Isnyaktuell - Schwäbische Zeitung

Сomentários

Transcrição

Isnyaktuell - Schwäbische Zeitung
Isnyaktuell
Isnyer Wirtschaftsanzeiger Nr. 22 / 4. November 2009
Einkaufs- und Veranstaltungsangebote aus der Region, amtliche Mitteilungen der Stadt Isny im Allgäu
„ChorKontraste“ feiert mit breit gefächertem Repertoire Premiere
NEUTRAUCHBURG (sz) - ChorKontraste wird zum ersten Mal am Freitag, 13. November, um 19.30 Uhr im Kursaal Neutrauchburg unter der Leitung von Dieter Melzer mit einem neuem Repertoire überraschen. Der gemischte Chor, dessen Erfolgsgeschichte vor über zehn Jahren in Argenbühl/ Eglofs als Kammerchor W. Schiller begann, tritt in
Zukunft als „ChorKontraste“ unter der musikalischen Leitung von Dieter Melzer auf. Mit frischem Elan will „ChorKontraste“ seine Premiere in Neutrauchburg zusammen
mit treuen Freunden, Konzertbesuchern und dem zukünftigen „Chorkontraste“- Fanclub feiern. Das Repertoire ist kontrastreich und breit gefächert und spannt einen weiten
Bogen von volkstümlichen Liedern, Barock, Gospel und Spiritual, Sakral-Jazz, Jazz-Rock bis hin zu bekannten Melodien aus Musical und Film. Der Eintritt ist frei.
Foto: oh
Anzeige
Isnyaktuell
Musik mit Freunden
Unterhaltungsabend bei
schöner Blasmusik
Mobile Dienste
Haus Sonnenhalde
Maierhöfener Straße 61, 88316 Isny/Allgäu
Unser Beratungstelefon
0 75 62 / 74-19 30
mit den Musikkapellen
Rohrdorf und Wengen
Samstag, 7. Nov., 20.00 Uhr
in der Dorfhalle Wengen
Monat
tag im tag!
n
n
o
S
u
1.
Jeden 17 Uhr Scha
3
1
n
o
v
gartenanlagen-naturnah.de
Parfümerie – Isny – Oberstaufen
13,95 6,45 ...natürlich bei
unverbindlich und kostenlos
Wir helfen Ihnen …
… im Alltag
Wir pflegen Sie …
… zu Hause
Die Evangelische Heimstiftung bietet ambulante und
stationäre Pflege aus einer Hand.
www.haus-sonnenhalde.ev-heimstiftung.de
E-Mail: [email protected]
Dauer-Niedrigpreise
z. Bsp.
Wildrosenöl 100 ml
Sanddornhandcreme 50 ml
Wir beraten Sie …
… in allen Fragen
12,45 5,48 Briefmarken- und Münzen-Club Leutkirch-Allg. e.V.
Briefmarken- u. Münzen-Messe
Sonntag, 15. November 2009
In der Festhalle Leutkirch von 900 - 1700 Uhr
Eintritt frei!
www.sport-lingg.de
Hilflos
8,95
Barbara Gowdy
Das bildhübsche, 9 jährige Mädchen Rachel
wächst bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf.
Die beiden haben ein sehr enges Verhältnis
zu einander. Stets ist die Mutter besorgt um ihre
Tochter, deshalb erzählt Rachel ihr nichts von
dem Lieferwagen der ihr seit Tagen folgt….
EINLADUNG
Farb- u. Make-Up
Beratungstage
3. – 7.11.2009
Kostenlose Beratung mit den
aktuellen Farben und Trends für
Tages- und Abend-Make-Up
Öffnungszeiten: Mo. – Do. 7.30 – 12.30 Uhr, 14.00 – 17.30 Uhr
Freitag 7.30 – 17.30 Uhr, Samstag 7.30 – 12.00 Uhr
Ein spannendes Buch. Ich empfehle es jedem
der gerne Schiksalsromane liest.
Unser Angebot
im November:
Beate Haas
Buchhändlerin
Med. Fußpflege
Nagelmodellage neu
Nagelmodellage auff.
€ 18,–
€ 45,–
€ 34,–
Wir freuen uns auf Ihre
Anmeldung.
88316 ISNY, WASSERTORSTR. 35
Tel. 0 75 62 / 33 15
Fax 0 75 62 / 81 62
Buchhandlung
NEUTRAUCHBURG, ARGENSTR. 1
Tel. 0 75 62 / 21 10
MAYER
www.buchhandlung-mayer.de
SALON
Bahnhofstraße 15
88316 Isny im Allgäu
&0 75 62 / 24 13
Isny, Alemannenstraße 3 – 6
neben Dethleffs im Industriegebiet
Tel. 0 75 62 / 97 44 -188 (Einzelhandel)
Vorarlberger Molkerei-Produkte
„Ländle“ – Jede Woche frisch
und günstig bei uns!
Auch diverse Käse-Spezialitäten
Obst · Gemüse · Käse · Feinkost
Isnyaktuell
Beim Konzert gibt’s
auch Ballettmusik
Sauna mit Lesenacht
verbinden
ISNY (sz) - Das Städteorchester Württembergisches Allgäu spielt im November 2009 ein französisch-russisches Programm unter der Leitung des Dirigenten
Michael Weiger. Eines der Konzerte
steigt in Isny am Freitag, 13. November,
um 19.30 Uhr im Kurhaus am Park.
Mit der lebhaften Ballettmusik „Le bœuf
sur le toit“ von Darius Milhaud eröffnet
das Städteorchester sein Konzert. Die
Ballettmusik des Franzosen entstand
1919 und enthält Impressionen des brasilianischen Liedes „Der Ochse auf dem
Dach“. Mit Maurice Ravels „Pavane pour
une infante défunte“ steht dann ein kurzes Werk auf dem Programm, das der
Franzose 1910 aus einem ursprünglich
für Klavier komponierten Stück orchestrierte. Das Concerto in Es „Dumbarton
Oaks“ des russischen Komponisten Igor
Strawinsky entstand 1938 und darf beim
Konzert nicht fehlen – ebenso wenig ein
Ausflug in die musikalische Kunst von
Peter Tschaikowsky. Der russische Komponist war erst 26 Jahre alt, als seine
Sinfonie Nr. 1 g-Moll op. 13 „Winterträume“ entstand.
Karten für die Veranstaltung im Kurhaus
am Park in Isny gibt's im Büro für Tourismus im Kurhaus am Park, Telefon 07562/
984 110. Der Eintritt kostet je nach Kategorie zwischen 9 und 15 Euro. Schüler
zahlen die Hälfte. Inhaber der SZ-AboKarte erhalten 2 Euro Ermäßigung.
BOLSTERNANG (sz) - Geschichten über die
Adelegg, das „dunkle Herz des Allgäus“,
werden bei Kerzenschein von dem Autor
des neu erschienenen Buches „Die Adelegg“, Dr. Rudi Holzberger gelesen. Dieses
ganz besondere Erlebnis erwartet die Besucher der Sauna-Lesenacht am Freitag,
13. November in der Schwimmbad- und
Saunalandschaft Überruh. Bei seinen Lesungen streift Rudi Holzberger durch die
einmalige wilde zerklüftete Berglandschaft der Adelegg mit ihren zahllosen Tobeln und packenden Geschichten. Umrahmt von Bildern und einer Atmosphäre,
für die die am Fuße des Schwarzen Grats
gelegene Überruh wie geschaffen ist. Mit
zu den Erzählungen passenden Aufgüssen, die Bezeichnungen wie „Waldgeist“,
„Edle Hölzer“ oder „Adelegger Kräuteraufguss“ tragen, wird die Mystik dieses
mächtigen Waldberglandes hautnah erlebbar. Einlass ist von 17 bis 20.30 Uhr.
Musik mit Freunden in der Dorfhalle Wengen
Unter diesem Motto veranstaltet die Musikkapelle Wengen am Samstag, 7. November, um 20 Uhr, gemeinsam mit der befreundeten Kapelle aus Rohrdorf einen Unterhaltungsabend bei feiner Blasmusik. Für alle Altersgruppen wird was dabei sein. Beide Musikkapellen werden mit traditionellen Märschen, Polkas und Solostücken sowie Titeln aus Musical und Schlager für eine tolle Stimmung sorgen.
Foto: oh
Der Schwäbische
Albverein wandert
Kammermusikforum
spielt im Refektorium
ISNY (sz) - Die etwa dreieinhalbstündige
Wanderung führt am Sonntag, 8. November, von Rimpach über Boschenhof,
Eschach-Rückhaltebecken, Urlau und
Hinterberg nach Haselburg mit Einkehr
im Gasthaus Rössle. Treffpunkt zur Fahrt
mit dem Regio-Bus ist um 12 Uhr beim
Kurhaus Isny, Rückkehr ist um 17.46 Uhr.
Wanderführer sind Gerda und Franz
Butscher, Telefon (07562) 8944.
ISNY (sz) - Im Refektorium Isny findet
am Sonntag, 8. November, um 18 Uhr
das Kammermusikforum der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu
statt. Die Zuhörer dürfen sich auf ein interessantes und abwechslungsreiches
Programm, welches von Schülerinnen
und Schülern der Jugendmusikschule
gestaltet wird, freuen. Der Eintritt zum
Kammermusikforum ist frei.
Erlös geht an
notleidende Kinder
EGLOFS (sz) - Anlässlich des Kirchenpatrozinium findet am Sonntag, 8. November, von 11 bis 16 Uhr ein Bazar zugunsten notleidender Kinder statt. In der
Turnhalle Eglofs können Raritäten aus
Glas und Porzellan und weihnachtliche
Artikel erworben werden.
Anzeigen
NEU!! Jetzt auch in Isny – Obertorstr. 16
50%
bis zu
Rabatt
AUF ALLE ARTIKEL
Am Freibad 5d, 87547 Missen
Telefon 08320 / 9797
w w w.der- oekobau.de
Unterricht
Gebe Nachhilfe in Latein
und Franz. 콯 (0 75 62) 5 55 94
Regelmäßige
Reitstunden
für Senioren/Erwachsene/
Jugendliche
Dienstag bis Donnerstag
abends
Anitas Reiterhof
Schwanden 10
88316 Isny im Allgäu
Tel. 0 75 62/91 25 55
Mobil: 0176 -77 52 94 50
www.Anitas-Reiterhof.de
Unsere Marken: Salewa, Everest, K-Way, Tuxer, Brütting, High Tec, uvm.
Outdoor & Sport
Marken Lagerverkauf
Am Werkhaus 8 / Weitnau-Hofen
direkt an der B12
Tel. 08375 / 929482
Öffnungszeiten :
Mo. – Fr. 9.30 – 12.30 und
13.30 – 18 Uhr, Sa. 9.30 bis 13 Uhr
Ausfahrt
Kleinweiler
Richtung
Maierhöfen
Gewerbefabrik
Am Werkhaus 8
87480 Weitnau-Hofen
Isnyaktuell
Stadtnachrichten
TERMINE
Kommunale Daten
9. November: Gemeinderat; 16. November:
Ausschuss für Technik und Immobilien; 23.
November: Ausschuss für Finanzen und
zentrale Dienste; 7. Dezember: Gemeinderat mit Bürgeranfragen ab 18 Uhr
Volkstrauertag 2009
Wir laden die Bürgerinnen und Bürger
unserer Stadt, Jugendliche und Schüler
zur Teilnahme an der Gedenkfeier für die
Gefallenen und Vermissten an der
Kriegsopfergedächtnisstätte am Ölberg
für Sonntag, 15. November, um 11.30
Uhr herzlich ein.
Stadt Isny: Rainer Magenreuter, Bürgermeister / Sozialverband VdK – Ortsgruppe Isny: Hannelore Sieling, 1. Vorsitzende / Für die Krieger- und Soldatenkameradschaft Isny e.V. : Hermann Mayer, 1.
Vorsitzender
Bürgermeister-Sprechstunde
Im Rahmen der Bürgersprechstunden
steht Ihnen Bürgermeister Magenreuter
ohne Voranmeldung am Donnerstag, 5.
November, von 16 bis 18 Uhr (Rathaus,
Zimmer 122) zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.
Sprechtag Stadtseniorenrat
Der nächste Sprechtag des Stadtseniorenrates findet am Donnerstag, 12. November, von 9 bis 12 Uhr im Bürgerbüro
des Rathauses statt. Ansprechpartner ist
Herr Halder.
Steuersprechtag
Der nächste Steuersprechtag des Finanzamtes findet am Donnerstag, 19.
November im Rathaus statt (Sprechzeiten 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr).
Auskünfte erhält man in Einkommensteuer- und Lohnsteuerfragen.
Energie-Agentur Ravensburg
Die Stadtverwaltung bietet eine kostenlose Beratung vor Ort (Rathaus Isny) zu
allen Fragen rund um die Energieeinsparung an. Frau Manz von der Energieagentur Ravensburg führt die Beratungen durch. Dienächsten Beratungstermine finden am 5. November, 3. Dezember und 17. Dezember statt. Für das persönliche Beratungsgespräch ist eine Terminvereinbarung bei der Stadtverwaltung, Tel. 07562/984-154 erforderlich.
Hilfe für das schwache Herz
Dr. Jörg Maurus spricht im Rahmen der
Vortragsreihe der OSK über die Volkskrankheit Herzschwäche. Sein Vortrag
„Das schwache Herz: Diagnostik und
Therapie der Herzinsuffizienz" findet am
Dienstag, 10. November, um 19 Uhr im
Kurhaus in Isny statt. Der Eintritt ist frei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Dr. Maurus informiert über sinnvolle
Medikamente, sowie über moderne ärztliche Eingriffe bis zu lebensrettenden
Operationen.
Marktplatzes am 12. November gesperrt
Am Donnerstag, 12. November, findet
der Martini-Jahrmarkt nun auch auf
dem Isnyer Marktplatz statt. Ab 6 bis 18
Uhr sind deshalb der Bereich Marktplatz
und die B12 ab Bergtor- und Obertorstraße für den Verkehr und auch für die
Linienbusse voll gesperrt. Die Busse des
Stadtverkehrs, der Linie Kempten und
der Linie Röthenbach können während
der Zeit der Sperrung die Bushaltestelle
Marktplatz nicht bedienen. Bitte weichen Sie auf die Haltestelle Kurhaus aus.
AMTLICHE HINWEISE
Warnung vor Betrügern
In letzter Zeit sind Rentnerinnen und
Rentner von vermeintlichen Mitarbeitern der Deutschen Rentenversicherung
angerufen worden. Den Betroffenen
wurden Hausbesuche angeboten, um
über ihre Rente zu sprechen. In anderen
Fällen wurden Versicherte telefonisch
um Auskunft zu persönlichen Daten gebeten, da es angeblich Probleme mit
dem Datensicherungssystem gegeben
habe. Die Deutsche Rentenversicherung
Baden-Württemberg weist darauf hin,
dass sie keine Hausbesuche macht und
auch telefonisch keine Daten ihrer Kundinnen und Kunden erfragt. Sie stellt
ausdrücklich klar, dass hier weder eigene
Mitarbeiter noch von ihr beauftragte
Personen handeln.
Lohnsteuerkarten 2010
Die Zustellung der Lohnsteuerkarten für
Isny mit den Ortschaften Beuren, Großholzleute, Neutrauchburg und Rohrdorf
ist beendet. Die Ausstellung der Lohnsteuerkarten erfolgt nur vom Hauptwohnsitz des Lohnsteuerzahlers (Stichtag 20. S eptember 2009).
Die Arbeitnehmer werden gebeten, etwa
fehlende Lohnsteuerkarten bei der
Stadtverwaltung – BürgerBüro- oder
bei den Ortsverwaltungen zu beantragen. Weichen die Eintragungen auf der
Lohnsteuerkarte von den tatsächlichen
Verhältnissen ab, oder ändern sich die
tatsächlichen Verhältnisse bis zum Beginn des Kalenderjahres 2010 sind die
Änderungen bis spätestens 31. Dezember ebenfalls im BürgerBüro oder bei den
Ortsverwaltungen anzugeben. Bei der
Antragstellung auf Änderung oder Umtausch ist die Lohnsteuerkarte des Ehegatten mitvorzulegen. Im Übrigen wird
auf die Beachtung des mit den Lohnsteuerkarten 2010 übersandten Beratungsblattes für Lohnsteuerzahler 2010
hingewiesen. Auf die Rückgabe der
Lohnsteuerkarten 2007, die weder zum
Lohnsteuerjahresausgleich noch zur Einkommenssteuerveranlagung benötigt
werden, wird hiermit nochmals hingewiesen (abzugeben im Bürgerbüro und
bei den Ortsverwaltungen). Jede fehlende Lohnsteuerkarte mindert das Steueraufkommen der Gemeinden aus dem
kommunalen Finanzausgleich.
Impfung gegen die Schweinegrippe
(Neue Grippe)
Mitteilung des Ministeriums für Arbeit
und Soziales: Am 26. Oktober begann in
Baden-Württemberg die Impfung gegen
die Schweinegrippe (Neue Grippe). Die
Impfung erfolgt grundsätzlich in Arztpraxen. Die Apotheken werden die Ärzte
mit dem Impfstoff versorgen. Auch
wenn die Erkrankungen in Deutschland
und Baden-Württemberg überwiegend
moderat verlaufen sind, empfiehlt die
Ständige Impfkommission (STIKO) am
Robert-Koch-Institut (RKI) die Impfung
der chronisch erkrankten Personen und
der Beschäftigten im Gesundheitswesen.
Das RKI geht davon aus, dass es im
Herbst und Winter 2009/10 zu einem
deutlichen Anstieg von Fällen und somit
auch von schweren, tödlichen Verläufen
kommen kann. Darüber hinaus sollen die
Beschäftigten der Vollzugspolizei sowie
der Feuerwehr geimpft werden. Danach
erfolgt die Impfung der übrigen Bevölkerung. Wir empfehlen Ihnen, dazu bereits jetzt einen Termin mit Ihrer
Ärztin/Ihrem Arzt zu vereinbaren. Weitere Informationen über die Neue Grippen
finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Arbeit und Soziales
(www.Sozialministerium-bw.de).
Winteröffnungszeiten des Büros für
Tourismus
Das Büro für Tourismus der Isny Marketing GmbH stellt sich auf den Winter ein.
Entsprechend der saisonbedingten
Schwankung der Nachfrage werden die
Öffnungszeiten des Büros für Tourismus
im Kurhaus am Park angepasst. Ab Montag, 2. November gelten folgende Winteröffnungszeiten: Montag bis Mittwoch: 9.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr,
Donnerstag: 9.30 bis 12 Uhr und 14 bis
18 Uhr, Freitag: 9.30 bis 16 Uhr, Samstag: 10 bis 12 Uhr. Diese Öffnungszeiten
gelten bis zum 31. März 2010. Tel.
07562/97563-0, [email protected]
STADTBÜCHEREI
Literatur für alle – Treffpunkt zum
Lesen – Treffpunkt Bibliothek
Unter dem Motto „Deutschland liest –
Treffpunkt Bibliothek" starten bereits
zum zweiten Mal Bibliotheken in ganz
Deutschland vom 6. bis 13. November
ihre bundesweite Aktionswoche: Sie
präsentieren sich in Zusammenarbeit
mit dem Deutschen Bibliotheksverband
e. V. (dbv) der Öffentlichkeit als Partner
für Lesen, Informations- und Medienkompetenz sowie Weiterbildung mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot.
Zu einer ganz besonderen Lesung lädt
am Mittwoch, 11. November, um 19.30
Uhr die Isnyer Stadtbücherei zu sich ein:
„Gut gegen Nordwind", der wunderbare
E-Mail-Liebesroman von Daniel Glattauer, wird an diesem Abend als szenische Lesung mit Ana Schlaegel und
Bernd Wengert gezeigt. Emmi lernt Leo
kennen. Per E-Mail. Wie so oft sind es
die kleinen Dinge im Leben, die zwei
Menschen zueinander führen. Bei Emmi
und Leo ist es ein Tippfehler. Ein falscher Buchstabe in der E-Mail-Adresse
– und Emmis Mail landet bei Leo. „Gut
gegen Nordwind" ist ein Briefroman im
Internet-Zeitalter. Es beginnt als nette
Plauderei. Aber je länger der E-MailKontakt dauert, umso mehr fühlen sich
Emmi und Leo zueinander hingezogen
und man beginnt mit den beiden mitzufiebern. Und mit jeder weiteren E-Mail
steigt die Sehnsucht bei Emmi und Leo,
sich endlich kennen zu lernen. Aber mit
der Sehnsucht nimmt auch das Unbehagen zu, etwas Verbotenes zu tun,
denn Emmi lebt in einer glücklichen Beziehung.
Alle Romantiker, die sich noch einmal
von diesem Kultbuch, vorgetragen von
zwei Schauspielern, verzaubern lassen
wollen, werden gebeten, sich Karten reservieren zu lassen, da in der Stadtbücherei nur begrenzt Sitzplätze zur Verfügung stehen. Der Eintritt kostet im
Vorverkauf 7 Euro, an der Abendkasse 8
Euro (Tel. 07562/912161).Marktplatz 2,
88316 Isny im Allgäu, Tel.
07562/912161,
e-Mail: [email protected]
Homepage: www.buecherei-isny.de
Verantwortl. für Inhalt der Stadtnachrichten ist die Stadtverwaltung Isny,
Fachbereich Zentrale Dienste, Zi. 123,
Tel. 984-119, E-mail: [email protected]
rathaus.isny.de,
Internet: www.isny.de
Isnyaktuell
Ortsnachrichten
Beuren
Martinssingen
Wie in den vergangenen Jahren wollen
wir den schönen Brauch weiterführen
und mit den Kindern der Grundschule
Beuren am Mittwoch, den 11. November
das Martinssingen durchführen.
