Trockenheit hat viele Folgen – auch für den Winter - Wittich

Сomentários

Transcrição

Trockenheit hat viele Folgen – auch für den Winter - Wittich
Verbreitung: nördliches RLP und Teile Hessens · Auflage: 21.750
Für Sie zum Mitnehmen!
1
4. September 2010
3. Jahrgang
Tag der offenen Stalltür
Seite 6
Motivation ist alles
Seite 14
Futterhygiene
Seite 24
Top-Thema:
Trockenheit hat viele Folgen –
auch für den Winter
Lesen Sie ab Seite 18
Anzeigenschluss für die Oktober-Ausgabe ist Montag, der 13. September 2010
2
Pferdeland Verbreitungsgebiet:
Auflage: 21.750 Exemplare
nördliches Rheinland-Pfalz und Teile Hessens
Betzdorf
Altenkirchen
Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie
Ihren persönlichen Beratungstermin
vor Ort.
Bad
Breisig
Altenahr
Linz
Waldbreitbach
Rennerod
Westerburg
Selters/Ww.
Dierdorf
Rengsdorf
Neuwied
RansbachBaumbach
Wallmerod
Wirges
HöhrBendorf
GrenzVallen- hausen
dar
Andernach
AndernachLand
Mendig
Adenau
Daaden
Puderbach
Bad
Hönningen
Brohltal
Herdorf
Bad
Marienberg
Hachenburg
Unkel
Remagen
Bad
NeuenahrAhrweiler
Sinzig
Tel. 0 26 24 / 9 11 - 0
Fax 0 26 24/ 9 11 - 1 15
[email protected]
Gebhardshain
Flammersfeld
Asbach
Grafschaft
Unser Gebietsverkaufsleiter
wird sich gerne mit Ihnen
in Verbindung setzen.
Kirchen
Wissen
Hamm
Weißenthurm
Montabaur
Elz
Limburg
Diez
Koblenz
Mayen
Bad Ems
KobernGondorf
Vordereifel
Maifeld
Lahnstein
Nassau
Rhens
Untermosel
Katzenelnbogen
Hahnstätten
Hünfelden
Aarbergen
Hünstetten
Braubach
Boppard
St.
Goarshausen
Emmelshausen
St. GoarOberwesel
Kastellaun
Nastätten
Heidenrod
Kaub
Bacharach
Simmern
!
rer Nähe
Stromberg
Kirchberg
h
I
n
i
r
e
m
...im
Langenlonsheim
Rüdesheim
Kirn
Pferdeland online lesen:
http://www.wittich.de/index.php?id=359
KirnLand
1-spaltig =
2-spaltig =
3-spaltig =
4-spaltig =
Ortspreis
1,20 €
2,40 €
3,60 €
4,80 €
Bad
Kreuznach
Bad
Sobernheim
Bad Münster
am SteinEbernburg
Meisenheim
Preise für gewerbliche Anzeigen
1-spaltig = Breite 40 mm
2-spaltig = Breite 84 mm
3-spaltig = Breite 128 mm
4-spaltig = Breite 172 mm
RheinNahe
Rheinböllen
Grundpreis
1,41 € x mm Höhe
2,82 € x mm Höhe
4,24 € x mm Höhe
5,65 € x mm Höhe
Anzeigenpreis inkl. Farbe zzgl. 19% MwSt.
Preise für Beilagenverteilung
Mindestgröße 30 mm/1sp.
Der Endpreis wird wie folgt
berechnet: Die gewünschte
Höhe der Anzeige in mm mit
der Anzahl der gewünschten
Spalten multiplizieren, zzgl.
MwSt. = Anzeigenpreis
per Tausend
Beilagengewicht
bis 10 g
bis 20 g
bis 30 g
bis 40 g
Ortspreis
42,00 €
48,00 €
54,00 €
60,00 €
Grundpreis
49,41 €
56,47 €
63,53 €
70,59 €
Weitere Grammaturen auf Anfrage.
Anlieferung Donnerstag der Annahmeschlusswoche im Druckzentrum Föhren.
Bad
KreuznachLand
Format:
von mind.
10,5 cm x 14,8 cm
bis max.
19,0 cm x 28,0 cm
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
3
Aus dem Inhalt:
Seite
Wissenswertes
2. Tag der offenen Stalltür
6
Buschreitlehrgang mit Ralf Ehrenbrink
10
VFD-Prüfung Geländerittführer
12
Fachthema
Partnerschaft
macht stark!
Machen Sie Ihrem Pferd Beine!
14
Trockenheit hat viele Folgen
18
Was Hänschen nicht lernt, Teil III
20
Seit Generationen dem Reitsport und der Pferdezucht
verbunden, bieten wir Ihnen
maßgeschneiderten Versicherungsschutz und beraten
Sie gern.
17
LVM-Servicebüro
Veranstaltung
Western-Festival
Leserservice
Verbreitungsgebiet Pferdeland
2
Anzeigenpreise und Beilagenpreise
2
Coupon für Pferdeverkaufsanzeigen mit Foto
4
Coupon für Deckanzeigen
8
Der Tierarzt rät
9
Leserinformation
24
Coupon für private Kleinanzeigen
26
Pferderecht
29
Evelyn Diefenbach
Naheweinstraße 180
55450 Langenlonsheim
Telefon (0 67 04 ) 96 28 34
[email protected]
Das nächste Pferdeland erscheint in der KW 39/2010
Annahmeschluss ist Montag, der 13. September 2010
IMPRESSUM
Herausgeber: VERLAG + DRUCK LINUS WITTICH KG
Rheinstraße 41 · 56203 Höhr-Grenzhausen · Tel. 0 26 24 / 911 - 0
Fax 0 26 24 / 91 11 15 · E-Mail: [email protected] (Betreff: Pferdeland)
Auflage: 21.750 · Erscheinungsweise: monatlich · Verbreitung: nördliches RLP und Teile Hessens
Redaktionelle Mitarbeit: Biltex Medienservice KG.
Einzelabo gegen Vorkasse per Lastschrift für 2,50 Euro inkl. Zustellgebühr und 7% MwSt. möglich.
Geschäftsführung und Verlagsleitung: Michael Wittich. Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Annette Steil, alle unter der Anschrift des Verlages. Es gilt die zur Zeit gültige Preisliste. Gezeichnete
Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist.
Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nur in Verlag + Druck Linus Wittich-Publikationen verwendet werden. Es gelten die Allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen.
Hinweis: Für unaufgefordert eingereichte Manuskripte, Fotos oder Datenträger übernehmen wir
keine Haftung. Diese werden nicht zurückgesandt.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.
Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der veröffentlichten Termine übernimmt der Verlag keine
Haftung.
Bei Nichterscheinen der Zeitung oder Nichtbelieferung ohne Verschulden des Verlages und im
Falle höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Leistung oder Schadenersatz.
Haben Sie
ein aussagekräftiges
Foto von
Ihrem Pferd?
Dann nutzen auch
Sie unsere Verkaufsanzeigen mit Foto.
Den Coupon mit
allen
wichtigen
Informationen finden Sie auf Seite 4
in dieser Ausgabe.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
4
x
x
x
x
Rasse: Hannoveraner
Rasse: Mix / QH / Appaloosa
Rasse: Hannoveraner
O Hengst O Wallach O Stute
Alter: geb. 2001, Farbe: Dunkelbraun,
Stckm. 1,63 m, Name: Eldorado
O Hengst O Wallach O Stute
O Hengst O Wallach O Stute
Kurzbeschreibung des Pferdes:
Vater: Escudo I, Mutter: Surumu xx
Eldorado ist blutgeprägt, super schick
und sehr leichttrittig. Draufsetzen und
wohlfühlen. Er verfügt über drei gute
Grundgangarten und ist geschickt
und motiviert am Sprung. Eldorado
ist absolut brav im Umgang. Preis:
10.000,– €
Telefon: 0177/4802163
Alter: 16 + 10 Jahre, Farbe: siehe
Foto + buckskin, Stckm. 1,50 m
Name: Angelo und Evita
Kurzbeschreibung der Pferde:
Vater: Pinto, Mutter: Appaloosa
Wanderreiten u. Kutsche. 2 brave
Pferde, bisher nur Offenstallhaltung. Preis: VHB,
Telefon 06751/2712
Martin Heimbrodt, Auf dem Kolben 23,
55566 Bad Sobernheim
Alter: 3 Jahre, Farbe: Braun,
Stckm. 169 cm, Name: El Bunny
Abstammung: El Bundy X Silvano N.
Kurzbeschreibung des Pferdes:
Erst seit kurzem unter dem Sattel
zeigt sie sich sehr leistungsbereit und
ausbalanciert in allen drei GGA. Beim
Freispringen beweist sie ihr großes
Springvermögen bei sehr guter
Manier mit viel Übersicht. Preis: VB,
Telefon: 06623/5863 oder
0173/4320264
Coupon für Pferdeanzeigen inkl. Farbfoto
x
Rasse: Baden-Württemberger
O Hengst O Wallach O Stute
Alter: 14 Jahre, Farbe: Braun,
Stckm. 1,58 m, Name: Alice
Kurzbeschreibung des Pferdes:
Vater: Kanudos XX, Mutter: Ariane
Brave Zuchtstute, mit gutem Pedigree,
eingetragen in Württemberg, absolut
brav, für die Zucht. Als Freizeitpferd
nur in erfahrene Pferdehände (nichts
für Anfänger und Kinder).
Preis: VHB, Tel. 0174/2498801
40 B x 80 H 19,90 / 84 B x 80 H 35,00
Rasse:
Verkäufer
Geschlecht:
Alter:
Telefon
Farbe:
Stckm.:
Name:
Preis:
O Adresse drucken
O Nur Tel. drucken
Vater:
Straße / PLZ / Wohnort
Mutter:
Kurzbeschreibung:
Kto.-Inhaber
Name Kreditinstitut
BLZ
Kto.-Nr.
Unterschrift
K
K
19,90 € /
35,00
O Den Kostenbetrag von
inkl. MwSt. habe ich in bar / per Scheck beigefügt.
O Den Rechnungsbetrag bitte vom Konto abbuchen.
Achtung! Fotos können nur gegen frankierten und
adressierten Rückumschlag zurückgesandt werden.
€
Bitte senden Sie den Coupon per Post
(Bargeld/Scheck/Bankeinzug) an
VERLAG + DRUCK LINUS WITTICH KG
Rheinstraße 41 · 56203 Höhr-Grenzhausen
Text + Foto per Mail (mit Bankeinzug) an: [email protected]
Info zu Fotoanzeigen in Farbe
Eine Fotoanzeige in Farbe kostet 19,90 bzw. 35,- Euro inkl. MwSt. und wird in Verbindung mit dem entsprechenden
Coupon geschaltet. Wenn Sie eine Foto-Verkaufsanzeige aufgeben möchten, senden Sie uns nur Originalfotos. Kopien werden aus Qualitätsgründen nicht verarbeitet. Wenn Sie uns Ihre Anzeige nebst Foto per Mail liefern ([email protected]), dann das Foto bitte als TIF- oder JPG-Datei. Vergessen Sie nicht Ihre Bankverbindung zur Abbuchung. Die
Auflösung des Fotos muss hochauflösend sein, mindestens mit 240 dpi. Eine Wiederholung der Fotoanzeige ist nur gegen
Einsendung der oben genannten Gebühr und unter der Angabe der Rechnungsnummer möglich. Fotos werden nur gegen
adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt.
Wir danken für Ihr Verständnis.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
5
Pferdeleckerlis selbst gemacht
Rasse: Shagya Araber
x
O Hengst O Wallach O Stute
Alter: 3 Jahre, Farbe: Schimmel,
Stckm. z. Zt. 1,50 m, Name: Daria
Kurzbeschreibung des Pferdes:
Vater: Apollon, Mutter: Dahoman 35-15.
Schicke Jungstute m. Bewegungspotential. Sensibel u. lernbegierig, offen
für alle Sparten. Befindet sich z.Zt. in
altersgerechter, schonender Grundausbildung. Longiert, Trense und Sattel
gewohnt. Geht als Handpferd mit ins
Gelände. Standort: Nähe Frankfurt/M.
Preis: VB, Tel. 0177/2164647
Bonny:
Haflingerstute,
3 Jahre,
Stockmaß ca.
1,46 m,
geritten.
125 g Haferflocken
100 g Vollkornmehl
5 EL Honig
2 TL Backpulver
75 ml Pflanzenöl
30 g Kräuter
(z. B. Pfefferminzblätter aus der Apotheke)
evtl. etwas Wasser
Pfeffer
Leckerminzlis
• Alle Zutaten zu einem Teig verkneten.
• Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
• Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Kugeln ca. 20 Min. backen lassen.
• 3 - 4 Tage trocknen lassen vor dem Verfüttern
(am besten in einem Leinenbeutel!) !!
Darwin:
Fuchswallach,
6 Jahre,
Stockmaß ca.
1,68 m,
geritten.
Verkaufspferdetag
Sonntag, 26.9.2010 von 11 – 17 Uhr
Schauen Sie sich unsere Verkaufspferde bei einer Tasse
Kaffee in Ruhe an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
❑ Jahrelange Erfahrung in Rheinländerzucht
❑ Ständig eine große Auswahl an Verkaufspferden
Odessa:
Apfelschimmelstute, 4 Jahre,
Stockmaß
ca. 1,50 m,
geritten.
Reitanlage
Zucht-, Pensions- und
Ausbildungsstall
Kutsch- und
Planwagenfahrten
Dahlia:
Braune
Warmblutstute,
6 Jahre, Stockmaß ca. 1,60 m,
geritten.
Herr Mark Schwerdt
Karteinhöhe 6
53947 NettersheimZingsheim
Tel. 0175/16797777
www.reitanlagelindenhof.de
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
6
2. Tag der
offenen Stalltür
Reiten lernen
ohne Angst !
Mauritiushof
54533 Oberscheidweiler · Tel. 06574/8888
• Spielstunden für Kinder von 3 – 6 J. 5,- €
• Longenstunden für Kinder u. Erwachsene
• Abteilungsstunden
• Förderstunden bis 4 Personen
• Hausfrauenstunden
• Freie Boxen mit Paddock und Weidegang
• Reithalle, Geschicklichkeits- u. Reitplatz
Noch freie Plätze in den Herbstferien
www.mauritiushof.de
Das Betrachten einer solchen
Szene war schon für manchen
ein Schlüsselerlebnis, das zur
ersten Reitstunde geführt hat.
Kinder treten in der Regel völlig arglos und ungezwungen
an neue Dinge heran. Bemerkenswert ist deshalb die überdurchschnittliche Lockerheit auf
dem Pferderücken gegenüber
erwachsenen Neueinsteigern.
Foto: privat
Voltigieren ist
eine ideale
Vorbereitung zum
Reiten
Voltigieren sind rhythmische, gymnastische
Übungen auf dem sich
bewegenden Pferd.
Es ist eine sehr kreative und fördernde
Arbeit in Gruppenoder Einzelunterricht
und erweitert unter
anderem die Körperdehnung und -spannung, den Gleichgewichtssinn, das Konzentrationsvermögen,
den Mut und die Körperkontrolle.
Foto:
pixelio, Martin Treide-Heuser
Gestüt Drachenhof Lonnig
TAG DER OFFENEN TÜR
am Sonntag, 26. September 2010
An diesem Tage erhalten Sie Infos über
• unsere Pferde • Deckhengste • freie Boxen
und über unser Sonderbaugebiet Wohnen mit Pferden.
Ab mittags gibt es Spanferkelessen, Kaffee und Kuchen
sowie Köstlichkeiten aus der Region.
Erlöse zugunsten der Kindergärten Lonnig u. Rüber
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Gestüt Drachenhof
Dreckenacher Weg 11, 56295 Lonnig
Tel: 0172/8018613 oder 02625/958924
Einzelstunden ohne
„Zaungäste“ sind ein
Stück Sicherheit für
Einsteiger im Erwachsenenalter.
