Flughafenlogistik Airport Logistics

Сomentários

Transcrição

Flughafenlogistik Airport Logistics
Flughafenlogistik
Airport Logistics
Projektzentrum Flughafen
Airport Project Centre
Das Fraunhofer IML Projektzentrum Flughafen entwickelt für seine
Kunden Lösungen auf dem Gebiet der Flughafenlogistik. Unser
logistischer Ansatz liegt in der unternehmensübergreifenden Betrachtung der Prozesse und Ressourcen an der Schnittstelle zwischen
Luft- und Landverkehr.
The Fraunhofer IML Airport Project Centre develops solutions for its
customers in the field of airport logistics. Our approach to logistics
considers all processes and resources beyond company boundaries
at the interface between air and road transportation.
Flughafenlogistik
Airport Logistics
Unter Flughafenlogistik werden alle logistischen Prozesse, Ressourcen und Einrichtungen für die Abfertigung von Fracht,
Post und Gepäck sowie für die Ver- und
Entsorgung von Material im Luftverkehr
verstanden. Flughäfen sind die Knoten
der internationalen Luftverkehrsnetze. Sie
sind die Schnittstellen zwischen dem Luftund Landverkehr.
By definition, logistics at airports include
all processes, resources, and facilities for
freight, mail, and baggage handling, as
well as the supply and disposal of materials for air traffic. Airports are the nodes of
international air traffic networks and the
interface between land and air transport.
Die steigenden Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsansprüche stellen für Flughäfen,
Luftverkehrsgesellschaften, Abfertiger und
Agenten eine zunehmende Herausforderung dar.
Damit immer mehr Passagiere und Fracht
schneller und sicherer befördert werden
können, sind die logistischen Kapazitäten
und Prozesse kontinuierlich zu überprüfen
und weiter zu entwickeln. Dazu werden
neben den Knoten auch die vor- und
nachgelagerten Prozesse mit einbezogen.
Vor dem Hintergrund der hohen Investitionen, die mit jeder Kapazitätsanpassung an
Flughäfen verbunden sind, ist ein großer
Planungsaufwand erforderlich. Dieser ist für
immer komplexere Abläufe und steigende
Anforderungen bei gleichzeitig immer
kürzeren Planungszeiträumen zu leisten.
Zusätzlich verändern sich laufend die
politischen und administrativen Rahmenbedingungen, beispielsweise durch die
Liberalisierung des Marktes und die verschärften Anforderungen der Luftsicherheit.
Für die Kunden des Flughafens bedeutet
die Erfüllung ihrer Anforderungen kürzere
Transferzeiten, zusätzliche Serviceangebote
sowie mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit
und Leistungsfähigkeit der Systeme sowie
Verfahren der Abfertigung.
Increasing customer and operator standards for quality and economic efficiency
have become a growing challenge for
airports, airlines, and consolidators.
To safely and securely transport more and
more passengers and freight, all logistic
capacities and processes have to be continuously reviewed and optimised. Therefore,
not only the nodes but also the preliminary
and downstream processes have to be taken
into account.
Die Logistik am Boden ist entscheidend für
eine effiziente Abwicklung des Luftverkehrs.
The logistics on ground are essential for
efficient air traffic operations.
Considering the substantial investments
associated with each capacity-related
adjustment of airports, an essential amount
of planning is needed. Planning requirements must meet the challenge of increasingly complex processes and growing
demands in continuously shorter planning
periods. Furthermore, constantly changing
political and administrative conditions,
such as market liberalisation or stricter
demands on air traffic security, have to be
dealt with.
For the airport-user, the fulfilment of these
requirements means shorter stopovers,
additional services, and more secure,
reliable and efficient handling systems and
procedures.
3
Flughafenlogistik Fraunhofer-Institut
Airport Logistics Fraunhofer-Institute
Fraunhofer IML
Fraunhofer IML
Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss
und Logistik (Fraunhofer IML), mit Sitz in
Dortmund, gehört zur Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten
Forschung, die 59 Einrichtungen in
Deutschland und weitere Standorte weltweit unterhält.
The Fraunhofer-Institute for Material Flow
and Logistics (Fraunhofer IML), located in
Dortmund, is one of the 59 German subsidiaries of the ‘Fraunhofer-Gesellschaft
zur Förderung der angewandten Forschung’
which has additional branches worldwide.
