EG-Sicherheitsdatenblatt StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam

Сomentários

Transcrição

EG-Sicherheitsdatenblatt StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
1.)
Stand: 16.02.2011
Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens
Handelsname
StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen
abgeraten wird
Relevante identifizierte Verwendungen
Dichtungsmittel
Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt
Adresse
NorthStar Chemicals, Inc.
19 Smiley Ingram Road
Cartersville
USA
Telefon-Nr.
+1-770-386-6961
Fax-Nr.
+1-770-386-0615
GA 30121
Notrufnummer
Für medizinische Auskünfte (in deutscher und englischer Sprache):
+49 (0)551 192 40 (Giftinformationszentrum Nord)
Auskünfte zum Sicherheitsdatenblatt
[email protected]
2.)
Mögliche Gefahren
Einstufung des Stoffs oder Gemischs
Einstufung gemäß Richtlinie 67/548/EWG oder 1999/45/EG
F+; R12
Xn; R20
Xi; R36/37/38
R42/43
Kennzeichnungselemente
Kennzeichnung gemäß Richtlinie 1999/45/EG
Gefahrensymbole
Hochentzündlich
Gesundheitsschädlich
Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung, enthält:
Diphenylmethandiisocyanat, Isomeren und Homologen
R-Sätze
12
20
36/37/38
42/43
Hochentzündlich.
Gesundheitsschädlich beim Einatmen.
Reizt die Augen, Atmungsorgane und die Haut.
Sensibilisierung durch Einatmen und Hautkontakt möglich.
Seite 1(8)
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
S-Sätze
2
9
16
22
23.3
24/25
Stand: 16.02.2011
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Behälter an einem gut gelüfteten Ort aufbewahren.
Von Zündquellen fernhalten --- Nicht rauchen.
Staub nicht einatmen.
Dampf nicht einatmen.
Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.
Besondere Kennzeichnung bestimmter Zubereitungen
Enthält Isocyanate. Hinweise des Herstellers beachten.
Behälter steht unter Druck. Vor Sonnenstrahlung und Temperaturen über 50 °C schützen. Auch nach
Gebrauch nicht gewaltsam öffnen oder verbrennen.
Nicht gegen Flamme oder auf glühenden Gegenstand sprühen.
3.)
Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
Chemische Charakterisierung
Mischung (Zubereitung)
Gefährliche Inhaltsstoffe
Diphenylmethandiisocyanat, Isomeren und Homologen
EG-Nr.
Index-Nr.
615-005-01-6
CAS-Nr.
Konzentration
>
50
<
70
Gew%
Einstufung
Xn; R20 Xi; R36/37/38 R42/43
Gefahrensymbole
Xn
R-Sätze
20-36/37/38-42/43
1,1-Difluorethan
EG-Nr.
200-866-1
Index-Nr.
CAS-Nr.
Konzentration
>
10
<
30
Gew%
Einstufung
F+; R12
Gefahrensymbole
F+
R-Sätze
12
2,2'-Dimorpholinyldiethylether
EG-Nr.
229-194-7
Index-Nr.
CAS-Nr.
Konzentration
>
1
<
5
Gew%
Einstufung
Xi; R36/38
Gefahrensymbole
Xi
R-Sätze
36/38
4.)
9016-87-9
75-37-6
6425-39-4
Erste-Hilfe-Maßnahmen
Allgemeine Hinweise
Kontaminierte Kleidung und Schuhe sofort ausziehen und vor Wiederverwendung gründlich reinigen.
Bei Gefahr der Bewusstlosigkeit, Lagerung und Transport in stabiler Seitenlage.
Nach Einatmen
Betroffene Person aus der Gefahrenzone bringen. Für Frischluft sorgen. Bei unregelmäßiger
Atmung/Atemstillstand: künstliche Beatmung. Sofort Arzt hinzuziehen.
