Infos - Beobachter

Сomentários

Transcrição

Infos - Beobachter
Juli & November 2015
Leserreise BeobachterNatur
Naturreise Südafrika Paradies auf Erden
Südafrika
Naturreise Südafrika - Paradies auf Erden
Artenvielfalt Fynbos, Wale, Schildkröten und die Big Five
Begleiten Sie uns auf eine aussergewöhnliche Reise durch Südafrika. Während 16
Tagen begeben wir uns mit der Tier- und Pflanzenwelt der Regenbogen-Nation
auf Tuchfühlung. Pirschfahrten und Fusssafaris in privaten Wildreservaten beim
Krüger Nationalpark, Wanderungen durch den einzigartigen Fynbos, Walbeobachtungen im Western Cape. Wir streifen durch das unbekannte Königreich Swaziland
und entdecken den artenreichen iSimangaliso Wetland Park sowie die Küste des
Indischen Ozeans, Heimat der Meeresschildkröten und Walhaie.
Echt baumeler!
Im privaten Wildreservat mit privatem Wildhüter zu Fuss und dem
offenen Geländewagen auf den Spuren der «Big Five».
Eintauchen in die afrikanische Kultur und Kunstwelt der Swazi
und Zulus.
Aufenthalt in der luxuriösen Grootbos Lodge, wo wir mit Meeresbiologen Wale beobachten und mit Pflanzenspezialisten ausgedehnte
Wanderungen durch den «Fynbos» unternehmen.
Exklusive Kleingruppenrundreise für BeobachterNatur Leserinnen
und Leser mit professioneller Reiseleitung ab/bis Schweiz.
Naturreise Südafrika, 16 Tage, Webcode 085
Preise für BeobachterNatur Abonnenten:
Reisedaten
Preis pro Person
Freitag-Samstag
10.07. - 25.07.15
06.11. - 21.11.15
Basispreis im
Doppelzimmer
Zuschlag im
Einzelzimmer
CHF
Zuschlag pro
Person unter
10 Personen
CHF
8'490
8'820
750
750
1'380
1'380
CHF
Zuschlag: CHF 250 pro Person für Nicht-Abonnenten
Auftragspauschale CHF 20 pro Person, max. CHF 60 pro Auftrag.
Rundreise in Kleingruppe mit mindestens 6, maximal 15 Teilnehmer/innen.
Südafrika
Das umfassende baumeler-Leistungspaket:
Reise im Juli
 baumeler-Reiseleitung ab/bis Schweiz
 Linienflug mit der Swiss Zürich-Johannesburg-Zürich
 Inlandflüge Johannesburg-Kapstadt, Kapstadt-Richards Bay und HoedspruitJohannesburg mit South African Airways
 Flughafentaxen und Ticketgebühren
 1 Übernachtung im Boutique Hotel Cape Town Hollow****, Kapstadt inkl. Frühstück
 4 Übernachtungen im Grootbos Private Nature Reserve. Davon 2 N. in der luxuriösen Grootbos Lodge***** und 2 N. im einfachen Fynbos Retreat inkl. Vollpension
 3 Übernachtungen im gemütlichen Rocktail Beach Camp**** inkl. Vollpension
 1 Übernachtung im Summerfield B. Gardens**, inkl. Frühstück
 4 Übernachtungen im privaten Balule Wildreservat. Davon 3 N. in der exklusiven Greenfire Game Lodge**** und 1 N. im abenteuerlichen Drifters Camp,
inkl. Vollpension
 Geführte Ausflüge mit lokalen Fachpersonen im Grootbos Private Nature Reserve, dem Rocktail Beach Camp und dem Balule Wildreservat
 Diverse Wanderungen, Begleitbus, Transfers, Eintritte und Besichtigungen
 Stadtführung in Kapstadt
 Wein- und Schokoladen-Degustation auf einem Weingut
 Trinkgelder in Hotels und Restaurants
 Ausführliche Reisedokumentation/Reiseführer
Reise im November
 Tagesflug mit Edelweiss Zürich-Kapstadt, Linienflug zurück JohannesburgZürich, Inlandflüge Kapstadt-Richards Bay und Hoedspruit-Johannesburg mit
South African Airways
 2 Übernachtungen im Boutique Hotel Cape Town Hollow****, Kapstadt inkl.
Frühstück
 Alle anderen Leistungen wie bei der Reise im Juli
Nicht inbegriffen
 8 Mahlzeiten
 Fakultativen Ausflüge
 Jahresversicherung ELVIA Secure-Trip
Fakultative Ausflüge
 Bootsfahrt für Walbeobachtungen
 Tauchen im Rocktail Beach Camp:
CHF 150 pro Person.
Kosten auf Anfrage.
