Leitfaden zur optimalen Sortiments

Сomentários

Transcrição

Leitfaden zur optimalen Sortiments
Bsp. für Tankstellenkühler
Leitfaden zur optimalen
Sortiments- und Platzierungsgestaltung gekühlter alkoholfreier Getränke.
Cengiz Atakul,
Kiosk Atakul, Hamburg-Eimsbüttel
Eine optimale Belegung Ihres Regals durch die richtigen Flächenanteile
und das richtige Sortiment.
Bieten Sie Ihren Kunden eine große Auswahl alkoholfreier Getränke an.
er
Wa
ss
orle
Sch
Saf
t
tee
Eis
Eis
k
Mil affee
chg
etr. Spo
r
get trän
ke
Tankstellen:
Sportgetränke 1%
Sportgetränke 1%
Ene
Kioske/kl. Geschäfte:
Sof
tdr
ink
s
Belegen Sie Ihre Flächen entsprechend der jeweiligen Umsatzanteile
(Kioske/kl. Geschäfte: ca. 2/3 mit Wasser und Softdrinks;
Tankstellen: ca. 2/3 mit Softdrinks und Energy)
rgy
Softdrinks und Wasser sind die mit am häufigsten verkauften alkoholfreien
Getränkesorten. Platzieren Sie diese deshalb entgegengesetzt.
Schorle 2%
Eiskaffee 1 %
Milch/Joghurt 2 %
Energy 4 %
Eiskaffee 4 %
Schorle 4 %
Kundenlaufrichtung
Saft 5 %
Eistee 5 %
Eistee 7 %
Tipp:
Wasser
Wasser
3 23,36%
%
Energy
37%
Softdrinks = Cola-/Cola-Mix-Getränke, Limonaden und Bittergetränke
Wasser = Wasser Classic/Medium/Still, Wasser mit Geschmack
Saft 24 %
Wasser
15 %
Softdrinks
29%
Top-Marken alkoholfreie Getränke: Wichtige Marken Softdrinks, Energy und Wasser im Überblick. Diese sollten Sie im Sortiment führen!
Wasser (Classic/Medium)
COCA-COLA KOFFEINHALTIG
COCA-COLA LIGHT KOFFEINHALTIG
COCA-COLA ZERO KOFFEINHALTIG
FANTA ORANGE
MEZZO MIX KOFFEINHALTIG
SPRITE ZITRONE
RED BULL
RED BULL SUGARFREE
RELENTLESS ENERGY DRINK
ROCKSTAR*
SCHWARZE DOSE*
POWER UP
APOLLINARIS CLASSIC
APOLLINARIS MEDIUM
BONAQA CLASSIC
* nur für Tankstellen
Wasser (Still/mit Geschmack)
Still
Energy
EVIAN
VIO
VITTEL
VOLVIC NATURELLE
mit Geschmack
Softdrinks
ACTIVE O2 FITNESS APFEL KIWI
ACTIVE O2 FITNESS CHERRY
ACTIVE O2 FITNESS ICED*
VOLVIC FRUIT APFEL
* nur für Tankstellen
Quelle: ACNielsen, Umsatz in Euro, kleine Supermärkte, MAT August 2011.
Softdrinks
27%
Die 7 Erfolgsregeln für mehr Umsatz:
2 Sortieren Sie die einzelnen Produkte
innerhalb der Getränkesorten nach
Herstellern / Marken.
1 Stellen Sie Coca-Cola an
den Anfang des Regals
zur besseren Orientierung für Ihre Kunden.
Damit ist eindeutig, dass
dort das SoftdrinkSortiment platziert ist.
3 Bieten Sie auch neu eingeführte
Produkte an, ihre Kunden sind
offen für Neues.
4
!
5 Platzieren Sie auch starke
6
Stellen Sie kleine Gebinde nach
oben, die größeren nach unten.
Regionale Marke
starke Artikel mehrfach.
So vermeiden Sie Lücken
im Regal.
PREIS
Regionale Marke
7 platzieren Sie umsatz-
Zeichnen Sie die preise
deutlich lesbar aus.
Ihre Ware wird so nachweislich häufiger gekauft.
regionale Marken sowie
Eigenmarken.
Umsatzsteigerung
Durch die Einhaltung dieser Erfolgsregeln
können Sie bis + 20 %* mehr Umsatz erzielen!
Sortimentskompetenz
Kundenzufriedenheit
Das optimale Sortiment entspricht den Bedürfnissen
Ihrer Kunden. Dank einer strukturierten Regalbestückung
können sich Ihre Kunden besser orientieren und schneller
zurechtfinden.
Dadurch erreichen Sie Kundenbindung und erhöhen die Kundenfrequenz in Ihrem Geschäft.
*Vergleichswert aus dem klassischen LEH
Die Umsetzung dieser Maßnahmen ermöglicht
Ihnen, sich Ihren Kunden gegenüber kompetent
und wettbewerbsfähig darzustellen.
Coca-Cola, Coca-Cola Zero, Coca-Cola light, die Konturflasche, die dynamische Welle, Fanta, Sprite, mezzo mix, mezzo mix Zero, Lift, Bonaqa, das Neptunlogo, Powerade und das P-Logo sind eingetragene Schutzmarken der The Coca-Cola Company. Coca-Cola, Coca-Cola Zero, Coca-Cola light, mezzo mix und mezzo mix Zero sind koffeinhaltig. Nestea ist eine Schutzmarke der Société des Produits Nestlé S.A. (Schweiz).
Apollinaris, das Apollinaris Logo, das rote Dreieck und ViO sind eingetragene Schutzmarken.
Welchen Erfolg bringt eine optimale Platzierung in Ihrem Geschäft?