06.08.2016 SG Dynamo Dresden – 1. FC Nürnberg

Сomentários

Transcrição

06.08.2016 SG Dynamo Dresden – 1. FC Nürnberg
06.08.2016 SG Dynamo Dresden – 1. FC Nürnberg
Die SGD ist wieder da!
Nach 2 Jahren in der Drittklassigkeit hat es unsere SG Dynamo Dresden geschafft, wieder in die Zweite
Liga aufzusteigen. Am ersten Spieltag trifft die SGD gleich auf einen harten Brocken: Mit der
Mannschaft des 1. FC Nürnberg ist ein Aufstiegsaspirant zu Gast. Auch wenn die Favoritenrolle klar
sein dürfte, freuen wir uns auf ein spannendes Spiel und hoffen natürlich, dass unsere Mannschaft
einen erfolgreichen Saisonstart hinlegen kann.
Wer wir sind
Die Fangemeinschaft Dynamo ist eine im Mai 2007 gegründete
Interessenvertretung von und für Dynamofans. Wir haben es uns zur
Aufgabe gemacht, die Interessen der Anhänger darzustellen und
durchzusetzen. Insbesondere haben wir uns der Bewahrung der
traditionellen Fankultur, der Organisation diverser Fanaktionen und der
Förderung eines gewalt- und rassismusfreien, sowie respektvollen
Miteinanders verschrieben. Hierzu gehört auch, unseren sicher zahlreich
erscheinenden Gästefans ein paar Ratschläge mit auf den Weg zu geben,
damit ihr einen problemlosen Aufenthalt im Dynamostadion habt.
Dynamo Dresden – zwischen Triumph und Tränen
Gastgeber ist mit der SG Dynamo Dresden einer der traditionsreichsten Vereine in der 2. Liga. Acht
DDR-Meistertitel, sieben Erfolge im FDGB-Pokal sowie 98 Europapokalspiele stehen auf dem Briefkopf.
Nach dem Mauerfall ging es allerdings meist bergab. Finanzielle Probleme und sportliche Abstiege bis
in die 4. Liga machten dem Verein schwer zu schaffen. In den letzten Jahren hat sich die Situation der
SGD aber deutlich verbessert und die letzten Altlasten der Vergangenheit konnten, insbesondere durch
Unterstützung der Vereinsmitglieder, entsorgt werden. Mit mittlerweile mehr als 18.000 Mitgliedern ist
unsere Sportgemeinschaft der mitgliederstärkste Verein in den neuen Bundesländern.
Nach dem Zweitliga-Aufstieg 2011 musste Dynamo aber nach 3 Jahren wieder in die 3. Liga absteigen.
Wie so oft führte dieser Abstieg zu einem personellen Umbruch, was bei Dynamo sowohl im sportlichen
als auch vereinspolitischen Bereich keine Ausnahme ist. Über die Jahre gab es immer wieder
Veränderungen auf den wichtigsten Personalstellen. Trainer, Manager und Geschäftsführer gaben sich
die Klinke in die Hand.
Nach einem mittelmäßigen Drittliga-Jahr wurde mit Uwe Neuhaus auch wieder ein neuer Cheftrainer
vorgestellt (inklusive der Interimstrainer ist er Nummer 34 in den letzten 25 Jahren). Diese TrainerVerpflichtung weckte bei vielen Fans die Hoffnung auf den Aufstieg. Das diese Hoffnung absolut
berechtigt war zeigt, dass Dynamo letztendlich als souveräner Spitzenreiter Drittliga-Meister wurde.
Doch trotz des Aufstieges konnten zwar einige Stammspieler nicht gehalten werden, das Grundgerüst
unserer Erfolgsmannschaft bleibt aber zusammen. Den Insgesamt 9 Abgängen stehen 7 neue Spieler
gegenüber. Für uns Dynamo-Fans ist besonders erfreulich, dass mit Marvin Stefaniak und Markus
Schubert zwei talentierte U-Nationalspieler aus dem eigenen Nachwuchs langfristig an den Verein
gebunden wurden.
Unsere SG Dynamo und die Gäste
erstes Duell: 1993 (Bundesliga)
Bilanz aus Dynamo-Sicht: kein Sieg, 3 Unentschieden, 5 Niederlagen
Heim-Bilanz: kein Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen
letztes Duell in Dresden: 0:3 (DFB-Pokal 2009)
Statistiken zu Dynamo:
0 Spiele (0-0-0), 0:0 Tore, 0 Punkte
Heim: 0 Spiele (0-0-0), 0:0 Tore
Heimzuschauerschnitt: 0
Unsere Stadt
Johann Wolfgang von Goethe stellte 1794 fest: „Dresden hat mir große Freude gemacht, und meine
Lust, an Kunst zu denken, wieder belebt. Es ist ein unglaublicher Schatz aller Art an diesem schönen
Orte.“
Die erste urkundliche Erwähnung unserer Stadt stammt aus dem Jahr 1206. Dresden entstand aus
einem slawischen Fischerdorf und entwickelte sich zu einer bedeutenden Stadt, denn ab dem 15.
