Ausg 40 - SPD Schwartbuck

Сomentários

Transcrição

Ausg 40 - SPD Schwartbuck
Hohenfelde
Schwartbuck
Tröndel
40. Ausgabe
November/ Dezember 2009
Auflage ca.1300 Exemplare
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
haben Sie auch das Gefühl, dass die Zeit immer schneller
rennt ? Die Sommerferien sind noch gar nicht ganz vorbei
und schon wenig später beginnt die dunkle und trübe
Jahreszeit. Aber wir sollten nicht klagen, Petrus hat es
insgesamt gut mit uns gemeint, im Frühling und Sommer
gab es viele schöne Tage und auch im Herbst war nicht
jeder Tag grau. Wir müssen das Beste daraus machen und
uns über jeden Tag freuen, in den wir gesund und munter
starten können. Wir hoffen, dass ein jeder die positiven
Momente des Jahres in Erinnerung behalten wird, Trübsal
blasen hilft nicht weiter, schauen Sie positiv-optimistisch in
die Zukunft. Die Redaktion des Tönkers bedankt sich
einmal mehr für Ihre Treue. Zu danken gilt es an erster
Stelle Ihnen, sehr geehrte Leserinnen und Leser, die Sie
uns immer wieder motivieren, die unterschiedlichen
Aktivitäten in den einzelnen Gemeinden positiv-kritisch
mit Wort und Bild zu begleiten. Nicht vergessen wollen wir
auch unsere Inserenten, Werbepartner und Sponsoren,
ohne Ihr Engagement wäre das regelmäßige Erscheinen
der Zeitung nicht möglich. Wir hoffen, dass Sie alle uns
auch 2010 gewogen bleiben, für Anregungen, Kritik und
Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes
Ohr. Sprechen Sie uns an! Wir wünschen Ihnen und Ihren
Familien eine schöne Advents-- und Vorweihnachtszeit,
erholsame und besinnliche Weihnachtstage und alles
erdenklich Gute für das kommende Jahr.
Tröndeler Häkelbüdelclub
Hallo Mädels, die Zeit läuft wieder mal davon. Ich lade
euch zu einer kleinen Adventsfeier ein. Am Montag den
30.11. um 17.00 Uhr im Jugendraum. Wir können ein paar
Spiele spielen und besprechen welcher Wochentag der
Beste ist, was wir machen wollen und ob wir uns im
Dezember noch einmal treffen. Nach den
Weihnachtsferien geht es aber richtig los.
Meldet euch bei mir, bzw. sagt Laura oder Christin
Bescheid.
Viele Grüße Hariett (04385 -1404)
ussstt,
gewus
e’s gew
Sie
aben Si
...h
...ha
wir bieten ihnen Spielzeug ELWAR
EN
I
zu Top-Preisen:
SP
z.B. Siku bis zu 20%,
Bruder bis zu 25%
Verkauf
Siku 1876
John Deere 9630
mit Amazone Centaur
11,-€
13,99€
Tel: 04385-599488
Siku
Claas Jaguar
44,99 36,-€
BRUDER
McCormik XTX 165
34,99
25,- €
Ihre Redaktion
John Deere
Feldspritze 840 i
24,95 €
1:32
Pferde
4,50 €
Fahrt zum Hamburger Weihnachtsmarkt
Noch wenige Restplätze sind frei für die Busfahrt am
Samstag, 5.12.09, zum Hamburger Weihnachtsmarkt.
Um 10.00 Uhr startet der Bus, die Rückfahrt ab Hamburg
ist für 18.00 Uhr geplant. Die Kosten pro Person betragen
€10,00 und sind möglichst bei Anmeldung zu entrichten.
Für Getränke in Bus wird gesorgt, Anmeldungen nehmen
Hans Hermann Kobs (Tel. 04381-1354), Peter Manzke
(Tel. 04385-603) und Ronald Husen (Tel. 04385-887)
weiterhin entgegen. Über Ihre Teilname würden sich die
Organisatoren sehr freuen.
(R.H.)
S.Schümann
20,-€
Stück
Siku Control 6762
John Deere Raupe
8430T
189,-€
229,-
Hello Kitty12,99€
Überraschungstüte
7,50€
Sylvia Schümann
Väderstad Rapid
Drillmaschine
1:32 (für Siku)
29,99€
22,-€
Hauptstr.28
24257 Köhn
Tel: 04385-599488
Anfragen auch gerne per mail:
[email protected]
(Die durchgestrichenen Preise sind
unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers).
In der Gemeinde Tröndel denkt man im Traum nicht an den Winterschlaf.
Am 22.Januar 2010 findet ein Kulturevent der besonderen Art statt.