Ihre Geldspenden wollen wir in diesem
Jahr der Kinderherzstation Großhadern
in München spenden, da die Patenkinder
der Grundschule Beuren in den Anbaham Kinderdörfern von Monsignore Diedrich in Indien von den Spenden vom
Martinssingen 2008, zwei Jahre versorgt
sind. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Rathaus. Wir hoffen auf zahlreiche Begleitung und Unterstützung der Eltern und
Geschwister.
Schulbeginn am Donnerstag, 12. November ist für alle um 8.30 Uhr.
Der Elternbeirat.
Großholzleute
Helferfest Dorfgemeinschaftshaus
Es sind alle Helfer und Helferinnen, die in
irgendeiner Weise beim Bau am Dorfgemeinschaftshauses oder Putzen mitgeholfen haben, am Samstag, 28. November, um 19.30 Uhr ganz herzlich eingeladen. Ortsvorsteher Franz Mayer.
Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Großholzleute-Bolsternang
begeht ihr Totengedenken für die Opfer
beider Weltkriege zusammen mit dem
Patroziniumsfest St. Martin der Pfarrkirche Bolsternang am Sonntag, 15. November. Alle Bürger, Vereinsmitglieder
und Vereine mit ihren Fahnenabordnungen sind eingeladen. Die Aufstellung ist
um 8.30 Uhr, der Gottesdienst beginnt
um 8.45 Uhr. Anschließend ist Jahreshauptversammlung im Gasthaus
„Schwarzer Grat".
Schützenverein Bolsternang
Einladung zur Generalversammlung am
7. November im Dorfgemeinschaftshaus
in Großholzleute. Beginn: 20 Uhr. Die
Vorstandschaft bittet um eine pünktliche und zahlreiche Beteiligung.
Martinssingen
Auch in diesem Jahr sind die Martinssänger wieder wie folgt unterwegs:
Treffpunkt Freitag, 13. November, um 17
Uhr in Bolsternang bei Boneberg, in
Großholzleute Rathaus, Freitag, 13. November um 17 Uhr und Argen am Frei-
tag, 13. November um 16 Uhr. Ausweichtermine jeweils am Samstag, 14.
November. Es wäre wieder schön, wenn
viele Kinder und Jugendliche mitmachen
würden. Die Geldspenden werden Bischof Kräutler für seine vielfältigen Aufgaben in Brasilien zur Verfügung gestellt.
Kleinhaslacher SC-Jugendterminliste
7. Nov:, 15.15 Uhr, FC Lindenberg – SGM
Maierhöfen/Kleinhaslach B I; 8. Nov. 11
Uhr, SGM Maierhöfen/Kleinhaslach B II –
SV Gebrazhofen; 14. Nov., 14.30 Uhr,
KSC-D – SG Friesenhofen / 14.30 Uhr FC
Isny – SGM Maierhöfen/Kleinhaslach B I;
15. Nov., 11 Uhr, SG Kisslegg II – SGM
Maierhöfen/Kleinhaslach B II
Adventsmarkt in Bolsternang
Am 21. November von 13 bis 17 Uhr findet in Bolsternang, Parkplatz Gasthof
„Schwarzer Grat" wieder der Adventsmarkt statt. Wie in den letzten Jahren
werden Adventskränze, geschmückt und
zum selber schmücken sowie Adventsgestecke, Geschenk- und Dekoartikel,
angeboten. Ein Teil des Erlöses wird dieses Jahr an eine soziale Einrichtung gespendet. Gleichzeitig findet ein großer
Spielzeugflohmarkt statt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls wieder bestens
gesorgt. Auf Ihr Kommen freuen sich die
„Bolsternanger Marktleute".
Neutrauchburg
Die Wertstoffkiste kommt
am Freitag, 6. November, in der Zeit von
11.30 bis 13.30 Uhr zum Wertstoffcontainerplatz in der Argenstraße (Waldparkplatz). Es wird kein Sondermüll angenommen.
Mehr Naturvielfalt im Garten
Herbstzeit ist oft Pflanzzeit oder Neuplanung für Sträucher oder Stauden. Der
eine oder andere Gartenbesitzer denkt
vielleicht darüber nach, seinen Vorgarten oder Rasen umzugestalten und ihn
mit neuen Sträuchern oder Blumenbeeten zu versehen. Bitte denken Sie dabei
daran, einheimisches Pflanzmaterial zu
verwenden, denn sie bringen der Natur
viel mehr Nutzen als Exoten, die oftmals
für unser Klima nicht geschaffen sind
und dann vor sich hin kümmern. Auch
die Tierwelt von Insekten bis hin zu den
Vögeln freut sich über einen Schlehenoder Holunderbusch. Zeigen Sie Mut für
mehr Natur (Artenvielfalt)! Ihre Kinder
und Enkel werden es Ihnen danken.
Wenn Sie Interesse an einheimischen
Pflanzen haben, die es meist in den
Großmärkten nicht gibt, kann Ihnen die
Ortsverwaltung mit Adressen weiterhelfen. Ihre Ortsverwaltung.
Rohrdorf
Einladung zur Sitzung der Rohrdorfer
Vereinsvorstände
Am Freitag, 13. November, findet um 20
Uhr in der Pizzeria „Calabria" in Rohrdorf
die alljährliche Sitzung der Vereinsvorstände statt. An diesem Abend wird der
Veranstaltungskalender für das Jahr
2010 erstellt. Tagesordnung : Veranstaltungstermine 2010, Saalbelegung 2010,
Bekanntgaben, Anfragen und Verschiedenes. Damit es bei der Terminplanung
im kommenden Jahr nicht zu Überschneidungen kommt, ist ein Erscheinen
aller Vorsitzender wichtig, um den Veranstaltungskalender gezielt zu erstellen.
Ortsvorsteher Graf Quadt.
Musikkapelle Rohrdorf –
Musik mit Freu(n)den
Liebe Freunde der Blasmusik, am Samstag, 7. November, ab 20 Uhr veranstalten
wir gemeinsam mit der Musikkapelle
Wengen einen Unterhaltungsabend in
der Dorfhalle in Wengen. Unter dem
Motto „Musik mit Freu(n)den" sind wir
dieses Mal bei der Musikkapelle Wengen
zu Gast. Schon vor zwei Jahren waren
die „Wengener Musikerinnen und Musiker" bei uns in Rohrdorf. Umso mehr
freut es uns dieses Mal einen schönen
„Blasmusikabend fürs Herz" in Wengen
gestalten zu können. Unsere beiden Dirigenten Pit Seger und Berthold Rudhart
haben von böhmisch-mährischen Titeln,
über Solostücke bis hin zu Schlagern für
jede Geschmacksrichtung etwas dabei.
Der Eintritt kostet J 5,-. Für das leibliche
Wohl wird bestens gesorgt sein.Wir freuen uns darauf ein paar gemütliche Stunden, bei schöner Blasmusik, mit Ihnen in
Wengen zu verbringen.
Ihre Musikkapelle Rohrdorf
LandFrauen Region Isny- Argenbühl
Die LandFrauen der Region starten am
Freitag, 13. November, um 14 Uhr im Gemeindesaal Rohrdorf ins neue Winterprogramm. Referentin ist Fr. Dr. Schwab,
Frauenärztin aus Leutkirch mit dem Vortrag: „Wechseljahre - Was ändert sich im
Leben der Frau". Mitglieder und Gäste
sind herzlich eingeladen. Für die Bewirtung sorgen die Rohrdorfer LandFrauen
mit Kaffee und hausgemachten Kuchen.
Kriegerjahrtag und
Generalversammlung 2009
Der Kriegerjahrtag findet am 15. November statt. Gottesdienst und Gefalle-
nenehrung ist um 8.45 Uhr. Wir treffen
uns um 8.30 Uhr am Theater- und Gemeindesaal, Abmarsch um 8.35 Uhr.
Nach dem Gottesdienst treffen sich alle
Vereinsmitglieder zur alljährlichen Generalversammlung und zum Frühschoppen. Dazu ist auch die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen. Für Unterhaltung und gute Musik sorgt die Musikkapelle Rohrdorf. Sowohl nach dem Gottesdienst, direkt an der Kirche und anschließend im Gemeindesaal wird die alljährliche Sammlung für Kriegsgräber
durchgeführt.
Wir bedanken uns jetzt schon bei allen
Spendern.
Förderverein TSG Rohrdorf e.V.
Der Förderverein TSG Rohrdorf e. V. lädt
alle Mitglieder recht herzlich zur Generalversammlung am Freitag, 20. November, um 20 Uhr ein. Die Versammlung
findet im Gasthaus „Kreuz" in Rohrdorf
statt. Folgende Tagesordnungspunkte
stehen auf dem Programm: 1. Begrüßung und Bericht der 1. Vorsitzenden, 2.
Bericht der Schriftführerin, 3. Bericht
des Kassiers, 4. Bericht der Kassenprüfer,
5. Entlastung der Vorstandschaft, 6.
Wahlen, 7. Bekanntgaben, Anfragen und
Verschiedenes. Anträge der Mitglieder
zur Tagesordnung sind spätestens acht
Tage vor der Mitgliederversammlung bei
der Ersten Vorsitzenden Silvia Kahl,
Dorfstraße 41, 88316 Isny–Rohrdorf
schriftlich einzureichen.
TSG Rohrdorf e.V. aktuell
Jugendspiele
Folgende Jugendspiele stehen für unsere
TSG Spieler an: Sonntag, 8. November BJugend FC Scheidegg gegen SGM Rohrdorf /Friesenhofen um 11 Uhr in Scheidegg. Samstag 14. November D-Jugend
TSV Ratzenried gegen TSG Rohrdorf um
14.30 Uhr in Ratzenried. Sonntag, 15.
Noember B-Jugend SGM Rohrdorf/Friesenhofen gegen FC Lindenberg um 11
Uhr in Rohrdorf.
Musikkapelle Kreuzthal – Herbstkonzert
Die Musikkapelle Kreuzthal veranstaltet
am Samstag, 21. November, um 20 Uhr
im Gasthaus Kreuz in Kreuzthal ihr traditionelles Herbstkonzert. Unser Dirigent
Jürgen Wiedemann hat wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames
Programm zusammengestellt.
Die Musikkapelle Kreuzthal freut sich
über Ihren Besuch.
Fundbüro
Bei der Ortsverwaltung wurden folgende
Fundgegenstände abgegeben und können zu den üblichen Öffnungszeiten abgeholt werden: Goldene Kette mit Anhänger, Anhänger Silber, Schlüssel mit
Lederband, Handy.
Isnyaktuell
IsnyRundschau
"Es geht stets ums Kindeswohl"
Seit November 1994, also seit 15
Jahren, gibt es jetzt den "Trägerverein Schulsozialarbeit Isny im Allgäu
e.V." Damals war eine Schulsozialarbeiterin angestellt bei dem Verein,
heute sind es 12 Mitarbeiter, dazu Zivildienstleistende sowie Praktikanten. Der Trägerverein bildet ein Dach
über vier Säulen: Schulsozialarbeit,
Hort, Kinder- und Jugendbeauftragter und Mobile Jugendarbeit.
Margarete Baur ist seit vielen Jahren
Vorsitzende des Vereins. Sie folgte Karin
Bucher nach, der ersten Vorsitzenden.
Der Trägerverein Schulsozialarbeit wurde gegründet, sagt Margarete Baur, als
man erkannte, "dass Kinder Schwierigkeiten haben, dass die Familienstrukturen sich ändern und dass ein Schulsozialarbeiter gebraucht wird." Der Schulsozialarbeiter sollte von neutraler Warte
aus agieren können, weil er vermitteln
muss zwischen Eltern, Kindern und Lehrern. Also als Angestellter des Vereins.
Der Trägerverein hat heute 120 Mitglieder, darunter der Bürgermeister der
Stadt, die Schulleiter aller Schulen, die
Vorsitzende des Kinderschutzbundes
und natürlich die Eltern. Die Aufgaben
wuchsen im Laufe der Jahre.
Schulsozialarbeit umfasst heute Hilfe in
einzelnen Fällen, Suchtprävention, Gewaltprävention, Geschlechtserziehung.
Elternarbeit gehört auch dazu. Die
Schulsozialarbeit bietet im Schülertreff
eine Anlaufstelle für die Kinder, an der
sie keine hohen Hürden überwinden
müssen, bevor sie über Dinge reden können, die sie bewegen.
Aus zunächst ehrenamtlicher Hausaufgabenbetreuung entstand 1998 der
Hort, der seit 2005 im Schülerhaus (Güttingerhaus) untergebracht ist. Dort wurde auch die Verlässliche Grundschule integriert, die momentan im benachbarten
Hechthaus residiert.
Später wurde die Stelle des Kinder- und
Jugendbeauftragten geschaffen. Er vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Isny. Dazu gehört auch das
Thema familienfreundliches Isny. Er betreut unter anderem das Netzwerk Familie, hält Kontakt zu den Kirchengemeinden und leitet beziehungsweise koordiniert die Jugendarbeit der Stadt. Im Jahr
2008 kam die Mobile Jugendarbeit dazu
mit Streetworking, Betreuung jugendlicher Cliquen und verschiedenen Angeboten für Jugendliche. Jüngst nahmen
zwei weitere Schulsozialarbeiterinnen,
eine an der Realschule, die andere am
Gymnasium, ihre Arbeit auf (siehe nebenstehenden Bericht). Sie teilen sich
Margarete Baur, Vorsitzende des Trägervereins Schulsozialarbeit, sagt: "Es macht Freude zu sehen, welch gute Arbeit geleistet
wird."
Foto: juni
eine halbe Stelle. Die finanziellen Mittel
ließen einen größeren Umfang nicht zu.
"Aber wir wollten einfach einen Anfang
machen", sagt Margarete Baur.
Alle Akteure unter dem Dach des Trägervereins sollen sich als Team verstehen,
sich austauschen und gegenseitig unterstützen. Die Aufgabe des Vereins wiederum besteht darin, die Mitarbeiter zu unterstützen. Er ist an Personalgesprächen
und an der Personalauswahl beteiligt.
Zum Vorstand gehören neben Margarete
Baur deren Stellvertreter Ludwig Frick,
Erich Laib als Schatzmeister und Uta
Wendt als Schriftführerin. Im Beirat sitzen Martina Groß-Herrmann, Ilona Blender und Cornelia Schubert. Fürst Paul
von Quadt ist Ehrenbeirat. Sie treffen
sich alle sechs Wochen mit den hauptamtlichen Mitarbeitern zum Austausch.
Zusammenarbeit mit der Stadt
Eng und gut ist auch die Zusammenarbeit
mit der Stadt, die einzelnen Aufgaben
werden in enger Abstimmung wahrgenommen. Die Arbeit des Vereins wird
hauptsächlich mit Fördermitteln des
Landkreises und der Stadt finanziert. Nur
einen kleinen Teil machen Mitgliederbeiträge, Spenden und Sponsorenförderung
einzelner Projekte aus.
Dennoch ist das Engagement der Eltern
sehr wichtig. "Wir hätten nicht die Schulsozialarbeit, wie sie heute ist, wenn die
Eltern dies nicht unterstützt hätten", sagt
Margarete Baur, sei es durch Briefe oder
Anträge an die Kommune, ob es etwa um
Ferienbetreuung oder Betreuungszeiten
im Hort ging. Deshalb wünscht sie sich,
dass sich noch mehr Eltern interessierten
für den Trägerverein und für die Schulsozialarbeit.
Margarete Baur arbeitet gern als Vorsitzende des Trägervereins, und wenn sie
das Wörtchen "wir" benutzt, meint sie das
Team der Mitarbeiter und den Trägerverein: "Wir sehen uns als eine Einheit.", sagt
sie, und fügt hinzu: "Es macht Freude zu
sehen, wie es sich entwickelt hat und
welch gute Arbeit geleistet wird."
Das Umfeld habe sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert, sagt Margarete Baur. Es gibt immer weniger traditionelle Eltern-Kinder-Familien. Eine
wichtige Aufgabe ist unter anderem auch
die Integration von Migrantenkindern
geworden.
Immer wieder hat Schulsozialarbeit mit
Gewalt, auch im Elternhaus, mit Mobbing, mit Drogenproblemen zu tun. In
diesem Schuljahr, sagt Margarete Baur,
ist "der Medieneinfluss unser großes
Thema". Fernsehen und Computerspiele
können Kinder in die Isolation treiben.
Am 12. November hält Uwe Buermann,
Dozent an Lehrerseminaren und Buchautor, um 19.30 Uhr einen Vortrag für
Eltern in der Aula des Gymnasiums: "Die
wunderbare Welt der Medien".
Nicht ganz einfach wird die Arbeit an
den Schulen in nächster Zukunft durch
die geplanten Um- und Neubauten im
Schulzentrum. Der Schülertreff zieht
vorübergehend ins Untergeschoss der
Hauptschule, die Verlässliche Grundschule in den Ochsenkeller. Das erschwert die Zusammenarbeit im Team.
Und Kinder schätzen Umzüge nicht besonders. Sie brauchen Kontinuität.
Doch es geht nicht anders. Wenn der
neue Mensabau erst einmal steht, sagt
Margarete Baur, brauche es "ein gutes
Raumangebot, wenn gute Schulsozialarbeit geleistet werden soll."
Denn bei allem Bemühen geht es "immer ums Kindeswohl", darum, in der
Schule ein gutes Umfeld zu schaffen
und darum, Kindern und Jugendlichen
in der Stadt beim Lösen ihrer Probleme
zu helfen.
Mareike Lill und Wolfgang Hinze
leisten Schulsozialarbeit an der
Grund-, Haupt- und Förderschule, Rita
Nosse-Hein an der Realschule und Gabriele Sziede am Gymnasium. Nina Witter
arbeitet mit zwei Erzieherinnen, drei Kinderpflegerinnen und einem Zivildienstleistenden im Schülerhaus. Zum Team
des Trägervereins gehören darüber hinaus der Kinder- und Jugendbeauftragte
Martin Diez sowie Sven Pahl, der für die
Mobile Jugendarbeit zuständig ist.
Isnyaktuell
Neue Ansprechpartner im Schulzentrum
Seit 1. Oktober arbeiten Rita NosseHein an der Realschule und Gabriele
Sziede am Gymnasium als Schulsozialarbeiterinnen. Sie sind Ansprechpartnerinnen für Schüler, Lehrer und
für Eltern.
Die beiden Frauen kommen jeweils rund
zwölf Stunden pro Woche an die jeweiligen Schulen. Beide sind 54 Jahre alt und
bringen reichlich berufliche Erfahrung
mit. Die Isnyerin Gabriele Sziede ist Diplomsozialarbeiterin und Musikpädagogin. Unter anderem unterrichtete sie 16
Jahre lang an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Lindau angehende Erzieherinnen. Außerdem baute sie die Hausaufgabenbetreuung am Gymnasium mit
auf. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Rita Nosse-Hein ist
Pädagogin M.A. (Magister Artium). Vor
vier Jahren kam sie aus familiären Gründen ins Allgäu. In Sinsheim war sie in der
psychologischen Beratungsstelle der
evangelischen Kirche und als Schulsozialarbeiterin an einer Förderschule tätig,
und in Oberstaufen hat sie die Ganztagesbetreuung aufgebaut. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.
Die beiden Schulsozialarbeiterinnen
fühlen sich an ihren neuen Wirkungsstätten "sehr gut aufgenommen". Sie
seien "gut nachgefragt", berichten sie,
das heißt, sie haben schon viele Anfragen bekommen. Und sie fühlen sich wohl
im Team der Kräfte am Schulzentrum, in
chen gehen die beiden
Frauen davon aus, dass
sie sich vor allem auf
die Beratungsarbeit
konzentrieren müssen.
Für Präventionsprojekte bleibt aufgrund des
Stundenkontingents
vermutlich kaum noch
Zeit.
Darüber, wo die drängendsten Probleme liegen, können Gabriele
Sziede und Rita NosseHein noch nichts saGabriele Sziede (li.) arbeitet am Gymnasium, Rita Nossegen. Doch sie vergröHein an der Realschule.
ßern das "Netz von Bedem es regelmäßige Besprechungen und ratung an den Schulen" dadurch, dass sie
außerschulische Ansprechpartner sind.
viel Unterstützung gibt.
"Jetzt wollen wir erst mal gute Arbeit
Schüler, Lehrer und Eltern können sich
an Gabriele Sziede beziehungsweise Rita machen", sagt Gabriele Sziede.
Nosse-Hein wenden
• bei Ängsten oder Unsicherheiten
Rita Nosse-Hein arbeitet montags,
• bei persönlichen Schwierigkeiten, die
mittwochs und donnerstags von 9
nicht zwangsläufig mit der Schule zubis 13 Uhr an der Realschule und kann dort
sammenhängen müssen
im Pausenhof direkt angesprochen werden.
• bei Konflikten mit Mitschülern, wenn
Am Sekretariat hängt ein Briefkasten für sie
etwa Gewalt, Aggression oder Ausgren- und in ihrem Büro im Schülerhaus hat sie
die Telefonnummer 07562 / 913 908. Gazung im Spiel sind
briele Sziede ist dienstags von 11.30 Uhr bis
• bei Problemen im häuslichen Umfeld.
14 Uhr, mittwochs und donnerstags von 10
Die Schulsozialarbeiterinnen kann man
im jeweiligen Schulhaus einfach anspre- bis 14 Uhr am Gymnasium. Im Schulhaus
kann man sie in der Mittagspause in der
chen, über Klassenlehrer und Schulsekretariate Kontakt aufnehmen oder sich
Mensa direkt ansprechen. In ihrem Büro im
schriftlich an sie wenden.
Zimmer 135 des Gymnasiums hat sie die
Telefonnummer 07562/975-6515.
Nach den Erfahrungen der ersten Wo-
Familienbesucherin hat viele Tipps parat
Isnys Familien bekommen eine neue
Ansprechpartnerin. Askin Demir-Nagele ist jetzt "Familienbesucherin"
und kommt, wenn Eltern von Neugeborenen dies wünschen. Sie hat viele
Tipps parat und weiß, wo sich die Familien in welchen Fällen hinwenden
können. Es ist ein Modellprojekt, gefördert von der Stiftung "Kinderland
Baden-Württemberg".
