Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Großpösna, Seifertshain

Сomentários

Transcrição

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Großpösna, Seifertshain
Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Großpösna, Seifertshain, Störmthal,
Güldengossa und Dreiskau-Muckern,
in der Februar-Ausgabe unserer rundschau informierte ich Sie über die Einführung des
Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens in unserer Gemeinde. Nun ist
es soweit – die Gemeinderäte haben am 18.02.2013 den 1. doppischen Haushalt unserer
Gemeinde für das Jahr 2013 beschlossen. Die Bekanntmachung erfolgt nach Bestätigung
der Gesetzmäßigkeit durch die Rechtsaufsichtsbehörde in der Aprilausgabe der rundschau.
Statt kameraler Einnahmen und Ausgaben haben wir jetzt Erträge und Aufwendungen aus
denen sich ein ordentliches bzw. außerordentliches Ergebnis errechnet. Aufgeteilt sind
alle gemeindlichen Aufgaben dabei in so genannte Produkte, z.B. in das Produkt Eheschließungen oder Grundschule Löwenzahn. Neuland für alle Beteiligten – auch die Gemeinderäte kamen nicht umhin, sich mit dem neuen System vertraut zu machen.
Das geplante ordentliche Ergebnis (aus laufender Verwaltungstätigkeit) beträgt -419.000
Euro. Das bedeutet, die Gemeinde verbraucht mehr als sie einnimmt. Ursache dafür ist
zum einen, dass nunmehr auch der Ressourcenverbrauch des Anlagevermögens – die
Abschreibungen – Beachtung finden und zum anderen gehört Großpösna 2013 zu den
Gemeinden, die die sogenannte „Reichensteuer“ abführen müssen. Letzteres resultiert
aus hohen Steuereinnahmen im Jahr 2010, die 2013 leider nicht mehr in dem Maße
sprudeln. Ziel der mittelfristigen Planung ist natürlich ein positives Ergebnis. Bis zum Jahr
2016 sollte uns das auch planmäßig gelingen.
Auch alle Einnahmen wurden im Rahmen der Planung auf den Prüfstand gestellt – ganz
besonders die Hebesätze der Gemeindesteuern. 2002 erfolgte die letzte Anhebung der
Grundsteuer und auch die Anpassung der Gewerbesteuer liegt mehr als fünf Jahre zurück.
Zwischenzeitlich lagen unsere Hebesätze erheblich unter denen unserer Nachbarkommunen und deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Dies führt dazu, dass unsere
Gemeinde bei der Berechnung von Zuweisungen deutlich benachteiligt ist. Besonders
hervorheben möchte ich, dass trotz der niedrigen Grundsteuerhebesätze und der vielfältigen Straßenbauaktivitäten in der Gemeinde bisher kein Grundstückseigentümer zur Zahlung von Straßenausbaubeiträgen herangezogen wurde.
Auch in diesem Jahr sind wieder umfangreiche Investitionen geplant. Für die Investitionstätigkeit stehen Mittel in Höhe von insgesamt 2,6 Mio EUR zur Verfügung. Eine der umfangreichsten Baumaßnahmen ist die Weiterführung der Erschließung der Magdeborner Halbinsel mit Ausgaben von 1,5 Mio EUR. Besonders freuen wir uns über den geplanten ersten
Spatenstich des Investors für den Bau der Hafeninfrastruktur und der Ferienhausanlage
an der Grunaer Bucht – war es doch ein langer und bisweilen sehr schwieriger Weg bis
dahin.
Neben neuen Wegen am Störmthaler See sind auch der Neubau der Wiesenstraße im
Zuge der Kanalerneuerung und die Erweiterung der Waldstraße vorgesehen.
Weiterhin soll zur Sicherung der Einsatzfähigkeit die Feuerwehr Störmthal ein neues Löschfahrzeug erhalten. Sie sehen schon anhand des kleinen Auszuges aus unserem
Investitionsprogramm, dass anspruchsvolle Aufgaben zu lösen sind.
Wünschen wir uns alle, dass wir das Geplante zum Wohle unserer Gemeinde erfolgreich
umsetzen können.
Ihre Bürgermeisterin
Dr. Gabriela Lantzsch
3
Geplante Maßnahmen im Kalenderjahr 2013
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
Erschließung der Magdeborner Halbinsel , 1. Bauabschnitt Grunaer Bucht, Fertigstellung Los 2 Anlagen der Trinkwasserversorgung, Abwasserentsorgung und Straßenbau innerhalb B-Plan Grunaer Bucht
Weiterführung der Wegebaumaßnahmen der Grundsanierung am Störmthaler See
in Zusammenarbeit mit der LMBV mbH
Errichtung von Zuwegungen zu den Anlegern für die Schifffahrt am Störmthaler See
Ausbau Konsumgasse in Zusammenarbeit mit der Teilnehmergemeinschaft Störmthal
Realisierung der Erschließung für den Bebauungsplan „Waldstraße“ einschließlich
der Errichtung von Stellplätzen in der Waldstraße in Zusammenarbeit mit den Eigentümern
Realisierung des zweiten Bauabschnittes Geopfad am Störmthaler und
Markkleeberger See in Zusammenarbeit mit der Stadt Markkleeberg
Durchführung von Gewässerunterhaltungsmaßnahmen am Langgraben in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Parthenaue
Fertigstellung der Baumaßnahmen in der Auenstraße in Zusammenarbeit mit dem
AZV Parthe
Erneuerung des Schmutzwasserkanals, der Trinkwasserleitung und der Straßendecke in der Wiesenstraße in Zusammenarbeit mit dem AZV Parthe und der KWL
GmbH
Erneuerung der Straßenbeleuchtung in der Wiesenstraße
Sanierung des Brau- und Hellerteiches in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für
Straßenbau und Verkehr
Aufstellung des Bebauungsplanes „Magdeborner Halbinsel Nord“
Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Ortsmitte in Störmthal
Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Campingplatz am Störmthaler See
Durchführung der 1. Änderung zum Flächennutzungsplan Großpösna
Erstellung der Genehmigungsplanung für den Parkplatz Störmthal Süd am Störmthaler
See
Realisierung 1. Abschnitt des Touristischen Beschilderungskonzeptes für den
Störmthaler See
Beschaffung eines Ersatzfahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr Großpösna (Gerätewagen)
Anschaffung eines Löschfahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr Störmthal
Abriss Kuhstall und Verwalterhaus in Störmthal
Durchführung von Straßenunterhaltungsmaßnahmen im Gemeindegebiet
Anschaffung einer neuen Telefonanlage für die Grundschule Löwenzahn
Austausch Straßenbeleuchtung (Ersatz HQL- durch LED-Leuchtmittel)
Sanierung des Weges in der Liebertwolkwitzer Straße
Durchführung von Unterhaltungsmaßnahmen an kommunalen Gebäuden
Durchführung von Unterhaltungsmaßnahmen in der Kindertagesstätte Hummelburg
Bestandspflege in den Aufforstungen
Sanierung der Zufahrt Friedhof Störmthal (von Bäckergasse)
Abriss Gebäude der ehemaligen Wäscherolle in der Florian-Geyer-Straße
Fortführung der Arbeiten zum European Energy Award
Erstellung der Eröffnungsbilanz der Gemeinde Großpösna zum 01.01.2013 als Grundlage für die zukünftige doppelte Finanzbuchhaltung
4
Amtlicher Teil
Nachfolgende Beschlüsse wurden in der Sitzung des Gemeinderates am 18.02.2013
gefasst:
GR 51-282-I-12 Abwägungsbeschluss zur 4. Änderung des Vorhaben- und Erschließungsplanes „Dienstleistungs- und Versorgungszentrum Pösna Park“
GR 51-283-I-13 Satzungsbeschluss zur 4. Änderung des Vorhaben- und Erschließungsplanes „Dienstleistungs- und Versorgungszentrum Pösna Park“
GR 51-284-I-13 Beschluss Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das Jahr 2013
GR 51-285-I-13 Beschluss zur Neufassung der Hundesteuersatzung der Gemeinde
Großpösna
GR 51-286-I-13 Beschluss der Verordnung der Gemeinde Großpösna über verkaufsoffene Sonn- und Feiertage im Jahr 2013
GR 51-287-I-13 Beschluss zum Klimaschutzkonzept der Gemeinde Großpösna
GR 51-288-I-13 Beschluss zum Bauantrag für die Flurstücke 195, 198, 199 der Gemarkung Göltzschen
GR 51-289-I-13 Beschluss zu einer verbindlichen Erlasszusage bezüglich der auf
Sanierungsgewinn entfallenden Gewerbesteuer
GR 51-290-I-13 Beschluss zur Besetzung einer Personalstelle im Hauptamt
Nachfolgende Beschlüsse wurden in der Sitzung des Verwaltungsausschusses am
11.02.2013 gefasst:
VA-77-1-I-13
Empfehlungsbeschluss zur Neufassung der Hundesteuersatzung der
Gemeinde Großpösna
VA-77-2-I-13
Empfehlungsbeschluss zur Verordnung der Gemeinde Großpösna über
verkaufsoffene Sonn- und Feiertage im Jahr 2013
VA-77-3-I-13
Beschluss einer außerplanmäßige Ausgabe
Nachfolgende Beschlüsse wurden in der Sitzung des Technischen Ausschusses am
04.02.2013 gefasst:
TA 38-198-I-13
Beschluss zum Bauantrag für Fl.-St. 18/10 der Gemarkung Muckern
TA 38-199-I-13
Empfehlungsbeschluss zum Durchführungsvertrag für die 4. Änderung
des Vorhaben- und Erschließungsplans „PösnaPark“ in Großpösna
TA 38-200-I-13
Beschluss zum Bauantrag für Fl.-St. 418 der Gemarkung Großpösna
TA 38-201-I-13
Beschluss zum Antrag für Fl.-St. 667/2 der Gemarkung Großpösna
TA 38-202-I-13
Beschluss zum Antrag für Fl.-St. 671/21 der Gemarkung Großpösna
TA 38-203-I-13
Beschluss zum Antrag gemäß § 16 BImSchG zur wesentlichen Änderung
der Anlage zur Aufbereitung von Abfällen in Großpösna / OT Störmthal
5
Verordnung der Gemeinde Großpösna
über verkaufsoffene Sonn- und Feiertage im Jahr 2013
Aufgrund § 8 Abs. 1 des Sächsischen Gesetzes über die Ladenöffnungszeiten (Sächsisches Ladenöffnungsgesetz – SächsLadÖffG) vom 1. Dezember 2010 (SächsGVBl. S.
338) wird durch Beschluss des Gemeinderates am 18.02.2013 verordnet:
§ 1 Verkaufsoffene Sonntage
Abweichend von § 3 Abs. 2 SächsLadÖffG dürfen die Ladengeschäfte im Gemeindegebiet
an folgenden Sonntagen des Jahres 2013 in der Zeit von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr aus
besonderem Anlass geöffnet sein:
- Sonntag, 24.03.2013, Ostermarkt
§ 2 Arbeitnehmerschutz
Aus dieser Verordnung ergibt sich keine Verpflichtung für die Arbeitnehmer des Einzelhandels, während der freigegebenen verkaufsoffenen Sonntage, tätig zu werden. Bei Inanspruchnahme der erweiterten Ladenöffnungszeiten sind durch den Gewerbetreibenden
die geltenden Arbeitnehmerschutzvorschriften (ArbZG, MuSchG und JArbSchG) zu beachten. Insbesondere sind die Arbeitnehmerschutzbestimmungen des § 10 Abs. 1 und 2 des
SächsLadÖffG einzuhalten.
§ 3 Schlussbestimmungen
Die übrigen Bestimmungen des Sächsischen Ladenöffnungsgesetzes sowie die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzes und des Gesetzes über den Schutz der Sonn- und
Feiertage im Freistaat Sachsen bleiben unberührt.
§ 4 Inkrafttreten und Außerkrafttreten
Die Verordnung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft und am 31.12.2013 außer
Kraft.
Großpösna, 19.02.2013
Dr. Gabriela Lantzsch
Bürgermeisterin
Bekanntmachungsanordnung
Die vorstehende Verordnung der Gemeinde Großpösna über verkaufsoffene Sonn- und
Feiertage im Jahr 2013 vom 18. Februar 2013 wird hiermit öffentlich bekanntgemacht.
Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
gemäß § 4 Abs. 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in ihrer
zuletzt geltenden Fassung beim Zustandekommen dieser Verordnung nach Ablauf eines
Jahres seit ihrer Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden kann.
Dies gilt nicht wenn:
(1) die Ausfertigung dieser Verordnung nicht oder fehlerhaft erfolgt ist;
(2) Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Verordnung verletzt worden sind;
(3) die Bürgermeisterin dem Beschluss nach § 52 Abs. 2 Sächsische Gemeindeordnung wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat;
(4) vor Ablauf o.g. Frist der Beschluss durch die zuständige Rechtsaufsichtsbehörde
beanstandet worden ist oder
6
(5)
vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist
a) die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder
b) die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Gemeinde
Großpösna unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen
soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.
Großpösna, den 19.02.2013
Dr. Gabriela Lantzsch
Bürgermeisterin
Hundesteuersatzung der Gemeinde Großpösna
Aufgrund des § 4 der Sächsischen Gemeindeordnung (Sächs-Gem0) vom 21.04.1993 in
Verbindung mit § 2 und § 7Absatz 2 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes
(SächsKAG) vom 16.06.1993 hat der Gemeinderat der Gemeinde Großpösna am
18.02.2013 folgende Satzung beschlossen:
§ 1 Steuererhebung
Die Gemeinde erhebt eine Hundesteuer als örtliche Aufwandssteuer nach den Vorschriften dieser Satzung.
§ 2 Steuergegenstand
(1)
(2)
Der Besteuerung unterliegt das Halten von mehr als drei Monate alten Hunden im
Gebiet der Gemeinde. Kann das Alter eines Hundes nicht nachgewiesen werden, so
ist davon auszugehen, dass er älter als drei Monate ist.
Abweichend von Absatz 1 unterliegt das Halten von Hunden durch Personen, die sich
nicht länger als zwei Monate im Gebiet der Gemeinde Großpösna aufhalten, nicht der
Steuer, wenn diese Personen die Tiere bereits bei der Ankunft besitzen und in einer
anderen Stadt/Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland versteuern.
§ 3 Steuerschuldner
(1)
(2)
(3)
(4)
Steuerschuldner ist der Halter eines Hundes.
Halter eines Hundes ist, wer einen Hund in seinem Haushalt oder Wirtschaftsbetrieb
aufgenommen hat, um ihn seinen Zwecken oder denen seines Haushaltes oder
seines Betriebes dienstbar zu machen. Kann der Halter eines Hundes nicht ermittelt
werden, so gilt als Halter, wer den Hund wenigstens 3 Monate lang gepflegt, untergebracht oder auf Probe oder zum Anlernen gehalten hat.
Alle in einem Haushalt gehaltenen Hunde gelten als von den Haushaltsangehörigen
gemeinsam gehalten.
Halten mehrere Personen gemeinschaftlich einen oder mehrere Hunde, so sind sie
Gesamtschuldner der Hundesteuer.
§ 4 Haftung
Ist der Hundehalter nicht zugleich Eigentümer des Hundes, so haftet der Eigentümer neben dem Steuerschuldner als Gesamtschuldner.
§ 5 Entstehung der Steuer, Beginn und Ende der Steuerpflicht
(1)
(2)
Die Hundesteuer ist eine Jahressteuer.
Die Steuerschuld für ein Kalenderjahr entsteht am 01. Januar für jeden an diesem
Tage im Gemeindegebiet gehaltenen über drei Monate alten Hund.
7
(3)
(4)
(5)
Wird ein Hund erst nach dem 01. Januar drei Monate alt oder wird ein über drei
Monate alter Hund erst nach diesem Zeitpunkt gehalten, so entsteht die Steuerschuld
und beginnt die Steuerpflicht am 1. Tag des folgenden Kalendervierteljahres.
Die Steuerpflicht endet mit Ablauf des Kalendervierteljahres, in dem die Hundehaltung
beendet wird.
Wird ein Hund im Gemeindegebiet erst nach dem Beginn eines Kalenderjahres
gehalten, so entsteht dann keine Steuerschuld, wenn der Hund für diesen Zeitraum
nachweisbar in einer anderen Gemeinde/Stadt der Bundesrepublik Deutschland
bereits versteuert wurde.
§ 6 Steuersatz
(1)
(2)
(3)
Der Steuersatz für das Halten eines Hundes beträgt im Kalenderjahr:
a) für den 1. Hund
60,00 EUR
b) für den 2. Hund
110,00 EUR
c) für jeden weiteren Hund
110,00 EUR.
Besteht die Steuerpflicht nicht während des gesamten Kalenderjahres, so ist der
Steuersatz anteilig zu ermitteln.
Steuerbefreiungen nach § 7 bleiben unberührt.
§ 7 Steuerbefreiungen
Steuerbefreiung wird auf Antrag gewährt für das Halten von:
1. Blindenführhunden
2. Hunden, die ausschließlich zum Schutze und der Therapie hilfsbedürftiger Personen
im Sinne des Schwerbehindertenrechts dienen
3. Diensthunden der Landes- und Bundesbehörden, des Rettungsdienstes und des
Katastrophenschutzes
4. Hunden, die aus Gründen des Tierschutzes vorübergehend in Tierasylen u.ä. Einrichtungen untergebracht sind
5. Hunden, welche nachweislich aus einem Tierheim stammen, für 12 Monate
6. Hunden, von Jagdausübungsberechtigten auf der Grundlage folgender Bescheinigungen:
a) Bescheinigungen über Eigentum bzw. Jagdpachtverhältnis
b) Prüfungszeugnis des Hundes als Jagdgebrauchshund
7. Hunden von Forstbediensteten, soweit es sich um einen Jagdgebrauchshund handelt und die erforderlichen Nachweise beigelegt werden
8. Herdengebrauchshunden in der erforderlichen Anzahl.
§ 8 Verfahren bei Steuerbefreiungen
Für die Gewährung einer Steuerbefreiung maßgebend sind die Verhältnisse bei Beginn
des Kalenderjahres, in den Fällen nach § 5 Abs. 3 bei Beginn der Steuerpflicht.
§ 9 Entrichtung der Hundesteuer
(1) Die Hundesteuer wird durch Bescheid für ein Kalenderjahr festgesetzt. Dem Steuerschuldner kann ein Bescheid erteilt werden, der bis auf Widerruf mehrere Jahre gilt.
(2) Die Steuer ist am 01. März für das ganze Kalenderjahr fällig. Beginnt die Steuerpflicht
nach § 5 Abs. 3 im Laufe eines Kalenderjahres, so ist die Steuer mit dem nach § 6
festgesetzten Teilbetrag frühestens einen Monat nach Bekanntgabe des Steuerbe8
(3)
scheides fällig.
Endet die Steuerpflicht während eines Kalenderjahres oder tritt ein Befreiungstatbestand ein, so wird ein bereits ergangener Steuerbescheid geändert. Überzahlte
Steuer wird erstattet.
§ 10 Anzeigepflicht
(1)
(2)
(3)
(4)
Wer im Gemeindegebiet einen über 3 Monate alten Hund hält, hat das innerhalb von
zwei Wochen nach dem Beginn des Haltens oder nach dem der Hund das besteuerbare Alter erreicht hat, unter Angabe der Hunderasse und des Alters, der Gemeinde
anzuzeigen.
Endet die Hundehaltung, so ist das der Gemeinde innerhalb von zwei Wochen mitzuteilen. Wird diese Frist versäumt, so kann die Hundesteuer entgegen § 5 Abs. 4 bis
zum Ende des Kalendervierteljahres erhoben werden, in dem die Abmeldung eingeht.
Entfallen die Voraussetzungen für eine gewährte Steuerbefreiung nach § 7, so ist das
der Gemeinde innerhalb von zwei Wochen anzuzeigen.
Eine Verpflichtung nach Abs. 1 und 2 besteht nicht, wenn feststeht, dass die Hundehaltung vor dem Zeitpunkt, an dem die Steuerpflicht beginnt, aufgehoben wird.
§ 11 Steueraufsicht
(1)
(2)
(3)
Für jeden steuerpflichtigen Hund wird bei Anzeige der Hundesteuer von der Gemeinde eine Hundesteuermarke ausgegeben. Für von der Hundesteuer befreite Hunde
erfolgt die Ausgabe der Hundesteuermarke sobald die Anzeige erstattet und bestätigt
wurde.
Der Hundehalter muss die von ihm gehaltenen, außerhalb des von ihm bewohnten
Hauses und des umfriedeten Grundbesitzes laufenden Hunde, mit einer gültigen
und sichtbar befestigten Hundesteuermarke versehen.
Bei Verlust der Steuermarke wird gegen eine Verwaltungsgebühr von 2,50 Euro eine
Ersatzmarke ausgegeben.
§ 12 Ordnungswidrigkeiten
(1)
(2)
Ordnungswidrig nach § 6 Abs. 2 Ziffer 2 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes
handelt, wer
1. seiner Meldepflicht nach § 10 Abs. 1, 2 oder 3 dieser Satzung nicht oder nicht
rechtzeitig nachkommt,
2. der Verpflichtung zur Anbringung der Steuermarke am Halsband des Hundes nach
§ 11 Abs. 2 nicht nachkommt.
Gemäß § 6 Abs. 3 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes kann die Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 500,00 Euro geahndet werden.
§ 13 Inkrafttreten
Diese Satzung tritt rückwirkend zum 01.01.2013 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Satzung über
die Hundesteuer vom 27.11.2000 außer Kraft.
Großpösna, den 18.02.2013
gez. Dr. Gabriela Lantzsch
Bürgermeisterin
9
Bekanntmachungsanordnung und Hinweis nach § 4 Abs. 4 SächsGemO