Blues meets Literature! (bluemeeli)
Wo? Im Dörfergemeinschaftshaus Tröndel. Beginn um 20.00 Uhr
Matthias Stührwoldt, Jahrgang 1968, ist Bauer in Stolpe im Kreis Plön in Schleswig-Holstein. Er
schreibt Geschichten und Gedichte über das Leben auf dem Land und tingelt damit zwischen den Stallzeiten über die
Dörfer. Rund hundert Auftritte pro Jahr, überwiegend in Schleswig-Holstein, haben ihn bekannt gemacht nicht nur auf
dem platten Land, auch in der großen Stadt. Na ja, jedenfalls in Kiel, Plön, Preetz und anderen einsilbigen Metropolen
des Nordens...
Einige Stimmen:
„Ein Biobauer ist witzig geworden“ (Taz)
„Peppig, provokant und mit einer Portion (Selbst)Ironie treibt er seinen Lesern so manche Lachträne in die Augen. Eine
Attacke auf Herz und Lachmuskeln!“ (Top Agrar)
„Der so frisch, witzig wie hintergründig schreibende Landwirt flunkert nicht. Es könnte alles so passiert sein!“ (Kieler
Nachrichten)
„Der Horst Hrubesch der Kurzprosa. Nicht mit Köpfchen, nein, mit Schädel!“ (Irgendwer)
„Er hat den Ton der bäuerlichen Selbstbeschreibung verändert. An die Stelle der nostalgischen Beschwörungen einer
verlorenen Dorfidylle setzt er die Komik eines selbstironischen Jungbauern.“ (WDR)
„In `Verliebt Trecker fahren` findet sich eine Generation Landjugend wieder“ (SHZ Online)
„Seine Geschichten sind überwiegend lustig, manchmal traurig, aber immer intensiv.“ (Ostholsteiner Zeitung)
„Ich hab es meinem Mann abends auf dem Sofa vorgelesen, und er ist nicht eingeschlafen!“ (Eine Bäuerin)
Die Bühnenluft tut dem Landwirt ausgesprochen gut; im Scheinwerferlicht entpuppt sich der Biobauer als wahre
Rampensau. Seine Geschichten, schon im gedruckten Zustand vergnüglich, weil direkt und deftig erzählt, wirken von
ihm vorgetragen doppelt unterhaltsam. Der Bauer ist ein Entertainer.
Im Gepäck hat er BOSSCOP dabei! Die Band befindet sich gerade auf Welttournee und macht STOPP in Tröndel. Die
Verstärker werden an diesem Abend im Truck gelassen. Die Band spielt ihren Bluesrock voll biologisch, akkustisch und
unplugged.
Sichern Sie sich die Karten rechtzeitig, da nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung steht.
Vorverkauf unter: [email protected] oder unter 043851771
http://www.bluemeeli.de
Seite 2
Die Siegerinnen
Jessica Lantau, Margret Natterer und Jutta Daschke.
Gelungene Vereinsfahrt nach Friedrichstadt
Neues in Tröndel
·
·
·
·
·
·
·
Das Dach vom Jugendraum wird vom Moos
befreit.
Der ehemalige Kindergartenraum im DGH wird mit
neuem Mobiljar sowie Gardinen ausgestattet und
kann dann bei Veranstaltungen genutzt oder
gemietet werden.
Der Zaun an der Kläranlage wird mit Recyclingpfählen repariert.
Der alte Hühnerstall am DGH wird abgerissen, der
Lagercontainer versetzt und im Jugendraumgebäude ein Durchbruch zum Dachboden
geschaffen.
In Stubbenrade wird das Brückengeländer über
die Weddelbek erneuert.
Der Wartungsvertrag für die Abwasserpumpen
wird neu ausgeschrieben.
Die Einzäunung am Regenwasserrückhaltebecken
in Gleschendorf wird erneuert.
In Gleschendorf wird vor dem Grundstück Nr.15
eine Accurinne eingebaut um das Oberflächenwasser vom unbefestigten Weg abzuleiten.
(H.K.E.)
Ein vergnügliches Wochenende verbrachten Mitglieder der
SG Hohenfelde vor Kurzem in Friedrichstadt. Zwar ließ die
Beteiligung in diesem Jahr zu wünschen übrig, diejenigen
die sich jedoch zur Teilnahme entschlossen hatten, hatten
viel Spaß und Freude. Nach einer informativen
Stadtführung folgte eine einstündige Grachtenfahrt. Das
Wetter spielte mit, es blieb das ganze Wochenende trocken
(von oben). Nach dem Mittagessen folgte die lustige
Nordfriesen-Olympiade mit den Disziplinen
Gummistiefelweitwurf, Boßeln, Klotstockspringen und
Stockwerfen. Siegerin wurde Margret Natterer vor Jessica
Lantau und Jutta Daschke. Am Abend gab es ein
reichhaltiges Kohl-Buffet, danach den einen oder anderen
Verteiler, es wurde jedenfalls ein lustiger und gemütlicher
Abend.
Im nächsten Jahr soll wieder eine Tagesfahrt stattfinden,
verbunden mit der Hoffnung auf eine dann höhere
Teilnehmerzahl.
(R.H.)