Die rund 170 Mitarbeiter am Institut in
Dortmund forschen auf allen Gebieten der
inner- und außerbetrieblichen Logistik und
entwickeln praxisgerechte unternehmensspezifische Lösungen. Das Fraunhofer IML
kooperiert mit internationalen Wissenschaftseinrichtungen und arbeitet weltweit
mit vielen Unternehmen zusammen.
Organisatorisch gliedert sich das
Fraunhofer IML in die Bereiche:
n Materialfluss
n Unternehmenslogistik
n Logistik, Verkehr und Umwelt
Luft- und Landverkehr sind zentrale Arbeitsgebiete des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss
und Logistik.
Air and road transportation are core activities
of the Fraunhofer-Institute for Material Flow
and Logistics.
4
Die Kernkompetenzen des Fraunhofer IML
sind die logistische Optimierung der Produktion und Distribution unter integrierter
Betrachtung der relevanten Transport-,
Umschlag-, Kommissionierungs- und
Lagerprozesse. Die angebotenen Leistungen
umfassen alle Bereiche der Logistikplanung,
von der Unterstützung strategischer Entscheidungen über die IT-Anwendungen bis
hin zur Entwicklung und Realisierung operativer Systeme wie E-Business Plattformen
oder Warehouse-Management-Lösungen.
Die ganzheitliche Logistik in technischer,
organisatorischer und wirtschaftlicher Hinsicht reduziert die Kosten im Unternehmen,
beschleunigt die Prozesse und erweitert das
Leistungsspektrum für neue Kunden und
Märkte.
About 170 employees at the Dortmund
institute work in all fields of intercompany
and intracompany logistics and develop
interbranch and client-specific solutions for
companies. The Fraunhofer IML co-operates
with international scientific institutions and
works with many companies worldwide.
The institute is divided into the following sections:
n Material Flow
n Corporate Logistics
n Logistics, Transportation
and Environment
The core competences of the Fraunhofer
IML are the optimisation of production and
distribution from a logistics point of view
with regard to relevant transportation,
handling, picking, and storage processes.
Services offered include all areas of logistic
planning, ranging from support for strategic decision to the development and realisation of operational and IT-systems such
as warehouse-management-platforms or
e-business-solutions. Integrated logistics in
terms of technical, organisational, and
economic aspects reduce costs for companies, accelerate their processes and expand
their service spectrum to new customers
and markets.
Verkehrssteuerung Luftverkehr
Airtraffic control
PlanAnkunft (STA)
<<>> Ankunft
nach ATC-FlugPlan
(AFTN)
DLH
Fg 06
EAA: 2,6%
Station:
Meldung von
ETA bei
Langstrecke
DLH
Fg 07
EAB: 62,2%
EAC (a)
Abfertigung
Flughafen
Origin 3
Fg 01
Flugüberwachung
AC
Fg 02
ATC
AC
Abfertigung
Flughafen
Origin 2
Fg 03
Flugüberwachung
AC
Fg 04
ATC
AC
Abfertigung
Flughafen
Origin
Fg 05
AC
Flugüberwachung
DFS
VHM-ApronLotse
Fg 08
AC
AC
Abfertigung
Frankfurt
Diverse
Fg 09
AC
Flugüberwachung
Fg 10
DFS
AC
Abfertigung
Flughafen
DEST
Fg 11
EAE: 4,8%
EAD: 59,6%
EAC: 99,7%
Verkehrssteuerung Rollverkehr
Apron traffic control
ATA-30
Entry-fix
100NM
ATA-10
Metering-fix
25NM
Anflug
DFS-Streckenlotse
Fl 01
Approach
DFS Approachlotse,
VHM-ApronLotse
Fl 02
AC
ETO
ATA-3
ATA
5NM
0NM
Gate-Fix
10NM
AC
Landen
DFS-Towerlotse,
VHM-ApronLotse
Fl 03
TMO
AC
ATA+3/x
Rollen Rollfeld
DFS-TowerLotse
Fl 04
AC
ONB=ATA+7/X
Rollen Vorfeld
VHM-ApronLotse
Abfertigung
Diverses
AC
AC
Fl 06
Fl 05
ATA
OFB
ONB
OFB+x
Rollen Vorfeld
VHM-ApronLotse
Fl 07
EGT
AC
OFB
ATD=OFB+15/x
ATD+x
0NM
4NM
Rollen Rollfeld
und Starten
DFS-TowerLotse
Fl 08
ATD
AC
Flugüberwachung
DFS-Streckenlotse
Fl 09
EAB
POGMAS
TMI
POS
TMO
Bodenabfertigungsprozesse
Ground handling process
Einplanung
BVD
Fi 01
TMI
Bereitstellung
InBound
BVD
Fi 02
TMO
Approach
DFS Approachlotse,
VHM-ApronLotse
Fo 01
Entladung
BVD
Fi 03
ONB
Landen
DFS-Towerlotse,
VHM-ApronLotse
Fo 02
STD-24h
AC
Reinigung,
Catering, Tanken,
… Diverses
Fi 04
AC
ONB+x
Rollen Rollfeld
DFS-TowerLotse
Fo 03
STD-4h
AC
AC
Rollen Vorfeld
VHM-ApronLotse
Fo 04
OFB-30/x
Abfertigung
Diverses
AC
Fo 05
OFB-7/x
AC
Rollen Vorfeld
VHM-ApronLotse
Fo 06
OFB-5/x
OFB
Abfertigungsprozesse am Boden sind unter
Einbeziehung der Verkehrssteuerung im Luftraum und der Disposition des Rollverkehrs
gesamtheitlich zu erfassen und zu optimieren.