Der Kreis Ravensburg ist einer von acht
Modellstandorten in Baden-Württemberg. Die Stadt Isny beteiligt sich, weil
eine Familienbesucherin zu einem "familienfreundlichen Isny" passt, sagt der
Kinder- und Jugendbeauftragte Martin
Diez. Es sei eine gute Möglichkeit, den
jungen Familien zu zeigen, dass sie der
Gesellschaft wichtig sind. Das Projekt
bietet aber vor allem die Chance, persönliche Kontakte und Vertrauen aufzubaur en und auf die individuellen Bedürfnisse
von Familien einzugehen.
Isnys Familienbesucherin Askin DemirNagele ist 35 Jahre alt und selbst Mutter
eines 9-jährigen Sohnes und einer 6jährigen Tochter. Sie ist Heilerziehungspflegerin von Beruf und arbeitet als pädagogische Kraft in Teilzeit im Familien-
treff des Deutschen Kinderschutzbundes, OV Isny. Vor dem Start hat sie eine
Weiterbildung an der Uni Ulm absolviert,
in der sie von Psychologie-Dozentinnen
auf die Hausbesuche vorbereitet wurde.
Die Uni Ulm begleitet das Projekt, das bis
zum 31.12.2010 läuft, wissenschaftlich.
Eltern von Neugeborenen stellen sich
viele Fragen: "Entwickelt sich mein Kind
richtig?", "Mache ich auch nichts
falsch?", "Wo gibt es Angebote für Säuglinge und Kleinkinder?" usw. Im persönlichen Gespräch lassen sich solche Dinge
klären. Und Tipps weitergeben. Zum Beispiel,
wie
man
ein
schreiendes
Baby
beruhigen
kann.
DemirNagele
ist sicher,
Familienbesucherin Askin De- dass
mir-Nagele.
Fotos: juni die An-
liegen der Familien im persönlichen Kontakt "besser rüberkommen". Für die Gespräche hat sie einen Leitfaden. Auf einem Protokoll vermerkt die Familienbesucherin beispielsweise, welche Betreuungsmöglichkeiten die Familie hat, ob
sie sich wohl fühlt in ihrer Wohnung
oder auf welchen Feldern sie sich Unterstützung wünscht. Die Protokolle werden - natürlich anonymisiert – zur Auswertung an die Uni Ulm weitergeleitet.
Während ihrer Ausbildung musste Askin
Demir-Nagele einen Besuch absolvieren.
Er sei bei der Familie sehr gut angekommen, sagt sie.
Sie geht nur zu denjenigen, die ihren Besuch auch wünschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es die Geburt des ersten,
zweiten oder dritten Kindes ist.
Kontakt zur Familienbesucherin können
die Familien in Isny mit Hilfe des Willkommenspaketes aufnehmen, das sie zur
Geburt ihres Kindes erhalten. Darin findet sich eine entsprechende Einladung
mit der Bitte um Rückmeldung beim
Kinder- und Jugendbeauftragten Martin
Diez. Wunschtermine für einen Besuch
können angegeben werden.
Nun hofft Askin Demir-Nagele, dass viele Rückmeldungen kommen.
Isny
ENERGIESTADT
Energieeffizientes Bauen und
Sanieren ab 1.Oktober 2009
Am 1.10.2009 trat die novellierte Energiesparverordnung (EnEV) 2009 in Kraft.
Die energetischen Anforderungen wurden verschärft, sie liegen 30 Prozent unter den bisher gültigen Werten.
Insgesamt werden zukünftig sechs KfWEffizienzhausstandards gefördert. Die
Zahl hinter „KfW-Effizienzhaus" gibt an,
wie hoch der Jahresprimärenergiebedarf
in Relation zu einem vergleichbaren Neubau nach den Vorgaben der EnEV 2009
sein darf. Ein KfW-Effizienzhaus 70 hat
z.B. höchstens 70 Prozent des Primärenergiebedarfs des entsprechenden Referenzgebäudes. Je kleiner die Zahl, desto
niedriger und besser das Zinsniveau.
Folgende Förderstufen sind auf Basis der
EnEV 2009 eingeführt: Energieeffizient
Sanieren: • KfW-Effizienzhaus 130 EnEV
2009 (Heute KfW-Effizienzhaus 100)
EnEV 2007 / • KfW-Effizienzhaus 115
EnEV 2009 / • KfW-Effizienzhaus 100
EnEV 2009 (Heute KfW-Effizienzhaus 70)
EnEV 2007 / • KfW-Effizienzhaus 85 EnEV
2009. Zu beachten ist, dass bei der Förderung des KfW-Effizienzhaus 130 eine Befristung bis zum 30.06.2010 besteht.
Energieeffizient Bauen: / • KfW-Effizienzhaus 85 (Heute KfW-Effizienzhaus
70) / • KfW-Effizienzhaus 70 (Heute KfWEffizienzhaus 55) / • Ab Anfang 2010
KfW-Effizienzhaus 55. Auch hier ist zu
beachten, dass die Förderung des KfWEffizienzhaus 85 befristet ist bis zum
30.06.2010.
Achtung: Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass es hier eine Übergangsregelung gibt. Anträge zu den neu
eingeführten Förderstufen können seit
dem 01.10.2009 nach den neuen Programmbestimmungen gestellt werden.
Während der dreimonatigen Übergangszeit bis zum 30.12.2009 sind Anträge sowohl nach den bisherigen als auch nach
den neuen Standards uneingeschränkt
möglich. Darlehen können gewährt werden ab einem Zinssatz von 1,40 Prozent
p.a. (eff. 1,41 Prozent p.a.), zusätzlich sind
Tilgungszuschüsse bis zu 15 Prozent
möglich.
Detailinformationen direkt bei der Baufinanzierungsexpertin der Volksbank Allgäu-West eG, Frau Agathe Peter, Tel. Nr.
07562/986-287.
Verantwortl. für Inhalt der IsnyRundschau:
Stadtverwaltung Isny, Fachbereich Zentrale
Dienste, Zi. 123, Tel. 984-119, E-mail: [email protected], Internet: www.isny.de
Isnyaktuell
Kirchenblatt
IMPULS
Josef A. Müller
Die Mauer
Die Mauer war weg und doch nicht. Lange nach dem Mauerfall sprach man noch
von der Mauer in den Köpfen zwischen
Ost und West.
Die einen nannten es Wahnsinn, die anderen sprachen von Wunder, was damals
am 9. November 1989 passierte. Die
Mauer in Berlin wurde tatsächlich geöffnet, einfach so, durch eine Verkettung
glücklicher Umstände. Was noch Monate,
ja Tage vorher völlig unmöglich erschien,
das wurde mit einem Mal wahr. Ohne
Panzer, ohne gewaltsame Aufstände,
ohne Tote und Verletzte. Das Unmögliche
wurde wahr auf ganz friedliche Weise.
"Mit meinem Gott überspringe ich Mauern", heißt es in Psalm 18. Schon vor
zweieinhalbtausend Jahren - in Jericho
und Jerusalem - haben Menschen die
Erfahrung gemacht: Wenn ich Gott vertraue und wenn ich selbst etwas tue,
wenn ich sozusagen den Sprung wage,
dann kann ich Mauern überwinden,
Mauern zum Einsturz bringen. Dann
wird das Unmögliche möglich. Man
muss den Mauerfall in Berlin nicht ein
Wunder nennen. Aber man kann es vom
Glauben her so sehen, dass Gott seine
Hände im Spiel hatte.
Auch heute noch ist Unmögliches möglich, können Dinge passieren, die unsere
Erwartungen völlig übersteigen. Auch
heute können wir Mauern überwinden im Großen, in unserer Gesellschaft, die
so dringend Solidarität braucht gerade
in der Wirtschaftskrise. In unserer Kirche, in der so mancher resigniert und an
keine Veränderung mehr glaubt. Und
natürlich auch in unserem ganz persönlichen Leben. Wie sehr wünscht mancher, dass Mauern zwischen Menschen
eingerissen werden, dass Versöhnung
möglich ist oder eben: dass das Wunder
der Liebe passiert. "Mit meinem Gott
überspringe ich Mauern." Mit Gott an
unserer Seite ist vieles möglich - in Jericho, in Berlin - und hier bei uns.
der
kath. Kirchengemeinden
Informationen von A-Z
Begegnungsstätte Landpastoral
Aquarellmalen
Thema: "Dem Licht entgegen"
Termin: Mi 18. und 25. November, jeweils 18.00 bis 21.00 (Termine gehören
zusammen)
Leitung: Anita Gretz und Sr. Elisa Krug
Anmeldung bis 13.11. in der Begegnungsstätte, T. (07562) 8594
Ewige Anbetung in Rohrdorf
Am 26. November, dem Tag der Ewigen
Anbetung in Rohrdorf, sind Gruppen
und Vereine eingeladen, ab 16.00 eine
Gebetszeit von 30 Minuten zu gestalten.
Für die Planung liegt in der Kirche eine
Liste auf.
Firmung in der SE
In diesem Jahr wird Prälat Rudolf Hagmann Jugendlichen aus Beuren, Isny,
Menelzhofen und Rohrdorf das Sakrament der Firmung spenden. Wir laden
die Gemeinden zum Mitfeiern ein am
Donnerstag, 12. November, 18.00 in
Isny, St. Maria und Sonntag, 15. November, 15.00 in Rohrdorf.
Beide Gottesdienste werden musikalisch
mitgestaltet von der Singgruppe Beuren.
Gottesdienst für Kranke und
Senioren in Rohrdorf
Ältere und kranke Gemeindemitglieder
sind, wie bereits angekündigt, am Donnerstag, 05. November um 14.00 eingeladen zu einem Gottesdienst mit
Krankensalbung. Anschließend ist gemütliches Beisammensein im Gasthaus
Goldenes Kreuz.
Einladung zum Gottesdienst für
Kranke und Senioren in Beuren
Am Freitag, 13. November, um 14.00
wird in der Pfarrkirche Beuren bei einem
besonderen Gottesdienst das Sakrament
der Krankensalbung gespendet. Anschließend gibt es im kath. Gemeindehaus Kaffee und Kuchen. Kranke und ältere Gemeindemitglieder aus Beuren
und Menelzhofen sind herzlich eingeladen. Wenn Sie abgeholt werden möch-
ten, können Sie im Pfarrbüro Beuren, T.
(07567) 258, bei Frau Prinz, Sommersbach T. (07562) 55777 oder in Menelzhofen bei Frau Butscher, T. (07562) 8560
anrufen.
Gottesdienstplanung Rohrdorf
2009/2010
Am Donnerstag, 12. November, um
20.00 sind alle Verantwortlichen der
Vereine und Gruppen aus Rohrdorf, die
ab jetzt bis Juli 2010 einen Gottesdienst
mitgestalten möchten, in den Pfarrsaal
eingeladen. Einzelne Termine können
auch im Pfarrbüro Beuren mitgeteilt
werden.
Kindergruppe Rohrdorf
Für Kinder ab 7 Jahre jeden Donnerstag
von 16.30 – 18.00 im Pfarrsaal Rohrdorf
(außer in den Ferien).
Kirchengemeinderatssitzung
in Beuren am Montag, 09. November,
20.00 im kath. Gemeindehaus.
Pfarrbücherei in St. Michael
Die Bücherei ist geöffnet:
Sonntags von 09.30 bis 11.30 und
am 1. Donnerstag/Monat 09.30-10.30.
Plätzchen backen mit Oma
Der Kath. Frauenbund Isny lädt Kinder,
die gerne mit Omas backen würden,
herzlich ein: Donnerstag, 19. November oder Freitag, 20. November, je-
weils 14.00 bis ca. 17.00 ins Gemeindehaus St. Michael. Anmeldung bis spätestens Montag, 16. November bei H. Kotthoff, T. 8475 oder E. Gessler, T. 1603.
Senioren
Am Mittwoch, 18. November sind Senioren eingeladen zu einem vergnüglichen Nachmittag mit dem Thema:
"Heinz Erhardt - "Noch ‘n Gedicht...".
Beginn ist um 14.30 im Gemeindehaus
St. Michael.
St. Martin
Zu Ehren des heiligen Martin und zur
Freude der großen und kleinen Kinder laden wir herzlich ein zum Martinsspiel am
Mittwoch, 11. November. Beginn ist
um 18.00 in der Kirche St. Georg und
Jakobus. Die Feier findet bei jeder Witterung statt. Bei gutem Wetter werden
ein kleiner Umzug um das Schloss und
das anschließende Martinsspiel im
Schlosshof stattfinden. Bei schlechtem
Wetter ist das Martinsspiel und -singen
in der Georgskirche. Wir bitten die Eltern, darauf zu achten, dass die Kinder
keine Fackeln mitbringen.
Vorstadt-Kapelle St. Josef
Während der kalten Jahreszeit bleibt die
St. Josefskapelle geschlossen: ab Montag, 09. Nov 2009 bis Samstag, 27.
März 2010. Ausnahmen sind Rosenkranz und Trauergottesdienste für Verstorbene.
Anzeige
ALTENHILFEZENTRUM AHZ
ambulante, teilstationäre und stationäre Altenpflege aus einer Hand
Leben
gemei
nsam
gestal
ten
SERVICEBÜRO
KIRCHLICHE SOZIALSTATION ISNY
HAUS ST. ELISABETH
SENIORENHEIM ST. FRANZISKUS
Beratungs- und Anlaufstelle
In allen Fragen der Pflege
Wassertorstr. 43 Isny im Allgäu
Telefon 07562 / 91 44 65
Ambulante Alten- und Krankenpflege
Wohlfühlangebote, Familienpflege
Schultesberg 5 Isny im Allgäu
Telefon 07562 / 88 44
Stationäre Dauerpflege
Kurzzeitpflege, Tagespflege
Schultesberg 5 Isny im Allgäu
Telefon 07562 / 25 00
Stationäre Dauerpflege
Kurzzeitpflege
Wilhelmstrasse 21 Isny im Allgäu
Telefon 07562 / 97 58 70
Die Altenhilfeeinrichtungen der Kath. Gesamtkirchengemeinde Isny
Isnyaktuell
Gottesdienste
04. bis 20. November 2009
Liturgie
So 08. Nov - 32. Sonntag im Jahreskreis – Diaspora-Opfer
1 Kön 17,10-16: Die Witwe machte
aus der Handvoll Mehl ein kleines
Gebäck und brachte es zu Elija heraus.
Hebr 9,24-28: Christus wurde ein
einziges Mal geopfert, um die Sünden vieler hinweg zu nehmen.
Mk 12,38-44: Diese arme Witwe hat
mehr in den Opferkasten hineingeworfen als alle andern.
So 15. Nov - 33. Sonntag im Jahreskreis – Martinus-Kollekte
Dan 12,1-3: Dein Volk wird in jener
Zeit gerettet.
Hebr 10,11-18: Durch ein einziges
Opfer hat er die, die geheiligt werden, für immer zur Vollendung geführt.
Mk 13,24-32: Er wird die von ihm
Auserwählten aus allen vier Windrichtungen zusammenführen.
Isny St. Georg und Jakobus
So 08. Nov, 10.00 Messe mit
Aufnahme neuer Ministranten,
Mitgestaltung Chor Kontrapunkt
19.00 Messe
Mi 11. Nov, 18.00 St.-Martins-Feier
Totengedenken:
04.11. Martina Dorn 05.11. Berta Ströbele; Karl und Mauritia Käser; Hubert
Weh; Rudolf Heusohn und Angehörige;
Josef Herz und Sohn Franz 11.11. Roman und Aloisia Bentele; Resi und Monika Koch mit Eltern 12.11. Theresia und
Margaretha Bär; Anna Maria Forderkunz; Ludwig Riedle; Maria Kimmerle
und Angehörige; Josefine Fink; Elisabeth
Mohr; Franz Stolz und Tochter Elisabeth;
Anna Stolz 15.11., 10.00 Paul Bongartz; Albert Maier; Adolf Schür; Fam.
Bernhard Braig 18.11. Fam. Fink und
König, Vorstadt; Olaf Weise; Adele und
Gustav Klaßen 19.11. Hedwig und Gregor Peter; Heinrich Graf; Fam. Scherer
und Gentner; Gerd Authenried; Hariolf
Raible; Fam. Fliegauf; Fam. Leiprecht,
Rotenbach
Kindergottesdienst: So 15. Nov,
Beginn 10.00 in der Kirche St. Maria
Bolsternang St. Martin
Fr 06. Nov, 16.30 Messe
So 08. Nov, 08.45 Messe
Fr 13. Nov, 16.30 Messe
So 15. Nov, 08.45 Messe,
Patrozinium, anschl. am Kriegerdenkmal Gedenken der
Gefallenen und Opfer von Terror
und Gewalt
Fr 20. Nov, 16.30 Messe
Rosenkranz: Fr 16.00
Totengedenken:
06.11. Sabine und Johann Schropp
13.11. Leonhard Dierenberger
14.11.(Ü) Maria Honzal; Fam. Grill und
Honzal 20.11. Fam. Colo, Aichinger und
Schmiedel
Isny St. Maria
Großholzleute Kapelle St. Wolfgang
Rosenkranz: täglich 17.30
Mi 11. Nov, 08.30 Messe
Mi 18. Nov, 08.30 Messe
Beuren St. Petrus u. Paulus
Do 05. Nov, 19.00 Messe
So 08. Nov, 08.45 Messe
Do 12. Nov, 19.30 Messe
Fr 13. Nov, 14.00 Gottesdienst
mit Krankensalbung
So 15. Nov, 10.00 Messe, anschl.
Gedenkfeier am Kriegerdenkmal,
Mitgestaltung Kirchenchor
15.00 in Rohrdorf feierlicher
Gottesdienst mit Firmspendung
Do 19. Nov, 19.00 Messe
Leben und Sterben in Gottes Hand
Getauft wurden
Isny: Pia-Nathalie Rogg
Rohrdorf: Niklas Geromüller
Gestorben sind
Isny: Veronika Gramm, 83 J.;
Totengedenken:
05.11. Agnes Schupp; Rudolf Brauchle
08.11. Gebhard und Klara Kehrmüller;
Gebhard, Anna und Maria Wagner; Veronika und Xaver Häfele; Josefine und Wilhelm Peter 12.11. Eduard Netzer; Alois
und Theresia Schwarz 19.11. Pfr. Paul
Mohr, Elisabeth Stingl
Sommersbach Kapelle
Mo 09. Nov, 19.00 Messe
Mo 16. Nov, 19.00 Messe
Totengedenken:
09.11. Arme Seelen
16.11. Paul und Agathe Gletter
Menelzhofen St. Margareta
Gemeindehaus St. Michael
Totengedenken:
08.11., 10.00 Paul Heinzelmann; Tobias
Harrer; Gabi Halder; Fam. Dieng und Hofer; Remigius und Magdalena Kink; Anna
und Josef Halder; Anna und Georg Böck;
Hansjörg Böck; Michael Merk; Monika
Morawietz
Mi 04. Nov, 18.30 Messe,
anschl. Anbetung
Do 05. Nov, 09.00 Marktmesse
Mi 11. Nov, 18.30 Messe,
anschl. Anbetung
Do 12. Nov, 09.00 Marktmesse
18.00 Feierlicher Gottesdienst mit
Firmspendung, Mitgestaltung Singgruppe Beuren
So 15. Nov, 10.00 und 19.00 Messe
Mi 18. Nov, 18.30 Messe,
Mitgestaltung Kolpingsfamilie,
anschl. Anbetung
Do 19. Nov, 09.00 Marktmesse
Rosenkranz: So und Di 19.00; Do 19.00
oder vor der Abendmesse
Hariolf Raible, 74 J.; Ludwig Fritzenschaft, 77 J.; Albert Moosbrugger, 86 J.;
Georg Heindl, 68 J.
Rohrdorf: Rita Hofer, 48 J.;
R.I.P.