Nach Hautkontakt
Sofort abwaschen mit Wasser und Seife. Keine Lösemittel verwenden. Ärztlicher Behandlung zuführen.
Nach Augenkontakt
Augenlider spreizen, Augen gründlich mit Wasser spülen (15 Min.). Bei anhaltenden Beschwerden
Augenarzt hinzuziehen.
Nach Verschlucken
Sofort Arzt hinzuziehen. Kein Erbrechen einleiten. Bei Verschlucken Wasser trinken lassen.
Bewusstlosen Personen darf nichts eingeflößt werden.
Seite 2(8)
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
5.)
Stand: 16.02.2011
Maßnahmen zur Brandbekämpfung
Geeignete Löschmittel
Trockenlöschmittel; Kohlendioxid
Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel
Wasservollstrahl
Besondere Gefährdungen durch den Stoff oder die Zubereitung selbst, durch
Verbrennungsprodukte oder durch beim Brand entstehende Gase
Bei Brand kann freigesetzt werden: Kohlendioxid (CO2); Kohlenmonoxid (CO)
Besondere Schutzausrüstung für die Brandbekämpfung
Umluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden. Schutzanzug tragen.
Sonstige Angaben
Gefährdete Behälter mit Wassersprühstrahl kühlen. Gase/Dämpfe/Nebel mit Wassersprühstrahl
niederschlagen.
6.)
Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen
Schutzvorschriften (siehe Kapitel 7 und 8) beachten. Berührung mit Haut, Augen und Kleidung
vermeiden. Für ausreichende Lüftung sorgen. Zündquellen fernhalten. Dämpfe nicht einatmen.
Umweltschutzmaßnahmen
Nicht in die Kanalisation/Oberflächenwasser/Grundwasser gelangen lassen. Nicht in den
Untergrund/Erdreich gelangen lassen.
Verfahren zur Reinigung/Aufnahme
Mit flüssigkeitsbindendem Material (z.B. Sand, Kieselgur, Universalbinder) aufnehmen. Bei großen
Mengen: Flächenmäßige Ausdehnung verhinden (durch Eindämmung mit Sand oder Erde). In
geeignetem Abfallbehälter an einem gut gelüfteten Ort aufbewahren. Mit Dekontaminationslösung
behandeln (10 Teile Dekontaminationslösung auf 1 Teil Isocyanat). Gut mischen. Behälter unbedeckt 48
Stunden stehen lassen. Das aufgenommene Material gemäß Kapitel "Entsorgung" behandeln.
Kontaminierte Flächen mit einer Dekontaminationslösung (5% Ammoniak, 2% Reinigungsmittel, 93%
Wasser) reinigen.
7.)
Handhabung und Lagerung
Handhabung
Hinweise zum sicheren Umgang
Für gute Raumbelüftung sorgen, gegebenenfalls Absaugung am Arbeitsplatz. Bei Überschreiten der
Arbeitsplatzgrenzwerte muss ein geeignetes Atemschutzgerät getragen werden. Das Risiko beim
Umgang mit dem Produkt ist durch Anwendung von Schutz- und Vorbeugungsmaßnahmen auf ein
Mindestmaß zu verringern. Das Arbeitsverfahren sollte, sofern nach dem Stand der Technik möglich, so
gestaltet werden, dass gefährliche Stoffe nicht frei werden oder ein Hautkontakt ausgeschlossen werden
kann. Für gute Raumbelüftung auch im Bodenbereich sorgen (Dämpfe sind schwerer als Luft).
Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz
Dämpfe können mit Luft ein explosionsfähiges Gemisch bilden. Maßnahmen gegen elektrostatische
Aufladung treffen. Hitze- und Zündquellen fernhalten. Explosionsgeschützte Geräte/Armaturen und
funkenfreie Werkzeuge verwenden. Die schweren Dämpfe können eine beträchtliche Entfernung zu
einer Zündquelle überbrücken.
