Bauflash Ausgabe 7-8/2015

Сomentários

Transcrição

Bauflash Ausgabe 7-8/2015
20
15
8
M .-11
es . S
se e
Ba pte
se m
be
l
r
7/8
2015
DASPAG AG
Rossgassmoos
6130 Willisau
041 970 42 32
[email protected]
www.daspag.ch
Ihr Partner für
Fassadenbauteile
Fassadenbauteile
Mehr als nur Fassade!
Die erste Akustikfassade der Schweiz!
Les Grangettes, Mont-sur-Lausanne
Ihr Partner für
Fassadenunterkonstruktionen
Wagner System AG
Werkstrasse 73
3250 Lyss
032 355 27 22
[email protected]
www.wagnersystem.ch
WAGNER SYSTEM AG
Fassadenunterkonstruktionen
Die Technologiemesse
für Gebäude und Infrastruktur
Die Schweiz steht
unter Strom.
Alle Veranstaltungen
auf einen Blick
ineltec.ch/forum
8. bis 11. September 2015
Messe Basel | www.ineltec.ch
Seit 50 Jahren Partner der Schweizer
Elektrotechnik-Branche
Presenting Partner:
Forum:
Nachwuchs:
Ideen verbinden
Idées branchées
Idee in rete
Inhalt
Zum Titelbild
8
M .-11
ess . S
e ep
Ba te
se m
be
l
r2
01
5
Bad / Wellness / Küche
7/8
2015
DASPAG AG
Rossgassmoos
6130 Willisau
041 970 42 32
[email protected]
www.daspag.ch
2
Holzbau / Renovation
14
Innenausbau / Wohnen
26
Ihr Partner für
Fassadenbauteile
Fassadenbauteile
Mehr als nur Fassade!
Die erste Akustikfassade der Schweiz!
Les Grangettes, Mont-sur-Lausanne
Editorial
Ihr Partner für
Fassadenunterkonstruktionen
Wagner System AG
Werkstrasse 73
3250 Lyss
032 355 27 22
[email protected]
www.wagnersystem.ch
WAGNER SYSTEM AG
Fassadenunterkonstruktionen
Die Firma Wagner System AG hat sich auf den Vertrieb
von Fassadenunterkonstruktionen spezialisiert und
ist bekannt für Ihre innovativen Produkte. So hat
Wagner System zum Beispiel die wärmebrückenfreie
Fassadenunterkonstruktion erfunden.
Dank der engen Zusammenarbeit mit der Firma
DASPAG können objektspezifische Lösungen schnell
und zuverlässig hergestellt werden.
Die Firma Daspag AG hat sich auf Fassadenbauteile
spezialisiert und hat nebst der objektspezifischen
Produktion von Zargen und Fensterbänken auch ein
grosses Lager an Fassaden- und Lüftungsprofilen. Dank
der langjährigen Erfahrung können wir Sie in jeder
Situation beraten und finden die passende Lösung.
Wagner System und DASPAG - das perfekte Team für
Ihre Fassade.
Wagner System AG
Werkstrasse 73
3250 Lyss
032 355 27 22
[email protected]
www.wagnersystem.ch
DASPAG AG
Rossgassmoos
6130 Willisau
041 970 42 32
[email protected]
www.daspag.ch
Liebe Leserin, Lieber Leser
Die aktuelle Ausgabe des Bauflash-Magazins ist zugleich auch die
erste in meiner Verantwortung. Michaela Wisler stellt sich neuen
Herausforderungen und übergibt die redaktionellen Aufgaben an
mich. An dieser Stelle möchte ich mich bei Frau Wisler für die sehr erfolgreich geleistete Arbeit bedanken und wünsche Ihr alles gute auf
Ihrem weiteren beruflichen Weg.
«Zu Hause ist es doch am schönsten.» Das besagt zumindest ein
altes Sprichwort. Damit Ihr Heim auch in Zukunft eine Quelle des
Wohlbefindens bleibt, präsentieren wir Ihnen in der aktuellen Ausgabe Produkte, die Ihnen das Leben erleichtern und trotzdem modern und stilsicher die eigenen vier Wände aufwerten. Sei es nun
in der Küche, im Bad oder gar die eigene Sauna; für jeden ist etwas dabei.
Holz ist ein Material, das wir immer wieder thematisieren. Kein Wunder ist es umweltschonend und bietet zahlreiche Verarbeitungsmöglichkeiten. Daher haben wir in dieser Ausgabe dem Holzbau eine
ganze Rubrik gewidmet. Ausserdem gibt es aktuelle Neuigkeiten
und Trends zu Renovationen, Innenausbau und Wohnen, nachzulesen im hinteren Teil dieser Ausgabe.
Ich freue mich Liebe Leserinnen und Leser, Sie in Zukunft im Bauflash-Magazin begleiten zu dürfen und wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.
Dragan Markovic
Impressum
Verlag, Abonnemente:
Dek-Verlags AG
Im Lutereich 44
4411 Seltisberg
Tel. 061 338 16 38
[email protected]
Redaktion:
Dragan Markovic
Satz/Gestaltung:
Nora Eckert
Druck:
Memminger MedienCentrum
Druckerei und Verlags AG
D-87700 Memmingen
E-Mail: [email protected]
Inserate, PR-Texte, Layout, Satz:
LAUPPER AG
Annoncen-Agentur
Postfach 631
4410 Liestal
Tel. 061 338 16 16
Fax 061 338 16 00
www.laupper.ch
[email protected]
Erscheint 8× pro Jahr
Jahresabonnement Fr. 64.–
inkl. 2,5 % MWSt.
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck
nur mit Zustimmung des Verlags und
Quellenangabe.
Für unverlangte Sendungen wie PresseInformationen, Prospekte, Manuskripte, Bilder,
Muster und anderes wird keine Gewähr für Abdruck, Rücksendung, Aufbewahrung und Sonstiges geboten.
Weitere Informationen unter:
www.laupper.ch
7/8 / 2015
Zeitschrift für die Baubranche
51. Jahrgang
1
Bad / Wellness / Küche
Zeitlos schöne Küchengeräte dank iXelium™
Design trifft Technik – mit glänzendem Ergebnis
Bei der Anschaffung von Küche und Geräten
haben Konsumenten hohe Ansprüche. Sie erwarten hochwertige Verarbeitung, pflegeleichte Materialien und gehobenes Design.
Bauknecht erfüllt dies mit den iXelium™ beschichteten Einbaugeräten der KOSMOS Linie: Die grifflosen Einbaugeräte fügen sich mit
ihrem eleganten, zurückhaltenden Design in
nahezu jede Küche harmonisch ein. Und die
Nanobeschichtung schützt die Geräte vor Kratzern und Verfärbungen – so sehen sie auch
nach Jahren noch aus wie am ersten Tag. Diese
Konsumentennähe wurde jüngst erneut ausgezeichnet: Die Jury des Kücheninnovationspreises kürte Bauknecht zur Lieblingsmarke 2014.
lium™ Beschichtung verfügbar. Die KOSMOS
Geräte überzeugen durch Benutzerfreundlichkeit und eine Vielzahl an innovativen Funktionen, die Kochen zum Kinderspiel machen.
Zweifach ausgezeichnet
Die iXeliumTM Nanobeschichtung verhindert
hitzebedingte Verfärbungen und Vergilbungen
sowie Kratzer an den Oberflächen. Zudem
schützt sie die Oberfläche zusätzlich vor Verschmutzungen.
Grifflos ist Trend
Die Geräte der KOSMOS Linie kombinieren widerstandsfähige Edelstahloberflächen mit KlarGlas Elementen. Das grifflose Design und die
Touch-Control-Blenden verleihen den KOSMOS
Geräten ein unverwechselbares Äusseres mit minimalistischer Eleganz. Mit der innovativen iXelium™ Nanobeschichtung sehen die BauknechtGeräte der iXelium™ KOSMOS Serie auch nach
jahrelanger, intensiver Nutzung wie neu aus. Die
Beschichtung verhindert hitzebedingte Verfärbungen und Vergilbungen sowie Kratzer an den
Oberflächen. Damit sind iXelium™ beschichtete
Geräte gegenüber solchen mit herkömmlichen
Edelstahloberflächen klar im Vorteil: Unabhängige Tests des TÜV Rheinland haben die überlegene Kratzfestigkeit von iXelium™ bestätigt.1 Zudem schützt die iXelium™-Versiegelung die
Oberfläche zusätzlich vor Verschmutzungen.
Hinterlässt das Kochen dennoch Spuren, lassen
die sich einfach mit Wasser entfernen – ganz
ohne chemische Produkte und ohne zu schaben. Bauknecht setzt damit neue Massstäbe in
Sachen Pflegeleichtigkeit.
Die Nähe zum Konsumenten ist von jeher wesentlicher Bestandteil der Bauknecht-Philosophie. Die im Rahmen von Studien gewonnenen
Erkenntnisse fliessen direkt in den Designprozess und die Überlegungen zur technischen Ausstattung der Geräte ein: So legen Konsumenten Wert auf Produkte, die einfach zu bedienen
sind und die sie dauerhaft und verlässlich im
Alltag unterstützen. Die KOSMOS Linie erfüllt
mit ihrer intuitiven Bedienbarkeit die vielfältigen Anforderungen im Küchenalltag perfekt.
Neben höchster Qualität und Verarbeitung ist
für Bauknecht-Kunden auch das Design zentral. «Der Trend geht eindeutig hin zu grifflosen
Küchen», resümiert Sander Brouwer, verantwortlich für Design und Innovation bei Bauknecht. «Sie bieten vielseitigste Kombinationsmöglichkeiten, sind modern und zeitlos. Wer
sich jetzt für eine Küche entscheidet, bindet
sich damit für viele Jahre und will keine Fehlentscheidung treffen.» Genau deshalb sind viele
Konsumenten auf der Suche nach ganzheitlichen Produktlösungen. Für diese Kunden hat
Bauknecht die KOSMOS Einbaugerätelinie mit
ihrem modernen und grifflosen Design entwickelt – eine ganze Gerätefamilie, die aufeinander abgestimmt ist und im Einbau viele Kombinationsmöglichkeiten eröffnet.
Schon 2013 holte Bauknecht mit den iXelium™
Geräten der KOSMOS Linie den Plus X Award
für Qualität, Design und Benutzerfreundlichkeit. 2014 folgte der begehrte Kücheninnovationspreis – die Jury bestehend aus Verbrauchern
und Experten kürte iXelium™ zur Kücheninnovation des Jahres 2014. Diese Preise bestätigen
Bauknechts Engagement bei der Entwicklung
zukunftsweisender Technologien und zeigen,
dass das Unternehmen mit seinem ausgezeichneten Design und der zertifizierten Qualität die
Bedürfnisse der Konsumenten nicht nur kennt,
sondern auch voll und ganz befriedigt.
Die Jury des Kücheninnovationspreises kürte
iXeliumTM zur Kücheninnovation des Jahres
2014. Dieser Preise
zeigt, dass Bauknecht
die Bedürfnisse der
Konsumenten nicht
nur kennt, sondern
auch voll und ganz
befriedigt.
2013 holte Bauknecht
mit den iXeliumTM
Geräten der KOSMOS
Linie den Plus X Award
für Qualität, Design
und Benutzerfreundlichkeit.
Laut Test TÜV Rheinland 17x widerstandsfähiger gegen Kratzer und 11x unempfindlicher
gegen hitzebedingte Vergilbungen als nicht mit
iXelium™ beschichtete Edelstahloberflächen.
1
7/8 / 2015
Einzigartige Beschichtung für die
KOSMOS Linie
2
Die grifflosen Einbaugeräte fügen sich mit ihrem
eleganten, zurückhaltenden Design in nahezu
jede Küche harmonisch ein. Und die Nanobeschichtung schützt die Geräte vor Kratzern und
Verfärbungen – so sehen sie auch nach Jahren
noch aus wie am ersten Tag.
Die KOSMOS Linie umfasst einen Heissluftbackofen, eine Reihe von Kompaktgeräten (Kompaktbackofen, Kombi-Mikrowellenbackofen,
Kombi-Dampfgarer, Dampfgarer, Kaffeevollautomat), Warmhalteschubladen sowie eine
Designhaube. Ausgewählte Geräte der hochwertigen KOSMOS Linie sind jetzt mit der iXe-
Bauknecht AG
Industriestrasse 36
5600 Lenzburg
Tel.0848 801 002
Fax0848 801 017
[email protected]
www.bauknecht.ch
EUROCUBE
GEOMETRISCHE AKZENTE –
EINZIGARTIGER STIL.
grohe.de
Bad / Wellness / Küche
Neue Gerätelinie ProfiLine - für kulinarische
Höhenflüge
Mit der ProfiLine lanciert
Electrolux eine neue PremiumGerätelinie, welche die Lücke
zwischen der obersten Komfortstufe der heutigen Gerätelinie
und der exklusiven Electrolux
Grand Cuisine im Luxussegmen
schliesst. Die Geräte vereinen
das Know-how aus der Profiküche
mit den neusten Technologien
und einem einzigartigen, in der
Schweiz entwickelten Design.
Mit der ProfiLine stärkt Electrolux ihre Positionierung als Premium-Marke. Jeder zweite
Michelin-Sterne-Koch in Europa kocht auf
Electrolux-Geräten. Das Unternehmen entwickelt professionelle Geräte für den Gastrobereich und mit diesem Wissen werden die neusten
Technologien wie SousVide- und Dampfgaren
für Privathaushalte adaptiert. Die neue Gerätelinie mit professionellem Anspruch für die Privatküche unterstreicht die Premium-Positionierung
mit zusätzlichen, exklusiven Dienstleistungen.
Neuheiten für Backofen, Kochfeld
und Dunstabzug
Neben Design und Qualität bietet die ProfiLine
neue Funktionen. Das Know-how aus der Profiküche zeigt sich in drei komplett neuen Geräten.
•Intuitive Smart Command statt Bedienungsanleitung: Neu kann der Profi Steam über das
Touch-Control-Display bedient werden – wie
das Smartphone. Das Multicolor-Display zeigt
Fotos und bietet dank dem VarioGuide einen
Schnellzugriff auf die wichtigsten Einstellungen und 220 hinterlegte Gerichte. Der Profi
Steam ist der erste automatische Dampfbackofen mit SousVide-Funktion und Feuchtstufengaren.
•Glaskeramikkochfeld mit Chef-Modus: Das
Induktionskochfeld schafft grosszügige Platzverhältnisse und genaue Resultate. Die ChefModus-Funktion verbindet sechs Kochzonen
zu drei Temperaturzonen. Beim Kochen müssen somit nicht die Temperatureinstellungen
angepasst, sondern das Kochgeschirr verschoben werden – je nach Bedarf zum Anbraten,
Garen oder Warmhalten.
•Unsichtbarer Dampfabzug: Der Kochfelddunstabzug fügt sich dezent zwischen den
38 cm breiten Kochfeldern ein. Er reinigt die
Luft da, wo Dampf oder Fettspritzer entstehen. Zwei regenerierbare Long-Life-Aktivkohlefilter reduzieren den Kochgeruch. Der Kochfelddunstabzug hat ein schlichtes Glas-Design
und eine einfach bedienbare Touch-Tastatur.
Das Gebläse ist leise und leistungsfähig und
die Metallfilter können im Geschirrspüler gereinigt werden.
Ergänzt wird die ProfiLine durch ein InduktionsTeppan Yaki, -Wok und -Kochfeld, welche einen
grossen Gestaltungsspielraum bei der Planung
ermöglichen. Selbstverständlich gehören auch
eine Vakuumier-, eine Wärmeschublade und ein
passender Deckenlüfter zum Sortiment.
7/8 / 2015
Spezielle Dienstleistungen für die
ProfiLine
4
Neben den neuen Produkten bietet Electrolux
für ProfiLine-Geräte zusätzliche Dienstleistungen an. Dazu gehören eine exklusive Betreuung
durch den Kundenservice inkl. 24-Stunden-Service auch an den Wochenenden, eine Gerätekontrolle durch einen Servicefachmann vor
Ablauf der Garantie sowie eine exklusive Heimvorführung.
Bad / Wellness / Küche
Know-how aus der Profiküche
Seit bald 100 Jahren entwickelt Electrolux Geräte für Profiköche und für den Privathaushalt.
Seit Jahrzehnten unterstützt das Unternehmen die besten Köche mit innovativen Geräten. Electrolux ist der einzige Hersteller von
Haushaltgeräten für den professionellen wie
auch den privaten Bereich und bietet die Möglichkeit, die Erkenntnisse aus dem Profibereich
auch für Privathaushalte zu nutzen.
Schweizer Design
Die ProfiLine ist eine Neuheit mit Geschichte:
Das Design für die Electrolux-Backöfen in der
Schweiz haben die Industriedesigner Ernst Muchenberger und Walter Eichenberger Ende der
80er-Jahre erarbeitet und Frank Benold von
Electrolux hat es kontinuierlich angepasst. Über
die Jahre hat Electrolux Design und Technik
seiner Geräte funktional und optisch weiterentwickelt. Damit hat das Unternehmen seine
Positionierung als innovativer Haushaltgerätehersteller immer weiter ausgebaut. Eine
Schweizer Besonderheit sind die verspiegelten
Oberflächen. Das Design fügt sich unaufdringlich in jede Küche ein. Auch die ProfiLine ba-
siert auf diesem ursprünglichen Entwurf. Weiterentwickelt werden die neuen Produkte im
Designstudio von Electrolux am Hauptsitz in
Stockholm.
Das Beste für jedes Repertoire
Rasches hinzaubern, Präzision oder kreatives
experimentieren – die neue Gerätelinie bietet
durch die Kombination von Design, Technik
und Profi-Know-how alle Möglichkeiten für das
Kochen im Privathaushalt. Unabhängig vom
kulinarischen Repertoire werden alle Geräte
und Funktionen verschiedenen Ansprüchen
gerecht und eignen sich sowohl für eine Küchenmodernisierung als auch für Neubauten.
UMWELTTECHNIK
Die Zeitschrift für Städte/Gemeinden, Behörden, Umweltfachleute und Firmen
2/2014
GEBÄUDEHEBUNG
M
Y
CM
I Extrem einfach in der Handhabung.
MY
I 30 – 40% Zeitersparnis!
CY
CMY
I Klebermenge perfekt abgestimmt kein Überschuss!
I Garantiert ein erstklassiges Ergebnis.
K
AQUA
BESCHIC
HTET
RISSE?
SENKUNGEN?
1-2/15
C
I Nass machen, ankleben – fertig!
Electrolux AG
Badenerstrasse 587
8048 Zürich
Tel.044 405 81 11
Fax044 405 82 35
[email protected]
www.electrolux.ch
GEBÄUDEAUFSTOCKUNG
SCHWEIZ
3
2015
Electrolux ist ein weltweit führender
Hersteller von Hausgeräten, die das Unternehmen auf Basis seines umfassenden
Konsumentenverständnisses und in enger
Zusammenarbeit mit professionellen Anwendern entwickelt. Wir bieten innovative, durchdachte Lösungen für den privaten und gewerblichen Einsatz an, darunter
Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Herde, Staubsauger, Klimaanlagen
und Kleingeräte. Unter beliebten Marken
wie Electrolux, AEG, Zanussi, Frigidaire
und Electrolux Grand Cuisine verkauft das
Unternehmen jedes Jahr über 50 Millionen
Produkte an Kunden in mehr als 150 Märkten. 2014 erzielte Electrolux mit 60.000
Mitarbeitenden einen Umsatz von 12,3
Milliarden EUR.
