B-29 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II

Сomentários

Transcrição

B-29 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
B-29 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
B-29.1
Allgemeine Angaben der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
Ärztlicher Direktor
Prof. Dr. Thomas Becker
Sekretariat
Elisabeth Schulze Entrup
Hausanschrift
Ludwig-Heilmeyer-Straße 2
89312 Günzburg
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
B-29 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen
29
Standort
Günzburg
Kontakt
Tel:
08221/96-2002
Fax: 08221/96-2400
Mail: [email protected]
www.uniklinik-ulm.de/psychiatrie2
Art
Hauptabteilung
Träger der stationären Krankenversorgung ist das Bezirkskrankenhaus Günzburg
Unsere Klinik
Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der
Das Kompetenzzentrum Psychiatrie gliedert sich in
Universität Ulm am Bezirkskrankenhaus Günzburg
Abteilungen und Funktionsbereiche: die Abteilung
erfüllt mit 327 vollstationären Behandlungsbetten
für Psychotherapeutische Medizin und Psychosoma-
den Versorgungsauftrag für die Landkreise Günz-
tik, die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie
burg, Neu-Ulm, Dillingen, Donau-Ries (zusammen mit
an der Donau-Ries Klinik Donauwörth, die Funktions-
ihrer Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie an
bereiche Allgemeinpsychiatrie I und II, Affektive Er-
der Donau-Ries Klinik in Donauwörth) sowie für Teile
krankungen, Suchtkrankenbehandlung, Gerontopsy-
der Landkreise Augsburg-Land und Aichach-Fried-
chiatrie sowie die psychiatrische Institutsambulanz
berg. Sie ist ein Kompetenzzentrum für psychisch
mit einer allgemein-psychiatrischen, psychotherapeu-
erkrankte Menschen, in dem stationäre, teilstationäre
tischen, psychosozialen, gerontopsychiatrischen (Ge-
und ambulante Behandlung angeboten wird. Die
dächtnis-) und Heimsprechstunde.
Klinik beschäftigt neben Ärzten und Pflegepersonal
u.a. Psychologen, Soziologen, Ergotherapeuten.
274
Innovationen in der Krankenversorgung
Qualitätssicherung sehr gut geeignet sind.
Elektrokonvulsionstherapie (EKT):
Sie findet seit 2006 in der Klinik Anwendung und hat
Arbeitsgruppe Psychoimmunologie:
sich als Therapie mittlerweile fest etabliert. Die
Die Bedeutung von Infektionen und pathologischen
Therapie wird in Zusammenarbeit mit Neuroanästhe-
Immunvorgängen in der Pathogenese psychiatrischer
sisten unter Narkose durchgeführt und vorwiegend
Erkrankungen wurde durch vielfältige Ergebnisse be-
angewandt bei therapieresistenten Depressionen und
stärkt.
Schizophrenien.
Insgesamt wurden 2007 ca. 100 Therapien durchge-
Unsere Mitarbeiter
führt (zehn Patienten); die Durchführung erfolgt
Im Rahmen der zertifizierten, ärztlichen Fortbildung
regelmäßig drei Mal pro Woche, insgesamt gab es bis-
fanden durchschnittlich etwa zwei Veranstaltungen
her über 200 EKT-Behandlungen.
pro Monat am Bezirkskrankenhaus statt. In Zusammenarbeit von Pflege- und ärztlichem Personal fand
Beratung für Familien mit einem psychisch erkrankten
eine berufsgruppenübergreifende, berufsbegleitende
Elternteil (FIPS):
Weiterbildung in Systemischer Beratung statt.
Als Modellprojekt begonnen, hat sich die Arbeit die-
Im Rahmen der Facharztweiterbildung wurde ein 14-
ser Kontakt- und Beratungsstelle in der Klinik eta-
tägiges, curricular gestaltetes Seminar durchgeführt,
bliert. Eine Diplom-Sozialpädagogin FH und eine
das durch Supervisionsangebote in Verhaltensthera-
Familientherapeutin sind Ansprechpartnerinnen für
pie bzw. Tiefenpsychologie sowie eine Balintgruppe
Patienten, Angehörige und für deren Kinder.
ergänzt wurde. Es wurde ein berufsübergreifendes
Seminar zur Besprechung ethischer Problemfälle in
Innovationen in der Forschung
der Psychiatrie etabliert.
