Bayer. Basketball Verband e. V.

Сomentários

Transcrição

Bayer. Basketball Verband e. V.
Bayerischer Basketball Verband e.V. • Postfach 500 120 • 80971 München
Vizepräsident – Ressortleiter Sport
Vereine der Bayernliga Damen/Herren 11/12
Vereine der Bayernliga 12/13
BBV-Sportausschuss
BBV-Präsidium
BBV-Pressebüro
RLSO-Geschäftsführung
Robert E. Daumann
Bayernstr. 30
97204 Höchberg
Fon: 0931/457-1841(d)
Mobil: 0176/24948335
E-Mail: [email protected]
Konto:
Postbank München
BLZ: 700 100 80
Konto-Nr.: 19125-807
St.-Nr.: 143/211/20068
Höchberg, 29.03.2013
Abschlusstabellen 2012/2013 mit den Anwartschaftsrechten 2013/2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Sportsfreunde,
nach § 14 Abs. 1 der DBB-Spielordnung (SO) übersenden wir Ihnen die Abschlusstabellen der
Bayernligen Herren und Damen mit den jeweiligen Regelungen für den Auf- und Abstieg.
Bitte beachten Sie, dass die Auflistung der Anwartschaften im Bereich der Bayernligen grundsätzlich
nur eine Momentaufnahme darstellen kann; sie sind grundsätzlich generell abhängig von möglichen
Verzichten.
A) BAYERNLIGA HERREN
1. ABSCHLUSSTABELLE
Gruppe Nord
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Name
Spiele W/L Punkte
Körbe
Bem
TG Würzburg Tropics 2
20
18/2
35
1584 : 1237
BBC Coburg
20
17/3
34
1938 : 1557
DJK Neustadt a. d. Waldnaab
20
14/6
28
1675 : 1456
TTL Basketball Bamberg 2
20
13/7
26
1415 : 1345
DJK Schweinfurt
20
11/9
22
1799 : 1698
DJK Eggolsheim
20
9/11
18
1508 : 1477
Flyeralarm Marktheidenfeld
20
8/12
16
1394 : 1463
BG Litzendorf
20
7/13
14
1457 : 1618
COOCOON Baskets Weiden 2
20
5/15
10
1523 : 1774
CVJM Erlangen
20
4/16
8
1350 : 1708
DJK Don Bosco Bamberg 2
20
4/16
6
1248 : 1558
TSG Waldbüttelbrunn
0
0/0
0
0:0
0
Seite 1 von 7
Bayer. Basketball Verband e.V.
Vereinsregister Bd. Nr. 42 VR 6105 beim AG München
Vertretungsberechtigte Vorstände:
Dr. Winfried Gintschel
Robert E. Daumann, Werner Lechner
Gruppe Mitte:
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Name
Spiele W/L Punkte
Körbe
Bem
MTV 1881 Ingolstadt
22
16/6
32
1802 : 1654
1
TV 1847 Augsburg
22
16/6
32
1762 : 1611
1
TSV 1861 Nördlingen
22
14/8
28
1801 : 1605
SSV Schrobenhausen
22
13/9
26
1637 : 1565
TSV 1880 Schwandorf
22
12/10
24
1725 : 1630
2
TTV Neustadt
22
12/10
24
1732 : 1649
2
FC Tegernheim
22
10/12
20
1614 : 1623
3
TV 1862 Passau
22
10/12
20
1520 : 1583
3
TB 1888 Erlangen
22
9/13
18
1439 : 1556
VSC Donauwörth
22
8/14
16
1585 : 1763
Post SV Nürnberg
22
6/16
12
1651 : 1786
4
TG Landshut
22
6/16
12
1556 : 1799
4
1-4) Bei punktgleichen Mannschaften entscheidet nach § 42 Abs. 3 SO zunächst die höhere
Anzahl der Wertungspunkte, danach der Wert des Quotienten aus dem Korbverhältnis im direkten
Vergleich, anschließend nach dem Quotienten aus allen Spielen. Hieraus berechnet sich folgende
Zwischentabelle:
Platz
1
2
5
6
7
8
11
12
Name
Spiele Punkte
Körbe
Quot. Bem
MTV 1881 Ingolstadt
2
2
179 : 176 1,0170
1
TV 1847 Augsburg
2
2
176 : 179 0,9832
1