Seite 3
Jahreshauptversammlung der SPD Hohenfelde
Am Freitag, 11.12.09, 18.00 Uhr, Gästehaus “Luv und
Lee“, findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des
SPD Ortsvereins Hohenfelde statt. Neben den Berichten
stehen u.a. Wahlen und der Ausblick auf die politischen
Aktivitäten und Veranstaltungen im Jahre 2010 auf der
Tagesordnung. Der Kegelabend für Mitglieder und Gäste
wird am 5.2.10 stattfinden, der Flohmarkt am Samstag,
12.6.10. Im Anschluss findet die traditionelle
Weihnachtsfeier statt, Anmeldungen nimmt der
Festausschuss (Renate Zander (Tel. 396) und Renate
vom Hofe (Tel. 1015) bis zum 4.12.09 entgegen. Vorstand
und Festausschuss hoffen auf eine rege Beteiligung.
(R.H.)
Frohe Weihnachten
und
ein schönes neues Jahr
Wird das eine teure Angelegenheit?
Die zentrale Abwasseranlage und Regenwasseranlage in
Emkendorf muss gemäß der nachstehenden Verordnung
bis 2012 bzw. 2017 überprüft werden.
Die Landesverordnung über die Selbstüberwachung von
Abwasseranlagen und Abwassereinleitungen
(Selbstüberwachungsverordnung
SüVO)
vom 24.
Januar 2007 zwingt die Gemeinde Maßnahmen
durchzuführen bzw. zu planen.
Da beide Anlagen vor 1997 fertig gestellt wurden, ist für
2010 eine Kartierung der Anlagen durch ein Ing. Büro
vorgesehen. Im Jahresverlauf ist eine weitere Vergabe
zur Spülung und Filmung geplant. Die Kosten belaufen
sich auf ca. 19.000,00 Euro die über den Abwasserpreis
Refinanziert werden.
Bis 2017 müssen die entsprechenden Leitungen auf
Privatgrundstücken erfasst und geprüft werden. Diese
M a ß n a h m e b e t r i fft a u c h N u t z e r d e z e n t r a l e r
Abwasseranlagen. Zu
dieser Thematik wird eine
Der älteste Bewohner der Kapellenstrasse
Einwohnerversammlung durchgeführt. (H.K.E.)
wurde 95
Zum Ende des Jahres
bedanken wir
uns bei unseren Kunden
für die gute
Zusammenarbeit und
das entgegengebrachte
Vertrauen.
Wir wünschen
ein frohes
Weihnachtsfest und
ein glückliches,
erfolgreiches
neues Jahr.
Das die Kapellenstraße eine tolle Gemeinschaft ist, zeigte
auch diese Feierlichkeit.
Unser Herbert Block wurde am 25.Juli 95 Jahre jung.
Herbert ist aus unserer Straße einfach nicht
wegzudenken. Jeden Tag pusselt er ein wenig auf seinem
Grundstück herum, geht spazieren und kommt mal auf
einen Schnack vorbei.
Am 25.Juli gingen Heike Wichelmann und Meike
Berenthin als Vertretung für die Kapellenstrasse mit einem
Präsentkorb und einen Gutschein für die „Blaue Perle“ zu
Herbert Block, um ihm zu seinem 95zigsten Geburtstag zu
gratulieren. Sie wurden herzlich von Herbert und seiner
Tochter Waltraud empfangen und zum Essen eingeladen.
Es folgten ein paar gemütliche und unterhaltsame
Stunden mit Herberts Familie.
Vielen Dank dafür und wir hoffen, dass wir unseren
Herbert Block noch viele Jahre bei uns haben.
Die Anwohner der Kapellenstrasse M.B. & J.D.
Abfischen in Hohenfelde
Am Samstag, 12.12.09, Beginn: 11.00 Uhr, organisiert der
Angelsportverein das Abfischen am Teich an der Straße
“Heisch“. Gegen eine Spende für die Jugendarbeit des
Angelsportvereins können Sie Karpfen in
unterschiedlicher Größe “erwerben“. Für das leibliche
Wohl wird gesorgt, heiße Getränke und eine Erbsensuppe
stehen bereit.
(R.H.)
Seite 4
HOTEL, RESTAURANT und VINOTHEK
FREEHEIT 14
24257 SCHWARTBUCK
TELEFON 04385 755
TELEFAX 04385 1777
Email [email protected]
RESTAURANT
MIT
NEUER DEUTSCHER UND REGIONALER KÜCHE
Straßenfest 2009
Nach zwei Jahren war es klar, es ist wieder Zeit für ein
Straßenfest in der Kapellenstraße in Hohenfelde. Also
setzen sich einige Anwohner mal hier, mal da in lustiger
Runde zusammen und fingen an zu planen. Das
Miteinander in dieser Straße klappt super, deshalb lief
alles wie am Schnürchen, so dass am 18. Juli ab 17 Uhr
bei Sonnenschein das Straßenfest beginnen konnte.
