VITOGAS 100 Montageanleitung

Сomentários

Transcrição

VITOGAS 100 Montageanleitung
Montageanleitung
für die Fachkraft
Vitogas 100
TypGS1
GasHeizkessel
Erdgas− und Flüssiggas−Ausführung
VITOGAS 100
5851190!!!2/2003
Sicherheitshinweise
Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und
Schäden für Mensch und Sachwerte auszuschließen.
Sicherheitsvorschriften
Montage, Erstinbetriebnahme,
Inspektion, Wartung und Instand−
setzung müssen von autorisierten
Fachkräften (Heizungsfachbetrieb/
Vertragsinstallationsunternehmen)
durchgeführt werden.
Die einschlägigen Sicherheitsbestim
mungen der DIN, EN, DVGW, TRGI,
TRF und VDE sind einzuhalten.
a Die einschlägigen Sicherheits
bestimmungen der ÖNORM, EN,
ÖVGWTR Gas, ÖVGWTRF, ÖVE
und ÖVGW und der regionalen
Bauordnungen sind einzuhalten.
Siehe hierzu auch ;Sicherheits
vorschriften< im Ordner ;Vitotec
Planungsunterlagen<.
Bei Arbeiten an Gerät/Heizungsanlage
diese spannungsfrei schalten (z. B. an
der separaten Sicherung oder einem
Hauptschalter) und gegen Wiederein
schalten sichern.
Arbeiten an Gasinstallationen
dürfen nur von einem Installateur
vorgenommen werden, der vom
zuständigen Gasversorgungsunter
nehmen dazu berechtigt ist.
Die nach TRGI bzw. TRF
a ÖVGWTR Gas, ÖVGWTRF
vorgeschriebenen Arbeiten zur
Inbetriebnahme einer Gasanlage
sind zu beachten!
¨Sicherheitshinweis!
Kennzeichnet wichtige Informationen
für die Sicherheit von Menschen und
Sachwerten.
¨ Kennzeichnet wichtige Informa!
tionen für die Sicherheit von
Sachwerten.
5851190
Den Gasabsperrhahn schließen und
gegen ungewolltes Öffnen sichern.
2
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2
Produktinformation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
Vor der Aufstellung
................................................................................................................
4
....................................................................................................................
4
Heizkessel aufstellen und ausrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
Regelungsunterteil anbauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
Elektrisch anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7
Abgasseitig anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
Gasseitig anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
Mindestabstände
Heizwasserseitig anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Sicherheitsanschlüsse erstellen und Dichtheit prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
5851190
Hinweise zur Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
3
Produktinformation
Vitogas 100
Typ GS1
Nenn−Wärmeleistung 11 bis 60 kW
Vorgerichtet für den Betrieb mit Erdgas E.
Mit einem Umstellsatz auf Erdgas LL bzw. Flüssiggas umstellbar.
Vor der Aufstellung
Bevor der Heizkessel am endgültigen
Standort aufgestellt wird, müssen
die Abgasüberwachungseinrichtung
und das Untergestell (Zubehör)
montiert werden.
Bei Aufstellung auf einem Vitocell
müssen die beiliegenden Stopfen am
Speicher−Wassererwärmer einge
schraubt werden.
Mindestabstände
min.
250 mm
5851190
min. 700 mm
min.
250mm
min.
250mm
¨ Zum Transport nicht an den Kes!
selstutzen, der Strömungssiche!
rung oder der Verkleidung anhe!
ben.
4
Heizkessel aufstellen und ausrichten
1.
3.
kg
4.
2.
1.
Montageanleitung
Systemverbindung
1. Heizkessel in Nähe des Schornstei
nes aufstellen und mit den Stell
schrauben ausrichten.
Besonderes Fundament nicht
erforderlich.
3. Bei Holz und Kunststoffböden die
entsprechenden Bauvorschriften
beachten.
4. Um Zugluft im Bereich des Bren
ners zu vermeiden, sollte die Mün
dung der Zuluftöffnung nicht
unmittelbar hinter dem Heizkessel
enden.
5851190
2. Luftzutritt zum Heizkessel nicht
behindern.
5
Regelungsunterteil anbauen
1.
3,9 x 4,5
3,9 x 4,5
zu
auf
4.
3.
2.
2.
2. Vorderblech entriegeln und
abnehmen.
3. Fühler und Kesseltemperatursen
sor§ so weit wie möglich in
Tauchhülse schieben.
¨ Kapillaren nicht knicken, da
sonst die Funktion der Fühler
nicht gewährleistet ist.
6
Hinweis!
Kesseltemperatursensor*§ liegt
in der Verpackung der Regelung.
Überlänge der Kapillare und Sen!
sorleitung auf Wärmedämm!Matte
legen.
4. Regelungsunterteil am Vorder
blech oben einsetzen.
Spreiznieten (liegen in der Verpa