Hier haben sich Einzelstunden, möglichst
1 – bis 2 x wöchentlich, bestens bewährt.
Die Reitlehrer können
sich individuell auf
den neuen Schüler
einstellen.
Foto: Claudia Bogun,
Reitanlage
Erlenstall*****
63303
Dreieich-Offenthal
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
7
26.9.2010
Komm zum Pferd 2010
Das Echo auf den ersten bundesweiten „Tag der offenen Stalltür“ im Oktober 2009 war gewaltig. Kein Wunder
also, dass der Ruf nach einer Wiederholung laut wurde. Diesem Wunsch
der Pferdesportvereine und Pferdebetriebe kamen die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und die Landespferdesportverbände jetzt nach und
haben für den 26. September 2010
den zweiten bundesweiten „Tag der
offenen Stalltür“ ausgelobt.
Anfang Oktober 2009 riefen die FN
und die Landespferdesportverbände
erstmals Vereine und Mitgliedsbetriebe zu einem bundesweiten „Tag der
offenen Stalltür“ auf. Rund 1.000
Vereine und Mitgliedsbetriebe öffneten ihre Türen und Tore, über 1.000
Presseveröffentlichungen und mehr als
40.000 Internetmeldungen ließen fast
250.000 Besucher in teilnehmende
Pferdebetriebe und Vereine strömen.
Mit ihrem Programm zeigten die Teilnehmer ihr „Geschäft“. Reit-, Fahr- und
Voltigiervorführungen gehörten zum
Kernprogramm und ließen potenzielle
Mitglieder und Kunden sehen, was
50
JAHRE
der Pferdesport zu
Infos unter
bieten hat. In einiwww.appaloosa-tolksdorf.de
gen Fällen konnZucht, Training, Reitunterricht,
ten die Besucher
Pensionspferdehaltung.
sogar selbst in den
Wir haben noch einige Boxen frei,
Sattel steigen. Der Appaloosa & Quarterhorse Ranch
verfügen über Reithalle und
Rückblick auf die
wunderbares Ausreitgelände.
Uwe Tolksdorf
Premiere zeigt, Ringstr. 16, 53506 Heckenbach-Cassel Bei uns gekaufte Pferde können wir
dass bei rund 75 Tel. 02655/2773, Fax 02655/3579 auf Ihren Wunsch für Sie individuell
E-Mail: [email protected]
ausbilden (Show und/oder Freizeit)
Prozent der teilnehmenden Vereine und Betriebe die Besucherzahl den stützen, neue Kunden und Mitglieder
Erwartungen entsprach oder diese zu gewinnen. Der Phantasie der Teilsogar übertraf. Darüber hinaus bestä- nehmer sind dabei keine Grenzen
tigten 61 Prozent der Teilnehmer, dass gesetzt. Vielfalt ist erwünscht.
sie durch die Veranstaltung neue Mit- Alles ist möglich von Kutschfahrten
glieder, Reit- und Voltigierschüler oder und Reiterspielen über Stallführungen
Einstaller gewinnen konnten. Einzel- sowie Schauprogramme und Rassene Betriebe verbuchten sogar bis zu präsentation bis hin zu Pferdefußball,
30 neue Reitschüler im Anschluss an Ponyreiten und der Präsentation unterden Aktionstag. Auch mit dem zwei- schiedlichster Ausbildungsangebote.
ten „Tag der offenen Stalltür“ wollen Das kann allein oder in Kooperation
die FN und die Landespferdesportver- mit anderen Vereinen und Betrieben
bände zeigen, dass Reiten ein Sport geschehen.
Interessant ist auch, dass es Freizeitreifür jedermann ist.
Gleichzeitig wollen sie den Betrieben ter, die ihre Pferde privat untergestellt
und Vereinen eine Plattform zur Selbst- haben, als neue Mitglieder in Vereidarstellung bieten und sie darin unter- ne zog.
Augustushof – Tag
der offenen Tür
Feiern Sie mit uns am 26. September 2010, ab 11. Uhr
Frühschoppen
mit Platzkonzert
Bierbrunnen
Kaffee und Kuchen
Steaks und Bratwurst
vom Grill
00
Pensionsstall · Reithalle · Reitplätze
56237 Nauort · Am Pfahlberg
Telefon: 0 26 01 – 94 08 15
Bullriding
Ponyreiten
Riesen-Hüpfburg
Live-Musik
!
Schauen Sie rein,
wir freuen uns auf einen
schönen Tag mit Ihnen!
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
8
Deckanzeige
INFERNO
Rasse: Kanadischer Mustang
Farbe: Braunschecke
Geb.: 10.6.2003 Stockm.: 150
Danny Boy
Inferno
Teddy
Leistung/Charakterbeschreibung:
Rarität! Inferno, in Kanada geboren und in
Deutschland als Pinto-Stock gekört. Er ist der
einzige in Deutschland gekörte Kanadische
Mustang-Deckhengst. Seine menschenbezogeLord Strathcona ne, freundliche Art vererbt er an seine Nachkommen. Er besticht durch sein kompaktes,
Patience
korrektes Gebäude. HLP mit 8,2 absolviert.
Desert Wildfire
Deckbedingungen:
Rosey X
Eisen ab, aktuelle Tupferprobe,
aktuelle Impfungen.
Besitzer: Udo Wetzel, Larsheck 25,
56271 Kleinmaischeid, Tel. 01 79/5 24 94 22 Gefriersperma-/Kühlsamenversand:
Deckstation:
Larsheck 25, 56271 Kleinmaischeid,
Tel. 01 79/5 22 11 43
www.a1-suffield-mustang.de
O ja
O nein
X
Lebendfohlengarantie:
O ja
X
O nein
Decktaxe: 600,- Euro
Coupon für Deckanzeigen
Auf alle Fälle, die richtige Stelle!
Wer einen neuen Reitlehrer sucht, ist hier
genau an der richtigen
Stelle!
Bei Führungskräften
genauso wie bei Aushilfen und Auszubildenden.
Denn mit Pferdeland
Rheinland-Pfalz erreichen Sie Ihre Zielgruppe
auf einen Streich.
Also schalten Sie Ihr
Stellenangebot doch
gleich da, wo die meisten Bewerber darauf
warten.
84 x 80 mm in Farbe
35,- € inkl. MwSt.
Hengstname:
Kto.-Inhaber
Rasse:
Name Kreditinstitut
Geboren:
BLZ
Stockmaß:
Kto.-Nr.
Farbe:
Röhrbeinumfang:
Leistung / Charakterbeschreibung:
Unterschrift
O Den Kostenbetrag von 35,- € inkl. MwSt.
habe ich in bar / per Scheck beigefügt.
O Den Rechnungsbetrag bitte vom Konto abbuchen.
Achtung! Fotos können nur gegen frankierten und adressierten
Rückumschlag zurückgesandt werden.
Vater:
Vater des Vaters:
Mutter des Vaters:
Deckbedingungen:
Hengstname:
Vater der Mutter:
Gefriersperma-/Kühlsamenversand:
Mutter:
Mutter der Mutter:
Lebendfohlengarantie:
(LFG mit Nachbedeckung im Folgejahr)
Besitzer:
Deckstation:
Decktaxe:
FOTO NICHT VERGESSEN!
Bitte senden Sie den Coupon per Post an
VERLAG + DRUCK LINUS WITTICH KG
Rheinstraße 41 · 56203 Höhr-Grenzhausen
Telefon 0 26 24/9 11-0
K ja
K ja
/
/
K nein
K nein
€ ____________
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
9
Zubehör …
RECHTSANWÄLTIN
SPEZIALISIERT AUF PFERDE- UND TIERRECHT
rund ums
Pferd
finden Sie auf
SYLVIA DÜX-HEISELER
Telefon 0 26 38/9 50 20 · Fax 9 50 22
Mobil: 01 72/6 85 38 20
[email protected]
www.kanzlei-duex.com
Neuwieder Str. 39 · 56588 Waldbreitbach
Seite 27
Der Tierarzt rät
Wichtige Informationen rund ums Pferd
Das alte Pferd: Equines Cushing Syndrom (ECS)
Viele werden so ein Pferd schon mal gesehen haben:
Es ist alt, in der Regel meist über 20 oder mindestens
15 Jahre, es wirkt auch alt durch matten, müden Gesichtsausdruck und schlechte Bemuskelung und vor
allem einen stark verzögerten oder ganz ausbleibenden Fellwechsel mit langen, lockigen Haaren. Leistungsanforderungen werden diese Pferde nicht mehr
wirklich gerecht.
Zudem haben diese Tiere oft eine reduzierte Abwehrfunktion; Infektionen gehen leichter an. Fettpolster
sind oft verteilt an Rücken, Kruppe und Hals, während
der Ernährungszustand insgesamt oft mäßig ist. Häufiges und reichliches Trinken und entsprechendes
Wasserlassen fällt natürlich nur dem auf, der näheren Umgang mit dem Tier hat.
Oft fällt auch bei kühlen Temperaturen Schwitzen auf.
Viele dieser Pferde neigen zu Hufrehe, Schübe können sich plötzlich aus “heiterem Himmel” entwickeln,
ohne dass die meist üblichen Fütterungsfehler oder
Kolikvorgeschichten vorangehen. Bei manchen Pferden ist die Hufrehe tatsächlich auch das bestimmende
Erstsymptom, wenn die Fettpolster, der Muskelaufbau
und der Haarwechsel noch eher dezent verändert
sind. Erst die Abklärung der Ursachen der Rehe zeigt
dann den stoffwechselbedingten Hintergrund.
Ursache der Erkrankung ist eine Fehlsteuerung der
Cortisonproduktion durch Hormone der Hirnanhangdrüse. Während bei anderen Tieren und beim Menschen – wo Cushing-Probleme auch vorkommen, aber
deutlich seltener sind – in der Regel ein gutartiger
Tumor dieser Drüse (“Adenom”) dahinter steckt, liegen
beim Pferd Regulationstörungen vor, die eine erhöhte
Ausschüttung der Hormone bewirken. Zu nennen ist
hier vor allem ACTH, das “adrenocorticotrope Hormon”, das die Ausschüttung von körpereigenem Cortison erhöht und so das typische Bild hervorruft. Zum
Nachweis kann dieses Hormon gemessen werden.
Der Test ist vom Handling etwas aufwendig; die Probe
muss sofort gekühlt werden und bei Kühlschranktemperatur innerhalb von maximal 24 Stunden im Labor
ankommen, da der Stoff sich bei Lagerung sehr schnell
abbaut, sonst entstehen falsche negative Ergebnisse.
Der klassische Nachweis in der Human- und Kleintiermedizin über den “Dexamethason-Suppressionstest” ist beim Pferd auch durchführbar; da aber hierbei noch zusätzliches Cortison gegeben werden muss
und dann anschließend die Reaktionen des Blutes
gemessen werden, ist das Risiko von zunehmenden
Krankheitszeichen für mich so hoch, dass ich diesen
Test nur in sehr seltenen Ausnahmefällen anwende.
Gerade bei Rehepferden habe ich zu oft deutliche
Verschlimmerungen der Befunde während des Tests
gesehen. Vom ECS unterschieden werden muss das
“EMS”, das equine metabolische Syndrom. Das entspricht viel mehr der Typ II-Zuckerkrankheit des Menschen, betrifft vor allem sehr gut genährte und überfütterte Tiere, kann unabhängig vom Alter auftreten
und zeigt nicht die typischen Haarwechselprobleme
des ECS.
Hufrehe tritt hier auch auf, aber aufgrund von kohlenhydratbedingten Störungen der Darmflora.
Der Labornachweis ist im positiven Fall beweisend
für Cushing, ebenso lässt sich der Erfolg der Therapie kontrollieren. Das hier eingesetzte Medikament heißt Pergolid und ist in der Humanmedizin
zur Behandlung von Parkinson-Erkrankung bekannt.
Natürlich darf es weder bei Lebensmittel liefernden
Tieren noch im Turniersport eingesetzt werden, was
aber beides bei Cushing-Pferden keine Rolle spielt.
Es ist nicht frei von Nebenwirkungen, vor allem bei
plötzlichem Einsetzen der Gabe sowie bei plötzlichem
Absetzen, weshalb die Behandlung mit Ein- und Ausschleichen beginnen und enden muss. Die Wirkung
ist gut während der Gabe; in der Regel muss aber mit
lebenslanger Behandlung gerechnet werden. Zudem
sind begleitende Maßnahmen wie Scheren, optimale
Versorgung der Rehehufe in Zusammenarbeit mit
einem qualifizierten Schmied und wiederholte Kontrollen des ACTH-Spiegels zur Dosisanpassung hilfreich.
Dr. med. vet. Martin Henn,
Tierklinik Kaisereiche, 56305 Puderbach
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
10
Sinzig-Westum als Mekka der Vielseitigkeitsreiter
Buschreitlehrgang mit Ralf Ehrenbrink
Auch die zukünftigen Buschreiter schauten
gebannt zu.
Am 7./8. August 2010 verwandelte der ehemalige Olympionike, Goldmedaillengewinner und
Internationalen-Parcoursbauer
Ralf Ehrenbrink die Vielseitigkeitsanlage des HHC-Präsidenten Udo
Walbröhl in das Mekka der Vielseitigkeitsreiterei.
Die durch ihre vielseitigen Sprünge und Anforderungen weithin
bekannte und beliebte Geländestrecke in Sinzig-Westum wurde
mit großem Engagement und viel
Kreativität vorbereitet, um verschiedene Hindernisse erweitert
und präsentierte sich im Topzustand.
Die Anlage besticht u.a. auch
durch die Vielzahl verschiedener
Hindernisse mit unterschiedlichem
Schwierigkeitsgrad, so dass für
jedes Leistungs- und Trainingsniveau das „Richtige“ dabei ist.
„Selten gibt es ein Areal, was
immer wieder so viel Neues bietet; die Ausgewogenheit und die
Liebe zum Detail zeichnen diese
Geländeanlage aus“, brachte es
Ralf Ehrenbrink auf den Punkt.
Einige Teilnehmer nahmen eine
Anreisezeit von vielen Stunden
auf sich, um die Gelegenheit zu
nutzen, auf gerade dieser Geländestrecke mit Ralf Ehrenbrink zu
trainieren.
Auch der ausgebuchte Lehrgang
und die zusätzliche Warteliste
spiegeln den großen Zuspruch der
Teilnehmer wider.
Aus ganz Deutschland war man
angereist, und so war es logistisch
von Nöten, zusätzlich 30 Pferde
in einem benachbarten Reiterhof
unterzustellen.
Die Teilnehmer wurden in kleine
Gruppen eingeteilt. Dabei fiel das
besondere Augenmerk darauf, die
verschieden starken Reiter und
Pferde so in Gruppen aufzuteilen,
dass der Leistungsstand innerhalb
der jeweiligen Gruppe möglichst
harmonisch abgestimmt war.
Der erfahrene und international
anerkannte Trainer Ralf Ehrenbrink wusste die diversen Möglichkeiten, die die Geländeanlage bietet, so zu nutzen, dass jeder
optimal auf seinem Leistungsniveau trainieren konnte und teilweise weit darüber hinaus wuchs. Oft
hörte man den Satz:
„Als ich hier angekommen bin,
habe ich gedacht, über das Hindernis springe ich nie.“
Umso größer war dann das Strahlen im Gesicht, wenn der gemeinte Sprung kurze Zeit später zur
eigenen Überraschung überwunden war.
Nach so viel Anstrengung und
guten Leistungen ging es am
Abend zum verdienten gemütlichen Teil über. Es trafen sich weit
über 60 Teilnehmer und Interessierte im angemessenen Ambien-
te. Im Kellergewöbe einer ehemaligen Destillerie in Sinzig-Westum stärkte man sich am gelungenen Buffet und stimmte sich für
die anschließende Vorführung
der Videosequenzen des Tages
ein. Die Videoaufzeichnung gab
jedem noch einmal die Gelegenheit, sich über die eigenen Stärken klar zu werden und sich an
den Erfolgen zu freuen, aber auch
eventuelle Schwächen aufzudecken und zu zeigen, woran man
vermehrt arbeiten muss.
