Merkblatt – Begleithundeprüfung - Verein der Hundefreunde 1961

Сomentários

Transcrição

Merkblatt – Begleithundeprüfung - Verein der Hundefreunde 1961
Merkblatt – Begleithundeprüfung
Voraussetzungen – Mensch





Hundeführer und Hundehalter benötigen eine Mitgliedschaft in einem dem Verband für das
deutsche Hundewesen (VDH) angeschlossenen Verein
Der Hundeführer muss einen Sachkundenachweis vorlegen oder am Prüfungstag erbringen
Startgebühren:
o Sachkundenachweis:
5€
o Begleithundeprüfung: 10€
Der Hundeführer muss in der Lage sein, seinen Hund selbständig vorzuführen (z.B. Kinder
können teilnehmen, sobald sie den Hund selbständig kontrolliert führen können)
Das Anmeldeformular muss korrekt und vollständig ausgefüllt vor Meldeschluss beim
Prüfungsleiter (Verein) abgegeben werden.
Voraussetzungen – Hund






Der Hund muss an der Prüfungsveranstaltung das Mindestalter von 15 Monaten erlangt
haben
Der Hund muss GESUND sein!
Der Hund muss GEIMPFT sein! ( Der Impfpass/Heimtierausweis, als Nachweis einer gültigen
Tollwutschutzimpfung, ist am Prüfungstag mitzubringen und bei der Anmeldung vorzulegen! )
Für den Hund muss eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung bestehen
Der Hund muss eindeutig IDENTIFIZIERBAR gekennzeichnet sein (Chip, lesbares Täto)
Die Leistungsurkunde (LU) des Hundes muss am Prüfungstag vorliegen! Die LU muss über
den Mitgliedsverein mit mind. 6 Wochen Vorlauf beantragt werden und kostet einmalig 12 €
Sachkundenachweis - Lernmöglichkeiten




Prüfungsordnung (PO)
Onlinetest (http://sachkunde.vdhkastel.de)
Kopien (Übungspersonal ansprechen bzw. www.hsvrm.de)
Theoriestunde (gewöhnl. 14 Tage vor Prüfung)
Prüfungsbestandteile



Unbefangenheitsprobe (Wesenstest)
Gehorsamsprüfung auf dem Übungsgelände
o Leinenführigkeit
o Freifolge
o Sitzübung
o Ablegen in Verbindung mit Herankommen (Platzübung)
o Ablegen des Hundes unter Ablenkung
Verhaltensprüfung in Alltagssituationen (Verkehrsteil)
Stand: 02.03.2012, VdH 1961 Kastel e.V.