MIT
T E
C H
N O
L O
WASSER
G Y
AKTIVIE
KLEBER RBAREM
▪
▪
▪
Perlen Papier AG setzt auf KVA-Abwärme
Präventiver Winterdienst ist auf dem Vormarsch
Phosphor aus Abwässer soll als Dünger dienen
2015
45. Jahrgang
Der IT-Wegweiser
für Schweizer KMU
www.sysdata.ch
www.blipack.ch
www.blipack.ch
; Kleben
www.blipack.ch
Das Jahrbuch für Design, Verpackungsmaterial und -technik
;
; Umreifen
Kleben
www.blipack.ch
;
Kleben
www.blipack.ch
; Stretchen
Umreifen
Drei Jahrzehnte
Software-Entwicklung
Die Gewinner von
HackZurich stehen fest
Abacus verkaufte Anfang diesen Jahres seine
10’000. Lohnsoftware an die
Distrelec Group.
>4
Ziel des Kontestes war es innerhalb einer
kurzen Zeit eine funktionstüchtige Anwendung
zu erstellen.
> 28
Kleben
;
Umreifen
www.blipack.ch
; Lohnverpackung
Stretchen
Umreifen
;
Kleben
www.blipack.ch
Stretchen
; Konfektionieren
Lohnverpackung
Kleben
www.blipack.ch
Stretchen
;
–Gravuren
Umreifen
Lohnverpackung
; Laser
Konfektionieren
; Schützen
Kleben
Stretchen
Umreifen
Lohnverpackung
;
Konfektionieren
;
Laser
–Gravuren
Kleben
; Schrumpfen
Umreifen
Stretchen
Konfektionieren
;
Lohnverpackung
Laser
–Gravuren
;
Schützen
Umreifen
; Skinen
Stretchen
Lohnverpackung
Laser
–Gravuren
;
Konfektionieren
Schützen
;
Schrumpfen
Stretchen
; Blistern
Lohnverpackung
Konfektionieren
Schützen
;
Laser
–Gravuren
Schrumpfen
;
Skinen
; Blistern
Schrumpfen
Skinen
;
Skinen
; Blistern
; Blistern
Naturwirkstoffe im Computer verstehen
Seite
Schneller zum Porträt des Proteins
Zellulose mit Blindenschrift für Zellen
5
Seite
7
Seite
18
Offizielles Organ
Zeitschriften
aus dem
forever Young –
DYnamic Business
solutions
Unternehmen sind in zunehmendem Masse von Software
Lösungen abhängig, deshalb
entwickelt sich die Leistungsfähigkeit der eingesetzten
Software zum kritischen Fak> 12
tor.
it-services
Wir lassen Sie
nicht hängen!
Wir lassen Sie
nicht
hängen!
Wir lassen
Sie
nicht
hängen!
Wir
lassen
Sie
Laser–Gravuren
; Blistern
Schützen
Schrumpfen
;
Skinen
nicht
hängen!
Wir
lassen
Sie
Schützen
; Blistern
Schrumpfen
Skinen
;
nicht
hängen!
gut verpackt
- gut
verkauft
Wir lassen
Sie
version internet
Lohnverpackung
; Blistern
Konfektionieren
Laser
–Gravuren
;
Schrumpfen
Schützen
Skinen
;
; Blistern
Konfektionieren
Laser
–Gravuren
;
Schützen
Skinen
Schrumpfen
;
Hochreine Gasgemische – speziell für Ihre Anwendung
www.messer.ch
Business-software >4
nicht
hängen!
Tel.
071 298 55Sie
22
Wir
lassen
- Fax
gut071verkauft
298 22 70
[email protected]
nicht
hängen!
Wir lassen
298 55Sie
22
- Tel.
gut071verkauft
Fax 071 298 22 70
nicht [email protected]
hängen!
Tel. 071 298 55 22
Blipack AG
gut verpackt
Industriestrasse
10
9300 Wittenbach
Blipack
AG
gut verpackt
Industriestrasse 10
9300 Wittenbach
Blipack
AG
gut verpackt
Industriestrasse 10
9300 Wittenbach
Blipack
AG
gut verpackt
verpackt
gut
Industriestrasse 10
9300 Wittenbach
Blipack
AG
Blipack
AG
gut verpackt
Industriestrasse 10
10
Industriestrasse
9300 Wittenbach
Wittenbach
9300
Blipack
AG
gut verpackt
Industriestrasse 10
9300 Wittenbach
Blipack
AG
gut verpackt
Industriestrasse 10
9300 Wittenbach
Blipack AG
Industriestrasse 10
9300 Wittenbach
it-services
ABACUS Business Software goes mobile
- gut verkauft
Fax 071 298 22 70
[email protected]
ABACUS bringt Bewegung in Ihr Business.
AbaSmart, die App für das iPad, informiert
Sie schneller, macht Sie und Ihre Mitarbeiter
effizienter und flexibler.
298 55 22
gut071verkauft
verkauft
-- Tel.
gut
Fax 071 298 22 70
[email protected]
Tel.
071
298 55
55 22
22
298
- Tel.
gut071
verkauft
Fax 071
071 298
298 22
22 70
70
Fax
[email protected]
[email protected]
> 18
meilenstein im
ProDuktionsDruck
Konica Minolta unterstreicht
seine technologische Stellung
im Bereich Product Printing
indem sie neue Standards
setzt im Bereich Bildqualität,
Produktivität, Stabilität und
> 18
Wirtschaftlichkeit.
> 24
effektives lernen mit
wikiBooks
In sechs Jahren ist ein
200-seitiges Kompendium
zum Thema «Sensorische Systeme» entstanden, welches
frei über das Internet zugäng> 26
lich ist.
trenDs 2015
> 30
HaucHDünne DisPlaYs
selBst gemacHt
Berührungsempfindliche Displays lassen sich auf allerlei
Materialen drucken, unter
anderem Stein, Holz, Metall
> 30
und Kunststoff.
www.abacus.ch/links/mobile
298 55 22
- Tel.
gut071verkauft
Fax 071 298 22 70
[email protected]
298 55 22
- Tel.
gut071verkauft
Fax 071 298 22 70
[email protected]
Tel. 071 298 55 22
Fax 071 298 22 70
[email protected]
-Verlag
FUNDAMENTSTABILISIERUNG
BAUGRUNDVERSTÄRKUNG
Informationen, Mediadaten, Probenummern, Abonnemente
Laupper AG
Postfach 631
Tel. 061 338 16 16
[email protected]
Annoncen-Agentur
4410 Liestal
Fax 061 338 16 00
www.laupper.ch
URETEK
Injektionen
schnell und einfach!
Kostenlose Angebote:
URETEK Schweiz AG
6052 Hergiswil
7/8 / 2015
1-2/15
Ecknauer+Schoch
www.schweizerverpackungskat.ch
6/14
LABORTECHNIK • VERFAHRENSTECHNIK • CHEMIE • MEDIZIN • BIOTECHNOLOGIE
Tel. 041 676 00 80
www.uretek.ch - [email protected]
5
Bad / Wellness / Küche
V-ZUG macht den Steamer schneller
Das ist eine Weltneuheit: Der
Combi-Steam MSLQ von V-ZUG
vereint konventionelle Hitze und
Dampf mit der unschlagbaren
Geschwindigkeit der Mikrowelle.
PowerPlus heisst die Funktion,
die Ihnen künftig das Leben
leichter macht. Gesund geht jetzt
im Blitztempo!
Ist doch schade, oder? Da haben Sie einen
wunderschönen, hochmodernen, leistungsstarken Backofen oder Combi-Steamer zuhause, der backt und dämpft und regeneriert,
dass es eine helle Freude ist – aber wenn Not
am Mann herrscht, schieben Sie einen Teller in
die Mikrowelle. Tja, manchmal kann es einfach
nicht schnell genug gehen. Etwa am Abend
nach einem turbulenten Arbeitstag. Oder bei
Schul- und Kindergartenschluss, wenn der
Nachwuchs mit Bärenhunger nach Hause
kommt. Oder wenn spontan liebe Freunde
hereinschneien. Willkommen im echten Leben.
Mikrowelle als Garbeschleuniger
Das echte Leben kennen auch die Ingenieure
des Schweizer Küchengerätespezialisten VZUG. Genau dafür Lösungen zu entwickeln, ist
ihre Ambition seit über 100 Jahren. Also haben
sie dem Combi-Steamer Beine gemacht. Damit
er das, was er gut kann, jetzt noch schneller
Funktion und Ästhetik in vollendeter Verbindung: der neue Combi-Steam MSLQ von V-ZUG
kann. Combi-Steam MSLQ heisst das jüngste
Mitglied der V-ZUG-Familie, welches im März
2015 auf den Markt kommt. Sein Clou: Zusätzlich zu konventioneller Hitze und Dampf besitzt er eine PowerPlus-Funktion in Form einer
integrierten Mikrowelle. Das ist eine absolute
Weltneuheit. Warum? Weil die Mikrowelle hier
viel mehr tut als nur Aufwärmen. Sie wirkt wie
ein Turboschalter: Auf Knopfdruck beschleunigt sie jedes andere Garprogramm. Gesundes, frisch gedämpftes Gemüse für hungrige
Kinder? Steht dank PowerPlus-Taste auf dem
Tisch, noch bevor die Jacken aufgehängt sind.
Ein schönes Stück Fleisch oder Fisch für den
gemütlichen Abend mit unverhofften Gästen?
Wird mit minimalem Zeitaufwand möglich.
Und selbst das Aufwärmen bekommt eine andere Qualität. Denn mit der Funktion PowerRegenerieren, welche Heissluft, Dampf und Mikrowelle kombiniert, geht dies ebenso schnell
wie schonend.
7/8 / 2015
Schweizer Spitzenköche mit an
Bord
Der neue Combi-Steam MSLQ von V-ZUG vereint erstmals konventionelle Hitze und Dampf
mit einer Mikrowellenfunktion.
6
Rund vier Jahre haben die Experten von VZUG an diesem Novum getüftelt. Bis zu einen Drittel der üblichen Zeit spart der CombiSteam MSLQ seinem Besitzer; die Nährstoffe
der Speisen bleiben dabei erhalten. Das haben ausführliche Labortests in Kooperation
mit der Zürcher Hochschule für Angewandte
Wissenschaften (ZHAW) gezeigt. Wie immer
holte V-ZUG bei der Entwicklung des MSLQ
auch Schweizer Spitzenköche mit an Bord.
Grössen wie Andreas Caminada, Tanja Grandits oder Nenad Mlinarevic, in deren Restau-
Über V-ZUG AG
Die V-ZUG AG bildet mit dem Schwesterunternehmen Gehrig Group AG und der
Tochtergesellschaft SIBIRGroup AG den
Geschäftsbereich Haushaltapparate. Das
Unternehmen verfügt schweizweit über
16 Service-Center. Ausstellungsräume befinden sich in Basel, Bellinzona, Biel, Chur,
Crissier, Genf Cointrin, Rüfenacht bei Bern,
St. Gallen und Zug. Weltweit vertreten
ist V-ZUG in Australien, Belgien, China,
Frankreich, Deutschland, Hongkong, Irland, Israel, Italien, Libanon, Luxemburg,
Malaysia, den Niederlanden, Norwegen,
Russland, Schweden, Singapur, Türkei, Ukraine und im United Kingdom.
Über Metall Zug
Die Metall Zug Gruppe beschäftigt rund
3’000 Mitarbeitende. Die Holdinggesellschaft Metall Zug AG ist im Domestic
Standard der SIX Swiss Exchange, Zürich, kotiert (Namenaktie Serie B, Valorennummer 3982108, Ticker-Symbol
METN). Den Geschäftsbereich Haushaltapparate bilden die Schweizer Marktführerin V-ZUG AG, die SIBIRGroup AG
und die Gehrig Group AG. Ebenfalls zur
Metall Zug Gruppe gehören die Belimed
Gruppe (Geschäftsbereich Infection Control) und die Schleuniger Gruppe (Geschäftsbereich Wire Processing).
Bad / Wellness / Küche
rantküchen heute schon für den Privathaushalt
konzipierte Combi-Steamer im Einsatz stehen,
werden auch in Zukunft regelmässig auf das
Können des Combi-Steamers abgestimmte Rezeptideen liefern. Dieser Service ergänzt das
im Lieferumfang enthaltene Kochbuch mit 65
inspirierenden Rezepte – auf dass Neubesitzer
angeregt werden, die Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Bonus: Diese Rezepte sind im Gerät bereits einprogrammiert. Auf simplen Fingerdruck läuft selbstständig das Programm für
das gewählte Gericht ab. Sie müssen eigentlich
nur noch die Zutaten selber kaufen…
Intelligentes Touch-Display
Apropos Finger: Was wir am Smartphone schätzen, nämlich die unkomplizierte und unmittelbare Bedienung per Fingertippen, das bringt
der Combi-Steam MSLQ in die Küche. Denn
er ist komplett per Touch bedienbar. Das vollfarbige Grafikdisplay zeigt nicht nur alle eingestellten Funktionen auf einen Blick an, sondern
lässt dem Koch auch mit appetitlichen Hintergrundbildern aus der Caminada’schen Küche
das Wasser im Mund zusammenlaufen. Natürlich können Sie auch Ihre eigenen Rezepte
einprogrammieren und abrufbereit speichern.
Alles kann, nichts muss
Damit die Investition in ein solches PremiumGerät auch langfristig Freude macht, sind technische Updates jederzeit möglich. Ansonsten
gilt für den Combi-Steam MSLQ wie für jedes
andere V-ZUG-Gerät: Alles kann, nichts muss.
Vielleicht haben Sie’s unter der Woche eilig,
aber am Sonntag alle Zeit der Welt? Vielleicht
steht Ihnen dann der Sinn nach einem langsam
sous-vide im Dampf gegarten Lammcarré oder
Rindsfilet? Ob und wann Sie die Mikrowellenfunktion nutzen, bleibt Ihnen komplett selber
überlassen – Sie sind der Koch!
Weitere Informationen finden Sie unter
vzug.com
Willkommen an der Bauen & Modernisieren
Messe Zürich 3. - 6.9.2015
Halle 5 Stand D26 & G 04
V-ZUG AG
Industriestrasse 66
6301 Zug
Tel.058 767 67 67
Fax058 767 61 67
[email protected]
www.vzug.com
Retro-Look im Badezimmer – Amadea und
Hommage von Villeroy & Boch entführen in
eine andere Zeit
den kann zwischen dem Waschtisch mit einer
eleganten frei vor der Wand stehenden Säule
und der klassischen Aufsatz- oder Einbauvariante. Der geschliffene Aufsatzwaschtisch von
Amadea kann auf unterschiedlichen Oberflächen aus Naturstein, Holz oder Fliese montiert
werden und ist für den Einsatz im Privat- sowie
im Objektbereich bestens geeignet. Wandhängende sowie bodenstehende WCs und Bidets
runden das Keramiksortiment der Kollektion
ab.
Villeroy & Boch
Villeroy & Boch mit Hauptsitz in Mettlach/
Deutschland hat Produktionsstätten in Europa, Mexiko und Thailand. Mit Produkten aus den Bereichen Bad und Wellness,
Tischkultur und Fliesen ist Villeroy & Boch
in 125 Ländern vertreten. Das börsennotierte Unternehmen blickt auf eine mehr
als 265-jährige Firmengeschichte zurück.
Genau wie Modetrends sind auch Baddesigns
wiederkehrend. Was früher einmal modern
war, kann auch noch Jahre später als RetroTrend wieder aktuell sein. Villeroy & Boch bietet mit Amadea und Hommage zwei Kollektionen, die das Design alter Zeiten fortführen und
modern interpretieren.
Amadea – elegante Keramik
Die Kollektion Amadea verbindet traditionelle
Form mit eleganter Linienführung und filigranem Design. Grosszügige Ablageflächen sorgen für die nötige Funktionalität. Gewählt wer-
Für die Kollektion Hommage hat Villeroy &
Boch auf die Formensprache aus der Jahrhundertwende zurückgegriffen. Das traditionelle
Design gibt der Serie eine klassische Anmutung. Neben den Möbeln in Nussbaum erweitert Villeroy & Boch 2015 die Kollektion
Hommage um die Möbelfarbe Weiss Matt Lack.
Neue Waschtischplatten aus schwarzem Marmor bilden darüber hinaus einen besonderen
Kontrast zur Keramik und der neuen Möbelfront. Auch bei Hommage kann zwischen einem Säulen-Waschtisch sowie Aufsatz- und
Einbauwaschtischen gewählt werden. Neben
wandhängenden und bodenstehenden WCs
und Bidets komplettiert eine freistehende Badewanne mit Holzfüssen die Kollektion.
Villeroy & Boch AG
Saaruferstrasse
D-66693 Mettlach
Tel. +49 (0) 68 64 / 8 10
[email protected]
www.villeroy-boch.com
7/8 / 2015
Hommage – traditionelle Badkultur
7
Bad / Wellness / Küche
Präsentation Schulthess-Neuheiten
Schulthess-Waschmaschinen und
-Wäschetrockner für Ein- und
Mehrfamilienhäuser sowie Etagenwohnungen überzeugen immer wieder mit zukunftsweisenden Innovationen. Und natürlich
mit leisen, energiesparenden und
kurzen, sehr kurzen Waschprogrammen. Man darf deshalb auf
die Präsentation der SchulthessNeuheiten an der Messe «Bauen
+ Modernisieren» in Zürich gespannt sein!
Schulthess-Neuheiten an der
«Bauen + Modernisieren» in
Zürich
Von Schulthess-Geräten ist man sich Langlebigkeit und qualitativ hochstehende Materialien gewohnt. Über diese Eigenschaften verfügt
selbstverständlich auch die neuste Generation
der Schulthess-Waschmaschinen und -Wäschetrockner. Die Neuheiten überzeugen aber auch
durch einzigartige Innovationen und modernes
Design. Es gibt viel zu entdecken vom 3. bis
6. September 2015 am Schulthess-Stand an
der Messe «Bauen + Modernisieren» in Zürich
(Halle 5, Stand C20).
Bügeln? Überflüssig!
Das Schulthess-Spezialprogramm «Bügel-Finish» sorgt bereits während dem Waschen dafür, dass das Bügeln von Blusen und Hemden
weitgehend überflüssig wird. Das renommierte
Testinstitut wfk in Krefeld, Deutschland, hat die
Wirksamkeit überprüft und bestätigt, dass diese
Technik rein mechanisch, also ohne Dampf und
Chemikalien, äusserst ökologisch die besten
Bügelresultate erzielt.