Jahrhundert war sie Residenz der sächsischen Herzöge und Kurfürsten sowie den späteren Königen.
Mittlerweile ist aber auch bekannt, dass bereits in der Jungsteinzeit erste Siedlungen im Raum
Dresden, wie die Kreisgrabenanlage Dresden-Nickern, bestanden.
Genau wie unsere SG Dynamo erlebte auch die Stadt Dresden nicht nur glanzvolle Zeiten. Während sie
im vor allem im 18. Jahrhundert noch ein prächtiges Zentrum europäischer Politik, Kultur und
Wirtschaft war, wurde sie nur zwei Jahrhunderte später zum Synonym für eine apokalyptische
Zerstörung. Nach der deutschen Wiedervereinigung hat sich unsere Stadt durch umfangreiche
Baumaßnahmen mittlerweile wieder zu einer der attraktivsten Großstädte Deutschlands entwickelt.
Und genau wie unsere SGD, ist die Stadt für Dresdner und Freunde in aller Welt heute noch ein
einzigartiger Ort mit einer impulsiven Vergangenheit.
Viele weitere Informationen zur Geschichte Dresdens findet ihr unter sho.rtlink.de/DD-Geschichte.
Tipps zur Anreise
PKW / Bus: Für euch steht der Parkplatz an der Pieschener Allee (Volksfestgelände) zur Verfügung.
Auf der A4 bis Ausfahrt Dresden-Altstadt fahren und dort abfahren. Dann der Beschilderung Richtung
„Energieverbund-Arena“ über die Meißner Landstraße, die Hamburger Straße und die Bremer Straße
auf die Magdeburger Straße folgen. Dort links abbiegen Richtung Messe auf die Schlachthofstraße.
Über die Brücke bis zur Kreuzung und dann rechts in auf den Messering abbiegen und dem Straßenverlauf folgen (wird zur Pieschener Allee). Eine Abweichung von dieser Anfahrtsbeschreibung
wird nicht empfohlen!
Shuttleverkehr zum Stadion: vom Parkplatz Pieschener Allee ab 13:00 Uhr (Abfahrt gegenüber vom
Parkplatz, letzter Shuttle-Bus 15:15 Uhr) und vom Hauptbahnhof unterhalb Gleis 2a ab 12:30 Uhr
(bitte Anweisungen der Polizei Folge leisten)
Eintrittspreise:
Stehplatz: 13,50 €, 11,00 € (Voll, Ermäßigt) Sitzplatz: 18,00€
Ermäßigungen: Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre, Schüler, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose/ALG
II-Empfänger, Wehr- und Zivildienstleistende, Rentner, Schwerbeschädigte. Die Berechtigung zum
Erwerb einer ermäßigten Karte muss am Eingang nachgewiesen werden.
Kombiticket: Die Eintrittskarte gilt am Heimspieltag als Fahrausweis 4 Stunden vor bis 6 Stunden nach
Veranstaltungsbeginn in allen Nahverkehrsmitteln - außer Sonderverkehrsmittel - im VVOVerbundraum.
Das Stadion öffnet um 13:30 Uhr. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.
Verpflegung:
Im Dynamostadion könnt ihr Bratwurst, Frikadelle und Krakauer essen und wie überall üblich Bier,
Cola, Limo und Wasser trinken. Aufgrund des sehr schlechten Preis-Leistungs-Verhältnisses raten wir
allerdings vom Konsum im Stadion ab.
Fanutensilien (erlaubt/ nicht erlaubt):
- 8 Schwenkfahnen > 2,0 m (mit Fahnenpass)
- Zaunfahnen --> erlaubt (können an der Betonwand vorm und im unteren Teil des Gästeblocks
angebracht werden, die Plexiglasschreiben dürfen nicht zugehangen werden)
- 30 Doppelhalter --> erlaubt (1,50 m lang, 3cm Durchmesser, Vollholz oder Kunststoff)
- 3 Megaphone + 3 Capos --> erlaubt (Ansprechpartner benennen)
- 5 halbseitig offene Trommeln --> erlaubt
- 30 Fahnen nach DFB-Richtlinien --> erlaubt (2 m lang, 3cm Durchmesser,
Vollholz oder Kunststoff)
- Spruchbänder + Choreographien --> Anmeldung bis Freitag 10 Uhr
- Blockfahne --> nicht erlaubt
- sämtliche Pyrotechnik --> verboten
- Vermummungsverbot!!!