• Aufbau der Arbeitsgruppe Psychopharmakologie
und Psychopathologie
• Als neues Projekt kam 2007 dazu:
Unsere Aktionen
Mitarbeiterbefragung unter den Ärzten:
"Familienplanung junger Frauen mit schweren psy-
Sie wurde in 2007 u.a. auch in der Psychiatrie II durch-
chischen Erkrankungen zwischen individueller
geführt; dabei wurden u.a. der Führungsstil, die Stär-
Verantwortung und sozialer Stigmatisierung"
ken und Schwächen der Klinik und die Kommunika-
(gefördert durch die Deutsche Forschungs-
tion evaluiert.
gemeinschaft, DFG)
Psychoimmunologie:
Unsere Ergebnisse
Im März 2007 wurde das 9th Psychoimmunology
Arbeitsgruppe Versorgungsforschung:
Expert Meeting "Neuropsychoimmunology of Psycho-
Im Rahmen einer von der EU geförderten internatio-
ses - Immune and inflammatory aspects of psychoses"
nalen multizentrischen randomisierten Studie wurde
durchgeführt (Unterstützung u.a. durch World Psy-
festgestellt, dass IPS-Programme zur direkten Inte-
chiatric Association, DFG, Deutsche Gesellschaft für
gration von Menschen mit schweren psychischen
Biologische Psychiatrie), mit über 60 Teilnehmern aus
Erkrankungen in den ersten Arbeitsmarkt eine sinn-
USA, Kanada, Israel und Europa (Organisatoren: Prof.
volle Ergänzung zu klassischen Rehabilitationskon-
Dr. Bechter, Günzburg-Ulm; Prof. Dr. Bogerts, Magde-
zepten darstellen. Weiterhin zeigt sich, dass IPS-
burg).
Programme den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen können.
Unsere Ziele
Ergebnisse einer Fall-Kontrollstudie zeigten, dass psy-
• Aufrechterhaltung einer modernen, wissenschaft-
chiatrische Patienten im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung eine höhere Prävalenz gesundheitsgefährdender Lebensweisen in den Bereichen Tabak-
lich fundierten psychiatrischen Krankenbehandlung
in einer sich wandelnden Krankenhauslandschaft
• Weiterer Ausbau der Dezentralisierung durch
und Alkoholkonsum sowie Ernährung aufweisen.
Ausbau der Abteilung Psychiatrie und Psycho-
Die vorläufigen Ergebnisse einer RCT zur Wirksamkeit
therapie am Donau-Ries-Klinikum in Donauwörth
eines EDV-gestützten Systems zum Ergebnismonitoring und Ergebnismanagment in der stationären psy-
• Weiterentwicklung der gemeindepsychiatrischen
Vernetzung in der Versorgungsregion
chiatrischen Behandlung lassen erkennen, dass derar-
• Verminderung von personeller Fluktuation
tige Verfahren bei Ärzten und Patienten auf breite
• Stärkung des Klinikteams
275
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
Akzeptanz stoßen und deshalb als Instrumente der
B-29 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen
29
Unsere Innovationen
Als Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der
Zum Leistungsspektrum gehören auch qualifizierte
Universität Ulm mit externem Träger (Bezirkskliniken
Labor-, Liquor- und testpsychologische Diagnostik, die
Schwaben, BKH Günzburg) verweisen wir auch auf
Abklärung relevanter körperlicher Beschwerden und
unseren, alle zwei Jahre erscheinenden Strukturierten
Erkrankungen. Die Bildgebung des Gehirns erfolgt
Qualitätsbericht für das Jahr 2006 unter dem Link:
durch Computer- bzw. Kernspintomographie. Die
Intensivbehandlung erfolgt auf beschützten und offe-
http://www.bkh-guenzburg.de/berichte/downloads/
nen Stationen mittels Psychopharmakotherapie, Psy-
qualitaetsbericht_2006.pdf
chotherapie, Ergotherapie, Bewegungs- und Musiktherapie, in vereinzelten Fällen durch Elektrokrampfbehandlung. Auch Kunsttherapie, Entspannungsverfahren und Psychoedukation werden angeboten.
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
B-29 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen
29
B-29.2
Versorgungsschwerpunkte der Klinik für
Psychiatrie und Psychotherapie II
Spezielle Psychotherapie postpsychotischer Syndrome
erfolgt auf einer spezialisierten Station. Es gibt ein
differenziertes Angebot zur beruflichen Belastungs-
Diagnostik und Therapie von psychischen und Ver-
erprobung in eigenem Arbeitstrainingszentrum.
haltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Zum Leistungsspektrum gehören: Diagnostik, Thera-
Es erfolgt die systematische Reintegration von behan-
pie und Notfallversorgung aller psychischen und
delten Erkrankten ins Erwerbsleben. Dabei erfolgt
Verhaltensstörungen durch Anwendung psychotroper
eine Kooperation mit dem psychosozialen Hilfsverein
Substanzen (wie Alkohol, Opioide, Cannabinoide,
ARBE e.V.. Eine Behandlung im häuslichen Umfeld
Sedativa und Hypnotika, Kokain, sonstige Stimulan-
(Home Treatment) wird erprobt.