Nachdem sich alle an den Leckereien vom Grill und den
vielen gespendeten Salaten, Broten und Kuchen gütlich
getan hatten, ging dann die erste Tombolarunde los, die
für viel Spaß und Freude sorgte. Man denke an einige
Tauschgeschäfte oder deren Versuche!
Es gab so viele Präsente, das bestimmt jeder was mit
nach Hause genommen hätte, wenn nicht auch hier
wieder einige Glückspilze mit vollen Armen gingen. Da
sich die Kinderanzahl in der Kapellenstraße erhöht hat,
wurden diesmal auch einige Kinderaktivitäten angeboten,
die begeistert angenommen wurden.
Auch beim Wurstknobeln waren wieder tolle Sachen
dabei, die einen gut über die kommende Woche
begleiteten. (weil die Würste manchmal recht groß
waren).
Über die Feierausdauer der „Senioren“ haben sich alle
gefreut. Das zeigt ja, dass es eine gelungene Feier war
und sich alle wohlgefühlt haben. Auch einige ehemalige
Kapellenstraßenbewohner waren mit dabei, sowie unser
Bürgermeister Heiner Övermöhle.
Ein großer Dank geht an alle Helferinnen und Helfer, die
sich um die Organisation gekümmert haben und an die
Sponsoren sowie die Gäste, die u.a. mit Getränken,
Salaten und Broten fleißig zu diesem gelungenen Tag
beigetragen haben.
Wir hoffen, dass es allen Spaß gemacht hat und das beim
nächsten Straßenfest wieder eine so große Beteiligung
gezeigt wird.
Meike Berenthin & Jutta Daschke
Seite 5
TAGES- UND FISCHSPEZIALITäTEN
HAUPTGERICHTEN VON 8,50 € - 25,00 €
FERIENWOHNUNGEN UND
APPARTEMENTS FÜR
VIER BIS SECHS PERSONEN
60,00 € - 120,00 €
EINZEL- UND DOPPELZIMMER
SUITEN
45,00 € - 90,00 €
GANZJÄHRIGE VERMIETUNG
ÖFFNUNGSZEITEN RESTAURANT
MONTAG BIS SAMSTAG
17.30 - 24.00 UHR
KÜCHE
18:00 - 22:00 UHR
SONNTAG
11:30 - 24.00 UHR
KÜCHE
11:30 - 13:30 UHR
UND
18:00 - 22:00 UHR
MITTWOCH RUHETAG
Im Windschatten war es gut auszuhalten!
vl.Antje Hass,Frank Witte, Dr. Birgit Malecha-Nissen
Drachenfest in Tröndel
Appetit auf Fisch ?
In Hohenfelde tut sich ja etwas auf dem Fischteller.
Diverse Anbieter überbieten sich mit den köstlichsten
Angeboten auf feinsten Hinweisschildern rund um den
Butt, den Aal und den Dorsch, in welcher Form auch
immer. Mal wird der Fisch geräuchert, mal filetiert, es gibt
ihn in Sauer, gebraten und eingelegt, paniert, gerne auch
roh, manchmal gerollt und vielleicht auch gemopst.
Angeboten wird er aus Kisten, Imbisswagen, Treckern,
Wohnhäusern und Restaurants. Da weiß man gar nicht,
wo man freitags, Freitag ist Fischtag, zugreifen (angeln)
soll. Fährt man am späten Abend zum Strand, kann man
sogar auch von blauen Stirnlampen beleuchtete
fangfrische Fische bewundern, die aus der wogenden
Brandung gezogen wurden. So bietet es sich doch an,
auch noch die umliegenden Gewässer (Mühlenteich,
Mühlenau, Fischtreppe, Pfützen, Überlaufbecken,
ehemalige Mistkuhle in der Dorfstraße 14… ) zu
Angeleventgebieten zu machen und so einen weiteren
Angebotsleuchturm für diese Region aufzubauen.
Ich esse gerne Fisch!
M.Jaecks-Nielsen
Ein frischer Wind wehte über das noch feuchte Gras, als
die Freiwilligen vom SPD Ortsverein Tröndel mit dem
Aufbau zum Drachenfest begannen. Da Andreas Gabbert
schon mehrmals das große Zelt aufgebaut hatte, waren
die erforderlichen Arbeiten in kurzer Zeit abgeschlossen.
Kira mit Opa Ottokar versuchten sich als Erste in der
Drachenfliegerei, der manchmal böige Wind ließ den
Drachen am Himmel tanzen. Zur Mittagszeit konnte der
OV Vorsitzende Hans Hermann Kobs die Kandidatinnen
zur Bundestags- bzw Landtagswahl Dr. Birgit Malecha
Nissen und Anette Langner sowie viele große und kleine
Tröndeler begrüßen. Es wurde jetzt sonnig und die
Erbsensuppe schmeckte. Bei gutem Wind konnte nun
auch mit großen Lenkdrachen geflogen werden. Es war
wieder einmal eine runde Veranstaltung. Leider fand ein
an der Straße aufgebautes Warndreieck einen “neuen
Besitzer“. (H.K.E.)
