Hartmut Sörgels Technikwirbel

Сomentários

Transcrição

Hartmut Sörgels Technikwirbel
Hartmut Sörgel
Aber Technik
Aber Technik endet nie
Sie treibt Aber
in den Fluss der Zeit
als wäre er der Himmel
obwohl er ihn nur spiegelt
und schwimmt in alle Welt
Aber
der Hase sagt dem Igel
ich bin schneller da als du
dank neuer Software
Doch er rannte nicht los
sondern saß vorm Monitor
in seinem Rennwagen
vorm Rennwagen
in seinem Monitor
1
Denn, sagt der Hase,
ich bin zwar auto fix
doch mit Auto doppelt schneller
und monitorisch überall sofort
Autofans ignorieren Menschen
und Avatare sowieso
Hasen sind immer Hauptdarsteller
Sie rasen heldenhaft
und sind fortlaufend Sieger
potenziert mit
Navigationssystem fahre ich
elegant in die Zukunft
und nicht in kaltes Wasser
Gesichter von Bekannten merke ich mir kaum
das Areal ist schon besetzt
mit den schnellen Schlitten
und ihrer Technik
mehr als 100 Kleincomputer
habe ich an Bord
2
Die Abertechnik
Ist nicht die Welt,
aber Zeitgenosse
Information ist nicht Technik
aber ihr Dasein
Nicht alle Brücken sind unbekannt,
aber die meisten keine elektronischen Leser
Computer Teufelskreise grenzen an den Abgrund
Weil sie Teil der Welt sind
wird sie mit jedem größer
aber
Sie überwinden das Chaos durch den Einsatz eines Computers
erkennt der Hase durch seinen Wettlauf mit dem Igel
dieser sagt am Ziel:
ich bin die Software
aber war er schon da?
Achill überholt die Schildkröte nie
die Abstände zwischen beiden wachsen
bei immer genauerem Hinsehen ins Unendlichein unendliche Aber-Technik
den Mathematikern zum Trotz
denn
Das Online-Tempo
verdirbt die Schildkröte
Sie kichert
beim Springen in den Bildschirm
Sie
bummelt durch das Meer
der Netze
Achill verläuft sich
in Abertausend Links
Emails
Blinkende Smilies
Hausblätter
Taumelnd
hastet
ihr Verfolger
durch das
Gewebe
unendlicher Aber-Technik
3
MMK
Die Mensch - Maschine - Kommunikation
kauft und verkauft die Katze im Sack?
Aber
Technik
Macht
Möglich
Künstliche Katzen
Meister - Mäuse - Killer
mimikry mondmannkapuze
meine majestät kotzt
metaphern multiples kauderwelsch
Mister M. kam
meine miau katze
miau
miau
krrr
4
Haben sie noch nichts gefühlt?
Auch die Sonne wurde virtuell
und viel besser
jeden Schein nutzt sie konsequent
Sie geht rund und pünktlich auf
mit IT-Systemeinsatz
vor dem Hintergrund
auf dem Untergrund
aus dem Suitengestühle
eines technikzentrierten Horizonts
Ganz ohne Viren? Grundlose Angst,
nur Sonnenflecken
Sie schöpft Werte Worte und Werkzeuge und führt
Prozesse
gegen Bleichsucht
Ihre Implementierungsprojekte
überziehen regelmäßig die heile Haut
Ein glühendes Software-Engineering
mit außerordentlich schädlichen Folgen
Sie sind es in einem solchen Maße und
sie erfordern derart spezifische kognitive Leistungen,
dass sie mit Fug und Recht als
ihre besonderen Kennzeichen gesehen werden.
Menschen arbeiten in ihrer engen Verwandtschaft
Sie folgen analog
das versteht sich digital
qubitisch trotz hoher Kosten
und
oder
ziehen
in das unendliche Meer der Aber-Sprache
5
Das unendliche Meer der Aber-Sprache
Ökonomischer
Batzen? Mobile Zähne
gezogen? Putting the Enterprise
into the Enterprise System? Nieder rauschen
IT-Systeme aus der sozialen Einbettung? Wunsch!
und Wirklichkeit?
Lieder stehen in Vasen künstlicher Intelligenz!
Modellierte Wasserfälle!
Das eGovernment sucht
beteiligte Betroffene die
vielleicht etwas wissen könnten
Das Software-Engineering rieselt auf die Köpfe
eingekreist von unsichtbaren Handys
Soziale Technik hockt auf den vier Beinen
der Suitenstühle
Das humane Kapital steht vom Schreibtisch auf
und öffnet die Killeraplikation
mit mehreren Schlüsseln
Wer überlistete Odysseus?
Menschen rütteln
wagemutig an Maschinen
die wie Pferde aussehen
Der Wert eines Handy ist
sein Wiehern
6
Handy Händeln
erfindet sogar neue MENSCHEN, wenn sie
in dem Maße wie Fliegen im Regen
interpretiert werden
In den vergegenständlichten Tropfen
oder Artefakten angeeignet
und internalisiert tanzen sie im Takt
ihrer Gespräche soziale Praxis.
Und in dem Maße wie sie beobachten, bilden sie eine
Praxisgemeinschaft
Eben darum gestalten IT-Systeme
eTänze aufwendig gemeinsam
