Abonnentenreise des Gürzenich-Orchesters nach China 18. Februar

Сomentários

Transcrição

Abonnentenreise des Gürzenich-Orchesters nach China 18. Februar
Abonnentenreise des Gürzenich-Orchesters nach China
18. Februar bis 27. Februar 2014
Tag 1: 18.02.2014
Individuelle Anreise zum Flughafen Frankfurt.
Flug von Frankfurt nach Shanghai / Pu Dong mit LH 728 (17:50 - 11:35 Uhr + 1)
Tag 2: 19.02.2014
Ankunft in Shanghai und anschließender Transfer zum Hotel Courtyardby Marriott Shanghai
Puxi****
Hotelbeschreibung:
In vorteilhafter Lage, nur 400 m vom Bahnhof Hangzhong Road entfernt, bietet das
Courtyardby Marriott Puxi 4-Sterne-Zimmer mit iPod-Dockingstation und Internetzugang. Es
verfügt über einen Innenpool und ein Fitnesscenter. Das Courtyardby Marriott Shanghai Puxi
liegt 9 Fahrminuten von den beliebten Orten Nanjing West Street und People's Square entfernt.
Das MarriotPuxi liegt 30 Fahrminuten vom internationalen Flughafen Hongqiao und 500 m vom
Bahnhof Shanghai entfernt. In den geräumigen Zimmern gewährleisten deckenhohe und
schallisolierte Fenster eine angenehme Nachtruhe. Kabel-TV, ein Safe und ein großzügiger
Arbeitsbereich gehören ebenfalls zur Ausstattung. Außerdem erwarten Sie hier Kaffee- und
Teezubehör und ein Kühlschrank. Sie können im MoMo Café speisen oder Ihre Gerichte aus
dem MoMo 2 Go mitnehmen. Kaffee, leichte Erfrischungen und Cocktails erhalten Sie in der
Lounge.
Seite 1 von 7
Nachmittags: (fakultativ zubuchbar ab 10 Teilnehmern)
Shanghai erleben (ca. 5 Stunden)
Heute starten Sie mit der Fahrt zum Bund. Das angloindische Wort für ein befestigtes Ufer steht
für die wohl großartigste Flusspromenade der Welt. Zwei Gesichter der Stadt Shanghai stehen
einander gegenüber: hier die Banken-, Kontor- und Hotelpaläste der "goldenen" Zwanzigerund Dreißigerjahre, dort, in Pudong jenseits des Flusses Huangpu, der ständig wachsende
Hochhauswald des neuen Jahrtausends. Der Bund in Shanghai gehört zu den Dingen, die man
während einer Shanghai Städtereise gesehen haben muss. Weiter geht es zum Yu Garten. Der
Garten wurde zu Zeiten der Ming Dinastie von Pan Yunduan errichtet, der seinen
älterwerdenden Eltern einen Ort zur Erholung bieten wollte. "Yu" bedeutet "Frieden und
Gesundheit" und "Yuan" ist der Garten. Es dauerte 18 Jahre (1559 - 1577) bis der Garten
vollendet war.Der Garten ist einen ausgiebigen Besuch wert. Pavillions, Hallen, Steinbauwerke
und Teiche zeigen die exzellenten Handwerkskünste aus der Ming und Qing-Dynastien
Südchinas auf. Dann besichtigen Sie die alte Stadt in Shanghai. Zur Stärkung kehren Sie zum
Mittagessen in einem lokalen Restaurant ein. Nach dem Mittagsessen besuchen Sie den
People's Square. Der People's Square ist das kulturelle und politische Zentrum von Shanghai.
Um die riesigen Parkanlagen gruppieren sich das Shanghai Museum, das Shanghai Art
Museum, das Shanghai Grand Theater, die Shanghai Urban Planning Exhibition und lokale
Behörden. Danach Weiterfahrt zum Ausstellungszentrum für Stadtentwicklung von Shanghai.