Lagerung
Anforderung an Lagerräume und Behälter
Geöffnete Behälter sorgfältig verschließen und aufrecht lagern, um jegliches Austreten zu verhindern.
Stets in Behältern aufbewahren, die dem Originalgebinde entsprechen.
Seite 3(8)
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
Stand: 16.02.2011
Zusammenlagerungshinweise
Nicht zusammenlagern mit: Säuren; Oxidationsmitteln
Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen
Behälter trocken, dicht geschlossen halten und an einem kühlen, gut gelüfteten Ort aufbewahren. Vor
Hitze und direkter Sonneneinstrahlung schützen.
VCI-Lagerklasse
2A
8.)
Verdichtete, verflüssigte oder unter Druck gelöste Gase.
Begrenzung und Überwachung der Exposition / Persönliche Schutzausrüstung
Expositionsgrenzwerte
Diphenylmethandiisocyanat, Isomeren und Homologen
CAS-Nr.
9016-87-9
TRGS 905
Techn.("Polymeres") MDI (pMDI) (in Form atembare Aerosole, A-Fraktion)
Techn.("Polymeres") MDI
atembarer Aerosole (A-Frakt.)
Krebserzeugend ( C )
3
Erbgutverändernd ( M )
Fortpflanzungsgefährdend (
RF )
Fruchtschädigend ( RE )
-
DFG
Polymeres MDI (einatembare Fraktion)
einatembare Fraktion
Wert
0,05
Spitzenbegrenzung
I(1)
Hautresorption /
Hsah
Sensibilisierung
Krebserzeugend ( C )
4
mg/m³
-
ml/m³
Begrenzung und Überwachung der Exposition
Persönliche Schutzausrüstung
Atemschutz
Bei Überschreiten der Arbeitsplatzgrenzwerte muss ein geeignetes Atemschutzgerät getragen werden.
Sind keine Arbeitsplatzgrenzwerte vorhanden, sind bei Bildung von Aerosolen und Nebeln ausreichende
Atemschutzmaßnahmen zu treffen.
Handschutz
Bei möglichem Hautkontakt mit dem Produkt bietet die Verwendung von Handschuhen, geprüft nach
z.B. EN 374, ausreichenden Schutz. Der Schutzhandschuh sollte in jedem Fall auf seine
arbeitsplatzspezifische Eignung (z.B. mechanische Beständigkeit, Produktverträglichkeit, Antistatik)
geprüft werden. Anweisungen und Informationen des Handschuhherstellers zur Anwendung, Lagerung,
Pflege und zum Austausch der Handschuhe befolgen. Die Schutzhandschuhe sollten bei Beschädigung
oder ersten Abnutzungserscheinungen sofort ersetzt werden. Arbeitsvorgänge so gestalten, dass nicht
dauernd Handschuhe getragen werden müssen.
Augenschutz
Schutzbrille mit Seitenschutz (DIN EN 166)
Körperschutz
Chemieübliche Arbeitskleidung.
Seite 4(8)
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
Stand: 16.02.2011
Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen
Bei der Arbeit nicht rauchen, essen oder trinken. Von Nahrungsmitteln und Getränken fernhalten.
Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen.
Dämpfe nicht einatmen. Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände waschen. Augenspülvorrichtung
bereithalten. Notdusche bereithalten.
9.)
Physikalische und chemische Eigenschaften
Allgemeine Angaben
Farbe
Geruch
verschiedene
lösemittelartig
Wichtige Angaben zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Sicherheit
Zustandsänderungen
Art
Wert
Siedepunkt
Flammpunkt
Wert
Selbstentzündung
Wert
-25
°C
-50
°C
454
°C
Obere Explosionsgrenze
16,9
Vol-%
Untere Explosionsgrenze
3,9
Vol-%
Explosionsgrenzen
Dampfdruck
Bemerkung
Dichte
Wert
10.)
nicht bestimmt
1,01
- 1,05
g/cm³
Stabilität und Reaktivität
Zu vermeidende Bedingungen
Hitze, offene Flammen und andere Zündquellen.