Perfekt saubere Wäsche in sehr
kurzer Zeit
ken Heizstäben sind die Waschprogramme ausgesprochen kurz. Mit «kurz» meint Schulthess
sogar sehr kurz: ab gerade mal 19 Minuten.
Und zwar auf sämtlichen Temperaturstufen von
20 bis 95 Grad.
Ressourcen schonen mit Bestnoten
Ressourcenschonend ist auch der Warmwasser- und Regenwasseranschluss: Damit lassen
sich bis zu 80 Prozent Strom einsparen. Zudem
überzeugen Schulthess-Geräte regelmässig mit
Bestnoten, was das europäische Energy-Label
bestätigt. Die Schulthess-Spitzenmodelle erhalten kontinuierlich das höchste Prädikat A+++,
was für beste Wasch- und Schleuderwirkung
mit minimalem Wasser- und Energieverbrauch
steht.
Die energieeffizienten und ökologischen Schulthess-Geräte können in verschiedenen Sprachen programmiert werden, sind einfach zu
bedienen, zuverlässig und robust. Das Selbstreinigungssystem «autoClean» reinigt die
Waschmaschinen bei 70 Grad sauber und
keimfrei. Und auch die Schulthess-Wäschetrockner reinigen sich nach jedem Trocknungsgang automatisch selbst. Dieser automatische
Reinigungsvorgang schützt vor Verflusung und
reduziert den Wartungsaufwand auf ein absolutes Minimum. Schulthess-Wäschetrockner
haben zudem anstelle der marktüblichen vier
Swiss made verpflichtet: Die Schulthess-Geräte werden in der Schweiz produziert
8
bis sieben Flusenfilter bloss deren zwei. Diese
sind leicht zugänglich und einfach mit einem
Handgriff zu reinigen.
Swiss made
Schulthess bekennt sich seit jeher zum Produktionsstandort Schweiz. Die Geräte werden mit
viel Stolz und Engagement in Wolfhausen im
Zürcher Oberland entwickelt und produziert,
sind robust gebaut und auf Langlebigkeit ausgerichtet: Wäschepflege mit Kompetenz.
Ideal im Mehrfamilienhaus: minimaler Wartungsaufwand
7/8 / 2015
Die Express-Waschprogramme von Schulthess
sparen nicht nur Energie – sondern auch viel
Zeit. Denn sie senken die Waschzeiten auf ein
absolutes Minimum. Dank zwei leistungsstar-
Energiesparend: Schulthess-Waschmaschinen mit «Bügel-Finish»
Macht Bügeleisen überflüssig: Schulthess-Spezialprogramm «Bügel-Finish»
Schulthess präsentiert die neuste
Generation Waschmaschinen und
Wäschetrockner an der
Messe «Bauen + Modernisieren» in
Zürich:
3. bis 6. September 2015
Halle 5, Stand C20
Schulthess Maschinen AG
Landstrasse 37 8633 Wolfhausen
Tel.0844 888 222
Fax0844 888 223
[email protected]
www.schulthess.ch
Bad / Wellness / Küche
Purismus im neuen Gewand: Essence von
GROHE
Selten traf ein Name so genau ins Schwarze:
Die Armaturenlinie Essence ist reduziert auf ihre
reine Essenz. Dank der neuen 28-MillimeterKartuschentechnologie konnte GROHE ihr Design zusätzlich verschlanken und dadurch ihre
minimalistische Form noch stärker betonen. Essence bietet zudem zusätzlichen Freiraum bei
der Nutzung; ein schwenkbarer Auslauf und
der bewegliche GROHE AquaGuide® Mousseur erhöhen die Funktionalität. Der Ursprung
ihres einzigartigen Designs ist unverkennbar:
Hervorgegangen aus der ersten rein zylindrischen GROHE Linie präsentiert sich die Armatur
als Neuinterpretation des beliebten Klassikers.
Dabei bietet Essence dank einer nie dagewesenen Produktauswahl alles für die individuelle
Ausstattung des urbanen Bades.
Zylindrische Formen im Fluss
Mit Essence geht für Designliebhaber weltweit ein Traum in Erfüllung. Die Armaturenlinie
macht puristisches Premiumdesign erschwinglich und ermöglicht die Gestaltung des Bades
im abgestimmt modernen Look. Zur Auswahl
stehen unter anderem vier Waschtischvarianten in den Grössen S bis XL. Dabei ist die
kleinste Variante so schlank und filigran wie
keine andere GROHE Armatur. Mit einer Auslaufhöhe von 111 Millimetern und dem zierlichen Hebel überzeugt sie sowohl durch ihren
Bedienkomfort als auch durch ihre perfekten
Proportionen.
Die drei grösseren Varianten der Essence
Waschtischarmatur sind geprägt von Zylindern, deren unterschiedliche Durchmesser
weich ineinanderfliessen. Die subtile Geometrie und die organischen Übergänge verleihen
dem Design eine überraschend menschliche
Note. Der rohrförmige U-Auslauf und der schmale Hebel finden sich in dem einheitlichen
Gestaltungskonzept aller Produkte wieder und
verbinden dadurch die verschiedenen Bereiche
des Bades nahtlos miteinander.
Damit die Sanitärkeramik das minimalistische
Design der Linie optimal unterstreicht und
auch höchster Komfort und Funktionalität
gegeben sind, testet GROHE noch vor dem
Launch von Essence die perfekten Kombinationen von Waschtisch und Armatur. Die Ergebnisse für eine Zusammenstellung mit ästhetisch abgestimmter Formsprache, einem
bequemen Freiraum unter dem Auslauf und
frei von Spritzwasser beim Händewaschen finden Endkunden, Planer und Installateure direkt zur Markteinführung auf der Website von
GROHE BestMatch™ sowie in der entsprechenden App.
nenkombinationen sowie eine freistehende
Wannenarmatur – die erste von GROHE in
diesem Preissegment. Mit diesem Produkt für
die individuelle Gestaltung moderner Bäder
ergänzt GROHE sein einzigartiges Sortiment
an freistehenden Wannenarmaturen um ein
Designprodukt mit ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Anspruch an Komfort und Nachhaltigkeit
Alle Essence Einhandmischer für den Waschtisch sind mit 28-Millimeter-Kartuschen ausgestattet, die über einen integrierten Temperaturbegrenzer verfügen. Der GROHE EcoJoy®
Mousseur trägt dem hohen Nachhaltigkeitsanspruch von GROHE Rechnung, indem er
die Durchflussmenge des Wassers reduziert,
ohne den Komfort einzuschränken. Zudem ist
die S-Size mit der GROHE SilkMove® ES Technologie erhältlich. Diese verhindert durch die
Kaltwasserposition des Hebels in der Mittelstellung ein unbeabsichtigtes Erwärmen des
Wassers und spart somit Energie. Für grössten
Bedienkomfort und eine spritzwasserfreie Nutzung besitzen die grösseren Armaturen einen
schwenkbaren Auslauf sowie den verstellbaren
GROHE AquaGuide® Mousseur für einen perfekt ausgerichteten Wasserstrahl. Ein weiterer
Pluspunkt der Linie, den vor allem Handwerker schätzen: das Schnellbefestigungssystem
GROHE QuickFix® Plus, das eine einfache und
zeitsparende Installation gewährleistet.
Die Armaturenlinie Essence ist der neue grosse
Wurf aus dem GROHE Design Studio unter der
Leitung von Paul Flowers. Ausgezeichnet als
«red dot: design team of the year 2011/2012»
und Preisträger von fünf «red dot: best of the
best» Awards hat sich das GROHE Design Studio nicht nur in der Sanitärbranche einen Namen für einzigartiges Design gemacht. Weltweit feiert GROHE Designerfolge und fügt
seinem Portfolio mit der neuen Essence eine
weitere unvergleichliche Linie hinzu.
Bezahlbarer Luxus im sinnlich-minimalistischen
Design – Essence von GROHE.
Einzigartiger Variantenreichtum
Weitere Produktvarianten für den Waschtisch
umfassen 3-Loch-Armaturen sowie wandmontierte 2-Loch-Armaturen mit Ausläufen
in verschiedenen Längen für unterschiedliche
Waschtischformen. Zudem gehören auch Aufund Unterputzwandarmaturen für Wanne und
Dusche zum Programm, 3- und 4-Loch-Wan-
GROHE Switzerland AG
Bauarena Volketswil
Industriestrasse 18
8604 Volketswil
Tel.044 877 73 00
Fax044 877 73 20
[email protected]
www.grohe.com
7/8 / 2015
Minimalistische Badarmaturen
mit neuesten Technologien
9
Bad / Wellness / Küche
Geberit Duschrinnen CleanLine: Neue überzeugende Lösung für bodenebene Duschen
Flexible Länge und Platzierung
Grosszügige, bodenebene Duschen liegen bei den Kunden
im Trend. Für den Installateur
bedeuteten sie bis anhin eine
erschwerte Montage. Aus diesem
Grund hat Geberit eine neue
Duschrinne entwickelt, die durch
hohe Ästhetik überzeugt, leicht
zu reinigen ist und so einfach wie
ein normaler Bodenablauf installiert werden kann.
Die Geberit Duschrinnen CleanLine sind in jeder Hinsicht eine Neuentwicklung. Sämtliche
Details erfüllen die Anforderungen richtungsweisender Sanitärtechnik: von der hohen Ablaufleistung des flachen Sifonkörpers über die
auf Herz und Nieren geprüfte Montage- und
Dichttechnik bis hin zu Funktion und Formgebung der eigentlichen Duschrinne.
Einfache Montage
Besonderes Augenmerk richtete Geberit
darauf, dass sich die Geberit Duschrinnen
CleanLine so einfach einbauen lassen wie normale Bodenabläufe. Der Einbau von herkömmlichen Duschrinnen erfordert von den beteiligten Gewerken eine aufwändige Abstimmung
der verschiedensten Montageschritte. Mit
Geberit CleanLine sollen Sanitärfachmann,
Unterlagsboden- und auch Plattenleger nun
auf Anhieb zurechtkommen.
Dauerhaft dicht
Einfache Reinigung
Abdeckung mit Kammeinsatz: An der Abdeckung des Einlaufstutzens befindet sich ein
Kammeinsatz, der Haare und andere grössere
Partikel effektiv zurückhält.
Duschrinne. Unter dem sichtbaren Edelstahlprofil liegt ein zentraler Ablaufkörper. Eine
grosse, patentierte Abdichtmanschette ist bereits werkseitig fest auf den Ablauf eingespritzt.
Die Dichtfolie befindet sich gut geschützt unter einem transparenten Bauschutz und lässt
sich bei den Abdichtarbeiten dann ganz einfach in die Abdichtung des Duschbodens einarbeiten. Die grösste Herausforderung – eine
dauerhafte Abdichtung – kann mit den neuen
Duschrinnen besser denn je gemeistert werden. 18 Dichtsysteme wurden nach der Norm
ETAG 022 positiv geprüft.
7/8 / 2015
Die Geberit Duschrinne CleanLine besteht aus
zwei Teilen: aus einem Rohbauset und der
Die Geberit Duschrinnen CleanLine aus gebürstetem Edelstahl werden in drei unterschiedlichen Varianten und in den Längen 3090 oder 30-130 Zentimeter angeboten. Die
Rinnen können entweder unmittelbar an der
Wand oder auch im Raum platziert werden.
Das Ablängen auf die Grösse des Duschplatzes
erfolgt direkt beim Einbau. Eine stufenlose Ausgleichsmöglichkeit des Wandplattenaufbaus
von 10-27 Millimetern ermöglicht freie Wahl
der Wandplatten bis zum Ende der Bauphase.
Reinigungsfreundlich: Die Geberit Duschrinnen CleanLine lassen sich exakt auf die Grösse des
Duschplatzes anpassen und überzeugen mit hoher Benutzer- sowie Reinigungsfreundlichkeit.
10
Einmal installiert, funktioniert die Geberit
Duschrinne CleanLine wie ein offenes Profil,
in dem sich das Wasser sammelt und zum Einlaufstutzen fliesst. Aus diesem Grund sind die
innovativen Duschrinnen auch im Nu gereinigt. Wer schon einmal eine herkömmliche
Duschrinne gereinigt hat, weiss, wieviel
Schmutz sich unter der Abdeckung ansammeln kann. Die neuen Geberit Duschrinnen lösen dieses Hygieneproblem auf überzeugende
Weise. Da gibt es keine verdeckten Kanten
und schwer zugänglichen Ecken mehr. Und
die kurze Abdeckung des Einlaufstutzens mit
dem integrierten Kammeinsatz lässt sich mit
nur einem Handgriff entfernen und reinigen.
Geberit Vertriebs AG
Schachenstrasse 77
8645 Jona
Tel.055 221 61 11
Fax055 212 42 69
[email protected]
www.geberit.ch
Bad / Wellness / Küche
Bei Artweger dreht sich alles um die Dusche
Eine grosse Familie
Die drehfreudige Pendeltür ist eines der
Highlights der neuen Duschenserie ARTWEGER 360. Diese verbindet alle gebräuchlichen
Duschenmodelle in einheitlichem Design. Die
Funktionalitäten unterscheiden sich jedoch je
nach Anforderung des Kunden und Einbausituation. Diese Verbindung von einheitlichem
Design und Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten
erleichtert die Beratung und vereinfacht den
Entscheidungsprozess.
Die ARTWEGER 360 bietet ideale Lösungen für
jede Einbausituation, gleich ob Nische, Ecksituation oder freistehende Variante. Der Kunde
kann zwischen rahmenlosen, teilgerahmten –
oder wie bei Schiebetüren erforderlich – gerahmten Varianten wählen. Besonders breit
gefächert ist das Angebot bei den Türvariationen: von der Schiebetür über die Flügeltür
und die Walk-In bis zur Falttür sowie Pendeltür
ist alles möglich. «Mit ARTWEGER 360 bieten
wir eine im Design einheitliche Grossserie, die
für alle Einbausituationen die bestmögliche
Schön soll das Bad sein, grosszügig und praktisch. Nichts darf einem den Weg versperren, schon gar nicht eine offene Duschtür. Bei
so manchen Einbausituationen, vor allem in
kleinen Bädern, war das bisher allerdings unvermeidlich. Deshalb hat Artweger eine neue
Pendeltür entwickelt, die mit einem zum Patent angemeldeten Pendelscharnier ausgestattet ist. Dieses TWIN-Scharnier ermöglicht
es der Tür, sich um 360° zu drehen. Damit
kann die ARTWEGER Pendeltür immer so weit
geöffnet werden, bis sie im Idealfall parallel zu einer Wandfläche zu stehen kommt.
So schränkt die Tür den Raum niemals ein,
und das Bad ist wirklich barrierefrei nutzbar.
Artweger Geschäftsführer Bruno Diesenreiter: «Mit jedem neuen Produkt, das wir entwickeln, wollen wir das Leben der Menschen
besser machen und freien Raum schaffen. Die
neue Pendeltür mit TWIN-Scharnier wird vor
allem Besitzern kleiner Badezimmer den Alltag verschönern.»
Gestaltungsvariante bietet», betont Diesenreiter. «Natürlich können wir mit ARTWEGER
360 aber auch alle Sonderwünsche erfüllen.”
Montage vereinfacht
Bei der Entwicklung der Duschenserie ARTWEGER 360 war eines der wichtigsten Ziele,
die Arbeit auf der Baustelle zu erleichtern.
Deshalb haben die Produktentwickler die
Montagesysteme auf zwei Varianten reduziert: ein System für alle teilgerahmten
und eines für alle rahmenlosen Modelle.
In der Praxis gewinnt der Monteur schnell
an Sicherheit, und jeder Handgriff sitzt.
Auf Wunsch vieler Sanitärfachbetriebe hat
Artweger beim Wandanschluss die bewährte
Konsolentechnik wieder aufgegriffen und weiterentwickelt. Neu ist auch der Wandwinkel
für alle rahmenlosen Typen. Er wird innenseitig befestigt, sodass das Glas an der Aussenseite der Dusche bündig mit der Wand abschliessen kann, wenn der Kunde das möchte.
Für eine rahmenlose Verbindung zweier Glaswände hat Artweger den neuen 90°-Glaswinkel entwickelt.
Dass alle Duschen der ARTWEGER 360 Serie mit dem VARIO Dichtsystem ausgestattet
sind, versteht sich da fast schon von selbst.
Artweger GmbH. & Co. KG
Sulzbacherstrasse 60
A-4820 Bad Ischl
Tel.+43 6132 205 0
Fax+43 6132 250 34
www.artweger.at
[email protected]
7/8 / 2015
Anlässlich der ISH 2015 präsentierte Artweger die neue Duschenserie ART WEGER 360. Mit
der neuen Pendeltür kommt noch
mehr Planungsfreiheit ins Bad.
11
Bad / Wellness / Küche
B+S Finnland Sauna – Wellnesszonen im Bad liegen im Trend. Was es beim Einbau von einer
Sauna zu beachten gilt.
Warum Dampfsperren ein Problem sind
bar. Durch die Aluminiumfolie ist die Oberfächen-Temperatur des dünnen Täfers viel heisser
und daher spürbar unangenehmer, als Massives Holz.
Trockene Luft
Gravierender ist, dass die Sauna mit einem
künstlichen Be- und Entlüftungssystem versehen werden muss, da sonst eine «tote Luft»
existiert. «Durch diese Bauart trocknet die Luft
im Inneren der Sauna extrem aus», macht Bertschi klar. «Die relative messbare Luftfeuchtigkeit beträgt nur noch 5 bis 10%. Bei einem solchen Klima hat man das Gefühl, es verbrenne
einem die Atemwege. Das ist mehr als unangenehm.»
In einer Massivholz-Sauna gibt es diese Probleme nicht. «Das massive Holz ist die Isolation
und braucht daher keine Dampfsperre, da das
Die Verantwortlichen des Kurzentrums «sole
uno» in Rheinfelden staunten. In ihrer Saunawelt zählte eine 110 Grad heisse finnische
Sauna aus Massivholz zu den absoluten Publikumslieblingen. Sie zweifelten, dass es in der
Sauna tatsächlich so heiss war, wie das Thermometer angab. Der Aufenthalt in der nicht so
heissen Sauna (85° C, Sandwiches-Konstruktion, also isoliert - Innentäfer, Aluminiumfolie
als Dampfsperre und Isolation - ) sei nicht so
angenehm, war die Ansicht der Thermalbadbesucher.
7/8 / 2015
Christian Bertschi von B+S Finnland Sauna
schmunzelt bei dieser Anekdote. Der gelernte
Schreiner, Sohn einer Finnin, verfügt über
langjährige Erfahrung im Saunabau. Wenn
ein Schreiner vor der Aufgabe steht, in einem
Raum eine Sauna einzubauen, dann isoliert
er die Kabine. Er wird und muss eine Dampfsperre auf der warmen Seite anbringen. Denn
schliesslich ist es in der Sauna heiss. Ohne Isolation würde die Wärme entweichen.