Südafrika
Zuschläge
 Oblig. Annullierungskosten- und Extrarückreiseversicherung
 Jahresversicherung ELVIA Secure-Trip Einzel CHF 109.
 Jahresversicherung ELVIA Secure-Trip Familie CHF 189.

Freiwilliger Klimaschutz-Beitrag CHF 164.
 Auftragspauschale CHF 20 pro Person, max. CHF 60 pro Auftrag.
Vorverlängerung Kapstadt
Gönnen Sie sich zusätzliche Ferientage in Kapstadt, spannen Sie aus oder entdecken Sie Ihnen noch unbekannte Flecken auf eigene Faust. Wir empfehlen die
Verlängerung in unserem Gruppenhotel Cape Town Hollow ****.
Übernachtung mit
Frühstück
pro Person / Nacht
Juli 2015
November 2015
Doppelzimmer
Standard mit Bergblick
CHF
105
145
Einzelzimmer
Standard mit Bergblick
CHF
150
205
Der Taxitransfer Kapstadt Flughafen ins Hotel ist nicht inbegriffen, Sie bezahlen
direkt vor Ort.
Früherer Flug nach Kapstadt und Hotelverfügbarkeit auf Anfrage.
Gerne organisieren wir für Sie auf Wunsch weitere individuelle Verlängerungen gegen eine Bearbeitungsgebühr von CHF 60 pro Reservation,
max. CHF 120 pro Auftrag.
Südafrika
REISEPROGRAMM
1. Tag
Zürich-Kapstadt
Spät abends Abflug mit Swiss via Johannesburg nach Kapstadt
November-Tour: Direktflug nach Kapstadt (Ankunft spät abends) und
Übernachtung.
2. Tag
Kapstadt – The Mother City
Wanderzeit ca. 2 - 2½ Std.
Am Morgen Ankunft in Kapstadt. Wir lernen die schöne Stadt auf einer kurzen Rundfahrt näher kennen und besichtigen u.a. das Castle of
Good Hope, das älteste von Europäern errichtete Gebäude des Landes
und das South African Museum mit faszinierenden Ausstellungen rund
um Naturgeschichte, Archäologie und afrikanische Kunst. Je nach
Wetter wandern wir entweder auf den Tafelberg oder den benachbarten Lions-Head. Von beiden Aussichtspunkten erwartet uns ein unvergesslicher Ausblick über die Stadt. Geniessen Sie den Abend an der
bekannten Victoria & Alfred Waterfront. Die Restaurants und Geschäfte sind bis spät abends geöffnet.
Südafrika
3. Tag
Reben, Weine und Schokolade
Wanderzeit ca. 2 - 2½ Std.
Nach dem Frühstück fahren wir in die wunderschöne Weinregion nach
Stellenbosch zu einem lokalen Weingut. Der Weinbauer geht mit uns
zu Fuss auf Entdeckungstour durch seine Reben. Hier darf eine Degustation nicht fehlen. Zum Wein wird uns feinste Schokolade serviert, welche auf die edlen Weine der Farm abgestimmt wurde. Die
Reise führt uns weiter durch fruchtbares Land bis an die Küste nach
Gansbaai zum exklusiven Grootbos Private Nature Reservat. Auf uns
warten vier intensive Tage in atemberaubender Flora und Fauna.
4.-6. Tag Höhepunkt Grootbos Private Nature Reserve
Grootbos Lodge***** und Fynbos Retreat
Wanderzeit ca. 2 - 3 Std. pro Tag
Sie erwachen im Paradies. Ein Blick aus dem Fenster versetzt Sie in
Staunen. Die kommenden Tage sind geprägt von geführten Wanderungen durch das Grootbos Private Nature Reserve, Walbeobachtungen, Strandspaziergängen und genügend Zeit zur Erholung. Auf unseren Ausflügen durch das Königreich der Kap-Flora entdecken wir mehr
als 750 Fynbos-Arten, 107 Vogelarten, 21 verschiedene Säugetierund 21 Reptilienarten.
Einige der erstaunlichsten Symbiosen von Pflanzen und Tieren werden
uns während der Naturfahrten und -wanderungen erläutert.
Südafrika
Unser Programm ist exklusiv für BeobachterNatur Leserinnen und Leser zusammengestellt. Wir übernachten zwei Mal in der Lodge und
zwei Mal im einfachen Fynbos Retreat. Das Fynbos Retreat mit 3 verschiedenen Häuser steht uns exklusiv zur Verfügung. Ein privater
Koch sorgt für unser Wohl und verwöhnt uns mit lokalen Köstlichkeiten.