TSV 1880 Schwandorf
2
4
2
TTV Neustadt
2
0
2
FC Tegernheim
2
2
133 : 130 1,0230
3
TV 1862 Passau
2
2
130 : 133 0,9774
3
Post SV Nürnberg
2
4
4
TG Landshut
2
0
4
Gruppe Süd:
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Name
TSV Schwaben Augsburg
TSV Unterhaching
TSV Weilheim
TuS Holzkirchen
TuS Fürstenfeldbruck
TV Memmingen
TSV Neuötting
MTSV Schwabing 2
TSV Vaterstetten
SB DJK Rosenheim 2
Dachau Spurs 2
TuS Bad Aibling
Spiele
20
20
20
20
20
20
20
20
20
20
20
0
W/L
15/5
12/8
12/8
12/8
12/8
11/9
10/10
8/12
8/12
5/15
5/15
0/0
Punkte
30
24
24
24
24
22
20
16
16
10
10
0
Körbe
1741 : 1404
1491 : 1404
1549 : 1489
1559 : 1534
1543 : 1496
1489 : 1388
1390 : 1449
1395 : 1464
1437 : 1587
1305 : 1453
1348 : 1579
0:0
Bem
1
1
1
1
2
2
3
3
1-3) Bei punktgleichen Mannschaften entscheidet nach § 42 Abs. 3 SO zunächst die höhere
Anzahl der Wertungspunkte, danach der Wert des Quotienten aus dem Korbverhältnis im direkten
Vergleich, anschließend nach dem Quotienten aus allen Spielen. Hieraus berechnet sich folgende
Zwischentabelle:
Platz
2
3
4
5
8
9
Name
TSV Unterhaching
TSV Weilheim
TuS Holzkirchen
TuS Fürstenfeldbruck
MTSV Schwabing 2
TSV Vaterstetten
Spiele Punkte
Körbe
Quot. Bem
6
8
1
6
6
433 : 429 1,0093
1
6
6
458 : 469 0,9765
1
6
4
1
2
4
2
2
0
2
Seite 2 von 7
Platz
Name
Spiele Punkte
10
SB DJK Rosenheim 2
2
4
11
Dachau Spurs 2
2
0
Körbe
Quot.
Bem
3
3
2. AUF- UND ABSTIEGSREGELUNGEN:
1.
Nach § 9 Abs. 2 DBB-SO in Verbindung mit D.1.2 der Ausschreibung des BBV für den
Wettbewerb 2012/2013 steigen die Erstplatzierten jeder Staffel in die 2. Regionalliga Südost
Herren auf. Erstplatzierte sind:
Bayernliga Nord:
Bayernliga Mitte:
Bayernliga Süd:
2.
Aus der 2. Regionalliga Südost Herren steigen derzeit fünf Mannschaften in die Bayernligen
ab. Dies sind:
a.
b.
c.
d.
e.
3.
TG 48 Würzburg Tropics 2
MTV 1881 Ingolstadt
TSV Schwaben Augsburg
TSV München-Ost
DJK Don Bosco Bamberg
TSV Breitengüßbach 3
Nürnberger BC 2
DJK SB München
Nach D.2.1 der Ausschreibung des BBV für den Wettbewerb 2012/2013 steigen folgende
Mannschaften als Erstplatzierte ihrer Bezirksligen in die Bayernliga auf:
Oberbayern 1:
Oberbayern 2:
Schwaben:
Oberpfalz:
Mittelfranken:
Oberfranken:
Unterfranken:
BC Hellenen München
TSV 1884 Wolnzach
DJK Kaufbeuren
TV 1861 Amberg
TS Herzogenaurach 2
BG Regnitztal
TB Arnstein
4.
Nach D.4 der Ausschreibung des BBV für den Wettbewerb 2012/2013 steigt der Letztplatzierte
als sportlicher Absteiger ab; dies sind: TSG Waldbüttelbrunn, TG Landshut und TuS Bad
Aibling.
5.
Aufgrund der Aufsteiger aus den Bezirksligen und der Absteiger aus der 2. Regionalliga
Südost Herren sind sechs zusätzliche Absteiger notwendig. Die zusätzlichen Absteiger
werden ermittelt durch die Vergleichstabelle der drei Gruppen der Bayernliga Herren nach
D.5.2 und D.7 der Ausschreibung des BBV für den Wettbewerb 2012/2013. Für die
Berechnung sind die erreichten Quotienten maßgeblich (erreichte Wertungspunkte/maximale
Wertungspunkte).