Zu vermeidende Stoffe
Säuren; Oxidationsmittel
Gefährliche Zersetzungsprodukte
Aldehyde; reizende Gase/Dämpfe; Kohlenwasserstoffe
Thermische Zersetzung
Bemerkung
11.)
Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Verwendung.
Toxikologische Angaben
Akute Toxizität
Akute orale Toxizität
Bemerkung
Keine Daten vorhanden.
Akute dermale Toxizität
Bemerkung
Keine Daten vorhanden.
Akute inhalative Toxizität
Bemerkung
Keine Daten vorhanden.
Seite 5(8)
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
Stand: 16.02.2011
Reiz-/Ätzwirkung
Reizwirkung an der Haut
Bemerkung
Keine Daten vorhanden.
Reizwirkung am Auge
Bemerkung
Keine Daten vorhanden.
Sensibilisierung
Bemerkung
Keine Daten vorhanden.
Wirkungen nach wiederholter oder länger andauernder Exposition (subakut, subchronisch,
chronisch)
Mutagenität
Keine Daten verfügbar.
Reproduktionstoxizität
Keine Daten verfügbar.
Cancerogenität
Keine Daten verfügbar.
Erfahrungen aus der Praxis
Einatmen von Produktdämpfen kann zu Kopfschmerzen, Schläfrigkeit und Schwindelgefühlen führen.
Das Einatmen hoher Dampfkonzentrationen reizt Augen, Nase und den Atemtrakt. Wiederholter und
langandauernder Hautkontakt kann Entfettung und Reizung verursachen. Produktkontakt mit den Augen
kann zu Reizungen führen.
12.)
Umweltspezifische Angaben
Ökotoxizität
Fischtoxizität
Bemerkung
Keine Daten verfügbar.
Daphnientoxizität
Bemerkung
Keine Daten verfügbar.
Algentoxizität
Bemerkung
Keine Daten verfügbar.
Sonstige Angaben
Ökologische Daten liegen nicht vor. Produkt nicht unkontrolliert in die Umwelt gelangen lassen.
13.)
Hinweise zur Entsorgung
Produkt
Die Zuordnung einer Abfallschlüsselnummer gemäß europäischem Abfallkatalog (AVV) ist in Absprache
mit dem regionalen Entsorger vorzunehmen.
Verpackung
Verpackungen müssen restentleert werden und sind in Übereinstimmung mit den gesetzlichen
Vorschriften einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen.
Nicht restentleerbare Verpackungen sind in Abstimmung mit dem regionalen Entsorger zu entsorgen.
Seite 6(8)
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
14.)
15.)
Stand: 16.02.2011
Angaben zum Transport
Transport ADR/RID/ADN
Klasse
Klassifizierungscode
Gefahrennr. (Kemler-Zahl)
UN-Nummer
Bezeichnung des Gutes
Gefahrauslöser
Tunnelbeschränkungscode
Gefahrzettel
2
2F
23
3161
VERFLÜSSIGTES GAS, ENTZÜNDBAR, N.A.G.
1,1-Difluorethan
B/D
2.1
Transport IMDG
Klasse
UN-Nummer
Proper shipping name
Gefahrauslöser
EmS
Label
2.1
3161
LIQUEFIED GAS, FLAMMABLE, N.O.S.
1,1-difluoroethane
F-D+S-U
2.1
Transport ICAO/IATA
Klasse
UN-Nummer
Proper shipping name
Gefahrauslöser
Label
2.1
3161
Liquefied gas, flammable, n.o.s.
1,1-difluoroethane
2.1
Rechtsvorschriften
Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz / spezifische Rechtsvorschriften für
den Stoff oder das Gemisch
EU Vorschriften
Beschäftigungsbeschränkung
Die nationalen Vorschriften sind bei der Verwendung dieses Produktes anzuwenden.