Fakultative Ausflüge während unseres Aufenthaltes:
Walbeobachtung mit dem Boot
7. Tag
Kapstadt – Richards Bay – Rocktail Beach Camp
Wir verlassen die Gegend um Gansbaai und fahren zurück nach
Kapstadt für den Inlandflug via Johannesburg nach Richards Bay an
die Ostküste Südafrikas. Ein ca. zweistündiger Transfer bringt uns zu
unserem abenteuerlichen Rocktail Beach Camp, unser Zuhause für die
nächsten 3 Nächte.
Südafrika
8.-9. Tag Rocktail Beach Camp****
Wanderzeit ca. 2 Std. pro Tag
Das Rocktail Beach Camp ist der Ausgangspunkt für unsere Erkundungen in KwaZulu Natal. Nur gerade 600m trennen uns vom menschenleeren und kilometerlangen Strand. Mächtige Wellen brechen
am artenreichen Riff. Diese Region ist bei Tauchern weltweit bekannt.
Auf Bootsausflügen kommen auch Nicht-Taucher mit Schnorchel und
Maske in den Genuss der farbenfrohen Unterwasserwelt. Zu den
Highlights zählen hier die Walhaie und Riesenmeeresschildkröten.
Während der Sommermonate ist das Rocktail Beach Camp tatkräftig
in die Projekte der Erhaltung von Riesenmeeresschildkröten involviert.
Wir können mit einem einheimischen Schildkrötenexperten während
einer Nachtfahrt bei Ebbe das Nestverhalten der Schildkröten beobachten.
Im Gugulesizwe Cultural Village lernen wir die einmalige Kultur der
Zulu und Tonga kennen. Wir beobachten die traditionellen Tänze und
erfahren mehr über Architektur und Gastronomie.
Der Sibaya See gehört zu den ISimilanginiso Wetlands in St. Lucia
und ist der grösste Frischwassersee in Südafrika. Geniessen Sie die
Besichtigung der Flusspferde und Krokodile, die als zweitgrösste Population dieser Gegend bekannt ist.
Südafrika
10. Tag
Königreich Swaziland
Wir nehmen Abschied vom schönen Rocktail Beach Camp und machen uns in einem für Safaris speziell gebauten Reisebus auf ins Königreich Swaziland, ein von der UNO anerkanntes selbstverwaltendes
Land, und lernen die «Schwarze Kultur» kennen. Nach den Grenzformalitäten besuchen wir eine Kerzenfabrik und fahren anschliessend
zum Hotel.
11. Tag
Auf Safari im Balule Private Game Reserve
Greenfire Game Lodge**** und Drifters Bushcamp
Wanderzeit ca. 1 Std. pro Tag. Am 1. Tag ca. 3 Std.
Nach einer frühen Abreise führt uns die Strasse durchs gebirgige
Swaziland zurück an die Grenze zu Südafrika. Der Krüger Nationalpark
liegt in Reichweite. Unsere Fahrt durch kleine Dörfer entlang des Krüger Nationalparks ist kurzweilig. Dank unserem speziellen Fahrzeug
endet unsere Fahrt noch vor Sonnenuntergang direkt beim Drifters
Bushcamp - unsere erste Safari inklusive!
Südafrika
12.-14.
Tag
Die Big Five - Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner, Büffel
Der Tag im Busch beginnt noch vor Sonnenaufgang. Dann sind die
Tiere am aktivsten und unsere Chancen stehen gut, das eine oder
andere unvergessliche Foto zu knipsen. Die professionellen Wildhüter
kennen den Busch wie die eigene Westentasche und verfügen über
ungeheures Wissen.
Noch am selben Tag wandern wir vom Drifters Bush Camp zur Greenfire Game Lodge. Hier verbringen wir die nächsten 3 Tage und geniessen alle Annehmlichkeiten einer privaten Lodge. Zwei tägliche Aktivitäten ermöglichen ein ausgiebiges Tiererlebnis. Grosszügige Zimmer mit privatem Aussichtsdeck und ein Pool beim Hauptgebäude laden auch zum Ausruhen ein.
15. Tag
Greenfire Game Lodge – Hoedspruit – Zürich
Wir geniessen den letzten Morgen in Südafrika. Transfer zum Flughafen von Hoedspruit und Rückflug via Johannesburg in die Schweiz.
16. Tag
Zürich
Am Vormittag Ankunft in Zürich.
Südafrika
Grootbos Nature Reserve *****
www.grootbos.com
Einzigartiges und luxuriöses Afrika-Erlebnis
für Naturliebhaber und Geniesser
Das vielfach ausgezeichnete Grootbos Private Nature Reserve liegt in einem über
17 km2 grossen botanischen Königreich mit über 750 verschiedenen Pflanzenarten. Geniessen Sie Idylle und Ruhe, einen atemberaubenden Blick über die Walker
Bay (die Bucht der Wale) und lassen Sie sich in eine Welt voller Wunder und Geheimnisse entführen.
