Ballenstedter Stadtbote August 2015

Сomentários

Transcrição

Ballenstedter Stadtbote August 2015
Mittwoch,
12. August 2015
Ausgabe 8/2015
Amtlicher Teil
Amtliche
Bekanntmachungen
Seite 2
Nichtamtlicher Teil
Allgemeine Mitteilungen
Seite 3
Veranstaltungen/Termine .
Seite 7
Kirchliche Nachrichten
.
Seite 12
Wir gratulieren
FOLK IM PARK - BALLENSTEDT 2015
Programm
17:00 - 17:45 Uhr
18:00 - 19:00 Uhr
19:15 - 20:15 Uhr
20:30 - 21:45 Uhr
22:00 - 23:30 Uhr
... abschließend Toni Geiling - Kinderprogramm (Halle)
Paul Joses & Stephan Kießling (Paderborn)
Black Eye (Aschersleben/Ballenstedt)
Autumn Blues Band (Aschersleben)
Seldom Sober Company (Halle)
Session (ca. 30 Minuten)
Vor jeder Gruppe wird ein „Junges Talent“ 1 - 2 Songs spielen bzw. singen.
Anzeige
Seite 12
Aus dem Vereinsleben
Seite 13
Aus dem Schulleben
Seite 15
Aus den
Kindertageseinrichtungen
Seite 17
Sonstiges
Seite 18
2
Stadt Ballenstedt
Nr. 8/2015
5. Auflage des Ballenstedter „Folk im Park“ Festivals
Für ganz viele Musikliebhaber ist es mittlerweile ein Muss: „Folk
im Park“ - das Musikfestival, das seinen Gästen immer wieder so
viel bietet. Gute Musik, das ist ja selbstverständlich. So vielseitige
Musik, die trotz ihres Variantenreichtums in Besetzung, Sound,
Arrangement und Interpretation auch noch durch das folkloristische Band der Natürlichkeit und Spontanität miteinander verbunden ist, gibt es bei „Folk im Park“.
Nun findet am Samstag, dem 5. September 2015, schon
zum fünften Mal dieses einzigartige Musikfestival statt. Ab ca.
16.30 Uhr können die Gäste dann, wie immer auf der wunderschönen Löwenwiese im Ballenstedter Schlosspark, wieder zuhören, träumen, genießen, tanzen und gern auch mitsingen. Fünf
verschiedene Musiker bzw. Bands sind an diesem Abend zu erleben. Und auch an die jüngsten Zuschauerinnen und Zuschauer
wird in diesem Jahr ganz besonders gedacht, denn Toni Geiling
aus Halle wird mit einem heiteren, abwechslungsreichen Kinderprogramm den „Reigen“ der Musiker eröffnen. Muttis und Vatis
dürfen natürlich auch schon zuhören, oder aber an einem der
zahlreichen einladenden Getränke- und Imbissstände verweilen,
Freunde treffen und plaudern ...
Ab 18.00 Uhr werden dann der sympathische schottische Songwriter Paul Joses und sein musikalischer Begleiter Stephan Kießling das Publikum verzaubern. Folkmusik vom feinsten - gefühlvoll
und gleichzeitig mitreißend und lebendig bei gleichzeitig höchster
Virtuosität - dafür sind diese beiden, inzwischen bei Paderborn
lebenden, Musiker bekannt.
Natürlich wäre „Folk im Park“ nicht so einzigartig, wenn dort nicht
auch ganz junge Sängerinnen und Sänger ihr Können zeigen
dürften. Auch in diesem Jahr werden wieder Kinder und Jugendliche, die oft schon so fabelhafte Musiker sind, dabei sein. Mit gewiss viel Lampenfieber und Stolz werden sie von einer „großen“
Band zur anderen überleiten. So wird u. a. auch die junge Schulband „Six Wolt“ vom Wolterstroff-Gymymnasium Ballenstedt ab
16.30 im Vorprogramm auftreten.
Gegen 19.15 Uhr können die Gäste dann die regional schon sehr
bekannte Band „Black Eye“ erleben, die „Hausband“, so nennen manche Fans sie schon. Und wer mit ganz viel Power, Witz
und hoher Musikalität in der Vielfalt des Folk und Blues verweilen
möchte, der darf auf keinen Fall die sich anschließende „Autumn
Blues Band“ aus Aschersleben versäumen.
Der Höhepunkt des Abends wird dann zu fortgeschrittener Stunde wohl durch die „Seldom Sober Company“ aus Halle eingeleitet. Eine Band, die man einfach gesehen und gehört haben
muss!
Den Abschluss des Abends wird es gegen 24.00 Uhr eine PeteSeeger-Session geben, die dem 2014 verstorbenen „Vater des
Folk“ gewidmet sein soll.
Karten gibt es im Vorverkauf in diesem Jahr außer in Ballenstedt
(Tel.: 039483/263) auch in den Touristinformationen Aschersleben (Tel.: 03473 8409440) und Quedlinburg (03946 905624).
Bekanntmachung der Satzung der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 23
„Wohngebiet Apfelallee“ der Stadt Ballenstedt
Der Stadtrat der Stadt Ballenstedt hat in seiner Sitzung am
25.06.2015 die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 23 „Wohngebiet Apfelallee“ gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als
Satzung beschlossen. Der Satzungsbeschluss wird hiermit gemäß
§ 10 Abs. 3 BauGB bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung
tritt der Bebauungsplan in Kraft. Der Geltungsbereich des Bebauungsplangebietes ist im beigefügtem Lageplan gekennzeichnet.
Die 2. Änderung des Bebauungsplanes kann bei der Stadt Ballenstedt, Rathausplatz 12, 06493 Ballenstedt, Zimmer 17 während
der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Jedermann kann
den Bebauungsplan einsehen und über seinen Inhalt Auskunft verlangen. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzungen von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln
der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB
wird hingewiesen.
Unbeachtlich werden demnach
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 beachtliche Verletzung
der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit
Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Stadt
Ballenstedt unter Darlegung des die Verletzung begründenden
Sachverhalts geltend gemacht worden sind. Satz 1 gilt entsprechend, wenn Fehler nach § 214 Abs. 2a beachtlich sind.
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Sätze 1 und 2 sowie Abs. 4
BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung
für den Geltungsbereich des o. a. Planes und über das Erlöschen
von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. Der Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von 3 Jahren nach
Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.
Weiterhin wird auf die Rechtsfolgen nach § 8 Abs. 3 Kommunalverfassungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt hingewiesen.
Hiernach ist eine Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt
unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Satzung gegenüber der Stadt unter Bezeichnung der
verletzten Vorschrift und der Tatsache, die den Mangel ergibt, geltend gemacht worden ist. Die gilt nicht, wenn die Vorschriften über
die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt
worden ist.
Ballenstedt, den 29.07.2015
Nr. 8/2015
3
Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung
und Forsten Mitte
Große Ringstraße 52, 38820 Halberstadt
Telefon: 03941 671-346
Telefax: 03941 671-199
E-Mail: [email protected]
Öffentliche Bekanntmachung
Flurbereinigungsverfahren Nachterstedt-Hoym
(B6n), Salzlandkreis 7.147
Bekanntgabe Flurbereinigungsplan und Ladung
zum Anhörungstermin
nach § 59 Flurbereinigungsgesetz (FlurbG)
Für das Gebiet des Flurbereinigungsverfahrens NachterstedtHoym (B 6n), Salzlandkreis 7.147 ist der Flurbereinigungsplan aufgestellt und durch die obere Flurbereinigungsbehörde (Landesverwaltungsamt) genehmigt worden.
Bekanntgabe
Der Flurbereinigungsplan wird hiermit öffentlich bekannt gegeben.
Grundstückseigentümer und Erbbauberechtigte erhalten einen
Auszug aus dem Flurbereinigungsplan.
Er liegt während der Dienststunden im
Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten
(ALFF) Mitte,
Große Ringstraße 52, 38820 Halberstadt, Zimmer 131
vom 12.10.2015 bis zum 23.10.2015
zur Einsichtnahme öffentlich aus.
Zur Vermeidung von Wartezeiten wird um Terminvereinbarung gebeten (Ansprechpartnerin:
Frau von der Heide, Tel.: 03941 671346). Nähere Informationen
zum Verfahren finden Sie auch auf unserer Homepage im Internet:
www.alff-mitte.sachsen-anhalt.de unter „Aktuelles“
Der Flurbereinigungsplan liegt ferner in der
Stadt Seeland, Raum 07, 1. OG, Lindenstraße 1, 06469
Stadt Seeland/OT Nachterstedt
am Dienstag, 27.10.2015,
in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 14:00 Uhr
bis 17:30 Uhr,
am Mittwoch, 28.10.2015,
in der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr
bis 15.30 Uhr und
am Donnerstag, 29.10.2015,
in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr
bis 15:30 Uhr
öffentlich aus.
Während der öffentlichen Auslegungen wird den Beteiligten auf
Wunsch der Inhalt des Flurbereinigungsplanes erläutert. Es liegt im
eigenen Interesse der Beteiligten, diese Termine, die eigens zur Auskunftserteilung und Erläuterung bestimmt sind, wahrzunehmen.
Für Donnerstag, den 29.10.2015 wird um Terminvereinbarung
gebeten (Ansprechpartnerin: Frau von der Heide, Tel.: 03941
671346), da dieser Auskunftstag ausschließlich für auswärtige Teilnehmer vorgesehen ist.
Im Anhörungstermin besteht nicht die Möglichkeit, umfassende
Auskünfte über die Abfindung einzelner Teilnehmer zu erteilen.
Anhörungstermin
Alle nach § 10 FlurbG an der Flurbereinigung Beteiligten werden
hiermit zu dem am
Donnerstag, dem 29.10.2015 um 17.00 Uhr
in der Stadt Seeland, Raum 07, 1.OG,
Lindenstraße 1 in 06469 Stadt Seeland/OT Nachterstedt
stattfindenden Anhörungstermin eingeladen.
Widersprüche gegen den Flurbereinigungsplan müssen die Beteiligten zur Vermeidung des Ausschlusses im Anhörungstermin vorbringen (§ 59 Abs. 2 FlurbG).
Stadt Ballenstedt
Vorherige Eingaben oder Vorsprachen beim ALFF Mitte oder bei
sonstigen Stellen sind zwecklos und haben keinerlei rechtliche Wirkung.
Falls kein Widerspruch erhoben wird, ist ein Erscheinen zum Anhörungstermin nicht erforderlich.
Die Verfahrensbeteiligten können sich durch Bevollmächtigte vertreten lassen. Der Bevollmächtigte hat seine Vertretungsbefugnis
durch eine ordnungsgemäße Vollmacht nachzuweisen, die auch
nachgereicht werden kann. Die Unterschrift des Vollmachtgebers
ist amtlich zu beglaubigen. Die amtliche Beglaubigung ist gemäß
§ 123 FlurbG kosten- und gebührenfrei. Vollmachtsvordrucke können beim ALFF Mitte (Frau Kunze, Tel.: 03941 671316) angefordert
werden.
