Der Job kommt - Planet

Сomentários

Transcrição

Der Job kommt - Planet
SBL_07-08_Final_1
03.07.2007
18:13 Uhr
Seite 12
KRASS
Stars
t
m
m
o
k
Der Job
Die Komiker Erkan und
Stefan, bekannt aus diversen
Kino- und TV-Produktionen,
heißen im echten Leben John
Friedmann (Erkan) und
Florian Simbeck (Stefan).
berufe live hat sie für euch
interviewt:
berufe live: Welche Erinnerungen
habt ihr an eure Schulzeit?
Florian: Meine Lehrer waren relativ
streng und ich bin im Nachhinein
froh darüber. Aus heutiger Sicht
hätte ich gerne früher gelernt, richtig
zu lernen.
John: Ich habe viel Spaß gehabt und
das war gut so.
berufe live: Wie wurdet ihr Erkan &
Stefan?
Florian: Wir haben uns über Freunde
kennengelernt. Später ist die Idee zu
Erkan und Stefan aus einer Blödelei
entstanden.
berufe live: Wie seid ihr entdeckt
worden?
Florian: Wir haben Radio gemacht
und waren auf der Bühne präsent.
Bei einem Live-Auftritt sprachen uns
zwei Filmproduzenten an, die einen
Kinofilm mit uns machen wollten. Das
war ein tolles Angebot, aber wir wollten erst mal unser Studium beenden.
berufe live
12
berufe live: Warum war euch das
wichtig?
John: Wir haben unsere Karriere als
Komiker eher als ein Abenteuer
gesehen, von dem wir nicht wussten,
wie es ausgeht. Ich wollte Architekt
werden und Florian Jurist, deshalb
haben wir darauf bestanden, unser
Studium abzuschließen. Wenn man
sich ein Ziel gesetzt hat, dann sollte
man sich auch anstrengen, dieses
Ziel zu erreichen. In schwierigen
Situationen ist Durchhaltevermögen
nicht nur stressig, sondern es bringt
auch Erfolgserlebnisse.
berufe live: Habt ihr Vorbilder?
John: Da gibt es viele, aber keine
„Idole“, sondern eher erfahrene ältere Kollegen.
Florian: Mein wichtigstes Vorbild ist
Michael “Bully“ Herbig, der auch bei
unserem ersten Film Regie führte.
Wenn ich vor der Entscheidung
stehe, ein Angebot anzunehmen, bei
dem ich ein ungutes Bauchgefühl
habe, frage ich mich: Was würde
Bully machen?
berufe live: Wie sieht euer Alltag aus
und was ist euer nächstes Projekt?
Florian: Ich verbringe viel Zeit mit
meinen Kindern, spiele kleinere
Nebenrollen und entwickle neue
Sitcom-Formate.
John: Ich arbeite als Schauspieler
und Autor, gerade schreibe ich an
drei neuen Drehbüchern.
berufe live: Wie geht ihr mit Niederlagen und Erfolgen um?
John: Naja, die gehören ja beide zum
Spiel des Lebens.
Florian: Manchmal sollte man aufhören, einer Niederlage hinterher zu
heulen, dann kann man bereit für
neue, positive Entwicklungen sein.
Bei Erfolgen freue ich mich, auch
wenn es nur kleine Erfolge auf dem
Weg zum großen Ziel sind.
berufe live: Was sind eure Stärken
und Schwächen?
John: Ich lasse mich leicht ablenken
durch neue Eindrücke. Andererseits
SBL_07-08_Final_1
03.07.2007
18:13 Uhr
Seite 13
„EINEN AUSBILDUNGSPLATZ
ZU FINDEN, IST NICHT EINFACH. HALTE DURCH UND
GLAUBE AN DICH!“
Berufswahltipp von John und Florian:
Florian: Sei flexibel und offen für neue
Möglichkeiten. Suche den Beruf nach deinen
Talenten und nicht nur nach Einkommen oder
gesellschaftlichem Stellenwert aus.
John: Sei neugierig, risikobereit und leidenschaftlich.
Setze dir Ziele, die du erreichen kannst. Suche dir
einen Beruf, der zu deinen Interessen und
Fähigkeiten passt. Einen Ausbildungsplatz zu finden,
ist nicht einfach. Du wirst auch mit Rückschlägen fertig werden müssen und brauchst eine Portion Glück,
um dich gegen Mitbewerber durchzusetzen. Halte
durch und glaube an dich!
Steckbrief
John Friedmann, 35, Wohnort München, ledig, Studium
der Architektur, Abschluss Dipl. Ing. Architektur
Florian Simbeck, 35, Wohnort München, verheiratet, zwei
Kinder, Studium der Rechtswissenschaften, Abschluss
Staatsexamen
inspirieren mich diese auch zu Ideen
für Geschichten und Figuren.
Florian: Ich erinnere mich an
Menschen, mit denen ich zusammengearbeitet habe, um sie bei
Projekten vorzuschlagen. Es ist
wichtig, nicht immer nur an sich
selbst zu denken. Meistens kommt
dann ganz von alleine auch wieder
etwas zurück. Eine meiner Schwächen
ist, dass ich mich zu oft verzettele.
berufe live: Welche Rolle spielt Humor
im Umgang mit Menschen?
Florian: Manchmal kann man mit
Humor Konflikte entschärfen. Um
aber vernünftige Ergebnisse erzielen
zu können, muss man dem
Gegenüber entgegenkommen, in diesem Sinne also auch über sich selbst
lachen können.
John: Humor bereichert das Leben
in allen Lagen. Aber ohne Ernst gibt
es auch weniger Humor.
berufe live: Wie motiviert ihr euch?
John: Wenn ich das Richtige mache,
Karriere (Auswahl)
1996
Hörfunkcomedy im Klub Ma:d,
Radio Energy
1997
CD Produktion mit den besten
Radiofolgen
1998-2007
Live-Auftritte in Deutschland
1999
Abschluss des Studiums
2000
Kinofilm „Erkan & Stefan“
2002
Kinofilm „Erkan & Stefan gegen
die Mächte der Finsternis“
2002-2004
„headnut.tv“ Show auf ProSieben
2005
Kinofilm „Der Tod kommt krass“
2006
Deutschland Livetournee
„Voll krass!” Show auf RTL 2
kommt die Motivation von ganz
alleine.
Florian: Mein größter Motor sind
Die
meine Kids. Bei Bühnenauftritten
Erkan und Stefan –
ur
To
t
kommt die Energie aus dem Publikum.
10 - J a h r e - R e s p e k
berufe live: Habt ihr ein Lebensmotto?
Florian: Kein Tag kommt zurück, also
lebe ihn und habe Freude daran.
John: Ich habe kein Motto, aber sich
selber nicht so ernst zu nehmen ist
schon mal ein guter Anfang.
tion.de/
www.backstagepromo
an
erkan-und-stef
13
berufe live

Documentos relacionados