Ein neuer, alter Teich
Eine Idee, den Blick für das Wesentliche und etwas Geld,
dass hatte ein Landwirt aus Emkendorf, um einen
verlandeten Teich wieder ökologisch nutzbar zu machen.
Aus einer feuchten grundlosen Senke am alten Kirchweg
von der Fakenscheide zur L 256 Emkendorf- Giekau
wurde ein kleines Biotop. Mit ein paar Baggerstunden
wurde ein Ort geschaffen, der nicht nur ansprechend
aussieht, sondern schon von Tieren und Pflanzen genutzt
wird. Diesem Beispiel könnten auch andere Landbesitzer
oder -nutzer folgen, anstatt wie bisher häufig geschehen,
Wasserstellen mit Schächten zu versehen und die Flächen
dann zu verfüllen. (H.K.E.)
Hohenfelder Gemeindeball steigt am 16.1.2010
Der traditionelle Hohenfelder Gemeindeball findet am
Samstag, 16. Januar 2010 im Hohenfelder “Birkenhof“
(ehemalige “Kupfer- bzw. Westernklause“) statt. Beginn
ist wieder um 19.30 Uhr. Der Ball wird wieder in gewohnter
Form stattfinden, lediglich die Lokalität ist neu. Ein Imbiss
(mehrere kleine Gerichte zur Auswahl) zu bezahlbaren
Preisen wird ab ca. 21.00 Uhr angeboten. Musikalisch
wird wieder “Sunshine Dancing Dieter Riecken“ vor Ort
sein und die Gäste durch den Abend und die Nacht
begleiten. Die Einladungen an alle Haushalte werden in
Kürze verteilt, bitte melden Sie sich aus organisatorischen
Gründen rechtzeitig an. Die Veranstalter hoffen auf eine
rege Beteiligung. (R.H.)
Seite 6
Berichte aus den Ausschüssen
Zwar fand seit Juli keine Sitzung der Hohenfelder
Gemeindevertretung statt, gearbeitet wurde trotzdem, die
Ausschüsse haben getagt und zahlreiche Beschlüsse
gefasst. Die interessantesten nachfolgend in aller Kürze:
Kulturausschuss
- Arbeitsgruppe setzt sich aus dem Bürgermeister,
seinen Stellvertretern und der Leiterin des Kindergartens
zusammen.
- Das Tannenbaum-Anleuchten findet am Sonntag,
29.11.09, statt. Der Kinderchor der Kirchengemeinde
Giekau wird singen.
- Beim Dorffest 2010 wird mehr Personal benötigt. Hierzu
sind die Ausschussmitglieder aller Ausschüsse und alle
Gemeindevertreter(innen) aufgerufen.
- Mit dem Fremdenverkehrsverein soll ein Vertrag
hinsichtlich der Nutzung des Info- Tresens geschlossen
werden.
- Der Gemeindeball 2010 soll in Hohenfelde (Birkenhof)
am 16.01.10 stattfinden.
Schöne gemütliche, warme
Weihnachtstage und
Gesundheit im neuen Jahr
wünscht Ihnen
“Der Holzhof”
auf Gut Helmsdorf.
Wir bieten an:
- reines Stammholz
- abgelagert
- oder frischgeschlagen
- Lieferung frei Haus
Ihre Familie Madeheim
freut sich auf Ihren Anruf.
Telefon: 04381 / 409973
Bau- und Wegeausschuss
- Das Amt wird aufgefordert, einen Flyer zu entwickeln, in
dem die Durchführung, die Maßnahmen und die ca.Kosten für die Hausbesitzer dargestellt werden, die im
Rahmen der Überarbeitung des Kanalkatasters in den
nächsten Jahren entstehen werden.
- Im Strandbereich soll ein Vorwegweiser zum
Grundstück Westphal (Aufschrift: Kostenloser Parkplatz
öffentlich) aufgestellt werden.
- Im Rahmen der “AktivRegion“ wird die Gemeinde am
Projekt “Themenspielplatz“ am Strand teilnehmen.
- Anliegen der Interessengemeinschaft
Mühlenausiedlung werden teilweise durchgeführt.
- Die Straßen im Bereich Hofland / Malmsteg sollen
ausgebessert werden.
Finanzausschuss
- Abwassergebühren werden von € 1,50 auf € 1,70 für die
Jahre 2010 bis 2012 angehoben.
- M i t d e m Ve r e i n N a t u r E r l e b e n u n d d e m
Fremdenverkehrsverein werden Kooperationsverträge
bezüglich der Nutzung der “Strandkrabbe“ geschlossen.
- Die Sanierung der Schausterstraat wird in den
Investitionsplan aufgenommen. Geplant ist die
Maßnahme in den Jahren 2013/2014.