Die vorstehende Hundesteuersatzung vom 18.02.2013 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Nach § 4 Abs.4 SächsGemO gelten Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrensund Formvorschriften der SächsGemO zustande gekommen sind, ein Jahr nach ihrer
Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen.
Dies gilt nicht, wenn
1. die Ausfertigung der Satzung nicht oder fehlerhaft erfolgt ist,
2. Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind,
3. der Bürgermeister dem Beschluss nach § 52 Abs. 2 SächsGemO wegen Gesetzeswidrigkeit widersprochen hat,
4. vor Ablauf der in § 4 Abs. 4 Satz 1 SächsGemO genannte Frist
a) die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder
b) die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschrift gegenüber der Gemeinde
Großpösna unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll,
schriftlich geltend gemacht worden ist.
Ist eine Verletzung nach den Ziffern 3 oder 4 geltend gemacht worden, so kann auch nach
Ablauf der in § 4 Abs. 4 Satz 1 SächsGemO genannten Frist jedermann diese Verletzung
geltend machen.
Großpösna, 18.02.2013
Dr. Gabriela Lantzsch
Bürgermeisterin
Aus den Ämtern
Hauptamt
Wieder Plätze im Bundesfreiwilligendienst frei!
Der Bundesfreiwilligendienst läuft seit über einem Jahr erfolgreich in verschiedenen Einrichtungen der Gemeinde Großpösna. Ab Oktober 2013 sind noch 4 Stellen für die Dauer
von bis zu 18 Monaten zu besetzen, die im Bauhof der Gemeinde angegliedert sind. Die
Freiwilligen unterstützen die Gemeinde im Wesentlichen bei der Ortsbildpflege. Für den
Freiwilligendienst wird eine monatliche Aufwandsentschädigung gezahlt. Auskunft über
konkrete Aufgaben und Konditionen gibt Frau Kreißig von der Gemeindeverwaltung
Großpösna unter 034297-71832.
Bevölkerungsstatistik 2. Halbjahr 2012
Großpösna
Seifertshain
Störmthal
3.634
356
509
Güldengossa Dreiskau-Muckern
380
10
469
Gesamt
5.348
Neue Kinderkrippe am Oberholz eröffnet
Am 15.02.2013 wurde die neue Kinderkrippe
am Oberholz feierlich eröffnet. Mit 24 zusätzlichen Betreuungsplätzen erfüllt die Gemeinde
Großpösna vorzeitig den Rechtsanspruch auf
einen Betreuungsplatz für Kinder unter 3 Jahren. Nachdem der Gemeinderat der Gemeinde Großpösna im Oktober 2011 beschlossen
hatte, die neue Kinderkrippe ab 2013 in den
Bedarfsplan der Gemeinde aufzunehmen, wurden die künftigen Krippenräume in den letzten
Monaten durch die Diakonie Leipziger Land
hergerichtet. Der Umbau kostete insgesamt 205.000 Euro. Der Landkreis Leipzig bewilligte der Diakonie Fördermittel in Höhe von 144.000 Euro.
Die neue Kinderkrippe wird von der Diakonie Leipziger Land betrieben. Die Gemeinde
Großpösna unterstützt den Betrieb der Einrichtung mit jährlich circa 150.000 Euro. Damit
kann die Gemeinde Großpösna allen Eltern im Gemeindegebiet einen Betreuungsplatz
auch für Kinder unter 3 Jahren zur Verfügung stellen und erfüllt damit vorzeitig den ab
01.08.2013 geltenden Rechtsanspruch. Das Domizil im Erdgeschoss des Gebäudes am
Oberholz mit seinen bodentiefen Fenstern und direktem Terrassenaustritt sowie das große Außengelände mit altem Baumbestand und das in unmittelbarer Nähe gelegene Oberholz bieten beste Voraussetzung für eine optimale Entwicklung der Kinder. Eine naturnahe
Bildung wird daher im Vordergrund des pädagogischen Handelns stehen und der Wald
wird als Lern- und Spielort eine zentrale Rolle einnehmen. Als Krippe in diakonischer
Trägerschaft ist es der Diakonie Leipziger Land außerdem wichtig, den Kindern das Kirchenjahr mit seinen Festen nahe zu bringen und christliche Werte zu leben. Weiterhin wird
eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern angestrebt, die an der Entwicklung der Einrichtung und der Konzeption beteiligten werden sollen. „
Mit den 24 neuen Krippenplätzen hält die Gemeinde Großpösna insgesamt 91 Betreuungsplätze im Krippenbereich vor. Zusätzlich werden derzeit 10 Plätze bei Tagesmüttern finanziert.
Daniel Strobel
Hauptamtsleiter
Bauamt
Städtebaulicher Rahmenplan Störmthal gebilligt
In dem am 28.01.2013 durch den Gemeinderat der Gemeinde Großpösna gebilligten
städtebauliche Rahmenplan für das ehemalige Betriebsgelände der LAG WachauStörmthal (LAG) wurden grundlegende Vorstellungen für die Neuordnung dieses ca. 7 ha
großen Areals in Zusammenarbeit mit der LAG entwickelt. Dieser städtebauliche Rahmenplan bildet die Grundlage für die Aufstellung eines Bebauungsplanes für dieses gesamte
Areal.
Die Rahmenplanung kann unter ww.grosspoesna.de eingesehen werden.
Detlef Richter
Bauamtsleiter
11
Kultur / Soziales
Herzlich willkommen
zum Großpösnaer Rittergutsball 2013
Die Bürgermeisterin Frau Dr. Gabriela Lantzsch und der Großpösnaer
Unternehmer-Stammtisch 2002 e.V. laden alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Gewerbetreibende zum Großpösnaer Rittergutsball
am Samstag, dem 20. April 2013 ins Bürger- und Vereinshaus ein.
Die „Me´Six-Liveband“ begleitet den Abend musikalisch und die Pianistin
Frau Anja Halefeldt wird am Blüthner Flügel die Gäste in ihren Bann
ziehen.
Eintrittskarten sind in der Gemeindeverwaltung Großpösna bei Frau Schrader erhältlich.
Reservierungen
bitte
unter
Telefon
034297-71831
oder
per
mail
[email protected] Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Annegret Schrader
Sb Kultur/Soziales
Aufruf zur
vom 3. bis 5. Mai 2013 im
SEENsationellen Wanderland
Die 7-Seen-Wanderung ist die längste und teilnehmerstärkste Volkswanderung rund um
Leipzig - ein Wanderevent im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn sich die Wanderer auf die
7-Seen-Wanderstrecken zwischen 4 und 104 km begeben, erlebt das Leipziger Neuseenland einen 24stündigen Ausnahmezustand:
Vereine in originalgetreuen Kostümen, Nachbildungen von historischen Grenzen und Ereignissen, Wege und Objekte im Fackelschein, Bürgermeister nachts in Aktion und auf
104 Kilometern eine wohl beispiellose sächsische Herzlichkeit. Neben diesen emotionalen Faktoren reizt die Wanderer vor allem das Erlebnis des Landschaftswandels. Von Jahr
zu Jahr ist hier Neues zu bestaunen. Unaufhaltsam und in einem für Gäste beeindruckenden Tempo entwickelt sich das Leipziger Neuseenland zu einer attraktiven Tourismusregion.
Zahlreiche Sonderbusse und die Schiffe auf dem Cospudener See sind im Einsatz, um die
Wanderung zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden zu lassen.
2013 laden wir Euch vom 03. Mai bis zum 05. Mai zur 10. 7-Seen-Wanderung ein. Wir
freuen uns, mit Euch gemeinsam das besondere Jubiläum zu feiern.
Viele bekannte aber auch neue Strecken haben wir im Gepäck. Überraschungen zum
Jubiläum gibt es natürlich auch.
Seit 01.01.2013 ist auf der Homepage traditionell unser Anmeldeportal freigeschalten. Wir
freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter. Bleibt auf dem Laufenden und meldet
Euch zu unserem Newsletter an oder folgt uns auf Facebook.
Das Veranstalterteam:
Sportfreunde Neuseenland e.V. / Stadtverwaltung Markkleeberg / Tourismusverein
Leipziger Neuseenland e.V.
12
Die nächsten Termine sind: 07.03., 04.04., 02.05,
06.06., 04.07., 01.08., 05.09., 07.11. und 05.12.2013
von 18:00 bis 19:00 Uhr im Büro Rittergut 1, Eingang neben der Gaststätte.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung, Frau
Zschörnig, Tel.: 034297 / 71833 oder an mich unter: 0175 6753253.
Karin Schumann
Schiedsstelle
Friedensrichterin
Fahrbibliothek
14.03.2013
14.03.2013
28.03.2013
28.03.2013
Die Fahrbibliothek hält am:
....... in Dreiskau-Muckern .....
....... in Güldengossa ...............
....... in Störmthal ....................
....... in Dreiskau-Muckern .....
Am Spielplatz .................. 14:30 - 15:30 Uhr
Haltestelle ...................... 15:45 - 16:15 Uhr
Einkaufseck ................... 16:45 - 17:15 Uhr
Am Spielplatz .................. 17:30 - 18:30 Uhr
weitere Informationen unter www.fahrbibliothek.borna.de
Bibliothek
Neue Sachliteratur in der Gemeindebibliothek
Scholl-Latour, Peter:
Die Welt aus den Fugen / Peter Scholl-Latour. - Frankfurt am Main [u.a.], Propyläen [u.a.],
2012.
ISBN 978-3-549-07431-2 / 3-549-07431-X
Rogaczewski-Nogai, Sybille:
Kinder basteln mit Naturmaterial - Ideen fürs ganze Jahr / Sybille Rogaczewski-Nogai. Freiburg, christopherus, 2012.
ISBN 978-3-8388-3426-9 / 3-8388-3426-7
9,99 Euro
Reisewörterbuch Englisch
Reisewörterbuch und Sprachführer mit interkulturellen Tipps - Stuttgart, Heureka-Klett
Softwareverlag, 2012.
ISBN 978-3-12-518615-6 / 3-12-518615-3
9,95 Euro
Reisewörterbuch Französisch
Reisewörterbuch und Sprachführer mit interkulturellen Tipps - Stuttgart, Heureka-Klett
Softwareverlag, 2012.
ISBN 978-3-12-518665-1 / 3-12-518665-X
9,95 Euro
Reisewörterbuch Italienisch
Reisewörterbuch und Sprachführer mit interkulturellen Tipps - Stuttgart, Heureka-Klett
Softwareverlag, 2012.
ISBN 978-3-12-518645-3 / 3-12-518645-5
9,95 Euro
Reisewörterbuch Spanisch
Reisewörterbuch und Sprachführer mit interkulturellen Tipps - Stuttgart, Heureka-Klett
Softwareverlag, 2012.
ISBN 978-3-12-518635-4 / 3-12-518635-8
9,95 Euro
13
Berben, Iris:
Ein Jahr - ein Leben / Iris Berben. - Frankfurt am Main, S. Fischer, 2012.
ISBN 978-3-10-004815-8 / 3-10-004815-6
19,99 Euro
Baczko, Michael:
Meine Rechte als Patient - Keine Fragen offen / Michael Baczko. - Freiburg, Haufe-Lexware GmbH, 2012.
ISBN 978-3-648-01861-3 / 3-648-01861-2
12,90 Euro
Schöner wohnen im Grünen
Kreative Ideen für Garten, Balkon und Terrasse - Hamburg, Weltbild, 2012.
ISBN 978-3-8289-3973-8 / 3-8289-3973-2
Jaacks, Hanna:
Die große Strickschule - Von Anschlag bis Zusammennähen / Hanna
Jaacks. - Hamburg, Weltbild, 2012.
ISBN 978-3-8289-2653-0 / 3-8289-2653-3
Dreiskau-Muckern
Werte Bürgerinnen, werte Bürger,
im Auftrag des Abwasserzweckverbandes „Espenhain“
wird im März/April 2013 in den Schmutzwasserkanälen
eine Schadnagerbekämpfung durchgeführt. Die Köder werden in den Kontrollschächten
der Schmutzwasserkanäle ausgelegt.
Wir bitten um Beachtung.
Hagenow
Vorsitzender des AZV „Espenhain“
Freiwillige Feuerwehren
Liebe Leserinnen und Leser,
auch in diesem Monat wollen wir Sie über die Einsätze und die Arbeit der
Freiwilligen Feuerwehr Großpösna informieren.
Ende Januar wurden wir Samstagsnacht, kurz vor Mitternacht, zu einem Feuer in Großpösna gerufen. Die Rettungsleitstelle teilte uns bei der Alarmierung
mit, dass eine Garage brennen sollte. Als die Kameraden eintrafen stellte der
Einsatzleiter fest, dass sich von brennenden Mülltonnen das Feuer in den Dachbereich der
Garage ausgebreitet hatte und zusätzlich Fassadenteile eines angrenzenden Schuppens
brannten. Durch schnelles Handeln konnte der Leitstelle nach wenigen Minuten „Feuer
aus“ gemeldet werden und dem sichtlich erleichterten Eigentümer die Einsatzstelle übergeben werden.
Man kann vom großen Glück für den Eigentümer sprechen, denn der Notruf wurde von
einem Nachbarn abgesetzt, der zufällig den Brand entdeckte. Auch wir als Feuerwehrleute
möchten uns an dieser Stelle bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die so umsichtig handeln.
Am 02.02.2013 ging es dann, wie gesetzlich vorgeschrieben zur jährlichen Ausbildung. Für
die Kameradinnen und Kameraden stand wie jedes Jahr die Übungsstrecke des FTZ
14
Borna auf dem Ausbildungsplan. Hier müssen die Mitglieder der FFW im Simulationszentrum des Kreises ihre Fähig- und Fertigkeiten unter Beweis stellen. Diese Übung erfolgt in vollkommener Dunkelheit unter Atemschutz, zusätzlich werden akustischen Geräusche eingespielt und die Raumluft des Parcours wird spürbar auf über 40 Grad erhöht.
Ausführlich haben wir darüber bereits im letzten Jahr berichtet.
Am 13.02.2013 mussten die Kameraden wieder zum nächsten Feuer ausrücken. Uns
wurde hierbei ein brennendes Fahrzeug auf dem Gelände des Pösna Park´s gemeldet.
Beim Eintreffen der Kameraden am Einsatzort konnten diese feststellen, dass der Brand
durch die mangelnde Sauerstoffzufuhr im Motorraum von selbst erloschen war.
Am Freitag, dem 15.02.2013 hieß es dann wieder Gemeindeausbildung. Dafür trafen sich
alle Wehren unserer Gemeinde zur Ausbildung an Schere und Spreizer im Depot Großpösna.
Diese Geräte kommen bei Unfällen mit eingeschlossenen Fahrzeuginsassen zum Einsatz. Seien Sie gespannt, was wir noch so alles zu berichten haben.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Großpösna
Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit
Schule / Hort / Kindereinrichtungen
Löwenzahn - Grundschule
www.gs-grosspoesna.de
„Bewegte und sichere Schule“ Ganztagsangebote in Kooperation mit dem Hort
Hauptstr. 8, 04463 Großpösna, Tel. 034297 - 14 10 20, Fax: 034297 - 14 10 29
WorldSkills und Grundschule – passt das?
Was sollen unsere Grundschüler bei einer Weltmeisterschaft der Berufe?, fragten sich
Lehrer und Eltern zu Beginn des Schuljahres, als Vertreter von Schulamt und Rathaus der
Stadt Leipzig alle Grundschulen zur Teilnahme am Projekt „One school one country“ aufriefen. Die 3. Klassen entschieden sich, die Patenschaft für eine der 52 Teilnehmernationen
zu übernehmen. Im Herbst fand im Congress Center die feierliche Auslosung der Patennationen statt.
Am 17. Januar war es endlich soweit. In einem
großen Saal des „Westin“-Hotels fieberten Kim und
Vincent aus der 3b und ich dem ersten Treffen mit
Vertretern aus Südtirol entgegen. Unsere Aufgabe
bestand darin, vor etwa 300 internationalen Gästen und Schülern sowie Lehrern der anderen Schulen unsere Schule vorzustellen – und zwar auf Englisch! Anschließend hatten wir Zeit, den Gästen aus
Südtirol unsere Fragen zu stellen. Sie zeigten sich
Quelle: WorldSkills Leipzig 2013
sehr interessiert und hatten ebenfalls viele Fragen. Schließlich stellte Herr Dr. Pardeller sogar eine Gemeinsamkeit fest: Während in
unserer Gemeinde die Vineta auf dem Störmthaler See schwimmt, ragt in Südtirol mitten
aus dem Reschensee ein Kirchturm. Auch dort wurde die Landschaft geflutet.
Gespannt blicken wir nun auf das Wiedersehen Anfang Juli zu den WorldSkills 2013, denn
Weltmeisterschaft der Berufe und Grundschule – das passt.
J. Plescher
15
„ W i r b e l w i n d “ Hauptstr. 12, 04463 Großpösna
Email:www.kindertagesstaette-wirbelwind.sklicks.de
Tel.: 034297-14 81 64, Fax 034297-14 81 65
Kindertagesstätte
„Ich sehe was, was du nicht siehst“
Gerade im Winter sehnen wir uns nach Farben und deren Buntheit. Unsere Wahrnehmung
ist in dieser Zeit besonders wach und ansprechbar für alles. Jede farbliche Veränderung in
der Natur wird zu einem sinnlichen Erlebnis.
Der Februar als Faschingsmonat macht es uns leicht damit, aber auch schon im Januar
vermissten wir schon das Farbenfrohe.
Der Aussuchtag im Januar ließ uns innehalten unter dem
Zeichen „Augenblick mal“. Wir hatten die Möglichkeit, unsere Wahrnehmung einmal ganz besonders zu schulen.
So konnten wir aus verschiedenen zerschlagenen Mosaiksteinen ein Auge kleben. „Wie sieht ein Auge aus? Was
gehört alles zu einem Auge?“, waren Fragen die man im
Vorfeld klären musste, um aus der Vielfalt der Steine richtig wählen und legen zu können. „Kann man nur mit den
Augen sehen?“ Was machen Menschen die nicht so gut
sehen können oder blind sind? Welche Sinne kommen
hier zum Einsatz? Wir kamen schnell dahinter, das man
durch riechen, schmecken, hören und fühlen erraten
kann, was man zum Beispiel isst oder welchen Gegenstand man in der Hand hält. „Erst mal schauen dann bauen“ fiel uns gar nicht so leicht. Hier sollte man kleine
vorgegebene Bauwerke mit bunten Bausteinen nachbauen. Da jeder einen anderen Blickwinkel auf die Dinge
hat, kamen ganz unterschiedliche Bauwerke zustande.
Kreativ und nach Lust und Laune konnten wir aus verschiedenen Materialien des Alltags (Nudeln, Stöcke, Perlen und Erbsen u.a.) auch Bilder gestalten und nach klassischer Musik in Verbindung mit Farben ein Bild gestalten. Was gar nicht so einfach ist, beim ständigen Wechsel von Rhythmus, Tempo und Lautstärke. Aber in jedem
von uns steckt ja ein Künstler!
So waren wir eingestimmt auf den Faschingsdienstag.
Manch ein Kostüm fand man nicht im Laden, sondern
wurde gemeinsam mit dem Kind entworfen und sie legten dabei großen Wert auf kleine Details. So trug ein
Dinoforscher einen Spatel, Lupe, Handy und Pinsel bei
sich und ein anderer kam als dicker lustiger Schneemann
mit roter Nase.
Und nun freuen wir uns auf den Frühling, der hoffentlich alle aus dem Winterschlaf weckt
und uns die bunten Farben auch wieder draußen entdecken lässt.
Wir Kinder und das Team vom Wirbelwind
16
Jugend / Kinder
Vorfreude auf den Sommer
Auch im Jahr 2013 organisiert der Kreisverband der AWO Leipziger Land
e.V. wieder Ferienfreizeiten.
Vom 12.08.2013 bis 22.08.2013 geht es für Kinder und Jugendliche im Alter von 11-16
Jahren in das Ostseebad Zingst. Der Elternbeitrag liegt bei 380,00 Euro für Unterkunft,
Vollpension und die geplanten Ausflüge zu den Störtebeckerfestspielen, ins Oceaneum
nach Stralsund und in die Hansestadt Rostock.
Für Kinder im Alter von 6-10 Jahren geht es vom 21.07.2013 bis 27.07.2013 in das Ökologische Landschulheim nach Dreiskau-Muckern. Für Übernachtung, Vollpension und Betreuung durch geschulte Betreuer fällt ein Unkostenbeitrag von 215,00 Euro an. Auch die
geplanten Ausflüge in das Freizeitbad Riff, den BergbauTechnikpark und die ökologischen
Hausprojekte sind in dieser Summe enthalten.
Nähere Informationen erhalten Sie durch Frau Kaiser in der Geschäftsstelle des Kreisverbandes in der Teichmannstr.1a, 04288 Leipzig unter Tel: (034297) 9888914 oder per EMail unter [email protected] und im Internet unter www.awo-leipzigerland.de
Thomas Körner
Stellv. Vors. des AWO KV Leipziger-Land e.V.
Vereine
OSTEREIER SUCHEN bei den Tagebauriesen.
Der Bergbau-Technik-Park startet in seine 2. Saison!
Karfreitag, dem 29.3.2013, 10:00 Uhr, öffnet der Park seine Tore für die Besucher aus nah und fern.
Und weil Ostern ist, laden wir alle Kinder bis 12 Jahre am Samstag, dem
30.3. und Sonntag, dem 31.3., ab 11:00 Uhr ein, sich im Park auf die Suche
nach den begehrten bunten Eiern zu machen.
Zusätzlich gibt es an beiden Tagen kostenfreie Führungen durch den Park. Start ist jeweils
13:00, 14:30 und 15:00 Uhr.
Ostermontag ist der Park ebenfalls in der Zeit von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet.
Für hungrige Wanderer, Fahrradfahrer und Ausflügler steht Familie Schlicht aus Belgershain mit einem leckeren Angebot an Speisen bereit.
Bis 31.10.2013 ist der Park von Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis
17:00 Uhr geöffnet, in den Monaten Juli und August von Dienstag bis Sonntag.
Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 5,00 Euro.
3,00 Euro für Kinder ab 7 Jahre, Schüler, Auszubildende, Studenten und Menschen mit