Das sowohl dem kulturellen Vermächtnis als auch modernen Projekten gewidmete
Ausstellungszentrum für Stadtentwicklung ist ebenso anspruchsvoll wie die Stadt selbst. Das
moderne, mit einer trichterförmigen Pergola ausgestattete Gebäude aus dem Jahr 2000 zeigt
auf vier Etagen die eindrucksvolle, seit dem 19. Jh. nahezu ununterbrochene Entwicklung des
wirtschaftlichen Zentrums von China. Transfer zur Nanjing Straße. Die Nanjing Lu ist DIE
Einkaufsstraße in Shanghai. Sie endet direkt am Shanghaier Bund, dem Wahrzeichen
Shanghais. Auch wenn sie nicht mehr die einzige "goldene Meile" in Shanghai ist, so war sie
doch die erste und hat wenig von ihrem Flair verloren. Tagsüber ist sie stets überfüllt. Schon
frühmorgens begegnet man hier Frühsport betreibende Chinesen - Rückwärtsgehen ist eine
beliebte Sportvariante. Wer während seiner Shanghai Reisen am Bund ist, kehrt in die elegante
und teure Bar Rouge (mit Huangpu-Blick) ein. Abendessen in einem lokalen Restaurant.
Tag 3: 20.02.2014
Shanghai - Tongli und Suzhou - Shanghai (ca. 12 Stunden)
Heute fahren Sie zum alten Wasserdorf Tongli. Dieses wunderschöne alte Städtchen bringt
Ihnen mit vielen Kanälen, Brücken, verwinkelten Gassen und Straßenmärkten
das
ursprüngliche China näher. Machen Sie eine Bootsfahrt durch das verwinkelte Kanalsystem
und stärken Sie sich anschließend bei einem köstlichen Mahl. Anschließend fahren Sie weiter
nach Suzhou, Stadt der Gärten und Seidenzentrum am Kaiserkanal. Sie werden das alte
Wassertor Panmen besichtigen, von dessen Turm aus Sie einen schönen Blick über die Stadt
Suzhou haben. Danach werden Sie die Seidenspinnerei in Suzhou besuchen. Im Anschluss
Rückfahrt nach Shanghai und Abendessen im lokalen Restaurant. Nach dem Abendessen
Rücktransfer zum Hotel.
Seite 2 von 7
Tag 4: 21.02.2014
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Alternativ können Sie an einem Ausflug zum
Jadebuddah - Tempel und dem Shanghai Museum anschließen (fakultativ zubuchbar ab 10
Teilnehmern).
Abends gemeinsames Abendessen und Fahrt zum 1. Konzert des Gürzenich Orchesters im
Grand Theatre. Nach dem Konzert Rücktransfer zum Hotel. (Konzertkarte zur Zeit noch nicht
inbegriffen)
Konzert Programm II:
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 »Frühlingssinfonie«
Richard Wagner: 1. Akt aus »Die Walküre« WWV 86 B
Solisten n.n.
Gürzenich-Orchester Köln
Markus Stenz Dirigent
Tag 5: 22.02.2014
Frühstück im Hotel und Transfer zum Flughafen Pu Dong in Shanghai.
Weiterflug mit China Eastern Airlines nach Peking (11:30 - 14:05 Uhr)
Transfer vom Flughafen Peking zum Hotel Beijing Jianguo****
Hotelbeschreibung:
Das Jianguo Hotel verfügt über modern eingerichtete Nichtraucherzimmer mit einem FlachbildTV. Dieses 4-Sterne-Hotel befindet sich etwa 300 m vom beliebten Silk Market entfernt und
bietet kostenfreies WLAN, 6 Restaurants und einen Innenpool. Das Jianguo Hotel liegt zudem
350 m von der U-Bahn-Station Yonganli (Linie 1) entfernt, die eine einfache Verbindung zu den
beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Peking bietet. Hierzu gehören der Tian'anmen-Platz, die
Verbotene Stadt und die Fußgängerzone Wangfujing. Der Bahnhof Peking liegt 2,5 km entfernt.
Die klimatisierten Zimmer im Hotel Jianguo sind mit Teppichböden ausgestattet und zeichnen
sich durch neutrale Wandfarben aus. Alle Zimmer verfügen über eine Sitzecke und ein eigenes
Bad mit einer Warmwasserdusche. Sie können im voll ausgestatten Fitnesscenter trainieren
oder im angelegten Garten spazierengehen. Zu den Einrichtungen des Hotels gehören eine 24Stunden-Rezeption, ein Geldwechselservice und ein Ticketservice. Es steht Ihnen zudem ein
kostenloser Parkplatz zur Verfügung.
Das Restaurant Justine's serviert französische Küche. Im Restaurant Tian Xia Yi Pin können
Sie traditionelle chinesische Speisen probieren. Leichte Snacks und erfrischende Getränke
können Sie in Charlie's Bar und in der Lobbylounge genießen.
