Laudatio

Сomentários

Transcrição

Laudatio
kol031104-4
Alois Streifeneder
Kommandant a.D. der Freiwilligen Feuerwehr Landau a.d. Isar
Alter: 42 Jahre
Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Landau a.d. Isar: 1977
Laudatio
Sehr geehrter Herr Streifeneder,
Sie traten 1977 in die Freiwillige Feuerwehr Landau a.d. Isar ein.
Im Jahre 1980 übernahm die Feuerwehr die Trägerschaft des neu aufgestellten ABCZuges. Sie waren von Anfang an bei den 42 ABC-Helfern dabei, die diese Aufgabe
mit Elan in Angriff nahmen. Unter Kommandant Paul Kracher und Zugführer Georg
Ittlinger wuchsen Sie in die anspruchsvollen Aufgaben des ABC-Dienstes hinein.
Schnell qualifizierten Sie sich durch Ihr Können und Ihre Einsatzbereitschaft für
Führungsaufgaben und besuchten den Truppführer- und Gruppenführerlehrgang
erfolgreich.
So wurden Sie 1985 zum Löschmeister ernannt und 1990 zum Oberlöschmeister
befördert.
Bereits ein Jahr später wurden Sie zum Kommandanten der Feuerwehr Landau a.d.
Isar
gewählt
und
Sie
verstanden
es
hervorragend,
die
Einheiten
des
Katastrophenschutzes den neuen Anforderungen anzupassen. Als Fachdienstleiter
ABC führten Sie den ABC-Zug selbst in das neue Zeitalter und unterstützten auch
den Aufbau des ABC-Dienstes bei anderen Feuerwehren des Landkreises in
kameradschaftlicher Weise.
-2-
Die Nähe zu den Kernkraftwerken ISAR bedingte auch die Stationierung einer
Notfallstationsgruppe, deren Leitung Sie bereitwillig übernahmen. So sind Sie auch
im nuklearen Katastrophenschutz mit 114 Helfern aus verschiedenen Fachdiensten
für die Dekontamination von Persone n verantwortlich.
Sie zeichnet besonders Ihr Bestreben aus, sich stetig auf vielen Gebieten
weiterzubilden, um jeweils mit dem neuesten Stand der Technik vertraut zu sein.
Als federführender Kommandant für 14 Ortsfeuerwehren verstanden Sie es über 12
Jahre die Mannschaft zusammenzuhalten, zu motivieren und zu begeistern.
Zu Ihren hervorzuhebenden Leistungen gehören
- die Erstellung von Einsatzkonzepten für hydraulische Rettungsgeräte,
- die Erstellung von Ausbildungsunterlagen,
- das Erproben von Zubehör für Atemschutzgeräteträger
sowie
- die Planung, Durchführung und Organisation der Atemschutzpflege für den Inspektionsbereich Landau.
Als Einsatzleiter bei vielen Großeinsätzen im Feuerwehr - und Technischen
Hilfebereich haben Sie sich bewährt und verdient gemacht.
Durch Ihr hohes fachliches Wissen und Können, Ihre weit überdurchschnittliche
Leistungsbereitschaft
sowie
Ihr
Organisationstalent
in
Feuerwehr
und
Katastrophenschutz sind Sie für Kreisbrandrat und Katastrophenschutzbehörde
unentbehrlich.
Für Ihre besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen werden Sie heute mit dem
Steckkreuz ausgezeichnet.