Behinderung. Die Familienkarte kostet 14,00 Euro (2 Erwachsene und bis max. 5 Kinder).
Weitere Informationen erhalten sie unter www.bergbau-technik-park.de oder rufen Sie uns
an unter 034297-1401-27. Auch eine Mail beantworten wir gerne: [email protected]
Glück Auf!
17
18
Taekwondo Verein HANSU geht weiter auf Medaillenfang
Beim 15. Nickelhütte Turnier in Aue am 02.02.2013 erkämpfte sich Patrick
Cialla im Bereich Vollkontakt erneut die Bronzemedaille. Motiviert ging er
gleich zu Beginn des Turniers als erster
Kämpfer und Vertreter unseres Vereins
gegen seinen Kontrahenten an den Start. Sein gutes
Durchhaltevermögen und sein konzentrierter Einsatz ließen dem Gegner nur wenige Chancen zum Sieg. Er sammelte erneut wertvolle Erfahrungen und festigte seine
Form. Eine gute Vorbereitung ist Grundvoraussetzung, um
bei einem Turnier Erfolg zu haben.
Unsere beiden Trainer
Dirk Hempel
und Thomas
Kind tragen einen großen Anteil am Erfolg und
der Motivation der Schüler unseres Vereins bei.
Ohne Ihren Einsatz und die Gabe, ihr Wissen
und Können dieser Sportart so weiter zu geben, könnte unser Verein sicher nicht so tolle
Erfolge und unvergessliche Momente erleben.
Wer gern mittrainieren möchte und neugierig
geworden ist, kann gern vorbeischauen. Wir
freuen uns auf euch! Unsere Trainingszeiten sind:
Montag:
Spiegelsaal Großpösna:
Mittwoch:
Mehrzweckhalle Dreiskau-Muckern:
Spiegelsaal Großpösna:
Donnerstag: Mehrzweckhalle Dreiskau-Muckern:
17:00
18:00
17.30
16.30
17.30
17.30
- 18:00 Uhr Anfänger
- 19:00 Uhr Fortgeschrittene
- 19.00 Uhr (alle Graduierungen)
- 17.30 Uhr Anfänger
- 19:00 Uhr Fortgeschrittene
- 19.00 Uhr (alle Graduierungen)
Weitere Informationen auf unserer Website: www.taekwondo-verein-leipziger-land.de.
Weitere Kontakte sind möglich über E-Mail: [email protected] oder Tel. des Vorsitzenden: 0163/2569457.
Heilende Pflanzen vor unserer Haustür
Vor unserer Haustür aber auch in entfernteren Gebieten sind interessante Heilpflanzen zu
finden. So konnte ich vor wenigen Tagen das grösste Exemplar eines Buchsbaumes
(Buxus sempervirens) auf der Insel Wolin an der polnischen Ostseeküste bestaunen. Der
Buchsbaum gehört zur Familie der Buchsbaumgewächse. Der wärmeliebende immergrüne Busch oder Baum wächst extrem langsam, kann aber Höhen, wie zu erkennen, bis
zu 4 m erreichen.
Buchsbaum ist in allen Teilen giftig. Als Droge dienen die Blätter, die aromatisch riechen
und einen bitteren Geschmack haben und die verholzten oberirdischen Teile. An Inhaltsstoffen in den Blättern sind etwa 70 Alkaloide, u.a. Buxin, Parabuxin, Buxinidin, Cyclobuxin
B, ätherische Oele und Gerbstoffe nachgewiesen. Angewendet wurden sie in der Volks19
heilkunde als schweisstreibendes Mittel, bei Verstopfung, chronischem Rheuma, zur Blutreinigung und zur Förderung des Haarwuchses. Hautallergien können auftreten. Inhaltsstoffe der verholzten
oberirdischen Teile sollen fiebersenkende Wirkung haben. So wurden sie gegen wiederkehrendes Fieber wie
Malaria eingesetzt und sollen vergleichbar mit Chinin als
Malariamittel sein.
Heute wird die Droge wegen ihrer Toxizität selten genutzt.
Die Dosierung ist zu schwierig und eine Überdosierung
kann zu Erbrechen und Krämpfen führen.
In der Homöopathie finden die frischen jungen Sprosse
Anwendung gegen fettige, schuppige Kopfhaut mit Haarausfall und gegen Rheuma.
Sehr wertvoll ist das Holz. Durch langsames Wachstum
der Pflanze ist es sehr fest und eignet sich hervorragend
für die Herstellung von Musikinstrumenten, Druckstöcken,
Schnitzereien wie Schachfiguren und Intarsien. Nach wie
vor ist das Holz auch heute noch knapp und teuer.
Wir laden Sie wieder zu Veranstaltungen in den Botanischen Garten für Arznei- und Gewürzpflanzen Grosspösna- Oberholz ein.
Samstag, 23.03. von 10:00-16:00 Uhr Seminar zu ätherischen Oelen- Gewinnung und
Weiterverarbeitung, Leitung Dr. Elke Freiberg, Heike Schüürmann und Silke Petersen (mit
Voranmeldung bis 15.03.) Kosten 28,00 Euro
Samstag, 23.03. ab 14:00 Uhr Igel im Garten: Lebensweise. Lebensansprüche und
Gefahrenvermeidung. Gudrun Natschke, Leiterin des Igelschutzzentrums. Gleichzeitig
findet ein Beschäftigungsangebot für Kinder statt. Unkosten 3,00 Euro
Tel.: 034297- 41249, Mail: [email protected]
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Hannelore Pohl
Freundeskreis Botanischer Garten Oberholz e.V.
Der Sportverein unseres Dorfes möchte Sie
zur gemeinsamen sportlichen Aktivität und Erholung einladen.
In der Mehrzweckhalle auf dem Rittergutshof Dreiskau-Muckern haben alle willigen Freizeitsportler ideale Bedingungen. Nehmen Sie sich einen Augenblick
Zeit u. schauen auf unsere
Homepage:
www.SVDreiskau-Muckern.de
Da wir keine Profis sind, stehen selbstverständlich der „Spaß” und der eigene Ehrgeiz an
erster Stelle. Unsere Trainingszeiten:
Tischtennis
Fußball
Volleyball
Badminton
Dienstag
Mittwoch
Freitag
Sonntag
19:00 - 21:00 Uhr
18:30 - 20:00 Uhr
20:00 - 21:30 Uhr
19:00 - 20:30 Uhr
Wir warten voller Ungeduld auf Sie und freuen uns schon jetzt auf schöne, gemeinsame
Stunden.
Der Vorstand
20
Angebote in Großpösna:
Reha-Sport
lizenziert mit 5 Qualitätssiegeln:
Wirbelsäulengymnastik
Herz-Kreislauf-Training
Prävention von Osteoporose
Yoga-Pilates
Yoga für Schwangere
Neu
Präventions-Sport
Wir freuen uns auf Sie.
LSV 1903 Störmthal e.V.
Ansprechpartnerin Frau Jutta Pankau
• Telefon/Fax: 03 297 89600 •
FSV Großpösna 1990 e.V. - Heimspiele März 2013
E – Junioren
C – Junioren
F – Junioren
DII – Junioren
D – Junioren
I. Herren
E – Junioren
C – Junioren
B – Junioren
F – Junioren
D – Junioren
D – Junioren
E – Junioren
Samstag,
Sonntag,
Samstag,
Samstag,
Sonntag,
Sonntag,
Samstag,
Samstag,
Sonntag,
Samstag,
Sonntag,
Dienstag,
Donnerstag,
02.03.
03.03.
09.03.
09.03.
10.03.
10.03.
16.03.
16.03.
17.03.
23.03.
24.03.
26.03.
28.03.
10.30
10.30
10.30
10.30
10.30
15.00
09.00
10.30
10.30
10.30
10.30
17.30
17.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
gegen SG Seehausen
gegen SG Seehausen
gegen SV Leipzig Ost
gegen SV Mölkau
gegen SSV Markranstädt II
gegen SV Brehmer Leipzig II
gegen SG Bienitz I
gegen KSC 1864
gegen SV Grün-Weiß Miltiz
gegen SV Tapfer II
gegen SV Lipsia 93 Eutritzsch I
gegen SV Panitzsch/Borsdorf
gegen SV Mölkau
Für weitere Informationen schauen Sie bitte unter www.fsv1990.de
Der FSV Großpösna 1990 e.V. wünscht
seinen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden
ein frohes Osterfest.
21
Unternehmer-Stammtisch Großpösna 2002 e.V.
Im Februar erläuterte uns Herr Renno von den DENK Architekten die
aktuellen Planungen auf der Magdeborner Halbinsel.
Neben einem Hotel entstehen Reihenhäuser, die im Wasser stehen. Man kann dort mit dem Boot direkt anlegen. Zusätzlich werden
Dünenhäuser errichtet. Es gibt Stellplätze für Wohnmobile, Fitnessbereich, Biergarten und
Bootsliegeplätze zu Wasser und zu Lande. An- und Abmeldung erfolgt über die Rezeption
des Hotels.
Die Grundsteinlegung ist am 26. April um16:00 Uhr und zur Saison 2014 soll alles bezugsfertig sein.
Die touristische Nutzung wird zum Greifen nahe. Vielen Dank an das Team der DENK
Architekten.
Die Vergaben der Bauleistungen erfolgen in Einzellosen. Die Beteiligung ansässiger, regionaler Firmen ist ausdrücklich erwünscht.
Bewerber richten sich an das Büro der DENK-Architekten unter Tel. 0341-30690570. Fax.
0341 30690572 oder Mail: [email protected]
Am 14. März treffen wir uns um 19:00 Uhr in der Büffeltränke zu unserer Mitgliederversammlung. Einladungen gehen dazu per Mail zu.
Claus Ritter
Liebe Leser und Leserinnen der rundschau,
liebe Tierfreunde,
auch in den letzten Wochen gab es wieder viele ausgesetzte Tiere; sogar reinrassige
Hunde, wie z.B. die wunderschöne Dogge „Tinka“. Angestiegen ist auch die Anzahl der
Tiere, die aus den verschiedensten Gründen abgegeben werden wollen/müssen.
Am 19. Februar sind insgesamt 16 Hunde neu ins Tierheim gekommen; sie stammen aus
einer Beschlagnahmung des Veterinäramtes aus einer schlechten Haltung. Dies ist, wie
sie sich vorstellen können, für das Tierheim eine große Aufgabe; all diese Tiere zu versorgen, tierärztlich behandeln zu lassen und nicht zuletzt
für alle diese Hunde ein gutes, neues Zuhause zu
suchen. Diese Hunde sind alle eher klein, etwa
Dackelgröße und sehr zutraulich. Sollten Sie sich
ein Tier anschaffen wollen, schauen Sie doch bitte
im Tierheim vorbei.
In diesem Jahr kommt auf unser Tierheim eine riesengroße Aufgabe zu: Der Anschluss des Tierheimes an die öffentliche Abwasserentsorgung. Eigentlich ist der Eigentümer des Grundstückes hier gefragt, aber der derzeitige-„Noch“-Eigentümer, der
Bundesverband Tierschutz Moers e.V. ist nicht in
der Lage diese Investition, die etwa 55.000,- € beträgt, zu bezahlen. In der Konsequenz würde das
bedeuten, das Tierheim müsste geschlossen werden. Eine Katastrophe! Nun hat uns der Bundes22
verband angeboten, oder eher aufgefordert, das Grundstück käuflich zu erwerben und
somit Eigentümer des Grundstückes zu werden. In der Folge ist es dann unsere Aufgabe,
den Schleusenanschluss zu betreiben und natürlich zu bezahlen. Wir haben monatelang
nach einer Lösung gesucht, denn auch wir haben natürlich nicht das Geld, um den Kauf
und die Investition zu finanzieren. Dennoch bleibt uns keine andere Wahl! Wir haben bisher
schon gespart wo es ging, um einen Teil der benötigten finanziellen Mittel aufzubringen; für
den „Rest“ müssen wir nach Lösungen suchen und sind auf Hilfe angewiesen. Eine
Schließung des Tierheimes steht völlig außer Frage, wir müssen und werden dies schaffen und hoffen auf Unterstützung von tierlieben Menschen.
In diesem Sinne
Elvira Henkel
1.Vorsitzende TSV Leipziger Land e.V.
Tierheim Oelzschau
Der Verein Erdgeschichte im Südraum Leipzig e.V.
(www.verein-erdgeschichte.de) lädt ein zu dem Vortrag
Das Talsperrensystem der Pleiße im Süden von Leipzig
Referent: Axel Bobbe, Leiter der Talsperrenmeisterei in Rötha / Betrieb Elbaue/Mulde/
Untere Weiße Elster der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Ort:
Westphalsches Haus, Dölitzer Straße 12, 04416 Markkleeberg
Zeit:
Mittwoch, 27. März 2013, 19:00 Uhr, Eintritt: 3,00 Euro
Mit Beginn des 20. Jahrhunderts wurden im Südraum von Leipzig große ehemalige
Überflutungsflächen der Pleiße und deren Nebenflüsse durch den Braunkohlentagebau
einer Nutzung als Hochwasserspeicher für die Ortschaften von Altenburg bis Leipzig entzogen. Um der damit einhergehenden Gefährdung von Siedlungen, Industriegebieten und
auch der Tagebaue selbst entgegen zu wirken, wurde beginnend in den 40er-Jahren des
20. Jahrhunderts ein umfassendes Talsperren- und Speichersystem im Südraum Leipzig
entlang der Pleiße errichtet.
In dem Vortrag wird über die Entstehung und den Betrieb der einzelnen Talsperren und
Speicher berichtet, ebenfalls wird auf die aktuellen Nutzungen, die sich nach Fertigstellung
der Anlagen ergaben, aufmerksam gemacht. Des Weiteren wird über aktuelle Planungen
der Nachnutzung von Tagebaurestseen als Hochwasserschutzanlagen zwischen Altenburg und Leipzig berichtet.
Speicherbecken Borna, Verbindungsbauwerk zum
Rückhaltebecken Regis-Serbitz
Rückhaltebecken Regis-Serbitz bei Hochwasser
23
„Liebe – Sex & Bettgeflüster“
oder anders gesagt „Heiraten ist auch keine Lösung“
… unter diesem Motto stand beim Pösnaer Faschings Verein e.V. die
Faschingssaison 2012/2013.
Unser „Wirt Hugo“ (Moderator Thomas Vogler) hatte einiges zu erzählen. Denn
es gab allerlei Liebe, Sex und jede Menge Bettgeflüster. Aber eigentlich war es
die Geschichte von „Günni“, der in
Großpösna auf Brautschau war. Unterstützt von
seinem Freund „Manni“ sowie „Liebesamor und
seinen Gehilfen“ wollte „Günni“ eine Frau finden.
Für Traumfrau „Moni“, welche sich in „Günni“ verliebt hatte, war es nicht so einfach „Günni“ für sich
zu gewinnen. Denn er nahm jede Gelegenheit zur
Untreue wahr und landete öfter mit anderen Weibern im Bett.
„Wirt Hugo“, „Heide & Hertha“, „Fritz & Erna“ sowie
„Paul & Paula“ gaben einiges zum Besten und zeigten, wie es nach 25 bzw. 50 Jahren in der Ehe
zugeht. Der eine oder andere hat sich vielleicht
dabei wiedererkannt.
Dennoch standen für Traumfrau „Moni“ alle Zeichen auf Hochzeit. Bei Dirty Dancing wurde „Günni“
schwach und ließ es im Bett mit „Moni“ krachen.
Doch vor dem Ja-Wort in der Kirche kam im letzten
Moment „Manni“ und überzeugte seinen Freund
„Günni“ davon, dass ein Leben in Freiheit und mit
Bier viel schöner wäre. So viel Sodom und Gomorrha war dann selbst für unseren Pfarrer zuviel. Er
rief die flotten „Nonnen“ aus Großpösna, die dann
an allen Hochzeitsgästen hoch-prozentiges Weihwasser überbrachten. Eines steht abschließend
fest:
„HEIRATEN IST EBEN AUCH KEINE LÖSUNG“
Unser Publikum belohnte uns mit viel Applaus und
guter Kritik. Trotz allem wollen wir es nicht versäumen, all denen zu danken, die zum Gelingen der
Veranstaltungen beigetragen haben.
Unser herzlicher Dank gilt
 der Gemeindeverwaltung Großpösna sowie den Bauhofmitarbeitern, Ralf Hülsenbeck
– Gerüstbau Hülsenbeck und Ralf Kamlot – Kamlot Bau GmbH für die Unterstützung
beim Hallenaufbau
 DJ Torsten Sachse – Hektik Diskothek für Licht und Mucke zum Programm sowie die
Musiktechnik
 DJ Sven von „Play 84“ für die tolle Tanzmucke
 Daniel Roddeck und seinem Team für die gute gastronomische Bedienung
 unseren fleißigen Helfern Gerd und Michael Lägel, Annegret und Wolfgang Wanckel,
24
Michael Lehmann, der kompletten Familie Reuwand sowie André und Conny Kossack
und Ralf Wendt für Ihre Hilfe und Unterstützung beim Halledekorieren und beim Hallenabbau
 der DSG für die Bereitstellung ihrer Räume als Garderobe
 der Kindertanzgruppe des Kuhstall e.V. nebst Trainern für die Tanzeinlage im Vorprogramm
und zu guter Letzt
 unseren Gästen und Publikum für´s Kommen, die guten Kritiken und Treue
Sollten wir im närrischen Treiben bei der Danksagungsrunde den einen oder anderen
vergessen haben, so vergebt uns bitte und seht es uns nach.
Sollte es Euch gefallen haben, dann sagt es weiter. Und wenn uns der Himmelsbote hold
ist, sieht man sich vielleicht im nächsten Jahr wieder. Bleibt uns noch recht lange gewogen!
„PFV - Helau“!
Cornelia Staacke
Vorstand
Sehr geehrte Senioritas, sehr geehrte Senioren,
der AWO Kreisverband Leipziger Land e.V. betreut seit vielen Jahren den
Seniorenclub in Großpösna. Jeden Donnerstag ab 13:00 Uhr treffen sich
die Senioritas und Senioren zum Kaffetrinken, zur Modenschau, zu Ausfahrten u.v.m. In unserem vertrauten Domizil in der Hauptstraße ist Platz für viele Interessenten.
Dort können wir eine noch vielfältigere Freizeitgestaltung eventuell auch länger anbieten.
So könnten wir zum Beispiel gemeinsam kochen und backen.
Im Februar, pünktlich zur Weiberfastnacht, haben wir Fasching
gefeiert. Hier ein paar Impressionen
Folgende Aktivitäten sind im März geplant
Dazu sind Sie herzlich eingeladen!
07. März 2013 - Frauentagsfeier
14. März 2013 - Frühlingsbasteln
21. März 2013 - Spielenachmittag
Gegen einen kleinen Obolus würden wir Sie auch gern abholen und wieder nach Hause
bringen. Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und bieten Ihnen an, einmal probeweise
am Seniorennachmittag teilzunehmen.
Für Fragen, Wünsche und Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung
Frau Buchheim (Geschäftsführerin): 034297 98889-0
Frau Pikos (Ihre Seniorenbetreuerin): 0173 4081522
25
Osterbrunnen 2013 in Großpösna
Sehr geehrte Einwohner von Großpösna, sehr geehrte Gäste, liebe Freunde,
die Zeit schreitet voran, eigentlich war gestern noch Weihnachten,
jetzt leben wir in der Fastenzeit und Ostern steht fast schon vor der
Tür.
Wie schon im vergangenen Jahr, soll auch 2013 ein Osterbrunnen
in Großpösna errichtet werden. Aus diesem Grund laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn es ist unser Wunsch, den schon
sehr schönen Schmuck des letzten Jahres um weitere Details zu
ergänzen.
Wer also Interesse hat uns zu unterstützen und Eier zu bemalen, oder auch österlichen
Schmuck zu basteln, kann sich gerne noch beteiligen und ist herzlich willkommen.
Ansprechpartner ist der KuHstall e.V. Tel. 140112 (Frau Winter) oder Heinz Schreiber Tel.
42000.
Der Brunnen soll in der Woche ab dem 18.3.13 geschmückt werden. (Auch da sind Helfer
willkommen)
Am 23.3.13 wird er dann im Laufe des Vormittags in der Hauptstr. 25, vor dem
Kirchgemeindehaus aufgestellt und kann dann gegen 14:00 Uhr komplett, in seiner
ganzen Schönheit bewundert werden.
Wir freuen uns schon heute auf Ihr Kommen.
Mit freundlichen Grüßen
die Osterbrunnengemeinschaft
Unsere Veranstaltungen im März 2013
DIE ZELLE – RECHTER TERROR IN DEUTSCHLAND
Lesung mit Filmausschnitten und Fotos, Freitag, 01.03.2013, 19:30 Uhr, Kreuzgewölbe
des Bürger- und Vereinshauses Großpösna, Eintritt 4,00 Euro
Als im November 2011 ein Wohnmobil in Eisenach und zeitgleich ein Wohnhaus in Zwickau
in Flammen aufgehen, fliegt der „Nationalsozialistische Untergrund“ auf – eine rechtsextreme Terrorzelle, die zehn Morde und zwei Bombenanschläge verübt, Banken überfallen und fast 14 Jahre im Untergrund gelebt haben soll.
Christian Fuchs und John Goetz nähern sich in einer Reportage den Biographien der drei
mutmaßlichen Täter Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt und beschreiben,
wie aus Mittelschichtkindern rechtsextreme Terroristen werden konnten - ohne gefasst zu
werden.
Christian Fuchs und John Goetz haben sechs Monate lang über 100 Personen aus dem
Umfeld der Zelle interviewt und hatten Einblick in über 100.000 Seiten geheimer Ermittlungsakten. Derzeit arbeitet Fuchs für die ARD an einem Dokumentarfilm über den NSU, der im
Frühjahr 2013 gezeigt werden soll.
26
ALLES AUSSER SEX – die Show
Tatjana Meissner, Freitag, 08.03. (ohne Herren) undSamstag, 09.03.2013 (mit Herren),
20:00 Uhr, im Spiegelsaal des Bürger- und Vereinshauses Großpösna
Auch in ihrer neuen Show „Alles außer Sex“, lässt die Entertainerin KEIN Thema aus.
Singend, tanzend, mit tiefem Dekolleté und hohem Bein, strapaziert sie frech und frivol die
Lachmuskeln ihrer Zuschauer.
Zur Show servieren wir Ihnen einen köstlichen Begrüßungscocktail und einen Teller herrlicher Fingerfood-Leckereien aus der Küche des „Gasthof Alter KuHstall“.
Eintritt inkl. Cocktail und Fingerfood: 26,00 Euro VVK / 29,00 Euro AK
Auf Grund der großen Nachfrage bitten wir die reservierten Karten zeitnah in unserem Büro
abzuholen oder den Betrag auf unser Konto 1100010781, Sparkasse Leipzig zu überweisen. (Verwendungszweck und Namen nicht vergessen) Die Reservierung ist nach Eingang des Betrages gültig. 034297-1401 0 (KuHstall e.V.) [email protected]
LEIPZIG LIEST IN GROßPÖSNA