Ground handling processes can be developed
and optimised only by taking into account
air traffic control and apron control.
5
Flughafenlogistik Projektzentrum
Airport Logistics Project Centre
Prozesse an Flughäfen werden auf Grundlage
umfangreicher Parameter und unter Einsatz von
Modellierungsinstrumenten gesamtheitlich
simuliert.
Entire processes at airports are simulated using
modelling instruments.
6
Projektzentrum Flughafen
Airport Project Centre
Das Projektzentrum Flughafen mit Sitz am
Flughafen Frankfurt Main ist eine Abteilung
des Fraunhofer IML in Dortmund innerhalb
des Bereiches Logistik, Verkehr und Umwelt.
In über 10 Jahren hat das Projektzentrum
Flughafen mehr als 100 Projekte aus allen
Bereichen der Flughafenlogistik für eine
Vielzahl von Unternehmen durchgeführt.
Zu den Kunden zählen Luftverkehrsgesellschaften, Speditionen, Flughafenbetreiber
und Abfertigungsdienstleister.
The Airport Project Centre, located at
Frankfurt Airport, is a department within
the division Logistics, Transportation and
Environment of the Fraunhofer IML in
Dortmund. For more than 10 years the
Airport Project Centre has worked for
numerous companies on over 100 projects
covering all areas of airport logistics. Our
customers are airlines, forwarders, airport
authorities and handling agents.
Als Experten des Materialflusses und der
Logistik verfügen wir über ein umfassendes
Fachwissen auf dem Gebiet der Flughafenlogistik und über große Erfahrung im
Umgang mit allen logistischen Prozessen,
Ressourcen und Einrichtungen. Unsere
Beratungskompetenz erstreckt sich über die
Vorgänge auf dem Vorfeld bis hin zu den
Abfertigungsprozessen in den Gebäuden.
Betrachtet werden dabei Passagier-, Gepäck-,
Fracht- und Postströme sowie die zugehörigen Informationsflüsse.
As experts for material flow and logistics we
dispose of a broad specialised knowledge
of airport logistics and of a wide range of
experience about all logistic processes,
resources and facilities. The consulting
competence of our team ranges from apron
activities to handling processes inside terminal
buildings. Our studies deal with passengers,
baggage, freight, and mail as well as related
information flows.
Als Dienstleister aus dem Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung verfügen wir über geeignete und abgesicherte
Methoden nach dem neuesten Stand der
Wissenschaft und Technik. Durch die Einbindung in die Fraunhofer-Gesellschaft
können wir unsere flughafenspezifische
Kompetenz um Fachkenntnisse aus anderen Disziplinen bedarfsgerecht ergänzen,
Synergien nutzen und erfolgreiche Lösungen
aus verschiedenen Branchen auf die Flughafenlogistik übertragen.
As a service provider in the field of applied
research and development, we dispose of
appropriate and proven state of the art
scientific and technical methods. Tapping
the research resources of other disciplines
within the Fraunhofer-Gesellschaft we are
able to complement our airport-related
competences, use synergies in research and
development, and can transfer successful
solutions from various industries to the field
of airport logistics.