Im Auftrag
Stadt Ballenstedt
Anschrift: Rathausplatz 12, 06493 Ballenstedt
Telefonzentrale: 039483 966
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten:
Montag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 09.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch:geschlossen
Donnerstag: 14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Sprechzeiten der Schiedsstelle 2015
im Rathaus - Keller
Jeden 1. Dienstag im Monat von 16.00 - 17.00 Uhr
1. September
Dr. Franz
6. Oktober
Frau Jeschke
3. November
Dr. Franz
1. Dezember
Frau Jeschke
Bereitschaftsdienst der Stadt Ballenstedt
Zur Gefahrenabwehr besteht in der Stadt Ballenstedt außerhalb der Dienstzeit der Verwaltung ein Bereitschaftsdienst.
Diesen erreichen Sie über die Leitstelle des Landkreises Harz,
Telefonnummer: 03941 69999
Sprechzeiten
des Ortsbürgermeisters Rieder
Die Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters Herrn Ully Dube
finden dienstags von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus
Rieder, Rathausstr. 23 statt.
Telefonische Erreichbarkeit 039485 238 oder per Mail
[email protected]
4
Stadt Ballenstedt
Aus dem Bauamt
Schulferien werden genutzt,
um Klassenräume für
Erstklässler der BrinckmeierGrundschule herzurichten
Um den Grundschülern der ersten Klassen des Schuljahres 2015/2016 eine angenehme Lernatmosphäre zu schaffen,
werden die für sie vorgesehenen Klassenräume in den Sommerferien malermäßig aufgefrischt.
Helle und freundliche Farbanstriche sowie erneuerte Fußbodenbeläge sollen
den Kindern in den Klassenräumen einen
angenehmen Aufenthalt ermöglichen
und für die unterrichtenden Lehrer bessere Arbeitsbedingungen schaffen.
Die Kosten für die malermäßige Instandsetzung der Klassenräume liegen über
10.000 EUR.
Angedacht war auch die malermäßige
Instandsetzung des Flures im Erdgeschoss, dieser kann aus Kostengründen
in diesem Jahr allerdings nicht mehr realisiert werden.
Aufruf zur Teilnahme am
Ballenstedter
Adventsmarkt 2015
Kaum zu glauben aber in
vier Monaten ist es wieder
so weit. Der Ballenstedter
Adventsmarkt öffnet traditionell auf dem Anhaltiner
Platz am 1. Adventwochenende, vom 27.11. bis
29.11.2015 seine Pforten.
Zahlreiche Hütten, ein Pavillon, sowie weitere Stellflächen stehen für die Bewerber
zur Verfügung. Ein Anspruch auf die Zuteilung einer Hütte ergibt sich aus der Bewerbung nicht. Voraussetzung ist die:
· vollständige 3-tägige Besetzung
der Hütte &
· den Ausschank von heißen Getränken in vorgegebenen Tassen.
Einsendeschluss für die schriftliche Bewerbung unter Angabe einer telefonischen
Erreichbarkeit für eine Hütte oder eines
Stellplatzes ist der 11.09.2015. Die Bewerbung ist an die Stadt Ballenstedt, Rathausplatz 12, 06493 Ballenstedt zu richten.
Nr. 8/2015
Hinweis zur Nutzung der anonymen Grabanlage
auf dem Friedhof in Radisleben
Am 02.06.2015 führten Vertreter der Stadtverwaltung Ballenstedt gemeinsam mit
dem Ortsbürgermeister und Vertretern des
Ortschaftsrates eine Begehung auf dem
Friedhof durch und mussten feststellen,
dass die Grabanlage der „Grünen Wiese“ in
ihrem Erscheinungsbild dem Anliegen anonymer Bestattungen nicht entspricht.
Es ist allgemein bekannt, dass immer häufiger von der Möglichkeit der anonymen
Bestattung Gebrauch gemacht wird, weil
diese Bestattungsart die Kostengünstigste
ist und die jahrelange Pflege eines Grabes
für die Angehörigen entfällt.
Für diese Art der Bestattung steht aber
auch die Anonymität (Nichtbekanntsein,
Nichtgenanntsein, Namenlosigkeit) für die
sich der Verstorbene oder deren Angehöri-
ge bewusst entschieden haben und die bei
der Gestaltung der Anlage gewahrt werden
soll.
Es ist den Angehörigen der Verstorbenen
deshalb nicht gestattet, Grabschmuck wie
z. B. Engel, Gedenksteine, Kuscheltiere,
Bilder, Glasvasen, Laternen, Kunstblumen
etc. dort abzulegen.
Leider hat das Niederlegen solcher Grabdekoration in der Vergangenheit derart zugenommen, dass das Friedhofpersonal sich
gezwungen sah, die Gegenstände von der
Anlage zu entfernen.
Deshalb möchten wir mit diesem Artikel
nochmals darauf hinweisen, dass die anonyme Grabanlage ausschließlich von den
Mitarbeitern des Bauhofes gepflegt und gestaltet wird.
Neue Standorte für den Bau von Eigenheimen
in Ballenstedt
Bauwilligen, die bei der Stadtverwaltung und
ihrer Tochter, der BAL Stadtentwicklungsgesellschaft mbH, in der Vergangenheit nach
Grundstücken suchten, auf denen der Bau
von Eigenheimen in Ballenstedt möglich ist,
konnte bisher kaum geholfen werden. Dies
führte dazu, dass junge Menschen, die in
Ballenstedt ihren Wohnsitz einrichten wollten, sich anderweitig umsehen mussten
und damit als zukünftige Einwohner für
die Stadt verloren waren. Der Stadtrat der
Stadt Ballenstedt beauftragte deshalb die
Verwaltung und den Fachausschuss Bauen
hier tätig zu werden. Gemeinsam mit einem
Ballenstedter Architekturbüro und der Verwaltung wurden mehrere Standortvorschläge erarbeitet und dem Bauausschuss zur
Diskussion vorgelegt. Neben den planungsrechtlichen Voraussetzungen die es hierbei
zu beachten galt, spielten vor allen die
Eigentumsverhältnisse, die Naturschutzbelange und die Erschließungssituation
an den vorgeschlagenen Standorten eine
Rolle. Unmittelbar bebaubar ist gegenwärtig keiner der vorgeschlagenen Standorte,
da auf diesen zunächst die planungsrechtlichen Bedingungen geschaffen werden
müssen. Konkret heißt das Anpassungen
im Flächennutzungsplan der Stadt vornehmen und Erarbeitung von Bebauungsplänen für die Standortvorschläge. Verbunden
hiermit sind Beschlussfassungen durch den
Stadtrat. Auf seiner letzten Sitzung vor der
Sommerpause im Juni folgte der Stadtrat
den Empfehlungen des Bau- und Hauptausschusses und gab grünes Licht für die
Aufstellung von Bebauungsplänen für eine
Fläche zwischen Landgraben und der Straße Am Sauerbach als Eigenheimstandort
und für die Fläche am ehemaligen Ostbahnhof als Gewerbegebiet. Für beide Vorhaben
wird die BAL Stadtentwicklungsgesellschaft
mbH als Erschließungsträger fungieren, die
Kosten der Verfahren, der Erschließung und
der Vermarktung übernehmen. In beiden
Vorhaben ist eine frühzeitige Beteiligung
der Öffentlichkeit und der Träger der öffentlichen Belange vorgesehen, um möglichst
schnell Baureife zu erlangen.
An dem Eigenheimstandort sollen ca. 16
bis 20 Grundstücke erschlossen werden,
die Bauwilligen zur Verfügung gestellt werden können.
Parallel zu den Bemühungen der Stadt eigene bebaubare Grundstücke auszuweisen, ist auch Bewegung in den Standort
„B23 Apfelallee“ gekommen. Die hier noch
vorhandenen Flächen für die Bebauung mit
Eigenheimen wurden von einer Bauträgergesellschaft erworben, die diese Grundstücke eigenständig erschließen und vermarkten wird.
Damit stehen demnächst fast 40 neue Bauplätze für den Eigenheimbau in Ballenstedt
zur Verfügung.
Die nächste Ausgabe erscheint am:
Mittwoch, dem 16. September 2015
Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen:
Donnerstag, der 3. September 2015
Nr. 8/2015
5
Stadt Ballenstedt
Herzlich willkommen in der Ballenstedter Fürstin-Pauline-Bibliothek
- für alle zugänglich und barrierefrei Alle Bürger sind herzlich eingeladen, die
Angebote der Bibliothek zu nutzen.
Bürger mit Behinderungen erreichen über
einen stufenlosen Zugang im Hof der Bibliothek den hinteren Eingang und unseren
Aufzug, der Sie in die 1. Etage mit der Freihandabteilung bringt.
Hier erwartet Sie ein umfangreicher Medienbestand mit:
Romanen
Sachbüchern
Kinder- und Jugendbüchern
Lern- und Lektürehilfen für Schüler
Zeitschriften
CDs, Hörbüchern, DVDs
und Gesellschaftsspielen
Ein Einblick in die wertvolle Sammlung der
Herzoglichen Bibliothek mit fast 18.000
Bänden ist ebenfalls möglich.
Hausgebundenen Bürgern bringen wir
gern Medien aus unserem Bestand nachhause. Rufen Sie uns an! 039483 967-43
Sie können auch gern unseren OnleiheBibliotheks-Dienst nutzen und bequem
von zu Hause digitale Medien wie, e-Books,
eAudios, ePaper ausleihen.
Geeignet für folgende Geräte:
ebook-Reader/PC
iPad/iPhone
MP3-Player/PC
Android-Gerät
Foto: privat
- Zugang über www.bibliothek-ballenstedt.de - Einfach mal stöbern im Onleihe-Verbund Voraussetzung zur Nutzung der Bibliothek auch des Onleihe-Dienstes - ist eine Anmeldung! Die Anmeldung ist mit einer Jahresgebühr von 10,00 EUR oder alternativ 3,50
EUR im Quartal verbunden
- Kinder zahlen einmalig 3,00 EUR für
den Bibliotheksausweis Die einzelnen Entleihungen sind
kostenfrei!
Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gern!
Beachten Sie auch unsere Veranstaltungshinweise!
Fürstin-Pauline-Bibliothek Ballenstedt
Alter Markt 9 (neben dem „Griechen“)
06493 Ballenstedt
Tel.: 039483 967-43
www.bibliothek-ballenstedt.de
[email protected]
Ballenstedter Stadtbote
Amtsblatt der Stadt Ballenstedt mit
den Ortsteilen Asmusstedt, Badeborn,
Opperode, Radisleben und Rieder
Die Vorbereitungen zur 1080-Jahr-Feier von Rieder
in der Zeit vom 08.09. - 11.09.2016 laufen an
Geplant ist ein
Historischer
Festumzug
am
Samstag, dem 10.09.2016 um
14.00 Uhr
Hierzu rufen wir alle Vereine, Firmen sowie kleine Gruppen auf, sich an unserem
historischen Festumzug zu beteiligen,
welcher unter dem Motto
„Rieder im Wandel der Zeit“
steht.
Aufstellen des Umzuges ist um
12.00 Uhr. Um 14.00 Uhr beginnt der
Umzug in der Bergstraße, die Kleine
Wasserstraße, die Schmale Straße, die
Alte Feldstraße und die Rathausstraße.
Der Umzug löst sich dann in Richtung
Schäferplatz und Ballenstedter Straße
sowie Am Pferdeteich auf.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben,
bewerben Sie sich bei dem verantwortlichen Ortschaftsrat Herrn Norbert Küster unter der Telefon-Nr. 039485 60894
oder unter [email protected] mit
Angabe der Teilnehmerzahl sowie den
Platzbedarf ihres Bildes.