Informationen: 034297-14010 (KuHstall e.V.), 034297-141040 (Bibliothek Großpösna)
[email protected]
GOTTESGERICHT - KI UND DIE SCHATTEN DER VERGANGENHEIT
Von Cornelia Lotter, fhl-Verlag Leipzig, Freitag, 15.03.2013, 20:00 Uhr, Kreuzgewölbe des
Bürger- und Vereinshauses Großpösna, Eintritt 4,00 Euro
Kirsten Stein, genannt Ki, ist Detektivin. Ein grausames Verbrechen reißt sie plötzlich aus
ihrem Alltag. Ki findet ein älteres Ehepaar, ihre Klienten, erstochen in deren Wohnung vor.
In ihre Stirnen ist jeweils ein Buchstabe eingeritzt. Bald darauf wird eine weitere Klientin
von Ki erstochen aufgefunden. Die Detektivin gerät zunächst selbst in Verdacht, da sie als
erste am Tatort war … und das Netz zieht sich immer enger um sie zusammen.
Hauptkommissar Martin Bender, ein Opern liebender Einzelgänger, versucht mit unorthodoxen Methoden das Rätsel um die geheimnisvolle Ki zu lösen.
Cornelia Lotters spannendes Werk vereint die Elemente des Psychothrillers mit denen
des klassischen Kriminalromans und verspricht Hochspannung.
DAS MITTELDEUTSCHE SEENLAND – DER SÜDEN
Buchpräsentation von Prof. Dr. Lothar Eißmann und Dr. Frank Junge, SAX-Verlag, Beucha,
Samstag, 16.03.2013, 19:30 Uhr, Spiegelsaal des Bürger- und Vereinshauses Großpösna,
Eintritt 4,00 Euro
Welcher beispiellose Landschaftswandel sich in Mitteldeutschland zwischen Harz und
Erzgebirgsvorland im letzten Vierteljahrhundert ereignet hat und unter aller Augen weiterhin
vollzieht, von der Endzeit exzessiven Braunkohlentagebaues zu den aufgehenden Seen
unserer Tage, das und nicht weniger ist Thema eines zweiteiligen Buchprojektes, dessen
erster Band nun vorliegt. Mit Leipzig, Merseburg, Weißenfels, Zeitz, Altenburg, Grimma,
Wurzen etwa ist der Raum umschrieben, in dem alle Bergbaufolgeseen, die großen
Leipziger Stadtrandseen wie Kulkwitzer, Cospudener, Markkleeberger, Störmthaler und
Zwenkauer See ebenso erfasst werden wie die Bornaer, Witznitzer und Bockwitzer Seen,
die sich im Sachsen-Anhaltischen westlich anschließenden Neuseen und die vielen »Augen« der südlichen Altenburger Landschaft, längst kleine Naturidylle, aber auch die weit
verstreuten Steinbruch-, Kaolinseen und Kiesgruben der Region.
Autoren sind die international ausgewiesenen Leipziger Geologen Prof. Dr. Lothar
Eißmann und Dr. Frank Junge, die seit Jahrzehnten die Braunkohlentagebaue hierzulande
27
wissenschaftlich begleitet haben und die räumlichen wie ökologischen Dimensionen
dieser einzigartigen Landschaftsveränderung bestens auszuleuchten verstehen.
ALPENDOHLE
Thriller von Swen Ennullat, Mitteldeutscher Verlag, Halle, Sonntag, 17.03.2013, 17:00
Uhr, Kreuzgewölbe des Bürger- und Vereinshauses Großpösna, Eintritt 4,00 Euro
Im Nachlass seines Großvaters findet Torben eine Ausgabe von „Mein Kampf“ mit einer
rätselhaften Widmung Adolf Hitlers, die auf dessen Todestag datiert ist. Als Torben daraufhin
Kontakt zu einem noch lebenden Kriegskameraden seines Großvaters aufnimmt, erfährt
er, dass beide kurz vor dem Selbstmord Hitlers von diesem getrennte Aufträge erhielten.
Torbens Nachforschungen führen ihn auf die Spur eines mysteriösen Ordens.
Der Autor Swen Ennullat ist ehemaliger Kriminalrat, stellvertretender Leiter des Dessauer Staatsschutzes, sowie Leiter der Auswerteeinheit islamistischer Extremismus/
Terrorismus in Berlin. Seit 2013 Fachbereichsleiter für Bildung, Familie und Ordnung in
Brandenburg
SPURENSUCHE 1813-2013 „WAS SOLL DAS HEUTE NOCH MIT DER SCHLACHT?“
Premiere des Filmprojekts der Picturesound Studios mit Schülern des Gymnasiums
Brandis, Freitag, 22.03.2013, 19:30 Uhr, Kreuzgewölbe des Bürger- und Vereinshauses
Großpösna
Premiere des Filmprojekts der Picturesound Studios mit Schülern des Gymnasiums
Brandis. Erinnerungskultur, so lautet der Überbegriff des Filmprojektes, das wir gemeinsam mit acht Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Brandis in Angriff nahmen.
Authentische Vorlage für die Projektarbeit waren die Aufzeichnungen der Auguste Vater
„Was wir erlebten im Oktober 1813“.
Herzliche Einladung zur Filmschau und anschließender Diskussion
KURSANGEBOTE
HIP-HOP DANCE – KURS mit Maria Hollwitz
Für alle ab 10 Jahre
samstags 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr, im Spiegelsaal, des BuV Großpösna
Kursgebühr 19,00 Euro monatlich
Wir bieten verschiedene Kurse in diesen Bereichen an:
Zumba®, Hui Chun Gong, Aerobic, Workout, Jugendtanz, Step–Aerobic, Geselliges Tanzen
ab 50, Musikalisch-Tänzerische Früherziehung und Pilates.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Franka Fischer unter Telefon 034297-13794.
Unter der gleicher Nummer können Sie sich auch anmelden.
AROHA
AROHA bietet ein ausdauerbetontes Training bei mittlerer Intensität, was es Euch leicht
macht, ein paar überschüssige Pfunde mit Freude an der Bewegung los zu werden. Es
stärkt das Herz-Kreislauf-System, kräftigt entscheidende Muskelgruppen, verbessert das
Körpergefühl und die Balance, optimiert das Koordinationsvermögen, löst Eure Muskelverspannungen auf und schenkt ebenso die Möglichkeit zum Stressabbau.
Montags 19:00 Uhr im SSG*, Weitere Infos: Elke Sauermilch 0157-77826629
28
LINE-DANCE
Kurse: montags und freitags von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr im SSG*
Franka Fischer unter 034297-13794 oder unter [email protected]
Kursgebühr: 17,00 Euro monatlich
ATEMTHERAPIE NACH MIDDENDORF - Was nutzt die Atemtherapie?
Die Übungen sind verblüffend einfach und dadurch leicht in den Alltag zu integrieren. Einmal
verinnerlicht, kann man sie beim Autofahren, an der Haltestelle oder bei der Hausarbeit
durchführen.
Donnerstags von 9:00 bis 10:00 Uhr, SSG*
Kursgebühr 17,00 Euro monatlich
Anmeldung Kuhstall e.V., 034297-14010, [email protected] oder Iris Schöpa,
Atemtherapeutin AFA®, Tel. 0341-463 43 48
KINDERSPORTGRUPPE RASSELBANDE - Turnspaß für die Kleinsten
Die Schulung von Koordination und Beweglichkeit, Motivation zum „Durchhalten“ ermöglichen und Erfolge kindgerecht wahrnehmen, sind die Grundprinzipien, die Übungsleiterin
Anja Fröhlich vermittelt. Wer Lust hat, schaut einfach mal rein.
Die Rasselbande trifft sich:
dienstags, 15:30-16:30 Uhr für Kinder von 3-4,5 Jahren und 16:30-17:30 Uhr für Kinder
zwischen 4,5-6 Jahren
donnerstags, 16:00-17:00 Uhr für Kinder zwischen 2-3 Jahren und 17:00-18:00 Uhr für
Kinder zwischen 3-4,5 Jahren
Kursgebühr: 20,00 Euro monatlich, Infos:034297-14010 (KuHstall e.V.)
0178-7712561 (Anja Fröhlich)
MUSIKALISCH-TÄNZERISCHE FRÜHERZIEHUNG
für alle Kinder im Alter von 4-6 Jahren. Freitags von 15:00 Uhr – 15:45 Uhr im SSG*
Kursgebühr: 14,00 Euro monatlich
Informationen und Anmeldung bei Franka Fischer unter 034297-13794
DIE KINDERTISCHLEREI
In der Kindertischlerei lernen Jungen und Mädchen von 7 bis 12 Jahren unter fachkundiger
Anleitung des Tischlers Ronny Gohlke den handwerklich-kreativen Umgang mit dem Werkstoff Holz, dessen gestalterisches Potenzial und ihre eigenen Fähigkeiten besser kennen.
Donnerstags von 17:00–18:00 Uhr in der Hauptstraße 19, 1. OG. Monatlicher Beitrag:
12,00 Euro, inklusive Materialkosten. Anmeldung unter 034297-1401 0 (KuHstall e.V.)
TÖPFERKURS im KuHstall e. V
Gestalten Sie Praktisches oder Künstlerisches aus Ton, ganz nach Ihren Vorstellungen.
Mit der Künstlerin Heinke Binder steht Ihnen eine erfahrene Kursleiterin zur Seite, die Ihnen
mit Rat und Tat unter die Arme greift, wenn’s mal klemmt.
Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Teilnehmerbeitrag: 5,00 Euro/
Abend incl. 500g Tonmaterial
Dienstags von 19:00-21.00 Uhr im Werkraum des KuHstall e.V. Hauptstr. 19, 1. OG
29
PATCHWORK
Unter der Anleitung von Antje Steiner lernen Sie, wie Sie aus kleinen Flicken großartiges
Kunsthandwerk zaubern können. Es werden kleinere und größere Objekte in Angriff genommen. Sie entscheiden, ob Sie mit der Hand oder der Maschine nähen möchten.
Dieser Kurs ist auch für Anfänger geeignet.
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Kursgebühr: 17,00 Euro monatlich
Weitere Informationen unter : 0176-46523979 (Antje Steiner)
SSG* Spiegelsaal im Bürger- und Vereinshaus Großpösna, KG* Kreuzgewölbe im Bürger- und Vereinshaus Großpösna
Kirchgemeinden
Gottesdienste
03.03.13 10:00 Uhr Probstheida, SGD*
10:15 Uhr Seifertshain, AGD*
15:00 Uhr Dreiskau-Muckern
06.03.13 18:00 Uhr Großpösna,
10.03.13 08:30
10:00
10:00
10:00
13.03.13 18:00
17.03.13 09:00
10:00
10:15
15:00
PA*
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
24.03.13 10:15 Uhr Großpösna, AGD*
10:00 Uhr Probstheida, SGD*
15:00 Uhr Thierbach
18:00 Uhr Störmthal, Seehaus-GD*
28.03.13 18:00
18:00
18:30
19:00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Kleinpösna, AGD*
Fuchshain
Trages
Probstheida, SGD*
Güldengossa, SGD*
Störmthal, SGD*
Probstheida
29.03.13 15:00 Uhr Störmthal, Andacht
Mölbis
15:00 Uhr Oelzschau
15:00 Uhr Fuchshain
Uhr Großpösna, PA*
31.03.13 05:45 Uhr Störmthal, Osternacht
Uhr Seifertshain, PGD*
08:30 Uhr Güldengossa, SGD*
Uhr Probstheida, SGD*
10:15 Uhr Großpösna, AGD*
Uhr Kleinpösna, AGD*
15:00 Uhr Dreiskau-Muckern, FGD*
Uhr Kleinpötzschau, PGD*
20.03.13 18:00 Uhr Großpösna,
PA*
01.04.13 09:00 Uhr Kleinpösna, AGD*
10:00 Uhr Éspenhain, Singe-GD*
GD* Gottesdiesnt, SGD* Sakramentsgottesdienst, PGD* Predigtgottesdienst, AGD* Abendmahlsgottesdienst, FGD* Familiengottesdienst, PA* Passionsandacht
Neuer Seehausgottesdienst
Über ein Jahr lang feiern wir „Seehäusler“ nun schon unsere Gottesdienste im Seehaus
Klassenzimmer, im Hinterhaus des Lutherstifts. Dort wurde es immer „heimelicher“. Wir
möchten uns aber gerne mehr ins Störmthaler Gemeindeleben einbringen und Sie, liebe
Gemeinde, gleichzeitig an unserem Leben teilhaben lassen. So entstand die Idee, einen
zweiten monatlichen Gottesdienst in der Störmthaler Kirche anzubieten.
Er wird ab Februar immer am letzten Sonntag im Monat um 18.00 Uhr stattfinden und von
Seehaus Mitarbeitern und „unseren Jungs“ gestaltet werden. Wir freuen uns, wenn wir uns
in Zukunft in unserer Dorfmitte des öfteren begegnen. Viele Grüße aus dem Lutherstift.
Stefan Krehl
30
Wir gratulieren zum Geburtstag
Großpösna
zum 101. Geburtstag
Maria Bergter
zum 93. Geburtstag
Elfriede Junge
zum 91. Geburtstag
Else Frenzel
zum 89. Geburtstag
Gertrude Friedrich
Gerda Kleine
zum 88. Geburtstag
Heinz Friedrich
zum 87. Geburtstag
Gertrud Dathe
zum 85. Geburtstag
Ingeborg Siebert
zum 84. Geburtstag
Gerhard Vollrath
Edith Müller
zum 81. Geburtstag
Siegfried Meißner
zum 80. Geburtstag
Brigitte Süß
Josef Striegenz
Kurt Kanis
Hellmut Knepper
Werner Schiller
Rolf Taugnitz
zum 75. Geburtstag
Horst Meißner
Gislinde Hesche
Günter Arnhold
Karin Hansen
Gerd-Randolf Neumann
zum 70. Geburtstag
Renate Klauß
Ingrid Klautsch
Güldengossa
zum 82. Geburtstag
Gerda Röder
zum 83. Geburtstag
Helga Hellriegel
Werner Eiselt
zum 70. Geburtstag
Peter Engelmann
zum 82. Geburtstag
Susanne Mikosch
Hans Ruckenbrot
Eva Bahndorf
Dreiskau-Muckern
Großpösna
zum 81. Geburtstag
Ruth Pauli
Störmthal
zum 86. Geburtstag
Irmgard Pickert
zum 80. Geburtstag
Erhard Günsel
zum 75. Geburtstag
Lidia Wirtz
Hedwig Geffert
zum 70. Geburtstag
Dr. Dietmar Vietzke
Seifertshain
zum 86. Geburtstag
Ruth Winkler
zum 85. Geburtstag
Dieter Malzahn
zum 84. Geburtstag
Charlotte Mahlig
zum 80. Geburtstag
Erwin Kinne
Liane Graul
zum 75. Geburtstag
Rosemarie Grimm
Wir gratulieren Herrn Heinz Müller nachträglich recht herzlich zum
88. Geburtstag. Der Druckfehlerteufel hat zugeschlagen, deshalb
gratulieren wir Frau Ingrid Grütze nachträglich zum 70. Geburtstag.
Seit vielen Jahren ist es eine schöne Tradition, dass unseren Seniorinnen und Senioren
zum 80. und ab dem 85. Geburtstag jedes Jahr persönlich durch die Bürgermeisterin bzw.
deren Vertretung gratuliert wird. Das ist immer eine günstige Gelegenheit, um miteinander
ins Gespräch zu kommen und Ihre Anregungen und Hinweise ins Rathaus mitzunehmen.
Manchmal stehen wir allerdings mit den Blumensträußen vor verschlossenen Türen. Da
wir nicht von allen Jubilaren die Telefonnummern haben, möchten wir Sie für den Fall,
dass Sie an Ihrem Ehrentag nicht daheim sind, bitten, im Gemeindeamt unter 03429771831 Bescheid zu geben. Dies betrifft auch die Ehejubiläen ab der Goldenen Hochzeit.
Wir danken Ihnen für die Unterstützung.
Annegret Schrader
Sb Kultur/Soziales
31
Veranstaltungskalender www.grosspoesna.de
01.03.2013
Die Zelle - Rechter Terror in Deutschland, Lesung mit Filmausschnitten
und Fotos, 19:30 Uhr KG*
04.03.2013 EINSENDESCHLUSS zur Malaktion für Kinder und Jugendliche zum
Thema Seenhochzeit am 13.04.2013 - zur Eröffnung der ersten Wasserverbindung zwischen zwei Bergbaufolgeseen im Leipziger Neuseenland
08.03.2013 Frauentagsveranstaltung - ohne Herren
Alles außer Sex - Die Show mit Tatjana Meissner 20:00 Uhr, SSG*
09.03.2013 Frauentagsveranstaltung - mit den Herren
Alles außer Sex - Die Show mit Tatjana Meissner 20:00 Uhr, SSG*
15.03.2013 Leipzig liest - Gottesgericht - Ki und die Schatten der Vergangenheit,
von Cornelia Lotter, fhl-Verlag Leipzig, 20:00 Uhr KG*
16.03.2013 Leipzig liest - Das Mitteldeutsche Seenland - Der Süden, Buchpräsentation von Prof. Dr. Lothar Eißmann, 19:30 Uhr SSG*
17.03.2013 Leipzig liest - Alpendohle - Thriller von Swen Ennullat, Mitteldeutscher
Verlag, HAlle, 17:00 Uhr KG*
22.03.2013 Spurensuche 1813 - 2013 - Was soll das heute noch mit der Schlacht?“
Premiere des Filprojektes der Picturesoundstudios mit den Schülern des
Gymnasiums Brandis, 19:30 Uhr KG*
23.03.2013 Schmücken des Osterbrunnen vor der Kirchgemeindehaus Großpösna,
Beginn 10:00 Uhr
23.03.2013 Frühlingsfeuer mit der Schalmeienkapelle Großpösna
ab 16:00 Uhr auf dem Vereinsgelände in der Fuchshainer Str. 22
28.03.2013 Osterfeuer am Sportplatz in Dreiskau-Muckern
13.04.2013 Seenhochzeit - 1. Schleusung zwischen dem Störmthaler und dem
Markkleeberger See
20.04.2013 Großpösnaer Rittergutsball im Bürger-und Vereinshaus Großpösna
Einlass: 18:30 Uhr, Kartenreservierungen unter :
[email protected] oder telefonisch 034297 71831
25.-28.04.13 Lehrgang zur Hundehaltung, Hundeplatz Seifertshain
30.04.2013 Traditionelles Maibaumsetzen auf des Festwiese in Güldengossa,
Beginn 15:00 Uhr
30.04.2013 Setzen des Marienbaumes ab 17:00 Uhr im Rittergut Großpösna
30.04.2013 Wallpurgisnacht, ab 18:30 Uhr rund um die Büffeltränke Oberholz
Vorschau
03.-05.05.2013
7-Seen-Wanderung 2013 - Die Wanderung zum 10. Geburtstag
SSG* Spiegelsaal Großpösna, KG* Kreuzgewölbe, BGO* Botanischer Garten Oberholz, BVG*
Bürger- und Vereinshaus Großpösna, WHM* Westphalisches Haus Markkleeberg, KKSt* Kreuzkirche
Störmthal, KKW* Kirchenruine Wachau, KM* Kanupark Markkleeberg
32
Gesundheitstipps aus der Löwen-Apotheke im PösnaPark
Pilze lauern überall
Pilz auf der Haut, am Fuß, am Nagel, im Mundraum (Soor) oder im Genitalbereich: Pilzerkrankungen gibt es viele – Pilze können sich praktisch überall
einnisten. Besonders häufig befallen sie aber Füße oder Nägel. In den
Zehenzwischenräumen herrscht meist ein warm feuchtes Milieu, ein
„Traum“ für jeden Pilz. Daher ist es besonders wichtig auf eine ausreichende Hygiene zu achten. Das bedeutet gut nach dem Säubern abtrocknen.
Gegebenenfalls mit einem Fußpuder die Zwischenräume bestäuben oder
den Fuß mit einer pflegenden Creme einreiben. Manchmal ist aber auch die Haut oder
Kopfhaut betroffen. Sehr unangenehm sind Pilzinfektionen im Genitalbereich, wo sie zum
Beispiel eine Entzündung der Eichel oder der Scheide hervorrufen können. In diesem Fall
ist ein Arztbesuch unumgänglich. Auch auf dem Nagelmaterial kommt es häufig zu einem
Pilzbefall. Das kann bei Personen mit chronischen Erkrankungen, z.B. einer Stoffwechselerkrankung, leider sehr schnell passieren. Bei gesunden Menschen ist das Immunsystem stärker und kann einen Pilzbefall selbst abwehren. Weil es sich bei Pilzerkrankungen
um ein weit verbreitetes Übel handelt, bieten wir in der Löwen Apotheke im Pösnapark in
der Zeit vom 01. bis 15. März unsere spezielle Beratungsaktion „Pilzinfektion“ an. Denn so
lästig die Erkrankungen auch sind mit unserer Hilfe und rezeptfreien Präparaten kann die
Pilzinfektion schnell behandelt werden.
Alles Gute für Ihre Gesundheit.
Ihre Angela Uhlich, Apothekerin im Pösnapark
Augenärztliche Vorsorge für Kleinkinder
Viele besorgte Eltern stellen uns immer wieder die Frage, muss ich mit
meinem Kleinkind zum Augenarzt, und wenn ja, wann sollten wir das tun.
Da bei ca. 10% der Kleinkinder Risikofaktoren, die ohne eine Behandlung
zu einer Sehschwäche führen(Amblyopie) bestehen, ist diese Frage mehr
als berechtigt. Diese Fehlsichtigkeiten lassen sich meist mit einer Sehhilfe
wie Brille oder Kontaktlinse auskorrigieren. Auch kleine Schielwinkel- Mikrostrabismus, die den Eltern nicht auffallen, können die Ursache für eine
Amblyopie sein. Bei den üblichen Vorsorgeuntersuchungen werden 90-95% dieser Kinder
leider nicht bzw. zu spät entdeckt. Aus diesem Grund empfiehlt der Berufsverband der
Augenärzte, alle Kinder bis zum 3. Lebensjahr einer augenärztlichen Untersuchung zu
unterziehen. Schließlich sind die besten Chancen auf Behandlungserfolg in den ersten
Lebensjahren. Während ein Kind mit 6 Monaten ca. 30% der Sehschärfe eines Erwachsenen hat, beträgt sie zum 1. Geburtstag 50%. Werden Refraktionsfehler (Brechungsfehler)
oder ein Schielen nicht erkannt, kann sich die Sehschärfe nicht normal entwickeln. Spätere
Schulleistungsprobleme sind dann durch auftretende z.B. Leseunlust, falsches Abschreiben der Tafelbilder u.a. die Folge. Dies kann man aber durch frühzeitige Behandlung des
Kindes mit Sehhilfe und bei Bedarf Begleitokklussion (Abdecken des besseren Auge, um
das sehschwache Auge zu beüben). Sofort zum Augenarzt muss man aber gehen bei
Kindern mit Lidveränderungen, Trübungen der Hornhaut, grau-weisslich schimmernder
Pupille ( kindlicher Grauer Star), Augenzittern ( Nystagmus) oder Lichtscheu. Sind besondere Risiken bekannt, sollte man in den ersten 6-12 Monaten einen Augenarzt aufsuchen.
Diese Risiken sind Frühgeborene, Kinder mit Eltern oder Geschwistern, die schielen oder
stark fehlsichtig sind, Kinder aus Familien mit erblichen Augenerkrankungen.
Thomas Körner
33
Englisch für Kinder und Erwachsene
- Kurse in Kitas und Schulen - Nachhilfe - Kurse in eigenen Räumen s.u. Kinderkurse
!" #$%& ''& ()
'*+,-&.
/
#$%&*''&!'')$%'!&'0()
'*1'0+,-&.
/
%&'''&&'') laufender Kurs, Einstieg noch möglich
Erwachsenenkurse
2
3
4
#%&0.'&'')
#%&*.'&0'')
#$%&!&&0()
laufender Kurs, Einstieg noch möglich
laufender Kurs, Einstieg noch möglich
laufender Kurs, Einstieg noch möglich
5% / / / $
2
$
%$6
789#):2/48;43<=:
>
?'.(&...000' @?'.(&...000'.
!"""#
AAA
B
34