- Die Gemeinde bleibt Mitglied im Schulverband Probstei.
(R.H.)
AWATEC
- Abwassertechnik GmbH Bgm.- Schade-Str. 2 -4
24232 Schönkirchen
Tel. 04348 / 91 11 0
Fax 04348 / 91 11 20
KANAL – UND ROHRREINIGUNG
KANAL-DICHTHEITSPRÜFUNGEN
KANAL-TV
KANAL-SANIERUNG
SANIERUNG
STRASSENREINIGUNG
REINIGUNG
Seite 7
-
nach DIN-EN 1610
Zustandsunteruchungen
Grabenlos
von Hausanschlüssen
für Privat und Gewerbe
von Hauskläranlagen
Ich wünsche allen Kunden
und Freunden ein frohes
Fest und ein erfolgreiches
und gesundes Jahr 2010
Natur pur am Schmoeler Strand
Der Begriff „Natur pur“, erstmals gefallen bei der
Standortsuche für die Aussichtsplattform, jetzt in der Rede
von Bürgermeister Rudi Goodknecht wieder aufgegriffen,
beschreibt dieses schöne Stück Natur wirklich treffend. Da
weder Behörden noch Naturschützer Einwände gegen
den Standort nahe an der Wasserfläche hatten, fühlt man
sich auf der Plattform jetzt fast als Teil dieser Natur. Am
Samstag, den 21.November 2009 fanden sich viele
Schwartbucker Bürger und an der Umsetzung beteiligte
Gäste zu einer kleinen Einweihungsfeier an der
Aussichtsplattform ein. Die Gäste, das waren unter
anderem die Gemeindevertretung, die bürgerlichen
Mitglieder der Ausschüsse, Wolfgang Öllermann vom Amt
Lütjenburg, Werner Appelt und Jörg Wischermann vom
“Mühlenauverein“, Herr von der Decken vom Gut
Schmoel, der Architekt Manfred Schulz, Herbert Wendland
von der Zimmerei Wendland,
Olaf Helmer vom
Tiefbauunternehmen und Rainer Runge von der
Gemeinde Schönberg, der die erste Skizze des Bauwerks
zu Papier brachte, die dann vom Architekten und den
beteiligten Firmen so toll umgesetzt wurde. Die Freiwillige
Feuerwehr Schwartbuck/Schmoel bewirtete bei schönem
Herbstwetter alle mit Punsch, Kaffee und Kuchen. Bleibt
die Hoffnung, dass wir lange Freude an dem Bauwerk
haben und es von Zerstörung verschont bleibt. (PM)
HSV-Fanclub “Stakenteich“ informiert
Am Freitag, 4.12.09, 20.00 Uhr, findet die jährliche
Mitgliederversammlung des HSV-Fanclubs “Stakenteich“
statt. Neben den Berichten stehen die Vorstandswahlen
und der Ausblick auf Aktivitäten (u.a. Bustouren) im
kommenden Jahr auf der Tagesordnung. Außerdem soll
über die Neufassung der Satzung entschieden werden.
Selbstverständlich sind neben den Mitgliedern auch
interessierte Gäste herzlich eingeladen. Der HSV
schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle, der Gewinn der
deutschen Meisterschaft und der Europaliga ist durchaus
realistisch, der Fanclub würde sich über viele neue
Mitglieder sehr freuen. Schaut einfach mal vorbei und
macht mit. Der Jahresbeitrag für Erwachsene beträgt
übrigens nur € 24,00, Jugendliche (14 bis 18 Jahre) zahlen
€ 12,00, Kinder (unter 14 Jahre) sind beitragsfrei. Für
weitere Informationen stehen Markus Monien (Tel. 043851035) und Ronald Husen (Tel. 04385-887) jederzeit zur
Verfügung. Die Weihnachtsfeier findet übrigens
amSamstag, 19.12.09, 15.00 Uhr statt, diesen Termin
sollten sich alle Mitglieder bereits einmal notieren.
(R.H.)
Besucher bei der Turmübergabe
Skat und Kniffeln im DGH
Auf viele Skat- und Kniffelspieler aus Tröndel hoffen die
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Tröndel am
8.Januar 2010. An diesem Freitagabend um 19:30 Uhr
eröffnet Günter Rüsch die Spielrunden um die begehrten
Fleischpreise. Das Startgeld beträgt 7,00 €. (H.K.E.)
Seite 8
Theo Tönkers Ansichten: Wir sind die … SPD
Nun haben wir die Quittung bekommen: Nicht viel mehr als 1/5 der Wähler und Wählerinnen haben ihr Kreuz bei der
großen, alten Volkspartei gemacht und sie wohl für Jahre in die Opposition geschickt. Die Funktionäre, Kandidaten und
Abgeordneten sind enttäuscht und ratlos, wie es zu solch einem historischen Desaster kommen konnte. Und das in
einem Moment weltwirtschaftlicher Krise, von der Minderheit des großen Geldes heraufbeschworen. Sollte das
Wahlvolk diesen Umstand für unwichtig gehalten haben oder muss die SPD die Ursachen im eigenen Handeln suchen?
