Yamaha Motor Deutschland GmbH Möglicher Bruch der

Сomentários

Transcrição

Yamaha Motor Deutschland GmbH Möglicher Bruch der
Yamaha Motor Deutschland GmbH
MB05-DE-DE
Möglicher Bruch der Getriebezahnräder
YZF-R1 / YZF-R1M
Sehr geehrter Yamaha-Besitzer,
im Rahmen der Qualitätskontrolle durch den Hersteller YAMAHA in Japan wurden Erkenntnisse
gewonnen, die uns veranlassen, Sie über eine Ihrer Sicherheit dienenden Korrekturmaßnahme an
Ihrem Fahrzeug zu informieren.
Der Hersteller YAMAHA in Japan hat uns darüber informiert, dass es bei Ihrem Fahrzeug unter
Umständen zu einem Bruch der Getriebezahnräder des zweiten, dritten oder vierten Ganges kommen
kann. Die Umstände die dazu führen können sind zum Einen eine hohe Belastung des Getriebes, bei
z.B. Einsätzen auf der Rennstrecke und zum Anderen auch unsauber durchgeführte Schaltvorgänge.
Der Grund für den möglichen Bruch der Getriebezahnräder liegt in der Konstruktion und der
Materialwahl der Bauteile, welche den auftretenden Belastungen nicht standhalten.
Da es beim Auftreten des beschriebenen Problems nicht auszuschließen ist, dass Sie die Kontrolle
über Ihr Fahrzeug verlieren und zu Sturz kommen, handelt es sich hierbei um eine
sicherheitsrelevante Eigenschaft.
Daher müssen wir Sie bitten, sich mit einem autorisierten YAMAHA-Händler Ihrer Wahl in
Verbindung zu setzen und mit diesem einen Termin zu vereinbaren, damit Ihr Fahrzeug modifiziert
werden kann. Die Modifikation beinhaltet die Montage eines neuen, modifizierten Getriebes. Diese
Modifikation ist für Sie selbstverständlich kostenlos.
An dieser Stelle bitten wir Sie um Entschuldigung für alle Unannehmlichkeiten, die für Sie damit
verbunden sind. Gleichzeitig hoffen wir jedoch auf Ihr Verständnis dafür, dass YAMAHA die
Verantwortung für die Funktion seiner Produkte sehr ernst nimmt.
Sie können diesen Brief ausdrucken und zu Ihrem Händler mitnehmen.
Mit freundlichen Grüßen
Jörg Hoppmann
Abteilungsleiter
Kundendienst
Yamaha Motor Deutschland GmbH
23-12-2015
RÜCKRUF MOTORRADSICHERHEIT