SCHARF
GEPRÜFT.
Notöffnungen bei Tag und Nacht
Schlüssel - Schlösser - Schließanlagen
Pokale - Schuhreparaturen
0171 - 3 49 32 32
Herbert Moll -
Staatl. geprüfter Techniker
Damaschkestr. 10, 04463 Großpösna
Nachmieter gesucht!
Der STIHL Inspektions-Service
•
•
•
•
2-Raum-Wohnung
in Köhra/Belgershain
Für alle Ihre STIHL Motorgeräte
Prüfung, Wartung, Reinigung
Kompetenz, die sich bewährt
Fachgerecht, schnell und zuverlässig
45,7 m² Wohnfläche, 1. OG,
Balkon, Bad mit Dusche,
Hobbyraum 26m²
Tiefgaragen-Stellplatz,
ca. 410,00 Euro Warmmiete
bei Interesse:
Tel. 0177 3711403
Wir beraten Sie gern!
Die aktuellen Service-Angebote finden Sie
unter www.keyselt-motorgeraete.de oder
rufen Sie uns an.
35
JETZT KARTEN SICHERN:
16.03.2013 ab 19:30 Uhr: 70/80/90er Party & Aktuelles...
mit Hektik Disco DJ Torsten | Eintritt 10 EUR p. P.
(Für alle, die nicht genug bekommen: wir feiern drei Partys im Jahr 2013.)
K A R F R E I T A G , 29.03. 2 0 1 3
Fisch a la carte – Leckeres aus Fluß und Meer
O S T E R S O N N T A G , 31.03. 2 0 1 3
Brunch 10 Uhr - 14 Uhr | 15 EUR p.P.
(Mit Ostereiersuche für die Kinder.)
O S T E R M O N T A G , 01.04. 2 0 1 3
Großes Osterbüfett 11:30 Uhr - 14:30 Uhr | 19,50 EUR p.P.
(Um Reservierung wird gebeten.)
NEU: AKTIONSTAG IM APRIL
Donnerstag, 25.04.2013 „Asiatische Vielfalt“
VORSCHAU: APRIL | MAI
April: Weingenießerabend, 26.04.2013, 48,50 EUR p.P.
Mai: Himmelfahrt, 09.05.2013 mit Grill und Musik
Muttertagsbrunch, 12.05.2013
Montag u. Dienstag
Ruhetag
Mittwoch - Freitag
17.00 - open end*
Samstag u. region. Feiertage
Sonntag
11.30 - open end*
11.30 - 16.00 Uhr
*BIS DER LETZTE GAST GEGANGEN IST.
[email protected]
www.gasthof-alter-kuhstall.de
36
Änderungsschneiderei
Textilpflege
Gott erschuf drei Lichter,
ein großes für den Tag,
ein kleines für die Nacht,
das schönste für Ihre Augen.
In diesem Sinne
wünsche ich Ihnen
ein frohes Osterfest.
io
agelstud
nelles N
io
s
s
fe
Ein pro
Nähe!
n
in Ihrer
mit viele en
ik
n
h
c
ll
e
u
Gel-Te
id
indiv
s c h ö n e n ganz nach
,
Mustern
ck
eschma
Ih re m G
ja Peters
Inh. Son
tr. 16 a
Kurze S
ßpösna
ro
G
6
0446
Ihre Romy Geißler
Muldentalstraße 47
04288 Leipzig-Liebertwolkwitz
Tel.: 034297 - 4 18 60
Mobil: 0163 - 4 84 12 65
Tel. 034297.16.24.22
Funk: 0178.6954.98.5
www.sonisbeautynails.de
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
8.30 - 13.00 sowie 14.30 - 18.00 Uhr
samstags nach Vereinbarung
VORTEILSWOCHEN IM MÄRZ
Catering zu Ihrer Jugendweihe
z.Bsp. Spanferkelbraten auf Apfelrotkohl 3,99 €/Person
Sahnegeschnetzeltes mit Leipziger Allerlei 4,49 €/Person
Fleischerei
Gemischter Aufschnitt eigene Produktion 500g nur 4,00 €
Bistro
Essen auf Rädern
Fleischerei
Komplett-Partyservice
37
Fröbelstraße 58a,
04463 Großpösna,
Tel 034297/42007,
Fax 034297/12603
www.partyservice-uhlmann.de
[email protected]
,
Steuern sparen!
Wir beraten Sie im Rahmen einer
Mitgliedschaft bei Ihrer
Einkommensteuererklärung
wenn Sie Einkünfte ausschließlich aus
nichtselbständiger Tätigkeit haben und
Ihre Nebeneinnahmen aus
Überschusseinkünften (z.B. Vermietung)
die Einnahmegrenze von 9.000 EUR
bzw. 18.000 EUR nicht übersteigen
UnsereTOPͲLeistungenimÜberblick…
www.lohnsteuerhilfe.net
Beratungsstelle:
AWO-Seniorenbegegnungsstätte
Hauptstraße 19, 04463 Großpösna
mittwochs von 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel.: 0177-5674775 x Fax: 034206-779388
E-Mail: [email protected]
Hauptstr. 17, 04463 Großpösna, www.dachdeckerei-schoenberger.de
Tel.: 034297 / 8 91 42 , Fax: 034297 / 1 55 29, Funk: 0177 / 4 47 20 52
- Dachneudeckungen und Umdeckungen
- Reparatur von Sturmschäden
- Erneuerung und Verkleidung von Essenköpfen - Holzschindeldeckung
- Gründächer
- Finanzierung
38
IMMOBILIENBÜRO HIRSCH
Einfamilienhäuser / Doppelhaushälften neuwertig oder saniert
ab ca. 100 m² Wohnfläche in Großpösna und Umgebung
im Kundenauftrag dringend gesucht!!!
Wolfshainer Str. 1, 04824 Beucha
Tel.: 034292 / 799940, Funk: 0162 / 6957174
email: [email protected]
Fußbodenverlegeservice H. Luther
Beratung - Verkauf - Verlegung
Wir legen Ihnen den Boden zu Füßen
Allen Lesern wünsche ich
ein frohes Osterfest.
Florian-Geyer-Str. 36, 04463 Großpösna
Funk: 0177 6 44 33 39, Tel.: 034297 4 74 21, Fax: 034297 14 38 66
www.luther-böden.de
Wir sind Joka Partner
uwe schumann
www.joka.de
Leistung & Service
Meisterbetrieb des Elektrohandwerks
-Elektroinstallation
-Kommunikations- und Sicherheitstechnik
-Beratung, Planung, Kundendienst
04463 Großpösna, Hauptstr. 37
Telefon:
034297 / 4 99 27
Fax:
034297 / 1 62 58
Funk:
0177 / 4 99 27 01
@ : [email protected]
Der soliden Handwerksarbeit und Zuverlässigkeit verpflichtet.
39
„natürlich“
Hauptstr. 31 a, 04463 Großpösna
Tel.:/Fax: 034297 / 16 66 34
Ich wünsche Ihnen auf diesem Weg
frohe Osterfeiertage.
Ivonne Stawicki
Floristik aller Art:
Hochzeitsfloristik
- T
ischdekoration
Tischdekoration
- T
rauerfloristik
Trauerfloristik
- Grabgestaltung
Öffnungszeiten:
Mo,Di,Do,Fr 9 -12 und 15 - 18 Uhr
Mi
9 - 12 Uhr
Sa
9 - 12 Uhr
www.wagner-bedachungen.com
[email protected]
GSL Zäune & Tore
j e d e r Art
Stabgitter- Schmuckzäune
Maschendraht, Zaunzubehör,
Briefkästen, Hoftore, Torantriebe
Verkauf-Montage-ReparaturLieferservice
Tag & Nacht
www.GSL-Zaunbau.de
Tel.: 0342 97 / 98 86 02
Funk: 0173 / 7 46 05 01
04509 Delitzsch
Benndorfer Landstraße 02
Alle Wege in einer Hand
Teichmannstraße 15
04288 Leipzig-Liebertwolkwitz
Tel/Fax: 034202 - 5 69 40
40
Unserer
werten Kundschaft
wünschen wir
ruhige und erholsame
Osterfeiertage.
Taxi, Mietwagenservice
und Kleintransporte
24 h Service
Unsere Leistungen für Sie:
Kranken- u. Kurfahrten (aller Kassen)
 Flughafentransfer/Reisebuszubringer
Fahrten zu Feierlichkeiten
Kleinbus bis 8 Personen
 Rollstuhlplatz
All meinen Kunden
wünsche ich ein sonniges Osterfest.
Kfz-Werkstatt Grunert
Fahrschule Roland Grunert
Kerstin Wönicker
Am Anger 11
04463 Großpösna
OT Dreiskau-Muckern
Tel.: 034206 / 5 43 19
Fax: 034206 / 7 58 02
Fuchshainer Str. 32 a, 04463 Großpösna
Tel. 034297/4 10 74 Fax: 034297/8 95 62
Funk: 0171/6 51 47 68 (Werkstatt)
Funk: 0172 / 3 74 98 32 (Fahrschule)
41
Frohe
Ostern
Wir realisieren
BÄDER AUS EINER HAND
Sanitär - Fliesen - Elektro - Heizung
Heizungen

