PDF - Xenia Knoll

Сomentários

Transcrição

PDF - Xenia Knoll
dk-online - Das Delmenhorster Kreisblatt im Web
Seite 1 von 2
Artikel vom Mittwoch, 21. Juli 2004
Der Regen bringt den Zeitplan nur ein bisschen
durcheinander
TENNIS Lediglich die Nebenrunden und Doppel müssen in die Halle
ausweichen
Als der große Regen kam, waren
die Hauptfelder-Viertelfinales
gespielt. Heute folgen die
Vorschlussrunden.
Delmenhorst -s – Die Favoriten
setzten sich nicht alle durch. Die
beiden Schweizerinnen Alina
Mutti und Xenia Knoll sowie der
Russe Artiom Kolpakov schossen
ihre Gegner mehr oder weniger
locker vom Platz.
Die topgesetzte Mona Baie geht
bisher unbedrängt durch. Aber in
der unteren Hälfte dominieren
die Schweizerinnen, die sich
heute ein heißes Halbfinale
bieten dürften. Dabei ließ Xenia
der zweitgesetzten Lisa Wächter
aus Fallersleben beim 6:2 und
6:1 keine Chance. Alina Mutti
Alina Mutti: Die eher schmächtige
benötigte gegen Zina Gebauer
Schweizerin nahm Revanche für ihre
drei Sätze. Zina hatte tags zuvor Teamgefährtin Michela Casanova und
schon drei Sätze gegen Alinas
besiegte deren Bezwingerin, die an drei
Teamgefährtin Michela Casanova gesetzte Zina Gebauer aus Stelle, in drei
benötigt.
Sätzen. Heute trifft sie auf ihre
Das Jungen-Feld sieht die
Landsmännin Xenia Knoll.
gesetzten BrüggenwerthFOTO: Rolf Tobis
Zwillinge im Halbfinale. Oben
Nach Tennis kommen Verdi und Puccini:
hat es der topgesetzte Nicolai
Der Schweizer Trainer Janos Kekesi ist
mit dem starken Russen Artiom
Ungar mit deutschem Pass.
Kolpakov, der eigentlich zu spät
FOTO: Anke Bayer-Thiemig
gekommen war, zu tun, unten
ist Bruder Alexander (Nummer 3) gegen Tim Nekic (2) wohl eher
Außenseiter.
Neben vielen Geschichten, die so ein Turnier liefert, ist die des
Schweizer Trainers besonders bunt. Der 50-jährige Ungar Janos
Kekesi, der mit deutschem Pass in der Schweiz lebt, hat ein
klangvolles Hobby: Er singt, ist ein gefragter Opern-Tenor mit
Konzert-Repertoire. Wenn es jetzt in die Ferien geht, tauscht er den
Tennisplatz mit einem Budapester Aufnahmestudio. Dann drehen sich
seine Gedanken nicht um seine Mädchen hier in Delmenhorst oder
seine schmucke Halle in der Schweiz. Dann geht es eher um Giuseppe
Verdi und Giaccomo Puccini.
Neu: OB-Kandidaten
Google-Anzeigen
Zeitschriften im Abo
Der schweizer Online
Kiosk Über 500 Titel
im Sortiment.
www.buy.ch
Der Online Museum
Shop
Kunstdrucke der
bekannten Werke von
Degas, Miró, Monet,
Picasso, uvm.
www.batlinerartfoundation.com
Mädchen, Qualifikation: Nina Wellnitz (Westercelle) – Yvonne Hübner
(Nordenham) 6:2, 6:1; Marie Martirosov (Hannover) – Anna Klasen
(Hankensbüttel) 6:3, 6:2; Kimberly Brucksch (Großburgwedel) – Lisa
http://www.dk-online.de/index.php?artikel=534336
19.09.2006
dk-online - Das Delmenhorster Kreisblatt im Web
Seite 2 von 2
Stuckart (Friedrichshagen) 6:0. 6:3; Michela Casanova (Schweiz) –
Vivian Heisen (Wiefelstede) 6:1, 6:1; Greta Windler (Scheeßel) –
Carolin Harms (Vahr) 6:0, 6:1; Achtelfinale: Mona Baie (1, Bückeburg)
– Wellnitz 6:0, 6:2; Franziska Bahlmann (5, Visbek) – Johann
Kuhlenkampff (Vahr) 6:0, 6:0; Laura Jähnel (4, Berlin) – Kimberly
Cassar (Malta) 6:0, 6:2; Martirosov – Jessica Sabeshinskaja (8, Berlin)
5:7, 6:2, 6:2; Alina Mutti (7, Schweiz) – Brucksch 6:2, 6:4; Zina
Gebauer (3, Stelle) – Casanova 6:4, 3:6, 7:6 (8:6); Nora Engelmann (6,
Visbek) – Windler 6:3, 6:1; Xenia Knoll (Schweiz) – Lisa Wächter (2,
Fallersleben) 6:1, 6:3; Viertelfinale: Baie – Bahlmann 6:1, 6:0; Jähnel
– Martirosov 6:2, 6:1; Mutti – Gebauer 6:1, 4:6, 6:2; Knoll – Engelmann
6:2, 6:1.
Jungen, Qualifikation: Benedict Rostosky (Oldenburg) – Lukas Rüpke
(Bremen) 6:1, 6:0; Michael Riazanov (Berlin) – Yannik Kunze (Leer)
6:1, 6:1; Artiom Kolpakov (Russland) – Niklas Ludlage (Löningen) 6:0,
6:0; Arnd Weyhausen (Wardenburg) – Bennet Griasskin (Barnstorf) 6:0,
6:0; Jannik Schultze (Nordenham) – Aljoscha Volkmer (Delmenhorst)
6:0, 6:0; Maxim Smaljartchuk (Belarus) – Lennard Kauke (Osnabrück)
6:3, 6:2; Achtelfinale: Nicolai Brüggenwerth (1, Stade) – Rostosky 6:0,
6:0; Jannik Schepers (7, Scharmbeckstotel) – Riazanov 6:1, 6:2;
Kolpakov – Niklas Brandes (4, Nordenham) 6:1, 6:4; Jan
Unterharnscheidt (6, Brandenburg) – Weyhausen 6:0, 7:5; Friedrich
Klasen (5, Hankenbüttel) – Mirko Müller (Rastede) 6:0, 6:0; Alexander
Brüggenwerth (3, Stade) – Schultze 6:0, 6:0; Sascha Weiss (8,
Brandenburg) – Smaljartchuk 6:2, 6:3; Tim Nekic (2, Wilhelmshaven) –
Christian Rumpf (Oldenburg) 6:1, 6:0; Viertelfinale: N.Brüggenwerth –
Schepers 6:1, 6:2; Kolpakov – Unterharnscheidt 6:1, 6:1;
A.Brüggenwerth – Klasen 6:4, 6:3; Nekic – Weiss 6:0, 6:0.
© Delmenhorster Kreisblatt 2006 - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die
Inhalte sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung,
insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede
Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in
überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Delmenhorster Kreisblattes ist untersagt.
http://www.dk-online.de/index.php?artikel=534336
19.09.2006

Documentos relacionados