12
Eine Plastikfolie (wie ev. im Dachgeschoss eines
EFH), würde den hohen Sauna-Temperaturen
nicht standhalten, also muss die Dampfsperre
aus Aluminium sein. Damit der Saunagast die
Alufolie nicht sieht und bemerkt, wird mit Täfer verkleidet. Bei 40° bis 50° C ist diese Bauart
auch kein Problem. Bei höheren Temperaturen jedoch seien die negativen Folgen spür-
Holz diffusionsfähig ist. Das Holz nimmt die
Feuchtigkeit auf, speichert sie und gibt sie wieder ab. Dies bewirkt eine relative Luftfeuchtigkeit von 12 bis 18%. In einer solchen Sauna
kann man angenehm atmen. Man kann sich
auch gegen die Wand lehnen, weil das Holz
nicht durch eine Metallfolie zusätzlich aufgeheizt wird.»
Für Bertschi steht fest, dass das Klima der Sauna
darüber entscheide, ob das Saunabaden zur
heissen Tortur oder zum sanften Vergnügen
wird. Könnte man das Problem der trockenen
Luft nicht durch den bekannten Sauna-Aufguss
beheben? Bertschi winkt ab. «Nein, das funktioniert nicht. Die Feuchtigkeit des Aufgusses
kann vom Täfer nicht gespeichert werden. Der
Aufguss wird als sehr heiss empfunden».
Wie muss eine Sauna gebaut sein, dass sie ohne
ein Be- und Entlüftungssystem auskommt?
Bertschi verwendet nur langsam gewachsenes
Fichtenholz, aus dem hohen Norden, das somit
über ganz enge Jahrringe verfügt. Die Sauna
steht auf «Füsschen» und hat unten ringsum
einen Luftschlitz von zirka 1 cm.
Dank der speziellen Bauweise entsteht in seiner B + S Finnland Sauna ein Unterdruck, der
vollkommen ausreicht, um Frischluft durch die
Zellstruktur des ungesperrten Holzes in die
Sauna gelangen zu lassen. Messungen ergeben, dass in diesen Saunas die Luft etwa siebenmal pro Stunde vollständig erneuert wird.
Die Erkenntnis
«Mein Vater hat in Finnland nicht nur meine
Mutter kennengelernt, sondern auch die
Sauna. Zurück in der Schweiz begann er in
seiner Schreinerei Saunas zu bauen», erzählt
er. Damit gehörte er zu den Pionieren in der
Schweiz. Der Vater hatte Erfolg; er wurde vom
Schreiner zum Saunabauer. Vor über 30 Jahren
erbte der Sohn die Schreinerei. Er führte erfolgreich das Geschäft weiter. Doch irgendwie
empfand er das Saunabaden in Finnland angenehmer als hier in der isolierten Sauna. Da erkannte er: «Meine Saunas hatten eine Dampfsperre, waren luftdicht und mussten belüftet
werden. In Finnland dagegen erfolgte der Luftaustausch über die hölzernen Blockbohlen.»
Bertschi machte etwas, was in seinem Umfeld
viele nicht verstanden: Er hörte mit der bisherigen Saunaproduktion auf und startete neu:
«Ich wollte hinter dem, was ich mache, voll
und ganz stehen können», erläutert er. Er importiert seit über 25 Jahren Massivholz-Saunas
aus Finnland. Der Erfolg gibt ihm Recht.
Bertschi fertigt auch massgenaue Saunas für
Dachschrägen an.
Ein erweiterbares Badezimmer bietet hervorragende Möglichkeiten, den ganz individuellen Saunatraum wahr werden zu lassen.
Design-Pakete ermöglichen es der Kundschaft,
ihre Sauna exakt ihrem Design-geschmack anzupassen.
Bertschi Handels AG
B+S Finnland Sauna
Ringstrasse 40
4422 Arisdorf
Tel.061 813 13 00
Fax061 813 13 03
[email protected]
www.welt-der-sauna.ch
Bad / Wellness / Küche
Attraktiver Zuwachs: ARANGALINE und PATALINE erweitern die Spiegelschrank-Palette
Das Verkaufsprogramm der W.
Schneider+Co AG wird gleich um
zwei neue Spiegelschranklinien
erweitert, die sich mit AR A NGALINE als neue Klasse für
exklusive Badeinrichtungen und
mit PATALINE als überlegene
Lösung für das mittlere Segment
empfehlen. Einmal mehr setzt
das Unternehmen dabei geschickt
modernste Lichttechnologien und
eigenständige Designlösungen
um, die präzise auf die jeweiligen
Kundenbedürfnisse eingehen.
ARANGALINE – Premiumlinie
mungsvolle Grundausleuchtung des Bades.
Das doppelte Lichtband fügt sich nahtlos in
die Spiegelfläche ein.
Mit dem eleganten Design definiert ARANGALINE eine neue Premiumklasse von Spiegelschränken für die moderne Bad-Innenarchitektur: Perfekt organisiert, in bestem Licht und
offen für aussergewöhnliche Lösungen.
PATALINE – Souveräner Look
erweitert die Auswahl im mittleren Eigentumsund Mietwohnungsbereich und ist mit einem
flexiblen Programm offen für verschiedenste
Planungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.
PATALINE ist ein schlicht-schöner Spiegelschrank, der sich in gradlinigem Design wie
selbstverständlich in jedes Ambiente einfügt.
Dabei zeigt er seine Qualitäten auf Anhieb:
Das Licht ist sowohl als Raumbeleuchtung wie
als Spiegelausleuchtung äusserst angenehm –
hochwertige LEDs und eine clevere Konstruktion der Beleuchtung sorgen dafür.
ARANGA- wie PATALINE werden in einer Vielzahl von Schrankbreiten und Varianten ab 50
- 150 cm angeboten. Die praxisorientierte Ausstattung und die hohe Qualität entspricht dem
Schneider Standard.
W. Schneider+Co AG
Postfach
8135 Langnau am Albis
Tel.043 377 78 78
Fax043 377 78 81
[email protected]
www.wschneider.com
7/8 / 2015
verkörpert eine neue Generation von Spiegelschränken, die dank innovativer Lichttechnologien und über intelligente Lichtführungen die
Raumatmosphäre massgeblich bestimmen. So
sorgt das indirekte Licht ober- und unterhalb
des Spiegelschrankes für eine dezente, stim-
13
Holzbau / Renovation
Höchste Qualität und Umweltfreundlichkeit:
US-Bauprofis wählen Trex-WPC-Dielen an die
Spitze
Die Verbundstoffdielen von Trex, Erfinder und
weltweit grösster Hersteller von WPC-Terrassendielen, sind für US-amerikanische Architekten und Handwerker Spitzenreiter bei Qualität
und Umweltfreundlichkeit. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Leserumfrage des nordamerikanischen Fachmagazins «Builder» sowie
einer Leserwahl des Fachtitels «Green Builder».
Beide Zeitschriften zählen in ihrem jeweiligen
Themen- und Zielgruppenbereich zu den führenden Medien in Nordamerika. Trotz ähnlicher
Namen sind sie nicht miteinander verbunden.
Bei der Umfrage der «Builder» stuften über
1.100 Leser die Qualität der Trex-Terrassenbeläge höher ein als die aller anderen in den
USA erhältlichen Verbundstoff- und PVC-Dielen.
Auch in den drei anderen der vier abgefragten
Kategorien landete Trex vor seinen Wettbewerbern: Bei der Markenbekanntheit, bei der Häufigkeit der Nutzung und der Häufigkeit der Nutzung in den letzten zwei Jahren. Fast zeitgleich
wählten die Leser des US-Fachtitels «Green Builder» die Trex-Dielen in der Kategorie «Decking»
mit Abstand zum umweltfreundlichsten Produkt. Die Marke erhielt hier im Rahmen des
«Green Builder Media Choice Awards» 34 Prozent der Stimmen und damit 17 Prozent mehr
Stimmen als der Zweitplatzierte.
Weiter Spitzenreiter im verwöhnten US-Markt
7/8 / 2015
«In Nordamerika ist der WPC-Markt nicht nur
um ein Vielfaches grösser als in Europa, sondern
auch härter», so Daniel Damme, European Sales Manager von Trex. «Denn angesichts unseres grossen Erfolges nach unserer Erfindung der
WPC-Dielen vor zwei Jahrzehnten haben wir
in den letzten Jahren zunehmend Konkurrenz
bekommen. Wir haben uns jedoch nie auf unserer Marktführerschaft ausgeruht und unsere
Produkte beständig weiterentwickelt. Dass un-
14
Über Trex: Trex Company aus den USA ist
der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Dielen und Geländern aus HolzKunststoff-Verbundstoff mit über 20 Jahren
Produkterfahrung. Die Outdoor-Living-Produkte des Unternehmens werden weltweit
an über 6.700 Einzelhandelsstandorten
geführt. Sie bieten zahlreiche Stiloptionen,
sind pflegeleichter als Holz, haltbarer als
herkömmliche WPC-Dielen und zugleich
eine wirklich umweltbewusste Alternative. Weitere Informationen unter www.
trex.com sowie über Facebook, Twitter (@
Trex_Company) und Pinterest (trexcompany). Produkt-und Demonstrationsvideos
gibt es auf dem YouTube-Chanel der Marke
(TheTrexCo).
sere professionellen Partner jetzt wieder einmal bestätigen, das wir bei Qualität und Umweltfreundlichkeit, den Kernmerkmalen unserer
Marke, Spitzenreiter sind, zeigt, dass sich unser
Engagement gelohnt hat. Unsere Produktverbesserungen werden im verwöhnten US-Markt
sehr gut wahrgenommen.»Die Terrassendielen
von Trex vereinen eine naturnahe Holzoptik mit
besonderer Pflegeleichtigkeit und jahrzehntelanger Haltbarkeit. Die Produkte verziehen sich
nicht, verblassen, verflecken, schimmeln und
vermorschen nicht. Dazu bestehen die Dielen
zu über 95 Prozent aus recyceltem Holz und
Kunststoff und schonen so natürliche Ressourcen. Sein Vertrauen in seine Produkte untermauert Trex mit einer Garantie von 25 Jahren
gegen Flecken und Verfärben für private Nutzer.
von drei Seiten gegen alle Witterungseinflüsse
sowie gegen Kratzer und Verschleiss, ist splitterfrei und schmutzabweisend. Eine gelegentliche
Reinigung mit Seifenwasser reicht, damit die
Dielen jahrelang wie neu aussehen. In die Beschichtung sind zudem die Trex-typischen Holzmaserungen eingearbeitet, die die Beläge von
herkömmlichen WPC-Dielen deutlich abheben.
Die Ergebnisse sind auf den Websites der beiden
Fachtitel abrufbar:
•http://www.builderonline.com/
products/2015-builder-brand-use-studyresults_o
•http://www.greenbuildermedia.com/2015readers-choice-awards
Beschichtung schützt Kern aus
hochwertigem Recyclingmaterial
Hauptgrund für die Langlebigkeit der Dielen ist
eine extrem robuste, fest mit dem massiven Dielenkern verschweisste Beschichtung. Sie schützt
Hauptsitz von Trex
160 Exeter Drive
Winchester, VA 22603-8605
[email protected]
www.trex.com
Holzbau / Renovation
Traditionelle Bauweise neu interpretiert
EgoKiefer ist mit MINERGIE
kompatiblem Mehrraum-Lüftungssystem EgoFresh EventPartner der Renggli- Fachveranstaltung für Architekten
Mitten im Dorfzentrum von Naters im Wallis entsteht derzeit
mit dem «Aletsch Campus» eine
Überbauung, die den Anforderungen der Nachhaltigkeit Rechnung
trägt. An der Fachveranstaltung
des Holzbauunternehmens Renggli AG konnten sich über 50 Architekten davon überzeugen. Die
moderne Architektur der neuen
Gebäude nimmt Bezug auf die
traditionelle Holzbauweise des
alten Dorfkerns. Aber auch mit
dem dezentralen Lüftungssystem
EgoFresh von EgoKiefer trägt der
Bau der Nachhaltigkeit Rechnung.
Das Gebiet rund um den Aletsch Gletscher
gehört seit 2001 zum UNESCO-Welterbe.
Bereits bei der Kandidatur dafür reifte die
Idee für ein Besucher- und Informationszentrum vor Ort. Heute sind die Bauarbeiten des
Grossprojekts mit einem Investitionsvolumen
von rund 40 Mio. CHF in vollem Gange. Die
Baulink AG erstellt als Generalunternehmung
im Auftrag der AXA Leben das neue Quartier
mit öffentlichem Parkhaus, dem Informationsund Besucherzentrum des UNESCO-Welterbes, Büro- und Verkaufsflächen sowie Wohnungen. Das Hauptgebäude bildet das «World
Nature Forum», welches sich als eine in sich
geschlossene, massive Einheit aus lokalem Gestein präsentiert. Ergänzt wird dieses mit fünf
Wohn- und Bürogebäuden im Hybridbau – einer Mischbauweise von Beton und Holz.
EgoKiefer kann beim «Aletsch Campus»sein
modernes dezentrales Lüftungssystem
EgoFresh einbauen und damit zur Nachhaltigkeit des Bauwerks beitragen. Seine MINERGIEKompatibilität war ausschlaggebend für den
Entscheid, dieses Lüftungssystem einzusetzen.
Gletscher und Nachhaltigkeit
Das Aletsch-Gebiet ist mit dem grössten Gletscher der Alpen ein starkes Symbol für den Klimawandel. Was liegt also näher, als bei den
Bauten rund um das UNESCO-Welterbe auf
eine nachhaltige Bauweise zu setzen, die einer
intakten Umwelt Rechnung trägt. Sockel aus
Stein und Geschosse in Holz – die Architektur
des Projekts nimmt auch Bezug auf den historisch gewachsenen Baubestand von Naters
und greift auf die traditionelle Bauweise der
Walliser Bauten zurück. Den italienischen Architekten N4 architects waren die lokalen Gegebenheiten und Ressourcen wichtig.
Synergien schaffen Mehrwert
Das Beispiel Aletsch Campus in Naters verdeutlicht die überzeugenden Synergien von
Holz in Kombination mit Beton. Anlässlich eines von Renggli Holzsystembau verantworteten Baustellen-Events haben sich über 50
Architekten zu einer Fachveranstaltung vor
Ort getroffen, um die teilweise noch unterschätzten Potentiale der kombinierten Bauweisen aber auch die fortschrittliche Haus-
Die EgoKiefer AG – Schweizer Marktführer
EgoKiefer ist die Nr. 1 im Schweizer Fenster- und Türenmarkt und ist ein Leading
Brand der AFG Arbonia-Forster-Holding
AG. In Europa zählt EgoKiefer zu den führenden Unternehmen der Branche und
beschäftigt rund 900 Mitarbeitende. Als
integrierter Gesamtanbieter entwickelt,
produziert, verkauft und montiert EgoKiefer Fenstersysteme in den Werkstoffen
Kunststoff, Kunststoff/Aluminium, Holz
und Holz/Aluminium sowie Türen für den
Aussenbereich. Der Hauptsitz befindet sich
in Altstätten im St. Galler Rheintal, wo das
Unternehmen 1932 gegründet worden ist.
Produziert wird zudem in Villeneuve in der
Romandie. EgoKiefer ist in allen Regionen
der Schweiz präsent und aktiv: Das Verkaufsnetz umfasst zwölf Vertriebsstandorte.
Hinzu kommt ein national tätiger FensterTürenService mit mehr als 90 Mitarbeitern
sowie über 350 Fachpartnern in der ganzen
Schweiz. Für weitere Informationen: egokiefer.ch
technik im Aletsch Campus kennenzulernen.
Dank des technologischen Fortschritts, neuen
Vorschriften und dem Megatrend Green Building wird mehrgeschossiges Bauen mit Holz
bei Architekten und Investoren immer beliebter. In der Schweiz sind seit dem 1. Januar
2015 überarbeitete Brandschutzvorschriften
in Kraft. Diese verzichten auf eine Sonderstellung für den Baustoff Holz und stellen ihn auf
die gleiche Stufe wie andere Baustoffe. Das
eröffnet Bauherren, Investoren und Architekten neue Möglichkeiten, grosse Gebäude in
Holz umzusetzen.
Bildquelle: renggli
Bildquelle: renggli
EgoKiefer AG
Schöntalstrasse 2
9450 Altstätten SG
Tel. 071 757 33 33
Fax071 757 35 50
[email protected]
www.egokiefer.ch
7/8 / 2015
Messe «Bauen + Modernisieren» in
Zürich:
3. bis 6. September 2015
Halle 1, Stand A24
15
Holzbau / Renovation
Gebäudeabsenkungen und Schieflagen
beheben
URETEK Deep Injections®
7/8 / 2015
Sind bei einem Bauwerk (Haus, Garage, Winter-Garten, Schwimmbad, Anbau usw.) Risse im
Mauerwerk sichtbar, welche sich in Folge von
Setzungen im Fundamentuntergrund gebildet
haben, können diese eine Vielzahl von möglichen Ursachen haben, oft auch in Kombination:
•Austrocknung der oberen Bodenschichten
•Baumwurzeln in unmittelbarer Nähe des Gebäudes, die dem Fundamentboden Wasser
entziehen
•Ausschwemmungen und Ausspüllungen
(Wasserleitungsbruch, Hochwasser, defekte
Leitungen)
•Absenkung des Grundwasserspiegels oder Veränderungen des Wasserhaushaltes
•unzureichende Fundamentabmessungen, unterschiedliche Fundamenttiefen
•ungleichmässige und unzureichende Verdichtung des Untergrundes
•Böden unterschiedlicher Zusammensetzung
und Tiefenlage
•Rutschung oder Bewegungen des Bodens
durch Erdarbeiten und Baugrubenaushub
•Erschütterungen durch Verkehr, Erdbeben
oder Baustellen
•Hanglage
16
Mit der äusserst effektiven Methode URETEK
Deep Injections® können Setzungs-Probleme
behoben werden. Selbst ein ganzes Bauwerk
(Haus, Garage, Winter-Garten, Schwimmbad,
Anbau usw.), das auf einer Fundamentplatte
ruht und sich einseitig oder unterschiedlich abgesenkt hat, kann mit dem URETEK-Verfahren
wieder in die ursprüngliche Position zurückgehoben werden.
Im definierten Bereich der Bodenverfestigung
werden Bohrungen durchgeführt (Durchmesser der Bohrlöcher bis ca. 25 mm), welche bis
in unterschiedliche Tiefen reichen. In die Bohrlöcher werden Injektionsrohre (Durchmesser der
Injektionsrohre ca. 12 mm) abgeteuft, durch
welche das expandierende URETEK Kunstharz
in die vorgesehenen Tiefen injiziert wird. Das
Kunstharz dehnt sich in wenigen Sekunden aus.
Es entwickelt sich eine Expansions-Kraft von bis
zu 10’000 kPa (100kg/cm2), und das Eigen-Volumen des Kunstharzes vergrössert sich je nach
Boden-Widerstand um das 10- bis 15-fache. Der
Boden wird komprimiert und verfestigt.