Ully Dube
Ortsbürgermeister Rieder
IMPRESSUM
Werte Bürger, Vereine und historische
Gruppen in und um Rieder,
die Vorbereitungen zum Jubiläum im
kommenden Jahr haben begonnen.
Das Amtsblatt der Stadt Ballenstedt mit
den Ortsteilen Asmusstedt, Badeborn, Opperode, Radisleben und Rieder erscheint
monatlich kostenlos.
1. Herausgeber und verantwortlich für den
amtlichen Teil und nichtamtlichen Teil:
der Bürgermeister Stadt Ballenstedt
– Zuständig für redaktionelle Beiträge:
Schul- und Kulturamt
Telefon: (03 94 83) 9 67 29 und Fax: 278
E-Mail Adresse:
[email protected]
Abgabeadresse für die redaktionellen Beiträge: 06493 Ballenstedt - Rathausplatz 12
2. Verlag und Druck: Verlag + Druck LINUS
WITTICH KG, 04916 Herzberg (Elster),
An den Steinenden 10,
Telefon (0 35 35) 4 89 -0,
Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
3. Verantwortlich für Anzeigen/Beilagen:
Verlag + Druck LINUS WITTICH KG,
Geschäftsführer ppa. Andreas Barschtipan
www.wittich.de/agb/herzberg
Für
Anzeigenveröffentlichungen
und
Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit
gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt
oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz
des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche
insbesondere aus Schadensersatz sind
ausdrücklich ausgeschlossen.
6
Stadt Ballenstedt
Nr. 8/2015
Reinigung der „Schlammgosse“ in Radisleben
Die sogenannte „Schlammgosse“ in Radisleben ist ein seit Jahrhunderten bestehender Graben, der den größten Teil des
Oberflächenwassers des Ortes Radisleben
auffangen und ableiten soll. Ebenso alt, wie
dieser Graben sind auch die mit ihm verbundenen Unterhaltungsprobleme. Während in den vergangenen Jahrhunderten
die Reinigung und die Finanzierung der
Unterhaltung mit entsprechenden Ortssatzungen auf alle Anlieger verteilt wurde,
änderte sich das im Laufe der Zeit und besonders schlimm wurde es nach der politischen Wende 1989, als sich niemand mehr
für die Säuberung verantwortlich fühlte.
Der Zweckverband Ostharz kassierte zwar
jährlich von den Grundstückseigentümern
Wasser- und Abwassergebühren, die auch
die Ableitung des Wassers durch diesen
Graben beinhalteten, getan wurde aber
nichts.
Nun war die Kommune wieder zuständig, die jedoch aufgrund der gesetzlichen
Grundlagen keine finanziellen Mittel für die
Unterhaltung zur Verfügung hatte.
Mit dem Klimawandel und den immer häufiger auftretenden starken Niederschlägen
wurde die Oberflächenentwässerung über
die „Schlammgosse“ wieder bedeutender
für den gesamten Ort Radisleben. Aus diesem Grunde wurde von den Mitarbeitern
des Bauamtes gemeinsam mit dem Ortschaftsrat ein Maßnahmeplan beschlossen, der eine Grundreinigung des Grabens
in zwei Abschnitten vorsieht. Der erste Abschnitt wurde im Jahr 2013 gereinigt und
grundhaft ausgebaut.
Der zweite Abschnitt, der auch der schwierigere ist, ist zurzeit in Arbeit. Hier mussten
zum Beispiel in Absprache mit den Anliegern
Zufahrtsmöglichkeiten über Privatgrundstücke für die Technik geschaffen und teilweise
bestehende Zäune geöffnet werden.
Hier soll allen betroffenen Anliegern nochmals gedankt werden, die mit ihrem Einverständnis den zügigen Fortgang der Arbeiten
unterstützten.
Ein Dankeschön an dieser Stelle auch an
den Leiter des Bauhofs, Herrn Detlef Mademann und seinen Mitarbeitern, die durch ihr
vorausschauendes Handeln die Schäden
an den betroffenen Grundstücken minimal
hielten. Mit dem Abschluss der Arbeiten ist
die Oberflächenentwässerung in Radisleben
erst einmal wieder verbessert. Aber leider
ist das keine dauerhafte Sache, denn wie
schon beschrieben, musste die „Schlammgosse“ auch in früheren Zeiten regelmäßig
gereinigt werden.
Wenn auch eine jährliche Reinigung nicht erforderlich ist, wird es doch notwendig sein,
dass Reinigungszyklen gefunden werden,
um damit auch die Finanzierung zu gewährleisten, egal in wessen Zuständigkeitsbereich die Unterhaltung der „Schlammgosse“
zukünftig liegen wird.
Annegret Muser
Ortsbürgermeisterin
Mitarbeiter der Bauverwaltung und Anlieger bei einer Vorortberatung an der Schlammgosse,
Foto: privat
Bären - Aktie - der Ballenstedt - Gutschein
Die ideale Geschenkidee für Freunde und Bekannte, Geburtstagskinder, Brautpaare, Jubilare, Familie, …
- einfach für alle - zu jedem Anlass!
Gutscheine sind beliebt und werden immer
wieder gern verschenkt. Doch für welchen
Gutschein entscheidet man sich? Diese Frage muss sich in Ballenstedt sowie in unseren
Ortsteilen nun niemand mehr stellen.
Der Ballenstedt-Gutschein ist ein Gutschein,
der ab sofort in der Tourist-Information der
Stadt Ballenstedt, Anhaltiner Platz 11 in
06493 Ballenstedt, Tel.: 039483 263 erworben werden kann. Der Beschenkte kann ihn
branchenübergreifend bei allen Teilnehmern
einlösen. Der Ballenstedt-Gutschein ist eine
gemeinsame Initiative von der BAL Stadtentwicklungsgesellschaft mbH und der Stadt
Ballenstedt.
Gutscheinwert ist flexibel
Die Gutscheinhöhe ist nicht fest vorgegeben. Er kann zwischen 5 EUR/10 EUR/
20 EUR und 50 EUR frei gewählt werden. Er
wird nummeriert im ansprechenden Design
in gedruckter Form ausgegeben.
Eine Übersicht über alle teilnehmenden Geschäfte erhalten Sie selbstverständlich beim
Erwerb des Gutscheins.
Viele gute Gründe mitzumachen:
· Kaufkraft binden
· Attraktivitätssteigerung des Einzelhandels, des Handwerks, der Gastronomie
- sämtliche ortsansässige Unternehmen
der Stadt Ballenstedt und aller Ortsteile
· Service für die Kunden und Kundenfreundlichkeit
· Gewinnung von Neukunden
· einfache Abwicklung durch die BAL
Stadtentwicklungsgesellschaft mbH und
der Ballenstedter Tourist-Information
Für
interessierte
Unternehmen,
Dienstleistungsbetriebe, Geschäfte
und Firmen
Sehr gern können Sie sich bei der BAL
Stadtentwicklungsgesellschaft mbH sowie
in der Tourist-Information als Akzeptanzstelle
anmelden. Die Anmeldung ist ganz einfach.
Nehmen Sie noch heute Kontakt zu
uns auf und wir lassen Ihnen umgehend die entsprechenden Unterlagen zukommen:
Nr. 8/2015
7
Stadt Ballenstedt
Ballenstedt - ein Ort mit Musiktradition
an der „Strasse der Musik“
Das 4. Konzert 2015 des Musikfestivals
„Unerhörtes Mitteldeutschland“
- ein „unerhörtes“ Erlebnis Sonntag, am 28. Juni im Ballenstedter
Schlosstheater - über 70 Gäste waren gekommen an diesem heißen Sommertag,
um einem Konzert der Extraklasse auf historischen Instrumenten zu lauschen. Für
Ballenstedt als Spielort eine Auszeichnung
im Rahmen des gesamten Festivals mit
14 Veranstaltungen im Mitteldeutschen Raum.
Angereist waren Künstler der „Chursächsischen Capelle“ Leipzig. (Info unter: http://
www.unerhoertes-mitteldeutschland.de/)
Die Mitglieder des der historischen Aufführungspraxis verpflichteten Orchesters sind
allesamt Spezialisten für Barockmusik und
sowohl vielfach in Deutschland (Gewandhaus Leipzig), als auch international tätig.
Unter dem Motto „Unerhörtes Anhalt“ wurden Kompositionen anhaltischer Hofkomponisten in bewegter, sehr transparenter
Musizierweise zum Leben erweckt.
Die Musiker saßen nicht nur stilistisch in allen Sätteln sicher, sondern zeichneten sich
durch ihr sonores, abgerundetes Klangbild
und große musikalische Sensibilität aus.
Das Ensemble verfügt nicht nur über umfassende Fertigkeiten in ästhetischer und
spieltechnischer Hinsicht, sondern spürt
unablässig die Besonderheiten der Streichund Tasteninstrumente des Barock auf.
Man weiß, dass Musiker des Barock viel
(Foto: Strasse der Musik e. V.)
improvisieren mussten und ihrem Notentext
eigene Verzierungen hinzufügten, da die
meisten Komponisten ihre Arbeiten nicht
bis ins Detail ausarbeiteten.
Die Spieltechnik auf Barocken Instrumenten
erfordert eigene Fertigkeiten. Im Gegensatz
zum modernen Instrument wird die Barockvioline zumeist ohne Schulterstütze und
Kinnhalter gespielt. Das Instrument wird direkt auf das Schlüsselbein oder die Schulter gelegt. Diese Haltungen erfordern eine
grundlegend veränderte Technik der linken
Hand beim Lagenwechsel.
Die andersartige Bauweise, die Darmsaiten
des Bogens (statt Metall od. Kunststoff), der
historisch korrekte Bogen führen zu einem
sehr charakteristischen Klang, der stark von
dem der modernen Violine abweicht.
Er ist weniger majestätisch, dafür aber weicher und transparenter. Nikolaus Harnoncourt charakterisiert den Ton der Barockvioline gegenüber dem modernen Instrument
als „leise, aber von süßer Schärfe“. Der Ballenstedter Kulturverein „Wilhelm von Kügelgen“ Ballenstedt e. V. unterstützt auch weiterhin gern die Aktivitäten des Vereins „Strasse
der Musik“ e. V. Halle. Wir bedanken uns
herzlich bei Herrn Uwe Severin für die technische Betreuung dieser Veranstaltung.
Regina Schade/Kulturverein
„W. v. Kügelgen“ Ballenstedt e. V.
Veranstaltungen/Termine
Veranstaltungen - Ballenstedt August 2015
August
bis 23.08.
„65 Jahre“
Jürgen Klocke mit Linse und Pinsel
Ausstellung in der Galerie im Schloss Ballenstedt
Öffnungszeiten:
Mo. geschlossen
Di. - 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Ort: Galerie im Schloss Ballenstedt
01. - 31.08.
Eine Schule. Zwei Geschichten.
von der NAPOBI zur SED-Parteischule Grosser Ziegenberg Ballenstedt
Sonderausstellung im Stadtmuseum „Wilhelm von Kügelgen“, Ballenstedt
Ort: Stadtmuseum „Wilhelm von Kügelgen“
15.08.
Indian Summer im Fort Hartlake
Sommerfest des Country Club Ballenstedt e. V.
