Mit dem Fahrrad zur Schule? Aber sicher! Aktuell ist die ivm GmbH

Сomentários

Transcrição

Mit dem Fahrrad zur Schule? Aber sicher! Aktuell ist die ivm GmbH
Mit dem Fahrrad zur Schule? Aber sicher!
Aktuell ist die ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain) mit der Erarbeitung eines Schülerradroutennetzes für die weiterführenden Schulen im
Landkreis Darmstadt-Dieburg betraut. Unterstützt wird sie vom Landkreis Darmstadt-Dieburg und
erhält zudem Projektförderung im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans durch das
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.
Das Schülerradroutennetz soll Schülern und Eltern über ein Internetportal und auch unterwegs über
eine Smartphone-App eine persönliche Radroute von zuhause zur Schule empfehlen, die sowohl ein
hohes Maß an Sicherheit bietet und zudem auf mögliche Stellen hinweist, die erhöhte
Aufmerksamkeit bedürfen. Bei den Schülern soll das Interesse für das umweltfreundliche
Verkehrsmittel Fahrrad geweckt und die Bewegungsfreude aktiviert werden.
Auf Einladung des Kreisausschusses des LaDaDi wurde das Projekt am 08.06.2015 im Bürgerzentrum
„Neue Schule“ in Roßdorf folgendem Kreis durch Frau Hartlep von der ivm vorgestellt und zur
Diskussion gestellt:

Schulleitungen bzw. Fachlehrer für Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung sowie
Schülervertretende und Elternvertretende der weiterführenden Schulen im
Landkreis Darmstadt-Dieburg (Albert-Einstein-Schule Groß-Bieberau, GeorgChristoph-Lichtenberg-Schule Ober-Ramstadt, Dr.-Kurt-Schumacher-Schule Reinheim
und Justin-Wagner-Schule Roßdorf)

Kreiselternbeirat und Kreisschülerrat

Polizei und Jugendverkehrsschule

Landkreis Darmstadt-Dieburg, ÖPNV-Koordination und Schulservice und Fachbereich
Verkehr, Verbraucherschutz, Sicherheit

Fachbereiche Sicherheit, Ordnung, Verkehr der Stadtverwaltungen bzw.
Gemeindeverwaltungen
Im gemeinsamen Gespräch wurden die bislang im Entwurfsstadium befindlichen Schulradstrecken im
Landkreis anhand von Übersichts- und Detailkarten hinsichtlich ihrer Verkehrssicherheit und
Komfortabilität bewertet. Aufgrund der äußerst guten Ortskundigkeit aller Beteiligten entstand eine
rege Diskussion, die mit wertvollen Hinweisen zu einem optimierten Radwegeplan führte.
Die Wege werden nun sukzessive im bereits bestehenden Radroutenplaner Hessen
http://www.radroutenplaner.hessen.de/schule eingebunden. Voraussichtlich im September 2015 soll
die Integration der Wege für den Landkreis Darmstadt-Dieburg abgeschlossen sein, so dass ab dann
eine Nutzung für unsere Schüler möglich ist.
Zusatz-Info:
Aktuell nehmen zwischen dem 08.06. -19. Juni 2015 ca. 180 Schüler und Schülerinnen der 7. Klassen
der GCLS an einem von der ivm und deren Kooperationspartnern initiierten Fahrrad-Schulprojekt teil.
Dabei werden u.a. die geplanten Radstrecken zur GCLS von den Schülern aktiv getestet. Die
Ergebnisse dieses Schulprojektes fließen dann in das oben beschriebene „SchülerradroutennetzProjekt“ ein.
Werner Bloßfeld und Mandy Höschler