Ressourcen-Vernetzung am Flughafen
Network of resources at the airport
Ver- und
Entsorgungsfahrzeuge
supply and
disposal equipment
Warteräume Ein-/Ausgänge,
Bushaltestellen
gaterooms entries and exits,
bus gates
Pushback
push back
Passagierbusse
passenger busses
Treppe/Finger
stairs/gangways
sonstiger
Service
other
services
Hubbühnen,
Förderbänder,
Transportgeräte,
Gabelstapler
lifting platforms,
conveyors,
transport
equipment,
fork lifts
Gepäckanlagen,
Gepäckübergabeflächen
baggage systems,
baggage transfer areas
Schlepper,
Frachtwagen,
Containerwagen
tractors, dollies,
trolleys
Frachtanlagen
cargo facilities
Schlepper,
Frachtwagen,
Containerwagen
tractors, dollies,
trolleys
Hubbühnen,
Transportgeräte,
Gepäckbandwagen,
Gabelstapler
lifting platforms,
transport equipment,
baggage conveyor,
fork lifts
7
Flughafenlogistik Leistungsspektrum
Airport Logistics Competences
Ausgehend von der gesamten Luftfrachttrans-
Forwarder
portkette werden einzelne Prozesse analysiert
und darin genutzte Ressourcen wie beispielsweise die in einer Abfertigungseinrichtung
Airline
benötigten Flächen optimiert.
Particular processes of the complete air cargo
Road carrier
Handling
Shipper
resources such as the required areas of handling facilities are optimised.
Air carrier
Airport A
Feeder
Handling
Build
up
Handling
Road carrier
Consignee
transport chain are analysed and available
Airport B
Air
transport
Break down
Delivery
Logistische Prozesse in der weltweiten Luftfracht-Transportkette
Logistics processes in the global air cargo transport chain
Übergeordnetes
Prozesskettenelement
superior process
Total air cargo terminal
Inbound
buffer
Inbound
handling
Intermediate
buffer
Outbound
handling
Outbound
buffer
Durchlaufdiagramm
für Gesamtbestand
process chart for
total stock
Untergeordnete
Prozesskettenelemente
sub process chain
Warte- und Bediensysteme
waiting queue and
service system
Durchlaufdiagramme
für Teilbestand
process chart for
sub stock
Hub-interne Abfertigungsprozesse
Hub internal handling processes
Inbound
handling
Outbound
handling
Inbound buffer
Outbound buffer
2nd floor
etc.
Intermediate buffer
1st floor
Ground
floor
Required area
Supplementary space
Optimierung der Flächennutzung
Optimising space utilisation
8
Die Erfassung und Analyse von Abfertigungstätigkeiten (hier am Flugzeug)
im Detail ist Grundlage für umfassende
Maßnahmen.
Exact determination and analysis of handling
activities (here at the aircraft) provide the basis
for comprehensive, appropriate measures.
Unser Leistungsspektrum
Our range of competence
Das Leistungsspektrum des Fraunhofer IML
Projektzentrum Flughafen umfasst die
Analyse, Entwicklung, Planung und Umsetzung logistischer Prozesse von der Peripherie des Flughafens bis in das Flugzeug.
Neben dem einzelnen Flughafenstandort
liegt der Fokus der Leistungen auf der
logistischen Vernetzung, der Anbindung
an die Verkehrs- und Transportnetze sowie
den Standortnetzen der Logistikdienstleister.
Vor dem Hintergrund der branchentypisch
großen Arbeitsteiligkeit, der Vermischung
von Wettbewerb und Kooperation zwischen
den Partnern auf Flughäfen, bietet sich das
Fraunhofer IML insbesondere als neutraler
Dienstleister an.
The activities of the Fraunhofer IML Airport
Project Centre comprise analysis, development, planning, and realisation of logistic
processes from the periphery of the airport
right into the aircraft. Beside the single airport location our focus is on logistics networks as well as cross-linking of transportation and company networks of logistics
service providers. In view of the typically
high division of work, the mix of competition among and collaboration between
different partners at airports, Fraunhofer
IML´s logistics expertise provides valuable
independence and neutrality.
9
Flughafenlogistik Leistungsspektrum
Airport Logistics Competences
Die Themenfelder des Projektzentrums
Flughafen verdeutlichen die umfassende
Kompetenz auf dem Gebiet der
Flughafenlogistik:
In the field of airport logistics, our comprehensive competence is demonstrated
through the broad range of projects:
n
n
n
Zur Unterstützung strategischer Entscheidungen führt das Projektzentrum Marktund Wettbewerbsanalysen durch. In der
Marktanalyse werden Entwicklungstrends
sowie das Nachfrage- und Angebotspotenzial für einzelne Standorte oder für
ausgewählte Regionen und grenzüberschreitende Gebiete ermittelt.