Leider ließ die Sonne am Sonntagvormittag auf sich warten und versteckte sich hinter dicken Regenwolken.
Dennoch konnte der Regen die
Teilnehmer nicht abschrecken oder
entmutigen, und sie zeigten noch
bessere Leistungen als am Vortag.
Nach der Mittagspause lachte
aber wieder die Sonne, und der
Boden war schon so weit abgetrocknet, dass das Geläuf sogar
besser als am Vortag war und man
entsprechend gute Ritte sah.
Auf Grund des unterschiedlichen Leistungsstands der Teilnehmer, wie z. B. der Amerikanerin
Mary Cook, International 4 Sterne, waren auch die Lehrgangsziele ganz unterschiedlich definiert, wurden aber von allen Teilnehmern erreicht, und jeder konnte mit neuen Erfahrungen und
Erkenntnissen nach einem erfolgreichen Lehrgangswochenende
nach Hause fahren.
HHC-Präsident Udo Walbröhl
bedankte sich bei allen Mitgliedern, Helfern und Sponsoren,
ohne die eine solche logistische
Trainer Ralf
Ehrenbrink und
HHC-Präsident
Udo Walbröhl
mit zufriedenen Lehrgangsteilnehmern
Absolute
Aufmerksamkeit
bei Reiterin und
Pferd
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
11
Leistung nicht möglich
gewesen wäre. Besonders bedankte er sich bei
Frau Diana Dinslage, die
den gesamten Blumenschmuck sponserte.
Frau Veronika Hönnighausen erhielt an diesem
Abend eine Urkunde der
FN für ihre außerordentlichen Leistungen im HHC.
„Wir sind stolz, dass
wir Herrn Ehrenbrink als
international erfahrenen
Reiter, Richter und Parcoursbauer für unseren
Verein, aber auch für
unsere Region gewinnen
konnten“, hob Walbröhl
noch einmal besonders
hervor.
Weitere Infos und Fotos
unter
www.hhc-rheinland.de
HHC-Pressestelle
rt:
ie
…das Beste für
Reiter und Pferd
rm
o
inf
REITSPORT
Beachten Sie unsere
Angebote im Internet
www.die-tenne-reitsport.de
56218 Mülheim-Kärlich · Hinter der Jungenstraße 11
Tel. 02 61 / 9 27 49 – 0 · Fax: 02 61 / 2 40 37
[email protected]
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 19.00 Uhr · Sa. 9.30 – 16.00 Uhr
Eva Seitz in
vorbildlicher
Manier am Teich
Tim Altendorf am
Aussprung der ZweiSterne-Kombination
Fit fürs Pferd
Es gibt so gut wie keine Sportart (vielleicht ist Schach die Ausnahme?), für die es nicht sinnvoll
wäre, sich mit Muskeltraining,
Dehnung und Gymnastik optimal
vorzubereiten.
Wie wichtig es ist, vor dem
eigentlichen Sport den Körper ein
wenig in Form zu bringen, zeigt
auf fatale Weise das Skifahren:
Kaum machen sich zu Winterbeginn abertausende Skifahrer auf
in die Berge, um untrainiert nach
einem langen Sommer auf die
Bretter zu steigen, sind die Krankenhäuser der Skiregionen prall
gefüllt. Und: Die meisten Verletzungen rühren von mangelnder
Vorbereitung und der Selbstüberschätzung dieser Saisonsportler
her.
Auch für Reiter ist es ratsam, sich
mit regelmäßiger Gymnastik, mit
Ausdauersport und mit gezielter
Dehnung fit und geschmeidig für
!
den Reitsport zu halten. Denn nur
dann ist das langfristig möglich,
was den besonderen Reiz des
Reitsports ausmacht: Die Harmonie von Reiter und Pferd hinsichtlich der synchronen Bewegung.
Dazu ist es nicht einmal nötig,
sich in einem teuren Fitnessstudio anzumelden.
Man kann sehr gezielt und effektiv zu Hause oder auch auf der
Reitanlage trainieren, wenn man
sich von Experten in sinnvolle
Übungen einweisen lässt und ein
paar Trainingseinheiten unter Leitung absolviert. Ansprechpartner
sind auf jeden Fall Reitlehrer, fortgeschrittene Reiter mit Turniererfahrung und selbstverständlich
auch Physiotherapeuten und ausgebildete Trainer.
Machen Sie sich fit fürs Pferd
und gewinnen Sie ein sichereres
Gefühl im Sattel.
Foto: Sandra-Melicchio/pixelio.de
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
12
Aktuell
Die Prüfung zum VFD-Geländerittführer
Die Pferde
werden vor
Abritt auf
Reittauglichkeit
getestet –
der Prüfling
muss dies
beurteilen.
von Manfred Reiss,
Landessportwart
Rheinland-Pfalz
WARUM
ist die Ausbildung zum Geländerittführer erstrebenswert?
Wie oft kommt es vor, dass Freunde sich zusammentun und einen
gemeinsamen Ritt unternehmen
wollen, oder dass der Stammtisch
einen gemeinsamen Ritt organisieren möchte? Es wird immer einer
gesucht, der die Strecke kennt oder
in der Lage ist, eine Karte zu lesen,
der weiß, was man alles mitnehmen
muss und wie man sich in Wald
und Flur als Reitergruppe verhält.
Manche hätten auch Spaß daran,
geführte Ritte als Nebenerwerb
durchzuführen oder sie sind Gewerbetreibende und wollen die Gäste
ihrer Wanderreitstation zur nächsten Station führen. Es gibt also viele
Gelegenheiten, zu denen man nach
dem Nachweis seiner Qualifikation als Rittführer gefragt werden
könnte. Daneben ist es in der heutigen Zeit besonders wichtig, sich im
eventuellen Haftungsfall, der schneller eintreten kann, als man es sich
wünscht, nicht gleich einer Existenzbedrohung gegenüber zu sehen.
Eine entsprechende Versicherung
durch die VFD und der Nachweis
der Fachkunde durch den Geländerittführerausweis können hier eine
wichtige Rolle spielen.
WELCHE
Voraussetzungen sind für die Teilnahme an der Prüfung nachzuweisen?
Die ARPO (Ausbildungsrichtlinien und Prüfungsordnung der VFD)
schreibt vor, dass der Prüfling mindestens 18 Jahre alt sein und den
VFD-Geländereiter abgelegt haben
muss, dass er einen Vorbereitungslehrgang von mindestens 40 Unterrichtseinheiten besucht haben und
das Können der 1. Hilfe am Pferd
und die 1. Hilfe am
Menschen nachweisen muss, wobei
letztere nicht älter
als 2 Jahre sein darf.
Er muss 15 Tagesoder Halbtagesritte in einer Gruppe
von mindestens fünf
Reitern in Anwesenheit eines Prüfers für
Die Prüflinge
Rittführer nachweimüssen die
sen oder alternativ
Behandlung
einen Sichtungsritt
eines
Nageltritts
mit einem entsprevorführen.
chend qualifizierten
Prüfer ablegen. Zwischen Geländereiter
und Rittführer ist ein Jahr Wartezeit
vorgeschrieben.
Dieses kann aber ebenfalls durch
den Sichtungsritt aufgehoben werden.
WO
kann ich eine Prüfung anmelden?
Diese wird in Rheinland-Pfalz mit
einem dafür vorgesehenen Formular beim Landessportwart beantragt. Die Nachweise der Voraussetzungen werden als Kopien mit
eingereicht. Der
Landessportwart
beauftragt einen
Prüfer für die
jeweilige Stufe. Der Prüfer und der
Prüfling vereinbaren einen Termin
für die Prüfung.
WIE
ist der Ablauf einer Prüfung?
Die Prüfung besteht aus drei Teilen, die grundsätzlich auch einzeln
abgelegt und auch einzeln wiederholt werden können. Es können bis
zu drei Geländerittführer pro Tag
geprüft werden.
Die erste Prüfung ist die Reitprüfung III, die verschiedene Einzelaufgaben in der Bahn fordert. Da
die VFD grundsätzlich für alle Reitweisen offen sein will, sind die Aufgaben entsprechend formuliert und
die Prüfer durchaus flexibel in der
Bewertung der Ausführung. Kann
beispielsweise ein Isländer gar nicht
traben, wird der Prüfer die Trabaufgaben entsprechend ersetzen. In
der Reitprüfung werden kurz gesagt
Zirkel und Volten in Schritt, Trab und
Galopp verlangt, Rückwärtsrichten und Schenkelgehorsam, eine
einhändige Schrittaufgabe und
gutes Führen gehören auch dazu.
Die Reitprüfung kann mit einem
anderen Pferd geritten und zu
einem anderen Zeitpunkt und an
einem anderen Ort als die restlichen Teile der Prüfung abgenommen werden. Der zweite Teil ist eine
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
13
Der Prüfling
muss in der
Lage sein, eine
Wanderreitgruppe auch
an einer
befahrenen
Straße sicher
zu führen.
schriftliche Prüfung, die aus 30 Fragen besteht, von denen mindestens
17 korrekt beantwortet sein müssen. In Grenzfällen kann der Prüfer
eine mündliche Prüfung anschließen, um eine Entscheidung treffen
zu können. Die schriftliche Prüfung
wird meistens vor dem praktischen
Teil durchgeführt.
Der dritte Teil ist der praktische Teil
im Gelände. Der Prüfling muss 14
Tage vor dem Prüfungstermin eine
Ausschreibung und Anmeldung zu
einem Ritt erstellen und dem Prüfer zuleiten. Eine in einer Karte
1:25.000 eingezeichnete Strecke
geht dem Prüfer ebenfalls zu. Am
Prüfungsritt müssen mindestens 5
Reiter beteiligt sein.
Am Tage der Prüfung beginnt dieser praktische Teil mit der Rittführerbesprechung. Danach folgt die
Reittauglichkeitsprüfung der einzelnen Pferde. Die Ausrüstung der Prüflinge wird auf Vollständigkeit und
Tauglichkeit sowie korrekte Verschnallungen kontrolliert und diese
wiederum prüfen die Ausrüstung
der Mitreiter, für die sie ja als Rittführer verantwortlich sind. Nach
dem Satteln ordnet der Prüfling
meistens einen Kennenlernstern an,
der ihm hilft, die Pferde und auch
die reiterlichen Künste der Mitreiter
einer ersten Einschätzung zu unterziehen. Danach beginnt der Ritt,
auf dem jeder Prüfling mindestens
8 km Strecke führen muss. In dieser
Strecke müssen pro Prüfling mindestens eine Straßenüberquerung und
eine Rast mit Anbinden der Pferde
enthalten sein. Während des Rittes ordnet der Prüfer verschiedene
Sonderprüfungen an. Solche Sonderprüfungen sind Unglücksfälle mit
Mitreitern oder eine Verletzung bei
einem Pferd. Hier sind Verbände
98-qm-Wohnung auf der Reitanlage
„Pferde- und Ponyhof Etscheid“. In 53577 Etscheid, Neustadt/Wied ab 1.11.2010
zu vermieten. 3 ZKB, vor 1 Jahr komplett renoviert und in sehr gutem Zustand.
Eigenes Pferd kein Problem. KM: 400,– € + NK.
Eine MM Kaution. Tel. 02683/943761 oder 0163/5672643
anzulegen, korrekte und vollständige Notrufe abzusetzen, der Standort ist genau zu
beschreiben,
ggf. sind Mitreiter mit Aufgaben auszusenden,
das Pferd eines Mitreiters als Handpferd mitzunehmen, und viele Möglichkeiten mehr. Es können Lederriemen, Halfter oder Ausrüstung
defekt sein, die der Prüfling reparieren oder ersetzen muss und ggf.
kann der Prüfer auch mal einen der
Mitreiter verschwinden lassen, um
zu sehen, ob der Prüfling bemerkt,
wenn der Gruppe ein Reiter abhanden kommt. Den Abschluss des Rittes bildet dann das Ankommen in
der Station. Wenn die Pferde alle
versorgt sind, hält der letzte Prüfling eine Abschlussbesprechung.
Danach wird die Prüfung vom Prüfer als beendet erklärt.
Ein Prüfling, der einen guten und
ausführlichen Rittführerkurs besucht
hat, wird keine Probleme haben,
hier zu bestehen. Der Prüfer notiert
sich zu den einzelnen Situationen
eine entsprechende Beurteilung.
Diese wird den Prüflingen in der
Einzelbesprechung nach dem Rittende auseinandergesetzt und es
wird ihnen mitgeteilt, ob sie bestanden haben oder nicht.
Das Nichtbestehen eines Prüflings
begründet sich meistens durch
Gefahrensituationen, die nicht hätten entstehen müssen, wenn der
Prüfling anders gehandelt hätte
oder aufmerksamer gewesen wäre.
Von daher sind Straßenüberquerungen und überhaupt das Reiten
im Straßenverkehr nicht zu unterschätzen. Merkt der Prüfer, dass
der Prüfling die Gruppe häufig
nicht im Blick hat, beispielsweise weil er so mit der Orientierung
oder seinem Pferd beschäftigt ist,
dass er sich nicht auf die Gruppe konzentrieren kann, wird er an
geeigneter Stelle einen Mitreiter
zurückbleiben lassen. Der Mitrei-
ter könnte ja in ernsten Schwierigkeiten sein, deshalb ist diese Maßnahme als Ausschlusskriterium zu
bewerten. Bemerkt der Prüfling das
Fehlen des Mitreiters nicht innerhalb einer akzeptablen Zeit, muss
der Prüfer ihn durchfallen lassen.
Ähnliches gilt für das Nichtbeachten von rechtlichen Bestimmungen,
beispielsweise das Durchreiten von
Feldern und Waldbestand ohne
Not oder falsches Verhalten im Straßenverkehr. Bringen diese Verhaltensweisen noch eine Gefährdung
mit sich, kann die Prüfung nicht als
bestanden bewertet werden. Gott
sei Dank sind diese Fälle beim
Geländerittführer doch relativ selten. Beim Status des Wanderrittführers werden von den Prüfern noch
einmal strengere Maßstäbe angelegt.
Dieser darf sich wesentlich weniger Unsicherheiten leisten, da er
kein Neuling in der Rittführung ist.
Die Ausbildung von Geländereitern
und Rittführern in Rheinland-Pfalz
hat allerdings mit der Entwicklung
der ARPO Stand gehalten und die
daraus hervorgehenden Prüflinge
zeichnen sich in den allermeisten
Fällen durch eine gute Wissensbasis aus, die in der Praxis sicher
umgesetzt wird. Prüfer kann man
im Übrigen werden, wenn man mindestens Geländerittführer ist, eine
Prüfereinstiegsschulung besucht
und je Status, den man prüfen
möchte, mindestens drei Assistenzen mitgeritten ist. Prüfen kann man
immer nur bis zu der Stufe, die man
selbst auch innehat.
Ich hoffe, dieser Artikel hat euch
geholfen, eine bessere Vorstellung
zur Durchführung einer Prüfung
zum Geländerittführer zu bekommen. Sollte euch die mit vielen
Bildern versehene, chronologisch
geschilderte Abfolge einer tatsächlich stattgefundenen Prüfung interessieren, könnt ihr einen Bericht
von mir über eine Geländerittführerprüfung mit fünf Prüflingen an
einem Wochenende unter
www.vfdrp.de nachlesen.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
14
Motivation ist alles:
Machen Sie Ihrem Pferd Beine – aber richtig!
mangel durch besonders intensive
Arbeit auszugleichen versuchen,
indem sie etwa beim täglichen Einstunden-Ausritt in Trab und Galopp
„Strecke machen“. Doch auch
wenn ein Pferd auf diese Weise
20, 30 oder noch mehr Kilometer
bewältigt, entspricht das nicht seinem artgemäßen Bewegungsbedarf, vielmehr besteht die Gefahr,
das Tier trotz bestehendem Bewegungsdefizits zu überlasten.
