events

Сomentários

Transcrição

events
>events
genk/bel
d Wasner
everts & friends, 21.07.
d Wasner
Stefan Everts beim Radwechsel
Okay, in Sachen Go-go-Girls könnte
man noch eine Schippe drauflegen
d Wasner
Alt gegen Jung ist ein Motto bei
Everts & Friends
N
a, wer wollte schon immer mal ein
etwas anderes Rennen besuchen,
bei dem er die absoluten Superstars
vergangener Jahre, von heute und
von morgen hautnah erleben kann?
Und zwar nicht nur beim üblichen Rundendrehen.
Das Everts and Friends Charity Race am 21. Juli 2015,
dem belgischen Nationalfeiertag, bietet genau diese
Gelegenheit. Familienfreundlich und noch dazu für
einen guten Zweck!
Bereits zum zehnten und damit letzten Mal wird
das Everts and Friends Charity Race nun ausgetragen. Stefan Everts, zehnfacher Motocross-Weltmeister, ist Initiator der Veranstaltung, die den Zweck
hat, Gelder für gemeinnützige Organisationen zu
sammeln. „Motocross ist ein Sport, der mir sehr
viel gegeben hat. Leider wird er in öffentlichen
Diskussionen oftmals negativ dargestellt. Mit dem
Charity Race möchte ich etwas zurückgeben.“ Hut
ab, Herr Everts! Zehn Jahre gemeinnütziges Engagement für zehn Weltmeistertitel! Und seien wir mal
ehrlich: Eigentlich muss man das Projekt unterstützen. Menschen und vor allem Kindern zu helfen,
die nicht ganz so viel Glück im Leben hatten wie
die meisten von uns und schwer krank oder behindert sind, das sollte doch jedem am Herzen liegen.
Kein Wunder also, dass in den vergangenen Jahren
selbst absolute Top-Stars aus den USA dem Aufruf
von Everts gefolgt sind, am Charity Race teilzunehmen. So wie auch Ricky Carmichael, nach wie
vor „The G.O.A.T.“ und eine absolut ehrliche Haut
ist. Wenn er sagt, dass er nur für den guten Zweck
gekommen ist und nicht mehr regelmäßig trainiert,
glaubt man ihm das sofort. Okay, eine gegenteilige
Behauptung würde ihm bei seiner aktuellen Figur
ohnehin keiner abkaufen. Für die finale Auflage des
Rennens in diesem Jahr ist man übrigens wieder mit
ihm im Gespräch. Ebenso wie mit James Stewart
und Valentino Rossi! Richtig gelesen – James Stewart! Final entschieden ist hier aber noch nichts.
Neben den US-Jungs sind aber auch absolute Größen aus der GP-Szene mit dabei. Apropos Größen!
Die Kids spielen hier ja eine ganz besondere Rolle
und deshalb gibt‘s auch ein bestimmtes Rennen.
Nämlich das, in dem die 85er-Fahrer gegen die
Erwachsenen antreten. Und zwar alle auf 85ern!
Wer KTM-Werksfahrer Ken De Dycker auf seiner
450er kennt, wird sich vorstellen können, wie es
aussieht, wenn er sich auf einer 85er zusammenfaltet. Und das tut er! Knaller! Dicht gefolgt von
einem anderen Rennen, in dem jeder Fahrer einmal
in die Box muss, um sein Hinterrad aus- und wieder
einzubauen. Und Radprofis zu sehen, wie sie mit
ihren Fahrrädern ein Rennen auf der MX-Strecke
fahren, hat auch was. Stollen sind seitdem definitiv
überbewertet. Unglaublich, wo diese Jungs ohne
jegliches Profil überall hochfahren. Einfach mal die
dicken Oberschenkel aufgeblasen und ordentlich
Druck auf die Pedale gemacht. Schon läuft‘s! Krass
fit, so viel steht fest. Auch wenn sie mit ihren Waden trotzdem nicht gegen Stefan Everts anstinken
können ;-).
Neben Motocross und Fahrradcross bildet das
Family Entertainment die dritte wichtige Säule der
Veranstaltung. Von Hüpfburgen über Clowns bis
hin zu einer speziellen medizinischen Versorgung
für die anwesenden Kids aus den unterstützten
Einrichtungen ist alles vorhanden, um den kleinen
Gästen einen möglichst schönen Tag an der Strecke
zu bieten.
Also am 21.07 den fahrbaren Untersatz in Richtung
Genk gezündet, Spaß haben und dennoch was
„Gutes tun“! Die Eintrittskarte kostet 20 Euro und
Kinder bis 14 Jahre sowie das Camping sind sogar
kostenfrei.
d Wasner
Website: www.evertsandfriends.be
118
Na ja, die Belgier sind schon
etwas verrückt, was?

Documentos relacionados