Rang
1
AB
2
3
4
5
6
AB
AB
Verein
Punkte P-Quot
Körbe
K-Quot
VSC Donauwörth
16
0,3636 1585 : 1763 0,8990
BG Litzendorf
14
0,3500 1457 : 1618 0,9005
Post SV Nürnberg
12
0,2727 1651 : 1786 0,9244
TG Landshut
12
0,2727 1556 : 1799 0,8649
SB DJK Rosenheim 2
10
0,2500 1305 : 1453 0,8981
COOCOON Baskets Weiden 2
10
0,2500 1523 : 1774 0,8585
Dachau Spurs 2
10
0,2500 1348 : 1579 0,8537
CVJM Erlangen
8
0,2000 1350 : 1708 0,7904
DJK Don Bosco Bamberg 2
6
0,1500 1248 : 1558 0,8010
TSG Waldbüttelbrunn
0
0,0000
0:0
0,0000
TuS Bad Aibling
0
0,0000
0:0
0,0000
Die zusätzlichen Absteiger sind Post SV Nürnberg, SB DJK Rosenheim 2, COOCOON
Baskets Weiden 2, Dachau Spurs 2, CVJM Erlangen, DJK Don Bosco Bamberg 2
Seite 3 von 7
3. ANWARTSCHAFTSRECHTE:
1. Die folgenden Mannschaften haben derzeitig das Anwartschaftsrecht zur Teilnahme an der
Bayernliga Herren 2013/2014 und verteilen sich nach ihrer geografischen Lage (Breitengrade)
wie folgt auf die drei Gruppen:
Gruppe Nord:
BBC Coburg, DJK Schweinfurt, TB Arnstein, TSV Breitengüßbach 3, BG Litzendorf, TTL
Basketball Bamberg, DJK Don Bosco Bamberg 2, TV Marktheidenfeld, BG Regnitztal,
DJK Eggolsheim, DJK Neustadt/WN, TB 1888 Erlangen
Gruppe Mitte:
TTV Neustadt, TS Herzogenaurach 2, Nürnberger BC 2, TV 1861 Amberg, TSV 1880
Schwandorf, FC Tegernheim, TSV Nördlingen, VSC Donauwörth, TSV 1884 Wolnzach, TV
1862 Passau, SSV Schrobenhausen, TV 1847 Augsburg
Gruppe Süd:
TSV Neuötting, TuS Fürstenfeldbruck, MTSV Schwabing 2, DJK SB München, TSV
München Ost, BC Hellenen München, TSV Vaterstetten, TSV Unterhaching, TV
Memmingen, DJK Kaufbeuren, TuS Holzkirchen, TSV 1847 Weilheim
2. Durch Verzichte, die bis zum 31.05.2013 23:59 Uhr möglich sind und bis zu diesem Zeitpunkt
eingereicht werden, kann sich die Gruppenzugehörigkeit einer Mannschaft ändern. Ein
Anspruch auf Gruppenzugehörigkeit ergibt sich erst dann, sobald die aktivierten
Teilnahmerechte veröffentlicht sind.
4. HINWEISE:
A) Die Anwartschaftsrechte sind bereits in TeamSL eingetragen worden; Schlüsselzahlen können
bereits gewählt werden.
B) Der Verzicht auf das Anwartschaftsrecht ist bis zum 31.05.2013, 23:59:59 Uhr, möglich. Durch
Verzicht vor dem 01.06.2013 und die Besetzung von freien Plätzen in der RLSO, sowie durch
zusätzliche Aufnahme von Mannschaften aus dem Bereich der RLSO, kann sich die
Zusammensetzung noch ändern.
C) Nach dem 31.05.2013 ist der Verzicht strafbewehrt und es besteht keine Möglichkeit auf
Eingliederung in eine untere Spielklasse.
D) Für die Spielfläche der Spielhallen
a. sind ausschließlich nur die neue Spielfeldmarkierung zugelassen,
b. sind Mischzeichnung ist nicht zugelassen und
c. Ausnahmen hierzu werden nicht zugelassen.
E) Ferner müssen die Spielhallen den in der Ausschreibung festgelegten Anforderungen
entsprechen. Dies sind bspw. eine Spielfläche von mindestens 26x14 Meter, ein hindernisfreier
Raum von 100 cm an den Seitenlinien und 200 cm an der Grundlinie. Nach Beschluss des
Sportausschusses werden für die Spielhallen keine Ausnahmegenehmigungen mehr erteilt.
Ein Verzicht ist beim BBV-Ressortleiter Sport schriftlich zu erklären.