Lage
Grootbos ist 2 Autostunden von Kapstadt entfernt und liegt in einem der artenreichsten Pflanzengebiete der Welt. Die unmittelbare Nähe zur Küste ermöglicht
einen einzigartigen Ausblick über den Atlantischen Ozean bis hin zum 90 km entfernten Kap der Guten Hoffnung. Grootbos ist nur 1 Stunde von der südlichsten
Spitze Afrikas, dem «Cape Agulhas», entfernt.
Hotel Grootbos
Grootbos ist ein Ort der Ruhe, Entspannung und Inspiration in einer grossartigen
Umgebung. Die beiden Lodges des Grootbos Private Nature Reserve, die Garden
Lodge und Forest Lodge, liegen eingebettet in wunderschöner Natur. Neben Ruhe
und Erholung stehen auch faszinierende sowie spannende Aktivitäten auf dem Tagesprogramm. Beide Lodges verfügen über eine ausgezeichnete Küche. An den
gemütlichen Bars lädt eine grosse Auswahl zum Aperitif ein. Der bestens sortierte
Weinkeller wartet zudem mit erlesenen Spezialitäten südafrikanischer Weine auf
Sie.
Südafrika
Zimmer Grootbos
Die 27 grosszügigen Luxussuiten, die mit Wohn-, Schlaf- und Badezimmer, Kamin
und weitläufiger Terrasse ausgestattet sind, wurden perfekt in die Vegetation integriert und geben einen atemberaubenden Blick auf die gewaltige Walker Bay
frei. Die stilvoll eingerichteten Suiten sind mit allem Komfort ausgestattet. Von
Fussbodenheizung bis zum beheizbaren Handtuchhalter definiert sich der moderne
Anspruch der gesamten Anlage.
Für unsere Gruppe sind Zimmer in der Forest Lodge reserviert.
Fynbos Retreat
www.fynbosretreat.com
Das einfache, pittoreske Fynbos Retreat liegt in der Natur eingebettet in den von
Fynbos bewachsenen Hügeln zwischen Stanford und Gansbaai und gehört auch
zum 2500 Hektar grossen Grootbos Nature Reserve. Es besteht aus 3 eingerichteten Häusern und bietet einen tollen Ausblick auf die traumhafte Landschaft.
Das Resort ist perfekt zum Wandern, Vogelbeobachtung, Schwimmen oder einfach
zum Entspannen.
Das Arum Lily House bietet ein Wohnzimmer mit Kamin, voll ausgestattete Küche,
Esszimmer und 6 Schlafzimmer. Badezimmer mit 3 Toiletten und 3 Duschen zum
Teilen vorhanden. Das Fountain Bush Cottage bietet ebenfalls Küche sowie Lounge mit Kamin, Balkon mit Blick übers Wasser und 3 Schlafzimmer sowie 1 Badezimmer mit Dusche zum Teilen.
Südafrika
Projekt «Green Future»
Grootbos betreibt seit August 2003 das «Green Future College»
(www.greenfutures.co.za) und bildet Studenten aus den Townships Masakhane
aus. Neben einer praktischen Ausbildung zum Gärtner stehen auch Kurse in erster
Hilfe, Fahrstunden, HIV/AIDS-Information, Teamwork, Naturschutz und kaufmännische Lektionen auf dem Programm. Neben der Schule ist das Management Initiator eines Fussballprojektes in den Townships. Es sollen insgesamt vier neue
Fussballplätze und Schulen entstehen, um den Kindern eine Zukunftschance zu
bieten.
Aktivitäten
Auf Wanderungen mit ausgebildeten Naturführern entdecken Sie die Geheimnisse
der Kap Flora und des «Milkwood Waldes» mit über 800 Jahre alten Bäumen.
Gleiches können Sie auch von einem offenen 4x4 Geländewagen oder auf dem
Pferderücken erkunden. Grootbos ist die einzige Lodge in Südafrika, die Ihnen die
«Marine Big 5» (Wale, weisser Hai, Pinguine, Robben und Delfine) zeigen kann. In
den Monaten Juli bis November stellt die Beobachtung von den bis zu 40 Tonnen
schweren südlichen Glattwalen einen absoluten Höhepunkt dar. Dem Treiben der
Ozeanriesen kann man bei Bootsausflügen oder auch von der nahe gelegenen
Küste aus nächster Nähe zusehen. Für diejenigen, die lieber festen Boden unter
den Füssen haben, bietet sich der interessante Ausflug zu den archäologischen
Höhlen oder an die einsamen Strände der Walker Bay an. Auch Bootsausflüge zu
Dyer Island, der Heimat von über 60'000 Seehunden, Pinguinen und Seevögeln
sowie Ausflüge, um den Weissen Hai zu sehen, werden angeboten.