Richtlinie 96/82/EG zur Beherrschung der Gefahren bei schweren Unfällen mit gefährlichen
Stoffen (Störfall-Verordnung)
Bemerkung
Anhang I, Teil 2, Kategorie 8
Nationale Vorschriften
Deutschland
Wassergefährdungsklasse
Klasse
Quelle
16.)
2
Einstufung gemäß VwVwS
Sonstige Angaben
Datenquellen, die zur Erstellung des Datenblattes verwendet wurden:
EG-Richtlinie 67/548/EG bzw. 99/45/EG in der jeweils gültigen Fassung.
Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH), 1272/2008 (CLP) in der jeweils gültigen Fassung.
EG-Richtlinien 2000/39/EG, 2006/15/EG, 2009/161/EG
Nationale Arbeitsplatzgrenzwertlisten der jeweiligen Länder in der jeweils gültigen Fassung.
Transportvorschriften gemäß ADR, RID, IMDG, IATA in der jeweils gültigen Fassung.
Datenquellen, die zur Ermittlung von physikalischen, toxikologischen und ökotoxikologischen Daten
benutzt wurden, sind direkt in den jeweiligen Kapiteln angegeben.
Seite 7(8)
EG-Sicherheitsdatenblatt
Handelsname: StarStuk™ PUF (Polyurethane Foam) Canister
Version: 1.0.0 / DE
Stand: 16.02.2011
Relevante R-Sätze (Kapitel 3):
12
Hochentzündlich.
20
Gesundheitsschädlich beim Einatmen.
36/37/38
Reizt die Augen, Atmungsorgane und die Haut.
36/38
Reizt die Augen und die Haut.
42/43
Sensibilisierung durch Einatmen und Hautkontakt möglich.
Datenblatt ausstellender Bereich
UMCO Umwelt Consult GmbH
Georg-Wilhelm-Str. 183 b, D-21107 Hamburg
Telefon: 040 / 41 92 13 00 Fax: 040 / 41 92 13 57 e-mail: [email protected]
AUSSCHLUSSKLAUSEL: Die in diesem Sicherheitsdatenblatt gemachten Angaben erfolgen nach
bestem Wissen und Gewissen, und geben den derzeitigen Kenntnisstand wieder.
NORTHSTAR CHEMICALS LEHNT JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG AB BZW. MACHT KEINE
RECHTLICH VERBINDLICHE ZUSICHERUNG, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH IMPLIZIT UND
OHNE BESCHRÄNKUNG, ZUR ALLGEMEINEN GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT UND EIGNUNG FÜR
BESTIMMTE ZWECKE, LEISTUNGSEIGENSCHAFT ODER HANDELSEIGNUNG. Der Anwender
muss in eigener Verantwortung prüfen, ob das NorthStar Chemicals Produkt für den vorgesehenen
Verwendungszweck und das anwenderspezifische Verarbeitungsverfahren geeignet ist. Da die
Produkteignung von unterschiedlichen Faktoren abhängt, die teilweise außerhalb der Kenntnis und des
Einflussbereichs des Verwenders liegen, ist es wichtig, dass der Verwender das NorthStar Chemicals
Produkt auf seine Eignung für einen bestimmten Verwendungszweck bzw. Verarbeitungsverfahren hin
prüft.
Als Service an ihre Kunden liefert NorthStar Chemicals die Informationen in elektronischer Form.
NorthStar Chemicals kann bei der elektronischen Datenübermittlung keine Gewähr für Fehlerlosigkeit,
Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen geben. Wir weisen
gesondert darauf hin, dass Informationen aus einer Datenbank nicht dieselbe Verbindlichkeit haben
können, wie die in einem Sicherheitsdatenblatt gemachten Angaben. Das Datenblatt ist bei NorthStar
Chemicals direkt erhältlich.
Seite 8(8)