Morgenpost - Deutsches Fussball Internat

Сomentários

Transcrição

Morgenpost - Deutsches Fussball Internat
Morgenpost
Ausgabe 17 vom 16.09.2009
[email protected]
„Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die Verantwortung für Dein Tun übernimmst!“
Dante Alighieri
Wetter:
Mittagessen:
Bratwurst
Mittag
Nachmittag
Kartoffelpürree
Eiscreme
Abendessen:
16°C
17°C
Einen schönen Guten Morgen allen auf
Kanal 9 zugeschalteten zukünftigen
Porsche, Audi und Mercedes Fahrern. Ein
besonderer Gruß gilt heute den 3er BMW
Piloten mit ihren 285er Niederquerschnittreifen und ihrem Sportfahrwerk,
das so hart ist, das man beim Überfahren
eines 2 Euro Stückes sagen kann, ob es
Wappen oder Zahl war.
Zwar haben auch am gestrigen Tag flotte
Flitzer eine Rolle in Euren „Stories 2019“
gespielt, dominierend waren aber Eure
fußballerischen Erfolge und das ist wahrlich auch gut so.
Unser Florian schießt in den nächsten 10
Jahren Greuther Fürth zur Deutschen
Meisterschaft (Flo, haben wir nicht
gesagt, ein Ziel muss realistisch sein?)
und bewohnt mit seinem Hund Lucky und
seiner Freundin – der er jedoch keinen
Namen gegeben hat (seltsam) – ein Haus
mit
gepolsterten
Wänden
(noch
seltsamer…).
Roman heiratet Megan, wird permanent
von Paparazzi verfolgt und benutzt
daher meistens die Hintereingänge.
Gemanagt wird er von seinem Vater, der
sein Geschäft Romans Schwester überträgt und die Werbeverträge seines
Sohnes in China aushandelt.
Vesper
Nudelsuppe
Dean war bis 2019 schon mehrfach Cover
bei Sport Bild und Bravo Sport, jobbt
aber nicht als Modell sondern verdient
seine 200.000 € im Monat (wie bescheiden) als Goalgetter beim FC Bayern. Mit
seiner Frau Lea wohnt er in einem
200qm großen Haus und hat drei Kinder,
wobei die Söhne bereits 10 Jahre alt
sind. Das wiederum würde bedeuten,
dass Lea momentan schwanger ist…
Bescheiden zeigt sich auch Samir, der für
eine ordentliche Bratwurst Lachs und
Kaviar liegen lässt und viel Zeit mit
seiner Frau und seinem Sohn Lewis
verbringt. Dem hat er übrigens im Keller
seines Hauses ein kleines Fußballstadion
gebaut (dieses Haus hat dann wohl
20.000 qm).
Nicolas jettet als Sportkommentator
durch die gesamte Welt und hat eine
tolle Anmache entdeckt. Er fragt nach
dem Aufwachen im Flugzeug die neben
ihm sitzenden Damen, wo bin ich? Wo
komm ich her? Wo fliegen wir hin? Ob
das wirklich funktioniert weiß ich nicht,
werde es aber demnächst mal ausprobieren. Übrigens ist sich Nicolas
sicher, dass es im Jahr 2019 eine
Mädchenabteilung im DFI gibt (dann
kündige ich).
Emiles Geschichte befindet sich auf
einem USB Stick, der leider bis heute
nicht wieder aufgetaucht ist und somit
auch nicht bewertet werden kann.
Sven habt Ihr mit Euren Geschichten so
inspiriert, dass auch er in die Zukunft
geblickt hat. Als Microsoft Manager
kümmert er sich um das Sponsoring bei
ManU und operiert von Barcelona aus. Er
wiegt jedoch 18kg weniger, was er Drill
Sergeant Gerd Schenkelberg verdankt,
der ihn rund 10.000 Rollen vorwärts und
rückwärts machen ließ.
The job is done, die Arbeit ist getan.
Jetzt gilt es Euren Plan in die Tat
umzusetzen. In kleinen Schritten geht es
jetzt Jahr für Jahr aufwärts. Von der
Bezirks- in die Landesliga und über die
Westfalenliga in die Bundesliga.
Denkt auch in der Schule in diesen
kleinen Schritten. Zuerst die 2 in der
nächsten Klausur, dann die 2 im Zeugnis.
Einem guten Halbjahreszeugnis folgt ein
gutes
Jahreszeugnis.
Und
diesem
wiederum folgt ein guter Schulabschluss.
Einige von Euch verwenden bereits im
täglichen Sprachgebrauch zahlreiche
positive Formulierungen, wie z.B. „Ich
fühle mich topp fit und kerngesund“,
„Ich schaffe, was immer ich will!“ oder
auch „Ich erreiche alle meine Ziele!“.
Auf dem Weg zur Schule empfehle ich
Euch heute folgenden Satz: „Ich weiß,
heute wird mir etwas wunderbares
widerfahren!“ Wiederholt diesen Satz
immer und immer wieder und Ihr werdet
überrascht sein, wie viel Gutes Euch
heute passieren wird.
Marten beginnt seine Story mit obigem
Zitat eines italienischen Philosophen
(völlig untypisch), macht seiner Freundin
Jana in der Commerzbank Arena vor
60.000 Zuschauern einen Heiratsantrag
und eröffnet in Nürnberg gemeinsam mit
Oliver Kahn ein Torwart Internat, in dem
Jerome Bossmann als Persönlichkeitstrainer arbeitet (typisch).
Voller Überraschungen auch der Blick in
die Zukunft von Marco, dessen Wohnzimmer dem Camp Nou nachgebaut ist
(wobei ich keine Ahnung habe, ob da
auch Platz für 100.000 Zuschauer ist)
und der in seinem Keller wilde Parties
mit Fabrig Gas (kenn ich nicht) feiert.
Patrick konzentriert sich im Jahr 2019
auf einer Ausarbeitung von 10 (!) Seiten
ausschließlich auf zwei Spiele in der
Champions League. Auch er spielt dort
mit einem Fàbregas (den kenn ich), hat
aber weder mit Autos, noch mit Frauen
etwas am Hut.
Übrigens: seht zu, dass heute der Bus
nicht ohne Euch wieder fahren wird…
Der jüngste in unserer Runde, Yannick,
ist tatsächlich das Nutella Gesicht 2019
geworden, kassiert aber auch bei Nike
für einen eigenen Fußballschuh ordentlich ab. Da seine Mutter es war, die ihn
2009 zu seinem Glück gezwungen hat,
schenkt er ihr zum Dank einen Roadster.