Leistenbruch- bzw. Nabelbruchoperationen

Сomentários

Transcrição

Leistenbruch- bzw. Nabelbruchoperationen
Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Thoraxchirurgie
Chefarzt: Prof. Dr. med. J. Stadler
Merkblatt nach Leistenbruch- bzw. Nabelbruchoperation beim
Erwachsenen
Sehr geehrte Patientin , sehr geehrter Patient,
sie sind in der Klinik für Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Thoraxchirurgie des Klinikums Rosenheim an
einem Leisten- oder Nabelbruch bzw. einem Rückfall-Bruch operiert worden. Dieses Merkblatt behandelt
die wichtigsten Fragen zu den Verhaltensregeln nach dieser Operation,
1.
Aufstehen:
Sie können bereits nach der ambulanten Operation aufstehen und nach Hause gehen. Am ersten Tag
nach der Operation sollten Sie sich möglichst viel außerhalb ihres Bettes aufhalten. In den
darauffolgenden Tagen sollten sie diese Aktivität kontinuierlich steigern.
2.
Bekleidung (beim Mann):
Tragen Sie nach einer Leistenbruchoperation in den ersten acht Tagen eine eng anliegende
Unterhose(Slip). Sie verringern damit das Risiko einer nachfolgenden Hodenschwellung.
3.
Operationswunde:
Die Operationswunde wird durch ein Pflaster geschützt. Am ersten Tag nach dem Entfernen der
Klammern bzw. Fäden ist Duschen bzw. Baden gestattet.
4.
Stuhlgang :
Starkes Pressen bei hartem Stuhlgang kann in den ersten Wochen nach dem Eingriff das
Operationsergebnis gefährden. Hier sind diätetische Maßnahmen (z. B. Weizenkleie mit viel
Flüssigkeit) oder ein leichtes pflanzliches Abführmittel zu empfehlen.
5.
Körperliche Belastung und Arbeitsfähigkeit:
Damit die neu vernähten Gewebeschichten sicher zusammenwachsen können, sollten Sie für zwei
Wochen auf die schwere körperliche Arbeiten sowie das Heben von mehr als 10 kg Lasten
verzichten. Je nach beruflicher Tätigkeit ist eine Arbeitsfähigkeit zwei bis drei Wochen nach der
Operation gegeben.
6.
Sport:
In Abhängigkeit von den hierbei auftretenden Belastungen der Leistenregion empfehlen wir nach der
Entlassung:
→ Ab der 1. Woche: leichte Sportarten wie zum Beispiel Wandern und Schwimmen
→ Ab der 2. Woche: mittelschwere Sportarten wie zum Beispiel Fahrradfahren und Joggen
→ Ab der 3. Woche: alle Ballspiele wie Fußball, Tennis, Golf, Sowie jeglichen Leistungssport
7.
Intimverkehr:
Falls im Operationsgebiet keine Blutergüsse oder starken Schwellungen vorliegen sowie bei
fehlender Schmerzhaftigkeit der Leistenregion, ist Intimverkehr zehn Tage nach der Operation
möglich.
Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen eine Hilfe für das Verhalten nach der Operation gegeben zu
haben. Bei weitergehenden Informationswünschen während Ihres Aufenthaltes bei uns, wenden Sie sich
bitte an die Ärzte Ihrer Station.
Prof. Dr. J. Stadler
<DokumentenId>
Erstellung im: 07.2014
von: CA Prof. Dr. J. Stadler
Letztes Review:
16.09.2014,
von OA
Dr. R. Holzer
Seite 1 von 1
Freigabe:31.07.2014
von:CA Prof. Dr. J. Stadler

Documentos relacionados