Antrag - Förderprogramm „Heizungsumstellung auf Erdgas“

Сomentários

Transcrição

Antrag - Förderprogramm „Heizungsumstellung auf Erdgas“
Antrag - Förderprogramm
„Heizungsumstellung auf Erdgas“
Bitte reichen Sie den vollständig ausgefüllten Förderantrag bei uns ein.
Wir senden Ihnen dann alle notwendigen Vertragsunterlagen zu.
Antragsteller/in:
Förderobjekt:
…………………………………………………………………………..……
…………………………………………………………………………..……
Name, Vorname / Firma
Straße, Hausnummer
…………………………………………………………………………..……
…………………………………………………………………………..……
Straße, Hausnummer
Postleitzahl
Ort
…………………………………………………………………………..……
Postleitzahl
Ort
…………………………………………………………………………..……
Telefon
…………………………………………………………………………..……
Email
Bankverbindung:
Angaben zur alten Heizungsanlage:
…………………………………………………………………………..……
Fabrikat / Typ
Nennleistung (in kW)
…………………………………………………………………………..……
Brennstoffart
Jahresbrennstoffverbrauch
(für die Überweisung des Förderbetrages)
Angaben zur neuen Heizungsanlage:
…………………………………………………………………………..……
…………………………………………………………………………..……
Name, Vorname des Kontoinhabers
Fabrikat / Typ
Nennleistung (in kW)
…………………………………………………………………………..……
Name des Kreditinstituts
…………………………………………………………………………..……
IBAN
…………………………………………………………………………..……
Förderrichtlinien:
• Die Stadtwerke Wernigerode GmbH fördert die Heizungsumstellung von elektrischen Heizungssystemen bzw. festen/flüssigen
Brennstoffen auf Erdgas mit 500,00 EUR (bis 20 kW) und für jedes weitere installierte kW mit je 20,00 EUR.
• Das Förderprogramm kann im Erdgasnetzgebiet der Stadtwerke Wernigerode GmbH und somit in folgenden Orten in Anspruch
genommen werden: Wernigerode, Benzingerode, Danstedt, Darlingerode, Heudeber, Langeln, Minsleben, Mulmke, Reddeber,
Silstedt, Zilly und Teilen von Drübeck.
• Der Antrag auf Förderung muss gemeinsam mit der Anmeldung für den Netzanschluss Erdgas/Erdgasanlage bei der Stadtwerke
Wernigerode GmbH schriftlich eingereicht werden.
• Die Förderung ist an den Abschluss eines Erdgasliefervertrages mit der Stadtwerke Wernigerode GmbH mit einer Laufzeit von
mindestens fünf Jahren (ab Förderbeginn) geknüpft.
• Der Antragsteller der Förderung muss auch Eigentümer der Erdgasheizung sein. Auf die Auszahlung der Fördersumme besteht
kein gesetzlicher Anspruch.
Ich erkläre hiermit die Richtigkeit aller Angaben und erkenne die Förderrichtlinien der Stadtwerke Wernigerode GmbH an.
…………………………………………………………………………..……
Datum, Unterschrift des Antragstellers

Documentos relacionados