Kurze Ausritte und Trainingseinheiten
Der Bewegungsbedarf eines Pfersind kein Mittel gegen Bewegungsdefizite.
des ist evolutionsgeschichtlich
festgelegt
und
Wer rastet, der rostet, sagt ein
meint die Menge
altes Sprichwort, und wer gar zum
an
Bewegung,
Rasten verdammt ist, fängt irgenddie erforderlich
wann an, Probleme zu machen.
ist, um ein Pferd
Das ist bei Kindern wie bei Pfergeistig wie körden – was bei den einen im besperlich gesund zu
ten Fall „Zappelphilipp-Syndrom“
halten. Und diese
genannt wird, führt bei den andeBewegungsmenge
ren nicht selten zu schweren Verund -qualität enthaltensstörungen.
spricht genau jener
Pferde wollen sich nicht nur beweLebensweise, die
gen, sie müssen es sogar. Rund 60
Pferde über JahrProzent eines 24-Stunden-Tages
millionen geprägt
verbringt ein Pferd naturgemäß mit
hat: das stundenAuch Spielander Futtersuche und damit verbunlange, langsame
gebote beugen
denem Spazierengehen.
BewegungsGehen, um FutterAuf diese Weise bewältigen Pferde
defiziten vor.
und Wasserstellen
täglich Distanzen zwischen sechs
zu finden.
und elf Kilometern. Tiere, die größIn Bezug auf die Erfüllung des
tenteils in Boxen oder auf wenig
Bewegungsbedarfs von Pferden ist
strukturierten Koppeln gehalten
die klassische Boxenhaltung besonwerden, geraten nur allzu leicht
ders problematisch. Das Pferd verin ein Bewegungsdefizit, d.h. sie
bringt hier einen Großteil seines
bewegen sich weitaus weniger
Tages im Stehen oder es läuft aus
als sie müssten. Bewegungsdefizider Not heraus im Kreis, was die
te zeigen häufig auch die Pferde,
Gelenke und Bänder unphysioloderen Besitzer den Bewegungsgisch belastet.
Kaum
besser
dran sind Tiere,
Futter- und Wasserstellen
die ihren Weidesollten auch auf Koppeln
gang auf eintönimöglichst weit voneinander entfernt eingerichtet
gen Koppeln verwerden.
bringen – „über
den Zaun schauen“ und laufen zu
können, motiviert
nicht zwangsläufig
dazu, das auch zu
tun. Es gibt jedoch
Mittel und Wege,
Abhilfe zu schaffen.
Den nachhaltigsten Nutzen hat
zunächst eine Umstellung der Haltungsform von Boxen- auf Offenstallhaltung mit mehreren Funktionsbereichen. Hier sind die Tiere
„zu ihrem Glück“ gezwungen,
zum Fressen, Trinken, Wälzen
oder Ruhen verschiedene Orte
aufzusuchen. Regelmäßiger, mehrstündiger Weidegang mit Artgenossen auf interessanten Flächen
mit unterschiedlicher Vegetation ist
von ebenso großer Bedeutung.
Es kann sich durchaus lohnen, eine
Weide regelrecht zu gestalten:
Baumgruppen zu pflanzen und
Schutzhütten einzurichten, einen
Teich mit einem kleinen Bachlauf
und einen Aussichts-Hügel anzulegen, eine Sandgrube etc. Gleiches gilt für eher reizarm ausgestattete Koppeln, denn nicht immer
gilt die Maxime „nur groß ist gut“.
Gerade aus der Zootierhaltung
weiß man, dass es in Bezug auf
das Wohlbefinden der Tiere und
die artgemäße Haltung nicht unbedingt auf die Größe der zur Verfügung stehenden Fläche, sondern
vielmehr auf die Gestaltung derselben ankommt. Was neudeutsch
als „Enrichment“ bezeichnet wird,
meint vor diesem Hintergrund die
„Bereicherung“ des Lebensraumes durch alles, was dem gehaltenen Tier Freude und Abwechslung
verschafft. Neben der Gestaltung
von Weiden, Koppeln etc. ist auch
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
15
Die Futterbar
Unsere Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 18.00 – 20.00 Uhr
Sa.
19.00 – 14.00 Uhr
geschlossen.
Mi.
Höhr-Grenzhausen · Waldfriede 1 · Tel. 0 26 24/9 52 90 30
Die Futterbar auf dem Waldfrieden zwischen Vallendar und Höhr-Grenzhausen
Wir führen: Hundefutter, Pferdefutter, Reitsportzubehör, Hasen-
und Meerschweinfutter, Vogelfutter, Hühnerfutter, Pferdesalbe
die Organisation der Versorgung
der Pferde für die Erfüllung ihres
Bewegungsbedarfs von Bedeutung. Empfehlenswert ist hier,
mehrmals am Tag kleinere Mengen
Futter, z.B. Heu, auszulegen und
das auch an verschiedenen Stellen. Tränken sollten immer an den
von den Futterplätzen am weitesten entfernten Orten eingerichtet
werden. Auf diese Weise werden
Bewegungsanreize geschaffen,
die die Tiere zu mehr Bewegung
motivieren.
Führanlagen und Laufbänder können ebenfalls eine gute Ergänzung
sein, allerdings sollte Laufbändern der Vorzug gewährt werden.
Text und Fotos: Judith Böhnke
Viel Glück Britta Näpel
wünscht
ü ht
Yvonn‘s Reitshop + Maßsattlerei
Individuelle Sattellösungen für Pferd und Reiter
www.yvonns-reitshop.de
Telefon 0 67 62/95 18 40
Ihr
• Beratung
• Planung
• Finanzierung
• Verkauf
• Ausführung
Hauptstraße 18c · 56132 Kemmenau
Telefon: 0 26 03 /1 44 40 · Fax: 1 48 68
www.solar-elektro-patzelt.de
Hillscheid
Simmern
Vallendar
Hundefutter:
Bosch, Bozita, Eucanuba, Happy-Dog u.a.
Pferdefutter: Eggersmann, Höveler, Marstall und St. Hippolyt,
Pferdeleckerlis, Mineralfutter und Salzlecksteine
Reitsportzubehör: Halfter, Stricke, Trensen, Decken, Sicherheitswesten,
Thermostiefel, Pflegeartikel, Huf-, Leder- und Fellpflege
Hasen- und Meerschweinfutter lose und als Sackware: Nagerkrokant, Russel
Rabbit, Gerty Meerschwein, Einstreu in Ballen von 56 l bis 550 l, Heu und Stroh
Vogelfutter lose und als Sackware: Sonnenblumenkerne, Meisenfutter, Streufutter,
Fettfutter Hühnerfutter: Legekörner und Legemehl Pferdesalbe
Durch das Gehen in der Kreisbahn einer Führanlage werden
die Gelenke und Bänder einseitig
belastet. Steht kein Laufband zur
Verfügung, sollte ein Pferd nicht
mehr als maximal eine halbe Stunde täglich in der Führanlage trainiert werden. Für mehr Bewegung
können aber insbesondere auch
Reitbeteiligungen verhelfen.
Jederzeit kann ein Pferd zudem
daran gewöhnt werden, neben
einem anderen, berittenen Pferd
mitzulaufen. Wenn befreundete
Reiter mit dem eigenen Pferd ausreiten, können sie ein solches Führpferd zusätzlich mitnehmen.
Kentucky 2010
Höhr-Grenzhausen
Waldfrieden
Ein Zimmer
mit Aussicht
verhilft auch
nicht
zu mehr
Bewegung.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
16
– Anzeige –
Pferdestarke Urlaubsideen für Männer
Reiterferien sind typische Mädchenund Frauensache? Denkste.
Nicht, wenn das Angebot auf die speziellen
Bedürfnisse und Wünsche männlicher Pferdefreunde zugeschnitten ist.
Unkomplizierte Einsteigerkurse auf Westernpferden zum Beispiel, bei denen es ohne viel
Aufhebens, mit viel Spaß und trotzdem einem
Höchstmaß an Sicherheit schon nach wenigen
Tagen erstmals ins Gelände geht.
Oder auf einem abenteuerlichen Wanderritt
durch Südschweden, auf eigene Faust, fernab jeglicher Zivilisation und mit Lagerfeuer am
Abend.
Für die Könner, die sportliche Herausforderungen suchen, bietet Jagdreiten
in Irland den richtigen Kick. Hart, aber
herzlich geht es hier zu und garantiert
nicht langweilig.
Anpacker, die einen richtigen Ausgleich
zum Büro suchen, können bei „Working
Holidays“ im In- oder Ausland ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis
stellen und dabei Land und Leute kennenlernen.
Und wer auch im Pferdeurlaub nicht auf
vier Räder verzichten möchte, ist vielleicht mit einer Planwagentour durch
Irland, Frankreich, Ungarn, Tschechien, Schweden
oder auch in der Altmark glücklich. Nach kurzer Einweisung fährt Mann los – mit zwar nur einem PS, dafür
aber reichlich Abenteuer und „On the Road-Feeling“.
Auf geht’s, Männer – der Westen ist weit und der Weg
ist lang, sattelt euer Pferd!
Individuelle Beratung, Information
und Buchung:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung,
An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel. 00 49 (0) 22 44 – 9 27 92 – 49, Fax – 47
[email protected]
www.reitferienvermittlung.de
www.reitferien-in-irland.de
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
17
Western-Festival
Die Americana ist eine Veranstaltung, die sich Fans des Westernreitens kaum entgehen lassen dürfen. 400 Teilnehmer, darunter Topreiter aus USA, Kanada und Europa starten bei der „World Open
Championship Western Riding“ der „Champions League“ der Westernreiter. Die wichtigsten Finals
werden in den drei AMERICANA
Abendshows präsentiert. Europas
größte Messe für den Freizeit- und
Westernreiter: Rund 240 Ausstel-ler
haben alles dabei, was Ross und
Reiter brauchen.
Die einzigartige Atmosphäre im legendären „Red Grizzly Saloon“ und
der „Western City“ bringen original
amerikanisches Flair für gemütliche
Stunden im echten Western-Ambiente. Die Messe findet statt vom 8. bis
12. September auf dem Augsburger
Messegelände.
Die Öffnungszeiten sind täglich von
9.00 bis 19.00 Uhr. Abendveranstaltungen beginnen um 20.00 Uhr.
Infos und Tickets unter
Tel.: 08 21/5 89 82 – 3 01
Fax: 08 21/5 89 82 – 3 09
www.americana.eu.
Navigieren im Gelände
In zahlreichen Sportarten gehören
GPS-Geräte längst ins Gepäck wie
die Notfallausrüstung und das Tagebuch. Auch für Wanderritte und längere Ausritte ins Gelände sind die
elektronischen
Navigationshilfen eine wertvolle Ergänzung.
Die großen Hersteller
mobiler Navigationsgeräte haben dem
Trend entsprechend zahlreiche
Geräte entwickelt, die in jeden
Rucksack passen und die besonders
für Outdoor-Sportarten in robusten
Gehäusen gefertigt sind.
A und O ist natürlich neben der
Hardware auch das richtige Kartenmaterial.
Inzwischen finden sich auch Kartensätze, die Reitwege beinhalten.
Dennoch sollte man sich nie ausschließlich auf das GPS-Gerät verlassen.
Der Akku könnte früher schlapp
machen als geplant und auch elektronische Karten können irren.
Sinnvoll ist es, Navigationsgeräte
grundsätzlich als Ergänzung zur
herkömmlichen Karte mitzunehmen.
Robuste Geräte mit langen Standby-Zeiten, Infos zu Kartensätzen und
Tipps zur Bedienung und dem richtigen Einsatz erteilt der ReitsportFachhandel, aber auch ElektronikHändler verfügen über reitsporttaugliche Geräte.
Foto: www.lowrance.com
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
18
Trockenheit hat viele Folgen – auch für den Winter
keine Chance,
ohne Wasser in
den Boden zu
Rechtsanwältin
gelangen. Man
kann von Glück
sagen, wenn
man
Kunststoffpfähle mit
einem mittigen
Strafrecht & Zivilrecht
Tritt (SteigbügelTätigkeitsschwerpunkte: Verkehrsrecht & Pferderecht
tritt) hat – damit
Ackerweg 1 I 56729 Mimbach I Tel.: 0 26 56/9 52 78 50 I Fax 0 26 56/95 03 67
hat man zuminE-Mail: [email protected] I www.rechtsanwalt-karduck.de
dest die Chance, dass sich
nur die Eisenspitze verbiegt, weil kommen. In sehr heißen Tagen hält
sie nicht in den Boden kommt. Bei das zwar auch nur bis Mittag an,
den Kunststoffpfählen mit seitlichem so dass die Hufe sich dann wieder
Tritt bricht dieser meistens ab. Eine zusammen ziehen, d.h. das HufmaGießkanne neben der Erdung der terial „arbeitet“ extrem stark.
Weidezaunbatterie ist auch zu emp- Wann immer möglich, sollte man
fehlen, denn nur mit einem gelegent- die Hufe in Wasser stellen. Es gibt
lichen kräftigen Schuss Wasser auf flache Mörtelbehälter ähnlich den
die Erdung fließt der Strom noch.
viereckigen Mörtelkübeln, die viele
Auch beim Reiten gibt es Probleme. Pferdebesitzer als Tränke benutzen.
Wohl dem, der auf Sandböden rei- Diese flachen Mörtelbehälter, die
tet, denn der Sand weicht immer eine Wandhöhe von etwa 10 cm
dem punktuellen Druck des Pferde- haben, kann man mit Wasser füllen
hufes.
und an den Putzplatz stellen.
Alle anderen Böden aber verdich- Mit etwas Übung bleiben die Pferten sich bei anhaltender Trockenheit de entweder mit den Vorder- oder
und werden knallhart und „gehen den Hinterbeinen während des Putauf die Knochen“, denn der harte zens im Wasser stehen. Das ist dann
Aufprall schadet den Gelenken. ein etwa zwanzigminütiges WasserAuf harten Böden sollte man also bad – etwas Besseres kann man den
nur Schritt reiten und zum Traben Hufen kaum tun.
einigermaßen weiche Wegränder Zum Fetten kann man nur sagen,
suchen. Man kann sich damit trös- dass es mehr schadet als nützt.
ten, dass dies eine gute Zeit ist, Besser als Fetten ist regelmäßiges
einen ausgreifenden Schritt zu trai- Baden der Hufe.
nieren, denn der richtig gerittene Insgesamt kommen die sogenannten
Schritt ist die Grundlage sowohl fürs Südpferde wie alle Pferde mit arabiAusdauertraining als auch für die schem Einschlag und übrigens auch
dressurmäßige Arbeit – also kein Esel mit extremer Trockenheit besGrund zum Jammern.
Auch die Hufe leiAbgefressene Weiden
den unter der Trowachsen nicht mehr nach.
ckenheit, denn sie
brauchen Feuchtigkeit. Pferde,
die Weidegang
haben, sollte man
möglichst früh am
Morgen auf die
Weide bringen,
damit die Hufe
eventuell noch
etwas Tau mitbe-
Sandra Karduck
Ohne Wasser an die Erdung läuft der
Strom gar nicht mehr.
Es gibt eine Bevölkerungsgruppe,
die kann sich überhaupt nicht freuen, wenn die Wetterfee im Fernsehen flötet: „Das wunderbare trockene und warme Badewetter hält an!“
Das sind die Pferdebesitzer. Zumindest diejenigen, die ihre Pferde selbst versorgen, oder die sich
Gedanken darum machen, wie der
Stallbesitzer die Weide managt.
Anhaltende Trockenheit ist fast so
schlimm wie anhaltende Nässe.
