Anfahrt Notizen Einladung

Сomentários

Transcrição

Anfahrt Notizen Einladung
29. Interdisziplinäres GastroenterologischViszeralchirurgisches Fortbildungsseminar
Dienstag, 13. September 2016 · 19.00–22.00 Uhr
Hotel Maritim
Parkstraße 53 · 32105 Bad Salzuflen
Einladung
„Aktuelle Herausforderungen
in der Viszeralmedizin“
Bitte beachten Sie, dass auf dem Hotelgelände, bzw. für
die Hotelzufahrt zur Garage, ein gerichtlich verfügtes
Nachtfahrverbot in der Zeit von 22.00 – 6.00 Uhr morgens besteht.
Wenn Sie ab 22.00 Uhr auf das Gelände oder vom Gelände, bzw. in die Garage oder aus der Garage fahren
möchten, parken Sie bitte
entweder
direkt auf der Parkstraße
oder
im Parkhaus P2 (kostenpflichtig) – schräg gegenüber
vom Parkplatz beginnt ein Fußweg (rechts halten), der
Sie direkt bis an die Rückseite des Hotels führt (ca. 2–4
Gehminuten).
Ärztliche Fortbildung
Notizen
29. Interdisziplinäres GastroenterologischViszeralchirurgisches Fortbildungsseminar
Prof. Dr. Dr. Mathias Löhnert
Klinik für Allgemeinchirurgie und
Koloproktologie
Klinikum Bielefeld
An der Rosenhöhe 27
33647 Bielefeld
Bitte
ausreichend
freimachen
Anfahrt
Dienstag, 13. September 2016
18.30–22.00 Uhr
Hotel Maritim
Parkstraße 53
32105 Bad Salzuflen
Zur
Zertifizierung
angemeldet
Veranstalter:
Falk Foundation e. V.
Leinenweberstr. 5
79108 Freiburg
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. C. Gartung, Klinikum Minden
Prof. Dr. med. W. Hiller, Klinikum Lippe
Prof. Dr. med. M. Krüger, Evangelisches Krankenhaus
Bielefeld
Prof. Dr. hc (Tash PMI) Dr. med. M. Löhnert,
Klinikum Bielefeld
Prof. Dr. med. G. Winde, Klinikum Kreis Herford
Vorwort
Programm
Referenten & Moderatoren
Anmeldung
Liebe Kolleginnen und Kollegen!
29. Interdisziplinäres GastroenterologischViszeralchirurgisches Fortbildungsseminar
Dr. Patrick Dißmann
Zentrale Notaufnahme
Klinikum Lippe
Röntgenstraße 18 · 32756 Detmold
An dem 29. Interdisziplinären GastroenterologischViszeralchirurgischen Fortbildungsseminar
„Aktuelle Herausforderungen in der Viszeralmedizin“
am Dienstag, dem 13. September 2016, 19.00–22.00 Uhr,
im Hotel Maritim, Parkstraße 53, 32105 Bad Salzuflen
Die Flüchtlingskrise ist spätestens seit dem Sommer 2015 in aller
Munde. Doch nicht nur unsere Sozialsysteme und die EU stehen
vor neuen Herausforderungen.
Die Flüchtlingskrise hat den medizinischen Alltag erreicht. Wir
werden in unserer täglichen Praxis mit bisher unbekannten
Krankheitsbildern konfrontiert oder mit Ausprägungen von bekannten Erkrankungen, die deutlich über das hinaus gehen,
was wir von hiesigen Patienten kennen. Deshalb haben wir uns
entschlossen, den Leiter der zentralen Notaufnahmen Detmold,
Herrn Dr. Dißmann zu bitten, über wichtige medizinische Aspekte
des Flüchtlingsstroms zu berichten. In der Diskussion werden wir
uns dann mit den konkreten viszeralmedizinischen Herausforderungen befassen.
Die neuen oralen Antikoagulatien sind für Patienten ein Segen –
einfache Anwendung, weniger Dosierungsprobleme, zuverlässige Wirkung. Für den Viszeralmediziner stellen sie nach wie vor
eine Herausforderung dar: Fehlende Antagonisierbarkeit, unklare
Bridging-Konzepte führen nach wie vor zu Unsicherheiten im
Alltag. Herr Prof. Lankisch aus der MHH wird uns dankenswerter Weise den aktuellen Wissensstand vermitteln und konkrete
Fragen beantworten.
Den Abend werden wir mit dem wichtigen Thema „Lebertumoren“ abschließen. Herr Prof. Weimann wird die diagnostischen
und therapeutischen Möglichkeiten der verschiedenen Tumorentitäten darlegen.
„Aktuelle Herausforderungen in der
Viszeralmedizin“
Beginn 18.30 Uhr mit einem Imbiss
19.00 Uhr
Begrüßung
19.15 Uhr
NOAK und interventioneller
Eingriff: Wie soll man vorgehen?
Prof. Tim Lankisch, Hannover
Prof. Dr. Wolfgang Hiller
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie
Klinikum Lippe
Röntgenstraße 18 · 32756 Detmold
19.55 Uhr
Medizinische Herausforderungen durch Flüchtlinge
Dr. Patrick Dißmann, Detmold
Prof. Dr. Martin Krüger
Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie
Evangelisches Krankenhaus Bielefeld
Schildescher Straße 99 · 33611 Bielefeld
20.35 Uhr
Lebertumoren – welche Diagnostik, welche Therapie?
Prof. Arved Weimann, Leipzig
Prof. Dr. Tim Lankisch
Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1 · 30625 Hannover
21.10 – 22.00 Uhr
Roundtable-Diskussion
Ein wichtiger Schwerpunkt unseres gemeinsamen Abends soll
nach wie vor die Diskussion mit Ihnen zusammen sein, bringen
Sie gerne auch aktuelle Fälle aus Ihrer Praxis zur Diskussion mit.
Wir freuen uns auf den gemeinsamen Abend,
Ihre
C. Gartung, Minden
W. Hiller, Detmold
Veranstalter des 29. Interdisziplinären Gastroenterologisch-Viszeralchirurgischen
Fortbildungsseminar ist der Falk Foundation e.V.
M. Krüger, Bielefeld
M. Löhnert, Bielefeld
G. Winde, Herford
Prof. Dr. Carsten Gartung
Zentrum für innere Medizin
Schwerpunkt Gastroenterologie, Hepatologie und
Infektionserkrankungen
Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte Straße 1 · 32429 Minden
Die Unterstützung erfolgt ohne Einflussnahme auf die
Umsatzgeschäfte sowie die Auswahl der Referenten und
die Inhalte der Vorträge.
Prof. Dr. Dr. Mathias Löhnert
Klinik für Allgemeinchirurgie und Koloproktologie
Klinikum Bielefeld
An der Rosenhöhe 27 · 33647 Bielefeld
nehme ich teil
und bringe zusätzlich
Person(en) mit
Vorname:
Nachname:
Adresse:
Telefon:
E-Mail:
Datum / Unterschrift:
Prof. Dr. Arved Weimann
Klinik für Allgemein- Viszeral- und onkologische Chirurgie
Klinikum Sankt Georg
Delitzscher Straße 141 · 04129 Leipzig
Prof. Dr. Günther Winde
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Klinikum Herford
Schwarzenmoorstraße 70 · 32049 Herford
Um Rückantwort bis zum 12. September 2016 wird
gebeten
 mit dieser Antwortkarte per Post
 per E-Mail an: [email protected]
 oder per Fax an: 05 21 / 9 43 81 99