So 08. Nov, 10.00 Messe
Fr 13. Nov, in Beuren um 14.00 Gottesdienst mit Krankensalbung
So 15. Nov, 08.45 Messe
15.00 in Rohrdorf feierlicher Gottesdienst mit Firmspendung
Totengedenken:
08.11. Aloisia Benk; Konrad Maier und
Daniel Schneider 15.11. für arme Seelen
Rohrdorf St. Remigius
Do 05. Nov, 14.00 Gottesdienst
mit Krankensalbung
So 08. Nov, 10.00 Messe
Do 12. Nov, 19.30 Messe
So 15. Nov, 08.45 Messe,
anschl. Gedenkfeier am Kriegerdenkmal, Mitgestaltung Kirchenchor,
15.00 Feierlicher Gottesdienst
mit Firmspendung, Mitgestaltung
Singgruppe Beuren
Do 19. Nov, 19.00 Messe
Adressen
Seelsorgeteam:
Dekan Matthäus Karrer (07562) 9711-0
Pfarrer Josef A. Müller, Menelzhofen 2
(07562) 90 51 70
Pfr. Martin Chukwu, Mechenseer Str. 17
(07562) 61 70 49
Pastoralreferent Erich Nuß
(07562) 9711-15 oder (07562) 49 52
Gemeindeassistentin Anita Heumos
(07562) 9711-16
Pfarrbüro Isny:
Kanzleistraße 23, 88316 Isny
(07562) 9711-0/ Fax (07562) 9711-29
e-mail:
[email protected]
Mitarbeiterinnen: Monika Hodrus,
Yvonne Zinck
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do und Fr
08 - 11 / Do 14 - 18 (Mi geschlossen)
Pfarrbüro Beuren, Menelzhofen
und Rohrdorf:
Elisabethenweg 6, 88316 Isny-Beuren
(07567) 258/ Fax (07567) 92023
e-mail:
[email protected]
Mitarbeiterin: Kathi Kolb
Öffnungszeiten:
Di und Mi 09 - 12 / Do 16 - 18
Gesamtkirchenpflege Isny
Schultesberg 5
Kirchenpfleger Christof König
(07562) 914607/ Fax (07562) 709950
e-mail: [email protected]
Kirchenmusiker Michael Klein
Kemptener Str. 8, 88316 Isny
(07562) 93654
Rosenkranz: Sa 19.30
Totengedenken:
08.11. Anton Dieing; Remig Albrecht;
Josef Schmid; Angelika Schmid und Angehörige 12.11. Luzia und Alois Multer
Kur- und Klinikseelsorge
Neutrauchburg
Pfarrer Stephan Cibulka,
Stefanusweg 3 (07562) 2443
Einrichtungen/Ordensgemeinschaften
Altenheim St. Elisabeth:
Mo, Mi und Fr 09.30;
St. Franziskus/Krankenhaus:
Di und Sa 18.30;
Altenheim St. Leonhard:
Di 09.30; Sa 16.45
Altenheim Sonnenhalde: Do 09.45
Stephanuswerk: Di 18.30
Kurklinik Überruh: Sa 16.30
Neutrauchburg Klinik-Kirche
"Zum kostbaren Blut": in der Regel
Sa19.00, bitte Aushang beachten
Begegnungsstätte Landpastoral:
Mo und Fr 19.00: Abendlob
Schwestern der Hl. Klara,
Buchenstock: tägl. 17.00 Anbetung,
18.00 Vesper; Di 08.30 Messe;
Fr 13. Nov, 19.30 Messe
Begegnungsstätte Landpastoral
Sr. Elisa Krug und
Sr. Elke Weidinger
Grabenstraße 37, 88316 Isny
(07562) 8594
Impressum
Verantwortlich: Dekan M. Karrer
Redaktionsschluss im Pfarrbüro Isny
für die Ausgabe 18. November
(2 Wochen):
Dienstag, 10. November
Isnyaktuell
Beginnende Kurse in
bei der VHS
Neue Lourdes-Grotte wird eingeweiht
ISNY (sz) - Für folgende Kurse sind
noch Anmeldungen möglich: Mittwoch, 4. November: 19.30 Uhr: Vortrag: Allgemeine Einführung in die Homöopathie; Freitag, 6. November: 8.45
Uhr: Bauch-Beine-Po / 14 Uhr: „Wehr
dich!“ – Sicherheitstraining für Power
Girls / 16 Uhr: „Wehr dich!“ – Sicherheitstraining für Coole Jungs / 18.30
Uhr: Weihnachtsschmuck – wir klöppeln Sterne und Schneekristalle.
Samstag, 7. November: 9 Uhr: Entspannende Ayurveda-Massagen für jeden
Tag / 9 Uhr: „Afrikanisches Trommeln“,
Kinder – Workshop ab 5 Jahre / 10 Uhr:
Kockkurs für Kids ab 7 Jahre / 13.30
Uhr: „Afrikanisches Trommeln“, Kinder
– Workshop ab 10 Jahre / 13.30 Uhr:
Kreative Bewegung und Stockkampfkunst / 14 Uhr: Holzspielzeug selber
herstellen / 14 Uhr: Workshop – Kreatives Arbeiten mit Ton für Erwachsene.
Montag, 9. November: 18.30 Uhr:
Asiatischer Kochabend / 19 Uhr: Blüten im Garten – Stauden fürs ganze
Jahr; Dienstag, 10. November: 16 Uhr:
Einblicke: Ein Besuch bei der Firma
Pfaff, Röthenbach / 18.15 Uhr: Einführung in die EDV – Teil II; Mittwoch, 11.
November: 17 Uhr: Klettern für Kinder;
Dienstag, 17. November: 19 Uhr: Cuisine Marocaine – Tajine mit Topinambur.
ISNY (sz) - Zum Festtag des Namenspatrons des Heiligen Leonhard wird
am Freitag, 6. November, Pfarrer Prinz
die neue Lourdesgrotte im Garten des
Hauses St. Leonhard einweihen. Alle
interessierten Isnyer Bürger sind eingeladen, ab 15.30 Uhr dabei zu sein.
Nähere Informationen bei der VHS
Isny (07562 56800) oder im Internet
(www.vhs-isny.de). Anmeldungen sind telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder über
die Internet-Seite der VHS Isny möglich.
Die Untere Mühle im
November
ISNY (sz) - Das Kreative Gestalten steht
in diesem Monat unter dem Thema
„Kerzen und Strohsterne“. Mit Petra
Wolz werden am Samstag, 7. November,
ab 14 Uhr in gemütlicher Runde gemeinsam Kerzen mit vorweihnachtlichen Motiven verziert und Strohsterne
gebastelt.
„Sag nicht JA, wenn Du NEIN sagen
willst!“ - Am Donnerstag, 12. November
wollen die Senioren gemeinsam mit Marianne Betzen, ärztl. gepr. Gesundheitsberaterin GGB, herausfinden, warum
NEIN sagen schwerer fällt als JA sagen.
Die Veranstaltung findet statt um 14.30
Uhr im Haus der Begegnung „Untere
Mühle“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Zum gemeinsamen Singnachmittag ist
jeder, der Freude am Singen hat, am
Dienstag, 17. November, um 14 Uhr eingeladen; auch Einsteiger sind willkommen. Das gemeinsame Singen findet an
jedem dritten Dienstag im Monat statt,
das nächste und letzte Mal in diesem
Jahr am 15. Dezember.
Schon im alten Leonhardiheim befand
sich im Gartenbereich über viele Jahre
eine Grotte mit der Darstellung der Madonna von Lourdes. Diese Marienfigur erinnert an die Erscheinung einer weiß gekleideten Frau, die sich 1858 gegen-über
dem Bauernmädchen Bernadette Soubirous in Lourdes als „Unbefleckte Empfängnis“ zu erkennen gab. Der Ort der Erscheinung befand sich nahe einer Felsgrotte und die Mutter Gottes beauftragte
damals das Mädchen Bernadette, an genau dieser Stelle eine Kirche zu bauen.
Auch für Bewohner und Gäste des Hauses St. Leonhard war die in Gedenken an
die Marienerscheinung in Lourdes errichtete Grotte immer ein beliebter Platz
um zu verweilen, sich zu besinnen und
zur Ruhe zu kommen. Als das Haus
schließlich neu gebaut wurde, war klar,
dass es im neuen Umfeld ebenfalls einen
solchen Ort geben sollte. Die alte Grotte
musste im Zuge der Baumaßnahmen leider weichen und so wurde im Garten des
Neubaus ein kleinerer, provisorischer
Bau errichtet, in dem eine entsprechend
kleinere Madonna ihren Platz finden
Die neue Lourdes-Grotte wird am 6. November eingeweiht.
sollte. Die ursprüngliche Marienfigur
fand zwischenzeitlich ihre Heimat im Inneren des Hauses St. Leonhard.
Diese Grotte hielt jedoch den kalten Isnyer Wintern nicht lange stand und
musste nun dringend ersetzt werden. Es
lag nahe, neu und größer zu bauen, um
die ursprüngliche Madonna wieder an
ihren angestammten Platz bringen zu
Foto: oh
können. In vielen ehrenamtlich erbrachten Arbeitsstunden wurde seit Mitte des
Jahres geplant, Entwürfe gemacht, Material beschafft und gebaut. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Im Anschluss an die Einweihung sind die Gäste eingeladen, bei Gebäck und Punsch
zusammen zu bleiben und ein wenig zu
feiern.
Bromerhof führt Frühchentag durch
ISNY (sz) - Europaweit finden am 17.
November Aktionen statt, die sich
des Themas Frühgeburtlichkeit annehmen. Daher ruft der Bundesverband „Das frühgeborene Kind“ sowie
die „european foundation for the
care of newborn infants” Institutionen, Vereine, Kliniken und Selbsthilfegruppen auf, die Bevölkerung zu
diesem besonderen Themenkomplex
zu informieren.
Wie viele Kinder werden zu früh geboren, was sind die Gründe dafür? Welche
Entwicklungsprognosen haben frühgeborene Kinder heute? Was bedeutet eine
Frühgeburt für die betroffene Familie?
Da die Geburt eines Kindes in jeder Familie zu früh erfolgen kann, ist das Thema wichtig für die gesamte Bevölkerung. Informationen dazu sind jedoch
eher wenig verbreitet, das Interesse
grundsätzlich jedoch sehr hoch einzuschätzen.
Daher sind Informationsveranstaltungen an unterschiedlichen Orten, auf
verschiedenen Ebenen und durch Institutionen, die sich professionell oder ehrenamtlich mit Frühgeborenen, ihren
Geschwistern und ihren Eltern befas-
sen, wichtig und sinnvoll.
Das Team der Fachklinik Bromerhof in
Argenbühl bei Isny arbeitet seit 12 Jahren mit ehemaligen frühgeborenen Kindern und ihren Eltern. Als Mutter-Vater-Kind-Klinik hat sie sich als erste Klinik in Deutschland speziell des Themas
„Eltern mit frühgeborenen Kindern“ angenommen und gemeinsam mit dem
Bundesverband „Das frühgeborene Kind
e.V.“ ein Rehabilitationskonzept für diese Patientengruppe entwickelt. Dieses
familienmedizinische Behandlungskonzept spricht seit vielen Jahren Mütter,
Väter und Kinder aus dem ganzen Bundesgebiet an, die gerne zu einer dreiwöchigen Rehabilitationsmaßnahme ins
Allgäu kommen. Die professionelle Betreuung dieser Familien hat seither vielen Familien geholfen, das Thema Frühgeburt zu verarbeiten und es für Kinder
und Eltern ermöglicht, neue Kräfte zu
tanken und positive Strategien für die
ganze Familie zu entwickeln. Darüber
hinaus haben die vielen Kontakte natürlich auch das Team der Fachklinik geprägt und immer wieder in ihrem Tun
bestärkt.
Anlässlich des internationalen Tages des
Frühgeborenen lädt die Fachklinik Bro-
merhof bereits am Sonntag, 15. November, interessierte Eltern und Fachleute
zu einer Matinee ein.
Von 9.30 bis 11.30 Uhr werden zwei Autoren aus ihren aktuellen Büchern lesen
und Fragen beantworten.
Frau Claudia Kühne, Mutter einer zu
früh geborenen Tochter, hat über ihre
eigene Familiengeschichte ein Buch geschrieben. „Eine Hand voll Frühchen“,
lautet der Titel. Darin berichtet sie aus
ganz persönlicher Sicht was es bedeutet, wenn ein Kind zu früh zur Welt
kommt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter Leonie hat sie
auch schon an einer Familienrehabilitationsmaßnahme in der Fachklinik Bromerhof teilgenommen.
Herr Dr. Herbert Renz-Polster, Kinderarzt und Autor vieler medizinischer
Fachbücher und Elternratgeber, liest
aus seinem neuesten Buch „Kinder verstehen“, in dem er sich mit der Entwicklung von Kindern aus der Sicht der
menschlichen Entwicklungsgeschichte
befasst. „Born to be wild“ lautet sein
Motto.
Dr. Hartmut Hägele, Kinderarzt und leitender Arzt der Fachklinik, wird die Veranstaltung moderieren.
Isny leben
er
22 / 04.11.09
Veranstaltungshinweise aus der Region
Filmreif präsentiert Traumtherapie als Trickfilm
ISNY (kh) – Starkes Kino aus Israel ist
am 10. November um 20 Uhr im Rahmen der Reihe „Fimreif“ im Kino Isny
zu sehen. In seinem Film „Waltz with
Bashir“ (re-)animiert der israelische
Regisseur Ari Folman seine verdrängten Fronterlebnisse im Libanon zu einer eindringlichen Kriegsdokumentation.
Eines Nachts in einer Bar erzählt ein alter
Freund dem Regisseur Ari Folman von
seinem Alptraum. Ein Alptraum, in welchem er von 26 dämonischen Hunden
gejagt wird. Jede Nacht – immer die gleiche Anzahl an Hunden. Die beiden kommen zu dem Schluss, dass ein Zusammenhang zu ihrem Einsatz im ersten Libanon-Krieg Anfang der 1980er Jahre
bestehen muss. Ari ist verblüfft, dass er
jegliche Erinnerung an das damals Geschehene verloren hat. Er beschließt, alte
Freunde und Kameraden aufzusuchen
und mit ihrer Hilfe diese Lücke in seinem
Gedächtnis wieder zu füllen. Je tiefer er
sich mit den Erinnerungen der anderen
auseinandersetzt, desto klarer werden
seine Gedanken und die Vergangenheit
erscheint in surrealen Bildern.
Basierend auf realen Interviews und Ereignissen hat Regisseur, Autor und Produzent Ari Folman die Reise in seine Vergangenheit – eine Reise in die Jugendkultur der 1980er Jahre und das WestBeirut während des ersten Libanonkrieges – auf fantastische und packende Art
visualisiert. „Waltz with Bashir“ ist ein
filmisches Ereignis ersten Ranges und
der wohl ungewöhnlichste Arthouse
Film aus dem Vorjahr.
Karten sind für 5 bzw. 4 Euro (ermäßigt)
im Vorverkauf oder an der Abendkasse
erhältlich. Es gilt freie Platzwahl, eine
Reservierung ist nicht möglich. Der Vorverkauf findet an folgenden Stellen
statt: Isny Marketing GmbH, Büro für
Szene aus „Waltz with Bashir“
Foto: oh
Tourismus, Unterer Grabenweg 18, Tel.
07562/97563-0, Buchhandlung Mayer:
Wassertorstraße 35, Isny, Tel.
07562/3315 und Argenstraße 1, Neutrauchburg, Tel. 07562/2110, Neues
Ringtheater Isny, Lindauerstraße 2, Isny,
Tel. 07562 914857.
Bruno Kickner lädt zur
Vernissage ein
ISNY (sz) - Der Fotograf Bruno Kickner
stellt ab 13. November 13 Bilder seiner
Fotoserie „caffe“ in der Kaffeemanufaktur
Isny aus. Verblüffende Einblicke, ästhetische Eindrücke und eine professionelle
Bildumsetzung präsentiert die „Kaffeebohne am Obertor“ mit dreizehn Bildern
des Profifotografen aus Leutkirch. Wunderbar ergänzen sich das Ambiente des
Ladenlokals und die hochwertigen Bilderdrucke des Künstlers. Im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung wird Markus
Kimmich auf seiner Gitarre, gebaut von
Heiner Dreizehnter, kaffeetaugliche Klänge erklingen lassen. Die Vernissage mit
Laudatio und kleinem Rahmenprogramm
ist am Freitag, 13.November, 18 Uhr.
Die Ausstellung ist dann jeweils zu
den Öffnungszeiten der Kaffeebohne zu besichtigen (Mo-Fr von 10 bis 18 und
Sa von 9 bis 13 Uhr). Nähere Infos zu Bruno
Kickner gibt es unter www.kickner.de.
Pan Bogdan flötet in Isny
ISNY (sz) - Unter dem Titel „Panflöte
live“ tritt der weltweit gefeierte Solist Prof. Pan Bogdan am Samstag,
7. November, um 16 Uhr im Saal der
Adventgemeinde, Dekan-MarquartStr. 18, in Isny, auf.
„No amol“ kommt Revue nach Eglofs
EGLOFS (sz) - Der Vorhang zur zehnten Revue des dortigen Männerchores öffnet
sich am Freitag und Samstag, 13./14. November, in Eglofs. Als ein Klassiker in der
Kulturszene hat sich das „etwas andere Chorkonzert“ zwischenzeitlich etabliert.
Über 5000 Zuschauer sahen bereits das jährlich wechselnde Programm seit der ersten Aufführung anlässlich der Eröffnung des Dorfstadels im Jahre 2000. Nun vernahm man im Chor und bei den Besuchern immer stärker den Wunsch, das eine oder
andere beliebte Stück noch einmal auf die Bühne zu bringen. Die Auswahl war schier
unerschöpflich. Aus diesen ursprünglich sehr gegensätzlichen Programmen, eine
harmonische Auswahl zu treffen es war für den Chorleiter Bernhard Ladenburger
eine nicht ganz einfache Aufgabe. Egal es ob vom großen Chor, den Instrumentalund Sologesangsstücken oder vom Ensemble „QuintEssenz“ dargeboten wird, so viel
sei vorab jedenfalls verraten: es kommt der Liebhaber eher unbekannter musikalischer Kostbarkeiten ebenso auf seine kosten, wie der Anhänger bekannter Gassenhauer. Damit auch jeder weiß was ihn erwartet, nennt sich das Ganze Programm
einfach und auf schwäbisch: „no amol“. Wie vom Männerchor Eglofs schon gewohnt, wird in einem phantasievollen Becher der guten Unterhaltung unter Begleitung einer versierten Combo serviert. Beginn ist um 20 Uhr im Dorfstadel. Platzreservierung: Tel. 07566/1212 oder [email protected]
Foto: oh
Unvergleichlich ist seine Technik, brillant
sein Repertoire. Das muss man einfach
erlebt haben. Da heißt es Augen schliessen, und sich verführen lassen. Mit virtuoser Eleganz und enormer Geschwindigkeit spielt der „Paganini der Panflöte“
– wie er liebevoll genannt wird – klassische Werke, Musik zum Geniessen darunter christliche Jazz-/Gospelwerke in
besonderer Bearbeitung. Ein akkustischer Ohrenschmaus, in dem natürlich
die virtuosen Kunstwerke nicht fehlen
dürfen, z. B. das international beliebte
Stück „Die Lerche“ als Ausklang, bei dem
der Solist die Vogelstimmen richtig
hautnah erleben lässt..
Dabei „spielt“ der Solist die Panflöte
nicht, sondern mit geschlossenen Augen
zelebriert er sie, wird eins mit ihr, weint
oder jubelt abwechselnd mit ihr. Kaum
ein Zuhörer kann sich dem besonderen
Zauber dieser Musik entziehen. Gänsehautfaktor garantiert! Der virtuose Solist
begeistert und bezaubert überall sein
Publikum auf eine ganz besondere Art.
Auch eigene Bearbeitungen und Kompositionen die er weltweit auch spielen
durfte, kommen zu Gehör.
Am Klavier wird er von dem jungen begabten Pianisten Petre Pandelescu, Student in Weimar, begleitet. Schon als Kind
begeisterte er das deutsche Publikum. Er
konzertierte auch im Kölner Dom. Ob Solist, Begleiter oder Interpret eigener
Werke, seine Reife bringt die Zuhörer
zum Staunen.
Bei diesem Konzert verlangen die Künstler keinen festen Eintrittspreis, sondern
geben jedem Besucher die Möglichkeit,
selber die Höhe der Spende festzulegen.
