Orbis Trio - Fördergemeinschaft Kunst eV Karlsruhe

Сomentários

Transcrição

Orbis Trio - Fördergemeinschaft Kunst eV Karlsruhe
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Trio B-Dur, op. 11, „Gassenhauertrio“
Allegro con brio
Adagio
Allegretto
1. Konzert der Saison 2013/14
Bohuslav Martinů (1890-1959)
Trio Nr. 2 d-Moll
Allegro moderato
Andante
Allegro
- PAUSE -
Antonin Dvořák (1841-1904)
Trio e-Moll, op. 90, „Dumky“
Lento maestoso – Poco Adagio
Andante
Andante moderato
Allegro
Lento maestoso
Bonn, Böhmen und New York – Eine Weltreise mit dem
Orbis Trio
Dienstag, 22. Oktober 2013, 19.30 Uhr
Asamsaal, Schloss Ettlingen
„Die Künstler musizierten technisch souverän und mit großer Begeisterung...“
Wolfsburg Kulturszene , den 19. September 2011
2008 gegründet besteht dieses Klaviertrio aus jungen begabten Instrumentalisten. Sie sind Gewinner von internationalen Wettbewerben und
haben sich als Solisten und Kammermusiker bewährt.
Das ORBIS TRIO zählt zu den sehr erfolgreichen Kammermusik Ensembles in der Tschechischen Republik und Europa. Das Trio wurde als
Preisträger bei vier internationalen Wettbewerben im Jahre 2009 ausgezeichnet, nämlich mit 1. Preisen beim „Premio Anguissola Scotti“ in Val
Tidone/Italien, sowie beim 5. Internationalen Johannes Brahms Kammermusik Wettbewerb in Gdans/Polen. Der wohl größte Wettbewerbserfolg
bisher war der 3. Preis beim „Internationalen Kammermusik Wettbewerb
in Hamburg“; dort wurde es als bestes europäisches Klaviertrio gelobt.
Schließlich errang das Trio 2009 auf dem „Gianni Bergamo Classic Music
Award Competition“ einen ähnlichen Erfolg wie in Hamburg, nämlich
einen 3. Preis und die Ehrenauszeichnung als bestes Klaviertrio in diesem Wettbewerb. 2010 hat das ORBIS TRIO die Jahresauszeichnung der
Tschechischen Gesellschaft für Kammermusik erhalten sowieso den Titel
des Laurates beim Bohuslav Martinů Wettbewerb und den Preis für die
beste Interpretation der Bohuslav Martinůs Komposition sowie den Preis
des Prager Frühling Festivals.
Die Mitglieder des Trios vervollständigen ihr Können und musikalische
Erfahrung weiterhin bei führenden Künstlern wie Josef Suk, Ivan Klansky
(Guarneri Trio), Vaclav Bernasek (Kocian Quartett), Daniel Veis (Prager
Trio) und Ivan Moravec.
Das ORBIS TRIO konzertiert in einer großen Anzahl von Ländern, es
wurde u.a. eingeladen zu den „Festspielen Mecklenburg-Vorpommern“,
„Prager Frühling Festival“, „Val Tidone Festival“, „Suk‘s Musical Stirin“,
„Chopins Festival“, „Young Prague“, „EuroArt Prag“, „Bad Schandauer Musiksommer“, „Mozartiana Juventus“ sowie weiteren Kammermusik-Konzerten. Das Trio nimmt regelmäßig beim Tschechischen Rundfunk auf.
Mit dem Norddeutschen Rundfunk wurden Werke von Haydn, Dvořák
und Mendelssohn-Bartholdy aufgezeichnet.
2011 musizierte das ORBIS TRIO zum ersten Mal im Dvořák Saal des Rudolfinums in Prag außerordentlich erfolgreich. Mit mehreren Orchestern
war das Trio außerdem sehr erfolgreich mit Beethovens Tripel Konzert.
Es musizieren:
Petra Brabcova– Violine
Petr Malíšek – Violoncello
Stanislav Gallin – Klavier
Vorankündigung:
Donnerstag, 5. Dezember 2013, 19.30 Uhr
Kleine Gaben des Himmels – Fontana di Musica
Das junge Ensemble widmet sich mit hoher Begabung und historischem
Bewusstsein der alten Musik. Als Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs vereint Fontana di Musica stets individuelle Ansätze zu mutigem
aber technisch brillantem Spiel mit dem Ziel, den Geist der Musik einer
vergangen Zeit heute erlebbar zu machen. Mit ihrem Programm „Kleine
Gaben des Himmels“ präsentieren die jungen Musiker in Ettlingen bekannte und weniger bekannte Perlen der Kammermusik: die Sonaten von
Goldberg, Bach, Pepusch und Händel.
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns, dass unser heutiges Konzert Ihr Interesse geweckt hat! Um
unsere Arbeit auch in Zukunft fortsetzen zu können sind wir auf einen
starken Kreis von Mitgliedern angewiesen. Wenn Sie mögen, informiere
ich Sie gern über anstehende Konzerte, vielleicht können Sie Sich ja sogar
zu einer Mitgliedschaft entschließen. Die ausgefüllte Beitrittserklärung
können Sie an der Abendkasse abgeben oder auf Ihrem Platz liegenlassen.
Herzlichen Dank und bis zum nächsten Mal!
Ihre Fördergemeinschaft Kunst e.V.