Eine frühe Trockenheit vor der Heuernte bewirkt, dass es entweder zu
wenig Gras gibt, oder das Gras
ist schon fast Heu auf den Stängeln. Und so schön gut strukturiertes Heu ist – wenn der Nährgehalt
nicht stimmt, bringt auch die robuste
Struktur nichts.
Hat man das Heu dann endlich rein
gebracht, geht die Spirale weiter:
Es wächst nichts nach, so dass man
die Pferde nicht nachweiden lassen
kann. Und düngen kann man auch
nicht, denn Dünger braucht als erstes einmal Feuchtigkeit, um in den
Boden zu gelangen. Ein grasarmer
Sommer hat weitreichende Auswirkungen. Zur Zeit der Trockenheit
fehlt den Pferden das Gras, und im
Winter wird das Heu knapp und
damit teurer.
Aber es gibt auch noch andere Auswirkungen als auf die Fütterung. Da
ist einmal die Sache mit dem mobilen Weidezaun, den viele Pferdebesitzer täglich oder alle paar Tage
weiter stecken, um die Weide zu
portionieren.
Ohne Wasser geht gar nichts,
denn die Kunststoffpfähle haben
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
19
ser zurecht als die Nordpferde, also Norweger,
Isländer, Kaltblüter usw.
Den Nordpferden macht
der beginnende Klimawechsel zu schaffen, ihre
Wurzeln liegen in einem
kühlen, eher ausgegliche-
nen Klima. Ihnen muss
man also in solchen Trockenzeiten besondere Aufmerksamkeit widmen, ihr
Stoffwechsel ist offensichtlich noch nicht darauf eingestellt.
Text und Fotos: Uta Over
Tierheilpraktikerin
Ganzheitliche Naturheilkunde für Groß- und Kleintiere
bei chronischen wie auch akuten Erkrankungen,
bei Alterserkrankungen des Tieres.
Behandlungsmöglichkeiten:
Homöopathie – Akupunktur – Magnettherapie – Bachblüten –
Blutegeltherapie. Termine nach Vereinbarung
Urlaubsbetreuung für: Hund – Katze – Pferd
Carmen Richter, Hauptstr. 3, 56357 Auel, 01 78 / 3 24 78 36
Pferdeland online lesen: http://www.wittich.de/index.php?id=359
Mit Pferdeland
im Bilde sein
Senden Sie uns
IHR Lieblingsfoto
Heu und Heulage
in Rundballen
zu verkaufen.
Ab 30,– €
Tel.: 01 70 / 3 46 03 68
–
,
0
0
7
.
ab 25
EUR
Wir mähen auch Ihren Rasen!
Dies wäre doch ein prima Werbeplakat.
Unsere beiden Haflingerstuten Sierra und Mädina,
unser Pintofohlen Bandit und Pony Lukas.
Meike Frick, 55621 Hundsbach
Möchten auch Sie Ihr Lieblingsfoto auf dieser
Seite sehen? Dann mailen Sie es mit einer Kurzbeschreibung an [email protected]
de mit dem Betreff: „Lieblingsfoto Pferdeland“.
Name und Ort nicht vergessen.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
20
„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ – oder was tun mit jungen Pferden? Teil 3
Marienstätterhof · 56626 Andernach
Tel. 02632/244816 · 0172/6564162
[email protected]
Wir haben noch Platz in unserem Offenstall.
Reitplatz und Reithalle vorhanden. Vollpension 250,– €. Auch
unter msh.ranch.de · 3 Verkaufspferde: Araber-Jährlingsstute,
Jährlingshengst Taladinn-Enkel, Scheckhengst Araber-Lewitzer.
die später wichtig
sind, um das Reitergewicht tragen zu können.
Zudem gewöhnt
man das Pferd an
Doppellongenarbeit dient der Gymnastizierung und der HinterStimmkommanhandaktivierung. Dadurch werden die Rückenmuskeln gestärkt,
die später den Reiter tragen werden.
dos für Gangartwechsel, welche
In dem letzten Teil dieser Ausbil- beim späteren Reiten sinnvoll weiterdungsreihe geht es um das solide verwendet werden können. WichAnreiten eines in der Regel dreijähri- tig beim Longieren sind große Zirkel
gen Jungpferdes. Der Ernst des Reit- und häufige Handwechsel, um Bänpferde-Lebens kann also ab diesem der, Gelenke und Sehnen zu schoZeitraum langsam beginnen. Doch nen. Wer möchte, kann seinem junauch hier gilt wieder: Nur wer mit gen Pferd auch einen Longiergurt
Bedacht, Ruhe und dem nötigen Hor- anlegen, der das Pferd bereits an
semanship an die Sache ran geht, leichten Druck um den Bauch herum
wird Erfolg haben. Grade diese ers- gewöhnt. Der Vorteil des Longierten, so wichtigen Schritte im Leben gurts ist, dass man ihn nicht so stark
eines Reitpferdes sollten einhundert- gurten muss wie einen Sattel. Sollprozentig gut verlaufen. Können Sie te der Gurt mal rutschen, ist dies
das nicht gewährleisten, geben Sie nicht so schlimm wie wenn der Satihr Pferd in die kompetenten Hände tel rutscht und gar an der Bauchseite hängt.
eines Ausbilders.
Im Kreis herum rennen
kann jeder?
Longieren am Kappzaum oder
Knotenhalfter ist mehr als nur das
Pferd im Kreis rennen lassen. Richtig gemacht gymnastiziert es das
junge Pferd, das Pferd lernt, sich
besser auszubalancieren und auch
selbst zu tragen. Muskeln und Kondition werden langsam aufgebaut,
Gewöhnen an den Sattel
Das junge Pferd hat im Idealfall bereits während der Bodenarbeit das Auflegen eines Pads oder
einen Longengurt kennen gelernt.
Bewegungen hinter und über ihm
sind nichts Neues mehr. Vor dem
ersten Sattelkontakt sollte man das
Pferd stets locker an der Longe
aufwärmen, um sowohl den ers-
Durch die Anwesenheit des Handpferds bleibt das Jungpferd
auch in ungewöhnlichen Situationen ruhig, das Aufsteigen
ist deutlich stressfreier.
ten „Dampf“ abzulassen, als auch
Zerrungen vorzubeugen, die beim
eventuellen späteren Buckeln zu Verletzungen führen können. Man sollte das Pferd am Sattel kurz schnuppern lassen und ihn dann vorsichtig
in der Halle oder auf dem Platz auf
den Rücken legen, den Gurt vorsichtig anziehen, aber nur so fest, dass
der Sattel nicht rutscht. Die ersten
Male sattelt man niemals am Putzplatz. Das Pferd könnte erschrecken
und sich panisch in den Strick hängen. In der Regel stört es ein gut
vorbereitetes Pferd nicht, dass nun
etwas Ungewöhnliches auf dem
Rücken ist. Buckeln mit Sattel sollte wenn möglich immer vermieden
werden. Es ist normal, dass die Pferde im Trab etwas seltsam nach hinten schauen, wenn die Bügel an
den Bauch kommen (beim Westernsattel nicht vermeidbar, allerdings
ist dies auch eine gute Übung, um
Reiterbeine zu simulieren). Eventuell
buckelt das Pferd ein-/zweimal, um
den Störenfried los zu werden, wird
aber bald akzeptieren, dass keine
Gefahr vom Sattel ausgeht. Wichtig ist, dass man das junge Pferd an
der Longe im Trab vorwärts schickt,
damit es nicht zu sehr mit dem Sattel beschäftigt ist und anfängt, stark
zu bocken. Denn das ist auf keinen
Fall wünschenswert. Akzeptiert das
Pferd den Sattel gut, sollte man auf-
Die ersten Lenkversuche. Das Führpferd gibt die Richtungstendenz vor,
der Reiter lenkt dann in die entsprechende Richtung.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
21
Ist das Jungpferd gut steuerbar, kann man den Strick lösen und
die ersten Runden ohne Führpferd drehen. Das Führpferd bleibt
in der Halle und vermittelt dem unerfahrenen Pferd Sicherheit.
hören und am nächsten Tag erneut
nach kurzem Aufwärmen an der
Longe aufsatteln, so lange, bis das
Satteln zur Routine wird. Erst dann
kann man das Pferd am Putzplatz
fertig machen.
Das erste Gebiss
Nach dem ersten Sattel folgt das
erste Gebiss. Gut geeignet sind
nicht zu dicke, einfach oder doppelt gebrochene Wassertrensen, die
von guter Qualität sein sollten. Das
Jungpferd wird mit Gebiss longiert,
die Longe ist dabei anfangs immer
im Knotenhalfter eingehangen. Die
Zügel werden entweder entfernt
oder am Sattelhorn verknotet. Der
Vorteil der Verknotung am Horn: Die
Zügel flappen am Hals des Pferdes
und es gewöhnt sich an die Bewegung, ebenso wie an die wippenden Steigbügel.
Doppellonge
Hat das Pferd die Grundkommandos Schritt, Trab, Galopp, Stopp,
Wenden und Rückwärts an der
Longe verstanden, kann man langsam einen Schritt weiter gehen und
mit der Doppellongenarbeit beginnen. So kann man noch gezielter
die Hinterhand des Pferdes aktivieren, das Pferd tritt deutlich besser
unter, es nimmt mehr Last auf, wölbt
den Rücken auf und lässt nach einer
gewissen Zeit auch ganz automatisch – ohne Ausbinder – den Hals
fallen. Ich persönlich verwende
kaum Ausbinder, da das Pferd so
schlechter die Balance findet, es
stützt sich auf den Zügel auf. Zudem
schränken Ausbinder so vorne die
Leichtigkeit der Schulter ein. Das
junge Pferd sollte also lernen, ganz
ohne Hilfszügel seinen Takt und
Schwung zu finden und losgelassen
an der Longe zu laufen. Das Gebiss
wird über die Doppellongenarbeit
eingebracht.
Die wichtige Rolle eines
Führpferds
Hat sich das Jungpferd an Sattel
und Trense an der Longe gewöhnt,
kann man mit dem Handpferdereiten in der Halle beginnen. Ein ruhiges und vor allen Dingen freundliches Führpferd trägt den Reiter, das
Handpferd läuft auf Schulterhöhe
des Reiters nebenher. Das Tempo,
die Gangarten und die Richtung
werden immer wieder gewechselt,
um Aufmerksamkeit des Handpferds
auf das Tun und Handeln des Reiters zu lenken, aber auch um eine
gewisse Durchlässigkeit auf die Hilfen zu erhalten. Die Stimmkommandos von der Longenarbeit wirken
unterstützend. Der Reiter gibt Signale (eine Art erste „Hilfen“) über
das Knotenhalfter an das Jungpferd
weiter. Diese „Hilfen“ leisten später
gute Dienste, wenn später das erste
Mal jemand auf dem Jungpferd
sitzt. Auch das erste Drüberlegen
und Aufsteigen geschieht mit Handpferd. Eine sattelfeste und ruhige
Person steigt in die Bügel, legt sich
über das Pferd
und sitzt auf.
Auch dies stellt
in der Regel kein großes Problem
dar, da das Jungpferd ja bereits
durch Handpferdereiten Bewegungen von oben kennt. Sitzt man das
erste Mal im Sattel, sollte man ruhig
geschwätzig sein, dann klappt das
lockere Ein- und Ausatmen von ganz
alleine. Man sollte so entspannt und
locker wie möglich auf dem Pferd sitzen, um dem Jungpferd eine Selbstverständlichkeit zu vermitteln. Wer
krampft und steif wird, überträgt
diese Stimmung automatisch auf das
junge Pferd, welches sich sofort verspannen wird. Locker sein ist daher
die Devise.
Ein paar Minuten genügen
Ebenso wie bei allen anderen Übungen gilt auch hier wieder, dass
man das junge Pferd nicht überanstrengt. Nach ein bis zwei Runden
Schritt sollte der Passagier vorsichtig absteigen und es für das erste
Mal dabei belassen. Es ist durchaus sehr anstrengend für das Jungpferd, jemanden auf seinem Rücken
zu tragen. Langsam sollte man die
Intervalle steigern. Super sind auch
Pausen zwischendurch, bei denen
das Pferd einfach nur ruhig stehen
bleiben soll. Sitzt der Reiter die ersten paar Mal auf dem Pferd, sollte er absolut passiv sein. Alle Hilfen gehen vom Führpferdereiter aus,
um das Jungpferd erstmal nicht zu
verunsichern. Nach und nach gibt
der Jungpferdereiter unterstützende
www.sattelschilder.de
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
22
Hilfen, die später ganz ohne den
Führpferdereiter auskommen. Das
Jungpferd lernt die neuen Hilfen
so extrem schnell und man merkt
einen deutlichen Lerneffekt. Es entsteht ein fließender Übergang von
Stimm- und Strickkommando zu den
späteren Zügel- und Schenkelhilfen.
Klappt im Schritt alles, kann man
durchaus auch in den Trab oder je
nach reiterlicher Fortbildung sogar
in den Galopp übergehen. Im Trab
sollte man zu Anfang aussitzen,
gegebenenfalls mit dem Tempo
etwas runter gehen, um das Aussitzen zu erleichtern. Leichttraben
bringt noch zu viel Unruhe in den
Reiterkörper und macht viele Pferde
hektisch. Erst wenn sich das Pferd in
die neue Situation eingefunden hat,
kann leichtgetrabt werden.
Frei reiten ja, aber bitte
mit Führung
Sind Jungpferd und Reiter sicherer
geworden, so kann man den Führstrick los machen, sollte aber am
Anfang deutlich in der Nähe zum
Führpferd bleiben. Das Führpferd
gibt dem Jungspund in kritischen
Situationen Halt, der vertraute Partner ist immer noch in der Nähe.
Bei Bedarf ist der Führpferderei-
ter schnell in der Nähe
und kann in Schrecksituationen Ruhe ins Jungpferd bringen. Zudem
sucht das Jungpferd in
Gefahrensituationen
beim alten Lehrmeister
Schutz. Nach kurzer
Zeit kann man – wenn
die Vertrauensbasis zwischen Pferd und Reiter
gefestigt ist – auch ohne
Probleme alleine in der
Halle reiten.
Klappen alle drei
Grundgangarten und
das Anhalten sicher,
kann man mit dem Führpferd auch mal auf den
Platz oder eine kleine Runde ins Gelände
gehen, auch hier vermittelt das erwachsene
Pferd Sicherheit.
Bei den ersten Trainingseinheiten läuft das Jungpferd
Weiteres Arbeiten
zwischen Bande und Führpferd. Sollte es zu eilig werden,
in der Halle
kann man es besser mit dem Führpferd nach vorne
Junge Pferde sollten begrenzen und das Tempo so ohne großes Ziehen
noch nicht in Bahnfigu- drosseln. Auch die seitliche Begrenzung ist so gegeben.
ren hinein gezwungen
werden. Wichtig ist, dass man viel leichte Schlangenlinien zu gehen,
geradeaus reitet, vielleicht auch reitet man etwas flotter geradeaus,
mal ein paar Zirkel oder Wendun- automatisch richtet sich das Pferd
gen, aber immer dann wieder gerade. Erst wenn das
in erster Linie mit Pferd von sich aus rund läuft und
dem Ziel, das seine Balance gefunden hat, arbeiPferd so simpel tet man an präziseren Schenkelhilwie möglich vor- fen u. ä.
wärts zu reiten
Heiko Grahn
und zu lenken. Training
Irsertalstr. 29 · 57635 Oberirsen
Man sollte das interessant gestalten
Jungpferd nicht Um Abwechslung in den JungpferFuttermöhren 20 kg 2,50 €
mit zu vielen Hil- dealltag zu bringen, kann man
a
n
t
fen überfordern, immer wieder bereits sitzende Leko
S
e
M
p
te m
bot
sondern eher tionen aus der Bodenarbeit einbrine
be
g
Einstreuspäne
aus dem Sitz gen, grade damit das Pferd kopfmän
ab 10 Sack; Stück 6,90 €*
heraus locker ßig noch einmal abschalten kann.