Prof. Pan Bodgan
Foto: oh
Isny erleben
Veranstaltungen
Mittwoch, 4. November
9-12 Uhr: Sprechstunde Herz und Gemüt: Beratung und Info für Senioren
und Ehrenamliche, Paul-FagiusHaus, Tel. 07562/905747
9 Uhr: Atem holen im Allag, Begegnungsstätte Landpastoral Isny
14.30 Uhr: Dia-Vortrag: Allgäuer Landschaften und Südtirol, Pfarrheim
Kleinweiler
15.30 Uhr: „Café und mehr“, offenes
Angebot für Senioren, Altenpflegeheim St. Leonhard Isny
16-19 Uhr: Mobile Jugendarbeit: offene Sprechstunde, Alte Gerbe, Seidenstraße 3, Tel. 07562/905895, Handy
0160-93959584
20 Uhr: Tanzkurs für Anfänger (Rumba,
Chacha, Salsa), 5 x 1 Std., Anmeldung
0172/7091708, Tanzschule Magg
Donnerstag, 5. November
8-13 Uhr: Wochenmarkt, Fußgängerzone Isny
13 Uhr: Donnerstagswanderung,
geführte Gemeinschaftswanderung,
TP: 13.05 Neutrauchburg, 13.15 Isny
Kurhaus am Park, Isny
14 Uhr: Schach für Jung und Alt, Haus
der Begegnung "Untere Mühle"
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm,
Einblick in die Stadtgeschichte Isny
14-20 Uhr: Blutspendeaktion vom DRK,
Kurhaus am Park, Isny
15-17 Uhr: Sammlung von Hilfsgütern
aller Art für Rumänien - Seniorenheim St. Vincenz, Seltmans, FrauenUnion Weitnau
19 Uhr: Discoabend mit DJ Vogler, Kursaal, Neutrauchburg
ab 19.30 Uhr: Spätherbstlicher Abend
mit der Stubenmusik Börlas, Hanusel
Hof, Hellengerst. Reservierung unter
Tel. 08378/920011
20 Uhr: Neue geistliche Lieder singen
und musizieren, Begegnungsstätte
20 Uhr: Musikantenstammtisch, Gasthof Reichl, Missen-Wilhams, Ortsteil:
Wiederhofen
Freitag, 6. November
9-11 Uhr: Mutter-Kind-Kurberatung
der AWO Isny, Tel. 07566/1503
10 Uhr: Qigong mit Angela Post-Krause,
Haus der Begegnung „Untere Mühle“
16-17 Uhr: Freie Sprechstunde der
Schuldnerberatung der AWO Isny
19.30 Uhr: Kirchenkonzert, mit W. Ferber, Violine und M. Klein, Orgel, Kath.
Kirche „Zum kostbaren Blut", Neutrauchburg
20 Uhr: Preisschafkopfen, im Schalander, Missen; CSU Ortsverband Missen-Wilhams
20 Uhr: zwischentöne: Mundart &
Speed-Dixie, Maulart und Musik:
„Heimatland aber au!", Kurhaus am
Park, Isny
21 Uhr: Tanzkurs für Anfänger (Disco
Fox, Walzer), 5 x 1 Std., Anmeldung
0172/7091708, Tanzschule Magg
Samstag, 7. November
8 Uhr: NTA – Fortbildungstage, Kurhaus
am Park, Isny
9.45 Uhr: Stadtführung durch die historische Altstadt von Isny
ab 10 Uhr: Spielstadt Isny geöffnet, Isny
Aktiv e.V., Durchgang bei der Käsehütte, Wassertorstraße
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm, Einblick in die Stadtgeschichte
14 Uhr: Hundeschule für alle Rassen mit
Agility, Übungsgelände Schäferhundeverein Isny, Info: 07562/56171 oder
www.schaeferhundeverein-isny.de
14 Uhr: Kreatives Gestalten im Jahresverlauf mit Petra Wolz, Haus der Begegnung „Untere Mühle", Isny
20 Uhr: Klavierabend: Tastentänzer mit
Clemens Wöger, Franziskushof Maierhöfen, Obersteig 1, Maierhöfen
des Koran, Schauspiel von Eric-Emmanuel Schmitt mit Günther Hannes
Hauptkorn, Großer Saal, Stephanuswerk Isny, Veranstalter: Theaterlichter Leutkirch
20 Uhr: Musik mit Freunden – Gemeinschaftskonzert der Musikkapelle
Wengen mit der Musikkapelle Rohrdorf, Dorfhalle Wengen
Sonntag, 8. November
8 Uhr: NTA – Fortbildungstage, Kurhaus
am Park, Isny
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm, Einblick in die Stadtgeschichte
18 Uhr: Kammermusikforum der Jugendmusikschule Württ. Allgäu, Refektorium, Schloss 1, Isny
19 Uhr: Kinoabend, Vortragssaal, Klinik
Schwabenland, Waldburgallee 3-5,
Isny-Neutrauchburg
Montag, 9. November
9-12 Uhr: Mutter-Kind-Kurberatung,
der AWO Isny, Tel. 07566/1503
10-11 Uhr: Literaturkurs „Literatur im
Spiegel der Zeit“, 11-12 Uhr und 1617 Uhr „Literatur im Fenster“,
16-19.30 Uhr: „Antiquariat im Fenster“, 19.30 Uhr Literaturverfilmung:
Medea, Schlagentweith-Haus
14-17 Uhr: Seniorenhock im Pfarrheim
in Kleinweiler; Abwechslungsreiches
und anregendes Programm für demenzkranke und pflegebedürftige
Personen; Hol- und Bringdienst
möglich; Anmeldung unter
08378/7505; Krankenpflegeverein
Buchenberg-Weitnau-Missen
20 Uhr: „Das Leben lernen vom Tod“, Fa-
Dienstag, 10. November
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm, Einblick in die Stadtgeschichte
20 Uhr: Meditationsabend mit Jutta
Pfeiffer: Fragen an Erzengel Raphael
TP Maierhöfen, Ehrhafts 4, Maierhöfen
20 Uhr: Medizinischer Vortrag der OSK
Isny, Kurhaus am Park
Mittwoch, 11. November
9-12 Uhr: Sprechstunde Herz und Gemüt: Beratung und Info für Senioren
und Ehrenamliche, Paul-FagiusHaus, Tel. 07562/905747
15.30 Uhr: „Café und mehr“, offenes
Angebot für Senioren, Altenpflegeheim St. Leonhard Isny
16-19 Uhr: Mobile Jugendarbeit: offene Sprechstunde, Alte Gerbe, Seidenstraße 3, Tel. 07562/905895,
Handy 0160-93959584
16 Uhr: Lesung der Kinder-Uni: „Ist der
Täter überführt? Wie LKA und CSI
das neue Wissen von den Genen
nutzen” mit Prof. Dr. Heinrich Wiesinger, nta NaturwissenschaftlichTechnische Akademie (Großer Saal),
Seidenstraße, Isny
ab 19.30 Uhr: Spätherbstlicher Abend
mit der Stubenmusik Börlas, Hanusel Hof, Hellengerst. Reservierung
unter Tel. 08378/920011
19.30 Uhr: „Gut gegen Nordwind", Lesung mit Ana Schlaegel und Bernd
Wengert, Stadtbücherei Isny, Am
Marktplatz, Isny
20 Uhr: filmreif: Das andere Kino,
„Waltz with Bashir", Israel/Deutschland/Frankreich 2008, Regie: Ari Folman, FSK: ab 12 Jahren, 87 Min.,
Neues Ringtheater Isny, Isny, Kulturforum Isny e.V.
Donnerstag, 12. November
8-13 Uhr: Wochenmarkt, Fußgängerzone Isny
Anzeige
Führungen
Ihre Weihnachtsfeier
– mit Menü oder Büffet
– in kleinem oder großem Rahmen
– in geselliger Runde mit Fondue
fragen Sie nach einem unverbindlichen Angebot!
und
Sagen Sie ’mal wieder DANKE
...bei einem Candle-Light-Dinner
zu zweit im Panorama-Restaurant
Wir freuen uns über Ihre Reservierung!
88316 Isny-Neutrauchburg · www.terrassenhotel.de
Telefon 0 75 62 - 97 10 - 0 · Fax 0 75 62 - 97 10 - 40
Stadtführung „Isny erzählt Geschichte"
Rundgang durch die mittelalterliche
Stadtanlage mit Begehung der
Wehrmauer und Besichtigung eines
Turmes. Jeden Samstag, 09.45 Uhr,
Treffpunkt Kurhaus am Park,
unterer Eingang bei Tourismusbüro
Museum am Mühlturm
Öffnungszeiten: ganzjährig am
Di, Do, Sa und So, 14 und 17 Uhr
Sonderführungen nach Vereinbarung möglich
Wassertor-Museum
jeden Samstag um 14 Uhr nur mit
Führung, Sonderführungen nach
Vereinbarung.
Info und Buchung: Städtische
Museen, Tel. 07562/93434
Isny Marketing GmbH,
Tel. 07562/97563-0
Führungen durch
die Kunsthalle im Schloss
Auf Anfrage, Tel. 07562/914100
Führung durch die Baldauf Sennerei
Grünenbach
Sennereiweg 2
jeden Freitag, 10.30 Uhr
Führung durch die Sennerei "Die Käsküche Isny"
Maierhöfener Strasse 78
jeden Freitag, 10.30 Uhr
Dethleffs Reisemobile und Caravans Werksführung
Treffpunkt: Pforte Süd (Alemannenstraße), Dethleffs GmbH & Co. KG, Isny
im Allgäu; 5.11./12.11.: nach vorheriger Anmeldung unter: Tel. 07562/
9870, Dethleffs GmbH & Co. KG
Isny erleben
Veranstaltungen
10-11 Uhr: Philosophiekurs „Grundfragen der Ethik“, 11-12 Uhr „Literatur
im Fenster“, Schlagentweith-Haus
13 Uhr: Donnerstagswanderung,
geführte Gemeinschaftswanderung,
TP: 13.05 Neutrauchburg, 13.15 Isny
Kurhaus am Park, Isny
14 Uhr: Schach für Jung und Alt, Haus
der Begegnung "Untere Mühle"
14-17 Uhr: Sprechtag Rentenversicherung mit W. Ott, Paul-Fagius-Haus,
Marktplatz 12, Isny
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm, Einblick in die Stadtgeschichte
19 Uhr: Tanzabend mit den Boleros,
Kursaal, Neutrauchburg
19.30 Uhr: Elternveranstaltung: „Die
wunderbare Welt der Medien“ mit Uwe
Buermann. Gymnasium Isny, Aula
19.30 Uhr: „Isny stellt sich vor" – Ihr
Aufenthalt in Isny, Informatives und
Sehenswertes, Haus D, EG-Vortragssaal, Argentalklinik, Neutrauchburg
20 Uhr: Arbeitskreis Umwelt Isny, Arbeitsgruppe Baumschutz, Treffen
Kurhausstüble Isny
Freitag, 13. November
9-11 Uhr: Mutter-Kind-Kurberatung
der AWO Isny, Tel. 07566/1503
10 Uhr: Qigong mit Angela Post-Krause,
Haus der Begegnung „Untere Mühle“
15-17.30 Uhr: Spielzeugbazar, Annahme der Waren, Stephanuswerk Isny
16-17 Uhr: Freie Sprechstunde der
Schuldnerberatung der AWO Isny
17-22 Uhr: Schwimmbad und Saunalandschaft Überruh: Sauna-Lesenacht bei Kerzenschein mit Rudi Holzberger, „Die Adelegg - Das dunkle Herz
des Allgäus", Einlassende: 20.30 Uhr
ab 18 Uhr: VG-Pokal-Schießen, Schützenheim Kleinweiler.
18 Uhr: Eröffnung der Ausstellung
„Der kleine Schwarze", Fotografien
von Bruno Kickner, Cafe „Kaffeebohne", Obertorstraße, Isny
19 Uhr: Diavortrag: „Nepal" mit T. Bäumel, Vortragssaal, Klinik Schwabenland, Neutrauchburg
19.30 Uhr: Sinfoniekonzert mit dem
Städteorchester Württembergisches
Allgäu, Kurhaus am Park, Isny
Samstag, 14. November
9-11 Uhr: Spielzeugbazar, Stephanuswerk Isny, Abholung nicht verkaufter
Waren 13.30-14 Uhr
9.45 Uhr: Stadtführung durch die historische Altstadt von Isny
10-18 Uhr: VG-Pokal-Schießen, Schützenheim Kleinweiler, 20 Uhr Siegerehrung.
ab 10 Uhr: Spielstadt Isny geöffnet, Isny
Aktiv e.V., Durchgang bei der Käse
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm, Einblick in die Stadtgeschichte
20 Uhr: Party in die närische Zeit, Bistro
Abseits, Missen
20 Uhr: WSV-Ball, Kurhaus am Park,
Isny
Sonntag, 15. November
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm, Einblick in die Stadtgeschichte
19 Uhr: Kinoabend, Vortragssaal, Klinik
Schwabenland, Waldburgallee 3-5,
Neutrauchburg
Montag, 16. November
9-12 Uhr: Mutter-Kind-Kurberatung,
der AWO Isny, Tel. 07566/1503
10-11 Uhr: Literaturkurs „Literatur im
Spiegel der Zeit“, 11-12 Uhr und 1617 Uhr „Literatur im Fenster“, 1619.30 Uhr: „Antiquariat im Fenster“,
1Schlagentweith-Haus
14-17 Uhr: Seniorenhock im Pfarrheim
in Kleinweiler; Abwechslungsreiches
und anregendes Programm für demenzkranke und pflegebedürftige
Personen; Hol- und Bringdienst
möglich; Anmeldung unter
08378/7505; Krankenpflegeverein
Buchenberg-Weitnau-Missen
14.30 Uhr: Fröhlicher Singnachmittag,
Haus des Gastes, Missen
16 Uhr: Vortrag: „Steine, Erdstrahlen"
mit Herrn Robert Ohlheiser, Kurhaus
am Park, Isny
19.30 Uhr: Literatur im Fenster: , Kunstraum Isny, 19.30 Uhr 16.11. Philosophischer Gesprächskreis mit Dagmar
Eger-Offel: Kann die Freiheit auch
nach den Ergebnissen der Hirnforschung noch Ursache und Ziel moralischen Handelns sein?
20 Uhr: „Das Leben lernen vom Tod“, Familientreff im Schloß
Dienstag, 17. November
14-17 Uhr: Heimatmuseum am Mühlturm, Einblick in die Stadtgeschichte
14 Uhr: Offener Singnachmittag, Haus
der Begegnung „Untere Mühle", Isny
19 Uhr: Diavortrag „Skandinavien" mit
R. Hamberger, Vortragssaal, Klinik
Schwabenland, Waldburgallee 3-5,
Neutrauchburg
Anzeigen
Wo isst man gut?
Ristorante
Bahnhofstr. 30, 88316 Isny
Tel. 07562-8533
Wir machen Kurzurlaub vom 10. bis 17.11.2009!
Am Mittwoch, 18.11.2009 zum Mittagstisch
ab 11.30 Uhr sind wir wieder gerne für Sie da.
Ihr La Piccola Rosa-Team
Wo isst man gut?
Wir machen Urlaub
Am 19. November
ab 17.30 Uhr sind wir
wieder für Sie da!
Unser Hotel bleibt
geöffnet!
Brauerei-Gasthof Engel
Isny; Telefon 0 75 62 / 97 15 10
Donnerstag – Sonntag
ab 18.00 Uhr
Flammkuchen
+
1/4 l Bardolino
8,90 Durchgehend warme Küche.
Auf Ihren Besuch freut sich
Ihr Kurhaus-Team
Telefon 0 75 62/52 01
Unterer Grabenweg 18
D-88316 Isny
cafe restaurant
Isny-Neutrauchburg
Riedstraße 5, Tel. 0 75 62 / 5 55 79
Café
hausgemachten Kuchen
(auch zum Mitnehmen)
Restaurant
regionale u. italienische Küche
knackig frische Salate
Isnyaktuell
Eisdiele
reichhaltige Eisvariationen
tägl. geöffnet von 9 bis 23 Uhr
Raucherzimmer
Isny erleben
Isny Marketing GmbH
Büro für Tourismus
Zimmerreservierung
Stadtinformation
Führungen
Ausflugstipps
Veranstaltungskalender
Pauschal- und Individualprogramme
Kartenvorverkauf
Kurhaus am Park
Leitung: Margret Kaiser,
Unterer Grabenweg 18, 88316 Isny im
Allgäu, Tel. 07562/975630,
Fax 07562/9756314
Öffnungszeiten:
Mo.-Mi.: 9.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16
Uhr, Do.: 9.30 bis 12 Uhr und 14 bis 18
Uhr, Fr.: 9.30 bis 16 Uhr, Sa.: 10 bis 12
Uhr. Diese Öffnungszeiten gelten bis
zum 31. März 2010.
Tel. 07562/97563-0,
[email protected],
E-Mail: [email protected]
Büro für Kultur
Kulturforum-Geschäftsstelle
Unterer Grabenweg 16, Gartenhaus
Öffentliche Einrichtungen / Bäder
88316 Isny im Allgäu
Leitung: Frau Karin Hoser
Tel. 07562/97563-50, Fax 07562/97563-14
E-Mail: ho[email protected]
Büro für Stadtmarketing
Geschäftsstelle Isny aktiv
Unterer Grabenweg 16, Gartenhaus
88316 Isny im Allgäu, Leitung: Frau
Katrin Mechler, Tel. 07562/97563-60
Fax 07562/905313
E-Mail: [email protected]
Fahrkartenschalter der
Deutschen Bahn AG
Regiobus
Fahrkarten
Reiseinformationen
Kurhaus am Park,
Tel. 07562/984988,
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Fr 9–12.30 Uhr
und 13.45–17 Uhr,
Mi geschlossen,
Do 9–12.30 Uhr und 13.45–18 Uhr
Öffnungszeiten der Stadtbücherei
Isny, Marktplatz (Hallgebäude)
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Fr. 10-12 und 14-17 Uhr, Do.
9-12 und 14-19 Uhr, Sa. 10-12 Uhr,
Tel. 07562/912161
Volkshochschule Isny
Rainstraße 12, Isny,
Leitung: Karl-Anton Maucher
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9-12 Uhr,
Do., 9-12 und 14-18 Uhr
Badezeiten im Therapeutischen
Bewegungszentrum Neutrauchburg
Öffnungszeiten:
Mo., Mi., Fr. 18-20 Uhr, Sa./So. 912.30 Uhr (Schwimmhalle, Saunaanlage und Muskelaufbauraum können
genutzt werden); Sauna Damen: Mo.
und Mi. 14-20 Uhr, Fr. und Sa. 9-12
Uhr; Sauna Herren: Fr. 14-20 Uhr;
Sauna gemischt: Mo. und Mi. 9-12
Uhr, Di. und Do. 9-12 und 14-17 Uhr,
Sa./So. 14-17 Uhr
Gesundheitswelt Überruh:
Schwimmbad, Saunalandschaft und
medizinischer Wellnessbereich: täglich
17 bis 22 Uhr, Saunalandschaft: Mi.
Damensauna, Fr. Familiensauna Medical Fitness Studio täglich 17 bis 21 Uhr
Von Oktober bis einschl. April sind
Schwimmbad, Saunalandschaft und
medizinischer Wellnessbereich
Mo.-Fr. 17 bis 22 Uhr, Sa./So 15 bis
22 Uhr geöffnet; Mi. Damensauna,
Fr. Familiensauna
Einlassende wie immer 20.30 Uhr
Das MEDICAL FITNESS STUDIO ist
täglich 17 bis 21 Uhr, Samstags 15
bis 21 Uhr geöffnet.
Sauna im Wilhelmsbad
Öffnungszeiten:
Di. 17 bis 22 Uhr gemischt, Mi. 13 bis
17 Uhr Damen, 17 bis 22 Uhr gemischt, Do. 13 bis 21 Uhr Herren, Fr.
13 bis 21 Uhr Damen,
Sa. 13 bis 18 Uhr Herren,
18 bis 22 Uhr gemischt
„The Skatehouse“ - Indoor Skatepark
Öffnungszeiten: täglich geöffnet,
Kleinweiler-Hofen, Gewerbepark
Zur Eisenschmiede 3
Ausstellungen
Museum am Mühlturm Isny
Fabrikstraße 21
„Freude am Gestalten“, Hobbykünstler stellen aus
Öffnungszeiten: Sa., So., Di. und Do.,
jeweils 14 bis 17 Uhr
Kunsthalle im Schloss, Isny:
Aktuelle Sonderausstellung
„Die Künstlerbibel von Friedrich
Hechelmann“; Ständige Präsentation
der Werke Friedrich Hechelmanns
und die Sammlung „Zeit der Götter –
Zauber der Form“ sowie Ausstellungen bekannter Künstler
Momo mit Bildern von Friedrich
Hechelmann
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr, Montag geschlossen
Galerie am Espantor
Dauerausstellung von 30 Künstlern
und Kunsthandwerkern
seit 18.10.: „Acrylmalerei“ von
Iwona Sarapag
Öffnungszeiten: Do und Sa ab 10 Uhr,
Fr und So ab 14 Uhr; Kontakt: Galerie
07562/56681 oder 07562/1389
Atelier Werner Kimmerle Schloß 1
Tel. 07562 /913064
Einblicke in die bizarren
Fantasie- und Ideenwelten werden
auf Anfrage gewährt
Arkade
Öffnungszeiten:
Samstag 15-18 Uhr
Kornhausgasse
„Die Andere“, Kleine Werkschau –
Nicht besser nur anders,
v. G. Stickel
Stephanuswerk Isny
bis Weihnachen: Bilderausstellung
„Die Schönheiten der Natur“ von
Marianne Rudhart, Kunstwerke aus
Öl, Aquarell und Acryl
„Lebensfreunde wecken" von Petra
Waltner-Kniewasser
Altenpflegeheim St. Leonhard
bis auf weiteres: Bilder der Behinderten-Malgruppe „Down Town“
Die Ausstellung kann jederzeit besichtigt werden
Stadtbücherei
5.11.-17.11.: „Das gemeine Leben
der Kühe“,
Buchausstellung rund um die Kuh
Öffnungszeiten: Mo., Di. 10-12 Uhr,
14-17 Uhr, Do. 10-12 Uhr, 14-19
Uhr, Fr. 10-12 Uhr, 14-17 Uhr, Sa.