- Banner, Zaunfahnen, sonstige Fanutensilien nur mit Vereinsbezug
- Fotoapparate, Digitalkameras --> erlaubt (nur zum nichtkommerziellen Gebrauch)
Weitere Hinweise
- Für Gästefans stehen die Blöcke S (Steh), T2 und T3 zur Verfügung
- Rucksäcke und Beutel müssen am Eingang abgegeben werden
--> wenn möglich gleich im Bus/Auto lassen.
- Gürteltaschen werden kontrolliert und dürfen mit ins Stadion
- Bitte die Stadionordnung beachten (Thor Steinar- Verbot, ...)
- Gästefans bekommen keinen Zugang zu den Heimbereichen!!!
- Polizeiverordnung beachten: http://www.fangemeinschaft-dynamo.de/images/pdf/polizeiverordnung.PDF
- Parkplatzinformationen für Fans mit Behinderung. Meldet Euch bitte bei Euren Beauftragten für Fans
mit Behinderung.
Und nach dem Spiel?
Wer die Reise in die sächsische Landeshauptstadt auf sich nimmt, sollte nicht gleich nach dem Ende
der Begegnung die Rückfahrt antreten, sondern kann das Wochenende noch gemütlich in Dresden
ausklingen lassen. Die Stadt an der Elbe hat auch außerhalb des Dynamostadions viel zu bieten. Ein
Spaziergang durch die Altstadt mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Zwinger, der
Semperoper und der Frauenkirche ist ein absolutes Muss für jeden Dresden-Besucher. Wer es etwas
lauter mag, findet im Dresdner Szeneviertel Neustadt ganz sicher mehr als nur eine Bar, in der ihr
euch ganz nebenbei von der sächsischen Braukunst überzeugen könnt. In Stadionnähe preiswert
übernachten könnt ihr z.B. in der Cityherberge.
Für die Clubfans, welche den Saisonauftakt ihrer Mannschaft mit einem Wochenende in der
sächsischen Landeshauptstadt verknüpfen wollen, möchten wir hiermit die Tips zu LiveVeranstaltungen in Dresden geben:
Am Sonnabend treten im Club Novitatis in der Nähe der TU Dresden 4 Metal- und Hardcorebands,
u.a. Arktis und Last Chapter auf. In der Groovestation in der Dresdner Neustadt wird die Balkandisco
mit THE GYPSY LOVE TRAIN meets MONDO LOKO stattfinden und mit etwas Glück ergattert man für
die legendären Filmnächte am Elbufer noch Restkarten für das eigentlich ausverkaufte UNHEILIG
Konzert. Am Freitag vor dem Spiel findet dort die COMEDY NACHT statt.
Im Norden Dresdens befinden sich noch die Tante JU, welche am Sonnabend Abend ihre WE WILL
ROCK JU Nacht mit ASYL FOR INSANE, ALICE ROGER und AMPHIBIOUS startet. 100 m gegenüber im
Sektor Evolution kommen Techno und Goa Fans bei CONTRARIA auf ihre Kosten.
Empfehlenswert ist weiterhin das am Wochenende auf den Festwiesen am Messegelände stattfindende MITTELALTERLICH PHANTASIE SPECTACULUM mit namhaften Künstlern und Schaustellern.
Für was auch immer ihr euch entscheidet, die Fangemeinschaft wünscht euch dafür beste
Unterhaltung.
Eure Meinung zählt!
Bei Rückfragen stehen wir euch unter [email protected] gern zur Verfügung.
Außerdem könnt ihr auch nach dem Spiel euer Feedback über diese Adresse an uns richten. Was sollte
im Gästebereich geändert werden? Was war gut? Eure Meinung interessiert uns sehr, damit wir die
Situation für unsere Gäste weiter verbessern können.
Wir hoffen, euch auf diesem Weg die wichtigsten Infos zur nächsten Auswärtsfahrt der Saison
übermittelt zu haben. Die Fangemeinschaft Dynamo wünscht euch einen angenehmen Trip nach
Dresden und uns allen ein stimmungsvolles Spiel.
Webtipps
www.fangemeinschaft-dynamo.de
www.dynamo-dresden.de (Offizielle Seite des Vereins)
www.sgd-fanforum.de (Fanforum)
www.dresden.de
Ansprechpartner
[email protected] *** [email protected] ***
[email protected]