Die Injektionen des URETEK Kunstharzes erfolgen vor allem im Spannungsbereich in den ersten Metern unterhalb des Fundaments. Durch
die rasche Expansion und Verfestigung dehnt
sich das Kunstharz nicht weiter als bis 2 m vom
Injektionspunkt entfernt aus. Sobald der Widerstand des Untergrundes grösser ist als die Last
des oben aufliegenden Bauwerks, kann sich das
Kunstharz nur noch nach oben ausdehnen. Die
Laser-Messgeräte, mit welchen der gesamte Arbeits-Prozess überwacht wird, zeigen millimetergenau an, sobald der Untergrund genügend
verfestigt und verdichtet ist und eine erste HebeReaktion (im mm-Bereich) eintritt. Die Tragfähigkeit des Bodens ist dann über das erforderliche Mass hinaus erhöht. Dank der hohen
Expansionskraft des URETEK Kunstharzes können
mehrstöckige Gebäude mit Fundamentplatte in
die ursprüngliche Position zurückgehoben werden. Die erzielten Ergebnisse der Bodenverfestigung lassen sich mittels geotechnischer Messungen (z. B. Rammsondierungen) nachweisen.
Beispiele aus der Praxis:
Plötzliche Setzungen – Brandmauer gesichert
Altstadt-Reihenhäuser in Biel
Bei der Brandmauer von 2 Reihenhäusern aus
dem 17. Jh. sind im Frühjahr 2012 plötzliche
Setzungen von bis zu 25 cm und grössere Risse
entstanden; Brandmauer und Decken mussten
sofort gesichert werden. Die Setzungen sind auf
Grund einer seit längerer Zeit defekten Kanalisationsleitung entstanden. Nach bauseitiger Verfüllung der entstandenen Hohlräume sowie der
Verfüllung eines tiefer liegenden, an den Injektions-Bereich angrenzenden Keller-Raumes aus
der Römer-Zeit – welchen man während der Suche nach der Schadensursache gefunden hatte
– wurde der Fundamentuntergrund unter der
Brandmauer auf einer Gesamtlänge von rund
15 m und bis in Tiefen von -3 m wieder verfestigt und stabilisiert.
Baugrundverstärkung bei Gebäudeaufstockung
Centre Patronal, Paudex/VD
Der Sitz der Wirtschaftsorganisation besteht aus
mehreren 4- sowie aus 1-stöckigen Gebäudekomplexen. Darunter liegt eine gross angelegte
Tiefgarage. Ein einstöckiger Gebäudekomplex
wurde um zwei weitere Stockwerke aufgestockt. Die daraus resultierende Lasterhöhung
erforderte eine Erhöhung der Tragfähigkeit des
Fundamentuntergrundes im Bereich der Aufstockung. Die erforderliche Erhöhung der Tragfähigkeit wurde durch Rammsondierungen ermittelt und kontrolliert. URETEK führte die Arbeiten
in zwei Etappen durch: Vor Beginn der Umbautätigkeiten und nach Erstellung des aufgesetzten Rohbaus.
Injektionen bis in eine Tiefe von -4m ab UK
Einstellhallen-Boden
Injektions-Rohre mit Schutz-Kappen
Aufstockung eines Gebäudes um 2 Etagen Injektionen zur Baugrund-Verbesserung
Reihen-Häuser, Altstadt
URETEK Schweiz AG
Wylstrasse 8
6052 Hergiswil
Tel. 041 676 00 80
[email protected]
www.uretek.ch
Holzbau / Renovation
Energiesparend mit neuer Verglasung
Alte Gewerbe- und Industriegebäude verfügen
häufig über eine Sheddach-Konstruktion. Dabei wurde die Verglasung in der Regel mit einschaligem Drahtglas ohne Isolierung oder mit
schlecht isolierenden Stegplatten ausgeführt.
Die Heizkosten sind in solchen Gebäude meistens sehr hoch.
Um den heutigen Anforderungen bezüglich
der Wärmeisolation gerecht zu werden bietet
die ISBA AG ein adaptives, thermisch getrenntes Aluminium-Profilsystem mit Verglasungen
aus Mehrfach-Stegplatten oder Isolierverglasung
ESG/VSG.
Mehrfach-Stegplatten mit Dicken von bis zu 50
mm sind dann zu wählen, wenn die Statik der
Grundkonstruktion an Ihre Grenze stösst und
ein Isolationswert (U-Wert) bis 1.0 W/m2K ausreichend ist.
Des Weiteren gehören die einfachere Montage
und der günstigere Preis zu den Vorzügen der
Stegplatten. Eine Isolierverglasung wird eingesetzt, wenn U-Werte von unter 1.0 W/m2K ver-
langt sind und besondere Glaseigenschaften bezüglich der Optik, der Lichtdurchlässigkeit und
dem Gesamtenergiedurchlass gewünscht sind.
Insbesondere eine vollständige Transparenz kann
nur mit einer Isolierglas-Lösung erreicht werden!
Lieferung und Montage in der ganzen Schweiz.
ISBA AG
Industriestrasse 15
4222 Zwingen
Tel.061 761 33 44
Fax061 761 33 60
[email protected]
www.isba.ch
Nie mehr Lichtschacht reinigen!
Wer kennt ihn nicht, den typischen muffigen
Geruch aus dem Lichtschacht, der durch gekippte Fenster in die Kellerräume dringt. Auch
ist der Lichtschacht ein beliebter Lebensraum
für Kleintiere und Spinnen.
Mit den begehbaren Lichtschachtabdeckungen bietet die Rutschmann AG Ihnen einen
wirksamen Schutz gegen Spinnen, Mäuse und
Laub. Das robuste Gitter aus Edelstahlgewebe
mit eloxiertem Alurahmen wird einfach über
den bestehenden Lichtschachtrost montiert
und schon ist die leidige Sache erledigt – natürlich meistert das modulare Sys­tem alle erdenklichen Einbauvarianten.
• Licht- und luftdurchlässig, extrem belastbar
• Saubere Alu­mi­nium-Rahmenverbindungen
• Witterungsbeständig, ohne Korrosion
• Edelstahl-Gewebe
Rutschmann liefert und montiert ihr System in
der ganzen Deutschschweiz. Es ist aber auch
für Selbstmontage geeignet (ganze Schweiz).
Garantie: 3 Jahre/Selbstmontagerabatt: 20 %
Messe «Bauen + Modernisieren» in
Zürich:
Halle 1, Stand F30
Rutschmann AG
Uesslingerstrasse 22
8548 Ellikon a. d. Thur
Tel.052 369 00 69
Fax 052 369 00 68
[email protected]
www.rr-ag.ch
7/8 / 2015
Für Lichtschachtabdeckungen von Rutschmann
sprechen:
• LISA – Lichtschachtabdeckung
• RESI – Regensichere Lichtschachtabdeckung
• ELSA – mit integ­riertem Lichtschachtgitter­rost
• Ästhetisches Design
• Edle Materialien
• Perfekte Massanfertigung
• Dauerhafte Funktion
• Befestigung am vorhandenen Gitter mit
Klemmmuttern
• Perfekte Rundum-Bürsten-Dichtung, auch
gegen die Hauswand
17
Holzbau / Renovation
Auf die Praxis ausgerichtet: Neu konzipiertes
«CAS Bauphysik im Holzbau»
Nach vorgenommener Neuausrichtung auf die Bedürfnisse
der Holzbau-Praxis und um das
Modul «Raumluftqualität» erweitert, startet Ende Oktober 2015
der Zertifikatkurs «CAS Bauphysik im Holzbau» an der Berner
Fachhochschule BFH in Biel. Die
inhaltlichen Schwerpunkte der
Wissensvermittlung wurden vom
BFH-Departement Architektur,
Holz und Bau AHB in Zusammenarbeit mit Baupraktikern festgelegt.
Der Zertifikatkurs «Bauphysik im Holzbau»
ist ein gewichtiger Weiterbildungsbaustein
im übergeordneten, modularen Studiengang
«MAS Holzbau». Das Bauen mit Holz und Holzwerkstoffen ist in den zurückliegenden Jahren
facettenreicher, zugleich aber auch anspruchsvoller geworden. Ein besonderes Augenmerk ist
dabei auf die bauphysikalischen Zusammenhänge zwischen Wärme- und Feuchteschutz,
Luftdichtigkeit, Brand- und Schallschutz sowie
Raumakustik zu richten. Eine Hierarchie unter
den genannten Teilbereichen gibt es nicht, nur
ein aufeinander abgestimmtes Nebeneinander,
was speziell bei mehrgeschossigen Projekten
unabdingbar ist. Planende sind herausgefordert, konstruktiv durchdachte Lösungen zu erarbeiten, die nach der baulichen Umsetzung
die Funktionalität der Bauten sowie die Unversehrtheit und das Wohlbefinden der Objektbenützer zu gewährleisten haben.
Praxisorientiertes und
erweitertes Bildungsangebot
7/8 / 2015
Gegenüber dem ehemaligen Kursinhalt ist gemäss Studienleiter und Fachdozent Hanspeter
Kolb die Programmgestaltung des aktuellen
Bild: holz-promotion
18
Bild: holz-promotion
«CAS Bauphysik im Holzbau», neben der theoretischen Wissensvermittlung, verstärkt auf die
praktischen Belange des Holzbaus ausgerichtet
worden. Der zu vermittelnde Lehrstoff wurde
in enger Zusammenarbeit mit Spezialisten der
jeweiligen Fachgebiete erarbeitet, wobei ein
hoher Praxisbezug im Vordergrund stand. Und
weiter fügt Hanspeter Kolb an: «Den Teilnehmenden wird die Möglichkeit angeboten, eigene Projekte in den Studiengang einzubringen, um im Rahmen einer workshopartigen
Teamarbeit die bauphysikalischen Herausforderungen einer Lösung zuzuführen». Eine
fachtechnisch wertvolle Bereicherung sieht der
Studienleiter mit der Integration des Moduls
«Raumluftqualität» in das Angebot des «CAS
Bauphysik im Holzbau».
Zielgruppen und Umfang
Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Berufsleute aus den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Tragwerksplanung und aus der
Holzbaupraxis sowie an Absolventen von artverwandten Hochschul- und Technikerstudiengängen, die holzbaurelevante Kenntnisse der
Bauphysik erwerben oder vertiefen möchten.
Das «CAS Bauphysik im Holzbau» umfasst insgesamt 151 Lektionen, inkl. Exkursionen und
Besichtigungen von Objekten, Prüfungen sowie Präsentation der Projektarbeiten. Es setzt
sich aus einem Präsenzunterricht von 20 Tagen
bzw. Halbtagen und einem individuellen Selbststudium mit Übungseinheiten (ca. 200 Stunden)
zusammen und ist thematisch in sieben Module
gegliedert. Der Zertifikatkurs startet mit Modul
1 am 29. Oktober 2015 und endet Mitte April 2016.
Die Erteilung der Lektionen findet ein- bis zweimal monatlich statt, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen (Donnerstag und Freitag) sowie
vereinzelt an Samstagvormittagen. Die Teilnehmenden schliessen den Zertifikatslehrgang
zum Nachweis der Kernkompetenz mit einer
schriftlichen und zu präsentierenden Projektarbeit (Erarbeitung in Gruppen) und je einer
Abschlussprüfung in den einzelnen Fachgebieten ab. Vorausgesetzt, dass sie 80 Prozent des
Unterrichts besucht haben und der geforderte
Leistungsnachweis erbracht wurde, erhalten die
Kursabsolventen des CAS das von der Berner
Fachhochschule ausgestellte «Certificate of Advanced Studies Bauphysik im Holzbau» mit 12
Credits nach ECTS.
Studiengebühren: CHF 5600.- inkl. Kursunterlagen
Partner: Dieses CAS wurde realisiert mit der
Unterstützung des Bundesamts für Umwelt
(BAFU) im Rahmen des Aktionsplan Holz, von
Energie Schweiz des Bundesamts für Energie (BFE), Lignum Holzwirtschaft Schweiz sowie des Vereins Minergie.
Informationen und Anmeldung:
ahb.bfh.ch/casbauphysik
Studienleiter Hanspeter Kolb steht für ein individuelles Beratungsgespräch zur Verfügung
(Tel. 032 344 02 11 [email protected]).
Organisatorische Informationen sind abrufbar unter ahb.bfh.ch/casbauphysik
Da die Teilnehmerzahl (24) limitiert und eine
grosse Nachfrage bereits im zeitlichen Vorfeld
erkennbar ist, werden die Anmeldungen in der
Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Bild: holz-promotion
Berner Fachhochschule
Architektur, Holz und Bau
Solothurnstrasse 102
Postfach 6096
2500 Biel 6
Tel. 032 344 02 02
[email protected]
www.ahb.bfh.ch
Holzbau / Renovation
Implenia entwickelt und realisiert in Winterthur mit sue&til grösstes Holzbauprojekt der
Schweiz
Allianz Suisse investiert in Implenia Projektentwicklung. Implenia
für CHF 135 Mio. mit Totalunternehmermandat beauftragt
Im Winterthurer Stadtteil Neuhegi entsteht das bislang grösste Holzbauprojekt der Schweiz:
sue&til. Nachhaltigkeit wird beim Projekt grossgeschrieben: Es erfüllt die Ziele der 2000-WattGesellschaft. Darüber hinaus wird der Aushub der Baugruben an Ort und Stelle veredelt und zu
Beton weiter verarbeitet.
stellt und entspricht den Zielsetzungen der
2000-Watt-Gesellschaft (nach SIA Effizienzpfad
Energie MB 2040). Eine Besonderheit ist die
eigens von Implenia entwickelte mobile Bau-
sue&til – eine Projektentwicklung von Implenia: Wohnungen, publikumsorientierte ErdgeschossNutzungen sowie ein grosszügiger Innenhof. Ab dem ersten Stock wird die Überbauung im Holzbau erstellt.
stoffrecyclinganlage, dank welcher der Aushub
der Baugruben an Ort und Stelle veredelt und
zu Beton weiter verarbeitet wird.
Für Implenia-CEO Anton Affentranger ist
sue&til das Paradebeispiel einer erfolgreichen
Projektentwicklung. «Getreu unseres «One
Company»-Ansatzes kommt hier das gesamte
Dienstleistungsspektrum von Implenia – von
der Entwicklung, Generalunternehmung sowie vom Holzbau und Engineering bis hin zum
Tief- und Hochbau – unter Einhaltung höchster
Nachhaltigkeitsstandards zum Tragen», sagt
Anton Affentranger: «Und wir sind stolz, dabei auf einen starken Partner wie Allianz Suisse
zählen zu können.» Martin Kaleja, CEO der Allianz Suisse Immobilien AG, unterstreicht: «Das
Projekt passt exakt zu unserer Philosophie, im
Immobilienbereich im Sinne einer nachhaltigen Investitionsstrategie auf energieeffizientes
und zukunftsorientiertes Bauen an attraktiven
Standorten zu setzen.»
Implenia AG
Industriestrasse 24
8305 Dietlikon
Schweiz
Tel.058 474 74 74
Fax058 474 74 75
www.implenia.com
7/8 / 2015
Auf dem 17‘800m2 grossen ehemaligen Sulzer-Gelände im Winterthurer Stadtteil Neuhegi
entwickelt Implenia als Grundeigentümerin in
enger Kooperation mit der Stadt die nachhaltige Wohnüberbauung sue&til. Das Projekt des
Teams weberbrunner architekten AG und Soppelsa Architekten GmbH ging als Gewinner aus
einem Studienauftrag hervor. Die Überbauuung umfasst Wohnungen sowie publikumsorientierte Erdgeschoss-Nutzungen und wird das
bislang grösste Holzbauprojekt der Schweiz.
Vom Projekt mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von CHF 162 Mio. hat die Allianz Suisse Immobilien AG 260 Mietwohnungen im
Wert von CHF 135 Mio. erworben. In der Rolle
der Totalunternehmerin beginnt Implenia Ende
2015 mit dem Bau. Die ersten zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner werden ab Frühling 2018 gestaffelt einziehen.
Das Projekt erfüllt strengste Nachhaltigkeitskriterien. Es wird nach Minergie-Standard er-
19
Holzbau / Renovation
5-in-1-Akku-Bohrschrauber-System:
Bosch FlexiClick bietet Profis maximale
Flexibilität
Erstmals im Markt: Einzigartiger
Bohrhammeraufsatz
merschlagwerk ist im Bohrhammeraufsatz
integriert. Dadurch kann man mit dem GSR
14,4 V-EC FC2 Professional und dem GSR
18 V-EC FC2 Professional im Gegensatz zu
herkömmlichen Schlagbohrschraubern sogar mühelos in Beton bohren. Der maximale Bohrdurchmesser liegt bei zehn Millimetern. Mit nur 270 Millimeter Länge bei
montiertem Aufsatz sind die Geräte darüber
hinaus wesentlich kompakter als herkömmliche Bohrhämmer.
•System aus 14,4 oder 18 Volt Akku-Bohrschrauber mit jeweils vier Aufsätzen
•Maximale Flexibilität und präzises Arbeiten
auch an schwer zugänglichen Stellen
•Bequeme Handhabung: Aufsätze verbleiben
zum Justieren einfach am Gerät
Leistungsstarke Akku-Bohrschrauber für Profis,
die durch vier unterschiedliche Aufsätze nahezu jede Aufgabe meistern, das ist FlexiClick
von Bosch. Das System beinhaltet die AkkuBohrschrauber GSR 14,4 V-EC FC2 Professional oder GSR 18 V-EC FC2 Professional sowie den passenden Bohrfutter-, Exzenter- und
Winkelaufsatz. Darüber hinaus bietet Bosch
jetzt als erster Hersteller einen Bohrhammeraufsatz. Das macht FlexiClick zum vielseitigsten Akku- Bohrschrauber-System im Markt.
Das Anwendungsspektrum reicht von klassischen Schraubanwendungen bis hin zum
Bohren in Holz, Metall und sogar Beton und
das bei sehr kompakten Abmessungen des
Geräts mit jeweiligem Aufsatz. Handwerker
können dadurch sehr flexibel und auch an
schwer zugänglichen Stellen präzise arbeiten.
Für Küchenbauer, Möbelschreiner und Inneneinrichter bedeutet dies eine wesentliche Arbeitserleichterung, da sie oft Schrauben an
Randbereichen von Schränken und Wänden
lösen, eindrehen oder gar Bohrungen in engen Nischen vornehmen müssen. Bosch bietet zudem das einzige System, bei dem die
Aufsätze zum Justieren am Gerät verbleiben
können.
Inklusive Bohrfutteraufsatz sind die AkkuBohrschrauber gerade einmal 205 Millimeter lang.
•Der Exzenteraufsatz GEA FC2 Professional
ermöglicht exaktes, randnahes Schrauben.
Der Anwender kommt bis elf Millimeter an
die Kante heran. Es sind 16 Arbeitspositionen einstellbar, ohne den FlexiClick-Aufsatz dafür vom Akku-Bohrschrauber lösen
zu müssen.