Für viele Country-Fans kann es einfach nichts
schöneres geben, wenn am See die Sonne
langsam untergeht, das Lagerfeuer flackert
und es dabei nach allerlei leckeren Dingen vom Grill riecht. Wer das selbst erleben
16.08. 19.08.
möchte, der sollte unbedingt beim diesjährigen, dem bereits 19. Indian-Summer am Fort
Hartlake in Ballenstedt, mit dabei sein. Quelle:
www.ccbev.de
Ort: Fort Hartlake am Hirschteich Ballenstedt
Beginn: 15.00 Uhr
‚Kammermusik von Barock bis Romantik‘ - Sonntagsmatinee in der
Schlossmühle
Werke von Telemann, Mozart, Mendelssohn
und Wieniawski
Wassili Wohlgemuth, Violine, Hochschule für
Musik ‚Hanns Eisler‘, Berlin
Nadeshda Wohlgemuth, Klavier, Hochschule
für Musik ‚Hanns Eisler‘, Berlin
Daniel Wohlgemuth, Oboe, Konzerthausorchester Berlin
Ort: Schlossmühle im Schlosspark Ballenstedt
Beginn: 11.00 Uhr
Seniorenfest auf dem Rathausplatz
Wie im letzten Jahr sind alle Seniorinnen und
Senioren der Stadt Ballenstedt und ihre Orts-
8
Stadt Ballenstedt
teile zum traditionellen Sommerfest vor dem
Rathaus Ballenstedt eingeladen. Bürgermeister Dr. Michael Knoppik freut sich auf heitere
Stunden mit guten Gesprächen. Natürlich
werden die Gäste mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen verwöhnt.
Mit Köstlichkeiten vom Grill klingt das Fest
aus.
Ort: Rathausplatz Ballenstedt
Beginn: 15.00 Uhr
22.08.
Summercamp 2015
unterstützt vom mdr Sputnik
3 BÜHNEN - über 30 ACTS
Quelle: www.facebook.com/events/
737215383032815/
Ort: Flugplatz Ballenstedt / OT Asmusstedt
Beginn: ab 21.00 Uhr
29.08.
„Gärten und Parks entlang der Loire“
- Vortrag
Über Frankreichs Gärten und Parks entlang
der Loire berichtet Dr. Heinz Wiegand.
Ort: Oberhof am Rathausplatz Ballenstedt
Beginn: 17.00 Uhr
29.08. - 11.10. „Urlaubsstimmung an der See“
Ballenstedter Hobbymalerinnen
Ausstellung in der Galerie im Schloss Ballenstedt
Öffnungszeiten:
Mo. geschlossen
Di. - So. 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Ort: Galerie im Schloss Ballenstedt
Veranstaltungen - Ballenstedt
September 2015
September
Bis 11.10. „Urlaubsstimmung an der See“
Ballenstedter Hobbymalerinnen
Ausstellung in der Galerie im Schloss Ballenstedt
Öffnungszeiten:
Mo. geschlossen
Di. - So. 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Galerie im Schloss Ballenstedt
01. - 31.09.Eine Schule. Zwei Geschichten.
von der NAPOBI zur SED-Parteischule - Großer Ziegenberg Ballenstedt
Sonderausstellung im Stadtmuseum „Wilhelm von
Kügelgen“, Ballenstedt
Ort: Stadtmuseum „Wilhelm von Kügelgen“
02.09.Mittwochskino
Im Filmmuseum Schloss Ballenstedt findet jeden
ersten Mittwoch im Monat das Mittwochskino statt.
In dem historischen Kinosaal werden Filme verschiedener Genre und Epochen gezeigt. Das Projekt wird
von der Stadt Ballenstedt unterstützt.
Titel: „Fack ju Göhte“
Ort: Filmmuseum Schloss Ballenstedt
Beginn: 18:00 Uhr
Preis: 2,00 EUR
03.09. Kräuterwanderung
mit
Heilpraktikerin
Christine Altendorf
Die Kräuterwanderung wird im Naturschutzgebiet
um die Gegensteine stattfinden. Die Gebühr pro Teilnehmer beträgt 10,00 Euro. Es wird um Anmeldung
unter: 039485 659944 oder [email protected]
gebeten.
Treffpunkt: Parkplatz am Zehling/Gegenstein
Beginn: 17:00 Uhr
05.09.
Nr. 8/2015
Folk im Park
Zum fünften Mal wird in Ballenstedt im wunderschönen Schlosspark das Folkfestival „Folk im Park“
stattfinden.
Bei schönem Wetter, toller Musik und anspruchsvoller Gastronomie wird auf der Wiese unterhalb des
Goldenen Löwen bei herrlichem Spätsommerwetter
bis Mitternacht gefeiert. Mit dabei sind Toni Geiling,
Paul Jose & Stefan Kiesling, Black Eye, Autumn
Blues Band & Seldom Sober Company.
Ort: Schlosspark Ballenstedt
Beginn: 16:30 Uhr
05. - 06.09Deutsche Meisterschaften im Modellflug
Die Deutsche Meisterschaft der Klassen F3C und
F3N werden vom Deutschen Aero Club, Bundeskommission Modellflug, veranstaltet
Ort: Verkehrslandeplatz Ballenstedt/OT Asmusstedt
06.09.
12. Fahrradtag im Selketal
Traditionell findet immer am ersten Sonntag im September der Fahrradtag im Selketal statt. Ein Ereignis
auch für „Radmuffel“. Bequem mit der Selketalbahn
in die Berge und mit dem Fahrrad die Wegstrecke
durch das Selketal bergab fahren.
Der Fahrradtag im Selketal führt von Gernrode über
den Europaradweg R1 nach Ballenstedt und in das
Selketal.
Ort: Start in Gernrode
Beginn: 10:00 Uhr
11.09.
Rudy Giovannini
Rudy Giovannini, der „Caruso der Berge“, überzeugt
mit seiner ausdrucksvollen Stimme und seinem Unterhaltungstalent.
Ort: Schlosstheater Ballenstedt
Beginn: 18:00 Uhr
13.09.
Tag des offenen Denkmals
In diesem Jahr steht der „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“. Ab 10:00 Uhr können in unserer Stadt historisch interessante Gebäude besucht werden. Dazu
zählen u. a. das Schloss, das Schlosstheater, die
Schlossmühle, der Marktturm, der Bismarkturm und
der Oberhof Ballenstedt, sowie weitere Objekte.
Ort: Stadtgebiet Ballenstedt
Beginn: ab 10:00 Uhr
13.09.
„Elegien und spanische Lieder“ - Sonntagsmatinee
Unter dem Titel „Elegien und spanische Lieder“ musizieren Stefanie Unger am Saxofon und Reto Weiche mit der Gitarre bei der Sonntagsmatinee in der
Schlossmühle Ballenstedt.
Ort: Schlossmühle Ballenstedt
Beginn: 11:00 Uhr
18.09.
Krimidinner - Die Jagd vom schwarzen Moor
Der fünfte Teil der Ashtonburry-Chronik.
Ein dunkles Geheimnis scheint das Jagdschloss zu
verzaubern und wie das schwarze Moor, ziehen sich
auch die Wurzeln der Vergangenheit bis zum Anwesen
der Ashtonburry’s. Kann Bourke, Chief Inspector a. D.,
das Geheimnis lüften, bevor auch seine Verlobte, Lady
Ashtonburry, in den Bann dieser alten Sage fällt?
Ort: Schlosshotel „Großer Gasthof“ Ballenstedt
Beginn: 19:00 Uhr
19.09.
Getreide, Ölsaaten und Zucker - woher,
wohin, wie viel?
Eine Einführung in die globale Sichtweise und die
Handelsströme des Agrarhandels. Vortrag von Hartwig Fuchs, Vorstandsvorsitzender Nordzucker AG.
Ort: Oberhof am Rathausplatz Ballenstedt
Beginn: 17:00 Uhr
19.09.
20.09.
24.09.
26.09.
9
18. Deutscher Lungentag
Hier erhalten Sie Einblicke in die Klinik und die Ambulanzen des MVZ. Angeboten werden Informationsstände, sowie sportliche und kulturelle Aktivitäten und ein Kinderflohmarkt.
Ort: Lungenklinik, Robert-Koch-Str. 26-27, Ballenstedt
Zeit: 9:30 Uhr - 14:00 Uhr
Baumann & Clausen - „Die Rathaus Amigos“
„Suspendiert“ - dieses Wort reißt Baumann und
Clausen mit voller Wucht aus ihrem komfortablen
Beamtenalltag. Was tun zwei Staatsdiener, wenn sie
plötzlich nichts mehr zu tun haben?
In dem neuen Bühnenprogramm „Die Rathaus Amigos“ müssen Alfred und Hans-Werner der harten
Realität ins Auge sehen: Der neue Bürgermeister
räumt auf mit Bestechlichkeit und Korruption.
Ort: Schlosstheater Ballenstedt
Beginn: 18:00 Uhr
Baumann & Clausen - „Die Rathaus Amigos“
„Suspendiert“ - dieses Wort reißt Baumann und
Clausen mit voller Wucht aus ihrem komfortablen
Beamtenalltag. Was tun zwei Staatsdiener, wenn sie
plötzlich nichts mehr zu tun haben?
In dem neuen Bühnenprogramm „Die Rathaus Amigos“ müssen Alfred und Hans-Werner der harten
Realität ins Auge sehen: Der neue Bürgermeister
räumt auf mit Bestechlichkeit und Korruption.
Ort: Schlosstheater Ballenstedt
Beginn: 19:30 Uhr
„Die Acht Frauen“ aufgeführt von „Die
Hahnemanns“ e. V. Kronberg
Eine Kriminalkomödie von R. Thomas.
Ort des Geschehens ist ein abgelegenes Landhaus
in Südfrankreich. Im Haus befinden sich acht gänzlich unterschiedliche Frauen sowie der Hausherr.
Dieser wird zum großen Erschrecken aller tot aufgefunden; ein Brieföffner steckt in seinem Rücken. Die
Umstände lassen nur einen Schluss zu: Er wurde
umgebracht, und die Mörderin muss eine der Anwesenden sein! Aber wer, und warum?
Ort: Schlosstheater Ballenstedt
Beginn: 18:00 Uhr
Stadt Ballenstedt
Schlossgalerie Ballenstedt
„Vom Harz bis zur Küste“
Ballenstedter Hobbymalerinnen
Eröffnung am 29.08.15 um 15.00 Uhr
Dauer der Ausstellung bis 11.10.15
Dazu laden wir Sie recht herzlich ein
U. Szobries
Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 13. September 2015,
von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Geöffnete Denkmale
° Schloss Ballenstedt
° Filmmuseum im Nordflügel des Schlosses
° Klosterstuben auf Schloss Ballenstedt
°Schlosspark
°Schlosstheater
°Schlossmühle
° Schlosshotel „Großer Gasthof“
° Städtisches Heimatmuseum „Wilhelm von Kügelgen“ einschließlich Volkskundemuseum
° Herzoglicher Marstall
° Seniorenresidenz Kiepsche Villa
° Katholische Kirche St. Elisabeth
° Evangelische Kirche St. Nicolai
°Oberhof
°Marktturm
° Evangelische Kirche St. Petri
°Bismarckturm
(geöffnet von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr)
° Schulungszentrum “ Großer Ziegenberg“
Ortsteil Rieder
Roseburg
Evangelische Kirche „Beatae Mariae Virginis“ der „seeligen
Jungfrau Maria“ zu Rieder
(geöffnet von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr)
Seniorensommerfest
auf dem Rathausplatz
Ein gemütlicher Nachmittag
für ältere Mitbürger
Wie schon zur Tradition gereift sind alle
Seniorinnen und Senioren der Stadt
Ballenstedt zum Sommerfest am Mittwoch, 19. August, um 15.00 Uhr vor
das Rathaus Ballenstedt eingeladen.
