Totes-Meer-Salzgrotte

Сomentários

Transcrição

Totes-Meer-Salzgrotte
Totes-Meer-Salzgrotte
Aufenthaltsdauer: 45 Minuten
Temperatur: ca. 22 °C
Luftfeuchtigkeit: unter 50%
Anwendungsbereiche:
Asthma & Bronchitis, Allergien, chronische und akute Erkrankungen
der Atemwege und Schleimhäute, Hauterkrankungen, Herzerkrankungen,
Mineral- und Wasserhaushaltsstörungen, rheumatische Erkrankungen,
Kopfschmerzen und Migräne, Stress
Das Salz des Toten Meeres eignet sich durch seine hohe Luftlöslichkei
besonders gut zur Inhalation. Bei einer Raumtemperatur von 22 C°
und einer Luftfeuchtigkeit von maximal 50% lösen sich die negativen
Ionen aus dem Salz und reichern die Luft an.
Da unsere Umwelt ein Übermaß an positiven Ionen erzeugt, zum
Beispiel durch Elektrosmog und Verkehr, wird durch die Zuführung
von negativen Ionen diese Dysbalance ausgeglichen. Atem- und Allergiebeschwerden lassen nach, eine körperliche und seelische Aus­ge­
glichenheit stellt sich ein.
Ein Aufenthalt in der Totes-Meer-Salzgrotte lässt die Nasenschleimhäute abschwellen, das Durchatmen fällt leichter und der Hustenreiz
lässt nach.
Die 45 Minunten in der Totes-Meer-Salzgrotte tun fast so gut wie ein
dreitägiger, erfrischender Urlaub an der See.
Probieren Sie es einfach mal aus.