Entwicklungsplanungen für Luftfrachtstandorte erfolgen im Rahmen des
Masterplans, als Grundlage für Genehmigungsverfahren oder zur Vermarktung
von Logistikstandorten.
n
In support of strategic decisions the Airport Project Centre analyses markets and
competitive situations. The market analysis
determines trends as well as the potential
of supply and demand for individual
locations, regions and transnational areas.
Development plans for air freight sites
being part of master plans and provide
the basis for approval procedures or marketing of logistics areas and properties.
Inbound flights
Outbound flights
Air traffic
networks
Inbound
Outbound
RFS
RFS
Cargo Center
Das Luftfrachtzentrum stellt
Air cargo handling facilities
RFS networks
die Schnittstelle zwischen den
are the interfaces between
Inbound
Outbound
airline-geführten Luftver-
air traffic, road feeder service,
RFS
RFS
kehrs- und den Luftfracht-
and forwarder networks.
ersatzverkehrsnetzen sowie
den Landverkehrsnetzen
der Spediteure dar.
Forwarder
networks
10
Local import
Local export
Die logistische Optimierung des Einsatzes
aller Ressourcen am Boden dient am Ende
einem reibungslosen Flugbetrieb.
Optimal logistical use of all ground resources
plays a major role in smooth air traffic
operations.
n
n
Eine Standortplanung basiert auf der
Analyse der Aufkommensstruktur und
der Prozesse an einem Flughafen. Dafür
werden unternehmensübergreifende
Datengrundlagen aufbereitet sowie die
Anforderungen und Restriktionen seitens
der Prozess- und Standortpartner erhoben. Gestaltungs- und Entwicklungsalternativen werden in Form von Szenarios
ausgearbeitet, bewertet und miteinander
verglichen.
Das Optimierungspotenzial einzelner Prozesse und Infrastrukturen wird mit Hilfe
von Simulationen oder Modellrechnungen
ermittelt. Hier werden komplexe Datenmodelle eingesetzt, um eine realitätsnahe
Abbildung der geforderten Aufkommenslasten und der zu untersuchenden
Ressourcen zu erreichen. Die Optimierung
erfolgt anhand des Vergleichs von Varianten.
LKW-Disponent
am Herkunftsort
truck dispatcher
at origin
LKW-Fahrer
unterwegs
truck driver
on the way
n
n
Site planning is based on the analysis of
quantitative structures and processes at
airports. Therefore, data going beyond
individual companies as well as information about the demands and the
constraints of the process and location
partners are gathered and analysed.
Alternative designs and development
concepts are translated into scenarios,
which can be evaluated and mutually
compared.
The optimisation potential of particular
processes and infrastructures is identified
through simulations or model calculations. Complex data models are applied
to realistically represent load requirements
and available resources. By comparing
alternatives optimal solutions can be
selected.
LKW-Fahrer
am Zielort
truck driver at
destination
Leitstand
Koordinator
control centre
coordinator
LKW-Rampe
am Zielort
truck ramps
at destination
DispoTool
dispatching tool
Rampenpersonal
am Zielort
ramp staff at
destination
Die telematikgestützte Zulauf-
Control systems for freight
steuerung für Frachttrans-
transports based on tele-
porte steigert die Effizienz
matics increase efficiency
und Zuverlässigkeit in der
and reliability in the air cargo
Luftfracht.
business.
11
Flughafenlogistik Leistungsspektrum
Airport Logistics Competences
n
Voraussetzung für Erweiterungs- und
Realisierungsplanungen für Anlagen zur
Abfertigung von Fracht, Post und Gepäck
an Flughäfen ist eine fundierte Bedarfsermittlung und eine sorgfältige Anforderungsdefinition. Diese wird auf Grundlage
von Flugplandaten ebenfalls modellgestützt
bearbeitet.
n
n
n
Zum Themenfeld „Innerbetrieblicher Transport und Verkehr“ gehört die Simulation
des Vorfeldverkehrs, die Messung der
Rollgenauigkeit der Flugzeuge und die
Dimensionierung der Abstell- und Bereitstellflächen für die Flugzeugabfertigung.