•Mit dem Winkelaufsatz GWA FC2 Professional können Handwerker Schrauben auch
dort bequem und präzise eindrehen, wo
wenig Platz ist. Er schraubt um die Ecke
und ist mit 95 Millimetern Länge sehr kompakt. Darüber hinaus lässt sich auch der
Winkelaufsatz schnell und einfach in 16 verschiedenen Positionen arretieren.
•Der Bohrhammeraufsatz GHA FC2 Professional verwandelt den jeweiligen Akku-Bohrschrauber in einen kraftvollen SDS-plusBohrhammer mit einer Schlagenergie von
einem Joule. Das dafür notwendige Ham-
Gerätekennwerte
7/8 / 2015
Das 5-in-1-System «FlexiClick»
im Überblick
20
•Die Akku-Bohrschrauber GSR 14,4 V-EC FC2
Professional und GSR 18 V-EC FC2 Professional haben eine Hex-Aufnahme, mit der
Standard-Bits verwendet werden können.
Sie verfügen als einzige Schrauber ihrer
Klasse über eine Bit-Arretierung und eine
einheitliche Schnittstelle mit farblicher
Kennzeichnung, auf der die unterschiedlichen Aufsätze angebracht werden.
•Der Bohrfutteraufsatz GFA FC2 Professional verfügt über eine Auto-Lock-Funktion,
nimmt Bohrer bis zu 13 Millimeter auf und
erlaubt präzises Bohren an engen Stellen:
Akkuspannung/
-kapazität
Abmessungen
ohne Systemaufsatz
(Länge x Höhe)
max. Drehmoment
(hart/weich)
Leerlaufdrehzahl
(1. Gang/2. Gang)
Werkzeugaufnahme
max. Bohrdurchmesser
in Holz/Stahl
max. Schraubendurchmesser
Gewicht inklusive Akku
Mit wenigen Handgriffen sicher
verbunden
Drehen, klicken, sitzt: Das Verbinden der
vier FlexiClick-Aufsätze mit den Akku-Bohrschraubern erfolgt auf die gleiche Weise,
wie es Handwerker von Schnellspannbohrfuttern gewohnt sind: Einfach Aufsatz an die
FlexiClick-Schnittstelle ansetzen und diesen
im Uhrzeigersinn drehen. Im Anschluss signalisiert mehrfaches Klicken die sichere Verbindung zwischen beiden Komponenten – und
schon ist das System einsatzbereit.
Mit dem FlexiClick-System erweitert Bosch
seine «dynamicseries» für Profis, eine Serie
besonders kompakter Geräte mit langer AkkuLaufleistung. Weitere Merkmale dieser handlichen und dennoch leistungsstarken Werkzeuge sind die hohe Drehzahl für schnellen
Arbeitsfortschritt sowie eine kurze Akku-Ladezeit, die dem Wunsch der Anwender nach
möglichst unterbrechungsfreiem Arbeiten
entspricht.
GSR 14,4 V-EC FC2
Professional
GSR 18 V-EC FC2
Professional
14,4 V/4,0 Ah
18 V/4,0 Ah
147 x 246 mm
147 x 246 mm
46/28 Nm
50/31 Nm
0 – 500/0 – 1.600 min-1
0 – 500/0 – 1.700 min-1
1/4’’-Innensechskant
1/4’’-Innensechskant
35/13 mm
38/13 mm
8 mm
1,6 kg
10 mm
1,7 kg
Holzbau / Renovation
•mit allen vier Aufsätzen Bohrfutter-, Bohrhammer-, Winkel- und Exzenteraufsatz
•sowie zwei 4,0 Ah Lithium-Ionen-Akkus und
Schnellladegerät für Fr. 772.– und Fr. 822.–
Die FlexiClick-Systemaufsätze sind auch einzeln erhältlich: Bohrfutter-, Winkel und Exzenteraufsatz für jeweils Fr. 79.–, der Bohrhammeraufsatz für Fr. 129.–. Alle Preise verstehen
sich als unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer.
Alle FlexiClick-Systemaufsätze im Überblick:
Gerätekennwerte
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
Bohrfutterspannbereich
Gewicht
Gerätekennwerte
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
Eckmass
Aufnahme
Gewicht
Bohrfutteraufsatz
GFA FC2 Professional
73 x 48 x 52 mm
13 mm
0,3 kg
Exzenteraufsatz
GEA FC2 Professional
91 x 48 x 61 mm
11 mm
HEX
0,4 kg
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
Bohrfutterspannbereich
Winkelaufsatz
GWA FC2 Professional
95 x 48 x 98 mm
13 mm
Gewicht
0,6 kg
Gerätekennwerte
Gerätekennwerte
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
max. Schlagenergie
max. Schlagzahl
Max. Bohrdurchmesser in Beton
Aufnahme
Gewicht
Bohrhammeraufsatz
GHA FC2 Professional
146 x 58 x 58 mm
1,0 J
14,4 V: 4.500 min-1, 18 V: 4.800 min-1
10 mm
SDS-plus
0,8 kg
Robert Bosch AG
Postfach 264
4501 Solothurn
Tel.0844 44 44 41
Fax 0844 44 44 40
[email protected]
www.bosch-pt.ch
7/8 / 2015
Die Akku-Bohrschrauber GSR 14,4 V-EC FC2
Professional und GSR 18 V-EC FC2 Professional im FlexiClick-System sind seit Mai 2015 in
folgenden Varianten im Fachhandel erhältlich:
•mit Bohrfutteraufsatz im Click & Go System
(ohne Akkus) für Fr. 265.–,
•mit Bohrfutteraufsatz, zwei 4,0 Ah LithiumIonen-Akkus sowie Schnellladegerät
•für Fr. 562.– und Fr. 612.–,
•mit Bohrfutter- und Bohrhammeraufsatz inklusive Handgriff für
•Fr. 662.– und Fr. 712.–,
Die Bosch-Gruppe ist seit 1904 in der
Schweiz präsent. Die Unternehmen der
Bosch-Gruppe in der Schweiz beschäftigen
rund 3'200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Schweizerischem Qualitätsdenken und –handeln zum Welterfolg von
Bosch beitragen. Im Jahr 2013 erwirtschafteten die Gesellschaften der Schweiz einen
Umsatz von 1,6 Mrd. Franken (1,3 Mrd.
Euro). Unter anderem zählen hierzu die Robert Bosch AG, die Scintilla AG, die Bosch
Rexroth Schweiz AG, die Bosch Automotive
Service Solutions AG, die Buderus Heiztechnik AG, die Schweizer Gesellschaften von
Bosch Packaging, die sia Abrasives Industries AG und die BSH Hausgeräte AG. Die
Bosch-Gruppe ist ein international führendes
Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr
2014 nach vorläufigen Zahlen mit rund
290'000 Mitarbeitern einen Umsatz von
48,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche
Mobility Solutions, Industrial Technology,
Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst
die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360
Tochter- und Regionalgesellschaften in rund
50 Ländern. Inklusive Vertriebspartner ist
Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungsund Vertriebsverbund ist die Voraussetzung
für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4'600 Patente an.
Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind
Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und
Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit
die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet Technik fürs Leben.
Mehr Informationen unter www.bosch.ch
21
Holzbau / Renovation
Sandwichplatte aus Holz und Biokunststoff
schont endliche Ressourcen
Als Energieträger wie auch in
der stoff lichen Verwertung ist
Holz ein gefragter Rohstoff. Einer der grössten Nutzer ist die
Holzwerkstoffindustrie. Hier
werden vielfach Sandwichplatten
eingesetzt. Die Verbundkonstruktionen enthalten im Kern meist
Waben aus unterschiedlichen
Materialien oder Holzspäne. Vermehrt wird hierfür jedoch auch
Kunststoff eingesetzt – bis dato
auf Erdölbasis. Fraunhofer UMSICHT arbeitet zusammen mit
dem Hamburger Thünen-Institut
für Holzforschung an einer BioSandwichplatte aus 100 Prozent
nachwachsenden Rohstoffen.
Die Herstellung von Sandwichplatten, etwa für
den Einsatz im Möbel- oder Gebäude-Innenausbau, erfolgt über ein kontinuierliches Verfahren.
Zunächst werden mit einem Treibmittel beladene
Kunststoffpartikel (EPS, expandierbares Polystyrol) lose zwischen zwei mit Klebstoff versehene
Holzpartikelschichten gestreut. Wärmezufuhr
und Druckaufbau in einer Heisspresse komprimieren die Decklagen aus Holz, und der Klebstoff
in den Decklagen härtet. Zeitgleich erweicht der
Kunststoff zunehmend, sodass das Treibmittel aktiviert wird. Nach Öffnen der Presse expandieren
die Kunststoffpartikel in der Mittellage. Das Ergebnis ist eine Sandwichplatte mit einem leichten
Schaumkern zwischen den stabilen Decklagen.
nen Granulate werden dann hinsichtlich ihrer
Schäumbarkeit untersucht. In einem Formteilautomat erwärmt Wasserdampf das Granulat,
sodass sich das Gas ausdehnt. Es entsteht eine
leichte, geschäumte und stabile Kernstruktur
aus Biokunststoff, die sich in einer geschlossenen Aluminiumform zum Formteil verschweisst.
Nach Abkühlung der Form kann das fertige
Formteil entnommen werden.
Mit Gas beladenes Granulat vor (klein) und
nach der Aufschäumung.
Künftig ohne Erdöl?
Die Forschungsteams von Fraunhofer UMSICHT
und dem Thünen-Institut für Holzforschung passen dieses Verfahren im Rahmen des vom Waldklimafonds geförderten Projekts «Werkstoff- und
Verfahrensentwicklung zur Herstellung einer
Holz-Biokunststoff-Sandwichplatte auf Basis
nachwachsender Rohstoffe» an einen neuen
Biokunstsoff an. «Durch die Verwendung des
neuen innovativen Leichtbauwerkstoffs auf Basis biologischer Rohstoffe könnte im Bereich der
Sandwichplatten erdölbasiertes Polystyrol künftig vollständig substituiert werden», erklärt Hendrik Roch aus der Abteilung Biobasierte Kunststoffe bei Fraunhofer UMSICHT.
Hier wurden auch die ersten Versuche zur Herstellung von schäumbarem Biokunststoffgranulat auf Cellulosebasis erfolgreich durchgeführt.
Das Verfahren ähnelt dem beim EPS. Das Ausgangsmaterial (Compound) muss zunächst im
Extruder mit einem gasförmigen Treibmittel
vermischt werden. Die mit Treibmittel belade-
Sandwichplatten werden häufig im Leichtbau
eingesetzt.
Optimierung
Am Thünen-Institut für Holzforschung wurde
parallel zu den Schäumversuchen bereits die
Fertigung von Bio-Sandwichplatten erprobt.
Für das Team um Projektleiter Dr. Jan Lüdtke
vom Thünen-Institut und Hendrik Roch von
Fraunhofer UMSICHT geht es als nächstes um
die Verbesserung der neuen Produkte. Die Forschenden optimieren die Materialeigenschaften hinsichtlich ihrer Temperaturbeständigkeit,
Festigkeit etc.
Die Inhalte des Projekts werden parallel durch
eine kritische ökologische Betrachtung der Lebenszyklusanalyse bewertet und gegebenenfalls
gesteuert.
Förderung
7/8 / 2015
Waldklimafonds, auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter
gemeinsamer Federführung des Bundeslandwirtschafts- (BMEL) und des Bundesumweltministeriums (BMUB), Projektträgerschaft durch
die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) unter dem Förderkennzeichen
28WB304002.
Formteil aus Biokunststoff (links) und Referenz auf Erdölbasis.
22
www.umsicht.fraunhofer.de
WWW.SICHERHEIT-MESSE.CH
FACHMESSE FÜR SICHERHEIT
MIT FACHKONGRESS UND SONDERSCHAU
RISIKOMANAGEMENT VON NATURGEFAHREN
10. – 13. NOVEMBER 2015 MESSE ZÜRICH
SICHERHEIT2015
FIRE·SAFETY·SECURITY
Holzbau / Renovation
JETZT NEU: UD-Q11 STANDARD UND HOLZFLEX®
HOMATHERM® stellt neue Unterdeckplatte
vor und strafft das Sortiment
Juni 2015. Mit UD-Q11 standard bietet HOMATHER M® seit
dem 1. Juni 2015 eine leichte
Unterdeckplatte, die mit einer
Rohdichte von 140 kg/m3 zur
Windsicherung dient sowie als
Zusatzdämmung verwendet werden kann. Die neue Dämmplatte
aus Holzfasern kommt sowohl im
Dach als auch hinter der Fassade
zum Einsatz. Neben der Sortimentserweiterung im Bereich der
druckfesten Dämmplatten strafft
und optimiert der Hersteller das
Angebot an f lexiblen Holzfaserdämmmatten: Aus holzFlex®
standard und holzFlex® protect
wird holzFlex® – die universell
einsetzbare Dämmstoffmatte für
höchste Ansprüche an Wärme-,
Hitze-, Schall- und Feuchteschutz.
7/8 / 2015
UD-Q11 STANDARD – Das
Leichtgewicht unter den Unterdeckplatten
24
Ergänzend zur bewährten Unterdeckplatte
UD-Q11 protect zeichnet sich die neue HOMATHERM® UD-Q11 standard Dämmplatte
durch eine optimierte Rohdichte von 140 kg/
m3 aus, wodurch eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit λD von 0,041 W/(mK) erzielt wird. So
entsteht eine winddichte Dämmschicht, die
unter verschiedenen Dachdeckungen oder als
Aussendämmung hinter Fassaden mit hoher
Qualität wirksam vor Wärmeverlusten schützt.
UD-Q11 standard ist bauaufsichtlich zugelassen und bietet im Deckmass von 1.800 x 590
Millimeter ausgezeichneten Wärmeschutz. Darüber hinaus wird durch die durchgehend hydrophobierte und dampfdiffusionsoffene leichte
Unterdeckplatte der sommerliche Hitzeschutz
und Schallschutz verbessert. Zur Regensicherung ist die Verlegung einer diffusionsoffenen
Unterdeckbahn, wie beispielsweise der HOMATHERM® Sanierungsbahn MK, notwendig.
Die homogene Unterdeckplatte besitzt ein
umlaufendes Kantenprofil mit symmetrischer
Nut und Feder und ist in sechs verschiedenen
Dicken, zwischen 60 und 160 Millimeter, ab
Neu von HOMATHERM®: Die leichte Unterdeckplatte UD-Q11 standard (1) kommt als Windsicherung und Zusatzdämmung zum Einsatz. Darunter schützt die optimierte Dämmmatte holzFlex®
(2) vor Wärmeverlusten, Überhitzung, Schall und Feuchte. Quelle: Homatherm
sofort erhältlich. Mit den üblichen Holzbearbeitungswerkzeugen lässt sich die druckfeste
Dämmplatte einfach bearbeiten und dämmt,
bei fugenfreier und vollflächiger Verlegung,
Dach und Wand wärmebrückenfrei.
Ohne zusätzliche Befestigung lassen sie sich
einfach und problemlos zwischen Sparren, Balken oder Traglatten klemmen.
HOLZFLEX® – Eine für Alles
Seit 1994 stellt HOMATHERM® in Berga, Sachsen-Anhalt, ökologische Dämmstoffe her. Die
modernen Dämmmaterialien aus Holz und Zellulose überzeugen nicht nur mit ausgezeichneten Dämmleistungen, leichter Verarbeitung
und bauphysikalischen Eigenschaften, welche
die Bausubstanz schützen – sie werden im energiesparenden Verfahren auch besonders umweltfreundlich produziert. Das verwendete
Holzmaterial stammt ausschliesslich aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Unternehmen und
die HOMATHERM® Produktpalette an Holzfaser- und Zellulosedämmstoffen ist nach FSC®
und PEFC zertifiziert. So stellt das Unternehmen
höchste ökonomische, ökologische sowie soziale Ansprüche sicher.
Getreu dem Motto «Der Kunde ist König» hat
HOMATHERM® zudem das Angebot an flexiblen Dämmmatten aus Holzfasern vereinfacht
und bietet mit holzFlex® ab sofort für alle Anwendungsbereiche eine universelle Dämmmatte aus Holzfasern. Mit einer Rohdichte von
ca. 50 kg/m3 und optimierten Produkteigenschaften ersetzt holzFlex® die bisher verfügbaren Produkte holzFlex® standard und holzFlex® protect. Die dreidimensional homogen
vernetzte Matte ist im Format 1.220 x 580
Millimeter, in elf verschiedenen Dicken, zwischen 30 und 200 Millimeter, lieferbar. Ihre
diffusionsoffene Struktur und die niedrige Wärmeleitfähigkeit λD von 0,038 W/(mK) sorgen
für einen zuverlässigen Wärme- und Schallschutz sowie für ein gesundes Raumklima. Besonders biegsam und höchst anpassungsfähig
eignet sich die HOMATHERM® Dämmmatte
für den Einsatz in Holzständerkonstruktionen
am Dach und in der Wand sowie auf obersten
Geschossdecken und in Installationsebenen.
Ökologisch nachhaltige Produktpalette für effizientes Dämmen
Homatherm GmbH
Ahornweg 1
D-06536 Berga
Tel.+49 346 51 41661
[email protected]
www.homatherm.com
Holzbau / Renovation
Ein norwegischer Traum
Alles begann im Jahr 2013, als ein norwegischer Ferienhausbesitzer in Serneus auf die
Künzli Holz AG aufmerksam wurde. «Unser
Auftraggeber hat uns wegen unserer modernen Bauweise entdeckt, und war begeistert,
was mit Holz alles möglich ist. Er wollte deshalb sein Haus in Oslo mit uns realisieren.»
erzählt Kurt Wandfluh, verantwortlicher Projektleiter. Zudem stellte der Bauherr hohe Anforderungen an die Nachhaltigkeit des Hauses, sowie daran, dass sich das Einfamilienhaus
perfekt in die Umgebung einschmiegt. Nach
einigen organisatorischen Abklärungen und
Prüfungen wurde das Projekt schliesslich in
Angriff genommen. Die Künzli Holz AG entwarf zusammen mit dem Architekten den
Plan für das moderne Einfamilienhaus ganz
aus Holz.
Organisation ist alles
Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt war die Organisation des Materi-
altransportes. Einerseits die ganze Abwicklung
mit dem Zoll, andererseits alles zeitlich richtig
zu koordinieren. Die LKW’s fuhren gestaffelt,
der zeitlichen Wichtigkeit nach beladen, in einer rund dreitägigen Reise nach Oslo. Insgesamt acht Sattelschlepper nahmen den langen
Weg ab Davos unter die Räder. Dabei transportierten sie die vorgefertigten Elemente,
Wände, Werkzeug, Fenster, Sanitäreinrichtungen – das gesamte Haus wurde sozusagen in
«Rohteilen» nach Norwegen chauffiert.