Leinenstroh
nach vorne rei- Dies dient aber auch der weiteren
ab 10 Sack; Stück 6,50 €*
ten. Wichtig ist, Motivation, indem es über gut sitdass man das zende Übungen das für die Ausbil*Alles Abholpreise.
Lieferpreise auf Anfrage
Pferd in den ers- dung so wichtige Lob erfährt. Arbeiten vier bis sechs ten Sie stets ohne großen Druck
Bei uns erhalten Sie Produkte
der Firmen:
Wochen
vor- und gehen Sie lieber noch einmal
Deuka, Eggersmann, St. Hippolyt, Dodson, Horrell,
w
ä
r
t
s
a
b
w
ä
r t s einen Schritt zurück, wenn etwas auf
Höveler, Marstall, Deuka-Dog, Happy-Dog, Bewi-Dog,
Hundezubehör, Pferde-, Stall- und Zaunzubehör
reitet und es sich Anhieb nicht klappt, als zu schnell
Unsere Öffnungszeiten:
nicht an Bahnfi- vorzupreschen.
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Denn wie heißt der schöne Spruch:
guren festfrisst.
von 15.00 bis 19.30 Uhr
Samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr
Kommt zum Bei- „Immer langsam mit den jungen
Mittwoch geschlossen
spiel die Schulter Pferden.“
Irsertalstraße 29 · 57635 Oberirsen
Text: Claus Theurer
des Pferdes rein
Tel.: 0 26 86 / 86 51 · Fax: 0 26 86 / 88 85
oder fängt es an,
Fotos: Maria Berger, Cassandra Mrotzeck
Mobil: 01 77/ 2 75 36 48
HEIGRA
r
A
FUTTERMITTEL
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
23
Oberdiebacher Bischofshub
– Fressen für den Naturschutz –
M
Eine halboffene Weidelandschaft entsteht
In einem etwa 30 Hektar großen
Areal am Bischofshub, aus brachgefallenen Weinbergen, Obstgärten
und Wiesen sollen in den nächsten
Tagen etwa 10 bis 12 Exmoor-Ponys
damit beginnen, die zunehmende
Verbuschung allmählich zurückzudrängen.
Dazu wurde in den vergangenen
Wochen ein etwa viereinhalb Kilometer langer Elektrozaun installiert.
Exmoor-Ponys sind eine alte gefährdete Haustierrasse.
Im Südwesten Englands leben noch
größere Herden dieser robusten
Rasse.
Sie geht auf das urzeitliche keltische Pony zurück und wird in England bereits seit dem 11. Jahrhundert halbwild in den Mooren und
Heiden gehalten. Die Ponys werden
in Oberdiebach ganzjährig auf der
Weidefläche leben.
Für den Winter erhalten die robusten Vierbeiner einen wetterfesten
Unterstand. In den steileren Lagen
erhalten die Ponys noch Unterstützung durch Ziegen.
Diese werden allerdings nur kurzzeitig auf bestimmten Flächen gekoppelt. Außerdem sollen im Herbst
weitere Flächen maschinell entbuscht werden.
Das Fressen ist aber auch nur
eine Aufgabe der tierischen Helfer. Neben dem Verbiss schaffen
die Ponys durch ihre Hinterlassenschaften, den Pferdedung, einen
ganz eigenen Mikrokosmos. Dungkäfer und Dungfliegen haben sich
beispielsweise ganz darauf spezialisiert, diese Hinterlassenschaften
nach noch Verwertbarem zu durch-
f
suchen. Sie schaffen so eine ganz
garetenho
eigene Lebensgear
meinschaft und
dienen weiteren
Ob
erzissen
Arten als Nahrungsgrundlage.
Ein Nahrungskreislauf entsteht.
Dieser bietet vielen seltenen Pflan- jekt zusammen mit dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum aus
zen und Tieren ein Auskommen.
Ein Beispiel dafür ist der Neun- Simmern, dem Landwirtschaftsministöter, den man hier zukünftig viel- terium aus Mainz und der Gemeinleicht wieder öfters bei der Jagd auf de Oberdiebach entwickelt. Vor Ort
Käfer und andere Insekten beobach- wird er sich mit Robin Schmülling,
ten kann. Trampelpfade und Sand- einem Teilnehmer des Freiwilligen
badestellen der Pferde schaffen offe- Ökologischen Jahres, um die Betreune Bodenflächen, die zum Beispiel ung der Ponys kümmern.
der Blauflügeligen Ödlandschrecke Die GNOR freut sich aber auch über
weitere Helfer aus der Gemeinde.
einen wichtigen Lebensraum bietet.
Diese gefährdete Heuschreckenart Wer Interesse hat, das Projekt zu
ist, wie der Name schon andeutet, unterstützen, ist gerne willkommen.
auf solche vegetationsarmen Berei- In den nächsten Wochen wird die
GNOR erste Exkursionen anbieten,
che angewiesen.
Mit zunehmender Verbuschung wür- bei denen Interessierte sich einen
den viele Arten verschwinden. Die Eindruck über das Gebiet machen
halboffene Weidelandschaft soll so können.
langfristig ein Mosaik aus Wäldern, Die Termine werden noch bekannt
Gebüschen, Halbtrockenrasen und gegeben.
vegetationsfreien Bereichen entstehen lassen, ein Lebensraum für eine Weitere Informationen über die
artenreiche Fauna und Flora. Eine GNOR und die Beweidungsprojekdurchaus geeignete Maßnahme im te erhalten Sie unter www.halboffeJahr der biologischen Vielfalt, wie ne-weidelandschaften.de
zahlreiche andere Weideprojekte oder bei der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinlandbereits zeigen.
Das Projekt betreut die Gesellschaft Pfalz e.V. (GNOR),
für Naturschutz und Ornithologie Osteinstraße 7 – 9,
Rheinland-Pfalz e.V. (GNOR) aus 55118 Mainz,
Mainz. Verantwortlich dafür ist Dipl. Tel.: (0 61 31) 67 14 80,
Ing. Holger Schanz. Er hat das Pro- www.gnor.de
www.
margaretenhofoberzissen.de
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
24
Futterhygiene – mehr als nur Eimer auswischen
So lagert Silage richtig,
nämlich auf der flachen Seite.
Es kommt nicht nur darauf an, was
man füttert, sondern auch, wie
man füttert.
In der Natur suchen Pferde sich
saubere Nahrung - in der Domestikation müssen wir dafür sorgen,
dass sie ihnen sauber angeboten
wird.
Bei industriell hergestelltem Futter
wie Pellets oder Mischfutter sollte
man eigentlich davon ausgehen,
dass es hygienisch einwandfrei
ist. Sicherlich findet man auch hier
vereinzelt Beanstandungen; aber
die Hersteller reagieren doch pein-
i
lich berührt, wenn in einem Sack melsporen oft gar nicht sehen kann
wirklich einmal verschimmeltes Fut- - man bemerkt sie lediglich an dem
muffigen Geruch des Heus... oder
ter ist.
Doch auch beim Heu gehört Sorg- später durch ein hustendes Pferd.
falt bei der Herstellung dazu. Das Hat man den Verdacht, dass das
bedeutet zuerst, dass das Gras Heu schlecht ist, sollte man es
nicht zu tief geschnitten wird, denn sofort wegschmeißen - jeder VerWühlmaus- und Maulwurfhaufen such, es doch „zu retten“, kann ein
würden beim Wenden in das Heu krankes Pferd bedeuten.
quasi „eingearbeitet“. Auch muss Silage/Heulage hingegen muss
das Heu vor dem Pressen lange unter Luftabschluss gelagert wergenug trocknen; zu frühes Pressen den. Selbst kleinste Löcher in der
führt zu Schimmelbildung.
Heu und Stroh
müssen
luftig
lagern. Heu kann
während der Trockenphase heiß
werden
und
sogar zu brennen anfangen.
Ein zu starkes
Nachschwitzen
birgt die Gefahr
des Schimmelns
in sich, wobei
Vorbildliche Futterständer, die leicht zu reinigen sind.
man die Schim-
nformation für unsere Leser und Inserenten
Wenn Sie eine Werbeanzeige schalten möchten,
rufen Sie bitte unter der Nummer 0 26 24 / 9 11 - 0
an. Unser Gebietsverkaufsleiter wird sich zwecks
Terminabsprache für eine Beratung vor Ort mit
Ihnen in Verbindung setzen. Die Rechnungstellung
erfolgt nach Erscheinen der jeweiligen Ausgabe.
Anzeigenschluss für
die Oktober-Ausgabe
ist Montag, der
13. September 2010
Ihre Prospekte
kommen bei
unseren Lesern gut an!
Fragen Sie nach den günstigen
Konditionen unter Telefon 0 26 24 / 9 11-0
Sie erreichen uns von Mo.-Fr. von 8.00-17.00 Uhr unter
folgenden Telefon- bzw. Faxnummern 0 26 24/911Anzeigen-Annahme Geschäftsanzeigen
Anzeigen-Annahme Geschäftsanzeigen
Anzeigen-Annahme Geschäftsanzeigen
Tel. 113
Tel. 123
Fax 115
Annahme private Kleinanzeigen
Annahme private Kleinanzeigen
Tel. 111
Fax 125
Rechnungserstellung
Rechnungserstellung
Tel. 211
Fax 165
Zustellung
Zustellung
Tel. 146
Fax 145
FTP-Übertragung auf Anfrage.
Dateiformat: EPS, TIF, JPEG, PDF. Bei offenen Dateien
bitte Schriften und Bilder einbetten.
E-Mail-Adressen:
Anzeigenannahme:
[email protected]
Rechnungswesen:
[email protected]
Redaktion + Zustellung:
[email protected]
Postanschrift:
Verlag+Druck Linus Wittich KG
Rheinstraße 41
56203 Höhr-Grenzhausen
Postfach 1451
56195 Höhr-Grenzhausen
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
25
Folie beispielsweise verursachen Gärung und damit
die Unbrauchbarkeit des
Futters.
Heu und Stroh werden am
günstigsten vom Boden
gefüttert, da dies der
natürlichen Fresshaltung
der Pferde entspricht.
Sinnvoll ist hier ein „Fresstisch“, bei dem die Pferde
ihren Kopf durch ein Gitter stecken, um ans Raufutter zu kommen, es aber
nicht vertrampeln können.
Das Heu muss vor dem
Füttern gründlich im Freien ausgeschüttelt werden, nicht in der Stallgasse und schon gar nicht in der
geöffneten Boxentür vor der Nase
des Pferdes, auch wenn das Mehrarbeit, also den Transport des aufgeschüttelten Heus zu den Boxen
oder dem Futterbehälter bedeutet.
Es ist eine unverzeihliche Faulheit,
Rundballen einfach in den - bedauerlicherweise durch die Industrie
dafür vorgefertigten - Futterbehälter zu setzen und den IMMER
anhaftenden Staub nicht auszuschütteln. So macht man sich Heuallergiker.
Bei der Fütterung von Silage muss
man darauf achten, dass der angeschnittene Ballen so gut wie möglich abgedichtet und schnell aufgebraucht wird. Wenn die Gärung
eintritt, fressen die Pferde die Sila-
56203 Höhr-Grenzhausen
Tel. 0 26 24 / 61 10
Inhaberin:
Christina Merten
Unsere Öffnungszeiten:
Mi. bis So. ab 11.00 Uhr
Montag und Dienstag Ruhetag
ge zwar leider noch, aber sie ruft
schlimmste Koliken hervor.
Kraftfutter muss trocken und sicher
vor Mäusen aufbewahrt werden,
weil diese Infektionskrankheiten
übertragen.
Für die Fütterung von Kraftfutter
sollte jedes Pferd sein eigenes
Behältnis haben, denn mit nichts
kann man Krankheitskeime zuverlässiger übertragen als mit Futtereimern, aus denen mal dieses, mal
jenes Pferd frisst.
Auch in einem gesunden Bestand
sollte man Eimer und Futterkrippen
nach Gebrauch oder zumindest
gelegentlich, und dann gründlich
reinigen.
Zwar lecken die Pferde sie meist
„sauber“ aus – kein gesundes
Pferd verschwendet auch nur ein
Körnchen! – aber der Schleim bildet mit der Zeit doch eine unappe-
bermühle
m
e
B
...das freundliche Lokal im Tal
titliche Schicht in der Krippe. Nach
der Heufütterung sollte man „aufräumen“, also den überschüssigen Grassamen zusammenkehren,
sonst bildet sich auf die Dauer ein
unappetitlicher Schmier. Das alles
zusammen klingt ziemlich aufwendig.
Es ist aber nicht aufwendiger, als
beispielsweise vor dem Frühstücken für saubere Teller und frisches
Kaffeewasser zu sorgen und hinterher das Geschirr zu spülen.
Pferde sind von Natur aus saubere Tiere.
Viele von ihnen werden schon
gezwungen, mit und manchmal
sogar auf ihrem Kot in der Box zu
leben.
Wir sollten dann wenigstens dafür
sorgen, dass sie „appetitlich“ und
damit gesund fressen können.
Das beliebte
Ausflugslokal
im Naturpark
Nassau
mit leckeren
Speisen für die
ganze Familie
Text und Fotos: Uta Over
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
26
KOSTENLOSE
private KLEINANZEIGEN
Annahme nur möglich
per Mail: [email protected] (Kennwort Pferdeland Kleinanzeigen)
oder per Post: Verlag + Druck Linus Wittich KG, Postfach 1451,
56195 Höhr-Grenzhausen oder per Fax: 0 26 24 / 9 11 - 1 25
Bitte beachten Sie beim Ausfüllen dieses Bestellscheins unbedingt, dass hinter jedem Wort oder hinter jedem Satzzeichen ein Kästchen als Zwischenraum freibleibt. Bitte denken Sie daran, Ihre genaue Anschrift zu vermerken. Eventuelle Kürzungen behält sich der
Verlag vor. Ihre Anzeige erscheint automatisch in der nächsten Ausgabe. Es besteht von Seiten des Verlages keine Veröffentlichungspflicht. Gewerbliche Anzeigen werden in dieser Rubrik nicht veröffentlicht. Bei Chiffre-Anzeigen erheben wir eine
Gebühr von 6,50 €. Bitte teilen Sie hierzu Ihre Bankverbindung im unteren Teil des Coupons mit.
Name/Vorname:
Straße/Nr.:
PLZ/Ort:
Telefonnummer:
Datum:
Unterschrift:
Pferdemarkt
Islandwallach, 8 J., 134 cm,
4-Gänger, Verlasspferd, mit Zubehör für 4.900,– €. Platz vor
Preis. Tel. 02663/917258 oder
0151/57832756
15-jährige hübsche Haflingerstute, Stm. 1,43 m, lieb im Umgang, sehr menschenbezogen,
bedingt reitbar, auch als Beistellpferd, schweren Herzens nur in
erfahrene und verantwortungsbewusste Hände abzugeben.
Tel. 0177/ 7473380
4 1/2-j. Friesenstute, leicht
angeritten, bildhübsch, nur in
allerbeste Hände abzugeben.
Preis VB. Telefon 06706/341
4-j. Schwarzwälder Stute, mit vollen Papieren, leicht
angeritten und kennt Bodenarbeit, wegen Betriebsaufgabe
zu verkaufen. Preis VB. Telefon
06706/341
Schwarzwälder-Haflinger-Wallach, 9 Jahre, geritten, mehrspännig gefahren,
sehr brav, langer Behang. Tel.
06754/1771
Superliebes Pony, 10 Jahre alt, Stckm. 1,09 m, lieb im
Umgang, verladefromm, brav
im Gelände, Halle etc., lässt
sich brav führen, inkl. Sattel,
Trense, Halfter etc., nur in gute
Hände. 0170/2850544
Hafi-Wallach, 9 J., Stckm.