Eher das, und geläufige Analysen führen Inhalte der Agenda 2010 an: den Absturz in die Sozialhilfe für Menschen, die
nach langem Arbeitsleben auch noch mühsam Erspartes in die Waagschale zu werfen haben, das Aussortiertwerden in
den Niedriglohnsektor, die Rente mit 67, die Erhöhung der Mehrwertsteuer,… Ohne Zweifel war das nicht grad Politik,
die der kleine Mann verstehen konnte, eher eine, die auf seinem Rücken ausgetragen wurde. Das Motto „Innovation
und Gerechtigkeit“, also wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und soziale Sicherheit geriet im politischen Handeln aus der
Balance. Es ging mehr um Wirtschaftsimpulse. Notwendig! Basta! Schröder. Zu wenig Augenmaß, zu wenig
sozialdemokratische Handschrift. Das haben auch die so erfolgreichen SPD-Minister in der Großen Koalition nicht
auszubügeln vermocht.
Der neue Vorsitzende Siegmar Gabriel hat die richtigen Schlüsse gezogen. Er will nach Zeiten der straffen Führung und
reichlichen Flügelkämpfen hinter den Kulissen einen Politikstil wiederbeleben, mit dem die SPD unter Willy Brandt ihre
größte Kraft entfaltete: Die Basis soll sich wieder Gehör verschaffen und ernst genommen werden. Die Basis, das sind
wir. Machen wir uns bewusst, dass wir durchaus mitzureden haben. Wo? Zum Beispiel bei der Frage, ob Ralf Stegner
Oppositionsführer u n d Landesvorsitzender sein sollte. Streiten und führen kann er, also hinein in den Landtagsring.
Aber integrieren, mitnehmen, versöhnen, sammeln??? Wenn er es gut mit der Partei meint, verzichtet er auf den
Landesvorsitz und übernimmt die Verantwortung für die verheerende Niederlage, die zum guten Teil eine persönliche
Quittung war.
Neuanfang ist zur Zeit ein oft gebrauchtes Wort. Ja, wir brauchen mehr Beteiligung als bisher. Mehr als Resolutionen
der Ortsvereine vor Kreisparteitagen. Aus den politischen Stammtischen der Partei könnte eine neue spontane
Diskussionskultur erwachsen. Auch überörtlich stelle ich mir Plattformen vor, auf denen es Austausch zwischen
Parteivolk und Mandatsträgern gibt, nicht nur in Wahlkampfzeiten sondern ständig. So könnte Offenheit aussehen. Und
das Internet! Da gibt es noch viele Möglichkeiten für eine schnelle und direkte Kommunikation.
Es muss gelingen, der Basis das Gefühl von echter Beteiligung zu vermitteln. Die Basis zumindest als Barometer der
politischen Wetterlage zu beachten, wäre schon mal ein Schritt nach vorn. Das stelle ich mir allemal lieber vor als
resigniert aufzugeben und das Parteibuch zurückzuschicken. Die Kraft eines Baumes erwächst ihm aus seinen
Wurzeln. Die Wurzeln der SPD sind ihre Mitglieder, in guten wie in schlechten Zeiten. Wenn ihre Zahl wieder wächst,
grünt am Ende auch die gute, alte Tante wieder durch. Wie sehr sie auch als Opposition gebraucht wird, werden wir
erleben, meint
Euer Theo Tönker.
An der Lippe und in Hohenfelde
fangfrischer Fisch direkt vom Kutter.
Unser Weihnachtsangebot:
kalt geräucherte Lachsseiten, nur auf Bestellung.
Fischermeister Jan Möller
Lindenweg 4
24257 Hohenfelde
Weitere Wünsche
für Butt, Dorsch, Lachs und auf
Nachfrage auch Räucherfisch, nehme
ich gerne telefonisch entgegen.
Telefon 04385 593 143
Kutter 0176 / 21832388
Seite 9
Impressum
Herausgeber:
SPD -Ortsvereine:
Gleschendorf 18
Am Freitag, den
27. 11. 2009
Beginn:
15.00 Uhr Kaffee und Kuchen
16.00 Uhr
Bratwurst vom Grill
17.30 Uhr
Anleuchten der
Weihnachtspyramide
Verantwortlich:
Hohenfelde
Schwartbuck
Tröndel
Ronald Husen
Maren Mecke- Matthiesen
Hans Hermann Kobs
Hans Hermann Kobs
e- mail [email protected]
Redaktion:
Hans H. vom Hofe
Ronald Husen
Hans H. Kobs
Peter Manzke
Maren Mecke- Matthiesen
(v.h.)
(r.h.)
(H.K.E.)
(PM)
(M.M.M..)