10-12 Uhr, Mittwoch geschlossen
Café Kaffeebohne
13.-29.11.: „Der kleine Schwarze"
Fotografien von Bruno Kickner
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.10-18 Uhr
Sa. 9-13 Uhr, So geschlossen
Schaufenster Bergtorstraße
bis 22.11.: Blei- und Buntstiftzeichnungen von Ute Hertfelder aus Isny
Geburtstage
Isny
4.11.: Günter Dlubis,
Toracker 14, 83 Jahre
4.11.: Hildegard Perner,
Bufflerweg 38, 75 Jahre
5.11.: Benedikta Endele,
Mittelöschweg 5, 88 Jahre
5.11.: Ilse Schmid,
Riedbachstraße 29, 85 Jahre
6.11.: Ruth Toll,
Mühlbachstraße 5, 90 Jahre
6.11.: Walburga Kühn,
Maierhöfener Straße 61, 85 Jahre
6.11.: Anna Zeller,
Uhlandstraße 4, 75 Jahre
6.11.: Gebhard Mahle,
Am Reuteweg 12, 70 Jahre
7.11.: Gerhard Brandt,
Am Moos 3, 83 Jahre
7.11.: Helmut Leinmüller,
Mühlbachstraße 61, 81 Jahre
7.11.: Johanna Merkel,
Salzstraße 77, 75 Jahre
8.11.: Maria Peter,
Schultesberg 5, 105 Jahre
8.11.: Karoline Bodenmiller,
Schultesberg 5, 84 Jahre
8.11.: Gerhard Hlawatschke,
Mühlbachstraße 7, 70 Jahre
10.11.: Emme Jeske,
Maierhöfener Straße 61, 88 Jahre
11.11.: Liesel Sohler,
Maierhöfener Straße 61, 89 Jahre
12.11.: Gerda Setzer,
Obere Stadtmauer 9, 87 Jahre
12.11.: Erika Köstlin,
Bufflerweg 28, 75 Jahre
13.11.: Maria Sontheim,
Menelzhofen 27, 80 Jahre
13.11.: Heinz Behrens, Notre-Dame-deGravenchon-Straße 27, 70 Jahre
Diamantene Hochzeit
4.11.: Helene und Gerhard Brandt,
Am Moos 3, Isny
Argenbühl
6.11.: Jakob Weber,
Siggen, Göttlishofer Straße 6,
82 Jahre
7.11.: Helga Schneider,
Eglofs, Eglofstal 36,
75 Jahre
8.11.: Elwira Kirchhöfer,
Christazhofen, Alpenstraße 9,
70 Jahre
9.11.: Anna Lanzl,
Eisenharz, Eglofser Straße 7,
97 Jahre
10.11.: Gebhard Kleiner, Eglofs,
Reute 6, 82 Jahre
12.11.: Werner Müller, Ratzenried,
Obere Halde 14, 75 Jahre
Isny erleben
Gottesdienste
Kath. Kirchengemeinden
Isny, St. Maria
15.11., Sonntag, 10 und 19 Uhr
Isny, St. Georg und Jakobus
8.11., Sonntag, 10 Uhr
Neutrauchburg
Samstag, 19 Uhr
Bolsternang, Kapelle Überruh
Samstag, 16.45 Uhr
Bolsternang, St. Martin
jeden Sonntag 8.45 Uhr
Beuren, St. Petrus und Paulus
8.11., Sonntag, 8.45 Uhr
15.11., Sonntag, 10 Uhr
Menelzhofen, St. Margareta
8.11., Sonntag, 10 Uhr
15.11., Sonntag, 8.45 Uhr
Rohrdorf, St. Remigius
8.11., Sonntag, 10 Uhr
15.11., Sonntag, 8.45 Uhr
Ratzenried
8.11., Sonntag, 10.30 Uhr
15.11., Sonntag, 9 Uhr
Christazhofen
7.11., Samstag, 19 Uhr
15.11., Sonntag, 9.15 Uhr
Siggen
7.11., Samstag, 18 Uhr
15.11., Sonntag, 10.30 Uhr
Eglofs
8.11., Sonntag, 10 Uhr
15.11. Sonntag, 10.30 Uhr
Eisenharz
8.11., Sonntag, 9.15 Uhr
15.11., Sonntag, 9.15 Uhr
Enkenhofen
8.11., Sonntag, 8.15 Uhr
15.11., Sonntag, 9 Uhr
Maierhöfen
8.11., Sonntag, 9.30 Uhr
15.11., Sonntag, 9.30 Uhr
Gestratz
8.11., Sonntag, 9 Uhr
15.11., Sonntag, 9.30 Uhr
Röthenbach
8.11., Sonntag, 10.30 Uhr
Röthenbach, Josefsheim
7.11., Samstag, 18.45 Uhr
jeden Sonntag, 8 Uhr
Weitnau
8.11., Sonntag, 10 Uhr
15.11., Sonntag, 10 Uhr
Wengen
8.11., Sonntag, 10 Uhr
14.11., Samstag, 19 Uhr
Kleinweiler
8.11., Sonntag, 10 Uhr, 9.30 Uhr
Gedenkfeier
15.11., Sonntag, 10 Uhr
Seltmans, Seniorenheim
jeden Samstag, 17 Uhr
Sibratshofen
8.11., Sonntag, 8.30 Uhr
15.11., Sonntag, 8.30 Uhr
Hellengerst
8.11., Sonntag, 8.30 Uhr
15.11., Sonntag, 8.30 Uhr
Rechtis
8.11., Sonntag, 19.30 Uhr
15.11., Sonntag, 10 Uhr
Stiefenhofen
1., 3., 5. Sonntag, 9 Uhr / 2., 4. Sonntag, Vorabendmesse am Samstag,
19.30 Uhr / 2., 4. Sonntag 10.15 Uhr
Ebratshofen
1., 3., 5. Sonntag, 10.15 Uhr
2., 4. Sonntag, 9 Uhr
Grünenbach
1., 5. Sonntag, 9 Uhr
3. Sonntag 10 Uhr Kindergottesdienst / 2., 4. Sonntag, Vorabendmesse am Samstag, 19.30 Uhr
2., 4. Sonntag 10.15 Uhr
Evang. Kirchengemeinde
Evang. Nikolaikirche
Samstag 19 Uhr
Sonntag, 10 Uhr
Neutrauchburg, Lukaskirche
Sonntag 10 Uhr
Bolsternang, Kapelle Überruh
Freitag, 19 Uhr
Seltmans, Kapelle
8.11., Sonntag, 9 Uhr
Adventgemeinde Isny
Dekan-Marquart-Straße 18
Samstag, 9.30 Uhr: Bibelgespräch
und Kinderbibelstunde
Samstag, 11 Uhr: Predigtgottesdienst; Sonntag, 19.30 Uhr: Hauskreis; Kontakt: 07566/907866
Evangelische Freikirchliche
Gemeinde
Obere Achstraße 13/17
Sonntag, 9.30 Uhr
Neuapostolische Kirche Isny
Maierhöfener Straße 5
Sonntag 9.30 Uhr; Mittwoch, 20 Uhr
Neuapostolische Kirche Seltmans
Amselweg 2
Sonntag 9.30 Uhr; Donnerstag 20 Uhr
Sonntagsdienste
Augenärztlicher Notfalldienst
Krankenhaus Wangen,
Tel. 07522/960
Zahnärztlicher Notfalldienst
Tel. 01805/911630
HNO-Arzt Notfalldienst
Tel. (01805) 191212
Ärzte
Samstag früh 8 Uhr bis Montag früh
8 Uhr, wenn möglich von 11 bis 12
Uhr vorbeikommen oder anrufen
unter Tel. 0180/1929285
Apotheken
7.11., Samstag:
8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages:
Apotheke im Gesundheitszentrum,
Siemensstraße 12, Wangen,
Tel. 07522/931077
17-18.30 Uhr:
Wassertor-Apotheke, Wassertorstraße 51, Isny, Tel. 07562/9758-0
8.11., Sonntag:
8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages:
St.-Gallus-Apotheke, Herrenstraße
10, Kißlegg, Tel. 07563/8230
11-13 und 17-18.30 Uhr:
Wassertor-Apotheke, Wassertorstraße 51, Isny, Tel. 07562/9758-0
14.11., Samstag:
8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages:
Waltersbühl-Apotheke, Am Waltersbühl 20, Wangen, Tel. 07522/97660
17-18.30 Uhr:
Beilharz-Apotheke, Wassertorstraße
16, Isny, Tel. 07562/97470
15.11., Sonntag:
8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages:
Engel-Apotheke,
Gegenbaurstraße 21, Wangen,
Tel. 07522/912392
11-13 und 17-18.30 Uhr:
Beilharz-Apotheke,
Wassertorstraße 16, Isny,
Tel. 07562/97470
Schreinerei Albrecht übergibt Spielzüge
ISNY (jl) – Am liebsten gleich losfahren wollten die Kinder, als sie die schönen
bunten Züge der Schreinerei Hubert Albrecht aus Beuren im Schlosshotel
Neutrauchburg sahen. Sehr freundlich war der Empfang des Hausherrn Reinhold
Unsinn im Schloss Neutrauchburg, der die Erzieherinnen und Kinder mit Sekt,
Orangensaft und kalten Platten willkommen hieß und damit auf seine Weise die
Übergabe unterstützte. An der Aktion „Zug um Zug für Kinderherzen„ der
Schreinerinnung Ravensburg war Hubert Albrecht einer von 28 Schreinern im
Landkreis, die sich beteiligt hatten – wichtig war ihm, dass es eine „Aktion ist, die
Sinn macht“. „Wir erhoffen uns einen Werbeeffekt für unser Handwerk„ sagte
Hubert Albrecht schmunzelnd in seiner Ansprache. Die Züge der Schreinerei
Albrecht haben alle am Weltrekordversuch im Sommer in Stuttgart teilgenommen,
dort wurde aus 833 Zügen aus ganz Baden-Württemberg ein 1,1k m langer Zug
zusammengebaut. Die Züge in Zahlen: 28 Betriebe im Landkreis Ravensburg
bauten insgesamt 90 Züge. In ganz Baden Württemberg waren es 1.800 Züge.
Dafür brauchten die Schreiner rund 10.800 Räder, über 1.200 qm Holzplatten und
2.000 Liter umweltfreundlichen Lack. Über 1 Mio. Euro an Material und Arbeitszeit
haben sie investiert. Die Züge sind TÜV geprüft und haben das CE-Prüfzeichen. Die
Kinder des Kindergarten St. Elisabeth aus Beuren, der Kinderkrippe Kindernest in
Kisslegg, der Kindertagesstätte der Fachkliniken Wangen und des Kindergartens
Arche Noah aus Christazhofen sitzen schon mal Probe auf den Zügen.
Foto: jl
Isnyaktuell
„Weihnachten im Schuhkarton“ steht vor der Tür
auf unerlaubte Sachen wie gebrauchte
Gegenstände oder Lebensmittel überprüfen können.“ Deshalb soll der Karton nur mit einem Gummiband versehen werden. „Natürlich sehen wir abgelegte Kleidung nicht so eng, und solche Sachen die wir rausnehmen müssen, bekommt dann die Tafel Isny“, erklärt er.
Die Packanleitung, Geschenkideen und
eine Liste der unerlaubten Gegenstände findet sich in den Flyern „Weihnachten im Schuhkarton“ und weitere Informationen sowie die Sammelstellen
gibt es auch unter www.Geschenkeder-Hoffnung.org.
ISNY (loe) - Der Verein „Geschenke
der Hoffnung“ aus Berlin startet
deutschlandweit wieder seine Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Im letzten Jahr konnten so rund
500 000 Päckchen gesammelt werden und somit Kindern in den osteuropäischen Ländern eine Freude gemacht und geholfen werden.
Deutschlandweit hat der Verein rund
800 Annahmestellen, in denen man bis
zum 15. November seine Schuhkartons
abgeben kann. Ingo Ziegler aus Isny
verteilt inzwischen schon Flyer und
Plakate in sämtlichen Annahmestellen
und Läden in der Umgebung Isny, Leutkirch, Bad Wurzach, Wangen, Argenbühl und mehr. Im letzten Jahr wurden
allein in Isny 1400 gepackte Schuhkartons abgegeben. Doch was soll da
überhaupt rein? Auf den Flyern steht:
„Was zum Spielen, was zum Waschen –
was zum Anziehn, was zum Naschen“.
„Das können Plüschtiere, Handschuhe,
Schals, Pullis, eine Tafel Schokolade,
Buntstifte, Zahnbürste und Pasta und
vielleicht persönliche Grüße sein“, so
der engagierte Ingo Ziegler über den
Überraschungsinhalt für die Kinder.
Im letzten Jahr wurden mit etwa 500 000 Päckchen Kindern in den osteuropäischen
Ländern zu Weihnachten beschenkt..
Foto: Archiv
Die Empfangsländer sind die osteuropäischen Länder von Lettland bis Kosovo. Der Verein „Geschenke der Hoffnung“ beauftragt eine Spedition, die
die Päckchen dann in die Hauptstädte
fährt, von wo aus sie fächerartig verteilt werden. „Dieses Jahr fahre ich
selbst mit in den Kosovo, ich möchte es
miterleben, wie die Kinder die Päckchen bekommen“, so Ziegler.
Beim Verpacken sei besonders wichtig,
dass die Schuhkartone zwar mit Geschenkpapier beklebt sind, aber nicht
zugeklebt sein dürfen. „Wir müssen die
Mariphil startet wieder „Aktion Reissack“
ISNY (sz) - An Weihnachten einen
leeren Tisch und keine Geschenke –
unvorstellbar. Dies ist bei vielen notleidenden Familien im Projektgebiet
des „Hilfsprojekt-MARIPHIL“ auf
Mindanao (Philippinen) völlig anders.
Ein Sack Reis bedeutet für diese benachteiligten Menschen ein glückliches Weihnachtsfest. Die aktuelle
Weltwirtschaftskrise lässt gerade in
den Ländern der „dritten Welt“ viele
Eltern verzweifeln, da sie nicht mehr
wissen, wie sie sich und ihre Kinder
ernähren sollen.
Der mildtätige Verein MARIPHIL sucht
über seine Weihnachtsaktion „Reissack“
Spender, die bereit sind, für 28 Euro einer armen Familie einen 50-kg-Sack Reis
als persönliches „Weihnachtsgeschenk“
zu stiften. Ein Sack Reis bedeutet für
eine solche Familie auf Mindanao (Philippinen) Nahrung für etwa einen Monat. Jeder Spender erhält auf Wunsch
eine Spendenbescheinigung und auf jeden Fall einen Brief von der beschenkten
Familie in Asien, dessen Briefmarke er
mit seiner Spende gleich mit finanziert.
„Die Spender können so jederzeit direkt
nachprüfen, ob ihr Geschenk auch wirklich bei einer bedürftigen Familie angekommen ist“ berichtet Martin Riester, 1.
Vorstand des Hilfsprojekts. Dabei agiert
der Verein religiös neutral. Alleiniges Kriterium ist die Bedürftigkeit. Reis hat in
Asien eine starke symbolische Bedeutung, was ein solches Geschenk für die
Menschen noch wertvoller macht. „Dabei werden die Reissäcke oft unter bedürftigen Familien geteilt“, so Martin
Riester, Vorstand von Mariphil.
Die Aktion Reissack wird dieses Jahr zum
9. Mal durchgeführt. Ziel von Mariphil ist
es, möglichst vielen Menschen ein hungerfreies Weihnachtsfest zu bescheren.
Im letzten Jahr waren es mit über 40
Ein Sack Reis bedeutet für eine Familie
einen Monat ohne Hunger.
Foto: oh
Tonnen Reis ca. 5000 Menschen. Die Aktion eignet sich auch für Vereine oder
Betriebe, die mit oder für ihre Mitarbeiter ein soziales Projekt unterstützen
möchten oder statt Weihnachtsgeschenken für ihre Geschäftspartner diese
sinnvolle Aktion in deren Namen sponsern möchten.
Die Kernarbeit von MARIPHIL ist, Kindern
und Jugendlichen bedürftiger Familien
durch eine solide Ausbildung den Ausbruch aus der Armut zu ermöglichen.
Das geschieht durch Patenschaften zur
Schul- und Berufsausbildung, die z.B.
schon für 16 Euro im Monat einem Kind
den Besuch der Grundschule ermöglichen. Auch die Unterstützung von Schulen, Gesundheitsaktionen, Solarprojekten oder ganz aktuell Ernährungs- und
Landwirtschaftsprojekten gehören zum
ausgewogenen Hilfsnetzwerk von Mariphil. Nähere Informationen findet man
im Internet unter www.hilfsprojekt-mariphil.com. Für Fragen steht Martin Riester, der 1. Vorstand des Vereins, unter Tel.
07562/912181 (abends), oder per Mail
unter [email protected]
zur Verfügung.
Spenden kann man bei der Südwestbank Sigmaringen, BLZ
60090700, Konto 863178006 unter dem
Stichwort „Reissack“. Damit man einen
Brief und eine Spendenbescheinigung
erhält, wird die Adresse benötigt.
Annahmestellen im Umkreis sind
beispielsweise: Kaufmarkt Isny,
Weitnau und Leutkirch, Schuhhaus
Zwerger Isny, Stadtapotheke Isny, Leutkircher Bank, Werdich Schuhe in Kißlegg,
Michelberger und Damenhaus Binder
Bad Wurzach, Lebensmittel Mayer Missen, Edeka Kleinweilerhofen, Bäckerei
Kemptner Eisenharz, Spielwaren Rupp
Wangen, Bäckerei Kleiner Eglofs, Gärtnerei Kuhn, Bäckerei Kempter und Metzgerei Heim Ratzenried und alle Zweigstellen der Raiffeisenbank Westallgäu
Flohmarkt für einen
guten Zweck
ISNY (sz) - Auch in diesem Jahr findet
in der Cafeteria am See im Stephanuswerk am Samstag, 14. November, wieder ein Charity-Flohmarkt statt. Verkauft werden allerlei Flohmarktartikel
und auch spezielle Weihnachtsutensilien. Dieser Flohmarkt bietet wieder wie
gewohnt eine große Auswahl. Der Erlös
des Flohmarkts, der in diesem Jahr von
den Diakonischen Helferinnen und Helfern (FSJ) durchgeführt wird, soll dem
Hospiz in Kempten zur Verfügung gestellt werden. In der Zeit von 10 bis 16
Uhr werden die Artikel zum Verkauf angeboten. Für das leibliche Wohl ist in
dieser Zeit ebenso Vorsorge getroffen.
Nähere Informationen gibt es unter der
Telefonnummer 07562/74-1250 oder
im Internet unter www.stephanuswerk-isny.de.
Anglo-Stammtisch
trifft sich
ELLHOFEN (sz) - Der Anglo-Stammtisch
„Simmermountain“ trifft sich wieder zu
einer Runde mit englischer Konversation
am Donnerstag, 5. November, ab 19.30
Uhr im Café „Alte Backstube“ in Ellhofen.
Das Thema der Talkrunde dreht sich um
„Canada“. Interessenten mit Englischkenntnissen sind jederzeit willkommen.
Nähere Informationen gibt es unter Tel.
08387/923826.
SONDERVERÖFFENTLICHUNG ■ Mittwoch 4. November 2009
ISNY AKTUELL
Auszeichnung
Qualitätssiegel
22 Betriebe haben es bekommen
Eiscafé Soravia
Seit vielen Jahrzehnten haben die
Menschen eine Schwäche für Eis. Zu
den beliebtesten in der ganzen Welt
gehören ohne Zweifel italienische Eisrezepte. Die traditionelle Kunst des
Eiscrememachens ist in der Familie
Soravia tief verwurzelt.
Nur als „Zwischenstopp" geplant,
blieb Remo Soravia 1961 im schönen
Isny im Allgäu hängen, wo er das Eiscafé eröffnete. Agostino und Michele,
die heutigen Eigentümer, betreiben
nun schon in der vierten Generation
die Kunst des "Gelatieri", des Eisma-
chens nach eigenen, geheimen Rezepten.
Die fünfte Generation steht bereits in
den Startlöchern mit dem Wunsch
"nostri gelati" zu genießen.
Die lange Tradition steht für höchste
Qualität – das schmeckt man. Auch
beim Eis geht der Trend in Richtung
Bioprodukt, stellen die Inhaber fest.
„Wir sind seit diesem Sommer Hersteller der Premium Eis Marke LandZungeEis. Die Herstellung erfolgt
streng nach den Landzunge-Kriterien", erklären die Brüder Soravia.
Gasthof Hirsch
Seit November 2007 begrüßt Familie
Schmid seine Gäste im Gasthof Hirsch
mitten in Isny. Die bekannt gute bürgerliche Küche bietet eine umfangreiche Speisekarte mit frischen saisonalen und regionalen Gerichten. Wochentags können sich die Gäste über
eine abwechslungsreiche Mittagskarte
freuen.
Die gemütlich und rustikal eingerichteten Gast- und Nebenräume laden
zum geselligen Beisammensein und
bieten Platz für Familien- und Betriebsfeiern von bis zu 100 Personen.
Café-Restaurant Kurhaus am Park
Idyllisch im Park gelegenen, mit Blick
auf den großen Stadtweiher erwarten
die Besucher des Kurhausrestaurants
besondere kulinarische Genüsse mit
Spezialitäten aus der Region und
Köstlichkeiten der mediterranen Küche.
Ob kreativ angerichtete Menüs oder
regionale, traditionelle Gerichte, für
jeden Geschmack ist etwas dabei.
„Genießen Sie entspannte Stunden in
unserem gemütlichen Ambiente", lädt
das Team des Kurhaus-Restaurants
ein.
Ob im Sommer auf der großen Terras-
se für einen Eisbecher oder erfrischende Getränke oder nach einem winterlichen Spaziergang zu Glühwein und
Dessert.
Von Mitte Mai bis Mitte August finden
mittwochs unter dem Sonnensegel die
Sommerabendkonzerte mit Blasmusikkapellen für die Gäste statt. Dazu
bietet das Restaurant leckere Grillspeisen und frisches Bier vom Fass an.
Größere Gruppen und Feste (bis zu
250 Personen) heißt das Café und Restaurant ebenfalls herzlich willkommen. Draußen bietet die große Terrasse mehr als 140 Sitzplätze.
Anzeige
Teilnehmer am Isnyer Qualitätssiegel
Berggasthof Haldenhof
Berghotel Jägerhof
Brauereigasthof Engel
Bürgerbüro
Büro für Tourismus
Cafebar La Cultura del Caffe
Cafe-Restaurant Kurhaus am Park
Eiscafe Soravia
Gasthaus zum Schäferhof
Gasthof Hirsch
Gasthof Zum Schwarzen Adler
Hotel Bären
Hotel Bayrischer Wirt
Hotel Hohe Linde
Isnyland Terrassen Hotel
Kaffeebohne am Obertor
Landgasthof zum Kreuz
Panorama-Adventure-Golf
Rehaklinik Überruh
Restaurant Dolce Vita
Thai Yangmak
Zur Schmiede Bistro
Die angenehmen Zimmer sind alle mit
Dusche, WC und TV ausgestattet. Zum
Frühstück erwartet die Übernachtungsgäste ein abwechslungsreiches
Frühstücksbuffet. Jeden letzten Montag im Monat laden die Wirtsleute
zum fröhlichen Musikantentreffen.
Nach dem schweren Unfall des Wirtes
und das damit verbundene nicht ganz
so einfache und stressreiche Jahr
freuen sie sich ganz besonders über
die „Blaue Lilie". Ein besonderer Dank
dafür gilt dem gesamten Personal, das
sich dafür verdient gemacht hat.
Isnyaktuell
Rieck
TEE-CAFE & mehr
Tel. 0 75 62/97 42 32
„Die Teezeit
hat begonnen!“
Freuen Sie sich auf Ihre
Herbstklassiker wie z.B.
440 g &==
–,50
Stck. &==
Aus unserer Lebensmittelabteilung:
je 0,75-l-Flasche &==
ch e
Nescafe Gold
1,99
1 kg &==
Rosenmehl
Type 405
2,99
5-kg-Packung &==
Omira
Joghurt
–,39
–,99
2-kg-Beutel &==
Genuss Pur
Nudeln
3,75
2,5-kg-Beutel &==
Wintervlies
3,99
5 x 1,5 m &==
rg
Verkauf u. Kundendienst
–,88
je 500-g-Packung &=
er Saeco
Autorisiert er 2009
n
rt
Service-Pa
Lohnsteuerhilfeverein
88316 Isny, Leutkircher Str. 50 a, Tel. 0 75 62 / 9 10 63
Internet: www.lohi-bw.de
–,29
Bund &==
Erdnüsse
Beratung im Rahmen einer Mitgliedschaft
–,79
400-g-Beutel &==
Costa Rica
Ananas Stck.