zien, Halluzinogene, flüchtige Lösungsmittel) im
Sinne von Vergiftungserscheinungen, schädlichem
Diagnostik, Therapie und Notfallversorgung von
Gebrauch, Abhängigkeit, Entzug, psychotischen Stö-
Patienten mit affektiven Störungen (Depression,
rungen, Gedächtnisstörungen, Persönlichkeits- oder
Manie, bipolare Störung)
Verhaltensstörungen.
Angeboten werden: Qualifizierte Labor-, Liquor- und
die
testpsychologische Diagnostik. Dabei erfolgt die
Abklärung relevanter körperlicher Beschwerden und
Abklärung relevanter körperlicher Beschwerden und
Die
qualifizierte
Labordiagnostik
leistet
Erkrankungen. Die bildgebende Diagnostik des
Erkrankungen. Die bildgebende Diagnostik des
Gehirns erfolgt durch Computer- bzw. Kernspin-
Gehirns erfolgt durch Computer- bzw. Kernspin-
tomographie.
tomographie.
Spezieller Schwerpunkt: Spezifische Behandlung von
Spezieller Schwerpunkt: Spezielle Krankenstation für
Abhängigkeitserkrankungen in Kombination mit wei-
Patienten mit Depression und affektiven Störungen
teren psychischen Erkrankungen wie z.B. Angst-
und spezielle Station für Depressionen. Die Be-
störung, bipolarer affektiver Störung oder Persönlich-
handlung erfolgt überwiegend auf offenen Statio-
keitsstörung.
nen. Angeboten werden Psychopharmakotherapie,
Es werden Kontakte zu Selbsthilfegruppen vermittelt.
tiefenpsychologisch und verhaltenstherapeutisch
Eine Kooperation besteht mit der Psychosozialen
orientierte Psychotherapie, Ergotherapie, Bewe-
Suchtberatungs- und Behandlungsstelle (PSBB). Es
gibt eine Beratungshotline für die Zeit nach der
Entlassung.
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Angeboten werden Diagnostik, Therapie und Notfallversorgung von Patienten mit Schizophrenie, akuten
vorübergehenden psychotischen sowie anhaltenden
wahnhaften Störungen und schizoaffektiven Störungen.
Die Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie II ist am
Bezirkskrankenhaus Günzburg angesiedelt
276
Fällen Elektrokrampfbehandlung. Hinzu kommen
der Abteilung für Psychotherapeutische Medizin und
Angebote in Kunsttherapie, Entspannungsverfahren
Psychosomatik durchgeführt. Die Klinik bietet tiefen-
und Psychoedukation. Es gibt ein differenziertes
psychologisch und verhaltenstherapeutisch orientier-
Angebot zur beruflichen Belastungserprobung in
te Psychotherapie, bei Bedarf Psychopharmako-
Die Behandlung
therapie, Ergotherapie und Kunsttherapie, Bewe-
im häuslichen Umfeld (Home Treatment) wird
gungstherapie und Musiktherapie sowie Entspan-
erprobt.
nungsverfahren.
Diagnostik und Therapie von neurotischen,
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und
Belastungs- und somatoformen Störungen
Verhaltensstörungen
Zum Leistungsspektrum gehören: Diagnostik und
Das Leistungsspektrum umfasst Diagnostik und
Therapie bei Anpassungsstörungen, d.h. bei akuten
Therapie von Patienten mit Persönlichkeits- und
psychischen Reaktionen auf schwere Belastungen und
Verhaltensstörungen. Häufig kommen Menschen mit
bei posttraumatischen Belastungsstörungen, bei
emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen (im-
Angst- und Zwangserkrankungen, bei dissoziativen
pulsiver Typ / Borderline) zur stationären Aufnahme.
Störungen und bei somatoformen Störungen, d.h.