Bäder
04463 Großpösna, Magdeborner Str. 4 a
Tel.: 034297 / 98 73 10
42
t
sterfes
O
s
e
Froh
Dachdeckermeister
Kuhrmann & Brosig GbR
Innungsfachbetrieb
 Komplette Dachsanierung
 Sturmschäden
Abdichtungen
 Finanzierung
Photovoltaik
 Holzbau / Dachstühle
 Gerüstbau
 Vordächer und Carports
Hauptstr. 6, 04463 Großpösna
Tel.: 034297 / 1 22 68, Fax: 034297 / 1 65 24, Funk: 0173 / 5 60 81 50
www.kuhrmann-brosig.de
[email protected]
Steuerwissen ist Geld!
Kosmetik & Wellness
- Gesichtskosmetik
- Fuß- & Nagelpflege
- Rückenmassage
- Entschlackung
Gutschein als Geschenk
Infos- Neu: www.Kosmetik-MB.de
Wir setzen unser Wissen und unsere Erfahrung
zu Ihrem Vorteil ein und erstellen Ihre
Einkommensteuerie m an
W is se n, w
erklärung
t!
te ue rn sp ar
S
Im Rahmen einer Mitgliedschaft beraten wir Arbeitnehmer, Beamte, Rentner
und (Klein-)Vermieter gemäß der gesetzlichen
Beratungsbefugnis nach § 4 Nr. 11 StBerG.
Beratungsstelle:
Florian-Geyer-Str. 33
04463 Großpösna
Info-Telefon:
034297 - 98 98 91
www.vlh.de/bst/1538/
Florian-Geyer-Straße 33, Großpösna
Termine 034297 / 98 98 85
Fällarbeiten, Rodungen
und Rückschnitt von Bäumen
 Freiflächenbau
(Garten. und Landschaftsbau)
Gf. Stephan Kunath
 Vermittlung von Pflasterarbeiten aller Art
Funk: 0157 / 72 52 16 73
 Haushaltauflösungen
Tel. 0341 / 2524650
 Entkernung
Fax: 0341 / 2524651
 Industrieabbruch
[email protected]
 Brennarbeiten (Schrott)
Wiesenweg 2 - 04319 Leipzig
 Vermittlung von Putz-, Maurer- u. Malerarbeiten
das!
 Vermittlung von Fliesenlegearbeiten
n
e
h
re
mac
nde
 LKW- u. Baumaschinenführer aller Klassen
Wir er als a
ss
 Bereitstellung von Absetzcontainern (1 bis 20 m³)
...be