ckung der Regelung) einrasten.
5851190
1. Oberblech abschrauben und
abnehmen.
Elektrisch anschließen
1.
5.
3,9 x 4,5
6.
3,9 x 4,5
2.
4.
3.
Anschlüsse an das
Regelungsunterteil siehe
Montageanleitung Kessel!
kreisregelung
Hinweis!
Die Netzleitung liegt in der Verpa!
ckung der Regelung.
5851190
1. Zugentlastung am Hinterblech
öffnen.
2. Netzleitung und alle weiteren
230VLeitungen durch die Zugent
lastung zur Regelung führen.
3. Kleinspannungsleitungen
(z. B. Sensorleitungen) durch die
Leitungseinführung zur Regelung
führen.
4. 230−V−Leitungen und Kleinspan
nungsleitungen getrennt bündeln
und Überlängen mit Leitungsbin
dern am Seitenblech befestigen.
5. Zugentlastungen schließen und
festschrauben.
6. Oberblech anschrauben.
7
Abgasseitig anschließen
Hinweis!
Der Querschnitt der Abgasrohre muss dem des Stutzens der Strömungssiche!
rung entsprechen.
a Anschluss nur an Fänge der Ausführungsart*I nach ÖNORM*B 8200
zulässig.
*
2xD
D
A Messöffnung ∅10mm
2. Messöffnung im Abgasrohr erstel
len.
3. Abgasrohr wärmedämmen.
5851190
1. Abgasstutzen auf kürzestem Weg
mit dem Schornstein durch Abgas
rohre verbinden.
Scharfe Knicke vermeiden.
8
Gasseitig anschließen
1. Gasanschluss nach TRGI’86/96
bzw. TRF1996 erstellen.
Gasanschlussdruck
H Erdgas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20mbar
H Flüssiggas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50mbar
Max. zul. Gasanschlussdruck
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57,5mbar
Gasanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . R½
GA
2. Dichtheitsprüfung durchführen.
5851190
GAGasanschluss
¨Sicherheitshinweis!
Max. Prüfüberdruck 150mbar.
Bei höherem Druck für Lecksuche,
Heizkessel und Gasarmaturen von
der Hauptleitung abtrennen,
Verschraubung lösen.
9
Heizwasserseitig anschließen
SV
1. Heizungsanlagen gründlich spülen
(besonders bei Anschluss des
Heizkessels an eine vorhandene
Heizungsanlage).
KV
2. Heizkreise anschließen.
KR
SR/E
E1
E1
Entleerung linkes Kesselglied
(Kesselvorderseite)
KR Kesselrücklauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . G1½
KV Kesselvorlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . G1½
SR/E Sicherheitsrücklauf/
Entleerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . R! ¾
SV Sicherheitsvorlauf . . . . . . . . . . . . . . G1½
Hinweis!
Der Heizkessel ist nur für Pumpen!
warmwasser!Heizungen geeignet.
Wir empfehlen bei Heizkreisen
ohne Mischer den Einbau einer
Rückschlagklappe als Schwerkraft!
bremse in den Heizungsvorlauf.
Dadurch wird verhindert, dass
während der Vorrangschaltung der
Trinkwassererwärmung und bei
Sommerbetrieb unkontrolliert
Wärme durch Schwerkraft in das
Heizungssystem fließen kann.
5851190
10
Sicherheitsanschlüsse erstellen und Dichtheit prüfen
Sicherheitsleitungen installieren.
Mindestquerschnitte:
H Eintrittsanschluss Sicherheitsventil
O 11 bis 48kW . . . . . . . . . . . . . . . . DN15(R½)
O 60kW . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DN20(R¾)
H Ausblaseleitung Sicherheitsventil
O 11 bis 48kW . . . . . . . . . . . . . . . . DN20(R¾)
O 60kW . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DN25(RP1)
H Ausdehnungsgefäß
O 11 bis 18kW . . . . . . . . . . . . . . . . DN12(R½)
O 22 bis 60kW . . . . . . . . . . . . . . . . DN20(R¾)
Zul. Betriebsüberdruck . . . . . . . . . . . . . . . . . 3bar
Prüfüberdruck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4bar
Wassermangelsicherung
Durch Prüfungen ist nachgewiesen,
dass auf die nach DIN*4751!2 gefor!
derte Wassermangelsicherung ver!
zichtet werden kann.
¨Sicherheitshinweis!
Die Verbindungsleitung zwischen
Heizkessel und Sicherheitsventil darf
nicht absperrbar sein. In ihr dürfen
keine Pumpen, Armaturen oder Ver!
engungen vorhanden sein.
Hinweis!
Die Heizkessel sind mit einem
Sicherheitsventil auszurüsten, das
bauteilgeprüft, der TRD*721 entspre!
chend und je nach ausgeführter
Anlage gekennzeichnet sein muss.
Hinweise zur Inbetriebnahme
5851190
Inbetriebnahme und Einregulierung siehe Serviceanleitung zu Heiz!
kessel und Kesselkreisregelung.
11
Gedruckt auf umweltfreundlichem,
chlorfrei gebleichtem Papier
12
5851190!!!Technische Änderungen vorbehalten!
Viessmann Werke GmbH & CoKG
D35107 Allendorf
Telefon:(0 64 52) 700
Telefax: (0 64 52) 7027 80
www.viessmann.de