148 cm, Schulpferd, nervenstark, ohne Papiere, wegen
Todesfall zu verkaufen. Näheres unter Tel. 0160/8484590
Schicke 8-j. Trakehnerstute für Freizeit und Sport
aus Zeitmangel zu verkaufen.
Stressweber, deshalb Platz
vor Preis! VB 3.900,– €. Tel.
0170/4859879
Bildschöne Zuchtstute,
Staatsprämie, Leistungsprüfung, 11 Jahre, kerngesund,
wegen Aufgabe zu verkaufen.
Telefon 0177/1620623
Verkaufe schweren Herzens
unsere liebe, brave Ponystute. Sie ist eine “Lebensversicherung“ für jedes Kind,
auch für Anfänger absolut
handelbar. Sie ist 13 Jahre
alt, 1,38 m groß und gesund.
Nur in allerbeste Hände!
VHB 3.200,– €. Tel. 01703191200
Sehr gut ausgeb. Westernpferd in seltener Falbfarbe.
Stute 1,60 Stk. Geb. 1995,
div. EWU Platz. in Pleasure u.
Horsemanship. Schmiede- und
verladefromm. Preis 2500,– €
VB inkl. Zubehör. Alles Weitere unter 0176/44616170.
Keine Händler. Nur an privat.
7-jähriger WestfalenWallach zu verk. Roh Magig x World Cup, ca. 172 cm,
Springpferde A, Eignungsprüfung und A-Dr. mehrf. plaziert,
brav, unkompliziert, leichtrittig, gute GGA, geländesicher,
im Moment von Jugendlichen
geritten, Tel. 0176-23169042
Island-Mix, Stute, geb.
10.07, ca. 1,35 m groß,
Braune, im Island-Typ stehend,
Mutter ist Naturtölter, mit Kindern, Hunden, Katzen und im
Herdenverband aufgewachsen, kennt Verkehr, Brücken
etc., schmiedefromm abzugeben, Tel. 0176/25282568
1-jährige Haflingerstute,
modern im Typ und tollen
Grundgangarten, Vater sowie
Muttervater sind Leistungsprüfungssieger. Mutter war Eintragungssiegerin mit 8,3. Tel.
0174-3223249
AV-Wallach, braun, geb.
008. Endm. ca. 1,55. Sehr
umgänglich mit guten Grundgängen. Ägypt. und span.
Abstammung mit super Vorfahren. Sucht liebevolle Lebensstellung. Auch einige
Stutfohlen abzugeben. Näheres Tel. 06402/9702, Handy
0174/9931540
Friese zu verkaufen,
brav, in Halle und Gelände
geritten, schmiede- und verladefromm, komplett mit Zubehör VB 8000,– €. Tel.
0152/28186169
Pura Raza Espanol Stutfohlen, geb. 04/2010,
braun, Eltern gekört, beide
z. besichtigen. Volles spanisches Papier, Halbschwester Prämienfohlen, FP!!
Tel. 06407/1544 oder
0160/7719721
Familienpferd! 15-j. Rappwallach. Ideales Geländepferd, sehr brav. Von Kindern zu reiten. Auch als
Schul-/Therapiepferd geeignet. Preis 2500,– € VB. Tel.
0160/1860575
Blutgeprägte
schicke
braune Stute, knapp 1,60
m groß, elegant, sportlich,
sehr gutes Bewegungspotenzial, in 2004 geboren, angeritten, FP 1800,– €, sehr lieb
Info zu Kleinanzeigen
Die Anzeigentexte der kostenlosen privaten Kleinanzeigen
werden nicht archiviert, deshalb im Wiederholungsfall bitte
neu einreichen.
ACHTUNG!
Privat sind Anzeigen nur in dem Fall, wenn es sich um eine
Gelegenheitsanzeige handelt (z. B. Reitbeteiligung gesucht,
Reitzubehörverkauf o. ä.).
Gewerblich sind alle Anzeigen wie z.B. Reitunterricht,
Beritt, gewerbliche Boxenvermietung, Immobilienangebote,
Vermietungen von Pferden und Pferdehandel etc., das heißt:
sämtliche Dienstleistungen, Vermietungen und Handel.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
27
und anhänglich im Umgang.
Tel. 0173/8337542
Kleinpferdstute,
ca.
1,50 m groß, braun, angeritten, beim Vorbesitzer gefahren, Preis 1850,– €, Tel.
0173/8337542
5-jähriger Ponywallach
Stkm. 1,30, absolutes Kinderpony. Wird von 5-jährigen
Mädchen geritten. Steht im
Offenstall und ist absolut verträglich. Tel. 0177/2845341,
VHB 1700,– €
Wir verkaufen schweren Herzens sehr schönen 5-j. Lusitano-Wallach! Schimmel (sehr dunkel). Er hat sehr
gute Grundgangarten, außergewöhnlich guten Schritt und
Galopp, sehr guten Charakter,
sensibel und verschmust, er ist
162 cm groß! Preis 15000,– €
Tel. 0173/2814172
Verkaufe schweren Herzens meinen 12-jährigen
Shetlandponywallach,
Snoopy ist dunkelbraun gescheckt und ideal, als Beistellpferd geeignet, da nicht von
Anfängern zu reiten, nur in
gute Hände abzugeben, VB
500,– €, Tel. 0170/3455981
Hübscher 2-jähriger
Fjordwallach zu verkaufen.
Braunfalbe, entwurmt und geimpft. Wächst in Herde auf.
Tel. 0170/2791996
2 Mischlingsponys zu
verkaufen, 1- und 2-jährig,
lieb im Umgang. 2-jährige
Shetlandstute zu verkaufen,
mit Papieren, kinderlieb. 17jähriger Holsteiner Wallach
zu verkaufen, nur in erfahrene Hände abzugeben. Tel.
0160/912084
Holsteiner Hauptstammbuchstute von Silbersee: Braune 1,72 m Holsteiner Zuchtstute; geb. 1990;
Stamm 2934 von Silbersee
aus einer Renomee/Ramiromutter. Nachkommen können besichtigt werden. Tel.
0163/5685205
Quarter Horse Stute,
sorrel mit Bilderbuchgesicht!
Geb. 2009, ganz alte Blutlinie: POCO SPIRIT STAR x JK
JEMMABRUCE, Allround-Prospect, gesund, geimpft, mit Papier, Halbgeschwister erfolgreich geshowt! Fairer Preis!
0177/7428133
Quarter Horse Stute,
braun o. Abzeichen, geb.
2009, sehr schönes Pferd
aus CL SPECIAL SKIP x Sunshine Beat, gesund, geimpft,
mit Papier, DQHA Futurity
startberechtigt! Fairer Preis!
0177/7428133
Bildhübsches Hengstfohlen mit Papieren und ausgefallener Farbe (Palomino
Schabracke), Endgr. ca. 155
Stm., ab Oktober in liebe
Hände für 2000,– € zu verk.
Tel. 0179/8844558, Bilder
per Mail
Friesenwallach, 4-jährig, NL-Papiere, 2-spännig gefahren, angeritten.
Brav im Umgang, menschenbezogen. FP: 6500,– €. Tel.
06128/73187
Herrliche
Rappstute
zum Losreiten! Leistungsgeprüfte Trakehner Prämienstute, 1,71 m, völlig unkompliziert im Umgang und
beim Reiten, talentiertes Freispringen. Gerne in fördernde
Hände. Tel. 06406/832237
o. 0178/1747406
Friesenwallach,
11,
1,60 m, elegant, schöne lokkiger Behang, V: Gradus
356/M: Doutsen H., Freizeit
ger. (von 10-jährigem Jg.!),
sehr kinderlieb, gesund, verträglich m. Hund, + Sommer
Evolution Sattel, wg. Aufgabe in gt. Hände, 3000,– €.
0170/5450004
Zubehör
Growi Sattel- und Geschirrschrank, 190x90x75
cm, super, von oben 2 Halter
für das Fahrgeschirr, darunter
1 Halter für einen Sattel, in der
Tür Halter für Kopfstück, Fahrleine und Trense, seitlich weitere Halterungen für Stallhalfter und Zubehör, VHB 199,–
€, Tel. 06775/8545
Sattel Prestige Silver
Star VSD 18“ / 33, Farbe
Schwarz, mit Steigbügel und
Riemen (Kiefer), Sattel wurde ca. 5 – 7 x zum Longieren
genutzt, VHB 699,– €, Telefon
06775/8545
Wintec Westernsattel, 1
Jahr alt, wie neu, 16 Zoll Sitzfläche, Gesamtlänge 61 cm,
Abstand Conchas 20 cm, ohne
Bauchgurt, 350,- € VB. Telefon
06772/2555
Verkaufe Passier Vielseitigkeitssattel PSL-VS, PSBaum, 17,5-30, absolut neuwertig, NP 1955,– €, VHB
900,– €, Tel: 06755/211711
Verkaufe Weidezaungerät.
Neukauf 06/2009, Rechnung
liegt bei. VB: 130,– €. Telefon
0176/20805495
Pferdeanhänger Westfalia,
Bj. 1975, mit Tandemachse, Bj.
2001, L: 3,60 m, B: 1,80 m, H:
1,81 m, Auflaufbremse, Heckklappe und Plane reparaturbedürftig, Preis: 250,– €, Tel.
06746/1348 nach 17.00 Uhr
Bio-Heu in Rundballen von
privat zu verkaufen. 120 cm,
an Selbstabholer, gute Qualität aus 2009 und 2010. Kann
auch notfalls im Umkreis von
20 km von Spabrücken geliefert werden. Lieferpreis nach
Anfrage. Telefon 06706/341
Kunststoff-Wasserfässer
mit und ohne Tränkebecken,
von 1.000 – 3.000 Ltr. mit und
ohne Hänger wegen Aufgabe
der Pferdezucht zu verkaufen.
Außerdem noch einen Ladewagen und 1 Einachs-Hänger
und mehrere Zweiachs-Ackerrollen als Getreide- oder Holzwagen zu verkaufen. Telefon
06706/341
Wegen Aufgabe des Fahrsports mehrere Kutschen
von Victoria bis englischen
Jagdwagen, Marathonwagen
sowie auch 2 Planwagen zu
verkaufen. Telefon 06706/341
Kleine viereckige Ballen, altes
wie neues Bioheu für 2,– €
Abholpreis in Hergenfeld zu
verkaufen. Tel. 06706/8752
Verkaufe schönen Pony-Westernsattel. Wunderschön
verziert, mit superweichem
Wildledersitz. Lag nur ein paar
Mal auf meiner Stute, daher so
gut wie neu. 150,– € VHB, Telefon 06362/1382
Echt-Lammfellsattelkissen, neu, VB 40,- €, KK
Aurigan-Gebiss, doppelt
gebrochen, Gr. 13,5 cm, VB
30,– €. Tel. 0163/1828941
2 Westernzäume, braun,
doubliertes Leder, mit Punzierung und Lederzügeln,
VB 20,– € und 35,– €. Tel.
0163/1828941
Outdoordecke Kavalkade,
ohne Rückennaht, atmungsaktiv, wasserdicht, Fleecefutter, Gr. 125, VB 35,– €. Tel.
0163/1828941
Prestige-Sattel Silverstar
VSS, 17/33, nur 10 Monate gebraucht, Neupreis
1.200,– €, jetzt 750,– €. Tel.
02602/5055
2-Pferde-Anhänger,
Böckmann, mit Polyhaube, Bj.
1999, TÜV 2011, sehr gepflegt, Garagenfahrzeug, zu
verkaufen. Tel. 0671/43394
od. 0170/2002769
La Belle Dressursattel,
Sitzgröße 17,5, sehr gepflegter Zustand, NP 3.900,–
€, für 2.000,– €. Tel.
0171/4552662
Paddock-Thermodecke,
hochwertige Qualität (Eskadron), Füllung 300 g /
Gr. 165 cm, hautfreundlich,
Webpelz am Widerrist, sehr
guter Zustand, gereinigt und
imprägniert, Farbe: Braun/
Grün/Beige/Rot kariert, 30
Grad waschbar, zwei verstellbare Brustschnallen, Gehfalten, Kreuzgurt, abnehmbare
Beinschnüre, Schweifriemen
und Schweiflatz, Preis 70,– €.
Softsattelgurt, 90 cm, weiches Material aus PVC, Preis
20,– €, sportliches Turniersakko in Schwarz, Gr. 52,
sehr gut erhalten, Preis 50,–
€, weiße Turnierhose mit
Knieleder von Cavallo, weiß,
Gr. 48, gut erhalten, Preis
50,– € und eine Strickkrawatte gratis, wenn beide Teile
zusammen gekauft werden.
Mobil: 0160/96804620 od.
02632/245571 ab 21:00 Uhr
Marquis Supergrip Hufschuhe, schwarz, Gr. 1,
kaum getragen, mit Luftpumpe, Neupreis 199,– €, VHB
130,– €, Nylon-Einspänner-Geschirr, gebraucht,
Gr. Cob, inkl. Brustblatt, Selett, Hintergeschirr und Fahrleine, sehr pflegeleicht, VHB
60,– €, Tel. 02654/960412
D ressu rsa ttel
Grand
Georges, 17,5, extra tiefer Sitz, langes Sattelblatt,
feinstes Leder v. 2004, 200,–
€. 02654/961309, zugreifen!
Westernpad, neu, orig.
aus USA, mit med. Lammfell unterlegt, VB 60,– €.
0163/8346128
Verk. Westernsattel, Deuber und Partner, gebraucht,
Modell Trainer, 16 Zoll-Seat, Kammerweite 02-03, Länge ca. 60 cm, VB 600,– €.
Bilder gerne per Mail unter [email protected] oder Telefon
02624/5279
Verk. 2er Pferde-Hänger WM Meyer, EZ 2004,
weißes Holz/Plane, Alugestänge, Höhe 2,75 m, hohe
Bordwände, Boden ist ausge-
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
28
Fotodesign Rothkegel
Tierfotografie
Möchten auch Sie
professionelle Fotos
von Ihrem Vierbeiner?
Ein Fotoshooting
Ihres Lieblingstieres
als Momentaufnahmen
oder als Fotostrecke:
Genaue Informationen
zum Ablauf eines
Fototermins erhalten Sie
gerne auf Anfrage.
gossen, sehr guter Zustand,
da immer untergestanden,
Plastikkotflügel, Bilder per
Mail, [email protected]
net, Tel. 0173/3242444
2-er Pferdeanhänger
Holz/Poly, EZ 1991, Hersteller “Hanke“, TÜV 06/2012
(ohne Mängel). Guter Allgemeinzustand! VHB:1950,– €,
Kontakt: 0171/4041295
Blomert
2-PferdeAnhänger, TÜV neu,
Gürtelreifen, Klappenheber, Gummiboden, bester
Zustand, sehr wenig gefahren. Preis: 1.650,– € VB. Tel.
0172/6643046
Verkaufe einen Rössli Dressursattel, der Sattel ist ein
3/4 Jahr alt und in einem
sehr gutem Zustand, 17er Sitz,
schwarz, kurz geschnittenes
Schulterkissen für mehr Schulterfreiheit. Preis 1800,– € VB
Tel. 0173/5153530
Habe eine neue Schabrakke Schwerpunkt Springen von
Back on Track in Weiß zu verkaufen. Preis 30,– €. Neupreis
75,– €. Tel. 0173/5153530
Verkaufe hellen Triple
W Reiningsattel. 2 Jahre
alt. FQ-Equiflexbaum mit mittlerem Schwung. Butterflyskirts,
Silberplates, Basket-Tooling.
Standort Raum AB. VHB. Tel.
0175/6293499
Biete
Biete Hengstfohlenweide
ab ca. Winter 2010. Offenstall mit Weidegang, so
viel das Pferdeherz begehrt.
Araber-Berber Hengstfohlen vorhanden, in 55758
Schmidthachenbach, Nähe
Idar-Oberstein/Kirn. Tel.
