleme /
Reflux
Theorie
Sprachtherapie
Pause
Pause
Clinic
siehe Montag
Clinic
siehe Montag
Clinic
siehe Montag
Clinic
siehe Montag
Theorie
Elternarbeit
Theorie
Fühlen / Spüren
Tun
Theorie / Praxis
Hilfsmittel
Theorie
Sprachtherapie
Mittag
Mittag
Mittag
Mittag
Mittag
siehe Montag
siehe Montag
siehe Montag
siehe Montag
siehe Montag
siehe Montag
siehe Montag
Medikamente
15.00
Videoprä sentation der Gruppen
Videoprä sentation der Gruppen
Pause
Pause
Pause
Pause
Pause
15.15
16.00
16.00
17.00
Theorie
Arztvortrag
Theorie
Arztvortrag
Theorie
Arztvortrag.
Theorie
Arztvortrag
Theorie.
Falldiskussionen
Praktischer Teil
Aktivierung /
Fazilitierung
Theorie.
Sprache / Atmung
Praktischer Teil
Aktivierung /
Fazilitierung
Praktischer Teil
Aktiv/Fazilit.
Diskussion/
Teilnahmebestä tigung
Theorie
Entwicklung
funktioneller
Verhalten
Pause
10.00
10.15
10.15 Clinic
11.15. 1/3 er Gruppen
behandeln ein Baby
Videoaufnahme
11.15 Theorie
12.00 General
Movements
12.00
13.00
13.30
14.00
THE BELGIAN BOBATH CENTRE
For Children with brain dysfunctions and similar neurological conditions
40 Rue Henri Stacquet, B – 1030 BRUSSELS
Tel. / Fax.: 0032(0)22454555
e – mail: [email protected]
Anmeldeformular
Kurstermine:
03.02. – 07.02.2003 Bobath – Einfü hrungskurs
01.04. – 12.04.2003 Baby – Aufbaukurs (Zertifikat Voraussetzung)
28.07. – 08.08.2003 Baby – Grundkurs (Einfü hrungskurs o. Erfahrung mit Babies ist Voraussetzung)
‫ٱ‬
‫ٱ‬
‫ٱ‬
Bitte in Druckbuchstaben ausfü llen !
Nachname, Vorname:
Adresse:
Telefon privat / dienstlich:
Wo arbeiten Sie jetzt?
Wie großist der Anteil an Kindern mit Hirnschädigungen?
Wann, wo und bei welchem Instruktor war Ihr
Einfü hrungskurs:
Zertifikatskurs:
Warum interessiert Sie dieser Kurs?
Die Kursgebü hr kann bei Absage durch den Kursteilnehmer nicht zurü ckerstattet werden.
50% der Kursgebü hr mü ssen bei Zusage durch den Veranstalter im voraus und der Rest 8 Wochen
vor Kursbeginn an folgende Bankverbindung ü berwiesen werden:
Ute Laube –Fouad
0149768600
BLZ: 86080000
Kontonummer:
Ich akzeptiere die Kursbedingungen!
Datum und Unterschrift
Bitte vervollstä ndigen Sie Ihre Anmeldeunterlagen mit einem Passbild. Wenn Sie Informationen
über Unterkünfte zum Übernachten benö tigen, setzen Sie ein Kreuz am Ende dieses Satzes.
Anmeldungen bitte an folgende Adresse:
Praxis fü r Physiotherapie Ute Laube – Fouad
Permoserstr. 2, D - 04347 LEIPZIG
Tel.: 0341 – 2412585 Fax.: 0341 – 2303621
Internet: http:// www.physiotherapie-laube.de e – mail: [email protected]