43
Ralf Nentwig
Bauglaserei u. Bautischlerei
Falk Diehn-Schubert
Bezirksschornsteinfegermeister
Brandschutztechniker
Gebäudeenergieberater
(HWK) DENA-Nr.041049





Meisterbetrieb der Glaserinnung
Lößniger Str. 46, 04275 Leipzig
Tel./Fax: 0341/ 3 01 40 11
Funk: 0170 / 3 40 71 06
privat: Hasenweg 33, 04463 Großpösna
Tel.: 034297 / 4 57 45
Funk: 0160 / 97 72 56 86
Energieberatung
Brandverhütungsschau
nach SächsBRKG § 22
Rauchmelder
Hausschau nach DVGW 08
Energetische Inspektion von
Wärmeerzeugern und
Heizungsanlagen nach E DIN 4792
Birkenweg 8, 04463 Großpösna
Tel.: 034297 / 4 58 93, Fax: 034297 / 4 58 79
Funk: 0177 / 21 35 412, E-Mail:
[email protected]
Unserer werten Kundschaft
wünschen wir ein frohes Osterfest.
Liebertwolkwitz, Muldentalstr. 45, 04288 Leipzig

Abholung vom Sterbeort, bundesweite Überführung
Auf Wunsch Aufbahrung zu Hause
 Erledigung aller Formalitäten
 Beantragung der Alters- und Witwenrente / Kontenklärung
 Bestattung auf allen Friedhöfen, Friedhofs- und Grabauswahl
 Erd-, Feuer-, See- und Baumbestattung, anonyme Bestattung
 Bestattung aller Konfessionen und Weltanschauungen
 Organisation, Gestaltung und Leitung der Trauerfeier
 Organisation von Todesanzeigen, Trauerkarten, Blumenschmuck
 Vermittlung von Grabsteinen und Grabpflege

Tag und Nacht 034297/ 1 38 11
www.bestattungshaus-franzkowiak.de
44
Sonnenschutzsysteme-Service
Stephan Werner
Klenaustraße 9
04288 Leipzig/Liebertwolkwitz
Tel.:
034297 - 14 13 35
Fax:
034297 - 14 55 3
+
+
+
+
+
+
Funk: 0172 - 34 20 951
E-Mail: [email protected]
Internet:
www.abc-markisen.de
Markisen
Maßjalousien
Lamellenvorhänge & Reinigung
Dachfenster-Rollladen
Rollladen-Vorbauelemente
Tageslichtrollladen
+
+
+
+
+
+
Friseursalon Heimann
Carports
Rolltore
Fotodruck für Rollo und Plissee
Insektenschutzsysteme
individuelle Beratung vor Ort
Wintergartenrollladensystem ROLAX
Öffentliche
Gaststätte
+ Festlichkeiten
bis 20 Personen
+ Auslieferung von
kalten und warmen Bufetts
04463 Großpösna
Hasenweg 28
Tel. 034297 / 4 05 45
W ir wünschen ein fr ohes Oster fest.
Unsere Öffnungszeiten:
Mo
geschlossen
Die-Do 09.00 - 19.00 Uhr
Fr
10.00 - 20.00 Uhr
Sa
8.00 - 13.00 Uhr
Nach Vereinbarung holen wir Sie
von zu Hause ab und bringen Sie
auch wieder zurück.
Separate Sauna
+ Finnische- und Dampfsauna
+ Solarium
Seitenstraße 34, 04463 Großpösna
Wertheim Creativ
Harald Wilhelmus u. Henrik Obst
Unserer werten Kundschaft wünschen wir ein frohes Osterfest.
Zur Höhe 34, Seifertshain
04463 Großpösna
Dipl.-Ing. (FH)
Harald Wilhelmus
Tel.: 034297 / 98 73 17
Fax:034297 / 98 73 26
Funk: 0177 / 21 50 298
[email protected]