06757/961705,
Mail: [email protected]
2 Boxen frei
in festem Gebäude
mit Strom und Wasser
Betzdorf/Elben
Tel. 0 2741– 93 86 60
Schenkendorfstraße 7
56068 Koblenz
02 61/8 89 67 25 oder
01 75/5 48 91 17
www.benedikt-rothkegel.de
Biete Reitbeteiligung/
stelle Pferd zur Verfügung,
PLZ 56269, Nähe Dierdorf.
Halle, Platz und tolles Ausreitgelände vorhanden. Telefon
0176/20805495
Biete Box in Privatstall,
geführten Weidegang, Sommer- und Winterweiden,
Longierpaddock, Rundumversorgung, gerne auch Rentnerpferd, -pony etc. Telefon
0171/5432531
Biete Reitbeteiligung für
unsere Pferde, evtl. auch Turnierteilnahme. Sollte E-A-Niveau reiten, gegen geringe
Kosten. Gerne melden unter
Telefon 0171/5432531
Reitbeteiligung
für
brave Hafi-Stute. Super Gelände, kl. Reitplatz, VB.
Tel. 06772/969305 od.
0151/22584804
Wohnen mit Pferd:
auf priv. Pferdehof, DG,
3 ZKB, 83 qm + Offenstall/Box/Weide
an Selbstversorger.
Info: BonnieAndClyde.de
Pflege – später Reitbeteiligung an Hafiwallach
Nähe Kobern, ab 18 J., auf
lange Zeit gesucht. Ausbilderin, Reitplatz am Hof. Telefon
0178/6084339
Biete Reitbeteiligung (2 x
pro Woche) an liebem Wallach. Unerschrocken im Gelände, brav im Viereck. Standort: KH. Unkostenbeitrag
100,– €. Tel. 0171/4552662
Biete Privatstallbox mit
Sommerweide und Winterpaddock, Rundumversorgung. Halle und Platz in der
Nähe. Ab sofort im Maifeld,
Tel. 0160/96214978
Suche
Reiterhof mit Halle dringend im Raum KH/SIM/MZ/
WI/AZ zu pachten gesucht,
auch ohne Wohnung. Zuschriften unter Chiffre-Nr.
15533235 an Verlag + Druck
Linus Wittich KG, Rheinstr. 41,
56203 Höhr-Grenzhausen
Suche günstig älteren Mulcher, mindestens 1,60 m breit,
für die Pflege der Weide. Kann
auch reparaturbedürftig sein.
Bitte alles anbieten. Tel.
06727/406 ab 17.00 Uhr
Mehrfacher Pferdebesitzer
und Züchter sucht ehrliche
und verlässliche Frau (45
– 60 J.), zwecks Gesprächen
und Gedankenaustausch – für
Freundschaft und mehr.
Sie sollte Spaß und Freude
am
Reiten,
Fahren und an Tieren haben.
Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften unter Chiffre-Nr. 15512721
an Verlag + Druck Linus Wittich KG, Rheinstraße 41, 56203
Höhr-Grenzhausen.
Suche fahrbare Weidehütte, suche Heuraufe für
Rundballen. 0170/2850544
Pferdeliebendes/r Mädchen/Junge ab 16 Jahre,
angstfrei, locker reitend, zur
Mithilfe bei meinen Jungpferden gesucht. Privates Gestüt,
ev. Reitbeteiligung. Telefon
06763/939348
Suche Lamellen für Offenstall, Breite ca. 1,50, Höhe ca.
2,00 m, nach Bedarf wieder
auszuhängen möglich. Telefon
0151/24277027
Suche gebrauchte Führanlage. Tel. 0170/9390190
Suche gebrauchte Reithosen Gr. 72, gut erhalten. Tel.
0175/4991807
Wiedereinsteiger,
Mitte
50, sucht zuverlässiges
Pferd fürs Gelände, bis 15
Jahre, Stckm. ca. 1,65 m,
mögl. in dunkler Farbe. Tel.
02667/961854
Suche für braven Hafi-Reitpony-Mix-Wallach günstigen
Unterstand in einem Offenstall im Raum Bad Kreuznach.
Regelmäßige
gemeinsame Ausritte gewünscht,
gerne auch Mithilfe. Tel.
01577/8397184
Verkaufsanzeigen
im Pferdeland RLP
erreichen die
interessierten
Pferdefreunde.
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
29
Anzeigenschluss für die
Oktoberausgabe:
13.9.2010
www.emmas-tiershop.de
Pferderecht
Das wichtige Urteil
Kündigung einer Mitgliedschaft in einem Reitstall
Das Amtsgericht München hatte
am 23.07.2009 (Az.: 275 C
24038/08) über folgenden interessanten Fall zu entscheiden:
Die Klägerin betrieb zusammen mit
ihrem Ehemann einen Reitstall. Im
Mai 2008 kam der Beklagte zu
dem Ehepaar, nahm eine Probestunde und schloss anschließend einen
Mitgliedschaftsvertrag für ein Jahr
ab. Kurze Zeit später kam es zu
einer Ehekrise. Der Ehemann nahm
Mitte Juli 2008 sechs Pferde mit und
eröffnete einen eigenen Reitstall.
Daraufhin kündigte der Beklagte seine Mitgliedschaft fristlos und
zahlte auch keine Beiträge mehr.
Schließlich sei es ihm auf die Reitund Turniererfahrung sowie Fachkompetenz des Ehemannes angekommen.
Dieser habe ihn auch während des
Probemonats unterwiesen und auf
Ausritten begleitet. Dadurch habe
sich ein solides Vertrauensverhältnis entwickelt. Ihm sei die Betreuung durch den Mann bei Vertragsschluss auch zugesichert worden,
ebenso wie die Möglichkeit, zeitlich unbeschränkt auf den von ihm
bevorzugten Pferden Max und
Moritz zu reiten. Diese Pferde, zu
denen er ebenfalls eine besondere
Beziehung entwickelt habe, habe
der Ehemann jetzt aber mitgenommen. Die Ehefrau nahm die fristlose Kündigung nicht an. Sie verfüge über dieselben Kenntnisse wie
ihr Ehemann. Auch habe sie weitere Reitlehrer unter Vertrag. Sie
war der Ansicht, es bestehe keine
Veranlassung, zu kündigen. Nachdem der Beklagte der Zahlungsaufforderung nicht nachkam, ging die
Reitstallbetreiberin vor Gericht. Die
Richter des AG Münchens wiesen
ihre Klage ab. Nach Auffassung
des Gerichts war die fristlose Kündigung wirksam. Unter Berücksichtigung aller Umstände und unter
Abwägung der beiderseitigen Interessen der Parteien sei dem Beklagten die Fortsetzung des Vertrages
nicht zumutbar gewesen. Für einen
Reitanfänger spiele die persönliche
Betreuung eine bedeutende Rolle.
Hier sei die fachliche Anleitung
während des Probemonats allein
durch den Ehemann erfolgt
Es sei daher nachvollziehbar, dass
es dem Beklagten auf Grund des
sich daraus entwickelten Vertrauensverhältnisses wichtig gewesen
sei, weiterhin von dem Ehemann
betreut zu werden. Das sei ihm am
Anfang auch zugesichert worden.
Es sei auch zu berücksichtigen, dass
der Vertrag noch über neun Monate
gelaufen wäre. Die Interessen der
Klägerin würden demgegenüber
nicht überwiegen. Zwar sei diese
auf die Einnahmen aus dem Vertrag zur Lebensführung und Weiterführung des Betriebes angewiesen.
Das Entfallen der fachlichen Betreuung durch den Ehemann sei aber
der Risikosphäre der Klägerin zuzurechnen. Der Beklagte habe damit
nach Auffassung des Amtsgerichts
nicht rechnen können und müsse
daher hierfür auch nicht einstehen.
Fazit:
Der vorliegende Fall behandelt ein
nicht nur im Pferderecht relevantes
Thema. Auch bei vielen Fitnessstudios haben entsprechende Verträge eine Mindestlaufzeit von einem
Jahr.
Was passiert nun, wenn sich die
Gegebenheiten ändern und man
eher aus dem Vertrag aussteigen
möchte. Ist dies möglich?
Grundsätzlich ist man an die unter-
zeichnete schriftliche Vereinbarung
gebunden. Wenn dort eine Kündigungsmöglichkeit erst nach einer
Mindestlaufzeit von einem Jahr
geregelt ist, so ist eine Kündigung
zu einem früheren Zeitpunkt im
Regelfall nicht möglich. Nur in Ausnahmefällen erkennt die Rechtsprechung ein Grund für eine fristlose
Kündigung an. So war es auch im
vorliegenden Fall. Die Richter urteilten, dass im Falle des Ausscheidens
eines Reitlehrers ein Reitanfänger
zur fristlosen Kündigung eines Mitgliedschaftsvertrags berechtigt sein
kann. Sie hoben hervor, dass für
einen Reitanfänger die persönliche
Betreuung durch einen bestimmten
Trainer von erheblicher Bedeutung
sei. Dies gilt insbesondere vor dem
Hintergrund, dass es sich beim Reiten um eine gefahrträchtige Sportart
handelt. Auch zogen die Richter in
ihre Überlegung ein, dass der Vertrag noch ein dreiviertel Jahr weitergelaufen wäre und der Beklagte hiervon keinerlei Nutzen gehabt
hätte. Der Streit unter den Eheleuten und das Verlassen des Reitstalles seitens des Ehemanns und Reitlehrers falle eindeutig nicht in die
Risikosphäre des Reitanfängers, so
dass dieser bei gravierenden Änderungen der Bedingungen aus dem
Vertrag entlassen werden muss.
An dieser Stelle berichtet
Frau Rechtsanwältin Andrea
C. Huy, LL.M., über aktuelle
Themen und Urteile aus dem
Pferderecht.
Sie ist Partnerin der
Kanzlei HUY Rechtsanwälte
in Bingen am Rhein.
Pferdeland
30
Turniere und Reitertage
September
3. – 5.9.
Mayen
Dressur/Springen DM*/SS**
4. – 5.9.
Langenscheid
Dressur/Springen DM*/SL
9. – 12.9.
Neuwied
Springen SS***
10. – 12.9.
Langenhahn
Großer Preis von Rheinland-Pfalz
Dressur DS***
11. – 12.9.
Montabaur-Stahlhofen
Dressur/Springen WBO
17. – 19.9.
Weisenheim
Landeschampionat der
Vereinsmannschaften
Dressur/Springen DL/SL 08/10
24. – 26.9.
Saffig
Springen SS* 08/10
1. – 3.10.
Montabaur-Horressen
Verbandsjugendturnier mit Finale
Rheinland-Nassau-Cup Pony
Dressur/Springen H/DL/SM*
Breitensporttermine
September
11. – 12.9.
Montabaur-Stahlhofen
Breitensportfestival
Info: 01 70 – 6 35 38 81
11.9.2010
Rallye-Ritt Mendig
Reit-, Fahr- und Zuchtverein Mendig e.V.
Infos und Anmeldung
unter Telefon: 0 26 52 – 46 83
10.10.2010
Regionale Treffen der Ausbilder
des deutschen Reiter- und Fahrer-Verbandes e.V.
Fachgruppe Amateur-Ausbilder Region West
Treffpunkt: Turnier- und Reitsportzentrum Volmer,
Bergstraße 62, 42489 Wülfrath
Info: Tel. 01 60 – 1 53 92 59
Rheinland-Pfalz
Reitunterricht mit dem Profitrainer
h
c
Bu p
Tip
31
Reiten lernen
durch Reiten verstehen
Brust raus, Kreuz anspannen, rechter Schenkel verwahrend hinter den Gurt – Reitunterricht ist meist mit vielen Kommandos verbunden. Dabei wissen selbst fortgeschrittene Reiter häufig nicht, was sie genau tun sollen und wie es sich anfühlt. Doch eines ist sicher: Ist
die Hilfe nicht korrekt, reagiert auch das Pferd nicht in der gewünschten Weise.
Wer lernen möchte, wie man die Kommandos richtig ausführt, sollte einen Blick in Klaus
Balkenhols Reitschule werfen.
In diesem Buch erklärt der
erfolgreichste Reiter aller
Zeiten anschaulich und
schlüssig die komplizierten
Zusammenhänge der Hilfengebung. Damit Einsteiger und auch Fortgeschrittene nicht nur verstehen,
wie sie auf dem Pferd sitzen
sollen, sondern auch, welcher Sinn dahinter steckt.
Gabriele Metz schreibt für
verschiedene Pferdezeitschriften und organisiert
erfolgreich Pferdemessen.
Sie veröffentlichte bereits
mehrere Bücher bei Kosmos. Klaus Balkenhol ist
Weltmeister und Olympiasieger und setzte seine Reitkarriere als Trainer der deutschen Dressurmannschaft
fort. Heute lehrt er auch in
den USA.
Gabriele Metz
Klaus Balkenhols Reitschule
160 Seiten, gebunden
210 Farbfotos
3 Farbzeichnungen, € 24,90
ISBN 978-3-440-11990-7
KOSMOS Verlag
Rasseporträt:
Pferdeland
Rheinland-Pfalz
Criollo
32
Geschichte
Die Geschichte der Criollos geht auf die der iberischen Pferde zurück. Im 16. Jahrhundert wurden
sie von Spanien nach Südamerika gebracht. Diese
Pferde waren sehr eng mit einer der weltweit ältesten Pferderassen, dem Berber, verwandt. Zudem
führten sie oft Araberblut. Die ersten bedeutenden
Importe sind auf den Eroberer Don Pedro Mendoza im Jahre 1535 zurückzuführen. So kamen die
Criollos nach Südamerika. Durch die jahrhundertelange natürliche Selektion entstand eine widerstandsfähige, zähe Rasse. Mit der Zeit wurde
auch außerhalb Argentiniens auf Basis der Criollo gezüchtet. Dabei entstanden wiederum eigene Rassen. Anfang der 80er Jahre kamen viele
„Criollos“ per Schiff nach Italien, darunter aber
nur wenige reinrassige. Meist handelte es sich um
Mischlinge. Die meisten in Deutschland gezüchteten Criollos sind beim Bayerischen Zuchtverband
für Kleinpferde und Spezialpferderassen eingetragen, wo auch eine Hengst- und Stutleistungsprüfung
angeboten wird.
Exterieur
Der Kopf des Criollo hat ein gerades bis leicht konvexes Profil, was sehr typisch für diese Rasse ist. Andere Formen lassen auf Fremdeinflüsse schließen.
Außerdem zeichnet den Criollo ein starker Hals und eine kräftige,
breite, tief angesetzte Brust aus. Generell ist die Rasse sehr muskulös und besitzt ein starkes Fundament. Die Rückenlinie ist gerade, die Kruppe rund mit einem tiefen Schweifansatz. Ideal ist eine
Größe von 144 cm, Abweichungen im Bereich 138-150 cm sind
durchaus zulässig.
Gangarten
Die Criollos zeichnen sich durch einen fleißigen Schritt mit mittlerem
Raumgriff aus, selbst im Trab.
Dies alles geschieht ohne eine
starke Knieaktion, leichtfüßig
und trittsicher. Im Galopp ist
der Criollo rund bei einer guten Aufrichtung. Traditionell
wird die Rasse für die Arbeit
mit Rindern und Schafen verwendet. In Deutschland ist die
Rasse ein beliebtes Wanderreitpferd und sehr erfolgreich
in Westernreitsportdisziplinen.
Interieur
Fotos:
ESTANCIA EL CAZADOR
Erich Küffner
Criollogestüt
87642 Halblech
Durch ihre Herkunft sind die
Criollos sehr zäh und genügsam. Auffallend ist ihre Ausdauer, Nervenstärke und das
freundliche, ruhige Wesen.
Besonders beim landwirtschaftlichen Einsatz, wie der
Rinderarbeit, zeichnen sich Eigenschaften wie Mut und Zuverlässigkeit positiv ab.

Documentos relacionados