Bürgermeister Dr. Michael Knoppik freut
sich auf heitere Stunden mit guten Gesprächen. Natürlich werden die Gäste
mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen verwöhnt. Mit Köstlichkeiten vom
Grill klingt das Fest aus.
Es wird herzlich eingeladen.
Information ist unser Geschäft
Unsere Amtsblätter
gibt es ca. 180 x in Brandenburg, Sachsen
und Sachsen-Anhalt.
www.wittich.de
Nr. 8/2015
Stadt Ballenstedt
10
Nr. 8/2015
11
Nr. 8/2015
Stadt Ballenstedt
Einladung zum 18. Deutschen Lungentag
am 19. September 2015
Wieder vielfältige Aktionen zum Deutschen Lungentag
in der Lungenklinik Ballenstedt
Mit dem diesjährigen Motto „Gute Nachrichten für Allergiker?“ will der Deutsche
Lungentag wieder traditionell im September auf die rechtzeitige Wahrnehmung
von Atemwegserkrankungen aufmerksam
machen. Bronchitis und Asthma betreffen
einen großen Teil der Bevölkerung. Nicht
selten spielen Allergien eine Rolle.
Sowohl im Kindes- als auch Erwachsenenalter sind sie weiter im Zunehmen begriffen.
Deshalb steht das Thema der Diagnostik
und Therapie von Allergien in diesem Jahr
mit einem vielfältigen Informationsangebot
im Vordergrund. Vorträge und Workshops
bieten betroffenen Patienten und Eltern erkrankter Kinder die Möglichkeit, sich durch
Erwachsenen- und Kindermediziner infor-
mieren zu lassen bzw. auch nachzufragen.
Außerdem bietet das Allergielabor einen
Einblick in sein Spektrum.
Erstmalig ist das überdimensionale Lungenmodell, das in diesem Jahr nach Ballenstedt geholt werden konnte, zu erleben.
Besichtigung und Erklärung werden hier
sowohl jugendlichen als auch erwachsenen
Interessierten und Erkrankten ein besseres
Verständnis für dieses wichtige Organ “Lunge“ ermöglichen. Schüler des WolterstorffGymnasiums präsentieren zudem wieder
ihre Projekte zu den Themen „Rauchen“
und „Allergie“.
Ansonsten erwartet die Besucher wieder
ein buntes Programm an medizinischen
und kulturellen sowie kulinarischen Ange-
boten. Für die Kinder sind einige besondere
Überraschungen vorbereitet, wie z. B. die
Hüpfburg, Kinderschminken, Kinderflohmarkt und ein Wasserballspaß!
Gesundheitscheck durch verschiedene Anbieter, der Auftritt der Rainbow-Singers und
der Notown-Musik gehören bereits zu den
traditionellen Höhepunkten.
Die Klinik öffnet wieder allen Interessierten
die Pforten und freut sich auf ihren Besuch!
Sonnabend, 19. September 2015
von 9.30 bis 14.00 Uhr in der Lungenklinik Ballenstedt
Weitere Informationen unter:
www.lungenklinik-ballenstedt.de
Englischkurs
in Ballenstedt
„Ein Fest - so bunt wie der Harz“
24. Landesliteraturtage Sachsen-Anhalts
Autorenlesung mit Stefan Müller am
16. September 2015, 19:00 Uhr in der
Fürstin-Pauline-Bibliothek Ballenstedt,
Alter Markt 9
Vom 12. September bis zum 20. September 2015 präsentieren sich über
achtzig Autorinnen und Autoren aus
Sachsen-Anhalt unter dem Motto „Ein
Fest - so bunt wie der Harz“ in unserer
Region.
In der Gastgeberstadt Wernigerode und
zahlreichen anderen Orten des Landkreises Harz werden Lesungen, Schreibwerkstätten, musikalische- und multimediale Darbietungen stattfinden, die die
Vielfalt des literarischen Lebens unseres
Landes zeigen.
Wir wünschen Ihnen und uns, anlehnend
an das Motto, ein buntes, betörendes
und anregendes Literaturfest.
Das ganze Programm als Link unter:
www.bibliothek-ballenstedt.de
Beilagen DIN A4 I schwarz-weiß I vierfarbig
Die Kreisvolkshochschule Harz bietet
folgenden Englischkurs in Ballenstedt
an:
Englisch Refresher (A2)
Für Teilnehmer, die bereits Vorkenntnisse haben oder ihr „verschüttetes“
Englisch reaktivieren wollen.
ab Montag, 07.09.2015,
18:30 - 20:00 Uhr
Ort: Gymnasium Ballenstedt
Kursleiterin: Birgit Neumann
Interessenten melden sich bitte bei
der Kreisvolkshochschule Harz,
Tel: 03946 524030.
www.wittich.de
haushaltsdeckend möglich! 100%ige Verteilung!
AMTSBLÄTTER
AMTSBLÄTTER
AMTSBLÄTTER
AMTSBLÄTTER
AMTSBLÄTTER
BEILAGEN
BROSCHÜREN
ZEITUNGEN AMTSBLÄTTER BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKTE ZEITUNGEN
Layout,
DruckPROSPEKTE
& Verteilung
BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKTE ZEITUNGEN AMTSBLÄTTER BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKTE ZEITUNGEN
– alles aus einer hand – zu superpreisen!
BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKTE ZEITUNGEN AMTSBLÄTTER BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKTE ZEITUNGEN
Prospektverteilung
BEILAGEN
BROSCHÜREN PROSPEKTE ZEITUNGEN AMTSBLÄTTER BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKTEsic
ZEITUNGEN
h ein
Holen Sie ZEITUNGEN
in Ihrer
stadt/Gemeinde
im kreis – AMTSBLÄTTER
in den nachbarkreisen
BEILAGEN
BROSCHÜREN
PROSPEKTE– ZEITUNGEN
BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKTE
indliches
Ihre persönliche ansprechpartnerin für anzeigen und Prospektverteilung:
Jeannette Kist
unverb
Angebot!
Mobil: (01 70) 2 82 86 81
[email protected]
12
Stadt Ballenstedt
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienste
der Schlosskirchengemeinde
Ballenstedt im Johann Arndt Haus Allee 49
Sonntag, 23.08.15
Sonntag, 13.09.15
9.30 Uhr
9.30 Uhr
Gottesdienst in Radisleben:
Sonntag, 30.08.15
11.00 Uhr
Geburtstagsjubilare
Stadt Ballenstedt
Frau Christel Engel
Frau Lidia Schunk
Herrn Alfred Strupp
Herrn Helmut Lang
Frau Waltraud Puschmann
Herrn Helmut Nebe
Frau Inge Reiche
Herrn Siegfried Klünder
Herrn Eckhard Wilke
Frau Melita Vogelmann
Herrn Horst Eube
Herrn Horst Reich
Herrn Hans Dittmer
Frau Irmgard Kemnitz
Frau Margot Seese
Frau Erna Petermann
Frau Annemarie Wnuck
Frau Brünette Heitmann
Frau Renate Hoppe
Frau Karin Mendel
Herrn Hans-Jürgen Barth
Herrn Horst Wahle
Frau Barbara Sennewald
Herrn Karlheinz Pape
Herrn Klaus Albrecht
Herrn Wolfgang Fiedler
Herrn Lutz Dietrich
Frau Jutta Lorenz
Frau Erika Alsleben
Frau Karin Birnbaum
Herrn Jürgen Haumann
Herrn Klaus Riebe
Frau Hannelore Sturm
Frau Alice Will
Frau Doris Korn
Herrn Hermann Kaufmann
Frau Hildegard Langanke
Herrn Dankwart Rösiger
Frau Eva Maria Semella
Frau Erna Barten
Herrn Dieter Heldt
Frau Jutta Hohensee
Herrn Klaus Neumann
Herrn Gerald Schmidt
Frau Klara Köhler
am 01.09.
am 01.09.
am 01.09.
am 01.09.
am 02.09.
am 02.09.
am 02.09.
am 02.09.
am 02.09.
am 03.09.
am 03.09.
am 03.09.
am 03.09.
am 04.09.
am 04.09.
am 05.09.
am 05.09.
am 05.09.
am 05.09.
am 05.09.
am 06.09.
am 06.09.
am 06.09.
am 07.09.
am 07.09.
am 07.09.
am 08.09.
am 08.09.
am 09.09.
am 09.09.
am 09.09.
am 10.09.
am 10.09.
am 11.09.
am 11.09.
am 11.09.
am 11.09.
am 12.09.
am 12.09.
am 12.09.
am 12.09.
am 12.09.
am 12.09.
am 12.09.
am 13.09.
zum 82. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 88. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 87. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 93. Geburtstag
Herrn Wolfgang Lewerenz
Frau Irmgard Herm
Herrn Klaus-Dieter Gaertner
Herrn Joachim Dams
Herrn Klaus Tamaschke
Frau Dora Große
Herrn Eckehard Stolle
Frau Christina Eckstein
Frau Erika George
Frau Konstanze Buerschaper
Frau Eva Pinnow
Herrn Manfred Hoffmeister
Herrn Adolf Geib
Herrn Wolfgang Mainz
Herrn Hans-Joachim Linde
Frau Ursula Fügemann
Herrn
Klaus-Dieter Schönemann
Frau Annerose Glockemann
Herrn Helmut Münch
Herrn Hans-Georg Wild
Frau Jolanthe Buchholz
Frau Ilse Weiss
Frau Ursula Ramdohr
Frau Karin Wolf
Frau Edeltraud Wanka
Frau Eva Dürre
Frau Ruth Schulz
Herrn Erich Klimmek
Herrn Klaus Mingram
Herrn Gerhard Lewerenz
Herrn Wolfgang Trenkel
Frau Gertrud Raffel
Frau Margot Porth
Herrn Paul Will
Frau Elfriede Schmalle
Herrn Jürgen Strube
Frau Monika Grützmann
Frau Helga Wolf
Frau Helga Riebe
Frau Erna Witte
Frau Regina Wild
Herrn Dieter Block
Frau Grete Lewanzyck
Frau Rosemarie Lepke
Herrn Gerhard Stolte
Frau Christine Müller
Frau Irene Vojtech
Frau Thea Weber
Frau Larissa Dziuba
Herrn Frank Beyer
Frau Marianne Hoyer
Frau Monika Schneider
Frau Gisela Opfermann
Herrn Eberhard Wegener
OT Badeborn
Frau Ursula Siedoff
Frau Dora Fischer
Herrn Dieter Rothgänger
Frau Marlene Nebe
Frau Irene Damm
Frau Vera Nebe
Frau Hanna Körber
Herrn Horst Severin
Herrn Manfred Hajek
Frau Marianne Müller
Frau Erika Nielinger
Frau Helene Hohmann
Herrn Walter Tomczak
Nr. 8/2015
am 13.09.
am 13.09.
am 13.09.
am 13.09.
am 14.09.
am 15.09.