Schweizer Qualität
Nicht nur das Material für das Einfamilienhaus
am Rande von Oslo stammt aus der Schweiz,
auch viele beteiligte Fachkräfte wurden hierzulande engagiert. Die Künzli Holz AG plante
und koordinierte das gesamte Projekt, also
auch den Einsatz der einzelnen Arbeiter. So
kamen der Architekt, der Sanitär, der Maler
und Plattenleger, sowie der Dachdecker aus
Graubünden – alles langjährige Partner der
Künzli Holz AG. Drei Mitarbeitende der Künzli
Holz AG waren während der gesamten Bauzeit in Oslo, dazu kamen zwei Dachdecker
und Maler, zwei Sanitäre und ein Plattenleger
während der geforderten Zeiten. Das Maurergeschäft, der Elektriker und Ofenbauer wurden aus Norwegen hinzugezogen, und der
grosse Baukran aus Oslo angeliefert. «Die Zusammenarbeit mit den Norwegern war sehr
partnerschaftlich und spannend und auch die
Sprachbarrieren konnten wir meist überwinden», schmunzelt Kurt Wandfluh.
Facts & Figures
Bauzeit:
3 Monate Untergrund Vorbereitung
Vom Aushub bis zur Betonplatte (Arbeiten
von Norwegern ausgeführt)
23.06.2014 - 21.09.2014
3 Monate Bauzeit:
Vom Aufrichten der Holz Konstruktion bis
zum Bezug:
22.9.2014 bis 9.12.2014
Transport
8 Sattelschlepper
Verbautes Holz
Total 72 m3 Holz und Holzwerkstoffe
Anzahl Mitarbeitende im Einsatz:
6 Mitarbeitende + 1 Projektleiter
Bau-Abenteuer
Das ganze Vorhaben war nicht nur aus Koordinationssicht eine spannende Herausforderung,
sondern auch für die mitgereisten Arbeitskräfte
ein richtiges «Bau-Abenteuer.» Untergebracht
waren alle in Bungalows auf einem nahe gelegenen Campingplatz, was zu interessanten
und schönen Begegnungen mit Einheimischen
führte. Das Verhältnis unter den Arbeitskräften
war stets ein Miteinander und hat reibungslos funktioniert, ob Schweizer oder Norweger.
Daraus entstanden ist ein einmaliges Einfamilienhaus mit «Swissness»-Touch. Es überzeugt
durch seine Architektur, hinsichtlich der harmonischen Integration in die Umgebung. Hervorzuheben ist auch die nachhaltige Bauweise
im Minergie Standard und mit einer Erdsonden Heizung.
Künzli Holz AG
Dischmastrasse 65
7260 Davos Dorf
Tel.081 410 16 66
Fax 081 410 16 67
[email protected]
www.kuenzli-davos.ch
7/8 / 2015
Die Künzli Holz AG Davos hat
zusammen mit dem Bündner Architekten Fanzun in Oslo ein ehrgeiziges Bauprojekt erfolgreich
umgesetzt: Der Bau eines Einfamilienhauses ganz aus Holz. Die
Künzli Holz AG war für das gesamte Projekt inklusive Koordination der beteiligten norwegischen
Firmen verantwortlich.
25
Innenausbau / Wohnen
Keller Spiegelschränke AG feiert 60-Jahr-Jubiläum und präsentiert neue Produkte
Hohe Qualität und zeitloses Design aus Schweizer Produktion
Hintergrundinformationen
Heuer feiert die Keller Spiegelschränke AG ihr 60-jähriges Bestehen. Zum runden Geburtstag
bringt das Unternehmen zwei
Neuheiten auf den Markt: eine
fürs Auge und eine, welche die
Planung wesentlich vereinfacht.
Stetige Innovation in Technik und Design,
hochwertige Materialien und eine Verarbeitung
mit modernster Technologie sind in allen Spiegelschränken enthalten, welche die Hallen des
Ostschweizer Familienunternehmens in Roggwil verlassen.
Neun Spiegelschrank-Modelle sind neu wahlweise mit integrierter, indirekter LED-Beleuchtung verfügbar. Diese strahlt zusätzliches Licht
auf das Lavabo und sorgt für eine angenehme
Stimmung im Bad. Eine gute Beleuchtung sowie Farbechtheit sind bei Spiegelschränken
wichtig, das Licht muss natürlich sein, die Farbtemperatur darf 4000 Kelvin nicht übersteigen.
Insbesondere die Damen wissen diese Eigenschaften beim morgendlichen Schönheitsritual zu schätzen. Weitere Pluspunkte der LEDLeuchten sind eine signifikante Verminderung
des Stromverbrauchs und die lange Lebensdauer der Leuchten von bis zu 65'000 Stunden Betriebszeit.
7/8 / 2015
Beidseitige Bandung vereinfacht
die Planung
26
Damit Bauherren und Architekten die Spiegelschränke flexibel in Badeoasen einplanen können, sind sechs der gängigsten Modelle mit
beidseitiger Bandung erhältlich. Die Bandung
bezeichnet die Öffnungsrichtung der Schranktüre – auf Wunsch nach links oder rechts. So
kann man vor Ort entscheiden, auf welche
Seite die Türe zu öffnen ist. Weiter sind unter
Einhaltung der geltenden Normen auch die
Steckdosen auf der gewünschten Seite platzierbar. Dies wie auch die beidseitige Bandung
erleichtern die Planung, die Lagerhaltung und
zu guter Letzt die gesamte Bestellabwicklung.
Indirekte LED-Beleuchtung sorgt für eine
behagliche Stimmung.
ler den Betrieb und gründete die Einzelfirma
Andreas Keller Spiegelschränke. Fünf Jahre
später folgte die Umwandlung der Einzelfirma
in Keller Spiegelschränke AG. Aufgrund starken Wachstums zog das Unternehmen zweimal um, heute ist es in Roggwil TG domiziliert
und verfügt über eine Betriebsfläche von 5000
Quadratmetern.
Hierzulande zählt Keller Spiegelschränke AG zu
den führenden Unternehmen der Branche. Das
Traditionsunternehmen beschäftigt 35 Mitarbeitende, die vorwiegend in der Region wohnhaft sind. Produziert wird im Einschichtbetrieb.
Jeder Spiegelschrank von Hand
gefertigt
Rund 40'000 Spiegelschränke pro Jahr, vorwiegend weiss oder silbern beschichtet, verlassen die Produktion. Nach ersten maschinellen
Schritten ist Weiteres Handarbeit. Ein Teil der
Produkte ist an Lager und somit sofort liefer-
Auf Wachstumskurs
Ein kurzer Blick in die Geschichte: Im Jahr 1955
gründete Alfons Keller die Keller Metallbau in
St. Gallen. 1977 übernahm Sohn Andreas Kel-
Im Showmobil ist eine Live-Besichtigung der
Spiegelschränke direkt beim Kunden möglich.
1955: Alfons Keller gründet die Keller Metallbau in St. Gallen.
1977: Der Sohn des Firmengründers, Andreas Keller, übernimmt das Unternehmen
und gründet die Einzelfirma Andreas Keller
Spiegelschränke in St. Gallen.
1982: Umwandlung der Einzelfirma in Keller Spiegelschränke AG.
1986: Umzug in die neu erstellte Verwaltungs- und Produktionsliegenschaft in Freidorf TG.
2002: Aufgrund des rasanten Wachstums
erfolgt ein weiterer Umzug in die neu erstellte Verwaltungs- und Produktionsliegenschaft in Roggwil TG.
2012: Erweiterungsbau Lager/Produktion
auf total 5000 Quadratmeter.
Inhaber und Verwaltungsratspräsident ist
Andreas Keller.
Die verwendeten Materialien stammen
ausschliesslich aus der Schweiz und dem
angrenzenden EU-Raum. Sämtliche Produkte erfüllen die geltenden EU-Normen.
bar, ansonsten produziert das Unternehmen
just in time innert 10 Tagen. Das Sortiment
umfasst 14 Modellreihen in über 140 Standardbreiten. Je nach Menge der zu produzierenden Spiegelschränke sind Sonderwünsche
realisierbar. Das Material stammt überwiegend
aus der Schweiz, wenige Teile aus dem benachbarten Ausland.
Keller Spiegelschränke AG
Riedern 14
9325 Roggwil
Tel.071 454 70 70
Fax071 454 70 77
[email protected]
www.guten-morgen.ch
Innenausbau / Wohnen
Nora nTx – die schnelle und sichere Lösung
Schnell, effizient, wirtschaftlich:
Mit nora nTx hat nora systems
eine zukunftsweisende und innovative Verlegetechnologie auf
den Markt gebracht.
Das neue System verkürzt die Verlegezeit um
bis zur Hälfte und sorgt so für eine deutliche
Kostenreduktion. nora nTx funktioniert auf
allen gängigen Untergründen, sogar auf bestehenden Belägen. Der verlegte Boden kann
sofort nach der Installation betreten, genutzt
und gereinigt werden. So lassen sich Ausfallzeiten gerade bei der Sanierung im laufenden
Betrieb deutlich verringern.
Die Planung und somit auch die Abstimmung
der Verlegezeiten mit anderen Bau- oder Sanierungsmassnahmen ist bedeutend einfacher
und lässt sich flexibler gestalten. Und so funktioniert es: Auf der Unterseite der noraplan Beläge ist ein kautschukbasierter Klebstoff aufgebracht und mit einer Schutzfolie versehen, die
vor der Verlegung einfach abgezogen wird. Ergänzt wird das Angebot durch spezielle nora
nTx Verlegewerkstoffe zur Untergrundvorbereitung wie Spachtelmasse und Grundierung.
Im Vergleich zur konventionellen Nassverklebung entfallen durch die nora nTx Technologie diverse Arbeitsschritte, wie beispielsweise
das Auftragen des Klebstoffs. Trocknungs- und
Ablüftungszeiten entfallen, Fehlerquellen werden minimiert. Die Möglichkeit, nora nTx bei
erhöhter Restfeuchte direkt einzusetzen, erspart zusätzliche Wartezeiten.
Ideal für die Sanierung im
laufenden Betrieb
«Die Installation auf bestehenden Bodenbelägen ist problemlos möglich, sofern diese
noch eine ausreichende Grundhaftung besitzen. Somit ist nora nTx für Sanierungsmassnahmen ideal geeignet», unterstreicht Uwe
Bauer, Leiter der Anwendungstechnik bei
nora systems. Die alten Beläge müssen nur
leicht angeschliffen und gegebenenfalls grundiert werden. Die Zimmer oder Flure können
direkt nach der Verlegung wieder betreten,
gereinigt, eingeräumt und genutzt werden.
Ein weiterer grosser Vorteil ist die Planungssicherheit für die Verantwortlichen: Mit nora
nTx können die Zeitpläne beim Neubau oder
der Sanierung zuverlässig eingehalten werden.
nora flooring systems ag
Gewerbestrasse 16
8800 Thalwil
Tel.044 835 22 88
Fax044 835 22 90
[email protected]
www.nora.com/ch
7/8 / 2015
Alle Komponenten aus einer
Hand
27
Innenausbau / Wohnen
Neue Fachausbildung für KomfortlüftungsSpezialisten
Komfortlüftungen erfreuen sich
in der Schweiz grosser Beliebtheit. Einzig die Fachleute dazu
fehlen. Verschiedene Interessenvertreter haben deshalb auf Initiative von GebäudeKlima Schweiz
hin eine neue Fachausbildung für
Komfortlüftungs-Spezialisten ins
Leben gerufen. Im August 2015
startet der erste Lehrgang.
Zwischen 15’000 und 20’000 Wohnungen
werden in der Schweiz jährlich mit einer neuen
Komfortlüftung ausgerüstet, Tendenz steigend.
In Zeiten immer dichter werdender Gebäudehüllen sorgen solche Lüftungsanlagen für ein
angenehmes Wohnklima und helfen gleichzeitig, zusätzlich Energie einzusparen. Daraus hat
sich im Laufe der Jahre ein neues Fachgebiet
innerhalb der Lüftungstechnik entwickelt. Wer
sich beruflich aber in diese Richtung spezialisieren möchte, findet kaum umfassende Bildungsangebote. Vor allem als Quereinsteiger.
Bis jetzt: Im August 2015 startet der erste Lehrgang «Fachmann/Fachfrau Komfortlüftung»
mit Eidgenössischem Fachausweis, für den
sich Interessierte ab sofort anmelden können.
Fachmann/Fachfrau Komfortlüftung: Jetzt anmelden!
Die erste Weiterbildung «Fachmann/
Fachfrau Komfortlüftung» startet im August 2015. Die Ausbildung richtet sich
vor allem an Installateure sowie Quereinsteiger mit technischem Hintergrund, die
sich im Bereich Komfortlüftung spezialisieren möchten. Der Lehrgang dauert ein
Jahr, wird berufsbegleitend durchgeführt
und besteht aus vier Modulen, die an jeweils unterschiedlichen Kursorten in der
Schweiz stattfinden. Jedes Modul wird mit
einem Kompetenznachweis abgeschlossen.
Nur wer alle vier Module bestanden hat,
kann sich für die eintägige Abschlussprüfung anmelden. Die Ausbildung wird vom
Staatssekretariat für Bildung, Forschung
und Innovation als neuer Beruf auf dem Niveau Berufsprüfung anerkannt, so dass ein
Bestehen der Abschlussprüfung zu einem
Eidgenössischen Fachausweis führt.
Interessierte können sich ab sofort für den
Lehrgang anmelden. Weitere Informationen sind unter www.gebaeudeklimaschweiz.ch erhältlich.
7/8 / 2015
Für Quereinsteiger mit technischem Hintergrund
28
Verschiedene Verbände, Vereine und Systemanbieter haben an der Entwicklung der
neuen Höheren Fachausbildung mitgearbeitet. Initiiert haben den Schritt GebäudeKlima
Schweiz, der Schweizer Verband für Heizungs-,
Lüftungs- und Klimatechnik, der Gebäudetechnikverband Suissetec, der Verein «energie-cluster.ch», der Schweizerische KaminfegermeisterVerband SKMV, der Schweizerische Verein für
Luft- und Wasserhygiene SVLW sowie der Verein ProKlima. «Das bisherige Ausbildungsangebot wurde der wirtschaftlichen und energiepolitischen Bedeutung von Komfortlüftungen
in der heutigen Zeit nur in Teilbereichen gerecht», begründet Konrad Imbach, Geschäftsführer von GebäudeKlima Schweiz, diesen
Schritt. Das Problem sei vor allem der akute
Mangel an Fachkräften und gleichzeitig die
fehlenden Möglichkeiten für Quereinsteiger.
«Für Generalisten wie Architekten oder Energieplaner gibt es in ihren jeweiligen Einzelbereichen bereits gute Grundlagenkurse, die in
dieser Form auch bestehen bleiben sollen»,
erklärt Konrad Imbach. Auch für ausgebildete
Gebäudetechnikplaner werde einiges geboten.
«Quereinsteiger mussten sich für eine umfassende Ausbildung bisher jedoch verschiedene
Grundlagenkurse mühsam zusammensuchen
und hatten dann noch Wissenslücken.» Mit
dem neuen Angebot richtet man sich entsprechend an Installateure, die sich weiterbilden
und auf dem Fachgebiet Komfortlüftung spezialisieren möchten. Aber auch für andere Quereinsteiger mit technischem Hintergrund sei der
Lehrgang geeignet.
Abschlussprüfung mit eidgenössischem Fachausweis
Die neue Ausbildung «Fachmann/Fachfrau
Komfortlüftung» dauert ein Jahr und findet
berufsbegleitend statt, aufgeteilt in vier Module mit insgesamt rund 24 Kurstagen. In einem ersten Modul soll es um das Basiswissen
zur Komfortlüftung gehen. Dabei werden unter anderem Themen wie Wärmeübertragung
und Zustandsgrössen der Luft behandelt so-
In der Branche breit
abgestützt
Die neue Ausbildung «Fachmann/Fachfrau
Komfortlüftung» soll nicht nur für neue
Fachkräfte in der Branche sorgen, sondern
auch die Qualität von Komfortlüftungen
und deren Installation sowie Unterhalt sichern. Getragen und fachlich unterstützt
wird der Lehrgang durch den Gebäudetechnikverband Suissetec, den Schweizerische Kaminfegermeister-Verband SKMV,
den Schweizerischen Verein für Luft- und
Wasserhygiene SVLW, die Vereine ProKlima und «energie-cluster.ch» sowie
GebäudeKlima Schweiz, dem Schweizerischen Verband für Heizungs-, Lüftungsund Klimatechnik. Für die Durchführung
der einzelnen Module sind GebäudeKlima
Schweiz, «energie-cluster.ch», der SVLW
sowie der SKMV verantwortlich.
wie Grundlagenkenntnisse der Strömungslehre vermittelt. Auch die Akustik wird thematisiert, ein Bereich, der immer wichtiger wird
und trotzdem oft zu kurz kommt. Nach den
theoretischen Grundlagen wird in den drei
weiteren Modulen die praktische Umsetzung
geschult. So lernen Teilnehmer im zweiten Modul, wie eine Projektierung von Komfortlüftungen konkret aussieht. Das Ziel soll sein, dass
man nach Abschluss dieses Moduls selbst Projekte für Einzelwohnungsanlagen planen kann.
Im dritten Modul wird die Ausführungsberatung unterrichtet, damit Absolventen später
selbst Ausführungs- und Hygiene-Kontrollen
durchführen und Kunden zur Qualität und einem einwandfreien Betrieb beraten können.
Mit dem vierten und letzten Modul schliesst
sich der Kreis durch die Schulung zu Betrieb
und Wartung von Komfortlüftungen. Jedes
einzelne Modul wird mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen. Wer alle vier Module
bestanden hat, ist zur Abschlussprüfung zugelassen, die zu einem Eidgenössischen Fachausweis führt.
Gut ausgebildete Fachleute sind
gefragt
Das Ziel sei es, system- und bereichsübergreifend Wissen zu vermitteln, so dass die Absolventen anschliessend fachlich einwandfrei und
kundenorientiert beraten könnten, erklären die
Innenausbau / Wohnen
Initianten. Der Fachmann/die Fachfrau Komfortlüftung soll später das Bindeglied zwischen
Architekt, Planer, Hersteller, Installateur und
Kunde sein, eine übergeordnete Funktion, bei
der man über sämtliche Bereiche hinweg genügend Know-how haben müsse. «Gleichzeitig
sollen sie aber auch spezielle Problemstellungen lösen und von der Planung über die Inbetriebnahme bis hin zur Wartung alles selbst
durchführen können.» Mit diesem Wissenstand
stünden den Absolventen verschiedene Berufsfelder offen, vor allem im Bereich des mittleren und höheren Kaders. Dies kann zum Bei-
spiel die Aufgabe eines Produktemanagers oder
die fachliche Leitung des Innen- und Aussendienstes bei Systemanbietern sein. Aber auch
die Leitung von Serviceleuten oder der Einsatz
als betriebsinterner Spezialist in Planungs- und
Installationsfirmen bieten sich an. «Solche gut
ausgebildeten Fachleute sind sehr gefragt und
wir sind überzeugt, mit der neuen Ausbildung
eine Lücke auf der Angebots- aber auch Nachfrageseite zu schliessen», so Konrad Imbach.
Gleichzeitig erhoffe man sich auch eine langfristige Qualitätssicherung im Bereich der Komfortlüftungen. Schliesslich werden diese auch
zukünftig bei der Umsetzung der Energiepolitik
eine tragende Rolle spielen.