Tel: 04385 1015
Tel: 04385 887
Tel: 04381 1354
Tel. 04385 603
Tel: 04385 5317
Veranstaltungskalender Hohenfelde (R.H.)
Das Anleuchten der Pyramide wird vom
Posaunenchor der
Kirchengemeinde Giekau
musikalisch untermalt.
Hausmacher Wurstwaren
Türkränze
Adventsgestecke
Serviettentechnik
Laubsägearbeiten
Marzipan- Spezialitäten
· Spielwaren u.v.m.
·
·
·
·
·
·
Gleschendorf_
·
Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und Bratwurst ist für die Grundschule Schwartbuck bestimmt.
Terminübersicht Tröndel (H.K.E.)
05.12.09 10:00 Uhr Busfahrt zu Hamburger
Weihnachtsmärkten
10.12.09 15:00 Uhr Seniorennachmittag im DGH
10.12.09 20:00 Uhr Gemeindevertretersitzung
11.12.09 18:00 Uhr Jahresabschlussfeier SPD Tröndel
08.01.10 19:30 Uhr Skat- und Kniffelturnier Ffw Tröndel
14.01.10 15:00 Uhr Seniorennachmittag im DGH
22.01.10 20:00 Uhr Kultur auf dem Lande! Lesung und
handgemachte Musik imDGH
05.02.10 19:30 Uhr JHV SPD Tröndel im DGH
11.02.10 15:00 Uhr Seniorennachmittag im DGH
12.02.10
Jahreshauptversammlung der FFW
18.02.10 20:00 Uhr Bau-, Wasser- und
Umweltausschuss- Sitzung im DGH
11.03.10 15:00 Uhr Seniorennachmittag im DGH
12.03.10 19:30 Uhr Fraktionssitzung SPD Tröndel
18.03.10 20:00 Uhr Gemeindevertretersitzung
Weitere Termine unter www.spd-ov-troendel.de und
gemeinde-troendel.de
28.11.2009 - Adventsbasar/Kinderflohmarkt ? SGH
29.11.2009 - Tannenbaum-Anleuchten - Gemeinde
01.12.2009 - Fahrt zum Weihnachtsmarkt
Stocksee - DRK
02.12.2009 - Weihnachtsfeier - Landfrauen
02.12.2009 – Gemeindevertretersitzung3./4.12.2009 Gemeindepokalschießen - SGH
05.12.2009 - Fahrt zum Hamburger
Weihnachtsmarkt --SPD
10.12.2009 - Adventsfeier DRK im Luv und Lee
11.12.2009 - JHV und Weihnachtsfeier
SPD Luv und Lee
12.12.2009 - Abfischen am Teich Heisch
Angelsportverein
02.01.2010 - Neujahrsschießen - SGH
16.01.2010 - Gemeindeball im Birkenhof
23.01.2010 - Skat und Knobeln - SGH
05.02.2010 - Gemütlicher Kegelabend - SPD
19.02.2010 -Jahreshautversammlung - SGH
20.02.2010 - Skat und Knobeln - SGH
Termine ganz aktuell unter www.spd-hohenfelde.de
Hof Haupt Hohenfelde - Ostpreussenweg 8
Fleisch - Wurst - Marmelade - Eier
Schwartbucker Termine (MMM)
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
Fr. 27.11. - Sparclubauszahlung im „Luv und Lee“
Sa. 28.11. - Adventsbasar u. Tannenbaumanleuchten
(VfL und Feuerwehr)
Do. 03.12. - SPD-Stammtisch im „Luv und Lee“
besuchen Sie uns, sehen Sie sich unsere Tiere an und Sie
Sa. 05.12. - Fahrt mit der SPD zum Hamburger
"wissen", wie unser Fleisch schmeckt
Weihnachtsmarkt
So. 06.12..- Adventskonzert mit dem Kirchen- u
Zu unserem Sortiment gehören u.a.
Posaunenchor (Kirche Giekau)
Schwein, Lamm, Ente, Hähnchen, Kaninchen, Gans, Pute,
Fr. 11.12.. - Weihnachtsfeier der Feuerwehr
je nach Saison sind entsprechende Fleisch/Wurstsorten vorrätig
So. 13.12. - Adventsnachmittag im DGH
So. 13.12. - Gospelkonzert: in der Kirche zu Giekau aktuelle Angebote
Lammfleisch:
Ganze/Halbe Lämmer (nach Absprache zerlegt)
Do. 17.12. - Weihnachtsfeier der Grundschule
Gewicht: ganzes Tier ca. 20-30 kg
Schwartbuck
Preis:
8,00 € pro kg
So. 10.01.2010 - Neujahrsempfang für alle im DGH
Termine ganz aktuell auch unter
www.schwartbuck.de oder
www.spd-schwartbuck.de
sehr zart und schmackhaft, da erst 10 Monate alt
Interesse/Fragen:
Tel: 04385 - 59 3456
rufen Sie uns gerne an
ab 30,- Bestellwert liefern wie gerne ins Haus