Farblaser für Druckvorstufe, Grafik und Produktion

Сomentários

Transcrição

Farblaser für Druckvorstufe, Grafik und Produktion
ITRESELLER
Farblaser für Druckvorstufe, Grafik und Produktion
24. September 2001 - Statt sich in der Einstiegsklasse dem Konkurrenzkampf zu stellen, konzentriert sich Xerox
auf den High-end-Bereich. Neu stellt das Unternehmen den A3- Farblaser «Phaser 7700» vor. Wie im Juni bekannt wurde, zieht sich Xerox aus dem Markt für Entry-Level Inkjet-Drucker zurück. Der
US-Hersteller konzentriert sich nun auf den High-end-Netzwerkdruck. Die Integration von Tektronix sei mittlerweile
voll abgeschlossen, so Xerox-Manager Gion Condrau. Man kombiniere jetzt die (Tektronix-)Erfahrung im
Farbbereich mit der eigenen Stärke im Papier-Handling. Xerox sei gerüstet, lautet die hoffnungsfrohe Botschaft.
Schneller und professioneller
Neu im Segment ist der Xerox «Phaser 7700» Single Pass Farblaserdrucker. Er trägt alle vier Tonerfarben in
einem Arbeitsgang auf und erreicht so eine Druckgeschwindigkeit von 22 Seiten pro Minute in Farbe und
Schwarzweiss bei 1200 dpi – nach Herstellerangaben mehr als dreimal so schnell wie die A3+ Farblaser der
Konkurrenz. Der Phaser 7700 unterstützt Papierformate von 101 x 152 mm bis zu 304 x 457 mm. Er ist mit sRGB Color
Matching, ICC- und ICM-Unterstützung ausgestattet. Der Drucker verfügt über verschiedene Systeme zur
Farbkalibrierung, ist pantone-zertifiziert und «spricht» Adobe Postscript 3. Zusätzlich entwickelte Xerox eine eigene
Version der Phasermatch Farbmanagement-Software. Phasermatch ICC 7700 arbeitet unter MacOS und Windows und soll eine verbesserte Kontrolle über die
Farbwiedergabe bieten, da eigene Farbprofile erstellt werden können. Dadurch entsprechen die Druckergebnisse
genauer den Farben der simulierten Druckmaschinen und anderer Ausgabegeräte. Der Drucker kann das Format A3 vollflächig bedrucken (auf überformatigen Papieren), bietet standardmässig eine
Duplexeinheit und einen optionalen Finisher/Stacker. Automatische Kalibrierung für Farbe und Papier soll für
konsistente und genaue Farbwiedergabe sorgen. Die Maschine wird von einem 500-MHz-PowerPC-Prozessor
angetrieben und hat eine eingebaute Ethernet-Schnittstelle. Der Verkaufspreis beträgt 16’090 Franken.
Printer-Management per Intranet
Der Phaser 7700 wird mit «Centreware Web» ausgeliefert, einem Druckermanagement-Tool für den
unternehmensweiten Einsatz. Es soll einfache Installation, Konfiguration und Fehlerdiagnose für alle Drucker im
Netzwerk ermöglichen. Ausserdem erlaubt das Tool den Einsatz von «Centreware IS», einem
Embedded-Web-Server über den Remote-Printer-Management mit jedem Webbrowser möglich sein soll. Der
Nutzer kann sich zur Kostenkontrolle Reports erstellen lassen, die beispielsweise die verbrauchte Tonermenge für
einen Druckjob auflisten. (ava)
Goldener Drachen
Man bemüht sich bei Xerox sehr, den Verkauf der Netzwerk-Farbdrucker Phaser 860 und 7700 anzukurbeln und hat
sich für die Händler das europaweite «eXtra2 Golden Dragon Programm» ausgedacht. Das Programm läuft bis
Ende des Jahres und ist für alle Wiederverkäufer offen, die bei einem autorisierten europäischen Xerox-Distributor
einkaufen. Teilnehmende Reseller erhalten Demo-Geräte sowie Zusatzrabatte in Höhe von 340 Franken auf den
Phaser 860 bzw. 900 Franken auf den Phaser 7700. Zeitlich auf diese Channel-Promotion abgestimmt wird Xerox eine grosse Anzeigen- und Marketing-Kampagne
durchführen, die auf den Endkunden fokussiert ist. Als zusätzliche Motivation gibt es eine Reise zu gewinnen. Nach
Marokko und Island hat sich Xerox diesmal eine viertägige Reise nach Hongkong zum chinesischen Neujahrsfest
ausgedacht. Für kleine Wiederverkäufer stehen besondere Joker-Plätze zur Verfügung.
Copyright by Swiss IT Media 2017