am 15.09.
am 15.09.
am 16.09.
am 16.09.
am 16.09.
am 16.09.
am 16.09.
am 16.09.
am 17.09.
am 17.09.
zum 78. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
am 17.09.
am 18.09.
am 19.09.
am 19.09.
am 20.09.
am 20.09.
am 20.09.
am 20.09.
am 21.09.
am 22.09.
am 22.09.
am 23.09.
am 23.09.
am 23.09.
am 23.09.
am 23.09.
am 24.09.
am 24.09.
am 24.09.
am 24.09.
am 24.09.
am 24.09.
am 25.09.
am 25.09.
am 25.09.
am 25.09.
am 26.09.
am 27.09.
am 27.09.
am 27.09.
am 27.09.
am 27.09.
am 27.09.
am 28.09.
am 29.09.
am 29.09.
am 30.09.
am 30.09.
zum 73. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 87. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 88. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 89. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
am 02.09.
am 05.09.
am 09.09.
am 14.09.
am 15.09.
am 15.09.
am 16.09.
am 17.09.
am 17.09.
am 18.09.
am 20.09.
am 22.09.
am 23.09.
zum 74. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 96. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
13
Nr. 8/2015
Herrn Ernst Severin
Herrn Werner Plättner
OT Opperode
Frau Edda Piekarek
Frau Lieselotte Steinecke
Frau Brigitte Rienecker
Frau Kriemhilde Schmelzer
Herrn Hermann Staat
Frau Marianne Böckenhauer
Frau Lisa Riedel
Frau Ingrid Staat
Herrn Dieter Piekarek
OT Radisleben
Frau Roswitha Kruse
Frau Marieluise Oertel
Frau Ruth Hirt
OT Rieder
Frau Christel Kusan
Herrn Karl-Heinz Jäkel
Herrn Wolfgang Möbes
Frau Inge Jäkel
Frau Betti Richter
Herrn
Hans-Joachim Bergmann
Herrn Eberhard Beier
Frau Brigitte Michel
Herrn Ulrich Körber
Herrn Herbert Schönemann
Frau Margrit Scherer
Frau Hannelore Hoffmann
Frau Anneliese Nebe
Herrn Karl-Heinz Ziegenbein
Frau Rainhilde Mingram
Herrn Werner Böhnstedt
Frau Hannelore Senzig
Frau Lilli Ritter
Herrn Peter Wiechmann
Stadt Ballenstedt
am 27.09. zum 78. Geburtstag
am 27.09. zum 77. Geburtstag
am 06.09.
am 11.09.
am 17.09.
am 23.09.
am 26.09.
am 28.09.
am 29.09.
am 29.09.
am 29.09.
zum 75. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
Geburten
Noah Richter
28.06.2015
Lian Köhler Toribio
03.06.2015
Jakob Nebe
22.07.2015
am 07.09. zum 72. Geburtstag
am 12.09. zum 81. Geburtstag
am 24.09. zum 85. Geburtstag
am 02.09.
am 03.09.
am 04.09.
am 05.09.
am 07.09.
zum 77. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
am 07.09.
am 10.09.
am 11.09.
am 11.09.
am 12.09.
am 13.09.
am 15.09.
am 17.09.
am 18.09.
am 27.09.
am 28.09.
am 29.09.
am 30.09.
am 30.09.
zum 74. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
Ehejubilare
Stadt Ballenstedt
„Diamantene Hochzeit“
Ehepaar Ingrid und Helmut Nebe
am 06.08.2015
Stadt Ballenstedt
„Goldene Hochzeit“
Ehepaar Martina und Frank Beyer
am 21.08.2015
Pepe Künnemann
03.07.2015
Geburtstage der
Mitglieder des KKS
„Freischütz“
Ballenstedt 1930 e. V.
Herzlichen Glückwunsch für August
Schützenbruder Michael Richter Schützenschwester Cornelia Schmidt Schützenbruder Fritz Keubler am 13.08.
am 14.08.
am 20.08.
Der Vorstand
Training immer am Mittwoch um 17.30 Uhr in unserem
Schützenheim „Am Kleinen Gegenstein“
Interessierte am Schießsport und am Vereinsleben sind
uns jederzeit willkommen.
OT Radisleben
„Goldene Hochzeit“
Ehepaar Gisela und Hans-Jürgen Miehe
am 07.08.2015
OT Rieder
„Diamantene Hochzeit“
Ehepaar Ursula und Manfred lbsch
am 20.08.2015
„Goldene Hochzeit“
Ehepaar Karin und Erich Henneberg
am 21.08.2015
Landfrauenverein Opperode e. V.
22.07.2015, 14.30 Uhr Rentnertreffen im Vereinshaus Opperode
05.08..2015, 14.30 Uhr Rentnertreffen im Vereinshaus Opperode
ab diesem Termin ist immer der 1. Mittwoch im Monat Treffpunkt
05.08.2015, 17.00 Uhr Vorstandssitzung
18.00 Uhr Mitgliederversammlung
02.09.2015, 14.30 Uhr Rentnertreffen im Vereinshaus Opperode
14
Stadt Ballenstedt
Nr. 8/2015
Club Behinderte und ihre Freunde
Verregnet, aber informativ
Unser Grillfest in unserem Vereinslokal dem
„Kleinen Gasthof“ steht wie jedes Jahr auf
unserem Programm. Also auch in diesem
Jahr.
Wir, der Club Behinderte und ihre Freunde
Ballenstedt, luden zu unserem Fest diesmal
unseren Bürgermeister Herrn Dr. Knoppik
ein, der sofort zusagte.
Im Biergarten des „Kleinen Gasthofes“ wollten wir in gemütlicher Runde ein ungezwungenes Gespräch führen und draußen schön
grillen und genießen.
Alles war geplant. Nur das Wetter wollte
nicht mitspielen. Absagen?- Nein!
Also trafen wir uns drinnen im Gastraum nur der arme Achim vom Personal musste
draußen im Regen (unter dem Sonnenschirm) die Steaks , Klopse und die Würstchen grillen.
In wenigen Tagen ist endlich wieder Indian
Summer am Hirschteich. Am Samstag ab
15:00 Uhr geht‘s los. Wir haben umgebaut,
unsere Tanzgruppe hat viel geprobt und zwischendurch war auch noch Zeit für den ein
oder anderen Auftritt und ein Fotoshooting.
Foto: T. Hecker
Sofort kam eine rege Gesprächsrunde mit
dem Bürgermeister zu Stande. Viele unserer Fragen, die uns als behinderte Mitbürger
interessierten, wurden gestellt.
Was lässt sich für Geh- und Sehbehinderte, Rollstuhl und E-Mobilfahrer im Heimatort verbessern? So z. B. der Eingang und
Zugang der neuen Apotheke, Straßenabsenkungen, der gefahrvolle Übergang im
Kreuzungsbereich Breitscheitsplatz – Wallstraße, der gefahrenfreie Zugang zu öffentlichen Gebäuden, die Fortführung der Arbeiten am Kanalsystem, die Umgestaltung
des Schlossplatzes, Sinn oder Unsinn von
Naturschutz und Denkmalpflege usw.
Nun waren viele Fragen beantwortet und
unser Grillmeister wurde von der Angst befreit, es könnte noch alles verbruzeln. Aber
auch mit vollem Mund hatten wir noch jede
Menge Gesprächsstoff. Für uns war es ein
gelungener Abend mit viel Information.
Wir danken dem Bürgermeister für sein Interesse an unseren Problemen.
Der Belegschaft des „Kleinen Gasthofes“
gilt unser Dank für die vorzügliche Bewirtung trotz Regen und Wind.
Zu unserer Freude haben wir festgestellt,
dass inzwischen ein gesicherter Überweg
zu NP und SB in der Wallstraße angelegt
wurde. Nun sollten ihn auch alle nutzen!
Freuen Sie sich auf den Spielmannszug
Ermsleben, Henry mit seiner mobilen Discothek, die Kinder der Kita Radisleben, die
Bruderschaft zur Rose, die Crazy Horses,
Caro und die Feuerpois und die Güstener
Schotten. Auch Jens Dammann ist wieder
live on stage und - passend zu unserem
20. Geburtstag - erzählt er uns auf seiner
neuen CD dass auch Cowboys älter werden. Dazu gibt es wie immer Kaffee und
selbst gebackenen Kuchen, Leckeres vom
Grill, Bier vom Fass und natürlich die weltbesten Fischbrötchen.
Wenn Sie Interesse an unserem Verein haben, so kommen Sie doch am 2. Dienstag
jeden Monats ab 18.00 Uhr in den „Kleinen
Gasthof“ in der Schlossstraße.
Im Namen unserer Mitglieder und Freunde
G. Ludwig
Übrigens, der Spielmannszug Ermsleben startet schon um 14:30 Uhr
vom Anhaltiner Platz quer durch die
Stadt zum Hirschteich.
Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!
Foto: J. Dammann
Sommerpokal 2015
Am
04.07.2015,
um 9.30 Uhr trafen
sich trotz herrlichem Sommerwetter auf der Kegelbahn 5 weibliche
sowie 10 männliche Kegler zum 5. Sommerpokal. Leider
konnten einige aktive Kegler durch Urlaub
bzw. Arbeit nicht an diesem Spaß teilnehmen. Es ist immer wieder festzustellen,
dass bei dieser Art des Turniers Überraschungen nicht ausbleiben.
Alle Aktiven hatten doch sehr viel Spaß und
es gab sich auch keiner schnell geschlagen. Tobi Dammeier, als A- Jugendlicher
zahlte er noch Lehrgeld und wurde letzter,
sagte aber zum Schluss: „Ich bin im nächsten Jahr wieder dabei“.
Das Finale war bis zum Schluss sehr spannend. Gera Hajunga und Wolfgang Drüen
lagen nach zwei Aufsätzen gleich auf. Zu
diesem Zeitpunkt war Fabian Bäselt, als Titelverteidiger schon aus dem Rennen.
Auf der letzten Bahn spielten Gero und
Wolfgang je 72 Holz, sodass ein Stechen
über den Sieg entscheiden musste. Hier
hatte Gera das glücklichere Händchen und
konnte den Sommerpokal 2015 gewinnen.
meier
15
Nr. 8/2015
Stadt Ballenstedt
Schützenfest 2015 der Schützengesellschaft zu Rieder 1653 e. V.
vom 28. bis 30. August 2015
Freitag, 28.08.2015
ab 18.00 Uhr Abholen der Schützenkönige des Jahres 2014 (vereinsintern)
Samstag, 29.08.2015
10.00 bis 15.00 Uhr Bürger- und Sponsorenschießen auf dem Schießplatz „Am Schierberg“ in Rieder
Sonntag, 30.08.2015
um 10.00 Uhr Proklamation der Schützenkönige 2015 mit befreundeten Schützenvereinen, der FFw Rieder sowie weiteren Vereinen an der Begegnungsstätte in Rieder
Die Schützengesellschaft lädt zum Schützenfest herzlich ein.
Der Vorstand
Halbjahresbilanz der Schützengesellschaft und Schützenfest 2015
Auf der Halbjahresversammlung der Schützengesellschaft am 18. Juli 2015 wurden
die Ergebnisse des ersten Halbjahres durch
den Vorsitzenden insgesamt mit gut bewertet.