Die Klinik bietet: Qualifizierte testpsychologische
seelischen Erkrankungen, die sich in körperlichen
Diagnostik und ggf. Abklärung relevanter körper-
Beschwerden niederschlagen.
licher Beschwerden und Erkrankungen. Die bildge-
eigenem Arbeitstrainingszentrum.
bende Diagnostik des Gehirns erfolgt mittels
Schwerpunkt: Klinisch-anwendungsbezogene Grund-
Computer- bzw. Kernspintomographie. Die Behand-
lagenforschung zur Psychoimmunologie und zur
lung erfolgt auf der Psychotherapiestation der
Diagnostik und Behandlung erregerbedingter psychi-
Abteilung für Psychotherapeutische Medizin und
scher und psychosomatischer Störungen, z.B. Borna-
Psychosomatik. Im Angebot sind tiefenpsychologisch
Disease-Virus, Streptokokken, Borrelien und andere
und verhaltenstherapeutisch orientierte Psychothera-
(Neurovirologie). Ein weiter Schwerpunkt liegt bei
pie, bei Bedarf Psychopharmakotherapie, Ergothera-
psychischen Störungen bei autoimmunen Erkran-
pie und Kunsttherapie, Bewegungstherapie und
kungen, Fibromyalgie sowie dem Chronic-Fatigue-
Musiktherapie sowie Entspannungsverfahren. Es gibt
Syndrom. Die Klinik bietet interdisziplinäre psychoso-
ein differenziertes Angebot zur beruflichen Belas-
matische Behandlung von somatoformen Erkrankun-
tungserprobung in eigenem Arbeitstrainingszentrum.
gen und chronischem Schmerz. Es besteht eine interdisziplinäre Kooperation mit der Neurologischen und
Diagnostik und Therapie von Menschen mit
Neurochirurgischen Klinik, regelmäßig finden inter-
Intelligenzminderung und daraus resultierenden
disziplinäre Fallbesprechung mit der Abteilung Innere
Verhaltensauffälligkeiten
Medizin des benachbarten Kreiskrankenhauses statt.
Die Klinik bietet qualifizierte testpsychologische
Diagnostik, ggf. die Abklärung relevanter körper-
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffällig-
licher Beschwerden und Erkrankungen sowie ggf.
keiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
bildgebende Diagnostik des Gehirns mittels Compu-
Die Klinik bietet Diagnostik und Therapie bei psychi-
ter- bzw. Kernspintomographie.
schen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten mit
Die Behandlung erfolgt überwiegend auf offenen
körperlichen Störungen. Häufig kommen Patienten
Stationen. Zum Leistungsspektrum gehören auch
mit Essstörungen (Anorexia nervosa und Bulimie) zur
Psychotherapie, bei Bedarf Psychopharmakotherapie,
stationären Behandlung, aber auch mit Schlaf-
Ergotherapie, Bewegungstherapie und Musikthera-
störungen, sexuellen Störungen und psychischen
pie. Außerdem werden Kunsttherapie, Entspannungs-
Störungen im Wochenbett. Angeboten werden quali-
verfahren und Psychoedukation angeboten. Es gibt
fizierte Labor- und testpsychologische Diagnostik. Es
ein differenziertes Angebot zur beruflichen Belas-
erfolgt die weitere Abklärung relevanter körperlicher
tungserprobung in eigenem Arbeitstrainingszentrum.
Beschwerden und Erkrankungen. Die bildgebende
Diagnostik des Gehirns erfolgt mittels Computerbzw. Kernspintomographie.
277
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
Die Behandlung wird auf der Psychotherapiestation
B-29 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen
29
gungstherapie und Musiktherapie. In vereinzelten
Diagnostik und Therapie von
kotherapie, tiefenpsychologisch und verhaltensthera-
Entwicklungsstörungen
peutisch orientierte Psychotherapie, Ergotherapie,
Entwicklungsstörungen werden in der Regel im Kin-
Bewegungstherapie und Musiktherapie. Angeboten
desalter diagnostiziert. Sie führen häufig auch im
werden auch Kunsttherapie und Entspannungs-
Erwachsenenalter zu seelischen Belastungen und
verfahren sowie Psychoedukation. Es besteht ein dif-
Beeinträchtigungen. Die Klinik bietet qualifizierte
ferenziertes Angebot zur beruflichen Belastungs-
Labor- und testpsychologische Diagnostik sowie die
erprobung in eigenem Arbeitstrainingszentrum.
weitere Abklärung relevanter körperlicher Beschwer-
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
B-29 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen
29
den und Erkrankungen. Die bildgebende Diagnostik
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen
des Gehirns erfolgt mittels Computer- bzw. Kernspin-
Störungen
tomographie.