Geräte für Abfertigung
handling equipment
Zusatzbedarf
Expansion demand
Geräte für Frachttransport
equipment for cargo transportation
80%
Geräte für Passagiertransport
equipment for passenger transportation
Geräte für Gepäcktransport
equipment for baggage transportation
Extension and realisation plans for freight,
mail, and baggage facilities at airports
presuppose substantial assessments of
demand as well as accurate definitions of
requirements. Model-based assessments
are further enhanced through the analysis
of flight schedules.
Projects of internal transportation and
traffic include the simulation of apron
traffic, the taxiway deviation measurement of aircrafts as well as the dimensioning of areas for aircraft parking,
handling, and servicing.
Die Entwicklung und
Auswertung von
Szenarios unterstützt
78
70%
die Optimierung des
68
60%
Ressourcenbedarfs.
50%
49 48
40%
Development and evalua31
30%
tion of scenarios assist
27
20%
10%
in the optimisation of
15
10
0%
3
6 7
8
2
2
resource requirements.
5
2
0
4
0
5
Szenario
Scenario
12
Kundenanforderungen an die Logistik: automatische
Fördertechnik für die Postabfertigung, mobile Geräte für
die Flugzeugabfertigung am Flughafen.
Customer demands on logistics: automatic sortation for
airmail handling, mobile equipment for aircraft handling
at airport.
n
Alle Prozesse und Einrichtungen auf Flughäfen unterstehen besonderen Sicherheitsanforderungen. Sicherheitskonzepte,
ob integrierte oder begleitende Maßnahmen, sind deshalb Bestandteil logistischer
Lösungen.
n
All airport processes and facilities are
subject to special security requirements.
Therefore, security concepts, either integrated or accompanying, are part and
parcel of logistic solutions.
Die Partner in der Luftfrachttransportkette
Partners of the air cargo transport chain
Logistics
providers
Shippers
n
Produzierende
Industrie
Industry
n
n
n
n
Handel
Trade
Dienstleistung
Service sector
n
3PLP/4PLP
3PLP/4PLP
Internationale
Spediteure /
Agenten
International
forwarders/
agents
Handling
services
Carriers
n
Luftverkehrsgesellschaften
Air carriers
n
Luftverkehrsgesellschaften
Air carriers
Airports
n
n
n
Lkw- (RFS-)
Transporteure
Road (RFS) carrier
n
Frachthandling
Dienstleister
Handling agents
n
n
Integrator
Integrator
n
Integrator
Integrator
Integrator
Integrator
n
Verkehrsinfrastruktur
Traffic infrastructure
Abfertigungsinfrastruktur
Handling facilities
Zoll und
Grenzkontrolle
Customs and
border inspection
Marktplatz für
Dienstleistungen
Marketplace for
added services
13
Flughafenlogistik Anfahrt
Airport Logistics Approach
Wo wir sind
Where we are
Erreichbar über Tor 31 oder 32
Tor 32: Autobahn A5 Frankfurt – Basel,
Abfahrt Zeppelinheim /CargoCity Süd
Attainable through gate 31 or 32
gate 32: A5 Frankfurt – Basel
exit Zeppelinheim /Cargo City South
Tor 31: von Kelsterbach oder WalldorfMörfelden über den Airportring
Gate 31: from Kelsterbach or WalldorfMörfelden over the airport ring
Basel A5 Frankfurt
Fraunhofer IML
Projektzentrum Flughafen
Telefon: +49 (0) 69 690 - 56 781
Telefax: +49 (0) 69 690 - 73 438
email: [email protected]
www.iml.fraunhofer.de
Flughafen
Airport
Abfahrt / Exit
Zeppelinheim,
CargoCity Süd
Anmeldung Tor 32 /
Registration Gate 32
i
P
571
573
574
CargoCity Süd
639
640
644
644
Fraunhofer IML
Projektzentrum Flughafen
Airport Project Centre
Gebäude 640
Impressum
Text und Inhalt:
Fraunhofer IML Projektzentrum Flughafen
Info-Grafiken:
thema communications ag, Frankfurt /Main
Gestaltung und Konzeption:
thema communications ag, Frankfurt /Main
Fotos:
Airbus S.A.S.
Fraport AG
Airmail Center Frankfurt GmbH
www.thema-communications.de
Fraunhofer IML
Projektzentrum Flughafen
CargoCity Süd, Gebäude 640
D-60547 Frankfurt am Main/Flughafen