Der Vorsitzende schätzte im Bericht die
Teilnahme von 5 Mitgliedern am Schießwettkampf um den „Harzpokal“ und die
erzielten Ergebnisse positiv ein. Die Schützengesellschaft beteiligte sich an der Ver-
einsmesse, die im März im Gymnasium in
Ballenstedt stattfand.
Die vereinsinternen Schießwettkämpfe wertete er von den Ergebnissen als gut, bei der
Beteiligung sind jedoch noch Reserven vorhanden. Bei den vom Kreisschützenbund
ausgeschriebenen Wettkämpfen errangen
die Teilnehmer der SG im ersten Halbjahr
5 Kreismeistertitel, zweimal Platz 2 und einmal Platz 3.
Am Schützenumzug zum Landesschützentag von Sachsen- Anhalt in Thale beteiligten
wir uns ebenso, wie auch an den Umzügen
bei befreundeten Schützenvereinen. Jetzt
werden alle Aktivitäten auf das Schützenfest vom 28. bis 30. August 2015 konzentriert.
Der Vorsitzende dankte im Bericht den
Mitgliedern für ihren Einsatz im Sinne des
Schießsports und der Brauchtumspflege.
Aus dem Schulleben
Wolterstorff-Gymnasium Ballenstedt
Jahresrückblick „SoRgenfrei?!“
Ein erfolgreiches Jahr
der Arbeitsgemeinschaft
„SoRgenfrei?!“ neigt sich
dem Ende zu. An dieser
Stelle ist es Zeit, das Jahr
einmal Revue passieren zu lassen.
Angefangen haben wir dieses Schuljahr mit
einer Studienfahrt nach Krakau und Auschwitz und dem Besuch der Gedenkstätte.
Im Rahmen der Regionalgruppe „Schule
ohne Rassismus“ im Harz nahmen auch
einige SchülerInnen unserer Arbeitsgemeinschaft daran teil. Vor allem die Führung im
KZ Auschwitz war für viele emotional ergreifend.
Ein weiteres wichtiges Ereignis war die Zertifizierung als „Positive Schule“ durch den
Verein „Jugend gegen AIDS“ im November.
In Verbindung damit fand eine Schulung
der Mitglieder statt, die die SchülerInnen
bemächtigt als Referenten selber Seminare
an Schulen zum Thema Aufklärung durchzuführen.
Zur Verteidigung der Titels „Schule ohne
Rassismus - Schule mit Courage“ ist es notwendig, verschiedene Projekte in den einzelnen Klassen zu organisieren und durchzuführen. Dazu zählten in diesem Schuljahr
die Vorstellung der Arbeitsgemeinschaft
in den 5. Klassen, die Behandlung des
Themas Diskriminierung und Toleranz
durch den Verein „colored glasses“ in den
7. Klassen und das Aufklärungsprojekt
durch Frau Pollok von der Familienberatungsstelle Quedlinburg in den 8. Klassen.
(Foto: privat)
Des Weiteren nahmen SchülerInnen der Arbeitsgemeinschaft am Landestag der Netzwerkes „Schule ohne Rassismus“ in Magdeburg teil. Dabei ging es um den Austausch mit
anderen Projektschulen.
Wie jedes Jahr gestalteten wir auch dieses
Jahr den Holocaust-Gedenktag auf dem
städtischen Friedhof in Ballenstedt mit. Außerdem waren zwei Schülerinnen vom 6. bis
11. Mai zu Besuch in der Gedenkstätte Mauthausen in Österreich. Sie feierten dort mit tausenden anderen zusammen das 70-jährige
Jubiläum der Befreiung durch die Alliierten.
Den Abschluss fand das Schuljahr in einer
gemeinsamen Projektwoche, welche wir
nutzten, um das Jahr gemütlich ausklingen
zu lassen, das Kino im KUZ Quedlinburg zu
besuchen und das letzte diesjährige Projekt
zu planen, „Glück in Dosen“ auf dem Rockharz-Festival. Einen Dank an: alle Sponsoren,
Unterstützer, die Schulleitung, unseren Paten
Dr. Knoppik und dem Netzwerk Harz mit Sitz
im KUZ Reichenstr. e. V. Quedlinburg.
Wir hoffen, auch im nächsten Jahr wieder viele Projekte durchführen zu können, um weiter
daran zu arbeiten, eine tolerantere Gesellschaft aufzubauen.
Jan Robert Schmidt (im Namen der gesamten AG sowie Herr Kühne und Frau Wölfer)
16
Stadt Ballenstedt
Nr. 8/2015
Glück in Dosen
Dosen sammeln für guten Zweck
Ein Highlight im Juli dieses Jahres war definitiv das Rockharz 2015 auf dem Flugplatzgelände in Asmusstedt. Denn die vielen
feierlustigen Festivalbesucher hinterlassen
natürlich auch jede Menge Müll und Dosenpfand. Zu diesem Zweck gibt es seit zwei
Jahren das Projekt „Glück in Dosen“ vom
Rotaract Clausthal-Zellerfeld, einem Partner
von Rotary. Im Wesentlichen geht es darum
auf dem Rockharzgelände liegengelassene
Pfanddosen oder Pfandflaschen einzusammeln und mit dem Erlös verschiedene soziale Projekte zu unterstützen. In diesem Jahr
gehen die Erlöse aus der Pfandsammelaktion Einerseits an das KidsCamp und an Rückenwind e. V. Osterode am Harz, um Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen
Familien zu unterstützen. Andererseits geht
ein großer Teil des Erlöses an die Malteser
Jugend Ballenstedt sowie an die Jugendfeuerwehr der Stadt Ballenstedt.
Und mit dabei waren wir, Schüler der Arbeitsgemeinschaft SOR-SMC (Schule ohne
Rassismus - Schule mit Corage) vom Wolterstorff-Gymnasium Ballenstedt, um für einen guten Zweck Pfand zu sammeln. Das
war für uns Anlass genug unsere ersten beiden Ferientage auf dem Rockharz zu verbringen und fleißig Pfanddosen oder Pfandflaschen zu sammeln und zu sortieren. Am
Samstag, dem 11. Juli 2015 ging es um
10.00 Uhr los. Wir wurden ausgestattet
mit roten „Glück in Dosen“ T-Shirts, Handschuhen und Mülltonnen, um damit über
das Festivalgelände zu laufen und für das
Projekt Pfanddosen zu sammeln. Nach unserer Rückkehr im „Glück in Dosen“-Lager
Foto: D. Wölfer
wurden dann die gesammelten Pfandartikel sortiert nach Dosen, Mehrwegflaschen,
Einwegflaschen und Pfandflaschen, um
danach abgezählt in entsprechende große
Plastesäcke verpackt zu werden. Eine ganz
schon schweißtreibende Arbeit, die uns allen aber trotzdem viel Spaß gemacht hat.
Am Sonntag Morgen, dem Abreisetag, ging
es dann schon um 9:00 Uhr los und bis wir
alles eingesammelt und sortiert hatten, war
es dann schon 16:00 Uhr. Insgesamt hat es
sich aber gelohnt, denn über 55.000 Pfandartikel konnten nach ersten Schätzungen
zusammengetragen werden und erfüllen
somit noch einen guten Zweck.
Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste
Jahr, wenn es wieder heißt: „Glück in Dosen“.
AG SOR-SMC + Frau Wölfer
Kindermusical 2015
Kein Kuscheltier für Carolin oder mehr Zeit für Kinder
Auch in diesem Schuljahr waren wir wieder
Gast in unserem schönen Theater.
Unsere Grundschulkinder spielten und san-
gen sich in die Herzen der Zuschauer und
Zuhörer und meinten:
Ich bin ein Riesentalent
und wenn mich auch keiner kennt
man wird noch vieles von mir hören.
Bei den Proben und während der Aufführung haben wir uns wieder pudelwohl gefühlt.
darum
Wir halten zusammen,
was immer passiert.
Wir halten zusammen,
wie festgeschmiert.
Kein Messer, kein Schwert kann zerschneiden das Band.
Wir halten zusammen, wie eine Wand.
Vielen Dank für die Unterstützung
Foto: privat
Chor/Tanz/Theatergruppe der Brinckmeier
- Grundschule Ballenstedt
1. Juli 2015
Nr. 8/2015
17
Stadt Ballenstedt
Aus den Kindertageseinrichtungen
Kindertagesstätte Kinderland am Nicolaihof
So schnell vergeht ein Jahr
Nun ist es wieder Sommer. Die Ferien stehen vor der Tür und wir stellen fest, wieder
geht ein Kindergartenjahr zu Ende. Unsere
Vorschulkinder verlassen uns bald, denn
schon längst wurde die Freude auf die
Schule geweckt. Wir wünschen ihnen auf
ihren neuen Weg Gottes Segen. Es wird
Zeit „danke“ zu sagen. Ganz besonderen
Dank an alle Eltern, Großeltern und Sponsoren, die uns das ganze Jahr über zur Seite standen. Vor kurzem feierten wir unser
Sommerfest. Dabei wurden wir unterstützt
von: der Stadt Apotheke Familie Wittig, Imkerei Preuß, Firma Linde, Geschenke Hanebutt, Schmuckgeschäft Müller sowie der
SB Halle. Danke an alle!
Immer wieder werden wir mit kleinen oder
größeren Dingen überrascht. So erhielt jedes Kind aus der Küken- und Hasengruppe
von Firma Bauer aus Opperode eine Holzkiste für ihre Schlafutensilien. Gemeinsam
mit den Eltern wurden diese bemalt, beschriftet und bedruckt. Nun stehen sie auf
Foto: privat
dem Schrank und warten auf ihren Einsatz
ab August. Auch wir freuen uns schon auf
das neue Kindergartenjahr und auf alle bekannten und neuen Gesichter.
Wir wünschen allen eine erholsame und behütete Urlaubszeit.
Das Kita-Team vom Kinderland
Kindertagesstätte „Spatzennest“
Ich muss als Oma sagen
Erzieherinnen
sagen Dank
Foto: privat
Ich bin sehr angetan von diesem wunderschönen Kinderfest. Es gab so viele Spiele,
so viele Sponsoren, und vor allen Dingen
haben die Erzieherinnen unter der Leitung
von Frau Zelke ihr Allerbestes gegeben.
Dieses Märchen-Kinderfest war spitze!!!
Und für das leibliche Wohl wurde auch
gesorgt. Die Hüpfeburg und das Kinderschminken waren natürlich eine Attraktionen.
Dafür ein herzliches Dankeschön!
Anita Herrmann
Die Erzieherinnen der Kita
„Spatzennest“ möchten sich
bei allen Sponsoren und Eltern, welche uns beim diesjährigen Kinderfest wieder unterstützt haben, recht herzlich
bedanken.
Wir haben ganz viel Dank und
Begeisterung bei den Kindern,
den Eltern und Gästen erfahren dürfen.
Das zeigt uns, dass unser
Märchenfest ein voller Erfolg
war und alle ganz viel Spaß
hatten.
Diese Resonanz motiviert uns,
neue Vorhaben in Angriff zunehmen.
Das Team der Kita
„Spatzennest“
18
Stadt Ballenstedt
Nr. 8/2015
Sonstiges
Konzert der Rainbow-Singers in der St. Stephaniekirche in Radisleben
Bei schönstem Sommerwetter fand am
29.05.2015 in der St. Stephaniekirche in
Radisleben ein Konzert der Rainbow-Singers aus Gernrode statt. Es kamen viele
Besucher aus der Umgebung und lauschten gespannt den wundervollen Stimmen.