Südafrika
Rocktail Beach Camp ****
www.wilderness-safaris.com
Robinson Crusoe Feeling pur und Tauchen in noch fast unberührter Unterwasserwelt.
Das Camp im Osten Südafrikas liegt am Indischen Ozean, etwas zurückversetzt
vom Strand auf einem bewaldeten Hügel und ist umgeben von ungefähr 30 Kilometern unberührter und einsamer Küste Kosi Bay und Sodwana Bay.
Im Hauptgebäude finden Sie eine gemütliche Lounge, Speisebereich und eine Bar.
Von einem Aussichtsdeck geniessen Sie einen wunderbaren Blick über die Landschaft bis auf den Indischen Ozean. Das Pooldeck mit Swimmingpool und Sonnenliegen lädt zum Entspannen ein.
Zimmer
Die 17 Zelt-Chalets des Camps verfügen über eigenes Badezimmer mit einer offenen Dusche, Ventilator und Safe und haben alle eine private Veranda.
Aktivitäten
Der Geheimtipp für Taucher, Schnorchler und Naturliebhaber. Diese einmalige Region wurde 1999 als UNESCO-Schutzgebiet aufgenommen. Von November bis Januar können Sie riesige Meeresschildkröten beobachten, welche am Strand ihre
Eier ablegen. Das Sodwana Riff bietet eines der weltweit spektakulärsten Korallenriffe. Tauchen, Schnorcheln, Fischen, Vogelbeobachtungen, Pirschfahrten (Flusspferde), Fahrten zu umliegenden Dörfern und Reiten werden angeboten.
Südafrika
Greenfire Game Lodge ****
www.drifters.co.za
Ungezwungene Atmosphäre mit professionellem Service.
Die Greenfire Game Lodge befindet sich im 35'000 ha grossen Balule Naturreservat, welches nördlich von Hoedspruit liegt und an den Krüger Nationalpark angrenzt. Es erwartet Sie eine ungezwungene Atmosphäre, vorzügliches Essen und
ein Swimmingpool zur Erholung.
Zimmer
Die grosszügigen Zeltzimmer bieten eine komfortable Unterkunft mit einer Aussichtsplattform mit Sicht auf Flussbett des Mohlabetsi. Nicht selten gelangen Tiere
bis zum Zeltzimmer und machen einen Safari-Aufenthalt unvergesslich.
Aktivitäten
Erfahren Sie alles über Flora und Fauna aus erster Hand. Die Lodge ist spezialisiert
auf Pirschwanderungen mit erfahrenen Rangers und Safaris im offenen Geländewagen.
Südafrika
Kulinarisches
Das Frühstück ist reichhaltig und besteht meist aus einem Buffet. Die inbegriffenen Mittagessen sind teilweise auch Picknicks und die Abendessen sind ab und zu
im Buffetstil, wo Sie sich nach Lust und Laune bedienen können.
Die vielen verschiedenen Völker, die nach Südafrika kamen, brachten alle etwas
von ihrer angestammten Küche mit und landestypische Gerichte wurden kreiert.
Das Braaivleis ist eine dieser Köstlichkeiten: verschieden Fleischstücke und die dazugehörige Boerewors (Bratwurst) werden über dem offenen Holzfeuer gegrillt.
Das Fleisch ist meist von ausgezeichneter Qualität. In der Kapprovinz ist der Einfluss der Malaien mit Sosaties (marinierte Fleischspiesschen) und Bobotie (Hackfleischauflauf mit Curry und Rosinen) bekannt. In den Küstenregionen finden Sie
ein breites Angebot von Fisch und Meeresfrüchten.
Südafrika
Klimaneutral unterwegs
Unsere Partnerschaft mit myclimate geht ins vierte Jahr. 75% aller baumelerGäste waren bereit, den freiwilligen Klimafranken zu bezahlen und haben dafür gesorgt, dass das Windenergieprojekt in der Türkei notwendige Unterstützung erhalten hat. Auch die Reisen 2015 wurden auf deren CO²-Ausstoss geprüft und der entsprechende Klimafranken berechnet.
Der vollständige CO²-Ausstoss jeder baumeler-Reise wird individuell berechnet und
schlägt mit 29.90 Franken pro Tonne CO² zu Buche. Wir rechnen auch im kommenden
Jahr mit einem grossen Engagement unserer Gäste. Diese Klimafranken sind zweckgebunden in den Klimaschutz.
myclimate Audio Adventures in der Schweiz erwandern
Baumeler Reisen unterstützt diverse von myclimate konzipierten Audio Adventures in der
Schweiz. An faszinierenden, lokalen Beispielen zeigt das Audio Adventure auf, wie ein
klimafreundlicher Alltag lustvoll möglich wird. myclimate Audio Adventures gibt es an
zehn verschiedenen Orten in der Schweiz. Empfehlenswert sind z.B. St. Gallen, Zermatt,
Scuol, Göscheneralp, Luzern oder im Goms.