Zeit zur freien Verfügung.
Am Abend gemeinsames Abendessen.
Seite 3 von 7
Tag 6: 23.02.2014
Peking erleben (ca. 6 Stunden)
Den heutigen Tag beginnen Sie mit einem Besuch auf dem Tian'anmen-Platz.
Der
Tian'anmen-Platz, der übersetzt Platz vor dem Tor des himmlischen Friedens heißt, erhielt
1959 als zentraler Paradeplatz der sozialistischen Hauptstadt Peking seine heutige Form. Der
Platz hält zahlreiche Sehenswürdigkeiten in jeder Himmelsrichtung bereit, die es zu entdecken
lohnt! Danach besuchen Sie die Verbotene Stadt. Die Verbotene Stadt wurde in der Zeit der
Ming-Dynastie vor rund 600 Jahren durch den chinesischen Kaiser Yongle gebaut und durch
seine Nachfolger noch erweitert. In den Jahren zwischen 1406 und 1420 sollen angeblich bis
zu einer Million Arbeiter an den Palastanlagen der Verbotenen Stadt gebaut haben.
Mittagsessen im lokalen Restaurant (Selbstzahler). Am Nachmittag besichtigen Sie den
Himmelstempel. Der Himmelstempel mit seiner herausragenden geschichtlichen Stellung ist
eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Die Kaiser der Qing-Dynastie, die Söhne des
Himmels, nutzten die Anlage, um bei den Herren des Himmels günstige Umstände zu erflehen.
Noch dazu verfügt der Tempel über eine weitläufige Parkanlage, in der die Pekinger ihre TaiChi-Übungen abhalten, Mahjong spielen und einfach nur Neuigkeiten austauschen. Rückkehr
ins Hotel. Transfer zum Abendessen und Weiterfahrt zum 2. Konzert des Gürzenich
Orchesters.(Konzertkarte derzeit noch nicht inbegriffen)
Konzert Programm I:
Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 662
Richard Strauss: Alpensinfonie
Sabine Meyer - Klarinette
Markus Stenz - Dirigent
Im Anschluss Rückkehr in Ihr Hotel.
Tag 7: 24.02.2014
Chinesische Mauer und mehr
Der heutige Tag Ihrer Peking Rundreise beginnt mit einem Besuch der Großen Mauer bei
Juyongguan, dem wohl berühmtesten Bauwerk in China. Die Große Mauer hat heute eine
Gesamtlänge von rund 6300 Kilometern. Die Große Mauer wurde jedoch nicht in "einem Stück"
gebaut, sondern ist mehreren historischen Abschnitten jeweils erweitert und ausgebaut.
Mittagsessen im lokalen Restaurant. (Selbstzahler) Am Nachmittag besichtigen Sie "Changling" und "Weg der Seelen". Changling ist die erste errichtet und gut restaurierte Grabstätte. Es
ist die letzte Ruhestätte des dritten Ming-Kaisers Yongle (1360-1424). Es ist die größte
Grabanlage der Ming-Gräber und gehört zu den imposantesten Kaisergräbern der chinesischen
Geschichte. Ein wichtiger Teil bedeutender chinesischer Grabanlagen ist der "Weg der Seelen",
der bei den Ming-Gräbern eine Länge von 7 km hat und so angelegt ist, dass er als "Heiliger
Weg" für die gesamte Totenstadt dient. Abendessen im lokalen Restaurant.
Seite 4 von 7
Tag 8: 25.02.2014
Chinas Paläste und Tempel
Am Vormittag besuchen Sie den Sommerpalast. Sie besuchen den Garten der Harmonischen
Einheit, bekannter unter der Bezeichnung Sommerpalast, der als größter und besterhaltener
Garten Chinas gilt. Die vielen Hallen und Paläste beherbergen über 3000 Räume, die jeweils
festgelegte Funktionen zu erfüllen hatten. Auf dem Weg zurück machen Sie einen kurzen Halt
beim olympischen Gelände. Im Rahmen der Olympischen Spiele 2008 entstanden zwei neue
spektakuläre Peking Sehenswürdigkeiten: das Nationale Schwimmzentrum als bläulich,
durchscheinender Quader und das Nationalstadion, welches aufgrund der wirren StahlträgerKonstruktion von den Chinesen "Vogelnest" genannt wird. Sie können draußen Fotos machen.