Seite 4 von 7
B) BAYERNLIGA DAMEN
1. ABSCHLUSSTABELLE
Bayernliga Nord:
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Name
Spiele W/L Punkte
Körbe
Bem
TV 48 Schwabach
18
16/2
32
1220 : 901
TV Fürth 1860
18
14/4
28
1187 : 989
TV Marktheidenfeld
18
13/5
26
1122 : 958
TS Herzogenaurach 2
18
11/7
22
1106 : 958
CVJM Erlangen
18
10/8
20
1069 : 980
SC Kemmern 2
18
7/11
14
962 : 1096
SG Oerlenbach/Ebenhausen
18
7/11
13
911 : 1036
MSG DJK Neustadt/TB Weiden
18
6/12
12
1040 : 1102
Regensburg Baskets
18
5/13
10
869 : 1099
TTL Basketball Bamberg
18
1/17
2
856 : 1223
Bayernliga Süd:
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Name
Spiele W/L Punkte
Körbe
Bem
MÜNCHEN BASKET
18
16/2
32
1178 : 891
FC Bayern München 2
18
13/5
26
1094 : 962
Slama Jama Gröbenzell
18
11/7
22
1230 : 1135
1
TSV Haar
18
11/7
22
1041 : 944
1
DJK Landsberg
18
10/8
20
1064 : 1045
ESV Staffelsee
18
8/10
16
1019 : 1105
ASV Rott am Inn
18
7/11
14
973 : 1001
TSV Sonthofen
18
6/12
12
977 : 1120
SV Germering
18
5/13
10
1036 : 1181
MTSV Schwabing
18
3/15
6
849 : 1077
1) Bei punktgleichen Mannschaften entscheidet nach § 42 Abs. 3 SO zunächst die höhere Anzahl
der Wertungspunkte, danach der Wert des Quotienten aus dem Korbverhältnis im direkten
Vergleich, anschließend nach dem Quotienten aus allen Spielen. Hieraus berechnet sich folgende
Zwischentabelle:
Platz
3
4
Name
Spiele Punkte
Körbe
Quot. Bem
Slama Jama Gröbenzell
2
2
108 : 103 1,0485
1
TSV Haar
2
2
103 : 108 0,9537
1
2. AUF- UND ABSTIEGSREGELUNGEN:
1. Nach § 9 Abs. 2 DBB-SO in Verbindung mit D.1.3 der Ausschreibung des BBV für den
Wettbewerb 2012/2013 steigen die Erstplatzierten jeder Liga in die Basketball Regionalliga
Südost auf und erhalten das Anwartschaftsrecht. Erstplatzierte sind:
Bayernliga Nord:
TV 48 Schwabach
Bayernliga Süd:
MÜNCHEN BASKET
2. Aus der Basketball Regionalliga Südost steigen zwei Mannschaften ab: SC Kemmern 1930
und BBC Bayreuth (jeweils in Bayernliga Nord).
3. Nach D.2.2 der Ausschreibung des BBV für den Wettbewerb 2012/2013 steigen folgende
Mannschaften als Erstplatzierte ihrer Bezirksligen in die Bayernliga auf:
Bezirksliga Oberbayern West:
Bezirksliga Oberbayern Ost:
Bezirksliga Schwaben:
Bezirksliga Mittelfranken/Oberpfalz:
Bezirksliga Oberfranken:
Bezirksliga Unterfranken:
FC Bayern München 3
TSV 1884 Wolnzach
TSV 1909 Gersthofen
Noris Baskets
DJK Don Bosco Bamberg 2
TG Würzburg 3
Bayernliga Süd
Bayernliga Süd
Bayernliga Süd
Bayernliga Nord
Bayernliga Nord
Bayernliga Nord
Seite 5 von 7
4. Aufgrund von vorliegenden Hinderungen werden Anwartschaften wie folgt vorläufig festgelegt:
a. FC Bayern München 3 kann erst dann in die Bayernliga Süd Damen aufsteigen, sofern
die zweite Mannschaft ein Aufstiegsrecht in die Regionalliga erhalten sollte. Solange
FC Bayern München 3 gehindert ist, wird das Anwartschaftsrecht dem TuS
Fürstenfeldbruck vorläufig übertragen.
5. Nach D.4 der Ausschreibung des BBV für den Wettbewerb 2012/2013 steigt der Letztplatzierte
ab; dies sind:
a. Bayernliga Nord:
b. Bayernliga Süd:
TTL Basketball Bamberg
MTSV Schwabing
6. In die Bayernliga Nord steigen zwei Mannschaften ab. Aus diesem Grund sind nach D.5.3 der
Ausschreibung des BBV für den Wettbewerb 2012/2013 drei zusätzliche Absteiger notwendig.