Die künstliche Intelligenz führt Multi-Agenten zusammen
Sätze, mit Antworten ganz besonderer Texte auf Schiffen
aus aller Herren Länder, deren Matrosen in der Zunge ihrer
Heimat sprechen.
In der Ferne schieben sich die Felsen eines Gebirges ins Meer, ein
Wortgebirge,
und darüber der Himmel, durch den kleine Punkte schießen,
oder andere unbekannte Dialoge.
Die Welt ist Sprache und also Werkzeug
Hoheitsvoll
redet die Menschmaschine
aus engen Hälsen Wasser niemand
versteht sie, aber alle haben Angst, nass
zu werden. Nie fern liegen die Meta fern.
Die Maschine steht auf und wandelt, sie spricht
mit meiner Zunge. Sie schlängelt durch
die Sätze, Schlingpflanzen und
Orchideen Elefanten und
Affen brüllen Sie
versteht und
versteckt
sich.
Ich suche sie.
Ich trage sie auf der Zunge.
durch das Internet.
Da suche ich und finde,
was ich nicht suche,
noch verstecke, obwohl
ich gerade
danach suche.
7
Tanz
Wenn Hammer
und Nagel zusammenwachsen,
und die Wand, in welche der Nagel
geschlagen wird, plötzlich am Hammer
hängt, erschrickt, wer da hämmert. Höre jetzt
nicht auf, denn wunderbar, auch das Haus,
sowie der Grund, auf dem es steht und mit ihm
die Erdkugel tanzen im Rhythmus der
Hammerschläge. Schau dich aufmerksam um,
springen die Sterne aus ihren vertrauten Bildern?
Wenn während des Sprechens Wörter und Sätze
die Zunge und mit ihr die Erde, von was rede ich?
Tanzt die Welt, als wäre ich ihr Rhythmus und meine
Zunge die Trommel?
Steht und spuckt, Texte aus
Hand und Sprache tragen
Gedanken und Vorstellungen
(z.B. auch als Werkzeug), so nach
außen, dass andere verstehen,
was ich meine
Wieso sonst sprächen sie von
'intelligenten' oder 'denkenden'
Maschinen und erdichten
'Leben' im Computer´
Aber plötzlich
wird alles dunkel, weil
das System abstürzt.
ENDLiCH!
Endlich ist das Ding aus
MERCI
merci
merci
danke
thanks
dhanyavad
gracia
blagodarja
spasibo
schukran
si
missieur
si claro
merci?
feinste auswahl
lautlose technik
in tibets bergen
die ohren
hören
sich selbst
leise flüstern
denn
natur
und kultur
schweigen
auf dem dach der welt
der stille
der weg
lächelt
9
Aber Technik schweigt nicht
nachts
von Karlsruhe
nach Bretten lockt bettenweißer
nightclub mit Photo-Glock-Kellner
und danach
ein Imbisstreff
auf dem Hauptfriedhof
das Abendmahl zum Knochen
Bitte umsteigen!
Wir bitten sie
zur besten badischen Braukunst
im Hasenrestaurant
Langohrober
rennt und mümmelt
hakenschlagend er sagt
es gibt Leute die haben überhaupt
keine Sprache Unfallservice Tag und Nacht
hilft mit einer Handvoll Wörtern oder
vielleicht
ihr Arzneischwabe
sie sparen die Apotheke statt der Pille
auf gute schwäbische Art macht ein Kachelofen
im Neuwagen den Mann mobil
Der Zug hält nur bei Bedarf
nächster Halt
giznawz chi raw ad
chigiwarra und raf zwanzigfach
da war ich zwanzig
rückwärts
Bitte umsteigen
der verliert die Schuhe
der ladys Oasenschuhschlecker
hat die Oma wieder ein Baby, gell!
Das sagt schon ´Nein‘
im Moment nur ´Nein‘
10
MMK
Mensch, Mann, Kommpjuter!
Peter
Die
Gefahren
der
Technik
Die Gefühle verlassen
und
verderben die Technik
Sie
erröten und
verblassen
Sie erblauen
im Morgen Grauen
Die Abenteuer
der Wörter
die Sätze
lachen
und verderben
Wörter kichern
Sie lallen
närrisch verliebt
und
schlingern durch das Meer
Maschinen
in Fetzen grün
Texte
reisen
hinkende
taumelnde
Nano-Schmetterlinge
durch das
Netz der Netze
Mannomann kolossal!
Ein Mammutklotz!
Kompjuter
Diese Technik!
11
Oh! Peter!
IMITATION UND REALITÄT
Durch Bretten
das Drachenparadies
von Peters Geburtstag
wandeln paradoxe Imitationen des
PRAECEPTOR GERMANIAE
Philip Melanchthon murmelt
seit fünf Jahrhunderten
´Das Fördern von Schulen und Bildung
gibt dem Vaterland größere Schätze
als das Finden von Gold- und Silberadern!‘
XX
In den Schulen
wühlen Kinder ihre Lehrer aus Computern
die Alchimisten belohnen braves Wühlen
Studenten graben untertage
nach Geld und Studium
Ein Faltplan
aus dem alten Rathaus
spürt die Drachenwege
der Imitation des Selbst
Sei selbst
auto-mobil
du erwirbst das Paradies
der Einheit von Zeit und Raum
nie und nirgends
immer im gleichen Augenblick
paradox freiwillig angeschnallt
gefesselt
an die
Technik
in die Zukunft
12