6.4.3 | Fluid-Symbole

Сomentários

Transcrição

6.4.3 | Fluid-Symbole
www.olzog.de/Suche/index.htm?category=2269818&q=D920300060403 www.olzog.de/Suche/index.htm?category=2269818&q=S9
Frank Meinert (Hrsg.)
EPLAN
SC
H
AU
LEITFADEN
VO
R
Aktuelles Know-how und praktische Lösungen
Thema: Zusatzfunktionen und Module
Titel: 6.4.3 | Fluid-Symbole (10 S.)
Produkthinweis
Lernen Sie aus den Erfahrungen eines EPLAN-Konstrukteurs. Von Profis für Profis:
Schritt-für-Schritt und mit hohem Praxisbezug werden Ihnen die aktuellen Kenntnisse
klar und strukturiert vermittelt.




Detaillierte Anleitungen mit Blick auf die einzelnen Konstruktionsschritte
Musterprojekte und praktische Beispiele für ein schnelles und einfaches Verständnis
der Funktionen und Programmteile
Analyse und Lösungsvorschläge bei möglichen Problemen und Fragen
Kompaktes und praxisnahes Wissen sowie Infos und Tipps für die tägliche Konstruktionsarbeit
Die Printausgabe können Sie auch per Post im Jahresabo beziehen.
Nutzungsbedingungen
Die Materialien dürfen nur persönlich für Ihre eigenen Zwecke genutzt und nicht an Dritte weitergegeben bzw. Dritten zugänglich gemacht werden. Sie sind berechtigt, für Ihren
eigenen Bedarf Fotokopien zu ziehen bzw. Ausdrucke zu erstellen. Jede gewerbliche Weitergabe oder Veröffentlichung der Materialien  auch auszugsweise  ist unzulässig.
Die vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie hier.
Haben Sie noch Fragen?  Kundenservice:
Kontaktformular   Mail: [email protected]
 Post: OLZOG Verlag
c/o Rhenus Medien Logistik GmbH & Co. KG
Justus-von-Liebig-Str. 1  DE-86899 Landsberg
 Tel.: +49 (0)8191 / 97 000 220
 Fax: +49 (0)8191 / 97 000 198
www.olzog.de
Leitfaden EPLAN
EPLAN Fluid 6.4
Teil 6
Fluid-Symbole 6.4.3
6.4.3
Fluid-Symbole
SC
H
AU
Die Fluid-Symbole sind, wie bei EPLAN electric auch, in Symboldatenbanken abgelegt. Diese Symboldateien gehören zum Standardlieferumfang
von EPLAN Fluid.
VO
R
Aufgrund der Variantenvielfalt sind jedoch meist nur Grundsymbole gespeichert. Diese Grundsymbole werden dann zu einem Fluid-Symbol (hier: pneumatischer Zylinder) zusammengebaut. Zweckmäßigerweise wird dieses
Symbol als Symbolmakro abgespeichert, um sich einen wiederholten Zusammenbau des Symbols zu ersparen.
Symbol eines einfach wirkenden pneumatischen Zylinders
Das Symbol dieses einfach wirkenden Zylinders wird aus mehreren Grundsymbolen zusammengesetzt und als Symbolmakro abgespeichert.
7. Ausgabe 5/2010
1
EPLAN electric P8
Projektierung, Dokumentation und Verwaltung von elektrotechnischen Automatisierungsprojekten
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 1
Leitfaden EPLAN
Teil 6
6.4 EPLAN Fluid
6.4.3 Fluid-Symbole
VO
R
SC
H
AU
Einzelteile des Symbols
Das Symbol des einfach wirkenden Zylinders wird aus dem Grundsymbol
eines Zylindergehäuses mit einem Anschluss (hier: Symbol Nr. 18) und
weiteren Grafikelementen aufgebaut. Dies sind der Luftauslass (hier: Symbol
45), der Kolben (hier: Symbol 36), die Feder (hier: Symbol 43) und die
Kolbenstange (hier: Symbol 36). Alle Symbolnummern beziehen sich auf die
Symboldatei PNE1ESS.
Um das Symbol nachzubauen, öffnen Sie zunächst die Symbolauswahl (Shortcut: INS).
Im Dialog Symbolauswahl klicken Sie auf die Registerkarte Baum, um das
Zylindersymbol aus der Baumstruktur auszuwählen. Im Gewerk Fluid der
Symboldatei finden Sie die Funktionsgruppe Aktoren, Heizung, Wärmetauscher.
In der Funktionsuntergruppe Zylinder markieren Sie die Funktionsdefinition
Zylinder, 1 Anschluss.
7. Ausgabe 5/2010
2
EPLAN electric P8
Projektierung, Dokumentation und Verwaltung von elektrotechnischen Automatisierungsprojekten
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 2
Leitfaden EPLAN
EPLAN Fluid 6.4
Teil 6
Fluid-Symbole 6.4.3
VO
R
SC
H
AU
Auswahl des Zylinders
Im Fenster der Vorschau (rechts) werden Ihnen die zugehörigen Symbole
angezeigt.
Tipp:
Wählen Sie den Filter Pneumatik und setzen Sie diesen auf Aktiv.
Dadurch werden die anderen Symboldateien ausgeblendet.
Wählen Sie das passende Symbol und platzieren Sie es im Schaltplan. Es öffnet
sich der Dialog Eigenschaften.
7. Ausgabe 5/2010
3
EPLAN electric P8
Projektierung, Dokumentation und Verwaltung von elektrotechnischen Automatisierungsprojekten
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 3