Das Leistungsspektrum der Klinik umfasst die
Das Leistungsspektrum umfasst tiefenpsychologisch
Diagnostik, Therapie und Notfallversorgung aller psy-
und verhaltenstherapeutisch orientierte Psychothera-
chischen Erkrankungen des höheren Lebensalters.
pie, bei Bedarf Psychopharmakotherapie, Ergothera-
Angeboten werden qualifizierte Labor-, Liquor- und
pie und Kunsttherapie, Bewegungstherapie und
testpsychologische Diagnostik sowie die Abklärung
Musiktherapie. Angeboten werden auch Entspan-
relevanter körperlicher Beschwerden und Erkran-
nungsverfahren und Psychoedukation. Es besteht ein
kungen. Die bildgebende Diagnostik des Gehirns
differenziertes Angebot zur beruflichen Belastungs-
erfolgt mittels Computer- bzw. Kernspintomographie.
erprobung in eigenem Arbeitstrainingszentrum.
Spezieller Schwerpunkt: Behandlung hirnorganischer
Diagnostik und Therapie von Verhaltens- und emo-
Erkrankungen wie Demenzen (einschließlich der
tionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und
Alzheimer-Krankheit mit umfassender Patienten- und
Jugend
Angehörigenberatung) und anderer psychischer Stö-
Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in
rungen aufgrund einer Schädigung oder Funktions-
der Kindheit und Jugend wirken häufig in das
störung des Gehirns oder einer körperlichen Krank-
Erwachsenenalter hinein und führen hier weiter zu
heit.
psychischen Belastungen und Störungen. So kommen
Spezieller Schwerpunkt: Psychotherapeutische Be-
verstärkt Menschen mit hyperkinetischen Störungen,
handlung bei Altersdepression auf spezifischer
die sich in der Kindheit manifestiert haben, in die
Depressionsstation Angehörigenberatung und -schu-
Erwachsenenpsychiatrie. Die Klinik bietet qualifizierte
lung insbesondere für Patienten mit Alzheimer-
Labor- und testpsychologische Diagnostik sowie die
Demenz. Es gibt eine Pflegehotline für die Zeit nach
weitere Abklärung relevanter körperlicher Beschwer-
der Entlassung. Die Klinik liegt in Nachbarschaft zu
den und Erkrankungen.
einem psychiatrischem Pflegeheim mit 140 Betten. Sie
Die bildgebende Diagnostik des Gehirns erfolgt
bietet psychiatrisch-psychotherapeutisch-fachärztli-
mittels Computer- bzw. Kernspintomographie. Das
che Versorgung von Alten- und Behindertenheimen
Leistungsspektrum der Klinik umfasst Psychopharma-
sowie Hausbesuche.
278
Psychiatrische Institutsambulanz
Angebotene Leistung
Allgemeinpsychiatrische, psychotherapeutische, psychosoziale,
gerontopsychiatrische (Gedächtnis-) Sprechstunden
Die Psychiatrische Institutsambulanz erfüllt einen spezifischen
Versorgungsauftrag. Die PIA ist zuständig für die Versorgung in
den Landkreisen Günzburg, Donau-Ries, Neu-Ulm, Dillingen und
teilweise für Augsburg und Aichach-Friedberg mit insgesamt ca.
680.000 Einwohnern.
Das therapeutische Angebot richtet sich deshalb speziell an kranke Menschen, die wegen der Art, Schwere oder Dauer ihrer
Erkrankung ein solches besonderes, krankenhausnahes ambulantes Versorgungsangebot benötigen.
Die zentrale Aufgabe besteht in der Vermeidung von Krankenhausaufnahmen, der Verkürzung stationärer Behandlungszeiten
und der Optimierung von Behandlungsabläufen im Hinblick auf
die soziale Integration und Reintegration psychisch kranker
Menschen. Als wichtiger Aspekt sind hier die Wohnortnähe und
die Gewährleistung der Behandlungskontinuität zu sehen.
Unsere Zielgruppe sind Patienten mit:
• Chronischem Krankheitsverlauf
• Schwerer krankheitsbedingter sozialer Behinderung
• Erhöhtem Wiedererkrankungsrisiko
• Erhöhter Gefahr von Behandlungsabbrüchen
• Erhöhter Wahrscheinlichkeit von stationären Wiederaufnahmen
• Eingeschränkter Kooperationsfähigkeit
• Psychiatrischer Multimorbidität
• Allein lebende und ältere Kranke
Spezialsprechstunden
• Gedächtnissprechstunde
• Gerontopsychiatrische Sprechstunde
• Spezielle Suchtambulanz
• Spezielle Psychotherapiesprechstunde
• Hypnotherapie
• Zahlreiche gruppenpsychotherapeutische Angebote
Sprechzeiten:
Mo - Fr: 09:00 - 12:00 Uhr
Mo - Do: 14:00 - 17:00 Uhr
(Donnerstags mit zusätzlicher Abendsprechstunde für
Berufstätige)
279
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
Bezeichnung der Ambulanz
29
B-29 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen
B-29.8
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II