Dies sind: Regensburg Baskets, MSG DJK Neustadt/TB Weiden und nach D.3 SC
Kemmern 2.
7. In die Bayernliga Süd steigt keine Mannschaft ab. Aus diesem Grund ist nach D.5.3 der
Ausschreibung des BBV für den Wettbewerb 2012/2013 ein zusätzlicher Absteiger notwendig.
Dies ist: SV Germering.
3. ANWARTSCHAFTSRECHTE:
1. Die folgenden Mannschaften erhalten das Anwartschaftsrecht für die Teilnahme an der
Bayernliga Damen 2013/14 anhand der geografischen Teilung gem. C.9.1 der Ausschreibung
des BBV:
Gruppe Nord:
TV Fürth 1860, TV Marktheidenfeld, TS Herzogenaurach 2, CVJM Erlangen, SC Kemmern
1930, SG Oerlenbach/Ebenhausen, BBC Bayreuth, DJK Don Bosco Bamberg 2, Noris
Basket, TG Würzburg 2
Gruppe Süd:
FC Bayern München 2, Slama Jama Gröbenzell, TSV Haar, DJK Landsberg, ESV
Staffelsee, ASV Rott am Inn, TSV Sonthofen, TuS Fürstenfeldbruck, TSV 1909
Gersthofen, TSV 1884 Wolnzach
2. Durch Verzichte, die bis zum 31.05.2013 23:59 Uhr möglich sind und bis zu diesem Zeitpunkt
eingereicht werden, kann sich die Gruppenzugehörigkeit einer Mannschaft ändern. Ein
Anspruch auf Gruppenzugehörigkeit ergibt sich erst dann, sobald die aktivierten
Teilnahmerechte veröffentlicht sind.
4. HINWEISE:
A) Die Anwartschaftsrechte sind bereits in TeamSL eingetragen worden; Schlüsselzahlen können
bereits gewählt werden.
B) Der Verzicht auf das Anwartschaftsrecht ist bis zum 31.05.2013, 23:59:59 Uhr, möglich. Durch
Verzicht vor dem 01.06.2013 und die Besetzung von freien Plätzen in der RLSO, sowie durch
zusätzliche Aufnahme von Mannschaften aus dem Bereich der RLSO, kann sich die
Zusammensetzung noch ändern.
C) Nach dem 31.05.2013 ist der Verzicht strafbewehrt und es besteht keine Möglichkeit auf
Eingliederung in eine untere Spielklasse.
D) Für die Spielfläche der Spielhallen
a. sind ausschließlich nur die neue Spielfeldmarkierung zugelassen,
b. sind Mischzeichnung ist nicht zugelassen und
c. Ausnahmen hierzu werden nicht zugelassen.
E) Ferner müssen die Spielhallen den in der Ausschreibung festgelegten Anforderungen
entsprechen. Dies sind bspw. eine Spielfläche von mindestens 26x14 Meter, ein hindernisfreier
Seite 6 von 7
Raum von 100 cm an den Seitenlinien und 200 cm an der Grundlinie. Nach Beschluss des
Sportausschusses werden für die Spielhallen keine Ausnahmegenehmigungen mehr erteilt.
Ein Verzicht ist beim BBV-Ressortleiter Sport schriftlich zu erklären.
C) RECHTSMITTELBELEHRUNG
Gegen die veröffentlichten Abschlusstabellen ist gemäß § 14 Abs. 2 der DBB-Spielordnung der
Rechtsbehelf der Beschwerde möglich. Die Beschwerde muss binnen einer Woche schriftlich dem
Vorsitzenden der Rechtskammer des BBV, Herrn Dave Siegert, Kirchplatz 9, 82049 Pullach,
vorliegen und ist gebührenpflichtig.
Die Einzahlung der Rechtsmittelgebühr über 104,00 € ist innerhalb derselben Frist gegenüber dem
Rechtskammervorsitzenden nachzuweisen (Bankverbindung: Bayer. Basketball Verband, Kto.-Nr.:
19125-807, BLZ: 700 100 80, Postbank München)
Die Begründung des Rechtsmittels muss innerhalb von 2 Wochen nach Zugang dieser
Entscheidung bei der vorgenannten Anschrift in fünffacher Ausfertigung eingegangen sein (§ 18
Absatz 2 DBB RO).
Mit sportlichem Gruß
Robert E. Daumann
Vizepräsident
Ressortleiter Sport
Seite 7 von 7

Documentos relacionados