Die zahlreichen Lieder luden zum Mitschunkeln und Mitsingen ein und so verging die
Zeit wie im Flug, aber da war der Abend
noch lange nicht vorbei. Die fleißigen Helfer
der Kirche hatten trotz der Wärme am Grill
gestanden und für jeden Gast Steak oder
Würstchen vorbereitet. So klang der Abend
mit netten Gesprächen gemütlich aus.
Ein großer Dank geht an die vielen Helfer
der Kirche, die alles geplant und organisiert
haben. Natürlich bedanken wir uns auch
bei dem Gospelchor für dieses sehr schöne
Konzert und besonderen Dank gilt auch den
Gästen, die mit ihren Spenden einen großen Teil dazu beigetragen haben, dass die
Foto: privat
Kirche zwei neu gestaltete Fenster bekommen, die dann als „gläserner Altar“ dienen.
Maurice Semella
Internationaler Schüleraustausch Gastfamilien gesucht!
Kulturaustausch - ermöglichen Sie einem jungen Menschen den Aufenthalt in Deutschland
und erfreuen Sie sich an der kurzzeitigen Erweiterung Ihrer Familie! Die Jugendlichen verfügen
über Deutschkenntnisse, müssen ein Gymnasium oder eine Gesamtschule besuchen und bringen für persönliche Wünsche Taschengeld mit.
Chile
Deutsche Schule Karl Anwandter, Valdivia
Familienaufenthalt: 4. Dezember
2015 - 7. Februar 2016
52 Schüler(innen), 16 - 17 Jahre
Deutsche Schule „R.A.Philippi“, La
Union
Familienaufenthalt: 5. Dezember
2015 - 10. Februar 2016
12 Schüler(innen), 16 - 17 Jahre
Peru
Alexander-von-Humboldt-Schule,
Lima
Familienaufenthalt: 8. Januar 28. Februar 2016
40 Schüler(innen), 14 - 16 Jahre
Brasilien
Pastor Dohms Schule, Porto Alegre
Familienaufenthalt: 13. Januar 12. Februar 2016
20 Schüler(innen), 16 - 17 Jahre
In alle Länder ist ein Gegenbesuch
möglich! Ausführliche Informationen
erhalten Sie bei: Schwaben International
e. V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 23729-13, Fax 0711 23729-31,
Email: [email protected]
www.schwaben-international.de
Neuer Service: Arbeitslosengeld rund um die Uhr und ganz einfach
von zu Hause aus beantragen
Arbeitsagentur bietet neuen Internet-Service - Infos jetzt auch per
APP
Gekündigt, entlassen, arbeitslos - für viele
Menschen eine echte Ausnahmesituation
und schwere Belastung. In dem Moment
besonders wichtig: Das Arbeitslosengeld zur
Existenzsicherung. Und das kann man jetzt
bei der Arbeitsagentur ganz bequem von zuhause aus online beantragen. Lediglich zur
Arbeitslosmeldung, welche spätestens am
ersten Tag der Arbeitslosigkeit erfolgt sein
muss, ist eine persönliche Vorsprache erforderlich.
Arbeitslosengeld mit ein paar Klicks
im Internet
„Wir sind eine moderne Behörde. In einer
solch schwierigen Situation, in der viele
Menschen ganz andere Sorgen haben, wollen wir unseren Kunden einen flexiblen und
unbürokratischen Service bieten.“, erklärt die
Halberstädter Agenturchefin, Heike Schittko.
„Niemand braucht jetzt mehr lange Fahrten
auf sich zu nehmen. Im Gegenteil: Der An-
trag lässt sich mit ein paar Klicks im Internet
stellen“, weiß Schittko.
Hierfür steht auf der Seite der Bundesagentur
für Arbeit (BA) unter www.arbeitsagentur.de ein
eigener Bereich für eServices zur Verfügung.
Wie funktioniert‘s?
Der Link „Arbeitslosengeld beantragen“ führt
direkt zum Antrag. Der wird dem Kunden
Schritt für Schritt erklärt. Nach dem Ausfüllen lässt sich der Antrag per Internet verschicken - selbstverständlich verschlüsselt und
datenschutzgerecht.
Den fertigen Antrag können sich die Kunden
nach Bedarf abspeichern, sodass sie auch
später jederzeit ihre Angaben nachvollziehen
können.
Die Kunden sparen dadurch Papier, Porto
und Fahrkosten und vermeiden unnötige
Wege und Wartezeiten. „Unsere Kunden
können diese Zeit besser in die Stellensuche
oder für Bewerbungen investieren“, so die
Agenturchefin.
Wer trotzdem Fragen zum Antrag hat, dem
wird an der gebührenfreien Hotline Montag
bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter
0800 4 5555 03 geholfen.
Neue BA-APP für Tabs und Handys
Unter www.arbeitsagentur.de finden Kunden
auch andere eServices, wie z. B. Änderung
der Bankverbindung, Adressänderungen
oder Beantragung von Ortsabwesenheit
(beispielsweise für geplante Urlaubsreisen).
Wer mobil mit Tablet oder Handy im Internet
unterwegs ist, der kann sich auch die neue
BA-App „bringt weiter“ direkt im GooglePlay oder im App-Store herunterladen. Über
die neue APP können alle Internet-/AppAngebote der BA direkt aufgerufen werden.
Dazu gehören beispielsweise die Jobbörse,
Berufe-TV, Planet-Beruf sowie alle statistischen Daten zum Arbeitsmarkt.
Weitere Informationen sind unter www.
arbeitsagentur.de oder der gebührenfreien Service-Rufnummer 0800 4555500
(montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr) erhältlich.
www.arbeitsagentur.de/halberstadt
Nr. 8/2015
19
Stadt Ballenstedt
Wochenendlehrgang der Jugendfeuerwehren
Das Wochenende vom 12. bis 14.06.2015
stand für die Jugendfeuerwehr der Stadt
Ballenstedt und Quedlinburg ganz im Zeichen einer Wochenendausbildung auf dem
Gelände der Feuerwehr Ballenstedt/Opperode.
Der erste Tag wurde ganz ruhig angegangen. Nach der Anreise gegen 16.00 Uhr
gab es eine kurze Einweisung, einschließlich einer Belehrung für die Teilnehmer. Im
Anschluss wurden gemeinsam die Zelte
aufgebaut. Nach dem Abendbrot war für
die Teilnehmer die Gelegenheit des gegenseitigen Kennenlernens und in Vorbereitung
auf den Samstag wurde die Einteilung der
Gruppen vorgenommen.
Der Samstag begann mit einem reichhaltigen Frühstück. Der Eröffnung des Lehrganges durch den Stadtjugendwart Thomas
Witzel folgten Grußworte des Ballenstedter
Bürgermeister Dr. Michael Knoppik und des
Stadtwehrleiters Andrè Waligora.
Gegen 9.00 Uhr begann die Stationsausbildung, welche in die Station 1: Kanalschachtrettung, Station 2: Stiche und Bunde, Station 3: Kuppeln von Sauglängen,
Station 4: Station Strahlrohrtraining, Station
5: Heben und Bewegen von Lasten, Station 6: Ausbildung an der Wärmebildkamera sowie der Station 7: Löschangriff für
die Kinderfeuerwehr, unterteilt waren. In
die Stationen eingebunden, wurden auch
die Kinder der Kinderfeuerwehr Ballenstedt
und Gernrode. Parallel zu der Stationsausbildung wurde das Abzeichen „Jugendflamme“ Stufe 1 abgenommen, welche alle Jugendlichen, die sich hierfür anmeldeten, mit
Erfolg bestanden hatten.
Leider musste die Stationsausbildung wegen eintretendem Regen unterbrochen
werden. Gegen 12.30 Uhr konnten sich alle
Teilnehmer bei einem gemeinsamen Mittagessen stärken und in einer kleinen Verschnaufpause, neue Kraft schöpfen.
Nach der Mittagspause wurden die Stationsausbildungen abgeschlossen.
Bevor es 16.30 Uhr zur geplanten Abschlussübung in den ehemaligen Steinbruch ging, gab es 15.30 Uhr eine Kaffeepause mit, durch die Betreuer selbst
gebackenem, Kuchen.
Im ehemaligen Steinbruch brach in einer
Halle ein Feuer aus. Also wurden die Einsatzfahrzeuge besetzt und es ging zum
Einsatzort. Mit geübten Handgriffen wurden
die Schlauchleitungen verlegt und das Feuer fachmännisch bekämpft.
Alle Teilnehmer gaben ihr bestes und waren
mit viel Engagement dabei. Die vor Ort befindlichen Gäste konnten sich ein Bild vom
bereits Erlernten der Jugendfeuerwehrmitglieder sowie den benötigten Gerätschaften
bei Einsätzen, machen.
Nach Beendigung der Übung ging es zurück in das Gerätehaus der Feuerwehr
Ballenstedt. Als erstes wurden die Einsatz-
fahrzeuge wieder in Einsatzbereitschaft gebracht und für die Teilnehmer ging es unter
die Dusche.
Ab 20.00 Uhr wurde gegrillt und der Tag mit
einem gemütlichen Beisammensein ausklingen gelassen.
Die Ausbildung besuchten u. a. Herr Dette, Leiter des Ordnungsamtes der Stadt
Ballenstedt, der Stadtwehrleiter Quedlinburg, Herr M. Possekel, der Ortswehrleiter
Quedlinburg, Herr A. Neumann und der
Ortswehrleiter Gernrode, Herr P. Winter.
Der Ortswehrleiter Ballenstedt konnte auf
Grund einer Terminüberschneidung leider
nicht teilnehmen. Der Stadtwehrleiter Ballenstedt, A. Waligora war mit in die Stationsausbildungen gebunden.
Nach dem Frühstück am Sonntag wurden
die Zelte abgebaut, die Zertifikate für die
„Jugendflamme“ ausgehändigt und im Anschluss die Teilnehmer verabschiedet.
An dieser Stelle gilt für die freundliche Untersützung ein herzliches Dankeschön an
alle Ausbilder, Jugendwarte, Betreuer, Helfer, der Stadt Ballenstedt, der Stadtwehrleitung und den Ortwehrleitern. Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren. Ohne Hilfe
und Unterstützung wäre solch ein Wochenendlehrgang nicht machbar gewesen.
Thomas Witzel
Stadtjugendwart
Nach einem Ausbildungstag konnte der Nachwuchs der Ballenstedter und Quedlinburger Feuerwehr in der Nähe des Hirschteiches bei
einer Übung die Kenntnisse unter Beweis stellen.
Fotos: Kurt Neumann
Nach Redaktionsschluss eingegangen
Sprechzeiten des Vorsitzenden des
Stadtrates der Stadt Ballenstedt
jeden 1. Dienstag im Monat im Rathaus - Beratungszimmer von
16.30 bis 18.00 Uhr
1. September 2015
6. Oktober 2015
3. November 2015
5. Mai 2015
1. Dezember 2015
Sprechzeiten der Fraktion
Freies Bürgerbündnis des Stadtrates
der Stadt Ballenstedt
im Rathaus - Beratungszimmer von 16.00 bis 18.00 Uhr
8. September 2015
13. Oktober 2015
10. November 2015
8. Dezember 2015