Daten zur griechischen Geschichte /Kulturgeschichte

Сomentários

Transcrição

Daten zur griechischen Geschichte /Kulturgeschichte
Daten zur griechischen Geschichte /Kulturgeschichte/Religionsgeschichte [Arbeitsblatt wird auch online zur Verfügung gestellt]
Daten und Ereignisse
Kulturgeschichte
2000-1050 (minoisch-mykenische Zeit)
Bronzezeit in der Ägäis
Minoische Kultur
Mykenische Kultur
um 1200: Zerstörung von Troja (?)
nach 1200: Untergang der Palast-Kultur und sog. „dorische Wanderung
1050-800
sog. Dark Ages (wenig Informationen aus literarischen Quellen,
Wanderungen? Gesellschaftsform?)
Palastkultur auf Kreta und in Mykene
ab 2100: Linear A-Schrift
ab 1300: Linear B-Schrift (griechisch)
800-500 (homerische u. archaische Zeit)
Entstehung der Polis (Stadt-Staat)
Gründung von Kolonien im Westmittelmeer und Schwarzmeergebiet
Aufkommen von Münzprägung und Sklavenhandel
Formen von oligarchischer Herrschaft (Tyrannis)
508: Verfassung des Kleisthenes in Athen Æ „Demokratie“
Epische Dichtungen des Autors Homer: Illias und
Odyssee (Erzählungen in Versen über den Krieg
um Troja und die Heimkehr des Odysseus).
Epische (Lehr-) Dichtungen des Autors Hesiod:
Theogonie (Genealogie der Götter) und Erga
(Landwirtschaft).
Schriftliche Fixierung von Gesetzen
Lyrik/Musik
Anfänge der Philosophie (Vorsokratiker)
Dichtung und Aufführung von Dramen
(Tragödie/Komödie): z.B. Euripides, Sophokles,
Aristophanes.
Philosophie (Sokrates, Platon, Aristoteles)
Geschichtsschreibung (Herodot, Thukydides)
Rhetorik
Herausbildung der Philosophen-Schulen:
Peripatetiker, Stoiker, Epikureer.
Griechische Kultur und Sprache verbreitet sich im
Herrschaftsgebiet Alexanders und seiner
Nachfolger
Römer eignen sich griechische Kultur an
500-336 (Klassische Zeit)
Sieg der Griechen über die Perser
Athen wird Seemacht
Peloponnesischer Krieg zw. Athen und Sparta
336-30 (Hellenistische Zeit)
Die Herrscher von Makedonien (Nordgriechenland), Philipp II. und sein
Sohn Alexander erobern Griechenland und dehnen ihre Herrschaft bis
nach Indien und Ägypten aus.
Nach dem Tod Alexanders (323) zerfällt sein riesiges Reich in
Fürstentümer (Diadochenreiche).
146 wird Griechenland der römischen Provinz Makedonia angeschlossen
→griechische Geschichte ist nicht mehr von der römischen zu trennen.
Übernahme der Alphabetschrift von den Phöniziern
Entstehung von Keramik mit geometrischem Dekor
Entstehung größerer Siedlungen(zB. Alt-Smyrna,
heute: Izmir),
z.T. aufwändige Bestattungen von hierarchisch
hoch gestellten (?) Personen
Religionsgeschichte/Quellen (selber
ausfüllen!)