Die Besucher sind aktiv unterwegs und erfahren durch Audioguides, sprich virtuelle baumeler-Reiseleiter, was am jeweiligen Standort klima- oder energierelevant ist. Damit ist
Baumeler Reisen auf sinnvolle Art und Weise dort präsent, wo Schulen, Institutionen,
Unternehmen, Familien, interessierte Menschen sich informieren. www.myclimate-audioadventure.ch.
Emotionaler und intellektueller Mehrwert
Mit myclimate, dem Windprojekt in der Türkei und den Audio Adventures in der Schweiz
haben wir ein nachhaltig stimmiges Paket geschnürt, welches die freiwillige Klimakompensation transparent und attraktiv macht. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne
zur Verfügung.
www.baumeler.ch
www.myclimate.org
www.myclimate-audio-adventure.ch
Südafrika
REISEVORBEREITUNGEN
Reisedokumente
Schweizer Bürger/Innen, Österreichische
und Deutsche Staatsangehörige
Gültiger Reisepass.
Der Reisepass muss mindestens 1 Monat über das
Rückreisedatum hinaus gültig sein und mindestens zwei nebeneinander liegende leere Seiten
aufweisen.
Bei Fernreisen empfehlen wir Ihnen einen Pass, der nach
der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist, da
Bestimmungen kurzfristig ändern können.
Wir empfehlen Ihnen ausserdem, eine Fotokopie des Passes mitzunehmen. Bei Verlust des Reisepasses wird die
Wiederbeschaffung damit erleichtert.
Flugbillette
Bitte beachten Sie, dass der Name im Flugbillett mit dem
Namen in Ihrem Reisedokument übereinstimmen muss.
Nach Ausstellung des Flugbillettes werden von den Fluggesellschaften allfällige Änderungen mit teilweise sehr
hohen Spesen belastet. Bitte melden Sie uns deshalb
sofort nach Erhalt der Rechnung, falls der Teilnehmername auf der Rechnung nicht mit Ihrem
Reisedokument übereinstimmt.
Gesundheitshinweise
Wir empfehlen vor jeder Auslandreise die Gültigkeit
der üblichen Impfungen zu überprüfen.
Für Südafrika ist keine Impfung obligatorisch. Folgende Impfungen sind empfohlen: Diphtherie, Tetanus,
Poliomyelitis, Masern, Hepatitis A und Tollwut. Zudem
wird empfohlen, sich gegen Mücken- und Zeckenbisse zu
schützen.
Malariaprophylaxe empfohlen!
Für den Fall einer plötzlichen Malariaerkrankung sollte das
Notfallmedikament Chloroquin mitgeführt werden.
Südafrika
Für die Teilnahme an Wanderreisen wird eine gute Gesundheit vorausgesetzt. Bitte beachten Sie auch die ausgeschriebene Leistungsstufe im Katalog und in den Detailunterlagen. Im Zweifelsfalle geben Ihnen unsere Spezialistinnen gerne Auskunft.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Hausarzt oder informieren Sie sich unter
www.safetravel.ch.
Unterkünfte
Wir wohnen in ausgewählten Erstklasse-Hotels und guten
Camps. Alle Hotels verfügen über ein Schwimmbad und
bieten einen Wäscheservice an. Mitunter kann man schon
am nächsten Tag die frische Wäsche wieder in Empfang
nehmen oder Sie lassen in den Hotels waschen, wo wir
mehrere Nächte bleiben. Alle Unterkünfte bieten kostenlos WLAN Internet.
Juli 2015
Cape Town Hollow, Kapstadt
www.seasonsinafrica.com
Cape Town Hollow, Kapstadt
www.seasonsinafrica.com
1 Nacht
****
2 Nächte
****
Grootbos Private Nature Reserve,
Gansbai (nahe Hermanus)
www.grootbos.com
4 Nächte
*****
Rocktail Beach Camp, Kosy Bay
www.wilderness-safaris.com
3 Nächte
****
November 2015
Summerfield B. Gardends, Swaziland
www.summerfieldresort.com
1 Nacht
**/*
Greenfire Game Lodge, Balule Nature Reserve
(vorher: Drifters Game Lodge)
4 Nächte
www.drifters.co.za
***
Hotelklassifizierung durch Baumeler. Südafrika kennt keine offiziellen und einheitlichen Hotelkategorien.
Südafrika
Busfahrten
Längere Busfahrten sind bei dieser Reise nicht zu umgehen. Sie werden dafür aber reichlich entschädigt mit den
grossartigen Landschaften und Tierbeobachtungen.