1,79
&==
/(*2 GXSOR
Winterstar
Fettfutter
2,29
1 kg &==
EisenbahnSuper-SET
Laubrechen
&==11,50
mit Stiel
Metzgerei Wegmann:
Fleischkäse ofenHausgemachter
gebacken o. in der
Fleischsalat
100 g &==–,79
Aluform z. Selberbacken 100 g &==–,79
99,99
Zum Wochenende (Donnerstag – Samstag)
magerer Gulasch gemischt
Weitere Angebote finden Sie in
unserem Spielwarenprospekt,
einfach abholen bei
–,89
89,99
Isnyaktuell
Herausgeber,
Verlag
Schwäbische Zeitung
Lokalverlag Leutkirch Gmbh & Co. KG
Rudolf-Roth-Straße 18, 88299 Leutkirch
Tel. 0 75 61/ 80-6 40, Fax 80-6 49
Anzeigen-Annahme
88316 Isny, Hofstatt 4
Privatanzeigen:
Gewerbl. Anzeigen:
Tel. 0 75 62 / 97 21-0, Fax 9721-49
Tel. 0 75 61 / 80-6 44, Fax 80-6 48
[email protected]
Anzeigen-Preisliste
Nr. 23 – 1. Januar 2009
Anzeigenschluss
freitags, 12 Uhr, vor dem
jeweiligen Erscheinungstermin
Verantwortlich für
den Anzeigenteil
Redaktion
100 g &==
Rind und Schwein
Bitte beachten Sie unsere neuen Öffnungzeiten!
Montag bis Freitag
Samstag
Lohnsteuerhilfe Baden-Württemberg e. V.
Deut. Radieschen
Aus unserer Gartenabteilung:
Sonnenblumenkerne
A
01 ·
1,85
kg &==
Deut. Hokkaido
Kürbis Stck. &==–,99
Deut. Idared Äpfel
0 75 66/9 4 1 5 3
je 1-kg-Eimer &=
Aus unserer Obst- und Gemüseabteilung:
Deut. Chinakohl
line
.d e ·
IMPRESSUM
Omira BodenseeChocolaccio
on
e-
–,69
je 100-g-Tafel &==
6,95
je 200-g-Glas &=
un
Milka
Schokolade
4,79
je 9 x 1-l &=
n
2,99
Krumbach
Mineralwasser
[email protected]
w w w.dies
Rotkäppchen
Sekt
Telefon 0 83 83/95 50
f! GGaratretennu
Sdteof
unnddW
r
o
ü
dfM
nhenne
oWho
1,80
Ofenfrische
Käsebrötchen
harz
Ofenfrisches
Baguette
Marktplatz 5 · 88316 Isny
b üh
täglich ab 7.30 Uhr
en
Elektroinstallationen
Telefon- und Antennenanlagen
Hausgeräte-Kundendienst
l-Eise
n
BAG
Backshop!
Elektro SCHWARZ
Auf Ihren Besuch
freut sich
Sonja Rieck & Team
StPoafsf s
uionn
Raiffeisenmarkt
UÊ>“ˆ˜viÕiÀ
UÊ,>V…i˜«ÕÌâiÀ
Uʜ˜`Ê՘`Ê-ÌiÀ˜i
UÊ7ˆ˜ÌiÀŽÀBÕÌiÀ
UÊ-ÌiÀ˜Êۜ˜ÊvÀˆŽ>ÊÕۓ°
8.00 Uhr – 19.00 Uhr
8.00 Uhr – 14.00 Uhr
88316 Isny · Leutkircher Straße
Telefon 0 75 62 / 97 48 - 25
Wassertorstr. 15
88316 Isny/Allgäu
Tel. 0 75 62/85 43
Tobias Pearman
Thomas Ringhofer
88316 Isny, Hofstatt 4
Tel. 0 75 62 / 97 21-21
[email protected]
Verantwortlich für
den Redaktionsteil
Ralf Geisenhanslüke
Auflage
16.000 Exemplare
Druck
Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co.
Herknerstraße 15, 88250 Weingarten
Isnyaktuell
Pizza Giovanni
Inh. Luise Grimm
Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag und Samstag
11.00 – 14.00 Uhr und 17.00 – 20.30 Uhr
NEU Sonntagabend 17.00 – 20.30 Uhr
Telefon 01 51- 58 10 80 42
Lindauer Straße 11, Isny, bei Reifen Wiehler/Point-S
Gut umsorgt und gepflegt den Lebensabend verbringen!
In unserer kleinen Hausgemeinschaft bieten wir Ihnen:
s4AGESPFLEGE
s+URZZEITPFLEGE
s$AUERPFLEGE
RISTORANTE
PIZZERIA
CALABRIA
Original italienische Küche
Dorfstr. 33, 88316 Isny-Rohrdorf
Telefon 0 75 62 / 15 11
Öffnungszeiten
Mo. – Sa. 17.00 – 22.30 Uhr
So. 10.30 – 14.00 + 17.00 – 22.30 Uhr
Dienstag Ruhetag
Auf Ihren Besuch freut sich Familie Lucanto
in angenehmer Atmosphäre.
Überzeugen Sie sich bei einem kostenfreien „Probewohnen“
von unserem Angebot. Gerne steht Ihnen unsere Leitung,
Frau Priska Schneider für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Terminvereinbarung unter
Tel.: 0 75 62 /91 36 39 oder 0 75 61/ 91 23 23
Vitas
Kranken- und
Pflegedienste GmbH
Obertorstraße 13 · 88316 Isny
[email protected]
Vitas
Kranken- und
Pflegedienste GmbH
Osteopathie in Isny
Heilpraxis Rüdiger Krause
Seit vielen Jahren
im Dienste des Nächsten!
88316 Isny, Hans-Guldin-Straße 10
콯 (07562) 905299
Ihr Reformhaus Isny - Oberstaufen
...natürlich
Informationen zur Osteopathie: www.osteopathie.de
Diät- und Ernährungsberater
Tierärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. K. Laupheimer und Dr. O. Damme
Haushaltshilfe
Büro-/Praxisreinigung
Unsere Kleintiersprechzeiten ändern sich
ab 1.11.2009.
Hauswirtschaftlicher
Fachservice S. Rist
Tel. 0 83 83 / 92 25 38
Wir beraten Sie gerne!
(Auch am Samstag nach Vereinbarung)
GREDLER
ISNYER
BESTATTUNGSDIENST
Wer
nicht wirbt,
wird schnell
vergessen.
2 5 JAHRE
J A H R E IM
I M DIENSTE
D I E N S T E DER
D E R ANGEHÖRIGEN
ANGEHÖRIGEN
30
Abnahme aller Besorgungen
Würdevolle und zuverlässige Durchführung
Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten
Isnyaktuell
Isny, Kemptener Str. 7 · Tel. 07562/ 17 00
Tel. 0 75 62 / 97 21-0
Isnyaktuell
Anzeigenschluss jeweils
Donnerstag vor Erscheinung*
Spitalhofweg 7 · 88316 Isny
Zusätzlich zu den bisherigen Sprechzeiten
(Mo. – Fr. von 17 bis 18 Uhr)
haben wir weitere Sprechzeiten am Mi. 11 bis 12 Uhr
sowie am Sa. 10 Uhr bis 11 Uhr eingerichtet.
Termine außerhalb dieser Sprechzeiten sind nach
Vereinbarung möglich. Telefon 0 75 62/8519
$ENGELTSHOFENER3TRA”Eq)SNY
4ELEFON q&AX -OBIL Gartengestaltung s3ANIERUNGENs0mASTERARBEITENs4REPPENANLAGEN
s-AUERBAUs3CHWIMMTEICHEs0OOLBAUs7ASSERSPIELE
Schreinerei
Innenausbau, Möbel,
Haus- und Zimmertüren,
Fenster aus Holz/Holz-Alu/Kunststoff
auch für den Denkmalschutz
Hubert Albrecht
88316 Isny-Beuren • 콯 0 75 67/ 2 47
Geschäftsstelle Isny
Hofstatt 4
Telefon 07562/9721-0
von 8.30–11.30 Uhr
* früherer Anzeigenschluss
bei Feiertagen
Immer informiert
über die Einkaufsstadt Isny
Isnyaktuell
Tel. 07562/9721-0
Isnyaktuell
Klinik Schwabenland lädt zum fünften Onko-Tag
NEUTRAUCHBURG – „Palliativmedizin: Palliativ handeln und behandeln
– Hilfreich oder Luxus? Lebensverlängerung und Lebensqualität!“ Zu
diesem Thema veranstaltet die Klinik
Schwabenland am 14. November von
9 bis 15.30 Uhr ihren fünften OnkoTag im Therapeutischen Bewegungszentrum, Schlossstraße 8, in Neutrauchburg.
„Für unser diesjähriges Thema konnten
wir zahlreiche Experten aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Therapie und
Pflege gewinnen“, berichtet Dr. HansBernd Orth, Chefarzt der Onkologie der
Klinik Schwabenland. Vortragende Refe-
renten sind Dr. med. Regine MayerSteinacker, Oberärztin im Palliativzentrum der Universitätsklinik Ulm sowie Dr.
med. Andreas Kessler, Hämatoonkologe
und Palliativmediziner der Oberschwabenklinik St. Elisabeth Ravensburg. Krankenschwester Ines Quednau gibt Einblicke in ihre Arbeit der Palliativpflege im
Malteser Krankenhauses Bonn/RheinSieg.
Über die Bedeutung der Psychoonkologie in der palliativen Behandlung informiert Dr. med. Gerhard Strittmatter, Psychoonkologe und Psychotherapeut der
Fachklinik Hornheide in Münster.
Zum Abschluss des Symposiums stellt
Tanztherapeutin Gudrun Zacher aus
Wangen unter dem Motto „Wenn ich
tanze, tut mir nichts weh…“ den kreativtherapeutischen Umgang mit Patientinnen dar.
„Bei unserem Onko-Tag möchten wir aus
verschiedenen Blickwinkeln den achtsamen, respekt- und würdevollen Umgang
mit chronisch erkrankten Menschen betrachten“, so Dr. med. Kai-Uwe Dittmar,
Leitender Oberarzt der Onkologie der Klinik Schwabenland.
nicht mehr heilbar und die Lebenserwartung begrenzt ist, so kann für die Betroffenen noch sehr viel getan werden, um
eine gewisse Lebensqualität zu erreichen. Dabei geben wir auch der psychologischen, sozialen und seelsorgerischen
Betreuung höchste Priorität.“
Neben Fachexperten sind interessierte
Bürger, Patienten wie auch Selbsthilfegruppen zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Besuch ist kostenfrei.
Palliativmedizin wirkt ganzheitlich
Informationen zur Veranstaltung
sind erhältlich in der Klinik
Schwabenland bei Martha Günzler, Telefon (07562) 71-1224 oder per Mail unter
[email protected]
„Die Palliativmedizin konzentriert sich
auf den ganzen Menschen und nicht allein auf die Krankheit. Auch wenn diese
SPD Isny hielt seine Jahreshauptversammlung ab
ISNY (sz) - Die diesjährige Jahreshauptversammlung der SPD in Isny
war geprägt von der Nachdenklichkeit einerseits über das Bundestagswahlergebnis und dem Willen zum
Aufbruch und Neuanfang andererseits.
Otto Ziegler, 1. Vorsitzender des Ortsvereins, begrüßte Mitglieder und Freunde der SPD. Sein Bericht zur Arbeit im
vergangenen Jahr zeigte die Initiativen
der SPD im Gemeinderat und die des
Ortsverbandes auf. Zu nennen sind hier
der erfolgreiche Bildungsgipfel in Isny,
die Petition an den Landtag zur Wiederbesetzung des Polizeipostens in Isny an
Wochenenden und die angestrebte Verbesserung des Sozialpasses.
Wehmut kam auf, als Gerd Lebendig
seinen letzten Kassenbericht vortrug.
Lange Jahre verwaltete er die Finanzen
vorzüglich und seine ironisch bissigen
Berichte waren legendär. Er wurde von
Otto Ziegler in den Ruhestand verabschiedet. Manfred Pareth wurde zum
Nachfolger gewählt. Auch zum Beisitzer
gab es Neuwahlen. Hans Georg Unsinn
stellte sich erfolgreich dieser Herausforderung.
Edwin Stöckle, alter und neuer Fraktionsvorsitzender der SPD im Gemeinderat, erläuterte die Struktur des neuen
Gemeinderates. Wichtiger Bestandteil
seines Berichts war auch die erfolgreiche Arbeit der Fraktion im Gemeinderat.
Peter Clement, Mitglied im Kreisrat,
zeigte die Herausforderungen der Bereiche Gesundheitsversorgung, Soziales
und Nahverkehr auf.
Einen breiten Raum nahm die anschließende Diskussion über die aktuelle Situation der SPD auf Orts-, Kreis- und
Bundesebene ein. Hier wurde eine Bestandsaufnahme gemacht, kritisch hinterfragt und Ansätze einer Zukunftsstrategie entworfen.
Die Ehrung langjähriger Mitglieder
stellt immer einen Höhepunkt von Mitgliederversammlungen dar. Erich Penker und Lothar Bergmann erhielten Ehrennadel und Urkunde für 40-jährige,
Lisa Eiler und Ernst Knorr für 25-jährige
Mitgliedschaft.
Für den gemütlichen Ausklang war dieses Mal SPD-Urgestein Walter Bühler
zuständig, der nachdenkenswerte Geschichten über den verstorbenen Alois
Rogg zum Besten gab.
Erich Penker und Lothar Bergmann werden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Foto: oh
„Frauen sind ein Gewinn“
TANDEM bietet Unterstützung
AULENDORF - „Chancen für Frauen –
Frauen sind ein Gewinn“. Der LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern und das Ministerium für
Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg laden alle interessierten Frauen zu dieser Fachtagung
am 10. November in den Kursaal in
Aulendorf ein.
BAD WURZACH (sz) - TANDEM lädt
am 5. und 11. November zu einer
Veranstaltung in die Lebensräume
für Jung und Alt in der Bad Wurzacher Marktstraße 21/1 ein.
Mit einem Fachvortrag, Vorstellung von
Frauenprojekten sowie der Ausstellung
„Innovative Maßnahmen für Frauen im
ländlichen Raum“ werden Ideen und
Konzepte vorgestellt sowie Chancen zur
Umsetzung aufgezeigt.
Die Fachtagung beginnt um 10 Uhr. Der
Tagungsbeitrag beträgt 15 Euro inkl.
Begrüßungskaffee, Verpflegung, Tagungsunterlagen und Nachmittagsprogramm. Eine Anmeldung zu dieser
Fachtagung ist unbedingt erforderlich.
Weitere Informationen gibt es unter der
Tel.-Nr. 0751/36 07-60, oder im Internet
unter der Adresse
www.landfrauenverband-wh.de
Die Supervisorin Frau Härtl behandelt das
schwierige Thema „Trennung und Scheidung“, wobei die familiäre Problematik
im Vordergrund steht. Wie erleben die
Kinder die Trennung? Was ist hilfreich für
einen fairen Umgang? Wie komme ich
mit der Situation zurecht?
Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 9
Uhr und die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung ist unter Telefon 07564/91286
oder per E-Mail [email protected] mögich. TANDEM bietet darüber hinaus jeden ersten und dritten Donnerstagvormittag im Monat in den Lebensräumen
für Jung und Alt, Marktstraße 21/1 in Bad
Wurzach zwischen 9.30 und 11 Uhr ein
Treffen für interessierte Alleinerziehende
an. Begleitet werden die Treffen von Hilde
Kling. Weitere Informationen gibt es bei
Hilde Kling, Telefon 07564/91286.
Isnyaktuell
Kraftfahrzeugmarkt
Wo isst
man gut?
Gasthof „Adler“
Sibratshofen
#.8FS
XXXCNXEF
IFSCTUGSFVEF
Hauptstraße 8, 87480 Sibratshofen,
Telefon 0 83 75 / 202
'SFVEFBN'BISFO
Autohaus Peter Prinz
- Neu- u. Gebrauchtwagen - Kundendienst
- Unfallinstandsetzungen - TÜV und AU
- Kfz-Reparatur
- Leihwagen
schnell · sauber · preiswert
Enkenhofener Str. 5 · 88316 Isny/ Beuren
Telefon 0 75 67/203 · Telefax 0 75 67/12 16
"CC¤IOMJDI
frische Ente
und Entenbrust
Sonntag, 8. November
Auf Ihren Besuch freut sich
Familie Dieterich
Tel. 0 75 62 / 31 44 · Montag Ruhetag
zwischen Feuerwehr und NTA
Griechische
und Deutsche Küche
(täglich frisch zubereitet)
GYROS – PIZZA – HÄHNCHEN
Di. bis Sa.
von 18.00 bis 01.00 Uhr
Sonntag
von 17.30 bis 23.00 Uhr
Alle Gerichte auch zum Mitnehmen
'3&6%&45&*(58&//
%*&5&.1&3"563'„--5
3FHFO4DIOFFPEFS(SBVQFML¶OOFO4JFJOEJFTFN+BIS
LBMUMBTTFO%FOOCFJN,BVGFJOFTOFVFO#.8FS#.8FS
PEFS#.8FSFSIBMUFO4JFKFU[ULPTUFOMPTFJOFO4BU[8JOUFS
S¤EFS6OEG¼SOPDINFIS'SFVEFTPSHUEBTWJFMGBDIBVTHF
[FJDIOFUF5FDIOPMPHJFQBLFU#.8&GGJDJFOU%ZOBNJDT%BTTFOLU
TFSJFON¤ŸJHEFO7FSCSBVDIVOETUFJHFSUEJF'BISGSFVEF&SMFCFO
4JFFTTFMCTUѭBNCFTUFOEJSFLUCFJFJOFS1SPCFGBISU8JSGSFVFO
VOTBVG4JF
'3&6%&*45#.8
Mayr
Reparatur und Maßanfertigung
Bergtorstraße 4 · 880316 Isny
Telefon 0 75 62 / 97 29 06
Inhaber Herbert Mayr
Öffnungszeiten
Montag Ruhetag
Di., Do., Fr. 10.00 – 12.00 Uhr
und 15.00 – 18.00 Uhr
Mi., Sa.
10.00 – 12.00 Uhr
#.8&GꗅDJFOU%ZOBNJDT
8FOJHFS7FSCSBVDI.FIS'BISGSFVEF
+&5;5#*4;6.8*/5&33„%&3
*/,-64*7&
'JOBO[JFSVOHTCFJTQJFM
#.8J5¼SFS
'JOBO[JFSVOHTCFJTQJFM
#.8J-JNPVTJOF
&EJUJPO-JGFTUZMF"EWBOUBHF
1BLFU"MVS¤EFS,MJNBBOMBHF
VWN
.FUBMMJD$PNGPSU1BLFU"MV
4JU[IFJ[VOH,MJNBBVUPNBUJL
%VSDIMBEFTZTUFNVWN
'BIS[FVHQSFJT &63
"O[BIMVOH
&63
&GGFLUJWFS+BISFT[JOT
-BVG[FJU
.POBUF
;JFMSBUF
&63
'JOBO[JFSVOHTSBUFO 'BIS[FVHQSFJT &63
"O[BIMVOH
&63
&GGFLUJWFS+BISFT[JOT
-BVG[FJU
.POBUF
;JFMSBUF
&63
'JOBO[JFSVOHTSBUFO ,SBGUTUPGGWFSCSBVDI
JOOFSPSUTMLN
BVŸFSPSUTMLN
LPNCJOJFSUMLN
$0&NJTTJPOLPNCHLN
,SBGUTUPGGWFSCSBVDI
JOOFSPSUTMLN
BVŸFSPSUTMLN
LPNCJOJFSUMLN
$0&NJTTJPOLPNCHLN
&JO"OHFCPUEFS#.8#BOL(NC)4UBOE
;[HM&63G¼S;VMBTTVOH5SBOTQPSU
œCFSG¼ISVOH"VTHFTUBUUFUNJU4DIBMUHFUSJFCF
&JO"OHFCPUEFS#.8#BOL(NC)4UBOE
;[HM&63G¼S;VMBTTVOH5SBOTQPSU
œCFSG¼ISVOH"VTHFTUBUUFUNJU4DIBMUHFUSJFCF
&63
1 Jahr
&63
0SJHJOBM#.88JOUFSLPNQMFUUSBETBU[JN8FSUMBVU1SFJTMJTUFWPONBY&63G¼S#.8FS
PEFS5¼SFS
NBY&63G¼S#.8FS-JNPVTJOFPEFS5PVSJOH
NBY&63G¼S
#.8FS-JNPVTJOF
PEFSNBY&63G¼S#.8FS5PVSJOH
/VSCFJ"CTDIMVTTFJOFT
/FVXBHFO,BVGWFSUSBHTWPNCJTVOEFJOFS,VOEFO[VMBTTVOHCJT
"VUPIBVT.BZFS,MPPT
(NC)
/BEMFSTUS
-FVULJSDI
5FM
'BY
XXXCNXNBZFSLMPPTEF
www.autosued.de
Isny
aktuell – immer mittwochs !
Isny
– immer mittwochs !
Isnyaktuell
aktuell – immer mittwochs !
Nutzfahrzeuge
Verkäufe
Landwirtschaftliche Fahrzeuge
Elektrogeräte – Restposten
John Deere - Lanz 310 S
Obertorstraße 3 • Isny
Tel./Fax: 0 75 62 -70 97 55
32 PS, Bj. 65, Hubraum 2472, keine Hydraulik, an Selbstabholer in Buchenberg,
FP EUR 1600,-. 콯 (01 77) 5 34 29 19
NEU & GEBRAUCHT
Ab jetzt finden Sie uns vor dem
Spielwarengeschäft Binder mit
Einkellerungskartoffeln aus
eigener Ernte, sowie Gemüse aus
der Gärtnerei Liebenau.