(Eintritt nicht inkl.) Mittagsessen im lokalen Restaurant. (Selbstzahler)
Am Nachmittag besichtigen Sie den Konfuzius Tempel. Der Konfuzius Tempel in Beijing ist der
zweitgrößte zur Verehrung von Konfuzius, dem größten Denker und Pädagoge des alten China.
Die kaiserliche Akademie war das bedeutendste Institut für traditionelle Erziehung im alten
China, Prüfungsstätte für das kaiserliche Examen und lehrte chinesische Kalligrafie. Danach
besuchen Sie das Lama Kloster. Pekings größte Tempel ist eine wundervolle Attraktion, die mit
Ornamenten, Fresken, Wandteppichen und zwei chinesischen Löwen verziert ist. Abendessen
im lokalen Restaurant.
Tag 9: 26.02.2014
Der Tag steht zur freien Verfügung. Alternativ können Sie sich dem folgenden Ausflug
anschließen (fakultativ zubuchbar ab 10 Teilnehmern)
Hutong Tour mit Rikscha
Hutong Tour mit Rikscha und Familienbesuche am Vormittags: Die alten schmalen Gassen, in
den die Einheimischen lebten stehen heute auf dem Programm. Die gesamte Hutong ist
verbunden miteinander verbunden und heraus ragen der Glockenturm, der Trommelturm und
das Tee-Haus. Die typischen Gebäude in Hutong sind Vierecke im Zentrum der Häuser
befindet sich ein quadratischer Hof. Ein Besuch eines Instituts der traditionellen Chinesischen
Medizin wird im Programm auch nicht fehlen. Mittagsessen im lokalen Restaurant.
(Selbstzahler) Nachmittag besichtigen Sie das moderne Künstlerviertel 798. Hier besuchen Sie
unzähligen Galerien und Ausstellungshallen für Zeitgenössische Kunst. Nach der Besichtigung
fahren Sie zum berühmten Xiu Shui-Shopping Markt.
Tag 10: 27.02.2014
Frühstück in Ihrem Hotel und Transfer zum Flughafen Peking.
Rückflug von Peking nach Frankfurt mit LH 721 (11:30 - 15:00 Uhr)
Individuelle Heimreise.
** Programmänderungen müssen ausdrücklich vorbehalten bleiben **
Seite 5 von 7
Folgende Leistungen sind im Reisepreis inkludiert:
1 x Flug mit Lufthansa in Economy Class von Frankfurt nach Shanghai Pu Dong
1 x Transfer Flughafen Shanghai zum Hotel Courtyard by Marriott Shanghai Puxi****
3 x Übernachtung inkl. Frühstück im Hotel Courtyardby Marriott Shanghai Puxi****
1 x Abendessen inkl. Transfer in einem lokalen Restaurant am 19.02.2014
1 x Abendessen inkl. Transfer in einem lokalen Restaurant am 20.02.2014
1 x Tagestour Shanghai - Tongli - Suzhou - Shanghai
1 x Abendessen inkl. Transfer in einem lokalen Restaurant am 21.02.2014
1 x Transfer (hin/rück) zum 1. Konzert des Gürzenich-Orchesters am 21.02.2014
1 x Transfer Hotel Courtyard by Marriott Shanghai PuxizumFlughafen Shanghai
1 x Flugmit China Eastern Airlines in Economy Class von Shanghai/Pu Dong nach
Peking
1 x Transfer vom Flughafen Peking zum Beijing Jianguo Hotel****
5 x Übernachtung inkl. Frühstück im Beijing Jianguo Hotel
1 x Abendessen inkl. Transfer in einem lokalen Restaurant am 22.02.2014
1 x ausführliche Stadtrundfahrt Peking
1 x Abendessen in einem lokalen Restaurant am 23.02.2014
1 x Transfer (hin/rück) zum 2. Konzert des Gürzenich-Orchesters
1 x Tagesausflug Chinesische Mauer und mehr
1 x Abendessen inkl. Transfer am 24.02.2014
1 x Tagesausflug Paläste und Klöster
1 x Abendessen inkl. Transfer am 25.02.2014
1 x Abendessen inkl. Transfer am 26.02.2014
1 x Transfer Hotel - Flughafen Peking
1 x Flug mit Lufthansa in Economy Class von Peking nach Frankfurt
1 x Visabesorgung für die Einreise nach China als Tourist
1 x Sicherungsschein
1 x ausführliche Reiseunterlagen
Aktuell nicht inkludierte Leistungen:
o Mittagessen während der Mittagspausen
o Getränke zu den Abendessen
o Konzertkarten für die Konzerte des Gürzenich Orchesters (Vorverkauf
nocht nicht gestartet)
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:
Ab 20 Teilnehmern
EUR 2.250,Einzelzimmerzuschlag
EUR 360,Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen
Bitte teilen Sie uns bis zum 29.10.2013 mit, ob Sie an einer Teilnahme interessiert sind:
Simone Schulte
Telefon: 0228-9153129
Email: [email protected]
Seite 6 von 7
Fakultativ zubuchbare Leistungen:
1. Ausflug Shanghai erleben am 19.02.2014 – nachmittags p. P. EUR 49,Heute starten Sie mit der Fahrt zum "Bund". Das angloindische Wort für ein befestigtes Ufer
steht für die wohl großartigste Flusspromenade der Welt. Zwei Gesichter der Stadt Shanghai
stehen einander gegenüber: hier die Banken-, Kontor- und Hotelpaläste der "goldenen"
Zwanziger- und Dreißigerjahre, dort, in Pudong jenseits des Flusses Huangpu, der ständig
wachsende Hochhauswald des neuen Jahrtausends. Der Bund in Shanghai gehört zu den
Dingen, die man während einer Shanghai Städtereise gesehen haben muss. Weiter geht es
zum Yu Garten. Der Garten wurde zu Zeiten der Ming Dinastie von Pan Yunduan errichtet, der
seinen älterwerdenden Eltern einen Ort zur Erholung bieten wollte. "Yu" bedeutet "Frieden und
Gesundheit" und "Yuan" ist der Garten. Es dauerte 18 Jahre (1559 - 1577) bis der Garten
vollendet war.Der Garten ist einen ausgiebigen Besuch wert. Pavillions, Hallen, Steinbauwerke
und Teiche zeigen die exzellenten Handwerkskünste aus der Ming und Qing-Dynastien
Südchinas auf. Dann besichtigen Sie die alte Stadt in Shanghai. Zur Stärkung kehren Sie zum
Mittagessen in einem lokalen Restaurant ein.Nach dem Mittagsessen besuchen Sie den
People's Square. Der People's Square ist das kulturelle und politische Zentrum von Shanghai.
Um die riesigen Parkanlagen gruppieren sich das Shanghai Museum, das Shanghai Art
Museum, das Shanghai Grand Theater, die Shanghai Urban Planning Exhibition und lokale
Behörden.Danach Weiterfahrt zum Ausstellungszentrum für Stadtentwicklung von Shanghai.
Das sowohl dem kulturellen Vermächtnis als auch modernen Projekten gewidmete
Ausstellungszentrum für Stadtentwicklung ist ebenso anspruchsvoll wie die Stadt selbst. Das
moderne, mit einer trichterförmigen Pergola ausgestattete Gebäude aus dem Jahr 2000 zeigt
auf vier Etagen die eindrucksvolle, seit dem 19. Jh. nahezu ununterbrochene Entwicklung des
wirtschaftlichen Zentrums von China. Transfer zur Nanjing Strasse. Die Nanjing Lu ist DIE
Einkaufstraße in Shanghai. Sie endet direkt am Shanghaier Bund, dem Wahrzeichen
Shanghais. Auch wenn sie nicht mehr die einzige "goldene Meile" in Shanghai ist, so war sie
doch die erste und hat wenig von ihrem Flair verloren. Tagsüber ist sie stets überfüllt. Schon
frühmorgens begegnet man hier Frühsport betreibende Chinesen - Rückwärtsgehen ist eine
beliebte Sportvariante. Vor dem Abendsessen besuchen dem Tianzifang. Wer während seiner
Shanghai Reisen am Bund ist, kehrt in die elegante und teure Bar Rouge (mit Huangpu-Blick)
ein. Abendsessen in einem lokalen Restaurant.
2. Ausflug Jadebuddah-Tempel und Shanghai Museum
am 21.02.2014 – vormittags
p. P. EUR 25,-
3. Ausflug Hutong Tour mit Rikscha und Familienbesuche
am 26.02.2014 – ganztägig
p. P. EUR 45,-
Für alle fakultativen Ausflüge müssen sich mindestens 10 Personen aus der Gruppe
anmelden um diese durchführen zu können.
Seite 7 von 7

Documentos relacionados