Leistungsstufe
Wandern
leicht bis mittel
Dauer: Die Wanderungen dauern zwischen 1 bis 3 Stunden.
Wege: Mit einigen Auf- und Abstiegen, auf guten Wegen
durch Reservate, der Küste und dem Bergland entlang.
Hinweis: Die Wanderungen sind teilweise kurz und es
wird nicht jeden Tag gewandert. Wegen den längeren
Busfahrten und häufigen Hotelwechsel wird die Tour als
leicht bis mittel eingestuft.
Südafrika
Klima
Übliche Durchschnittstemperaturen in °C:
Juli
November
Tag
18°
24°
Nacht
14°
13°
In der Nacht kann es beim Krüger Nationalpark sowie in
Johannesburg bis zu 4° abkühlen.
Ihr Ferienwetter im Internet:
www.wetter.com, www.weathersa.com
Wanderkleidung/
Ausrüstung
Sportliche Wanderausrüstung aus atmungsaktiven
Material:












Wanderhose/Shorts
Warmer Pullover/Fleece
T-Shirts/Hemden/Blusen
Wind- und Regenschutz
Sonnenschutz/Kopfbedeckung
Solide Wanderschuhe, die guten Halt bieten
Trinkflasche (oder vor Ort Pet-Flasche kaufen)
Taschenmesser/Taschenlampe
Tagesrucksack
Feldstecher
Mütze/Schal
Reisewecker
Südafrika
Tierbeobachtungen
Für die Pirschfahrten früh morgens und abends empfehlen wir Ihnen wärmere Kleidung zu tragen. Handschuhe,
Mütze und Schal gehören mit ins Gepäck.
Zum Beobachten der Tiere, vor allem der vielen Vögel
wegen, ist ein Fernglas sehr empfehlenswert.
Zahlungsmittel
Die Währung in Südafrika ist der Südafrikanische Rand.
ZAR 100.– = ca. CHF 12.–
Einfuhr: bis ZAR 5000.– frei.
Fremdwährungen frei, jedoch deklarationspflichtig.
Ausfuhr: bis ZAR 500.– frei.
Fremdwährungen bis zum deklarierten Betrag.
Die gebräuchlichen Kreditkarten werden in den meisten
Hotels akzeptiert. Ausnahme: American Express wird
nur selten angenommen.
Südafrika
Beim Geldwechsel in Südafrika wird oft eine Kommission
verlangt. Wechseln Sie Geld für die ersten Tage bereits in
der Schweiz oder bei Ankunft im Flughafen
Kapstadt/Johannesburg. Sie können vielerorts mit Ihrer
EC-Karte Geld beziehen. Welche Bank ein Abkommen mit
Maestro oder Cirrus hat, ist mit einem entsprechenden
Kleber auf dem Bankomaten gekennzeichnet.
Mehrwertsteuer
Ausländische Touristen haben Anrecht auf eine Rückerstattung der Value Added Tax (V.A.T.) auf Gegenständen
mit einem Mindestwert von ZAR 250.–, die in Südafrika
gekauft und ausgeführt werden. Bitte wenden Sie sich für
weitere Informationen an die Reiseleitung.
Stromspannung
220 Volt, Steckdosen meist 3-polige Rundstecker, die in
Europa kaum zu finden sind. Weil der internationale
Adapter nicht funktioniert, besorgt man sich am besten
einen passenden Adapter bei der ersten Gelegenheit in
Südafrika. Ihre Reiseleitung ist Ihnen gerne dabei behilflich. Teilweise können diese auch gegen Depot bei den
einzelnen Hotelrezeptionen ausgeliehen werden.
Trinkwasser
Das Leitungswasser in Südafrika ist trinkbar, hat jedoch
einen leichten Chlorgeschmack. In den meisten Hotelzimmern finden Sie eine Flasche mit Trinkwasser.
Sprache
Es gibt 11 offizielle Amts- und Umgangssprachen. Die
häufigsten sind Englisch und Afrikaans, die im ganzen
Land gesprochen und verstanden werden.
Südafrika
Freie Mahlzeiten
Bei den Mahlzeiten, die inbegriffen sind, handelt es sich
um Mittag- oder Abendessen. Je nach Ansprüchen rechnen Sie für eine nicht inbegriffene Mahlzeiten ca. CHF
22.– bis 27.–.
Getränke: Eine Flasche Wein zum Abendessen kostet ca.
CHF 16.– bis CHF 27.–.
Zeitrechnung
Die Zeitverschiebung beträgt +1 Stunde zur mitteleuropäischen Zeit. In der Sommerzeit gibt es keine Zeitverschiebung.