Dachdeckerarbeiten
Zimmererarbeiten
(auch Wintergärten)
Klempner-Spenglerarb.
Abdichtungen
Schieferarbeiten
Fassadenverkleidung
(z.B. Biber mit Schiefer)
Photovoltaik
45
GbR
Borisch bb
Bauunternehmung
Schöne Osterfeiertage
und einen guten Start
in den Frühling wünscht
Christoph Borisch
und
Mitarbeiter
Meisterbetrieb im Maurerhandwerk
Christoph Borisch
Maurerhandwerksmeister
Zaucheblick 24a
Betriebswirt (HWK)
04288
Leipzig/Holzhausen
Fon: 034297 / 14 56 54
www.borisch-leipzig.de
Fax: 034297 / 14 56 55
[email protected]
Funk:0172 / 75 40 887
Dachdeckermeister
Hoffmann
Fliesen- und Bodenleger
Verlegung von Kork
034297 / 4 88 08
0177 / 40 11 480
Im Winter
8 % Skonto
Dächer/Schornsteine
Klempner/Zimmermannarbeiten
Hans-Jürgen Zinke
Heinrich-Pfeiffer-Weg 8
Tel.: 034297 / 15 63 39
mobil: 0173 / 77 62 702
04463 Großpösna,
Grenzweg 24
1 m² Ziegeldach ab 35 EUR
Installateur- und Heizungsbauermeister
Heizung - Sanitär - Gas - Solar - Regenwassernutzung
Dorotheenring 1 - 04288 Liebertwolkwitz / Leipzig
Tel.: & Fax: 034297 / 14 97 57
Funk 0179 / 13 90 470
46
Hauptstraße 42 - 04463 Großpösna - Tel. 03 42 97 / 4 20 00 - Fax: 034297 / 77188
Meiner verehrten Kundschaft wünsche ich gesegnete Osterfeiertage.
Elektro - Installation vom Fachmann
Hebebühnenverleih:
- Elektro-Installation aller Art
- Blitzschutz
- Überprüfung von Anlagen und Geräten
- Reparaturen
- Antennenanlagen
- Nachtspeicheröfen
- Flächenheizungen als
Fußboden- oder Deckenheizung
- Rep. & Wartung von Heißwasserspeichern
- 12m Höhe: Denka-Lift Junior 12
- 18m Höhe: Denka-Lift MK 22
- 25m Höhe: Denka-Lift MK 25
Alle Hebebühnen können
auf Wunsch angeliefert werden.
www.elektroanlagen-schreiber.de
Die Krankenkassen beteiligen sich!
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 10.00 - 22.00 Uhr
Samstag 14.00 - 18.00 Uhr
Sonntag 10.00 - 19.00 Uhr
Weihnachten
war so Lecker...
... und nun???
Schauen Sie doch einfach mal in
unserem Studio vorbei. Wir erstellen
Ihnen gern einen Trainingsplan.
Ihr persönl. Fitness-Studio
mit individuellem Trainingsplan:
Kindergeburtstag
Sind Sie ratlos?
Wollen Sie Ihr Kind mit einer besonderen
Party überraschen? Fehlt Ihnen die zündende
Idee für die Geburtstagsfeier Ihres Kindes?
• AEROBIC • POWERKURSE •
• RÜCKENSCHULE •
• PILATES • SAUNA • SOLARIUM •
• SPIEL • ABENTEUER •
• SPASS • SPORT •
Trainieren auch
ohne Mitgliedschaft möglich!
Mühlgasse 24 · 04683 Naunhof
Telefon: 03 42 93 - 4 63 90 · Fax: 03 42 93 - 4 63 92
eMail: [email protected] · Internet: www.fitness-naunhof.de
47
Vermiete
in Oelzschau und Dreiskau-Muckern:
Verkauf und
Lieferung von Kaminholz
Wohn- & Gewerberäume
Lagerräume & Hallen

Bootsunterstände

Pferdeställe

Garagen


Lieferung auch in
größeren Mengen möglich.
Karl-Heinz Schwabe
Funk: 0151 / 18 45 34 31
Tel.: 034206 / 7 85 09
Tel.: 01525 3132495
Fax: 034206 769119
Mail: [email protected]
„ROLLE“NDE KOSMETIK
Fuß-,Hand- und Gesichtspflege
sowie dekorative Kosmetik frei Haus.
Ich wünsche
all meinen Kunden
und allen Lesern
ein paar schöne
Osterfeiertage.
Isabell Frauendorf



Tel.: 034297 / 1 44 96 oder
Funk: 0173 / 49 72 721

Fisc
her
Fischer
Bäder & Heizungen
SHK-Innungsfachbetrieb
Ich wünsche meiner verehrten Kundschaft
ein schönes Osterfst.
- Bäderbau, Installationen
- Heizungsanlagen
- Bauklempnerei
- Regenwassernutzung
- Wartung, Reparaturen
Störmthaler Str. 11
04288 Leipzig-Liebertwolkwitz
Tel. (034297) 42115
Fax (034297) 13004
[email protected]
www.bad-fischer.de
48
Immobilien - Consult Staacke
Beratungs- und Vertriebsunternehmen
Immobilienmanagement
Amselweg 16 x 04463 Großpösna
Telefon: 034297 / 13766
Funk: 0178 / 8566520
E-Mail: [email protected]
Cornelia Staacke
Immobilienfachberaterin seit 1998
Unsere Immobilienangebote für Sie
Jesewitz: Einfamilienhaus, Wohnfläche
ca. 100 m² zzgl. Teilunterkellerung,
Nebengelass (mit Bürobereich), Garage
und 850 m² Grundstück
KP 90.000 Euro zzgl. 6 % Käufer-MC
Belgershain: Einfamilienhaus, stark
sanierungsbedürftig, Wohnfläche ca. 100
m² zzgl. Ladeneinheit ca. 75 m² und 370
m² Grundstück
KP 20.000 Euro zzgl. 6 % Käufer-MC
Schildau OT Neumühle: Wochenendgrundstück Nähe Badesee, Grundstück
387 m² inkl. massivem Sommerhaus
(1,5-geschossig) und Garage
KP 13.000 Euro zzgl. 6 % Käufer-MC
Rohrbach: Einfamilienhaus (Fachwerkhaus), stark sanierungsbedürftig,
Wohnfläche ca. 75 m² zzgl. 25 m²
Garage und 25 m² Nutzfläche (im Anbau
über Garage) inkl. 380 m² Grundstück
KP 17.000 Euro zzgl. 6 % Käufer-MC
Suchen ständig für unsere vorgemerkten Kunden:
Einfamilienhäuser – Doppelhäuser – Mehrfamilienhäuser
Baugrundstücke – Gewerbeobjekte – Garagen
Unser Service für Sie
• Immobilienmanagement
- Verkauf von Immobilien jeglicher Art
- Verkauf von Baugrundstücken
- Wohnungsvermietung
• Service rund um den Hausbau (inkl.
Erledigung aller Behördengänge sowie
Beantragung der Medienanschlüsse)
• Hausberäumung und Entrümpelung
(komplette Beräumung von Haus und
Grundstück)
• Hausmeisterdienste aller Art (z. Bsp.
Rasen mähen, Grundstückspflege)
Versierte Reinigungskraft gesucht
Beschäftigung auf Geringfügigkeitsbasis (ca. 15 Wochenstd.)
Einsatzort ist Markkleeberg / PKW nicht zwingend notwendig
49
Blumen Dathe
HOLZBAU WADEWITZ
Meiner werten Kundschaft
wünsche ich
eins schönes Osterfest.
Judith Dathe
04463 Großpösna
Grimmaisches Str. 20
Tel.: 034297 / 8 91 74
Öffnungszeiten:
Mo - Do
9:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr
Fr 9:00 - 18:00 Uhr
Sa 9:00 - 14:00 Uhr
- Zimmerei- Ing. Holzbau
- Bautischlerei
- Treppenbau
- Fertighäuser in
- Niedrigenergiebauweise
- Anbauten
- Aufstockungen
- Holzrahmenbau
Dechwitzer Str. 10, 04463 Großpösna
Gewerbegebiet Störmthal
Tel.:/Fax: 034297 / 4 20 72 oder 4 76 40
Funk: 0172 / 3 41 96 97
E-Mail: [email protected]
www.holzbau-wadewitz.de
Floristik für jeden Anlass
Impressum:
Die nächste Ausgabe erscheint am 05.04.2013
Redaktionsschluss ist jeweils der 15. des Vormonats (außer bei Todesanzeigen - bitte sofort anrufen)
Gemeindeverwaltung Großpösna, Im Rittergut 1, Tel.: 034297 / 718-36, Fax: 718-10, [email protected]
Herausgeber:
Gemeindeverwaltung Großpösna, Tel.: 034297 / 718-0, Fax: 718-10
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeisterin Frau Dr. Gabriela Lantzsch
Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil: Gemeindeverwaltung bzw. Verfasser der Texte und Inserate
Die „rundschau“ erscheint monatlich und wird kostenlos an alle Haushalte verteilt.
Öffungszeiten
Di 9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Do 9:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
der Gemeindeverwaltung:
Mi geschlossen
13:00 - 15:00 Uhr
Fr 9:00 - 12:00
Für die aufrichtige Anteilnahme am Ableben
meines Mannes, unseres Vaters und Opas
möchten wir auf diesem Weg unseren Dank
aussprechen.
Erika Pieczewski,
Familien Freitag und Frerking
Großpösna, im Februar 2013
50
Tiefbewegt nehmen wir Abschied von unserem Vereinsmitglied
Ronny Hofmann
Erst kürzlich bei uns im Verein, war Ronny ein sehr guter
Bariton-Spieler. Er hatte sich fest bei uns im Verein etabliert.
Ronny - Du hast Deine Schalmei für immer weg gelegt. Wir
sind traurig - wir vermissen dich.
Wir werden dein Andenken stets in Ehren halten.
In stiller Anteilnahme
Der Vorstand und die Mitglieder der
Schalmeienkapelle Großpösna
Der Tod kann auch freundlich kommen zu Menschen,
die alt sind, deren Hand nicht mehr festhalten will,
deren Augen müde werden, deren Stimme nur sagt:
„Es ist genug. Das Leben war schön.“
Wir bedanken uns auf diesem Weg ganz herzlich für die Anteilnahme
durch tröstende Worte, stillen Händedruck und für das ehrende
Geleit zur letzten Ruhestätte meiner Mutter, unserer Oma, Uroma
und Tante
Lisbeth Frida Schuricht geb. Prinzing
geb. 04.02.1920
gest. 13.01.2013
In stiller Trauer
Erika Schuricht und Familie
51
Hausbesuchsbereitschaft im März 2013 für Großpösna
- außerhalb der Sprechstunde bis 19.00 Uhr FR 01.03.13 Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
MO
DI
MI
DO
FR
04.03.13
05.03.13
06.03.13
07.03.13
08.03.13
Dr. med. Mayer ................................................................. 034297 / 4 04 19
Dipl.-Med. Münnich ......................................................... 034297 / 4 36 99
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
Frau Böthel ...................................................................... 034297 / 4 20 36
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
MO
DI
MI
DO
FR
11.03.13
12.03.13
13.03.13
14.03.13
15.03.13
Dr. med. Mayer ................................................................. 034297 / 4 04 19
Frau Lejkowski ................................................................ 034297 / 8 71 11
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
Praxis T. Boxberger ............................................................ 034297 / 68 50
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
MO
DI
MI
DO
FR
18.03.13
19.03.13
20.03.13
21.03.13
22.03.13
Dipl.-Med. Freitag ............................................................ 034297 / 4 10 67
Dipl.-Med. Münnich ......................................................... 034297 / 4 36 99
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
Frau Böthel ...................................................................... 034297 / 4 20 36
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
MO
DI
MI
DO
FR
25.03.13
26.03.13
27.03.13
28.03.13
29.03.13
Dipl.-Med. Freitag ............................................................ 034297 / 4 10 67
Frau Lejkowski ................................................................ 034297 / 8 71 11
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ........................................... 116 117
Praxis T. Boxberger ............................................................ 034297 / 68 50
Feiertag 7 Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst ......................... 116 117
Auskunft Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 116 117
In dringenden Notfällen Rettungsleitstelle Tel. 112
Folgende Praxen bleiben geschlossen:
Dipl.Med. Freitag
04.03.-15.03.2013
am 04./05.03. sind die Schwestern zur vorgegebenen Zeit anwesend
Sonnabendbereitschaft für Kinder
am 02., 09. , 16. und 23. März von 08:30 - 10:30 Uhr
Dr. med. Richter, Bahnhofsallee 8, 04288 Leipzig-Liebertwolkwitz, Tel.: 034297 / 4 92 53
Urlaub vom 29.03. - 07.04.2013
02./03.03.13 Dr.med.dent. Müller, Stötteritzer Landstr. 28, 04288 Lpz.-Holzhausen 034297/49259
09./10.03.13 Dr. Richter, Dr. Hermann, Dr. Oppermann
0341/3542111
Raschwitzer Str. 26, 04416 Markkleeberg
16./17.03.13 Dipl.-Stom. Klaus Peisker, Magdeborner Str. 18, 04463 Großpösna 034297/42037
23./24.03.13 Dr. medic stom. Pienn-Grätz, Südstr. 2a , 04416 Markkleeberg
0341/3585300
oder unter http://www.zahnaerzte-in-sachsen.de/app/patienten/notfalldienst
52
Absender:
Bitte
Briefmarke
aufkleben
oder
abgeben
An die
Gemeindeverwaltung Großpösna
Ordnungsamt
Im Rittergut 1
04463 Großpösna
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Absender:
Bitte
Briefmarke
aufkleben
oder
abgeben
An die
Gemeindeverwaltung Großpösna
Ordnungsamt
Im Rittergut 1
04463 Großpösna
53
ANREGUNG
Ich möchte folgende Anregung geben, die die Gemeindeverwaltung Großpösna
verwirklichen könnte.
Datum
Name
Adresse
Telefonnummer
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mängelmeldung
Ich habe am . . . . . . . . . . . . . . .gegen . . . . . . . . . . . . . . . .Uhr folgende Mängel festgestellt:










Mängel an Kinderspielplatz/Grünanlage*
Bürgersteig schadhaft
Fahrbahndecke schadhaft
Fußweg/Wanderweg unpassierbar*
Straßenbeleuchtung defekt (ausgefallen/flackert)*
Verkehrsschild/Straßenschild beschädigt/verdreckt*
Hecken/Bäume/Werbeanlagen behindern die Übersicht*
Abfall liegt herum
Abgestelltes Fahrzeug
mangelhafte Baustellensicherung im öffentlichen Verkehrsraum
Sonstige Mängel: . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
........................................................................
Kurze genaue Ortsangabe: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Festgestellt durch: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Name)
(Adresse)
(Telefonnummer)
* Nicht zutreffendes streichen
 Zutreffendes ankreuzen
54
55
56