Oregon La Principessa - Die Prinzessin West Side Story Yakety Sax

Сomentários

Transcrição

Oregon La Principessa - Die Prinzessin West Side Story Yakety Sax
Oregon
Jacob de Haan
Anhand einer Bahnfahrt über den Northern Pacific Railroad wird
der Zuhörer durch die faszinierende Landschaft Oregons mitgeführt. Es ist nicht zu umgehen, dass man während dieser abenteuerlichen Reise ab und zu mal in einen Traum in die
Vergangenheit versinkt, wobei Indianer, Cowboys, Goldgräber
und Pferde mit Planenwagen Revue passieren.
La Principessa - Die Prinzessin
Günter Dibiasi
Junge Menschen im Zwiespalt zwischen der bevorstehenden
Würde und Bürde eines Herrscheramtes und der Verwirklichung
eigener Persönlichkeit und eigener Lebensziele, ein Thema, das
uns immer wieder in Bühnenwerken, denken wir an das Musical
Elisabeth, vorher schon in Operetten, aber auch in Filmen
begegnet. Bei Dibiasi zerbricht die Prinzessin an diesem
Zwiespalt nicht, sie weiß sich zu behaupten.
Yakety Sax
Solo für Saxophon
Musical
Arr.: Hans Eibl
Leonard Bernstein
Arr.: Naohiro Iwai
Zwei Jugendbanden rivalisieren in einem New Yorker
Elendsviertel: die weißen “Jets” und die puertoricanischen
“Sharks”. Tony, der sich von den Jets gelöst und Arbeit gefunden
hat, lässt sich von seinem Freund Riff, dem Anführer der Jets,
überreden, zu einer Tanzveranstaltung zu kommen, bei der auch
die Sharks erwartet werden. Dort begegnet er Maria, der
Schwester des Shark-Anführers Bernardo. Es ist Liebe auf den
ersten Blick....
Glenn Miller Story
Michael Jackson
Arr.: Hirokazu Fukushima
Ein Junge absolviert erfolgreich eine teure Privatschule und kehrt
danach in sein Viertel zurück. Dort versucht er wieder Anschluss
zu finden in der Gang seiner ehemaligen Freunde. Er muss
jedoch feststellen das er nicht mehr “Bad” ist.
Ob Jackson hier wohl aus seinem Leben schreibt?
Tale Spin Theme
Michael & Patty Silversher
Arr.: Peter Kleine Schaars
Dieses Stück wurde vom amerikanischen Saxophonisten Boots
Randolph komponiert. Es ist eine Herausforderung für jeden Altoder Tenorsaxophonisten. Es war unter anderem auch die
Schlussmelodie der britischen Comedyserie 'The Benny Hill
Show'.
West Side Story
Bad
Arr.: Herbert Bürstinger
Glenn Miller war ein Perfektionist in Bezug auf Arrangements, die
er selbst schrieb bzw. mitschrieb, sowie ein begnadeter
Geschäftsmann. Seine Band war nicht nur eine Musikkapelle, sondern sie war wie eine Firma organisiert. Die Musiker waren versichert, es gab eine eigene PR-Abteilung sowie Arbeiter, die den
Aufbau der Bühne erledigten. Dies alles erfolgte in einer sozialverträglichen Art und Weise; ein Vorbild, dem später viele Bands folgten.
Neben Kinofilmen produzierte Disney auch verschiedene
Fernsehsendungen, die in den Vereinigten Staaten in der speziellen Serie The Disney Afternoon ausgestrahlt werden. Alt und
Jung verbringen vergnügliche Stunden vor dem Fernseher mit
den lustigen Disney-Figuren, die alle von eigenen
Erkennungsmelodien begleitet werden. Tale Spin Theme ist solch
eine fantastische Titelmelodie in einem "Latin Groove", der Ihnen
sofort ins Ohr gehen wird.
American Treat
Arr.: Naohiro Iwai
Treat kann man übersetzen mit Genuss, Leckerei oder
Gaumenfreuden. In diesem Stück werden einige “Schmankerl’n”
der amerikanischen Musikgeschichte aus den 1960er Jahren zum
Besten gegeben.
I am walking
Arr.: Harald Kolasch
Nach einer Autopanne sagte ein Fan “Hey, look at Fats Domino,
he’s walking!”. Domino dachte sich dann “Yeah, I’m walking”,
und er schrieb darauf hin den Song wie er geht.
Stars and Stripes forever
John Philip Sousa
Arr.: Siegfried Rundel
“Ein Marsch muss einen Mann mit einem hölzernen Bein zum
gehen bringen” sagte einmal Sousa, und die Märsche von Sousa
vermögen dies sehr wohl zu verbringen.