Einkäufe
Die Ladenbesitzer kennen nur feste Preise, während bei
Strassenhändlern gefeilscht werden darf. Die Waren sind
im Vergleich zu europäischen Preisen günstig.
Typische Souvenirs sind Lederwaren (z.B. Straussenleder)
und Schmuckstücke aus Johannesburg und Kapstadt, erhältlich in 9 und 14 Karat Gold, sehr schön verarbeitet mit
Halbedelsteinen wie Achat, Rosenquarz, Tigerauge etc.
Die Auswahl ist unerschöpflich. Für die Ausfuhr von Rohdiamanten ist eine Bewilligung erforderlich. Höchst begehrt ist der «Krüger Rand» - die wohl schönste Goldmünze der Welt.
Sicherheit
Vorsicht ist, wie überall, auch in Südafrika der beste Weg
zu einen unbeschwertem Urlaubsaufenthalt. Wertsachen
und Dokumente gehören in den Hotelsafe. Wertvoller
Schmuck und teure Uhren bleiben von Vorteil zu Hause.
Südafrika
ELVIA-Reiseversicherungen
Der Abschluss einer Annullierungskosten- und Extrarückreiseversicherung ist obligatorisch und muss
spätestens innert 5 Tagen nach der Buchung abgeschlossen werden, wenn Sie nicht bereits im Besitze
einer eigenen, gleichwertigen Versicherung sind. Die Versicherung deckt die Annullierungskosten des
gebuchten Arrangements, wenn die Reise wegen Krankheit, Unfall oder Tod sowie bei schweren
Sachschäden am Eigentum zu Hause, nicht angetreten werden kann.
Ebenso ist die Rückreise, inkl. Rückerstattung des nicht benutzten Teils, wegen eigener Erkrankung,
Unfall oder Tod sowie einer nahestehenden Person zu Hause versichert.
Die neu eingeschlossene ALL RISK-Kollektivversicherung deckt Risiken wie Erkrankung von
Haustieren, Hochzeitseinladung, Streichung von Ferien, Naturkatastrophen, Streiks etc. Details finden Sie im Katalog Wandern & Trekking 2015 auf Seite 238 sowie in der Versicherungspolice, die Sie bei der Buchung erhalten.
Bei der oblig. Kollektiv-Versicherung kommen je nach Höhe Ihres Arrangementpreises, inkl. aller Zusatzleistungen, folgende Gebühren zur Anwendung:
Endpreis des Arrangements (Basis Doppelzimmer)
bis CHF 500
CHF 501 – 1’000
CHF 1’001 – 1’500
CHF 1’501 – 2’000
CHF 2’001 – 2’500
ab CHF 2501
CHF 20
CHF 35
CHF 50
CHF 70
CHF 85
Jahresversicherung
Sie können auch für alle Reisen eine Jahresversicherung mit folgenden Varianten abschliessen:
ELVIA-Jahresversicherung Secure Trip **
CHF 109 = Einzelversicherung
CHF 189 = Familienversicherung
ELVIA-Jahresversicherung Secure Trip PLUS**
CHF 225 = Einzelversicherung
CHF 345 = Familienversicherung
Gültig 365 Tage ab Buchungsdatum für Reisen mit einem schweizerischen Veranstalter, Annullierungskosten CHF 25’000, resp. CHF 50’000, verpasstes Ferienvergnügen bis max. CHF 5’000 pro
Person, Extrarückreise unbegrenzt. Details finden Sie in der Versicherungspolice.
**  
Bitte beachten Sie, dass sich die Versicherung nach einem Jahr automatisch
verlängert, wenn sie nicht drei Monate vor Ablauf gekündigt wird.
Fakultative Reisegepäck-Versicherung
CHF 55
Versicherungssumme
CHF 2’000
Ihr Reisegepäck sowie auf der Reise gekaufte Waren für den persönlichen Bedarf sind gegen Diebstahl, Raub, Beschädigung und Zerstörung während Ihrer Reise versichert. Details finden Sie in der
Versicherungspolice.
.
Südafrika
Für Sie arbeiten wir 24 Stunden
und 7 Tage!
Unsere Reisen präsentieren wir Ihnen im
Internet, ergänzt mit Bildern, Reisevideos,
Kundenstimmen und Tipps von unserer Reiseleitung. Wir verraten Ihnen tagesaktuell die
garantierten Reisen.
www.baumeler.ch
Facebook:
www.facebook.com/baumelerreisen
Reise-Blog:
www.baumeler-blog.ch
Baumeler Reisen AG
Zinggentorstrasse 1 | 6002 Luzern
Schweiz
T 0041 (0)41 418 65 65
F 0041 (0)41 418 65 96
[email protected] | www.baumeler.ch

Documentos relacionados