GebäudeKlima Schweiz
Schweizerischer Verband für Heizungs,
Lüftungs- und Klimatechnik
Solothurnerstrasse 236
Postfach
4603 Olten
Tel.062 205 10 66
Fax062 205 10 69
[email protected]
www.gebaeudeklima-schweiz.ch
Seil- und Kettenbarrieren Passage
bedarf sowie der hohen Flexibilität einem eher
sperrigen Torsystem oder alternativen Schrankenanlagen in der Regel vorzuziehen.
Selbstverständlich ist auch hier kein umständliches Ein- und Aussteigen zum Senken der Kette
nötig, denn der Mechanismus wird wird wie
gewohnt bequem mittels Fernsteuerung bedient.
Bei einer maximalen Kettenlänge von 7,5 m
glänzt die hochwertige Mechanik der Kettensperre Passage durch einen geräuscharmen
Betrieb. Durch Verwendung eines Spezialseils
kann ein Bereich bis 15 m Länge gesperrt werden.
sitiven Preis- / Leistungsverhältnis ist besonders
die vorbildliche Integration ins Landschaftsbild
ein entscheidender Aspekt der in vielen Fällen
für die Wahl einer Kettenbarriere spricht.
Vor allem an schmalen oder schrägen Einfahrten mit wenig Platz sind Kettensperren aufgrund der einfachen Montage, geringem Platz-
Velopa AG
Swiss Parking Solutions
Limmatstrasse 2
8957 Spreitenbach
Tel.056 417 94 00
Fax056 417 94 01
[email protected]
www.velopa.ch
7/8 / 2015
Mit Kettenschranken bleiben «Fremdparker»
nicht nur fern, sie schützen Grundstücke stilvoll vor der unerwünschten Nutzung als Wendeplatz.
Ganz einfach können auch mehrere Parkplätze
problemlos abgesperrt werden. Neben der vergleichsweise leichten Installation und dem po-
29
Innenausbau / Wohnen
Smart Home für alle Lebensphasen
Smart Home-Lösungen stehen
für die Zukunft des modernen
Wohnens. Gerade auch im fortgeschrittenen Alter sind sie eine
wertvolle Unterstützung. Im
LebensPhasenHaus Tübingen,
einem Projekt der Eberhard Karls
Universität und verschiedener
Partnerunternehmen, demonstriert Somfy, was mittlerweile alles
möglich ist. An der Einweihung
am 18.05. nahmen neben der
baden-württembergischen Sozialministerin Katrin Altpeter mehr
als 150 Gäste teil.
Digitale Haustechnik bietet den Bewohnern
echten Mehrwert: Neben zusätzlichem Wohnkomfort profitieren sie von Barrierefreiheit,
mehr Sicherheit und Energieeinsparung. Dabei können sich die Anwenderbedürfnisse im
Laufe des Lebens ändern. Hier punktet TaHoma
Connect – das Somfy-System ist nach dem
Baukastenprinzip aufgebaut und jederzeit flexibel erweiterbar. Alles, was es für den Einstieg
Über Somfy
Speziell für ältere Menschen ist es eine grosse
Erleichterung, wenn sie die Haustechnik per
Knopfdruck oder Fingerwisch bedienen können.
Quelle: Somfy
Die baden-württembergische Sozialministerin
Katrin Altpeter zeigte sich vom LebensPhasenHaus beeindruckt: «Hoffentlich greifen viele
Menschen, die ihr Haus altersgerecht umbauen
wollen, auf die hier gezeigten Ideen zurück.»
Quelle: Somfy
Im neu eröffneten LebensPhasenHaus in Tübingen wird den Besuchern anschaulich vor Augen
geführt, was moderne Hausautomation heute
alles leistet. Quelle: Somfy
braucht, ist eine mit dem Router verbundene
TaHoma Box. Sie gibt sämtliche Befehle über
ein verschlüsseltes Funkprotokoll an die angeschlossenen Produkte weiter. Die Bandbreite
reicht von Rollläden, Jalousien und Beleuchtungen über die Heizung und Raumklimageräte bis hin zu Dachfenstern oder der Haustür.
Da keine Steuerleitungen verlegt werden müssen, kann man zusätzliche Komponenten auch
nachträglich ohne Aufwand hinzufügen. Auf
der grafischen Benutzeroberfläche lassen sich
die Produkte beliebig miteinander verknüpfen
und zeit- bzw. sensorgesteuerte Wohnszenarien programmieren: Das Haus wird zum digitalen Assistenten.
Somfy ist seit 1969 auf dem deutschen
Markt vertreten. Sitz des Unternehmens
mit 270 Mitarbeitern ist Rottenburg/Neckar. Der Weltmarktführer bei Antrieben
und Steuerungen für Rollläden und Sonnenschutz beweist seit Jahrzehnten seine
Innovationsführerschaft vom Privatbau
bis zum Grossobjekt: Somfy brachte 1981
die erste Steuerung für Markisen und Sonnenschutz auf den Markt. 1998 folgte die
Einführung der Funktechnologie (RTS).
Mit der internetbasierten Haussteuerung
TaHoma® Connect verteidigt Somfy seinen
technologischen Vorsprung. Die Vorteile
hat der Anwender: Mehr Wohnkomfort,
weniger Energieverbrauch und höhere Sicherheit.
Für ein modernes Fassadenmanagement
von Grossobjekten bietet Somfy leistungsstarke und flexible Lösungen auf Basis der
offenen Bussysteme KNX und LON.
giesparmodus, sobald ein Fenster offensteht
oder wenn die Bewohner das Haus verlassen.
Im mittleren Alter rückt für viele der Schutz des
persönlichen Eigentums in den Vordergrund:
Bewegungs-, Öffnungs- und Rauchwarnmelder bieten aktive Sicherheit. Und wer ab einem
gewissen Zeitpunkt möglicherweise nur noch
eingeschränkt mobil ist, dem stehen spezielle
technische Hilfen zur Verfügung: Sensorgesteuerte Beleuchtungen, Sturzerkennungen und
automatische Notrufsysteme beugen Gefahren
vor und tragen zu einem selbstbestimmten Leben in den eigenen vier Wänden bei. Gerade
angesichts der aktuellen Bevölkerungsentwicklung versprechen die zahlreichen Automationsmöglichkeiten einen attraktiven Wachstumsmarkt für das Fachhandwerk.
www.lebensphasenhaus.de
7/8 / 2015
Mehrwert durch individuelle
Lösungen
30
TaHoma Connect: Das modulare Baukastenprinzip ermöglicht ganz individuelle Lösungen
für unterschiedliche Lebenspha
sen und Budgets. Quelle: Somfy
Die Grundausstattung eines Smart Home besteht häufig aus funkgesteuerten Rollläden, die
die Wohnräume im Sommer vor Hitzestaus abschirmen und im Winter die Kälte draussen
halten. Mit einer digital gesteuerten Heizung
lassen sich die Verbrauchskosten zusätzlich reduzieren – sie schaltet automatisch in den Ener-
Somfy GmbH
Felix-Wankel-Str. 50
D-72108 Rottenburg / N.
Tel.+49 (0) 74 72 / 930-193
Fax+49 (0) 74 72 / 930-179
[email protected]
www.somfy.de
Innenausbau / Wohnen
Hörmann präsentiert Neuheiten für den Wohnungsbau
Neuheiten von Europas Nr. 1
Garagen-Sectionaltore gibt es für gewöhnlich
mit schmalen, mittleren und breiten Lamellen,
mit Kassetten-Design und Verglasungen. Die
doppelwandigen, besonders gedämmten LPUTore des Herstellers Hörmann bieten ganz neue
Gestaltungsmöglichkeiten: die Design-Sicken!
Als Sicke wird die am Übergang zwischen zwei
Torlamellen entstehende Fuge bezeichnet.
Die neuen Tore sind mit zwei Design-Sicken
(D-Sicke) oder mit drei Sicken (T-Sicke) erhältlich. Die Drei-Sicken-Variante kann zudem nur
am Rand oder über die gesamte Torbreite mit
Einlagen in Edelstahl- oder Holzoptik versehen
werden.
Bauherren und Modernisierer können so ihr
Garagentor noch besser an die Gestaltung des
Eigenheims anpassen und individuellen Design-Wünschen mit Applikationen freien Lauf
lassen.
Angeboten werden die neuen LPU DesignTore mit der seidenglatten Silkgrain-Oberfläche. Diese doppelwandigen Tore bieten die
bestmögliche Isolation und sorgen mit den 42
Hörmann Garagen-Sectionaltore LPU neu mit T-Sicke ; Links: T-Sicke mit geteilten Stegen in Edelstahl-Optik; Rechts: T-Sicke mit durchgehenden Stegen in Holz-Optik
Bild: Hörmann
mm starken Lamellen für beste Stabilität und
angenehme Laufruhe. Sie sind in fünfzehn Vorzugsfarben oder in RAL-Farben nach Wahl erhältlich.
Türblatts in den Mittelpunkt gestellt und neue
Designs im 3D-Effekt vorgestellt. Nun sind weitere Motive mit Nuten und Verglasungen bei
den ThermoSafe Haustüren erhältlich.
Nicht nur bei Garagentoren sondern besonders
auch bei Haustüren spielt das Design eine grosse Rolle. Mit der Einführung der AluminiumHaustüren ThermoSafe und ThermoCarbon hat
Hörmann bereits das Thema Vollflächigkeit des
Für Bauherren mit besonders hohen Ansprüchen an aussergewöhnliche und moderne Designs sind ab sofort die beiden Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon auch raumhoch
erhältlich.
Hörmann bietet den Bauherren neue Designs
für Garagen-Sectionaltore und somit eine individuelle Anpassung an ihr Eigenheim.
Neu sind bei Hörmann zusätzliche Haustürmotive mit Nuten und Verglasungen im Partnerlook mit
Garagen-Sectionaltoren erhältlich. Bild: Hörmann
Hörmann Schweiz AG
Nordringstrasse 14
4702 Oensingen
Tel.0848 463 762
Fax062 388 60 61
[email protected]
www.hoermann.ch
7/8 / 2015
Bild: Hörmann
31
BEZUGSQUELLEN
DIE GUTE ADRESSE
Reservieren auch Sie sich Ihren Platz! Tel. 061 338 16 16
Bekleidung
Analytische Laboratorien
Erschütterungs- und
Schwingungs­isolation
Chemische und
bakteriologische Untersuchungen:
Wasser, Boden, Abfallstoffe
HBT-ISOL
Rukka AG
WORKWEAR SINCE 1966
CTC GIERSCH AG
Bahnhofstrasse 60
Postfach 114
8112 Otelfingen
Tel. 0848 838 838
Fax 0848 837 837
[email protected]
www.ctc-giersch.ch
HBT-ISOL AG
Wohlerstrasse 41
5620 Bremgarten
Tel. 056 648 41 11
Fax 056 648 41 18
www.ruheschutz.ch
[email protected]
Wiesenstrasse 1
9327 Tübach
Tel. 071 841 28 28
Fax 071 841 28 16
E-Mail [email protected]
www.rukka.ch
Analytische Laboratorien
8952 Schlieren
Telefon 044 738 39 00
www.bachema.ch
Der Spezialschuh
der länger durchhält !
Arbeitsschutz
Dachfenster / FlachdachFenster
Bau-, Handwerk-, Sanitär- und Industriebedarf
FURTER + CO. AG
Soodring 3-4, 8134 Adliswil/ ZH
Tel. 044 711 13 13
Fax 044 711 13 03
www.gummifurter.ch
[email protected]
VELUX Schweiz AG
Industriestrasse 7
4632 Trimbach
Telefon 0848 945 549
Telefax 0848 945 550
www.velux.ch
[email protected]
VERTRIEBSPARTNER:
Hasler & Co AG
Peterhans Handwerkercenter AG
Ecolistec AG
Finkernstrasse 26
CH-8280 Kreuzlingen
Tel: +41(0) 71 686 90 40
Fax: +41(0)71 688 51 69
Email: [email protected]
WEK-Anz_BAUflash_38x55mm_Vertriebspartner_150611_RZ.indd
11.06.15 09:06
1
Dachfenster
Glasfasertechnik
Kabel und ­Kabelkonfektion
Lichtwellenleitertechnik
Roto Dach- und
Solartechnologie GmbH
Balkonkonstruktionen
aus Stahl
Metall für Raum und Zeit
ABL AG
Industriezone Schächenwald
Postfach 860
6460 Altdorf 1
Tel. +41 (0)41 871 13 35
Fax +41 (0)41 871 30 34
www.abl-ag.ch
[email protected]
Bernstrasse 390
8953 Dietikon
Tel. +41 (0) 44 267 47 47
Fax +41 (0) 44 267 47 46
[email protected]
www.roto-dachfenster.ch
Entwässerungs- und
Dränagerinnen
06.05.2014
Roto Logo 40x40 neu.indd 1
Richard Brink GmbH & Co. KG
Metallwarenfabriaktion und
Vertrieb
Görlitzer Strasse 1
D-33758 Schloss Holte-Stukenbrock
Tel. +49 (0) 5207 9504 0
Fax +49 (0) 5207 9504 20
www.richard-brink.de
[email protected]
Kabel LAN-Produkte
Kabelkonfektion
Weissackerstr. 7
Tel. +41 (0)31 930 80 80
Fax +41 (0)31 932 11 97
11:26:24
Kabel und ­Kabelkonfektion
Gabelstapler/
Stapler aller Art
7/8 / 2015
Hitze- und Sonnenschutz
VELUX Schweiz AG
Industriestrasse 7
4632 Trimbach
Telefon 0848 945 549
Telefax 0848 945 550
www.velux.ch
[email protected]
www.ecolistec.ch
32
Heizsysteme/
Wärmepumpen
Förderte
chnik A
G
er
elstapl
G a b ietservice
M
ch
-hyster.
ww.hks
7 47 · w
4
052 305
Kabel LAN-Produkte
Kabelkonfektion
Weissackerstr. 7
Tel. +41 (0)31 930 80 80
Fax +41 (0)31 932 11 97
Risse / Senkungen /
Gebäudeaufstockungen
Saunaanlagen
und -einrichtungen
Treppen aus Stahl
Metall für Raum und Zeit
KUNSTSTOFFE
ASTORit AG
Kobiboden
Postfach 8840 Einsiedeln
Tel. +41 (0)55 418 75 00
Fax +41 (0)55 418 75 01
E-Mail [email protected]
www.astorit.ch
Mobile Hebetechnik
URETEK Schweiz AG
Wylstrasse 8
6052 Hergiswil
Tel. 041 676 00 80
www.uretek.ch
Bertschi Handels AG
4422 Arisdorf
Tel. 061 813 13 00
Fax 061 813 13 03
www.welt-der-sauna.ch
BEZUGSQUELLEN
Leime/Klebstoffe
Wäscheabwurfsysteme
FITNESS-PARTNER AG
Ecolistec AG
Finkernstrasse 26
CH-8280 Kreuzlingen
Tel: +41(0) 71 686 90 40
Fax: +41(0)71 688 51 69
Email: [email protected]
Sandstrahlanlagen
Blumenaustr. 4, 9410 Heiden
Tel. 071 891 39 39 / Fax 071 891 49 32
www.fitness-partner.ch
[email protected]
Planung & Bau von Wellnessanlagen
ZENTRALE HAUSTECHNIK AG
6422 STEINEN
TELEFON: 041 830 16 16
i n f o @ z e n t r a l s t a u b s a u g e r. c h
w w w. z e n t r a l s t a u b s a u g e r. c h
www.ecolistec.ch
Natursteine
Alfredo Polti SA
Gneiss Calanca
CH- 6537 Grono
T +41 (0)91 827 24 42
[email protected]
www.alfredopolti.ch
Fehr Oberflächentechnik
Industriestrasse 36
8108 Dällikon
Tel. 044 844 26 64
Fax 044 844 54 40
[email protected]
www.fehr-oberflaechen.ch
KLAFS AG
Oberneuhofstrasse 11
6342 Baar
T 041 760 22 42
F 041 760 25 35
www.klafs.ch
Sicherheitstechnik
Sanitär
/ Gebäudetechnik
Kontaktdaten
Schweiz Anzeige_Layout
1
Werkzeuge
Robert Bosch AG
Verkauf Elektrowerkzeuge
Postfach 264
CH-4501 Solothurn
Tel. +41 (0)800 55 11 55
www.bosch-professional.ch
Führend in Entwässerung
Tel. 0800 000 657
[email protected]
www.kessel-schweiz.ch
Freiburgstrasse 830A
3174 Thörishaus
Tel. 031 888 12 00
Fax 031 888 12 01
[email protected]
www.ds-derendinger.ch
Ruheschutz/
Körperschall­dämmung
HBT-ISOL
HBT-ISOL AG
Wohlerstrasse 41
5620 Bremgarten
Tel. 056 648 41 11
Fax 056 648 41 18
www.ruheschutz.ch
[email protected]
Festtool Schweiz AG
DOM AG Sicherheitstechnik
Breitenstrasse 11
CH-8852 Altendorf
Tel. +41 (0)55-4 51 07 07
Fax +41 (0)55-4 51 07 01
[email protected]
www.dom-sicherheitstechnik.ch
Saunaanlagen
und -einrichtungen
Solartechnik
Zentrale Staubsaugeranlagen
Erleben Sie uns in Wädenswil
auf 800 m2 oder online.
+41 (0)44 780 67 55
kuengsauna.ch
Moosmattstrasse 24
CH-8953 Dietikon
Telefon 044/744 27 27
Telefax 044/744 27 28
E-Mail [email protected]
www.festool.ch
Ihr Partner für Solarenergie
Sumatrix AG
Industriestrasse 783
5728 Gontenschwil
Tel. 062 767 00 52
Fax. 062 767 00 66
[email protected]
www.sumatrix.ch
Solarmodule, Batterien,
Wechselrichter, Regler,
Solardusche, Pumpen,
Sparlampen, LED-Technik,
60-seitiger Solarkatalog kostenlos
ZENTRALE HAUSTECHNIK AG
6422 STEINEN
TELEFON: 041 830 16 16
i n f o @ z e n t r a l s t a u b s a u g e r. c h
w w w. z e n t r a l s t a u b s a u g e r. c h
7/8 / 2015
Parkettschleifmaschinen
KESSEL Schweiz AG
Deisrütistraße 6
8472 Seuzach
33
Geberit Duschrinnen CleanLine
Einfach
einfach.
r t:
e
i
l
l
a
t
h ins
c
a
f
n
Ei
b
folie a
t
h
c
i
D
spri
einge
k
r
e
W
tzt
Duschrinnen liegen im Trend. Installateure schätzen eine unkomplizierte Montage. Die neuen
Geberit Duschrinnen CleanLine lassen sich genauso einfach installieren wie ein klassischer
Bodenablauf. Ausserdem ist die Abdichtung dank der werkseitig eingespritzten Dichtfolie
zuverlässig und sicher. So einfach kann es gehen.
→ www.geberit.ch/ cleanline

Documentos relacionados