Kartoffel- und Gemüsestand Ummenhofer
Wer benötigt persönl. Hilfe
od. bei Behördengängen, in und ums
Haus oder Garten. Seriöses, flexibl. u.
freundl.Ehepaar, Mitfünfziger, unterstützt
Sie in allen Lebenslagen. Wir freuen uns
über Ihren Anruf. Fax/ 콯 (0 75 67)18 21 07
Holzbriketts
im 25-kg-Sack, Aktionspreis EUR 5,- /
Sack. Denz, Weitnau 콯 (0 83 75) 2 15
Kaufgesuche
Su. Vespa Roller vor Bj. 90
Zündapp, Kreidler Moped usw. Motorräder, geg. gute Bez. 콯 (0 83 32) 9 23 59 30
(bis 22 Uhr) gew.
Tiermarkt
Wer kann Schneeräumung
Entlaufen/Zugelaufen
in Isny „Weißlandstrasse 2“ übernehmen? 콯 (0 83 75) 81 79
mobil (01 71) 4 20 54 00
e-mail an: [email protected]
Border Collie
Isnyaktuell
Einladung zur Metzelsuppe
Freitag, 13.11.2009
Samstag, 14.11.2009
Sonntag, 15.11.2009
Auch dieses Jahr sind
unsere Schweine
aus eigener Auslaufhaltung
und eigener Schlachtung.
Genießen Sie Feines von Filet,
Rücken, Schnitzel, Bauch und
Wurst mit deftigen Beilagen.
Gasthaus Schäferhof
Fam. Hirsch
Achen 4 · 88316 Isny
Telefon 0 75 62/24 12
Verpachtungen
Verschiedenes
Wir haben einen neuen
Standplatz auf dem
Wochenmarkt.
Metzelsuppe
NL adenlokal
in 1A-Lage von Isny
Direkt am Beginn der Isnyer
Fußgängerzone befindet sich
dieser geräumige Einzelhandelsladen auf 2 Ebenen. Präsentieren Sie hier Ihr hochwertiges Sortiment auf über
214 m² Verkaufsfläche. Ein
großflächiges Schaufenster
steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Ausreichend Lagerflächen stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung.
Mietpreis auf Anfrage
Ihr ImmobilienProfi in Isny:
ca. 8 Monate am 27.10.09 in Isny zugelaufen. 콯 (0 75 62) 44 38
Gewerbeobjekte Vermietungen
Lager/Produktions, Gewerberäume v. 100-10.000 m² ab 1,50 EUR z.
verm. Isny/Seltmans 콯 (01 63) 3 36 62 55
Patrick Drumm
Tel. 07562 986-144
Mobil: 0160 94 65 41 08
Mehr Immobilien
unter www.vbaw.de
Isnyaktuell
Immobilienmarkt
Massivhäuser nach
Maß von
Sonne und Garten
Attraktive 4-Zi.-Eigentumswohnung in
Isny-Ntbg., Wfl. 115 m², Südwestbalkon und
-Terrasse, Gartennutzung, Keller, TG-Stellplatz, günstige Nebenkosten
195.000,–
Hochgratblick!
Bestens vermietete 3,5-Zi.-DG-Wwohnung
mit herrlichem Ausblick, lichtdurchflutete
Räume, Wfl. ca. 80 m², weiterer Ausbau
möglich, sonnige Loggia, großer Keller,
großer abgeschl. TG-Stellplatz 169.000,–
Darf es ein bisschen größer sein?
Sonnige 4- bis 5- Zi.-Eigentumswohnung mit
schöner Aussicht bei Isny, Wfl. ca. 129 m²,
Ost- u. großz. West-Balkon, Keller, Garage
u. Stellpl. Gartenmitbenutzung 119.000,–
[email protected] · (0 75 62) 9 82-25 41
BAUBERATUNG
Karl-Heinz Kriegl
S
s!USBAUHËUSER
sSCHLàSSELFERTIGE
(ËUSER
s3ANIERUNGSOBJEKTE
Zapfen Sie die Erde an
und heizen Sie mit
Erdwärme
kostengünstig!
Telefon: 0 75 62/91 23 87
www.bauberatung-kriegl.de
Isny, 4,5-Zimmer-Wohnung, über
2 Etagen, mit Dachloggia, Bj. 91,
112 m2 Wfl., EBK, Holzofen, Keller, TG
2 170.000,–
Isny, 3-Zimmer-EG-Wohnung m. Bal2
kon, 75 m , EBK, Keller, TG 2 85.000,–
Nähe Isny
EFH Bj. 64, Grund 1500 m², 135 m²
Wfl., Do-Gar., lauf. renov. 2 198.000,–
Fast Alleinlage, EFH, renov., Wohnfl.
180 m2, Grund 1800 m2, offener Kamin,
Grund zukaufbar
2 249.000,–
3-Zi.-DG-Wohnung, Bj. 81, 69 m² Wfl.,
EBK, Keller, Garage, Gartenanteil mit
Terrasse, neu renov. in 09 2 79.000,–
NFreist. Einfamilienhaus
110
Tel. 07562-9145305
Isny i. Allg., Hofstatt 5
Auch Samstags für Sie erreichbar
Immobilien
Anita Schlusche
3-Zi.-Eigentumswohnung in Isny
ruhige Lage, Nähe Krankenhaus,
EG, 68 m², Balkon, Keller, Kfz-SP,
neuwertige Möbel auf Wunsch im Preis,
frei ab sofort
&=120.000,–
2½-Zi.-Eigentumswohnung
in Isny-Neutrauchburg
DG, 55 m2 lt. DIN (Boden ca. 66 m2),
neue Fenster an Wand und Gaupen,
neues Dach inkl. Zusatzisolierung,
Kfz-SP
&=66.000,–
2-Zi.-Eigentumswohnung in Isny
1 OG, 46 m², neuwertige Fenster,
Garage, Kfz-SP, günstig für Hobbyhandwerker, frei ab sofort &=39.000,–
Weitere Angebote unter
www.immoservice-rothermel.de
Telefon 0 75 62 / 9 14 55 92
Keck
110
Immobilien
Vermietungen
Tel. (07562) 4517 - Isny im Allgäu
mit ELW in herrlicher Lage
zwischen Isny und Eisenharz,
Bj. 1960, Grdst. ca. 2.169 m²,
7 Zi., Wfl. ca. 252 m², Wintergarten, Balkon, Terrasse,
Gartenteich, Doppelgarage.
Frei nach Vereinbarung.
KP 279.000,–
NModerne 2-Zimmer Eigentumswohnung in Isny
Bj. 1995, Wfl. ca. 54 m², Zi.
2, Balkon und Gäste-WC.
Einbauküche und Tiefgaragenstellplatz sind im Kaufpreis enthalten. Derzeit vermietet.
KP 495.000,–
Ihr ImmobilienProfi in Isny:
Tel. 0 75 62/9120 48
www.as-allgaeu-immobilien.de
Zweifamilienhaus in
Friesenhofen
Patrick Drumm
Tel. 07562 986-144
Mobil: 0160 94 65 41 08
In guter Ortsrandlage, ca. 681 m²
Grund, 8 Zimmer, ca. 200 m² Wfl.
gute Ausstattung, voll ausgebautes Dachgeschoß, in 2001
komplett modernisiert – sofort
beziehbarKP 4225.000,–
Internet: www.isny-immobilien.de
Wohnungen in Isny
3-Zi.-Whg. mit Balk., 90 m², EBK, Keller
KM 2 460,– + NK 40,–
1-Zi.-App. 20 m²
KM 2 150,– + NK 70,–
Immobilien
Anita Schlusche
Tel. 0 75 62/9120 48
www.as-allgaeu-immobilien.de
110
Tel. 07562-9145305
Isny i. Allg., Hofstatt 5
Auch Samstags für Sie erreichbar
2½-Zi.-DG-Whg., neu
renoviert, Echtholzparkett (Ei-
che), beste Lage in Isny/Maierhöfenerstr.,
ca. 63 DIN m², ca. 77 m² Teppichfläche,
mit kl. Galerie, großz. Bad m. Wanne u.
extra Dusche, gr. Balkon, Abstellr., im UG,
TG als abgeschl. GA mit Tor, in kl. Wohneinh.
Preis nach VB
Tel. 0 75 62 /21 30 o. 01 77-321 22 12
Mehr Immobilien
unter www.vbaw.de
Immobiliengesuche allgemein
Junge Familie
sucht 4- Zi.-Wohng od. Reihenhaus in Isny ab sofort zu kaufen (privat) 콯 (0 75 62)
91 37 39 ab 19 Uhr.
Vermietungen Wohnungen
1−2−Zimmer−Wohnungen
Isny
helles 1-Zi.-Appartement im DG, 36 m²,
ruhig, zentrumsnah (Nähe Marktplatz),
Flur, EBK, Bad mit Badewanne, Balkon,
Keller, Kfz-Stellplatz, ab sofort beziehbar,
e 250,- +NK. 콯 (0 83 83) 76 29
Schönes Appartem. bei Isny
mit EBK, 32 qm, 3 Räume, auf Wunsch
möbl. zu verm. EUR 220,- 콯 (0 75 62)
89 76
콯 (01 76) 62 26 72 15
3-Zi.-DG-Whg. in Isny
stadtnah, 1.OG, 2 Balkone, Garage, WM
590,- EUR. 콯 (0 75 62) 91 41 33
Häuser und Garagen
Doppelhaushälfte nähe Isny
In ruhiger Randlage ca. 682 m2
Grund, 5 Zimmer, ca. 180 m2 Wfl.,
gute Ausstattung, in 2003 komplett modernisiert – kurzfristig beziehbar – KP 4229.000,– (VB)
Internet: www.keck-immobilien.de
Internet: www.isny-immobilien.de
Unsere aktuellen Angebote finden Sie
unter www.immler.com / Geschäftsfelder / Wohnungsvermietung.
Gerne stehen wir Ihnen auch unter Tel.
0 75 62 / 97 04 26 zur Verfügung.
Keck
110
Tel. (07562) 4551 - Isny im Allgäu
Ehem. Bauerhaus – Haushälfte
bei Isny, ca. 175 m², 7 Zi., Garten,
ländliche Lage, 780,– + NK
4-Zi-Penthouse in Isny, Bergblick, ca. 111 m², sehr gepflegt,
EBK, Dachterr.
700,– + NK
Neuwertiges 1-Zi.-Appart. in
110
Maierhöfen, ca. 37 m², EG, Terrasse, EBK
4290,– + NK
Neuwertige 3,5-Zi.-Whg. bei
Immobilien
Isny (5km), ca. 129 m², DG, ParVermietungen
kett, EBK, Kamin 4620,– + NK
Tel. (07562) 4517 - Isny im Allgäu
3-Zi-Whg. mit Loggia in Isny,
ca. 70 m², DG, neu saniert !!
450,– + NK
2,5-Zi.-Whg. bei Weitnau, ca.
60 m², 1.OG, EBK, Parkett
330,– + NK
Ladengeschäft mit Schaufenster in Isny – Innenstadt, ca.
120 m², EG
725,– + NK
Internet: www.keck-immobilien.de
Keck
4-Zi.-Whg., Isny
2. OG, ca. 80 m², Keller, Balkon,
KM 4500,–, NK 4150,–, Carport
425,–, ab sofort od. n. V.
3-Zi.-Whg., Weitnau-Seltmans
OG, 60 m2, Gartenmitbenutzung, EBK,
Keller, Kfz-SP inkl., KM 4300,–,
NK 4130,–, ab 1.1.2010 od. n. V.
3-Zi.-Whg. Isny-Bolsternang
1. OG, 78 m², KM 4220,–, NK 460,–,
ab 1.2.2010 od. n. V.
2,5-Zi.-Whg., Isny
DG, 47 m2 (Boden ca. 55 m²), Balkon,
Keller, EBK, KM 4290,–, NK 4140,–,
Kfz-SP 415,–, ab 1.11.2009 od. n. V.
1-Zi.-Whg., Isny
2. OG, 16,3 m2, möbliert, KM 4150,–,
NK 480,–, ab sofort od. n. V.
1-Zi.-App., Isny, Nähe NTA
Kpl. möbliert, Kochnische,
WM pauschal 160 – 180,–,
ab sofort od. n. V.
Garagenstellplatz Isny
Weißlandstrasse 2, EUR 30,- / Mon.
zu vermieten. 콯 (0 83 75) 81 79
mobil (01 71) 4 20 54 00 E-Mail an:
[email protected]
Tiefgarage Isny
ab sofort zu vermieten. Mühlbachstr.52/1
콯 (01 76) 78 31 57 99
Argenbühl –
Wohnen mit Alpenblick
Dorflage, 1093 m² Grund, Wohnen auf 3 Ebenen ca. 252 m²
Wohnfl. 2 Wohnungen im EG und
DG gut vermietet, Hauptwohnung mit 125 m² wird frei, sehr
gepflegt, neue Heizung, DoppelGarage., Baujahr 1982,
(VB) 345.000,–
Internet: www.keck-immobilien.de
Vermietungen EFH/DHH/RH
Großes Holzhaus
mit Garten in Emerlanden/zw. Isny u.
Leutkirch, ab 1. Jan. zu vermieten.
콯 (0 83 73) 89 77
4−Zimmer−Wohnungen und mehr
Telefon 0 75 62 / 9 14 55 92
Teilweise provisionsfrei für Mieter
www.immoservice-rothermel.de
In Isny provisionsfrei
3−Zimmer−Wohnungen zu vermieten:
Isny - Neutrauchburg
Wir vermieten Wohnungen
provisionsfrei!!!
Vermietungen
2- Zi.-Wohnung Isny
3,5-Zimmer-ETW im EG mit großem Süd-Balkon, Parkblick, 88,5 m²
Wfl., Parkett, incl. Tiefgar. u. Keller
kurzfristig frei, auch als Kapitalanlage, da gute Vermietbarkeit.
168.000,–
➡ www.fugel.de
Immobilien
Vermietungen
ImmobilienCenter
www.ksk-rv.de/immobilien
Energiesparhaus
1-Zi.-App., ca. 35 m2, eing. Küche, sowie Nasszelle, Keller Kaltm. 0 230,–
zzgl. NK, kurzfristig zu vermieten
1-Zi.-DG-Whg., ca. 25 m2, in ruhiger
Lage am Ach-Ufer, eing. Konchn., DU
m. WC, Kellerrraum
Kaltm. 0 185,–
zzgl. NK, kurzfristig zu verm.
3-Zi.-Whg. ca. 75 m², Balkon, Abstellr.,
Kaltm. 0 400,–, Stpl. 0=15,–, Gar. 0=56,–
kurzfristig zu vermieten
4-Zi.-Whg., ca. 90 m2, im Zentrum,
Balkon, Bad mit WC, Dachb.
Kaltm. 0 450,–, Stellpl. 0 15,–,
Gar. 0 56,– kurzfristig zu verm.
Tel. 0 75 62 /21 30 o. 01 77-321 22 12
Isny- Maierhöfener Straße
4- Zimmer-Wohng., 3.OG, 76 qm, Einbauküche, Bad, WC, Stellplatz ab
01.11.2009 zu vermieten. Info:
콯 (01 71) 7 18 46 43
Mietgesuche allgemein
Whg/Haus von Isny-Weitnau
gern älter, mit Garten / gr. Balkon, von berufstätigem, kinderlosem Ehepaar baldmöglichst zur Miete gesucht.
콯 (0 75 61) 91 53 41 / Fax (0 75 61)
91 53 42
3−Zimmer−Wohnungen
2 - 3- Zi.-Wohnung v. Single
NR, in Isny - Weitnau gesucht
쾷 IA 62 485 091 an den Verlag
Isnyaktuell
1. Kursstunde gratis – nur Anmeldung
Partner kostenlos
Petra Pfanner: 0 83 81 / 92 98 31
jeden Dienstag um 17.30 Uhr + 20.00 Uhr
CURATA Haus Iberg
Ringenberg 1, Maierhöfen
oder
jeden Mittwoch um 18.00 Uhr
im KOLPINGHEIM
Pfarrweg, Wiggensbach
eb für
Ihr Fachbetri las
Fenster + G
FENSTERBAU GMBH
88316 ISNY · TEL. 0 75 62/48 01
Frische und hohe Qualität zu
guten Preisen. Fleisch- und
Wurstwaren aus der Region.
Sie unterstützen unsere Bauern
und bewahren heimische Tiere
vor langen Tiertransporte.
Elektro Hennig GmbH
[email protected]
Kornhausgasse 10
hinter dem Feneberg
88316 Isny
Tel. 07562/2077
Elektrofachgeschäft
Ausführung aller
Elektroarbeiten
Hausgeräte – Kundendienst
Sei schlau,
heize mit Holz
Angebot vom 5.11. bis 11.11.
Allg. Rauchfleisch
herzhaft im Geschmack
100 g >1,29
Schweinebraten aus
der Schulter
Qualitätsfleisch aus
eigener Schlachtung
1 kg >3,99
Brätknödel
machen Ihre Suppe zu
einem Hochgenuss
100 g >–,52
Knüller Preis!!!
Kalb-Schnitzel
gönnen Sie sich ein orig.
Wiener Schnitzel
100 g >1,79
Paprikalyoner
mit Liebe und viel frischem
Paprika hergestellt
100 g >–,74
Putenschnitzel
HF Frommknecht’s Renovierungs Service
Hubert Frommknecht
Hoheneggstraße 18 · 87480 Weitnau
Tel. 0 83 75 / 9 74 57 · Fax 0 83 75 / 9 74 58
E-Mail: [email protected]
❏ Renovierungsarbeiten
❏ Wir informieren Sie über natürliche Dämmstoffe
❏ Entrümpelungen
❏ Haushaltsauflösungen
Stellenangebote
Die Adresse im Herzen von Isny
Koch/Köchin in Voll- oder Teilzeit gesucht
Obertorstraße 9
88316 Isny
Tel. 07562/2420
Fax 07562/2415
[email protected]
www.baeren-isny.de
Zuverlässigen Mann
zur Schneeräumung nach Isny,
Georg-Bader-Strasse gesucht.
콯 (0 75 62) 10 90
Flex. Mitarbeiter
für den Winterdienst nach Isny
gesucht. 콯 (0 75 41) 3 26 01 oder
(01 70) 2 04 33 51
Stellengesuche
Flex. Haushaltshilfe
sucht Stelle (Isny) 콯 (01 52) 23 68 00 59
und Geschnetzeltes
Auch bei Problemen mit PC, Internet, DSL usw.
100 g >–,68
Unsere Dauertiefpreise
Feines Leberkäsbrät ab
1 kg nur 5,– ,
ganze Stangen Lyoner, Schinkenwurst, Hartwurst ab 3,– >**
** Gewicht variiert zischen 300 g
und 1 kg je nach Sorte
Nur solange Vorrat reicht!
Entenmoos 4 · 88316 Isny · Tel. 0 75 62 / 91 39 15
Heinrich-Nicolaus-Str. 5
87480 Seltmans
( 0 83 75 / 921644
weitere Filialen in Beuren
und Kleinweiler
Immer
informiert
über die
Einkaufsstadt
Isny
Isnyaktuell
Tel. 07562/9721-0
Isnyaktuell – immer mittwochs !
Anzeigen
GUTSCHEIN
Geschenke
Schnitzereien
Kreuze
Edelsteine
für einen
Advents-Kalender,
mit dem Sie vom 1. bis 24. 12.
jeden Tag an der Verlosung
eines wertvollen Geschenkes
teilnehmen können.
Ihr Fachgeschäft in Isny
Bergtorstr. 19, *07562 / 2173
Schreinerei Liebald
Sommersbach 18
88316 Isny
Tel. 0 75 62 - 9 14 56 88
Fax 0 75 62 - 9 14 56 89
Möbel und mehr...
Wohnungseinrichtungen
Küchen - Büros
Innenausbauten
Haus- und Zimmertüren
Fenster und Verglasungen
Holzböden verlegen
und auffrischen
Service und Reparaturarbeiten
LIEBALD
die Schreinermeister
www.magg-tanzschule.de
L
Keine Verpflichtung zu einem Kauf.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Solange Vorrat reicht.
ein Begriff bei:
...alles aus Holz
NEU: 24 h
SchlüsselNotdienst
www.schreinerei-liebald.de
Schnelligkeit
und Kompetenz
sind für uns selbstverständlich.
Als Miele Fachhändler und
autorisierter Kundendienst
bieten wir Ihnen schnellen und
räte
fachkompetenten
Service für alle
Haus- und
.
Einbaugeräte
von Miele.
Ihr zuverlässiger Partner
Partner von
Weißenbachstr. 8 · 88316 Isny
Tel. 0 75 62 / 89 04 · Fax 5 54 39
www.weizenegger-isny.de
Bauanschlussfugen
fachgerecht
Wir unterstützen Existenzgründer!
Bezugsfertige, großzügige Büroräume,
Ladengeschäfte in zentraler Lage direkt
an der B12 neu in Weitnau-Hofen.
Vereinbaren Sie mit uns einen
unverbindlichen Termin.
Wir erarbeiten mit Ihnen Ihre Konzeptidee.
Kontakt: 0160-93412539
Am Werkhaus 8
87480 Weitnau-Hofen
Wir tapezieren
s4APETENUND"ORDàREN
Wir kleben
s:IERPROFILEU2OSETTEN
Wir verlegen
s.ADELFILZUND
4EPPICHBÚDEN
sCHLORFREIEELASTI
06#"ELËGE
s&ERTIGPARKETT+ORK
,AMINAT
BRINGT FARBE INS LEBEN
www.SZOn.de
Rödelstr. 1
88316 Isny im Allgäu
Tel. 0 75 62/45 79 · Fax 40 79

Documentos relacionados